Die Feminismuslüge der Linken

Emanzipation und Feminismus / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/emanzipation-eurythmics-feminismus-156066/ Emanzipation und Feminismus / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/emanzipation-eurythmics-feminismus-156066/
Die Schwesigs, Barleys und Kippings sind Pseudofeministinnen, die Frauen für ihre Zwecke in Geiselhaft nehmen. Der Widerstand gegen die Feminismuslüge wächst.

Der „Feminismus“ der Gegenwart ist in etwa so frauenfreundlich wie einst der real existierende Sozialismus. Und es ist nur der oftmals nicht hinterfragten Vermengung von Frauenrecht und Feminismus zu verdanken (wie der verhängnisvollen Verquickung von „links“ und „gut“), dass all die selbsternannten TV- und Polit-„Feministinnen“ für Frauenrechtskämpferinnen gehalten werden und damit ihr Geld verdienen.

In Wirklichkeit kämpfen diese testosteronaggressiven Gestalten (mit wenigen Ausnahmen) nicht für Sie, Ihre Mutter oder Tochter und auch nicht für mich, sondern nur für sich selber, für die Aufmerksamkeit, das Geld, die Macht, den Posten, die Karriere. Und sie tun es aufgrund des linksgrünen Zeitgeistes ohne Blut, Schweiß und Tränen, ohne Mühe und Anspruch, sie müssen nur einigermaßen überzeugend ihre Parolen über die Kameras und Mikrofone transportieren, und schon winken gutdotierte Pöstchen, lukrative Nebeneinnahmen oder Lehrstühle. Von der Studienabbrecherin zur „Feministin“, der Gesinnungsstaat macht’s möglich.

Die Femen helfen nur sich selbst

Gender und Quote sind die Kriegsbegriffe ihres „Feminismus“. Und jeder Kritiker muss schweigen, weil diese Damen sich das Mäntelchen der Frauenrechte umgehängt haben. Sie sind die verbalen Waffen einer im Grunde kleinen Gruppe von Frauen, die den leichten Weg zum Erfolg gewählt hat, vielleicht, weil es zum echten, schweren Weg ob persönlicher oder beruflicher Mängel nicht reichen würde.

Und viele fallen darauf ebenso herein, wie sie der Werbung auf den Leim gehen oder einst dem Plansoll-Geschwafel der DDR-Brigaden. Sie fragen sich nicht: Was hat die „normale“ Frau in Deutschland davon, wenn irgendeine SPD-Funktionärin nun dank Quote in den Aufsichtsrat eines DAX-Unternehmens gehievt wird. Sie hinterfragen nicht, dass immer mehr Genderlehrstühle aus dem Boden sprießen, wo Männerhasserinnen mit der Wissenschaftlichkeit von Kaffeesatzleserinnen Studien über 60 Geschlechter erstellen. Oder wenn die Amtssprache für viel Geld umbenannt wird, damit sich nur ja keine/r benachteiligt fühlt.

 Was haben wir Frauen, die wir nicht mit „Feminismus“ auf Heucheltour gehen, davon? Wir lassen uns abends nach der Arbeit von unseren Männern abholen aus Sorge vor Übergriffen. Wir sorgen uns, ob unsere Kinder in einem sicheren und sozialen Land aufwachsen. Und viele von uns bekommen nicht einmal mehr Kinder, weil die Politik alles unternimmt, die Familiengründung so schwer wie möglich zu machen! Diese mediengeilen „Feministinnen“ bringen uns gar nichts! Sie bringen ebenso wenig wie Honeckers Reden keinem nach Freiheit sehnenden DDR-Bürger geholfen haben. Die Femen helfen nur sich selbst.

Frauen nehmen Frauen in Geiselhaft

Oder hat schon mal jemand eine dieser Femen gegen die Unterdrückung der Frau in islamischen Gesellschaften demonstrieren sehen? Oder gegen die zunehmende Gewalt vor allem auch gegen Frauen in unserem Land, oft ausgehend von den illegalen Einwanderern aus dem arabisch-afrikanischen Raum? Hat sich eine dieser Maulheldinnen mal auf offener Bühne mit Merkel angelegt ob deren fahrlässiger Grenzöffnung?

Im Gegenteil. Diese „Heldinnen“ hängen sich eine Burka über und vermarkten das allen Ernstes als frauenrechtsfördernde Kleidung. Wir „normale“ Frauen sind es, die arbeiten gehen, Kinder erziehen und unseren Protest auf die Straße tragen, während die Schwesigs, Barleys, Roths und Kippings und ihre schreibenden Femenschwestern sich im Kameralicht sonnen, mit wohlfeilen Worten um sich werfen und sich nicht einmal entblöden, uns für unseren Einsatz zu beleidigen.

Sie reden von Gleichstellung, meinen jedoch ihre Erfolgsaussichten; sie fabulieren von bösen, alten, weißen Männern, meinen aber ihre Minderwertigkeitskomplexe; sie schwadronieren von anerzogenen Geschlechtsmustern, meinen in Wirklichkeit aber ihre Deutungshoheit. Diese primitiven Marktschreiergarde rampensüchtiger Pseudoamazonen nehme alle anderen Frauen, die einfach nur IHR Leben leben wollen, in Geiselhaft für ihre Zwecke! Realitätsfremde, feige Schwätzerinnen maßen sich das Regieren an.

Wir sind es aber, die wirklich etwas für die Frauen im Land tun. Gerade wir Frauen im Osten wissen noch, wie das geht. Und wir sind stolz, dass der Widerstand, auch und vor allem gegen die Feminismuslüge der Zeitgeistopportunistinnen, sich im ganzen Land ausbreitet.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Nadine Hoffmann

Nadine Hoffmann ist Diplombiologin und freie Autorin. Als letztere schreibt sie Meinungsbeiträge, in denen sie Politik analysiert und kommentiert. Ihre eigene politische Heimat fand sie in der AfD. Der Thüringer Landesverband wählte sie als Beisitzerin (ehrenamtlich) in den Landesvorstand. Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DAS mußte mal ganz genauso deutlich ausgesprochen werden!
.
“Die Femen helfen nur sich selbst.”
.
LÜGNER also!

Barbara
Gast
Barbara

Die Verlogenheit dieser Frauen im Bundestag wird Tagtäglich sichtbarer!
Aber nicht nur dort, auch die vielgeliebten Journalistinnen der ÖR können sich Problemlos anschließen…
Gewalt gegen Frauen sollte Thema für ALLE sein, aber weitgefehlt.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Ich lese die Artikel von Nadine Hoffmann sehr gerne. Die Kombination aus spöttischem Humor und treffsicherer Attitüde hat was. Heute ist dieser Satz besonders gelungen: “……dass immer mehr Genderlehrstühle aus dem Boden sprießen, wo Männerhasserinnen mit der Wissenschaftlichkeit von Kaffeesatzleserinnen Studien über 60 Geschlechter erstellen.” Der Lesben- und Schwulenverband hat mit Facebook zusammen, selbstverständlich wissenschaftlich durch die Kaffeesatzleser abgesichert, die 60 Geschlechter, die es zukünftig in den Pass schaffen sollen, erarbeitet. Die Kreuze verifizieren männlich, weiblich oder eben gar nichts: 1. androgyner Mensch 2. androgyn 3. bigender 4. weiblich x 5. Frau zu Mann (FzM) 6. gender variabel x 7.… Read more »

Unwichtig
Gast
Unwichtig

So wie die Pseudo-Feministinnen behaupten, für alle Frauen zu sprechen, so behaupten die Gender- und aufgeblasenen Medien-Homos, für alle Homos zu sprechen. Dabei wollen viele Homos einfach nur ein weitesgehend “normales” Leben führen.
Es wird wieder ein (mehr) konservatives Zeitalter kommen; aber genau davor haben die RotGrünBraunen Angst, weshalb sie sich wie ein verletztes und in die Ecke gedrängtes wildes Tier benehmen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Unwichtig Zitat: “So wie die Pseudo-Feministinnen behaupten, für alle Frauen zu sprechen, so behaupten die Gender- und aufgeblasenen Medien-Homos, für alle Homos zu sprechen. Dabei wollen viele Homos einfach nur ein weitestgehend „normales“ Leben führen.” Korrekt, aber darum geht es nicht. Jeder Mensch handelt eigennützig (nicht selbstsüchtig). Und das gilt selbstverständlich für Randgruppen umso mehr, die sonst ihre Interessen nicht durchsetzen könnten. Und das ist die einzige Ursache warum die “Homos” insgesamt dieses widernatürliche Treiben unterstützend begleiten. Entweder durch stille Akzeptanz zum Erhalt ihrer temporären Besserstellung oder eben wie Sie beschreiben, durch aufgeblasene Medien-Homos. Erklären Sie mir, wer die besseren… Read more »

Unwichtig
Gast
Unwichtig

Auf einige Homos mag das zutreffen.
Ich habe sowohl beruflich und auch privat mit Schwulen und Lesben zu tun gehabt. Die führten ein recht normales Leben, interessierten sich aber auch nicht mehr oder weniger für Politik als Heteros. Daher stecken viele von denen auch den Kopf in den Sand, anstatt die Gefahr zu sehen, die auf sie zukommt. Bei philosophia-perennis gab es mal einen Artikel zu einer Wahl-Umfrage eines schwulen Magazins. Ungefähr 11% erreichte die AfD in dieser Umfrage.

