Verdeckte totalitäre Neuordnung

Stacheldraht / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open library: https://pixabay.com/de/g%C3%A4nsebl%C3%BCmchen-blume-bl%C3%BCte-3419545/ Stacheldraht / Quelle: Pixabay, lizenezfrei Bilder, open library: https://pixabay.com/de/g%C3%A4nsebl%C3%BCmchen-blume-bl%C3%BCte-3419545/
 

Ein hoher Anteil kulturfremder Menschen führt zu Ausländerkriminalität, der Verarmung der eigenen Unterschichten und so zu Aversionen und Aggressionen.

Die gezielte Massenmigration nach Europa durch UNO, EU und das Merkel-Regime1, die seit 2015 den bereits vorhandenen Anteil kulturfremder und zum großen Teil muslimischer Menschen gewaltig erhöht hat und laufend weiter erhöht, führt unvermeidlich zu jetzt bereits beobachtbaren gesellschaftlichen Folgen, die die betroffenen Länder in den Zerfall und die Chaotisierung treiben müssen.2

Es ist darüber hinaus absehbar, dass in der übergangenen einheimischen Bevölkerung gegen die größtenteils nicht integrierbaren, auch integrierunwilligen und teilweise immer aggressiver werdenden Ausländer, gegen die daraus folgende steigende Kriminalität und die wachsende Verarmung der eigenen Unterschichten zunehmend Aversionen und Aggressionen entstehen, die sich in tätlichen Auseinandersetzungen und Bürgerkriegen entladen werden.

Ein Klima des Hasses entsteht

In der Frage der unbegrenzten und unkontrollierten Aufnahme von Flüchtlingen und Migranten sind die Deutschen selbst tief gespalten. Noch hält eine Mehrheit unter dem Einfluss des Berliner Parteienkartells und der indoktrinierenden Mainstream-Medien die Aufnahme aus „humanitären Gründen“ für richtig. Ihnen steht eine wachsende Zahl von Kritikern gegenüber, die die globale Planung zur Zerstörung der Nationalstaaten und Auflösung der Völker durch kulturfremde und überwiegend muslimische Immigranten durchschauen, in deren Dienst die eigene Regierung und die meisten „Volksvertreter“ offensichtlich tätig sind.

Doch es findet über diese lebensentscheidende Frage keine sachliche Auseinandersetzung statt. Die Kritiker werden medial in aller Breite als Ausländerfeinde, Rassisten, Nationalisten oder Faschisten diffamiert, von den Schlägertrupps der staatlich subventionierten „Antifaschisten“ tätlich angegriffen und an Demonstrationen und Versammlungen gehindert, was – seit Jahren von der Polizei nur mühsam im Zaum gehalten – bereits Bürgerkriegscharakter trägt.

In dieser aggressiven Atmosphäre wird es sicher weiter zu wechselseitigen Radikalisierungen kommen. Auf der einen Seite werden sich die Zuwanderungskritiker immer mehr mit wachsenden Demonstrationen Luft verschaffen und in Teilen zu wirklicher Ausländerfeindlichkeit steigern, was auf der anderen Seite die Befürworter zu einem noch heftigeren Kampf gegen „rechts“, „Intoleranz“, „Nationalismus“ und dergleichen anstachelt. So entsteht zunehmend ein allgemeines Klima des Hasses und des Kampfes der beiden Bevölkerungsgruppen gegeneinander. Dabei wird aufgrund der eskalierenden Probleme die Gruppe der Zuwanderungs-Kritiker ständig zunehmen und ihre Gegner in die Minderheit drängen,

die aber“, so der Hamburger Philosoph Lars Grünewald, „mit Hilfe der von den Eliten gesteuerten Medien  sich weiterhin als ´Mainstream` und als ´Political Correctness` geltend machen und versuchen wird, die Mehrheit der Bevölkerung ideologisch zu diffamieren und ihr eine im Grunde menschenfeindliche Gesinnung zu unterstellen.
Was die Gegner der Zuwanderungs-Kritiker, die sich solcher Praktiken bedienen, dabei tun, ist, systematisch wesentliche Bestandteile des Grundgesetzes auszuhebeln, nämlich den Artikel 4, der eine absolute Überzeugungsfreiheit jedes Menschen gestattet, den Artikel 5, der in weitestem Umfang die Äußerungsfreiheit jedes einzelnen Menschen garantiert, ferner den Artikel 8, der eine Versammlungsfreiheit gewährleistet für die unterschiedlichsten Bestrebungen, und den Artikel 9 der Vereinigungsfreiheit, der Freiheit, seine Interessen auch gegen andere Interessen durch Zusammenschluss von Menschen zu vertreten.“ 3

Sie werfen den Kritikern Intoleranz gegen Migranten vor, üben jedoch selbst gewaltsame Intoleranz aus und zerstören fundamentale Grundrechte der Demokratie, in die die Migranten angeblich doch integriert werden sollen. So zeigen sie diesen, dass ihre enthusiastischen Begrüßer mit den freiheitlichen Grundwerten selbst nichts am Hut haben und geben ihnen ein Vorbild, wie man sich in Deutschland durchsetzen kann. Und die geduldeten Antifa-Horden demonstrieren ihnen ständig mit Respektlosigkeit, Hass und tätlichen Angriffen nicht nur gegen friedliche Demonstranten, sondern auch gegen die Polizei des Staates praktische Anleitung zum Bürgerkrieg.

Gesamtgesellschaftlich beschreiten sie den Weg zu einer weiteren Variante des Totalitarismus, „ in dem andere Meinungsbekundungen und Aktivitäten als diejenigen, die im Mainstream liegen und der Richtung der Political Correctness, nicht mehr zugelassen und gesamtgesellschaftlich geächtet werden. Das wäre das Entstehen eines neuen Totalitarismus, eines Faschismus der „Gutmenschen“ gewissermaßen. Auf der anderen Seite steht dem aber gegenüber ein Bevölkerungsanteil von zunehmender Größe, der solche Art der Behandlung schlicht nicht hinnehmen wird. Und damit laufen wir auf Verhältnisse eines inneren gesellschaftlichen Krieges zu.“ 4

Dieser gesellschaftliche Krieg wird in einer unheilvollen Mischung aus Kämpfen von Deutschen gegen Deutsche, Migranten gegen Deutsche und Migranten gegen Migranten bestehen. Letzteres ist bereits in den Zusammenstößen zwischen Türken und Kurden und in tätlichen Auseinandersetzungen in Flüchtlingsheimen sichtbar geworden.

Das zentrale Problem besteht in einem fehlenden Integrationsprozess für die Zuwanderer in die deutsche Gesellschaft und Kultur derart, dass allmählich eine Identifizierung damit stattfände. Das ist schon durch die großen Massen völlig Kulturfremder, die in kurzer Zeit und ständig weiter ins Land gelassen werden, nicht möglich. Aber dass dies so geschieht, ist eben Ausdruck des Willens der die Deutschen beherrschenden Kreise, dass eine wirkliche Integration, die den Namen verdient, gar nicht stattfinden soll.

Der deutsche Politikwissenschaftler und Nahostexperte syrischer Herkunft Bassam Tibi, 36 Jahre lang Professor an der Uni Göttingen, kritisierte scharf den deutschen Integrationsbegriff:

Ich habe als Berater mit Verwaltungsleuten über Integration geredet und war erstaunt. Mit Integration meinen sie: Registrierung, Alimentierung, häusliche Unterbringung, bestenfalls Sprachkurse. Integration heißt aber, dass man eine Bürgeridentität annimmt. Zu einer Heimat gehört Identität. Wenn dieser Faktor ausgeschlossen wird, bleibt nichts. Da steckt aber das deutsche Problem: Es gibt kein Identitätsangebot.“ 5

Dies ist der Ausgangspunkt für die entstandenen und weiter entstehenden Parallelgesellschaften. Die Ausländer bleiben weitgehend unter sich, im Dunstkreis ihrer eigenen kulturellen, vielfach mittelalterlichen Lebensformen und Gewohnheiten. Insbesondere der Islam, dem die meisten Migranten angehören, hält sie von vorneherein zur Abschließung und zu einer gegnerischen Haltung gegen Christentum und freiheitlich-demokratische Lebensformen an. Daher leben auch, wie Bassam Tibi aus seiner Beobachtung feststellt, 90 % der Muslime in Deutschland praktisch in Parallelgesellschaften. „Die meisten möchten auch gar nicht dazugehören.” Die anderen 10 % der Muslime sind beruflich und gesellschaftlich deshalb eingegliedert, weil sie dem Islam zwar von Geburt noch angehören, sich aber innerlich davon emanzipiert haben oder überhaupt areligiös geworden sind.

