Messeauftritte effizient planen

Modemesse Premium in Berlin © GEOLITICO Modemesse Premium in Berlin © GEOLITICO
 

Bei einer Messe darf nichts dem Zufall überlassen werden. Haben Unternehmen alle verfügbaren Ressourcen genau im Blick, kann die Messe ein echter Erfolg werden.

Messen sind eine sehr große Chance für aufstrebende Unternehmen, um am Markt Präsenz zu zeigen. Sowohl wichtige Geschäftspartner als auch potenzielle Kunden werden im Zuge einer Messe auf Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam gemacht. Zu einem gelungenen Auftritt wird der Messebesuch allerdings nur dann, wenn dieser adäquat vorbereitet wird. Hierzu sind einige wichtige Schritte notwendig.

Ziele exakt definieren

Jedes Unternehmen verspricht sich gewisse Vorteile durch die Teilnahme an einer Messe. Wer zum Beispiel neue Kunden gewinnen möchte, der sollte sich daher ganz genau überlegen, wie er dieses Ziel konkret erreichen kann. Modulare LED-Messestände und ein einprägsames Design des Standes können zum Beispiel dabei helfen, mehr Aufmerksamkeit neuer potenzieller Kunden auf sich zu ziehen. Bereits drei bis fünf Monate im Voraus sollten die Ziele eines Messeauftritts grob festgelegt werden. Erst dann gilt es, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um diese Ziele auch tatsächlich zu erreichen.

Guter Zeitplan unumgänglich

Wer ganz genau weiß, wie viel Zeit für die Planung, Umsetzung und für den Auftritt selbst zur Verfügung stehen, der ist auf der sicheren Seite. Einkalkuliert werden sollten unbedingt zeitaufwändige Arbeiten wie die Installation eines Elektroanschlusses, die Eintragung in den Messekatalog und die Organisation der Parkberechtigung und der Eintrittskarten für Mitarbeiter sowie Kunden bzw. Partner.

Das Team zusammenstellen

Natürlich erscheinen nicht alle Mitarbeiter auf einer Messe – es sei denn, das Unternehmen ist noch sehr klein. Das Team für den Messeauftritt überlegt auszuwählen ist eines der wichtigsten Kriterien, damit der Auftritt ein voller Erfolg wird. Hier sollten vor allem die Mitarbeiter einen Teil beitragen, die eine sehr gute Außenwirkung erzielen, kommunikativ sind und aufgeschlossen auf fremde Menschen zugehen. Zudem müssen Experten zum Team gehören, die an der Entwicklung des Produkts oder der Dienstleistung teilgenommen haben. Diese Personen können auch konkrete fachliche Fragen beantworten. Das macht einen sehr guten Eindruck bei neuen Kunden.

Zielgruppe genau definieren

Wer nicht weiß, welche Kunden er auf einer Messe ansprechen möchte, der kann seine Ziele nicht erreichen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Zielgruppe zum einen genau festgelegt und zum anderen analysiert wird. Je besser Unternehmen die Target Group kennen, desto besser lassen sich Messestände, das Team und das gesamte Konzept auf ebenjene Menschen ausrichten. So funktioniert erfolgreiches Marketing – und das gilt auch für Messen. Zu viele Bestandskunden können den Betrieb auf einer Messe wiederum blockieren. Daher ist es in der Regel weniger sinnvoll, sich auf einen festen Kundenstamm zu konzentrieren. Generell ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen bestehenden Kunden und neuen Kunden wichtig, um eine homogene und vielfältige Zielgruppe zu definieren.

Fazit: Gute Planung ist die halbe Miete

Bei einer Messe darf nichts dem Zufall überlassen werden. Haben Unternehmen alle verfügbaren Ressourcen genau im Blick, kann die Messe ein echter Erfolg und ein Meilenstein im Hinblick auf das Wachstum einer Firma werden. Zu den wichtigsten Faktoren für einen solchen Erfolg zählt die Zielgruppe, die zeitlichen Ressourcen und die personalen Ressourcen im Sinne einer guten Mitarbeiterauswahl. Werden konkrete Ziele mit den Vorkehrungen abgeglichen und das ganze Team ist mit Eifer bei der Sache, so kann nur noch wenig schiefgehen.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Newsletter – Ihr Beitrag zur politischen Kultur!