Der unheilbare Riss im linken Lager

Faust der Kommunisten / Quelle:Pixabay, lizenezfreie Bilder und Grafiken, open library: https://pixabay.com/de/f%C3%A4uste-himmel-rot-schwarz-kampf-311162/ Faust der Kommunisten / Quelle:Pixabay, lizenezfreie Bilder und Grafiken, open library: https://pixabay.com/de/f%C3%A4uste-himmel-rot-schwarz-kampf-311162/

 

Geht die SPD bei der Bayern-Wahl unter? Die berechtigte Angst um die Aufrechterhaltung eines solidarischen Sozialstaats zerreißt das linke Spektrum dauerhaft.

Die deutliche Kritik aus den Reihen der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen“ an der Migrationspolitik der aktuellen Regierung sowie an der mehrheitlich auf linker Seite verbreiteten No-Border-Ideologie verdeutlicht die Erschütterung im bisherigen Gefüge der deutschen Parteienlandschaft. Es ist die berechtigte Angst um die Aufrechterhaltung eines solidarischen Sozialstaats, der nun auch immer offener zu einem Riss im linken Spektrum führt. Der Absturz der SPD, in der jeder Versuch einer kritischen Diskussion der Politik der offenen Grenzen abgewürgt wird, zu einer Partei allenfalls mittlerer Größe im Westen und zu einer Kleinpartei im Osten zeigt, dass die Wählerschaft sehr wohl begriffen hat, welche Konsequenzen der globale Traum der Eliten haben wird.

Interessant auch, wie sich die Berliner Tageszeitung „Tagesspiegel“ in ihren Beiträgen verheddert hatte, wenn es um Kritik an Kritikern der Globalisierung geht.[1]

Der AFD-Politiker Gauland hatte in einem „Premium“-Beitrag der FAZ (Bezahlschranke)[2] u. a. geschrieben, dass sich im Zuge der Globalisierung nach dem Ende des Ost-West-Konflikts eine neue urbane Elite gebildet habe bzw. könne man auch von einer neuen Klasse sprechen:

„Zu ihr gehören Menschen aus der Wirtschaft, der Politik, dem Unterhaltungs- und Kulturbetrieb – und vor allem die neue Spezies der digitalen Informationsarbeiter. Diese globalisierte Klasse sitzt in den international agierenden Unternehmen, in Organisationen wie der UN, in den Medien, Start-ups, Universitäten, NGOs, Stiftungen, in den Parteien und ihren Apparaten, und weil sie die Informationen kontrolliert, gibt sie kulturell und politisch den Takt vor. Ihre Mitglieder leben fast ausschließlich in Großstädten, sprechen fließend Englisch, und wenn sie zum Jobwechsel von Berlin nach London oder Singapur ziehen, finden sie überall ähnliche Appartements, Häuser, Restaurants, Geschäfte und Privatschulen. Dieses Milieu bleibt sozial unter sich, ist aber kulturell „bunt“.“

Im verminten Gelände

Alexander Gauland argumentiert nun, dass die Anbindung der neuen Klasse an ihre ursprünglichen Heimatländer nur noch sehr schwach sei. Oder anders ausgedrückt: Nach Gaulands Meinung ist diese von ihm postulierte „globalistische Klasse“ im Grunde indifferent gegenüber den Anliegen der nicht global ausgerichteten Menschen in den verschiedenen Wohngebieten des Planeten, die an einer No-Border-Politik der ungebremsten Zuwanderung kein Interesse haben können.

In einem kleinlichen Akt journalistischer Haarspalterei wird er für seine Äußerungen von Autoren des „Tagesspiegels“ kritisiert, es seien durchaus Anklänge an eine Rede Adolf Hitlers von 1933 vor Siemensarbeitern auszumachen. Damit ist man inhaltlich auf die Argumente Gaulands nicht eingegangen, sondern hat ihm (argumentum ad hominem) eine Nähe zu Argumentationsstrategien des Nationalsozialismus unterstellt. Das Problem an dieser Kritik war nur, dass man Alexander Gauland höchstens vorwerfen könnte, sich zu eng an einen Text des linken Autors Michael Seemanns gehalten zu haben, der schon 2016 einen Beitrag über die Entstehung der neuen „globalen Klasse“ in positiver Sicht veröffentlicht hatte – und zwar im „Tagesspiegel“.[3]

In diesem verminten Gelände hat nun ein dezidiert linker Autor, der mit der Sammlungsbewegung „Aufstehen“ sympathisiert, gewagt, die von links eingeforderte Öffnung der Grenzen für alle infrage zu stellen. Die Rede ist von dem Journalisten und Autor Paul Schreyer, der schon einige Bücher zu Politik und Gesellschaft geschrieben hat und sehr oft im Online-Portal Telepolis veröffentlicht.

Hier ist auch am 10.10.2018 sein Beitrag „Warum der “Kampf gegen rechts” die Gesellschaft weiter spaltet“ erschienen.[4]

Paul Schreyer wundert sich über Floskeln in linken Manifesten, die z. B. lauten: “Wir lassen nicht zu, dass Sozialstaat, Flucht und Migration gegeneinander ausgespielt werden.” Und es stellen sich ihm Fragen:

„Wie soll “nicht zugelassen” werden, was längst geschieht – dass die Ärmsten der Gesellschaft gezwungen sind, mit einer wachsenden Zahl von Flüchtlingen immer härter um schlecht bezahlte Jobs und billige Wohnungen zu konkurrieren? Wie konkret sollen sich, hier und heute, nicht in ferner Zukunft, offene Grenzen mit einem funktionierenden Sozialstaat vertragen? Und wer ist schuld an der massiven Zuspitzung dieses Konfliktes in den vergangenen Jahren? Tragen dafür tatsächlich nur Hetzer mit rechtsradikalen Parolen die Verantwortung?“

Es geht um den Kampf der Armen gegen die Reichen

Zu diesen Fragen stellt Schreyer vier Thesen zu Faschismus, Flüchtlingskrise und offener Gesellschaft auf. Schreyer ist – so seine vorgezogene 3. Thesen – überzeugt, hier der üblichen ökonomisch-gesellschaftlichen Analyse der marxistisch ausgerichteten Linken folgend, dass das derzeitige Wirtschaftssystem, das heutige „System schrankenloser Geldanhäufung, in dem alles zur Ware wird“, selbst eng mit dem Faschismus verwandt sei. Der Faschismus spuke in vielen Köpfen, nicht nur in Sachsen, sondern vor allem in den internationalen Zentren des Finanzsystems.

Er geht von zahlreichen Gemeinsamkeiten von rechtsradikalem Totalitarismus und modernem Neoliberalismus aus. Von diesem Standpunkt aus gesehen, ist der derzeitige „Kampf gegen rechts“ oberflächlich und bestenfalls gut gemeint. Er überlagert nach Schreyers Meinung den eigentlichen, tieferliegenden Kampf der Reichen gegen die Armen innerhalb der bestehenden maßlosen und zerstörerischen Wirtschaftsordnung.

In seinen anderen Thesen (1, 2 und 4) formuliert Schreyer eine ins Mark treffende und für die Linken geradezu beschämende Kritik an einer von linker Seite unterstützten Politik der Grenzöffnung für alle.

Seine 1. These postuliert:

Gegen rechts zu sein, behandelt Symptome, keine Ursachen.

Laut Schreyer kranke die derzeitige Debatte in weiten Teilen an verstörend totalitären Denkmustern: Gegner einer unbegrenzten Zuwanderung seien im Kern irrational verängstigte Ausländerfeinde. Diese müssten ihre Rückschrittlichkeit nun endlich überwinden und “dazulernen”, dass Zuwanderer, und zwar völlig egal wie viele, immer eine Bereicherung seien. Wer diesen Lernschritt nicht gehen wolle, der gehöre nicht zur Gesellschaft, mehr noch: dem müsse man am besten den Mund verbieten. Dieser Versuch, eine Spaltung der Gesellschaft mit noch mehr Spaltung und Ausgrenzung zu überwinden, ist hochgradig schizophren, undemokratisch, dogmatisch und gefährlich. Wird er von Regierungs- und Elitenvertretern aktiv unterstützt, so darf man Absicht unterstellen – also den Willen zu einer weiteren Spaltung, um von den tieferliegenden Problemen abzulenken.