Rosi
Gast
Rosi

@Hubi Stendahl Nun bin ich doch einigermaßen unsicher geworden, nachdem ich Ihren Kommentar beim späten Frühstück gelesen habe. Unter der Dusche stehend, kamen mir immer mehr Zweifel. Mit zur Hilfenahme eines Spiegels habe ich grübelnd dann doch nachgeforscht, ob ich irgendwie und irgendwo diese 60 Geschlechter entdecken kann. Schließlich hat man doch die Wahl! Und einmal gewählt, heißt ja nicht, für immer gewählt. Heute so, morgen so. Habe den Spiegel – mittlerweile ziemlich hektisch – auch umgedreht, da er auf der anderen Seite 5 x vergrößert. Mir brach nun der Schweiß aus. Ich konnte suchen, wie ich wollte; es blieb… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

Nadine Hoffmann ist eine der schaerfsten Zungen. Eine echte Bereicherung fuer Geolitico. Nur liest man leider viel zu selten einmal etwas von ihr. Vielleicht in Zukunft mehr Hoffmann und weniger…KBM…..wagen ????????????

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hey Firenze, . WENN Sie derart unter Ihrem eigenen ECHO leiden – sollten Sie einfach mal weniger HASS verbreiten – dann kommt automatisch weniger davon zurück . . . . Oder alternativ: . Konzentrieren Sie sich auf das POSITIVE im Freund oder Feind – Sie werden sich wundern, wie sehr Sie ganz allein das ECHO auf ihre Kommentare – dadurch steuern können. . Wie sagt der GERMANE: . So wie man in den Wald hinein ruft – so schallt es zurück! . Also, wenn Sie mal wieder eine Breitseite brauchen – einfach Moelle anpinkeln – mit etwas… Read more »

Babsi
Gast
Babsi

Im “real existierenden Sozialismus” waren wir Frauen selbstbestimmt, selbstbewußt, unabhängig, gleichberechtigt und wurden für gleiche Arbeit egal bezahlt (RKV). In der DDR! Armut wie heute gab es nicht. Wollte man sich trennen (Scheidung), konnte man das ohne “Anwälte”. Steuerberater gab es nicht. Wozu auch ;-).So wie heute wurde niemand in der DDR abgezockt. Strom kostete 0,08 MDN, Wasser war kostenlos. Mieten erschwinglich. Ein Einfamilienhaus kostete etwa 4.000 MDN. Nur Autos waren sehr teuer. Brauchte man aber nicht unbedingt, weil pendeln war nicht nötig. Arbeit hatte man Wohnort. Umweltschonend! Bahn und Bus waren billig. Eine Fahrt im Stadtverkehr kostete 0,25 MDN.… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Babsi Zitat “Im „real existierenden Sozialismus“ waren wir Frauen selbstbestimmt, selbstbewusst, unabhängig, gleichberechtigt und wurden für gleiche Arbeit egal bezahlt (RKV). In der DDR! ……………………..und Gehirn gewaschen haben Sie vergessen. Zitat: “So wie heute wurde niemand in der DDR abgezockt.” ………..wo nichts ist, kann man auch nichts abzocken. Zitat: “Nur Autos waren sehr teuer.” ………….wenn man als “Held der Arbeit” nach acht Jahren Wartezeit eins bekam. Und das was nicht teuer war, konnte auf dem Weltmarkt nicht untergebracht werden und wurde in Folge dessen der verdummten Bevölkerung auf den Teller gelegt. Zitat: “Umweltschonend” Gehört in´s Guiness Buch der Rekorde. Der… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Herr Stendal
Was Babsi-sagt: ” Leben und Leben lassen für alle”
Was Stendal sagt:” Gut Leben nur für Auserwählte ”
Sind Sie auserwählt Herr Standal aus NRW; Düsseldorf
Schaun Sie mal was Sie dort ” bald” erwarten wird !
Ihr sohn kann zuschauen per Skype–alles Live in DSSD.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Gast “Was Stendal sagt:“ Gut Leben nur für Auserwählte “ So? Wo steht das? Ihre Ausführungen zeugen davon, dass Sie sich für die Inanspruchnahme eines Staates dann aussprechen, wenn er in Ihrem ganz persönlichen Sinne agiert. In Ihrem Sinne bedeutet es in diesem Zusammenhang, dass er Sie gefälligst in Ruhe lassen soll, ausreichend Mittel zur Verfügung stellen soll, egal wer bezahlt und ansonsten irgendwelche dubiosen, von Ihnen als Feindbild aufgebauten “Reichen” zur Kasse bitten soll. Nur so funktioniert keine Gesellschaft lieber “Gast”. So funktioniert Untergang. Der Treppenwitz ist, dass die Verlierer von heute, die eigentlich mit Recht eine bessere Welt… Read more »

Babsi
Gast
Babsi

Da ich Ihrem Statement entnehme, die DDR nur als wohlmeinende Kaugummi-Kaffee-Gebrauchtklamotten West-Besuch zu kennen, erübrigt sich eine Diskussion über Gehirngewaschenheit, da sie nicht wie ich in beiden Staaten die Hälfte der Lebenszeit zugebracht haben und vergleichen können.

Da ich im “Westen” wohne, kann ich guten Gewissens meine Nachbarin zitieren: “Die Wessis sind total verblödet!”

Gast
Gast
Gast

@Babsi
schließe mich an, bin im Westen Groß geworden in der Stadt vom Hubi—der Rheinländer ist ein extrem verlogener Popanz–
Die Leute da in West-Deutschland–irgend etwas muß man denen da ins Wasser getan haben seit 50 Jahren–Kinder machen geht auch schon nicht mehr aus Degeneriertheit—dafür holen die sich Ihre Nega.
Das Gesündere Volk waren die aus der DDR, speziell aus Sachsen, auch das echte Deutsche Volk. Das andere würde ich nur als alliierter Verwaltungsbezirk bezeichnen.
Ich lebe seit langer Zeit unter Russen–ich kenne den Unterschied.

reinerle
Gast

… ; 1.)Rheinländer, haben meinen Vater Erich aus den Rheinwiesenlager geholt und so dem Hungertod entrissen! Mein Vater war Sachse!
2.)Im Rheinland(Bingen)wohnt eine Familie.Die haben
vier Kinder.Die Kindsmutter ist mit meiner Tochter
in Sachsen geboren und zur Schule gegangen. Also bitte immer schön differenzieren, die Allgemeinbildung verbessern und wenn das nicht funktioniert – vor öffnen des Mundwerkes den Kopf
schräg halten, es könnte sein das dann, im Kopf, etwas zusammenlaufen könnte!
3.)Ich bin Putinversteher und übrigens 1943 geb.
In der Ruhe liegt die Kraft.
Gute Nacht Babsi & Gast.

Gast
Gast
Gast

@rheinerle–ich komme aus dem Rheinland lebte da Lange Sie Taube N ss

klopf klopf

Der Islam soll sich nehmen was ihm zusteht

alles

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Babsi Zitat: “kann ich guten Gewissens meine Nachbarin zitieren: „Die Wessis sind total verblödet!“ Danke für die ausgezeichnete Analyse mit einem einzigen Probanden. Jeder Statistiker wird fragen, was die geraucht hat. So wird das “nix”. PS.: Habe mir während des Studiums ein Buch für Mathematik aus Ost-Berlin von Freunden besorgen lassen. Das war wirklich genial. Es war also nicht alles schlecht und………… @Anicea Nein ein Trauma wegen einer aufgerissenen Ölwanne habe ich nicht. Schließlich bin ich gut versichert. Meine Überraschung, dass es Gesellschaften gibt, in denen es kollektiv scheißegal ist, ob man die einzige Zufahrtstraße zwischen Neustrelitz und Feldberg nur… Read more »

Gast
Gast
Gast

–wer braucht den die ganze scheiße Produktion in der West-BRD ? Ein Hubi-Stendahl um sich einer Kaste zuzuordnen ? Um seinem Sohn das erarbeitete anderen weggenomene Arbeitsleistung weiterzuvererben ? Nichts anderes ist das !!!!! Um sich wie Angela Mäkel auf die Schulter zu klopfen und zu sagen schau wie gut als Frau ich bin — ich hole Millionen geile islamische Männer zur Fikparty nach Dummland –die töten dann auch kleine 18 JH Mädchen –am Anfang ihres Lebens. Aber ich bin stolz auf mich–ich kann das ja auch sein–ich bin eine Frau—Frauen sind nie Schuld–dafür gibt es männliche Sündenböcke. Geht es… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Gast Zitat: “Hubi—Du in deinem Düsseldorf–ich wünsch euch das diese Region in einigen Jahren völlig verslumt–” Eigentlich erübrigt sich auf diesem Niveau eine Antwort. Aber ich will Ihnen trotzdem den Gefallen tun und den Kern des Problems noch einmal verdeutlichen. Man lernt ja bekanntlich nie aus. @Babsi meint: “Im „real existierenden Sozialismus“ waren wir Frauen selbstbestimmt, selbstbewußt, unabhängig, gleichberechtigt und wurden für gleiche Arbeit egal bezahlt (RKV)” 1) Selbst-bewusst! SELBST-BEWUSST kann nur jemand sein, der sich SELBST-STÄNDIG entwickeln kann und nicht von einem alles diktierenden Staat seines SELBST-BEWUSSTSEINS, zugunsten eines GLEICH-MACHUNG beraubt wird. 2) UNABHÄNGIGKEIT UNABHÄNGIG kann nur jemand sein,… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Lieber Herr Stendahl, Ihr Trauma *abgerissene Ölwanne* auf einer Sandpiste in MeckPom werden Sie wohl in diesem Leben nicht mehr los. lol Dennoch sollten Sie sich nicht zur Unfairnis hinreißen lassen. Wenn @ Babsi und @ PeWi von Selbstbewußtsein* schreiben, dann kann man das durchaus auch wohlwollend als *selbstbestimmt* interpretieren. Es ist doch evident, das die persönliche Entwicklung und das Selbstverständnis durch Berufstätigkeit anders ausfallen als bei einer Hausfrau, die zwischen Supermarkt und Küche pendelt und ihren Horizont lediglich durch die Glotze oder die Klugscheißerei ihres Gatten (dusslige Else & Ekel Alfred) erweitern kann. Volljährige Frauen, die bis in die… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Anicea Wenn Sie schreiben “Es ist doch evident, das die persönliche Entwicklung und das Selbstverständnis durch Berufstätigkeit anders ausfallen als bei einer Hausfrau, die zwischen Supermarkt und Küche pendelt und ihren Horizont lediglich durch die Glotze oder die Klugscheißerei ihres Gatten (dusslige Else & Ekel Alfred) erweitern kann.” dann kann man Sie wirklich nicht ernst nehmen. Sie degradieren Frauen, die sich nicht für eine berufliche Karriere, sondern für die Familie entscheiden, für ihren Mann, für ihre Kinder. Und genau diese familienorientierten Frauen setzen Sie gleich mit ungebildeten Hohlköpfen und spiegeln dabei offensichtlich Ihre persönlichen Erfahrungen mit Männern. Sie, @Anicea, haben… Read more »

