Der Ölpreis wird weiter steigen

Autofahrer sind die Verlierer – Gewinnchancen an den Aktienmärkten

Ein Tankschiff wird im Oelhafen entladen / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open library: https://pixabay.com/de/au%C3%9Fenhafen-seebr%C3%BCcke-%C3%B6lhafen-3108235/ Ein Tankschiff wird im Oelhafen entladen / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open library: https://pixabay.com/de/au%C3%9Fenhafen-seebr%C3%BCcke-%C3%B6lhafen-3108235/
Autofahrer merken es seit einiger Zeit an den Zapfsäulen: Mit dem Rohölpreis steigen auch die Benzinpreise. Für die Ölindustrie hingegen beginnen rosige Zeiten.

Öl ist der Schmierstoff der Weltwirtschaft, und der Rohölpreis hat nach wie vor einen großen Einfluss auf die Konjunktur. Für die Konsumenten und die meisten Unternehmen ist ein steigender Ölpreis nämlich gleichbedeutend mit höheren Kosten.

Für Unternehmen, die ihr Geld mit Öl verdienen, gilt dieser Zusammenhang natürlich nicht. Wenn sie gut gemanagt sind, profitieren sie von einem Anstieg des Ölpreises, und ihre Aktienkurse reagieren mit Kursgewinnen.

Mächtige Bodenformation

Der Rohölpreis befindet sich schon seit Anfang 2016 in einem Aufwärtstrend. Er hat sich seither von weniger als 30 $ pro Barrel der Sorte WTI auf knapp 70 $ mehr als verdoppelt. Dennoch lässt der Chart, den Sie unten sehen, keinerlei Schwächezeichen erkennen. Ganz im Gegenteil. Denn Markt lässt nicht nur auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends schließen. Die mächtige Bodenformation deutet sogar auf einen erheblich höheren Ölpreis hin. Aus ihr ergibt sich ein Minimumkursziel von 85 $ bis 105 $ pro Barrel.

Rohölpreis (WTI) in $ pro Barrel, 2014 bis 2018

Die große Bodenformation signalisiert einen weiteren deutlichen Anstieg des Oelpreises. Quelle StockCharts com

Die große Bodenformation signalisiert einen weiteren deutlichen Anstieg des Oelpreises. Quelle StockCharts com

Hausse bei Rohstoffaktien

Bei einer Fortsetzung der Ölhausse ergeben sich für Anleger hervorragende Gewinnchancen mit ausgesuchten Aktien des Energiesektors, während die allgemeinen Aktienmärkte deutliche Schwächezeichen erkennen lassen. Es gibt Ölaktien, die genauso überzeugende und bullishe Chartmuster zeigen wie der Ölpreis selbst.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Claus Vogt

Claus Vogt ist Gründer der Vermögensverwaltung Aequitas Capital Partners GmbH, einer auf vermögende Privatanleger und institutionelle Investoren spezialisierten Vermögensverwaltung. 2004 schrieb er zusammen mit Roland Leuschel das Buch "Das Greenspan Dossier". Gemeinsam schreiben sie nun den Börsenbrief „Krisensicher Investieren“. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
El Bolo
Gast

Ich habe neulich einen alten “Tatort” von 1977 gesehen. Da kostete Super 96 Pf. und Benzin 90 Pf.

