Draghi will deutsche Spareinlagen

EZB Chef Mario Draghi / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/euro-ezb-europ%C3%A4ische-bank-europa-1431347/ EZB Chef Mario Draghi / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/euro-ezb-europ%C3%A4ische-bank-europa-1431347/
 
Union, SPD, Grüne und FDP unterstützen die neuen Bankenrettungspläne der EZB. Welche Interessen vertreten sie damit? Die der deutschen Sparer jedenfalls nicht.

Jetzt geht es ans Eingemachte, sprich an die Vergemeinschaftung der Einlagensicherung in Europa. Die Eurozone verwandelt sich immer mehr zur Transferunion. Sollte Edis (European Deposit Insurance System) Realität werden, wovon wir stark ausgehen, wird die Umverteilung innerhalb Europas massiv zunehmen.

Die Target-2-Verbindlichkeiten gegenüber der Bundesbank haben die 900-Milliarden-Euro-Grenze bereits gerissen. Die Staaten Südeuropas finanzieren über Target-2 ihre Leistungsbilanzdefizite, ohne dass sich die Länder Nordeuropas – allen voran Deutschland – dagegen wehren können. Die 900 Milliarden werden wir nie wiedersehen und können sie der deutschen Staatsverschuldung in Höhe von zwei Billionen hinzuaddieren.

Schlussendlich sollen deutsche Banken und letztlich der deutsche Sparer für die maroden Banken in der Eurozone haften. Volks- und Raiffeisenbanken und Sparkassen laufen berechtigterweise Sturm, denn sie wissen, was ihnen und uns blühen wird.

Wie Draghi sich verkalkuliert

Jetzt soll es an das Geld der deutschen Sparer gehen. EZB-Chef Mario Draghi will den größten Jackpot in der Eurozone – den deutschen Sparer und die deutschen solide wirtschaftenden Banken allen voran Volksbanken und Sparkassen. Edis heißt das Zauberwort. Dahinter verbirgt sich ein Einlagensicherungssystem für die gesamte Eurozone, das die nationalen Einlagensicherungssysteme ablösen soll.

Einlagensicherungssysteme werden mit den Beiträgen von Banken finanziert. Sie garantieren im Fall einer Insolvenz einer Bank die Einlagen der Kunden und sollen einen Bankrun (Schaltersturm) verhindern. Draghi plant also ein System, das EU-weit bei einer Bankenkrise, welche in Anbetracht der maroden Banken Südeuropas mit Sicherheit kommen wird, das Geld der Sparer schützen soll. Was geschieht jedoch, wenn die Mittel erschöpft sind?

Ferner ist zu beachten, dass bis 2024 nationale Bankenverbände in der Eurozone ihre Fonds zur Einlagensicherung füllen müssen. Doch von den verlangten Werten sind die meisten Länder weit entfernt, auch die der größten Volkswirtschaft Deutschland. Obwohl seit 2014 europaweit gesetzlich vorgeschrieben ist, dass Banken alle Spareinlagen ihrer Kunden bis 100.000 Euro zu 0,8 Prozent durch eigene Mittel absichern müssen. Selbst die Töpfe, mit denen sich in Deutschland Sparkassen, Volksbanken und Privatbanken innerhalb ihrer jeweiligen Verbünde in Krisenzeiten gegenseitig helfen, waren lediglich mit durchschnittlich 0,4 Prozent der gesicherten Einlagen gefüllt. Damit befindet sich Deutschland auf Platz 11 der 19 Eurostaaten.

 Es ist zu befürchten, dass dann die Steuerzahler für die Banken Europas haften müssen, da zahlreiche Banken in Europa bekanntlich auf Grund ihrer Größe noch immer systemrelevant sind.

Also stellt sich die Frage, wer tatsächlich geschützt werden soll und wer schlussendlich die Zeche bezahlen wird.

Hohes Risiko massiver Bankenkrisen

In der Bundesregierung und bei deutschen Banken stößt Edis auf große Skepsis. Warum? Es ist davon auszugehen, dass solide wirtschaftende deutsche Geldhäuser in Haftung genommen werden, wenn Institute in anderen Mitgliedsländern in Schieflage geraten oder gar kurz vor der Pleite stehen. Bei Lichte betrachtet, haben heute bereits zahlreiche Banken in Südeuropa enorme Probleme und stehen de facto kurz vor der Insolvenz. Ohne die massive Intervention der EZB in Form von Anleiheaufkäufen durch das Aufkaufprogramm PPP, wäre bei eben diesen Banken in Südeuropa bereits längst das Licht ausgegangen.

Gegenwärtig sind laut EU-Regeln alle Bankguthaben bis zu 100.000 Euro gesetzlich garantiert. Sollte es zu einem Kollaps einer großen Bank in Europa kommen, wird man zügig feststellen, dass dies blanker Unfug und nicht realisierbar ist. Dementsprechend regt sich Widerstand. Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken warnt davor, dass Haftung und Risiko bei einer Zentralisierung des Sparerschutzes weit auseinanderfallen. In Europa haben sich mittlerweile marode Kredite von fast einer Billion Euro angesammelt. Helmut Schleweis vom Sparkassenverband DSGV bezeichnet EDIS sogar als einen „systematischen Griff in unsere Kassen“ zulasten der deutschen Sparer.

In Griechenland betragen die sogenannten „non-performing loans“, also Kredite, die seit mehr als 90 Tagen nicht mehr bedient werden, 47,2 Prozent aller Kredite. In Zypern sind es 40 Prozent und in Italien 14,5 Prozent. In Deutschland sind es gerade einmal 2,5 Prozent. Hierbei ist zu beachten, dass es sich bei den oben aufgezeigten Zahlen um keine Momentaufnahme handelt. Die non-performing loans in Südeuropa sind Folge der langanhaltenden Abwärtsspirale der Krisenstaaten in der Eurozone. Sie werden nicht kurzfristig verschwinden. Sie werden die Bankensysteme und damit die Volkswirtschaften Südeuropas noch auf sehr viele Jahre hinaus belasten.

Das Risiko massiver Bankenkrisen in Südeuropa bleibt weiter bestehen. Deshalb sieht auch Bundesbank-Präsident Jens Weidmann auf Grund des hohen Bestandes an Problemdarlehen ein gewichtiges Argument gegen die EDIS-Einführung. Wie gewichtig sein Wort bei der EZB ist, wird sich zeigen. Als Mario Draghi im September 2012 den Gläubigerstatus der EZB abgeschafft hat, wurde Jens Weidmann  mit 16 zu 1 Stimmen überstimmt. Seither haftet nicht mehr die EZB mit ihrem lächerlichen Stammkapital von knapp acht Milliarden Euro, sondern 342 Millionen Europäer haften für eine vollkommen irrsinnige Notenbankpolitik, die über Zinsen an der Nullgrenze zu einer erheblichen Umverteilung von Kreditgebern zu -nehmern und von Sparern zu Schuldnern führt.

Die Länder der Eurozone haften mittlerweile gemeinschaftlich für etwa 360 Milliarden Euro auf Grund der Staatsanleihekäufe der Europäischen Zentralbank. Hinzu kommen die Anleihen der nationalen Notenbanken. Verluste nationaler Notenbanken können laut Artikel 32.4 der Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) auf das gesamte Eurosystem umgelegt werden.

Fatale Konsequenz

Für die Länder Südeuropas wäre es zweifellos vorteilhaft, wenn ihre nationalen Einlagensicherungssysteme in Zukunft mit denen der stabileren nordeuropäischen Euro-Länder im Rahmen von EDIS zwangsfusioniert würden. Somit würden ihnen wesentlich mehr Mittel für die Sicherung der Einlagen ihrer Banken zur Verfügung stehen.

EDIS würde aufgrund der unterschiedlichen Stabilität der Bankensysteme auf eine massive Umverteilung innerhalb der Eurozone hinauslaufen: Die stabileren Bankensysteme Nordeuropas müssten für die schwächeren Südeuropas zahlen. Vermutlich würde dies Anteilseigner aber auch Bankkunden treffen. Obendrein würde EDIS Fehlanreize nach sich ziehen. Kunden würden sich voraussichtlich Banken mit riskanteren Geschäftsmodellen aussuchen, die höhere Zinsen abwerfen, da diese durch EDIS abgesichert sind.

Ferner ist fraglich, ob mit EDIS tatsächlich insbesondere in Südeuropa eine starke Bankenregulierung stattfinden wird. Wir bezweifeln das. Mit EDIS lohnt sich die Vorsorge über die freiwilligen Sicherungseinrichtungen der Sparkassen, Volksbanken und privaten Banken nicht mehr. Das bedeutet, eine Bank, die zusätzlich aus Eigeninitiative vorsorgt, ist der Gelackmeierte, denn sie muss zuerst diese Mittel verbrauchen, während diejenigen Banken, die selbst nicht vorsorgen, sofort auf die Mittel von EDIS zugreifen können. Die Konsequenz ist, dass ohne die freiwilligen Sicherungseinrichtungen der Banken alle Einlagen über 100.000 Euro nicht mehr geschützt sind.

Laut einer Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) könnte die EU-Einlagensicherung die Gefahren in der Euro-Zone durch faule Bankkredite nur schwer auffangen. Weiterhin bestehen signifikante Risiken in den Bilanzen systemrelevanter Geldhäuser des Währungsraumes.

Gefahr in Verzug

Seltsamerweise unterstützen CDU/ CSU, SPD, Grüne und FDP EDIS im Europaparlament. Wir stellen uns die Frage: Wen und welche Interessen vertreten diese Parteien in Brüssel? Die des deutschen Sparers können es unserer Ansicht nach keinesfalls sein.