Gast
Gast
Gast

ich denke das Sie die Rolle eines Beamten spielten im Westdeutschen Theaterstück–das wohl bald zu Ende gehen wird–seien Sie fröh mit ihren 70 Jahren in Rente zu sein nicht so störrisch starr–, ” noch ” in einer besseren Gegend in Düsseldorf zu leben, den Essen-Nord rückt immer näher. Die Islamisierung wird in den nächsten Jahren einen Turbo einlegen–ich hoffe das Sie das noch erleben werden in den nächsten Jahren. Die Privileg Waschmaschinen hielten übrigens mindestens 15-20 Jahre aus eigener Erfahrung; Fernseher so 15-20 Jahre auch aus eigener Anschauung. Ich bin kein DDR ler sondern im Rheinland in Ihrer Stadt geboren… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hallo Babsi, . mir imponiert Ihr Mut – die Dinge genau so auszusprechen – wie Sie sie sehen! . Und daß man sich mit dem Leben in der DDR einrichten konnte – DAS berichten ja auch Andere – zumal die Tatsache des “Eingesperrtseins” ja offensichtlich war. . Das “Eingesperrtsein” – das gibt es genauso im Westen – es ist aber sehr viel besser GETARNT. . Und DARUM werden Aufklärer aus BEIDEN Lagern gebraucht – um am Ende des Weges endlich ECHTE FREIHEIT für alle ehrlichen & friedliebenden Bürger zu erreichen – denn Kriminelle & Psychopathen gibt es… Read more »

globalvoter.org
Gast
globalvoter.org

Es fehlt die entscheidende Ursache. Der Feminismus ist Agenda und wurde von den verdeckten Eliten genauso promoviert, wie der Konsumwahn und die Geldillusion. Der “Feminismus” hat deshalb versagt, weil die Agenda, allein, Macht war, was die vE nur und einzig verstehen und können. Die Realität, die Wahrheit der Beziehung zwischen Mann und Frau ist aber nicht Macht, sondern menschlicher Austausch, Harmonie und, ach was, biologischer Natur! Anstatt den Männern, ihren Jungens, als Mütter, das armselige Machtstreben und sich gegenseitig “totschlagen” abzugewöhnen, wurden die Frauen/Mütter zum Mannwerden aufgerufen. Eine total falsch geleitete Gleichberechtigung, mit hinterhältiger Absicht. Porsche fahren und damit ihre… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

Schluss mit der Gewalt gegen Frauen.
Schluss mit der Heuchelei des linken Feminismus.

Hier können sich Frauen engagieren:

http://www.120db.info

helmutn
Gast
helmutn

Applaus Frau Hoffmann.Dem Artikel wird jeder zustimmen der noch nicht komplett verBILDet ist.Gut das es immer offensichtlicher wird und solche wie Killary noch als Linke verkauft werden die Hände voller Blut haben.

Pax
Gast
Pax

Als lesbische Frau fühle ich mich mittlerweile doppelt und dreifach verraten in diesem Land. Vor 25 – 30 Jahren stand ich mit anderen Frauen auf der Strasse und war in diversen Frauen- u/o Lesbenprojekten engagiert. Bezgl. unserer Rechte und Freiheiten haben wir viel erreicht. Das alles hat sich aber in den letzten 3 Jahren in einer Weise erledigt, die ich hier im christlich/jüdisch sozialisierten und humanistisch aufgeklärten Europa niemals für möglich gehalten hätte. Und noch dazu schwenken auf den Demos nun “die Anderen” meine Regenbogenflagge gegen mich. Diejenigen, mit denen ich damals kämpfte, nennen mich eine Rassistin und “Nazi”, wenn… Read more »

Unwichtig
Gast
Unwichtig

ich ging in den 90er Jahren noch gegen echte Nazis auf die Straße, habe ausländische Freunde, habe keine Probleme mit Homos, sage Dinge wie “es geht nicht um Rasse, sondern um Kultur” usw, und trotzdem nennen mich 2 frührere Freunde jetzt “Nazi”.
Die werden noch (genau wie Ihre ehemaligen Mitkämpferinnen) sehen, dass ich Recht habe, aber dann wird es möglicherweise schon zu spät sein.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Pax Zitat: “Obwohl ich dachte, ich hätte meinen Teil des Kampfes hinter mir, stehe ich heute wieder auf der Straße. Und wie schon erwähnt, meine Flagge schwenken jetzt die auf der anderen Seite.” Wenn Sie nun noch einen Schritt weiter gehen und einsehen, dass Sie seinerzeit im fremden Auftrag mit nicht dauerhaft erzielbaren Forderungen missbraucht wurden, dann sind Sie einen Schritt weiter. Danach könnten Sie begreifen, dass es sich bei Ihrem Mix aus genetischer Disposition und sozial angelernter sexueller Orientierung um eine Minderheit handelt, die immer Minderheit bleiben wird und in einer gesunden Gesellschaft Akzeptanz und Duldung (das ist die… Read more »

Gast
Gast
Gast

das ist doch euer Problem als Frauen wie auch immer gepolt ? ! Wenn da bei den Liechern keine Einigkeit herrscht–sondern nur das Abgreifprinzip–das versogt sein. Männer haben in einer Frauengesellschaft eh nix zu sagen das wurde alles in den Anfang 90 gern Jahren auf den Frie´dhofs-Kompost geworfen zusammen mit den Trauerkränzen. Die , die für euch die Kohle aus dem Feuer zogen habt ihr in einer Generation nach 1990 geborenen zu Muschis erzogen die kuschen aufs Wort. Jetzt heißt es selber machen liebe Damen ob lesbisch oder hetero. Mir völlig scheiß egal Ihr als Femenistinnen —müßt euch jetzt dem… Read more »

globalvoter.org
Gast
globalvoter.org

Was zeigt diese Bewußtseinsbildung!? Dumm demonstriert und nichts dazu gelernt! Teile und Herrsche ist die Machtmatrix, die hinter der Entzweiung der Menschen und Familie steht. Sonst nichts.
Es ging NIE um das Wohl der Geselllschaft und der “sogenannten” Gleichberechtigung. Die Menschen/Frauen werden jetzt mit der Islaminvasion vorgeführt,d.h., in Wahrheit, zur “DiktaturTotal, Orwell 3.0” gezwungen. MIT und das ist tragisch, mit der Dummheit der Frauen und gehirngewaschenen Männern! (Willkommenskultur, ohne das eigene Überleben, die Umzivilisierung, die im Gange ist, zu hinterfragen!)

Gerolf
Gast
Gerolf

“Oder hat schon mal jemand eine dieser Femen gegen die Unterdrückung der Frau in islamischen Gesellschaften demonstrieren sehen? Oder gegen die zunehmende Gewalt vor allem auch gegen Frauen in unserem Land, oft ausgehend von den illegalen Einwanderern aus dem arabisch-afrikanischen Raum?”

Auf den Punkt gebracht. Bisher blieb hier der #AUFSCHREI aus!

waltomax
Gast
waltomax

“Das ewig Weibliche” zieht uns hinan…schrieb Goethe einst in seinem Faust II Wer über diese Zeilen meditiert und dies durch Beobachtungen in der Natur unterfüttert, kann gar nicht anders, als den weiblichen Pol als den etwas stärkeren zu betrachten. Wenn man den Struktur-Pol als “männlich” bezeichnen will und den Raumpol als “weiblich”, dann folgt ersterer dem zweiten. Der Raumpol erzugt dabei ein Vakuum, das der männliche Pol mit Struktur zu füllen trachtet. Viktor Schaubergers Biomaschinen bauen in einem solchen Vakuum, das er als “biologisch” bezeichnet hat, in einem durchlaufenden Medium (spezieller Art) zunehmend Struktur auf. Die Maschine erzeugt ihre Antriebsenergie… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Gerade wir Frauen im Osten wissen noch, wie das geht. Und wir sind stolz, dass der Widerstand, auch und vor allem gegen die Feminismuslüge der Zeitgeist-opportunistinnen, sich im ganzen Land ausbreitet. Solche Kommentare erreichen genau das, was Herr Ludwig in seinem gestrigen Artikel zu Recht beschrieb “…dass die Bevölkerung in unterschiedliche Gruppierungen gespalten wird, die sich gegenseitig bekämpfen..”und als multipolaren Konfrontationbezeichnete. Ostfrauen haben es verstanden, die Westfrauen sind bereits verloren, dieser negative Ansatz wird niemals dazu führen, geeignete Verbündete gegen das System zu finden, diese Haltung polarisiert und entwertet die richtige Beschreibung der Fakten, durch eine falsche Schlußfolgerung. Solange es… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Und wieder einmal haben Sie mir voll aus der Seele gesprochen, @ Greenhoop!
Warum nur geht das in so wenige Schädel rein?

