Martin Schulz pöbelt grenzwertig

Martin Schulz © GEOLITICO Martin Schulz © GEOLITICO
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz rückt die AfD ins Nazi-Licht. Den Beweis für den Vergleich bleibt er schuldig. Da schürt einer gefährliche Stimmungen. Ein Kommentar.

Kürzlich hat einer der Pöbler vom Dienst in der deutschen Politik mal wieder zugeschlagen. Der Sozi Martin Schulz, der gegenüber seinen eigenen Mitarbeitern immer wieder androhte: „Sie sind gefeuert!“. Der Mann, der sich in Brüssel in beleidigender Weise mit Ministerpräsidenten anderer Länder anlegte. Der in Würselen auf dicke Badehose machen wollte und einen finanziellen Bauchklatscher in seinem Spaßbad hinlegte.

Die AfD sei eine NPD light, hatte er verkündet. Ja, der Schulz-Zug ist noch auf Reisen, und die Angstgegner der SPD nimmt er immer noch zwischen die Puffer! Kawumm!

Nun weiß ja jeder Gebildete, dass die Nationalsozialisten Juden nicht ausstehen konnten. Das war eigentlich das wichtigste Erkennungsmerkmal, der Markenkern der Hitlerfans. Andere Faschisten wie der Italiener Mussolini hatte beispielsweise keine große Aversion gegen Juden. Ein ganzes Dutzend davon hatte sogar seine Partei mitbegründet. Auch für europäische Diktatoren wie D´Annuncio, Franco und Salazar war der Antisemitismus kein abendfüllendes Thema. Wer Juden nicht leiden kann, ist also kein Faschist, sondern ein Nationalsozialist.

Eine Brause für die High Society

Oder manchmal auch ein Sozialdemokrat? Wer im judenfeindlichen Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen auf andere werfen. Schulzens Staatsbesuch in Israel jedenfalls war eine diplomatische und fachliche Katastrophe. Er behauptete dort 2014, dass Palästinenser dort nur 17 Liter Wasser pro Tag bekämen.

Meine palästinensischen Freunde haben sich natürlich auch über den Wasserpreis beschwert, der an den jüdischen Wasserversorger entrichtet werden muss. Ich habe nach der Höhe des Wasserpreises gefragt. Er entsprach etwa dem in Deutschland üblichen. Ich war fast zwei Jahrzehnte Verbandsrat eines deutschen Wasserverbandes und kenne die Kostenstruktur. Die habe ich den arabischen Freunden erklärt: „Die Leitungen, das Pumpen, das Speichern, die Qualitätskontrolle, das kostet alles Geld. Den Wasserpreis kann sich nicht einfach Netanjahu in die Tasche stecken ohne Leistungen dafür zu bringen.“ Damit war die Diskussion versachlicht und zu Ende.

Über Wassermangel in Ramallah konnte ich mich nicht beklagen. Der neueste Renner ist in den Toilettenschüsseln der arabischen High-Society eine Brause, die den Einsatz von Toilettenpapier entbehrlich macht. Man ist sehr stolz auf diese Neuerung.

Ein Hosentaschen-Nazi?

An 17 Liter Wasser am Tag kann ich mich in den frühen 80er Jahren noch erinnern. Allerdings nicht in Bethlehem, sondern bei uns in Ost-Deutschland, als es noch keine zentrale Wasserversorgung gab und im Hof ein Brunnen mit Handschwengel stand. Im Winter musste man 35 mal pumpen, um einen Eimer Wasser vollzubekommen, weil man wegen Frostgefahr das Standrohr erst mal füllen musste. Da beschränke man an manchen kalten Tagen den Verbrauch weise auf zwei Eimer, während man im Sommer bis zu fünf Eimer verplanschte. Übrigens sogar zu zweit bzw. zu dritt. Das Leben mit 17 Litern Wasser ist keine Katastrophe. Und kein Martin Schulz hat sich damals als Anwalt der sächsischen oder thüringischen Entrechteten darüber beklagt. Nur wenn es gegen Juden geht, da wird er fix mal aktiv.

