Österreich ist zu Kurz gesprungen

Ergebnisse der Nationalratswahlen in Oesterreich 2017 / http://www.nationalratswahl.at/ergebnisse.html Ergebnisse der Nationalratswahlen in Oesterreich 2017 / http://www.nationalratswahl.at/ergebnisse.html

Die Österreicher haben „Kindkaiser“ Sebastian Kurz zum Kanzler gewählt. Ob das eine gute Wahl war? Einiges deutet darauf hin, dass sie enttäuscht werden.

Mit dem Einzug in das niedersächsische Landesparlament ist die AfD nun in 14 Landtagen vertreten. Rot-Grün blieb ohne Mehrheit und sind nun auf eine FDP angewiesen, die kein Problem damit hat, sich mit fast jeder Partei ins Bett zu legen: Jamaika im Bund, Ampel in Rheinland-Pfalz (entgegen vorherigen Beteuerungen), Kuscheln mit Laschet in Nordrhein-Westfalen.

Das große „F“ wie Freiheit ist inzwischen nichts weiter als opportune Beliebigkeit; die aufgesetzt gelbe Liberalität steht vor allem für inhaltliche Leere. Die Liberalalla-Mehrheitsbeschaffer wurden prompt mit einem Verlust bei der Niedersachsen-Wahl abgestraft.

Die CDU muss ebenfalls einen (weiteren) Rückschlag einstecken, von „verarbeiten“ kann ja keine Rede sein, bei einer Kanzlerin, die so beratungsresistent wie machtversessen ist. Der Unmut innerhalb der Union gegen die elfenungleiche Gottkanzlerin dürfte damit noch zunehmen. Freilich nicht wegen solch „populistischer“ Petitessen wie die schwindende Sicherheit, die klammen Sozialkassen oder die zunehmende Islamisierung (letztere ist ohnehin nur Einbildung „rechter“ Verschwörungstheoretiker), sondern aufgrund der Tatsache, dass immer mehr CDUler und Bayerische Brüllkarrieristen um ihre Posten und Pfründe bangen.

„Rechtsruck“ in die Mitte

Die Partei mit dem größten Zuwachs bei einer Landtagswahl ist jedenfalls erneut die AfD. Besonders hart hat es hingegen die Grünen getroffen mit einem Minus von fünf Prozent. Immerhin sie sind noch im Parlament.

Da sieht es bei den den österreichischen Nachbarn schon dramatischer aus. Bei den Nationalratswahlen wurden die grünen Islambeschwörer nahezu pulverisiert. Ein Zusammenhang dieses Ergebnisses mit dem illegalen und größtenteils unerwünschten (also außerhalb des kleinen Kreises von Asylvermietern und Sozialindustriellen) Migrantenzustrom ist natürlich nur rein zufällig, folgt man den Reaktionen der Grünumnachteten im Alpenland.

Während deren deutsche Geistesfraktion schon wieder das billige wie eitle Mantra „ManmüssedemBürgerunserePolitikbessererklären“ bemüht. Ach, da fällt mir gerade ein, die Multikulti-Linke hat es nicht in den Landtag Niedersachsens geschafft. Da wurde die bürgerfeindliche Agenda dem Steuerplebs wohl nicht gut genug ins Hirn getrichtert.

Die Wahl in Österreich ist auch deswegen interessant, weil die FPÖ stark zulegen konnte. Ihr Erfolg führte zum einen zu den mittlerweile berühmt-berüchtigten linksgrünen Hyperventilierungen und gutmedialen Hysterien (ganze Redaktionskolchosen sind der Ohnmacht nahe) und zum anderen dazu, dass diesmal ein Land dem „Rechtsruck“ in die Mitte anheimfällt, das sich nicht derart leicht über den Tisch ziehen und mundtot machen lassen wird wie Deutschland.

Zudem hat die ÖVP an Wählerstimmen gewonnen, nicht zuletzt, weil deren aalglattes Aushängeschild Sebastian Kurz mit markigen Sprüchen à la FPÖ gegen eine allzu linke Migrationspolitik den Wahlkampf bestritt. Das klang vor einiger Zeit übrigens noch ganz anders, von wegen „Willkommen lieber Islam, Euer Basti“.

Wie der Aufstieg möglich wurde

Kurz muss jetzt liefern. In einer Koalition mit der FPÖ hängt dies davon ab, wie stark diese Kurz vor sich hertreiben kann. Sollte der Wiener Oberstreber womöglich mit der SPÖ koalieren und sich von dieser gar nicht unterscheiden, also ganz ähnlich wie Angela Merkel  ein bisschen auf konservativ machen und ansonsten alle links überholen, denn könnten vorgezogene Neuwahlen in Österreich angesichts des Migrationsdrucks gerade aus Afrika wahrscheinlich werden –und vielleicht gleichzeitig mit denen in Deutschland stattfinden.

Eines allerdings muss man Kurz lassen: Er hat die Stimmung im Volk geschickt in Parteizuwachs umgesetzt, weil er weitaus besser als Christian Lindner das Gefühl vermittelt, frischen Wind in die Politik bringen zu können. Bei Lindner schienen die AfD-Kopie und die Sehnsucht nach dem großen Posten immer irgendwie immer durch, während Kurz weniger durchschaubar, eher semi-transparent und stets medienadrett zum Schwiegermutterliebling gepudert daherkam.

Nicht auszuschließen, dass Kurz insgeheim von einer großen europäischen Karriere träumt und das „kleine“ Österreich für ihn nur eine Durchgangsstation ist, wie für die Millionen Asylbegehrenden auf dem Weg in den German Sozialstaat. Und machen wir uns nichts vor, dieser Aufstieg in den politischen Olymp Europas ist in absehbarer Zeit nur durch das Anbiedern an den linksgrünen Mainstream und durch das Bücken vor Brüssel möglich. ÖVP-Wähler dürften sich über „Kurz“ oder lang getäuscht haben, wie all die deutschen Altparteienwähler.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Nadine Hoffmann

Nadine Hoffmann ist Diplombiologin und freie Autorin. Als letztere schreibt sie Meinungsbeiträge, in denen sie Politik analysiert und kommentiert. Ihre eigene politische Heimat fand sie in der AfD. Der Thüringer Landesverband wählte sie als Beisitzerin (ehrenamtlich) in den Landesvorstand. Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Fragolin
Gast
Fragolin

Was haben wir gelernt aus dieser Wahl? Es interessiert den Wähler nicht, mit welchen Mitteln eine Partei arbeitet, mit welcher Niedertracht und krimineller Energie, mit welcher internen Blödheit und Intriganz, mit welchen dubiosen Gestalten sie sich ins Bett legt und was für Dreck sie um sich wirft. Auch Inhalte spielen keine große Rolle, denn bis auf die drei immer gleichen Stehsätze kam von den Kandidaten genau gar nichts. Nein, es geht eigentlich nur darum, ob der Spitzenkandidat den Leuten genug gefällt, sympathisch und emotional ansprechend ist, das genügt in postfaktischen Zeiten. Anders ist das Ergebnis der SPÖ nicht mehr zu… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Glückwunsch Nadine Hoffmann, Sie haben die eigentliche Botschaft durchschaut. Das lässt hoffen. Wer ist Sebastian Kurz, der 31 jährige Senkrechtstarter aus dem Nichts? Aus allesroger.at: “Doch ein Blick hinter die Kulissen offenbart eine zweite Seite von Kurz, die die Hauptstrommedien kaum beleuchten – oder auch an ihm lieben. “Der Islam gehört zu Österreich”, verlautbarte er beispielsweise auch in jüngerer Vergangenheit immer wieder. Die Mehrheit der Österreicher sieht das anders. ….. …..Doch das ist nur die halbe Wahrheit: Er fordert Flüchtlingskontingente für die EU über sogenannte Resettle-ment-Programme, also Wiederansiedlungsprogramme. Sein Credo: “Wir wollen keine Abschottung Europas.” Stattdessen müsse man einerseits vor… Read more »