Marc Friedrich und Matthias Weik / Quelle: Privat

Marc Friedrich und Matthias Weik / Quelle: Privat

EDIS wird nicht zur Gesundung Europas beitragen, sondern lediglich das Scheitern auf Kosten der Bürger hinauszögern. Wir gehen davon aus, dass EDIS kommen wird, auch wenn Frau Merkel aktuell noch dagegen ist. Eines sollte aber jedem klar sein: Wenn die europäische Einlagensicherung implementiert wird, ist Gefahr in Verzug. Und unserer Ansicht nach kann man dann die Uhr danach stellen, bis die erste südeuropäische Bank kippt und gerettet werden muss. Spätestens dann sollte man sich überlegen wieviel Geld man noch auf dem Konto noch liegen lassen will.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Marc Friedrich und Matthias Weik

Matthias Weik und Marc Friedrich schrieben 2012 zusammen den Bestseller “Der größte Raubzug der Geschichte“. Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2013. Auch mit ihrem zweiten Buch, „Der Crash ist die Lösung“, haben Sie wieder das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2014 geschrieben. Am 24. April 2017 ist ihr viertes Buch „Sonst knallt´s!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“ erschienen, das sie gemeinsam mit Götz Werner (Gründer des Unternehmens dm-drogerie markt) geschrieben haben. Kontakt: Webseite | Facebook | Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Marc Friedrich und Matthias Weik:

“Sollte Edis (European Deposit Insurance System) Realität werden, wovon wir stark ausgehen, wird die Umverteilung innerhalb Europas massiv zunehmen.”
.
Natürlich wird “Edis” kommen – Brüsseler ZENTRALISMUS inklusive TOTALITÄRER Kontrolle funktionieren nur mit UNSEREM Geld – im Fall vo Widerstand wird man die TARNUNG verbessern & das Etikett wechseln!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Wie Draghi sich verkalkuliert Wenn ich Sätze wie diese lese, steigen unweigerlich solche Bilder in mir auf, sehr wahrscheinlich weniger friedlich als hier abgebildet. Draghi ist Teil des Spiels und ist jederzeit genauso informieriert, wie es eine Merkel, ein Seehofer oder die anderen Falschspieler sind. Spätestens dann sollte man sich überlegen wieviel Geld man noch auf dem Konto noch liegen lassen will. Als Selbständiger habe ich immer regelmässig Zahlungseingänge auch höherer Art, so kann ich angespartes Geld natürlich vor dem Zugriff retten (wer hat das nicht längst getan), aber danach kommt dann nichts mehr. Ende, Aus, Feierabend und darüber gilt… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Dieses beeindruckende Bild stellt die Basis im Pyramiden-Spiel der Spekulation dar.

Während das Pyramidion mit ungedecktem Falschgeld alles einsackt, werden die letzten von den Hunden gebissen. Das nimmt seinen Weg IMMER SCHON über Inflation und Krieg!

DIE MASSE VERLIERT NICHT NUR IHRE ERSPARNISSE, SONDERN SCHLUSSENDLICH IHR LEBEN!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Mich interessiert in diesem Zusammenhang immer die Beantwortung der für mich noch offene Frage, wie sich die Mittäter der 3. und 4. Liga (Medien, kommunale Politiker, Landtagsabgeordnete usw.) ihre persönlich Zukunft, in diesem offensichtlich vor der Zerstörung stehenden Landes, sehen. Sind dass die zukünftigen Mitglieder der “Äusseren Partei”, während es andere in die “Innere” schaffen werden ? Wir werden es wohl sehr bald erfahren, Orwell hat letzendlich die Zukunft beschrieben und nicht Huxley. Es könnte aber vielleicht so laufen wie es @Diogenes Lampe heute im DGF beschrieb, Seehofers Masterplan hinter dem Masterplan. http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462969 Andererseits ist der Abriß Deutschlands im vollen… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Greenhoop “Es könnte aber vielleicht so laufen wie es @Diogenes Lampe heute im DGF beschrieb, Seehofers Masterplan hinter dem Masterplan.” In diesem Fall halte ich Lampes Idee für falsch. Er unterschlägt unbewusst 2 entscheidende Komponenten in seiner Analyse: 1) Seehofer weiß um den Termin zur Neuregelung des Dublin III Abkommens, wonach ein Wirtschaftsmigrant nur eine Ankerperson im vorhandenen EU Staat nachweisen muss, um nach diesem neuen Gesetz aufgenommen zu werden. Fachleute sprechen von bis zu 30 Personen je Person in der BRD. Das ist der Exitus, denn wir reden über Millionen. Der Balkan wird im EU Rat zustimmen, da sie… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi “Trumps Wahlkampf beinhaltete America first. Er räumt gerade erst mal sein eigenes Land auf und wird damit reichlich zu tun haben. An Europa ist er als schwacher Vasall interessiert, nicht aber an einen prosperierenden konkurrierenden Staat […]” Jein! Ja, wo er schnell etwas rüberschaffen kann, Weltpolizisten dürfen selber ja anscheinend immer noch klauen, sie stehen außerhalb der Gerichtsbarkeit(en) dieser Welt, da mag das passieren. Da ist kurzfristiges Einsammeln Gebot der nationalen Stunde, um den Tanker US-Wirtschaft nicht sofort untergehen zu lassen (Zinshebelungsversuch, wie lange noch?). Nein, eine ergiebige Milchkuh wird gemolken, nicht erdrosselt. Und Trumps Mannschaft weiß konkret, wieviel… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

conrath “Wer jetzt wieder meint, ja der Gesamt-IQ fällt dann doch auch bis 2100 ins Bodenlose, auch in unserem schönen DE, der braucht halt seine Angst, weil ihm/ ihr, der gute Glaube (noch/ mittlerweile) fehlt.” Mir ist schon klar, dass Wirtschaft nicht gerade Ihre Domäne ist. Den Leser sollten Sie aber nicht unterschätzen. Wirtschaften ist ein dynamischer Prozess, in dem es, insbesondere in Zeiten globalisierter Abwicklung, auf ZEIT und INTELLIGENZ ankommt. Wenn in einem an Rohstoffen armen Staat hoch spezialisierte Technik erdacht, entwickelt und vermarktet werden muss weil kein anderes Geschäftsmodell möglich ist EINE Generation heranwächst, die dazu nicht mehr… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Guten Morgen Hubi Zur Klarstellung, habe ich aber bereits mehrfach erwähnt. Bis auf nebenamtliche Dozententätigkeit (TU), bin ich immer selbstständig gewesen, bis auf kleine Ausnahmezeiten (Kammerzulassung nach Diplom) als freier Architekt, mit eigenem mittelgroßen Büro und angeschlossenen Baubetrieben. Ihre Vermutung ‘Beamter’ hat sich damit erledigt. Habe mich leidlich mit allen möglichen Behörden im Interesse der Auftraggeber verhandelt, vom Denkmalschutz, über den höheren Umweltschutz (Ministerium) mit UVP-Verfahren (die Schlimmsten!) bis sonst was, oft vorallem wegen Lapalien vor den Verwaltungsgerichten, habe Grenzdispense erwirkt, um Änderung von Bebauungsplänen,…, gestritten und verglichen. Merkelfreund? Hmmm, wie kommen Sie denn darauf? Haben Sie nicht bemerkt, dass… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

Nachtrag

Merkel wird Ihrem Auftrag nicht mehr gerecht, Schutz dem Konzernstandort DE, zu gewähren. ‘Eskalation zwischen China und USA trifft deutsche Unternehmen’, dazu siehe:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/19/eskalation-zwischen-china-und-usa-trifft-deutsche-unternehmen/

Und noch etwas, bezüglich ‘Neosozialismus’ (besser Partial-Sozialismus oder Stände-Sozialismus kontra Gemeinwohllenkung), China kompensiert gerade aktuell den Schaden seiner Banken/ Investoren, aus den jüngsten, absehbaren US-Zollverlusten/ -risiken, interessant diese Spielart, oder?

Ich würde mir das gerne, als Übergangslösung, auf für das heimatliche DE wünschen, eine Kanzlerin Sahra W., die die strenger beaufsichtigten Banken sponsert oder einbremst, aus ‘höherer Orientierung am Gemeinwohl’.

Sozialismus als Vertretung eines Staatsdienerstandes lehne ich dagegen strickt und energisch, ab. Schon wieder eine Gemeinsamkeit in der Auffassung?

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Fachleute sprechen von bis zu 30 Personen je Person in der BRD. (Tönt schon so unverbindlich wie im Mainstream)

Gibts dazu irgend etwas handfestes (zu Ankerperson + 30Personen) ausser Ihrer Behauptung.?… Und wieso nur in der BRD.. handelt es sich dabei nicht um Eu Gesetze… und ja, auch zu diesen wäre etwas handfestes erwünscht. Das Gerede auf einschlägigen Seiten genügt dazu nicht.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Informieren Sie sich über Dublin III und lesen zur Abwechslung etwas über die Marrakesh Political Declaration vom 2. Mai, 2018.

https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/20180503_declaration-and-action-plan-marrakesh_en.pdf

Ist es nicht viel faszinierender mitzuerleben, wie Trump der Merkel immer häufiger in die Parade twittert und heute nebenbei 10% Steigerung Kriminalitätssteigerung in der BRD bescheinigt und regelmässig die offenen Grenzen als Wahnsinn tituliert.

