Der Kern der offenen Gesellschaft

Offene Gesellschaft / Menschen in der Stadt / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/st%C3%A4dtischen-menschen-menge-b%C3%BCrger-438393/ Offene Gesellschaft / Menschen in der Stadt / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/st%C3%A4dtischen-menschen-menge-b%C3%BCrger-438393/

 

Eine offene Gesellschaft ist eine Gesellschaft des rationalen Diskurses, des Arguments und der Kritik. Zuwanderung geschlossener Gesellschaften bedroht sie.

 

„Am Anfang war das Wort – am Ende die Phrase.“
Stanislaw Jerzy Lec

Das Berliner Politik-Personal führt zur Rechtfertigung der grenzenlosen Massenimmigration nach Deutschland ständig im Munde, wir dürften uns nicht abschotten, sondern müssten eine moderne, „offene Gesellschaft“ sein. So intonierte die Merkel Angela (Engel) am 31.10.2017, dem Reformationstag, feierlich die engelgleichen Worte: Toleranz sei die Seele Europas und das Grundprinzip jeder „offenen Gesellschaft“. Und die Bundes-Gallionsfigur Steinmeier beschwor am 19.6.2018 in Los Angeles (span.: Die Engel) „das Ringen um Demokratie, das Ringen um eine freie und ´offene Gesellschaft`“.

Auch auf der EU-Ebene schwebt die Phrase natürlich immerfort durch die endlosen Brüsseler Flure und hat besonders im Büro des Ersten Stellvertretenden Kommissionspräsidenten Frans Timmermans eine sichere Heimstatt. Das ist der sozialistische EU-Funktionär, der hinter den Kulissen alle Anstrengungen unternimmt, „monokulturelle Staaten auszuradieren“. Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck.Dafür ist natürlich die „offene Gesellschaft“ mit offenen Grenzen die Voraussetzung. Vom Handelsblatt auf Trump, Le Pen und Wilders angesprochen, sprach er von einer „ideologischen Konfrontation“. Es ginge „darum, ob wir eine ´offene Gesellschaft` wollen oder eine geschlossene“. Und er verkündete markig die Botschaft: Die Europäische Kommission sei eine Bastion der „offenen Gesellschaft“.2

Poppers offene Gesellschaft

Daher seien also die Rechtspopulisten, die angeblich eine geschlossene Gesellschaft wollten, die Feinde der „offenen Gesellschaft“, gegen die sie mit „nationalistischen Kampfbegriffen“ vorgingen. Ja, jeder, der eine differenzierte Kritik an dem äußert, was mit dem blumigen Begriff „offene Gesellschaft“ propagiert wird und de facto realisiert werden soll, wird nicht inhaltlich widerlegt, sondern persönlich als rechtsextrem, faschistisch oder rassistisch diffamiert. Das ist die Methode der Freiheit und Meinungsvielfalt propagierenden „offenen Gesellschaft“.

Die „Offene Gesellschaft“ ist zu einem Begriff geworden, mit dem man sich gerne schmückt. Denn er wurde von einem berühmten Soziologen, Karl Raimund Popper, in seinem 1945 veröffentlichten Werk „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“ als die einzig freie Gesellschaftsverfassung beschrieben, die einer Demokratie zugrunde liegen müsse. Von hier aus hat der Begriff als Gesellschaftsmodell des Liberalismus seinen Siegeszug angetreten.

Doch „wie alle Begriffe, die populär werden, so ist auch der „Offenen Gesellschaft“ nicht erspart geblieben, was den meisten Begriffen widerfährt: Sie werden benutzt, weil die Benutzer sich im Ruhm des Begriffsschöpfers sonnen wollen, ohne dass sie eine Idee davon hätten, was mit der offenen Gesellschaft eigentlich gemeint ist.“ 3

Oder man weiß es und benutzt den Begriff missbräuchlich für seine politischen Zwecke.
Was meint Popper mit dem Begriff der „Offenen Gesellschaft“?

Er sieht die Menschheit in einem Entwicklungsprozess, in dem sie sich durch die Emanzipation des Einzelnen zu Freiheit und Selbstbestimmung aus ursprünglich geschlossenen Gesellschaften in offene Gesellschaften hinbewegt.

„Eine geschlossene Gesellschaftsordnung ähnelt immer einer Herde oder einem Stamm; sie ist eine halborganische Einheit, deren Mitglieder durch halbbiologische Bande, durch Verwandtschaft, Zusammenleben, durch die Teilnahme an gemeinsamen Anstrengungen, gemeinsamen Gefahren, gemeinsamen Freuden und gemeinsamem Unglück zusammengehalten werden.

Die Familie, die Sippe, der Stamm sind geschlossene Gesellschaften. In ihnen sind die Kollektive die bestimmenden sozialen Kräfte, denen das Individuum weitgehend untergeordnet ist. Der Einzelne empfindet sich auch in der Regel nicht als eine davon unabhängige Persönlichkeit mit eigenen Lebensvorstellungen, sondern als ein Glied der Gemeinschaft, ohne die er nicht leben könnte, deren Zusammenhalt und Lebensregeln ihn mitumfassen und seine Lebenswege stark bestimmen. Dem Einzelnen steht keine Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu. Ein Individualismus, ein individuelles Freiheitsstreben ist auf dieser Stufe der Entwicklung nicht vorhanden.

Demgegenüber hat sich in einer Offenen Gesellschaft der einzelne Mensch aus der Gebundenheit des Kollektivs herausgelöst und auf eigene Füße gestellt. Die Emanzipation zu einander gleichen und freien, aus eigener Erkenntnis entscheidenden und handelnden Individualitäten ist die große geistige Errungenschaft der abendländischen Entwicklung, die im antiken Griechenland begann.

„Der neue Glauben der offenen Gesellschaft, der Glauben an den Menschen, an die Gleichheit vor dem Gesetz, an die menschliche Vernunft, begann (im attischen Stadtstaat) erst Gestalt anzunehmen, aber er war noch nicht formuliert.“
„Diese offene Gesellschaft des Westens, die Frieden und Freiheit und Rechtssicherheit – volle Gleichheit vor dem Gesetz – so hoch bewertet, ist das Ergebnis weitreichender Revolutionen.“
„Die Emanzipation des Individuums war in der Tat die große geistige Revolution, die zum Zusammenbruch der Stammesherrschaft und zum Aufstieg der Demokratie geführt hatte.“ 4

Eine evolutionäre Fortentwicklung fordert den offenen Charakter der Gesellschaft, in der die freien Individualitäten in einem ständigen Prozess um die besten Ideen miteinander in Konkurrenz treten. Nach Popper bedarf es dafür der Demokratie als pluralistischer politischer Organisationsform, in der die Möglichkeit besteht, eine amtierende Regierung gewaltfrei absetzen bzw. ersetzen zu können. Das Recht steckt dabei den Rahmen ab, innerhalb dessen sich der Wettstreit um bessere und beste Auffassungen abspielen kann, die sich durch demokratische Mehrheitsentscheide durchsetzen, aber auch ständig erneuern können.