Grete
Gast
Grete

@hubi:

Wäre es theoretisch möglich, dem Islam in Deutschland die Religiosfreiheit abzuerkennen? Weil warum sollen wir in der christlichen Welt dem Islam diese Freiheit zugestehen während dies für unsere Religion in den islamischen Ländern nicht gilt?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Grete “Wäre es theoretisch möglich, dem Islam in Deutschland die Religiosfreiheit abzuerkennen?” Die Religionsfreiheit ist in der BRD grundgesetzlich abgesichert. Sie ist auf dem Papier Privatsache. In der Praxis werden die christlichen Religionen, vorwiegend durch Unterstützung und Anerkennung ihrer Organisationen, derzeit (noch) bevorzugt. Es stellt sich also eher die Frage, ob der Islam in seiner derzeitigen Ausprägung überhaupt eine Religion ist, wenn er die Gewaltenteilung und Herrschaft der Parteiendemokratie gelebt ablehnt. Schließlich erhebt er zweifelsfrei den Anspruch über dem Gesetz zu stehen. Die aktuelle (sicher nur als erster Schritt gemeinte) Forderung de Maizieres, einen islamischen Feiertag gesetzlich zuzulassen, ist wohl,… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . “Die Religionsfreiheit ist in der BRD grundgesetzlich abgesichert. Sie ist auf dem Papier Privatsache. In der Praxis werden die christlichen Religionen, vorwiegend durch Unterstützung und Anerkennung ihrer Organisationen, derzeit (noch) bevorzugt.” . DIESE Verweigerung der echten REALITÄT – ist eher eine RECHTFERTIGUNG der diversen westlichen & besonders deutschen STAATS-VERBRECHEN gegen andere Religionen – denn reines NICHT-Wissen. . Allein Ihre abstruse Definition von “Religion” zeigt – daß in Ihrer Welt nur Platz für “echtes Christentum” à la Hubi ist, und Sie also abseits des Grundgesetzes argumentieren – was schlicht kriminell ist, denn das… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM “Allein Ihre abstruse Definition von „Religion“ zeigt – daß in Ihrer Welt nur Platz für „echtes Christentum“ à la Hubi ist, und Sie also abseits des Grundgesetzes argumentieren – was schlicht kriminell ist, denn das Grundgesetz steht ÜBER jedem anderen Gesetz!” Und das ist der Anlass Ihrer Kritik: “Die Religionsfreiheit ist in der BRD grundgesetzlich abgesichert. Sie ist auf dem Papier Privatsache. In der Praxis werden die christlichen Religionen, vorwiegend durch Unterstützung und Anerkennung ihrer Organisationen, derzeit (noch) bevorzugt.” Es gibt hier gar keine Definition. Sie haben sich das einfach wieder aus den Fingern gesogen, wie so oft. Erkenne… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Wenn ich am Krankenbett eines Sterbenskranken aus einem Buch vorlese, dann erwarte ich als Gegenleistung ein freundliches Gesicht und Dankbarkeit.

Sterbenskranker….. freundliches Gesicht und Dankbarkeit….

Mann Sie sind ja so was von sich selber besoffen….. und ja, diese Ihre Aussage, passt hundertprozentig zu Ihrer Vorstellung von Kultur..

…. in der Ich aber, keine einzige Minute verbringen möchte… denn Sie Herr @Stendahl sind tatsächlich eine Leistungsstörung in Person

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Dragao Nordestino Zitat: “und ja, diese Ihre Aussage, passt hundertprozentig zu Ihrer Vorstellung von Kultur.” Es zeugt von einer kulturell dissozialen Wesensart, wenn jemand wie Sie, der sich auf Kosten Dritter durchs Leben schlägt, sich bewusst mit lügnerischen Behauptungen in ein Gespräch einmischt, nur um seinen ungezügelten Hass gegen alles Lauf zu lassen, was seinem diesem Lebensbild nicht entspricht. Dass Sie den Begriff “Metapher” nicht kennen, auf den der Vergleich fußt, und Sie ihn möglicherweise deshalb auch nicht erwähnen, will ich Ihnen verzeihen; dass Sie sich asozial verhalten, ist nicht verzeihbar. Im übrigen sollte es sich auch bis zu Ihrem… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl wenn jemand wie Sie, der sich auf Kosten Dritter durchs Leben schlägt, Dies habe ich eigentlich ein Leben lang nicht getan… eher das Gegenteil ist der Fall. Jedoch psasst es natürlich zu Ihnen @stendahl, Leute die andere Meinung haben wie Sie, zu beleidigen und herab zu werten…. bis zu Ihrem Wohnsitz im brasilianischen Dschungel herumgesprochen haben, dass man todkrank sein kann und trotzdem Herr seiner Sinne ist. Erstens lebe ich nicht im brasilianischen Dschungel, sondern an einem der schönsten Strandlandschaften des brasilianischen Nordostens und zweitens habe ich im Gegenteil zu Ihnen, Herr @stendahl in nmeinem Leben gelernt grosszügig zu… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
DragaoNordestino fragt:
.
“Noch Fragen?”
.
Ja,
.
ich frage mich WARUM Hubi derart obszön gegen Sebastian Kurz wettert – wenn ANDERE Informationen – zu völlig ANDEREN Ergebnissen führen:
.
ZITAT @ Hubi Stendahl:
.
“Ja, auch Kurz gehört neben Macron zur neuen Generation der Soros/Rothschild Jünger, wie unser smarter Christian Lindner…”
.
DAS SIND HUBI’s Original FAKE-NEWS!
.
Die Wahrheit sieht ganz anders aus:
.
http://yournewswire.com/youngest-leader-george-soros/

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Dass Hubi Stendahl dem Islam den Charakter einer Religion abspricht, so wie er den Scientologen den Charakter einer Religions-Gemeinschaft abspricht – DAS KENNEN WIR VON ANDEREN VERDECKTEN NAZIS IM GEISTE – denn für die Original-Nazis war das Judentum ja auch eher eine Krankheit, als eine Religion . . . . Zu FEIGE, um offen gegen den Islam zu predigen, zu FEIGE um offen gegen die Scientologen zu predigen, zu FEIGE um sich offen als Rassist & Nazi zu bekennen . . . . GEHEIM ORGANISIERTE UNTERWANDERUNG – DAS ist die allgemeine Taktik der GLOBALISTEN-SEKTE – wie die… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

“Auch die AfD glaubt an eine moralische Pflicht Europas, Afrikas Flüchtlinge retten zu müssen. Sie will diese Pflicht in besonders effektiver Weise erfüllen. Hauptakteur soll dabei das UN-Flüchtlingshilfswerk sein. Sie plädiert auf ihrer Pressekonferenz vom 21. August für den Ausbau der EU und Eurabiens (Mittelmeerunion).” “Mithilfe von Luftschlössern in Nordafrika soll irreguläre Völkerwanderung soweit erlaubt in Umsiedlung („resettlement“ laut AfD-Konzeptpapier) umgewandelt werden. Das Recht auf politisches Asyl soll laut AfD in den Luftschlössern geprüft werden, und wer die Prüfung besteht (also z.B. eine große Mehrheit der Eritreer, die dann in noch viel größerer Zahl als bisher in jene Luftschlösser strömen… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Zitrone

Könnte das noch Petrys Handschrift sein?
So wirklich wundern würde mich das Ganze allerdings nicht. Die AfD wurde, anders als die FPÖ, als neoliberale Wirtschaftspartei gegründet. Die Siedlungspolitik ist denen nur vor die Füße gefallen und diente dann nur als Mohrrübe vor dem Esel, um ihn in den Stall zu kriegen.

Unwichtig
Gast
Unwichtig

@Zitrone: Manchmal ist es besser, die Dinge selber zu lesen. Dann sieht man, dass das alles etwas differenzierter ist. Leider steht in diesem Konzept auch Unsinn wie: “Der sogenannte Resettlementbedarf wird vom UNHCR festgestellt.” So etwas würde natürlich zur nächsten Katastrophe führen. Vielleicht wollte man auch ein Konzept erstellen, das möglichst medientauglich ist, so dass man nicht in die rechte Ecke gestellt wird. Mit solchen politisch korrekten Methoden wird man Westeuropa natürlich nicht mehr retten können (falls das überhaupt noch möglich ist) und das wissen vermutlich viele Politiker der AfD auch.
Hier ist das PDF:
https://www.afd-landkreis-stade.de/images/AfD_Daten/PDF/Beitr%C3%A4ge/AfD_Konzept_Asylpolitik_final.pdf

Zitrone
Gast
Zitrone

Die Katastrophe ist geplant!!! Statt eines Aufschreis in der Öffentlichkeit,
ein medientaugliches, politisch korrektes Konzept?

Reichsdeutscher sagt
Gast
Reichsdeutscher sagt

mein Kompliment geht an die beiden Patrioten es gibt Gottseidank Menschen die ihr Gehirn nicht verloren haben sondern es bei sich behalten. Aber die Masse die Masse ist leider mehr als blöd meiner Meinung nach dümmer wie einhundert Meter einer Landstraße. Ja jeder Volkszertreter will immer nur unser Bestes. Besser gesagt Maul halten arbeiten und jeden Mist kaufen Steuer zahlen und Gut ist !!!!!

Eugen Karl
Gast
Eugen Karl

Die Siedlungspolitik dient klar sozialistischen Interessen. Sie können aber nicht gleichzeitig Sozialismus UND Neoliberalismus haben, weil das einander ausschließende Gegensätze sind. Das Gerede vom Neoliberalismus ist Propaganda der Linken, damit Leute mit wenig ökonomischem Durchblick unbewußt ihre Aganda befördern.

The Dark Age
Gast
The Dark Age

Es sind Gegensätze, die sich nicht ausschließen, sondern Interregnums die beide ein gemeinsames Ziel verfolgen. Ich zitiere hierzu Rakowski: “Nehmen Sie irgendein Wirtschaftsjahrbuch irgendeines Landes und teilen Sie den Ertrag unter die Lohnempfänger auf, und Sie werden sehen, was für ein »außerordentlicher« Quotient dabei herauskommt. Dieser Quotient ist das Konterrevolutionärste der Weltgeschichte, und wir müssen ihn als größtes Geheimnis hüten…” Wer heute Armstrong gelesen hat und zwar den Artikel “The GDP Decline Post-2015.75 dem müsste folgender Absatz zu denken geben: “The model is forecasting NOT a “recession” in the old terms, but an economic decline. This is why taxes keep… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
HIER mal ein Ausblick von G. Ed Griffin auf Europa:
.
“Eine Studie von 2014 fand heraus, daß ein Drittel aller Geburten in Frankreich nicht-weiß waren. Diese Studie stammt aus der Zeit BEVOR die Massen-Immigration nach Europa begann. Die nationale Rate von afrikanischen Geburten in Frankreich beträgt nun 39 Prozent. Und 73 Prozent der in Paris geborenen Kinder sind Afrikaner.”
.
So oder so werden die RASSISTEN der Globalisten-Sekte ihr globales RASSEN-MISCH-EXPERIMENT weiter voran treiben – auch wenn NICHTS anderes auf der Welt – den Bürgern dieser Welt zu Recht WIDER DIE NATUR GEHT!

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
https://needtoknow.news/2017/10/african-births-will-outnumber-french-births-france-3-5-years/

Anicea
Gast
Anicea

@ KBM

Ja, ich denke auch: Es ist vorbei.
Um so mehr erstaunt mich die Massenflutung. Die Psychos hätten einfach nur abwarten müssen und ihr feuchter Traum wäre völlig geräuschlos in Erfüllung gegangen.

Ranma
Gast
Ranma

„Um so mehr erstaunt mich die Massenflutung. Die Psychos hätten einfach nur abwarten müssen und ihr feuchter Traum wäre völlig geräuschlos in Erfüllung gegangen.“

Weil ihr deren Absichten falsch verstanden habt! Wie könnte es afrikanische Geburten in Paris geben, wenn sich die Rassen vermischen würden? Dann gäbe es nämlich stattdessen Mischlingsgeburten!
らんま

Max Mustermann
Gast
Max Mustermann

Der Führer des Apartheidregimes im Nahen Osten – Israel ist damit gemeint – genauer gesagt Netanyahu, hat ihm gratuliert und ihn zum Staatsbesuch eingeladen, zu dem Kurz erfreut umgehend zusagte. Ein erbärmlicher rückgratloseer J…Knecht scheint Kurz zu sein!

https://www.tachles.ch/news/netanyahu-gratuliert-kurz

Greenhoop
Gast
Greenhoop

In Österreich rund 74% und in der BRD ca. 87% der Bevölkerung, die das System ein weiteres mal legitimiert und somit den Niedergang eingefordert haben. Ob ÖVP und AfD nicht auch zu den Systemparteien zu zählen ist insofern irrelevant, als diese Wähler zumindest im guten Glauben gehandelt und den Abriß ihrer Nationalstaaten verhindern wollten – zu wenig, zu spät und wohlmöglich auch sinnlos, denn der Wohlstand der EU-Europäer muß vernichtet, ohne durch Krieg zerstört zu werden, um bei gleichmässiger Armut als Blaupause für die zukünftige Eine-Welt dienen zu können. Es geht um Experimente, in allen 3 Orwellschen Regionen mit der… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ Greenhoop: . “Wenn man sich bei den 20 – 30 jährigen umhört dann wird man feststellen, dass diese viel lieber „Europäer“ sein möchten und denen die Nationalstaaten gleichgültig sind – dieser Gedanke stirbt gerade zusehends aus.” . Ich war immer schon etwas schneller – hatte statt dem vorgeschriebenen “D” als National-Kennzeichen – bereits ab 1969 das erste Foto des blauen Planeten, STATT dem vorgeschriebenen National-Kennzeichen auf meinem VW-Bus kleben . . . . Doch die von mir geliebte Globalisierung hat NICHTS mit Rassismus zu tun, NICHTS mit Menschen-Versuchen, NICHTS mit Krieg, Vertreibung & Flucht .… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

Lieber Herr Möllmann, ich unterstelle Ihnen jetzt einfach mal, sie verwenden die falschen Begriffe. Überhaupt werden heute viel zu viele Begriffe falsch verwandt. Diese Sprach-Verwirrung macht es immer schwerer zu diskutieren, da viel zu viel im unklaren bleibt. Sie verwechseln, so scheint mir, Globalisierung mit Internationalismus, Transnationalismus oder Kosmopolitismus. Die von Ihnen “geliebte Globalisierung” ist ein wirtschaftliches Projekt, deren Urheber die liberalen, sprich kapitalistischen Eliten (früher Europas respektive Großbritanniens, später auch Amerikas und heute der ganzen Welt) sind. Sie hatte schon immer mit Krieg, Vertreibung und Flucht zu tun. Schauen sie sich die verschiedenen Phasen der Globalisierung an! Keine Phase… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Perverser anonymer Balkonwinker, . weil Sie scheinheilig & mit hintervotziger ABSICHT meine Definition von “meiner” Version der Globalisierung in ein vorsätzlich FALSCHES Licht zu rücken versuchen – HIER noch einmal für alle NICHT-Kriminellen – MEIN Vorschlag für den RECHTEN Umgang mit alledem, was man auch unter “GLOBALISIERUNG” verstehen könnte . . . : . Original-ZITAT @ KBM: . “Ich war immer schon etwas schneller – hatte statt dem vorgeschriebenen „D“ als National-Kennzeichen – bereits ab 1969 das erste Foto des blauen Planeten, STATT dem vorgeschriebenen National-Kennzeichen auf meinem VW-Bus kleben . . . . Doch die von… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@KBM: Entschuldigen Sie, aber ich bin weder pervers, noch hintervotzig, scheinheilig oder kriminell. Sie können gerne weiter auf “ihrer” Globalisierung beharren. Ich würde sie korrekterweise als einen von Ihnen im Rahmen der Globalisierung erwünschten oder angestrebten Kosmopolitismus, vllt. auch Animismus bezeichnen. Tolle Idee! Bleibt frei nach Bloch: das Prinzip Hoffnung.

Marcus Junge
Gast
Marcus Junge

Neuauflage “Warum Demokratie nicht funktioniert”, weil die Masse zu doof dafür ist. Mündige Bürger, früher wurde gelehrt, diese wären die Grundlage einer Volksherrschaft, wählen nicht, weil jemand als Schwiegermuttisliebling erscheint oder wegen “Partei XY hab ich schon gewählt”, sondern anhand von Fakten, den Taten der 4 (und mehr) Jahre davor. Die sind bei Kurz vernichtend, so tief steckt der im Arsch von Multikulti. Wie die Wahl bewiesen hat, sind über 30% unfähig das zu erkennen. Wählt die schlechte Kopie (ÖVP), sie sieht besser aus, als das Original (FPÖ), darf in einer Volksherrschaft nicht funktionieren. Da es dies aber tut, immer… Read more »

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Ich als Österreicher kann nur sagen:
“Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.”

Die Parteien werden sich selbst zerlegen. Genauso wie in der BRD.

PS: Die FPÖ ist mittlerweile nur Dritter
Alles läuft nach Plan.

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

„Doch ein Blick hinter die Kulissen offenbart eine zweite Seite von Kurz, die die Hauptstrommedien kaum beleuchten – oder auch an ihm lieben.

Möglich, jedoch ausser Kritik haben Sie auch sonst was zu bieten…. zum Beispiel für einmal, eine klare Stellungsnahme, was genau mit den Flüchtenden vor Bomben und Freihandelsterror geschehen soll…..

… und im weiteren empfinde ich eigentlich Nadines Artikel nicht besonders Erwähnungswert….. worauf das Ganze hinausläuft, wird mit dem diskriminierenden Kindkaiser schon ganz am Anfang klar impliziert….

…. Na ja, Ihnen gefallen halt solche Sachen….

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao

“…eine klare Stellungsnahme, was genau mit den Flüchtenden vor Bomben und Freihandelsterror geschehen soll…..”

Dieser Frage würde ich mich umgehend anschließen (ich könnte sie sogar beantworten), wenn Sie zuvor erklären könnten, wessen BOMBEN auf Tunesien, Marokko, Algerien, Eritrea, Nigeria, Pakistan, Bangladesch usw. fallen.

Freihandelsterror? Also Wirtschaftsmigranten? Nicht doch…
Schließlich sagt man uns, es wären Kriegsflüchtlinge und *Schutzsuchende*, die sich in auffallend großer Zahl hier wie die Axt im Wald benehmen und ihrerseits die Bürger hier mit *Unannehmlichkeiten* überziehen.

dragaoNordestino
Gast

@Anicea

Dieser Frage würde ich mich umgehend anschließen (ich könnte sie sogar beantworten), wenn Sie zuvor erklären könnten,……

Nun @Anicea, Sie haben leider die FRage nicht beantwortet, sondern lediglich ein paar Ländernamen zwecks Vernebelung in den Kommentar geworfen….

Freihandelsterror? Also Wirtschaftsmigranten? Nicht doch…
Schließlich sagt man uns, es wären Kriegsflüchtlinge und *Schutzsuchende*,

Ich weis ja nicht in welchem Teil des Universums Sie leben….. jedoch hier, in demvon mir bekannten Teil sind Flüchtende vor dem Freihandelsterror durch aus bekannt….

Anicea
Gast
Anicea

@ dragao

Ist Ihnen sicher untergegangen, aber ich sagte: könnte und würde, wenn Sie meine Frage beantworten können.
Nochmal: Welche Bomben auf die genannten Länder, deren Menschen wir nun hier haben?

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@stendahl „Doch ein Blick hinter die Kulissen offenbart eine zweite Seite von Kurz, die die Hauptstrommedien kaum beleuchten – oder auch an ihm lieben. “Möglich, jedoch ausser Kritik haben Sie auch sonst was zu bieten…. zum Beispiel für einmal, eine klare Stellungsnahme, was genau mit den Flüchtenden vor Bomben und Freihandelsterror geschehen soll…..” Hätten Sie meine vorangegangenen Kommentare aufmerksam gelesen, so wüssten Sie, dass ich ein Verfechter von Kulturen bin, weil sie wissenschaftlich anerkannt die Grundlage menschlicher Entwicklungen sind. Hätten Sie meine vorangegangenen Kommentare aufmerksam gelesen, dann wüssten Sie, dass ich ein Verfechter von Leistung und Gegenleistung bin, was sich… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Im vorliegenden Fall gibt es nicht einen vernünftigen Grund sich der Umvolkung zu unterwerfen, da sie keinerlei Mehrwert für mich generiert.

Ja herr @stendahl, in Ihrer Antwort haben Sie zwar viel gelabert…im weiteren haben Sie diese mit Diffamierungen gegen mich gepflastert, jedoch im Endefekt haben Sie meine Frage, was den nun, mit den vor Bomben und Freihandelsterror flüchtenden Menschen, nicht beantwortet…..

…. vor der logischen Antwort, die Ihre allgemeine Hetze gegen Flüchtlinge beinhaltet, scheinen Sie noch zurück zu schrecken…..

dragaoNordestino
Gast

Korrektur:

was den nun, mit den vor Bomben und Freihandelsterror flüchtenden Menschen, nicht beantwortet…..

was den nun, mit den vor Bomben und Freihandelsterror flüchtenden Menschen geschehen soll, nicht beantwortet…..

