Ganz Europa ist Katalonien

Barcelona © GEOLITICO Barcelona © GEOLITICO
In Spanien brodelt ein explosiver Konflikt. Wir nehmen diesen Konflikt zur Kenntnis, verweigern aber die Auseinandersetzung mit den tieferen Ursachen.

Spanien erodiert. Erst wurde das Land von der europäischen Schuldenkrise heimgesucht, nun rutscht es immer tiefer in eine in einen katalonischen Unabhängigkeitskonflikt, der in Gewalt münden könnte.

Was dort in Spanien geschieht, hat das Potenzial, ganz Europa nachhaltig zu erschüttern. Allerorten streben Regionen nach Autonomie. Auf GEOLITICO hat etwa Reynke de Vos immer wieder über den nach wie vor ungelösten Unabhängigkeitskonflikt in Südtirol berichtet. In Italien rufen die Lombardei und Venetien nach mehr Autonomie, viele Schotten wollen raus aus Großbritannien. Bald werden vielleicht die Korsen ins gleich Horn stoßen.

Zweifel am Globalisierungs-Ideal

Europa ist kein monolithischer Völker-Block, es ist ein Europa der Regionen, die stolz sind auf ihre Geschichte, ihre Werte und Traditionen. Und die sich unter dem Druck der Globalisierung immer fester an ihr kulturelles Selbstverständnis klammern, das ihnen Halt und Orientierung gibt. Plötzlich spielt die Identität wieder eine Rolle, junge Menschen stellen die Fragen danach, auf welchem kulturellen und geschichtlichen Fundament ihre Existenz gründet, in welcher Beziehung sie zu anderen steht und ob das Ideal der globalisierten Weltbürgers auch das ihre sein kann. Sie zweifeln an, was ihnen vorgegeben wird, und so sehr sie das so viele wirtschaftliche Vorteile bringende verbindende Element der Globalisierung schätzen, fürchten sie um den Verlust von Individualität.

Aus der Ferne ist es schwer zu beurteilen, was genau in Katalonien vor sich geht. Nach aussagekräftigen Informationen suchen wir in den Medien vergeblich. Die Berichterstattung erschöpft in der oberflächlichen Darstellung von Protesten, des Konflikts zwischen der spanischen Regierung und den Separatisten. In den letzten Tagen konzentrierte sie sich auf die Frage, ob der abgesetzte Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont verhaftet wird oder nicht.

Sprachlos vor der Gegenwart

Nirgendwo fand ich eine schlüssige Analyse, warum der Konflikt letztlich in dieser Form eskalierte. Es gab keine Bezüge zum Befreiungskampf der Basken, deren Terror den Älteren noch gut in Erinnerung ist. Kurz und gut: Wo ist das große Gemälde des an sich selbst zweifelnden Europa? Alle Welt spürt, dass es diese Zweifel gibt. Doch statt nachzuhaken, stehen wir sprachlos vor dem, was geschieht.

Ganz ähnlich war es beim Ausbruch der Weltfinanzkrise 2007 und bei der Euro-Krise 2010. Wir taten so, als handelte es sich um Eruptionen, ohne jeden Anlass. Die im tiefen Inneren brodelnden Kräfte blieben ausgeblendet. Heute wiederholen wir diesen Fehler. Dabei müssen wir angesichts der Ereignisse in Spanien dringender denn je nach den Ursachen forschen. Tun wir es nicht, erodiert wohl nicht nur Spanien.

Print Friendly, PDF & Email
Über Günther Lachmann

Günther Lachmann ist Journalist, Autor und strategischer Berater der Thüringer AfD-Fraktion. In seinen Beiträgen befasst er sich unter anderem mit dem Wandel des demokratischen Kapitalismus. Er veröffentlichte mehrere Bücher, zuletzt gemeinsam mit Ralf Georg Reuth die Biografie über Angela Merkels Zeit in der DDR: "Das erste Leben der Angela M." Kontakt: Webseite | Twitter | Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "Ganz Europa ist Katalonien"

Benachrichtige mich zu:
avatar
fofo
Gast

„Es brodelt“

https://linkssein.de/was-ist-schlimm-an-mystifizierung/

Ranma
Gast

In dem Link gibt es eine sehr atheistische Definition von Mystik und von Transzendenz. Gilt auch das jetzt als links? Hier wird alles, was schwachsinnig ist, nach links geschoben. Statt das politische Spektrum um zusätzliche Dimensionen zu bereichern wird so auch noch die erste politische Dimension unbrauchbar gemacht, obwohl wenigstens eine für sozial (links) gegen neoliberal (rechts, denn dort sitzen im zweitgrößten Parlament der Welt die FDP und die AfD) gebraucht wird.
ランマ

fofo
Gast

@Ranma

Eigentlich ging es mir um die gegenaufklaererische Tendenz des Artikels von Herrn Lachmann, die Mystifizierung von Begriffen wie Nation und Kultur, mit Begriffen wie links und rechts kann ich eh nichts anfangen, sie gehoeren wie die vorgenannten in die Schublade.