waltomax
Gast
waltomax

Der Ölpreis wird angesichts des heraufziehenden Weltkrieges sicher steigen. Sobald im Sommer die kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem Iran ausgebrochen sein werden, wird die Straße von Hormus für den Schiffsverkehr dicht gemacht. Da gibt es keinen Zweifel. Die dadurch einbrechende Weltwirtschaft, mit welcher auch der anstehende Finanzcrash entschuldigt wird, dürfte für einen gewissen Nachfragerückgang verantwortlich sein, der aber durch den Bedarf der Kriegsmaschinerie kompensiert wird. Der steigende Ölpreis ist demnach keineswegs positiv zu sehen. Die Menschheit dürfte also, wenn man die längst fertigen Kriegspläne des Westens betrachtet, das Jahr 2018 zu einem große Teil nicht mehr überleben. Die USA und Israel… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Lieber WaltoMax, es ist Samstag und die Sonne scheint. Warum sollten wir alarmistisch werden? Die Propheten haben doch die verschiedensten Aspekte beleuchtet und vieles trifft doch auch zu, nur nicht materialistisch-naturalistisch gesehen/ erkannt. Sind wir nicht wirklich schon, seit 100 oder 120 Jahren, in einer Art von Weltkrieg/ Dauerkrise, trotz enormer Überschussproduktion in der Weltwirtschaft? Die Menschheit steht vor einem Sprung, ähnlich wie bei der Sesshaftwerdung und das haben viele lange vorher gespürt und erträumt usw… Und es passt doch auch. An Grausamkeit ohne jede Not, ist diese Zeit sehr reich, 80 Jahre nach der Geburt des deutschen *Bücherrevolutionärs* und… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Karl Heinrich M. aus T., mit sehr menschlichen Einschränkungen (liebte den Luxus, ließ seinen besten Freund für sich arbeiten,) bewegte dennoch sehr viel mit nur einigen wenigen, länger gültigen, Theorien und Annahmen! Ja, ja, Ihr Karlchen Marx aus Trier, der Theorien und Annahmen, die in der Praxis so um die 100 Millionen Tote brachten, weil er neben seinen menschlichen Schwächen auch noch Denkfehler am Fließband produzierte. Ganz abgesehen von seinem Menschenbild, das heute wissenschaftlich und praktisch in Gänze widerlegt ist. Einer der größten Irrtümer der Menschheitsgeschichte, dem zahlenden Volk als einer der Ihren vorgestellt und gehuldigt. Warum wird der “Held… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi S. Ich bin kein Marxist, eher ein historisch Interessierter. Aber was das einschätzen von Millionen Toten betrifft würde ich eher konservativ abraten, hier lose Spekulationen zu nennen. Warum? Die Prämissen sind in der Regel völlig verschieden, unsicher bis interessegeleitet. Grundsätzlich richt ig ist, dass die Menschheit, jeder Einzelne, zu 100 % stirbt und zugleich 100 % dieser Sterbenden einmal geboren wurden. Wie ist es zu ebwerten, wenn die USA bezahlte wichtige Standdardmedikamente, etwa die Einkäufe des Iraks zu Zeiten von Saddam blockiert und die Ärzte ohne Grenzen zu einer Eoinschätzung von ca. 500.000 zusätzlichen Todesfällen kommt. Alleine eine solche… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Conrath. ein ziemliches Durcheinander das Sie mir zur Aufgabe machen: “Ich bin kein Marxist, eher ein historisch Interessierter. ” Habe ich auch nicht behauptet. Sie sind m.E. jemand der an den Sozialismus glaubt. Was Sozialismus ist, definiert bekanntlich jeder aus seiner Blickrichtung. Aber was das einschätzen von Millionen Toten betrifft würde ich eher konservativ abraten, hier lose Spekulationen zu nennen. Warum? “Die Prämissen sind in der Regel völlig verschieden, unsicher bis interessengeleitet. Grundsätzlich richtig ist, dass die Menschheit, jeder Einzelne, zu 100 % stirbt und zugleich 100 % dieser Sterbenden einmal geboren wurden.” Zu hunderprozent richtig ist auch, dass jeden… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi S.

Hmm,mein Vergleich, Iraktote, während der Sanktionszwischenzeiten durch Nichtlieferung von Medikamenten und einer irgendwie angesetzten Totenzahl des ‘Kommunismus’, durch Gegner oder Beführworter, bleibt dann schon mal diffus unerwähnt. Jedenfalls ging es nicht um Zahlen als Argumenteersatz, sondern um die Schwierigkeiten der Ermittlung und Zuordnung. Das war das Thema. Und das die Gegner des Konzernkapitalismus Sozialismus anders definieren, als die Nutznießer von Korruption und Kartellbildung, ist eher banal bis naheliegend, oder habe ich etwas übersehen?

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Herr Conrath, die Zahl von 100 Millionen Toten allein in Russland und China (von Herrn Hubi Stendhal genannt) ist schon einigermassen korrekt. Umso widerlicher empfinde ich Ihre Entgegnung dass wohl jeder einmal sterben muss.

Conrath
Gast
Conrath

@Wolfgang

Helfen Sie mir über die Straße. Was bitte finden Sie widerlich, die Schwierigkeiten der Wahrheitsfindung oder der laxe Umgang mit Millionen vorzeitig beendeter Leben? Und wem ordnen Sie das dann zu?

Das Wissen um die Sterblichkeit kann motivieren mehr als nur Neosklavengesellschaft zu erwarten. Es darf schon etwas mehr sein an Lebensqualität und weniger Entfremdung oder?

Gast
Gast
Gast

Was< tun ? Man kann Zeit nur bremsen nicht aufhalten.

