Migration im Urteil der Geschichte

Boot mit Fluechtlingen auf dem Mittelmeer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/boot-wasser-fl%C3%BCchtling-flucht-asyl-998966/ Boot mit Fluechtlingen auf dem Mittelmeer / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/boot-wasser-fl%C3%BCchtling-flucht-asyl-998966/
 

Einst wird die Geschichte ihr Urteil über die heutige regierende Elite und ihre „humanistische“ Migrationspolitik fällen. Es dürfte vernichtend ausfallen.

In meinem letzten Beitrag »Zunehmende Angst vor Ausgrenzung«[1] standen die Aktivitäten der Künstlerin und Flüchtlingshelferin Rebecca Sommer im Mittelpunkt. Zusammen mit anderen Mitstreitern warnte sie in Interviews, Pressekonferenzen und anderen Aktionen davor, eine undifferenzierte und massenhafte Einwanderung aus islamisch geprägten Gebieten zuzulassen, da auf diese Weise nicht mehr zu kontrollierende Situationen in den Aufnahmeländern entstehen würden.

Statt die Gefahren einer solchen Migrationspolitik zu unterschätzen plädierten die aus Angst vor Repressalien und sozialer Ächtung zum größten Teil anonym auftretenden Flüchtlingshelfer für eine differenzierte Flüchtlingshilfe und für einen kontrollierten Zuzug. Das sind keine extremen politischen Forderungen, aber in den Online-Portalen der Mainstreampresse z. B. wurden diese Auftritte insgesamt totgeschwiegen.

»Ziel ist eine Replacement-Migrationspolitik«

Nun hat Rebecca Sommer nachgelegt.[2] Unter dem etwas sperrigen Titel »Ausführungen zur Annahme des Migrations- und Flüchtlingspaktes in Marrakesch« gab sie ihre Einschätzung des inzwischen verabschiedeten UNO-Migrationspakts und des noch zu verabschiedenden UNO-Flüchtlingspaktes ab.

Ihre Kritik ist vernichtend: »Der Text der zwei Pakte (Migrations- und Flüchtlingspakt) und die anhängigen Dokumente sind eindeutig und unbedingt abzulehnen!«

Hier einige besonders markante Passagen aus einer Kritik an internationalen und die unterzeichnenden Staaten angeblich zu nichts verpflichtenden Vereinbarungen, die an Deutlichkeit nichts mehr zu wünschen übrig lässt.

Sommer stuft die Pakte als Elitenprodukte ein, die über die Köpfe der jeweiligen Bevölkerungen in den späteren Aufnahmeländern beschlossen wurden und deren Rechte und Belange nicht mehr beachten:

»Durch die „New York-Erklärung für Flüchtlinge und Migranten“ von 2016 und die zwei Regelwerke – insbesondere durch den Migrationspakt – soll ein neues Menschenrecht geschaffen werden, das sowohl das bisherige Völkerrecht als auch die Souveränität von Staaten umformuliert und aushebelt.
Die aufnehmende Bevölkerung, also wir, wird dabei komplett außen vor gelassen und im Text auch nicht erwähnt. Jegliche Studien – übrigens auch die der UN – besagen, dass größere Bevölkerungstransfers massive Probleme und Unverträglichkeiten mit sich bringen, vor allem wenn Menschen aus anderen Sozialisationen kommen und der aufnehmenden Bevölkerung ohne Zustimmung aufgezwungen werden.«

Für Sommer ist die Intention der neuen Regelwerke eindeutig:

»Das Ziel des UN-Systems ist es, um jeden Preis eine Replacement-Migrationspolitik (auf Deutsch: Bevölkerungsersetzende bzw. Bevölkerungsauswechselnde Migrationspolitik) durchzusetzen. Das ist eine schlimme und zutiefst zynische grobe Völkerrechtsverletzung als auch ein Bruch unseres individuellen Menschenrechts, da wir Teil der uns zustehenden Lebensgemeinschaft sind und als solche auch ein Staatsvolk sind mit unserem eigenen Staat (der Grenzen hat und haben darf!) und somit ein absolutes Recht auf Selbstbestimmung und den Erhalt von unserer Lebensgemeinschaft haben.
Dieses Glück haben nicht alle Völker, insbesondere nicht die Indigenen. Viele haben weder Landrecht noch einen eigenen Staat, und können somit nicht selbst über ihre Zukunft bestimmen, weil sie Teil einer Fremdbestimmung sind.
Wir aber können das, weil wir einen Staat haben. Aber unser Recht als Lebensgemeinschaft wird uns von der Regierung genommen. Wir als Bürger Deutschlands wurden nicht gefragt, ob wir jeden Migrationswilligen aufnehmen wollen. Welcher dann laut Pakt auch das Recht auf unsere gesamte Infrastruktur haben soll, inklusive Zugriff auf unser Gesundheits- und Sozialsystem. Im Gegenteil, wir werden tatsächlich manipuliert, belogen, bevormundet und sogar unterdrückt von der aktuellen Regierung in Deutschland. So weit ist es schon gekommen hier bei uns. Wer hätte das vor ein paar Jahren kommen sehen? Ich jedenfalls nicht.«

Und etwas weiter unten drückt es Sommer noch drastischer aus:

»Uns wurden diese UN-Pakte in den Hals geschoben, wie ungewolltes Essen einer Stopfgans.«

Migration als nicht mehr hinterfragbares Menschenrecht

Es ist für die Künstlerin klar, dass mit dem Migrationspakt vor allem Menschen aus Afrika, dem Mittleren und Nahen Osten zu uns kommen werden, die durch eine konträre Sozialisation geprägt sein werden. Ein Aufeinanderprallen der Kulturen ist so unvermeidlich. Die Gefahren einer Migration als nicht mehr hinterfragbares Menschenrecht, wie es große Teile der politischen Elite offenbar verinnerlicht haben, kann Rebecca Sommer aus eigener Erfahrung als Flüchtlingshelferin aufzeigen:

»Als ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiterin – seit 2012 wieder in Deutschland ansässig – sehe ich: Unsere freiheitlichen säkularen und aufgeklärten Werte, die wir über Generationen miteinander ausgehandelt haben und die wir in unserer Lebensgemeinschaft wertschätzen und erhalten wollen (was auch „noch“ unser Menschen- und Völkerrecht ist), teilen und erreichen nur die wenigsten unter den Asylbewerbern, Flüchtlingen bzw. Migranten. Ganz besonders die Menschen, die aus islamisch geprägten Ländern zu uns kommen bzw. aus rückständigen ethnisch-tribalen Stammeskulturen. Das sehe nicht nur ich so, sondern auch meine Kollegen an der Basis, die schon lange mit Flüchtlingen und Migranten arbeiten.«

Für Sommer ist es unfassbar, dass die von uns gewählten Politiker, von ihr als gewissenlose »falsche Häuptlinge« tituliert, die eigentlich die Pflicht und die Aufgabe hätten, unsere Interessen und Prinzipien zu schützen und zu verteidigen, genau das Gegenteil davon machen würden. Letztendlich gehe es um Weltwirtschaftsinteressen und Migranten wie die Bevölkerungen in den für die Migration vorgesehenen Gebiete seien lediglich der eingeplante Kollateralschaden.

Man sollte unbedingt den Beitrag Sommers genau und vollständig durchlesen, aber Vorsicht, es kann sein, dass einem die letzte Illusion über die politische Klasse in diesem unseren Land geraubt wird.

»Politiker, die schweigend mitmachen«

Rebecca Sommer beendet ihren Beitrag mit folgenden eindringlichen Worten:

»Die Regierung begeht Verrat gegen uns Bürger Deutschlands und die meisten Politiker wissen vermutlich genau, was sie tun. Sie täuschen und belügen uns, ohne sich dafür zu schämen. Die Geschichte wird über sie ein Urteil fällen. Ich habe meins bereits gefällt und ich persönlich werde den Leuten, damit meine ich nicht nur die Politiker, die schweigen, die da mitmachen, niemals verzeihen noch ihnen vergessen, was sie taten oder eben auch nicht taten.«

Auch ich bin fest davon überzeugt, dass die Geschichte über die heutige regierende Elite und ihre „humanistische“ Politik ein vernichtendes Urteil fällen wird. In späteren Zeiten wird man geradezu ungläubig auf das desaströse Ergebnis eines völlig unverantwortlichen Handelns schauen und sich fragen, warum die Gegenkräfte innerhalb der Gesellschaft derart schwach waren.

Mit diesem nicht sehr optimistischen Befund gehen wir nun ins nächste Jahr. Ich wünsche nichtsdestotrotz allen Lesern von GEOLITICO ein friedliches Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019.

 

Anmerkungen

[1] GEOLITICO, Grinario: „Zunehmende Angst vor Ausgrenzung“,

[2] „Tichys Einblick“, „Ausführungen zur Annahme des Migrations- und Flüchtlingspaktes in Marrakesch

 

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email

54
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
17 Comment threads
37 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
GreenhoopStiller Leserfirenzassfofoh. v.weyde Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Marcus Junge
Gast
Marcus Junge

Und? Was interessiert das mögliche Urteil von künftigen Historikern? NICHTS! Nur das Urteil des Rest-Volkes HEUTE, mit Strick und Gewehr (vorher benutzt gegen den Juntaschutz) im Regierungsviertel, würde interessieren.

Anicea
Gast
Anicea

Wie Geschichtsschreibung geht wissen wir heute schon, ebenso wer sie warum und wie inszeniert.
Die Geschichte selber wird kein Urteil mehr fällen können, weil es schlicht keine objektive Geschichte mehr geben wird. (siehe Südafrika)

Was die hier treiben wird unumkehrbar sein und in ethnischen Säuberungen enden – wie geplant.
Den objektiven *Historiker* möchte ich sehen, der aus den übrig Gebliebenen dann den Nerv hat Ursachenforschung zu treiben und in Zusammenhänge zu setzen.

Ich sehe es wie @ Marcus Junge. Wen wird später noch irgendwas interessieren?

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

@ Anicea, ich neige an schlechten Tagen zu ähnlich düsterer Vorausschau. An besseren hoffe ich allerdings, dass die Aufdeckung u.a. der Ungeheuerlichkeiten der Jahrhundertverbrechen der Clique, auch Apocalypse genannt, schneller vonstatten geht als die Umgestaltung ihrer Bühnendekoration des laufenden Simulations-Horrorstreifens. Also ein Restglauben an die Möglichkeit der Bewusstwerdung größerer Bevölkerungskreise ist durchaus noch vorhanden. Diesen Glauben bestärken solche Menschen wie die im gestrigen Artikel benannten Abstimmungsverweigerer der SED 2.O und natürlich jene wie Rebecca Sommer, die sich aus der sogenannten Gutmenschkulisse herausbewegt hat. Nicht zu vergessen auch solche Ereignisse wie die inzwischen nachgewiesene Steuerhinterziehung des Clinton-Verbrecherpärchens in vielfacher Millionenhöhe, also… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Als bekennender Wolfgang-Eggert-Fan gern hier noch seine neueste geopolitische Betrachtung der Horrorfilm- Kabale. Heute Sherlock Eggert zum Thema Gelbwesten und Straßburg.

Hans
Gast
Hans

Nun, man kann es betrachten – und beurteilen, wie man will. Aber eines ist Fakt: Die Erde wird, bzw. ist schon überbevölkert. Und sehen wir doch einmal genau hin, wer vermehrt sich denn am schnellsten? Ja, genau die, welche jetzt hier eingeschleust werden/wurden. Zu gut deutsch gesagt: Das Kroppzeug. Sorry, aber wie soll man diese vorsteinzeitlichen Kreaturen anders bezeichnen? Auf der anderen Seite sind die Ressourcen sehr begrenzt und werden zum allergrößten Teil unter denjengen aufgeteilt, die diesen Zustand ändern wollen. Und zwar ausschließlich auf die von denen gewünschte Art und Weise, nämlich zutiefst verbrecherisch und eigennützig dazu. Das Problem… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Hans:
.
“…es ist unmöglich, alle auf unser “Niveau” heben zu wollen.”
.
Weil IHR Niveau unterirdisch ist – müßten Sie alle auf IHR unterirdisches Niveau herabdrücken – fragt sich nur WER sich das von einem PSYCHO wie IHNEN gefallen lässt . . . ?

Anicea
Gast
Anicea

Vielen herzlichen Dank, liebe @MAF, für den neusten *Eggert*! Den hatte ich noch nicht gefunden. Er ist wie immer das Sahnehäubchen. Wir beide sollten den ersten offiziellen Fan-Club gründen, und da Sie ihn zuerst gefunden haben sollten Sie auch den Vorsitz bekommen! 😉 Den Bezug zur EU-Armee hatte ich so nicht auf dem Schirm, aber die *Gelbe* Protestwelle erinnerte auch mich mehr an Antifa oder Maidan. Jedenfalls wirkte das – inklusive der Begründungen für die plötzlich schnell wachsenden MassenProteste – sehr unglaubhaft. Leider kann ich aber Ihre Hoffnung auf das kollektive Gegensteuern nicht mehr teilen. ´Viele spüren instinktiv was hier… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Na, das ist ja mal eine Antwort auf meinen Kommentar, liebe Anicea! Für den Fan-Club ein klares Ja. Vorsitz geht in dem Falle in Ordnung, ansonsten lehne ich Hierarchien ab. Aber bei Eggert mach ich da ‘ne Ausnahme ;))) Auf dem Siegertreppchen für Schwarzseher könnte es inzwischen ein ziemliches Gedränge geben… Ich sehe die Bewusstseinsentwicklung auch eher für den spirituellen oder philosophischen Bereich, da leider eine große Anzahl von Menschen über Generationen hinweg traumatisiert und auf hinterhältigste Art und Weise verblendet wurden, wie wir es schon oft hier diskutierten. Da wird es leider erst einmal wahnsinnig rappeln in der Kiste,… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wer in Friedenszeiten schläft (noch) wird im Krieg wach. Da hilft auch kein auswandern wie die drei Schlaumeier des so gerne genannten Echoraums von ihnen.