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@dragao Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben_ Es geht hier nicht um Hetze gegen Flüchtlinge, Sie neunmalkluger Klugscheißer. Kein Mensch hat was gegen die Aufnahme von Menschen in Not. Es gibt hier aber weit und breit keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention. Es geht hier um den Bevölkerungsaustausch welche diese widerlichen Feinde der Menschheit gerade in Europa durchziehen. Und das schon sehr lange. Also kann man auch schon sehr lange beobachten, dass sich die islamische Pestrattenbrut sich nicht integrieren will, weil sie von ihrer bescheurten “Religion” dermaßen sozielisiert und gehirngewaschen sind, dass für diese Kinder- und Ziegenficker kein… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@pedrobergerac Es geht hier um den Bevölkerungsaustausch welche diese widerlichen Feinde der Menschheit gerade in Europa durchziehen. Und das schon sehr lange. Dies ist völliger quatsch den Sie hier schreiben…. Rechtsdraussen-Quatsch…. ….. Was wir heute sehen, sind Gas und ÖLkriege…. Machtkämpfe um Ressourcen welche der Werte-Westen durch Destabilisierung weiter Weltregionen (Chaostheorie —- Militärstrategie der USA —– Schreckensimperium eben) zu gewinnen gedenkt. ….Die vor dem Bomben und Wirtschaftsterror flüchtenden Menschen sind dabei ein erwünschter Kollateralschaden…. das Chaos wird durch die Angst der Menschen verstärkt….. offenbar auch in Ihrem Gehirn…. ansonsten Sie wohl kaum einen derart primitiven Kommentar schreiben würden.. Ihre nette… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

Wissen Sie @dragao, ich halte auch wenig von dem Begriff “Umvolkung”. Der hebt das ganze drei Stufen nach unten und erscheint selbst mir arg primitiv. Beim einfachen Volk verfing er sich jedoch und bestätigt im Grunde nur das Bauchgefühl der Menschen in Europa, wenn sie mit Begriffen wie Bestanderhaltungsmigration (Resettlement Migration) oder Wiederansiedlungsprogramm (Relocation Program) konfrontiert werden. Beides sind gängige Terminologien in der EU-Politik und der UN. Dazu gibt es Artikel, Resolutionen und Verwaltungsakte, die sie mit drei Klicks fix nachrecherchieren könnten, wenn Sie es wollten. Alternativ empfehle ich Ihnen dringend Thomas P.M. Barnett, seine beiden Bücher aus den Jahren… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Es stellt sich also eher die Frage, ob der Islam in seiner derzeitigen Ausprägung überhaupt eine Religion ist, wenn er die Gewaltenteilung und Herrschaft der Parteiendemokratie gelebt ablehnt. Schließlich erhebt er zweifelsfrei den Anspruch über dem Gesetz zu stehen.“ (hubi Stendahl) Das tut er nicht. Die Jesuiten erheben diesen Anspruch. Öffentlich streiten sie das ab. Aber andere Kulturen haben Erfahrung mit denen. So haben es die Jesuiten auf die chinesische Liste der Terrororganisationen geschafft, während die christliche Religion, entgegen der jesuitischen Darstellung, nicht nur erlaubt ist, sondern sogar vom chinesischen Staat gefördert wird. Mit dem Islam hat China noch weiter… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Ranma

„Nochmal: Welche Bomben auf die genannten Länder, deren Menschen wir nun hier haben?“ (Anicea)

Anscheinend kann Dragao diese Frage nicht beantworten, also übernehme ich das: Die Bomben sind Bomben der NATO.

Ich kann diese Frage schon beantworten…. jedoch sehe ich manchmal einfach keinen Sinn mehr darinn, mich mit Menschen herum zu schlagen, die offensichtlich in einer Parallelwelt leben

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

Sie haben noch nie eine Frage beantwortet und sich immer schön abgewendet, sobald die Faktenlage gegen Ihre Aussagen überwältigend war.

Ranma
Gast
Ranma

Das war mir schon klar. Vielleicht hätte ich besser das Wort scheinbar verwendet. Aber ich wollte schon die übrigen Reaktionen provozieren, die ich dann tatsächlich provozierte.
ランマ

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

“Sie haben sich sogar von Europa aus über die gesamte Welt ausgebreitet.” Gewaltsam wohl bemerkt. Und nicht organisch, indem sie sich langsam (d.h. organisch) vermischten, sondern in dem sie die bestehenden Bevölkerungen zumeist einfach ausrotteten. Damit kennen sich die vornehmlich weißen kapitalistischen Eliten aus Politik und Wirtschaft nämlich bestens aus. Und sie kommen immer wieder mit irgendwelchen dämlichen Bevölkerungsexperimenten um die Ecke. Es geht schließlich um sie und ihr schönes Leben. “Wie würdest du es finden, wenn du dir von anderen, beispielsweise der Partei der Grünen, vorschreiben lassen müßtest, was du zu essen hast?” Scheiße fände ich das. Aber es… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Gewaltsam wohl bemerkt. Und nicht organisch, indem sie sich langsam (d.h. organisch) vermischten, sondern in dem sie die bestehenden Bevölkerungen zumeist einfach ausrotteten. Damit kennen sich die vornehmlich weißen kapitalistischen Eliten aus Politik und Wirtschaft nämlich bestens aus. Und sie kommen immer wieder mit irgendwelchen dämlichen Bevölkerungsexperimenten um die Ecke. Es geht schließlich um sie und ihr schönes Leben.“ Ginge es also um die Ausrottung der weißen Rasse, dann würde sich die an der Macht befindliche Elite selbst ausrotten? Also ist eigentlich nichts Bedrohliches an den Bevölkerungsexperimenten? Die ganze Panikmache ist unnötig! „Das ist vielleicht „Freiheit zu“, weil es grundsätzlich… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Es ist schon klar, daß Öko nur eine politische Ideologie mit keinem anderem Zweck als der Gängelung noch selberdenkender Menschen ist, nicht wahr? Falls nicht, dann muß mal gesagt werden, daß die Öko-Ideologie zu nichts weiter dient als der Gängelung und Diskriminierung der Minderheit noch selberdenkender Menschen.
ランマ

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma “Die ganze Panikmache ist unnötig!” D’accord! Ich sage ja nicht, dass eine Durchmischung ein Problem wäre und die neue Rechte richtig läge. Ich sage, dass eine Durchmischung gewünscht und gezielt herbeigeführt wird mihilfe von Resettlement- und Relocation-Programmen, mithilfe von Krieg, Flucht und Vertreibung. Der Clash der Kulturen sowie eine soziale und kulturelle Atomisierung ist Teil des Programms. “Uuuuuuund?” Nix und! Wer nicht verstehen will, dass die Globalisierung der allgemeinen Plünderungsökonomie mit all ihren sozialen, kulturellen und ökologischen Folgen allein einer kleinen Gruppe Menschen, den Globalisierern, die quasi staatenlos und global vernetzt sind, nutzt, dem ist nicht zu helfen. “Wenn… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Balkonwinter

Zitat:
“Uuuuuuund?“

Nix und! Wer nicht verstehen will, dass die Globalisierung der allgemeinen Plünderungsökonomie mit all ihren sozialen, kulturellen und ökologischen Folgen allein einer kleinen Gruppe Menschen, den Globalisierern, die quasi staatenlos und global vernetzt sind, nutzt, dem ist nicht zu helfen.”

Ein prima Beitrag von Ihnen, der vielleicht dem ein oder anderen selbsternannten “guten Menschen” die Augen öffnet, oder ihn zumindest zum Nachdenken bringt.

