Ruf nach deutschen Atomwaffen

Nuklearexplosion / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/wasserstoffbombe-atombombe-63146/ Nuklearexplosion / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/wasserstoffbombe-atombombe-63146/
 

Ausgerechnet die ach so „liberale“ „Welt“ kann von der Idee einer deutschen Atombewaffnung nicht lassen. Diesmal schickt sie Prof. Hacke an die Propagandafront.

Jüngst sinnierte der 68er Politikprofessor Christian Hacke in der „Welt“ über Kernwaffen für Deutschland.[1] Nun kann man zahllose Vermutungen anstellen, was mit seinem Beitrag von wem beabsichtigt war. War er ein Spiel über die Bande? Soll die Merkel-Regierung mit diesem Eintrag weiter destabilisiert und international isoliert werden? Nicht nur in den Metropolen, auch in den kleinen Ländern schrillen die Alarmglocken. Man fragt sich, was in der Agonie des untergehenden Merkel-Regimes noch so alles ausgebrütet wird. Denn einen Zusammenhang zwischen Zivilisations- und Rechtszerfall und „interessanten Ideen“ hat es in allen Reichen und zu allen Zeiten gegeben.

Ist die Forderung nach deutschen Kernwaffen wieder einmal eine Provokation gegenüber US-Präsident Trump? Das wäre dumm, weil auch Putin, Macron und die chinesischen Kommunisten an der Aufrechterhaltung ihres Waffenmonopols interessiert sind.

Allerdings sind die Berliner Pseudoeliten stark schizophren. Denn obwohl Deutschland nur etwa 1,2 % des BIP für die Verteidigung ausgibt, träumt ein Politikprofessor von Kernwaffen. Ist der sich im Klaren darüber, was eine ernsthafte Abschreckung kosten würde? Mit Verteidigungsausgaben unter 4 % des BIP bräuchte man mit der Entwicklung von Kernwaffen gar nicht anfangen.

Sicherheitspolitische Hochseilakrobatik

Eine Diskrepanz erkennen die außerhalb Berlins beheimateten Beobachter seit der Jahrtausendwende: Nie gab es Regierungen, die trotz ihrer militärischen Ohnmacht auf dem internationalen Parkett so angeberisch auftraten wie die Schröder- oder die Merkeladministration. Bis vor zwei Jahren hatte Merkel von Barack Obama noch Rückendeckung. Seit dem Amtsantritt von Trump ist das Agieren der Kanzlerin im historischen Vergleich sicherheitspolitische Hochseilakrobatik ohne Netz und doppelten Boden.

So etwas wäre Reichskanzler Bismarck nicht passiert. Der hatte eine funktionierende Armee parat und war gegenüber Nachbarländern relativ höflich und zurückhaltend. Merkeldeutschland dagegen drohte der Schweiz mit der Kavallerie. Ungarn und Polen werden mit EU-Verfahren getriezt, in Mali und Afghanistan wird mit fragilem Gerät Krieg gespielt.

Bismarck sagte in seiner großen Rede am 6. Februar 1888:

„Jede Großmacht, die außerhalb ihrer Interessensphäre auf die Politik der anderen Länder zu drücken und einzuwirken sucht und die Dinge zu leiten sucht, die periklitiert außerhalb des Gebiets, welches Gott ihr angewiesen hat, die treibt Machtpolitik, und nicht Interessenpolitik, die wirtschaftet auf Prestige hin.“

Das Wort „periklitiert“ muss man dem modernen Leser, der in der Regel keine klassische Bildung mehr hat, erklären. Perikles war ein redegewandter Athener Politiker, der seine Stadt in unfruchtbare innergriechische Zerwürfnisse verwickelte. Das Agieren von Perikles war dümmliche und für Athen schädliche Prestigepolitik.

Berlin überhebt sich

Merkel sollte sich Bismarcks Rede vom 6. Februar 1888 auf der Zunge zergehen lassen. Er betonte gleich am Anfang, dass er diese Rede ungern hält, weil jedes unpassende Wort außenpolitischen Schaden anrichten könne. Doch dann ließ er die preußische Außenpolitik seit 1850 Revue passieren und lobte immer wieder die russischen Zaren und die damals agierenden französischen Politiker wegen ihrer friedlichen Absichten fast schon etwas über den Klee. Er verlor kein Wort über die Menschenrechte in Russland, mischte sich nicht in das Justizsystem anderer Staaten ein, übte keine Fundamentalkritik an den Vereinigten Staaten oder forderte Österreich-Ungarn auf, irgendwelche europäischen Lösungen zu akzeptieren.

Vor seiner Kanzlerschaft war Bismarck Gesandter in St. Petersburg gewesen und hatte für seinen König auch diplomatische Missionen nach Paris zum Kaiser der Franzosen angeführt. Er konnte punktgenau auf den Knopf drücken, um Krieg und Frieden zu erzeugen. Diese Präzision in der Anwendung diplomatischer Mittel und das Augenmaß fehlen Angela Merkel und ihren Hofschreibern.

Sie begreifen einfach nicht, dass die Berliner Republik mit ihrer desolaten Bundeswehr in der Realität keine Großmacht ist. Merkel drückt trotzdem außerhalb ihrer Interessensphäre auf die Politik anderer Länder. Welche Überhebung! In Berlin herrscht wieder mal ausgewachsene Paranoia.