Der Anspruch der offenen Gesellschaft

Eine offene Gesellschaft ist eine Gesellschaft des rationalen Diskurses, des Arguments und der Kritik. „Was ich meine, wenn ich von der Vernunft spreche oder vom Rationalismus, ist weiter nichts als die Überzeugung, dass wir durch Kritik lernen können – durch kritische Diskussion mit anderen und durch Selbstkritik.“

„… nur die kritische Diskussion kann uns helfen, eine Idee von mehr und mehr Seiten zu sehen und sie gerecht zu beurteilen.“
Denn ein Rationalist wird sich leicht darüber klar, dass er seine Vernunft anderen Menschen verdankt. Er wird leicht einsehen, dass die kritische Einstellung nur das Ergebnis der Kritik anderer sein kann und dass man nur durch die Kritik anderer selbstkritisch sein kann.“
Wir können beide voneinander lernen, solange wir nicht vergessen, dass es nicht so sehr darauf ankommt, wer recht behält, als vielmehr darauf, der objektiven Wahrheit näher zu kommen.“
„Nicht überzeugen will er (der Aufklärer), sondern aufrütteln, zur freien Meinungsbildung herausfordern. Die freie Meinungsbildung ist ihm wertvoll. Sie ist ihm nicht nur wertvoll, weil wir mit der freien Meinungsbildung der Wahrheit näher kommen können, sondern auch darum, weil er die freie Meinungsbildung als solche respektiert. Er respektiert sie auch dann, wenn er eine Meinung für grundfalsch hält.“ 5

Die offene Gesellschaft ist anspruchsvoll, da sie die Aktivität des eigenen Denkens und individuelle Verantwortung für das Ganze verlangt. Daher ist sie ständig vom Rückfall in eine kollektivistische Staatsauffassung bedroht, die der Bequemlichkeit des Menschen entgegenkommt. In ihr braucht er nur verehrten Autoritäten und Führern zu folgen, die ihm Sicherheit und Geborgenheit im Kollektiv versprechen und ihm die saure Mühe des eigenen Denkens ersparen.

Doch Kennzeichen kollektivistischer Staaten ist auch, dass eigenes, unabhängiges Denken und Kritik gerade unterdrückt und verfolgt werden, damit die Herrschaft der Autoritäten nicht gefährdet wird. Kollektivistische Staaten sind, bezogen auf den einzelnen Menschen, immer totalitär, sie reglementieren ihn total. Und umgekehrt: totalitäre Staaten sind immer kollektivistisch, der Einzelne ist nichts, das Ganze ist alles. Das bedeutet, sie sind reaktionär, sie verhindern die Entwicklung des Menschen und führen zur Entmenschlichung.

Wenn wir erst mit der Unterdrückung von Vernunft und Wahrheit beginnen, dann müssen wir mit der brutalsten und heftigsten Zerstörung alles dessen enden, das menschlich ist. Es gibt keine Rückkehr in einen harmonischen Naturzustand. Wenn wir uns zurückwenden, dann müssen wir den ganzen Weg gehen – wir müssen zu Bestien werden.“
„Aber wenn wir Menschen bleiben wollen, dann gibt es nur … den Weg in die offene Gesellschaft. Wir müssen (…) die Vernunft, die uns gegeben ist, verwenden, um, so gut wir es eben können, für beides zu planen: nicht nur für Sicherheit, sondern zugleich auch für Freiheit.“ 6

Frontalangriff auf die offene Gesellschaft

In den letzten Jahren hat die Merkel-Regierung Millionen Menschen unkontrolliert ins Land gelassen, die fast alle aus Ländern mit geschlossenen Gesellschaften stammen. Sie kommen aus afrikanischen oder asiatischen Ländern, in denen noch das blutsgebundene Kollektiv der Familie, der Sippe, des Stammes mit seinen autoritativen Strukturen vorherrscht, in die sich der Einzelne mit seinem emotionalen, wollenden und denkenden Leben unbewusst eingebettet erlebt. Das Kollektiv steht höher als der Einzelne. Der Einzelne ist austauschbar. Daher ist auch das Leben eines einzelnen Menschen nicht so viel wert wie in Europa, wo umgekehrt die freie Individualität über der Gesellschaft steht, die idealerweise gerade seiner Entwicklung zu dienen hat.

Die kollektiven, geschlossenen Gesellschaften sind mit ihren hierarchischen Strukturen immer auch in religiösen Dimensionen verankert. Die führenden Autoritäten führen ihre Legitimation auf eine Verbindung zu göttlichen Wesen zurück, von denen sie die Moral und die Regeln des Zusammenlebens herleiten. Danach kann niemals der Einzelne sein moralisches Verhalten nach seinem eigenen Gewissen selbst bestimmen, und niemals können die einzelnen Menschen die Gesetze des Zusammenlebens aus eigener Vernunft beschließen, kritisieren und wieder ändern, wie es in der westlichen Demokratie geschieht. Das kann vor allem im Islam, dem die allermeisten Zuwanderer angehören, nur als Empörung gegen Gott, als Gotteslästerung aufgefasst werden. Im Islam ist für alles gesellschaftliche Leben allein Allah der Gesetzgeber, wie es durch seinen Propheten Mohammed vermittelt wird.7

Ein schärferer Gegensatz zur offenen Gesellschaft als von diesen importierten geschlossenen Gesellschaftsauffassungen ist kaum denkbar. Der rasche Zuzug so vieler Menschen aus diesen religiös und gesellschaftlich totalitären Kulturkreisen stellt in Wahrheit einen ungeheuren Frontalangriff auf die offene Gesellschaft dar.

Aber diesen ungeheuren Frontalangriff führen in Wahrheit die Herrschenden des politisch-medialen Komplexes, also das Merkel-Regime mit seinen medialen Lautsprechern, die demagogisch die „Offene Gesellschaft“ mit dem Irrsinn der „offenen Grenzen“ gleichsetzen und – mit Zustimmung ideologisch Verblendeter – bewusst die Invasion Demokratie-feindlicher Menschen aus geschlossenen Gesellschaften herbeiführen. Sie sorgen für eine täglich wachsende Unsicherheit für Leib und Leben durch Übergriffe angeblich „Schutzsuchender“, denen ein Menschenleben wenig bedeutet und vor denen Einheimische Schutz suchen müssen, aber in immer mehr Fällen keinen rechtzeitig mehr finden. So laufen die Dinge auf eine zunehmende Destabilisierung der Gesellschaft zu, die in Bürgerkriegs-Zustände einmünden müssen.8

Gerade Popper hat gemahnt:

Liberalismus und das Eingreifen des Staates stehen zueinander nicht im Widerspruch. Im Gegenteil: Freiheit jeder Art ist klarerweise unmöglich, solange sie nicht durch den Staat gesichert wird.“
„Ich verlange Schutz für meine Freiheit und für die Freiheit anderer. Ich möchte nicht einem Menschen ausgeliefert sein, der die größeren Fäuste oder die besseren Waffen besitzt. Mit anderen Worten: Ich wünsche gegen die Angriffe anderer geschützt zu werden. (…) Ich verlange, daß der fundamentale Zweck des Staates nicht aus dem Auge verloren werde; nämlich der Schutz jener Freiheit, die den anderen Bürgern keinen Schaden zufügt. (…) Der Staat [soll] als eine Gesellschaft … zur Verhütung von Aggression betrachtet werden.“ 9

Daraus geht eindeutig hervor, dass Popper sich heute vehement dagegen wenden würde, die „0ffene Gesellschaft“ mit offenen Grenzen gleichzusetzen.

