Terrassenüberdachungen – Varianten, Vorteile und Kosten

Terrassenueberdachung / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: toddpharistx;https://pixabay.com/de/photos/terrassen%c3%bcberdachung-au%c3%9fenk%c3%bcche-1748371/ Terrassenueberdachung / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: toddpharistx;https://pixabay.com/de/photos/terrassen%c3%bcberdachung-au%c3%9fenk%c3%bcche-1748371/

Eine Terrassenüberdachung wertet das Eigenheim auf und ist ein zuverlässiger Wetter-, Sicht- und Sonnenschutz. Mögliche Varianten und wo man sie erhält.

Terrassenüberdachungen

Erst durch eine Überdachung wird für viele Menschen die eigene Terrasse komplett. Eine Überdachung ist ein zuverlässiger Schutz vor Wind und Wetter. So lässt es sich zum Beispiel bei leichtem Nieselregen immer noch gut draußen sitzen. Wer regelmäßig auf die Terrasse zum Rauchen geht, freut sich ebenfalls, wenn sie überdacht ist. Zudem kann eine Terrassenüberdachung zusätzlichen Stauraum schaffen.

Was ist eine Terrassenüberdachung?

Eine Überdachung für die Terrasse ist fest mit der Fassade verbunden und schützt den Bereich, der darunter liegt. Die Überdachung ist durch folgende Faktoren gekennzeichnet:

  • Sie ist aus unterschiedlichen Materialien wie Glas, Holz, Aluminium, Edelstahl oder Kombinationen hergestellt.
  • Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für die Befestigung. Die gängigsten sind freistehend, mit Streben, Säulen oder Rohren.
  • Überdachungen können mit oder ohne Seitenteil ausgeführt werden.
  • Eine Überdachung für die Terrasse muss in der Regel in Deutschland nicht von den örtlichen Behörden genehmigt werden.
  • Das Bauvorhaben muss lediglich angezeigt werden.

Benötigt man Terrassenüberdachungen?

Nicht jede Terrasse hat eine Überdachung. Bei manchen ist die Überdachung von Anfang an geplant, weil sich zum Beispiel das obere Stockwerk direkt darüber befindet. Fakt ist, dass eine Überdachung Komfort bietet und die Terrasse aufwerten kann. Mit einer Überdachung kann die Terrasse häufiger und länger genutzt werden. Sie erweitert quasi den eigenen Wohnraum. Zudem bleiben die Gegenstände, die sich auf der Terrasse befinden, auch bei Regen oder Schnee trocken. Das schafft zusätzlichen Stauraum. Zusätzlich kann eine Überdachung auch als Sichtschutz fungieren, zum Beispiel, wenn es eine Überdachung mit Seitenteilen aus Milchglas ist. Dann sind Bewohner vor neugierigen Blicken geschützt.

Zudem fungiert die Überdachung als Sonnenschutz im Sommer.

Ideen für die Überdachung der Terrasse – diese gibt es

Überdachungen für die Terrasse sind vielfältig und individuell. So wie jedes Haus anders ist, kann auch jede Überdachung anders sein. Die Variantenvielfalt beginnt schon bei den Materialien.

Die verschiedenen Materialien für die Überdachung

Für die Überdachung kommen vor allem die folgenden Materialien zum Einsatz:

  • Glas: Wirkt modern und luftig
  • Edelstahl: Ist eine gute Ergänzung zu Glas und wird oft als tragende Konstruktion verwendet.
  • Aluminium: Ist ein besonders leichtes Material.
  • Holz: Wirkt rustikal, hat aber einen größeren Pflegeaufwand

Unterschiede bei den baulichen Ausführungen

Große Unterschiede gibt es auch bei den baulichen Ausführungen. Es gibt Überdachungen

  • In freitragender Konstruktion
  • Mit einem oder mehreren Seitenteilen
  • Eine Überdachung mit Säulen
  • Eine Überdachung in L-Form
  • Eine geschlossene Überdachung

Terrassenüberdachungen freistehend – die schönste Variante?

Für viele Menschen ist eine freistehende Überdachung die schönste Variante. Dabei ist die Überdachung direkt mit der Fassade verbunden. Die Befestigung ist nahezu unsichtbar und die Überdachung scheint über der Fassade zu schweben.

Welches Glas ist das richtige für die Überdachung?

Entscheidet man sich für Glas, gibt es hier wiederum verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Die gängigsten Glasarten sind Verbundsicherheitsglas (VSG), Plexiglas oder Acrylglas. Normales Fensterglas ist für die Überdachungen aus Sicherheitsgründen nicht geeignet. Plexiglas und Acrylglas sind zwar relativ leicht, können aber mit der Zeit anlaufen und milchig bzw. gelblich werden.

VSG Glas 10 mm für Terrassenüberdachungen

Verbundsicherheitsglas ist ein speziell laminiertes Glas, bei dem sich die Scheibe zwischen Folien befindet. Wird es beschädigt, wird es dennoch weiterhin zusammengehalten. Eine gängige Dicke ist VSG in einer Stärke von 10 mm.

Überdachungen für die Terrasse aus Alu – macht das Sinn?

Vor allem für die Unterkonstruktion einer Überdachung ist Aluminium denkbar. Das Material wird gerne verwendet, wo es auf das Gewicht ankommt. Denn Aluminium gehört zu den leichtesten Werkstoffen, die im Bereich von Dächern und Fassaden eingesetzt werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Aluminium sehr pflegeleicht ist. Aluminium ist allerdings teurer als eine vergleichbare Konstruktion aus Edelstahl.

Terrassenüberdachungen günstig kaufen – wo geht das?

Wer eine fertige Überdachung kaufen möchte, kann in den örtlichen Baumarkt gehen oder sich an einen Spengler bzw. Glaser oder Fensterbauer vor Ort wenden. Beliebter werden allerdings auch immer mehr Bestellungen im Internet. Bei spezialisierten Glasversendern lässt sich eine Überdachung für die eigene Terrasse auf Maß anfertigen. Geliefert wird dann per Spedition.

Bilder von Terrassenüberdachungen – wo gibt es Beispiele?

Im Internet gibt es viele Bilder von überdachten Terrassen, die der Inspiration dienen. Wer „Terrassenüberdachung + das Material eingibt“, wird schnell fündig werden. Viele Anbieter stellen die Möglichkeiten und Varianten gerne zur Schau.

Fazit

Eine Überdachung für die Terrasse ist eine tolle Aufwertung für das eigene Gebäude und ein zuverlässiger Wetterschutz, Sicht- und Sonnenschutz. Außerdem erweitert sie den Wohnraum. Aufgrund der verschiedenen und Möglichkeiten gibt es für jeden Eigenheimbesitzer die passende Lösung.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x