Was bei einer Baufinanzierung zu beachten ist

Eine gute Baufinanzierung ist der Weg zum Eigenheim / Quelle: Pexels, lizenzfreie Bilder, open library: PhotoMix Company; https://www.pexels.com/de-de/foto/schwarzer-schlussel-am-schlusselloch-101808/ Eine gute Baufinanzierung ist der Weg zum Eigenheim / Quelle: Pexels, lizenzfreie Bilder, open library: PhotoMix Company; https://www.pexels.com/de-de/foto/schwarzer-schlussel-am-schlusselloch-101808/

Viele Familien träumen vom eigenen Zuhause. Ihr größtes Problem ist die Baufinanzierung, denn zu den hohen Baupreisen kommen jetzt auch noch steigende Zinsen.

Für viele Menschen ist es die Erfüllung ihrer Träume: Ein Eigenheim. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, eine eigene Immobilie anzuschaffen, stehen Sie vor der Frage: Hausbau oder Hauskauf? Für beide Optionen gibt es gute Argumente. In jedem Fall müssen Sie sich aber um eine gute Finanzierung kümmern. Wir zeigen die Vor- und Nachteile von Hauskauf und Neubau und geben Tipps, worauf bei der Finanzierung zu achten ist.

Ein Haus bauen oder kaufen?

Ob Sie lieber neu bauen oder eine Bestandsimmobilie kaufen möchten: Eine gut ausgewählte Finanzierung des Vorhabens ist wichtig, um das Eigenheim abbezahlen zu können – und trotzdem noch eine hohe Lebensqualität zu haben. Vergleichen Sie deshalb die Angebote für Kredite unbedingt sorgfältig. Eine Hilfe kann ein sogenannter Baukreditrechner bieten: https://www.kredit24.de/baukreditrechner/.

Für beide Varianten – Hausbau und Hauskauf –  gibt es gute Argumente. Um einen Überblick zu geben, stellen wir im Folgenden die Vor- und Nachteile beider Optionen vor:

Vor- und Nachteile beim Neubau

Ein Haus neu zu bauen, bietet einige Vorteile:

–        Individualität: Das Haus kann genauso gestaltet werden, wie man möchte.

–        Der Standort lässt sich auswählen.

–        Man bezieht das Haus als Erstbewohner.

–        Die neueste Technik und der beste Energiestandard können verbaut werden.

–        Bei getrenntem Erwerb von Grundstück und Immobilie kann man unter Umständen Grunderwerbssteuer sparen.

Jedoch kann ein Hausbau auch Nachteile bringen:

–        Hausbau ist oft teurer als Hauskauf.

–        Es entstehen viel Arbeit und nervenaufreibende Situationen.

–        Es können unvorhergesehene Ereignisse eintreten (beispielsweise Bauverzögerungen).

Vor- und Nachteile beim Hauskauf

Auch ein Hauskauf bietet Vorteile:

–        Meist ist es günstiger ein Haus zu kaufen, als zu bauen.

–        Die Abwicklung geht schnell und ist unkompliziert.

–        Energieeffizienz lässt sich durch Modernisierung erreichen.

Die Nachteile eines Hauskaufs sind dagegen:

–        An der Gestaltung des Hauses lässt sich nur noch wenig ändern.

–        Es gibt möglicherweise verborgene, wertmindernde Umstände.

–        Bei älteren Gebäuden kann sich ein hoher und teurer Sanierungsbedarf ergeben.

 Worauf ist bei der Finanzierung zu achten?

Ob Hausbau oder Hauskauf – wenn man nicht gerade Millionär ist, braucht man eine Baufinanzierung. Immobilienkredite werden in der Regel als Annuitätendarlehen vergeben. Das hat den Vorteil, dass der Kreditnehmer über die gesamte Laufzeit die gleiche Monatsrate bezahlt. Auf folgende Punkte sollten Sie bei einem Annuitätendarlehen achten:

Zinssatz

Der Zinssatz ist das Vergleichsmaß beim Checken von verschiedenen Kreditangeboten. Der effektive Jahreszins gibt die Kosten für die Baufinanzierung an.

Zinsbindung

Wie lange bleibt der Zinssatz konstant? Über die Zinsbindung erhalten Sie Planungssicherheit. Wenn diese bei 25 Jahren liegt, wissen Sie, dass sie in den nächsten 25 Jahre genau den vereinbarten Zins bezahlen müssen.

Anfängliche Tilgung

Die anfängliche Tilgung ist der prozentuale Anteil der Darlehenssumme, die sie im ersten Jahr tilgen möchten. Im weiteren Verlauf des Zeitraums eines Annuitätendarlehens kommt es zu einer Verschiebung des Zins- und Tilgungsanteils: Sie zahlen jeden Monat die gleiche Rate, tilgen jedoch mehr.

Weitere wichtige Vertragsdetails

Achten Sie außerdem auf spezielle Vertragsdetails wie Möglichkeiten zur Sondertilgung oder Tilgungsaussetzung:

–        Sondertilgungen: Wird Ihnen vertraglich ein Sondertilgungsrecht zugesichert, können Sie über die vereinbarte Tilgung hinaus weitere Rückzahlungen leisten. Falls Sie sich vorstellen können, solche Sonderzahlungen machen zu können, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass ein kostenloses Sondertilgungsrecht in den Kreditvertrag aufgenommen wird. Normalerweise verlangen die Banken nämlich dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung, wenn Sie vor dem vereinbarten Zeitraum tilgen.

–        Tilgungsausetzungen: Das Leben lässt sich nicht immer planen. Durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit oder einem anderen unvorhergesehenem Ereignis könnte ein finanzieller Engpass auf Sie zukommen. Dann ist die Tilgungsaussetzung des Kredits eine sinnvolle Möglichkeit die schwierige Zeit zu überbrücken. Solche Optionen sind jedoch häufig mit Zinsaufschlägen verbunden.

Fazit

Es gibt gute Argumente für beides: Sowohl Hausbau als auch Hauskauf bieten Vorteile, wenn Sie ein Eigenheim erwerben möchten. Bei der Finanzierung sollten Sie Angebote sorgfältig vergleichen und auf die Vertragsdetails achten.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x