Was man zum Thema CBD wissen sollte

CBD Oel aus der Hanfpflanze / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library; CBD-Infos-com.: https://pixabay.com/de/photos/cbd-cbd-kapseln-cannabidiol-4474903/ CBD Oel aus der Hanfpflanze / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library; CBD-Infos-com.: https://pixabay.com/de/photos/cbd-cbd-kapseln-cannabidiol-4474903/

CBD ist ein Extrakt aus der Hanfpflanze, aus dem Öle und andere Stoffe etwa für Kosmetik und als Arzneimittel gewonnen werden. Die Produktpalette wächst.

Das Thema CBD ist in den letzten Monaten in den verschiedensten Branchen, Bereichen und Zielgruppen kontrovers diskutiert worden. Die Nutzung von CBD-Ölen und ähnlichen Präparaten hat nicht nur in Deutschland für das Aufblühen einer neuen Industrie gesorgt. Gleichzeitig gibt es noch viele offene Fragen darüber, was es eigentlich mit CBD auf sich hat und was man mit diesem neuen Trend anstellen kann. Was hat es wirklich mit Cannabis zu tun, wie gut sind die Wirkstoffe wirklich und in welchen Bereichen findet man eigentlich bereits heute die entsprechenden Produkte, die sich aus dem Trend ergeben?

Was genau ist CBD und was hat es damit auf sich?

Bei CBD handelt es sich um sogenannte Cannabinoide. Genauer gesagt ist es ein Extrakt aus der Hanfpflanze, aus dem Öle und andere Stoffe gewonnen werden, die dann für eine Weiterverarbeitung genutzt werden können. Einer der ersten Gedanken, die die meisten Leute haben werden, hat natürlich mit der anderen Form von Verbindungen aus der Cannabispflanze zu tun. Dabei sollte man hier aber nichts verwechseln: CBD Produkte haben nichts mit der berauschenden Wirkung von THC zu tun. Zwar gibt es auch hier klare Tendenzen, dass es zu einer Legalisierung kommen kann, CBD Öle sind aufgrund ihrer Zusammensetzung aber bereits heute vollkommen unproblematisch und werden von der EU streng überwacht.

Der Grund dafür, dass ein so großer Hype entstanden ist, liegt auch daran, dass die Einsatzmöglichkeiten von CBD sich in so viele unterschiedliche Bereiche bewegen. Die Wirkung von CBD wurde in der Kosmetik nachgewiesen, in der Nahrungsergänzung, der Medizin und anderen gesundheitlichen Bereichen, die sich beispielsweise bei der Bekämpfung von mentalen Problemen aktiv zeigen. Das führt auch dazu, dass immer mehr Produkte dieser Art auf den Markt kommen und den Verbrauchern umfassende Optionen für den Einsatz bieten.

CBD einsetzen – was sollte man wissen und was sollte beachtet werden?

Wie bei jedem Produkt im Bereich der Gesundheit, sollte man natürlich auch bei dem Thema CBD vorher entsprechende Informationen einholen. Es ist grundsätzlich davon abzuraten, Präparate im Bereich SelfCare oder Medicare oder auch nur in der Nahrungsergänzung einzusetzen, ohne dass dahinter ein klares Konzept und ausreichend Informationen vorhanden sind. Es kann sich daher durchaus lohnen, wenn man sich mit einem Experten für Nahrung und Ernährung zusammensetzt und überlegt, was CBD Produkte für einen tun können und welche Ziele die Einnahme haben soll.

Das gilt natürlich umso mehr, wenn CBD Produkte im Bereich der Gesundheit eingesetzt werden sollen. Studien zeigen zum Beispiel, dass CBD bei der Behandlung von Schlafproblemen oder den Auswirkungen von Stress positive Wirkungen bei den Verbrauchern gezeigt hat. Darüber hinaus sollten sie aber nicht als alleinige Behandlung eingesetzt werden. Eine Therapie sollte immer Teil einer umfangreichen Behandlung von solchen Problemen sein.

CBD ist mit Sicherheit einer der interessantesten Trends in diesen Bereichen, die man im Blick haben sollte. Viele Studien laufen und neue Produkte kommen auf dem Markt. So werden mehr nützliche Informationen veröffentlicht und man findet vielleicht selbst einen Ansatz, wie man in das Thema einsteigen kann.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
vote
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x