Conrath
Gast
Conrath

@Gast “Zeit macht nur vor dem Teufel halt” Mhhh, hmmm oder doch eher umgekehrt? Die Endlichkeit des Teufels, der Teufeleien, so wie es die Gnostiker, inklusive der Theosophen/ Anthroposophen, sehen garantiert den Fortbestand des Schöpfungsganzen!? Die Begrenztheit der prüfenden Entitäten hat aber wohl Programm. Im Märchen kann das Übel zwar wirken etwa durch Spuk und Hexerei, aber immer nur begrenzt. Der Held verlässt das Schloss auf dem gläsernen Berg [immer!] genau im letzten Moment, seine Verse wird ihm dabei abgehobelt, aber er ist frei, ein geprüfter Freier. Freiheit ohne Prüfung ist zunächst nur eine leere Illusion. Und Fersengeld zahlen wir… Read more »

Gast
Gast
Gast

waltomax
Gast
waltomax

Liest sich gut:
https://www.rubikon.news/artikel/der-nachste-krieg

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Na ja, einseitiger Bericht. Die Situation in Nahost ist wohl doch etwas komplizierter, als es der Verfasser des Artikels einseitig thematisiert. Die genannte Hisbolla ist ein militärischer schiitischer Arm des Iran, der ebenso nach Vorherrschaft im Nahen Osten strebt, wie das wahabitisch-sunnitische Saudi Arabien, das den größten Teil der Arabischen Liga hinter sich weiß (21 Staaten). Nicht die USA war Treiber, die Hisbolla als terroristische Organisation einzustufen, sondern die Arabische Liga 2016, wo einstimmig (außer Irak) abgestimmt wurde. Die Hisbolla, die nach eigenen Angaben das Ziel hat Israel von der Landkarte zu tilgen, wird mit Standort Libanon vom Iran… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Walter Ich sehe das Ziel der Hisbollah nicht in Folgendem: “Hauptziel ist nach wie vor Israel auszuradieren.” Zitat H.S.. Solche Verkürzungen bringen gar nichts. Die CIA-USA, nicht die Trump-USA, unterstützt(!) die Radikalen in Gaza/ Palästina. Es ist eine der vielen typischen Falsche-Flaggen-Aktionen, gewalttätige Unterwanderung von politischen Manifestationen. Es ist das gleiche Muster, wie damals die Gladiostrukturen, etwa die politische Protestbewegung des 2. Juni 1967 in Berlin, in DE erfolgreich unterwandern konnte, so dass danach die bequeme Bildzeitungs-Gleichung (Achtung Springerpresse) gemacht werden konnte, jede Linkskritik ist (gewalt-)radikal. Nun, wem bitte, nützen solche Aktionen/ Unterstellungen? Die RF und ihre Verbündeten stehen für… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

“Die mächtige Bodenformation deutet sogar auf einen erheblich höheren Ölpreis hin. Aus ihr ergibt sich ein Minimumkursziel von 85 $ bis 105 $ pro Barrel.” Das ist eine technische Analyse, die in Zeiten ruhiger politischer Ereignisse oft zutrifft. In der derzeitigen Situation würde ich hinsichtlich des Chance-Risiko-Verhältnisses bei Investitionen den Ball flach halten. Fundamental betrachtet kann der Ölpreis auch wieder fallen. Beispielhaft: Sollte Trump einen Deal in Nahost hinbekommen, wie er es mit Nord- und Südkorea geschafft hat, so würde schon aus dieser fundamentalen Sicht der Ölpreis wieder fallen. Derzeit gibt es m.E. nur eine Investition die einem guten Chance-Risikoverhältnis… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Ich glaube nicht, dass Trump da etwas geschafft hat. Die Anweisung an Norkorea, auf Südkorea zuzugehen, kam sicher aus Peking. Die Koreaner und die Chinesen wollen die US – Schranzen aus der Region bekommen, da ein Krieg allen Ländern dort das Licht ausblasen würde. Und das rafft man daselbst wohl immer mehr.

