Kleinsparer sollen die Banken retten

Sparkasse / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/sparkasse-bank-finanzen-deutschland-50118/ Sparkasse / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/sparkasse-bank-finanzen-deutschland-50118/
 

Negativzinsen für Kleinsparer müssen sein, sonst brechen Sparkassen und Volksbanken zusammen, verlangt das DIW. Eine Polemik über den Irrsinn unserer Zeit.

Geld spielt keine Rolle, so scheint es. Denn es juckt offenbar niemanden, ob von den angesparten 10.000 Euro am Ende des Jahres nur noch 9996 Euro auf dem Konto sind und im Jahr darauf nur noch 9992 Euro. Und wenn in ein paar Jahren von dem Sparguthaben nur noch die Hälfte da ist – was soll`s?

Bei den inzwischen wieder hochpolitisierten Deutschen sind Strafzinsen jedenfalls kein Thema. Es gibt weder Proteste noch Petititionen. Die Menschen plagen andere Sorgen. Sie müssen das Klima und all die von Schleppern für viel Geld auf dem Mittelmeer ausgesetzten Migranten retten. Sie müssen endlich eine neue SPD-Spitze und eine Nachfolge für Angela Merkel in der CDU finden. Damit sind die Bundesbürger überaus beschäftigt.

Verlorene Erfahrungen

Da sind andere Fragen erstmal zweitrangig. Wer mag sich schon mit Negativzinsen oder etwa der Rezession beschäftigen, mit dem Zerfall der Automobilindustrie, mit dem drohenden Verlust von Millionen Arbeitsplätzen oder der absehbaren Verarmung im Alter, wenn der Nachwuchs jeden Freitag zum Demonstrieren auf die Straße muss und sich die Eltern im Kampf gegen Diesel und die AfD aufreiben?

Die Leute haben den Kopf so voll, dass sie, wenn die den Namen Mario Draghi hören, vielleicht an einen Mafiosi-Film denken (was gar nicht so anwegig wäre), aber ganz sicher nicht an ihr Erspartes. Die EZB, deren Präsident Draghi ist, betreibt mit ihre ruinöse Negativzins-Politik zwar in Frankfurt, ist aber dennoch nicht Teil der deutschen Lebenswirklichkeit. In den Köpfen der Deutschen spukt derzeit vieles herum, Geld und Zinsen aber sind aber ebenso wenig darunter wie die Erfahrungen jener Generation, die zweimal ihr Geld verlor.

Hartzer und Armutsrentner brauchen die Sparkasse

Solche Nebensächlichkeiten wie das Geld überlassen die klimagestressten Deutschen heute den Sparkassendirektoren und Leuten wie Marcel Fratzscher, dem Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Die werden schon wissen, was gut und richtig ist. Und die meinen, Negativzinsen für Kleinsparer seien unumgänglich. Na, also!

Auf keinen Fall dürften Negativzinsen für Kleinsparer verboten werden, wie es CSU-Chef Markus Söder fordert, warnt Fratzscher. So etwas hätte weitreichende Folgen. „Im Extremfall könnte das zur Destabilisierung des deutschen Bankensystems führen“, sagt er. Auweia!

Will heißen, der Kleinsparer kann und soll die Sparkassen, Volksbanken und vielleicht sogar die Deutsche Bank retten! Ja, wer denn auch sonst? Ganz ehrlich: Die reichen zehn Prozent haben ihr Geld erstens gar nicht auf der Sparkasse, und zweitens brauchen sie es dringend für Luxusyachten, Privatjets, Schönheitschirurgie und die Ausbeutung der dritten Welt.

Außerdem wissen diejenigen, die ihr Geld zu Sparkasse tragen, doch eh nicht, was sie sonst damit anfangen sollten, oder? Nicht der Milliardär braucht die Sparkasse, der Hartzer und der Armutsrentner brauchen sie. Also sollen sie zahlen, so die Logik der deutschen Geld- und Wirtschaftselite. Für den Rest spielt Geld so lange keine Rolle, – bis es weg ist.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Über Günther Lachmann

Der Publizist Günther Lachmann befasst sich in seinen Beiträgen unter anderem mit dem Wandel des demokratischen Kapitalismus. Er veröffentlichte mehrere Bücher, darunter gemeinsam mit Ralf Georg Reuth die Biografie über Angela Merkels Zeit in der DDR: "Das erste Leben der Angela M." Kontakt: Webseite | Twitter | Weitere Artikel

