Im Fokus

Lust der Selbstverstümmelung

von Konrad Kustos in Im Blickpunkt

Die Lust und Sinn suchende Gesellschaft wird zum Horrorkabinett der Gepiercten und Geschnittenen. Warum nur wird die Selbstverstümmelung als Jugendtorheit verharmlost? [...]

0 Kommentare

Aktuell

  • Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem bei RTLZ/ Foto: GEOLITICO

    Euro sollte dem Florijn weichen

    22. November 2014 // 6 Kommentare

    Auf dem Höhepunkt der Eurokrise planten die Niederlande und Deutschland die Rückkehr zu nationalen Währungen. Demnach sollte der Florijn in Holland den Euro ersetzen, [...]
  • Protest gegen Rentenkürzungen in Griechenland / Foto: GEOLITICO

    Die Rentenbombe in Südeuropa

    22. November 2014 // 49 Kommentare

    Nicht nur in Griechenland, auch in Italien, Portugal und Spanien stehen die Sozialsysteme vor dem Kollaps. Zur Krise kommt eine verheerende Überalterung der Gesellschaften, [...]
  • So wirbt die AfD für ihren Goldhandel / Quelle: AfD

    Lammert will AfD-Goldshop schließen

    21. November 2014 // 35 Kommentare

    2,1 Millionen Euro hat die AfD mit ihrem Goldhandel umgesetzt. Alles ist rechtens, sagen Juristen. Doch Bundestagspräsident Lammert will ihn dennoch verbieten. Im [...]
  • Günter Pfitzmann / Foto: GEOLITICO

    Berlin verweigert Pfitzmann-Ehrung

    20. November 2014 // 10 Kommentare

    Die Berliner CDU wollte Volksschauspieler Günter Pfitzmann ehren und einen Weg nach ihm benennen. SPD und Grüne verhinderten das. Der Grund: “Pfitze” war ein [...]
  • Premierminister Shinzo Abe / Foto: GEOLITICO

    Abe spielt japanisches Roulette

    20. November 2014 // 14 Kommentare

    Japans Premier Shinzo Abe spielt Roulette mit sehr hohen Einsätzen. Für die Jetons möchte er von den Wählern einen neuen Blankoscheck ausgestellt bekommen. Der Plan, [...]

Gesellschaft und Kultur

Politik

Wirtschaft

Suche

Eine Gesellschaft ohne Kompass

Wir leben in einer Übergangsepoche: Das nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene europäische Sozialdmodell mit dem Ideal der sozialen Marktwirtschaft zerbricht, schreibt Günther Lachmann in seinem neuen Buch. Schon Ende der sechziger Jahre zeigten sich erste Risse, das Kapital war nicht mehr bereit, seinen Teil zur notwendigen Vollbeschäftigung beizutragen. Durch Inflation (1. Phase), steigenden Staatsverschuldung (2. Phase) und durch horrende Privatverschuldung und Spekulation mit Schuldpapieren (3. Phase) kollabiert das System 2008 und wird seither nur noch die Geldmaschine der Zentralbanken am Leben erhalten. Diese Entwicklung geht einher mit dem sozialen Abstieg breiter Bevölkerungsschichten und drohender Altersarmut. Die soziale Demokratie hat sich an den globalen Kapitalismus verkauft. "Verfallssymptome – Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert“ erscheint im Europa-Verlag, 256 Seiten, ISBN 978-3-944305-39-4; Preis: 18,99 Euro. Hier können Sie es bestellen!

Folge uns bei

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Folge uns bei YouTube

Unterstützen Sie GEOLITICO!

Gefallen Ihnen die Beiträge? Dann unterstützen Sie die journalistische Arbeit von GEOLITICO finanziell mit Ihrer Spende!