Scharfe Kritik übt Tibi an der Deutschen Islam-Konferenz, die er als eine „Veranstaltung der Unehrlichkeit“ bezeichnete. Sie sei „deutsche Unterwerfung“. Der Staat kapituliere vor dem Islam. Die Deutschen führten einen Dialog mit nur vier Verbänden, die alle „aus dem Ausland finanziert werden und islamistisch und schriftgläubig sind”. Liberale Muslime seien ausgeschlossen worden. Inhaltlich gehe es nicht um eine Integration von Muslimen, um Sicherheit und Zuwanderung, sondern um die Minderheitenrechte des organisierten Islam.5

Aus den Parallelgesellschaften haben sich bereits und entwickeln sich weiter sogenannte „No-go-Areas“, Stadtteile mit überwiegender Migrantenbevölkerung, die, mitbedingt durch hohe Arbeitslosigkeit, zu Brutstätten von Gewalt, Kriminalität, Drogenhandel und von Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit werden. Es sind quasi rechtsfreie Räume, in denen keine öffentliche Sicherheit mehr besteht, auch nicht mehr gewährleistet werden kann, in die sich die Polizei, wenn überhaupt, nur noch mit einem großen Aufgebot hineinwagt. Aber auch schon die Aufnahme- oder Flüchtlingsheime bilden durch die Beschäftigungslosigkeit, Langeweile und Perspektivlosigkeit der überwiegend jungen, kräftigen Migranten wachsende Stätten der Unruhe, Gewalt und Kriminalität, sowohl teilweise untereinander, als auch und vor allem gegen die deutsche Bevölkerung.

Düstere Prognose

Die Perspektive von Bürgerkriegen werden viele sicher noch für weit übertrieben halten. Aber es kommt darauf an, die Dinge nüchtern ins Auge zu fassen. Bereits in seinem 2009 erschienenen Buch „Vorsicht Bürgerkrieg!“ 6 stellte Udo Ulfkotte eine Fülle von belegten Fakten zusammen, die alle auf kommende Bürgerkriege zulaufen. So erwähnte er (S. 129 f.) auch unter anderen Geheimdienst-Studien eine solche des CIA, aus der CIA-Chef Michael Hayden in einer Rede in der Kansas State University einiges publik machte, worüber die Washington Post am 1.5.2008 berichtete. Der CIA-Chef wird mit den Worten zitiert, Europa werde weiterhin ein starkes Anwachsen der moslemischen Bevölkerungsgruppe zu verzeichnen haben, deren Integration die europäischen Staaten vor große Herausforderungen stellen und das Potential für Bürgerkriege und Extremisten deutlich erhöhen würden.

„In dem Bericht wird die »Unregierbarkeit« vieler europäischer Ballungszentren »etwa um das Jahr 2020 herum« prognostiziert. In Deutschland fallen darunter angeblich: Teile des Ruhrgebietes -namentlich erwähnt werden etwa Dortmund und Duisburg -, Teile der Bundeshauptstadt Berlin, das Rhein-Main-Gebiet, Teile Stuttgarts, Stadtteile von Ulm sowie Vororte Hamburgs.
Ähnliche Entwicklungen sieht die CIA für den gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien. Die Studie spricht von »Bürgerkriegen«, die Teile der vorgenannten Länder »unregierbar« machen würden. Hintergrund der Studie sind Migrationsbewegungen und der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer, die sich rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume« erkämpfen und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden. Die CIA behauptet vor diesem Hintergrund, dass Teile Europas »implodieren« und die Europäische Union in ihrer derzeit bekannten Form wohl auseinander brechen werde.
Die CIA ordnet schwere Jugendunruhen, wie sie sich in den letzten Monaten in französischen Vorstädten, in den Niederlanden, in Dänemark, Großbritannien und Schweden ereignet haben, als »Vorboten« dieser kommenden Bürgerkriege ein. In den kommenden Jahren werde die Kriminalität unbeschäftigter Kinder von Zuwanderern steigen, die steigenden Sozialausgaben der europäischen Staaten würden nicht reichen, um diese Bevölkerungsgruppe dauerhaft ruhig zu stellen.
Die CIA-Studie weist darauf hin, dass schon jetzt in einigen europäischen Staaten bis zu 70 Prozent der inhaftierten Straftäter (beispielsweise in Spanien wie auch in Frankreich) aus dem islamischen Kulturkreis stammen. Europa werde von einem beachtlichen Teil der Migranten als schwach und dem Untergange gewidmet gesehen. Die Gesetze, Werte und Normen würden nicht anerkannt. Damit steige das Unruhepotential für die kommenden Jahre beachtlich.“ 7

Die Dinge haben sich mit der Massenflut von 2015/16 ja gewaltig weiterentwickelt, wie jeder täglich insbesondere in den alternativen Medien des Internets lesen kann. Auch die No-go-Areas, die bereits 2008 von erfahrenen Polizisten als „tickende Zeitbomben“ bezeichnet wurden8, sind nicht entschärft, sondern haben – um im Bilde zu bleiben – weiteren Explosionsstoff und größere Zünder erhalten. Inzwischen kommt es schon zu Zusammenrottungen moslemischer Jugendbanden außerhalb ihrer Viertel gegen die Polizei wie kürzlich in München, die der davon berichtende Blog „Le Penseur“ „Vorboten des Bürgerkrieges“ nennt.9

Auch rotten sich bereits neu angekommene Migranten in Flüchtlingsheimen gegen die Polizei zusammen, wie es in der Nacht zum 1. Mai in Ellwangen geschah, wo rund 200 Afrikaner drei Streifenwagenbesetzungen der Polizei unter massiver Gewalt dazu zwangen, einen verhafteten Togolesen wieder freizulassen, sich zurückzuziehen und den Schlüssel für die Handschellen herauszugeben.10Ellwangen stellt einen Wendepunkt dar: Migranten verbünden sich gegen einen Staat, der sie aufgenommen hat und großzügig versorgt“, notierte das Internet-Magazin „Tichys Einblick“ unter der Überschrift: „Ist das erst der Anfang?“ 11  

In einer Dresdener Erstaufnahmeeinrichtung gingen am 17. Mai 2018 wegen des Essens etwa 25 Bewohner auf den Sicherheitsdienst los. Die Security-Mitarbeiter wurden mit Steinen, Betteilen, Stühlen, Tischbeinen und Messern angegriffen. Drei Wachmänner wurden verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Ein Sicherheitsmann kam mit Stichverletzungen ins Krankenhaus.11a

Gleichzeitig wird aus Griechenland berichtet, dass sich vor allem in Athen immer mehr Migranten zusammenrotten oder sich bereits bestehenden Banden anschließen und sich Waffen auf dem Schwarzmarkt besorgen. Der Grund dafür sei, dass viele kaum noch Hoffnung auf eine Ausreise in ein anderes EU-Land haben und keine Chance auf ein besseres Leben in Griechenland sehen. Die Polizei sei mit der sich zuspitzenden Lage völlig überfordert.12

Kriminalität und Terrorismus

Die Kriminalität der Zugewanderten hat laufend zugenommen. Die Zahl der „Straftaten gegen das Leben“ durch die in den letzten Jahren ca. 1,6 Millionen Zugewanderten hat sich seit 2013 vervierfacht, von 113 auf 447. Die Zugewanderten, die einen Anteil von 2% an der deutschen Bevölkerung ausmachen, stellen jetzt 15% der Mörder und Totschläger, also 7,5 mal mehr als ihrem Anteil entspricht.

Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der „Straftaten gegen die „sexuelle Selbstbestimmung“ durch Zuwanderer verneunfacht, von 599 auf 5258. Allein gegenüber dem Vorjahr hat die Zahl der Sexualverbrechen durch Zuwanderer 2017 um 54% zugenommen, von 3404 auf 5258  Dabei werden aber nach Expertenschätzung 90 % der Sexualdelikte nicht angezeigt. Bei den erfassten Sexualtätern stellten die Zuwanderer 11,9% der Täter.13  

Laut einer weiteren aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts gab es 2017 knapp 40.000 deutsche Opfer von Straftaten durch vermeintlich „Schutzsuchende“ – fast sechsmal mehr als in umgekehrter Konstellation. Das heißt, durchschnittlich werden pro Tag über 100 Bürger Opfer von Verbrechen, die von Zuwanderern begangen werden.13a

Polizei und Justiz sind heillos überfordert. Wegen dramatischen Personalmangels, der sich noch erheblich verstärken wird,14 stauen sich die Ermittlungsverfahren, viele werden wegen „Geringfügigkeit“ eingestellt, und die Gerichte urteilen vielfach außerordentlich milde mit „Migrantenbonus“ – zum Vergnügen der Migranten, das sich mit Geringschätzung mischt.

Wenig beachtet wird das Gewalt- und Bürgerkriegspotenzial der über die offenen Grenzen einmarschierten islamischen Terroristen, deren genaue  Zahl unbekannt ist. Der Verfassungsschutz rechnete laut Focus bereits 2016 mehr als 43.000 Menschen zur „islamistischen Szene“ in Deutschland, eine Zahl, die in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist – vor allem durch den starken Zulauf bei der Gruppe der Salafisten, einer besonders fundamentalistischen Strömung innerhalb des Islam, der rund 8650 Leute zugerechnet wurden. Etwa 1100 Menschen in Deutschland ordnete man dem „islamistisch-terroristischen“ Spektrum zu, darunter fast 500 sogenannte Gefährder – also Menschen, denen die Polizei grundsätzlich zutraut, dass sie einen Terrorakt begehen könnten. Inzwischen wird die Zahl der Gefährder mit mehr als 720 angegeben.15

Zudem wächst aus den Schulen ein riesiges Gewaltpotential nach. Immer mehr überforderte Lehrer beklagen „schlimmste soziale Verhältnisse“. Vielfach sei an regulären Unterricht nicht mehr zu denken. Insbesondere die meisten muslimischen Familien schotten sich völlig ab. Diese Eltern halten ihre Kinder nicht zum Lernen und zum Respekt vor ihren Lehrern an.16 Mobbing und Gewalt gegen deutsche Schüler17 und sogar psychische und physische Gewalt gegen Lehrer18 nehmen laufend zu.