Sie müssen sich fokussieren, ansonsten verlieren Sie den Überblick.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Sie haben vergessen in der Aufregung zu meiner Person, meine Fragen zu beantworten….. In dem von Ihnen verlinkten PDF findet man dazu nichts.

Und was Trump berifft…. america first.. da wird natürlich alles nach Gusto verändert und instrumentalisiert

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

Da Sie doch immer so informiert sind, sollte Ihnen eine entsprechende Recherche nicht schwer fallen. Wer suchet der findet.

Kleiner Tip: Suchen Sie einmal bei der AfD

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Wer suchet der findet.

Kleiner Tip: Suchen Sie einmal bei der AfD

Das habe ich mir schon gedacht, dass da ausser einer hetzerischen Behauptung (Fantasie) nicht viel mehr kommt….

Danke für die Aufklärung

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

Der Tip war ernst gemeint und hat mit der Beantwortung Ihrer Frage zu tun. Wer aber wie Sie nicht über den Tellerrand sehen möchte, dem bleiben die notwendigen Antworten für immer verborgen.

2. Tip: Norbert Kleinwächter, MdB

waltomax
Gast
waltomax

“Wer wird denn da wohl so blöde sein?” Die zyklische Vernichtung des Geldes und der Sparvermögen gehört zum System. Ebenso die Enteignung der meisten Immobilien, wenn in der zyklischen Rezession Schulden und Zinsen nicht mehr erwirtschaftet werden können. Denn die Herren über die Gelddruckmaschinen und die ihnen nahestehenden Spekulanten kaufen mit Falschgeld möglichst viele Realwerte ein. Bevorzugt Immobilien. Während Sie für ihr Falschgeld malochen, bekommt es eine Zockerbank zum Nulltarif. Auch Ihr Immobilienkredit kommt aus dem reinen Nichts! Macht die Bank Gewinn, bleibt dieser. Macht sie Verlust, wird sie vom Steuerzahler gerettet. Warum das alles? Die langsam wachsende Realwirtschaft mit… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE für Klartext auf gut Deutsch – waltomax!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“….sondern 342 Millionen Europäer haften für eine vollkommen irrsinnige Notenbankpolitik, die über Zinsen an der Nullgrenze zu einer erheblichen Umverteilung von Kreditgebern zu -nehmern und von Sparern zu Schuldnern führt.” Nicht von ungefähr unterlegt kein Autor diese ohne Zweifel korrekte Feststellung mit einer Alternative. Es gibt nämlich keine. Es ist ein systemisches Problem, bei dem die Zentralbanken das Lenkungsinstrument Leitzins, neben dem Ankauf von Schrottanleihen, zur Verfügung haben. Funktionieren diese Lenkungsinstrumente im fortgeschrittenen Stadium des Systems der Abwärtspirale nicht mehr ausreichend, muss Geld entweder umverteilt (gestohlen) oder neu erfunden werden, damit die Liquidität am Markt nicht austrocknet. Ein uraltes Problem,… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Alle

Korrektur:
“…Zinsverlauf gen NULL tendieren muss, da das Kapital beginnt zu streiken. ”

Es muss heißen “WÄHREND das Kapital beginnt zu streiken”.

Sorry!

Libelle
Gast
Libelle

Die Umvolkung wird noch besonders “lecker” werden, wenn es nach “Macrönchen” geht, der zusammen mit der Grauen-Raute die EU “reformieren” will.
Wenn Sozialleistungen (auch für die Asylanten?) kräftig gekürzt werden, dann haben wir den Bürgerkrieg.
Das ist wohl auch so gewollt.

http://www.wsws.org/de/articles/2018/06/18/macr-j18.html

fofo
Gast
fofo

Zitat aus dem von Ihnen verlinkten Artikel : “Zudem kritisierte er, Frankreich gebe irrsinnige Summen für Soziales aus, obwohl die Armen arm bleiben.”

Gilt auch fuer D. Wo er recht hat hat er eben recht.

Pfingstler343
Gast

Glücklicherweise befindet sich die Eurozone im Niedergang. UK tritt aus der EU aus. Italien hat jetzt eine rechtskonservative Regierung. Zudem wird das Christentum durch die Pfingstbewegung gestärkt und der Islam zurückgedrängt. Mehr dazu auf meiner Internetseite (bitte auf meinen Nick-Namen klicken).

Alfred Decker
Gast
Alfred Decker

“Zudem wird das Christentum durch die Pfingstbewegung gestärkt”
Mal abgesehen davon, dass der Anteil dieser Sekte am Gesamtchristentum in Deutschland im Promillebereich liegt, ist dass Christentum als Ganzes mit seiner Duckmäuser- und Sklavenideologie nicht Teil der Lösung, sondern eine der Hauptursachen für die Zerstörung Deutschlands

Zitrone
Gast
Zitrone

“…ist dass Christentum als Ganzes mit seiner Duckmäuser- und Sklavenideologie nicht Teil der Lösung, sondern eine der Hauptursachen für die Zerstörung Deutschlands.”

Von wem geht denn die “Duckmäuser- und Sklaven-
ideologie” aus? Vom eigentlichen Christentum, oder
eher vom Kirchentum?

Von Pfaffen, die das Christentum wie eine Flasche vor sich
her tragen, um anderen weiszumachen, in der Flasche be
fände sich ein teures Getränk mit Namen “Christentum”?

Eine der Hauptursachen für “die Zerstörung Deutschlands”
ist NICHT das Christentum, sondern die Lüge! Diese geht von Menschen aus, nicht vom Christentum.

Das was die Kirchenvertreter aus dem Christentum machten,
hat mit dem wahrhaftigen, esoterischen Christentum nichts
zu tun.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Eine der Hauptursachen für “die Zerstörung Deutschlands”
ist NICHT das Christentum, sondern die Lüge! Diese geht von Menschen aus, nicht vom Christentum.”

Das sehe ich genauso. Ich denke aber, dass der Forist @Decker nicht bewusst Christentum und Kirchentum in einen Sack steckte. Er weiß es wahrscheinlich zu unterscheiden und hat es nur unglücklich verbunden.

Und die schlimmsten Lügner sind die Pfaffen aus allen Kirchen, die dieser Globus zu bieten hat. Insofern gehören sie alle gleich welcher Fraktion einer allumfassenden Lügenkirche an, die nichts oder zumindest kaum etwas mit dem tatsächlichen Christentum und dessen Verdienste für die Entwicklung der Menschheit zu tun hat.

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

Ihr ‘tatsächliches’ Christentum steht gegen meinen ‘tatsächlichen’ Sozialismus, schon gemerkt?

Vielleicht wäre es in beiden Anwendungs-/ Kontextfeldern, sinnvoller, andere, unvorbelastete Worte/ Bezeichnungen, für das jeweils Gemeinte zu wählen (Wort ungleich Begriff, für KBM)?

Conrath
Gast
Conrath

Liebe Frau Zitrone, haben Sie eine eigene Meinung zu Axel Burkart? – Es gibt böse Wesenheiten die den Menschen unmittelbar schädigen! Wirklich? Es gibt, mAn, Wesenheiten in der Welt, verkörpert und auch unverkörpert (überphysische Organisationen). Den Menschen begegnende, überphysische Wesenheiten dürfen/ können, sich aber nur ‘helfend’, maximal anstossend, den Menschen widmen, sie führen oder erschrecken. Ein die Menschen unmittelbar verführendes, abgründig-mächtiges Böses, gibt es nicht, das ist der Irrtum einer naturalisierenden Auslegung der viel älteren, oft neungliedrigen, Hierarchienlehren, die es an vielen Stellen gab, religionshistorisch, etwa im frühen Griechenland, bei den Kelten, den Afrikanern und Asiaten. Böse überphysische Wesen werden… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@Conrath

“Es gibt böse Wesenheiten die den Menschen unmittelbar
schädigen! – Wirklich?”

In obigem Video von Axel Burkart kommt dieser Satz, den Sie
ihm in den Mund legen, gar nicht vor. Burkart sagt tatsächlich:
“Im Sinne des großen Weltenplanes (damit ist der Weltenplan der Götter gemeint, Anm. durch mich), ist Böse und Gut sehr, sehr relativ!”

Inzwischen frage ich mich in der Tat, in welcher Mission Sie hier eigentlich unterwegs sind. Betrachten Sie GEOLITICO
als Ihre persönliche Spielwiese, welche Sie zu Ihrer eigenen Erbauung nutzen, indem Sie sich gezielt Kommentatoren heraussuchen, denen Sie immerfort auflauern?

Guten Abend!

Conrath
Gast
Conrath

@Zitrone Weichen Sie doch nicht immer wieder Ihren eigenen Themen-Links aus. Natürlich sieht Steienr und mit ihm, Burkart, böse Wesen am Werk, Antichrist, Luzifer und seine gefallenen Mitstreiter, dito Ahriman und Asura. Also erst hü und dann nicht hopp sagen/ meinen und wieder sofort persönlich und nicht sachlich, schreiben!? Frau Zitrone ich darf aber doch bitten. Und immer die Unterstellungen, ich könnte nicht auf eigene Rechnung, für mich und aus mir, argumentieren. Braucht es dazu immer Fremdautorität? Wirklich? Versuchen Sie es doch wenigstens einmal ohne Fremdautorität, dafür nur mit guten, selbst verstandenen Argumenten und Themenbegeisterung. So schwer ist es/ das,… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@Conrath Natürlich existiert das Böse! Allerdings legten Sie Axel Burkart etwas in den Mund, was er so nicht gesagt hatte. Im Allgemeinen kann das Böse als etwas definiert werden, was das Ergebnis unserer Abtrennung von Gott darstellt. In Christus manifestiert sich Leben und Licht, Er ist das Prinzip der Weisheit. Das Prinzip der Liebe ist der Vater, das Prinzip der Weisheit ist der Sohn und das Prinzip der Wahrheit ist der Heilige Geist. Was bedeutet es, wenn sie getrennt sind? Wenn das Licht vom Leben getrennt ist, ist dieses Licht luziferisch. Alle zurückbleibenden geistigen Wesenheiten, egal ob sie luziferisch, ahrimanisch… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Zitrone: . “Manche Leute entscheiden sich ganz bewusst, mit den Dunkel-mächten zusammenzuarbeiten.” . Ein BINGO! für Zitrone! . Und DIESE Leute gehen dann auf Julian Assange, Ron Hubbard, Dr. Daniele Ganser, Rudolf Steiner, Axel Burkart, Edward Snowden, Dr. med Ryke Geerd Hamer, den Honigmann, Dr. Udo Ulfkotte, Ursula Haverbeck, Sylvia Stolz & ALLE anderen echten & couragierten Aufklärer los . . . . Und DIESE Leute VERLEUMDEN ALLE, die mit unseren Steuern gekaufte Regierungs-PROPAGANDA durch knallharte BEWEISE als “FAKE” entlarven, wie Julian Assange – um endlich und ERSTMALS seit Tausenden von Dunkel-Jahren – helles LICHT… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Guten Morgen Frau Zitrone Wir schreiben immer noch etwas aneinander vorbei. In meiner Replik wird das Böse ja garnicht abgeleugnet, lesen Sie es doch nochmal (oder überhaupt!?). Die konkrete Frage geht auch nicht darum, ob die meisten Menschen Geistwesen, ohne physisch-belebten (fleischlichen) Körper, als möglich annehmen. Der Kreis von Menschen, um den es in der Frage ging, anerkennt Geistwesen die auch einen anderen, nennen wir ihn Licht- oder Lebens-/ Quantenfeldorganismus haben, die auch körperfrei unmittelbar auf inkarnierte, also (auch) im Fleisch lebende Menschen, unmittelbare Wirkungen ausüben. Herr Burkart gehört zu diesen Menschen, Herr Ludwig, Sie und ich und vermutlich die… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Guten Tag, Herr Conrath, Zitat: “These: Die Kombination aus (meinem) konkreten guten Willen und dem Segen der Gruppe (Exklusivität) verhindern, dass ich unmittelbar Opfer böser Wesen werde. Nein, der erste Teil stimmt, ohne mich, ohne bewusste Entscheidung gibt es kein Gut oder Böse.” Weiter oben schrieb ich bereits ähnliches, denn ebenso wie es unmöglich ist, daß eine “Gruppe verhindert, dass ich unmittelbar Opfer böser Wesen werde”, ist es unmöglich das das “Christentum eine der Hauptursachen für die Zerstörung Deutschlands” ist, wie ein Kommen-tator weiter oben behauptete. Am Beispiel der Lüge sollte deutlich werden, wie “bewusste Ent-scheidung” funktionieren kann. Jeder Mensch,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Liebe Frau Zitrone, soweit sind wir dann nicht entfernt, ansichtsmäßig. Das ‘a l l e i n e’ (siehe oben) ist ja nicht für die Realisation des guten Glaubens gemeint gewesen von mir, Realisation/ Leben in der Hilfe, geht ‘n u r’ und ‘a u s s c h l i e ß l i c h’ *mit* der ‘Geistigen Welt’, welchen Namens auch immer sie von uns/ den Kulturen, bekommt/ bekommen hat, jedenfalls als lenkende, einflußmächtige, Hilfestellerin des/ aller, Menschen, die diese Hilfe nicht bewusst oder unbewusst ablehnen. Die Hilfe geht dann sogar weiter, nur nicht mehr für den… Read more »

vier
Gast
vier

“Ein die Menschen unmittelbar verführendes, abgründig-mächtiges Böses, gibt es nicht, das ist der Irrtum einer naturalisierenden Auslegung der viel älteren, oft neungliedrigen, Hierarchienlehren, die…”

Unsinniger Quark. Alles was existiert, existiert im Bewusstsein. Insofern ist die Existenz des einen “abgründig-mächtigen Bösen” genauso Option u. Realität, wie der Mond – das Bewusstsein entscheidet ob aus dem Meer aller Möglichkeiten “Realität” (im Buddismus Maja- die große Täuschung) wird. Insofern schafft das Bewusstsein Realität.

vier
Gast
vier

sorry: falsche Schreibweise, muss maya oder maha-maya heißen

Conrath
Gast
Conrath

@4 Sinniger Quark? Als mögliche Anschauung gibt es vieles, auch die Gewissheit alleine auf der Welt zu existieren (Solipsismus) oder es gibt nur physikalische Realität/ Weltfunktion (reduktiver Materialismus) oder alles ist böser Aberwitz eines mit uns nur spielenden Monsters (pessimistischer Skeptizismus), usw… Was wählen Sie denn aus dem Weltanschaungsbasar aus? Und wenn etwas, warum? Entscheidung, Auswahl und Überzeugung bleibt dem Einzelnen überlassen. Der kann die Entscheidung an fremde Autoritäten oder die (jewilige) Mehrheit delegieren. Was spricht denn für einen blinden, schwachen Gott (Gemeinschaft des Intelligiblen), der die bösen Geister/ Kräfte ordnungslos und zufällig walten lässt? Teilen Sie Ihre Aspekte mit… Read more »

vier
Gast
vier

“Warum sollte es keine Zugelassenheit (Begrenzung) des konkret wesenhaften Bösen in der Welt geben (können)?” Jetzt wenden sie ihre ursprüngliche Aussage und widersprechen sich. Ich erinnere, sie schrieben: “„Ein die Menschen unmittelbar verführendes, abgründig-mächtiges Böses, gibt es nicht, das ist der Irrtum …” Wenn sie sagen würden, dass es das a b s o l u t e Böse nicht geben kann, wäre dies etwas dem ich zustimme, da der Begriff des Absoluten sich im Grenzenlosen verliert u. undefinierbar ist. Siehe auch Quantenphilosophie u. Spiritualität v. Dr. Ulrich Warnke. “Die in Raum und Zeit ausgedehnte Welt existiert nur in unserer… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@4 Einverstanden, für den Menschen wäre bereits das relativ-absolute (auf den Menschen bezogen) Böse, hätte es den willkürlichen Zugriff auf alle unsere Entwicklung, nicht mit Freiheit und Liebe vereinbar (schlechteste aller Welten > Leibniz). Wer diese Prinzipien für sich und die Seinen nicht sucht, ist von ihnen zwar nicht real verlassen, aber in seiner Vorstellung (was auch als implizite Form Ihrem Einwand zugrunde liegt, lesen Sie nochmal selbst oben). Der Solipsismus gilt nur im Umfang moralischer Wahrheit und sprachlicher Benennung und schwäche im Bereich des willkürlich handhabbaren Erinnerungsvermögens. Was Sie nicht erfahren haben, ist im schwächeren Sinne, für Sie noch… Read more »

vier
Gast
vier

@ con, ihr: “Sie interpretieren Schrödinger falsch. Das, was unseren Raum-, Bewegungs-, Zahl- und Zeitvorstellungen entspricht, das mit diesen Vorstellungen wechselwirkende ‚Etwas‘ (> M. Palagyis, H. Dingler) existiert, als Veranlassungsgrund für unser Vorstellen, auch und immer ‚zugleich‘ unabhängig.” u n d “Heute behaupten zwar einige, gut bezahlte Junior-Philosophie-Professoren diese Meinung, dennoch ist sie krasser Unsinn, eine Form von Solipsismus” Ja+Nein- ja dieses wechselwirkende ‚Etwas‘- es existiert, aber nicht konkret, sondern als Option in einem unendlichen Ozean von Optionen. Die sog. objektive Realität ist nicht objektiv, da die Wechselwirkung ausschließlich über den menschlichen Geist stattfindet- und kann demzufolge als Realität nicht… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

LiebeR 4, Chapeau! Der Warnke darf ja in keiner gut sortierten Hausbibliothek fehlen. Habe mir ihn gerade zum Schreibtisch geholt, zur (konspektiven) Relektüre. Empfehle Ihnen nochmals ab S. 134 (Trugschluß im Denken) zu lesen. Warnke kommt als Biologe von der nichtphilosophischen Seite, wie auch Schrödinger, als Physiker. Dessen Formel hat den Weg zur exakten Quantenmechanik eröffnet. Nicht immer verfügen Fachwissenschaftler aber über den erforderlichen philosophischen Gesamtblick (Kant als Klippe) ihres eigenen Werkes (tiefer Graben zwischen Natur- und Geisteswissenschaft), aber egal, Warnke geht von Einsteins Mainstream-bestimmender Sicht aus, dass es eine unabhängige (physikalisch-phoronomische) Welt außerhalb gibt. Einstein hielt die Außenwelt für… Read more »

vier
Gast
vier

@con:
“Die Physiker können nämlich nur Aussagen treffen über Gesetzmässigkeiten, die ihre Lebensumwelt, im Vergleich mit von ihnen selber (menschlich) ausgedachten Experimenten, austestet. – ”

Heilige Schei….- q.e.d. – alles barocke Überflüssigkeit- alles nur Schnörkel- ohne Kohärenz und Stringenz. Fehlt nur noch, dass sie behaupten, Zitronenfalter würden nur Zitronen falten, ohne zu beachten, dass sie das überhaupt nicht tun u auch nicht können. Bitte…..

