Cannabidiol und Sport: Welches Potential hat CBD-Öl?

Leichtathletik / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: Free-Photos https://pixabay.com/de/photos/rennen-leichtathletik-laufen-sport-801940/ Leichtathletik / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: Free-Photos https://pixabay.com/de/photos/rennen-leichtathletik-laufen-sport-801940/
 

Sportler sind stets auf der Suche nach natürlichen, pflanzlichen Mitteln, um ihre Leistung zu steigern und die Regeneration zu fördern. Kann CBD helfen?

Die nicht-psychoaktive und legale Verbindung aus der Hanfpflanze CBD ist momentan buchstäblich in aller Munde. Selbst Apotheken bewerben mittlerweile mit Hochdruck das meist als Öl erhältliche Ergänzungsmittel. Der potentielle Nutzen der ausgeschrieben Cannabidiol genannten Verbindung ist äußerst vielfältig, und so ist es kaum verwunderlich, dass auch die Welt des Sports dieses Cannabinoid für sich entdeckt hat.

Die Einnahme ist unbedenklich, da die Welt-Anti-Doping-Agentur CBD im Jahr 2018 aus der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen und dies für 2020 nochmals bestätigt hat. Man sollte jedoch beachten, dass das berauschende und ebenfalls aus der Hanfpflanze stammende THC weiterhin verboten ist. Deshalb ist es enorm wichtig, seine CBD-Ergänzungsmittel von seriösen Quellen zu beziehen, die ihre Produkte testen und genaue Angaben zu den Inhaltsstoffen ihrer Produkte machen können.

Welche potentiellen Nutzen hat CBD für Sportler?

In den USA ist die Verwendung von CBD unter Sportlern bereits weit verbreitet. Viele Profis aus NBA, NFL und NHL greifen auf das Ergänzungsmittel zurück und preisen in der Öffentlichkeit seine Wirkung. Da es rein pflanzlich und natürlich ist, könnte es eine gesündere Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten sein. Doch was genau sind die potentiellen Nutzen von CBD?

CBD wirkt indirekt auf das Endocannabinoid-System. Dies ist ein regulierendes Netzwerk aus Cannabinoid-Rezeptoren, das vermittelnd im Körper wirkt und die Homöostase fördert – einen Gleichgewichtszustand der physiologischen Körperfunktionen. Außerdem nimmt man an, dass es Körperfunktionen im Zusammenhang mit Entzündungen und der Schmerzwahrnehmung beeinflusst. Glaubt man anekdotischen Berichten, könnte CBD diese potenziellen Nutzen haben:

  • Schmerzlinderung
  • Entzündungshemmung
  • Förderung der Muskelregeneration
  • Verbesserte Schlafqualität

Angesichts dieser möglichen Nutzen bietet es sich vor allem an, CBD nach dem Sport einzunehmen, um die Regeneration zu fördern.

Gibt es wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von CBD?

Da CBD nicht als Arzneimittel zugelassen ist, sind medizinische Behauptungen über die Verbindung unzulässig und es wird nur als Ergänzungsmittel vertrieben. Dennoch gibt es bereits zahlreiche Studien über die potentielle Wirksamkeit von CBD. Im Internet lassen sich diese leicht finden. Allerdings befinden sich viele dieser Studien noch in einem präklinischen Stadium. Es bedarf umfassenderer Humanstudien, um in Zukunft genaue Angaben zur therapeutischen Wirksamkeit von CBD treffen zu können.

Die Verwendung von CBD

Cannabidiol gibt es in verschiedensten Formen und Produkten. CBD-Öl ist wohl die einfachste Darreichungsform, um es Ergänzungsmittel für die sportliche Leistungssteigerung einzusetzen. Es lässt sich leicht Dosieren und allen möglichen Speisen und Getränken hinzufügen oder sublingual verabreichen.

CBD-Öle enthalten stets ein Trägeröl wie Olivenöl oder Hanfsamenöl, die ebenfalls Nutzen für die sportliche Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden liefern können. Darüber hinaus gibt es CBD unter anderem auch in Kapseln und als Cremes und Salben für die lokale Anwendung.

Um die richtige Dosis zu finden und mehr über CBD und seine potentiellen Nutzen zu erfahren, empfiehlt es sich, eigene Recherchen anzustellen und/oder seinen Arzt oder Apotheker zu konsultieren.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!