waltomax
Gast
So will es die Evolution: Das dezentrale, heterarchische Prinzip wird von der Natur als offenes System gegenüber der geschlossenen Hierarchie bevorzugt. Dies stellt sich als Netzwerk dar, welches Änderungen jederzeit offen steht und sich damit als äußerst flexibel erweist. Zukunft hat alleine das aus so autarken wie autonomen Regionen bestehende Europa. Die Regionen arbeiten arbeitsteilig zusammen. Sie erarbeiten und erhalten gemeinsame Standards. Man dezentralisiert, was immer zu dezentralisieren ist und regelt zentral nur das Wenige, was zentral gesteuert werden muss. Die Kommune ist der bevorzugte Ort politischer Willensbildung und Gestaltung. Neben lokalen Bargeld – Wärungen gibt es noch zwischen den… Read more »
dragaoNordestino
Gast

Nirgendwo fand ich eine schlüssige Analyse, warum der Konflikt letztlich in dieser Form eskalierte….

Vermutlich ist die Erklärung für das agressive Verhalten der spanischen Zentralregierung bei der PP (Partido Popular), welche man durchaus als direkte Nachfolgerin der Franco Diktatur (1936-1975) bezeichnen kann und deren Vorsitzender Mariano Rajoy seit 2004 ist, zu suchen…

Also ein ziemlich alter Konflikt…. den freundlich wurden die Katalanen von der Franco-Diktatur nicht gerade behandelt

waltomax
Gast

Politischer Anarchismus und das dezentrale Prinzip werden immer von Hierarchen bekämpft.

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau
Die nachgewachsenen Generationen werden vergebens nach einer Identität suchen, solange ihnen ein Weltbild, gespeist aus Indoktrination durch nachfragwürdige Siegermächte, auferlegt wird. Hin und her gerissen zwischen verzweifelter Klammerung an nationale Tradition und nicht minder verzweifeltem Versuch, diese zu zerstören, tappen Millionen in einem Dunkel, das von Kartellen mit dem medialen Leuchtfeuer der Verblendung gespeist wird. Viel zu wenige begreifen, dass die verunglimpften Theoretiker der Verschwörungen so genannt werden, weil es genau diese Verschwörungen tatsächlich gibt! Wer heute noch nicht begriffen hat, von wem JFK gemeuchelt wurde und dass nicht nur an 9/11 ganze Kleinstädte der eigenen Bevölkerung geopfert wurden, der… Read more »
waltomax
Gast

„Ein Europa der miteinander befreundeten und kooperierenden Regionen ist die einzige Chance, der Versklavung durch die kriminellen Privatbankiers zu entkommen.
In Katalonien jedoch sind offenbar wieder die Hintergrundmächte am Drücker, wie hier im Blog bereits ausführlich beschrieben wurde.“

Gerne hätte ich darüber mal geplauscht, wie man ein Europa der Regionen näher gestalten könnte. Aber meine Kommentare verschwinden…

dragaoNordestino
Gast

@MAF

In Katalonien jedoch sind offenbar wieder die Hintergrundmächte am Drücker, wie hier im Blog bereits ausführlich beschrieben wurde.

Wie wäre es, wenn Sie sich für einmal bemühen würden, einen Artikel zu kommentieren, ohne die rechts-draussen Krisenindustrie zu bedienen….

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

@ DragaoNordestino
bisher habe ich mich zurückgehalten, Ihre oft unflätigen Auskeilungen gegenüber z.B. hubi Stendahl u.a. zu kommentieren, bzw. Sie in Ihren Betrachtungen zu maßregeln. Was glauben Sie, wie oft mir das auf die Nerven ging!

Da diese Welt gerade im Turbogang in eine pseudosoziale, kommunistisch genannte Zwangsvereinigung der Sklaven unter einem Bankstergangster-Psychopathen-Regime geprügelt wird, kann doch gar nicht oft genug von rechter Seite nachgefragt werden! Danke für Ihr Verständnis.

dragaoNordestino
Gast

@MAF

Da diese Welt gerade im Turbogang in eine pseudosoziale, kommunistisch genannte Zwangsvereinigung der Sklaven unter einem Bankstergangster-Psychopathen-Regime geprügelt wird,…

Ich denke, Sie sehen das ganze ein wenig zu schwarz…. Die Welt ist weitaus vielfältiger als Sie sich in Ihrer Echokammer vorstellen können….. und ja, zukünftige Generationen müssen ja nicht unbedingt nach Ihrer Vorstellung leben wollen…

@fofo hat recht, Leute wie Sie, wird man wohl in Zukunft kaum noch ausserhalb eines Gedankenmuseums finden können

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Und Sie und fofo legen die Koordinaten dieses Museums fest?
Lautlach

dragaoNordestino
Gast

@MAF

Und Sie und fofo legen die Koordinaten dieses Museums fest?
Lautlach

Lachhaft ist, dass Sie offensichtlich nicht merken, dass die Koordinaten und Eigenschaften dieses Gedankenmuseums derart eng ausgelegt sind, dass die meissten Menschen, nur noch als staunende Besucher daran teilhaben können oder wollen.

fofo
Gast

„Indoktrination durch nachfragwürdige Siegermächte“

Woher Ihre Indoktrination stammt haben Sie nie nachgefragt ?!

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Diese Frage, @fofo ist mir einfach zu…. naja, Sie wissen schon.
Fragen Sie Ihre Frisöse, die wird es Ihnen verklickern.

fofo
Gast

@MUAF

„..naja, Sie wissen schon“

Zu @friseuse hatte ich leider nie persoenlichen Kontakt, wenn ich auch ihre Kommentare aufgrund ihrer einzigartigen Intuition stets sehr geschaetzt habe, fragen Sie doch in der Redaktion nach, wenn Sie sie auch vermissen.

fofo
Gast

Man kann nur ueber die Diskussionen auf GEOlitico staunen. Die Menscheit hat eine Entwicklung von Sippen zu Staemmen zu Stadtstaaten zu Fuerstentuemern zu Nationen zu uebernationalen Strukturen genommen. Jetzt wieder Salto rueckwaerts und alles von vorne ? Vielleicht nach einem Atomkrieg. Aber die hier diskutierende Generation wird nie verstehen, dass fuer die Juengeren dieses Planeten Begriffe wie Nation, Religion, Kultur laengst hohl und bedeutungslos sind, und das zu recht. Aber wie man weiss setzen sich neue Ideen nie durch Ueberzeugung sondern Aussterben der alten durch (A Einstein).

dragaoNordestino
Gast

@fofo

Aber die hier diskutierende Generation wird nie verstehen, dass fuer die Juengeren dieses Planeten Begriffe wie Nation, Religion, Kultur laengst hohl und bedeutungslos sind, und das zu recht.

Vermutlich haben Sie damit weitgehend recht… zumindest was der engstirnigen nationalkonservative Ideologie einiger @stendahl Echokammer Bewohner hier entspricht.

… Und ja die Jugend hat damit recht, mit dem Wunsch, sich nicht in weitere nationalistische Abenteuer drücken zu lassen…..

MutigeAngstfrau
Gast
MutigeAngstfrau

Umso lieber möchte die Jugend gechipt unter die Knute der Bankster?
Haben Sie schon einen implantiert?

fofo
Gast

@MUAF

Fuer die naechste Generation wird das normal sein. Ich beobachtete letzt in einem Schuhgeschaeft eine 2-jaehrige die kaum laufen konnte. Sie zog sich die Schuhe der Mama an und machte sich perfekt ein Selfie. Anderes Beispiel, ich hatte mal vor Jahrzehnten? einen Fernseher. Wenn ich Probleme mit der Fernbedienung hatte rief ich immer die 4-jaehrige der Nachbarn.

So ein chip koennte auch praktisch sein dachte ich schon mal, ueberhaupt wenn man so vergesslich und unordentlich ist.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Mutige Angstfrau Ja, Diskursfähigkeit ist nicht gerade die Stärke unserer widerprüchlich agierenden Universalisten, die sich aufgrund von Zielgleicheit vor den Karren der Geldelite und globalen Konzerne haben spannen lassen. In Kommentarfunktionen oder im realen Leben; sie backen sich eine Welt, die nur in ihren kruden Theorien existiert. Jahrzehntelang mit dem Stuss vollgestopft, die Welt würde kleiner und der Globalismus dieser Art sei deshalb unabwendbar. Und erst einmal durchgesetzt, der Himmel auf Erden. Online-Kommunikation, Geographie, Nationalität, Kultur, Sprache und Ethnie, sogar Geschichte spielt alles keine Rolle. Eine neue Definition von Humanität ist angesagt und sei sie noch so sehr mit Widersprüchen… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Ja, Diskursfähigkeit ist nicht gerade die Stärke unserer widerprüchlich agierenden Universalisten, die sich aufgrund von Zielgleicheit vor den Karren der Geldelite und globalen Konzerne haben spannen lassen…unsw. unsw.

Sie sind ein einfältiger Schwätzer @stendahl, der glaubt die Welt aus der Sicht, ausbeuterischer Erstweltler beurteilen zu können. Jeder Brasilianer würde Ihnen per sé, für diese Ihre Kommentare, eine Kopfnuss verpassen.

Wie auch immer relativ unwichtig, denn von Ihrer Sorte, gibts nict mehr sehr viele…zum Glück….

fofo
Gast

@Stendahl

„…Ochlokratie (Pöbelherrschaft), die Herrschaft einer Masse, die politische Entscheidungen gegen die Mehrheit mit Gewalt durchsetzen will“

Vielleicht den ganzen Kommentar bei dem Anspruch nochmal langsam lesen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao

Zitat:
„…..würde Ihnen per sé, für diese Ihre Kommentare, eine Kopfnuss verpassen.“

Ja richtig. Das Problem mit der Gewaltbereitschaft hatte ich ja erwähnt.

Zitat:
„Wie auch immer relativ unwichtig, denn von Ihrer Sorte, gibts nict mehr sehr viele…zum Glück….“

Als Kontraindikator haben Sie sich ja bereits oft bewährt. Auch in diesem Fall traue ich Ihnen zu, dass Sie wieder ziel-bewusst falsch liegen, wie immer!

Tipp:
Schauen Sie in den nächsten Tagen und Wochen aufmerksam in die Medien. Einige Ihrer Globalisten-Gurus werden mächtig Dampf bekommen.

dragaoNordestino
Gast

@stendahl

„…..würde Ihnen per sé, für diese Ihre Kommentare, eine Kopfnuss verpassen.“

Nett @stendahl….. wieso reissen Sie den SAtz aus dem Zusammenhang.? Damit Sie leichter beschuldigen können… denn vollständig schrieb ich:

Brasilianer ..würde Ihnen per sé, für diese Ihre Kommentare, eine Kopfnuss verpassen.

Damit sind die Menschen der Schwellen- und dritten Welt gemeint, welche Sie permanent in Ihrem Grössenwahn Verdummmenschlichen. Also nix da von Gewaltbereitschaft…

… und ja, Leute wie Sie haben Glück, dass die meissten Menschen dieser Welt ziemlich friedliebend sind, denn nur dies gibt Ihnen [email protected] die Möglichkeit 99% der Menschheit tagtäglich herab zu würdigen und zu beleidigen.

Ranma
Gast

„Man kann nur ueber die Diskussionen auf GEOlitico staunen.“

Geht mir auch so.

„Die Menscheit hat eine Entwicklung von Sippen zu Staemmen zu Stadtstaaten zu Fuerstentuemern zu Nationen zu uebernationalen Strukturen genommen. Jetzt wieder Salto rueckwaerts und alles von vorne ?“

Sogar aus dem gleichen Grund.

„Aber die hier diskutierende Generation wird nie verstehen, dass fuer die Juengeren dieses Planeten Begriffe wie Nation, Religion, Kultur laengst hohl und bedeutungslos sind, und das zu recht.“

Die jüngere Generation zeigt durchaus einige wirklich erstaunliche und geniale Eigenschaften, aber ganz so gut und fortschrittlich ist sie noch lange nicht, zumindest nicht in der Mehrheit.
ランマ

La drôle de guerre
Gast
La drôle de guerre

Es ist den Heutigen anscheinend unmöglich, an eine Zukunft zu glauben, ohne eine Vergangenheit zu denunzieren.

Eine durchaus amüsante Weltsekunde tritt ein, wenn der Fortschrittler bestürzt feststellt, dass er bloß Teil eines Verwesungsprozesses gewesen ist.

All die fofo`s und Bananenköche vergessen immer, das auch sie in der schönen neuen Welt werden leben müssen. Wenn man dann keinen eigenen Hafen zum Schutz aufsuchen kann, wird es ganz bitter werden. Aber das sei euch gegönnt. Ihr Flachköppe habt mir das Alte Testament näher gebracht: Auge um Auge, Zahn um Zahn!

waltomax
Gast

Nanu, keine Kommentare vor mir erscheinen…?

waltomax
Gast
Statt Steuerverschwendung durch Zentralismus und Wasserköpfe: Zukunft hat alleine das aus so autarken wie autonomen Regionen bestehende Europa. Die Regionen arbeiten arbeitsteilig zusammen. Sie erarbeiten und erhalten gemeinsame Standards. Man dezentralisiert, was immer zu dezentralisieren ist und regelt zentral nur das Wenige, was zentral gesteuert werden muss. Die Kommune ist der bevorzugte Ort politischer Willensbildung und Gestaltung. Neben lokalen Bargeld – Wärungen gibt es noch zwischen den Regionen eine zur Verrechnung, die auf Blockchain – Basis beruht. Banken und sonstige Vermittler werden dadurch fast komplett unnötig. Eine genossenschaftliche Ausgleichsbank sorgt auf überregionaler Ebene für den notwendigen Kreditfluss, für den eine… Read more »
waltomax
Gast

Kucken:
www.megamaschine.org/videos/

waltomax
Gast

waltomax
Gast

EIN VORTRAG SELTENER HOCHWERTIGKEIT!

Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . ZITAT @ Günther Lachmann: . „Europa der Regionen … die sich unter dem Druck der Globalisierung immer fester an ihr kulturelles Selbstverständnis klammern…“ . DragaoNordestino sieht die spanische URSACHE sogar noch früher: . „Vermutlich ist die Erklärung für das agressive Verhalten der spanischen Zentralregierung bei der PP (Partido Popular), welche man durchaus als direkte Nachfolgerin der Franco Diktatur (1936-1975) bezeichnen kann und deren Vorsitzender Mariano Rajoy seit 2004 ist, zu suchen…“ . Ich denke auch, daß Spanien NIEMALS seine eigene Vergangenheit des FASCHISMUS vernünftig offen & öffentlich diskutiert & aufgearbeitet hat. . DAZU gesellt sich eine geradezu… Read more »
waltomax
Gast

Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . Diesen Kommentar zum ZWEI-stündigen Werbe-Video von Fabian Scheidler sein Buch zu kaufen – finde ich Welt-Klasse – DARUM hier noch einmal: . „Betrachten wir Deutschland doch einmal mit ‚kapitalistischen Augen‘. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (d. h. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem komplizierten Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens Hunderttausend Betrieben in ‚kommunalem Eigentum‘ (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol,… Read more »
firenzass
Gast
Gruppen suchen regelmaessig da ihr Heil in der Sezession, wo diese sich in einem Gemeinwesen nicht mehr hinreichend vertreten fuehlen. Das ist dann der Fall, wenn fremde Anteile das Eigene ueberlagern, verdraengen und „FREMD“bestimmen. So fordert die Sezession immer eine Rueckbesinnung auf das Eigene und positioniert sich gegen das Fremde. Ein Volk, das gegen Fremdes aufbegehrt ist darum immer national und patriotisch eingestimmt. Eine politische Bewegung, die dieser Stimmung Ausdruck verleiht ist daher politisch zwingend rechts. Es kann nicht anders sein. Nichts davon trifft auf die Situation in Katalonien zu. Die Katalonen moechten sich, ja, von Madrid losloesen……um sich nach… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@firenzass Zitat: „Die Katalonen moechten sich, ja, von Madrid losloesen……um sich nach erfolgter Sezession sofort Bruessel an den Hals zu schmeissen. Vor allen Dingen bewerben und leben die Sezessionisten eine Willkommenkultur, die schon heute dazu gefuehrt hat, dass sich 100TSDe Orientalen in Barcelon+Umland draengen. Von Verteidigung des Eigenen und Zuruckdraengen des Fremden kann hier also keine Rede sein.“ Die Erklärung ist einfach. Es handelt sich gar nicht um eine klassische Sezession, sondern um eine von Teilen der Geldelite unterstützte Aktion, die zu einem schwachen Spanien und einem noch schwächeren Katalonien führt, dass dann als Nato-Vasallen-Polizei auf dem Mittelmeer agieren soll.… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Die Erklärung ist einfach. Es handelt sich gar nicht um eine klassische Sezession, sondern um eine von Teilen der Geldelite unterstützte Aktion, die zu einem schwachen Spanien und einem noch schwächeren Katalonien führt, dass dann als Nato-Vasallen-Polizei auf dem Mittelmeer agieren soll.

Was für ein Blödsinn Sie hier wieder einmal aus Ihrer immergleichen Echokammer heraus verzapfen ist einfach widerlich. Es gibt tatsächlich Gründe, Gründe die sich in fast allen katalanischen Familien finden, die spanische Zentralregierung und vor allem die PP und Ihre Vertreter nicht besonders zu mögen.

Allerdings hat dies kaum etwas mit Ihren Vermutungen und Instrumentalisierungen zu tun.

fofo
Gast

@dragao

Wenn man Ausfuehrungen der Vorkommentatoren nachvollzieht so gibt es rechte Sezession, die ist gut und echt, und linke Sezession, die ist boese und manipuliert, Rechtsfaschisten, die sind edelmuetige Ritter und Linksfaschisten, das sind mordende Banden. So einfach kann sie Welt sein.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@dragao
@fofo

Ihr beiden seid ein echtes „Dreamteam“. Kann man Euch für einen lustigen Kindergeburtstag buchen? Keine Angst, sind Kleinkinder. Komplizierte Vorgänge ausgeschlossen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@dragao Zitat: „Es gibt tatsächlich Gründe, Gründe die sich in fast allen katalanischen Familien finden, die spanische Zentralregierung und vor allem die PP und Ihre Vertreter nicht besonders zu mögen.“ Auf der einfachsten ersten Denkebene kennen Sie sich ja manchmal aus. Dann hört´s leider wie immer auf. Hier geht es nämlich nicht um die Befindlichkeiten der Katalanen, sondern um eine Machtstrategie und um Destabilisierung. Weitere Interessen anderer Gruppen, und die sich daraus ergebenden Konsequenzen bleiben Ihnen leider stets verschlossen. Sie werden nie raffen, wie die verschiedenen Akteure eine Destabilisierung in den einzelnen EU Staaten und mit welchen Zielen in Szene… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@stendahl

Weitere Interessen anderer Gruppen, und die sich daraus ergebenden Konsequenzen bleiben Ihnen leider stets verschlossen. Sie werden nie raffen, wie die verschiedenen Akteure eine Destabilisierung in den einzelnen EU Staaten und mit welchen Zielen in Szene setzen.

Nun vielleicht… jedoch denke ich eher dass Sie hier eine Interessen geleitete Krisenideologie betreiben…aus wessen Gründen auch immer. Im übrigen lässt sich die US-Chaostheorie, nicht beliebig auf Europa übertragen……

dragaoNordestino
Gast
@stendahl Was glauben Sie eigentlich, warum die NATO Jugoslawien zerlegt hat? In Ihrer Echokammer sieht man dies vielleicht so.. meine Meinung ist dies nicht. Die Nato hat so wie es aussieht lediglich profitiert und die USA haben mit Camp Bondsteel sogar den zweitgrössten US-Militärstützpunkt in Europa hinter her geschmiessen gekriegt. Jedoch wurde der Zerfall Jugoslawiens mit dem Tod Titos (1980) eingeleitet….der Vielvölkerstaat Jugoslavien war ab dieser Zeit nicht mehr stabil zu halten… die verschiedenen Nationalismen bekämpften sich ab den den 1980er immer häufiger. Also der Vielvölkerstaat Jugoslawien wurde von seinen eigenen Völkern, die sich eben nicht ausstehen konnten zerlegt. Die… Read more »
Ranma
Gast
„Gruppen suchen regelmaessig da ihr Heil in der Sezession, wo diese sich in einem Gemeinwesen nicht mehr hinreichend vertreten fuehlen.“ Das kann man da verstehen, wo die Leute sonst nirgends hingehen können. Aber innerhalb einer EU, die der gesamten Bevölkerung Reise- und Niederlassungsfreiheit bietet, sind Sezessionsbestrebungen nur riskant, mit Entbehrungen, aber nicht mit Aussichten auf irgendeine Verbesserung verbunden. Da ist ein Unabhängigkeitskampf einfach nur dumm. Wenn man sich in Spanien nicht gut genug behandelt fühlt, dann gibt es in der EU noch siebenundzwanzig weitere Länder, in die man stattdessen gehen kann. Praktisch unmöglich, unter denen keine bessere Option zu finden.… Read more »
Ranma
Gast

Mitten in Europa werden Kupferkabel von Baustellen, Kanaldeckel von überall und jegliche Gegenstände aus Metall gestohlen. Vereinzelt haben sich Diebe schon an stromführenden Oberleitungen und Bahngleisen zu schaffen gemacht. Hat jemand eine plausible Idee, warum ausgerechnet Grenzzäune verschont werden? Am Risiko kann es nicht liegen, denn man befindet sich quasi schon im Nachbarland und hat daher einen sehr kurzen Fluchtweg. Die Kameras, die häufig solche Anlagen überwachen, lassen sich auch weiterverkaufen, sind also eher ein Bonus als ein zusätzliches Risiko. Wieso geschieht das einfach nicht?
ランマ

Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Ranma:
.
„Hat jemand eine plausible Idee, warum ausgerechnet Grenzzäune verschont werden?“
.
– Maschendrahtzaun ist sperrig & billig & meist bewacht
.
– Stromführende Leitungen sind leicht zu klauen & teuer & unbewacht

Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . ZITAT @ Ranma: . „…innerhalb einer EU, die der gesamten Bevölkerung Reise- und Niederlassungsfreiheit bietet, sind Sezessionsbestrebungen nur riskant, mit Entbehrungen, aber nicht mit Aussichten auf irgendeine Verbesserung verbunden. Da ist ein Unabhängigkeitskampf einfach nur dumm.“ . Ich vermute – Sie haben noch niemals versucht, diese von Ihnen behauptete „Reise- und Niederlassungsfreiheit“ – tatsächlich in der REALITÄT zu ÜBERPRÜFEN! . Die offizielle LÜGEN-Presse wird nicht müde – diese angebliche „Reise- und Niederlassungsfreiheit“ innerhalb der EU zu betonen – tatsächlich handelt es sich aber um FAKE-news. . Abgesehen von wenigen Ausnahmen, wie kompliziertem Schüler- & Studenten-Austausch – oder… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . Die firenzhass-LOGIK ist umwerfend: . Wie bereits @ fofo erkannt hat, gibt es in der „ass“-Logik von @ Firenze die angeblich „gute“ und die angeblich „böse“ Sezession (Abspaltung) . ZITAT @ fofo: . „…rechte Sezession, die ist gut und echt, und linke Sezession, die ist boese und manipuliert…“ . ZITAT @ Firenzeass: . „Gruppen suchen regelmaessig da ihr Heil in der Sezession, wo diese sich in einem Gemeinwesen nicht mehr hinreichend vertreten fuehlen. Das ist dann der Fall, wenn fremde Anteile das Eigene ueberlagern, verdraengen und „FREMD“bestimmen. . Offensichtlich liegt der Denk-Fehler in der FALSCHEN Definition des… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Karl Bernhard Möllmann Zitat: „Genau DARUM kann die Pharma-Lobby den MEGA-Profit aus staatlich vorgeschriebenen ZWANGS-Impfungen ja auch nur nur mit Lug & Betrug erreichen!“ Vor 14 Tagen hat mich, bei meiner letzten saisonalen Motorradfahrt doch noch ein PKW in der Dämmerung „geküsst“. Der hat mich einfach nicht gesehen. Ein paar Blessuren, ein kaputter Helm und zerkratzte Schutzjacke. Nun ja. Ab in´s Krankenhaus zur Notaufnahme, sicher ist sicher! Nach 30 Minuten hat die behandelnde Jungärztin nicht etwa die Wunden zuerst versorgt und nach dem allgemeinen Befinden geschaut. Die erste Frage war, wann ich die letzte Tetanus Impfung bekommen hätte. Meine Antwort… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast

. . .
ZITAT @ Hubi Stendahl:
.
„Diese nächste Generation der Jungärzte weiß einfach nichts mehr. Sie sind zu Verkaufsberatern der Pharma Branche verkommen.“
.
DANKE für Ihren sehr überzeugenden Augen-Zeugen-Bericht.
.
JEDER von uns sollte lernen – die Stärken und vor allem die unbekannten Schwächen unseres staatlich verkorksten Gesundheits-Systems zu durchschauen – um in eigener Verantwortung zu entscheiden, WAS der Arzt darf, und was NICHT!

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@dragao Zitat: „Also der Vielvölkerstaat Jugoslawien wurde von seinen eigenen Völkern, die sich eben nicht ausstehen konnten zerlegt.“ Sie drehen sich Ihre Argumente stets (orientiert an Ihrem Weltbild) zurecht, damit Sie den Pfad zur Wahrheit nicht gehen müssen. Nach Ihrer Logik, müsste jeder Staat, der per definitionem nie aus einem einzelnen Volk besteht, sondern (fast) immer eine Zusammenfassung von Völkern (Kulturen) ist, beständig in kriegerischen Auseinandersetzungen leben. Die Bayern gegen die Preußen, die Katalanen gegen die Asturias. Die Realität sieht aber anders aus. Destabilisierungen kommen (fast) immer von außen. Im übrigen behaupten Sie stets, dass es gar keine Völker/Kulturen gibt,… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . Meine Freunde Hubi & Dragao, . vielleicht kann die neueste Enthüllung aus Qatar zur Gründung der ISIS (islamischer Staat) durch Barack Obama & Hillary Clinton die Gemüter kühlen: . https://www.paulcraigroberts.org/2017/11/05/qatar-reveals-isis-creation-washington/ . https://www.strategic-culture.org/news/2017/11/03/bombshell-revelation-us-saudi-culpability-creating-isis-ignored-mainstream-media-trump.html . Im übrigen braucht es für JEDEN Streit DREI Parteien! . ZWEI, die streiten & sich die Köpfe einschlagen – UND den unbekannten DRITTEN – der aus dem GEHEIMEN Untergrund diesen Streit überhaupt erst entwickelt, befeuert & gestaltet hat. . HIER noch einmal das NEUSTE über die anerkannten „Fachleute“ zur Erschaffung von TÖTLICHEM STREIT aus dem Amerika der unbegrenzten Möglichkeiten: . Barack Obama & Hillary… Read more »
Ranma
Gast

