Legale Aspekte des Glücksspiels

Spielcasino © GEOLITICO Spielcasino © GEOLITICO
Der Gambling Act und unterschiedlichste Lizensierungen haben die Glücksspielindustrie verändert. Vor allem wurde sie von kriminellen Machenschaften befreit.

[dropap]D[/dropcap]ie Glücksspiel-Branche hatte in vergangenen Zeiten einen wesentlich schlechteren Ruf als heute. Der Grund war, dass viele Leute der Ansicht vertraten, dass Betreiber von Sportwetten und Onlinecasinos nur wegen des Geldes operierten und sich nicht um die Konsequenzen kümmern würden. Das führte dazu, dass sich viele Menschen (und nicht nur Kunden) Sorgen darum machten, wie die Glücksspiel-Industrie und die darin vertretenen Unternehmen ihre Geschäfte führten. Angesichts der mangelnden Regulierung zu dieser Zeit ist es einfach zu erkennen, warum diese Sorgen berechtigt waren.

Eines der größten Probleme war das (angebliche) kriminelle Umfeld einiger Betreiber. Ihr schlechter Ruf färbte auf andere Betreiber ab, die im Einklang mit dem Gesetz agierten, aber trotzdem mit in dieselbe Schublade gesteckt wurden. Es gab zum Beispiel viele Bedenken um Geldwäsche oder gezinkte Spiele. Daher wurde ein Lizensierungsverfahren eingeführt, um nicht nur die Kunden, sondern auch die Betreiber zu schützen. Diese Entwicklung war ausschlaggebend dafür, wie sich die Branche bis heute entwickelt.

Mehr Sicherheit

Der Gambling Act wurde durchgesetzt, um sicherzustellen, dass die Branche komplett frei von jeglicher Kriminalität ist und der gesamte Betrieb korrekt läuft. Zuvor wurde bereits die Lizensierung eingeführt, und es waren diese Maßnahmen, die die Industrie wirklich verbesserten. Auf einmal musste jeder Beteiligte am Betrieb von Glücksspiel-Unternehmen beweisen, dass bei ihnen alles nach Recht und Ordnung zuging. Nur Personen ohne kriminelle Vorgeschichte konnten noch in der Branche arbeiten. Diese Regulierungen sorgten endgültig dafür, dass die Branche komplett frei von Verbrechen war.

Die Regulierungen brachten einige positive Veränderungen. Die Kunden, das Herz und die Seele eines jeden Geschäfts, konnten sich von nun an sicher und geschützt fühlen, da sie wussten, dass sie in einer regulierten Umgebung spielten. Die Regulierungen bedeuteten zudem, dass kriminelle Personen nicht mehr in der Branche arbeiten und erst gar nicht darin Fuß fassen konnten. Diejenigen Unternehmen, die zuvor darunter litten, dass ihr Ruf trotz ihrer legitimen Praktiken durch die anderen Unternehmen beeinträchtigt wurde, konnten endlich in einer fairen Umgebung agieren.

Beispiel GVC Holdiung PLC

Man kann sehen, wie gut sich die gesamte Branche entwickelt hat, indem man sich Unternehmen wie die GVC Holding PLC ansieht. Sie ist ein Betreiber von Glücksspielen, der mittlerweile am London Stock Exchange gehandelt wird. Die Firma wurde 2014 in Luxemburg gegründet, hält Lizenzen in über 18 Ländern und ist im Besitz von Glücksspiel-Marken wie Bwin, Sportingbet und Foxy Bingo. Das Unternehmen mit Hauptsitz auf der Isle of Man ist mittlerweile sogar auf dem FTSE 250 Index vertreten.

Man kann also getrost behaupten, dass sich die Glücksspiel-Industrie in den letzten Jahren dramatisch verändert hat, wenn es darum geht, wie die Betreiber ihr Geschäft ausführen. In den Zeiten vor der Lizensierung konnten sich kriminelle Elemente in der Branche immer weiter ausbreiten, aber nachdem anständige Personenkontrollen sowie der Gambling Act und andere Regulierungen eingeführt wurden, ist Verbrechen heute kein Problem mehr. Dadurch können alle Betreiber und Kunden heute guten Gewissens am Glücksspiel teilhaben, und genau so sollte es auch sein. Denn nur so sind der Erfolg, das Wohlergehen und die Langlebigkeit der Branche gesichert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar