Orbán zimmert Anti-Merkel-Europa

Viktor Orban / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/politik-politiker-politischen-1934824/ Viktor Orban / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/politik-politiker-politischen-1934824/
„Einheit Europas“ nennt Ungarns Regierungschef Orbán diese neue Konstellation, in der alle sich gegen Merkel einig sind. Droht das Ende deutscher Illusionen?

Dieser Tage hat EU-Kommissionspräsident Donald Tusk die deutsche Kanzlerin mit der Einschätzung überrascht, dass die Asylantenverteilung gescheitert sei. Die  Asylanten gingen ohnehin nur dorthin, wo am besten für Arbeit, aber auch fürs Nichtstun bezahlt werde. Angela Merkel kann oder will nicht begreifen, was jeder Belutsche und jeder Somali, mit und ohne Schulabschluss, mühelos auf die Reihe bekommt. Die DDR-Nomenklatura hatte übrigens für solche praxisfernen Akademiker wie Dr. Merkel den Spruch „Diplomieren, promovieren, dirilieren“ parat.

Hilfe für Italien

Merkels ungarischer Parteifreund Victor Orbán hat sich in Brüssel derweilen mit seinen Verbündeten der Visegradgruppe getroffen. Der Magyar Hirlap berichtete[1] darüber:

„,Die vier Visegradländer (V4) haben heute eine bedeutende finanzielle Unterstützung beschlossen, die Italien helfen soll, seine Seegrenzen zu schützen’. So lautete die Videobotschaft nach der V-4-Sitzung.
Viktor Orbán erklärte: ,Wir alle wissen, dass Ungarn die Landgrenzen Europas schützt und die Seegrenzen durch Italien geschützt werden müssen.’
Es gehe um die persönliche, nationale, familiäre Sicherheit, die Zukunft unserer Kinder, die öffentliche Sicherheit und das terrorfreie Leben, wenn es gelinge, die Außengrenzen Europas auf dem Land zu verteidigen und die Italiener auf See zu schützen.
Der Premierminister unterstrich nach dem Treffen, die Bemühungen der Europäischen Union auf libyschem Territorium als Führer der Visegrad-Länder zu unterstützen und damit die volle Finanzierung der zweiten Phase des libyschen  Grenzschutzprogramms zu stärken und bei der Implementierung mitzuarbeiten.
,
Wir haben beschlossen, die EU-Migrationspolitik zu unterstützen’, fügte er hinzu. ,Wir machen das, weil wir an die Einheit der Europäischen Union glauben’, sagte der Premierminister.“

Soweit die etwas gekürzte Zeitungsnotiz im Magyar Hirlap. Offensichtlich ist die Initiative der V4 ein Gegenentwurf zur Merkelpolitik. Letztere scheint die UN-Flüchtlingsorganisation in den libyschen Sammellagern ohne italienische Kontrolle schalten und walten zu lassen, um die Tore nach Europa endgültig weit zu öffenen. Möglicherweise wird der in einem Hotel der Elfenbeinküste sehr hurtig zustande gekommene Merkelvorschlag nach der Wahl in Italien im Frühjahr 2018 ohnehin vom Tisch gefegt werden. Die neue italienische Regierung – egal ob sie von den Grillini (der 5-Sterne-Bewegung) oder dem Centrodestra (rechte Mitte) geführt werden wird – wird sich souveräne Entscheidungen, die zuerst Italien betreffen, von einer eigentlich abgewählten deutschen Regierungschefin nicht aus der Hand schlagen lassen. Das Gekungel Italiens mit den Warlords in Libyen wird weitergehen, auch wenn es den Tagträumern in Berlin nicht gefällt.