Doch die Herrschenden sind in Wahrheit selbst Anhänger einer geschlossenen Gesellschaft, in der die Menschen von Experten und Autoritäten wie eine Herde Unmündiger geführt werden sollen.10  Wie stark der totalitäre Charakter der politisch und medial Herrschenden bereits im Alltag manifest geworden ist, zeigt die breite Unterdrückung der Meinungsfreiheit, die immer als erstes zur Absicherung totalitärer Herrschaften etabliert wird. Natürlich wird die kritische freie Meinung nicht plump gesetzlich verboten, sondern indirekt durch diffamierendes An-den-medialen-Pranger-Stellen unterdrückt, das für den einzelnen mit gesellschaftlicher Ächtung und oft mit Verlust seiner beruflichen Existenz verbunden ist. Kritiker der Zuwanderung geschlossener Gesellschaften werden paradoxerweise als Rassisten und Faschisten diskreditiert.

Es ist ein permanentes Ausschalten eines der wesentlichen Grundrechte der Demokratie, das nach Art. 5 des Grundgesetzes unantastbar ist. Die herrschende Kaste wird unterstützt durch ihre Straßenhorden der Antifa, die weitgehend ungehindert mit Gewalt und Nötigung auch noch das Grundrecht der Versammlungsfreiheit ausschalten können. Und stets werden zu angemeldeten regierungskritischen Demonstrationen zeitgleich Gegendemonstrationen von gewaltbereiten „Antifaschisten“ zugelassen, um daraufhin tausende Polizisten aus mehreren Bundesländern zusammenzuziehen, die ein Zusammenprallen beider Seiten mit mehr oder weniger Erfolg verhindern müssen.

Und die Medien berichten genüsslich über die Bilder, ergänzt durch Fake-News , die ihnen „Faschisten“ hier und „Antifaschisten“ dort – womöglich mit beidseitiger Verstärkung von V-Leuten des Geheimdienstes – wie bestellt liefern und so der herrschenden politischen Klasse Gelegenheit geben, „die Demokratie-gefährdenden Taten“ der politischen Gegner diffamierend zu kommentieren.

Man fragt sich, warum solche konträren Demonstrationen nicht auf verschiedene Tage gelegt werden, an denen jede Seite ungehindert für ihre Anliegen demonstrieren kann. – Eben, wohl genau deswegen.

Fazit

Was von den Herrschenden als „offene Gesellschaft“ verkauft wird, ist eine propagandistische Mogelpackung, um das Bewusstsein der Menschen einzuräuchern und für eine grenzenlose Massenimmigration von Millionen Menschen einzunehmen, die in Wirklichkeit aber Vertreter geschlossener, also totalitärer Gesellschaften und damit entschiedene Gegner offener, freiheitlicher Gesellschaften sind. Die wahren Feinde der „offenen Gesellschaft“ sind daher die herrschenden politisch-medialen Kreise in Deutschland und der EU, die offensichtlich auf dem Weg sind, aus einer elitär-totalitären Gesinnung chaotische Verhältnisse herbeizuführen, die die noch fragmentarisch bestehende offene, freiheitliche Gesellschaft bis zu Bürgerkriegen destabilisieren.

Diese werden schließlich nur noch mit dem Einsatz von Militär beendet werden können. Weitere Unruhen zwischen den verfeindeten Bevölkerungsgruppen werden dann wohl durch eine straffe Neuordnung verhindert, die einen mehr oder weniger totalitären Charakter tragen wird. Dem wird ein starkes Bedürfnis der gebeutelten europäischen Bevölkerung nach Ruhe und Ordnung und nach einem gewissen wirtschaftlichen Wohlstand entgegenkommen.

„Nach einer Phase der Destruktivität und des allgegenwärtigen Chaos wird es weiten Teilen der Bevölkerung leicht plausibel zu machen sein, dass die Gefahr für politische und gesellschaftliche Stabilität einerseits und wirtschaftlichem Wohlstand andererseits im wesentlichen von der Äußerungsfreiheit und der Betätigungsfreiheit der Menschen ausgeht. Man wird also Sorge dafür tragen müssen, dass diese Äußerungs- und Betätigungsfreiheit so weit eingeschränkt wird, dass von ihr keine Bedrohung mehr für die gesellschaftliche Stabilität ausgeht.
Das bedeutet aber die nahezu vollständige Einschränkung des Selbstbestimmungsrechtes des einzelnen Menschen und damit die Abschaffung einer jeglichen, auf Individualismus gegründeten Kultur. Und das ist auch das überragende strategische Ziel der zentralen Kreise der politischen und wirtschaftlichen Steuerungs-Eliten.“ 11

Dabei werden viele Mitläufer der herrschenden Klasse diese Dinge selbst nicht durchschauen, für die sie instrumentalisiert werden. Wir leben bereits in Orwell`schen Zeiten, wo mit sonoren, freundlichen Stimmen die Lüge Wahrheit und Totalitarismus „offene Gesellschaft“ genannt wird.

 

Anmerkungen

1    Siehe: Massenmigration als Strategie

2    https://www.wiwo.de/politik/deutschland/knauss-kontert-die-offene-gesellschaft-und-ihre-falschen-freunde/14989038.html

3    https://sciencefiles.org/2018/01/29/offene-gesellschaft-nicht-mekka-der-politisch-korrekten-sondern-der-wettstreitort-der-individuen/

4    Zitiert nach: https://www.grin.com/document/137260
5    Zitiert nach Anm. 3

6    Zitiert nach Dirk Driesang: Popper fürs Praktische, Junge Freiheit vom 6.7.2018

7    Vgl. ausführlicher: Dem Islam fehlt das Ideal der Freiheit

8    Vgl. Verdeckte totalitäre Neuordnung

9    Zitiert nach Anm. 6

10  Vgl. Die demokratische Diktatur und Die Mächtigen hinter der Politik

11  www.youtube.com/watch?v=HKjM2Tcllng  ab min. 14.08

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Herbert Ludwig

Herbert Ludwig war viele Jahre Lehrer an einer Freien Waldorfschule. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und mit den Hintergründen der „europäischen Integrationsbewegung“, woraus seine Schrift „EU oder Europa?“ und Artikel auf seiner Webseite hervorgegangen sind Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

66
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
19 Comment threads
47 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
18 Comment authors
GreenhoopStiller LeserAbrasaxAbrasaxhubi stendahl Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Die Strategien zur Errichtung des Totalitarismus sind derart komplex, dass es einen nur noch schütteln kann. Der Gipfel dieses Irrsinns besteht in der Generalverdrehung der Begrifflichkeiten, woraufhin die konditionierte Masse im Yascha-Mounk-Versuchslabor brav nach den Würstchen schnappen wird, die ihnen von den Weltenlenkern zugebilligt werden. Und sie werden sich in ihren Käfigen, das Auge nicht mehr abgewandt vom Display, auch noch wohl zu fühlen glauben, während draußen die wahre Welt verwelkt! Die Versuchsgefängniswärter werden sich willfährig in die Brust werfen, einer Majestät der Deutungshoheit zu Diensten sein zu dürfen. Die Minnesänger und Botschaftsverkünder via Papierrolle und laufengelerntem Bild werden sich… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Wenn ich eine Videobotschaft zu versenden hätte, würde diese wohl so aus sehen. Gefällt mir gut und passt zum heutigen, dankenswerten Aufsatz.
https://youtu.be/3oRF4MGArOE

