Covid-19-Pandemie: Das falsche Spiel mit der Reproduktionsrate

Corona Virenschutz / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/envato-covid-corona-virus-corona-4966945/ Corona Virenschutz / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/envato-covid-corona-virus-corona-4966945/
 

In der Corona-Krise werden Freiheitsbeschränkungen mit der “Reproduktionsrate” begründet. Wie Politik und RKI eine fragwürdige Kennziffer instrumentalisieren.

Noch am 30. März 2020 verkündeten Politik und Medien, dass eine Lockerung der Auflagen erst möglich sei, wenn die Verdopplungszeit der Infektionen oberhalb von 10 Tagen läge. Dieses Ziel ist inzwischen längst erreicht. Aktuell (Stand: 30.4.2020)  liegt die Verdopplungszeit bundesweit bei 67 Tagen, und die bisherigen Lockerungen sind dennoch arg überschaubar. Gerade hat das Bundeskabinett die weltweise Reisewarnung bis Mitte Juni (!) verlängert und zwar völlig unabhängig von den Entwicklungen in den jeweiligen Reiseländern, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Da die Verdopplungszeit mittlerweile nicht länger zur Begründung der Aufrechterhaltung der Restriktionen taugt, stellen RKI, Politik und Medien nunmehr eine andere Kennziffer in den Mittelpunkt, nämlich die sogenannte „Reproduktionsrate“, zuweilen auch „Reproduktionswert“ genannt.

Methodische Ungereimtheiten

Angeblich gibt diese Kennziffer die Anzahl der Personen wieder, die ein Infizierter mit dem Virus ansteckt. Vereinfacht ausgedrückt könnte man daher postulieren: Alles, was oberhalb von 1 liegt, spricht für eine weiter ansteigende Zahl von Neuinfektionen, alles, was darunter liegt, für eine sinkende.

Nun stellt sich allerdings die Frage, wie denn das RKI diese Kennziffer konkret ermittelt, vor allem vor dem Hintergrund, dass weder die absolute Zahl der infektiösen (nicht die der positiv getesteten) Personen bekannt ist, noch die Zahl der real neu Infizierten. Jeder, der ein wenig mit medizinischer Statistik vertraut ist, dürfte substantielle Zweifel daran haben, dass sich die in sämtlichen Medien präsente Kennziffer unter diesen Umständen überhaupt seriös ermitteln lässt.

Ein wenig Aufklärung in dieser Frage liefert der sogenannte „Faktenfinder“ der ARD, und ich muss zugeben, dass ich mir bei der Lektüre ein Lächeln nicht verkneifen könnte, denn mit der tatsächlichen Reproduktionsrate hat die vom RKI berechnete Kennziffer allenfalls mittelbar zu tun. Zitiert wird das RKI selbst mit folgender abenteuerlichen Begründung:

„Bei einer konstanten Generationszeit von vier Tagen, ergibt sich R als Quotient der Anzahl von Neuerkrankungen in zwei aufeinander folgenden Zeitabschnitten von jeweils vier Tagen. Der so ermittelte R-Wert wird dem letzten dieser acht Tage zugeordnet, weil erst dann die gesamte Information vorhanden ist. Daher beschreibt dieser R-Wert keinen einzelnen Tag, sondern ein Intervall von vier Tagen. Das dazu gehörende Infektionsgeschehen liegt jeweils eine Inkubationszeit vor dem Erkrankungsbeginn.“

Das RKI lässt also nicht nur die Dunkelziffern außen vor (also jene Infizierten, die bislang nicht positiv getestet wurden), sondern vereinfacht auch noch den Betrachtungszeitraum, indem es per definitionem einen pauschalen Wert von vier Tagen zugrunde legt. Letztlich reduziert sich die „Berechnung“ auf eine reine Betrachtung der (gemeldeten) Neuinfektionen, die mit der eigentlichen Frage (wie viele Mitmenschen steckt ein mit Covid-19 Infizierter im Laufe seiner Krankheit an?) wenig bis nichts zu tun hat.

Ein politisches Instrument?

