Der FC Liverpool hofft auf doppelte Einnahmen durch Trikotsponsor

FC Liverpool Trikot / Quelle: Shutterstock, lizenzfreie Bilder, open library: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/bangkokthailandoctober-17-logo-liverpool-football-club-1533777587 FC Liverpool Trikot / Quelle: Shutterstock, lizenzfreie Bilder, open library: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/bangkokthailandoctober-17-logo-liverpool-football-club-1533777587

Der Vertrag zwischen dem FC Liverpool und dem britischen Finanzdienstleister Standard Chartered könnte dem Club in Zukunft 100 Millionen Euro im Jahr bringen.

Verschiedene Medien berichten, dass der FC Liverpool aktuell mit dem eigenen Trikotsponsor Standard Chartered über eine mögliche Verlängerung des Kontrakts verhandelt. Der Vertrag zwischen dem Traditionsclub und dem britischen Finanzdienstleister läuft zum Ende der Saison 2022/23 aus und könnte womöglich frühzeitig verlängert werden. Allerdings fordert der Club aus Liverpool wohl eine deutliche Erhöhung der Vergütung.

Es ist davon auszugehen, dass der FC Liverpool, der unter dem deutschen Trainer Jürgen Klopp in den vergangenen Jahren viele Titel eingefahren hat, sich den Erfolg auch vergüten lassen möchte. Der Club ist so erfolgreich und beliebt wie selten zuvor und befindet sich somit in den Verhandlungen um einer Verlängerung des Sponsoringvertrags in einer sehr guten Position. Aktuell sollen die Reds etwa 50 Millionen Euro im Jahr dafür erhalten, dass sie mit dem Standard Chartered auf dem Jersey auflaufen. Diese Summe soll sich laut Vorstellungen des Vereins auf etwa 100 Millionen Euro pro Jahr verdoppeln.

FC Liverpool hat Chance auf vier Titel

Die englische Daily Mail berichtet, dass Standard Chartered Konkurrenz von anderen Unternehmen bekommen könnte. Der FC Liverpool soll unter anderen auch mit Finanzdienstleistern, Reise- und Tourismusunternehmen, Unterhaltungselektronikmarken und Konzernen aus dem Bereich Kryptowährungen über ein mögliches Sponsoring verhandeln. Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass der Club, der laut Einschätzung der Wettexperten von bwin wohl nur zweiter in dieser Premier League Saison werden wird, im Jahr 2023 seinen Hauptsponsor wechselt.

Die Reds schweben aktuell auf einer Erfolgswelle und könnten diese mit einem neuen Sponsoringvertrag, der ihnen deutlich mehr Geld zusichern würde, vergolden. Das Team von Jürgen Klopp hat noch die Chance auf vier Titel. In der englischen Liga liegt der Verein knapp hinter Manchester City auf Rang 2. In der Champions League steht noch das Finale gegen Real Madrid aus. Auch im FA Cup hat die Mannschaft das Endspiel erreicht und den Ligapokal konnte sich das Team schon im Februar sichern.

Team könnte Vormachtstellung weiter ausbauen

Wie die Daily Mail berichtet, soll das Shirt vom FC Liverpool auch wegen der aktuellen Erfolge das meistverkaufte Fußballtrikot der Welt sein. Dieses Jahr sollen die Verkaufszahlen des Jerseys erstmals die 2-Millionen-Marke knacken. Zudem hat der Trainer und Sympathieträger Jürgen Klopp seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Kommt jetzt noch ein neuer Hauptsponsor ins Boot oder eine Vertragsverlängerung zu verbesserten Konditionen zustande, könnte der so erfolgreiche Club das Team nochmals deutlich verstärken und seine Vormachtstellung weiter ausbauen.

Die spekulierten 100 Millionen Euro im Jahr wären im Fußball absolutes Neuland. Bisher soll Real Madrid Spitzenreiter in Sachen Sponsorengelder sein. Die arabische Airlines Emirates soll den Königlichen etwa 70 Millionen Euro im Jahr zahlen. In Deutschland ist der FC Bayern auch in Sachen Sponsoring Spitze. Hauptsponsor Telekom soll dem Rekordmeister etwa 45 Millionen Euro im Jahr überweisen.

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

// require user tracking consent before processing data _paq.push(['requireConsent']); // OR require user cookie consent before storing and using any cookies _paq.push(['requireCookieConsent']); _paq.push(['trackPageView']); [...]