18
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Themen
9 Antworten
0 Followers
 
Kommentar mit den meisten Reaktionen
Beliebtester Kommentar zu diesem Thema
10 Kommentatoren
Incamas SRLhubi stendahldragaoNordestinoGerolfFriedolin Letzte Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Skyjumper
Gast
Skyjumper

Auch wenn ich den Zynismus nebst Ironie durchaus erkannt habe: Es ist vieles Wahres daran. Es wird gegessen wie bestellt. Und die Mehrheiten die Merkel und Konsorten gewählt haben sollen gefälligst auch die Rechnung dafür bezahlen. Insbesondere Rentner und kleinbürgerliche Weltverbesserer.

Am besten bis zum Exodus. Dann wäre wenigsten wieder für eine Generation Schluß mit solch desaströsen Wählerverhalten.

Evi Dent
Gast
Evi Dent

Es sollte eher heissen :”Rette sich, wer kann!”

asisi1
Gast
asisi1

Wie soll das die Masse machen? Die können doch vor fett gar nicht laufen! 66% der Deutschen sind übergewichtig und das Hirn ist ausgeschaltet!

Gerolf
Gast
Gerolf

Tja, Marcel Fratzscher ist SPD-nah, wie man hört.

vier
Gast
vier

Nomen est omen: Herr LachMann? Mir gefällt besonders ihre Feststellung: “Die Menschen plagen andere Sorgen. Sie müssen das Klima und all die von Schleppern für viel Geld auf dem Mittelmeer ausgesetzten Migranten retten.” Was heißt aber “RETTEN”? Meinen sie damit jede Menge Geld- um z.B. die Klima-Rettungsindustrie künstlich aufzupumpen? Oder wie beim US-Klimarettungs-Experten El Gor (einer der ersten, der die Möglichkeiten der Klimarettung für sich erschlossen hat) neue Klimarettungs-Milliardäre schaffen? Sowas fehlt ganz bestimmt noch im Selbstbedienungsladen DE. Und was die Migranten betrifft, die brauchen persönliche Pflege- da sollten alle “Teddywerfer”, Retter der Pflüchtlings-Industrie und ihre geistigen Leitfiguren der Kirche… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Oder wie beim US-Klimarettungs-Experten El Gor (einer der ersten, der die Möglichkeiten der Klimarettung für sich erschlossen hat)…” Der erste war nicht Al Gore sondern Margret Thatcher, die in den 80igern überlegte, wie sie die Atomproteste einfangen kann, um weitere Atomkraftwerke zur Sicherung des Brennstoffkreislaufs durchzusetzen. Die Idee war genial. Sie erfand einen Zusammenhang zwischen der maroden defizitären Kohleindustrie der Briten und der “Klimabelastung”, sodass sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlug. Sie konnte die Atomindustrie weiter fördern und die Kohleindustrie, die ohnehin privatisiert und dezimiert worden wäre, zum Buhmann unter Jubel der dämlichen Linken erklären, um das Klima zu… Read more »

Incamas SRL
Gast

Wer sein Geld den Banken überlässt wird bald keines mehr haben. Italien spielt mit der Idee, den Euro im Binnenmarkt zu umgehen !
https://incamas.blogspot.com/2019/08/italien-spielt-mit-der-idee-den-euro-im.html

Lotar Fleischer
Gast

Endlich mal ein netter Artikel zur Erheiterung des Wochenendes.
Da paßt dann auch Ihr Potraitfoto mit dem leicht süffisanten Verzug der Mundwinkel optimal dazu.
Immer die Angstmache von Freudich&Weck und die Hinweise der CG auf die Vermögenssicherung ist doch auf Dauer wirklich zu langweilig.

Friedolin
Gast
Friedolin

Hallo an alle, und mal eine kleine Abweichung vom “Thema”, habe eben die restlichen Kommentare vom letzten Blog gelesen, möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken für die Beiträge von Hubi und auch für die Antworten von Nathan und Evi Dent (und anderen) auf meine Beiträge. Die Beiträge von Hubi sind für mich meistens sehr inspirierend, weil sie von Sachkenntnis getragen und super präzise und ohne ideologischen Beikram geschrieben sind. Ich bin manchmal auf einem anderen Gebiet unterwegs, wo es scheinbar schwierig ist, nicht auszuufern, ins Ungefähre abzugleiten, oder widersprüchlich (verstanden) zu werden. Zum Glück kann man, solange man… Read more »

dragaoNordestino
Gast

schon erstaunlich, was einem da entgegen geklascht wird…. Der Artikel redet von Geld, obschon eigentlich nun alle wissen sollten, dass es sich bei Buchgeld um ein Zahlungsversprechen Privater(Banken) handelt….

Das das von Privaten(Bürger) an Private(Banken) eingezahlte Geld(ZG) nicht verliehen(Kredite) sollte auch langsam bekannt sein…

Wenn nun Private(Banken) für die Aufbewahrung Ihrer Zahlungsversprechen Kosten(Minuszinsen) veranschlagen, so mag dies absurd erscheinen… ist es aber nicht…. zumindest nicht im Neoliberallen Kapitalismus.

Im übrigen wird ja niemand gezwungen seine Altersvorsorge oder sonstiges mit Zahlungsversprechen zu veranstalten

dragaoNordestino
Gast

Ja und vermutlich sollte man dies zum gefühlten hundersten mal erwähnen: Ein Kreditgeldsystem ist kein Spargeldsystem und auch kein Spekulationsgeldsystem

http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Kreditgeldsystem_ist_kein_Spargeldsystem.php

Aber ganz offensichtlich kleben die meissten derart in der Vergangenheit fest, dass sie gar nicht gemerkt haben, dass das Bretton-Woods-System seit den 1973er sukzessive aufgegeben worden ist.

Skyjumper
Gast
Skyjumper

Und wenn Sie das noch 100 Mal (zu Recht) feststellen, ändert sich trotzdem nichts daran, dass es das einzige System ist das wir haben. Also müssen wir wohl oder übel irgendwie damit klarkommen. Die einen besser, die anderen schlechter.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao “Ein Kreditgeldsystem ist kein Spargeldsystem und auch kein Spekulationsgeldsystem” Die Wiederholungen machen die Kinderstunde substantiell nicht lesenswerter. Wenn es kein Spargeld- und Spekulationsgeldsystem ist, was ist es dann? Die hohle Phrase das wir innerhalb eines Kreditgeld-Systems leben, ist der Buchstaben nicht wert. Damit Sie den Fehler erkennen und auf eine Lösung kommen: Erklären Sie doch mal, wie die Geldmenge M2 im Euroraum innerhalb von nur 8 Jahren von 8.3 Billionen auf 12 Billionen steigen konnte und wer das Geld warum besitzt! Arbeiter und Angestellte sind es ja nicht. Ach so: “Die Geldmenge M2 setzt sich aus den Sichteinlagen der… Read more »

vier
Gast
vier

@dragao-ihr: “Im übrigen wird ja niemand gezwungen seine Altersvorsorge oder sonstiges mit Zahlungsversprechen zu veranstalten”
Etwas zynisch, oder? Das is wie einer alten klapprigen Dame, der die Tasche entrissen wurde, zu sagen: “Selber Schuld, warum schleppen sie eine Tasche mit sich rum- sie wissen doch, wie hier geklaut wird.”

Gerolf
Gast
Gerolf

@vier
“Etwas zynisch, oder?”

Er merkt es wohl nicht mehr! Ihm entgeht auch, dass er mit solchen herablassenden Aussagen genauso argumentiert wie viele Politiker des von ihm so verachteten “Werte-Westens”.

dragaoNordestino
Gast

@Gerolf … Er merkt es wohl nicht mehr! Ihm entgeht auch, dass er mit solchen herablassenden Aussagen genauso argumentiert wie viele Politiker des von ihm so verachteten „Werte-Westens“.

An meinen Aussagen ist nichts herablassend…. ich stelle einfach fest…. die Realität fest.

Ein FIAT-Kreditgeldsystem ist einfach kein Spargeldsystem und dies wird zum Glück langsam erkannt… denn unsere Probleme mit dem Kreditgeldsystem sind weitgehend einer Guthabenkrise geschuldet

trackback

[…] Kleinsparer sollen die Banken retten › GEOLITICO […]

Incamas SRL
Gast

Was noch keiner bemerkt hat, Gold hat heute ein neues Allzeit Hoch auf Eurobasis ! Ob weitere Rohstoffe jetzt auch dauerhaft anspringen werden ?