Die Fragwürdigkeit des Verfahrens stößt jedoch allenfalls bei einzelnen Politikern wie dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Wolfgang Kubicki auf Kritik, der das RKI wegen der regelmäßig verbreiteten Corona-Zahlen laut „Tagesschau“ scharf angriff: Diese „vermitteln eher den Eindruck, politisch motivierte Zahlen zu sein als wissenschaftlich fundiert“, sagte Kubicki. Während Ministerpräsident Markus Söder für Bayern, das Land mit den meisten Infektionen, einen R-Wert von 0,57 verkünde, melde das RKI bundesweit einen Wert von 1, sagte Kubicki. „Woher dieser Wert bei sinkenden Infektionsraten kommen soll, erschließt sich nicht einmal mehr den Wohlmeinendsten.“

Doch selbst wenn man die methodischen Ungereimtheiten außen vor lässt, täuscht die vom RKI ermittelten Reproduktionsrate über die tatsächliche epidemiologischen Entwicklung hinweg, wie ein einfaches Beispiel verdeutlicht: Nehmen wir an, in den ersten vier Tagen gab es täglich 10.000 Neuinfektionen und in den folgenden täglich 8.000, so ergibt sich eine Reproduktionsrate von 0,8, die von Politik und Medien einhellig begrüßt würde. Flacht die Kurve der Neuinfektionen jedoch ab, was eigentlich eine positive Entwicklung ist, dann könnten beispielsweise in den ersten vier Tagen täglich 1.000 Neuinfektionen auftreten und in den nächsten vier 950 täglich. Dann beträgt die errechnete Rate 0,95, die vom RKI – wie dieser Tage geschehen – auf 1,0 hochgerechnet würde und schon wäre das politmediale Geschrei groß und weitere Lockerungen der Restriktionen würden blockiert.

Die Zeche zahlen die Bürger

Das neue Buch von Frank W. Haubold

Das neue Buch von Frank W. Haubold

Somit ist die angebliche Reproduktionsrate nicht nur inhaltlich irreführend, sondern auch ein ideales Instrument, um den Lockdown nach Belieben aufrechtzuerhalten, wobei sich die Politik immer auf die Wissenschaft berufen kann, die ihr vorgeblich keine andere Wahl lässt.

Dass die bundesdeutsche Wirtschaft immer tiefer in die Krise rutscht und die Neuverschuldung astronomische Werte erreicht, wird dabei ebenso billigend in Kauf genommen wie andere Kollateralschäden. Schließlich geht es um höhere Werte, nämlich die Eigendarstellung als verantwortungsvolle Krisenmanager in den Medien und die damit verbundene höhere Wählerzustimmung.

Die Zeche zahlen ohnehin die Bürger mit Einkommensverlusten, Einschränkungen ihrer Grundrechte, Arbeitslosigkeit, Vereinsamung, Inflation und Erhöhung der Steuerlast beispielsweise durch eine Vermögensabgabe, die bereits in der Diskussion ist.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Frank W. Haubold

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Gegenwart). Zahlreiche Veröffentlichungen in Freie Presse (Chemnitz), Fantasia (Passau), Nova (Magazin), Phantastisch! (Stolberg), Exodus (Magazin), Esli (Russland) und anderen Publikationen auch außerhalb der Phantastik-Szene. Für den EDFC Passau gab er bis 2009 fünf Anthologien heraus. 2008 gewann er als erster Autor überhaupt den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

42 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wayne Podolski
5 Monate her

Falls jemand das mit der Reproduktion noch nicht verstanden hat, hier kommt Nachhilfe von unser GRÖKAZ …
https://www.youtube.com/watch?v=JvSoT-2eSRw

Wayne Podolski
Reply to  Wayne Podolski
5 Monate her

Und falls jemand der Meinung obliegt, diese eher traurige Figur sei durch Wahlen an die Macht gekommen, gibt es hier ein interessantes Foto bei Minute 16:58 …
https://www.youtube.com/watch?v=EjQV6Bbl8fU

Barbara
Barbara
Reply to  Wayne Podolski
5 Monate her

Das ist ” unsere ” Bundeskanzlerin….dazu bedarf es keinen Kommentar mehr, oder doch, was für eine traurige Gestalt….

der-5-minuten-blog.de
Reply to  Wayne Podolski
5 Monate her

Kann man das auch halb so schnell abspielen? Vielleicht zum genießen. Vielleicht auch nur zum besser verstehen.