Was uns droht, kann in Schweden bereits beobachtet werden. „Schwedens Polizeichef hat schon mehrfach betont, dass die Polizei machtlos sei gegen die Überzahl der in Schweden lebenden gewalttätigen Moslems, und schwedische konservative Politiker haben zugegeben, dass der schwedische Staat nicht mehr Herr im eigenen Land ist. … Der Vorort Rinkeby in Stockholm gilt zusammen mit den Bezirken Husby und Tensta und bestimmten Bereichen Malmös zu den schlimmsten No-Go-Zonen in Schweden. Dort ist inzwischen der Gebrauch von Schusswaffen und Handgranaten alltäglich. Hauptsächlich leben in allen No-Go-Zonen Migranten. Es herrschen Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Armut und Gewalt.“ 19a
„Rinkeby ist wie ein Kriegsgebiet. Wenn die Polizei dort arbeitet, tut sie das, wie die bewaffnete Armee es tun würde“,
sagte die schwedische Staatsanwältin Lisa Tamm. „Ich habe mir die Frage gestellt, wie haben sie es in Kolumbien geschafft, die FARC Guerilla zu besiegen und in El Salvador, den Krieg zu beenden. Oder in allen anderen Teilen der Welt, in denen sie so große Probleme über viele, viele Jahre hatten. Gibt es da irgendeine Lösung. Man muss über den Tellerrand hinausschauen“.19a

 Aufstand der Armen

Die Zustände in den „No-go-Areas“ und die darüber hinaus sich ausbreitende Radikalisierung und Kriminalisierung haben zur Folge, dass weite Teile des Landes, wie es in der CIA-Studie heißt, „unregierbar“ werden. Das heißt, dass Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte nicht mehr in der Lage sind und – auch aus Überlastungsgründen – immer weniger in der Lage sein werden, alle Straftaten zu verfolgen und zu ahnden. Es entstehen also rechtsfreie Räume, in denen kriminelle Handlungen beliebig und ungestraft möglich sind. Das bedeutet den Verlust der Rechtssicherheit für die in diesen Gebieten lebenden Menschen und praktisch den lokalen Zusammenbruch des Rechtsstaates.

Der Hamburger Philosoph Lars Grünewald malt das wahrscheinliche Szenario wie folgt aus:

„Wo aber der Rechtsstaat zusammengebrochen ist, da wird es zu wahllosen Plünderungen und Ausschreitungen kommen, und es wird sich die gesamte in den vergangenen Jahrzehnten aufgestaute und durch Armut und Perspektivlosigkeit hervorgerufene Aggression vieler der betroffenen Menschen entladen. Die davon betroffenen Bevölkerungsgruppen hatten sich ja bisher darauf verlassen können, dass der Rechtsstaat solche Straftaten verhindert oder, falls sie begangen worden sind, entsprechend ahnden wird. Und der gesamte Gesellschaftsvertrag beruht ja darauf, dass der einzelne Mensch seine Rechte auf Durchsetzung seiner persönlichen Interessen und auf Ahndung des an ihm begangenen Unrechts an den Staat abtritt, indem er sich darauf verlässt, dass der Staat seine Rechte durchsetzen wird.
Wenn der Staat das aber nicht mehr tut, dann fällt die Exekutive an den einzelnen Menschen zurück, er wird sich seiner Haut und seines Besitzes selber erwehren müssen, und dabei wird es zu zahlreichen Fällen von Lynchjustiz, massenhafter Sippenverfolgung und ähnlichen Auseinandersetzungen kommen. Denn die angegriffenen Menschen werden sich nicht wehrlos ausbeuten und abschlachten lassen, sondern sie werden versuchen, sich dagegen so gut und so effizient wie möglich zu wehren. Und dabei wird jedes Differenzierungsvermögen der Betroffenen innerhalb einer solchen Atmosphäre der Aggressivität, eines solchen Bürgerkrieges, verloren gehen.
Dabei werden sich die bisher existierenden Fronten durchmischen und aufbrechen und als weitgehend irrelevant herausstellen. Denn es kommt dann bei solchem allgemeinen Chaos und solcher allgemeinen Aggressionsentladung nicht mehr darauf an, ob jemand Deutscher oder Ausländer, oder ob er Ausländerfeind oder Ausländerfreund ist. Der gemeinsame Gegner solcher Unruhen, die massenhaft entstehen werden, wird das deutsche Wohlstandsbürgertum und wird der Staat sein. Denn das Wohlstandsbürgertum steht für Reichtum und Staat steht für Ordnung. Und Menschen, die selber in Armut und Chaos gestürzt sind, werden eine starke Tendenz dazu haben, sich an den Exponenten dessen, was ihnen vorenthalten worden ist, zu rächen und die entsprechenden Strukturen zerstören. Wenn die bürgerkriegsartigen Zustände erst erreicht sein werden, dann wird es in gar keiner Weise mehr um ideologische Differenzen und Auseinandersetzungen gehen, sondern um einen schlichten Aufstand der Armen und der unteren Schichten gegen die Reichen und Etablierten.“ 19

Krisen-Szenario

Natürlich macht sich der Staat Gedanken über diese Entwicklung. Udo Ulfkotte berichtete, dass die deutschen Sicherheitsbehörden genaue Listen über die potenziellen Unruhegebiete führen würden. „Der Autor hat die komplette Liste mit allen Untergliederungen der deutschen Sicherheitsbehörden einsehen dürfen. Es sind explosive Gebiete, auch wenn viele … derzeit noch völlig ruhig … erscheinen mögen. … Im Bundeskanzleramt bezeichnet man die dicken Mappen intern als den ´Atlas der Wut`. In diesen Listen gibt es fettgedruckte Namen. Dort werden ´soziale Unruhen` und wütende Krawalle aus Sicht der Sicherheitsbehörden in absehbarer Zeit für ´wahrscheinlich` gehalten. … Solche Listen gibt es übrigens in jedem europäischen Land.“ 20

Doch man belässt es nicht beim Beobachten. Wie die EU-Kommission und alle EU-Staaten bereitet auch die deutsche Exekutive Polizei- und Bundeswehreinheiten auf innere Unruhen vor. So berichte focus.de: „Bundeswehr und Polizei üben erstmals gemeinsam Abwehr von Terrorangriff“ 21, was natürlich zugleich auch Vorbereitung auf größere innere Unruhen bedeutet.

Die Bundeswehr lässt seit 2012 in Schnöggersburg, einer ehemalige Dorf- und Forststelle in der Colbitz-Letzlinger Heide, eine Übungsstadt für den Stadt- und Häuserkampf errichten (Wikipedia). „In der Übungsstadt Schnöggersburg bereitet sich die Bundeswehr mit schwerem Geschütz nicht nur auf diverse Auslandseinsätze vor, sondern auch auf Häuserkämpfe und Straßenschlachten im Inneren. Offenbar hält man Bürgerkriegsszenarien nicht für unrealistisch“, berichtete kürzlich RT-Deutsch.22

Auch „die EU rüstet sich gegen innere Unruhen. Im italienischen Vicenza werden paramilitärische Einheiten für Auslandseinsätze ausgebildet. Aber seit der Vertrag von Lissabon in Kraft getreten ist, dürfen diese Einheiten auch innerhalb der EU eingesetzt werden – und zwar bei «vom Menschen verursachten Katastrophen»,“ meldete der Schweizer Rundfunk. … „Was eine von Menschen verursachte Katastrophe denn sei, haben dann die EU-Außenbeauftragte Cathrine Ashton und die EU-Kommission in einem Papier von 2012 folgendermaßen dargelegt: «Jede Situation, die schädliche Auswirkungen auf Menschen, die Umwelt oder Vermögenswerte hat oder haben kann.» Bekanntlich haben auch Streiks Auswirkungen auf Vermögenswerte.“ 23

Ist es nicht merkwürdig, dass die Regierung nicht alles tut, um die Ursachen für die Konflikte zu beseitigen, also die unkontrollierte Massenmigration zu stoppen, in den Problemzonen aufzuräumen und die Armut an der kapitalistischen Wurzel zu bekämpfen, sondern dass sie beobachtet und die Konflikte sich enzwickeln lässt, um dann mit Gewalt einzugreifen?

Wenn solche Bürgerkriegszustände ausgebrochen sind und die Polizei nicht Herr der Lage werden kann, wird der Einsatz des Militärs erfolgen, und wenn das eigene Militär der einzelnen Staaten nicht ausreicht, das der (US-geführten) Nato. Daraus wird dann vermutlich eine straffe Neuordnung hervorgehen, in der das Risiko zukünftiger Unruhen zwischen den verfeindeten Bevölkerungsgruppen minimiert wird. Dem wird ein starkes Bedürfnis der gebeutelten europäischen Bevölkerung nach Ruhe und Ordnung und nach einem gewissen wirtschaftlichen Wohlstand entgegenkommen.

Den Gegner verhungern lassen

Es ist zu erwarten, dass eine versteckt totalitäre Neuordnung errichtet werden wird, die neben Ruhe und Ordnung Brot und Spiele für alle garantiert, damit nicht aufgrund zu großer Langeweile und seelischer Leere wieder neue Unruhen entstehen. Lars Grünewald erwartet:

„Nach einer Phase der Destruktivität und des allgegenwärtigen Chaos wird es weiten Teilen der Bevölkerung leicht plausibel zu machen sein, dass die Gefahr für politische und gesellschaftliche Stabilität einerseits und wirtschaftlichem Wohlstand andererseits im Wesentlichen von der Äußerungsfreiheit und der Betätigungsfreiheit der Menschen ausgeht. Man wird also Sorge dafür tragen müssen, dass diese Äußerungs- und Betätigungsfreiheit so weit eingeschränkt wird, dass von ihr keine Bedrohung mehr für die gesellschaftliche Stabilität ausgeht.
Das bedeutet aber die nahezu vollständige Einschränkung des Selbstbestimmungsrechtes des einzelnen Menschen und damit die Abschaffung einer jeglichen, auf Individualismus gegründeten Kultur. Und das ist auch das überragende strategische Ziel der zentralen Kreise der politischen und wirtschaftlichen Steuerungs-Eliten.
In einer weitgehend monopolisierten Wirtschaft wird es dann auch zur Einführung eines Grundeinkommens kommen müssen. Denn wenn eine konkurrenzbasierte Wirtschaft nicht mehr möglich ist, dann muss es eine Zuteilungswirtschaft geben, die durch staatliche Verfügung dafür sorgt, dass die einzelnen Menschen nicht verhungern – mit Ausnahme der politischen Gegner. Denn wenn der Staat erst einmal das wirtschaftliche Instrument zur Grundversorgung der gesamten Bevölkerung in seiner Hand hat, dann wird er es gezielt einsetzen, um seinen Systemgegnern die Lebensgrundlage zu entziehen und sie ebenso gezielt verhungern zu lassen. Und auch eine solche Sanktionierung wird bei weiten Teilen der Bevölkerung auf große Zustimmung stoßen.“ 24

Der erste Schritt, diese voraussehbare Entwicklung zu stoppen und möglichst rückgängig zu machen, kann nur darin bestehen, genügend Bürger davon zu überzeugen, dass die systemtragenden Altparteien im Bundestag keine regierungsfähige Mehrheit mehr erhalten, und nach Möglichkeit bereits vor der nächsten Wahl den Bruch der jetzigen Regierungskoalition und Neuwahlen herbeizuführen.

———————————————————  
1     Vgl. “Massenmigration als Strategie“;  “Gelenkte Flucht nach Europa
2     Vgl. “Kulturverfall durch Migration
3     https://www.youtube.com/watch?v=HKjM2Tcllng ab min. 3.39
4     wie Anm. 2 ab min. 4.58
5     https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525
6     Udo Ulfkotte: Vorsicht Bürgerkrieg!, 10. Aufl. Rottenburg 2017
7     Vgl. anonymousnews.ru 21.5.2017
8     Anm. 6, S. 134
9     Siehe lhttp://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2018/05/vorboten-des-burgerkrieges.html
10   Siehe google.de: https://www.google.de/search?ei=h6D6WvqKJ4jVgAapq6nIDg&q=Migranten+in+Ellwangen+verhindern+Abschiebung&oq=Migranten+in+Ellwangen+verhindern+Abschiebung&gs_l=psy-ab.12…0.0.1.5634.0.0.0.0.0.0.0.0..0.0….0…1c..64.psy-ab..0.0.0….0.806W1PjwG8k
11   https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ellwangen-ist-das-erst-der-anfang/
11a https://www.radiodresden.de/beitrag/hungrige-asylbewerber-randalieren-in-erstaufnahmeeinrichtung-536779/
12   https://politikstube.com/lage-droht-zu-eskalieren-fluechtlinge-bilden-banden-und-bewaffnen-sich/
13   https://www.journalistenwatch.com/2018/05/11/kriminalstatistik-sexualstraftaten-durch-zuwanderer-seit-2013-verneunfacht/
13a https://www.wochenblick.at/schock-statistik-rund-39-000-deutsche-wurden-2017-opfer-von-migranten-kriminalitaet/
14   welt.de 2.8.2017;
15   focus.de 18.8.2016 und augsburger-allgemeine.de 18.12.2017
16   cicero.de 8.3.2018
17   michael-mannheimer.net 15.8.2017
18   focus.de 2.5.2018
19   youtube.com 7.9.2017 ab min. 8.44
19a michael-mannheimer.net 8.12.2017

20   Anm. 6, S. 58
21   fofocus.de 6.3.2017https://www.focus.de/familie/schule/vbe-studie-gewalt-gegen-lehrer-an-deutschen-schulen-ist-keine-seltenheit_id_8861069.html
22   deutsch.rt.com 4.5.18
23   srf.ch 14.7.2014
24   wie Anm. 19, ab min. 14.08

 

 

 

 

 

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Herbert Ludwig

Herbert Ludwig war viele Jahre Lehrer an einer Freien Waldorfschule. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und mit den Hintergründen der „europäischen Integrationsbewegung“, woraus seine Schrift „EU oder Europa?“ und Artikel auf seiner Webseite hervorgegangen sind Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

61
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
21 Comment threads
40 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
25 Comment authors
Rosiwerner kkbrgGreenhoopEspinacawaltomax Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Conrath
Gast
Conrath

Vielen Dank für Ihre übersichtschaffende Darstellung zum ‘geplanten’ Chaos von Verwirrung, Not, Gewalt und schließlich Gewaltherrschaft. Der Atlas der Wut und die vorsätzliche Provokation der Bevölkerung entstammt dem Willen zur Macht und seiner Tarnung als freundliches Einwandererland. Dabei ist Frust und Verzweiflung auf allen Seiten politisch gewollt. Das ist Kernbestand der Analyse, sichtbar an der erreichten täglichen Migrations- und Intoleranzgewalt. Beide Gewaltformen gehören zusammen, sind als Tandem des erneuerten totalitären Machtwillens ‘n u r’ die Erscheinungen absoluten Beherrschungswillens. Gäbe es kein Geschichtswissen, dann würde die Mehrheit diesen Befund gerne als schwarze Angstwolke abweisen, verdrängen, usw.. Aber das gerade trifft nicht… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Die Merkel hat es geschafft – das unter Helmut Kohl & Franz Josef Strauß WIEDER-VEREINIGTE Deutschland & das friedlich geeinte Europa – wieder TIEF ZU SPALTEN.
.
Sie hat dabei ANDEREN Herren gedient – als dem einzig legitimen Souverän – dem Deutschen VOLK – DANKE @ Herbert Ludwig für den gerade jetzt so wichtigen Artikel!
.
Sascha Mounk brachte uns auf die Spur der bösen Geister – die im GEHEIMEN perverse RASSEN-EXPRIMENTE mit uns veranstalten – die selbst Frankenstein vor Neid erblassen lassen . . .

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@KBM
“…perverse RASSEN-EXPRIMENTE mit uns veranstalten – die selbst Frankenstein vor Neid erblassen lassen . . .”

….und dabei wie stets, eine blutige Spur hinterlassen, die sie Kollateralschaden nennen:

comment image

Ich
Gast
Ich

Das sind die Tatsachen, die schmerzhaft sind – besonders für jene, die sich völlig blind vorgemacht haben, dass die Massenmigration nebst erfolgreicher Integration mit nur genug gutem Willen der Deutschen zu stemmen sei. Und jetzt steht die Realität vor der Tür und tritt mächtig gegen das Türblatt. Natürlich wäre es wünschenswert, dass sich alle Menschen gut verstehen und wir sowohl ethnische als ideologisch/gesellschaftliche Unterschiede überwinden könnten, aber es ist für unsere Zeit und Bedingungen eben auch nur ein Wunsch. Ein einseitiges Gedankenkonstrukt, das mit dem jahrhunderte lang geprägtem Weltbild des größeren Teils der Zuwanderer nicht einmal im Ansatz etwas zu… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Auszug Merkel heute früh: “Deshalb ist es auch so wichtig unsere Überzeugung zu leben” Unsere?,Ihre! Deutschland weiter zu fluten.

Guter Artikel..

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Dass Neuwahlen in dieser Situation noch Abhilfe schaffen könnte, darf bezweifelt werden. Die Wähler durchblicken aufgrund der Komplexität der bewusst von der Globalisten-Sekte herbeigeführten Situation nichts mehr. Aufgrund ihrer jahrzehntelangen Indoktrination, mit bewusst herbeigeführter politischer Bildungsferne, verstehen sie nichts mehr. Sie sind verwirrt wie eine Horde Schafe, die durch einen Knall in zwei unterschiedliche Richtungen gescheucht wurden, um sich gegenseitig zu neutralisieren. Teile & herrsche. Im guten zusammenfassenden Artikel kommt leider nicht rüber, dass diese Situation bewusst und mit Kalkül herbeigeführt wurde, um ein lang gehegtes jesuitisches Ziel gegen die Interessen der Völker durchzusetzen. Dass wurde bereits vor 1 1/2… Read more »

globalvoter.org
Gast
globalvoter.org

Die Analysten stellen die wirklichen Zusammenhänge nicht in Frage. Das Schuldgeldsystem, von den obigen “Sekten”, welcher Ausprägung, auch immer, von welcher Denomination, auch immer, ist am Ende seines Zyklus´ angekommen. Weil dieses Ponzi System endlich ist und bleibt. DAS, ist das Problem der verdeckten Eliten/Dominanten. Ein, für alle Male, sollte man begreifen lernen, daß es bei diesem System um eine Macht Matrix geht!!! Die Schulden werden, NIE, zurückgezahlt. Brauchen sie auch nicht. Die Geldschulden sind, NUR, dazu da die Völker und Staaten zu “erpressen”. Das Geld dient, NUR, dazu die nötigen Vasallen, mit Schweigegeld, zu versorgen, damit das System aufrecht… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Hubi Stendahl: . “Im guten zusammenfassenden Artikel kommt leider nicht rüber, dass diese Situation bewusst und mit Kalkül herbeigeführt wurde, um ein lang gehegtes jesuitisches Ziel gegen die Interessen der Völker durchzusetzen. Dass wurde bereits vor 1 1/2 Jahren in diesem Artikel thematisiert:” https://www.geolitico.de/2017/01/10/der-plan-der-angela-merkel/ (Ende Zitat) . Ich habe versucht, mich gerade noch einmal in Ihren – für mich erst HEUTE – erschreckend klarsichtigen Artikel vom 10. Januar 2017 einzulesen . . . . Für mich persönlich – damals wie heute – leider zu SCHWERE Kost . . . . Damals waren verdeckte Merkel-Freunde, wie… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Gemeint ist damit eine Version:
.
“Hubi light”
.
. . . und darin können Sie ja immer dann – wenn Sie etwas GROB VEREINFACHEN – jeweils auf ihren umfassenden Artikel vom 10. Januar 2017 verweisen.
.
Auch wenn es abgedroschen klingt:
.
Die Blöd-Zeitung ist nicht so blöd wie alle denken – die Blöd-Männer schaffen es immerhin, ihre Botschaft in die Hirne der Menschen zu transportieren.
.
Also Hubi’s INHALTE – kombiniert mit dieser einzigartig erfolgreichen METHODE der Blöd-Zeitung – SO KÖNNTE ES KLAPPEN DIE SCHLAFSCHAFE ZU WECKEN . . .

Conrath
Gast
Conrath

@KBM

“die Blöd-Männer schaffen es immerhin, ihre Botschaft in die Hirne der Menschen zu transportieren.” Zitatende KBM

??? Genau das ist Propaganda. Sie selbst betreiben sie, allerdings weniger kunstvoll.

Conrath
Gast
Conrath

@Möllmann Wenn Diogenes Lampe die Flügelkämpfe des Vatikans versteht, dann ist er nicht Vatikananhänger. Ein Merkelbeschreiber ist auch nicht gleich Merkelfreund, lesen Sie dazu die vielen Argumente auf Analitik.de. Die Notwendigkeit sich in andere hineinzuversetzen (Empathie) um Handlungen besser zu verstehen, ist nicht mit einer Zustimmung zu verwechseln! Das gilt nur auf dem Reflexionsniveau von Kindergartenkindern, lieber Herr Möllmann. Ansonsten gratuliere ich Ihnen zur wiedergewonnenen Stärke der Bescheidenheit, denn das ist der Wille zur Nachbesserung des zu Verstehenden/ noch Unverstandenen. Auch heute, wo sich die Neukonstellationen des EU-Gipfels langsam abzeichnen, Führungsrolle von Giuseppe Conte, ist die Merkel-Linie eine, die dem… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ Con mit der “Hubbard Phobie”: . “Wenn Diogenes Lampe die Flügelkämpfe des Vatikans versteht, dann ist er nicht Vatikananhänger. Ein Merkelbeschreiber ist auch nicht gleich Merkelfreund, lesen Sie dazu die vielen Argumente auf Analitik.de. Die Notwendigkeit sich in andere hineinzuversetzen (Empathie) um Handlungen besser zu verstehen, ist nicht mit einer Zustimmung zu verwechseln! Das gilt nur auf dem Reflexionsniveau von Kindergartenkindern… (Ende Zitat) . So scheinheilig spricht & schreibt unser lieber Conrath. . Gilt IHRE pompöööööööööööse PSEUDO-Philosophie auch noch dann – wenn KBM die Flügelkämpfe zwischen VOR-Christen, Zionisten, Tiefem Staat, CIA & der SCIENCE of… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

In einer weitgehend monopolisierten Wirtschaft wird es dann auch zur Einführung eines Grundeinkommens kommen müssen. Denn wenn eine konkurrenzbasierte Wirtschaft nicht mehr möglich ist, dann muss es eine Zuteilungswirtschaft geben, die durch staatliche Verfügung dafür sorgt, dass die einzelnen Menschen nicht verhungern Das erinnert doch sehr stark an den ehemaligen Ostblock und seiner nachweislich gescheiterten Idee einer sozialistischen Traumwelt, hatten wir schon und paßt nicht wirklich in die sich gerade abzeichnende multipolare Weltordnung. Was oder wer würde die Systemgegner daran hindern, ihr “Glück” in einer dieser anderen Systeme suchen zu wollen, wozu benötigte man überhaupt noch die übrig gebliebenen und… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Grün

Kollabieren bringt den Hintermännern/ Hinterfrauen, weniger, als Strangulieren der Restfreiheiten in DE/ EU-Staaten, um dann in einer neuen ‘Systemtotalität’ (ohne Ressourcen für Alternativen und Kritik! > Ludwig) die Massen mit Gigakonzernkartellen bequem, eine weitere Generation lang, zu gängeln. –

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@ConMan

Warum sollte das Strangulieren unnützer Massen mehr einbringen, als letztere ordentlich reduziert, in kleinen Portionen besser kontrollieren zu können ?

Conrath
Gast
Conrath

@Green Nun, wir sind uns vermutlich einig, dass es extreme Verbrechen darstellt, solche ‘Ideen’ auch noch umzusetzen, bzw. in die Detailplanung zu gehen. Es fehlt die komplette Ehrfurcht vor der Schöpfung und es kann nur der materielle Traum von einigen komplett fehlgeleiteten Wahnsinnigen sein. Die nächste Frage ist ganz konkret, ob solche Vorhaben, dazu gehört auch die Komplettzerstörung des Planeten, noch ‘zugelassen’ sind/ währen? Ich denke nein. Es gab übrigens schon so manche Anomalie, während des kalten Krieges, die nahelegt, dass wir viel mehr Eingriffe haben (seitens der intelligiblen Welt der Helfer) als die öffentliche Meinung dazu preisgibt, anerkennt. Seit… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Conman

Nehmen Sie, anstelle der Metapher Strick/ Strangulieren, ansonsten das Bild vom Nasenring, an dem der stärkste Stier brav hinter sich hergezogen werden kann. So in etwa gehen die Finanzschattenwolken-Fürsten mit den einzelnen, nationalen, Wirtschaften um. Kuh oder Stier werden genutzt oder geschlachtet, da endet die Metapher.

Das beantwortet noch immer nicht meine Frage, warum eine Reduzierung, metaphorisch gesprochen, der Rindviecher nicht viel einträglicher wäre, als die lahmenden, Ressourcen (auf-)fressenden und zugleich unproduktiven weiterhin durchfüttern zu müssen.

Respekt vor dem Leben (Schöpfung), selten einen schlechteren Witz gelesen.

Conrath
Gast
Conrath

@Grün Wahnwitz und Verrücktheit lassen sich halt schlecht begründen, die Eliten die so etwas planen könnten, müssten schon von einer Art pathogener Angst befallen sein. Überbevölkerung ist und bleibt ein Mythos. Wenn Sie einmal Zeit haben, dann schauen Sie sich diese 44 Minuten beste Anschauungsstatistik an: https://www.youtube.com/watch?v=cRBBH72j8ao Und wenn selbst Sie, als politisch Interessierter, Respekt vor dem Leben als Witz empfinden, dann macht es vielleicht gerade Sinn, dass diese Verrückten den Anschein erwecken, tun zu können, was sie in ihrem Wahn glauben tun zu müssen!? Die Finanzfürsten brauchen hingegen Realwirtschaft, konkrete Abschöpfmöglichkeiten. Und die sind mit 11 Milliarden Einwohnern, vermutlich… Read more »

Vanitas
Gast
Vanitas

Danke für diese rundum gelungene und stringente Momentanbeschreibung der vorsätzlich in Aktion gesetzten gesellschaftlichen Dissoziationskräfte, die uns allen eher früher als später den festen Boden unter den Füßen wegziehen werden. Das alles folgt dem schon der franz. Revolution verpflichteten Gesellschaftsklempnerprinzip des (vorgeblich) freien, gleichen und brüderlichen Menschen, also des noch zu bastelnden „neuen“ Menschen, der sich ohne Grenzen, ohne Nation und ohne irgendeine tiefere religiöse wie seelische Bindung an seine landsmannschaftliche Abstammung dann klaglos schaffend, wenn nicht sogar zufrieden in einer Fata Morgana des Konsumismus einrichten darf, auf niederem Niveau zwar (==>BGE), aber für alle friedlich und durch psychischen und… Read more »