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Es kann schon sein, das China Druck auf den kleinen fetten Diktator ausgeuebt hat, allerdings ganz sicher auch, um Trump bei Handelssanktionen gnaedig zu stimmen. China und Deutschland waeren die groessten Verlierer wenn Trump mit Einfuhrsanktionen ernst macht. Und da genuegt schon etwa die gleiche Latte anzulegen, wie derzeit von der EU still und heimlich bereits praktiziert.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Zitat: ” Die Anweisung an Norkorea, auf Südkorea zuzugehen, kam sicher aus Peking.” Natürlich kam sie aus Peking. Aber woher kam die Vereinbarung zwischen Trump und Peking, ohne die es diesen “Deal” niemals gegeben hätte? Sie müssen beide Seiten betrachten. Nicht nur Nordkorea, das unter der Hegemonie Chinas steht, sondern auch Südkorea, das der Hegemonie der USA unterworfen ist. Dann wird ein Schuh daraus. Trump, bzw. seine Hintermänner haben den Weg frei gemacht, sonst hätte Südkorea nicht einschlagen können. Wenn Sie die Clownerien Trumps als Taktik betrachten und die tatsächlichen Vorgänge, dann werden Sie sehen, dass Trump bereits eine… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Ihrer Begeisterung für Trump können viele nicht nachvollziehen. https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-verbrechen-eines-monsters/ Ein Auszug aus dem Link gepostet von waltomax (https://www.rubikon.news/artikel/der-nachste-krieg): Die neuen Falken der Trump-Regierung “War das Szenario unter Obama nur von Falken in Washington verfolgt und am Leben erhalten worden, wird es durch die erneute Verschärfung der Nukleardoktrin durch die Regierung Trump und die kürzlich erfolgte Neubesetzung der Position des Außenministers und der CIA-Spitze als wahrscheinlichste Entwicklung der nächsten Monate erkennbar. Der neue Außenminister ist ein Freund Israels und ein erklärter Gegner des Iran. Er hatte sich schon in der Vergangenheit für eine Bombardierung des Iran (und eine Ermordung Snowdens) (15)… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Libelle & Hubi

Trumps Gruppe lässt das Establishment des tiefen Staates an- und auch wieder abtreten, fast wie auf einem wildgewordenen Teufelskarussell. The Show must go one.

Trumps Förderer haben die Teilung Syriens schon aufgeben müssen und bemühen sich jetzt ‘redlich’ um Gesichtswahrung und die dazu notwendige Ablenkung. Und der im östlichen Mittelmeer dümpelnde Flugzeugträgerverband kann jederzeit in ein ökologisch wertvolles Korallenparadies konversiert werden. Das ist dann Trumps Beitrag zu Umweltschutz und politischer Klimaverbesserung. Die Realpolitik entspricht durchaus ihrer Matrix-Erscheinungsschwester, nämlich genau dann, wenn alle vorsätzlichen Kategorienfehler behoben oder im eigentlichen Sinne auch wieder neu erfüllt sind/ werden.

dragaoNordestino
Gast

@Conrath


Trumps Förderer haben die Teilung Syriens schon aufgeben müssen und bemühen sich jetzt ‘redlich’ um Gesichtswahrung und die dazu notwendige Ablenkung.

Woher haben Sie diese Erkenntniss.? Die Realität sieht doch ganz anders aus…

…. Es macht doch viel mehr den Anschein, dass das US-Imperium seinem eigentlichen Ziel, einem Grosskurdistan doch schon um einiges näher gerrückt ist….

Immerhin kontrollieren die US mit Ihren kurdischen Vasallen in der Zwischenzeit gut ein Drittel Syriens

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Libelle Zitat: “Ihrer Begeisterung für Trump können viele nicht nachvollziehen.” Ich denke, Sie haben hier etwas gründlich missverstanden. Ich habe wertfrei beschrieben, wie ein Präsident in den USA vorgehen könnte, um eine hegemoniale Politik, die sich dort in Jahrzehnten vom mittleren Bürgertum über die Universitäten bis hin zu einem Staat im Staat einschleichen konnte, von einem gewählten Präsidenten abgelöst werden könnte. Nur wer blauäugig ist und/oder noch nie Kontakt in leitende Positionen von großen Gebilden wie Konzerne oder Staaten hatte, glaubt, dass diese einzelne Person mal eben ein Dekret erlässt und alles ist gut. Dass das nicht geht, hat JFK… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Genau so. Der Iran wurde erst durch den tiefen Staat der USA zu einer totalitären Religionsdiktatur, weil er die Öleinnahmen für seine Bevölkerung nutzen wollte, so eine Unverschämtheit. Das geht natürlich nicht und da haben die US-Strategen die alten, bereits halb überwundenen, innerpersischen Religionskonflikte wieder herausgeholt usw… Ist ja alles gut dokumentiert. Mittlerweile ist der Iran aber wieder sehr stark säkularisiert. Es ist die einzige Möglichkeit dieser teuflischen US-GB-Vatikan-Strategie zu entkommen. Vergessen wir nicht, dass die Babylonische Stadtgottheit zum christlichen Teufel in Ziegengestalt umtransformiert wurde. Macht und Religionsmetaphern haben immer wieder zusammengewirkt. Und gegenüber dem Wahhabismus ist Iran ein… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

@ hubi stendahl,

“Es wird nach meiner Ansicht keinen Krieg vs. Iran unter Trump geben.”