Man darf gespannt sein, ob man Paul Schreyer demnächst im linken Spektrum als Verschwörungstheoretiker brandmarken wird, da er hier den aktuellen Funktionseliten unterstellt, den „Kampf gegen Rechts“ als Ablenkung von den tieferliegenden Probleme zu führen.

In These 2 (Flüchtende, die es bis an die EU-Außengrenze geschafft haben, sind nicht „mehr wert“, als die Zurückgebliebenen in den Elends- und Kriegsgebieten der Welt) unterstellt Schreyer der No-Border-Linken eine „extreme Fokussierung“ auf die in Europa ankommenden Flüchtlinge, die offenbar die Abermillionen, die es erst gar nicht nach Europa geschafft haben aus den Augen geraten lässt. Das ergibt laut Schreyer aber keine tragfähige Lösung:

„Es ist eben gerade keine vernünftige Lösung für die drängendsten Probleme der Welt, wenn die reichsten Länder unbegrenzt Flüchtende aus armen Ländern aufnehmen. Es ist noch nicht einmal eine gerechte Lösung. Das Problem liegt tiefer.“

In seiner 4. und letzten These (Mit Existenzangst sieht die Welt anders aus) wirft er den linken Unterzeichnern von Manifesten und Demonstrationsaufrufen, die in aller Regel sehr viel besser abgesichert sind als der Durchschnitt der Bevölkerung, schlichtweg Ignoranz der wirklichen Probleme vor:

„Wenn die relativ besser Abgesicherten propagieren, die Menschenrechte seien “unteilbar” und das vor allem auf Flüchtlinge beziehen, dann fragen diejenigen Menschen, die unter konkreter Existenzangst leiden, wo eigentlich die Solidarität mit den Armen im eigenen Land bleibt.“

Getrennte Welten

Paul Schreyer konstatiert eine fortschreitende Spaltung der Gesellschaft, die sich noch dadurch vertiefen würde, dass die sozialen Schichten, nicht nur in den Internet-Filterblasen, zunehmend getrennt voneinander leben würden und kaum direkten Kontakt zueinander hätten. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass vom Kampf der Reichen gegen die Armen innerhalb einer ungerechten Weltordnung „viele der relativ besser Abgesicherten, ob nun rechts oder links stehend, aber weiterhin nichts wissen wolen“.

Von einem Riss im linken Lager wurde anfangs gesprochen. Er wird breiter und tiefer werden. Es ist ein Riss, der nicht mehr heilen wird.

 

Anmerkungen

[1] https://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-gastbeitrag-in-der-faz-hat-gauland-hitler-paraphrasiert-oder-aus-dem-tagesspiegel-abgeschrieben/23172452.html

[2] http://www.faz.net/social-media/instagram/alexander-gauland-warum-muss-es-populismus-sein-15823206.html?premium

[3] https://www.tagesspiegel.de/politik/die-globale-klasse-eine-andere-welt-ist-moeglich-aber-als-drohung/14737914.html

[4] https://www.heise.de/tp/features/Warum-der-Kampf-gegen-rechts-die-Gesellschaft-weiter-spaltet-4183688.html

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email

96
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
18 Comment threads
78 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
20 Comment authors
AniceadragaoNordestinoGreenhoopZitroneGreenhoop Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Gottseidank leben wir in der Wendezeit. Dann wird dies Alles ja nicht mehr so lange andauern.

waltomax
Gast
waltomax

Von selber kommt da nichts, außer einem Zusamenbruch mit letztlich unkontrollierbaren Folgen. Auch seitens der “Elite” nicht zu handeln.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Die LINKEN haben sich selbst ausgetrickst, oder sogar ad absurdum geführt – denn die einst “sozialistische Internationale” genannte Globalisten-Sekte von heute – kann nicht ALLE Grenzen öffnen & gleichzeitig die gewaltsame UMVERTEILUNG per Gewalt-Monopol des Staates STEUERN!
.
Schön REDEN kann die Wagenknecht ja – aber für’s DENKEN ist das Hirn zu flach – und wenn’s an’s HANDELN geht, dann kommen NOT & ELEND dabei heraus, wie wir das von LINKEN seit ihrer Entstehung gewöhnt sind . . . !

waltomax
Gast
waltomax

@KBM Gerade Ihnen hätte ich mehr Hirn zugetraut. Die “Parteien” bilden vorgerfertigte Meinungen und Positionen, wie Schubladen in einem “System-Kasten”. Da kann man sich dann seine Schublade aussuchen und nachblöken, was andere vorgekaut haben. Mit animierten Pseudodebatten wird der Dumpfpürger so beschäftigt, bleibt aber im Kasten, also im gewünschten System. Wer hier immer noch mit den Kategorien von links und rechts rumschwätzt, der ist doof! Vielleicht leistet man sich mal eine Position außerhab des Tellerrandes, also außerhalb des verordneten Kontextes? Dezentrale Bürgergesellschaft löst die Probleme an der Basis und braucht keine Dummschwätzer in irgend einer problem- und realitätsfernen Zentrale. Es… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Hallo Walto, . Wenn mir die BAYERISCHE Schublade, auch RECHTS oder CSU genannt – besser gefällt als die BREMER Sozi-Schublade, auch LINKS oder SPD genannt – dann sollten Sie bitte NICHT vergessen, daß Bremen die Heimat meiner Großeltern & Eltern war, wo auch ich nach dem Krieg geboren wurde & aufwuchs, und BAYERN meine Wahl-HEIMAT in Deutschland wurde. wo ich immerhin schon seit 1970 zu Hause bin. . Und Sie sollten NICHT vergessen, daß ich genau aus den von IHNEN genannten Gründen ein NICHT-Wähler aus Überzeugung bin! . Ich wäre gern ein Scientologe geworden – weil ich… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Bei TE gibt es eine Wahlwette. Ich frage mich wer wählt die Grünen? Kann es nicht glauben. Die Rot/Grünen Parteien sind nicht wählbar. Aber das Ergebnis sagt etwas anderes. Auch bei dieser Wette:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/in-belgien-und-luxemburg-wird-auch-gewaehlt-und-stand-der-wahlwette-bayern/

Nach einem weiteren Tag nun der vierte Zwischenstand zur TE-Wahlwette Bayern.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Es ist ja eine Wette. Aber das so mancher meint die Grünen ständen so gut da. Das man sie so hoch einschätzt kann ich nicht glauben.

Barbara
Gast
Barbara

Die Grünen stehen nicht gut da, mit diesen Umfragen will man dem Wähler nur sagen, ihr könnt machen was ihr wollt, wir gewinnen immer!, also , besser die “Alten” wählen!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
GRÜN ist das Programm der Globalisten-Sekte – GRÜN, das ist der TIEFE STAAT – GRÜN, das ist GEHEIME Wahl-Unterstützung aus Langley von der CIA, aus Tel Aviv, aus Paris & London . . .
.
GRÜN IST DIE TOTALE ENTMÜNDIGUNG DES BÜRGERS!

Wayne Podolski
Gast

Die Bayern mögen ja tüchtige Leut’ sein, aber es gibt sicherlich viele drunten, die den afrikanischen Migranten dem Weißwurst zuzelnden, Haxen verschlingenden, Weizenbier vertilgenden, Lederhosen tragenden und Blasmusik hörenden Bayern vorziehen.