Selbst Tusk setzt die Segel neu

Auch hat die Kanzlerin noch nicht wirklich bedacht, welche Wirkung die Regierungswechsel in Wien und in Rom auf ihre eigene Herrschaft entfalten werden. Vom Bottnischen Meerbusen bis nach Sizilien entsteht ein kompakter Verbund von Staaten, die den deutschen Eliten in Medien und Politik hart Paroli bieten werden. In das Meer deutscher Illusionen ergießen sich – überwiegend aus dem Ausland – anschwellende Ströme des Realismus. Selbst der vorsichtige Donald Tusk hat erkannt, dass sich der Wind dreht, Deutschland ins Abseits driftet und hat schon mal vorsorglich die Segel neu gespannt. „Einheit Europas“ nennt Orbán diese neue Konstellation, wo alle sich gegen Merkeldeutschland einig sind.

Ein Ausblick: In der Nach-Merkel-Ära wird es die deutsche Außenpolitik schwer haben, wieder Fuß zu fassen. Vertrauen ist schnell zerronnen und mühsam gewonnen. Wer glaubt, dass es nur einer neuen Regierung und eines frischen Außenmnisters bedürfe, um die Lage zu entspannen, der irrt. Nirgends ist das Gedächtnis länger, als in Botschaften und Außenministerien. Man denkt dort in langen Linien.

 

Anmerkung

[1] http://magyarhirlap.hu/cikk/105751/Orban_Viktor_Magyarorszag_vedi_Europa_szarazfoldi_hatarait_a_tengeri_hatarokat_Olaszorszagnak_kell_vedenie

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] via Orbán zimmert Anti-Merkel-Europa | GEOLITICO. […]

Marcus Junge
Gast
Marcus Junge

Schon die Überschrift geht in die falsche Richtung, denn es ist nicht das “Europa” von Merkel, es ist das Europa der Bilderberger, Transatlantiker und USA, welches den 1950ern erschaffen wird, Zug um Zug, mit der “Juncker-Salami”. Merkel ist nur “zufällig” gerade im Amt, um die derzeitigen Salamischeiben abzuschneiden. Ohne Merkel würde es halt ein anderer machen.

Das Problem ist nicht eine Person, sondern das Gesamtsystem. “Merkel – Merkel”-rufen bringt fast gar nichts.

Gerd+Taddicken
Gast
Gerd+Taddicken

Guten Tag Herr Junge! Ihr vor sieben Tagen hier veröffentlichter Beitag trifft den Nagel auf den Punkt! Die USA wollen die Weltherrschaft, wie sie es schon seit vielen Jahrzehnten – gleich nach dem ersten Weltkrieg – planen und planten! Eroberung aller Länder, wo Öl, Gas und andere Rohstoffe zu holen sind! Verbrecherische Staaten, wie Saudi Arabien, stehen unter dem Schutz der USA, weil dort große Öllagerstätten sind. Andere, wie Libyen, die unter Gaddafi kein Ausbund an Demokratie waren, sich aber den Amis nicht unterwarfen, würden durch den Bombenkrieg destabilitiert, um an das Öl ‘ranzukommen. Der zu früh verstorbene damalige Minister… Read more »

guguk
Gast
guguk

Das stimmt natürlich.

freigeist
Gast
freigeist

Falsch – Merkel ist nicht zufällig im Amt: sie war bereits seit ihrem 13. Lebensjahr für dieses Amt, eines Tage Kanzlerin der BRD zu werden, vorgesehen und “ausgebildet” worden. In der Politik überlässt man nichts dem “Zufall” – da ist alles geplant – schon Jahrzehnte im voraus.

Unwichtig
Gast
Unwichtig

Die meisten EU-Länder stehen aber immer noch auf Merkels Seite. Für diese Länder geht es um finanzielle Vorteile und dazu ziehen fast alle Schatzsuchenden eh weiter nach D, Schweden, Österreich etc.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Ich halte es mit dieser Aussage von “Analitik”… Die politische Front in Deutschland verläuft nicht mehr zwischen CDU und SPD. Die Front verläuft – sehr grob vereinfachend – zwischen Transatlantikern und Multipolaristen. http://analitik.de/2017/12/12/die-fronten-in-deutschland/ …was wiederum Merkel als Transatlantikerin automatisch ins Abseits stellen wird, ihre Zeit ist abgelaufen. Sollte sich die multipolare Weltordnung durchsetzen, ist es vorbei mit der EU in der angedachten Form der Vereinigten Staaten von Europa. Vermutlich ist das auch der Grund, warum sich Schulz und Merkel nicht auf eine GroKo eingen können, denn sie repräsentieren das jeweils andere Lager. Die Frage dürfte nun lautene, will die multipolare… Read more »

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Mann!, @greenhoop!!, das ist ja nicht auszuhalten!!! Mit jedem post unterbieten Sie ihr Niveau auf’s Neue…und inzwischen sind Sie bei völlig wirrem Orakeln angelangt – notdürftig zusammengehalten von halbrechten Kampfbegriffen und unfreiwilligen Stilblüten. “Ihre Zeit ist abgelaufen”, resümieren Sie mit Blick auf Merkel. Kann es sein, dass ich diese Einschätzung in diesem Forum so oder in Varianten (von “Merkel hat fertig”…bis…”Mutti muss weg!”) schon trilliardenfach gelesen habe? Genauso übrigens wie die Lobpreisungen für Orban, von dem man in der Tat einiges lernen kann, aber sicher nicht, wie man in einem demokratischen Gemeinwesen Meinungsfreiheit und Pluralismus garantiert! Übrigens wird an Orban… Read more »

Irme
Gast
Irme

“…was wiederum Merkel als Transatlantikerin automatisch ins Abseits stellen wird, ihre Zeit ist abgelaufen.”

Merkel kämpft, gegen den internen Widerstand der Transatlantiker in der eigenen Partei und in Deutschland, für die Multipolare Welt. Inwieweit sie das selber zur Transatlantikerin macht, erschließt sich mir jetzt nicht.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Da sind Sie nicht allein,
@Irme!
(s. meinen vorletzten Kommentar).
Sie sollten aber von einem Begriffsverwirrten keine Klärung der Begriffe, die integraler Bestandteil eben dieser unhinterfragbaren Verwirrung sind, erwarten.
Da kommt nix bei raus!

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Irme

Im Gegensatz zum Forentroll ist Ihnen mein “Schreibfehler” aufgefallen, ich wollte “Schulz” schreiben, was ich in der letzten Passage ja nochmals formuliert habe. Mein Hinweis auf “Analitik” ist eindeutig.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Im übrigen ist der Artikel auf analitik,
geschätzter @greenhoop,
sprachlich unter aller Sau, inhaltlich haarsträubend und “analytisch” ohne jeden Wert.
Das ganze Gestammel kreist diabolisch und bedeutungsschwer um die aufgeblasenen aber nichtssagenden Begriffe “Transatlantiker” und “multipolare Ordnung”.

Wenn man da einmal kurz mit der Sonde des Verstandes hineinleuchtet entpuppt sich alles als rabulistischer Bullshit.

Nutzen Sie die Weihnachtstage für die Lektüre einiger anspruchsvoller Qualitätsmedien oder für das sagenumwobene “gute Buch”!
Kleiner Tipp: nehmen Sie zwischendurch mal Publikationen zur Hand, die nicht mit ‘DIE WAHRHEIT über…’ beginnen.
Das ist immer ein guter Anfang.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

inhaltlich haarsträubend

Gerne unterbreche ich für einen Moment Ihre Monologe verbunden mit der Hoffnung, Sie mögen die o.g. Kritik begründen.

Vielen Dank mein lieber Staatstrojaner.

Libelle
Gast
Libelle

@ Irme Merkel kämpft, gegen den internen Widerstand der Transatlantiker in der eigenen Partei und in Deutschland, für die Multipolare Welt. Inwieweit sie das selber zur Transatlantikerin macht, erschließt sich mir jetzt nicht. ———– Was bringt Sie zu dieser Einschätzung? Gibt es irgendwelche Quellen dazu? Ich halte Merkel nämlich für eine eiserne Transatlantikerin, die allerdings mit Trump als Präsident nicht glücklich ist. Das dürfte aber kaum eine Rolle spielen da Trump genau wie Merkel nur eine Marionette der tatsächlich regierenden Schattenmächte, der Plutokraten im Hintergrund, ist. So peitscht sie doch immer wieder die Verlängerungen der Russlandsanktionen durch und war meines… Read more »

Gudrun Eussner
Gast

Einem gefällt die Schwächung Angela Merkels, also, Schwächung, nicht etwa Ausschaltung, besonders, nämlich Emmanuel Macron. Von dem habe ich heute im Figaro erfahren, daß er ihre Stelle in der EU-Führung einnehmen will, Deutschland im Schlepptau; denn ohne geht nix in der EU. http://www.lefigaro.fr/international/2017/12/15/01003-20171215ARTFIG00349-le-dernier-combat-d-angela-merkel.php Und dann werden vom Korrespondenten Nicolas Barotte noch Nachfolgetips gegeben: Jens Spahn, der aber nicht genehm wäre in der CDU, weil er gegen (!) die Burqa und überhaupt, weil er konservativ ist, dann die Ministerpräsidentin mit dem Doppelnamen, aus dem Saarland, Julia Klöckner, weil die gut aussieht, UvdL, aber die wäre verbraucht, Peter Altmaier und Armin Laschet.… Read more »

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Na,
@Gudrun,
dann wird’s also die Klöckner, weil die nicht gar so hässlich ist, und NOCH ein schwuler Parteivorsitzender wäre proporzmäßig ja auch ziemlich overdone.
Klar, leuchtet ein!
Zumindest haben die Franzosen erkannt, was bei einem Kandidaten WIRKLICH zählt.
Wahrscheinlich ist auch Macron nur deshalb gewählt worden, weil seine Mutter…ähmm, Partnerin…so unglaublich attraktiv ist!?!
Wie auch immer: sicher ist, dass B. von Storch auch vor dem Hintergrund dieser Theorie nie in die oberste Funktionsriege einer Partei geraten kann.
Das ist doch mal eine gute Nachricht!

Anicea
Gast
Anicea

@ Gudrun Eusser

Macron mag die EU-Rolle wollen. Er wird sie aber nicht bekommen. Eher nehmen die die Raute von der Bühne und ersetzen die. Nicht, weil D. Europas angeblicher Wirtschaftsmotor ist, wird die Raute in den Mittelpunkt geschoben, sondern im Fall der Fälle D. wieder als Sündenbock aufbauen zu können.
Macron ist auch nur eine Marionette und besser für ihn: er verlässt seine ihm zugedachte Rolle nicht.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Was für eine – mit Verlaub @Anicea – dusselige Entfernung, die Sie zugleich mit einer Hybris präsentieren, wie sie so typisch ist für geistige Minderleister! “Macron mag die EU-Rolle wollen. Er wird sie aber nicht bekommen”, so eröffnen Sie ihren post, und schon mit dem zweiten Satz hat ihre bestürzende Ahnungslosigkeit – hübsch verpackt in apodiktische Phrasen – mir das Wasser in die Augen getrieben! Dieser beflissene Bescheidwisser-Duktus, der nur im Meinen und Behaupten besteht und ansonsten üblicherweise dadurch charakterisiert ist, das so etwas wie ein solider Schulabschluss nie an seiner schlichten Hybris gekratzt hat. Was, Anicea, passiert im Kopf… Read more »

hans_hansen
Gast
hans_hansen

ERRATUM:
In der dritten Zeile muss es…
Entgegnung…
statt…
Entfernung heißen!

Jürg Rückert
Gast
Jürg Rückert

König Midias verhungerte, weil alles, was er anfasste, zu Gold wurde.
Alles, was die Merkel anfasst, wird zu Mist. Auf den Kanzler kommt / kam es an:
Deutschland, der Misthaufen Europas.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Sehr bemerkenswerter Kommentar,
@Herr Rückert!
Sprachlich brilliant, inhaltlich überzeugend und gedanklich frisch!

