Links

Wagenknecht in der rechten Ecke

10. April 2016 // 0 Kommentare

Die politischen Koordinaten verschieben sich. Sahra Wagenknecht formuliert alte linke Positionen und gilt plötzlich als rechts. Was passiert da gerade? Früher war vielleicht nicht alles besser, aber einfacher. Linke waren links und Rechte rechts, man wusste, wo man stand und wo der Gegner, den es [...]

Mehr Propaganda und Staatsräson

27. März 2016 // 0 Kommentare

Eminenzen des Postkapitalismus geben im Hintergrund die Linien vor. Eine sich selbst als „links“ definierende Schickeria organisiert den neuen Faschismus. Wenn es erst gegen leere und dann auch gegen bewohnte Flüchtlingsheime Brandanschläge gegeben hat, fällt es angesichts der Tragweite [...]

Der alte Geist der Unfreiheit

20. März 2016 // 0 Kommentare

Ideologische Systeme finden immer neue Feindbilder, mit denen sie die Dummen hinter sich bringen. Wenn sich die Methoden auch ändern, die Motive bleiben dieselben. Nun wissen wir es ganz genau: „Das sind keine Menschen, die sowas tun. Das sind Verbrecher.“ Die Einschätzung, dass Verbrecher [...]

Die Banalität des Bösen

14. Februar 2016 // 0 Kommentare

Wir eine Ideologie zu mächtig, strebt sie die Vernichtung der Pluralität und ihrer Gegner an. Die angeblichen Verteidiger der Demokratie entblößen deren linke Flanke. Die Gewalt unter Flüchtlingen in ihren unzumutbaren Unterkünften nimmt logarithmisch zu[1]. An nur einem Wochenende gingen [...]

Angst um Stabilität und Sicherheit

25. Januar 2016 // 0 Kommentare

Weist die Entgrenzungs-Ideologen in die Schranken, sonst kippen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung, unser Rechtssystem und unsere soziale Ordnung.  Mitten im Getöse der Meinungen, Gegenmeinungen, Verirrungen und Verwirrungen zum Fortgang der Flüchtlingskrise und der damit [...]

So weit links stehen die Deutschen

26. April 2015 // 0 Kommentare

Eine Studie der FU-Berlin belegt: Ein Sechstel der Deutschen hat eine linksradikale/linksextreme Grundhaltung. Linksextremes Denken sei im Mainstream angekommen. Es wäre doch eine schöne Vorstellung, wenn eine Gruppe von Bereitschaftspolizisten bei einer Demonstration durch eine Benzinlache [...]

Linke Propaganda für die NPD

27. April 2014 // 0 Kommentare

Rund 5000 Menschen stellten sich in Berlin einem Aufmarsch von 100 NPD-Mitgliedern entgegen. Tausende Polizisten mussten die halbe Stadt abriegeln. Welch ein Irrsinn. IIn den sechziger und siebziger Jahren waren es die junge Leute, die Politik in Form einer „außerparlamentarischen Opposition“ [...]

Die AfD zwischen Anspruch, Wahrnehmung – und Scheitern

31. Oktober 2013 // 0 Kommentare

Das Sein oder Nichtsein der AfD als politische Kraft und Alternative beginnt sich langsam zu entscheiden. Wer sie ins rechte politische Spektrum führt, wird sie zerstören. Die AfD sollte vielmehr pragmatisch und unideologisch sein. Eine Partei, die die Würde und Freiheit der Bürger achtet, [...]

Ein Mindestlohn wird Armut nicht beseitigen

20. Oktober 2013 // 0 Kommentare

Wer gesetzliche Mindestlöhne als einzige und effektivste Lösung gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse betrachtet, der erreicht das Gegenteil dessen, was er will: Er akzeptiert damit, dass die neoliberale Marktlogik alternativlos ist, schreibt STEFAN L. EICHNER im letzten Teil seines [...]

Wirtschaftspolitik muss ganz neu gedacht werden!

5. Oktober 2013 // 0 Kommentare

Rechts und Links bedienen sich praktisch derselben Marktlogik. Aber worum streiten sie sich dann?  Ganz einfach: Die einen negieren Vorhersehbarkeit und Steuerbarkeit, die anderen tun es nicht, schreibt STEFAN L. EICHNER im II. Teil seines Essays zur Überwindung der [...]

Warum Wirtschaftspolitik bis heute ein Rätsel ist

29. September 2013 // 0 Kommentare

Auch wenn gern etwas anderes behauptet wird: Eine perfekte Orientierungsgrundlage für Wirtschaftspolitik gibt es nicht. In einem zweiteiligen Essay untersucht GEOLITICO-Autor STEFAN L. EICHNER verschiedene Erklärungsansätze über das Verhalten von [...]

Wir erleben das Ende einer politischen Epoche

2. März 2013 // 0 Kommentare

Parteien ohne Inhalte und ohne Orientierung lassen dem Bürger keine Wahl mehr. Welche Wahl hatten denn Italiener? Nur die, Europa und der Macht der Finanzpakete und Sparprogramme einen Streich zu [...]