Kulturverfall durch Migration

Kulturverfall / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/lost-places-fabrik-alt-verfallen-1510592/ Kulturverfall / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/lost-places-fabrik-alt-verfallen-1510592/
 
Massenzuwanderung führt absehbar zu einem Zerfall der Gesellschaft. Es kommt zu Kommunikationsproblemen, Verarmung, Kriminalität und massivem Bildungsschwund.

Mit der gezielten massenhaften Zuwanderung kulturfremder Menschen aus außereuropäischen Ländern in die Staaten Europas entstehen in deren Gesellschaften gewaltige Probleme, die sich jetzt bereits abzeichnen, über deren Konsequenzen sich die meisten Menschen aber kaum im klaren sind. Selbst wenn nur eine oberflächliche Integration in das bestehende Rechts- und Arbeitsleben angestrebt wird, stellen sich von vorneherein Schwierigkeiten ein, die absehbar zu einem Zerfall der demokratischen Gesellschaftsordnung führen müssen.

Der hier schon mehrfach zitierte Hamburger Philosoph Lars Grünewald listet vier Problemgruppen auf, die sich notwendig ergeben müssen und die alle eng miteinander zusammenhängen:

  1. ein Kommunikationsproblem,
  2. ein Verarmungsproblem,
  3. ein Kriminalitätsproblem,
  4. ein Verdummungs- oder Bildungsproblem.[1]

Das Kommunikationsproblem entsteht von vorneherein dadurch, dass die großen Massen der Zuwanderer die deutsche Sprache nicht beherrschen oder, soziologisch ausgedrückt, weil unterschiedliche Menschengruppen keine gemeinsame Sprache haben. „Das ermöglicht ihnen nicht mehr, sich in alltäglichen gesellschaftlichen Situationen miteinander zu verständigen. Es ist kaum möglich, solange eine entsprechende Sprachschulung nicht stattgefunden hat, sich auch nur über die einfachsten Dinge des alltäglichen Lebens gemeinsam zu verständigen“, so Grünewald. Unter diesen Umständen ist schon eine oberflächliche Integration nicht möglich, geschweige denn eine tiefere in die europäische und spezifisch deutsche Kultur.

Abneigung gegen das Deutschlernen

Die allermeisten kommen auch gar nicht, um sich hier zu integrieren, sondern um Schutz vor Krieg und Verfolgung zu suchen, zumeist aber – angelockt durch offizielle und inoffizielle Versprechungen und die sofort zur Verfügung stehenden Sozialgelder – kurzfristig ein angenehmeres Leben zu finden. Zwar muss seit 1.1.2005 jeder neue Einwanderer aus einem Nicht-EU-Land einen Sprach- und Integrationskurs erfolgreich durchlaufen, wenn er eine unbefristete Niederlassungserlaubnis haben will, doch schon damals sprachen viele Ausländer, besonders die erste Generation der Arbeitsmigranten, nur wenig bis gar kein Deutsch – auch wenn sie schon seit Jahrzehnten in Deutschland lebten. Und Abschiebungen finden sowieso kaum statt.

Und es bleibt ein Problem, schrieb der Spiegel, als er noch einer war, „das auch die umfangreichste Reform nicht wird beseitigen können: Wie sollen Immigranten Deutsch lernen, wenn … die Kontakte mit Deutschen auf den Unterricht beschränkt bleiben? Damit haben auch die Schüler an der Hartnackschule zu kämpfen. Fast alle leben in Berliner Stadtvierteln wie Wedding oder Neukölln, in denen viele Bewohner Ausländer sind. Satellitenschüsseln bringen hier das türkische, arabische oder russische Fernsehprogramm ins Wohnzimmer. Der Bäcker und der Gemüsehändler sind Türken, Fleisch kauft man beim ägyptischen Metzger. Deutschkenntnisse sind in solchen Gegenden meist unnötig – “Schule aus, Deutsch aus”, bringt Murat Tascioglu die Situation auf den Punkt.“[2]

Damit wird die durch das Sprachproblem vorhandene Neigung zur Ghettobildung deutlich. Die Abneigung gegen das Deutschlernen ist auch bei den neuen Ankömmlingen der letzten Jahre nicht anders. „Wie nähern sich Flüchtlinge unserer Sprache an?“, fragte die Welt am 22.8.2017:

  „Viele haben keinen Schulabschluss und wollen arbeiten, nicht lernen. Die bisherigen Kurse sind nicht erfolgreich. … Wie wir aus den Heimen hören, interessieren sich die Flüchtlinge zuallererst für ihre zurückgelassene Familie und die Muttersprachler um sie herum. ´Deutsch lernen`? Das ist zwar lebensnotwendig, sehen aber viele Flüchtlinge als Zeitverschwendung an. … Wie bringt man Menschen Deutsch bei, wenn sie selber den Nutzwert nicht erkennen, obwohl dessen Beherrschung ihr Fortkommen exponentiell verbessern kann? An die 400 Millionen Euro gibt die Bundesregierung für Sprachkurse aus. Ein Großteil sei, so der Bundesrechungshof, einfach ´verpufft`. … ´Das werden wir nie brauchen`, meinen vor allem ältere Männer. ´Wir wollen arbeiten, dafür braucht man doch kein Deutsch`, wähnen sie. Diese Haltung lässt sich nur schwer knacken. Afrikaner glauben wiederum, dass sie nicht Deutsch lernen müssten, weil sie ja die Weltsprache Englisch sprechen.[3]

Diese Problematik wirkt sich dann auch auf der Ebene des gesellschaftlichen, politischen Diskurses aus, an dem sich die Zugewanderten, mit Ausnahme insbesondere islamischer Funktionäre, nicht beteiligen. „Da aber …  jede Demokratie von der Möglichkeit eines Diskurses in der Bevölkerung lebt, wird das politische System Deutschlands oder einer demokratischen Landes effektiv zerstört, wenn die einzelnen Menschen und Menschengruppen nicht mehr miteinander diskutieren und sich damit an der politischen Willensbildung beteiligen können. Dieses Problem wird wenig diskutiert, führt aber schon alleine zur Vernichtung des politischen Systems in Deutschland, sofern es sich dabei um eine Demokratie im Sinne einer Volksvertretung handeln soll.“[4]

Der bei der herrschenden Klasse bestehende offene Anspruch einer einheitlichen “demokratischen” Bevölkerung auf dem Boden des Grundgesetzes fällt von daher schon in sich zusammen. Dabei ist das Problem der totalen Gesellschaftsideologie des Islam, dem die meisten Zuwanderer angehören, das der europäischen freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsordnung feindlich gegenübersteht, noch gar nicht berührt.