Gudrun Eussner
Gast

Sieh an, Herr Hansen verteilt hier im Forum Zensuren, und jetzt will Herr Hansen auch noch Geschenktips für die letzte Minute. Da hätte ich seitenlang Vorschläge, aber hier ist nur einer, helf Er sich!

Alles von meinem geliebten Urdu-Sänger Mohammed Rafi Djan, die Scheibe mit der Musik aus dem Film Jungalee, von 1961,beispielsweise. Warum ich den toll finde, das müssen Sie, Herr Hansen, allein herausfinden. Ein wenig Arbeit sollten Sie sich schon selbst machen. Danke!

Ehsan Tera Hoga Mujh Par

guguk
Gast
guguk

Heiliger Strohsack.
Ist dieses Gejaule von dem da grausam!
Gehört sich verboten, sowas.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Danke,
@Frau Eussner,
für den interessanten Musiktipp! Ich hab zum ersten Mal einen post von Ihnen mit Gewinn gelesen!!

Gudrun Eussner
Gast

Emmanuel Macron ist gewählt worden, weil sein Gönner Bernard Arnault, zig-facher Milliardär, und dessen Kumpels das so wollten. Die ihn begleitende Mumie trug, um das auch aller Welt mitzuteilen, bei seiner Einsetzung als Präsident und auch sonst des öfteren die gräßlichen, sperrigen Louis Vuitton Fummel.
https://www.forbes.com/profile/bernard-arnault/

Bei Amtsantritt des Emmanuel Macron, im Mai 2017, betrug der Reichtum der Familie Bernard Arnault $52,1 Milliarden. Kann man in einem meiner Artikel nachlesen.

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Und weil wir grad beim Thema sind und sowas bekanntlich immer kurzweilig ist:
Was halten Sie, liebe kunst- und kulturbeflissene Foristen, davon, wenn wir uns kurz vor Weihnachten einmal auf künstlerisch wertvolle Weihnachtsgeschenke aufmerksam machen würden?
Finden Sie super?
Ok, das freut mich!
Beginnen wir doch mit der Sparte Musik (auf CD, DVD…wie auch immer).
Was ist Ihrer Meinung nach hörenswert und gut zum Verschenken geeignet – egal aus welcher Musiksparte.
Bitte nicht nur Künstler und Titel nennen, sondern auch eine kurze Begründung zur Auswahl.
Freue mich über rege Beteiligung…

Anicea
Gast
Anicea

Na @ Pfiffi? Haben Sie wieder Langeweile?

Gudrun Eussner
Gast

Ja, anscheinend, und ohne Werturteil über anderer Leute Beiträge geht’s bei ihm nicht. Es erinnert mich an meinen ersten Chef, der hat mir jungen Kritikerin mal strahlend erwidert: “Manguckt sich an, wer einem was sagt!” Bei Herrn Hansens Beiträgen braucht man nicht einmal zu gucken, die Beiträge selbst sagen alles Nötige aus.

Hausfrau
Gast
Hausfrau

Katja Riemann:
“Ich flieg davon” aus dem Album Nachtblende.

Viele wünschen sich das…

Anicea
Gast
Anicea

Zitrone
Gast
Zitrone

Hier ein künstlerisch wertvolles Weihnachtsgeschenk, speziell für Sie @hansen
Ihre Lok dürfen Sie direkt nach Berlin rollen und immer schön auf den Knien
hinterher robben.

Angela wird Sie bei Ihrer Ankunft persönlich in Empfang nehmen.

Anschließend dürfen Sie den Nachmittag, bei Kakao und Plätzchen,
auf dem Schoß der Kanzlerin verbringen. Sie wird Ihnen solange Märchen
erzählen, bis der Überraschungsgast am späten Abend eintrifft.