PeWi
Gast
PeWi

Endlich, endlich, endlich mal ne normale Frau. Es ist für mich immer unfassbar, was diese Tussis uns Frauen antun, nur weil sie selbst Null Ego haben. Sie wollen einen tiefen Keil zwischen Mann und Frau treiben. Es gibt etliche Männer, die drauf springen, wie ich öfters in Kommentaren feststellen muss, und uns als Frau für diese Tussis mit in “Haft” nehmen. Aber wir können nur gemeinsam – Männer und Frauen – das Linkskartell aufbrechen.

waltomax
Gast
waltomax

Sind Frauen die besseren Männer? In einer patriarchalen Ordnung können Frauen nur dann Karriere machen, wenn sie sich an das männliche Dominanzverhalten anpassen und dies verinnerlichen. Dann kommen Chefinnen in Hosenanzügen heraus, welche oft sehr viel “genauer” um nicht zu sagen pingeliger sind, als Männer. In ihrem Bestreben, alles 100% zu machen, ziehen Frauen oft mehr strukturelle Zwänge ein, als Männer. Manchmal laufen sie dadurch in die Gefahr, sich im Detail zu verlieren und den Überblick zu verlieren. Ich spreche aus Erfahrung, da ich eine Chefin habe. Nun würde man – frei nach Goethe- erwarten können, dass Frauen eigentlich einen… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Waltomax

Sehr zutreffender Kommentar.

“Bleibt dafür zu plädieren, Frauen dazu zu ermuntern, als Frauen zu führen und nicht die besseren Männer sein zu wollen. Das macht zudem auch noch verköchert und hässlich. ”

Welch genialer Satz!

Aber wissen Sie was? Viele, zu viele Frauen haben verlernt, was es heißt, eine Frau zu sein; echte Weiblichkeit zu leben statt Tussi- oder Emanzengehabe an den Tag zu legen.

Es grüßt Sie

Rosi

waltomax
Gast
waltomax

Römisches Recht Der “Pater Familias”, also der “Hausherr” hatte das Recht, seine Kinder, seine Frau und seine Sklaven zu töten. Alles galt als “Sachbesitz” und nicht als Subjekt mit eigenen Rechten. Damit glieder sich Rom als Gesellschaftsordnung in das Patriarchat ein, wie es rund um das Mittelmeer üblich war bzw. heute noch ist. Gewagt scheint es zu behaupten, Germanen und Kelten kannten diese Unkultur nicht, sondern räumten der Frau einen gleichberechtigten und spezifischen Platz ein. Frauen, die sich als eher männlich fühlten, konnten bei unseren Vorfahren darüberhinaus als sog. Schildtmaiden sogar an Schlachten teilnehmen. Als Kriegerinnen. Wir haben uns durch… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Siehe:

waltomax
Gast
waltomax

Die linke Gleichberechtigung der Frau berechtigt dazu, sich vom Staatsmonopolismus ausbeuten zu lassen. Die “werktätige” Frau!

Die neokonservative Gleichberechtigung gibt Frauen das Recht, sich von privaten Arbeitgebern auszehren zu lassen. Die “erwerbstätige Frau”!

Vielleicht gibt es da ja (siehe obiger Vortrag) noch andere Formen weiblicher Selbstverwirklichung?

Tom
Gast
Tom

Das Weibliche wird das Männliche weiter dominieren. Nach 2022 könnte sich das ändern. Das Weibliche und Links passt sehr gut zusammen.
Alle transssaturnischen Planeten stehen nächstes Jahr in weiblichen Zeichen!

Anicea
Gast
Anicea

Ich kann sonst mit N. Hoffmanns Artikeln wenig anfangen, aber der hier ist ein Volltreffer! Korrigieren würde ich nur, daß diese Weiber eben nicht einmal Pseudo sind, denn dann würden sie um des letzten bisschens Glaubwürdigkeit wenigstens manchmal so tun, als interessierte sie irgendwas außerhalb ihrer eigenen Blase. Das haben die längst nicht mehr nötig. Ich verachte diese Lügenweiber ohne Ende, weil sie nicht nur – wie Frau Hoffmann beschrieb – die normalen Frauen verraten, sondern zudem die Feindseligkeiten zwischen Frauen und Männern zusätzlich anheizen, wie man in den Kommentaren sehr schön sehen kann. Mein einziger Trost: Wenn diese selbstgefälligen… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Frau Anica wieso Feindseeligkeit ? Nennen Sie es beim Namen in der BRD-West–nennt man Gleichgültigkeit–Scheißegal Scheißegal auch den von geilen Islamischen Männern getöteten jungen Deutchen Mädchen. Wer ist den in der Regierung der Dummland GmBH an der Macht seit 12 Jahren + 4 Jahren—-meist Frauen + Eunuchen. Denen sind aber die abgestochenen Mädchen scheiß egal. Das sind auch Frauen, eure Töchter, übrigens. Euer Blut ! Eure Genetik ! Eure Zukunft ! Als Deutsche Kultur ! Bei Mia Mona Bottrop waren 500 Frauen auf der Demo. Was seid Ihr Frauen für opotunistische Arschlöcher ! Die Königin von euch sitzt in Berlin… Read more »

Gast
Gast
Gast

Wie Schildkröte lachen —so still und heimlich in Ditsche und sich an der Ereignissen freuen.

Detlef Reimers
Gast

Schildkröte war ein toller Ray Charles Pianist und Sänger, habe viel und gerne mit ihm gespielt.

Gruß, auch an Ditsche

Anicea
Gast
Anicea

@ Gast Na, lieber Kollege, geht’s Ihnen jetzt besser? Nachdem Sie sich mal so richtig den Frust von der Seele geschrieben haben? Vieles davon ist nicht mal so falsch und auch für uns (normale Frauen) frustrierend. Aber am Ende bleibt: Besser hätten Sie meinen Ärger über die Reibereien zwischen Männern und Frauen doch gar nicht bestätigen können. 😉 Sie hauen mal eben sämtliche Klischees und allerlei Fehlentwicklungen zusammen, rühren mittels Schneebesen noch kräftig Luft unter, und sind sich am Ende sicher: “Die blöden Frauen sind schuld und kriegen was sie verdienen.” Kein Gedanke daran, daß übergeordnete Interessen und perfide Methoden… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Oma Anica ne–nix mit Jammerorgie, Is sich Klar-Text, damit Du auch verstehen—mehr nicht. Ich hab keinen DDR-Slang. Ich drücke mich mal ein bischen in BRD-Westsprache aus ; Kankenslang. Ich habe in eurem System gelebt—habe persönliche Erfahrungen seit meiner Jugend dort gesammelt. BRD-West. Und im Nachhinein kann ich sagen–ich hätte darauf verzichten können, wenn ich auf ältere gehört hätte. ” Puff ist billiger ” Ihr müßt jetzt selber machen—und keiner wird für euch Frauen mehr den Arsch hinhalten, heißt die Kohlen aus dem Feuer holen. Ihr habt euch euren Gegner selber ausgesucht, euer miteinander ( Männer ) neutralisiert. Ein Miteinander wird… Read more »

Sorge
Gast
Sorge

Es muß begriffen werden, daß mit Quoten, für wen auch immer, der Wettbewerb genauso verzerrt wird wie bei Subventionen. Mit beidem spaltet man die Gesellschaft, indem man Gruppen aufeinanderhetzt. Indem ich als Staat eine Seite bevorzuge und fördere, benachteilige ich automatisch die andere. In der DDR wurde nur umgeschaufelt. Die Bahnfgahrt und Miete waren so billig, weil andere Güter überzogen verteuert waren. Ich hatte immer gedacht, im Westen kostet alles wie in der Herstellung, aber es war noch schlimmer. Um überhaupt noch einen Überblick zu behalten, braucht man Steuerberater. Eine Beschäftigungsart, die eigentlich beim vernünftigen Wirtschaften niemand braucht. Hier hängt… Read more »

Babsi
Gast
Babsi

In der DDR wurde nichts “umgeschaufelt”! Die Schulden der DDR beliefen sich auf knapp 35 Milliarden. Konnte man bei der Bundesbank nachlesen (Bericht von 1997).

https://www.welt.de/wirtschaft/article134088763/Die-DDR-war-in-Wahrheit-gar-nicht-pleite.html

Die Bananenrepube hat Schulden in
zweistelliger Billionenhöhe (da Schattenhaushalte nicht nachprüfbar) + Target2! Es war nichts überteuert in der DDR. Da gab es nämlich keine Obsoleszenz. Alles wurde auf dauerhafte Haltbarkeit gebaut. Elektrogeräte waren zwar teuer, aber hielten fast lebenslang. Und noch was. In Sachsen gab es kaum Westfernsehen. Deswegen glaubt dort keiner: “Vom Tellerwäscher zum Millionär.” 😉 Goldene Regel in der heutigen Bananrepube: “KONSUM – Kaufe Ohne Nachzudenken Schnell Unseren Mist!

