Berlin wird Hauptstadt für Mode-Nachwuchs

Premium Summer 2019 Picture 15 © Karin Lachmann Premium Summer 2019 Picture 15 © Karin Lachmann
 

Die Fashionweek mit Messen wie «Premium» verändert ihren Charakter: Sie will künftig Plattform für Startups, neue Unternehmensformen und neue Produkte sein.

Bunt, hell und freundlich zeigte sich die Modemesse «Premium» in diesem Sommer 2019 in Berlin. Und das strahlte auch auf die Stimmung der über 60.000 Besucher ab. An den Ständen herrschte gute Laune, obgleich sich das Konjunkturklima sichtlich eintrübt und auch die Modebranche nicht ungeschoren davonkommen dürfte. Doch, wie gesagt: Von Pessimismus war an diesen Juli-Tagen in Berlin nichts zu spüren.

Über 1.500 Aussteller zeigten auf 23.000 Quadratmetern Fläche in der STATION Berlin an der Luckenwalder Str. 4-6 ihre Kollektionen für den Sommer 2020. Die «Premium» versteht sich als internationale Leitmesse für das gehobene Modesegment. Als solche lud sie nun auch zu einer Fashiontech-Konferenz.

«Digitaler Durchlauferhitzer»

«Berlin funktioniert als digitaler Durchlauferhitzer, als Inkubator für Startups, neue Unternehmensformen und neue Produkte», sagte die Chefin der Premium Group, Anita Tillmann. «Die Freiheit, Ungewöhnliches auszuprobieren und Neues zu entwickeln, ist hier sehr groß.»

Eingebettet ist die «Premium» in die Berliner Fashionweek, die sich künftig mehr kreativen Nachwuchsdesignern, Öko-Mode und High-Tech widmen will. Hintergrund ist ein grundlegender Wandel in der Modeindustrie.

Unabhängige Neupositionierung?

Bereits für die nächste Saison hat Mercedes-Benz als langjähriger Hauptsponsor der Schau ein neues Format zur Nachwuchsförderung angekündigt. Der Stuttgarter Autobauer ist deshalb im Mai dem Fashion Council Germany beigetreten, einem Zusammenschluss, der aufstrebende deutsche Designer fördert.

«Derzeit werden komplette Kollektionsrhythmen und internationale Termine in Frage gestellt und neu definiert», sagt Nowadays-Geschäftsführer Markus Kurz, Co-Initiator des Berliner Mode Salons. Auch er spezialisiert sich auf die Nachwuchsförderung. «Vielleicht spielen uns diese Komponenten in die Hand und erlauben eine unabhängige Neupositionierung.» Er jedenfalls gibt Berlin eine «echte Chance».

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!