 

Anmerkung

[1] Christian Hacke auf „Welt Digital“: „Eine Nuklearmacht Deutschland stärkt die Sicherheit des Westens

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
Wolfgang R
Gast
Wolfgang R

Zurück zu Bismarck, oder was?
Politisch mitreden kann man also laut Herrn Prabel nur, wenn man notfalls militärisch seinen Standpunkt durchsetzen kann. Ob gegen die Schweiz oder Ungarn. Aha.
Es werden also wieder militärische Optionen gegen europäische Nachbarn erwogen? Geht’s noch?

dragaoNordestino
Gast

Sie begreifen einfach nicht, dass die Berliner Republik mit ihrer desolaten Bundeswehr in der Realität keine Großmacht ist.

militärische Grossmacht nicht… jedoch kann man mit deutschen Talerchen den Rest der Welt auch ganz nett manipulieren. Darum arbeiten ja so manche BRD-Bürgerdarsteller für wenig bis fast nichts… die Kohle brauchen die Regierungsdarsteller um andere Staaten zu korrumpieren.

was nun Atomwaffen betrifft.. nun ich denke da lassen sich die europäischen Völker nicht korrumpieren……. deshalb sollten die deutschen Elitedarsteller diese Ideen lieber lassen..

Anicea
Gast
Anicea

“Allerdings sind die Berliner Pseudoeliten stark schizophren.”

Eben !

Welches *Land* oder wessen Interessen sollten solche Atomwaffen dienen?
Diesem inzwischen Niemandsland, in dem die ganze Welt neuerdings zuhause ist und machen kann was sie will?

Diese Pseudoeliten vernichten gerade über Jahrhunderte gewachsene Geschichte, Normen, Werte, Lebensweisen und alles deutsche. Wozu braucht dieser Spinner denn *dt. Atomwaffen*?
Zur Abwehr einer (der) Invasion?

Wer soll sie finanzieren, warten und bedienen? Die fleißigen Neubürger in ihren Unterkünften? Die sind noch nicht so weit, die können gerade mal die Einrichtungen zerstören.

Bis der sein Spielzeug bekäme ist ganz Europa ein dunkelbraunes 4.Weltland.

Was für ein Irrenhaus!

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Die ganze Welt ist ein Irrenhaus und in Deutschland ist die Zentrale!!!!

dragaoNordestino
Gast

@Stiller Leser

und in Deutschland ist die Zentrale!!

Vielleicht, obwohl man eher davon ausgehen sollte, das sich in der Region des westlichen Zentraleuropas der Aborterker des Irrenhauses befindet..

Die Zentrale ist ganz ohne zweifel in Washington, D.C. zu finden.

Hans Kolpak
Gast

Ja, wer glaubt schon solchen Quatsch?
Gibt es Atombomben oder werden wir verschaukelt?

Es hat weniger mit alten Träumen oder mit sommerlicher Hitze zu tun, wenn jemand solch einen Stuss schreibt. Vielmehr ist Angst ein wirksames Mittel, die Aufmerksamkeit von Menschen zu manipulieren, auch im Sommerloch.

Siehe Kapitel 9 im E-Book: Lügen-Propaganda, um Angst zu schüren.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Trump hatte beim letzten NATO-Treffen im Juli 4% des BIP´s aller EU Länder gefordert und diese mit der uneinbringlichen Forderung indirekt vor die Wahl zwischen NATO oder EU-Armee gestellt, letztere dürfte endgültig gestorben sein. Vielmehr dürfte das Treffen in Helsinki gezeigt haben, dass die Aufteilung der Welt ohne die EU erfolgen wird, als eigenständige Entität, die mit den USA, Russland und China auf Augenhöhe die neue Weltordnung (mit-)dominieren dürfen. Es gibt auch sichtbare Tendenzen, dass die Massenmigration nicht weitergeführt werden wird, auch wenn wir täglich viele schlimme Geschichten vernehmen müssen, bisher blieb der erhoffte Bürgerkrieg der Globalisten aus und was… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE @ Greenhoop!
.
Besonders die Welt-Klasse-Analyse von Thierry Meyssan, “Die Abenddämmerung des Krieges” kann ich nur dringend JEDEM an Fakten & Realität interessierten Bürger empfehlen.

http://www.voltairenet.org/article202244.html

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Da kann der angebliche Herr von “Welt” noch nicht einmal mit seiner eigenen “Hacke” vernünftig umgehen – und fordert rotzfrech Atom-Waffen von einer Berliner Republik – die weder den Bau eines Flughafens im Griff hat, noch die Sicherheit der eigenen Grenze kontrollieren kann! . Wer eine Landes-Grenze NICHT kontrollieren kann – der kann auch eine Fabrik für Atom-Waffen NICHT kontrollieren! . Und DAZU kommt – Atom-Waffen können einzig & allein MASSEN-MORD & ERPRESSUNG mit der Drohung von MASSEN-MORD – BEIDES GILT ALS UNRECHT, wenn ein Mensch das tut. . Der einzige Grund – WARUM die USA wegen… Read more »

fofo
Gast
fofo

blabla ist eh bald vorbei, endlich.

https://www.zerohedge.com/news/2018-08-07/senate-democrats-are-circulating-plans-government-takeover-internet

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
da hat sich Doofo mal wieder als Fan der längst überführten Kriminellen & Unterdrücker der Freiheit & der Selbstbestimmung geoutet – aber DAS wußten wir doch schon lange – gibts denn niemals was Neues in Doofo-Land . . . ?

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

Gibt es denn in D ueberhaupt noch etwas, was ich verteidigen sollte???

Avpat
Gast
Avpat

Als Querschnittsleser reibe ich mir die Augen:
Was könnte JETZT der Grund für eigene Nuklearwaffen sein? D hat doch Zugriff auf US-Nukes. Nennt sich im offiziellen Sprachgebrauch #nukleare Teilhabe

Eser
Gast
Eser

Ich hätte auch schon ein ideales Testglände: Berlin Mitte