Sorge
Gast
Sorge

Es war nichts überteuert in der DDR? Dann habe ich wohl nicht dort gelebt. Autos, Farbfernseher, modische Kleidung. Was war denn mit dem 3 Klassenmodell, Kaufhalle, Delikat und Intershop, dasselbe bei Jugendshop, Exquisit und wieder Intershop? Nichts war echt, keine Edelmetalle, kein Leder, kein Holz, alles ging in den Westen. Was war mit Schalck-Golodkowski, der mit DDR Antiquitäten gehandelt hat? Ich war so begeistert von der DDR Wirtschaft, daß ich mich 1989 aus dem Staub gemacht habe. Die DDR war ein Ponyhof, aber die BRD ist ein Verbrechersyndikat. Vorsätzlicher Schaden wird am deutschen Volk angerichtet. Umgeschaufelt wurde hier wie dort.… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Sorge Ich denke, dass Sie und ich mit einer waschechten unverbesserlichen Kommunistin kommunizierten. Allein diese (sorry) dumme Einlassung: “Die Schulden der DDR beliefen sich auf knapp 35 Milliarden”, macht mich wahnsinnig und ich frage mich, warum ich hier überhaupt versuche, den Leuten etwas Wissenm zu vermitteln. Verehrte Babsi, schon mal was von einem Konto gehört? Auf der einen Seite werden die Schulden, auf der anderen die Vermögen gesammelt. Auch bei Staaten. Mal ganz einfach: Wenn Ihr Nachbar sich aufgrund seiner Leistungen (gespeicherte Arbeitsleitung und zukünftig prognostiziertes Einkommen) einen VW Touareg über Finanzierung leisten kann und Sie sich mit einem VW… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Hubert Stendi klar hab ich das gescheckt. Die Schulden der DDR waren so wie @Babsi es schrieb. Es war in der DDR als auch in der CCCP gang und gäbe —heißt normal für einen Ferseher zu sparen, und wenn man die Summe zusammen hatte –dann erst zu kaufen. In der DDR als auch der CCCP gab es kein Kreditsystem–Kaufe + Verkäufe wurden sogar mit dem vielbelächelten Natural-Kompensations-Prinzip–Ware gegen Ware getauscht. Kaufe heute ein Schrottfernseher ( der hält 5 Jahre ) und zahle morgen gab es im Sozialismus nicht–die haben such einen Fernsher für 15 Jahre minimum gekauf. Dieses Verhalten kannte… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

Das Hochjubeln der DDR von einigen Leuten hier ist recht merkwürdig. Wollten nicht die meisten im Osten gen Westen? Und jetzt ist alles wieder vergessen, was in der DDR falsch gelaufen ist? Den Warentausch gab es nicht im Westen? Anscheinend nicht in der DDR gelebt, sondern auf einem anderen Planeten. Die DDR hat es dem Westen vorgemacht, wie man Frauen zwangs-gleichmacht und von Gleichberechtigung spricht, indem man sie zur Arbeit verpflichtet hat, damit der Pleitestaat seine Produktion erhöhen konnte und somit wurden Kindergärten und Krippen kostenlos eingerichtet, damit schon Kleinstkinder von den Müttern morgens getrennt und abgegeben sowie Spätnachmittags bzw.… Read more »

кефйн нет дома
Gast
кефйн нет дома

heute unter Angie ist alles ein Paradies, die Damen reichen die Äpfel weiter an die Männer. Jeder gegen jeden. Schulden des Staates des einzelnen–die gigantisch sind–EYRO-System fast Pleite. Die Pleite der DDR –war aber nur eine kleine Pleite, die der BRD wird viel größer sein (Bürgt für die EU-Zone) , da sehr viel mehr Schulden vorhanden sind. Auch die Konkursmasse bei den Privathaushalten sind größer, das sind übrigens die Bürgen des Staates. Da holt der Staat sich sein Geld zurück–Lasten-Ausgleich. Konsum wird auf Pump finanziert. Damit die Bänder laufen muß künstlicher Konsum geschaffen werden, egal was—haupsache wird irgend etwas gekauft–und… Read more »

Gast
Gast
Gast

meine Sex-Puppe ist auch schön–wenn die jetzt noch sprechen könnte —dann könnte die alle [email protected] ersetzten–ah ich vergaß –in ca. 10 Jahren.

Gast
Gast
Gast

In einem völlig parsitärem System ist das so –das hat aber ein Verfallsdatum–wird in einem Riesen-Chaos zusammenkrachen. Dann jeder gegen jeden. Nur ein paar Karten müssen da rausgezogen werden–ich denke das man in den USA ein Interesse hat einige Karten zu entfernen oder aber ..die ganz große Sachmittelzerstörung ist geplannt.

Wie gesagt –die Münze ist noch in der Luft.

Sorge
Gast
Sorge

@ gast, ich denke auch, daß noch am Ende möglichst viel unter den Teppich gekehrt werden soll. Das große Aufräumen fiel 1990 ja auch aus. Die Schweinereien und Mauscheleien beider Systeme sollten nicht auffliegen. In Kleinigkeiten kritisierte man sich, aber beide Systeme waren nicht souverän, und das muß bis heute vertuscht werden. Und da sind ja noch die immer noch uns gehörenden Ostgebiete. Nur nicht dran rühren, es könnte ja etwas entschieden werden. Weiter stochern im Nebel.

firenzass
Gast
firenzass

Ossifrauen haben unsaegliches Leid ueber meine alte Heimat gebracht. Verspuere ein gewisses Unbehagen dabei zu beobachten, wie sich hier jetzt die gleichen ostzonalen Damen, die Deutschland in Stuecke gehauen haben, hervortun, um uns schlaue Vortraege zu halten………..natuerlich wird sofort wieder die gute alte Solidaritaet bemueht, diesesmal verkleidet als Forderung nach sogenanntem Zusammenhalt. Wenn ich das richtig verstehe, warnen hier diverse @Ossidamen vor einer “Spaltung der Gesellschaft” Ha,ha, ha LOL…..da waeren wir ja genauso weit wie vorher! Schuster, bleib’ bei deinen Leisten ! Das kann Merkel besser ! Tja, gewisse Ossibraeute verspueren langsam das beruehmte Unbehagen in der Kultur…….bis zum Hals… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Hochverehrter Firlefanz, Welche *Ossifrauen* haben denn unsägliches Leid über Ihre alte Heimat (wo?) gebracht? Bis zur Wende waren meines Wissens hüben wie drüben Männer am Werk. Und auch bis 2005 hatten weder Merkel noch Roth und schon gar nicht Nahles was zu sagen. Auf Landesebene dito. Was also ist Ihr Problem? Wenn Sie der These anhängen, die Raute hätte auch nur einen Jota *Macht*, sind Sie erstens ohnehin nicht satisfaktionsfähig und zweitens schwach im Rechnen, weil die Hälfte der Deutschen eben Männer sind. Ob es Ihnen paßt oder nicht: Ihr Männer habt genau die selbe Anleihe an dem derzeitigen Alptraum.… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Zitat:

Ich habe keine Probleme mit Männern, auch mit den Normalos nicht, denn sie sind wie wir dem selben Mist ausgesetzt. Aber mir gehen diese Jammerlappen auf den Geist, die Unfähig zur Selbstkritik sind und sich als Opfer der Weiber schmollend zurückziehen, weil sie auch nicht mehr weiter wissen.

Liebe Anicea,

Sie sprechen mir aus der Seele.

Es gibt Männer die offensichtlich sehr schlechte Erfahrungen (sicher auch umgekehrt) mit Frauen gmacht haben. Dämlich ist es aber dafür im Rundumschlag alle Frauen zur Verantwortung ziehen zu wollen. Dient ledigich dem teile und herrsche Prinzip. Wie gesagt dämlich.

Anicea
Gast
Anicea

Hallo @ Libelle Danke für Ihre Zustimmung. Man könnte schier verzweifeln an manch männlichen Leuten. 😉 Um noch einen drauf zu setzen, der mir wohl endgültig den Haß aller hier vertretenden Männer eintragen wird: Gott rief Adam und Eva zu sich, lächelte sie milde an und sprach: Ich habe für jeden von euch ein Geschenk. Hier Adam, für Dich dieses kleine Schwänzchen. Damit kannst du viele lustige Dinge machen. Adam freute sich und sprang umher. Spritzte mal hier hin, mal dahin, lachte und dankte Gott überschwänglich. Eva, die neben Gott stand und mit ihm zusah, wie Adam mit seinem Geschenk… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Anicea

Zitat: “Um noch einen drauf zu setzen, der mir wohl endgültig den Haß aller hier vertretenden Männer eintragen wird:”

Als Frau kann ich zu Ihrem unerträglichen Kommentar nur sagen:

Gott sei Dank gibt es noch Frauen, die nicht so denken wie Sie!

Klar, immer weiter auf die Männer einprügeln, @Anicea. Hauen Sie drauf, das wird schon.

Kein Wunder, dass sich immer mehr deutsche Männer von deutschen Frauen abwenden und ihr Glück in anderen Ländern (Russland, Ungarn etc.) suchen.

Hausfrau
Gast
Hausfrau

Tja, liebe @Rosi, Sie fassen meine Gedanken in Worte und senken damit meinen Blutdruck wieder auf Normalhöhe!

heinss
Gast

Gestern Abend gegrinst, meine Frau herzlich gelacht. Heute morgen als Einstand für die tägliche Fingerübung ehe der “Ernst” losgeht: Haß? Nein. Kopfschütteln wohl eher. Denn: der Witz ist gut, aber eben – und das werden “die Männer” instinktiv gespürt haben – herabsetzend. NICHT wegen der Charakterisierung des Mannes, die stimmt schon (womit eine kluge Frau weiß wo der Nasenring sitzt). Das hat m.M. n. die Natur so eingerichtet, damit die Spezies sich bei jeder ergebenden Gelegenheit fortpflanzt, bei der Frau muß das ganz anders aussehen (hier kommt es drauf an die Brut erfolgreich hochzupäppeln – ja, ja, das ist kein… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Hallo Heinss

Sie haben wirklich gegrinst? Dann sind Sie der Erste und einzige Mann, der es locker nehmen konnte! 😉
Diese Reaktion erstaunt mich fast mehr als die von peinlich berührten Frauen.

Mir ist schon klar, warum das herabsetzend wirkt. Auch Blondinenwitze sind nicht gerade als Huldigung zu verstehen. Witze überspitzen immer, sonst wären sie ja keine. *g*

Ihre Version bzw. Weiterführung ist auch klasse, werd ich mir merken und bei eventueller Gelegenheit einfügen!

fröhliche Grüße

heinss
Gast

@Anicea
Das nehm ich gar nicht, das amüsiert mich weil es stimmt. So hat es Mütterchen Natur eingerichtet damit möglichst viele Blümchen Früchte tragen.
Tatsächlich hab ich aufgelacht und meine Frau wollte wissen weshalb – dann hab ich ihr den Zickenkrieg vorgelesen und sie hat sich prächtig amüsiert.
Überspitzung darf nicht einseitig werden – das war alles. Ist mir schon klar daß Sie gelegentlich den agent provocateur spielen – aber ohne Resonanz taugt das auch nix. 🙂

Rosi
Gast
Rosi

@Anicea Zitat: “Aber mir gehen diese Jammerlappen auf den Geist, die Unfähig zur Selbstkritik sind und sich als Opfer der Weiber schmollend zurückziehen, weil sie auch nicht mehr weiter wissen.” Ja, @Anicea, dann überlegen Sie doch mal ganz scharf, warum überhaupt “Jammerlappen” in Ihrem Umfeld auftauchen. Wie war das mit der von Ihnen geforderten Selbstkritik? Wenden Sie die mal endlich bei sich selbst an, denn gerade solche Emanzen wie Sie, @Anicea, können Männer einfach nicht mehr ertragen. Männer haben von Ihnen und Ihrer Konsorte einfach die Nase gewaltig voll; mit Recht! Denn selbst für mich als Frau ist Euer Emanzen-Gejammer… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Rosi
“Denn selbst für mich als Frau ist Euer Emanzen-Gejammer mittlerweile unerträglich.”