Nach dem letzten Absatz des Artikels meinte ich der Artikel ginge nun erst richtig los. Aber schon war ich im Kommentarbereich. Hoffte der Autor des Artikels etwa die Kommentatoren würden nun nach den Ursachen der in Europa brodelnden Kräfte forschen statt sich den hier üblichen ‚flame wars‘ hinzugeben?
ランマ

fofo
Gast

Die brodelnden Kraefte gleichen dem vulkanischen Geschehen, den Blasen und giftigen Daempfen, die aus dem heissen Erdinneren gelegentlich an die Oberflaeche steigen. Eigentlich muesste man in die irrationalen Tiefen und Verliese der menschlichen Psyche hinabsteigen.

fofo
Gast

ungefaehr so

http://bev.berkeley.edu/Ethnic%20Religious%20Conflict/Ethnic%20and%20Religious%20Conflict/2%20National%20Identity/Druckman%20nationalism.pdf

Ranma
Gast
@Karl Bernhard Möllmann: „– Maschendrahtzaun ist sperrig & billig & meist bewacht“ (Karl Bernhard Möllmann) Billiger Maschendrahtzaun? Die Rede ist von dem hier: ?141105143126 Sperrig ist eine Grenzanlage durchaus. Die Idee verlangt aber nicht, mehrere hundert Kilometer am Stück mitzunehmen. Alleine schon nur die Stäbe des Grundgerüstes abzutransportieren sollte einträglich sein: Bewacht ist die Anlage zwar, aber Folgendes trauen sich die Flüchtlinge trotzdem: Offensichtlich greift da von spanischer Seite aus keiner ein. Um einen einzufangen, der von der anderen Seite aus anfängt Stahlteile herauszusägen, müßte sich der Grenzschutzbeamte selbst auf die andere Seite der Grenzanlage begeben. Meine Theorie ist eher,… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . ZITAT @ Ranma: . „Eher dürfte man davon ausgehen, daß man Stromleitungen nicht bewachen muß, weil die Lebensgefahr, die vom elektrischen Strom ausgeht, schon dafür sorgt, daß kaum jemand in der Lage ist eine Stromleitung zu klauen.“ . DAS ist genau die Denke der Manager der DB und auch die Überzeugung der politisch Verantwortlichen bei der Kripo. . DIESE Leute haben aber KEINE Ahnung – WIE der Kriminelle „tickt“ – weil der Umgang mit Kriminellen im „westlichen Wertesystem“ (copy @ Dragao) von den Amerikanern dominiert wird, die zwar 25 Prozent ALLER Gefangenen dieser Welt überwiegend WÜRDE-LOS behandeln,… Read more »
Ranma
Gast

Gut, ich mag nicht dazu in der Lage sein, wie ein Krimineller zu denken. Ich glaube jedoch, daß das eher für mich spricht.

Trotzdem bleibt die Frage: Wieso wird das in Spanien überschüssige und daher an der Grenze deponierte Metall nicht in den marokkanischen Altmetallhandel überführt? In der Umgebung der spanischen Exklave lagern viele Leute, die darauf warten, daß Geld, mit dem sie die Schlepper bezahlen wollen, irgendwie vom Himmel fällt. Da fehlt doch nur ein Abnehmer für das spanische Altmetall? Und manche Ingenieure sehen uns bereits in einer Stahlmangelkrise?
ランマ

Karl Bernhard Möllmann
Gast
. . . ZITAT @ Ranma: . „Gut, ich mag nicht dazu in der Lage sein, wie ein Krimineller zu denken. Ich glaube jedoch, daß das eher für mich spricht.“ . JEDER kann denken wie ein Krimineller – wenn ich das mal so salopp sagen darf – der UNTERSCHIED liegt einzig und allein in der ABSICHT, im ZIEL, im ERGEBNIS, welches ich mit meinem Denken anstrebe. . Ist meine ABSICHT, mein ZIEL, mein ERGEBNIS positiv, also konstruktiv für alle Beteiigten – oder aber ist meine ABSICHT, mein ZIEL, mein ERGEBNIS negativ, also DESTRUKTIV für die Beteiligten – DIESES Ergebnis meines… Read more »