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@Ranma Die Satanisten aus Baalbek haben das Judentum, das Christentum und den Islam als “Religion” gegründet. Bis auf den Christusimpuls kann man das Alles in der Pfeife rauchen. Die Krude Philosophie dahinter ist einfach nur gequirlte Kacke. Politisch kann man diese drei “Sekten” jedoch sehr gut untereinander ausspielen. Das machen perfekt die Jesuiten, die in Wirklichkeit immer noch die Satanisten von damals sind. Das Prinzip des Bösen: Baal = Baal-se-bub = Beelzebub = Teufel Die Christen haben zur Beseitigung des Panganentums dem Teufel die Figur des Gottes Pan gegeben. Das Prinzip des Guten: Astarte = Isis = Freya = Maria… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Ranma “Schließlich erhebt er zweifelsfrei den Anspruch über dem Gesetz zu stehen.“ (hubi Stendahl) Zitat: “Das tut er nicht.” Selbstverständlich tut er das. Sowohl inhaltlich als auch “gelebt”. Deshalb kommt und kam es zwischen Staats- und Religionsführern schon immer zu Zwistigkeiten, die sich bis heute im politischen Islam manifestieren (Muslimbruderschaft, Wahabismus). Dabei geht es nicht darum, ob alle Gläubigen Terroristen sind, sondern ob die Lehre eine politische Basis bildet, die dem Teil der Gläubigen eine Rechtfertigung bietet, mit Gewalt gegen alles vorzugehen, dass sich über diese Religion stellt. Und das tut der Islam ganz ohne Zweifel. Das ist auch die… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Selbstverständlich tut er das. Sowohl inhaltlich als auch „gelebt“. Deshalb kommt und kam es zwischen Staats- und Religionsführern schon immer zu Zwistigkeiten, die sich bis heute im politischen Islam manifestieren (Muslimbruderschaft, Wahabismus).“ Die Muslimbruderschaft ist auch in sogenannten islamischen Ländern als Terrororganisation verboten. Andere sich auf den Islam berufende Organisationen sind selbstverständlich auch überall dort verboten, wo sie sich über dem Gesetz stehend wähnen. Würde der Islam das allgemein so halten, dann wäre er überall verboten. „Dabei geht es nicht darum, ob alle Gläubigen Terroristen sind, sondern ob die Lehre eine politische Basis bildet, die dem Teil der Gläubigen eine… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Wer nicht verstehen will, dass die Globalisierung der allgemeinen Plünderungsökonomie mit all ihren sozialen, kulturellen und ökologischen Folgen allein einer kleinen Gruppe Menschen, den Globalisierern, die quasi staatenlos und global vernetzt sind, nutzt, dem ist nicht zu helfen.“ (Balkonwinker) Es ist völlig klar, daß dieser Teil der Ökonomie derselben Gruppe nutzt wie auch der gesamte Rest der heutigen Ökonomie. Alle anderen müssen sich daran anpassen oder untergehen. Wer sich aus ideologischen Gründen nicht anpassen will, wird untergehen! Chile hat viele Jahre lang versucht, einen absolut freien Markt zu verwirklichen. Die Ausbeutung dort ist extrem und die Böden wie kaum sonst… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Die australische Kaninchenplage gehört zu meinen Lieblingsbeispielen für das, was in der Welt falsch läuft, obwohl es problemlos und ohne jemanden auf die Zehen zu treten besser laufen könnte. Niemals geht jemand darauf ein. Wieso wohl nicht?
ランマ

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: Das ist ja schön formuliert! “Alle anderen müssen sich daran anpassen oder untergehen. Wer sich aus ideologischen Gründen nicht anpassen will, wird untergehen!” Sie sind ja ein richtiger Fatalist. Nicht nur, dass Ihnen der Faschismus der EU als unausweichliche Notwendigkeit daherkommt, ich zitier mal aus einem anderen Kommentar aus einem anderen Beitrag hier auf Geolitico “Die EU gewinnt so oder so.” und “Was ich favorisiere ist das Unabänderbare als nicht änderbar hinzunehmen und stattdessen nur das zu ändern, das änderbar ist”, Ihnen scheint auch nicht zu dämmern, dass das Unabänderbare, der globale Ausnahmezustand infolge eines Zusammenbruchs der staatlichen Souveränität… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Das ist ja schön formuliert!“ Danke sehr. „Ihnen scheint auch nicht zu dämmern, dass das Unabänderbare, der globale Ausnahmezustand infolge eines Zusammenbruchs der staatlichen Souveränität bald auch vor Ihrer Haustür stattfinden kann.“ Oder sogar mitten im Haus. Trotzdem nicht abänderbar. „Sie klingen ein wenig wie einer dieser Gutmenschen-Pazifisten, die zum Interventions-Bellizisten mutiert sind, weil sie auf eine Globalisierung der Anständigen hoffen.“ Das ist bei mir eher andersherum. Jenen ehemaligen Kolonien, die von Deutschland oder von Japan regiert wurden, ging es und geht es sogar immernoch besser als allen ihren Nachbarn. Die englische Kolonialherrschaft war dagegen gefürchtet. Der Stamm der Ashanti… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

Ranma: Naja… die Frage, ob ein paar Hilfesuchenden mit einer Handvoll Euro geholfen wird, ist schon nicht ohne. Denn das Geld stammt vornehmlich aus Krediten, es existiert nicht. mit diesem Geld wird dann etwas bezahlt, von dem man “glaubt”, dass es zum Vorteil aller ist oder sein wird. Einzelne bereichern sich damit. Gleichzeitig verlagert man aktuelle Probleme in die Zukunft. Man leiht sich (um es mit Harald Welzer zu sagen) Zeit. Nun glaubt man aber weiterhin, die Probleme mit denselben Mittel lösen zu können, welche überhaupt Ursache sind. Die Eliten aus Wirtschaft und Politik zeigen diesbezüglich keinerlei Einsicht, bei der… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “Die australische Kaninchenplage gehört zu meinen Lieblingsbeispielen für das, was in der Welt falsch läuft, obwohl es problemlos und ohne jemanden auf die Zehen zu treten besser laufen könnte. Niemals geht jemand darauf ein.”

Ich wollt das jetzt nicht einfach so stehen lassen 🙂 Die australische Kaninchenplage ist nicht nur ein Beispiel für das, was in der Welt falsch läuft, sie ist vor allem ein schönes Beispiel für die Fehlentwicklungen der ökologischen Globalisierung. Ich bin dafür, jeden Australier gesetzlich zu verpflichten, mindestens einmal wöchentlich Kaninchen zu essen. Mal schauen, wie lang die Plage noch anhält.