Martin Schulz hat mit den 17 Litern Wasser antijüdische Propaganda gemacht. Der tatsächliche Wasserverbrauch sowohl von Juden, wie von Arabern liegt mehrfach höher. Antijüdische Propaganda? Die gab es doch auch bei Adolf Hitler? Ist Martin Schulz ein kleiner Hosentaschen-Nazi?

Was weiß Schulz schon?

Den Beweis, dass die AfD eine NPD light ist, den ist Schulz natürlich schuldig geblieben. Oder schulzig? Die SPD insgesamt hat programmatisch durchaus Parallelen zur NPD. Zum Beispiel bei der Klimarettung. Die sozialdemokratische und übrigens auch die christdemokratische Propaganda gegen Polen ist eine eigene Untersuchung wert. Ist das Verhältnis zum östlichen Nachbarn heute mit einem sozialdemokratischen Außenminister besser oder schlechter, als 1933? NPD-Vergleiche werfen viele Fragen auf. Sie sind letztlich wie die meisten Vergleiche nicht förderlich.

Im Burgenland in Österreich regiert die Bruderpartei der AfD, die Freiheitliche Partei (FPÖ), mit den Sozialdemokraten inzwischen friedlich zusammen das Bundesland. Und zwar seit Juni 2015. In Wien bereitet man sich optional schon auf eine Koalition für ganz Österreich vor. Weiß das Schulz nicht? Doch, der weiß das. Weil er das weiß, ist Schulz ein schlimmer Hetzer, der Reichspropagandachef der SPD.

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

56 Kommentare zu Martin Schulz pöbelt grenzwertig

  1. hubi Stendahl // 1. Juli 2017 um 10:38 // Antworten

    „Martin Schulz hat mit den 17 Litern Wasser antijüdische Propaganda gemacht.“

    Mir scheint es eher umgekehrt. Er hat pro palästinensische Propaganda gemacht, was dem derzeitigen Stream der EU entspricht. Seine Aufgabe als „Hetzer“ besteht in der Vorwahlzeit darin, die große Koalition zu erhalten, damit bei den wichtigen Fragen nach der Wahl eine 2/3 Mehrheit (SPD/CDU/CSU/FDP/GRÜNE) nicht in Gefahr gerät. Nicht vergessen: 2/3 Mehrheit = Angriff auf das Grundgesetz, um es auszuhebeln und den Beitritt zur zunächst „kleinen EU“ möglich zu machen.

    Leute wie Schulz sind mental längst in ihre paneuropäischen Ableger umgestiegen. Sie müssen nur noch die schlafende Bevölkerung, die dies nicht weiß, umbetten. Dass wird nach gleichem Muster geschehen, wie die vergangenen Gesetzesbrüche, über die heute kaum einer mehr redet. Wir sind doch alle gleich.

    Alles andere ist Ablenkung.

    • @Hubi, so ist es!

      Schulz und Konsorten dürfen eigentlich nicht ‚politisch‘ diskutiert werden, sondern nur noch als Ablenkungsakteure.

      Er steht bereits außerhalb jeglicher echter Demokratie, ist nur Pappkamerad des Wahltheaters der ‚Repräsentations-Fraktionszwangs-Einheitsparteien‘, mehr nicht, Ende aus!

      Wer in diesen Gedanken-Sumpf hineingeht, den vielen Merkel-Schulz-Typen folgend, kommt darin um!

  2. Belangloser Kommentar ohne echten Inhalt. Und immer wieder drauf auf vor 1945 ohne echtes Wissen
    über jene Zeit. Ihr glaubt ja den Mainstreammedien praktisch kein Wort mehr, aber was dort über die 12 Jahre
    berichtet wird, nehmt Ihr 1 zu 1.

    Kann nur empfehlen mal Sven Hedin zu lesen, genauer das Buch Deutschland und der Weltfriede, ist augenöffnend.
    Gehört aber auch Mut dazu, das zu lesen und sich dabei seines eigenen Verstandes zu bedienen.