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Zitat “Der erste Schritt, diese voraussehbare Entwicklung zu stoppen und möglichst rückgängig zu machen, kann nur darin bestehen, genügend Bürger davon zu überzeugen, dass die systemtragenden Altparteien im Bundestag keine regierungsfähige Mehrheit mehr erhalten…” Die Hoffnung darauf schwindet mit der täglich straffer angezogenen Schraube der totalitären Überwachung und Ausschaltung systemkritischer Aufklärer, sowohl im realen Leben als auch im virtuellen Auftritt. Zwar entdecken ständig mehr Menschen Unstimmigkeiten in der Gesellschaft, sind aber aufgrund der ausgefeilten Medien-und Bildungshoheit staatstragender Institutionen oft nicht mehr in der Lage, die Hintergründe zu durchschauen. Die seit über siebzig Jahren generalstabsmäßig durchgeführte Verbildung ganzer Generationen trägt jetzt… Read more »

Evi Dent
Gast
Evi Dent

Natürlich macht das Angst. Die Psychologie der Massen funktioniert leider frappierend nach dem Lehrbuch von Le Bon. Vereinzelte Warner bekamen politisches Glyphosat ab. Viele von ihnen sind inzwischen den Weg allen Irdischen gegangen. Nun einfach von spannenden Zeiten, die kommen werden zu reden hat satirischen, mehr zu Zynismus neigenden Charakter. Zwangsläufig schaut jede(r) zuerst nach Rettung der eigenen Haut. Patentrezepte dazu gibt es nicht, obwohl derzeit sehr gefragt. Die Asche ist noch nicht da und der Föhn nix , welcher aus ihr aufsteigen soll könnte ein Geier sein. Meine Befürchtung ist, dass Merkel ihren Auftrag genial erfüllt hat und beherztes… Read more »

vier
Gast
vier

“Viele von ihnen sind inzwischen den Weg allen Irdischen gegangen” Merkwürdig. Ulfkotte unerschrockner Aufklärer & vorzeitig gestorben. Westerwelle: williger Atomabrüster, Lybien-Bomben-Verweigerer, Benennen einer “spätrömischen” Dekadenz-wenngleich an falscher Stelle bei den Harzern verortet- heute wissen wir im späten Rom ging es geordneter zu, als unter der Raute des schwächlichen Gleitenlasens u. der Verblödung- vorzeitig gestorben- der Krebs “streut” tüchtig- habe mal gelesen, es sollen Gifte entwickelt sein/geben, die Krebs erzeugen. Haider- Autounfall. Möllemann-Fallschirm-Freitod (beides sehr, sehr merkwürdig) u. last but not least: Barschel (Tod in der Badewanne- nähere Umstände?) und das ist nur die erste Garde. Bei Killery soll es in… Read more »

Michi
Gast
Michi

Es gab auch mal einen Artikel über Selbstmord begehende Banker.”It’s raining bankers”:
https://socioecohistory.wordpress.com/2014/02/19/gerald-celente-its-raining-bankers-to-protect-the-us-dominance/

Detlef Reimers
Gast

Dank an Herrn Ludwig für diesen tiefergehenden, warnenden Artikel zur jetzigen Lage in Deutschland. Was mich persönlich schon lange umtreibt, ist die Erforschung des Phänomens, daß die Gesellschaft quasi “paralysiert” – wie in Erstarrung vor einer Giftschlange verharrend – all diesen Prozessen ohne erkennbare, nennenswerte Gegenwehr über so lange Zeit “nicht reagiert”. Schon der obige Vergleich ist insofern falsch, als er voraussetzt, daß man den Gegner überhaupt erkennt. Dies war und ist offensichtlich nicht der Fall. Ausgehend von einigen profunden Erkenntnissen, die ich aus Michael Hoffmanns Buch “Secret Societies and Psychological Warfare” gewonnen habe, komme ich zu dem Schluß, daß… Read more »

Nikolaus P.
Gast
Nikolaus P.

Dieser Aktikel von Herrn Ludwig (wie auch viele fruehere von ihm und anderen Autoren zum Thema) sollte für unsere Politiker aller Parteien zur Pflichtlektüre werden. Sie sind aber an solchen Websites wie diese und anderen radikaleren Sites gar nicht interessiert. Es ist so etwas wie im Kommunismus oder in Zeiten des Absolutismus für sie. Unsere westliche Gesellschaft hat ein Problem mit dem Glauben. Es überwiegt der protestantische und der katholische, was heisst, dass man z.B. an Wiedergeburt nicht glauben DARF. Wenn man sich jahrelang mit anderen Religionen beschäftigt oder von der wissenschaftlichen Seite herangeht, kommt man zu dem Schluss, dass… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

Nikolaus, Sie sprechen das Kernproblem an. Die 20 – 35 % in DE, die Reinkarnation für möglich halten, sind eine minderheit, die allerdings sehr langsam zunimmt. Vorallem durch die vielen, gut beschriebenen, Nahtoderlebnisse und erhebliche Verbesserungen im Umgang mit ‘transsinnlichen’ Leistungen eines jeden, durchschnittlichen Menschen, wie gewöhnliche Telepathie, Vorahnung, Sinnesbereichserweiterungen, kommt das Zentzralthema ‘Übersterblichkeit’ unserer Seelen, immer mehr aus der Schmuddel- oder auch Logenexklusivecke! Das ist alles sehr zu begrüßen. Nur darf der Einzelne nicht bei einer mechanischen, stumpfen entgegennahme dieses Themas stehenbleiben. Natürlich reinkarnieren, im Prinzip, alle, auch die Bösewichte, aber unter Auflagen, wie in unserem Gesellschaftsleben. Todesstrafe oder… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
ZITAT @ Detlef Reimers:
.
“Steter Tropfen höhlt den Stein.”
.
Mein BINGO! für Detlef – geht doch!

Libelle
Gast
Libelle

Zitate: Die Studie spricht von »Bürgerkriegen«, die Teile der vorgenannten Länder »unregierbar« machen würden. Hintergrund der Studie sind Migrationsbewegungen und der mangelnde Integrationswille von Teilen der Zuwanderer, die sich rechtsfreie ethnisch weitgehend homogene Räume« erkämpfen und diese gegenüber allen Integrationsversuchen auch mit Waffengewalt verteidigen würden. Die CIA behauptet vor diesem Hintergrund, dass Teile Europas »implodieren« und die Europäische Union in ihrer derzeit bekannten Form wohl auseinander brechen werde. Wenn die bürgerkriegsartigen Zustände erst erreicht sein werden, dann wird es in gar keiner Weise mehr um ideologische Differenzen und Auseinandersetzungen gehen, sondern um einen schlichten Aufstand der Armen und der unteren… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hamed Abdel-Samad: Integration? Wohin?
Achgut.Pogo
Am 22.06.2018 veröffentlicht

dragaoNordestino
Gast

Solche Artikel bringen ausser Unruhe gar nichts. Denn nicht mal annähernd wird darüber berichtet, was denn die Ursachen für das zig-Millionenfache Flüchtlingselend sind….

Leute es gibt über 60 Millionen Flüchtlinge auf diesem Planeten/

Vielleicht berichten Ludwig & CO., so und nicht anders, über die herumirrenden Menschen, weil das von den verursachenden Psycho- & Soziopathen so gewollt ist… auf keinen Fall wollen diese entlarvt werden… so läuft dies…

Nur noch als Gedankenspiel: Stellt euch bloss mal vor, wieviele Flüchtlinge es aus dem Iran werden, wenn der Soziopath Trump, mit seinem totalen Ölembargo gegen den Iran Erfolg haben sollte…

https://www.welt.de/politik/ausland/article178267460/Sanktionen-USA-verlangen-weltweiten-Import-Stopp-fuer-iranisches-Oel.html

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “Solche Artikel bringen ausser Unruhe gar nichts. Denn nicht mal annähernd wird darüber berichtet, was denn die Ursachen für das zig-Millionenfache Flüchtlingselend sind…” . DAS ist zu kurz gedacht, lieber Dragao! . Es gibt ein ziemlich unbekanntes Natur-Gesetz – die so genannte “OVERT-MOTIVATOR-SEQUENZ”. . Der deutsche VOLKS-Mund kennt das aus ZWEI VOLKS-Weisheiten: . 1.) “Was Du nicht willst – das man Dir tu – das füge keinem Anderen zu!” . 2.) “Wer Anderen eine Grube gräbt – fällt selbst hinein!” . BEIDE VOLKS-Weisheiten stehen GEGEN die VOR-christliche VOLKS-Verarsche des “Auge um Auge” –… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@Dragao

In Ihrer Einfalt möchten Sie also 60 Millionen Flüchtlinge ausschliesslich in Europa, Vorzugsweise in Deutschland wissen ?

Ihr Modell stinkt, denn es wird die westliche Welt zerreissen und wem ist damit gedient, noch mehr Elend nun auch in Europa, was für eine armselige Haltung.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoopIn Ihrer Einfalt möchten Sie also 60 Millionen Flüchtlinge ausschliesslich in Europa, Vorzugsweise in Deutschland wissen ?