Ranma
Gast
Ranma

„Ich wollt das jetzt nicht einfach so stehen lassen 🙂“ Danke sehr. „Ich bin dafür, jeden Australier gesetzlich zu verpflichten, mindestens einmal wöchentlich Kaninchen zu essen. Mal schauen, wie lang die Plage noch anhält.“ Das trüge nichts zur Verkürzung bei. Es gibt nur viermillion Australier. Das Ausmaß der Plage ist dagegen gewaltig. Einige Links: https://kaninchennetz.jimdo.com/kaninchen-menschen/kaninchen-als-plage/ (aufschlußreiche Zahlen und Bilder) http://www.hauskaninchen.com/Seiten/Wildkaninchen/Verbreitung.html#Australien (noch ein paar Bilder und Landkarte des Verbreitungsgebietes) http://www.alamy.de/fotos-bilder/rabbit-plague-australia.html (Beleg der Tierquälerei) http://www.spektrum.de/news/kaninchenkrieg-in-australien/1340509 (Beleg der Verantwortungslosigkeit, besonders den zweiten Kommentar dort lesen!) http://www.spiegel.de/einestages/great-emu-war-in-australien-krieg-gegen-emus-1932-a-1041332.html (Verrückte Reaktion der Aussies, die offenbar KEINEN Unterschied zwischen eingeschleppten und einheimischen Arten machen) http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/australien-will-karpfen-mit-herpesviren-toeten-a-1090545.html (Weitere Verantwortungslosigkeiten… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Balkonwinker: „Naja… die Frage, ob ein paar Hilfesuchenden mit einer Handvoll Euro geholfen wird, ist schon nicht ohne. Denn das Geld stammt vornehmlich aus Krediten, es existiert nicht.“ Also wenn das nicht eigentlich sogar genial ist: Mit Geld bezahlen, das es nichtmal gibt! „mit diesem Geld wird dann etwas bezahlt, von dem man „glaubt“, dass es zum Vorteil aller ist oder sein wird.“ Zum Vorteil aller sollte man auf die Kaninchenplage in Australien aufmerksam machen und darauf, wie die Australier damit umgehen. Über die Dinge, für die am besten Geld ausgegeben würde, kann man sich trefflich streiten. Weltraumfahrt wird immer… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Fast vergessen, also nochmal zu: „Wie will man ihnen erklären, dass es zukünftig nur noch Rüben und Kohl zu essen gibt und dass sie zum Schneckensammeln auf die Felder müssen, wenn sie nicht mal wissen, dass man im Winter nicht die Heizuung volle Pulle aufdreht und das Fenster sperrangelweit öffnet.“ Schnecken in Deutschland bieten ein weiteres Beispiel für Invasionsbiologie. Es gab früher in Deutschland mal viel weniger Schnecken, vor allem weniger Nacktschnecken. Die einheimische Rote Wegschnecke (an der rötlichen Farbe zu erkennen) wurde durch die Spanische Wegschnecke (an der braunen Farbe und dem massenhaften Auftreten zu erkennen) fast völlig verdrängt.… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
Ist die Schnecke erst mal nackt,
wird sie gefangen bis sie kackt.
.
Dann heiß gekocht & gut gwürzt,
damit es ich dann besser fürzt.
.
So wird aus Oma’s Schnecken-Plage,
eine echte Lösung laut der Sage.
.
Und wenn sie nicht gestorben sind,
essen die Deutschen weiter Rind.
.
Stöhnen lieber über Schnecken,
als Lösungen sich aus zu hecken.
.
So dreht das Leben sich im Kreis,
weil Dummheit alles besser weis.
.
Der Kluge schweigt & danket Gott,
der ihm gefüllt den heißen Pott.
.
Der Deutsche kauft sich Glyphosat,
& wacht erst auf, wenn’s viel zu spaaaat . . .

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “Ich bezweifle, daß mal jemand genau nachgerechnet oder nachgemessen hat, ob das wirklich zu enormer Energieverschwendung führt.” Das führt es, glauben Sie mir. Ich kenne die russischen Winter und ihre nicht regulierbaren “Zentral”heizungen. Der feine Unterschied zu uns ist jedoch, dass Russland sich das bis dato (2004/2005) anscheinend leisten konnte, bei -15°C die Straße zu beheizen. In Deutschland kann man das definitiv nicht. “Man darf hier nicht die Erwartung haben, daß Menschen plötzlich vernünftig würden. Man braucht leider viel kreativere Ansätze, um seiner Verantwortung gerecht zu werden.” Man ist Idealist und wacht immer wieder schmerzhaft auf. “Abschottung ohne sie… Read more »

observer_1
Gast
observer_1

Anstatt sich von der zarten österreichischen Aufbruchsstimmung inspirieren zu lassen, und die zaghafte Lust zu dringend erforderlichen politischen Veränderungen zu thematisieren, scheint man sich hierzulande im Trübsalblasen und im Negativismus übertreffen zu wollen. Sebastian Kurz ist kein “Kindkaiser”, sondern ein gestandener Diplomat. Von 2011 bis 2013 war er Staatssekretär für Integration und seit 2013 gehört er der Bundesregierung als Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten bzw. für Europa, Integration und Äußeres an. Bundesministerin Claudia Nolte bspw. war bedeutend jünger, nämlich 28, als Kanzler Kohl sie 1994 zu seiner Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend machte, und der frühere Landwirtschaftsminister… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Observer_1 “Bundesministerin Claudia Nolte bspw. war bedeutend jünger, nämlich 28, als Kanzler Kohl sie 1994 zu seiner Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend machte, ……………..” Frau Nolte heute Crawford, war damals eine 28 jährige DDR-Quotenfrau, die u.a. die Konrad Adenauer Stiftung in ihrer Vita hat. Sie hatte seinerzeit den Vorteil, übrigens wie A.Merkel, dass sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war. Hinsichtlich ihrer Fähigkeiten als Familienministerin verweise ich auf die “weltbewegenden” Erlasse während ihrer Amtszeit. Kein Vergleich mit dem fotogenen Popstar Kurz, der bereits früh von interessierten Kreisen für die jetzige Aufgabe vorbereitet wurde: http://www.allesroger.at/artikel/das-andere-gesicht-des-sebastian-kurz “Im 2015 beschlossenen… Read more »

observer_1
Gast
observer_1

Die von Ihnen angeführte Quelle ist nicht clean. Excalibur oder Caliburn ist der Name des Schwertes des mythischen Königs Artus … Nachdem Artus in einer Schlacht gegen Mordred zu Tode gekommen war, brachte man ihn nach Avalon. Sir Bedivere warf Excalibur zurück in den See, wo es die Herrin vom See wieder annahm. Dort soll es der Sage nach noch immer ruhen. Allerdings machte Richard Löwenherz die Artus-Sage zum Werkzeug seiner Propaganda und behauptete, sein Schwert sei Excalibur … Der Ort Glastonbury in England erhebt seit 1191 den Anspruch, das sagenhafte Avalon zu sein. Um die Festsetzung des Richard Löwenherz… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@Balkonwinker: „Der feine Unterschied zu uns ist jedoch, dass Russland sich das bis dato (2004/2005) anscheinend leisten konnte, bei -15°C die Straße zu beheizen. In Deutschland kann man das definitiv nicht.“ In Norwegen soll es inzwischen schon elektrisch beheizte Bürgersteige und Straßen geben. Norwegen ist zwar reicher als Deutschland, aber auch das norwegische Geld ist eigentlich garnicht da, oder? „Man ist Idealist und wacht immer wieder schmerzhaft auf.“ Ja, deshalb werbe ich inzwischen nicht mehr für Aufklärung, sondern für kreative Ansätze. „Der Wettbewerbsnachteil wird auch bei offenen Grenzen bleiben.“ Die Grenzen afrikanischer Staaten sind zur Zeit nicht ernsthaft offen. Sogar… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Und natürlich kein Wort mehr zur Invasionsbiologie. Nur den @Karl Bernhard Möllmann inspirierte diese plötzlich poetisch zu werden. So kenne ich den garnicht.
ランマ