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie lange verboten. Geht ruhig wählen, das Ergebnis steht schon seit langer Zeit fest.
Da kannst Du auch zu Hause bleiben, das Ergebnis ist das Selbe.

waltomax
Gast
waltomax

Weg mit den Parteien! Pars (der Teil) geht auf die Ständegesellschaft zurück und unterstellt die Notwendigkeit einer Klassenvertretung in einem Parlament. Das Schema von Linken, Zentrum (oder Mitte) und Rechten hat sich bis heute erhalten. Im Zuge der Industrialisierung haben sich das Kapital und die Arbeit als Gegenpole herausgebidet, was sich bis heute im Spektrum der Parteien niederschlägt. Der scheinbare Gegensatz und Interessenkonflikt zwischen Arbeit und Kapital ist bis heute nicht überwunden und gelöst. Obwohl von beiden Seiten fälschlicherweise ein immerwährendes Wirtschaftswachstum und unbegrenzte Ressourcen unterstellt werden, begreifen sich beide “Parteien” nicht als zwei Seiten derselben Medaille. Brächen die Strukturen… Read more »

hubi Stendahl
Gast
hubi Stendahl

@waltomax … Der scheinbare Gegensatz und Interessenkonflikt zwischen Arbeit und Kapital ist bis heute nicht überwunden…” Diese Spaltung ist das Spiel der Eliten. Damit waren sie seit 3000 Jahren erfolgreich, warum nicht auch heute? Vor einem weitgehenden Aufheben dieses “scheinbaren Gegensatzes”, wie Sie es treffend ausdrücken, gehört das VERSTEHEN, nicht die AUFHEBUNG. Gegensätze kann man nicht gänzlich eliminieren. Sie sind auf allen Ebenen Teil unserer Natur und Grundlage aller Entwicklung; man kann sie aber verstehen und damit zum Ausgleich führen. Das unterscheidet Menschen von rein programmatisch agierenden Lebewesen in unserer Realität. Heutiges Beispiel: Der geistige und körperliche Zwerg Heiko Maas… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Heiko Maaslos: . “Wir lassen uns nicht spalten – von rechten Populisten schon gar nicht.” . DAS ist angewandte PSYCHOPATHIE vom Feinsten! . Es sind echte PSYCHOPATHEN – deren untrügliches ERKENNUNGS-MERKMAL, wie zum Beispiel auch ein eigener Finger-Abdruck, oder die eigene DNA als jeweils echte BEWEISE taugen – die jeweils die (unschuldigen) ANDEREN, ihrer EIGEN Verbrechen beschuldigen! . Einfach gesagt: . Ich begehe vorsätzlich ein Verbrechen – und schiebe dieses Verbrechen ebenfalls vorsätzlich – einem völlig unbeteiligten UNSCHULDIGEN in die Schuhe! . KLARER WIRD SICH EIN ECHTER PSYCHOPATH NIEMALS ZU ERKENNEN GEBEN – ALS DURCH… Read more »

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

@Waltomax, ein scheinbarer Gegensatz kann nicht überwunden werden, da er ja nicht existiert. Insofern ist nicht deutlich, was Sie ausdrücken wollten.

Ihr “Weg mit den Parteien!” findet meine Unterstützung, wobei wir uns wahrscheinlich über weiteres nicht einig sind. Aber was Parteien in diesem Lande angeht, machte Prof. Kerber während der Fragerunde nach einem recht neuen Vortrag (DEXIT – Deutscher Austritt aus der EU – Prof. Markus C. Kerber – Vortrag und Diskurs) eine Anmerkung, der wir vermutlich beide zustimmen:

waltomax
Gast
waltomax

Der Gegensatz zwischen Arbeit und Kapital ist deswegen scheinbar, weil deren politische Vertretungen letztlich ein Monopol anstreben. Im Sozialismus das Staatsmonopol, im Neoliberalismus das Privat-Monopol. Beides ist ausbeuterisch und naturzerstörend. Egal, welches Variante siegt, sie bleibt Ausdruck ein und desselben Systems. Das System ist in jedem Falle hierarchisch und kann nur durch einen dezentralen Ansatz (heterarchisch) verändert werden. Hoffentlich ist jetzt deutlich, was zu kritisieren ist und welche Alternativen nötig seind, die am Fundament der bestehenden Ordnung ansetzen.

fofo
Gast
fofo

Mit dem Austritt aus der EU wuerde Deutschland Europa einen grossen Gefallen tun, leider nicht zu erwarten.

Aspasia
Gast
Aspasia

Ich will mich hier nicht auf einen Diskurs mit Schreyer und seinem verschwurbelten “Kampf gegen rechts” einlassen. Die Gefahren für Europa und unser Land gehen – für jeden sichtbar – von einer global agierenden kapitalintensive Kaste aus, die rücksichtslos für sich requirierend alles Bestehende zerstört und mit dem Rest der Bevölkerung nur noch soviel zu tun hat, auf Kosten dieser zu leben. In diese Richtung zielt auch der Globale Migrationspakt (damals noch nicht bekannt.) Hierbei spielt der Islam und die Islamisierung Europas für diese global agierende Kaste eine entscheidende Rolle in Richtung weiterer Zerstörung Alt-Europas. Gauland hat das ganz richtig… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Die AfD ist keine und Gauland auch nur ein Systemling. “Divide et impera” läßt
viele Spielarten zu. Auch die scheinbare Fragmentierung der Rechten.

In Wahrheit sammeln die Rechten nur unter unterschiedlichem Banner die Kartofeln ins weltanschaulich im Wesentlichen gleiche Körbchen.

Den gebotenen Systemumbau von der Basis (dezentrale Gesellschaft der Bürger) geht keiner an, weil er sich ja nicht den Ast absägen will, auf dem er sitzt. Die Diäten sprudeln!

Was schreibt der kritische Bürger im Zeichen des nötigen Kontextwechsels auf seinen Wahlzettel?

“KEINER VON DENEN!”

vier
Gast
vier

@Waltomax: “Was schreibt der kritische Bürger im Zeichen des nötigen Kontextwechsels auf seinen Wahlzettel?”
“KEINER VON DENEN!”

Richtig?

Und, was dann?:
Alles bleibt, wie es ist- Status Quo bleibt den Eliten erhalten. Wenn keiner mehr zur Wahl geht, lassen sie “Zwangswählen” und “Fälschen”- solange bis u. wie es ihnen passt- ein weiterer Schritt in die Diktatur.

Systemsinn gegen Systemsinn ergibt Sinn: Wähle den Protest oder Denkzettel und bekämpfe die so “Gewählte” (Partei, Regierung) gleich wieder mit unablässigen Forderungen zu Volksentscheiden & direkter Demokratie, Anarchie.

“Untätigkeit ist sündhaftes Tun” H.P.B. Wege der Stille

waltomax
Gast
waltomax

Wie Widerstand auch aussehen kann

Hier in meinem Dorf ist man energieautark. Es gibt ein Blockheizkraftwerk, Gemeindegründe zur Selbstversorgung aber leider noch keine Genossenschaftswohnungen.

Wer über das, was seine Existenz sichert, selber verfügt, ist frei. Er kann jeden Machtanspruch von außen abweisen.

Widerstand durch Kontextwechsel! Man untergräbt das System an der Basis.
Wer sich IM System auseinandersetzt, bleibt auf der gewüschten Spur und spielt nach DEREN Regeln.

Man kann an der Basis Fakten schaffen, welche “die oben” praktisch entmachten.

Aspasia
Gast
Aspasia

Korrektur: kapitalintensiven Kaste

waltomax
Gast
waltomax

Kapitalintensive, ressourcenraubende und naturzerstörende Parasi…-Kaste

Aspasia
Gast
Aspasia

Korrektur: kapitalintensiven Kaste

ich schließe mich hierbei weitgehend den Äußerungen von Ralf Dahrendorf an, der sich schon vor Jahren mit dem Problem der globalen Kaste beschäftigt hat.

asisi1
Gast
asisi1

Ja, wir müssen schwer bezahlen für das Politiker -und Beamtenpack das uns diesen Mist eingebrockt hat. Es wird Zeit das die ihre Strafe bekommen!

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Welche Strafe, von wem ? So lange das Pack sich Alles gefallen läßt wird der Strick immer weiter zusammen gezogen. Demnächst kommt nun die lange geleugnette PKW Maut, es ist Alles schon im Schatten der Fußball – WM
der Flüchtlingswelle bzw. in deren Tumult installiert wurden. Die blau grünen Seulen auf den B-Straßen sind die Messstellen und die neuen Blitzerfallen.
** Mit mir wird es eine PKW Maut nicht geben ** dieses Kanzlermonster hat schon wieder gelogen.
Ihr glaubt dieser FDJ Schranze wahrscheinlich jedes Wort. ???