„Eine weitere Facette dieses Problems der mangelnden Sprachbeherrschung und der daraus resultierenden Kommunikationsprobleme ist das Gefühl vieler Menschen, fremd zu sein, und zwar natürlich sowohl der Deutschen als auch der Zuwanderer. Denn wer sich von lauter Menschen umgeben sieht, die nicht die eigene Sprache sprechen, die er nicht versteht und mit denen er nicht kommunizieren kann, der wird sich seiner Heimat weitgehend entfremdet fühlen. Das wird zwar heute von Mainstream-Medien und von „Gutmenschen“ als ein illegitimes Bedürfnis aufgefasst, sich in der Heimat heimisch zu fühlen, aber es bildet dennoch, wenn dieses Bedürfnis massiv missachtet und mit Füßen getreten wird, die Basis für gesellschaftliche Sprengsätze und für die ganz natürliche Reaktion, sich von diesen Eindringlingen, mit denen man nicht kommunizieren kann, wiederum zu befreien.
Außerdem muss es auf der Seite der Zugewanderten vermehrt die Tendenz mit sich bringen, immer weiter immer größere Gemeinschaften zu bilden und nach Möglichkeit die einheimische, in diesem Falle die deutsche Bevölkerung, in eine Minderheiten-Position zu drängen, um selber dem Eindruck entfliehen zu können, man befinde sich hier im Ausland, fernab der Heimat.“[5]

Wie viel Zuwanderung kann eine Gesellschaft verkraften? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/integration-migration-fl%C3%BCchtling-2489607/

Wie viel Zuwanderung kann eine Gesellschaft verkraften? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/integration-migration-fl%C3%BCchtling-2489607/

Verarmung und Kriminalität

Die Sprache des Landes nicht zu beherrschen, erschwert natürlich in starkem Maße die Integration der Zugewanderten in das gesellschaftliche Arbeitsleben. Dies kommt noch zu dem Problem der fehlenden Qualifikation der meisten Immigranten für den industriellen Arbeitsmarkt Deutschlands hinzu. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hatte bereits in einer neunseitigen Übersicht vom 2.10.2015 mit dem Titel »Flüchtlinge in Deutschland – Verantwortung ergreifen, Chancen erkennen« eine Prognose der Qualifikation von arbeitslosen Flüchtlingen veröffentlicht: 81 % ohne formale Qualifikation, 11 % berufliche Ausbildung, 8 % akademische Ausbildung.[6]

„Epoch Times“ berichtete am  22.8.2016 über das Ergebnis einer Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB), wonach 59 % der arbeitssuchenden Asylbewerber keinen Schulabschluss haben, was bedeutet, dass sie kaum lesen und schreiben können. Rund 25 % der knapp 500.000 arbeitssuchenden Asylbewerber machten zu ihrer Bildung keine Angaben, was vermuten lasse, dass sie in Wirklichkeit auch keinen Abschluss hätten. „Dazu komme noch“, schreibt das Internetportal, „dass fast 30 Prozent aller Syrer, die Integrationskurse besuchten, zuvor einen Alphabetisierungskurs  absolvieren mussten, so das BiBB. Deshalb könne nicht vorhergesagt werden, ob die Berufsschulen zeitlich und „mit den vorhandenen Ressourcen eine Angleichung der schulischen, kulturellen und sprachlichen Bildung erreichen“, erklärt das Institut.“ [7]

In dem Maße, in dem sich die Zuwanderer in das Wirtschaftsleben nicht integrieren können, steigt unvermeidlich die Arbeitslosigkeit eines Landes an und damit die Belastung des Sozialstaates. Inzwischen hat jeder zweite Arbeitslose einen Migrationshintergrund. Das gibt aber kein volles Bild. Denn man muss wissen, „dass fast zwei Drittel der als arbeitssuchend gemeldeten Flüchtlinge nicht als arbeitslos gelten und folglich nicht in der Arbeitslosenstatistik auftauchen. Der Grund dafür ist, dass die Statistik der BA nach gesetzlichen Vorgaben zwischen „arbeitssuchend“ und „arbeitslos“ unterscheidet. Folglich ist nicht jeder erwerbsfähige Mensch ohne Arbeit ein Arbeitsloser. Im Sozialgesetzbuch gilt eine Person als arbeitslos, wenn sie keiner sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgeht, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht und nicht an einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme teilnimmt. Das bedeutet, Flüchtlinge, die Sprach- und Integrationskurse, Praktika, Weiterbildungen und Ein-Euro-Jobs nachgehen, gelten offiziell nicht als arbeitslos.“[8]

Entsprechend betrug im September 2017 der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund unter den 4,3 Millionen Hartz-IV-Empfängern 55,2 %. Darin sind neben Arbeitslosen auch “Aufstocker” enthalten, also sogenannte Hartz-IV-Empfänger, deren Lohn nicht zum Leben reicht.[9] Dies zeigt, dass die soziale Unterschicht immer weiter anwächst und damit ein immer größerer Kampf um Arbeitsplätze auf der einen Seite und um Sozialleistungen auf der anderen Seite entbrennen wird. Der Sozialstaat wird in immer größerem Umfang belastet. Dies führt zum Wegbrechen des Wohlstands auf der einen und der Möglichkeiten des Sozialstaates auf der anderen Seite.

Ursache für Kriminalität der massenhaft unkontrolliert Zugewanderten ist zunächst, dass sie aus ihrem heimatlichen kulturellen Umfeld Verhaltensgewohnheiten mitbringen, die dort unproblematisch sind oder nur geringfügigen Strafen unterliegen, hier aber massiv mit der freiheitlichen Lebensauffassung und dem darauf gründenden Recht kollidieren. So hat das noch mittelalterliche Verhaftetsein der meisten Zuwanderer in den Blutsgemeinschaften der Familie und Sippe, deren Lebensgesetze und „Ehre“ dem Einzelnen übergeordnet sind, im Konflikt eine Geringschätzung nicht nur der Freiheit des Einzelmenschen, sondern auch seines Lebens zur Folge, wie z.B. die „Ehrenmorde“ in aller Deutlichkeit zeigen. Insbesondere bedeutet auch die im Islam verankerte Unterordnung der Frau unter die Dominanz des Mannes den Import der Mehr-Ehe und der Kinder-Ehe, sowie ein häufig  verächtliches, beleidigendes Verhalten der zugewanderten Männer den Frauen gegenüber.

Dem orientalischen Mann ist die gewählte Frau nicht wie bei uns „zu eigen“, weil sie ihn liebt, ohne aber ihre Selbstbestimmung aufzugeben, sondern die Frau ist sein Eigentum, weil er der Mann ist, der über sie verfügen kann, dem sie zu Diensten zu sein hat, der sie bei Widerwillen körperlich züchtigen darf und für den sie auf der Straße ihre weiblichen Reize verhüllen muss, damit sie nicht die Begierde anderer Männer weckt. Will sie sich von ihm trennen, bedeutet das die größte Verletzung seiner männlichen Ehre und seines Stolzes. Auf Unzucht mit einem anderen Mann steht die Todesstrafe durch Steinigung. Da ist der Schritt nicht weit, dass der wegen eines anderen verlassene Liebhaber eines deutschen Mädchens, selber die rächende Tat vollzieht, wie es in Kandel und anderen Orten geschehen ist.

Wenn Frauen Menschen zweiter Klasse sind, die sich verhüllen und zu Hause bleiben müssen, dann darf man jene, die sich an diese Regeln nicht halten und sich offen und freizügig kleiden, behandeln wie man will – so lernen es die Jungens von klein auf. Solche Mädchen und Frauen sind billig! Sie haben keine Moral, sind keine wirklichen Musliminnen, sondern sind schamal – falsch, sind schlechte Mädchen, Schlampen und eine Schande. Sie sind Freiwild, man darf sie sexuell angehen und notfalls mit Gewalt gefügig machen.

