Bitcoin als im Preis stark fluktuierende Geldanlage

Bitcoin / Kryptoweahrungen / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: seergeitokmatov; https://pixabay.com/de/photos/handel-block-kette-kryptow%c3%a4hrung-6531134/ Bitcoin / Kryptoweahrungen / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: seergeitokmatov; https://pixabay.com/de/photos/handel-block-kette-kryptow%c3%a4hrung-6531134/

Kryptowährungen wie Bitcoin sind für neue Anleger besonders gefährlich. Da sind erstens die Risiken der Handelsplattformen, zweitens das Spekulationsrisiko.

Wenn es um Geldanlagen geht, dann ist es wichtig, dass man sich bewusst ist wie groß das Risiko einer Anlage im Vergleich zum möglichen Gewinn ist. Unter manchen Umständen möchte man selbst bei einer hohen Chance nicht das Risiko eingehen, dass mit diesen Geldanlagen verbunden ist. Deshalb sollte man sich sehr bewusst sein über die Anlage, die man in Betracht zieht.

Kryptowährungen sind für neue Anleger besonders gefährlich, da Sie relativ neu sind und durch die Struktur, der am Markt existierenden Börsen, die Ihre Dienste jedem anbieten, ist der Handel neuerdings sehr schnell und einfach zu erledigen.

Ähnlich wie bei den Volksaktien der 90er Jahre, bei den manch einer sein hart erspartes Geld verloren hat, nur weil er findiger Werbung und der eignen Gier auf dem Lein gegangen ist, haben auch mit Kryptowährungen viele Leute ihr Geld verloren. Einige wenige haben aber auch sehr viel Geld verdient. Kern des Erfolges ist hier ein Informationsvorsprung, der es einem ermöglicht im richtigen Moment zu kaufen oder zu verkaufen.

Das ist gerade bei Kryptowährungen mit ihren teilweise rasanten Kurssprüngen nicht so einfach. Ein Grund für diese Kurssprünge sind die automatisierten Handelsprogramme, die überall im Internet angeboten werden.Zu den gängigen Plattformen zählt etwa Bitcoin Loophole, insbesondere für Leute, die mit Bitcoin handeln wollen.

Solche Programme können beliebig kompliziert hergestellt werden. Alle funktionieren aber nach einem Algorithmus, der eher einfach gestrickt ist. Die Mehrzahl der Handelsprograme im Internet zählt zu den einfach entworfenen Programmen, mit denen Händler schnelles Geld verdienen möchten. So kann es zu lawinenartigen Entwicklungen am Markt kommen, denn niemand weiß genau, wie all die Programme miteinander wechselwirken. Das Einzige, was man mit Sicherheit weiß, ist das hier echtes Geld die Hand wechselt.

Der Kreislauf der Wertentwicklung von Kryptowährungen

Da viele Menschen aus Spekulationsgründen in Kryptowährungen investieren, verhalten sich Bitcoin und Co. ebenfalls wie Spekulationsobjekte in ihrer Kursentwicklung. Wenn der Kurs durch eine Fluktuation in die Höhe geht, die aus irgendeinem Grund die Masse der Investoren interessiert, dann kann eine ganze Welle an Investitionen in diese Kryptowährung gestartet werden. Nun wird der Kurs schnell exponentiell in die Höhe steigen, und je stärker er wächst, desto schneller erhöht sich das Tempo des Kursanstiegs.

Dieses Wachstum wird exponentielles Wachstum genannt und das geht so lange weiter, bis alle Halter der Kryptowährung, die wir betrachten, ihr Limit für die Spekulation erreicht haben. Nun verlangsamt sich das Tempo des Einkaufs und erste Investoren werden das Gefühl bekommen, dass es an der Zeit ist, die Gewinne der Spekulation zu realisieren. Nun beginnt also noch während des Kursanastiegs eine Verlangsamung des Anstiegs, der sich dann langsam in ein Fallen des Kurses umwandelt. Die ersten, die ihre Kryptowährungen verkaufen, sind oft diejenigen, die früh Geld investiert haben und so an diesem Zeitpunkt des Kursanstiegs schon beträchtliche Gewinne machen können.

Nun, da der Kurs fällt, möchten die meisten wieder aus der Position herausgehen und Ihren Gewinn mit nach Hause nehmen. So platzt die Blase und der Kurs beginnt rasant zu fallen. Während der Kurs fällt, werden viele Programme und auch Investoren, die den niedrigeren Preis sehen, an die entweder gefühlte oder im Voraus programmierte Schwelle für den Ankauf der Kryptowährung kommen. Das sorgt für ein Abschwächen des Kursabfalls, und nun kann es sogar wieder zu einem leichten Kursanstieg kommen, der wiederum dazu führt, dass diejenigen, die später in die Blase investiert haben, nun ihre Chance sehen, wieder auszusteigen. Der zweit Kursabfall beginnt und man wir diesmal kaum jemanden finden, der noch das Bedürfnis nach der Kryptowährung verspürt. Ab diesem Punkt wird der Kurs deutlich fallen, bis er auf das Niveau gefallen ist, an dem hauptsächlich Langzeitinvestoren eine Position halten.

Einflussnahme durch Medien und Werbung

Nun ist der Kurs wieder auf seinem langzeitig stabilen Basisniveau. Dieses Niveau wird nicht durch kurzfristige Blase beeinflusst, sondern durch echte Faktoren, die den Wert einer Kryptowährung bestimmen. Das sind zum Beispiel Gesetze, die das Handeln mit Kryptowährungen beeinflussen oder die generell wachsende Akzeptanz einer Währung am Markt, dadurch dass immer mehr Orte die entsprechende Währung akzeptieren.

Wenn man die Augen offen hält in der Welt der Kryptowährungen, dann fällt auf, es hängt ein wenig davon ab, welche Währung gerade in den Medien viel erwähnt wird, ob der Kurs fällt oder steigt. Das kann natürlich von einflussreichen Personen ausgenutzt werden, um den Kurs zu manipulieren.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x