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Der Apologet der neuen parasitären Kaste, sozusagen das Sinnbild dieser unglaublich arroganten Figuren ist Herbert Grönemeyer.
Quatscht den Armen der europäischen Völker aus dem Londoner Nobelviertel heraus vor, dass sie sich gefälligst mit sämtlichen Glücksrittern dieser Welt zu verbrüdern hätten und singt neuerdings türkisch.

Erfüllungsgehilfe der Weltverderber, ins Gutmensch-Mäntelchen gehüllt. Feine Häppchen kauend und auf Damast gebettet, geistig zu verfettet, die wahren Zusammenhänge zu begreifen.
Hinterlist mag ich ihm nicht unterstellen. Zu satt verblendet eben.
Was geht mir dieser Heini auf die Nerven!

waltomax
Gast
waltomax

Rinks gleich lechts Man kann das TOTALE Versagen aller Parteien exemplarisch am Müncher Immobilienmarkt festmachen. Viele junge Familien können sich keine Mietwohung in München mehr leisten. Eine 85qm – Eigentumswohnung im Süden von München kostet wahnsinnige 900 000 Euronen. Käufer und Preistreiber sind Spekulanten sowie Heuschrecken wie black rock. Die SPD war in München über Jahrzehnte am Ruder. Die CSU regiert Bayern fast seit Ende des II. Weltkrieges. Diese Kackparteien haben als korrupte Systemorganisationen Verhältnisse geschaffen, in denen ein Normalbürger in München nicht mehr überleben kann!!! DAS sind die Fakten. Da lasse ich mich doch nicht mehr mittels animierter Wahlkampfdebatten… Read more »

Saxoniae
Gast
Saxoniae

Die GRÜNEN ??? Sind doch vom tiefen Staat erschaffen worden. Nur mal das Hirn anstrengen und kurz darüber nachdenken, verschiedene Fakten betrachten und schon weis man wo es lang geht. Grün ist angesagt, sobald es um Erneuerung von Autos, Industrieanlagen und all dem Photovoltaik Stuss geht. Der Turnschuh/Taxifahrer sitz oder sitzte im Aufsichtsrat von BMW die beiden blondierten Dummpratzen im Vorstand haben nicht mal eine abgeschlossene Ausbildung, und mit so etwas wollen sie einen Staat welchen sie früher bekämpft haben regieren. Hier entscheiden höhere Gewalten und nicht Wahlen. Diese ganzen Leute sind de fakto nicht wählbar, dumm, verlogen, hörig und… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/zur-bayernwahl-offenbart-habeck-sein-verstaendnis-von-demokratie/

———————————————————–
Bleibt nur zu hoffen das bei den Bayern nich gänzlich Hopfen und Malz verloren ist.

waltomax
Gast
waltomax

Ein wenig zu kurz gehopst?

Die Grünen haben ihre historischen Verdienste. Sie haben das Umweltthema in die Politik eingeführt.

Die Grünen von heute sind nicht mehr die von damals (Petra Kelly et al.).

Heute sind die Grünen eine angepasste Systempartei und völlig korrumpiert.

Sie haben zudem den Krieg gegen Jugoslavien wesentlich unterstützt.

Jetzt ist die Partei konzeptionell und personell am Ende und ebenfalls nicht wählbar.

waltomax
Gast
waltomax

@SPD: Der Grund Eures Unterganges!

Abwandlung eines Christuswortes:

“Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht dem Volk dienen und dem Mammon.”

…Und Ihr hängt dem Mammon an, wie ihr das Volk verachtet!

SPD = Verräterpartei. Deshalb geht Ihr VERDIENT unter.

vier
Gast
vier

“Und ab Morgen gibt’s in die Fresse” gelle, Frau Nahles- so richtig nach ihrem Niveau- eben ihre politische Grund-Haltung. Das findet der Bürger “toll” an der SPD- “toll”, wie Tollwut?
Und “der Maaßen (kann auch ein X-beliebiger “Drecks-Fascho-Nazi-Pimmel” aus Sachsen sein, egal er muss weg”- warum, spielt keine Rolle. Er muß weg, weil alles, was nicht SPD ist, weg muß?
Und “wir tragen Rot, Rot, Rot”- reimt sich so schön auf Tod, wie Verrat auf Sozialdemokrat.
Eine Partei, wie aus einem Guss.

vier
Gast
vier

J.W.v.G. Faust erster Teil (1808), Kneipe, wörtliches Zitat:

“Altmayer
Der Schmerbauch mit der kahlen Platte!
Das Unglück macht ihn zahm und mild;
Er sieht in der geschwollnen Ratte
Sein ganz natürlich Ebenbild.”

Man-war der Göthe ein Genie, der kannte das Heute und Hier schon vor über 200 Jahren, wobei ich aber denke, dass sich der Peter von der CDU mit einem ei schreibt- quasi wie Schlaumeier und nicht, wie im Faust mit aye , so wie er’s immer zur “Mutti” sagt.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wenig beruhigende Aussichten.
Lesenswerter Beitrag von Willy Wimmer:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/karthago-an-isar-und-inn-bayern-ist-im-interesse-der-globalisten-zu-zerstoeren-von-willy-wimmer-a2672907.html

Abrasax
Gast
Abrasax

Ich wähle keine Fäuste, das ist schon mal vollkommen klar.
Auch die Fäuste der AfD wähle ich nicht, Fäuste werden nicht gewählt.
Ich stehe ein für eine konstruktive, agile und freie, entwicklungs-freudige Volksgemeinschaft im Sinne der kosmischen Schöpfungs-Kräfte.

Es ist mir nicht möglich, einer Partei sozusagen einen Blanko-Scheck für deren Aktivitäten auszustellen. Denn das was wir in der Wahl-Urne zu Grabe tragen, ist nichts anderes als das. Der Beweis für meine Behauptung ist zum Beispiel die Äußerung von Schäuble, der gesagt hat, daß eine gewählte Partei auf jeden Fall nicht die Verpflichtung hat, ein gegebenes Wahlversprechen auch einzulösen.

Einen Blanko-Scheck bekommt von mir niemand!

waltomax
Gast
waltomax

“…im Sinne der kosmischen Schöpfungs-Kräfte.”

Wie sehen diese Kräfte aus, wie sind sie ggf. zu benennen und zu welchem Weltmodell fügen sich diese?

Abrasax
Gast
Abrasax

Ich nenne dieses Weltmodell nur noch möglichst allgemeingültiges kosmsisches Weltmodell. Modell, dieses Wort finde ich hier eine sehr gute Wahl. Wir müssen uns nicht über die Exaktheit und die Vollständigkeit des Modells streiten und können stattdessen ganz neue Wege finden, damit umzugehen. Meiner Überzeugung nach, sollten wir in vielen Dingen fast vollständig umdenken um zu verstehen, was die Kosmischen Schöpfungskräfte sind. Ein Beispiel: Wenn wir heute ein Wort aussprechen, so haben wir dabei die Absicht, damit einen Gedanken auszudrücken, der seinen Ursprung im Gehirn hatte. Wenn wir einen Text aus Worten lesen, so wollen wir meistens Zugriff auf ein Kopf-Wissen… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Abrasax Am Anfang war nicht der big bang, sondern am Anfang war das Wort. Die Entstehung des menschlichen Bewusstsein ist eng mit der Sprachentwicklung verknuepft. Wen es interessiert der kann sich mit den aelteren Theorien von Julian Jaynes beschaeftigen. Noch vor 3000 Jahren lebten die Menschen in einem vorbewusstseinsartigen Zustand und ihre Handlungen waren durch vorwiegend rechtshirnig vermittelte Eingebungen “der Goetter”, auditorische und visuelle Halluzinationen, bestimmt. Mit der Entwicklung der Schriftsprache und der zunehmenden Komplexitaet der Gesellschaften hat sich die Dominanz der Gehirnhemispheren nach links verschoben, was nicht heisst, dass der Einfluss der rechten Hemisphere im Sinne des ganzheitlichen Denkens,… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

@fofo: in den Schriften steht: IM Anfang war das Wort. Das habe ich früher auch nicht genau genug gelesen, es macht jedoch sehr wohl einen Unterschied, ob es heißt IM Anfang, oder AM Anfang, denn IM Anfang bedeutet, daß es etwas gab, bevor es das Wort gab. Sie haben allerdings völlig Recht: Am Anfang war NICHT der Big Bang, aber auch nicht das Wort. Die Archäologie beweist doch sehr schön, daß es schon weit vor 3000 Jahren Hochzivilisationen gab. Können wir uns vorstellen, daß Städte und Kultplätze mit einem vorbewußtseinsartigem Zustand des Menschen gebaut werden konnten? Also ich kann das… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Abrasax Es gibt schwache und starke Formen und Definitionen der Halluzination, einen kontinuierlichen Uebergang von Ideen, zu Illusionen, zu als krankhaft betrachteten Zustaenden wie der Schizophrenie. Sie koennen die permanente Entstehung von Gedanken bei sich selbst beobachten, allerdings erst wenn diese ins Bewusstsein treten, sie formen sich aber nachweislich eine halbe Sekunde frueher in einem kooperativen Prozess aus primaeren sensorischen Einfluessen, hiermit verbundenen koerperlichen Empfindungen, Emotionen, Erinnerungen, usw. Waehrend ein einzelner Schizophrener weggesperrt wird gibt es Phenomene der Massenpsychose. Kleingruppen, die durch gemeinsame Halluzinationen gesteuert wurden konnten durchaus friedlich sein, Herr Stendahl hat frueher mal auf die Essener hingewiesen. Konflikte… Read more »

vier
Gast
vier

@Abrasax: “Eigentlich ist ein Wort die Umsetzung eines Willen…..” Die Umsetzung des Willens erfolgt beim Menschen über die Tat. Mit dem “Wort” allein, das ist so eine “Sache”- hohle, wohlfeile, verdrehte, schmutzige, berechnende, böse…u.s.w. Worte sind leider keine Seltenheit- wie auch das Wort von gewissen- u. prinzipienlosen Politmaden. Daher auch schon bei Jesus: An ihren Früchten (Taten) sollt ihr sie erkennen.” Nicht umsonst lässt Goethe in seinem Faust den Teufel ein Lob auf Worte sagen: “Schon gut! Nur muß man sich nicht allzu ängstlich quälen, Denn eben wo Begriffe fehlen, Da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein. Mit… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

@vier: Worte zu sprechen ist bereits eine Tat. Einen Gedanken zu denken, ist auch bereits eine Tätigkeit. Uns ist leider überhaupt nicht bewußt, welch gewaltige Aktion da Denken eines Gedanken und erst Recht, das Aussprechen eines Gedanken ist und welch eine Kraft und Dynamik darin steckt. Das ist uns überhaupt nicht bewußt. Wir stellen uns vor, das Aussprechen eines Wortes mit dem Mund sein nur eine räumlich übertragene Luftschwingung, die auch noch eine zeitliche Begrenzung hat, das ist aber nur zum winzigen Teil richtig. Sehr seltsamer Weise habe ich schon lange keinen populärwissenschaftlichen Artikel entdeckt, der sich mit der so… Read more »

vier
Gast
vier

@Abrasax: Willkommen in der Geheimlehre und bei Meister Eckhardt. Aber vergessen sie bitte nicht: Das können nur die verstehen, die es so fühlen und verstehen wollen. Auf *Gottes Wort* bezogen, gibt es im Glauben keinen Zweifel. Und: “Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott in ihm.” Joh. Nur der Mensch ist nicht Gott und des Menschen Worte sind nicht (immer) von göttlicher Eingebung- da gibt es noch die Politmaden u. Propagandaschleudern- und das große Gesetz des KARMA.

Abrasax
Gast
Abrasax

@vier: Danke für Ihre Antwort. Sie zitieren etwas, was für viele Menschen schwer zu verstehen ist. Ich weiß, daß es diesen Meister Eckhardt gab, aber gelesen habe ich bislang nichts von ihm. Sie zitieren aus der Bibel etwas über Glauben und Liebe, mit dem die Menschen zu Recht wenig anfangen können, einfach, weil es meiner Überzeugung nach falsch ist. Mit der Bezeichnung Gott fängt es schon an. Ich gehe heute davon aus, daß Gott eine Art Titel ist, der tatsächlich von vielen Wesenheiten in Anspruch genommen wird. Möglicherweise zu Recht, möglicherweise nicht zu Recht, wir werden das herausfinden. Es gibt… Read more »

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@Abrasax

Schaun Sie doch mal:

Abrasax
Gast
Abrasax

@pedrobergerac: danke für Ihre Video-Empfehlung. Gestern wollte ich mir den ersten Teil anschauen, aber nur einige Minuten habe ich davon ausgehalten. Es gibt eben viele Welt-/Lebensphilosophien. Die Philosophie, die dort im Video erklärt wird, kann ich nicht unterstützen, denn sie unterscheidet sich grundsätzlich von dem, wie ich die Welt wahrnehme. Ich mag auch dieses Matrix-Modell nicht, denn es entspricht nicht dem, was ich über das Leben kennenlernen durfte. Sicher, das Leben auf der Erde ist nur ein winziger Teil von dem, was wir schon hinter uns haben und erst recht, was wir noch vor uns haben, das erzähle ich doch… Read more »

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Erging es Buddha nicht genauso?
Als er den Samadhi Zustand erreicht hatte, erhob er sich von seinem Medidationsplatz am Ufer des Flusses und begann “zu leben”.
So wie in diesem Film:
Hacke Holz und trage Wasser.

Abrasax
Gast
Abrasax

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie es Buddha erging.
Ich bleibe gerne bei der ur-christlichen Lehre so weit mir dies möglich ist.

Wir Menschen sind bzw. können kosmisch Reisende sein.
Wir benötigen dazu keine Maschinen.
Diese Fähigkeit erfüllt jedoch keinen Selbstzweck sondern ist eingebunden in einen viel größeren Kontext in dem wir unsere Aufgaben erfüllen sollen.

Holz hacken und Wasser trage – umschreibt das gut.

vier
Gast
vier

Abrasax, grüße sie herzlich. Habe mit Interesse ihren behutsamen u. nach Erkenntnis tastenden Kommentar gelesen-gefällt mir wirklich, wie sie das sehen. Kleine Anmerkung dazu: Ihr: “Wir müssen gar nichts einfach stumpf glauben – gar nichts!” Ja und doch gehört auch immer in der materiellen Welt der Bezug dazu: *wem m ü s s e n wir nichts glauben und was* (dem falschen Hirten der Amts-Kirche und der Politik schon mal nicht viel), zumal die Alternative zum Glauben, das Wissen ist. Aber selbst das komplexeste Wissen basiert auf Glauben (u.a. die Evolutions-Theorie)- bitte vergessen sie dabei auch nicht die neusten Erkenntnisse… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

@vier: danke für Ihre Gedanken, sie haben natürlich Recht und ich habe mal wieder zu barsch und zu harsch formuliert. Das Vertrauen auch mitunter auf Vorschuß sozusagen gegenüber anderen Menschen und Wesen ist natürlich wichtig und hilfreich, aber Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nicht sehr einfach ist es bei Sachen, die weder kontrollierbar sind, oder sich jeder Logik entziehen, das gibt es auch. Wir werden also auf jeden Fall Fehler machen und wenn wir daraus lernen, so hat sich das Fehlermachen eigentlich immer sehr gelohnt, auch wenn es mal sehr weh getan hat. Ein Patentrezept für alle Menschen, wie… Read more »

vier
Gast
vier

@Abrasax: Nein, nein, nein nicht *zu barsch und zu harsch formuliert* – genau das trifft, ihr: *Es ist eine Irreführung der Kleriker und Theologen und sonstiger Experten, die behaupten, wir müssten irgend etwas glauben. Gar nichts müssen wir stumpf und idiotenhaft und herdenhaft und viehisch glauben wie angeblich blöde Schafe.* sehe ich ebenfalls so und schärfer noch: Was für Kirche, Bischoff und Pfaffen Wohl das Allerschlimmste ist: Es ist der, von Gott beseelte “Anarchist”. Mir ist egal, wie die mich nennen: DIE, die täglich mit dem Teufel rennen; DIE, die uns in Krieg und Hölle schicken, Während sie frömmelnd unsre… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

@vier: genau so wie Sie es schreiben, stimme ich überein. Es gibt kein wirkliches Getrenntsein und richtig klar wird uns das, wenn wir in der Anderswelt zu leben anfangen. Ich habe mich oft gefragt, ob das die Kleriker denn nicht wissen, gerade jene müssten es doch genau wissen. Ich verstehe nicht wirklich was diese Kleriker wollen, ich weiß nur, daß für mich das was diese tun, in vielen Teilen sehr schrecklich und sehr bösartig ist. Aber damit sollten wir uns nicht beschäftigen. Auf keinen Fall sollten wir meinen, daß jene Menschen, die heute seltsame Dinge tun, uns egal sein können,… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Sehr wesentlich, was Sie da sagen. Schade, dass dies hier nur angerissen wird und im gigantischen Massengeschwurbel des Netzes untergeht.

fofo
Gast
fofo

“Aber selbst das komplexeste Wissen basiert auf Glauben”

Zu kurz gesprungen. Um ein Beispiel zu nennen : allein schon die unbewusste Verwendung eines Wortes wie “Volk” zwaengt in einen gedanklichen Kaefig, gar nicht zu reden von der komplexen Terminologie z.B. Steiners. Im Extremfall ist Wort = Tat ein Paradebeispiel fuer den von mir genannten vorbewusstseinsartigen Zustand wo halluzinierte Befehle unmittelbar umgesetzt werden. Ein Mekka fuer die Massenbeeinflussung, nicht umsonst gab es im Nationalsozialismus einen Propagandafilm “Wort und Tat”.

vier
Gast
vier

@fofo: ihr Komment: “Zu kurz gesprungen…….nicht umsonst gab es im Nationalsozialismus einen Propagandafilm “Wort und Tat”. Mag sein, dass ich nicht mehr aus dem Quark komme, springen sollen mal andere, da bin ich aus dem Alter lange raus. Ihre Fragen aber verstehe ich noch- die hat ein JEDER, der über den Menschen und die materielle Welt nachdenkt. Nun, zu ihrer Notbehebung empfehle ihnen Lektüre über Quantenforschung u. Quantenphilosophie z.B. von Dr. rer. nat. Ulrich Warnke, falls sie sowas wirklich interessiert. Eines seiner Bücher beginnt mit einem Zitat von Albert Einstein: “Jeder, der sich ernsthaft mit der Wissenschaft beschäftigt, gelangt zu… Read more »

fofo
Gast
fofo

@vier

Richtig schizophren ist das Wesen an dem einmal die Welt genesen soll nicht, ein bischen weltfremd schon, s.a. Quanten- und sonstiges Geschwurbel. Aber das wird ja jetzt zum Glueck etwas aufgemischt.

vier
Gast
vier

@fofo.
Grrr…..wer wird denn…wer Albert Einstein einen “Schwurbler” nennt, der hat in der Schule stets gepennt- würde ich mal etwas kleiner “schwurbeln”. Ansonsten Schwurbel- Grüße in ihren “Olymp”.

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Vielleicht doch?
https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/10/14/darum-waehlen-gehen/

Abrasax
Gast
Abrasax

Ich bin wählen gegangen und habe ungültig gewählt.
Das ist eine legitime, aktive Entscheidung und Teilnahme an diesem Prozess. Mit dem ungültig gemachten Stimmzettel, drücke ich ganz klar aus: “so nicht!” Die Wahlzettel können die sich jetzt kopieren, einrahmen und an die Wand hängen, oder auch vor das Pissoir, ganz nach Belieben.

fofo
Gast
fofo

“Alexander Gauland argumentiert nun, dass die Anbindung der neuen Klasse an ihre ursprünglichen Heimatländer nur noch sehr schwach sei.” Absolut korrekt. Aus diesen Aussagen spricht das Bedauern eines Alt-Politikers, dass sich ein Teil der Bevoelkerung, und es ist vor allem der gebildetere und mobilere Teil, aus den Zwaengen und dem Machtmissbrauch des Staates, heute des Nationalstaates, loest. Uebrigens keine ganz neue Entwicklung, schon Teile der Roemer flohen in der Endphase des Reichs aufgrund der zunehmenden Tyrannei zu den Barbaren. Fuer den mangels Alternativen zum Bleiben gezwungenen Rest der Bevoelkerung bleibt die neue Narrative des Staates!, Schuldzuweisung an Minderheiten, aeussere Feinde… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

dass sich ein Teil der Bevoelkerung, und es ist vor allem der gebildetere und mobilere Teil, aus den Zwaengen und dem Machtmissbrauch des Staates, heute des Nationalstaates, loest Im Umkehrschluß bedeutet dies doch lediglich, eine Ebene der Pyramide herauszuschneiden und die verbliebenen (nützlichen) Arbeitssklaven ihren wahren Herrschern unmittelbar zuführen zu können. Jedem halbwegs orientiertem Beobachter ist es offenkundig, dass die Islamisierung nicht das Ziel, sondern ausschliesslich das Mittel zum Abriß des Bestehenden ist. Leider habe mir bisher kein “Open-Borders” Verfechter schlüssig erklären können, was denn die Konsequenzen dieses offensichtlichen Systemwechsels sein müssen. Rolf Peter Sieferles hat bekanntlich schon vor längerer… Read more »

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

Wer hat behauptet, dass die Abschaffung der Nationalstaaten die Loesung ist, ich jedenfalls nicht. Aber der Versuch (vorgeblich, fuer die zurueckgebliebene Masse) ihn beizubehalten ist zum Scheitern verurteilt, jedenfalls nicht in der Form wie die Zurueckgebliebenen es sich vorstellen, z.B. Typ soziale Marktwirtschaft der 60er.

Einfach mal abseits aller Propaganda und Illusionen ueberlegen warum nach D nur vorwiegend unqualifiziertes Personal zuwandert und qualifiziertes Personal und Millionaere abwandern. Womit ich nicht sagen will, dass nicht gelegentlich einige dort arbeitslose Leute mit Qualifikationen aus Sued- oder Osteuropa nach D kommen, aber auch die bleiben nicht.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo Deutschland ist der Nucleus der pan-europäischen Bewegung, dessen geplanter Zusammenbruch im September 2015 gestartet wurde und in den Vereinigten Staaten von Europa aufgehen soll. Wenn ich Zbigniew Brzeziński richtig erinnere, schrieb dieser 1997 in seinem Buch “The Grand Chessboard / Die einzige Weltmacht” es gäbe für EU-Europa nur 2 Alternativen. Entweder würde sich die EU zu der 4. Weltmacht neben den USA, China und Russland entwickeln, oder diese würde in Eurasien aufgehen, was unbedingt zu verhindern sei. Die unkontrollierte Einwanderung nach Europa ist in allen Ballungsgebieten deutlich zu vernehmen, hierbei spielt der Nucleus die ihr zugedachte Rolle, welche die… Read more »

fofo
Gast
fofo

@greenhoop

“..indifferent gegenüber den Anliegen der nicht global ausgerichteten Menschen..”

Absolut. Nur hat Gauland auch keine akzeptable Loesung. Er muesste eine Mauer bauen, nicht nur um einige draussen, sondern vor allem um einige drinnen zu halten. Kommt mir bekannt vor.

Dass D als Speerspitze zur Zerstoerung Europas verwendet wurde ist auch klar. Da kann man sich bei der Birne bedanken, der auch die Wiedervereinigung versemmelt hat und der jetzt von Wimmer hochgelobt hat. Bei diesem politischen Personal braucht es keine aeusseren Feinde.