Wayne Podolski
5 Monate her

Ergänzend zum Artikel die Meinung von Gerhard Wisnewski …
https://www.youtube.com/watch?v=8uLlx1leiso

Greenhoop
Greenhoop
5 Monate her

Heute aus Eva Herrman Offiziell: Am 07.05.2020 wird der Bundestag in erster Lesung über das zustimmungsbedürftige Gesetz beraten. Mittlerweile hat der Bundestag-Gesundheitsausschuss für den 11.05.2020 zu einer öffentlichen Anhörung (als Videokonferenz) eingeladen. Möglicherweise könnte die 2./3. Lesung im Bundestag bereits am 14.05.2020 stattfinden. Der Bundesrat könnte somit am 15.05.2020 das Gesetz final beraten. ‼️‼️‼️ Zuschrift einer Leserin: Wir müssen wachsam sein. Sie schieben nach im ISFG. Bedenkt bitte Art. 2 GG (körperliche Unversehrtheit) ist schon eingeschränkt Regierungsentwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite Das Bundeskabinett hat am 29.04.2020 den Regierungsentwurf eines Zweiten… Read more »

Barbara
Barbara
Reply to  Greenhoop
5 Monate her

Verliert seine Grundrechte…..Das ist ein ganz perfider Plan.Zumal es keinen hundertprozentigen Schutz geben kann, gibt es auch bei keiner Grippeimpfung!
Wir gehen hier in eine Zweiklassen Gesellschaft,die einen geächtet, die Impfwilligen sind die guten.
Dazu darf es auf keinen Fall kommen.

Libelle
Libelle
Reply to  Greenhoop
5 Monate her

Es wird schon gesagt, dass im September ein Impfstoff verfügbar sein könnte.
Meines Wissens benötigt ein GETESTETER Impfstoff normalerweise mindesten 1,5 bis 2 Jahre bis zu seiner Zulassung.
Eine Impfung noch in diesem Jahr würde bedeuten wir werden zu Versuchskaninchen für Killer Bill.

Merkwürdig finde ich die Eile, mit der dies jetzt durchgeboxt wird. Wer weiß, was man mit der Impfung wirklich erreichen will, was wirklich in dem Impfstoff enthalten ist.
Vielleicht ist da ein Sedativum enthalten, was uns zu willenlosen Zombies machen soll, oder etwas das uns schleichend vergiftet, krank macht und tötet.

Peter Heinz
Peter Heinz
Reply to  Libelle
5 Monate her

Ja,Libelle oder die Kranken und die Alten sollen die Rentenkassen entlasten.Die Wahlen und Abstimmungen sind nichtig weil nicht Geheim (namentliche Abstimmung und Briefwahl)!!!

Libelle
Libelle
Reply to  Peter Heinz
5 Monate her

@ Peter Heinz, Wahrscheinlich werden die Alten eine andere Impfstoffzusammensetzung erhalten. Habe ich bereits gepostet, aber hier noch einmal: https://www.unzensuriert.at/content/0028377-jacques-attali-der-mann-hinter-emmanuel-macron Auszug: Für Legalisierung der Euthanasie So ist er der Überzeugung (erstmals in seinem Buch “L’Avenir de la vie”, 1981), dass ältere Menschen, sobald sie mit 60 oder 65 Jahren in Pension gehen, nur noch “teuer” seien. Sie “produzieren” nicht mehr, kosten aber die Staatskassen wegen der Gesundheitskosten viel Geld. Attali gehört keineswegs zufällig zu den Wortführern für eine Legalisierung der Euthanasie. “Die Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer künftigen Gesellschaften sein”, so Attali begeistert, der die Euthanasie als Ausdruck “sozialistischer… Read more »

edmundotto
Reply to  Libelle
5 Monate her

Gleiche Töne auch von der Fr. Lagarde und von IWF-Vertretern. Das sozial verträgliche frühe Ableben wird ein Trend.