Lesenswerter und ich meine sehr ernst zu nehmender Artikel auf den Nachdenkseiten:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=47919

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“……..da auf diese Weise nicht mehr zu kontrollierende Situationen in den Aufnahmeländern entstehen würden.” Warum unterstellen wir eigentlich immer, dass die Protagonisten in der UNO (es ist ja kein Staat) und die federführenden Politiker in den befürwortenden Staaten irre oder dumm sind? Haben alle vergessen, dass Politiker und Apparatschiks in der UNO als Hehler immer die Interessen der Mächtigen, der Konzerne vertreten (müssen)? Das gilt selbstverständlich auch für Anhängsel wie IWF, Weltbank oder WHO des Pharmakartells. Die UNO wurde als Hegemonialwerkzeug der alliierten Siegermächte und damit ihrer Konzerne, vor allem gegen Deutschland, aber auch gegen andere aufstrebende Industriestaaten gegründet, um… Read more »

Gust
Gast
Gust

Zit.: “Man sollte unbedingt den Beitrag Sommers genau und vollständig durchlesen, aber Vorsicht, es kann sein, dass einem die letzte Illusion über die politische Klasse in diesem unseren Land geraubt wird.” Politische Klasse, der Versuch einer Definition: Diejenigen, die sich schamlos aus der Beute (genannt Steuer) bedienen und damit ein Leben, wie die Made im Speck, führen. Danach richtet sich ihr ganzes Denken & Tun. Wie jedem Parasit ist dem Politiker das Wirtstier (das Volk) egal- es muss lediglich liefern und darf nicht aufhören zu arbeiten- die geringsten Haltungskosten, im Sinne einer maximalen Effektivität, werden angestrebt. Danach richten sie das… Read more »

Gustav
Gast
Gustav

Ein französischer General hat in einem offenen Brief, den zehn andere Generäle, ein Admiral, ein Oberst sowie der ehemalige Diplomat und Verteidigungsminister (1995-97) Charles Millon mitunterzeichnet haben, Präsident Macron der “Ablehnung der Demokratie oder des Verrats an der Nation” bezichtigt, weil er dem Migrationspakt zugestimmt hat, ohne ihn zuvor dem Volk vorzulegen. Die Offiziere sprechen von der “Unmöglichkeit (…) zu viele Menschen zu integrieren” und warnen angesichts zahlreicher Parallelgesellschaften, “die sich nicht mehr den Gesetzen der Republik unterwerfen”, vor “Revolten”. Außerdem zerstöre die Masseneinwanderung “zivilisatorische Wahrzeichen” Frankreichs. PS: Auf einen weiteren Kollateraleffekt der durch und durch segensspendenden Migration von Fachkräften… Read more »

Gustav
Gast
Gustav

“Voller Wollust schrubbt der kleine
Nazienkel Stolpersteine.”

“Linker Missgriff: beim Begraben
Deutschland aufgeweckt zu haben.”

“Einer wird im Melting-Pot
Wie der Stahl gehärtet: Gott.”

Marc Pommerening
(Diese Epigramme sind der aktuellen Ausgabe von Tumult entnommen – ein Magazin, dessen Lektüre ich wärmstens empfehlen kann.)

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@Gustav Danke für Ihren Kommentar. Fragen Sie sich aber auch, wer ein Interesse hat und hatte, diese Situation mit welchem Ziel herbeizuführen. Nur die Finanz- und Industrieoligarchie, denen nichts besseres passieren könnte, als über eine Masse von “human capital” zu verfügen. So wie es China mit Vollüberwachung und Punktesystem testweise vormacht. Überall im Leben gibt es Polarisation. So auch hier mit Gegeninteressen derer, die lieber mit einzelnen schwachen Staaten verhandeln, als mit einem totalitären Zentralkonstrukt mit europäischer Armee. Das zu erkennen ist deshalb schwierig, weil wir in Örtlichkeiten denken. Trennen wir stattdessen die Staaten von mächtigen Interessengruppen wird klar, dass… Read more »

Hans
Gast
Hans

Ja genau – siehe meinen Beitrag oben.

Wayne Podolski
Gast

Neulich während der Trauerfeier von “Poppy” Bush ist einigen Herrschaften ein Briefumschlag zugespielt worden, denen daraufhin die Gesichtszüge entglitten. Haben sie zu verstehen bekommen, daß das Spiel aus ist ? Wer weiß, von den ganzen Flugzeugen, die zur Deportation nach Gitmo bereit stehen sollen, könnte eventuell ja eins nach Good Old Germany umgeleitet werden, um den Schmutz, der hier oben schwimmt , einzusammeln.

Frank Frei
Gast
Frank Frei

Wer wissen will, wie sich Massenmigration historisch anfuhlt frage bitte die Indianer.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
BINGO!