In Ägypten z.B. betrifft „die sexuelle Belästigung alle Ägypterinnen, egal, ob reich oder arm, gebildet oder nicht, gläubig oder atheistisch. Nach einer Studie der Vereinten Nationen wurden 99,3 Prozent der Ägypterinnen schon einmal gegen ihren Willen von Männern angefasst oder haben verbale sexuelle Belästigung erlebt.“  In Kairo „sind Frauen täglich sexueller Belästigung ausgesetzt: im Taxi, auf der Straße und im Supermarkt. Während der Proteste am Tahrirplatz 2011 wurden Hunderte Frauen sexuell belästigt, viele von ihnen vergewaltigt. …  Die Studie der UN besagt, dass rund 82 Prozent der Frauen regelmäßig in öffentlichen Verkehrsmitteln belästigt werden.“ [10]

Eine Studie von „HarassMap“ ergab, „dass der soziale und finanzielle Status eines Mannes keine Rolle dabei spielt, ob dieser belästigt oder nicht. Auch ob er verheiratet ist, hat keinen Einfluss auf sein Verhalten. Die Bildung des Täters scheint ebenfalls unerheblich: 75 Prozent der Befragten haben einen Universitätsabschluss. Auch Alter, Verhalten oder Kleidung der Frauen liefern keine Erklärung. So trugen nach einer Studie des „Egyptian Center for Women’s Rights“ 72 Prozent der belästigten Frauen Kopftuch oder Nikab. Aber auf die Frage einer UN-Studie, warum sie Frauen belästigten, antworteten 73 Prozent der Männer, die Kleidung der Frauen sei zu aufreizend gewesen.“

Die Sicherheitskräfte Ägyptens sind Teil des Problems. „Laut der UN-Studie suchten nur etwa sechs Prozent der Frauen, die solche Übergriffe erleben mussten, Hilfe bei Polizisten. Viele gaben an, nicht ernst genommen oder gar verspottet worden zu sein. Einige Frauen wurden von ihnen sogar sexuell belästigt, als sie die Tat melden wollte“.

Durch die unkontrollierte Zuwanderung gibt es natürlich kein Mittel, das Eindringen von wirklichen, bereits etablierten Kriminellen und potenziellen Kriminellen zu verhindern. „Es ist vielmehr zu erwarten, dass ein gewisser Prozentsatz der Menschen, die zu uns kommen, eben eine kriminelle Vergangenheit und möglicherweise auch kriminelle Verhaltensgewohnheiten haben und dass ein anderer Teil erst durch den Umzug in ein neues soziales Milieu dazu kommt und dazu motiviert wird, überhaupt erst kriminelle Aktivitäten zu entfalten und zwar aus unterschiedlichen Ursachen.“[11]

Das können solche sein, welche, wie der Mörder einer Studentin in Freiburg, eine Vergewaltigung in bestialischen Mord einmünden lassen und ihr Unverständnis über das Urteil auf Lebenslänglich mit der bezeichnenden Schlussbemerkung zum Ausdruck bringen: „Aber es war doch nur eine Frau.“
Und das sind weiterhin regelrechte organisierte kriminelle Clans, von denen es allein in Berlin 12 bis 14 gibt. „Neun dieser Clans bestehen aus arabischen Großfamilien mit jeweils mehreren Hundert Mitgliedern. Sie beschäftigen sich mit Drogenhandel, Einbruch, Raub, Hehlerei, Menschenhandel, Prostitution, Spielhöllen.“[12]  Die Polizei kann ihrer nicht Herr werden. Sie haben „die Hauptstadt fest im Griff“.

Davon abgesehen sind aber auch die vielen beschäftigungslosen Zugereisten, die in den Heimen herumlungern, ein wachsendes Potential für Kriminalität. Bei ihnen muss sich immer mehr Isolation, Aussichtslosigkeit und Frustration einstellen, da für sie kaum noch die Möglichkeit auf ein Leben in menschenwürdigen wirtschaftlichen Bedingungen gegeben ist, so dass sie kaum andere Möglichkeiten sehen, als kriminell zu werden. „Und es kann schließlich aus der sozialen Desintegration auch eine Art Isolationskriminalität hervorgehen. Denn insbesondere die Jüngeren der Zugewanderten haben ihre alte Heimat verloren, und in der neuen Umgebung haben sie kaum eine Chance, heimisch zu werden. Sie sind also sozial in einer nahezu hilflosen und aussichtslosen Situation.“[13]

Besonders beunruhigend sind natürlich die über die offenen Grenzen einmarschierten islamischen Terroristen, deren genaue Zahl unbekannt ist. Der Verfassungsschutz rechnete bereits 2016 mehr als 43.000 Menschen zur „islamistischen Szene“ in Deutschland, eine Zahl, die in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist – vor allem durch den starken Zulauf bei der Gruppe der Salafisten, einer besonders fundamentalistischen Strömung innerhalb des Islam, der rund 8650 Leute zugerechnet wurden. Etwa 1100 Menschen in Deutschland ordnete man dem „islamistisch-terroristischen“ Spektrum zu, darunter fast 500 sogenannte Gefährder – also Menschen, denen die Polizei grundsätzlich zutraut, dass sie einen Terrorakt begehen könnten. Inzwischen wird die Zahl der Gefährde mit mehr als 720 angegeben.[14]

Erziehung und Bildungsferne

Schließlich hat die unkontrollierte Zuwanderung dieses Ausmaßes mit Sicherheit ein insgesamt sinkendes Bildungsniveau im Lande zur Folge. Die äußerst geringe Vorbildung der allermeisten lässt sich durch staatlich Kurse und Maßnahmen nicht so weit auffangen, dass sie wenigstens in das Arbeitsleben integriert werden können. Die größten Auswirkungen entstehen jedoch im Schulsystem, in das die Kinder und Jugendlichen der Zuwanderer kurz- oder mittelfristig integriert werden müssen. Die Lehrer sind total überfordert. Viele resignieren bereits in den einjährigen „Willkommensklassen“, in denen Schüler verschiedenster Nationen und Voraussetzungen auf die Regelklassen vorbereitet werden sollen.

Nach einer Untersuchung von 2011 liegt ein wesentlicher Grund der Probleme schon  in der frühkindlichen Phase der Kinder, in der z. B. „in türkischstämmigen Familien keine auf die Anforderungen der Schule ausgerichtete Vorerziehung“ stattfinde. „Der Entwicklung der sprachlichen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten ihrer Kinder zur Vorbereitung auf die Schule schenkten sie wenig Aufmerksamkeit.“

Auch sollen sich die Kinder in erster Linie in die Gemeinschaft einfügen, in die sie hineingeboren werden. … „Gehorsam gegenüber älteren Familienmitgliedern, Respekt vor Autoritäten, das Bewahren der Familienehre und das Befolgen der religiösen Regeln des Islams stehen auf der Skala ihrer Ziele ganz oben.“ Dies werde autoritär, auch mit körperlicher Züchtigung durchgesetzt, weshalb die Kinder vielfach die Lehrer mit ihrem laschen Erziehungsstil nicht ernst nähmen. Selbständigkeit und Selbstbestimmung, „die in der Schule verlangt und gefördert werden, sind (zu Hause) keine Erziehungsziele, im Gegenteil: Aus Angst, dass die Kinder sich in einer „westlichen“ Umgebung zu freizügig verhalten, werden viele stark gemaßregelt.“[15]

Dies führt zudem dazu, dass dort, wo muslimische Migrantenkinder einen starken Anteil oder die Mehrheit in der Klasse bilden, vielfach Intoleranz, Feindschaft und Mobbing gegen deutsche Kinder stattfindet.