Zitrone
Gast
Zitrone

Die kluge Dame im Video ist wohl einer Handoll Menschen zu- zuordnen, die verstanden hat, welches Endziel die Hintergrund- mächte für die indigenen Deutschen vorgesehen hat. Dabei spielt die BRD, die von fremden Mächten (Alliierte) zur Ausplünderung der Deutschen gegründet wurde, eine nicht unwesentliche Rolle. Diese BRD sitzt quasi wie eine Zecke auf der Haut Deutschlands, um den gesamten Organismus bis zum letzten Tropfen Blut aus- zusaugen. Damit dieses Vorhaben vollumfänglich gelingt, bedarf es des Parteien-Systems, welches sich seit Jahrzehnten um die reibungs- lose Abwicklung kümmert. Die Ausplünderung ist grenzenlos, Verbreche(r)n aus aller Herren Länder wurde Tür und Tor geöffnet,… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

@ MAF

Ich finde diese Frau sehr besonnen, ruhig und bestens informiert.
Sehr wohltuend, ihr zuzuhören.
Danke @ MAF.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Herbert Ludwig: . “…jeder, der eine differenzierte Kritik an dem äußert, was mit dem blumigen Begriff „offene Gesellschaft“ propagiert wird und de facto realisiert werden soll, wird nicht inhaltlich widerlegt, sondern persönlich als rechtsextrem, faschistisch oder rassistisch diffamiert. Das ist die Methode der Freiheit und Meinungsvielfalt propagierenden „offenen Gesellschaft“.” . Der Begriff: “OFFENE GESELLSCHAFT” ist nur die TARNUNG – für die perfideste GESCHLOSSENE Gesellschaft – die es jemals auf Gottes Erdboden gab! . LINKE FASCHISTEN bezeichnen damit ihre LÜGEN-FABRIK – in der UNTERWERFUNG oder TOD durch RUF-MORD regiert – perverser geht es nimmer! . Jede… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . JEDE Diskussion über die “OFFENE” Gesellschaft – kann nur mit der präzisen DEFINITION beginnen: . “OFFEN” für WEN? . Selbst die perfekte “OFFENE” Gesellschaft ist NICHT offen für KRIMINELLE! . DARUM geht also JEDE Diskussion: . WEN & WAS definieren wir als “KRIMINELL”? . Ist der MASSEN-MÖRDER George W. Bush ein KRIMINELLER? . Ist jemand der die AfD wählt ein Krimineller? . SOLANGE wie DIESE entscheidende Frage, nach der Definition von “KRIMINALITÄT” nicht sauber & nachhaltig geklärt ist – werden wir weiter in FASCHISTISCHER WILLKÜR leben müssen – wo Regierungen jeweils nach Lust & Laune, oder nach… Read more »

Gustav
Gast
Gustav

Sogar eine möchtegern-selbstkritische Grundhaltung, die sich dem of­fe­nen Denkstil verschreibt wie der kritische Rationalismus Pop­pers, muß doktrinär wer­den, wo sie sich selbst rechtfertigt. Auch der kriti­sche Ratio­nalismus behaup­tet, seine kritische Rationalität, die stän­­di­ge Falsifikati­ons­bereitschaft sei der alleinige Schlüssel zur Er­fas­sung der Wirklichkeit, wenn das überhaupt men­schenmöglich sei. Seine Deu­­tung der Geschichte kennt “finstere” Zeitalter, in denen die Men­schen noch unkritisch und nicht rationalistisch waren, und eine licht­volle Zukunft, der wir sicher entgegen­gehen, wenn wir nur kri­tisch und ra­tionalistisch sind. Der kritische Ratio­nalist Karl Popper möchte gern to­lerant sein und empfiehlt De­mut ange­sichts der eige­nen Fehl­bar­keit. So­bald er aber die Toleranz… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Gustav: . “Sobald es um die An­wendung des kritischen Ra­tionalismus auf sich selbst geht, verfängt sich der kritische Rationalist Popper im Ge­strüpp der unentrinnba­ren Lo­gik. Diese läßt nicht zu, daß sich eine Norm mit sich selbst begrün­det: “Sobald … es um handfeste Kon­se­quen­zen geht, ist es mit sei­ner Demut vorbei. Dann fällt er in die Rolle des Dog­ma­tikers. Er weiß dann, daß wir in der be­sten aller denk­baren Welten leben, und er ruft auf zum Feld­zug ge­gen die Un­gläubi­gen, die Lüg­ner, Sün­der und Verbre­cher…” . Da haben wir also einen ECHTEN Scharlatan identifiziert – als… Read more »

H. Ludwig
Gast
H. Ludwig

Das ist ein Thema für sich. Darauf kommt es im Zusammenhang des Artikels überhaupt nicht an. Darin geht es nur darum, die politische Klasse beim eigenen Wort zu nehmen, dass sie sich auf die “offene Gesellschaft” von Popper berufen, ihr aber entgegen Popper den Sinn “grenzenlos, unkontrolliert offen” unterlegen und gerade millionenfach Anhänger geschlossener Gesellschaften, also Feinde der offenen Gesellschaft ins Land lassen.

waltomax
Gast
waltomax

Lieber @Herr Ludwig: Eine offene Gesellschaft hat keinen Kern. Heterarchische Netze haben kein Zentrum. Dem alten hierarchischen Weltbild noch verbunden?

dragaoNordestino
Gast

Wow …. und weiter gehts mit den Empörungsritualen. Dabei spielen ganz offensichtlich Fakten keine Rolle mehr, sowohl auf der einen wie auf der anderen Seite. Leute die Fakten sind doch klar. Es gibt da draussen zur Zeit in etwa 60 – 100 Millionen Vertriebene, welche ein völlig entarteter, vor allem Westlicher neoliberaler Gier- und Machtkapitalismus (Finanzimperium) entfacht hat. Dabei spielt es mMn keine Rolle ob es sich dabei um Vertriebene durch Wirtschafts- ,Freihandels- , Ausbeutungs-, Klima- oder Bombenkriege handelt. Die Menschen fliehen vor unwürdigem und perspektivlosem Leben… mal ehrlich, wer würde dies nicht tun.? Der globale Pakt der Migration beschäftigt… Read more »

Anicea
Gast
Anicea

“…mal ehrlich, wer würde dies nicht tun.?”

Offenbar Alte, Frauen und Kinder, @ dragao.

Auch Verzweiflung rechtfertigt nicht und niemals deren *Benehmen* in den Aufnahmeländern – auch dann nicht, wenn sie von den hiesigen Institutionen dazu ermuntert und geschützt werden.

