Zeit sparen – fünf Tipps für mehr Produktivität

Zeit / Fünf Tipps / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: geralt; https://pixabay.com/de/photos/stress-burnout-gesch%c3%a4ftsmann-mann-2883638/ Zeit / Fünf Tipps / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: geralt; https://pixabay.com/de/photos/stress-burnout-gesch%c3%a4ftsmann-mann-2883638/

Viele Menschen scheitern bei ihrem persönlichen Zeitmanagement. Am Ende haben sie für alles zu wenig Zeit. Fünf Tipps für mehr Zeit und Produktivität im Alltag.

Unsere Zeit ist begrenzt. Obwohl das so ist, nehmen so viele von uns Zeit als selbstverständlich hin, und später im Leben bedauern wir es. Natürlich haben wir alle Verantwortung zu tragen und müssen uns um Beruf, Studium und Kinder kümmern.

Aber Freizeit für unsere eigenen Aktivitäten und Bedürfnisse zu haben, ist wichtig, um körperlich und geistig gesund zu bleiben. Das gilt unabhängig davon, ob man Student, Vollzeitbeschäftigt oder Geschäftsinhaber ist. Aber wie kann man sich Freizeit schaffen?

 Früh aufstehen

Früher aufzustehen ist eine tolle Gepflogenheit, die man sich angewöhnen sollte. Eine Stunde früher aufzustehen, verändert das Leben, denn es ist zusätzliche „Du-Zeit“. 

Wenn Sie morgens müde und verwirrt aufwachen, obwohl Sie die geforderten 7-8 Stunden Schlaf hatten, besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihren Schlafzyklus unterbrechen. Laden Sie sich die Schlafzyklus-App herunter und stellen Sie Ihren Wecker früher. 

Auf diese Weise erhalten Sie Ihre zusätzlichen 30-60 Minuten und erwachen morgens ausgeruht.

E-Mails nur begrenzt abrufen

Sie sparen wichtige Lebenszeit, indem Sie Ihre E-Mails nicht mehr ganz so häufig abrufen. Unabhängig davon, wie sehr Sie mit Ihrer Arbeit oder Ihrem Geschäft beschäftigt sind – ist es nicht notwendig, Ihr E-Mail Postfach zehn Mal pro Tag zu checken.

Das ständige Überprüfen der Nachrichten nimmt viel Zeit in Anspruch. Wenn Sie Ihre E-Mails nur noch ein oder zwei Mal pro Tag aufrufen, werden Sie mehr Zeit für andere Dinge haben. 

Kleine Verbesserungen

Das Buch Atomic Habits erklärt, dass die kleinsten Dinge immer die den größten Unterschied machen. Das gilt auch für die Zeitersparnis, indem Sie z.B.:

·         Essen vorkochen: – Wenn wir von der Arbeit kommen, haben wir oft keine Lust, unser Essen zu kochen. Es lohnt sich also, das Essen vorzukochen, damit Sie es lediglich aufwärmen müssen, wenn Sie müde nach Haus kommen.

·         Kleidung vorbereiten: Wenn Sie am nächsten Morgen früh aufbrechen müssen, bereiten Sie bereits am vorherigen Abend vor, was Sie anziehen werden.

·         Online bestellen: Man braucht immer irgendwas. Ob es sich ums Hundefutter oder um ein  Kfz-Kennzeichen handelt, alles braucht Zeit, zumindest wenn man erst zum Geschäft oder Schildermacher fahren muss. Wer online bestellt, spart diese Zeit und hat das Paket meistens bereits am nächsten Tag. Ohne lange Weg- und Wartezeiten einzuplanen. 

·         Nachhilfe (für Studenten): Wenn Sie ein bestimmtes Fach nicht verstehen und immer wieder durchfallen, ist es das Beste, sich eine Nachhilfe zu nehmen. Dadurch sparen Sie nach hinten raus viel Zeit, in der Sie andere Dinge machen können

·         Prokrastination vermeiden: Beim Kauf von Kleidung bleiben wir oft viel länger in Geschäften hängen als nötig, weil wir uns nicht entscheiden können, welches Hemd wir kaufen sollen. Dies ist ein zeitraubendes Verhalten. Versuchen Sie stattdessen nur das zu kaufen, was Sie wirklich brauchen. 

·         Lebensmittel in großen Mengen kaufen: Manche Leute gehen gerne hin und wieder einkaufen, was auch Zeit und Geld verschwendet. Besser ist es, einmal die Woche einen Großeinkauf zu machen.

·         Arbeit extern vergeben: Wenn Ihr Haus geputzt werden muss und Sie weder Zeit noch Energie dafür aufbringen können, ist es wenig hilfreich sich darüber zu ärgern. , Beauftragen Sie lieber jemanden, der die Arbeit für Sie macht. Auf diese Weise sparen Sie Zeit und Nerven. 

Telefon ausschalten

Man muss das Telefon nicht den ganzen Tag über ausschalten, aber jeder sollte die Nutzung seines Telefons und der Social-Media-Apps einschränken, weil sie einem tatsächlich die Zeit rauben. 

Viele Menschen verbringen fünf bis sechs Stunden pro Tag am Telefon, während derer sie gedankenlos durch die sozialen Medien scrollen. Anders gesagt: Sie tun nichts. Limitieren Sie ihre Zeit am Telefon und gewinnen Sie dadurch wertvolle Lebenszeit, während der Sie für Ihren Körper oder Ihr inneres Gleichgewicht etwas tun können.

Übernehmen Sie die Regie 

Lange Gespräche sind immer schön. Wollen Sie sich jedoch zusätzliche Stunden für Ihre eigenen Aktivitäten verschaffen, sollten Sie unnötig lange Gespräche vermeiden. Vor allem, wenn es sich bei Ihrem Gesprächspartner nicht um einen engen Freund handelt. 

Ob vor Ort oder am Telefon, versuchen Sie direkt auf den Punkt zu kommen. Falls Ihr Gegenüber nicht mitzieht, fragen Sie höflich nach, was die Person benötigt.

5
1
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x