Conrath
Gast
Conrath

@4 Ich habe dies aus dem Kontext von Hugo Dingler, ‘Das Wesen und seine Geschichte’, angeführt und vermute doch sehr, dass Sie solche anspruchsvolleren Fachbücher überhaupt noch nicht gelesen haben. Selbst Bestsellerlektüre wie die von U. Warnke, scheint von Ihnen so defizitär wiedergegeben, dass hier wohl verlorene Mühe angezeigt ist. Und Lautstärke war noch nie ein Argument, offenbart nur Ihre offensichtliche Notlage. Die Implikation erahnen Sie noch nicht einmal. Bleiben Sie ruhig bei Ihren sich faltenden Zitronen, wie KBM mit seinem Onkel Hubbard, jedem nach seiner ‚eigenen‘ Fasson… Bin Ihrerseits fälschlicherweise von Erkenntnisinteresse ausgegangen, sorry, meine Fehleinschätzung, da können Sie… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Sorry ‘Das Experiment, sein Wesen und seine Geschichte’, Neuauflage mit Vorwort von Helmut Pulte 2014, Erstauflage 1928, von Hugo Dingler. Ich stehe im Kontakt mit dem Neuherausgeber.

vier
Gast
vier

@con- Danke für Buchverweis, schaue ich mir an- unbedingt. Ansonsten: Klare, schnörkellose u.v.a. sich nicht immer wieder in Nebensächlichkeiten verlierende u. z.T. diametral widersprechende Argumentation (muss nicht falsch sein, aber) hilft ihnen, glauben sie mir. Das Thema des “Seins” ist wissenschaftlich nicht geklärt u. somit sind von der ihren abweichende Meinungen genialer “Physiker”, Nobelpreisträger u. “Junior-Philosophie-Professoren” (ihr Begriff) kein “Blödsinn, wie sie meinen. Und ihr Hinweis auf Kontakt mit dem Herausgeber überzeugt nicht- lässt höchstens auf ihr Ego schließen.
Aber ansonsten- bitte fleißig weiter so Forist Conrath- strengen sie sich mal an- sie schaffen das.

Conrath
Gast
Conrath

@4 Sie verwechseln da Wahrheitsinteresse mit Rechthabenwollen. Diskurs geht anders, etwa durch nochmalige Lektüre und/ oder konkretes Rückfragen. Den anderen einfach platt spiegeln bringt nicht weiter. Ich hatte Ihnen Themeninteresse unterstellt. Darauf können Sie eingehen oder auch nicht, das ist/ bleibt, Ihre freie Entscheidung. Prof. Pulte ist an der Uni Bochum tätig und hat zu Methodenfragen einiges beizusteuern, darum ging es mir. Hugo Dingler wurde zu schnell wieder vergessen, durch einige Vorgänge im DR. Seine zugespitzten Fragen können, auch heute noch, zu echten Hilfestellungen beitragen, aber wie schon dargelegt. Ohne tieferes Erkenntnisanliegen (und etwas Bescheidenheit), kommt der Austausch nicht zustande.… Read more »

vier
Gast
vier

@con “Was ich denk und tuh, trau ich andern zu.”- Ihr bewährter Duktus? All das “Gute” mit dem sie mich “platt spiegeln” wollen (nicht meine Worte), danke…… aber nicht mein “Bier”, sondern diesen “Schuh” zieh’n sie sich mal selber an – Auch dass mit der Anmerkung zur fehlenden “Bescheidenheit” sind für mich nur läppische Quisquilien, bedingt durch ihre in die Hose gegangene Argumentation-wie:” …alleine auf der Welt zu existieren (Solipsismus)”- ihre Worte- Thema verfehlt, setzen- sagte man früher. Aber ich verzeihe ihnen aufrichtig- kann im Übereifer u. dem Gefühl, dass man nicht ganz mitkommt, schon mal rausrutschen- ist nur menschlich,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@4 Ein gewisses Restinteresse lese ich immer noch aus Ihrer Aufgeregtheit heraus, neben der lauten Versagensangst. Daher eine kurze Replik. Schopenhauer ist, hermeneutisch zulässig, eben nicht auf die Aussage, ‘Welt als Summe meiner Vorstellungen’ zu reduzieren, das ist wiederum unverstanden, Ihrerseits. Es ist, wie auch bei Kant zu finden, ein ‚begriffliches Tandem‘, in dem die Welt für uns erinnerbar und sprachlich mitteilbar wird und zwar bei Schopenhauer in der Doppelung von ‚Wille & Vorstellung‘, nicht allein Wille und nicht allein Vorstellung(en). Und bei Kant, in der Spontanität des Vernunftsgebrauchs überhaupt, in der Synthese von a priori ‚u n d‘ a… Read more »

vier
Gast
vier

Danke für ihre Grüße, ob ich ein reinigendes Gebet hierzu führen sollte, überlege ich mir noch. Zu ihren obigen Ausführungen: Mein lieber Schwan @Con.- sie flunkern, es geht ihnen nicht um mein “Restinteresse” wie sie vorgeben oder das Interesse irgend eines der Foristen- es geht ihnen um ihr SELBST, ihr EGO und immer wieder. Sie führen jegliche Argumentation im Grunde aggressiv wie einen “Schwanzvergleich”. Dabei verlieren sie die, jedoch in der Sache angemessene, Vorsicht des “Nichtwissen”- um in Bild Heideggers zu bleiben. Selbst nachweislich wörtliche Zitate lassen sie so nicht stehen in ihrem Wortlaut und versuchen immer wieder eine Sicht… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@4 Nun haben wir, neben KBM, noch einen weiteren Verseschmied, prima. Und nein, über das Restinteresse müssen Sie schon selber verfügen/ entscheiden, das nimmt Ihnen niemand sonst ab. Was haben Sie denn ernsthaft von Heidegger gelesen, außer dem kleinen Reklamheftchen ‘Was heißt es ….’, seien Sie ehrlich zu sich selbst!? Und Henne und Ei setzt die Totalität einer ‘vergehenden Zeit’ voraus und dazu die Abstraktion einer raumlosen Erscheinungszeit (beide, Raum und Zeit, sind ‘zuallerst’ als Untrennbarkeit zu verstehen, sonst ist garnichts zu gewinnen). Zeit, als Funktion eines immerwährenden Werdens und Vergehens, gibt es aber so nicht (doppelte Maya, 1.) Zeitmaya,… Read more »

vier
Gast
vier

Aha, Mr. @Con- mir hatte schon etwas gefehlt- so in Richtung Fußpilz, wenn sie mir folgen können. Ich grüße sie ganz herzlich, immer wieder eine Freude von ihnen zu lesen (mit Abstrichen, wie immer)- da geht die Sonne auf. “Was haben Sie denn ernsthaft von Heidegger gelesen”- aber, aber-etwas übergriffig nicht? Ich gebe ihnen hiermit ihre neugierige Frage zurück- das mit dem anmaßenden Schulmeister-Getue spare ich mir- wissen sie selbst -sie Schlingel. Kleiner Tip- mal in den Schwarzen Heften, Was ist Metaphysik u. Sein u.Zeit, Feldweg nachgeschaut? Ihr: “Und Henne und Ei setzt die Totalität einer ‚vergehenden Zeit‘…..usw.”- Ja lieber… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Guten Morgen 4, Jein, ja, Sie sind grundinteressiert aber mit Ihrem Wissen wohl unzufrieden (was eigentlich die beste Voraussetzung für alles Bewusstwerden ist! 😉 ) und haben deswegen den schrägen Ton in den Diskurs gebracht, zerrissen zwischen Neugier und etwas Hohn (Conrath hat ja nur oberflächlich gelesen, so wie ich – Ihre Annahme/ These, halt). Schauen Sie einmal nach, ab wo dieser Ton begann, das dürfte Ihnen ja nicht weiter schwerfallen. Alsdann ist es gut, die jeweilige Mode-Sachbuchlektüre halb- bis viertelwegs, zu kennen, auch dafür gibt’s Punkte beim Oberlehrer (andere haben dafür ihren Volkslehrer). Nein, ich bin kein ungeduldiger Schreiber,… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Nachtrag:

“um dem Stoff ‚frei gegenübertreten‘ zu können, nicht knechtisch-viertelwissend (Selbstaufklärungschance nutzen)”

Conrath
Gast
Conrath

* Zitat zu obigem Beitrag “Fichte schätzte ihn (F.H. Jacobi) als den ‘tiefsten Denker unsrer Zeit […] weit über Kant. Und Hegel schreibt 1819 anläßlich von Jacobis Tod an seinen Freund Niethammer, man fühle “sich immer verlassen, je mehr dieser alten Stämme, zu denen [man] von Jugend an hinaufgeschaut hat, eingehen. Er war einer von denen, die einen Wendepunkt der geistigen Bildung der Zeit formierten und die für die Welt, in der wir uns unsere Existenz vorstellen, einer der festen Halte waren.” Birgit Sandkaulen (3506788375), Akademie der Wissenschaften und Künste, Düsseldorf, 567. Sitzung vom 16.12. 2015.

vier
Gast
vier

Frage: Was war zuerst da- das Huhn oder das Ei- das Sein oder das Bewusstsein. Wieviel Literatur wird es dazu bereits geben?- Ein oder zwei oder drei mal die Taiga leer? Soviel Bemühen, nur um uns einen immer fetteren Daumen zu zeigen.

observer_1
Gast
observer_1

Na, na meine Herren. Tragen Sie doch ihre Sträusse lieber persönlich, und abseits dieses Forums aus.