    • hubi Stendahl // 1. Juli 2017 um 14:10 // Antworten

      @Mica

      Zitat:
      „Und immer wieder drauf auf vor 1945 ohne echtes Wissen über jene Zeit.“

      Diesen sinnfreien Satz habe ich nun dreimal gelesen. Vermutlich wollten Sie den Artikel (und den darunter stehenden Kommentar) in der Form kritisieren, als dass Sie annehmen, dass niemand außer Ihnen und einem Reiseberichterstatter von 1937, der Schwede Sven Hedin, Sympathisant der Nazis, die Geschehnisse ab etwa 1900 (also vor 1945) korrekt in allen Details schildern kann. Dass Hedin keine politischen Kontakte pflegte und die Zeit nach 1937 in diesem Buch ja nicht veröffentlichen konnte (er war ja kein Zeitreisender) sollte Ihnen irgendwann klar werden. Dann wird Ihnen möglicherweise auch klar, dass Sie mit der Empfehlung lediglich ihrer sich selbst erfüllenden Prophezeiung hinterher laufen, weil Hedin ihre Sichtweise vertritt und der Komplexität der Geschichte kaum gerecht werden kann.

      Vielleicht beginnen Sie mal ergebnisoffen mit Hellmut Diwalds Geschichte der Deutschen aus den 70igern. Eine interessante historische Aufarbeitung, in der ein gewisses Volk auch nicht besonders gut weg kommt, aber die Komplexität der Geschichte nicht auf einer einzigen Ebene abgehandelt wird. Dass er, Philosoph, Historiker und Publizist, diskreditiert wurde als „Holocaust Leugner“ und „Neurechter“ und mittlerweile als „jugendgefährdend“ eingestuft wird, sollte niemanden davon abhalten, dieses interessante Buch zu lesen. Wichtig wäre dabei, die erste Ausgabe aus 1979 zu bekommen, weil in der Folgeauflage der Verlag gezwungen wurde, Passagen zu streichen. Heute ist das 750 Seiten starke Buch in erster Auflage nur noch schwer zu bekommen. Versuchen Sie es z.B. hier:

      https://www.amazon.de/Propyläen-Geschichte-Deutschen-Hellmut-Diwald/dp/3549058012

      ….und arbeiten Sie an Ihrem Duktus.

      • 12 Jahre
        ….
        da brauchte ich nur meine Oma und Opa aus 1. Quelle und unverfälscht und grundehrlich
        zu fragen.
        Das hat ALLES mit diesen Geschichtsbüchern NULL zu tun. Und bitte, meine Großeltern waren weder NSDAP-Mitglieder, noch vorauseilende Volksgenossen, sondern in der KAB, die möglichst Distanz zu diesen Leuten suchten.

        aba datt darf janisch gesacht werdn, sonst „nazi“.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 11:25 //

        @Hubi

        Wieder volle Zustimmung.

        Hedin als Quelle kann nur zu solchen Mißverständnissen führen, ja zu 100 %! Leute beginnt gute Sachliteratur zu lesen!!!!!

  3. Verhalten wie eine plumpe buntfachistische Abrissbirne, trinkt Nordkorea light-tonic
    und frisst monsanto-bullshitt-steak.

    Klares, normales Denken geht anders.

    btw
    Was geht uns dieser Kleinkrieg zwischen Juden und diesen fanatischen Islambombern an!!??
    NULL.
    Über die Vergewaltigung von UNSEREN DEUTSCHEN Töchtern JEDEN TAG in D durch Moslems und ungebetenen bunten Gästen verliert er KEIN Wort.
    Wessen Volk will er als Möchtegern-Kanzler noch mal vorstehen???
    Unseres gewiss NICHT!

    • Besser Sie wechseln mal ihre Tageszeitung. Dann wird das auch was mit ihrem bis dato verworrenen politischen Verständnis.

      • Zitrone // 1. Juli 2017 um 17:10 //

        Erklären Sie doch einmal, welche „Tageszeitung“ Sie meinen!

        Wer sorgt denn dafür, daß Sie glauben, die allein selig machende „Wahrheit“, stehe
        in den Blättern des Schubladen-Journalismus?

        https://netzfrauen.org/2013/12/10/teil-1-wer-macht-die-oeffentliche-meinung-ein-paar-wenige-medienkonzerne/

      • Greenhoop // 1. Juli 2017 um 17:14 //

        Wieder eine Eintagsfliege die nur dazu hier erscheint, um das Forum durch hingeworfene Bröckchen, zu provozieren. Keiner dieser Trolls will wirklich diskutieren, es geht ausschliesslich um Provokation.

      • Matz-Luca // 1. Juli 2017 um 17:34 //

        „Was geht uns dieser Kleinkrieg zwischen Juden und diesen fanatischen Islambombern an!!??
        NULL.“

        So etwas ist sinnfrei und bedarf keiner Erläuterung. Wer die Historie Israels und die Deutschlands nicht kennt, aber viel Meinung hat, dem ist nicht zu helfen!

        Mit Verlaub, in diesem Forum herrscht häufig rechtspopulistisches Gedankengut vor. Von einigen wird die Meinungsfreiheit bis an die Grenze des Tragbaren oder darüber hinausgehend schamlos ausgenutzt. Und dann wundert man sich über ein Netzwerkdurchsuchungsgesetz. Sie führen sich doch selber ad absurdum.

      • Zitrone // 1. Juli 2017 um 17:48 //

        „Von einigen wird die Meinungsfreiheit bis an die Grenze des Tragbaren
        oder darüber hinausgehend schamlos ausgenutzt.“

        So, so und Sie sind der Wächter, der darüber bestimmt wo die „Grenzen
        des Tragbaren liegen“.

        Übrigens gibt es keine Grenzen für Gedanken. Allein die Angst vor der Wahrheit,
        setzt Grenzen, deshalb braucht es nach Meinung einiger Obrigkeitshöriger
        sowas wie ein Durchsetzungsgesetz und die dazugehörigen Blogwarte.

      • Karl Bernhard Möllmann // 2. Juli 2017 um 09:40 //

        . . .
        Eine der wichtigeren FREIHEITEN ist die FREIHEIT der Meinung – sie wird vom Deutschen Grundgesetz garantiert mit den Worten:
        .
        „Eine Zensur findet NICHT statt!“
        .
        DIESE Freiheit hassen Psychopathen & alle anderen Kriminellen – denn Meinungs-Freiheit bringt ja alle Diktatoren, Faschisten, Gewalt-Süchtige & andere Herrsch-Süchtige in üble Bedrängnis !
        .
        OHNE Meinungs-Freiheit gibt es KEINE Anklage von Verbrechern & ihren Verbrechen – DARUM sind es genau diese Verbrecher – die seit ewigen Zeiten gegen die Meinungs-Freiheit kämpfen !
        .
        Weil wir derzeit im Zeitalter der LÜGE, der LÜGEN-Presse & der Politik der FALSCHEN Flaggen leben – wird der kriminelle Kampf gegen die Meinungs-Freiheit ebenfalls unter FALSCHER Flagge geführt.
        .
        Die Freiheit der Meinung wird ANGEGRIFFEN unter FALSCHER Flagge – mit Orwellschen Wortschöpfungen wie „hate-speech“, „Hass-Reden“ und ähnlichen Diffamierungen der völlig normalen menschlichen Emotion, mit dem Namen „WUT“ – die jeden Menschen von der Geburt bis zum Tode begleitet . . . !
        .
        Normalerweise verrauscht diese WUT genau so schnell, wie sie gekommen ist – und in der Heilungsphase JEDER schweren Krankheit, ist sie das untrügliche Zeichen, daß die oder der Kranke es nun geschafft hat – dem drohenden Tod von der Schippe zu springen . . . !
        .
        Genau so wichtig ist diese WUT beim Neugeborenen oder Baby, denn sie ist das einzige Signal für schwere, oft lebensbedrohliche FEHLER der Eltern – die die oder der Kleine in seiner Not zur Verfügung hat – wenn Eltern ihre Babys aus Dummheit oder mit krimineller Energie quälen & mißhandeln !
        .
        Diese menschliche WUT also mit staatlicher Gewalt unterbinden zu wollen – DAS IST STAATS-TERRORISMUS IN REIN-KULTUR – und DAS sollte Heiko Maas kapieren, BEVOR er maßlos FALSCHE Entscheidungen zum Schaden des ganzen Volkes trifft !
        .
        Einer, dessen WUT immer zur rechten Zeit explodierte – war der unvergessene Franz Josef Strauß – der als BESTER bisheriger Politiker Deutschlands das blühende BAYERN hinterließ, was den Rest der Republik & speziell die kaputten Berliner, seit Jahrzehnten durchfüttert, und FRIEDEN, FREIHEIT & WOHLSTAND in harmonischen Einklang gebracht hat.
        .
        Wer den HEILIGEN bayerischen ZORN abschaffen will – der erklärt dem Frieden, der Freiheit & dem Wohlstand den Krieg !