Kleiner Tip zum Ü-Gast: Er sieht aus wie eine Macrone, hat aber auch einen
an der Waffel.

https://www.tausendkind.de/selecta-greifling-meine-erste-lok-rolina-aus-holz-91799438000

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Die Lok,
@geschätzte Zitrone,
gefällt mir in der Tat sehr!
Ihr “humoriges” Gestammel auf dem Weg dorthin (also zum link) indes viel weniger!
Das hat was arg Tantiges (doch, mit ‘a’!) an sich – ziemlich bieder und verschmockt.
Das sollten Sie sich abgewöhnen, dann klappt’s auch wieder mit Männern!
Gerne.

Zitrone
Gast
Zitrone

Das Sie den Wink mit dem Zaunpfahl …hat aber auch einen an der Waffel…
nicht verstanden haben, tut mir echt leid…

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Zu “verstehen” war da nicht viel,
@Zitrone…
…hätte sogar “Reichsdeutscher” kapiert – und der – – – naja, Sie wissen schon.

Was Sie durchaus verstanden haben: Sie sind nicht komisch, wenn Sie versuchen es zu sein!

Libelle
Gast
Libelle

Passend dazu:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/15/fluechtlinge-ost-europaeern-droht-mehrheits-votum-der-eu/

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Warum beim GEOLITICO nicht auch eine Anmeldepflicht einführen, klappt bei den anderen Seiten (Konjunktion, Gelbe Seiten etc.) doch auch reibungslos und man ist mit einem Schlag den Systemmüll los. Für Helly_Hansen, den falschen Fofoziger und alle die noch kommen mögen. Das letzte Kapitel Erich Kästner Am zwölften Juli des Jahres 2003 lief folgender Funkspruch rund um die Erde: daß ein Bombengeschwader der Luftpolizei die gesamte Menschheit ausrotten werde. Die Weltregierung, so wurde erklärt, stelle fest, daß der Plan, endgültig Frieden zu stiften, sich gar nicht anders verwirklichen läßt, als alle Beteiligten zu vergiften. Zu fliehen, wurde erklärt, habe keinen Zweck,… Read more »

hans_hansen
Gast
hans_hansen

Ach, @greenhoop, jetzt instrumentalisieren Sie nicht auch noch den Kästner für ihre finstere Programmatik! Aber die Deutschen Klassiker (und die der Moderne) stehen auf geolitico ja eh hoch im Kurs. Ich finde ja, dass revanschistisches Geschnarre durch ein ergänzendes Goethe- oder Heine-Zitat dennoch revanchistisches Geschnarre bleibt…oder dann erst recht abstoßend wird. Geolitico ist im übrigen – das dürfte hier ja überwiegend bekannt sein – eine freie und kritische Seite, die z.B. durchaus auch Häme und Unterstellungen gegen “die Juden” nicht zensiert und Solidaritätsbekundungen mit Holocaust-Leugnern gern mal durchgehen lässt. Interessant ist nun zweierlei: (1.) Achten Sie genau drauf, wie lange… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Systemmüll Ich bin durchaus der Meinung, dass man sich kritisch mit der Holocaust Saga auseinandersetzen sollte, auch wenn dieses Thema nicht meine besondere Aufmerksamkeit erfährt. Wer sich mit “Höllensturm” beschäftigt und “Wahrheit sagen, Teufel jagen” gelesen hat, der wird auch das Unaussprechliche in Zweifel ziehen dürfen, insbesondere wenn man sieht, wie an der einheimischen Bevölkerung ein weiteres Verbrechen verübt und die Diskussion darüber, durch Systemtrottel verhindert werden soll. Lieber Systemtrottel, es dieser verachtenswerte Menschenschlag der jeden Morgen dafür sorgt, diese Verbrecher zu bekämpfen und immer mehr Menschen davon zu überzeugen, dass die Scheindemokratie sie nicht davor schützen wird, wenn wieder… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Greenhoop

Ich möchte Sie nur mal schnell an Ihren eigen Rat erinnern, den Sie uns vor Tagen nicht ganz zu Unrecht gaben. 😉

guguk
Gast
guguk

Dieser Hans Wurst Hansen ist vom Mo$$ad und nur da, um keinerlei Einigkeit aufkommen zu lassen, der kleine Pisser.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Warum beim GEOLITICO nicht auch eine Anmeldepflicht einführen, klappt bei den anderen Seiten (Konjunktion, Gelbe Seiten etc.) doch auch reibungslos und man ist mit einem Schlag den Systemmüll los.