Libelle
Libelle
Reply to  edmundotto
5 Monate her

Aber nur für uns. Für Lagarde (auch schon über 60)und die anderen Soziopathen der sogenannten Elite gilt dies natürlich nicht.
Viele Protagonisten in Politik und Wirtschaft sind über 60. Auch Merkel, Schäuble und von von der Leyen.

fufu
fufu
Reply to  Libelle
5 Monate her

Immer gut sich an die Schweinegrippe mit der VIP-Varante zu erinnern https://www.welt.de/wissenschaft/article4887314/Zwei-Klassen-Impfung-ist-ein-verheerendes-Signal.html Auch ist zu bedenken, es sich jetzt um eine voellig neue Impfstoffgeneration handelt, virale Vektoren, mRNA, neue Zusatzstoffe, mit der es keinerlei Erfahrungen gibt und deren Zulassung unter normalen Umstaenden 10 Jahre dauern wuerde. In Italien sollen die ersten ab September geimpft werden, Polizisten, Krankenhauspersonal und nach Aussagen des Herstellers “Schwache”, womit wohl “Alte” ueber 60 gemeint sind. Bis Ende des Jahres sollen 100 Millionen Dosen hergestellt werden. Calao, ex von Vodafone und Chef der task force von Experten die Italien aus der “Epidemie” fuehren soll, hat sich… Read more »

fufu
fufu
Reply to  fufu
5 Monate her

“hat sich gleich mal die Immunitaet zusichern lassen..”

Natuerlich nicht gegen das Virus sondern vor Strafverfolgung.

Libelle
Libelle
Reply to  fufu
5 Monate her

@ fufu,

In Italien sollen die ersten ab September geimpft werden, Polizisten, Krankenhauspersonal und nach Aussagen des Herstellers “Schwache”, womit wohl “Alte” ueber 60 gemeint sind.
————————

Sicher auch mit zwei unterschiedlichen Impfstoffen.
Die Polizei und das Krankenhauspersonal bekommt die weniger schädliche Impfung, weil sonst die Akzeptanz der Bevölkerung nicht mehr gegeben wäre.
Und die “Alten” werden mit einem sehr schädlichen Impfstoff geimpft, der – je nach Konstitution – für ein langsames Dahinsiechen oder den schnellen Tod sorgt.

Libelle
Libelle
Reply to  Greenhoop
5 Monate her

@ Greenhoop,

wo kann man die geplante Textänderung des §28 des ISFG finden.

https://www.bundestag.de/ausschuesse/a14/anhoerungen

Dort kann ich den geänderten Textvorschlag nicht finden.

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Libelle
5 Monate her

@Libelle

Der Text ist hier zu finden:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/S/Entwurf_Zweites_Gesetz_zum_Schutz_der_Bevoelkerung_bei_einer_epidemischen_Lage_von_nationaler_Tragweite.pdf

Libelle
Libelle
Reply to  Greenhoop
5 Monate her

Vielen Dank!

waltomax
waltomax
5 Monate her

Das richtige Virus zur rechten Zeit! Es bewirkt:

Abschaffung der Grundrechte
Schließung der Grenzen und Einfrieren des Zustromes von Flüchtlingen
Ablenkung vom Systemischen Zusammenbruch und den dafür Verantwortlichen
Schwächung des Immunsystems durch unnötige Impfungen.
Verschlechterung der Volksgesundheit, Erhöhung der Sterblichkeitsrate.
Entlastung der Renten und Krankenkassen.
Atomisierung (Spaltung) der Gesellschaft, Induktion von Bürgerkrieg.
Uvm. Wie Massenverblödung und krasser Senkung der Bildungsniveaus.

Mit anderen Worten: Fixierung des herrschenden Gesellschaftssystems und der dieser zugrundeliegenden Hierarchie. Mit -allen- Mitteln.