Wieviel Migration haelt ein Land aus? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/verkehrsschild-ortschild-willkommen-945892/

Wieviel Migration haelt ein Land aus? / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/verkehrsschild-ortschild-willkommen-945892/

Bei den vielen Schwierigkeiten mangelnder Sprachkenntnisse, mangelnder Vorbildung und gewaltiger kultureller Differenzen gibt es für die Schulen prinzipiell nur zwei Möglichkeiten, wie Lars Grünewald deutlich macht: „entweder mit dem Lerntempo über diese Kinder hinwegzugehen und sie auf der Strecke zu lassen, so dass sie nicht integriert werden können, oder aber das Lern- und Bildungstempo den Immigranten anzupassen, d.h. aber deutlich abzusenken und damit den Bildungsstoff in seiner Gesamtheit zu reduzieren.
Am Ende bedeutet das aber für die gesamte Klasse und gegebenenfalls auch für gesamte Studiengänge, wenn es in den Studiengängen ebenfalls darum geht, Sprachbarrieren entsprechend zu berücksichtigen, dass die Absolventen des jeweiligen Schul- oder Studienabschlusses weitaus weniger wissen und können, als sie wissen und können würden, wenn es diese Sprachprobleme und Sprachbarrieren nicht geben würde. Damit aber werden die Generationen in ihrer Summe im Schnitt deutlich dümmer und ungebildeter, als es ohne das Immigrantenproblem der Fall gewesen ist.“[16]

Die international betriebene „Völkerwanderung“ ist die gigantischste der Inklusionsstrategien der Gegenwart, von denen in früheren Artikeln die Rede war. Ihr Ziel ist die Zerstörung der homogenen Kulturvölker Europas. Die hervorgerufenen Kommunikations-, Verarmungs-, Kriminalitäts- und Verdummungsprobleme führen zu ihrem Verfall, wobei die Verdummung langfristig das strategische Instrument ist zu verhindern, „dass eine Bevölkerung die Mittel hat zu durchschauen und zu verändern, dagegen vorzugehen, was mit ihnen auf gesellschaftlicher Ebene geschieht. Die Massenimmigration führt zu Sprachproblemen. Die Sprachprobleme führen zu einem geringeren Bildungsniveau in den Schulen und gegebenenfalls auch in den Hochschulen. Das führt zu einem niedrigeren Bildungsstand der Bevölkerung. Und damit ist die Bevölkerung den Machenschaften ihrer Eliten noch wehrloser ausgeliefert, als das bisher bereits der Fall gewesen ist. Die Massenimmigration hat dann auch auf diesem Weg ihr Ziel erreicht.“

Dabei ist der wichtige Aspekt des Islam, der mit seinem gesellschaftlichen Totalitätsanspruch mit den freiheitlichen Gesellschaftsordnungen der Völker Europas nicht zu vereinbaren ist, ja ihnen geradezu feindlich gegenübersteht, hier nicht einbezogen worden.

 

Anmerkungen

[1] Lars Grünewald youtube 6/7 ab min. 13.50

[2] SPON, Murat Tascioglu,Schule aus, Deutsch aus

[3] „Welt“, „Wenn Deutschlernen als Zeitverschwendung erscheint

[4] Lars Grünewald wie Anm. 1 ab min. 15.00

[5] a.a.O. ab min. 16.14

[6] http://docplayer.org/23894118-Fluechtlinge-in-deutschland-verantwortung-ergreifen-chancen-erkennen.html

[7] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neue-zahlen-59-prozent-der-asylbewerber-haben-keinen-schulabschluss-a2196886.html

[8] https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/arbeitslose-fluechtlinge-wie-zwei-drittel-durch-die-offizielle-statistik-fallen-a2124840.html

[9] http://www.mmnews.de/politik/59282-21-h4-migration

[10] FAZ.net, „Omnias Geschichte

[11] Lars Grünewald a.a.O. ab min. 19.31

[12] bild.de 30.11.2017

[13] Lars Grünewald a.a.O. ab min. 20.23

[14] focus.de 18.8.2016 und augsburger-allgemeine.de 18.12.2017

[15] FAZ.net, „Irritierendes Verhalten vieler Migrantenkinder

[16] Lars Grünewald a.a.O. ab min. 22.30

Ihr Beitrag zur politischen Kultur!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter

Invalid email address

Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.


Print Friendly, PDF & Email
Über Herbert Ludwig

Herbert Ludwig war viele Jahre Lehrer an einer Freien Waldorfschule. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den inneren und äußeren Bedingungen der Entwicklung des Menschen zur Freiheit und mit den Hintergründen der „europäischen Integrationsbewegung“, woraus seine Schrift „EU oder Europa?“ und Artikel auf seiner Webseite hervorgegangen sind Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

59
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Comment threads
47 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
AndyZitroneDetlef ReimersConrathMichi Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Allein der MEGA-Erfolg eines Filmes in Deutschland, wie “Fack ju göhte” – zeigt den Zustand eines Landes mitten im eigenen Untergang – und das GEHIRN-gewaschene VOLK johlt . . .
.
Vom timing her vergleichbar mit Josef Göbbels Frage an das Deutsche VOLK:
.
“Wollt Ihr den totalen KRIEG?”
.
Damals wurde auch bedingungslos gejohlt . . .
.
Erst die “Bedingungslose Kapitulation” holte den traurigen Rest des VOLKES in die Realität zurück . . .
.
Bin mal gespannt – wie die Verirrung diesmal zu Ende geht – hat ja jeder sein Smartphone mit Navi dabei . . . ?

Ich
Gast
Ich

Tja, der Artikel fasst es schonungslos zusammen. Da ist auf der einen Seite die Wunschvorstellung, wie die Gesellschaft funktionieren sollte und auf der anderen Seite ist die Realität, wie es in Wirklichkeit abläuft. Und das ertragen einige nicht. …. und ich weiß auch schon wer hier mit den Füßen aufstampfen und empört die Nazikeule schwingen wird ….

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Hamed Abdel-Samad: Integration? Wohin?
Achgut.Pogo
Am 22.06.2018 veröffentlicht

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Treffende Analyse der gegenwärtigen Herunterschraubung des allgemeinen Niveaus unserer Gesellschaft. Sozusagen die letzte Phase, der natürlich vorherige zugrunde liegen. Von den geistigen Vätern wie Marx oder Coudenhove-Kalergi und deren Hintermännern einmal ganz abgesehen, begann die erste Phase der Verbildung, um nicht immer das böse Wort Verblödung zu benutzen, in der teuflisch vollzogenen Verschleierung wahrer geschichtlicher Vorgänge insbesondere jener des bis heute nicht beendeten Weltkrieges, der fälschlicherweise in I und II unterteilt wurde. Im Zuge dessen wurde der zuvor in den Krieg getriebenen zu bekämpfenden deutschen Nation der unglaublich unverfrorene Schuldkomplex auferlegt, der inzwischen seinen Einzug in solcher Intensität ins Volk… Read more »