PUNKT

dragaoNordestino
Gast

@Anicea

deren *Benehmen* in den Aufnahmeländern…

Zum Glück für Sie & Consorten, machen einige Vertriebene Sachen, die man nicht machen sollte.. offenbar vor allem dann nicht, wenn man Vertriebener ist…

…. ansonsten Sie gar keinen Grund mehr hätten, hier mit Ihres Gleichen Empörungsrituale durch zu ziehen…. ach was, Sie würden einfach nach etwas neuem suchen

Zitrone
Gast
Zitrone

“Dabei spielen ganz offensichtlich Fakten keine
Rolle mehr…”

Hier die Fakten:

H. Ludwig
Gast
H. Ludwig

@Zitrone
Siehe: https://www.geolitico.de/2018/07/31/bleiberecht-fuer-alle-migranten/

Zitrone
Gast
Zitrone

@H. Ludwig

Vielen Dank! Ihre gut recherchierten Artikel lese
mit großen Interesse.

Zitrone
Gast
Zitrone

Korrektur:

…lese ich mit großem Interesse.

Barbara
Gast
Barbara

Gehört nicht zu einer offenen Gesellschaft Toleranz?, und wird das mit der Massenhaften Zuwanderung muslimischen Glaubens möglich sein….schon jetzt bekommen wir doch die Auswirkungen zu spüren.
Oder müssen sich dann die Europäer eher einer neuen Form des Zusammenlebens unterwerfen, und wie kann es sein, dass hier Scharia – Richter vorsichtig verlangt werden, um den Neubürgern das Gefühl zu geben,ihr gehört dazu!?
Ich persönlich sehe es eher so, dass damit die Unterwerfung der Europäer geplant ist….

Zitrone
Gast
Zitrone

Der Begriff “Toleranz” kommt von lat. tolerare und bedeutet:
ertragen, aushalten, erdulden. Soviel zu den Toleranz-Trotzkisten,
bzw., den Folgen. Diese sind gefälligst auszuhalten, denn “man”
hat sich gefälligst sich nach dem Willen der Gutmenschen zu
richten.

Barbara
Gast
Barbara

Sehr gutes Video!
Schmutziges System Merkel und keiner stellt sich ihr entgegen!

Anicea
Gast
Anicea

Kuckuck, ich hab auch einen schlagenden *Beweis*

Oli Janich über Zeugen von Menschenjagden – zum Schießen!

Barbara
Gast
Barbara

UNGLAUBLICH! Wenn es nicht so krank wäre was hier abläuft, könnte man sich krank lachen!

Zitrone
Gast
Zitrone

“Die Sachsen sind die intellektuelle Avantgarde eines weitverbreiteten deutschen Unbehagens. Die Sachsen haben es satt, dass über ihre Köpfe hinwegregiert wird.
Deshalb protestieren sie. Das ist kein Angriff auf die Demokratie, sondern ihre Verwirklichung.”

https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2018-36/artikel/sachsen-die-weltwoche-ausgabe-36-2018.html

Libelle
Gast
Libelle

Leider eine Schweizer Zeitung. Welcher Deutsche liest diese denn?

Marcus Junge
Gast
Marcus Junge

Eine “offene Gesellschaft” hat den Arsch offen, mehr nicht. Den Rest kann jeder in den “offenen Gesellschaften des Westens” sich seit Jahrzehnten ansehen. Funktioniert nicht, so wie Sozialismus halt, in der Theorie vielleicht ganz nett, in der Praxis nicht kompatibel mit dem Homo Sapiens Sapiens.

Wolfgang Hartmann
Gast
Wolfgang Hartmann

Das Problem ist nur, dass es von dieser “offenen Gesellschaft” kein zurueck mehr gibt, also keine Korrektur moeglich ist. Sie frisst ihre eigenen Kinder.

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

Nicht die Offene Gesellschaft, sondern die den Kollektivismus Treibenden fressen immer nicht nur die eigenen Kinder.
Und diejenigen, welche ihren Kollektivismus hinter Wieselwörtern (Nachschauen bei F.A. Hayek) wie sozial oder soziale Gerechtigkeit verbergen, tun entweder mit oder dienen den Apologeten der Unterdrückung als nützliche Werkzeuge.

waltomax
Gast

In diesem Zusammenhang vielleicht interessant:

https://www.geolitico.de/2017/09/12/mit-denkverboten-gegen-die-wand/

U.a.

Warum geschlossene Gesellschaften der Kreativität und der Entwicklung des Bewusstseins entgegenstehen. Und daher untergehen.

waltomax
Gast

Warum es nicht weitergeht Im sich nun einstellenden Kondratieff – Winter fummeln fast alle überwiegend an Technologien, die vor 60 – 150 Jahren erdacht wurden. Warum sind epochale Erfindungen (wie z. B. die Dampfmaschine) eigentlich so selten und warum ist eine solche momentan nicht in Sicht? Eine Binsenweisheit: Dies hängt zum einen erst einmal von der Genialität einzelner ab und zum anderen von einem Umfeld, das Kreativität entweder fördert, behindert oder vielleicht sogar unterdrückt. Genau besehen geht es demnach also schon um die Qualität von Bildung, die ein Genie oder Genialität antreiben kann. Und ferner um eine offene Gesellschaft. Denn… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax Zitat: “Genau besehen geht es demnach also schon um die Qualität von Bildung, die ein Genie oder Genialität antreiben kann. Und ferner um eine offene Gesellschaft.” Hier haben Sie einen ziemlich großen Bock geschossen. Wenn Sie die besondere Innovationsstärke in Zeiten der Dampfmaschine (wohl auch des Automobils, Flugzeugs und heute der Kommunikationstechnologie etc.) beschreiben, in Zeiten, in denen die Gesellschaften kaum geschlossener sein konnten und andererseits als Voraussetzung für Innovationen offene Gesellschaften fordern, dann ist dies vorsichtig ausgedrückt erklärungsbedürftig. Wenn also Basis- und Verbesserungstechnologien in geschlossenen Gesellschaften entstanden, dann kann die Voraussetzung für weitere Basiserfindungen kaum eine offene Gesellschaft… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Hallo @Hubi, vielen Dank für Ihre kritischen Einlassungen, über die ich mich sehr freue. Ich werde Ihnen auf jeden Fall noch genau antworten.

