Gemeinsame Regeln fürs Online-Glücksspiel in Deutschland

https://pixabay.com/de/photos/gl%c3%bcck-gl%c3%bcckszahl-17-roulette-839037/ https://pixabay.com/de/photos/gl%c3%bcck-gl%c3%bcckszahl-17-roulette-839037/

Am 1. Juli 2021 wird Deutschland in allen 16 Bundesländern neue Regelungen zum Online-Glücksspiel einführen. Was bedeutet das für Casinos und für Spieler?

Nach dem Pandemie-Jahr 2020 suchen viele Menschen nach irgendetwas, um 2021 zu einem aufregenden neuen Jahr zu machen. Manchmal ist es erstaunlich, wie die menschliche Natur uns durch harte Zeiten bringen kann. Für Casino-Fans in Deutschland werden die Dinge in den nächsten Monaten bemerkenswert anders sein.

Am 1. Juli 2021 wird Deutschland in allen 16 Bundesländern neue Regelungen zum Online-Glücksspiel einführen. Die Regelungen werden als Deutscher Glücksspielstaatsvertrag (ISTG) bekannt sein. Dies ist eine gute Nachricht für die Spieler, da möglicherweise das bestehende Verbot von Pokerdiensten und Online-Casinos aufheben wird, die bisher nur in einem Bundesland – Schleswig-Holstein – tätig waren. 

Um zu verstehen, was das für deutsche Spieler bedeuten kann, wollen wir uns die Änderungen ansehen, die die neuen Regelungen mit sich bringen sollen. 

Die neuen Regeln und Vorschriften zum Online-Glücksspiel

Während die Aufhebung des Verbots von Online-Casinos und -Poker das Ziel ist, wird es von strengen Maßnahmen zum Schutz der Spieler begleitet werden. Hier ist ein Überblick über die bevorstehenden Änderungen:

  1. Spielerverifizierung und Einzahlungslimits

Die Betreiber müssen die Daten der Spieler verifizieren und Einzahlungslimits festlegen, die verhindern, dass die Kunden mehr als 1.000 € pro Monat einzahlen können. 

  1. Sicherheitsleistung

Alle Betreiber werden verpflichtet, eine Kaution zu hinterlegen, die vom monatlichen Einkommen des Unternehmens abhängt. Von großen Betreibern wird erwartet, dass sie ein Maximum von 50 Millionen € zahlen, während kleine Betreiber ein Minimum von 5 Millionen € zahlen müssen. 

  1. Werbebeschränkungen

Es gibt auch Werbebeschränkungen für Online Casino Betreiber. Da es ihnen erlaubt ist, verschiedene Dienstleistungen (Sportwetten oder Casino) auf einer ähnlichen Domain anzubieten, werden sie jedoch verpflichtet sein, diese Dienstleistungen so aufzuteilen, dass sie getrennt und unabhängig von einander sind. 

Infolgedessen wird es den Betreibern untersagt sein, Cross-Advertising zu betreiben. Das bedeutet, dass sie ihre Casino-Plattform nicht bei den Nutzern ihrer Sportwetten-Plattform bewerben dürfen. 

  1. Einsatzlimits

Spielautomaten werden ebenfalls ein Einsatzlimit von 1 € pro Dreh haben. Wenn es um andere Online-Casinospiele geht, wie z.B. klassische Tische, hat jeder Staat die freie Entscheidung, ob er solche Spiele zulässt oder nicht. Wenn sie sie erlauben, wird es immer noch Einsatzlimits geben, genau wie bei Poker und Slotspielen. 

Unterstützung und Opposition unter den Bundesländern

Da für die Einführung einer deutschen Lizenz die volle Unterstützung aller 16 Bundesländer notwendig ist (ähnlich wie in Großbritannien und Schweden), soll dieser Staatsvertrag Deutschland so schnell wie möglich vereinen. 

Momentan zocken deutsche Spieler online unter der europäischen Lizenz. Dabei werden die Gewinne in Länder wie Gibraltar und Malta geleitet. 

Unterstützung kommt vor allem von Ländern, die eine explizite deutsche Lizenz anstreben, um die Gewinne zurück nach Deutschland zu leiten. 

Daher müssen Online-Unternehmen, die in Deutschland tätig sein wollen, spezielle Lizenzen beantragen und eine Basis in Deutschland haben. Damit verbunden ist die Auflage, deutschsprachige Mitarbeiter für die Kommunikation mit den Spielern einzustellen, was dazu führt, dass die Steuern dieser Unternehmen in Deutschland gezahlt werden. Dies ist auch das Hauptanliegen der Opposition. 

Allerdings müssen alle Bundesländer der Legalisierung des Online-Glücksspiels zustimmen, damit eine solche Lizenz umgesetzt werden kann. Was bedeuten also die neuen deutschen Glücksspielregelungen für Spieler aus Deutschland?

Was die neuen Regelungen für deutsche Spieler bedeuten

Trotz der zahlreichen Einschränkungen öffnen die neuen Regelungen die Türen für seriöse und renommierte Online-Casinos, die ihren Betrieb im Land ausweiten wollen. 

So hat das Regierungspräsidium Darmstadt bereits kurz nach der Ankündigung der neuen Regelung mehr als dreißig Anträge von Online-Casino-Betreibern erhalten, die ihre Dienste im Land anbieten wollen. 

Obwohl diese Anträge noch nicht genehmigt sind, sind wir sicher, dass die meisten von ihnen im Juli 2021 genehmigt werden.

Mehr noch, diese Regulierungen kommen zu einem Zeitpunkt, an dem das Land versucht, gesetzlich kontrolliertes Glücksspiel unter den Spielern zu fördern und die Anzahl der Menschen, die unter glücksspielbezogenen Schäden leiden, zu unterdrücken. 

Damit Deutschland jedoch das Beste aus den neuen Regelungen machen kann, muss es einen Weg finden, um sicherzustellen, dass seine Seiten attraktiver sind als die der gesamten EU. 

Ohne eine spezifische Lizenz bleibt der Wettbewerb bestehen, dennoch muss Deutschland so viel Gewinn wie möglich von seinen Spielern einheimsen. Dies wird in der Regel durch Lizenzgebühren und Steuern realisiert, die in diesem Vertrag nicht gesichert sind. Bevor sich ein Spieler also für ein Online Casino entscheidest, sollte er sicherstellen, dass es zu seinen Vorlieben passt.

Print Friendly, PDF & Email
0
0
votes
Article Rating

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wie denken Sie darüber? Beteiligen Sie sich an der Diskussion!x
()
x