Volle Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Mir geht es genauso.
Danke!!

Gast
Gast
Gast

@Rosi völlig richtig erkannt—einfach Schnauze voll ” Zu lange unter diesen völlig behämmerten Weibern gelitten, man mußte dieses völlig unlogische –völlig behämmerte Verhalten in allen Lebensbereichen ertragen. Und die Presse bearbeitet einen täglich gegendert was gut und böse ist–ne keine Lust mehr auf diesen Schwachsinn. Jeder Gedanke der gut ist ist weiblich–was mänlich ist das ist teuflisch (ch) Frau gut Mann scheiße Eine permanente Verdummung der eigenen Denkfähigkeit. Wenn man es Ihnen @Emanzen erklärt —dann ist das gejammere. [email protected] Anica Einfach keine Lust mehr sich mit euch irgendwie einzulassen–keine Lust mehr auf diese Art bescheuertes miteinander; Puff ist billiger; zudem… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

Werde das Pferd mal von hinten aufzaeumen: meine bessere Haelfte ist NICHT (OST-) DEUTSCH: sie ist Italienerin. Ein Gluecksgriff, der mir unsaegliches Leid ersparen half.( siehe @Gast, diverse) Natuerlich weiss meine Frau, was sie an mir hat, sonst waere sie ja nicht mit mir zusammen: meine Frau ist ausgesprochen selbstbewusst und draengte dann auch rechtzeitig darauf, die Zelte in Doofland abzubrechen.— Das schwache Kerlchen raeume ich dabei freimuetig ein-AUCH ICH BIN NUR EIN MICHEL- mit der dummen Husche liegen Sie allerdings falsch, gehen Sie da mal lieber vom Gegenteil aus !———————————“Wenn Sie der These anhaengen, die Raute haette auch nur… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ firenzass

Glückwunsch zu Ihrer klugen, weitsichtigen und mutigen Frau.
Meine Abschiedsworte hatten ausdrücklich keine abwertende Absicht, (warum auch, ich kenne sie ja nicht) ebenso wie *Huschelchen* nicht auf Ihre Frau gemünzt, sondern im allgemeinen Sinne gedacht war.

Ihrer Sicht auf die Verhältnisse hier kann ich nur zustimmen. Gerade deshalb verstehe ich diese sinnlosen Anwürfe gegen ALLES weibliche nicht.

Ich kenne keine einzige Frau in meinem Umfeld, die sich mit Gestalten wie Roth, Raute, Nahles und dergleichen solidarisieren würde. Im Gegenteil: wir empfinden inzwischen blanke Abscheu gegen diese Figuren.

Was also wollen SIE mir erzählen?

Hausfrau
Gast
Hausfrau

Auszug aus dem Welt-Artikelzur Bluttat in Flensburg: https://www.welt.de/politik/deutschland/article174653570/Nach-Flensburg-Aufgeheizte-Debatte-nach-Bluttaten-von-Migranten.html “Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes hat kürzlich einen mehrsprachigen Animationsfilm für Flüchtlinge mit dem Titel „Gleichberechtigt leben in Deutschland“ produziert. Darin wird erklärt, dass man seine Partnerin nicht schlagen darf, dass Zwangsheirat verboten ist und Frauen gleichberechtigt sind. Gesa Birkmann von Terre des Femmes sagt: „Da gibt es sicher noch viele Hürden zu nehmen.“ Man müsse sich stärker als bisher damit auseinandersetzen, welche Wertvorstellungen Zuwanderer haben. „Das hat aber mit Merkels Flüchtlingspolitik nichts zu tun“, betont sie. Schließlich wisse jeder, der sich für Opfer von häuslicher Gewalt engagiere, dass diese auch von… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Hausfrau

Nein, so ticken verblendete, fanatische Frauen, die ihre Edelsorgen von der Realität nicht unterscheiden wollen.

Hausfrau
Gast
Hausfrau

Doch @Anicea, so ticken sehr viele Frauen in Deutschland, die trotz Kenntnis der Realität weiterhin relativieren und so die Gefahr für unsere Mädchen ignorieren und sogar bewusst in Kauf nehmen. Außerdem sind Frauen die größten Genderverfechterinnen und fördern die Frühsexualisierung unserer Kinder bereits in der Kita. Es ist schwer das zu akzeptieren, aber so ist es..

Rosi
Gast
Rosi

Liebe @Hausfrau, Volltreffer, versenkt. FRAUEN sind die größten Genderverfechterinnen (siehe u.a. Judith Butler) und fördern nicht nur die Frühsexualisierung unserer Kinder in den Kitas, sondern dieselben fördern damit auch das Streben nach Legalisierung von Pädophilie. Dieses Verhalten ist doch total krank. Genauso krank wie die Mütter von minderjährigen Töchtern, die pubertierende oder noch ältere männliche Invasoren bei sich aufnehmen oder “betreuen”. Lächerlich, einen Moslem mit einem Animationsfilm über Gleichberechtigung überzeugen zu wollen. Kein Wunder, dass wir “blöden” Deutschen von den Muslimen ausgelacht und verachtet werden und deutsche Frauen für sie Schlampen sind. Wir würde man sonst eine Mutter wie vor… Read more »

Gast
Gast
Gast

Der Islam wird allen [email protected] sehr bald erklären –was sie dürfen und was nicht dürfen; Feminismus wird nicht gegen den Islam ankommen. Die werden den Frauen bald erklären wie man zu denken hat und welches Gesellschaftsmodell das richtige ist—auch Hubert aus dem künftigen Kalifat NRW wird das -noch- erleben. Alle Großstädte + Ballungsräume werden so als erstes–Assimiliert werden. Ein Blick in die Grundschulen in NRW reicht–jeder kann den verbliebenen Zeitfaktor leicht ausrechnen. Da gibt es keine Kompromisse–sondern schwere Kopfnüsse –natürlich unter Ausschluß der Öffetlichkeit, die existiert bei denen übrigens auch nicht. Übrigens [email protected] Die sind nicht tolerant. Die verlangen bedingungloses… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Ja, @ Gast, der Islam wird es uns ALLEN erklären. Nicht nur den bösen ANICEAS, die sich gegen die Muselisierung, Gendafanatismus und weichen Genozid an uns ausspricht.

Aus dem sicheren Ausland heraus gegen Aniceas prollen ist da sicher sehr wirksam. Machen Sie weiter so…

Gast
Gast
Gast

Ich bin schon lange weg liebe Anica, da ich sah wie NRW ( das Hubi-Stendal ) NRW vertürkte —und alle fanden das gut, dann sah ich weit vor der 2000 Wende wie die Frauen immer abgehobener wurden ( die vielen Anicas ) sah das eigentlich nur noch Schrott produziert wurde , den kann man andereswo auch produzieren, wo die Menschen gesünder sind im Kopf. Ich sah wie eine Carneval-Republik entstand–ohne Konsequenzen für irgend jemand. Eine Konfetti-Republik. Die Entwicklung die jetzt —von eurer Blödheit; Passivität; Arroganz –eingeleitet wurde habe ich nicht zu verantworten. Das ist reine Blödheit !!!!!! Doch–Ihr habt dafür… Read more »

Sorge
Gast
Sorge

Der Strang verliert sich wieder mal in Spaltung. Die Ursache ist die Ungleichbehandlung von Gruppen durch das System, weil es eine religionsartigen Ideologie mit all den bekannten Irrlehren gegen die Naturgesetze vertritt. Deshalb muß das System, das solches vornimmt, weg. Ungleichbehandlung ortet sich in Quoten, Subventionanen, Preisen, Zuschlägen, auch bei Kunstwerken. Immer spielt Geld eine Rolle. Ein Staat, der bis ins Privatleben reglementiert, um seine Lehren umzusetzen, ist entweder irre oder bösartig.

Gast
Gast
Gast

Was macht man wenn 87 % eines Staates Irre sind, und sich dieser Staat als große freiluft Irrenanstalt zu erkennen gegeben hat + deren Insassen.

Die Insassen dies vor Lauter Bräsigkeit nicht erkennen.

Man flüchtet.

So einfach kann selbstbestimmtes Leben sei, wenn man selber noch alle Sinne beisammen hat.

Man flüchtet

Man sagt dann ” So einen Scheiß will ich nicht ”

Oder

Macht doch euren Scheiß allein.

Gast
Gast
Gast

An alle Bimbos und Bimbolesinnen ein gute Nachtlied zur Eistimmung auf die Zukunft in ……………….