waltomax
Gast
waltomax

Hallo @Hubi Natürlich gibt es Entwicklungszyklen mit Aufschwung, Blüte, Niedergang und Verfall. Alles Menschliche ist vergänglich. Kondratieff macht das an Basisinnovationen fest, was vielleicht etwas zu einseitig ist. Aber die wichtige Rolle, die Basiserfindungen bei obigen Zyklen spielen, sind einer Betrachtung wert. Natürlich machen geschlossene Gesellschaften Fortschritte, sonst säßen wir ja immer noch auf den Bäumen. Da wir noch nie eine offene Gesellschaft hatten, bleibt es eine Vermutung, dass diese fortschrittlicher wären. Worauf es ankommt, das sind die Besonderheiten des 6. Kondratieffzklus, wenn er denn kommen sollte. Die bisherigen Zyklen erfolgten unter hierarchischen Bedingungen. Falls der 6. Zyklus tatsächlich in… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . “Der Mensch ist in seinem Tun als einziges Lebewesen weitestgehend Entscheidungsfrei und hat die Aufgabe die Vorgänge, wie beispielhaft die Zusammenarbeit von Biene und Blüte zu verstehen und auf seine soziale Existenz zu übertragen.” . BINGO! . Genau DAS tun ja ALLE – mit Ausnahme der am Geiste KRANKEN – die wir im KLEINEN die “Kriminellen” nennen, und logischerweise aus der Gesellschaft verbannen . . . . Nur an die GROSSEN trauen wir uns noch nicht heran – die wir “Psychopathen” nennen – weil sie als Direktoren, Diktatoren, Präsidenten & Kanzler Verbrechen… Read more »

waltomax
Gast

Muttis Affenfelsen ist ein Auslaufmodell Offene (nicht hierarchische) Netzwerke findet man in der Welt auf allen Ebenen. Von Pilzen über neuronale Netzwerke und das Internet bis zum Kosmos. Überall Vernetzung und Offenheit gegenüber dem Einfließen von Information und Energie. Das hält einen steten Wandel aufrecht. Dem steht die primitive Pyramide gegenüber, die in der Gesellschaft der menschlichen Primaten den anderen Affenfelsen durchwegs gleicht. Auch wenn derzeit in Deutschland ein weibliches Alphatier für Stillstand sorgt und das als “Stabilität” missversteht und zu verkaufen sucht. In der Blockchain-Technologie kommt noch eine Eigenschaft hinzu, dass das Netz “rekursiv” immer alle Prozesse mitspeichert, die… Read more »

waltomax
Gast

Wann ist die Macht des einzelnen Menschen am höchsten? Die Macht ist dann am höchsten, wenn er eine epochale Erfindung oder Entdeckung macht, die auf einem Weltbild basiert, das dem alten überlegen ist. Wenn die Gesellschaft zum Zeitpunkt eines solchen Quantensprunges in einer Krise steckt, dann ist die umwälzende Wirkung noch wesentlich größer. Ein Galileo Galilei kann als Mensch von einer reaktionären Macht wie der Kirche unterdrückt, gebrochen oder sogar getötet werden, doch ändert das nichts an der besseren Anpassung seines Weltbildes oder Weltmodells an die Natur. Wer näher an der Wahrheit ist, besitzt letztlich den größeren Einfluss und die… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Es gibt KEINE “offene” Gesellschaft – so wie es KEINE “offene” Erd-Kugel gibt – oder KEINEN “offenen” Fußball . . . . WER das behauptet – wie anscheinend Karl Popper – DER ist nicht ganz dicht! (von Zitrone geklaut) . WÄRE eine Gesellschaft tatsächlich “OFFEN” – dann gäbe es KEINE “Entmündigung”, KEINEN gesetzlichen “Vormund”, K, EINE Unterscheidung von “gesund & krank”, KEINE “Volljährigkeit” mit 18, KEIN Verbot der “Pädophilie”, KEIN Verbot von “Waffen für Jedermann”, KEINE Verbote von “Drogen”, KEIN Verbot von “Mord”, KEIN Verbot von “Einbrüchen”, KEIN Verbot von “Betrug”, KEINE “Führerscheine”, KEINE “Besitz-Urkunden”, KEIN “Grundbuch”,… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Bei der Fortentwicklung verschieben sich die Grenzen, so wie der Horizont zurückweicht, wenn man auf ihn zugeht. In einem offenen System gibt es durchaus Potential – Grenzen, die Schichten bilden. Man stelle sich Wachstumsringe vor. Der Baum ist ein offenes System und wächst trotzdem von Schicht zu Schicht. Also, bitte nicht in die Fallen hierarchischen Denkens rutschen. Da bewegt man sich nämlich in einem geschlossenen System.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hallo Walto,
.
wenn man Bäume umsägt oder absägt – DANN erst ist dieser Baum für mich “offen” – und er stirbt . . .
.
Beim Wein-Stock kann man etwas anderes beobachten – wenn man im Frühling etwas verspätet einen Ast zurück schneidet – dann ist er “offen” und das Wasser daß er vorher hoch pumpte, daß schießt aus der “offenen” Wunde, wie das Blut aus einem verletzen Arm oder Bein . . .
.
Für mich sind Pflanzen also in sich “GESCHLOSSENE” Systeme – oder meinen Sie da irgend etwas anderes – was ich nicht verstehe . . . ?

waltomax
Gast
waltomax

Im 19. Jahrhundert, als man die Dampfmaschine erfand, führte man die Hauptsätze der Thermodynamik ein. Um Formeln aufzustellen und Maschinen beschreiben, berechnen und konstruieren zu können, betrachtete man diese als geschlossen. Auch Einsteins Universum war geschlossen, während man heute weiß, dass es sich ausdehnt. Woher kommt die dazu nötige Energie? Keiner weiß es.

Lebewesen stehen in einem offenen Austausch von Information und Energie mit der Umgebung und sind keine Maschinen. In diesem Sinne sind sie offen, obwohl sie eine umschriebene Gestalt einnehmen. Das steht nicht im Widerspruch zueinander. Zum Thema “offene Systeme” gibt es sehr viel Information im Netz.

Herzliche Grüße

Waltomax

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ waltomax: . “Lebewesen stehen in einem offenen Austausch von Information und Energie mit der Umgebung und sind keine Maschinen.” . Wenn Lebewesen tatsächlich “…in einem offenen Austausch von Information und Energie mit der Umgebung (stehen)…” und KEINE Maschinen sind – dann ergibt die LOGIK so etwas wie die Macht der ENTSCHEIDUNG! . JEDES Lebewesen hat das Recht – Informationen entweder ANZUNEHMEN oder ABZULEHNEN – DAS ist der wesentliche UNTERSCHIED zur Maschine, die immer nur genau das machen kann, wofür sie von ihrem Erbauer programmiert wurde. . Der FREIE WILLE muß sich weder rechtfertigen oder erklären… Read more »

waltomax
Gast

Mein Weltbild Wie in der Arbeit über Kondratieff bei GEOLITICO beschrieben, ist mein Weltmodell ein Toroid, das ein offenes Netzwerk trägt. Nach einem Jahr Wartezeit wird der Artikel jetzt in einer großen Zeitschrift erscheinen. Dieses Modell durfte ich inzischen einigen jungen Wissenschaftlern erläutern. Dessen Anwendung bei der Herstellung von bionischen Membranen als Grundlage völlig neuartiger Reaktoren habe ich an potenter Stelle als Projekt vorgeschlagen. Als Außeseiter habe ich damit getan, was ich konnte. Falls diese Idee die Natur besser abbildet, als alte Weltmodelle, dann wird sie als möglicher Schlüssel zu einem neuen Zeitalter eines Tages aufgenommen und verwirklicht. Ich habe… Read more »

Zitrone
Gast
Zitrone

@waltomax

Gratulation!