Draghi will deutsche Spareinlagen, so jedenfalls lautet die Headline. Was bitte (die Frage ist nicht nur an die beiden Kampfhähne gerichtet) hat die hier von Marc Friedrich und Matthias Weik veröffentlichte (und nebstbei von mir heftig bezweifelte) Absicht des EZB Chefs mit Hühnern, Eiern oder Halbordnungen zu tun?

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Observer,

warum sollte dieses brennende Problem nicht einmal genauer behandelt werden? Oder reicht Ihnen eine gesprungene Schallplatte im Dauerabspielmodus?

Allerdings ist Letzteres auch zeittypischer ‘Hintergrundsound’ und insoweit bin ich Herrn Möllmann zu Dank verpflichtet, für seine Dauerbeschallung. Das schafft eine heimelige Ausgangsatmosphäre, wie eine Erkennungsmelodie, ergänzt durch Anlegerberichte und Hinweise auf leichte Sommerfreizeitbekleidung und Casinoangebote.

Toll, der tolle Mensch kommt nicht zum Zuge, Nietzsche verfällt in den Wahn, er hätte dringend ein Clearing bei Meister Hubbard gebraucht, dann wäre er vermutlich gesund geworden oder spontan verschieden. So hätte er des Mittags keine Pferde mehr geküßt; ja, Menschheit wie sie ist.

Conrath
Gast
Conrath

@Observer,

hatte Ihre Frage unten leider überlesen.

Draghi hat sehr viel mit ‘Halbordnung’ zu tun. Seine Nebelfahrt auf Sicht, ein prächtiges Exempel für jeden Logikinteressierten, ist die Pragmatik der Ausklammerung aller ‘offensichtlichen’ Unbekannten, die allerdings das Marktgeschehen langfristig bestimmen, (QE x Zinssatz) : Zeit. Er kann auf dem freien Geldschwall (Kapitalverfügungsgewalt) nur surfen. Die Welle macht nicht Draghi, er versucht drauf/ drann, zu bleiben, bis die Energie raus ist oder er vorzeitig wegkippt. Vermutlich wird Herr Vogt da nichtmals intervenieren. VWL x Weltbuchhaltungsregel ist in der Wirkung inkommensurabel, ein offenes Vektorchaos.

observer_1
Gast
observer_1

Halbordnung oder Null-Ordnung, ich sehe da keinen Unterschied. Jedenfalls bin ich sehr gespannt, was der Nebelfahrtskapitän mit seinen abertausenden, mit EuroFiat-Money an Land gezogenen Konzernen vornehmlich aus dem EU-Raum so alles anstellen wird. Welche Leute (angeblich gibt es keine CEOs alter Bauart mehr) wird er an das Ruder dieser Konzerne setzen? Wen wird er konsultieren müssen, George Soros?

Barbara
Gast
Barbara

Welche Interessen Brüssel und Draghi vertreten, ist doch jedem klar. Die des Bürgers jedenfalss nicht. Man spekuliert doch schon Jahre auf die Kohle des kleinen Mannes – ich las irgendwann mal, dass es um eine Billion oder mehr geht?, der Sparer war schon immer die Rückversicherung für Draghi…Alles was aus dem Stall von Goldman-Sachs kommt ist nie zum Wohle der kleinen Leute!

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Ja liebe Barbara darum geht es:
https://www.epochtimes.de/politik/europa/darum-plant-eu-einfrieren-von-bankkonten-im-krisenfall-1-billion-euro-faule-kredite-a2179938.html?text=1

Ramon
Gast
Ramon

Wie immer brillant und informativ- Danke die Herren!

firenzass
Gast
firenzass

Als naturalisierter Italiener stimme ich dem Vorgehen von Herrn Draghi ausdrücklich zu
Der Michel ist ebendies, blöd,er kann mit seinem Geld sowieso nix anfangen……darum nehmen wir es ihm jetzt weg.
Für euch hat jetzt in der Tat das Endspiel begonnen: dabei hat Draghi fuer uns Südländer gewissermassen eine Fristverlängerung erwirkt, die es uns erlaubt, unsere Besitztümer in Sicherheit zu bringen….GOLD GOLD GOLD!
Nach getaner Arbeit werden wir Italiener uns dann hinter den Eisernen Vorhang absetzen und zu Orban aufschliessen.
Wie’s mit euch weitergehen soll wage ich mir lieber nicht vorzustellen.
Tanti saluti…….dal mare!!

dragaoNordestino
Gast

@firenzass

Wie’s mit euch weitergehen soll…. Tanti saluti…….dal mare

Hehe… sadist… Haha

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Zu dumm das Ankerplätze Rätsel zu lösen, aber primitiv genug, sich menschenverachtend zu laben.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Trauriger Schwarzseher… spannen Sie doch einfach mal aus..

… und ja, man muss halt einfach lachen, wenn der Exportweltmeister nicht mehr merkt, dass über “Target 2”, der deutsche Steuerzahler, die Exporte in Staaten wie Italien, Spanien oder Griechenland praktisch aus der eigenen Tasche bezahlt.

Solange dies so weiter läuft braucht man sich über nichts mehr zu wundern…. und ja es darf gelacht werden..

fofo
Gast
fofo

@dragao

Es darf gelacht werden. Die Experten hier verstehen einfach das Geldsystem nicht. Daran wird sich auch nichts aendern solange sie ihre Kenntnisse aus der Bibel beziehen.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo

Über den Beitrag vom Meudalismus lache ich noch immer herzlichst, der Sachverstand eines Geisteswissenschaftlers und was man von denen zu halten hat …

http://www.danisch.de/blog/2018/06/21/ueber-geisteswissenschaftler-die-keiner-braucht-und-keiner-will/

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Der Autor des Meudalismus ist Jurist und nicht Geisteswissenschaftler. Aber Danisch hat sicher recht, es gibt eine Menge Berufe auf die man problemlos verzichten koennte, auch Betriebs- und Volkwirt. Aber keinesfalls auf einen Sterne-Koch.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo, Sie waren der Geisteswissenschaftler, haben Sie sich nicht erkannt ?

Conrath
Gast
Conrath

@Fofo

Die Kombination aus Weltbuchungsregeln und Währungssystem & Schattenbankwolke führt zu folgenden möglichen Feststellungen der derzeitigen Situation:

– die Wertaufbewahrungsfunktion des Geldes (Kapitalformen unterschiedlicher Liquidität) ist nur der Glaube eines bereits abgelösten, alten VWL-Paradigmas (> Hörmann, Popper)

– die Geldversorgung (Kredit des Einzel-/ Gruppenunternehmers gegen Alle > vertreten durch das Notenbankregime) erfolgt weiterhin grob willkürlich und wird nach dem ‘Ponzi-Prinzip’, kombiniert mit ‘kartellerzeugten Knappheiten’ der Zugänge zu Leistung (Konsumtion) *und* Kredit (Produktion), künstlich, manipulativ, zwangsweise aufrechterhalten

– jede Transformation dieses Willkürregimes wird (bisher) mit subtiler oder auch offener, Gewalt abgewehrt

fofo
Gast
fofo

@greenhoop, nein, dass Sie mich gemeint haben ist mir entgangen, gut dass Sie es nochmal erlaeutert haben.

@Conrath, dass Geld im gegebenen System kein Wertaufbewahrungsmittel ist ist hier wohl Konsens. Auch gegen 2,3 habe ich eigentlich nichts einzuwenden, nenne man es Neofeudalismus, crony Kapitalismus oder Oligarchie, weiss aber nicht was Sie mir sagen wollen, da Sie mich anprechen.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

@Conrath, dass Geld im gegebenen System kein Wertaufbewahrungsmittel ist ist hier wohl Konsens

Wirklich.? Ich habe eher das Gefühl, dass hier kaum jemand weis, wie ein Kreditgeldsystem funktioniert…. Zumindest lässt dies, die meisst aus dünner Luft geschöpfte Geldsystem- Kritik, so einiger Kommentatoren hier, vermuten.

Conrath
Gast
Conrath

@Dragao,

dennoch bleibt jeder zuerst einmal für die Stimmigkeit der eigenen Überzeugung verantwortlich. Also werden/ bleiben, Sie lieber konkret (Gsell-Diskurs).

Ich habe Jahrzehnte gebraucht um mich in das Verständnis des Geld- und Wirtschaftsrecht-Systems, einzulesen, es halbwegs zu verstehen und kann mit einem Rüffel, etwa von einem beruflichen Experten hierzu (H.S.), gut weiterleben. Ertragen auch Sie die Kritik und bringen Sie überzeugende(re) Beiträge/ Belege.

dragaoNordestino
Gast

@conrath

beruflichen Experten hierzu (H.S.), gut weiterleben

Von den angeblichen beruflichen Experten wird das Kreditgeldsystem derart missverstanden, das einem trümmlig wird… wegen nichts sind wir nicht da, wo wir heute sind.. trotzdem darf @stendahl natürlich seine rechtslastige, zuweilen evangelikale Zinskritik zum Besten geben.

Fazit: verschonen Sie mich mit besserwissenden beruflichen Experten

Ertragen auch Sie die Kritik und bringen Sie überzeugende(re) Beiträge/ Belege.