Was reden Sie bloss für einen Stuss… Ich mache lediglich wieder einmal darauf aufmerksam, dass man mit Hetze gegen Flüchtlinge nicht weiter kommt..

.. und ja, dass es vielleicht an der Zeit wäre, etwas gegen die Ursachen zu tun… unter anderem könnte man damit anfangen, das totale Ölembargo gegen Iran ab zu lehnen… ansonsten von da, tatsächlich weitere Millionen von Flüchtlingen nach Europa schwappen werden…

In Ihrer Einfalt glauben Sie dann natürlich an Ihre Rechts-Draussen Fantasien… lernen Sie einfach mal 2+2 zusammen zu zählen.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . ZITAT @ DragaoNordestino: . “…unter anderem könnte man damit anfangen, das totale Ölembargo gegen Iran ab zu lehnen… ansonsten von da, tatsächlich weitere Millionen von Flüchtlingen nach Europa schwappen werden…” . “Embargo” klingt wie ein tolles Wort aus dem Munde von edlen Rittern – die sich “Diplomaten” nennen – und Gutes tun, um die Welt zu verbessern . . . ! . “Embargo” ist wie auch das Wort “Sanktionen” nur die TARNUNG für die ewigen VERBRECHEN – mit denen der Westen die Welt regiert (& die Flüchtlinge PRODUZIERT!!!) – aber SO WEIT SEHEN können wir noch immer… Read more »

Evi Dent
Gast
Evi Dent

Vielleicht stellt sich der Drachen , irgendwo zwischen Salvador und Sao Luis, auch die Flüchtlinge vor, die gerade nördlicherseits des Amazonas aus Venezuela nach Brasilien einsickern. Sprach- und Kulturbarrieren sind da vergleichsweise mild im Gegensatz zur Situation in Europa. Dennoch reicht es aus um den Kontinent inkontinent zu machen. Ja, Ursachenforschung wäre wichtig! Verschwörungspraktiken zu durchschauen wäre wichtig! Ziele dieser Aktionen zu erkennen wäre wichtig! Es ist derzeit nicht nur Moos und Lehm im Migrationsmodus. Zuerst mal zu erkennen dass “Pathen” aller Couleur eigene Pläne machthaberisch durchsetzen wollen, ist das eine. Herr Mounk hat ja schon mal unter Verwendung des… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Evi Dent Vielleicht stellt sich der Drachen , irgendwo zwischen Salvador und Sao Luis, auch die Flüchtlinge vor, die gerade nördlicherseits des Amazonas aus Venezuela nach Brasilien einsickern.

So ist es.. und ja die gehen schon in die hundert tausende… aber nicht nur diese.

In Kolumbien gibts in der Zwischenzeit fast 7 Millionen Binnenflüchtlinge / Vertriebene und in Zentral Amerika bis zu 5 Millionen, die die Grenzen zu Mexiko und Nordamerika stürmen.

Wer dies alles verursacht… nun natürlich der oder die gleichen, die auch den nahen und mittleren Osten in Schutt und Asche legen…. Sprich US-Imperium und Vasallen

fofo
Gast
fofo

Die meisten hier kommentierenden haben Glueck gehabt und eine relativ friedliche Zeit in Europs erleben koennen. Das solche Phasen nicht ewig dauern war abzusehen und hat mit der Migration herzlich wenig zu tun. Die Vorstellung, dass eine neue Regierung daran etwas aendern wird ist abstrus. Einfach nicht aufhetzen lassen, die Migranten sind mit Sicherheit das geringste Problem.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Es handelt sich nicht um Migration, sondern um eine Invasion. Die Invasoren wurden geholt, um das Bestehende abreißen zu können unter freundlicher Mithilfe einfältiger Gutmenschen die nicht erkennen (können), dass die Welt über das Durchmischen unterschiedlichster Kulturen, Gleichmachereien und erzwungenem Neusprech, plötzlich ein Stück gerechter würde.

Im Gegenteil, diese indolenten Idioten versuchen Ungerechtigkeiten durch neues Unrecht auszugleichen und stellen sich hierbei moralisch über alle anderen, die nicht ihrer angezüchteten Eindimensionalität folgen.

Im Übrigen finde ich es bemerkenswert, wenn eine friedliche Zeit als “Glück” bezeichnet wird, als ob es eine Gesetzmäßigkeit dafür gäbe, Krieg müsse ewiglich geführt werden.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Es handelt sich nicht um Migration, sondern um eine Invasion. Die Invasoren wurden geholt, um das Bestehende abreißen zu können unter freundlicher Mithilfe einfältiger Gutmenschen…. Bla Bla

Glauben Sie diesen Mist tatsächlich.? Wie können Sie eigentlich die Aber-Millionen, von durch die westliche Unwertegemeinschaft ermordeten Menschen einfach ausblenden.?

Wenn dann nach einem totalen Ölembargo gegen Iran, wenn dies stattfinden sollte, ein paar Millionen Iraner nach Europa strömen… kommt dann auch wieder so völlig danebenes falsches Gerede.?

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Wie immer falsch abgebogen @Dragao und nicht verstanden, daß es genau dieselbe Wertegmeinschaft ist, von der wir sprechen ? Sie sind aber naiv genug zu meinen, der Bürger wäre Teil dieser Gemeinschaft, auch wenn Ihnen auffallen müßte, daß das eben nicht der Fall ist.

Letztendlich sind Sie aber verstrahlt genug zu meinen, die weitere Zufuhr von Invasoren würde zu mehr Gerechtigkeit führen. Nichts verstanden, in diesem Punkt sind Sie jedoch stringent.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Greenhoop Sie können die laufende Strategie noch so oft offenlegen. Es gibt Menschen, deren Schleier vor den Augen einfach nicht mehr zu beseitigen ist: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/28/us-praesident-trump-will-putin-im-juli-helsinki-treffen/ Gerade so, wie im Fußball, der aufgrund der Popularität aus der Politik nicht wegzudenken ist. Dient und diente er doch bei Großevents zur Ablenkung, um unangenehme Gesetze durch zu peitschen. Es ist die linke Arroganz, die es diesmal verhindert hat. Der grüne Löw(e), der ganz nach dem Gusto der neomarxistischen Politik die Quote in “DIE MANNSCHAFT” trug, in Wahrheit Jahre von der Vorarbeit belesener Fachleute profitierte und jetzt erstmals seine Multu-Kulti Gurkentruppe aufgrund Überalterung selbst… Read more »

fofo
Gast
fofo

@Stendahl

Wenn einer in Russland gegen Etnien, Religionen hetzt kommt er in den Knast.

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@hubi

NetzDG
DSGVO
Uploadfilter

Interessante Folterinstrumente einer demokratischen Diktatur. Lassen wir uns überraschen, wenn die ersten Verhaftungen die Träume der gutmenschliche Ignoranz werden platzen lassen.

Wirklich enttäuschend, daß die Lektion der Masse lediglich darin besteht, das oktroyierte Schuldgefühl verinnerlicht zu haben, anstelle über das an ihr verübte Unrecht zu realisieren.

PS: Der @fofo lebe vermutlich ebenfalls in Spanien, vielleicht ist Ungarn doch die besser Wahl.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo Greenhoop, “Der @fofo lebe vermutlich ebenfalls in Spanien, vielleicht ist Ungarn doch die besser Wahl.” In Ungarn war ich bereits 3 Tage (Budapest, Balaton). Zu wenig um einen möglichen Aufenthaltsort abzuschätzen. Deshalb werde ich in der 2.Hälfte August mit Familie für 2 Wochen dort eine Rundreise machen. Die DHH in Spanien ist ein Gemeinschaftsprojekt mit meinem Bruder, der dort so gut wie heimisch ist. Die gesamte Familie seiner Frau lebt dort. Das Haus kann ich jederzeit wieder abstoßen, sollten die Sozialisten in Spanien ausflippen. Die Familie dort rechnet allerdings mit Problemen nur in Katalonien (sind keine Spanier, nach Ansicht… Read more »

Rosi
Gast
Rosi

@Dragao Wie können Sie sich so anmaßend äußern? SIE leben NICHT in Deutschland und können sich anscheinend auch überhaupt nicht in die Lage versetzen, was hier in DEUTSCHLAND los ist! Zitat: “Ich mache lediglich wieder einmal darauf aufmerksam, dass man mit Hetze gegen Flüchtlinge nicht weiter kommt..” Hetze gegen Flüchtlinge? Wenn ECHTE Flüchtlinge als GAST in Deutschland vorübergehend aufgenommen werden, dann sollten ECHTE FLÜCHTLINGE verdammt noch mal dankbar sein, so friedlich und luxuriös aufgenommen zu werden und zwar so lange, bis die ECHTEN FLÜCHTLINGE wieder in ihr Heimatland zurück können. Unter Dankbarkeit verstehe ich, dass der ECHTE Flüchtling sich den… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

28. Juni 2018 um 10:22 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger
Alle 12 Minuten eine Bombe – die unerklärten Kriege der USA haben ein absurdes Ausmaß angenommen
https://www.nachdenkseiten.de/?p=44684#more-44684

Libelle
Gast
Libelle

Aber die Leute, die immer noch glauben, dass Trump der “Gute” ist, werden sicher wieder irgendwelche Ausreden finden warum er überhaupt nichts dafür kann.
Sein “Getwittere dient wohl zum Teil einfach der Ablenkung von vielen schlimmen Dingen unter seinem Regime.
Es wird Zeit das diese Pest der Menschheit die Macht verliert.