Die Erde als Gefängnisplanet und riesiger Gulag, beherrscht von einer Clique von FINANZ – FASCHISTEN

edmundotto
Reply to  waltomax
5 Monate her

“Schließung der Grenzen…….” Nee, nee mein Lieber- die sind seit Corona “semipermeable” – raus geht nicht – rein geht bei Losung “Asyl”.e7HVi

waltomax
waltomax
5 Monate her

Fazit:

Es geht um eine Erniedrigung der eines großen Teiles der Menschheit auf
das Niveau von Schuldsklaven. Faktisch von Leibeigenen!

fufu
fufu
5 Monate her

Leute vergesst die „Epidemie“, die Epidemie ist ein Medienereignis, die Konsequenzen werden aber real sein. Es werden jetzt alte Untersuchungen hervorgekramt die serioes und nachvollziehbar nachweisen, dass eine vorhergegangene Influenzaimpfung die Infektionsrate an Coronaviren ansteigen laesst (man bezieht sich hier auf die bekannten endemischen Coronaviren). Wenn man jetzt auf google nach diesen Untersuchungen sucht, was findet man auf den ersten Seiten … FAKE, FAKE, FAKE. Dabei sind diese Ergebnisse absolut nachvollziehbar. Wenn man einen Virus unterdrueckt, zum Beispiel durch Impfung, dann setzt sich eben ein anderer durch der um den gleichen Host konkurriert, das kann ein anderer Influenzavirus sein der… Read more »

Libelle
Libelle
Reply to  fufu
5 Monate her

Sehe ich auch so. Jeder der sich ein bisschen mit dem Thema befasst hat, dem ist mit Sicherheit aufgefallen, dass hier etwas zum Himmel stinkt. Es ist keine wirkliche Epidemie, es ist weniger schlimm als in anderen Grippe-Zeiträumen und trotzdem werden völlig unsinnige Maßnahmen GEGEN die Bevölkerungen getroffen. Maßnahmen, die auch krank machen und/oder das Immunsystem schwächen. Auffallend ist, dass diese Maßnahmen nicht nur in Europa, sondern weltweit in unterschiedlichen Varianten durchgezogen werden. Ebenso die Aussagen von Killer Bill, dass die ganze Weltbevölkerung durchgeimpft werden soll. Dass die Regierungen und Killer Bill an der Gesundheit der Menschen interessiert sind, kann… Read more »

fufu
fufu
Reply to  fufu
5 Monate her

Die Daten fuer England, Untersterblichkeit Jan/Feb und deutliche Nicht-Corona-bezogene Uebersterblichkeit mit Beginn des Peaks

https://twitter.com/d_spiegel/status/1249986522692096003/photo/1

Fred Stein
Fred Stein
5 Monate her

Es drängt sich geradezu der Gedanke auf, dass eben diese “Krise” als Grundlage dient, sich eine “Ermächtigung” für die Begehung neuer Staatsschulden zu rechtfertigen. Deutschland hat 70 Jahre gebraucht, um 2,2 Billionen € Schulden aufzubauen. Innerhalb von gerade mal vier Wochen kommen 1,2 Billionen (oder 15.000 € pro Bürger) hinzu. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Zahlen werden es die Jungen. Also raus auf die Straßen! Widerstand 2020 – rette sich wer kann vor dieser Regierung!

waltomax
waltomax
5 Monate her

Merkel voll im Ar…

NUN MÜSSEN SIE SCHIESSEN LASSEN FRAU KANZLERIN

Hebt man nun die “Coronamaßnahmen” auf und läßt die mit heißer Luft in den Boden verpresste globale Rezession wieder empor sickern? Oder behält man die “Maßnhmen” bei und bringt die Wirtschaft auf diese Weise um? Fakt ist:

Die Satrapen der NWO, wie Merkel und Seehofer, merken langsam, dass man sie zwischen Skylla und Charybdis zermalmt.

Sogar Merkel dürfte erkennen, das sie im Ar…e gelandet ist. Und zwar dort, wo er am dunkelsten ist.

Denn das Volk wird aufstehen.