Ist Ihnen Prof. Claus Turtur bekannt? Ich denke, er gehört
ebenfalls zu den Menschen, die sich konsequent in eine
moralische Weltordnung stellen (wollen).

https://www2.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE/

waltomax
Gast
waltomax

Hallo @Zitrone, Prof. Turtur ist mir ein Begriff. Selbst als Prof. hat er Probleme, seine Ideen umzusetzen. Was soll da unsereiner machen? Man kann mit komplexen Ideen nur auf bestehende Institutionen zugehen. Alleine ist kaum was zu machen. Es geht darum, seine Idee aus der Schublade an die frische Luft zu bringen und vorzustellen. Ist sie gut, sorgt sie für sich selber. Und wenn sie in den großen Plan passt, dann wird sie eines Tages sicher Wirklichkeit. Bleibt nur, geduldig und bescheiden Impulse zu setzen. Die Fackel empfangen und weiterreichen… Das klingt nach “wenig”, ist es aber nicht. Und besser,… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@waltomax

vorweg, ich finde ihr Engagement und ihre Visionen toll und wünschte mir, dass es in der Verblödungsgesellschaft mehr Querdenker gibt, die Gehör finden sollten.

Es ist mir nur nicht klar wo der hohe Stellenwert für ihre bionische Membranen für Reaktoren herkommen soll. Denn bionische Membranen gibt es ja in der Natur und auch in der Anwendung bereits. Ich weiß von geplanten Stadiondächern und etwas aus der Falttechnik, was ich nicht vollständig verstanden habe von einem Kunden.

Ist eine Kurzerklärung in Bezug auf Reaktoren für Laien möglich?

waltomax
Gast
waltomax

Hallo @Hubi, m. E. haben sie die Rolle von Basiserfindungen rein quanitativ beurteilt. Es gibt aber auch Erfindungen, die funktionaler, haltbarer und auch ökologisch nachhaltiger sind. Also qualitativ hochwertiger. Qualitativ Hochweriges ist nicht unbedingt in Massen herzustellen und daher zur Kompensation von wirtschaftlichen Abschwüngen nicht geeignet. Qualitatives Wachstum kann das verbessern, was schon da ist und ist mit dem eher quantitativen “Wirtschaftswachstum” nicht identisch. Zu bionischen Membranen ein Beispiel: Man braucht oft hohe Drücke und hohe Temperaturen, um chemische Reaktionspartner zueinander zu führen und zu einer Reaktion anzuregen. Vielleicht kann man solche Partner auch über die inneren Gänge und Poren… Read more »

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

Die Anmerkungen unter dem Artikel zeigen mir, daß der Autor Karl Poppers Werk, Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, niemals las. Geht es um die Verbreitung Steinerscher Glaubensbekenntnisse, mangelt es an bis zur Seitenangabe präzisierten Quellenverweisen in den Beiträgen des Autors nämlich nicht. Vielleicht hätte er einen guten Artikel allein mit Zitaten aus Band II des Popperschen Werkes, welches mit “Falsche Propheten: Hegel, Marx und die Folgen” betitelt ist, schreiben können? Nun, von dessen Existenz müßte man dazu immerhin gewußt haben. Folglich lohnt für mich das Lesen eines an den Fassaden kratzenden und nur den bröckelnden Putz (Quellen vom Hörensagen)… Read more »

H. Ludwig
Gast
H. Ludwig

@NoFiatMoney
Ihrem Kommentar wäre ja nur dann etwas Sachliches abzugewinnen, wenn Sie nachweisen könnten, dass die Zitate von Popper nicht stimmen und ich also auf nicht vertrauenswürdige Sekundärquellen hereingefallen wäre.
So ist es nur der übliche persönliche Diskreditierungsversuch, wenn man sachlich nichts dagegen sagen kann. Schäbig eben.

NoFiatMoney
Gast
NoFiatMoney

@ H. Ludwig Was bitte war an meinem Einwand, Sie hätten weder Band I (Der Zauber Platons) noch Band II (Falsche Propheten: Hegel, Marx und die Folgen) des Popperschen Werks, Die Offene Gesellschaft und ihre Feinde, jemals gelesen, denn unsachlich? Er blieb doch in selbst Ihrem Kommentar unwidersprochen und wurde damit von Ihnen persönlich bestätigt! Aber davon abgesehen: Sie meinen ernsthaft, es sei meine Aufgabe als Leser, nach den Fundstellen von Zitaten zu suchen, welche zu recherchieren Autoren zu faul, zu unfähig oder zu nachlässig waren? Sie lenken von der Seichtigkeit Ihres Beitrags ab, indem Sie mir Vorwürfe unterschieben, die… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

Natürlich sollen wir uns nicht abschotten vor der Welt, das leuchtet doch jedem vernünftigen Menschen sofort mit vielen positiven und negativen Beispielen ein, warum das so ist. Ein positives Beispiel ist ein geregelter Handel mit den Nachbarstaaten und allen damit verbundenen guten und interessanten Austauschmöglichkeiten, mittels derer beide Seiten viel dazulernen können. Ein negatives Beispiel ist das von der Außenwelt über lange Zeit abgeriegelt gewesene China. Damit sollten die alten Traditionen des Staates geschützt und erhalten werden, aber die Menschen wurden von den Entwicklungen der Staaten um sie herum isoliert, was später zu großen Problemen führte. Ich habe gerne Besuch… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Es ist auch völliger Irrsinn, daß jeder Weltbürger, nach seinem eigenen Gutdünken jederzeit in einen beliebigen Staat einreisen können soll und dort auf seinen persönlich geäußerten Wunsch hin, sofort die gewünschte Staatsbürgerschaft mit allen Papieren und Geld und Wohnung und Auto und Frau oder Mann ausgestattet werden soll, so wie es dieser unsägliche Pontifex Maximus Franziskus unlängst in etwa gefordert und befohlen hat. ———————————————- Dies würde THEORETISCH aber bedeuten, dass auch wir in ein beliebig anderes Land gehen und dies einfordern könnten. Offensichtlich sind ja diese “guten Gaben” nur für Flüchtlinge gedacht. Also könnten die Europäer auch flüchten aus Europa… Read more »

Abrasax
Gast
Abrasax

Absolut richtig gedacht. Noch im letzten Jahr hatten einige europäische Politiker und auch amerikanische Politiker und Banker wie Kröten gemeckert, daß Deutschland zu reich ist und die Wirtschaft von Deutschland sei zu stark und das müsse sich ändern. Seltsam, daß diese Stimmen im Moment verstummt sind. Anscheinend läuft alles nach Plan.

Gustav
Gast
Gustav

Zitat der Woche

Wenn ein einzelner Fußtritt mit kurzem Anlauf eine Hetzjagd ist, darf ab jetzt jeder Ladendiebstahl in eine Plünderung umgewidmet werden? Ist es in Zukunft zulässig, die tägliche Messerattacke als Einsatz von Massenvernichtungswaffen zu deklarieren? Ein Eierwurf aus einer Demo heraus kann als Mordversuch bezeichnet werden? Und dürfen das alle oder nur die Regierung?

Robert von Loewenstern

Libelle
Gast
Libelle

Es ist nicht zu fassen!!!
Nachdem der Generalstaatsanwalt von Sachsen, der Ministerpräsident von Sachsen, sowie die sächsische Polizei und Maaßen erklärt haben es habe keine Hetzjagden in Chemnitz gegeben, schreibt die LÜGENPRESSE immer noch von Hetzjagden in Chemnitz.
Sind fake News nicht strafbar inzwischen?