Warten wir es ab.

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_05_05_nukleare.htm

Im Übrigen ist der Iran ein totalitärer Unrechtsstaat wie Saudi Arabien auch.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Claus Vogt: . “Der Ölpreis wird weiter steigen – Autofahrer sind die Verlierer…” . Geile Verschleierung der REALITÄT! . Auch FAKE-news genannt . . . ! . Gehört in die LÜGEN-Presse! . Von JEDEM Liter Benzin – KASSIERT unsere Polit-MAFIA derzeit 87,6 Cents – das sind rund ZWEI Drittel des Sprit-Preises! . DIESES zu ÄNDERN sollte die Verhandlungs-BASIS zwischen Europa & Donald Trump sein – DENN HIER SIND ALLE BÜRGER AMERIKA’s DRAMATISCH IM VORTEIL – und Bürger im Kern-Europa nur total ausgepresste Diener & Polit-SKLAVEN, statt mündige & freie Bürger zu sein! . In Wahrheit… Read more »

asisi1
Gast
asisi1

was dabei noch wichtig ist, der Staat krümmt nicht einen finger für diese einnahmen, er verschleudert sie nur!

waltomax
Gast

@Hubi und @Conrath Öl ist nicht nur ein Rohstoff, sondern auch ein Maß für den Bedarf an Energie, in welchem sich auch die Dnamik der Weltwirtschaft widerspiegelt. Der BALTIC DRY ist auch solch ein Indikator, wie Sie sicher wissen. Offen bleibt immer noch die Frage, auf der Basis wessen sich eine geistige Transformation der Menschheit -konkret- vollziehen solle, die den von Ihnen beiden postulierten “Sprung” ermöglichen könnte. Da ist der Verbrauch fossiler Brennstoffe eher ein Maß für die Primitivität der Menschheit. Von den Kriegen um diesen Stoff ganz zu schweigen. Solange das ganze Finanzwesen wesentlich auf dem Petrodollar fußt, kann… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax “Die USA würden die Einführung einer Wasserstoffwirtschaft in ihrer bestehenden Form nicht überleben.” Deshalb erleben wir in den USA gerade einen schleichenden Paradigmenwechsel, gegen den sich die Internationalisten naturgemäß stemmen. Zitat: “Deutschland natürlich schon.” Nein! Deutschland wird sein schräges Exportmodell verlieren und nach dem Reset von vorn beginnen müssen. Das haben unsere Eltern schon einmal erlebt. Leider wird das LAND…… -WEGEN DER TRIBUTPFLICHT UND – WEGEN DER UNTERWANDERUNG DURCH DIE INTERNATIONALISTEN AUCH IN FORM DER FLUTUNG DURCH KULTURFREMDE VOR EINE SCHIER UNMÖGLICH LÖSBARE AUFGABE GESTELLT: Frieden für einen Umbau zu erhalten, in einem unterwanderten Staat der keiner mehr ist.… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

@Hubi Die Situation ist verfahren. Allgemein kann gesagt weren, die Felle schwimmen davon und es herrscht zunehmend Panik bei der letztlich vergeblichen Besitzstandswahrung. Es gibt immer wenger zu verteilen und deshalb werden diverse Methoden aufgelegt, sich sein Stück vom Kuchen zu sichern. Das Spektrum reicht dabei vom gewöhnlichen Mobbing über den Polizeistaat bis zum offenen Krieg. Der Mensch folgt seinen Steinzeitinstinkten im Überlebenskampf, nicht erkennend, dass er nur noch als -Meschheit in Solidarität- überleben kann. Einen Neuanfang sehe ich für Deutschland optimistisch, da wir noch stille Reserven haben. Diese Reserven sind an dieser Stelle schon so oft ausführlich dargestellt worden,… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Zitat: “Nun kommt es erst einmal drauf an, die kommenden Kataklysmen zu überleben. Dann könnte es einen Neubeginn geben. Fragt sich nur für wen.” Das sehe ich genauso. Ich gehe davon aus, dass der Weg in einen Weltkrieg aufgrund der Technik der Zerstörung verbaut ist. Insofern sollten wir die Rückkehr aus den derzeitigen Extremen des materialistisch getriebenen Wahnsinns auch nicht überbewerten. Die Natur führt uns immer wieder zurück in Richtung Ausgleich. Es dauert eben und es wird wieder gewaltig schaukeln. Solche Figuren, wie der neue Bundesvorsitzende der GRÜNEN, der in seiner geistigen Verwirrung behauptet, dass es gar keine Völker… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Liest man das dann sollten eigentlich alle Alarmglocken schrillen:

6. Mai 2018 um 11:45 Uhr | Verantwortlich: Redaktion

„Ein rechtsstaatswidriger Freibrief für kriminelles Handeln in staatlicher Mission“
Veröffentlicht in: Interviews
https://www.nachdenkseiten.de/

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

Eigentlich sollte man solche geistlosen Highflyer nicht weiter beachten, eigentlich, aber manchmal reizt es doch in den Fingerkuppen…
In dieser Logik gibt es auch kein Grün, da Farben ja ‘nur’ Schwingungen bestimmter Frequenz sind und grüne Politik dann nur noch selbstorganisierende Kohlenstoff-Emergenz ist. Wer will die Kombination zweier unbedeutender Emergenzen denn noch ernstnehmen? Auch die einst CIA-gesponserten Grünen Genderneutren sind längst in einem Modus der Selbstaufhebung. Allerdings nicht intendiert, wie bei den Hegelianern, sondern eher planlos, chaotisch. Das war der Frankfurter Taxifahrer und Steinewerfer auch, oder?

Conrath
Gast
Conrath

Lieber Walter,
Abkehr und Ende des Rohstoffdollarregimes ist doch längst eingeleitet.

waltomax
Gast
waltomax

Das ist richtig. Doch was wird dann aus den USA? Wenn die Kredite und Tribute, von denen die USA leben, ausbleiben, dann bricht dort drüben alles zusammen.

Das wichtigste Exportgut der USA ist der Krieg. Und Krieg ist letztlich unproduktiv, weil die Waffen eines Tages veraltet sind und verrosten.

Kein Staat kann auf Dauer bestehen, wenn er seine Bürger umbringt. Sei es in einem Bürgerkrieg oder in einer internationalen Auseinandersetzung.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ waltomax: . “Kein Staat kann auf Dauer bestehen, wenn er seine Bürger umbringt. Sei es in einem Bürgerkrieg oder in einer internationalen Auseinandersetzung.” . BINGO! . Die USA standen einst für FREIHEIT! . FREIHEIT hatte Amerika einst groß, stark & attraktiv für die ganze Welt gemacht. . Mit dem CIA-Mord an John F. Kennedy begann 1963 der schleichende Tod der USA durch SELBST-Mord. . 55 Jahre später sind die USA weder ein Magnet für die FREIHEIT – noch ein Leuchtfeuer für eine besonders glückliche Zukunft dieses Planeten – sondern ein fürchterlich ächzend & stöhnend sterbendes… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Walter & KBM

Ja, das Geschäftsmodell der ‘Vor- und Nach-Christen’ läuft aus. Und für die Mehrheit der einfachen US-Amerikaner bleibt letztlich mehr zu Verteilten, wenn das FED-MIMK-System ‘fertig’ hat. Da wäre jede einzelne Träne zuviel geweint, mMn.

dragaoNordestino
Gast

@Conrath

Ja, das Geschäftsmodell der ‚Vor- und Nach-Christen‘ läuft aus.

Vor- und Nach-Christen.? Was genau soll dies sein.?

Conrath
Gast
Conrath

@Dragao Also das ist die schlaue Frage schlechthin, aber es war KBM’s Genie den erst Teilbegriff hier einzuführen, also doch noch mehr als 156 IQ? Mun, es wird sich zeigen. Jedenfalls entstand das Christentum im notariellen Hinterzimmer der überforderten spätrömischen Kaiser im 4. Jhdt. Paulus Idealisierungen und das Kompendium der apokryphen Evangelien, von den jesusgeschwisterlichen Frühgemeinden und ihren verfolgten, charismatischen Führern, wurde zu einem Staatskult transformiert, der aus dem unbestimmten Weltlogos, den supranatürlichen Jesusgott machte, den Christusgott. Es gibt keine frühen Eigenbezeugungen von den Essenern oder Jesuanern, die dies nahelegen, enthalten. Und die Bezeugung ‘Kind des himmlischen Vaters zu sein’… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

exklusiven

dragaoNordestino
Gast

@Conrath

Kurz gesagt, Staats- und Kirchenpropaganda und deren Politik, haben ausgewirtschaftet, nach dutzenden Jahrhunderten unter wechselnden Bezeichnungen (politisierte Namen als Schall % Rauch)

Das stimmt vielleicht in Europa… in den Beiden Amerikas stimmt diese Aussage definitiv nicht….

Die evangelikalen Zion-Christen sind sich extrem am ausbreiten und fast die gesammten “Elitedarsteller des amerikanischen Doppelkontinents sind Evangelikale….