Logische Konsequenz der Machtpolitik:

ZEITNAHE WIRD DIE POLIZEI AUF DEMONSTRANTEN SCHIESSEN

Kafka
Kafka
5 Monate her

Das soll alles nur von den folgenden weiteren Schritten ablenken: Impfpflicht bzw. Immunitätsnachweis sollen durch die Hintertür des IfSG eingeführt werden Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite Das Bundeskabinett hat am 29.04.2020 den Regierungsentwurf eines “Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite” verabschiedet. Darin sind u.a. Änderungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) vorgesehen, die zu einer allgemeinen Impfpflicht führen (Verstoß gegen Art. 2 GG, körperliche Unversehrtheit) oder zum Verlust der Grundrechte für diejenigen, die keine Impfung/Immunität nachweisen können, denn diese Personen sollen nach §28 vom Wegfall von… Read more »

Libelle
Libelle
5 Monate her

@ Greenhoop,

Sie sind doch so pfiffig.

Vor Jahren hatten wir bei Geolitico über die Smart Citys diskutiert. Da ging es darum, dass die Menschen in den Smart Citys eingepfercht werden sollen, dass den Menschen verboten werden soll, sich in der Natur außerhalb dieser Citys aufzuhalten und dass der Natur außerhalb freier Lauf gelassen werden soll.
In den USA waren das riesige Flächen, die renaturiert werden sollten.
Es gab Beiträge dazu im Internet. Ich kann dies nicht wiederfinden. Wurden die renaturierten Zonen Wildlands genannt?
Können Sie sich daran erinnern? Oder haben Sie sogar etwas dazu abgespeichert?

dragaoNordestino
Reply to  Libelle
5 Monate her

@Libelle …. Vor Jahren hatten wir bei Geolitico über die Smart Citys diskutiert

Hmm @Libelle, die digitale Zeit werden weder Sie noch ich aufhalten…. dies ist einfach der Lauf der Zeit…. Vermutlich sind Sie wie ich, altershalben kaum betroffen…. somit überlassen wir doch das Thema den Leuten die es betrifft.

Libelle
Libelle
Reply to  Libelle
5 Monate her

Sorry @ Greenhoop,

Mir ist noch eingefallen, wo ich es vielleicht abgespeichert haben könnte. Ich hatte!
Hier kann man dies lesen:

http://www.propagandafront.de/17890/globaler-landraub-der-okofaschisten-im-namen-der-biodiversitat-rechnen-sie-mit-noch-mehr-lugen.html

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Libelle
5 Monate her

Hallo @Libelle,

falls Sie es nicht schon sind, melden Sie sich bei “Telegram” an, dort ist wirklich etwas los und man bekommt unzensierte Videos. Zuletzt auch von Oliver Janich, der die Theorie darlegt, dass die Biowaffe von der alle reden nicht der Virus, sondern die Impfung hierauf sein wird. Habe 22 Kanäle abonniert (gratis) und da ist wirklich sehr, sehr viel Wissenswertes dabei.

Amazin Polly hat in ihrem letzten Video übrigens gerade diese “Wildlands” indirekt angesprochen, so wie auch Glenn Beck in “seiner” Agenda 21 – darüber sollte man jetzt ganz schnell nachdenken und entscheiden.

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Libelle
5 Monate her

@Libelle

Es muss 2013 gewesen sein, da bin ich auf Rosa Koire gestoßen, Sie war m.E. die Erste die die Agenda 21 ziemlich genau beschrieb – Ihr Buch habe ich damals in den USA gekauft.

https://www.behindthegreenmask.com/

Auch Glenn Beck hat die Agenda 21 in 2 Romanen ziemlich gut skizziert.

https://www.glennbeck.com/glenns-books/agenda-21

Die alten Beiträge auf GEOLITICO sind leider nicht mehr vorhanden, hier wurde doch vor ein paar Jahren einmal “gesäubert”.

Hier aber noch ein paar Beiträge zu diesem Thema:

https://www.konjunktion.info/2016/05/nwo-wie-die-agenda-212030-bereits-heute-einfluss-auf-unser-taegliches-leben-nimmt/

https://www.democratsagainstunagenda21.com/

https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/transformingourworld

Sie liegen richtig, diese Zonen werden “Wildlands” genannt.