Und da ich keine Lust auf das A*loch in Zitrones Staatsorganismus habe fuehle ich mich bei der Globalistenfraktion besser aufgehoben.

vier
Gast
vier

@fofo: “Und da ich keine Lust auf das A*loch in Zitrones Staatsorganismus habe fuehle ich mich bei der Globalistenfraktion besser aufgehoben.” A. Schopenhauer: “Nun ist aber dem Platten das Platte, dem Gemeinen das Gemeine, dem Unklaren das Verworrene, dem Hirnlosen das Unsinnige homogen,..” Wer nicht erkennen will, dass der “Globalismus” den Weg für die effektivste und extremste Ausbeutung aller Ressourcen des Planeten einschl. der Menschen bereitet, Kriege heraufbeschwört u. die *Hölle* perfektioniert, ist blind und taub. Fr. Nietzsche, Zarathustra: “Wehe! Es kommt die Zeit, wo der Mensch keinen Stern mehr gebären wird. Wehe! Es kommt die Zeit des verächtlichsten Menschen,… Read more »

fofo
Gast
fofo

@vier

Vielleicht, vielleicht auch nicht, haben Sie das mit der “Globalistenfraktion” falsch verstanden, es ist in Zusammenhang mit dem Zitat von Gauland zu sehen, naemlich “Weltbuerger”. Aber wahrscheinlich ist das fuer Sie beides schrecklich obwohl sie meistens von bekennenden Weltbuergern zitieren/abschreiben (Heidegger ausgenommen).

vier
Gast
vier

@fofo: “fuehle ich mich bei der Globalistenfraktion besser aufgehoben.” Dass sie dabei eine saubere Gegen- Argumentation stört, in trautem Kreise ihrer unsauberen *Globalisten-Fraktion*, kann ich gut verstehen. Aber was tut man nicht alles als “Menschenhasser”-hatten wir alles schon unter:”Tätervolk”. Und ihre Gleichsetzung von “Weltbürgern” mit “Globalisten” ist wie das Gleichsetzen von “weltoffenen Geist” mit “Diebstahl & Versklavung”. Stellen sie sich vor: Man kann auch etwas lieben ohne es zu unterjochen, auszusaugen, zu versklaven und zu zerstören- ohne es als (gestohlenes) Eigentum zu besitzen. Globalismus ist das Letztere und Allerletzte- es ist die Abschaffung der Menschlichkeit durch vollständige Kommerzialisierung des ganzen… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@vier …. Globalismus ist das Letztere und Allerletzte- es ist die Abschaffung der Menschlichkeit durch vollständige Kommerzialisierung des ganzen Planeten unter einer sich selbst ernennenden Regierung- NWO.

Was Sie beschreiben ist nicht Globalisation… Sie beschreiben einen weltweit agierenden Staatsmonopolistischen Kapitalismus ……

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsmonopolistischer_Kapitalismus

vier
Gast
vier

*Globalisation* klingt “sooo gut, notwendig u. positiv”, wie Zivilisation, Emanzipation und Evolution- jedenfalls nicht so beladen, wie eines der Ungeheuer von “-imus”, die im Vorfeld des Staa-mo-kap. bisher immer ihr Unwesen trieben. Man muss halt nur die richtigen Worte finden, dann leuchtet das dem *Blöden Volk* schon ein. Wie z.B. dass der Putin ein gaaanz böser Russe ist, der die gaaanze Welt bedroht und gegen den wir aufrüsten müssen, um uns zu verteidigen- nicht etwa weil der den Globalsten auf die Pfoten gehauen hat. Und der Trump z.B. ist ein *Arschloch* weil er kein Benehmen hat und ständig lügt, nicht… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@voer … wenn Sie in Ihrem verquirlten Caldeirão Ordnung geschaffen haben, können wir weiterreden.

Übrigens, wer das Volk dauernd als verblödet oder schlafschafig darstellen muss, sollte sich mal fragen wer er / sie selber ist.

vier
Gast
vier

@dragaoNo

Zu Befehl, aber *deutsch-fascho-nazi* – verquirlt, bitte.

Und was für die Politschranzen: das *Blöde Volk*, ist für den so Betroffenen der *Souverän*. Und im Zeichen der wundersamen Wortverkehrung hofiert u. nennt, im Vorfeld jeder Wahl, die Politik den *Souverän* als solchen.

fofo
Gast
fofo

@vier

Leider beschraenkt sich Ihre “saubere Gegenargumentation” auf copy und paste von zudem unpassenden, Zitaten. Wertlos, wahrscheinlich haben Sie keine Argumente.

vier
Gast
vier

@fofo: “fuehle ich mich bei der Globalistenfraktion besser aufgehoben.” & “Leider beschraenkt sich ihre…..”

Ja leider ist im Diesseits, mit Ausnahme des Geistes, alles beschränkt, aber bei ihnen gilt offensichtlich und zu meinen tiefsten Bedauern: Die Ausnahme von der Ausnahme. Wünsche ihnen gute Besserung. Und üben sie weiter- ihre *Hetze* können sie bestimmt noch *verschlimmbessern*- bringt ihnen mehr (ein).

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@fofo

Vielleicht hilft es Ihnen, die Unterscheidung zwischen Regierung und Staat besser zu verstehen, beides ist nämlich in keinster Weise dasselbe.

Um die Folgen des Niedergangs der Staaten zu verstehen, kann ich Ihnen nur dringend empfehlen das hervorragende Buch von “Martin van Creveld – Aufstieg und Untergang des Staates, 520 Seiten” zu verinnerlichen, vorher macht eine Diskussion mit Ihnen über den Staat keinen Sinn.

fofo
Gast
fofo

Gauland, die Masche mit der Volksgemeinschaft zieht nicht mehr. Von heute mal abgesehen, sie hat schon unter Adolf nicht funktioniert, die Faehigsten sind ausgewandert, der Poebel ist zurueckgeblieben, die Konsequenzen kennt man.

Zitrone
Gast
Zitrone

@fofo Speziell für Sie ein Augenzeugenbericht: “Wollte mal für ein paar Tage raus aus der Großstadt, die letzten warmen Tage für eine Kurzreise nutzen. Abfahrt Wien: rund um den Bahnhof u. drinnen lungern Afrikaner, Syrer, (asiatische) Afghanen rum, immer das Smartphone an der Hand. Komme in Salzburg an: Afghanen, Syrer, Afrikaner, Burka-Frauen mit Babys – am Bahnhof wie in der Stadt. Fahre mit dem Zug weiter über/durch die Tauern – an fast allen Haltestellen sieht man selbst in abgelegensten Bergkäffern: Syrer, Afghanen, einzelen Farbige, Kopftücher. Komme an in Villach/Kärnten: schon auf den Bahnsteigen lungern etliche Syrer, Afghanen, einige Farbige u.… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Zitrone

“Speziell für Sie”

Was wollen Sie mir sagen ? Ich hab die Leute nicht gerufen, ich hab sie nicht bombardiert und ich hetze nicht gegen sie. Was ich bestreite ist, dass sie auch nur das geringste mit dem Niedergang zu tun haben, allerdings sind sie fuer einige eine willkommene Ablenkung, Ausrede oder Suendenbock. Und ob es Ihnen nun passt oder nicht, die “Volksgemeinschaft” interessiert keinen, Sie muessten schon 99% in Umerziehungslager stecken.

Zitrone
Gast
Zitrone

@fofo

Im Idealfall kann ein Mediziner ein Skalpell
von einem Brotmesser unterscheiden.

dragaoNordestino
Gast

@Zitrone .. es wimmelt nur so von Afrikanern, Syrern, Arabern,
Afghanen, man trifft sie in diversen Nebenstrassen, in allen Parkanlagen wo sie in diversen Caffes ihre Treffpunkte haben o. einfach auf den Parkwiesen liegen

Wow …. ein Schock für Frau Zitrone… die weisshäutigen sind nicht mehr unter sich…

… Nur was soll das Gelaber.? die Erde dreht weiter, und ja multirassial ist überall. Gewöhnen Sie sich daran. Ansonsten Tschau… Lernen Sie, sich anzupassen, an neue Umstände. Bekämpfen Sie besser die Digitalisierung..

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Es geht hier um mohammedanisch sozialisierte Menschen, mit denen die Globalisten die Islamisierung Europas vorantreiben.
Was das bedeutet, das kann man bei PI nur ansatzweise erfahren.

dragaoNordestino
Gast

@pedro … Es geht hier um mohammedanisch sozialisierte Menschen, mit denen die Globalisten die Islamisierung Europas vorantreiben.