Sie halten sich für ziemlich / aussergewöhnlich schlau…. Hmm kein Problem…., meine Beiträge müssen Ihnen ja nicht gefallen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao Zitat: “Wirklich.? Ich habe eher das Gefühl, dass hier kaum jemand weis,” Den Eindruck habe ich nicht. Eher bin ich der Meinung, dass wenige hier sich statt mit dem komplexen Geldsystem, zuerst mit der deutschen Sprache beschäftigen sollten. Wie wär´s? “Weis” schreibt im vorliegenden Fall mit Esszett. Also: Kaum jemand – – weiß – -, wie das Geldsystem funktioniert und mancher ist so – – weise – -, dass er Fragen stellt, statt mit lustigen Erklärungen dem Gesprächspartner etwas – – weismachen – – zu wollen. Die Moral von der Geschicht´? Halbe Eier rollen nicht: Wer im Glashaus sitzt,… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

„Weis“ schreibt im vorliegenden Fall mit Esszett.

Ja ich weiss, im Rechtschreibe trollen sind Sie spitze…. typisches Troll Gehabe…diffamieren um ungeliebte Meinungen zu unterdrücken… nichts neues

Sollten Sie jedoch in der Sache nichts zu sagen haben, ausserhalb Ihres Trollgehabes, sollten Sie besser schweigen..ok

Im übrigen Sie Schlaumeier, schreibt man eszett soviel mir bekannt mit einem s… und nein, Schweizer benützen kein Eszett…

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Ich als Wais im Land der Weißen, wollte weiß Gott lieber Weis heißen! . Ob Wais oder Weis oder weiß oder was, Kinkerlitzchen für Erbsenzähler sind das. . Logik & Liebe sind jenseits von Worten, Überall zu finden, an ALLEN Orten. . Wer sich an mangelnder Sprache ergötzt, der seine EIGENE Statur so zerfetzt. . Auch Indianer können Zeichen geben & lesen, auch Griechen, Römer & Maya sind Wesen. . Nur am deutschen soll die Welt genesen? Das ist Quatsch – und schon immer gewesen. . Kommunikation geht für manche über’s Messer, doch friedliche Methoden sind meistens… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@KBM

Okay, Ihr Stil ist einfach einzigartig. Warum sollte immer alles korrekt begründet sein/ werden und wozu Logik, wenn es auch so hinhaut. Geht doch alles auch ohne und hilft gegen Langeweile.

Dafür gibt es ne ganz dicke 2+ mit extra***

“Der Eine bastelt seine Welt durch Hiebe,
Weitaus stärker ist aber immer die Liebe!”

Ja, das kann passieren, so rum oder anders rum, ‘It’s the karma, stupid’ oder ‘Karma’s a bitch’.

Grüßend

observer_1
Gast
observer_1

Eine wichtige Geldfunktion ist auch weiterhin die Wertaufbewahrung, sie wird es immer sein. https://de.wikipedia.org/wiki/Geldfunktion#Wertaufbewahrung : “Geld fungiert als Wertaufbewahrungsmittel. In Geld lässt sich das Versprechen eines Gegenwerts für andere Güter (Waren oder Dienstleistungen) speichern und zu anderer Zeit und an anderem Ort einlösen … Zu diesem Zweck muss ein Wertaufbewahrungsmittel seinen Wert dauerhaft behalten können. Darum wurden fast immer unverderbliche Waren als „Geld“ vereinbart (z. B. Gold, Diamanten).” … Die Aussage “In der heutigen Wirtschaft erfüllt Geld allerdings nur für die einzelnen Wirtschaftsteilnehmer eine Wertaufbewahrungsmittelfunktion, nicht aber für die gesamte Volkswirtschaft” ist nach wie vor gültig, da im Prinzip jeder… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Observer

Im kurzfristigen Bereich des Alltags mag das näherungsweise zutreffen, das unser Schuld-Pfändungsrechts-Geld auch Wertaufbewahrungsfunktionen hat, aber keine ‘absolute’, da erst liegt der Paradigemenwechsel. Im Alltag mag das egal sein, bei Hausfinanzierungen oder Lebensversicherungen aber schon nicht mehr (mittel-/ langfristig). Durch die ständige Manipulation an den Nebenbedingungen der Wertaufbewahrung (lokale/ globale) Buchhaltungsordnung, Münzregalsonderrechte kommunitärer Unternehmer, Ponzi-Pfändungszuschreibung, Steuergesetzgebung, usw… ist diese Annahme irrtümlich. Geld kann Wert nicht (absolut) aufbewahren, das war Mainstreammeinung bis in die 90-iger Jahre, gilt aber nicht mehr.

observer_1
Gast
observer_1

Mit geht es hier eher um das SOLL, @Conrath, und nicht so sehr um das IST, welches ja unhaltbar geworden ist.

Werthaltigkeit einer Währung kann niemals eine absolute sein, das ist doch jedem klar. Dennoch ist sie ein unabdingbares Attribut. Wie also schaut Bretton-Woods 2.0, oder wie immer Sie es nennen möchten, in Ihrer gedachten Praxis aus, noch dazu, wo sich jetzt in Anbetracht der europäischen Internet-Vernichtungsstrategie auch die zuletzt hochgepriesene Block-Chain Technologie als untaugliches Mittel zum Zweck erweist?

Conrath
Gast
Conrath

@Observer Das Primat über das Geld hat, theoretisch formuliert, die gesellschaftliche Formationsweise, auch beim ‘Prinzip Hubi’ (= Realprinzip, erst Schaffen > Geben, unter Nutzung bereits erzeugter früherer Gaben/ Talente/ Fertigkeiten/ Assoziationen, ‘provoziert’ die Gegengabe(n). Das, bitte als symbolisches, aber zutreffendes Grundprinzip behandeln. Es ist eine offene Relation zwischen Natur (Ressourcenwandel) und Kultur (Fertigkeitenwandel) und zwar als eine ‘Freiheit unter Zwang’. Die Besonderheit des Menschen ist seine Autonomie, die er vor den Zwang des täglichen Realisationsbedarfs, stellt und anwendet. Deswegen ist dieser erste Moment des Austauschs frei. Freiheit ist Offenheit gegen (schöpferische oder nackte) Provokation. In der Provokation lebt unmittelbar und… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

@ firenzass
Sicherlich haben Sie hinsichtlich der Verblödung nicht unrecht, denn diese besitzt ein Ausmaß, dass man sich bereits in den entferntesten Winkeln der Erde über uns ausschüttet.
Mit Ihrer Referenz für teuflischen Hintermänner dieser Verschwörung gegen uns stellen Sie sich jedoch ein großes Armutszeugnis aus, dessen karmischer Bedeutung Sie sich wohl kaum bewusst sind.

Schauen Sie sich Draghi’s Gesicht aufmerksam an. Dann werden Sie fündig.

fofo
Gast
fofo

@firenzass

Armes Deutschland, reiches Italien, endlich mal wieder ein Kommentar aus dem realen Leben.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Faszinierend:

Ein Koch, ein Geisteswissenschaftler und ein Irrer in einem Boot, das ist mal ein richtiger Käfig voller Narren.

https://proxy.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.WRjB5bwwrlxzIZZTaN97BwHaE5%26pid%3D15.1&f=1

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Faszinierend:

Ein Koch, ein Geisteswissenschaftler und ein Irrer in einem Boot, das ist mal ein richtiger Käfig voller Narren

Sie irren werter @greenhoop. Es sind wir die von draussen hineinsehen.. in Ihren Käfig / Ihre apokalyptische paranoide Echokammer

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Es sind wir die von draußen hineinsehen..”

Stellt sich die Frage wo draußen sein soll. Spüren Sie nicht die beschlagene Scheibe an Ihrer Nase?

comment image

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . “Stellt sich die Frage wo draußen sein soll.” . WAHRIG, Deutsches Wörterbuch: “draußen” = außerhalb, nicht in einem Raum; auf dem Meer; an der Front; . Es gibt eine weitere Definition bei Insidern der Scientologie – wo “draußen” umgangssprachlich für “exteriorisiert” steht – und bedeutet, daß jemand seinen eigenen Körper verlassen hat – also die Welt nicht mit den Augen von innen “sieht”, sondern von DEM Punkt aus, an dem er sich im Moment der Trennung von seinem eigenen Körper befindet. . Wenige NICHT-Scientologen kennen DIESEN Blick von “draußen” aus der eigenen… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM ” und so wie ich das verstehe – gilt das Grundgesetz auch dann – wenn man „draußen“ ist . . .” Ich darf Ihren Scientology-Exkurs überspringen, er langweilt mich mittlerweile. Wenn Sie aber das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland nach “draußen” und überdies auf einen Schweizer der in Brasilien lebt verlagern, dann dürfen Sie sich nicht wundern, wenn einige der Foristen Ihre historischen und allgemeinen Kenntnisse in Zweifel ziehen. Zitat: “Dragao’s Analysen sind verglichen mit Analysen aus Deutschland natürlich Analysen von „draußen“ – darum sind sie in aller Regel sehr viel weitsichtiger….” Wenn Sie sich das von mir eingestellte Bild… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

Inhalt & Stil jeweils eine 1+ mit *.

MK-Ultra-Programme haben ganz allgemein die Aufgabe und sichtbare Wirkung, von ‘Kontextreduktion’ und ‘Desensibilisierung’ und verhindern durch falsche Idole/ Fetischbildungen, unmittelbar die eigene Kritikfähigkeit gegen das Programm und auch gegen sich selber (Selbstimmunisierung, Selbstzensur, Schere im Kopf, Hass auf alle Sachkritik[er]).

Das Ergebnis ist dann eine weitgehende Kontexteinschränkung bis völlige Kontexterblindung (nichthermeneutisches Zitieren von Lexikaeinträgen, Endlosschleife).

