Wie wählt man die passende Klasse im WoW aus?

WoW / World of Warcraft / Quelle: Unsplash, lizenzfreie Bilder, open library: WTFast; https://unsplash.com/photos/8RggniY2V8c WoW / World of Warcraft / Quelle: Unsplash, lizenzfreie Bilder, open library: WTFast; https://unsplash.com/photos/8RggniY2V8c

World of Warcraft (WoW) gehört zu den weltweit populärsten Onlinespielen. Wer mitmachen will, sollte sich aber zuerst die Grundlagen des Spiels aneignen.

World of Warcraft (WoW) gehört zu den weltweit populärsten Onlinespielen. Die globale Gemeinschaft von WoW-Spieler ist riesig, und es kommen immer mehr neue Interessenten dazu. Die virtuelle Welt von WoW hat mittlerweile schon eine eigene Kultur etabliert. WoW ist offen für alle, jedoch ist es jedem empfohlen, wer sich daran anschließen will, umfassend über gewisse Grundlagen des Spiels zu informieren.

Dazu gehört zum Beispiel das Geldsystem des Spiels, das sogenannte WoW Gold. Es gibt verschiedenen Aktivitäten im Spiel, womit man Gold verdienen kann. Mit dem Gold kann man im Spiel die Gegenstände kaufen, die der Spielfigur zahlreiche Vorteile bringen. Um Gold im Spiel zu verdienen, braucht man viel Zeit und Aufwand. Im Internet gibt es auch Möglichkeiten WoW Gold zu kaufen. Das hilft viel Zeit zu sparen, bevor man sich auch unter fortgeschrittenen Spielern wohl fühlen kann.

Was macht die Klasse so wichtig?

Es gibt viele Optionen, die jedem Spieler ermöglichen, eine Spielfigur mit besonderen Fähigkeiten zu gestalten. Die Spielfiguren gehören zu einem der zwei großen Allianzen, die jeweils aus Völker oder Rassen bestehen. Für eine Spielfigur fast jeder Rasse ist es möglich, auch eine Klasse auszuwählen. Die Klasse bestimmt, welche besonderen Stärken die Spielfigur haben wird. Da es im WoW nach allen Erneuerungen 12 Klassen gibt, ist es sinnvoll, die interessantesten etwas genauer zu betrachten. Für Interessierte gibt es auch umfassende Beschreibungen alle verfügbaren Klassen.

Die Klasse bezeichnet grundsätzlich den Job, den die Spielfigur auf dem Schlachtfeld erledigt. Die Klassen unterscheiden sich je nachdem, welche Schaden sie anrichten können, und welche Art von Rüstung sie tragen, um sich zu schützen. Die Schadensverursacher können entweder als Fern- oder Nahkämpfer auftreten. Es gibt die Tanke, die sehr gut geschützt sind, so dass sie die meisten Angriffe auf sich ziehen können. Und es gibt die Heiler, die schon angerichtete Schäden bei der eigener Gruppe heilen sollen. Die Rollenverteilung erinnert an eine echte Armee.

Der andere relevante Faktor ist die Rüstung. Diese spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Verteidigung geht. Die Klassen unterscheiden sich dadurch, dass sie die Rüstung aus Stoff, Leder, Ketten oder Platten tragen. Je robuster die Rüstung, desto besser ist diese Klasse für die Rolle eines Tanks geeignet.

Fast alle Klassen haben nicht nur einen Schwerpunkt, sondern kombinieren verschiedene Fähigkeiten, und können deswegen in verschiedenen Situationen hilfreich sein. Solche Klassen werden auch als Hybridklassen bezeichnet, und so sind die meisten verfügbaren Klassen im WoW.

Druide

Ein typisches Beispiel einer Hybridklasse ist Druide. Die Druiden passen in alle 3 Kategorien der Schadenverursacher rein. Sie können den Feind sowohl im Nah- wie auch im Fernkampf angreifen. Die Druiden sind auch gute Heiler, die nicht nur ihre Gruppe, sondern auch sich selbst sehr effektiv heilen können. Sie tragen eine ziemlich leichte Rüstung aus Leder, aber dank der Wiederherstellung können sie sehr viel Schaden ertragen, was sie zu guten Tanken macht. Die Druiden lassen sich am Anfang des Spiels ganz rasch entwickeln. Sie sind eine sehr ausgewogene Klasse, die fast alles kann, aber nichts perfektioniert hat.

Krieger

Die Krieger sind die populärste Klasse im WoW. Die Krieger sind die besten Nahkämpfer, und durch die schwere Rüstung aus Paletten können sie heftige Angriffe einstecken. Ein Krieger funktioniert am besten wie ein Nahkämpfer und wie ein Tank. Damit ein Krieger im Kampf sehr effektive auftreten kann braucht er Wut zu sammeln. Je mehr Wut, desto heftiger seine Angriffe. Nach jedem Kamps braucht ein Krieger eine gewisse Zeit, um sich wiederherzustellen. Deswegen ist es etwas schwierig am Anfang des Spiels einen Krieger schnell zu entwickeln.

Schamane

Die Schamanen stehen ganz nah zu den Druiden, in dem sie auch ganz viel mit Zauberkraft zu tun haben. Sie können ihre Gruppe heilen und sind auch gute Nahkämpfer. Da die Schamanen über eine Rüstung aus Ketten verfügen sind sie deutlich besser als Druiden im Nah- und Fernkampf geschützt. Die Schamanen haben eine einzigartige Fähigkeit die elementaren Mächte im Kampf zu verwenden, sowohl bei Angriff wie auch für Schutz von sich selbst oder eigener Gruppe. Außerdem werden Schamanen als heiler geschätzt. Ein Schamane auf dem höheren Niveau kann mit seinen Totems seine Gruppe sehr gut heilen, was besonders für die Schadensklassen wichtig ist.

Paladin

Eine weitere populäre Hybridklasse sind die Paladine. Sie tragen eine schwere Plattenrüstung, womit sie zu den besten Nahkämpfern und Tanks gehören. Die Paladine im WoW sind ehemalige Priester, die die Kampfkunst beherrscht haben. Sie haben ihre früheren Fähigkeiten nicht vergessen, und deswegen können auch als sehr gute Heiler auftreten. Trotz ihrer ausgeprägten Fähigkeiten Schaden anzurichten, werden Paladine eher als Verteidiger angesehen.

Ihr Schwerpunkt wird dadurch gezeichnet, dass Paladine in meisten Fällen mit einem sehr großen Schild abgebildet werden. Ähnlich wie bei dem Krieger kann man einen Paladin nicht sehr schnell entwickeln. Dafür ist ein Paladin so gut geschützt, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass diese Spielfigur in den frühen Phasen des Spiels getötet wird. Für viele Spieler ist auch das heldenhafte Bild vom Paladin als Verteidiger sehr ansprechend.

Zusammenarbeit der Klassen

Die Klassen sind nur eine Dimension, die die Vielfalt der Spielfiguren im WoW darstellt. Die Klassen repräsentieren verschiedenen Talente, die für den Erfolg im Spiel gleichermaßen wichtig sind. Jeder Spieler kann eine Spielfigur nach seinem Geschmack gestalten, so dass diese seinen Charakter darstellt. Aber auch das ist keine Pflicht. Um die Aufgaben im Spiel erfolgreich zu erledigen, braucht man immer ein diverses Team, in dem ganz verschiedenen Klassen zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x