Aber vielleicht verstehen Sie unter Kirche lediglich die Katholiken

Conrath
Gast
Conrath

@Dragao Dass sich große evangelikale Gruppen, auf dem gesamten Doppelkontinent, weiter ausbreiten ist mir durch meine Familie auch unmittelbar bekannt. Ja. Aber es geht hier um die Diplomaten der größten und mächtigsten Kirche (ordensdiplomatischer Vatikan). Was nicht bedeutet, dass alle anderen Gruppierungen ohne Macht sind. Die langfristige und historisch wirksame Macht, ging sehr lange kontinuierlich vom Vatikan aus. Dazu lesen Sie nochmals die These von Diogenes Lampe: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=459640 Ich folge dieser These weitgehend, mit der Einschränkung, dass die beiden Antagonisten, konservative Nato-Malteser gegen progressiv transformierende Jesuiten, letztere mit Zugang zu den nationalkonservativen Kreisen um die Tea-Party, dass vorallem diese zweite… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Conrath Zitat: “Jedenfalls entstand das Christentum im notariellen Hinterzimmer der überforderten spätrömischen Kaiser im 4. Jhdt. Die Entstehung des Christentums begann mit dem Streit des Irenäus um 120 n.Chr. Er hat die Uminterpretationen und die alleinige Deutungshoheit in Gang gesetzt, die von seinen Nachfolgern aus strategischen Gründen zur Staatsreligion machte. Mit den Ideen des Christentums hat der umgedeutete Kern nichts mehr zu tun. Ein paar Phrasen in der Bibel sind noch identisch, aber aus den Zusammenhängen gerissen. Ein gutes Buch zum Einlesen bietet Prof. Elaine Page, die, die Apokryphen untersuchte und verglich. Deshalb der Titel “Warum die Bibel nur die… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Ja, Irenäus hat vor der ‘Staatsvermachtung’ des Christentums mehrere dogmatische Vorstufen eingeleitet. Auch die zwei Paulusquellen haben daran mitgewirkt (Universalisierung der Urgemeindeethik). Und in Alexandria und vielen anderen Weltstädten, gab es eine Menge von hochspirituellen Menschen und eine bunte Mischung von Religionsausübenden, die auch Anschluss an die Henologie Griechenlands synkretistisch realisierten, Philon etwa oder später Plotin und Proklos, die den Platonismus weiter ausbauten. Auch der spirituelle Kaiser Julian ist zu erwähnen. Trotzdem ist der staatsmächtige römische Kult erst im 4. Jahrhundert entstanden/ wirksam geworden. Die Essener und Melchisedek haben ebenfalls, zusammen mit den Hasmonäern und den Mithraspriestern vieles vorweggenommen.… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “Vor- und Nach-Christen.? Was genau soll dies sein.?” . JESUS von NAZARETH ist in diesem Bild der CHRIST. . Lange VOR dem Erscheinen von JESUS von NAZARETH im Jahre NULL – gab es zum Beispiel die Teufels-Sekte der Leviten, und auch der BIS ZUM HEUTIGEN TAGE GÜLTIGE PSYCHOPATHEN-LEITSATZ des “AUGE um AUGE”-Prinzips – entstand schon lange VOR dem Erscheinen des JESUS von NAZARETH. . DIESE von Conrath “vor-Christen” genannten Psychopathen fanden Mittel & Wege – damit ihre Irr-Lehren in das ALTE Testament der BIBEL kamen, und diese VOR-christlichen Irr-Lehren stehen auch UN-korrigiert bis… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@KBM

Heute ist es möglich die Zeit des “Vor- und Nach-
Christentums” neu kennen zu lernen. Dank dieser
Videoreihe 1/8, kann jeder wissenschaftlich Interessierte diesbezüglich seinen Horizont erweitern.

fofo
Gast
fofo

Hab mich mal auf Hinweis von @firenzass bei russophilus umgesehen. Die Seite kannte ich nicht. Vieles was hier ausgefuehrt wird scheint ja Zweitverwertung von dort zu sein. Eine Menge Wunschdenken auch bzgl Trump. Keiner moege sich einbilden, dass sich mit Austausch einer Figur die Politik eines Imperiums aendern kann.

waltomax
Gast
waltomax

Die Seite von russophilus ist nicht zu empfehlen. Der ist ein getarnter Stalinist. Läßt nur seine eigene Meinung gelten und wirft Andersdenkende aus dem Forum.

Conrath
Gast
Conrath

@Walter

Jein, er ist autoritär, aber undogmatisch, stark an der Praxis orientiert. Was fehlt ist eine kleine Forenredaktion, die abwechselnd unsinnige Trollkommentare verhindert, aber mehrere Sichtweisen zulässt. Nur so kann der Leser/ Forist, zu eigener Kompetenz kommen. Aber jede Form von Dialektik ist Russophilus ein rotes Tuch, leider.

