Friseurin und Vertraute der Kaiserin

REZENSION

Buchmarkt / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: Marisa_Sias; https://pixabay.com/de/photos/b%c3%bccher-bibliothek-lesen-regale-1617327/ Buchmarkt / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: Marisa_Sias; https://pixabay.com/de/photos/b%c3%bccher-bibliothek-lesen-regale-1617327/

Eine Friseurin wird die engste Vertraute der Kaiserin von Österreich und gibt so intime und tiefe Einblicke in das Leben der Monarchin.

Im Wien des Jahres 1863 wird die Friseurin Fanny bei einer Premierenaufführung am Wiener Burgtheater von Kaiserin Elisabeth vom Fleck weg engagiert. Grund ist das kunstvoll gestaltete Haar der Hauptdarstellerin. So bekommt die junge Fanny die Aufgabe, sich jeden Tag drei Stunden um die Haarpflege der Monarchin zu kümmern. In diesen Stunden kommen sich die beiden schließlich immer näher. Und als sich die junge Friseurin Hals über Kopf verliebt und darüber ihren Dienst quittieren will, droht Kaiserin Sisi nicht nur ihre Friseurin, sondern ihre inzwischen engste Vertraute zu verlieren.

Die Geschichte ist in einer so schönen und schlichten Sprache erzählt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Der Roman von Mara Andeck ist von einer Leichtigkeit, die man manch anderem Sissi-Buch wünschen würde.

Zum Buch: Mara Andeck, Sisi. Die Sterne der Kaiserin. ISBN: 9783442206421, Paperback, 16,00 €

5
2
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x