Karl
Karl
5 Monate her

Grosses Interview mit Robert Kennedy Jr. Er erklärt die Hintergründe zu Impfungen, Big Pharma & Medien, Fauci. In den letzten 30min spannende Einblicke zu JFK und seinen Vater.
https://youtu.be/QLi6ZrFp6vQ

Libelle
Libelle
5 Monate her

Man mag von Ken Jebsen halten, was man will. Aber dieses emotionale Video bringt es auf den Punkt:

https://kenfm.de/gates-kapert-deutschland/

Libelle
Libelle
5 Monate her

Könnte es einen Zusammenhang zwischen der Covid 19 Erkrankung und dem 5g-Netzausbau geben?

https://www.konjunktion.info/2020/05/5g-die-beweise-haeufen-sich/

https://www.nperf.com/de/map/IT/-/169042.Vodafone-Mobile/signal/?ll=42.37802494451997&lg=12.19922035932541&zoom=6

Incamas SRL
5 Monate her

Nach der Schreckstarre in der Corona-Krise scheint die katholische Kirche wieder zu ihrer alten Größe zurückzukehren. Jedenfalls wenn es um namhafte Kardinäle wie Robert Kardinal Sarah, Jasin Kardinal Pujats, Gerhard Kardinal Müller und Joseph Kardinal Zen sowie Dutzende von Bischöfen, Priestern und Intellektuellen geht. In einem dramatischen Aufruf warnen diese prominenten Katholiken vor der Etablierung totalitärer Praktiken, die unter dem Vorwand der Covid-19-Eindämmung bereits herrschen oder die man plant einzuführen. Lassen wir nicht zu, dass Jahrhunderte christlicher Zivilisation mit der Ausrede eines Virus ausgelöscht werden, um eine hasserfüllte technologische Tyrannei zu errichten, in der namenlose und gesichtslose Menschen über das… Read more »

Libelle
Libelle
Reply to  Incamas SRL
5 Monate her

@ Incamas SRL

Zitat:
In einem dramatischen Aufruf warnen diese prominenten Katholiken vor der Etablierung totalitärer Praktiken, die unter dem Vorwand der Covid-19-Eindämmung bereits herrschen oder die man plant einzuführen.
————————–
Gibt es dazu Quellen?

Und wie einflussreich sind diese Kleriker wirklich?

Der Papst lässt ja nichts von sich hören. Sein Wort hätte am meisten Gewicht!

Greenhoop
Greenhoop
Reply to  Libelle
5 Monate her

@Libelle

Die Warnung der Kardinäle: „Es gibt Mächte, die Corona für den Griff nach der Weltherrschaft mißbrauchen wollen“

https://katholisches.info/2020/05/07/die-warnung-der-kardinaele-es-gibt-maechte-die-corona-fuer-den-griff-nach-der-weltherrschaft-missbrauchen-wollen/

Libelle
Libelle
Reply to  Greenhoop
5 Monate her

Vielen Dank.

fufu
fufu
Reply to  Libelle
5 Monate her

Der “falsche Papst” betet fuer das Auffinden eines Impfstoffs.

https://www.lastampa.it/vatican-insider/it/2020/05/03/news/il-papa-prega-per-un-vaccino-anti-covid-mettere-insieme-capacita-scientifiche-in-modo-trasparente-e-disinteressato-1.38798297

Libelle
Libelle
Reply to  fufu
5 Monate her

Dann wird die “Warnung der Kardinäle” nichts bringen, so sie den überhaupt ernst gemeint ist. Vielleicht nur ein Ablenkungsmanöver für die “Systemuntreuen”.

Johannes
Johannes
3 Monate her

Ob mit oder ohne Reproduktionsrate, es wird immer ein Katastrophenindex gefunden werden, um die Veränderung der Gesellschaft/ Wirtschaft global voranzutreiben.
Dabei bleiben die Interessen der Menschen außen vor. Der Plan dazu ist schon Jahre fertig und wird im Schatten von Korona jetzt zügig umgesetzt. Es ist zu spät, um noch Einwirken zu können.