Thom Ram
Gast

Ich unterschreibe jedes Wort des Artikels.
CoAdmin Ludwig der Träumer verbreitet ihn weiter:
https://bumibahagia.com/2018/03/18/aus-fremder-feder/

Tom
Gast
Tom

Heute morgen im gelben Forum gelesen und passt: ….Die aktuelle Gynekokratie (Mit Gynaikokratie wird eine Herrschaftsform bezeichnet, bei der die Frauen die Vorherrschaft über die Männer haben.) sei eine Art Gehirnpest (schönen Gruß an Baldurs Hirntripper). Eine psychische Vergiftung durch die Frau und ihr Geschlechtsorgan. *Der Feminismus, diese Lepra, wurde vom amerikanischen Finanzkapital in den 70er-Jahren eingeimpft, um der Radikalisierung der Jugend in Richtung Arbeiterbewegung und Kommunismus zu begegnen.* Es sei ein Meisterstück von Stiftungen wie der des Milliardärs Rockefeller gewesen, diese degenerierten Frauen mittels Institutionen wie Women’s Studies auf Plätze in der ersten Reihe geschoben zu haben, um auf… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . So wie HIER der Osten & der Westen aufeinander prallen – kann man Nadine Hoffmann nur gratulieren – ausgerechnet in DIESES Wespennest gestochen zu haben . . . . Aus meiner Sicht ist es völlig “normal” – daß LANG-ZEIT-UNTERDRÜCKTE sich mit ihrem Unterdrückungs-System auf die eine oder andere Weise “arrangieren” – einfach um zu ÜBERLEBEN. . Im Westen nennen wir das nach einem wahren Geschehen in Stockholm das “Stockholm-Syndrom”. . Im Osten kenne ich mich leider nicht aus. . WAS ich aber weiß, das ist die tägliche GEHIRN-WÄSCHE – die es im West-TV über den Osten gab… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Rosi und @ Hausfrau Ihre Worte nehme ich als das was sie sind. Kritik und andere Sichtweise. Ist nach meinem Verständnis völlig legitim. Woraus Sie ableiten, ich wäre auch nur minimal für das Agieren dieser angeblichen Feministinnen und Mainstream-Weiber (mit)verantwortlich, darf gerne Ihr Geheimnis bleiben. Meine bewußten Provokationen insbesondere gegen @ Gast mögen Ihren Puls nach oben treiben. Es ist auch Ihr gutes Recht, sich mit seinen plumpen Anwürfen zu solidarisieren. So wie es meins ist, davon abweichende Positionen zu vertreten und damit meinen Blutdruck zu regulieren. Zu guter Letzt: Da Sie mein – übrigens überwiegend von klugen Männern… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Anicea “Ihre Worte nehme ich als das was sie sind. Kritik und andere Sichtweise. Ist nach meinem Verständnis völlig legitim.” Danke, sehr freundlich. Ich kenne Ihr Leben nicht und kann es deshalb auch nicht beurteilen. Aber Aussagen wie diese “Es ist doch evident, das die persönliche Entwicklung und das Selbstverständnis durch Berufstätigkeit anders ausfallen als bei einer Hausfrau, die zwischen Supermarkt und Küche pendelt und ihren Horizont lediglich durch die Glotze oder die Klugscheißerei ihres Gatten (dusslige Else & Ekel Alfred) erweitern kann.” lassen durchaus den Schluss zu, dass das Gift der Gehirnwäsche bei Ihnen sehr gut funktioniert hat. Sie… Read more »

Gast
Gast
Gast

@Anica Was Sie als Frau nicht verstanden haben–die Zukunft. Für euch Frauen ! Wie sieht die den aus ? 1) Zum Islam konvertieren–das wird ein Muß sein. 2) Die werden in ca. 10 Jahren sogenannte Sexpuppen auf den Mark bringen; Anfangs noch einfache Modelle, die dann in ca. 20 Jahren immer lebensechter werden für die Männer zum abspritzen für Ihre Schwänzchen. 3) Kinderkriegen wird man Outsourcen –in spätestens 20 Jahren in sogenannten Kinderkliniken künstliche Vagina –genetische Wunschkinder– gewollte Klone. den hohen Blutdruck der Anica wird heraus-geklont, Menschen mit Temperament —unerwünscht. Frage ist ? Braucht die Welt @Anica noch mit der… Read more »

YAnicea
Gast
YAnicea

@ Hausfrau Eine letzte Einlassung von mir zu diesem Thema, da ich Sie bisher als kluge, streitbare Mitstreiterin wahrgenommen habe. Ekel Alfred nebst Else wurden schon in den 70igern als überzeichnete Figuren klassifiziert – daher ja auch der riesen Erfolg. Genau dieses Extrem setzte ich gegen das andere, wissend, daß es als Provokation verstanden wird. Sie scheinen das 1:1 als meine Denke zu verstehen und zu werten. Mir ist bekannt, wie sehr Kinder gerade in den ersten Jahren die Zuwendung und Liebe von M&V brauchen und ich *verurteile* keine Frauen, die zu Hause bleiben und sich ihren Kindern widmen. Ebenso… Read more »

Hausfrau
Gast
Hausfrau

@Anicea Danke für Ihre Antwort. Sie schreiben: “Mir ist bekannt, wie sehr Kinder gerade in den ersten Jahren die Zuwendung und Liebe von M&V brauchen und ich *verurteile* keine Frauen, die zu Hause bleiben und sich ihren Kindern widmen.” Und einige Zeilen weiter bemühen Sie dann Else Kling: “Aber anders als Sie habe ich nicht dieses idealisierte *Hausfrauenbild*. Ich hab die in jungen Jahren erlebt und wußte: so will ich nicht werden. Das waren Damen vom Schlage *Else Kling* (Lindenstraße)” Meine Güte @Anicea, so sehen Sie also Hausfrauen, als Else Kling? Für mich der Lacher des Tages! Dann kommen Sie… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

Hallo @Hausfrau, man sollte Ihren Top-Kommentar einmeißeln und jeder gehirngewaschenen, männerverachtenden, familienzerstörenden, gegenderten Emanze wie @ANICEA & CO vor’s Gesicht halten. Aber ich befürchte, dass das auch nichts nützen wird. Man braucht auch überhaupt nicht das Leben dieser Anti-Frauen zu kennen, um die von Ihnen richtigerweise zitierten Aussagen zu deuten. Deutet man sie, dann können Sie die Reaktion dieser Anti-Frauen im Kommentar von @Anicea direkt nachlesen. Dort heißt es dann: “Gezielter persönlicher Angriff.” Ja und?????? @Aniceas sprechen über Männer als Jammerlappen; häusliche und familienorientierte Frauen werden als Hohlköpfe degradiert, aber – klar – das sind natürlich keine persönlichen Angriffe. Neee,… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

Sie waren Ihr Leben lang Hausfrau, stimmts Rosi? Oder wurden Sie in der Adenauerzeit eingefroren und sind gerade erst aufgetaut worden? Sehen Sie, genau das meinte ich mit geistigen Horizont. Außer dem Griff ganz tief in die Klischeekiste (oder sollte ich sagen ins Klo?) ist da nicht viel. Wie aus der Trapp-Familie entsprungen… “Ehepaar Nr. 1 möchte ihre Liebe mit Nachwuchs vervollkommnen.” Soweit so gut, wenn auch schnulzig formuliert. “Sie gehen es an und nebenbei bleibt die Überlegung, ob man eine etwas größere Wohnung braucht.” Aber nur nebenbei. Denn eine größere Wohnung muß man erstmal finden und wird eine höhere… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Anicea Verzeihung, dass ich Ihre “Einlassungen” erst jetzt kommentiere. Ich musste mich zuerst von Ihrem Kürzel M&V erholen. Im gesamten Vorkommentar nutzen Sie keinerlei Abkürzungen, nur die Bezeichnungen Vater und Mutter kürzen Sie ab. Diesen Freudschen Lapsus sollten Sie sich analysieren lassen. “Sie waren Ihr Leben lang Hausfrau, stimmts Rosi?” Es zeichnet verkrustete Weltsichten aus, dass Sie in Kommentaren nur das lesen, was Sie lesen wollen. Wären Sie frei im Kommunizieren, hätten Sie in diesem Kommentarstrang längst gesehen, dass ich seit über 20 Jahren selbstständig bin. “Oder wurden Sie in der Adenauerzeit eingefroren und sind gerade erst aufgetaut worden?” Das… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Rosi Da dieser Strang ohnehin schon durch ist auch an Sie eine letzte Antwort. Wir könnten natürlich weiter PingPong spielen, aber ich versuch`s mal ernsthaft. Vorweg, ich brauche Ihr Mitgefühl nicht, denn Ihre Ferndiagnose trifft sowenig zu wie meine Unterstellung. Tatsächlich kannte ich Ihren Hintergrund nicht, nur Ihren Namen. Aufmerksam bin ich auf Sie geworden, als Sie kürzlich @ h.stendahl eine Frage zur Politik stellten, die mich auch interessierte. Mir war also von Beginn an klar, daß ich ne Unterstellung loslasse, Sie hingegen glauben wahrscheinlich wirklich, mich *durchschaut* zu haben. Nein haben Sie nicht! Ich habe eine Tochter, Wunschkind.… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Hausfrau
meine Antwort an Sie hängt seit Stunden in Moderation, weil ich versehentlich ein Y in die Nickspalte gepfuscht habe.

Gast
Gast
Gast

@ sich freisprechen von allem

Sind Sie denn keine Emanze ? Plötzlich zum Islam konvertiert ? Kommt noch ? Na wohin denn Anica ?

Frau Orientierungslos ? Gibt durch Sie aber nur noch die eine Richtung die heißt

Islam —bitte da lang !!!! Nix verstehen ix arme kleine Frau—ix nix Schuld

Zuerst die Gosche voll nehmen–und wenns dann ernst wird.

Geh in die Grunschulen —Tür auf Anica—dan rechne aus wie lange Du noch hast —und wann die in diesen Schulen 20 Jahre alt sind und die Kopfnüssen auf der Straße verteilen werden

Gast
Gast
Gast

@Anica
Der Islam wird euch zämen–das ist schon Generationen vor euch so gegangen.

ob ich das gut finde –steht nicht zur Debatte.