Das ist Quark hoch 10 … und Sie wissen dies auch Pedro…

….. lass uns zurück zu den Ursprüngen gehen… hier ein Artikel der diese belegt:

Flüchtlingsursache Deutschland /WerteWesten

https://peds-ansichten.de/2018/10/fluechtlingsursache-deutschland/

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

Oje

Greenhoop
Gast
Greenhoop

https://peds-ansichten.de/2018/10/fluechtlingsursache-deutschland/

Wieder so ein armer Irrer, der die Gründe für die illegalen Kriege nicht erkennen kann oder will. Eine isolierte Betrachtung die nicht die Frage stellt, warum sich die Kriegsverbrecher so vehement für die Kriegsflüchtlinge einsetzen. Menschen mit einem gesunden Verstand würden sich zumindest fragen, weshalb Merkel & Co. offensichtlich schizophren sein müssen.

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@drago
vielleicht gibt es ja noch Zeichen und Wunder: Falls Sie sich mal der Wirklichkeit hingeben möchten, empfehle ich Ihnen diesen Vortrag.
Oder das Buch von Oriana Fallaci:
“Die Wut und der Stolz”.

dragaoNordestino
Gast

@pedro … vielleicht gibt es ja noch Zeichen und Wunder: Falls Sie sich mal der Wirklichkeit hingeben möchten…

Ach @pedro … Die Mutter aller Probleme ist heutzutage doch nicht das Vertriebenproblem, wie hier alle zu glauben scheinen.

Unser aller Problem ist, und dies sollte man langsam begreifen, die kapitalistisch-imperialistische Terrornetzwerke der militärisch-industriellen Geheimdienst- und Medienkomplexen……

alles andere ist lediglich Nebel….

pedrobergerac
Gast
pedrobergerac

@drag
ergänzend
……gesteuert von Denjenigen, die mittels der Zinsknechtgeldschaft alles lenken und sich dabei noch das Mäntelchen des Judentums umhängen, um sich vor Verfolgung zu schützen.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE für den link zu diesem sehr durchdachten Klasse-Artikel “Flüchtlingsursache Deutschland” – den ALLE Hetzer & Agenten der hoch kriminellen Globalisten-Sekte in der Luft zerreissen werden – denn er ist bis zum Rand voll mit sehr unangenehmen WAHRHEITEN, die man im angeblich so edlen Werte-Westen traditionell unter den Teppich kehrt, lieber die Überbringer der echten Informationen diffamiert & um die REALEN FAKTEN weiter vertuschen zu können . . .
.
KEIN Wunder daß Sie manche Feinde haben, DragaoNordestino – aber echte Germanen sind das gewöhnt – DARUM heißt es ja auch:
.
“Viel Feind, viel Ehr!”

vier
Gast
vier

@dagaoNo: “Flüchtlingsursache Deutschland /WerteWesten” Würde das etwas präziser formulieren: *Flüchtlingsursache Merkel und Globalisten-Genossen/WerteWesten* in etwa “Deutschland” wird von eine Eliten-Mafia missbraucht u. soll nach deren Willen letztendlich von einen europ. Zentralstaat, welcher nach den gleichen Muster undemokratisch agiert, geschluckt werden. Dieser wird dann wiederum einer Weltregierung unterstellt, deren Zusammensetzung namentlich dann nicht mehr bekannt ist- Sitz?. Das sind nicht Wir, genauso wenig wie WIR Deutschland sind. In Zeiten des extremsten Materialismus, in welchem alles zum *Besitz* geworden ist, gehört Deutschland nicht UNS sondern den Macht-Eliten & Finanz-Eliten. Nur *DIE* spüren keine Auswirkungen ihrer satanischen Politik, einer mißratenen Migration und krepierten… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ frosty

… und der zurückgebliebene *Pöbel* machte D für kurze Zeit zur wirtschaftlich besten und daher beneideten Nation in dieser Zeit – weshalb man es ein zweites mal vernichten mußte, wie Churchill die Nachwelt in seinen Auswürfen wissen ließ?

fofo
Gast
fofo

@Anicea

Maerchen fuer’s Volk. Die historische Wahrheit ist, dass Amerika Nazideutschland auch aufgrund seines strammen Antikommunismus finanziell und technologisch unterstuetzt hat damit es seine Kriegsschulden an Frankreich und England, und die wiederum an Amerika zahlen konnten. Den Diebstahl an den Juden hat man in Kauf genommen. Irgendwann wurde das den Genannten zu bunt und D wurde plattgemacht, sicher auch auf Betreiben Englands. Das Nachkriegswirtschaftwunder, die EU das Vierte Reich, ist nur eine Replik.

waltomax
Gast
waltomax

@Abrasax:

“Ich stehe ein für eine konstruktive, agile und freie, entwicklungs-freudige Volksgemeinschaft im Sinne der kosmischen Schöpfungs-Kräfte.”

Das trifft tatsächlich den Kern der Dinge, daher sollten Sie bitte konkret werden.

Wie wirken diese Kräfte, wie wollen Sie diese bezeichnen und zu welchem Weltbild fügen sich diese? Ich weiß, das ist schwierig, aber nur Mut!

Häufig geht das Wichtigste in einem Nebensatz unter. In meine Aufsatz über Kondratieff (hier erschienen) habe ich nichts anderes geschrieben.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hörenswerter Vortrag:

Ulrich Vosgerau: Die Herrschaft des Unrechts

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Auszug aus dem Vortrag. Beschreibung unter dem Video: Bibliothek des Konservatismus Am 11.09.2018 veröffentlicht Am 29. August 2018 stellte Ulrich Vosgerau sein Buch “Die Herrschaft des Unrechts – Die Asylkrise, die Krise des Verfassungsstaates und die Rolle der Massenmedien” vor. Der habilitierte Jurist hatte bereits im Herbst 2015 seinen Aufsatz “Herrschaft des Unrechts” in der Zeitschrift Cicero publiziert und mit diesem Begriff die Grenzöffnungspolitik der Bundesregierung kritisiert. Vosgerau schilderte die Probleme der Rechtswissenschaften im Zeitalter der Post-Demokratie, in welchem die Expertenmeinung der Juristen immer mehr hinter die veröffentlichte Meinung der Medien zurückgedrängt werde. Die Folge sei eine kurzsichtige, nur auf… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . DANKE @ Stiller Leser für das HAMMER-VIDEO! . DER Schlüssel-Satz, der den Nagel auf den Kopf trifft – WARUM DAS DEUTSCHE VOLK DIE REGIERUNGS-POLITIK ABWÄHLT – der lautet: . “Die folgenreichste Entscheidung der deutschen Politik seit 1945 – wurde OHNE das deutsche Parlament getroffen – damit ist diese Entscheidung (die Grenzen zu öffnen) – RECHTS-WIDRIG & VERFASSUNGS-WIDRIG!” . Gehört also in die Abteilung “Machtergreifung”, “Putsch”, “Diktatur” & “illegaler Angriffs-Krieg”, als ein völlig zu Recht weltweit geächtetes VERBRECHEN! . Ab sofort dürfen wir weder Adolf Hitler, noch irgend einen anderen Regierungschef wie Putin, Erdogan, Trump, Kim Jong-un, Hassan… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . REIGEFALLEN ist Deutschland zum DRITTEN Mal in Folge auf die perfekte TARNUNG unserer Tod-Feinde von der kriminellen Globalisten-Sekte – die dieses Mal den RECHTS-BRUCH der DIKTATORIN zu ihrer Entscheidung für das UNRECHT als “PSEUDO-BARMHERZIGES SAMARITERTUM” mit einer perfekten TARNUNG versehen haben – deren ganzes perfides Ausmaß & langfristiges Elend für das deutsche VOLK, wir erst nach und nach zu erkennen vermögen! . – Die einst weltbeste & CO²-FREIE ATOM-Industrie: KAPUTT! – Die deutschen Fußball-Weltmeister von 2014: KAPUTT! – Die besten (fast CO²-FREIEN) DIESEL der Welt: KAPUTT! – Die geniale Deutsch-Russische Freundschaft: KAPUTT! – Die weltbesten deutschen Autobahnen:… Read more »