Arbeitnehmer

Die ungezügelte Macht des Kapitals

1. Juni 2016 // 0 Kommentare

Vom Privateigentum am Kapital gehen große gesellschaftliche Wirkungen aus. Es degradiert den Menschen zur Ware, beutet aus und schafft Armut und Verelendung. „Der Kapitalismus gleicht einem Pferd: Um dem Menschen nützlich zu sein, müssen ihm Zügel angelegt werden.“ Prof. Querulix, deutscher [...]

Gewerkschaften sind unsolidarisch!

15. November 2014 // 0 Kommentare

Gewerkschaften haben elementare soziale Aufgaben an den Staat abgegeben. Heute sind sie sind nur noch das Werkzeug sich dreist selbst bereichernder Funktionäre, schreiben Dagmar Metzger, Christoph Zeitler und Steffen Schäfer von der “Liberalen Vereinigung” in den “FREITAGSGEDANKEN”. Der [...]

Das Kapital bezwingt das Recht

20. September 2014 // 0 Kommentare

Die Macht des Kapitals und damit die Ausbeutung der Beschäftigten werden durch das Privateigentum ermöglicht. Und das Recht besitzt nicht die Kraft, dies zu ändern. Die Stellung der Abhängig-Beschäftigten, die ihre Arbeitskraft auf dem „Arbeitsmarkt“ gegen einen oft zum Leben nicht oder [...]

So schlüpfrig ist der Mindestlohn

4. Dezember 2013 // 0 Kommentare

 Schon jetzt werden rund 1,5 Milliarden Überstunden jährlich unbezahlt geleistet. Kommt der Mindestlohn, steigt diese Zahl noch weiter an. „Was hilft gegen Ausbeutung“, fragt JANINE HÄBEL in einem Gastbeitrag.   Für manche war es das Thema im Wahlkampf schlechthin, und auch [...]