Optimale Hypothekenzinsen sichern

Der Wert des Geldes / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geldscheine-euro-banknoten-209104/ Der Wert des Geldes / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/geldscheine-euro-banknoten-209104/

 

Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen will, muss in der Regel eine Hypothek aufnehmen. Aber wo findet er den günstigsten Zinssatz?

Für viele Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt ist der Kauf einer eigenen Immobilie erstrebenswert. Dies zeigt sich an der robusten Verfassung der deutschen Wohnungswirtschaft, die 2017 allein auf dem gewerblichen Investitionsmarkt 57 Milliarden Euro ausgegeben hat.

Für die meisten Menschen bedeutet dies auch, eine Hypothek bei Ihrer Bank abzuschließen, um die Finanzierung der Immobilie zu unterstützen. Eine Hypothek ist ein Darlehen, das der ausgewählte Anbieter dem Käufer gewährt, und das es dem Käufer dann ermöglicht, seine Immobilie zu kaufen. Mit der Zustimmung zum Darlehen erklärt der Darlehensnehmer sich auch damit einverstanden, eine monatliche Rate an den Hypothekengeber zurückzuzahlen.

Hypothekenzinsen – das große Thema

Beim Abschluss einer Hypothek dreht sich zunächst alles um den Hypothekenzinssatz, den der Anbieter verkaufen möchte. Dieser Zinssatz legt den monatlichen Rückzahlungsbetrag fest. Sie sollten also stets nach der niedrigsten Zinsrate suchen, da Ihnen dies bares Geld spart.

Wie man die besten Hypothekenzinsen erreicht

Aber wie finden Immobilienkäufer die besten Konditionen für eine Hypothek? Hier sind einige tolle Tipps.

  • Kreditwürdigkeit festigen: Egal, ob Sie online oder bei Ihrer Hausbank ein Hypothekendarlehen beantragen, stets wird Ihre Kreditwürdigkeit ins Spiel kommen. Daraus leitet die Bank ab, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie rechtzeitig jeden Monat zahlen. Eine ausgezeichnete Schufa in Deutschland wird Ihnen helfen, die besten Zinssätze zu erhalten, da die Kreditgeber mehr Vertrauen in Sie haben werden. Damit Ihre Schufa sauber bleibt, zahlen Sie pünktlich, machen Sie keine Schulden und verwenden Sie nicht zu viele Kreditkarten.
  • Eigenkapital: Wenn es darum geht, Ihr eigenes Haus zu kaufen, dann brauchen Sie so viel Eigenkapital wie möglich und nehmen eine Hypothek für den Rest auf. Sie sollten versuchen, eine große Summe alleine aufzubringen. Dies wird Ihnen helfen, Zugang zu besseren Hypothekenzinsen zu erhalten, da Ihre Kreditgeber Sie als geringeres Kreditrisiko sehen.
  • Einkaufen: Obwohl es die einfachste Option zu sein scheint, zu Ihrer lokalen Bank zu gehen, ist dies nicht immer die beste Idee. Bevor Sie mit Ihrer Hausbank sprechen, sollten Sie auch online auf verschiedene Hypothekenmakler schauen. Sie werden überrascht sein über die Bandbreite der Angebote, die Ihnen verschiedene Hypothekenzinsen ermöglichen. So können Sie schnell sehen, wo es den niedrigsten Zins gibt, und diesen dann ggf. beantragen.
  • Betrachten Sie den Festzins: Aktuell sind die Zinssätze für Hypotheken in Deutschland eher niedrig und liegen bei durchschnittlich rund 1 – 2 %. Auch Festzinsgeschäfte werden immer beliebter. Dabei stimmen Sie einem festen Zinssatz über den Zeitraum dieses Hypothekenabkommens zu.

Der Vergleich ist entscheidend

Die Suche nach dem richtigen Deal geht Hand in Hand mit dem Vergleich, wo es das beste Angebot gibt. Allerdings ist es sehr zeitaufwendig, alles selbst zu recherchieren. Wer einen unabhängigen Finanzberater beauftragt, zahlt für diesen oftmals viel Geld. Als Alternative dazu gibt es inzwischen eine Online-Vergleichswebsite für Hypotheken. Dort sind nicht nur die besten Hypothekenzinsen, sondern auch die Besten-Broker-Bonusangebote aufgelistet. So findet sich dort beispielsweise auch der eine oder andere ausgezeichnete Pfandkredite Vergleich.

Den besten Tarif finden

Wer den Hypothekenanbieter findet, der den niedrigsten Zinssatz gewährt, senkt seine monatlichen Rückzahlungen erheblich. Das heißt, er kann insgesamt Geld sparen. Der Online-Vergleich ist also der beste Weg, um den richtigen Anbieter zu finden und das optimale Geschäft abzuschließen.

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Verwaltungsrat Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Verwaltungsrat
Gast

Anfang Dezember erscheint das Buch “So wird der deutsche Bürger diskret entsorgt”. im publi-Verlag. Jeder potentielle Häuslebauer sollte das Buch lesen und sich darüber informieren, welche Risiken und Möglichkeiten die “klassische Bankenfinanzierung” bietet. Ein Auszug: “….. Haben Sie sich eigentlich nie gewundert, warum dort (im Grundbuch) Zinsen eingetragen sind, die 3 bis 4 mal höher sind als die vereinbarten Kreditzinsen im Kreditvertrag? Ich muß gestehen, es auch nicht gewußt zu haben, bis ich erfuhr, daß der im Grundbuch eingetragene Kredit keinerlei Beziehung zum Immobilienkredit (der BIZ) hat. Dieser wird nämlich unter Berücksichtigung der „Wirtschaftskraft des Kreditnehmers“ frei und völlig willkürlich… Read more »