Barbara
Gast
Barbara

Gestern war ein ähnlicher Artikel bei ET zu lesen, unter anderem auch, dass in sechs Jahren bis zu 59 Millionen Migranten für Europa vorgesehen sind!
Und wohin werden die gehen?, natürlich dahin wo es die höchsten Leistungen gibt!
Es ist viel gesagt und geschrieben, es wurde versucht Leute als Lügner hinzustellen, es beginnt der Versuch der Ausgrenzung usw. Das was Eliten hier betreiben, ist für mich nichts anderes als die Einheimischen zu entrechten!

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ Barbara: . “Das was Eliten hier betreiben, ist für mich nichts anderes als die Einheimischen zu entrechten!” . Wenn sie diese ORGANISIERTE KRIMINALITÄT als “Elite” bezeichnen – dürfen SIE sich nicht wundern – wenn SIE auch weiterhin von dieser sehr spezielle Gruppe von ewigen KRIMINELLEN regiert werden . . . ! . https://de.wikipedia.org/wiki/Organisierte_Kriminalit%C3%A4t . Sorry, wenn meine Kritik heute nur SIE trifft – denn diese UNSITTE, alle GANGSTER IM REGIERUNGS-AUFTRAG als angebliche “Elite” zu bezeichnen – ist in Deutschland weit verbreitet – und reicht bis hin zur Verehrung des angeblich größten Führers aller Zeiten, der… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Alles gut….ich hätte statt ” Elite” auch ein anderes Wort benutzen können.😏 Ich, und viele andere Andere wissen wohl mit wem wir es hier zu tun haben.

dragaoNordestino
Gast

@Barbara … Alles gut….ich hätte statt “ Elite“ auch ein anderes Wort benutzen können.

EliteDarsteller

nathan
Gast
nathan

Es wurde doch letzte Woche berichtet, daß 2018 “nur” ca. 180 000 Asylanträge gestellt wurden. Ja, wo kommen die denn alle her??? Die begrenzte Familienzusammenführung dürfte es ja nicht sein. Für den hergebetenen Familienzusammengeführten sollte doch eigentlich der hier bereits “Geförderte” persönlich und haftbar aufkommen. Denn die Herbeigerufenen befanden/befinden sich ja NICHT mehr auf der Flucht. Es geht allein um die Alimente und Aufblähung der Großfamilien-Parallelgesellschaften. Und nochmal: Wo kamen die 180 000 alle her? Hat Deutschland alle über das Mittelmeer nach Griechenland, Italien, Spanien Gewanderten merkelmagisch angezogen? Denn alle 3.Welt weiß, daß Merkel sich immer noch nicht von ihrer… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ Nathan

Die 180 000 sind sehr niedrig geschätzt. Täglich sollen des Nachts mehrere 100 Nasen in Köln/Bonn und Düssi eingeflogen worden sein. Neben den offiziellen Familiennachzüglern.
Die Frage lautet für mich eher: Wo sind die alle abgeblieben?
Keine Turnhallen mehr überfüllt, Containerdörfer neu eröffnet oder neue Hotelanmietungen, wie vormals offen verkündet.

nathan
Gast
nathan

Wenn, wie es so schön heißt, besonders die 3.(afrikanische) Welt gefördert werden soll, ja dann sollte sich die UNO mit all ihren Organisationen doch als Standsitze auf diese afrikanischen Länder verteilen, damit alle Funktionäre das Elend täglich vor Augen haben und DORT vor Ort auf kontrollierbare Abhilfe sinnen, statt sich in westlich-zivilisierten Gefilden zu suhlen und nur Lippenbekenntnisse abzugeben. Hinweg mit der UNO aus New York, dem Zentrum des Bösen, und aus Europa. Dann wirkt weniger die zivilisierte Verlockung in der westlichen Welt als eben vor Ort ständig sichtbare notwendige Mißwirtschaft und Probleme. Denn erst ständig vor Ort kann man… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . HIER der offene Brief von 14 ranghohen Generälen & Top-Militärs der französischen Armee an Präsidet Emanuel Macron: . Herr Präsident, Sie sind dabei, am 10. und 11. Dezember den “Global Compact on Safe, Orderly and Regular Migration” zu unterzeichnen, der ein echtes Recht auf Migration begründet. Sie kann sich durch bereits bestehende Verträge oder den in diesem Pakt festgelegten Grundsatz der gemeinsamen Verantwortung auf unsere nationalen Rechtsvorschriften durchsetzen. Unserer Meinung nach wird die einzige Souveränität, die bei Frankreich verbleiben wird, darin bestehen, die Art und Weise, wie die Ziele des Pakts umgesetzt werden müssen, frei festzulegen. Man… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. … HIER der offene Brief von 14 ranghohen Generälen & Top-Militärs der französischen Armee an Präsidet Emanuel Macron:

Im Ruhestand… dito ex Militärs…. egal

Man kann für oder gegen Migration sein…. Die verschiedenen Bevölkerungen der Welt werden sich in den nächsten 500 Jahren eh vermischen. Das heisst, wenn die Menschheit dies tatsächlich erleben wird, sich nicht vorher aus nationalistischem Kleinkram ausrottet.

Vielleicht sind 50 Jahre mit Fäusten und Messern ausgetragene Uneinigkeiten besser als MssenvernichtungsWaffen… eine beschleunigte Vermischung der Menschen sinnvoll und besser.

Gerolf
Gast
Gerolf

“Vielleicht sind 50 Jahre mit Fäusten und Messern ausgetragene Uneinigkeiten besser …”

Ganz schön zynisch, als ob es bei Fäusten und Messern bleiben würde. Und ob etwas in 500 Jahren passiert oder binnen 20 oder 30 Jahren erzwungen wird, ist auch ein Unterschied. Sie mögen uns Europäer nicht, das merkt man. Die Kollateralschäden bei unserem beschleunigten Untergang z. B. in einem Bürgerkrieg sind für Sie offenbar eine gerechte Strafe.

dragaoNordestino
Gast

@Gerolf … Sie mögen uns Europäer nicht, das merkt man. Die Kollateralschäden bei unserem beschleunigten Untergang z. B. in einem Bürgerkrieg sind für Sie offenbar eine gerechte Strafe.

Blödsinn…

Gerd Taddicken
Gast
Gerd Taddicken

Ich denke mal, der ,Dragao…’ meinte es im Sinne von: ‘Lieber ein Ende mit Schrecken – als ein Schrecken ohne Ende’.

MfG

17Dez18, 15.52 h – XTRLQ

+++

dragaoNordestino
Gast

@Gerd Taddicken …. Ich denke mal, der ,Dragao…‘ meinte es im Sinne von: ‚Lieber ein Ende mit Schrecken – als ein Schrecken ohne Ende‘

Ich meine es wie gesagt. Lieber 50 Jahre Faust und Messerkämpfe…. bis sich die Volker geeinigt haben, als nationalistische Massenvernichtungs-Krieg.

Dabei denke ich an die Kinder meiner Enkel…. denn ich selber werde dies kaum noch erleben.. wer weiss, vielleicht werde ich 120 Jahre alt.. ha ha

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

“Lieber 50 Jahre Faust und Messerkämpfe…. bis sich die Volker geeinigt haben, als nationalistische Massenvernichtungs-Kriege.” Wann endlich besorgen Sie sich mal ihr erstes Buch um festzustellen, dass Nationen keine Kriege führen, sondern das international marodierende instrumentalisierende Kapital, das Staaten hierfür als Sturmgewehr nutzt. Das war bei der französischen Revolution so, wo das Kapital weitestgehend aus der Schweiz kam, das waren die napoleonischen Kriege, das waren die sogenannten Weltkriege, wo die internationalisierte Wall-Street und City of London Kapitalgeber beider Seiten waren. Gibt es keine Staaten mehr, jagen sie Völker aufeinander. Wo ist der Unterschied? Ihre Idee vom vermischten Menschen in 500… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl … Wann endlich besorgen Sie sich mal ihr erstes Buch um festzustellen, dass Nationen keine Kriege führen, sondern das international marodierende instrumentalisierende Kapital, das Staaten hierfür als Sturmgewehr nutzt.

Netter Kommentar… nur wo genau sehen Sie den Unterschied beim Resultat.?….. es wäre beser Sie würden darüber nachdenken, was ich geschrieben habe…. sinnlose Empörung bringt rein gar nichts…

fofo
Gast
fofo

@Stendahl

“jagen sie Völker aufeinander”

Und wenn. Man braeuchte sich ja nicht jagen lassen. Natuerlich ist es schwierig dies auf einem parteipolitisch motivierten blog klar zu machen wo Hetze zum Programm gehoert.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

Lieber Dragao,
schon wieder WAHRNEHMUNGSPROBLEME?

“…aus nationalistischem Kleinkram?” Hier geht es nicht um Kleinkram oder Ideologie; hier geht es um Krieg mit anderen Mitteln. Versuchen Sie´s mit Bildern, wenn Sie schon keinen Text verstehen wollen:
comment image

Anicea
Gast
Anicea

“Wir müssen hoffen, dass unsere Generäle so realistisch sind wie die Franzosen.”

Herr Möllmann,
ich weiß, ich bin heute die schwarze Unke des Tages, aber auch Sie sollten diese Hoffnung ganz schnell fahren lassen.

Unsere Generäle sind nichts weiter als die Handlanger und Stiefelputzer der Amis. Die meisten von denen fühlen sich auch noch geehrt, Schütze Arsch sein zu dürfen. Die französ. Generäle haben sich da ein anderes Selbstverständnis bewahren können. Trotz NATO-Zugehörigkeit.

Unsere Generäle jammern derweil über schlechte Ausrüstung und halten das schon für einen Akt der Größe.

fofo
Gast
fofo

“Unsere Generäle ,,”

Klar, Neonazis gibt es nicht nur Nestbeschmutzer ..

Gerd Taddicken
Gast
Gerd Taddicken

Moin!
.
Beamte, Generäle pp., werden überwiegend in den Ruhestand versetzt, “gehen _nicht_ in Rente.” Das heißt, sie behalten ihren Dienstgrad. Meistens hier in Deutschland mit dem Zusatz a. D. (außer Dienst) bzw. i. R. (im Ruhestand).
.
Pensionierte Personen äußern sich eher kritisch gegenüber ,ihren ehemaligen Dienstherren etc.’ Die, die im aktiven Dienst stehen, müssen oft Repressalien erdulden, wie Zwangsversetzung, vorzeitige Pensionierung, Kürzung der Dienstbezüge.
.
Wenn sie es dann doch tun, sind es wahre Helden, eben Personen mit Charakter. Aber davon gibt es meist nur wenige. Die anderen sind eben Opportunisten.
.
Mit freundlichen Grüßen
Gerd Taddicken
.
Montag, 17. Dezember 2018, gg. 15.39 h (XTRLQ)
.
+++

fofo
Gast
fofo

Der Poebel braucht eine starke Hand, er wird kriegen was er sich wuenscht, vielleicht in Form eines Generals. In der Realitaet halt wieder den Knueppel im Arsch. Werde mir das Ganze aus der Ferne anschauen, ohne Schadenfreude, ohne Mitleid.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “Vielleicht sind 50 Jahre mit Fäusten und Messern ausgetragene Uneinigkeiten besser als MssenvernichtungsWaffen… eine beschleunigte Vermischung der Menschen sinnvoll und besser.” . DANKE @ DragaoNordestino – daß SIE endlich den Mut finden – und sich als glühender Verehrer der von Zion angeführten, hoch kriminellen GLOBALISTEN-SEKTE outen! . Errare humanum est! . Irren ist menschlich! . Deutschland befindet sich bereits im SIEBZEHNTEN (17) KRIEGS-JAHR gegen das VOLK der Afghanen! . Ab 2019, was in wenigen Tagen beginnt – dauert allein dieser RELIGIONS-KRIEG damit bereits DREI MAL SO LANGE, WIE DER GESAMTE ZWEITE (2) WELTKRIEG… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. …. DANKE @ DragaoNordestino – daß SIE endlich den Mut finden – und sich als glühender Verehrer der von Zion angeführten, hoch kriminellen GLOBALISTEN-SEKTE outen!

Was soll der Blödsinn.?

Fakten bleiben Fakten, auch wenn einem diese zuweilen nicht passen. Und das die Bevölkerungen dieses Planeten immmer schneller zusammenrücken, ist so ein Fakt…. Und dies hat nicht unbedingt etwas mit Ihrer “Globalisten-Sekte” zu tun.

Sie könnte dabei zum Beispiel auch an Lebensstil und Technik denken….

Und ja, je schneller die Leute zusammen rücken und begreifen dss wir alle im gleichen Boot (Planet) sitzen, desto schwieriger wird es, Massenvernichtungskriege aus zu lösen……

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . FAKTEN bleiben FAKTEN? . Nach dem zweiten Weltkrieg gab es immerhin den Versuch – bei den Nürnberger Prozessen – die “Schuldigen” & MASSEN-MÖRDER zu suchen & zu finden . . . . Nach den inzwischen längst BEWIESENEN LÜGEN einer George W. Bush-Regierung über angebliche Massen-Vernichtungs-Waffen im Irak – gab es mehrere mörderische VERNICHTUNGS-KRIEGE mit MASSEN-MORDEN des Westens – im Irak und in SIEBEN (7) weiteren Ländern . . . . MEHR muß man zu FLUCHT & MIGRATION eigentlich nicht unbedingt wissen! . HEUTE SIND NUR DIE KRIMINELLEN WEITER – DENN DIE MASSEN-MÖRDER LEBEN IN FREIHEIT – UND… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M. … SIE verwechseln „zusammenrücken“ mit „zusammenpferchen“ – DAS zu UNTERSCHEIDEN – macht den Unterschied.
.

Ich verwechsle gar nichts.. und ja da sind wir uns einig, Flucht und Migrationsursachen bekämpfen… jedoch muss man dazu erst mal zusammenrücken….

Zusammenrücken fängt im Kopf an…

fofo
Gast
fofo

“Was soll der Blödsinn.?”

Kann man wohl sagen. Fakt ist, dass alle Neofaschisten Europas und Amerikas sich erstmal ihren Segen in Zion holen. Dass er Judentum, Islam, Zionismus in einen Topf wirft ist fuer einen Zuschauer peinlich, eigentlich waere Fremdschaemen angesagt aber wozu wenn es der Autor nicht selbst merkt. Sass mal bei einem Diner neben einer Persoenlichkeit, die sich in die Hosen gemacht hat. Was soll man machen, Nase zuhalten.

evabendog
Gast
evabendog

eines wird uns das Genick brechen:
das entsetzliche Schweigen der Menschheit

Barbara
Gast
Barbara

Das gefällt mir heute am Besten….👍👍 In einem knappen Satz alles gesagt.

h. v.weyde
Gast
h. v.weyde

https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ mein beitrag zur wahrheit
aus ohnmacht zur satanischen lügenzeit geschrieben und eingesungen.
https://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I&t=14s
helf dir selbst dann helft dir auch unser herre gott. “UND KEIN ALAH”

fofo
Gast
fofo

Schaetze mal die Doofen werden bald andere Probleme haben als die Migranten.

firenzass
Gast
firenzass

Nur, weil ihr schon laenger in Doofland wohnt…heisst das lange non nicht, dass das Land euch gehoert.

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@fofo
“Schaetze”

@firenzass
“laenger”

Wenn Sie schon einen neben sich laufen haben, dann sagen Sie ihrem zweiten ich, es soll sich wenigstens unerkennbar unterscheiden. Denn in “Doofland” gibt´s nicht nur doofe.

Selbst Merkel schafft es, mit AKK einen fast vollständigen Klon zu installieren, ohne dass es auf den ersten Blick erkennbar ist.

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . . Ich denke, das in der Zukunft zu erwartende URTEIL der MENSCHHEIT – zur “Migration im Urteil der Geschichte” – wird höchst zwiespältig ausfallen: . Eine Handvoll zur Zeit übermächtiger PSYCHOPATHEN & BETREIBER dieser ZWANGS-MIGRATION – werden ihr mit voller ABSICHT & krimineller ENERGIE durch illegale ANGRIFFS-KRIEGE aller Art angerichtetes MENSCHLICHES LEID & GENERELLES CHAOS – als MEGA-ERFOLG beim Erreichen ihres “ARMAGEDDON” genannten religiösen WAHN-ZIELES DER VERNICHTUNG VON ÜBER NEUNZIG (90) PROZENT DER MENSCHHEIT ALS MEGA-ERFOLG FEIERN! . Der TRIUMPH VON ZWEI (2) PROZENT IM GRÖSSEN-WAHN GEFANGENER RELIGIÖSER FANATIKER & PSYCHOPATHEN – ÜBER ACHTUNDNEUNZIG (98) PROZENT GEISTIG GESUNDER… Read more »

firenzass
Gast
firenzass

In Zeitalter von AI und Industrie 4.0 wird es fuer den tumben Michel langsam ungemuetlich. Sicher, ihr koennt vielleicht ein bisschen Bier brauen und einen fahrbaren Untersatz auf 4 Raedern zurechtzimmern, insomma, niederste Schmiedearbeiten, und so. Aber auf der Gara der besten Koepfe habt ihr weiss Gott NIX mehr zu suchen. Ueberlasst das Denken den Chinesen, Koreanern, Israelis… Denn….in den Spharen reinsten Denkens wird fuer den Teutschen Spinner die Luft zu duenn..da erleidet der Bloedmichel akuten Sauerstoffmangel, hyperventiliert, verfaellt in Schnappatmung, macht schlapp, geht kaputt, hat fertig. Ihr, die ihr zu NICHTS mer nutze und nur noch eine Last seid,… Read more »

Wayne Podolski
Gast

Ah, woas is’ ? Der BRD’ler hat mehr Rechte als ein Indigener ? Bei den Indigenen gibt es keine Demokratie, die besten und erfahrensten Mitglieder werden zu den Oberhäuptern gemacht und fertig, wohingegen sich der BRD’ler aus einem Pool verlogener Parteiflöten, die meisten ohne jeglichen Leistungsnachweis, einen aussuchen darf. Der Indigene braucht keinen Jagdschein und auch keinen Angelschein, er legt einfach los. Der Indigene verbringt vielleicht zwei, drei Stunden am Tag mit gemeinschaftsdienlicher Arbeit, den Rest hat er frei und hechelt nicht zur Ausübung irgendeiner bekloppten Arbeit. Der Indigene baut sich seine Hütte dort, wo es ihm passt ohne Eintrag… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Für die Staatenlosen unter uns ist Rüdiger Hoffmann alias Rüdiger Klasen unbedingt empfehlenswert.

https://staatenlos.info/

Der Rüdiger ist fast so aufgeklärt wie der beispielsweise Reiner Oberüber von der nicht minder(bemittelten) “Gelben Desinformation”, welche die passenden Vordrucke Leichtgläubige direkt mitliefern.

http://gelberschein.info/

Rote Pässe und blaue Polizisten gehören natürlich genauso zum Selbstverständnis für den Strohmann, wie das Admiralty Law für die TPUC beim Betreten des Docks.

Kein Wunder, dass dieses Land Richtung Orkus geht.