Und die sehr gute, nachahmenswerte Grundidee, nämlich niemandem aus dem politischen Diskurs von vorneherein auszuschließen, stammt von Dagmar Henn. Es ist eine sehr mutige und gute Entscheidung, die R. leider nur halbherzig übernahm, bisher(?).

Gast
Gast
Gast

Russophilus hat mit Rußland nix zu tun

das ist ein Perdut = Furz

der ist nur geduldet

Conrath
Gast
Conrath

@Gast Nun anonym lässt sich so etwas leicht behaupten, ist aber ohne Klärungs- und Friedens- Vermittlungswillen, nicht mehr als eine Flatulenz(-serie?). Die vielen Menschen auf der Welt, die die neue Politik Chinas und der Russländischen Föderation, bejahen und zutiefst unterstützen (Einlösung souveräner staatlicher Selbstbestimmung und Rechtsentfaltung im Inneren), ist groß und nimmt beständig weiter zu. – – – Das beinhaltet aber nicht zwangsläufig Blindheit gegenüber den weiter anstehenden Aufgaben des gesellschaftlichen Ausbaus und weltweiten Defiziten. Der weströmische Komplex hat aber kein Patent auf die Lösungskompetenz aller Weltprobleme, das müssen einige Hardliner erst noch lernen und da sehe ich Russophilus Beitrag… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Gast

Schaetze mal, dass die ganzen Sesselfurzer schon jeden Kontakt mit der Realitaet verloren haben.

fofo
Gast
fofo

Nichtsdestotrotz sind die Kommentarspalten im Internet mittlerweile von unreflektiert abgeschriebenem Gelaber durchsetzt das nur noch Kopfschuetteln erregen sollte.

Libelle
Gast
Libelle

Hallo KBM,

Passt nicht so ganz zum Artikel hier, ist aber interessant.

Ist Ihnen etwas dazu bekannt? Vielleicht können Sie da ja noch weitere Infos dazu liefern?

https://ddbnews.wordpress.com/2017/08/15/frankreich-cntf-nachricht-an-die-ganze-menschheit/

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . DANKE @ Libelle für den link! . Die Beschreibung der Situation in Frankreich erscheint mir absolut authentisch & ZEUGT von großem Detail-Wissen & BEWEIST mir – daß hier die großen, globalen Zusammenhänge der heraufziehenden UNTERWERFUNG des Planeten unter die faschistoiden Ziele der Globalisten-Sekte aus französischer Sicht vollkommen VERSTANDEN worden sind. . Allerdings gibt es nichts VERGLEICHBARES wie GEOLITICO in Frankreich – jedenfalls ist es mir nicht gelungen, eine freie Plattform zu finden – wo Franzosen sich FREI über die echt brennenden Themen, OHNE Zensur oder OHNE Lebensgefahr austauschen können. . Die “TEILE & HERRSCHE”-Politik der Globalisten-Sekte scheint… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@KBM “inklusive Besser-Wessi’s wie Hubi & Conrath, die frech behaupten ALLES schon zu wissen & ALLES auf Anhieb schon zu verstehen, inklusive der angeblichen Rolle von “Onkel Ron”” Zitatende KBM Wo behaupte ich das und dazu noch die zweite Frage, schreiben Sie (und jeder andere) nicht mit dem Anspruch der Wahrheitsermittlung/ -findung/ -annäherung? Was werfen Sie Mitforisten damit vor? Ist Ihr Stil denn nicht belehrend, lieber KBM? Fragen Sie dazu doch einmal gute Freunde oder Ihre Familienmitglieder. Ich glaube Sie sollten sich bei Kritik nicht selber einfach ausschließen. Und ich wiederhole, Sie wollten doch noch Ergänzungen zu Onkel Ron liefern,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Conrath: . “Ist Ihr Stil denn nicht belehrend, lieber KBM?” . DAS können doch nur SIE beurteilen – wie mein Stil bei IHNEN ankommt – aber BELEHREN konnte man mich zum Beispiel noch nie, DARUM versuche ich das garnicht erst bei Anderen . . . . Mir reicht es ein paar FAKTEN zu präsentieren – die teilweise das etablierte Wissen auf den Kopf stellen – und dazu verrate ich links und logische Gedanken – WIE EIN JEDER MEINE AUSSAGEN ÜBERPRÜFEN KANN . . . . Was SIE damit anfangen, ist aber ganz allein IHRE Sache,… Read more »