Anicea
Gast
Anicea

Doch, doch Gast, ich bin eine böse Emanze! Schon weil ich es wage, Ihnen zu widersprechen.
Ich finde den Islam ganz toll, weil er die Religion des Friedens ist und befürworte zudem, daß Kleinkinder mit allen Sexpraktiken dieser Welt vertraut gemacht werden müssen und weiß, daß Frauen seit Eva das Übel der Welt sind.
Nebenher leite ich den Fan-Club der Grünen, spende regelmäßig der Antifa und bin an Ihrem persönlichen Elend genauso schuld wie am Untergang der Welt.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Rosi, Hausfreu und Anicea bleibt doch mal locker. Auf dem Merkelhof ist noch Platz 🙂
Die Mädels vom Merkelhof

Anicea
Gast
Anicea

Lieb gemeint, @ Stiller Leser. Danke.
Nehmen Sie einen ebenso freundlich gemeinten Rat von mir?

Wenn Sie irgendwo einen *Zickenkrieg* auch nur riechen, gehen Sie schnell in Deckung und warten schmunzelnd ab, bis sich das Unheil verzogen hat. 🙂

Zitrone
Gast
Zitrone

Jahrzehnte lang wurde medial auf all die Frauen eingedroschen, die gerne, wenigstens für eine gewisse Zeit, “nur” Haufrau sein wollten. Deshalb ist davon auszugehen, daß viele berufstätige Frauen mit Kindern, diese Entscheidung nicht aus sich selbst heraus, ergo in Freiheit trafen/treffen, sondern aus einem gesellschaft- lichen Druck/Zwang heraus, der auf ihnen lastet(e). Sogenannte Autoritäten/Experten sahen/sehen in einem freien Geist, der eigenständige Entscheidungen trifft und diese auch noch für sich und seine Familie umsetzt, einen gefährlichen Menschen. Es würde mich ernsthaft interessieren, wie sich die Familie ohne diesen medialen Druck entwickelt hätte. Wie wirkt heute das allgemeine anerkannte Szene Bewusstsein? Medial,… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

Vergessen:

Irgendwie erinnern mich die “Schwesigs, Barleys und
Kippings” an Else Kling. Nicht äußerlich nein, natürlich
nicht, denn all diese “Pseudofeministinnen” verstehen
es sehr gut die Else Kling, die auschließlich in ihren Herzen
wohnt, zu kaschieren.

Rosi
Gast
Rosi

@Zitrone

Sehr guter und bereichernder Kommentar.

Zitrone
Gast
Zitrone

@Rosi Nicht ganz, denn ich habe doch glatt vergessen zu schreiben, warum man diesen Druck bei den Frauen aufbaute, die “nur” Hausfrauen sein wollten. Die Antwort gibt uns N. Rockefeller der hierzu folgendes: gesagt haben soll: “Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Be- völkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

“Die Hintergründe des Feminismus” – Aaron Russo

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Der SHOW-FEMINISMUS aus Hollywood ist die perfekte TARNUNG für den bisher größten GENOZID der Geschichte der Menschheit – die ungebremsten MASSEN-MORDE an ungeborenen Kindern im angeblichen “WERTE-WESTEN” (copyright: DragaoNordestino) . DARUM wird auch die Science of Logos so massiv UNTERDRÜCKT – weil sie alle BEWEISE liefert – daß das ungeborene Leben ganz genauso empfindsam auf Unterdrückung und Mord reagiert – wie ein erwachsener Mann oder eine erwachsene Frau! . ALLE mit dem angeblich “modernen” ZERREISSEN des Embryos bei lebendigem Leibe OHNE Betäubung durch den in die Gebärmutter eingeführten Saug-Rüssel eines starken Staub-Saugers vom ungeborenen Kind empfundenen ÄNGSTE… Read more »

Gast
Gast
Gast

[email protected] ich hätte da eine Frage an Sie ;

—-Ich halte Sie für einen klügen Kopf hier.

Wieso kann ich langjähige Coma-Patienten nicht als Menschen identifizieren ?

Was fehlt denen ?

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hallo Gast, . ich kenne Sie nicht – daher weiß ich nichts über Ihre Ausbildung, nichts über Ihr Wissen, nichts über Ihre möglicherweise FALSCHEN Daten, nichts darüber vom WEM sie sprechen, und WAS da genau passiert ist? . Und ich bin weder Arzt noch ein Spezialist für KÖRPER – ich weiß nur, daß die Science of Logos ein paar spezielle Techniken bereit hält – um mit BEWUSSTLOSEN Menschen in Kommunikation zu treten, die sehr hilfreich sind, um diesen Zustand aufzulösen. . Für Schul-Mediziner und auch sehr viele andere Bürger – besteht der Mensch ja angeblich nur aus… Read more »

Gast
Gast
Gast

@KBM
ich denke das Schumi zu seinem Termin bestellt wurde. Unausweichlich. Dar lag fest als Schumi geboren wurde.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

ZITAT @ Gast: . “Der (Termin) lag fest als … geboren wurde.” . Ich habe davon gehört, daß es Menschen geben soll – die GLAUBEN – daß ALLES im Leben bereits vorbestimmt sein soll . . . ? . Ich persönlich kenne aber NIEMANDEN, der mir auch nur den geringsten BEWEIS dafür bringen konnte, daß nicht ein JEDER von uns – “seines eigenen Glückes Schmied” ist – wie ein altes & sehr weises GERMANISCHES Sprichwort sagt. . WER aber glaubt – hier seien äußere Kräfte am Werk – die er nicht selbst steuern kann, oder wenigstens LERNEN kann, selbst zu… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

Danke, @KBM, dass Sie dieses so äußerst wichtige Thema sehr deutlich auf den Punkt gebracht haben. Ich habe schon mehrmals Menschen darauf aufmerksam gemacht, dass ein Koma-Patient alles mitbekommt. Es ist so unwürdig, im Beisein des Koma-Patienten über diesen als Drittperson zu reden, also so zu tun, als wäre er gar nicht vorhanden. Das gilt übrigens auch für Menschen, die operiert werden und/oder gerade frisch operiert und noch schlafend im Krankenzimmer liegen. Auch diese Patienten bekommen alles mit! In meinem engsten Familienkreis habe ich bisher schon zweimal mit verschiedenen Koma-Formen zu tun gehabt und ich kann nur bestätigen, was Sie… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Ja Rosi – Sie haben es ja selbst erlebt – leider verdient die Schul-Medizin eine MÖRDER-KOHLE durch die kriminelle Anwendung & Verbreitung von FALSCHEM Wissen!
.
Es wird also noch ein paar Tage dauern – bis auch hier die echte Kompetenz, von echten Profis auf dem Gebiet des MENTALEN, GEISTIGEN & SEELISCHEN Wohlbefindens des Menschen zu Worte kommen wird – bis dahin bleiben Sie einfach Ihren eigenen Beobachtungen TREU, denn DAS ist Ihr wahrer Schatz, den Ihnen niemand nehmen kann, wenn Sie das nicht wollen . . .

heinss
Gast

Nachdem man nun “unter sich ist” fällt mir noch was ein, um mich unbeliebt zu machen: Wenn es nicht gelingt die Frauen wieder in die zweite Linie zu bringen, also Beseitigung der Gleichstellung (nicht: -berechtigung) werden nicht Deutsche, sondern diese Frauen mit ihren alleingezogenen Willies und Majas untergehen. Gerade deshalb weil die Frauen für Mütterchen Natur wichtiger sind als die Männer sind sie (Bibel) dem Manne bei/untergeordnet. Denn: der holt die Kastanien aus dem Feuer und geht dabei öfter mal drauf – die übrig gebliebenen Recken können sich die Frauen zur Not teilen, das macht der Fortpflanzung wenig aus –… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Heinss Sind Sie zufällig auch Vorsitzender eines Kaninchen – oder Taubenzüchtervereins? (Kleine Frechheit am Rande 😉 ) Wenn Sie das Ganze lediglich aus Sicht der Arterhaltung betrachten, liegen Sie vielleicht nicht mal so falsch. Obwohl: Irgendwo müssen doch die kleinen, um die Wette rennenden Spermien ja herkommen. (sollen wir das jetzt auch noch alleine machen? *g*) Mütterchen Natur braucht uns also beide gleichermaßen. Abgesehen davon wäre die Welt ohne Männer reichlich öde. Der neuzeitliche Extrem-Feminismus ist definitiv politisch gesteuert – lustigerweise von Männern. Rothschild & Co kommunizieren das inzwischen ganz offen. Dieselben könnten und werden, nach erfolgreichem Gebrauch der… Read more »

heinss
Gast

Ehe der Gong zum Mittag schlägt (ich mag die Viecher nicht mal auf dem Teller, geschweige den die Laberei in so ner Versammlung): Zum Steuern brauchts immer 2. Ich hatte schon mal erwähnt daß ich versuche das Pferd von hinten aufzuzäumen: also nicht was braucht der Mensch, sondern wie ist er (und warum). Und da kommt man nicht drum herum der nackten Natur ins Auge zu blicken – und nicht wirklich gefällt das, was man da sieht. Das muß man akzeptieren, dann werden scheinbar komplizierte Dinge plötzlich auch einfach weil schlüssig. Daß es da Trittbrettfahrer gibt versteht sich – das… Read more »

heinss
Gast

Also, z.B. Soros und Konsorten sind nichts weiter als die Günstlinge einer Entwicklung, die so ähnlich sowieso stattgefunden hätte – wenn man die komplexen Entwicklungen versucht zusammenzufassen. Klar kommen die kleinen Dinger irgendwo her, z.B. von dem einen Recken der es geschafft hat zu überleben und eben dann (da fragt die Natur Sie nicht) schwängert, was zu schwängern ist. Sogar selektionsmäßig ein Vorteil. Vielleicht sogar, wenn ihnen öde ist, da widmen sie der Brut mehr Aufmerksamkeit. Ob ihnen das gefällt ist Mütterchen Natur doch wurscht – Hauptsache, die Spezies vermehrt sich. Ob sie dabei sind hängt davon ab wie sie… Read more »