Ich freue mich dann immer mit KBM (nicht gegen ihn), wenn Herr Möllmann diese MK-Ultra-Schleife(n) durchbricht, was auch immer wieder hier vorkommt und in den Telefongesprächen mehrfach gelang.

‘Alle’ grüßend

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . “DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR!” . DAS war die wichtigste Lehre des friedliebenden Teiles der Menschheit aus den Abgründen des zweiten Weltkrieges. . Und für Gott Hubi himself die Spezial-Sonder Anfertigung für die “exceptional people”:(copyright: Drohnenkiller) . “Nur die Würde des genetisch reinen Deutschen ist unantastbar” . Und Ihre Erinnerungen an Ihre Kindheit . . . ? . ZITAT @ Hubi Stendahl: . “Das Kind steht für Trauer, Naivität (die muss nicht, kann aber negativ wirken) und Langeweile.” . Ich hatte derartige Erinnerungen NICHT – denn ich war im Regen draußen – und habe in der… Read more »

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Ich will Sie, Stendahl, MAF & Co ja gar nicht verurteilen, aber es ist die duemmliche Arroganz der Deutschen, die sich auch auf diesem blog immer wieder ausdrueckt und die immer wieder auf sie zurueckfallt. Sicher hat man den Deutschen im Rahmen der Umerziehung einerseits den Schuldkomplex eingeimpft, andererseits aber die Glorifizierung des Nationalen erhalten, teils kompensatorisch, aber die BRD war schliesslich auch Frontstaat. Denn auch ich habe bis zu einem gewissen Alter die Gehirnwaesche des Schulsystems, des Fernsehens, der Presse im Nachkriegsdeutschland mitgemacht und erst spaeter hinterfragt. Aus dem System heraus kann man dies wohl nicht begreifen.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Dümmliche Arroganz @fofo…, achso, hm…. achwas… 😂😂😂

fofo
Gast
fofo

@MU

Gut beobachtet. Da sehen Sie mal wie gut das ankommt, wenn es einen selbst/Sie trifft.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Glorifizierung des Nationalen erhalten @fofo, das auf die “Deutschen” reduzieren zu wollen ist das eigentlich Dümmliche, nennen Sie mir ein Land der Welt, in welchem die Bevölkerung sich nicht zu diesem bekennt, der/die eine mehr, der/die andere etwas weniger. Viele dümmlicher empfinde ich hingegen, dass Ihre einzige Motivation hier immer wieder auftauchen zu müssen (obwohl Sie eigentlich für immer verschwinden wollten) darin besteht, die Einstellung anderer Menschen bevormunden zu wollen, nur weil diese nicht dem eigenen Weltbild entspricht. Was Sie ausüben ist nichts anderes als die “Unterdrückung” anderer Meinungen und Lebenswelten. Wirklich liberale Menschen respektieren hingegen die Meinungen anderer, auch… Read more »

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Lesen Sie mal unvoreingenommen, ich weiss das geht nicht aber versuchen Sie s mal, ihre Kommentare von heute, dann wuerden Sie erkennen, wenn Sie es koennten, wie wenig Ihr Gefasel von Liberalitaet, Toleranz.. auf Sie zutrifft. Wenn Ihnen meine Meinung nicht passt dann haengen Sie sich halt nicht an meine Kommentare und ignorieren sie.

observer_1
Gast
observer_1

Wozu die ganze Aufregung? Wir alle, und jeder einzelne, haben es in der Hand und können mitwirken, die Dinge in Ordnung zu bringen. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war das Spiel der selbsternannten Despoten und Abstauber so einfach zu recherchieren, zu durchschauen, nachzuweisen und mit harten Fakten zu belegen wie heute. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war es so einfach zu kommunizieren, sich auszutauschen und falls erforderlich, notwendige Korrekturmaßnahmen auf den Weg zu bringen oder falls notwendig, sogar zu erzwingen. Fordern wir Mario Draghi doch einfach auf, die europäischen Geschäftsbanken zu verpflichten, den Zinsfuß für nachweislich… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Seit gestern ist man dabei jegliche Art der Kommunikation zu unterbinden. Ob Sie hier noch oder wie lange schreiben können ist eine Frage der Zeit. Die sogenannten staatsnahen Propaganda Medien stellen sich damit selbst ins Abseits.
https://finanzmarktwelt.de/upload-filter-internet-abgeschaltet-dramatische-folgen-detail-erklaerung-rettungsmoeglichkeit-93445/
(bitte beim Öffnen des Links runter scrollen)

dragaoNordestino
Gast

@Stiller Leser

Seit gestern ist man dabei jegliche Art der Kommunikation zu unterbinden.

Nicht übertreiben… das Ding muss erst noch durchs EU-Parlament…..

Also wenn da Leute etwas dagegen zu sagen haben, sollten diese dies jetzt tun

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

Sie sind noch nicht einmal in der Lage mein Rätsel zu entschlüsseln und wollen gleichzeitig Ratschläge geben. Was für ein Simpel.

http://www.consilium.europa.eu/de/policies/migratory-pressures/

Greenhoop
Gast
Greenhoop

…ich hätte für Sie noch erwähnen sollen..

Europäischer Rat, 28./29. Juni 2018

…sonst kapieren Sie es wieder einmal nichts.

http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/european-council/2018/06/28-29/

observer_1
Gast
observer_1

Spät, sehr spät, und weil gt. uninformiert, regt sich nun der Widerstand aus dem Volk,und das nur sehr spärlich. Die Petition https://savethelink.org/me (etliche 100.000 haben unterschrieben) kam zu spät. Ignoranz bestimmte die Szene.

Die „LINK-STEUER” (link-tax), und einige Internet-Grauslichkeiten mehr , siehe http://ec.europa.eu/transparency/regdoc/rep/1/2016/EN/1-2016-593-EN-F1-1.PDF werden kommen, da wird auch ein Schreiben von Experten an den Präsidenten des Europa-Parlaments Antonio Tajani nichts mehr ändern https://www.eff.org/files/2018/06/13/article13letter.pdf ; Das EU-Parlament ist ja inzwischen zu einem reinen Abnickverein für die Brüsseler Autokratie geworden …

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

das ist ja alles nett was Sie da verlinken. Jedoch wo sind die 30 Migranten pro Ankerperson.?

Viel Gelaber ohne etwas zu erzählen.? Kommen Sie wieder, wenn Sie Fakten haben… ansonsten wäre es besser….

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

Sie müssen LESEN, so limitiert sind doch selbst Sie nicht oder haben Sie für Ihren glorreichen Internetauftritt gar einen Ghostwriter engagiert ?

vier
Gast
vier

Murksel in Aktion: “Es wird gelogen, geflunkert, arglistig getäuscht, scheinheilig versprochen, beraubt, beschissen und das alles auf dem Rücken von Millionen Menschen. Deutschen, Alt – Deutschen, Neu-Deutschen, Bio-Deutschen, Bald – Deutschen. Menschen.”

Denk ich an Merkel in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht- sie ist ein Teil des Teils, das einst das Ganze war, ein Teil der F i n s t e r nis, die sich das Licht gebar. Das stolze Licht, das nun der Mutti Nacht den Platz, den Rang ihr streitig macht. (frei nach Goethes Faust u. H. Heine D. ein Wintermärchen)

fofo
Gast
fofo

Hass macht blind. Ohne Draghi waeret ihr, die Michel, eure Spareinlagen schon laengst los.

Detlef Reimers
Gast

Beim neuerlich Zensurangriff der EU haben die AFD-ler soeben munter “dafür” gestimmt. Bei Drehhofers Schauspiel haben sie gleich komplett darauf verzichtet, im Bundestag und über ihre eigenen Kanäle den übergeordneten Bezug (EU: Dublin, UNO: Ersetzungseinwanderung) auch nur zu erwähnen, um ja nicht aus den restlichen verbliebenen Diskussionsrunden von vornherein verbannt zu werden. Weshalb sollten wir annehmen, daß es bezüglich der Goldmann-Sachs-Linie/Dragho in Punkte Geld anders verläuft. Ich mache mir da jedenfalls nicht die geringsten Hoffnungen. Wer sich unter den heutigen Bedingungen auf andere verläßt, hat schon verloren. Grundsatz-Fragen wie Geldschöpfung aus dem Nichts werden schon gar nicht von diesen Studierten… Read more »

heinss
Gast

Tja, wie die Schöpfung von Erkenntnissen auch hier nur marginal stattfindet, immerhin, einigen Unermüdlichen sei es gedankt. Wer die Artikel und Foren einige Zeit verfolgt für den müßte sich eigentlich ein Bild abzeichnen, mit dem ein Großteil der “Argumente” überflüssig werden. Die Dinge scheinen komplex, liegen aber einfach. Manchmal überlege ich mir eine Erläuterung ins Netz zu stellen – aber wozu, die Masse hat die Sperr-Majorität und an der geht nichts vorbei. Nur mal ein kleines Beispiel der Mechanismen: würde Lieschen Müller ihre Nachbarin beklauen? Kaum, denn das würde sie für moralisch verwerflich halten. Es gibt ja noch den Staat,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Besten DANK @ Heinss für KLARE KANTE!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Klasse LOGIK @ heinss!

incamas SRL
Gast

Das gibts dazu: Die EU-Kommission wird sich bald mit dem Verbot der Rückgabe von Fondsanteilen befassen. Grund sind Empfehlungen des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken. So soll verhindert werden, dass bei einer Finanzkrise massenhafte Anteilsrückgaben den Crash verstärken.