Hmm @greenhoop, Sind Sie schon wieder am Blockwart spielen.? Sie könnens offensichtlich nicht sein lassen….

observer_1
Gast
observer_1

Hier geht es nicht darum, ob Angela Merkel begreifen kann oder nicht. Der Wille oder die Meinung ihres eigenen Volkes ist ihr offenkundig sehr egal. Ebenso geht es bei der Asylantenfrage auch nicht um die deutsche Barmherzigkeit gegenüber angeblichen Flüchtlingen oder das Wohlwollen gegenüber Sozial- oder Wirtschaftsmigranten, deren ausschließliches Interesse angeblich darin liegt, wo sie am besten für Arbeit, oder aber fürs Nichtstun bezahlt werden. Da geht es, so denke ich, vielmehr um eine höchst aktive Einladungspolitik im Interesse der deutschen Waffenindustrie und Kriegswirtschaft, um billige Lohnarbeiter nach Deutschland zu ziehen. Der WW3 des Vierten Reiches gegen alles, was sich… Read more »

Wayne Podolski
Gast

@ observer_1

Ihnen wird sich spätestens morgen erstmal der Hansensche 1-Mann Shitstorm entgegenstellen.

guguk
Gast
guguk

Haha!
Ich schei$$ mich voll.
Der kleine Forenpisser kann mir den Arsch abwischen!

Ventriloquist
Gast
Ventriloquist

Daumen runter!

der agent
Gast
der agent

Zuerst muss ich ihnen Hr. Prabel sagen, was soll die Bez. “Kanzlerin Merkel” wie ich schon oft sagen musste, wir haben (momentan) keine(n)Kanzler(in)!! Fr. Merkel ist Kanzlerin A.D. und ist gerade mal MdB nicht mehr u. nicht weniger, sie hat keinerlei (Kanzler) Befugnisse in allen Medien lese ich (Mainstream od. Alternativ) “Kanzlerin” ich frage mich warum? Auch das Aussenministerium ist nicht mit einem Minister besetzt, es gibt momentan kein Kabinett in der BRDDR!! Jetzt zur EU, manche haben es verstanden es ist die EU der Machtelite, ja ich möchte sogar sagen der Logen….! Wo sind die ersten Verträge unterschrieben worden?… Read more »

guguk
Gast
guguk

Man kann auch denken, die Merkel, die kann nicht anders handeln Der nächste Kanzler sicher auch nicht. Wenn einem Staat die Souveränität fehlt…..und immer noch ein ganzes Feindheer auf unserem Boden steht…… Und dann die ewigen Kriegstreiber, bekannt seit Tausend Jahren, statt Helm haben die so einen kleinen schwarzen runden Teppich auf der Birne. Wahrscheinlich, damit ihnen beim ausbrüten neuer Sauereien der Kopf nicht in Flammen aufgeht. Doch ist es kein Zufall, dass unsere Bundeswehr abgerüstet ist und das Gerät schlecht gewartet, oft nicht einsatzbereit. Man spricht von der bunten Wehr, Schwulentruppe hab ich auch schon gehört. Das hört auch… Read more »

guguk
Gast
guguk

Es verwundert mich immer wieder, was so eine hinterlistige und brutalst niederträchtige Fo…..ohne Gegenwehr zum grösstmöglichen Schaden des eigenen Landes und dessen Bevölkerung anrichten darf!

Ventriloquist
Gast
Ventriloquist

Daumen runter!