Im Fokus

Die schottische Gefahr für Europa

von Claus Vogt in Im Blickpunkt

In einem Großbritannien ohne Schottland werden die EU-Skeptiker umgehend die EU-Mitgliedschaft der Briten beenden und so einen Grundpfeiler der EU einreißen. Morgen, am 18. [...]

13 Kommentare

Aktuell

  • Nach den Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg im September 2014: AfD-Pressekonferenz Berlin / Foto: GEOLITICO

    AfD ohne Tabus in Ausländerpolitik

    15. September 2014 // 78 Kommentare

    Was ihnen in der Ausländerpolitik an Aufnahmebereitschaft  zugemutet werde, mache den Menschen Angst, sagt AfD-Chef Lucke. Die AfD lasse sich nicht den Mund verbieten. [...]
  • Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz / Foto: GEOLITICO

    Ex-Thyssen-Chef warnt vor Krieg

    15. September 2014 // 160 Kommentare

    Die Ukraine ist nicht in der EU, und deutsche Steuergelder dafür zu verwenden, “dass in Kiew weiterhin Nazis regieren können, verstößt gegen unser [...]
  • Blitzer-Anlage in einem Polizeiwagen / Foto: GEOLITICO

    Neue Ideologie des “Totschützens”

    14. September 2014 // 13 Kommentare

    Nichts als Verbote: Die Ideologie des “Totschützens” beginnt bei überfürsorglicher Kindererziehung. Sie ist eine Einübung in Folgsamkeit und endet im [...]
  • "Freiheit bewegt" plakatierte die FDP, doch sogar hochrangige Mitglieder denken, dass die Partei nichts mehr bewegen kann. / Foto: GEOLITICO

    Liberale mit sozialem Gewissen

    13. September 2014 // 31 Kommentare

    Bloß keine “hemmungslose Wirtschaft” und “spätrömische Dekadenz”: Die neue liberale Partei tritt für eine freie und soziale Gesellschaft ein. Hier [...]
  • Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble / Foto: GEOLITICO

    Schäubles Träume sind Schäume

    13. September 2014 // 15 Kommentare

    Finanzminister Schäuble will eine schwarze Null im Haushalt. Doch die Wirtschaft schlingert, und IWF-Chefin Lagarde sieht noch „Spielraum“ für Investitionen, [...]

Gesellschaft und Kultur

Politik

Wirtschaft

Suche

Eine Gesellschaft ohne Kompass

Wir leben in einer Übergangsepoche: Das nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene europäische Sozialdmodell mit dem Ideal der sozialen Marktwirtschaft zerbricht, schreibt Günther Lachmann in seinem neuen Buch. Schon Ende der sechziger Jahre zeigten sich erste Risse, das Kapital war nicht mehr bereit, seinen Teil zur notwendigen Vollbeschäftigung beizutragen. Durch Inflation (1. Phase), steigenden Staatsverschuldung (2. Phase) und durch horrende Privatverschuldung und Spekulation mit Schuldpapieren (3. Phase) kollabiert das System 2008 und wird seither nur noch die Geldmaschine der Zentralbanken am Leben erhalten. Diese Entwicklung geht einher mit dem sozialen Abstieg breiter Bevölkerungsschichten und drohender Altersarmut. Die soziale Demokratie hat sich an den globalen Kapitalismus verkauft. "Verfallssymptome – Wenn eine Gesellschaft ihren inneren Kompass verliert“ erscheint im Europa-Verlag, 256 Seiten, ISBN 978-3-944305-39-4; Preis: 18,99 Euro. Hier können Sie es bestellen!

Folge uns bei

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Folge uns bei YouTube