      • Zitrone // 2. Juli 2017 um 11:07 //

        @KBM

        – Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
        Resolution 217 A (III) der Vereinten Nationen
        vom 10. Dezember 1948 –

        Artikel 19

        „Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung;
        dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen
        sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen
        und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 13:46 //

        @Zitrone

        Guter Einwurf!

        Die Menschenrechte von 1948 gehen von der ‚unbedingten Verzahnung/ Verschränkung‘, von Handeln aus freier Entscheidung und freier Meinungsbildung jedes Einzelnen, Erwachsenen aus. Sie sind im Verbund geschützt, nur das macht die Würde des Menschen, ein sich selbst Bestimmender sein zu können, aus. –

        Dennoch gibt es eine Respektsphäre, die uns alle im Alltag herausfordert. Ständig haben wir erste intuitive Eindrücke von anderen Menschen denen wir begegnen, im Laden oder der U-Bahn,…. Und da ist es geübter Anstand erst mal aufkommende Bedenken nicht vollständig und sofort, ausgesprochen heraus zu posaunen, wie es manchmal Kinderart ist.

        Und das Bauchgrimmen, wenn man von schwulen Adoptionspaaren mit völlig ehegleichen Rechten hört, ist zunächst völlig verständlich und entspringt einer spontanen Intuition und Erfahrungsfrage. Dennoch würde auch KBM im konkreten Fall, nehmen wir an, es sind seine Nachbarn, dann mit leisen Bedenken mehrfach genauer Hinschauen und versuchen aus indirekten Merkmalen schlauer zu werden.

        Jeder von uns beteiligt sich an einer Form von sozialer Kontrolle im Alltag und wird auch so kontrolliert. Das aber ist nicht mit dem, jetzt Legitimität beanspruchenden, Systemanspruch auf Aushorchung aller seiner Bürger, vereinbar. Es ist etwas ganz anderes, wenn wir alle unsere Umgebung auch mit Gefühlen scannen und mit Vorstellungen hinterfragen, als wenn ein übermächtiger Leviathan genau das macht, um uns einzuschüchtern und zu dummen Konsumenten eines Kriegsstaates zu machen, intelligenten, intuitiven Widerstand damit brechend. –

        Haben Sie einen Musikvorschlag zu diesem Wolkensonntag? Und stimmt mein Zitat zu Steiners theosophisch kompiliertem Konzept der zukünftig geschlechtslos werdenden Kehlkopfgeburten?

        Sie grüßend

    • @Siegfried

      passende Polemik, ja, aber sie ist nur sinnvoll, wenn auch Sie sich entsprechend weiterbilden und von diesem ‚DEUTSCH-Tripp‘ herunterkommen. Sie schaden der wirklichen Kultur, die von hier reichlich ausgegangen ist, mit Ihrer ‚Pseudovertretung von Kultur‘. Wo üben Sie aktiv und unmittelbar Kultur aus? Was begeistert Sie in der Literatur, Geschichte, Philosophie? Wo sind Ihre brennenden Fragen?

      Deutsche Töchter und die syrische Bevölkerung und viele andere, werden durch das gleiche ‚Kriegsregime‘ angegriffen. Es ist undeutsch diese Zusammenhänge zu ignorieren, seien Sie ehrlich und aufrichtig oder wollen Sie diese Tugenden nicht mehr ausüben, in Ernst und ‚eiserner‘ Wahrhaftigkeit? Leben Sie doch deutsch!