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Die FALSCHE BEHAUPTUNG (wie bei ALLEN kriminellen Behauptungen OHNE!!! BEWEISE!!!): “Alle 12 Minuten eine Bombe” geisterte schon Gestern durch das Netz – sie stammt von den kriminellen Clinton/Obama- Demokraten aus den USA – die seit Trump’s Wahl durch das arbeitende VOLK bereits AMOK in der LÜGEN-Presse laufen:
.
HIER mal eine ANDERE Sicht – und die liefert echte BEWEISE – die Sie sogar selbst überprüfen können:
.
https://original.antiwar.com/john-v-walsh/2018/06/25/three-cheers-for-trumps-peace-trifecta/
.
Wer kein Englisch kann – HIER werden Sie geholfen:
.
https://www.deepl.com/translator

dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

Die FALSCHE BEHAUPTUNG (weil OHNE BEWEISE)

Ganz so ist es ja nicht…. Es sind einfach harte Indizien die Sie nicht gelten lassen wollen…

Nun Trump ist auch noch Killerdrohnenkönig…. er killt da im geheimen, da die Drohnenattacken wieder in die CIA ausgelagert wurden. Gut 3 mal soviel Killerflüge als bei Obama. 161 Attacken sind es schon….

Ja so ist das… Trump ist im ganzen Prozess der Killerflüge nur nicht mehr sichtbar… da er dieses Killerdrohnenprogramm vom Pentagon zurück zur CIA befördert hat.

https://www.thebureauinvestigates.com/stories/2018-01-19/strikes-in-somalia-and-yemen-triple-in-trumps-first-year-in-office

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . . Dennoch warte ich auf BEWEISE – zumal die Globalisten Sekte SEIT der Wahl von Donald Trump – rund um den Globus nur Hetze & Häme über Trump verbreitet . . . ! . WAS ist mit dem Frieden zwischen Süd- und Nord-Korea? . WAS ist mit der Beendigung der Finanzierung des ISIS-Terrors durch die CIA? . WAS ist mit dem Treffen Trump/Putin? . Die GLEICHEN obskuren Quellen Ihrer BEHAUPTUNGEN OHNE JEGLICHE BEWESIE – UNTERDRÜCKEN ALLE GUTEN NACHRICHTEN über Trump – auch DAS sollte Ihnen zu denken geben. . WIE würden SIE denn gegen den von Zionisten &… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hier die nächsten Kriegstreiber. Wer bezahlt die eigentlich?
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/72141-einwohner-von-idlib-weisshelme-false-flag-syrien/

weber
Gast
weber

Hayden hat es natuerlich schon viel frueher wieder gewusst…. :

„Deutschland ist spätestens im Jahr 2020 nicht mehr regierbar: Der Werteverfall, die Islamisierung, die Massenarbeitslosigkeit und der fehlende Integrationswille einiger Zuwanderer, die sich „rechtsfreie ethnische weitgehend homogene Räume“ selbst mit Waffengewalt erkämpfen würden, sowie viele andere kern-deutsche Probleme werden sich in einem Bürgerkrieg entladen.“

Michael Vincent Hayden, ehemaliger Direktor der CIA (2006 – 2009)

***********************************************************************

Gustav
Gast
Gustav

Vor nicht mal zwei Wochen hieß es noch über die deutsche Fußballnationalmannschaft: Der WM-Titel 2014 war das alleinige Verdienst einer multiethnischen Fußballmannschaft. Das Team ist der beste Beweis dafür, wie grotesk das Verlangen nach einer bewahrenswerten deutschen Identität ist. Ich würde jetzt gerne wissen, ob das Ausscheiden in der Vorrunde auf dem letzten Platz dann jetzt auch ein „alleiniger Verdienst einer multiethnischen Fußballmannschaft” ist, oder ob das nur beim Gewinnen gilt. Ein bekanntes genderfeministisches Prinzip ist es aber schon, alle Erfolge für sich zu beanspruchen und bei Misserfolgen damit nichts zu tun zu haben und kein Wort zu sagen. Wir… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Sie sollten die Quelle angeben, von der Sie die Gedanken entlehnt haben,ansonsten bin ich ganz bei Danisch.

http://www.danisch.de/blog/2018/06/28/die-multiethnische-fussballmanschaft/

waltomax
Gast
waltomax

Überfremdung? “Multikulti” ginge, wenn sich alle unter dem Dach eines Gemeinwesens zusammenfänden, das auf den gleichen Werten beruht. Demgegenüber hätte aber eine jede Gruppe ihre eigenen Vorstellungen zurückzustellen. Wer z. B. Christ, Jude oder Muslim ist, sähe sich mit der Priorität eines säkularen Staates konfrontiert, der auf dem humanistischen Wertekanon fußt. Wer sollte einen solchen installieren? Das müßte ein Kemal Atatürk sein. Wie wir am Beispiel Türkei sehen mit “historischem Ablaufdatum”. In der Praxis funktioniert das also nur eine gewisse Zeit, bis die Gruppenegoismen wieder aufbrechen und alle das Gemeinwesen aus den Augen verlieren. Dann kommt irgendein Erdogan und schon… Read more »

waltomax
Gast
waltomax

Wo geht’s lang?

In einem säkularen Gemeinwesen kann jeder nach seiner eigenen Facon seelig werden.

Es geht natürlich gar nicht, dass irgendwelche Fanatiker ihre Lebensweise und Weltanschauung allen anderen verpressen wollen. Das gilt aber nicht nur für Kampfmuslime, sondern auch für die AFD (die keine ist) bis hin zur Antifa, die sich von der SA nur durch andere Uniformierung unterscheidet. Antifas sind Faschisten.

Wo geht es lang? Wir brauchen ein neues Deutschland. Säkular, dezentral und basisdemokratisch. Wo laufen wir hin? In Richtung Gleichschaltung und FASCHISMUS.

Na, mir ist es inzwischen wurscht. Die Koffer sind gepackt.

Espinaca
Gast
Espinaca

Wohin?
Ich komme mit.

waltomax
Gast
waltomax

Praxis

Man kann davon ausgehen, dass mit Arschlöchern -egal welchen- kein Staat zu machen ist.

Eine wirklich allumfassende Sentenz…;))

waltomax
Gast
waltomax

Divide et impera

Es geht also nicht um Überfremdung. Warum soll ein Muslim mit anständiger Ausbildung und Lebensführung keinen wertvollen Beitrag zum Gemeinwesen leisten können?

“Divide et impera” funktioniert nur, wenn die Arschlöcher, mit denen ein Land geflutet wird, sich mit den schon im Lande Wohnenden potenzieren. Schranzen aller Art parasitieren dann von der Integrität weniger.

Grattler aller Art sind immer nur schlecht oder gar nie integrierbar. Und solche gab es schon immer, auch in Zeiten der Deutschen Vollbeschäftigung.

werner kkbrg
Gast
werner kkbrg

Zitat:”Den Gegner verhungern lassen. ….wird es dann auch zur Einführung eines Grundenkommens kommen müssen.”.Hier wird doch glatt vergessen, dass es auf hohem Niveau längst bedingungslose Grundeinkommen gibt, z.B. für Parlamentarier, Bürokraten, Eurokraten, Reiche die von Zinsen leben, Lobbyisten, Mitarbeiter im Öffentlichen-Rundfunk oder Arbeitsämter, Finanzbeamte, der Klerus u.s.w..Was geschehen sollte, ist, die vorhandenen Grundeinkommen den neuen gesellschaftlichen Veränderungen Leistungsgerecht anzupassen und die untersten finanzielle Schichten in diesen Prozess mit ein zu beziehen. Bereits um 1900 gab es weltweit Diskussionen zum Thema Zuwanderung(Integralismus), in Europa hat Rudolf Smend(1882-1975) sein Hauptwerk “Verfassung und Verfassungsrecht” herausgebracht. Darin widmet er sich intensiv mit seiner Integrationslehre.… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Werner K Vielen Dank für Ihren Hinweis auf Rudolf Smend jun.. Ich sehe die Gegenwartspolitik von BK-Dorothea ebenfalls als reine ‘Bewirtschaftungsform der Eliten’ an, welche eine gewisse Steuerung nahelegt (zunehmende Auswahl der Arbeitsmigration, moderates Zurückfahren der absoluten Einwanderungszahlen). Es ergibt sich ein pluraler Nutzen für die besitzende Minderheit, überwiegend im Ausland(!): – Durch die Kontrolle über zwei antagonistische Weltanschauungsblöcke, beide ohne nennenswerte Einflüsse auf den Wirtschaftsrealkurs (Konzernstandort im Kartellmodus), kann eine Bewegung der Grundlagenkritik (ursprüngliches AfD-Anliegen) recht gut zurück-/ kleingehalten werden. – Den Internationalisten wurde mit einem europäischen, Schutzbefohlenen (DE), ein Zugriff auf den gesamten EU-Raum ermöglicht (Ostspannungsstrategie, Standort für… Read more »