E-Commerce und Einkaufsgewohnheiten der Deutschen

E-Commerce Versandhandel / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: StockSnap: https://pixabay.com/de/photos/e-commerce-einkaufen-kreditkarte-2607114/ E-Commerce Versandhandel / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: StockSnap: https://pixabay.com/de/photos/e-commerce-einkaufen-kreditkarte-2607114/
 

Das rasante Wachstum des E-Commerce-Marktes stellt die Unternehmen vor logistische Herausforderungen. Zugleich sind die vielen Verpackungen ein Umweltproblem.

Menschen wollen beim Einkauf Zeit und Geld sparen. Das ist auch kein Novum, sondern in der Natur der Menschen seit Ewigkeiten vergraben. Wer sich einmal im Internet genauer umsieht, wird sehr rasch bemerken, dass der gesamte E-Commerce Sektor von wenigen Marktteilnehmern dominiert wird. Zum einen gehört das Unternehmen Amazon aus Seattle im US-amerikanischen Bundesstaat Washington dazu, zum anderen in Deutschland die Firma Zalando.

Das Unternehmen Zalando hat ein rasantes Wachstum hinter sich und stieg in nur wenigen Jahren in die Liga der Weltmarktführer auf. Gerade wegen der Dominanz von Amazon war dem Unternehmen in Deutschland aber sehr schnell klar, dass ein zweiter E-Commerce-Händler durchaus Chancen haben würde.

Dominanz ausgewählter E-Commerce Händler auf dem Markt

Zalando notiert seit wenigen Jahren auch an der deutschen Börse und konnte seinen Wert immens steigern. Das Geschäft funktioniert so: Kunden bestellen ihre Ware im Internet und bekommen diese verpackt in Kartons innerhalb weniger Tage zugestellt.

Natürlich ergeben sich aufgrund des großen Bestellvolumens Probleme, die das Unternehmen nicht nur vor logistische Heruasforderungen stellen. Die vielen Verpackungen stellen auch ein Umweltproblem dar. Bis jetzt haben die Unternehmen dafür noch keine Lösung gefunden.

Die Politik ist gefragt

Darum ist auch die Politik gefragt. Sie kann die nötigen Rahmenbedingungen  für umweltschonende Verpackungen schaffen. Das scheint auch nötig, denn der Markt heute bereits auf mehreren Ebenen in die falsche Richtung. Allerdings darf man die Möglichkeiten der Politik auch nicht überschätzen.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: