Revolution

Die Deutschen und die Obrigkeit

30. Januar 2016 // 0 Kommentare

Heinrich Heines ach so aktuelle Kritik: Er schrieb mit literarischen Mitteln gegen die von der Obrigkeit gelenkte Presse an. Er wollte aufklären, die Masse wachrütteln. „Der Himmel erhalte dich, wackres Volk, Er segne deine Saaten, Bewahre dich vor Krieg und Ruhm, Vor Helden und Heldentaten.“ [...]

Bürger als Handlanger des Unrechts

9. September 2015 // 0 Kommentare

Vor 200 Jahren schrieb Henry David Thoreau über den Bürger, der aus Gewissensgründen gegen den Staat aufbegehrt. Seine Gedanken erscheinen aktueller denn je. Vor fast 200 Jahren, am 12. Juli 1817, wurde der amerikanischen Schriftsteller Henry David Thoreau in Concord, Massachusetts geboren, dort [...]

So weit links stehen die Deutschen

26. April 2015 // 0 Kommentare

Eine Studie der FU-Berlin belegt: Ein Sechstel der Deutschen hat eine linksradikale/linksextreme Grundhaltung. Linksextremes Denken sei im Mainstream angekommen. Es wäre doch eine schöne Vorstellung, wenn eine Gruppe von Bereitschaftspolizisten bei einer Demonstration durch eine Benzinlache [...]

Was der Bürger-Revolution fehlt

12. Februar 2015 // 0 Kommentare

 Zu Pegida kommen immer weniger, zur Demo für direkte Demokratie ging kaum jemand. Warum die Menschen nicht bereit sind, für Veränderungen auf die Barrikaden zu gehen. Kathrin Oertel und ihre Freunde haben eine Demo für direkte Demokratie veranstaltet. Gerade 500 bis 1000 Leute kamen. Warum [...]

Zeit zur Systemrettung läuft ab

3. Oktober 2014 // 0 Kommentare

Das System schafft ungeheure finanzielle und soziale Ungleichgewichte. Vom Börsen-Crash 1929 bis zum Krieg vergingen zehn Jahre. Auch heute läuft der Politik die Zeit davon. Ohne Zweifel erleben wir gegenwärtig an den Finanzmärkten und in der Weltwirtschaft eine vergleichsweise ruhige Phase. [...]

Europa zwischen Revolution und Kommandowirtschaft

18. November 2012 // 0 Kommentare

Europa zerfällt. Wechselnde Allianzen kennzeichnen die Politik, die Wirtschaft kollabiert, und den Bürgern droht existenzielle Not. Die fragile Gemengelage erinnert zunehmend an die Zeit vor dem Ersten [...]