Libelle
Gast
Libelle

Zitat:
Im Zuge dessen wurde der zuvor in den Krieg getriebenen zu bekämpfenden deutschen Nation der unglaublich unverfrorene Schuldkomplex auferlegt, der inzwischen seinen Einzug in solcher Intensität ins Volk gehalten hat, dass er förmlich mit der DNA weitergegeben wird.
—————————

https://propagandaschau.wordpress.com/2018/06/16/un-resolution-verurteilt-israel-deutschland-hat-keine-meinung-ard-und-zdf-schweigen/

Scheinbar schweigen ALLE deutschsprachigen MSM.
Es ist eine Schande!

vier
Gast
vier

Auf dem Punkt- nicht neu und in der allerletzten Phase. Martin Heidegger schrieb bereits vor 70 Jahren in seinen schwarzen Heften (1942-1948): ” ….Noch bleibt die Aufgabe: die Deutschen geistig und geschichtlich auszulöschen. Man mache sich nichts vor. Ein alter Geist der Rache geht um die Erde. Die Geistes-Geschichte dieser Rache wird nie geschrieben werden, das verhindert die Rache selber; diese Geschichte kommt nicht einmal in die öffentliche Vorstellung; die Öffentlichkeit ist selber schon Rache.” Im Rückblick muss man bestätigen: Alles stimmte, bis hin zur durchgehenden in der Öffentlichkeit “unbemerkten” Manipulation der Massen. Als besonders perfide Methode wurde dabei jahrzehntelang… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@vier

Noch bleibt die Aufgabe: die Deutschen geistig und geschichtlich auszulöschen. Man mache sich nichts vor. Ein alter Geist der Rache geht um …

Dies ist Blödsinn… einzig und alleine rechts draussen populistisch…. Die angebliche Auslöschung der BRD ist lediglich in einenigen diesbezüglichen national konservativen Echoräumchen zu finden….

vier
Gast
vier

@dragoN.. Und da, in den “diesbezüglichen national konservativen Echoräumen” kennen sie sich scheinbar aus- ein richtiger Hohlraum-Spezi. Genauso, wie sie Spezialist für “Blödsinn” sind und wahrscheinlich der erste Hobby-Philosoph der M. Heidegger “Blödsinn” unterstellt- eher sind sie von keiner Ahnung getrübt u. auch nur einer der vielen Unbedarften, die mit Totschlag-Argumenten versuchen, andere Meinungen zu diskreditieren und nicht merken wie infantil das ist. Wenn Heidegger “rechts draußen” war, dann würde dies auch und erst recht auf Friedrich Nietzsche zutreffen, was vollkommen hirnrissig ist. Populistisch- Der Duden (21. Auflage) erklärt den Begriff als opportunistische Politik, die „die Gunst der Massen zu… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@vier

Und diese elenden, dekadenten Zustände in diesem Land zu kritisieren ist natürlich:

rechtspopulistisch-q.e.d.

Nein so ist dies nicht richtig….

jedoch zu behaupten, dass der ganze neoliberale und neokoloniale Misthaufen nur dazu dient, die BRD zu vernichten, ist tatsächlich echt dümmlich und rechtspopulistisch….

In Wahrheit leidet die ganze Welt unter der Konzerndiktatur des neoliberalen und mörderischen neokolonialen Marktes

vier
Gast
vier

Von “BRD vernichten” , wie sie unterstellen wollen, ist weder im Zitat von M. Heidegger etwas gesagt, noch war sonst irgendwo davon die Rede. Mit ihnen scheint ernsthaft was nicht in Ordnung zu sein. Die BRD hat heute weniger mit dem geistig und geschichtlich Deutschen zu tun, als irgendein Staat auf deutschen “Staatsgelände” je zuvor- selbst die DDR war wesentlich deutscher-wenn auch streng sowjetisch. Die BRD kann noch z.B. bis 2099 fortbestehen oder als Verwaltungsbezirk in einer EU aufgehen- dies scheint ein strittiges Machtkampf-Thema mit unklarem Ausgang-ist aber in Bezug auf die Vernichtung des geistig u. geschichtlich Deutschen unerheblich- die… Read more »

Wolfgang R
Gast
Wolfgang R

wir lassen uns nicht von Nordestinos provozieren, Euer Carioca

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Wolfgang R

“..wir lassen uns nicht von Nordestinos provozieren,”

Er will nicht provozieren. Es ist viel schlimmer; er weiß es nicht anders.

Gerolf
Gast
Gerolf

Der Artikel trifft ins Schwarze und zeigt überdeutlich das Versagen der agierenden Politiker auf. Zitat nur das Problem der Schulen betreffend: “Bei den vielen Schwierigkeiten mangelnder Sprachkenntnisse, mangelnder Vorbildung und gewaltiger kultureller Differenzen gibt es für die Schulen prinzipiell nur zwei Möglichkeiten, wie Lars Grünewald deutlich macht: „entweder mit dem Lerntempo über diese Kinder hinwegzugehen und sie auf der Strecke zu lassen, so dass sie nicht integriert werden können, oder aber das Lern- und Bildungstempo den Immigranten anzupassen, d.h. aber deutlich abzusenken und damit den Bildungsstoff in seiner Gesamtheit zu reduzieren.” Das Absenken des Bildungsniveaus in den öffentlichen Schulen war… Read more »

Greenhoop
Gast
Greenhoop

Der Weg ist vorgezeichnet, es wird keine Umkehr zum Besseren mehr geben, denn auch Sie Herr Ludwig erfahren oder werden erfahren, dass das schreibende Gewissen durch die diversen Löschgesetze mundtod gemacht wird. Ob NetzDG, DSGVO, EU-Toleranzgesetzt oder die Verhinderung, in den Staatsmedien relevante Informationen publik machen zu können, die Lücken werden sichtbar geschlossen und das Netz der Lügen konsequent weitergesponnen. So konnte man über die Marrakesh Political Declaration in “Die Freien Welt” folgendes lesen: 58 europäische und afrikanischen Staaten waren an der Konferenz diesen Jahres in Marokko beteiligt. Es ging nicht darum, die Massenmigration nach Europa zu stoppen. Es ging… Read more »

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Hallo @Greenhoop “Ich gebe mich schon lange nicht mehr der Illusion hin, dass der vorausgesagte Zeitenwechsel, vermutlich 2030, stattfinden wird…” Das machen wir hier ja bereits seit Jahren nicht mehr; zumindest diejenigen, die sich mit der Thematik ideologiefrei beschäftigen. Ohne Zweifel sind viele von der Macht inszenierte Drehbücher nach dem Prinzip der Polarität geschrieben, um später eine Lösung für die selbst aufgeworfenen – sich diametral gegenüberstehende – Polaritäten anzubieten. Die angebotene Lösung in die sich die Massen freiwillig einfügen ist dann das eigentliche Ziel. Aber die Macht ist m.E. in diesem “Spiel” ebenfalls zweigeteilt. Nach wie vor sehen wir eine… Read more »

Transporteur
Gast
Transporteur

“Wie bringt man Menschen Deutsch bei, wenn sie selber den Nutzwert nicht erkennen, obwohl dessen Beherrschung ihr Fortkommen exponentiell verbessern kann?”

Warum sollten diese Menschen überhaupt irgendetwas für eine sog.Intgration ihrerseits tun, wenn sich ihre gesamten Lebensumstände allein durch ihre Anwesenheit exponentiell verbessert haben?
Signale aus der Politik in Richtung dieser erst kurze Zeit hier lebenden sind kaum, und wenn doch, nur im Flüsterton wahrnehmbar.
Was aber passiert, wenn dieses Land und seine nur 8 Millionen Nettosteuerzahler nicht mehr als Wirtstier zur Verfügung stehen ?

Wayne Podolski
Gast

Viele Migranten werden mitbekommen haben, das jemand wie Oberst Klein, der für das Kunduz- Massaker verantwortlich ist, anstatt im Knast zu landen zum General befördert wurde. Hierzulande werden die übelsten Propagandisten des ÖR mit Preisen ausgezeichnet. Kürzlich hat Bundespräsident Steinmeier, dessen Vorgänger Gauck munter bei der Breitscheid-Posse mitmischte, Hajo Seppelt für dessen Zwangsgebühr finanzierte Hexenjagd auf die Russen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Kein Volk produziert so viele Skandale wie die Deutschen und die ganze Verlogenheit hier ist atemberaubend, mit anderen Worten die Deutschen als Volk sind moralisch schon reichlich tief gesunken und wenn Migranten sich weigern, sich hier zu integrieren… Read more »

Barbara
Gast
Barbara

Wenn die Deutschen moralisch schon so tief gesunken sind, dann stellt sich doch die Frage ob Migranten in ihren Herkunftsländern nicht besser aufgehoben wären, oder?
Es hat sie doch niemand gezwungen hier einzureisen…

dragaoNordestino
Gast

@Barbara

Es hat sie doch niemand gezwungen hier einzureisen…

Wie lange würden Sie bleiben wo Sie sind, wenn alle 5 Minuten Bomben in Ihrer Nähe fallen würden… oder wenn vom Werte-Westen angeuerte und bezahlte Killerbanden mordent durch Ihre Gegend streuen…. oder wenn Ihre Lebensgrundlage durch ausbeuterische Werte-westliche Freihandelsverträge radikal gestrichen wurden.?

Irgendwo muss man ja dann hin, nicht wahr…

Barbara
Gast
Barbara

Es geht doch überhaupt nicht um die, die vom Krieg betroffen wären, dass wissen auch Sie. Es geht um überwiegend junge Männer, die, wenn sie denn aus gefährdeten Gebieten kämen, ihre Familien dann aber zurücklassen, merkwürdig , ne?!

dragaoNordestino
Gast

@Barbara

wenn sie denn aus gefährdeten Gebieten kämen, ihre Familien dann aber zurücklassen, merkwürdig , ne?!

Sie haben offensichtlich nur sehr wenig Ahnung von Familienclans in Not… ansonsten wäre es natürlich auch Ihnen klar, dass diese natürlich die stärksten Mitglieder auf eine ungewisse Wanderschaft schicken….

Vermutlich kommen diese Flüchtenden / Migranten für Sie, zu wenig unterwÜrfig und verlumpt in Europa an…..

Barbara
Gast
Barbara

Bei ihren Antworten kann man nur den Kopf schütteln!

Wayne Podolski
Gast

Folgender Dialog fand in der Sahelzone zwischen einem BRD-Außendienstmitarbeiter (A)und einem Ziegenhirten (Z) statt : A: Mahlzeit, wir würden es gerne sehen, wenn Sie in die BRiD umsiedeln, zahlen Ihnen auch dafür 400 .- Euro bar auf die Kralle monatlich. Z: Mach ich nicht, bin zufrieden mit den drei fuffzig, die mir meine Ziegen täglich einbringen. A: Gut ok, wir packen noch eine Krankenversicherung oben drauf. Sämtliche Behandlungen gibt es auf nass. Z: Brauch ich nicht, bin topfit. A: Meine Chefin ist großzügig, wir bauen noch ein Haus für Sie, mit allen drum und dran. Z: In meiner Strohhütte fühle… Read more »

Alpha Rocking
Gast

@ dragaoNordestino “Irgendwo muss man ja dann hin, nicht wahr…” Und dann wollen jene Armen “Flüchtlinge” ausgerechnet in das Land bzw. die Länder auswandern, die “alle 5 Minuten Bomben in Ihrer Nähe abwerfen” oder durch den “Werte-Westen angeheuerte und bezahlte Killerbanden Mordent durch selbige Gegenden jagen” – wodurch die Lebensumstände jene Menschen zwingt, sich zu uns auf den Weg zu machen ? Ausgerechnet zu uns ? Den Bösen schuldigen ? Zuerst mal ist es überhaupt nicht die Schuld von UNS. Wenn Menschen z.B. dank Bomben-Technik aus Ihrer Heimat vertrieben werden! Es ist wenn dann die Schuld einer Geisteskranken politischen Saubande,… Read more »

Michi
Gast
Michi

Tja, da kommen Massen an ungebildeten Männern, welche überhaupt nicht zu uns passen. Dann haben wie die Gutmenschen, welche für alles Verständnis haben. Die werden es erst merken, wenn es zu spät ist.
….Und wir Nettosteuerzahler sollen diese Party für alle finanzieren?
Mein Mann und ich werden auswandern!Denn wir haben keine Lust, noch höhere Steuern zu bezahlen! Es reicht uns!!!
Sollen die Gutmenschen doch löhnen!

Wayne Podolski
Gast

Sicher, sie hätten auch in ihrer durch Uranmunition verseuchten, zusammengeschossenen oder durch unfaire Handelspraktiken der Zukunft beraubten Heimat bleiben können. Durch Migranten verübte Verbrechen sind nicht zu entschuldigen, aber vielleicht mit dem durch den Westen verursachten Hass zu erklären. Letzte Woche hat sich Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hingestellt und den durch den durch die HSH-Nordbank verursachten Schaden auf bummelig 10,5 Milliarden Euro beziffert und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Das Geld fehlt nun am anderen Ende, wodurch vermehrte Armut, Kriminalität und Einsparungen im Bildungswesen verursacht werden, was deutsche Schlipsträger also auch alleine hinkriegen ohne Beteiligung eines Migranten. Aber… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@Wayne Podolski

Viele Migranten werden mitbekommen haben, das jemand wie Oberst Klein, der für das Kunduz- Massaker verantwortlich ist, anstatt im Knast zu landen zum General befördert wurde…..

So ist es… Ihrem Kommentar kann man nur zustimmen. Und…. dann kommen @stendahls & Co. daher und erklären Leute, die eine wesentliche Mitschuld des Werte-Westens an den sozialen Missständen, unter anderem auch durch Flüchtlinge verursacht, konstatieren….. als verblödet.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Und…. dann kommen @stendahls & Co. daher und erklären Leute, die eine wesentliche Mitschuld des Werte-Westens an den sozialen Missständen, unter anderem auch durch Flüchtlinge verursacht, konstatieren….. als verblödet.” Selbstverständlich sind solche Leute verblödet. Schließlich geht es nicht um eine Diskrepanz bei der Beurteilung von Kriegen durch angelsächsische internationale Konzerne; es geht um das kleine Einmaleins des Wissens darum, dass jene, die die Kriege inszenieren auch jene sind, die die Völkerwanderungen ausgelöst haben. Mit ein bisschen Hirn würde man die Frage stellen, mit welchem Ziel eine Partei beide Seiten besetzt hält. Das werden Sie wohl nie begreifen. Nur wer verblödet… Read more »

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Ihr persönlicher Hass auf Europa, in dem sie gescheitert sind und deshalb auswanderten, hilft Ihnen kaum die Vorgänge analytisch zu begreifen.

Sie sollten damit aufhören Menschen die nicht Ihren Gedanken entsprechen herabwürdigend und verleumderisch zu behandeln…. Es gibt auch noch andere Gründe, wieso Menschen lieber herumwandern als sesshaft zu sein…

statt in Ihrer neuen Heimat endlich anzukommen.

Meine Heimat ist dieser Planet Sie netter Gernegross… etwas was Sie eben nicht verstehen können… es gibt da keine wie Sie meinen:”neue Heimat”

Machen Sie Frieden mit sich selbst.

Dies sollten wohl eher Sie endlich tun…..

Greenhoop
Gast
Greenhoop

@dragao

Sie sind und bleiben die Null-Nummer dieser Seite, ein hoffnungsloser Fall und bedauernswerter Kretin.

dragaoNordestino
Gast

@greenhoop

Sie sind und bleiben die Null-Nummer dieser Seite, ein hoffnungsloser Fall und bedauernswerter Kretin.

Ja @greenhoop, die Welt besteht eben aus vielen verschiedenen Ansichten. Das Sie und @Stendahl glauben, dass alle Meinungen die nicht den euren entsprechen, automatisch Kretin und sonstige diffamierenden Sachen entsprechen,…. zeigt eigentlich nur, wessen Geistes Kind Ihr beiden Grossmäuler tatsächlich sind…

Spielt keine Rolle, denn offensichtlich seit Ihr beiden Helden zusammen mit ein paar anderen Holzköpfen, ziemlich alleine auf diesem Planeten und ausser grossen meisst ziemlich primitven Sprüchen ist da auch nichts gewesen…..

…. Zum Glück.. man muss sich nur mal vorstellen….. Hmmm… schreckliche Zeiten

Andy
Gast
Andy

Ich denke Oberst Klein hat militärisch überhaupt nichts falsch gemacht. Die Problematik liegt daran, dass formal das vor Gericht geklärt werden muss und so der falsche Eindruck kriminellen Handeln erweckt wurde.

Wolfgang R
Gast
Wolfgang R

Die Annahme, dass ein hohes Bildungsniveau die Fähigkeit zum Erkennen großer Entwicklungslinien der Gesellschaft garantiert, ist eine (zu) optimistische Annahme. Selbst bei aller Bildung, d.h. unter den Gebildetsten, dominieren Konformitätsdruck und Anpassung an vorherrschende Mehrheitsmeinungen in peer groups. Anders läßt sich auch nicht erklären, dass es zur weitgehenden Akzeptanz der Aushöhlung des Restes unserer Kultur kommen konnte: Selbst die Gebildeten haben schlichtweg geschlafen oder weggeschaut, viele auch noch applaudiert. Da scheint es mir eher so, dass die weniger Gebildeten hier ein treffenderes Urteilsvermögen hatten, wenn auch gleich aus den falschen Gründen: Angst vor der Konkurrenz in den untersten Schichten.

fofo
Gast
fofo

“Selbst bei aller Bildung…”

Interessante These, zwar bar jeder Logik .. Wo soll die hier viel zitierte Kultur denn aufzufinden sein, wenn nicht bei den “Gebildetstenen” ? Oder sind die “Gebildeten” vielleicht doch nicht so gebildet, sondern verbildet ? Damit bleibt nur doch die sogenannte “Volkskultur” als Ursprung der Kultur, aber die ist ja nach Ihnen nur eine Neidkultur. Oder reduziert sich das ganze Geschwafel von der Kultur in allen Schichten auf letztere ?

Klaeren Sie die geneigte Leserschaft doch ueber den Mythos Kultur auf.

fofo
Gast
fofo

Witzig zu lesen, dass der Fackeltraeger der “deutschen Kultur”, Herr Ludwig, von den Migranten die Integration in das sonst von ihm bekaempfte kapitalistische Warenproduktionssystem fordert. Immerhin macht es klar, was von den neuen “Konservativen” zu erwarten ist.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Kann man die Bayern denn noch ernst nehmen? Bei diesem Parteieneinheitsbrei frage ich mich wofür man eigentlich noch die Unterteilung in CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne und Linke braucht?
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/horst-seehofer-will-angela-merkel-zwei-wochen-frist-einraeumen-a-1213431.html

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Was stimmt denn nun Spiegel?
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-beruft-offenbar-cdu-krisentreffen-ein-wegen-streit-mit-csu-a-1213441.html

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Stiller Leser Beachten Sie, dass bei der Migrationsfrage über Bande mit der EU gespielt wird. Merkel kaufte bereits vorher bei Seehofer die vereinbarte Zeit, damit sie sich hinter dem EU-Integrationsbeschluss für den Familiennachzug mit bis zu 30 Personen pro Ankerperson, die sich bereits im Land befindet, verstecken kann. Für Merkel bleibt es dabei, offene Grenzen, entschieden durch die EU (da kann man nix machen) und Seehofer hat eine gute Ausgangsposition den verblödeten Bayerfür die Landtagswahl hinters Licht zu führen (ich hab alles versucht, aber EU Recht, da kann man nix machen) um einen einigermaßen erfolgreichen Wahlkampf gegen die AFD zu… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Das wars, alles wie gehabt. Man darf auf die Bayern Wahl gespannt sein!!!
Höre gerade Seehofer live bei Youtube

Libelle
Gast
Libelle

Meiner Meinung nach darf man auf die gefälschten Ergebnisse der Bayernwahl gespannt sein.
“Die” lassen sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen.
Man wird der AfD einen “Achtungserfolgsergebnis” verpassen, damit es nicht zu sehr auffällt, dass die Ergebnisse nicht korrekt sein können.

Die aufgeflogenen Unregelmäßigkeiten der letzten BT- und Landtagswahlen sind m. E nur die Spitze eines riesigen Eisbergs.

Würden Wahlen etwas ändern wären sie (besonders in der heutigen Zeit) verboten.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Dieser Brief bringt es auf den Punkt:
https://vera-lengsfeld.de/2018/06/18/das-rechtsempfinden-der-buerger-wird-verletzt-eine-offene-antwort-an-die-cdu-generalsekretaerin/#more-3207

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

Wie erwartet, ist Seehofer dem Drehbuch der Hintertanen gefolgt und umgefallen. Die 14 Tagesfrist hat einen ganz ganz wichtigen Hintergrund: Am 15.06. hat der Bundestag den Nachzug für subsidiär Schutzbedürftige entschieden (WM lässt grüßen). Der Europarat wird am 28. entscheiden, dass bis zu 30 Nachzügler im Rahmen einer “Ankerperson” die sich bereits in Deutschland befindet, nachziehen dürfen. Seriöse Schätzungen gehen von bis zu eine Million Zuzügen aus. Das wird den Wohnungsmarkt sprengen und das Gegeneinander auf die nächste Stufe bringen. Es geht also gar nicht um ein paar Zurückweisungen. Es geht um die kontrollierte Umvolkung dieses Staats. Hier die Rede… Read more »

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi Dr. Curio bringt den Sachgehalt des Absetzungskasperles noch besser auf den Punkt: https://www.youtube.com/watch?v=u15135iiN3s Das ist also die GrKo in Aktion. Augenwischen bis zur Tränenflut, für wen, für welchen Hintertanen? Ist DE bis 2099 veraten und verkauft? Wird es ansonsten nach dem Willen seiner Sieger und Untergangsvollstrecker in ein nukleares Glacis verwandelt? Überfremdung gegen Crash? Mir ist nicht klar, wer mit was handelt. Einzige sinnvolle Option ist/ bleibt, Absetzung der DE/ EU Marionettenregierung(en) mit Hilfe der RF (Nuklearer Sicherheitsschirm). Dann, genau dann(!) mag sich jeder final bewähren, der mit dieser Zuspitzung rechnen musste! Und Trump kommentierte heute, dass die Migration… Read more »

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Herr Wimmer hat ja recht. Frau Merkel ist im Grunde nicht mehr tragbar. Aber was für eine Auswahl hat der Bürger denn wenn es zu Neuwahlen käme? Schäuble, von der Leyen und wer ist da noch evtl. im Rennen? Gott bewahre sage ich nur. Bloß nicht die Grünen usw. Weit und breit nix vernüftiges. Wenn Seehofer standhaft wäre, wäre er zumindest eine Option. Aber jemand der immer umfällt?
https://de.sputniknews.com/politik/20180618321218540-migranten-merkel-streit/

Conrath
Gast
Conrath

@Hubi

„ „Die Menschen in Deutschland wenden sich gegen ihre Führung“, schrieb Trump am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Das Thema Migration „erschüttert die ohnehin schon prekäre Koalition in Berlin“, fügte er hinzu. Die Kriminalität in Deutschland sei deutlich gestiegen, behauptete Trump. „Es war ein großer Fehler in ganz Europa, Millionen von Menschen hereinzulassen, die die Kultur so stark und gewaltsam verändert haben“, fügte er hinzu. „Wir wollen nicht, dass das, was mit der Immigration in Europa passiert ist, uns auch passiert“, fuhr Trump fort.“ Zitatende die WELT 8dieich ansonsten sehr ungern/ selten, zitiere:

https://www.welt.de/politik/ausland/article177760098/Donald-Trump-Menschen-in-Deutschland-wenden-sich-gegen-ihre-Regierung.html

Detlef Reimers
Gast

Für alle Freunde der politischen Spekulation, hier ist die letzte Aktualisierung von Diogenes Lampe zu Seehofer’s Masterplan:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462969

Viel Vergnügen, meinetwegen kann es losgehen!

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Die aller Welt Mutti werden sie wohl aus dem Kanzleramt raustragen müssen (ob sie unter Altersstarrsinn leidet?). Bin gespannt was das noch gibt. Ein friedlicher Machtwechsel wäre wohl im Sinne sehr vieler Menschen.

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Über 30 982 Kommentare, dass heißt 93% sind in der Focus Abstimmung nicht für Merkel sondern für Seehofer
https://www.focus.de/politik/deutschland/groko-im-news-ticker-asyl-streit-angela-merkel-und-horst-seehofer-treten-getrennt-vor-die-presse_id_9114846.html

dragaoNordestino
Gast

@Stiller Leser

Bin gespannt was das noch gibt.

Neben der spekulativen Analyse von Diogenes Lampe gibt es auch noch wesentlich zurückhaltendere / weniger aufgeregte Stimmen… zum Beispiel bei den Nachdenkseiten…. Unter dem Titel:

„Getrennt marschieren, vereint schlagen“ – und die Medien stochern im Theaterdonner

analysiert / sieht Jens Berger eine nette Politshow, welche seiner Meinung nach, jedoch nur gespielt ist und einzig und alleine dazu dient, den Unionsparteien mehr Wählerstimmen zu beschaffen.

Jedoch lesen Sie unter folgendem Link selber

https://www.nachdenkseiten.de/?p=44486

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Dazu auch Oliver Janich, dem ich hierin mehr folge als Diogenes.
Wobei ich hoffe, dass am Ende doch Diogenes recht behielte.

Libelle
Gast
Libelle

Mir persönlich erscheint der Artikel der Nachdenkseiten erheblich realistischer.
Drehhofer hat überhaupt nicht den Mumm sich wirklich gegen die grässliche Raute zu stellen.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Zwar atmet man schon mal auf, wenn die Horror-Hose in den Container fliegt, aber es bleibt noch genügend parasitäres Zombie-Personal auf dem Geisterschiff übrig, das auch da hineingehört.
Die Rotation der Wendehälse wird Strom erzeugen.

Libelle
Gast
Libelle

Wie Sie schon schreiben, es sind Spekulationen.
In diesem Fall wieder aus der rosaroten Sicht des Diogenes Lampe.
Bei fast allen seiner – meist faszinierenden – Artikel hätte ich mir gewünscht, dass seine Einschätzungen korrekt wären. Sie waren es leider nie, wie sich später herausstellte.

Zitrone
Gast
Zitrone

Weder Seehofer noch Merkel haben tatsächlich etwas zu sagen!

Beide sind politische Teilnehmer und können als Marionetten eingeordnet werden, an denen jene die Fäden ziehen, die im Hintergrund die Strippen in den Händen halten.

Zitrone
Gast
Zitrone

“Wieso wollte Merkel partout einen zeitlichen Aufschub?”

Von Jörg Gebauer: https://conservo.wordpress.com/2018/06/18/was-heisst-hier-eigentlich-immer-europaeische-loesung/

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@Zitrone Danke für Ihre Verlinkung die zeigt, dass ich mit meinem älteren Kommentar weiter oben richtig liege. Es geht um die Entscheidung zum Familiennachzug im EU Rat, was Seehofer wusste. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht. Seehofer ist so ziemlich der schwärzeste Charakter den man sich in der Politik vorstellen kann. Opportunist durch und durch. Der ideale Darsteller. Wie im Artikel vermutet, werden die profitierenden Staaten von der Regelung mit Ankerperson sofort zustimmen. Das sind die Balkanländer, die kaum Migranten aufgenommen haben, Österreich, Italien, Spanien usw, die dem Sturm der dort ansässigen Migranten auf das deutsche Sozialsystem lächelnd zuschauen… Read more »

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
DANKE @ Zitrone für den link auf Jörg Gebauer & conservo.
.
Die EU war, ist & bleibt die größte LÜGEN-FABRIK der Welt.
.
Je intelligenter die Nationen sind – umso schneller treten sie aus DIESEM LÜGEN-GEBÄUDE aus – wir Deutschen brauchen bekamnntlich immer ein bischen länger, bis auch in Dutschland der Groschen endlich fällt . . .

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann

. . .
Hallo Detlef,

schicken Sie DIESEN Kommentar mit link an Diogenes in der Tonne – ihm fehlt offensichtlich DIESER entscheidende Hintergrund – zu dem verlogenen EU-Spektakel:
.
ZITAT @ Zitrone:
.
“Wieso wollte Merkel partout einen zeitlichen Aufschub?“

Von Jörg Gebauer: https://conservo.wordpress.com/2018/06/18/was-heisst-hier-eigentlich-immer-europaeische-loesung/
.
(Ende Zitat @ Zitrone)

Stiller Leser
Gast
Stiller Leser

Wo die Politiker quer Beet nicht versagen: Wenn es um ihre eigenen Bezüge, Pensionen und Parteiengelder geht. Armes D.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/06/berliner-breitscheidplatz-angehoerige-enttaeuscht-ueber-opferren.html