Ranma
Gast
Ranma

Jetzt fällt mir wieder ein, daß @Karl Bernhard Möllmann in Frankreich lebt. Das verpflichtet ihn quasi, sich für die ,haute cuisine’ zu begeistern. Der Franzose selbst weicht der ,haute cuisine’ zwar auch eher aus, aber er läßt sich das nicht anmerken. Das wäre schließlich eine Beleidigung der ,haute cuisine’ und eine Beleidigung der ,haute cuisine’ wäre eine Beleidigung Frankreichs und aller Franzosen. Ein paar Rezepte oder zumindest Zubereitungshinweise wären schön gewesen.
ランマ

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “In Norwegen soll es inzwischen schon elektrisch beheizte Bürgersteige und Straßen geben. Norwegen ist zwar reicher als Deutschland, aber auch das norwegische Geld ist eigentlich garnicht da, oder?” Wenn Sie Reichtum nur an der Zahl der sich in Umlauf befindlichen Schuldscheine sowie ihrer digitalen Entsprechungen, sprich dem Geldkapital bemessen!? Ich erinnere daran, dass es außerdem Realkapital, Humankapital, Sozialkapital und die Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen gibt. Und wer wie die Norweger über Unmengen an Wasserkraft verfügt, kann es sich wohl leisten, Bürgersteige elektrisch zu beheizen. „Der Wettbewerbsnachteil wird auch bei offenen Grenzen bleiben […] Ein Überholkurs ist auf jeden Fall deutlich… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Wenn Sie Reichtum nur an der Zahl der sich in Umlauf befindlichen Schuldscheine sowie ihrer digitalen Entsprechungen, sprich dem Geldkapital bemessen!? Ich erinnere daran, dass es außerdem Realkapital, Humankapital, Sozialkapital und die Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen gibt. Und wer wie die Norweger über Unmengen an Wasserkraft verfügt, kann es sich wohl leisten, Bürgersteige elektrisch zu beheizen.“ Dann ist Norwegen also wirklich reicher als Deutschland, nicht nur am Geldkapital bemessen. Norwegens Geld ist deswegen nicht wirklicher als deutsches Geld? Ist eigentlich auch nicht so wichtig, wenn die Sowjetunion noch reicher war. „Vermutlich, weil es den Afrikaner an Kapital mangelt. Welches dürfen sie… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Ranma Zitat: “Man kann den Plan leicht sabotieren, indem man sich einfach nicht aufwiegeln lässt. Falls aber genügend Leute blöd genug sind, sich aufwiegeln zu lassen, dann lässt sich die Zerstörung Europas nicht mehr aufhalten.” Diese Bedingung ist naiv. Wenn Ihnen jemand die Haustür eintritt, dann halten Sie den Initiator der Bande, der am Ort des Geschehens nicht physisch mitwirkt, nicht damit auf, in dem Sie “peace” rufen. Es schadet im Individualfall sicher nicht die Beweggründe der Auslöser dieser KOLLEKTIVEN Maßnahme zu kennen; im Individualfall hilft es Ihnen aber nicht. Wehren können Sie sich also im Individualfall, um sich und… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

HAHA!: Wer eine ethnische Gruppe pauschal verunglimpft, ist ein Rassist. Ausser die Beleidigung gilt weissen Menschen.

https://bazonline.ch/leben/gesellschaft/die-unbequeme-wahrheit/story/23943745

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “Zählt vielleicht die Bereitschaft, korrupte Politiker zum Teufel zu jagen, auch als eine Form von Kapital?” Ich würde sagen, es handelt sich dabei um zumindest ein für die kapitalistische Reproduktion notwendiges Sozialkapital. Dies ist keine vom Kapitalismus gesetzte Grenze, die Grenze ist vom Menschen selbst erzeugt, quasi natürlich, weil kulturell und sozial evoluiert. Nun ist es in der Tat so, daß es auch dort Sozialkapital gibt, aber eben anders strukturiert und organisiert als es bei uns der Fall ist. Genau hier liegt das Problem, im Übrigen auch din Problem Russlands. Dieses “andere” Sozialkapital reichte historisch nicht, um auf das… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

„Ich würde sagen, es handelt sich dabei um zumindest ein für die kapitalistische Reproduktion notwendiges Sozialkapital. Dies ist keine vom Kapitalismus gesetzte Grenze, die Grenze ist vom Menschen selbst erzeugt, quasi natürlich, weil kulturell und sozial evoluiert.“ Wenn es eine natürliche Grenze ist, dann richtet sie keinen solchen Schaden an wie eine künstliche Grenze und man kann die natürliche Grenze respektieren. „Nun ist es in der Tat so, daß es auch dort Sozialkapital gibt, aber eben anders strukturiert und organisiert als es bei uns der Fall ist. Genau hier liegt das Problem, im Übrigen auch din Problem Russlands.“ Das muß… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “[…] man kann die natürliche Grenze respektieren. […] Das muß kein Problem sein, auch nicht in Russland.” Wovon schreib ich denn die Ganze Zeit. Es gibt keinen Grund in anderen Ländern Krieg zu führen oder kulturell, sprich kapitalistisch, im Rahmen der Globalisierung zu kolonisieren. Umgekehrt gilt das genauso. Sie sind doch der Meinung, das ist gut so, weil es total normal sei im Rahmen der menschlichen Evolution!? “Also ist nur der Europäer die Krone der Schöpfung? In der Biologie ist man schon weiter, da bedeutet anders nur noch anders und nicht, daß einer höher und ein anderer niedriger sein… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

@hubi Stendahl: „Diese Bedingung ist naiv. Wenn Ihnen jemand die Haustür eintritt, dann halten Sie den Initiator der Bande, der am Ort des Geschehens nicht physisch mitwirkt, nicht damit auf, in dem Sie „peace“ rufen.“ Na ja, wenn jemand die Haustür eintritt, dann bin ich immer schon dafür eingetreten, darauf mit einer Schrotflinte zu antworten. Allerdings ist das (also das Eintreten der Haustür) nicht passiert. (Aber einem Reichsbürger brachte in den letzten Tagen genau so eine Reaktion auf seine eingetretene Haustür eine lebenslängliche Gefängnisstrafe ein!) Im Rahmen dieses Vergleiches kamen nur geladene Gäste. Diese begrüßt man zivilisierterweise ganz anders! Nicht… Read more »

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

@Ranma: “Und genau deswegen, ich sage es nochmal, werbe ich dafür, das Chaos garnicht erst entstehen zu lassen. Man sollte da, wo solches Chaos versucht wird, Ordnung herstellen und nicht selbst für noch mehr Chaos sorgen!” Meinen Sie dieses Chaos? https://mobile.twitter.com/einzelfallinfos?lang=de Es begann im Übrigen 2015! “Der Islam könnte einen besonders guten Schuldigen abgeben” Der Islam gibt keinen besonders guten Schuldigen ab. Der Islam wird Schuldige suchen. Es wär nicht das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, daß nach dem gemeinsamen Kampf von Linken und Islamisten…die Muslime, den Linken den Garaus machten. Ich zitier mal Samuel Schirmbeck: “Der Islam… Read more »

Ranma
Gast
Ranma

Sieht eigentlich noch jemand außer mir, daß nur die europäische Sozialisation die Erkenntnisse eines gewissen Sigmund Freud umfaßt, weswegen man in Europa gewisse Dinge benennen kann, die anderswo noch(?) tabu sind?
ランマ

Balkonwinker
Gast
Balkonwinker

Ich bin da ganz bei Ihnen. Ein Grund mehr an unserer Kultur festzuhalten, sie zu verteidigen und diese Tradition nicht einreißen zu lassen.