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Im Volksmund sagt man dazu: übergeschappt.
Währenddessen geht das Morden munter weiter.

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/nach-todesfall-liveticker-zu-ereignissen-in-koethen

Libelle
Gast
Libelle

Den Vogel schießt momentan die transatlantische Hauspostille, die FAZ ab. Die behauptet es habe doch eine Hetzjagd gegeben gegen sozialdemokratische Demonstranten.
Die Widerlichkeit der GEZ-Schmierenjournalisten über NTV, der FAZ, des Lügels bis zu der der “Welt” usw. sind nicht mehr zu überbieten.
Aber der Begriff LÜGENPRESSE hat sich damit als völlig richtig erwiesen.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Man kann das alles nur noch fassungslos lesen. Die gewaltverherrlichenden Texte auf dem Konzert in Chemnitz waren ja eine regelrechte Aufforderung an Migranten.
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/09/vater-ermordung-sohnes/

Der Vater des durch einen syrischen Asylanten getöteten Marcus H. hat am Sonnabend in Schweinfurt von seinen Leiden berichtet. Bei der Demo „Kandel ist überall‘ schrien den Mann, der sein einziges Kind durch eine verantwortungslose Politik verlor, linke und migrantische Gegendemonstranten nieder. Sie buhten ihn aus und beschimpften ihn als „Nazi“.

Libelle
Gast
Libelle

Die von der Regierung gesponserte faschistische ANTIFA tut heute das, was damals die SA-Sturmtruppe von Hitler getan hat – genau so gewalttätig wie damals.
Die Geschichte wiederholt sich gerade.
In orwellscher Verdrehung sind die angeblichen Antifaschisten in Wirklichkeit die Faschisten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung
Auszug:
“Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen behinderte.”

Libelle
Gast
Libelle

Wie überaus passend:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/besitzer-von-juedischem-restaurant-in-chemnitz-berichtet-von-angriff-2-a2631028.html

https://www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/zeitung-attacke-auf-juedisches-restaurant-in-chemnitz-artikel10306554

Irgendwie muss man es doch schaffen die Bürger- und Demonstrationsrechte zu beschneiden und die Mehrheit der Bürger zu Nazis erklären zu können.

Irgendwo las ich, dass der Wirt erst Tage später Anzeige erstattet haben soll und dass es keine Zeugen geben soll.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Libelle: . “Irgendwo las ich, dass der Wirt erst Tage später Anzeige erstattet haben soll und dass es keine Zeugen geben soll.” . Das ist geradezu TYPISCH für den HASS der LINKS-FASCHISTEN & ihre perfide Methode der VOLKS-VERHETZUNG der völlig legitimen Proteste der Aufrechten! . Es FEHLEN die BEWEISE! . Und da, wo es BEWEISE gibt – stammen sie aus extrem “anrüchigen” Quellen – wie das enzige Video – mit dem Angela Merkel ihre VOLKS-VERHETZUNG gegen RECHT & RECHTS begründet, und von angeblichen “Hetzjagden” auf Ausländer schwafelt . . . . Die Merkel hat aus… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

@ KBM, Greifen die Amis in Syrien an? False Flag Chemieangriff um Assad in die Schuhe zu schieben? https://www.tagblatt.ch/international/russland-predigt-endkampf-ld.1052259 https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/10/russland-wirft-usa-einsatz-von-phosphor-bomben-syrien-vor/ https://www.konjunktion.info/2018/09/eilnachricht-nach-angaben-moskaus-haben-die-inszenierungen-fuer-eine-false-flag-giftgas-operation-in-syrien-begonnen/ https://new.euro-med.dk/20180829-us-bereiten-chemiegas-angriff-in-syrien-vor-russischer-verteidigungsminister-russische-kriegsbereitschaft-riesigen-umfangs-sabelrasseln.php http://www.spiegel.de/politik/deutschland/syrien-vertraute-von-donald-trump-draengen-auf-deutschen-einsatz-a-1227421.html Syrische Nachrichtenkanäle gesperrt bei You Tube https://www.youtube.com/watch?v=9yc6-EuKO_0&feature=youtu.be Eher würde ich den Russen glauben als den widerlichen Amis. Diesen gierigen, profitgeilen, verlogenen, Massen mordenden Amis ohne jegliche Moral und Anstand, denen traue ich inzwischen jede mögliche Schlechtigkeit zu. Ohne die kriegstreibenden Amis und Unaussprechlichen wäre die Welt ein besserer Ort. Wenn Russland jetzt nicht still hält, dann knallt es, weil dieser dreckige Westen es so will! Und letztendlich kann Putin da nicht mehr stillhalten. Fast alle westlichen Politiker… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Und hier:

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75818-usa-machen-mit-saga-von/

Die Amis sind völlig durchgeknallt!
Im Falle eines Falles hoffe ich, dass Putin den Westen, besonders die Amis vernichtend schlägt und die Amis ein für allemal erledigt!
Dann kann die Welt aufatmen.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wollen hoffen das die D sich letztendlich raushalten. Es sollte eigentlich dem korrupesten Politiker hier in D klar sein, dass dann auch sein letztes Stündlein geschlagen hat.

Hier wieder ein Kommentar von Diogenes Lampe:
Kanzlerinnendämmerung! Verfassungsschutz zählt Merkel an
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=469448

Libelle
Gast
Libelle

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/11/bundestags-gutachten-syrien-einsatz-der-bundeswehr-waere-rechtswidrig/

Sollte die Merkel-Junta sich am Syrienkrieg beteiligen, kann man nur hoffen, dass die vor dem Internationalen Strafgerichtshof angeklagt und verurteilt werden.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/11/us-regierung-droht-internationalen-strafgerichtshof-mit-sanktionen/

Die Amis mit ihren Sanktionen sind einfach nur noch widerlich.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Diese Antifa wird jetzt von Politik und Medien salonfähig gemacht. Man muss sich über alles was demnächst folgt nicht wundern. Ironie Ende

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Einen Dank gilt auch Hadmut Danisch, der auf seinem Blog zur Tötung eines 22jährigen Deutschen in Köthen beigetragen hat.

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Eine qualifizierte Ferndiagnose zum Herzstillstandstod von Köthen

http://www.danisch.de/blog/2018/09/10/eine-qualifizierte-ferndiagnose-zum-herzstillstandstod-von-koethen/

Wir werden von Verbrechern regiert…

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Dirk Driesang: Popper fürs Praktische, Junge Freiheit vom 6.7.2018: . “Es gibt keine Rückkehr in einen harmonischen Naturzustand. Wenn wir uns zurückwenden, dann müssen wir den ganzen Weg gehen – wir müssen zu Bestien werden.” . Voraus gesetzt – daß Dirk Driesang Karl Popper RICHIG zitiert – DANN ist DIESES der zentrale DENK-FEHLER des Scharlatanes & FAKE-Predigers mit Namen Karl Popper! . Karl Popper ist offensichtlich ein bekennender SATANIST – der die Natur des Menschen auf den Kopf gestellt hat – und DAS erklärt den chaotischen Zustand der angeblich Welt im Jahre 2018! . Der… Read more »