      • Matz-Luca // 2. Juli 2017 um 12:37 //

        @conrath

        Sie scheinen der einzige aktive Forist zu sein, der auch bemerkt hat was mit @Siegfrieds Aussagen nicht stimmt. Courage nenne ich es, wenn man zum gegebenen Zeitpunkt einschreitet.

        Das hier Meinung, Beleidigung und die Verbreitung falscher Informationen in einen Topf geworfen werden… Nun ja, da muss ich mich nicht weiter äußern.

        Lustig nur, dass hier stetig rumgeheult wird, wenn die hiesigen Foristen von der Gesellschaft rechtpopulistisch eingeordnet werden, aber gleichzeitig für sich das Recht rausnehmen sich wie im virtuellen Saustall zu benehmen. Und dann wird sich gewundert, dass sie von außenstehenden nicht mehr verstanden oder ernstgenommen werden. Dett wörd so nix! @Egon L. hat ganz vorzüglich seine Hilfe zum Umzug der Dauernörgler angeboten. Vielleicht sollten einige dieses sehr nette Angebot annehmen, so schön wie Deutschland hier empfunden wird.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 13:27 //

        @Matz

        Das stimmt nur halb. Mancher der überwiegenden ‚Nurleser‘ (nicht negativ gemeint) mag durchaus dem einen oder anderen Ihrer Argumente folgen, Sie wissen ja nicht, wie es ankommt, ahnen es nur! Wir lesen ja immer nur von denen, die sich gerade dazu entschließen mitzuschreiben oder die Zeit dazu finden, das ist nicht immer repräsentativ!

        Ansonsten nehmen Sie es @Hubi nicht krumm, wenn der Sie mal heftiger kritisiert. Man kann daran wirklich nur wachsen, das ist keine lose Laberei, ganz sicher. Suchen Sie aus Ihren besten Quellen, tragen Sie diese respektvoll vor und wir haben alle was davon. Auf Hubis Sachlichkeit können Sie eigentlich immer setzen. Aber bitte vertauschen Sie dann nicht Sachlichkeit mit völliger Zustimmung. Und wenn Sie nur mit Meinungsgleichen kommunizieren entgeht Ihnen die positive Möglichkeit guter Sachdispute. Leider wird das heute nicht mehr intensiv gepflegt an Schulen und in Seminaren.

        Also suchen Sie sich ein, zwei, ergiebige Erwiderungsthemen heraus, geben Sie Ihr Bestes, im Grunde erwarten wir Älteren das von den Nachrückenden, nicht nur lose Gruppenmeinungen.

        Und die Jüngeren haben immer auch die Pflicht und eine Art von Jugendrecht, die Älteren ‚heftig‘ zu hinterfragen, die Älteren sollten nicht auf Zuckerpüppchen machen und ihren Altersstolz pflegen. Es muss halt nur fair bleiben.

        Schauen Sie, Matz, wo bekommen Sie sonst solche Sparringspartner? Und wenn Sie mal danebenliegen, na und. Beim nächsten Mal haben Sie vielleicht eine Erweiterung beim anderen bewirkt und selbst wenn das eine am Anfang überwiegt, drauf geschissen, wichtig allein ist die ehrliche Bemühung um die beständige, prüfende Erweiterung, unseres gesamten ‚Kopfkinos und Inventars‘ und das gilt überall, auch außerhalb von irgendwelchen Foren.

        Grüßend

  4. henry paul // 1. Juli 2017 um 16:46 // Antworten

    Wenn sich die AfD wegen solcher „Verlautbarungen “ in der Öffentlichkeit nicht gerichtlich zur Wehr setzt: selbst dran Schuld!
    Die Diffamierunen und Begriffsverdrehungen aler Aklt-Parteien werden doch so oft und so gern in der Öffentlichkeit propagiert, dass es fast schon USUS zu sein scheint, alle „Andersdenkenden“ zu NAZI zu erklären.. damit folgen alle diese Umformulierer der Diktion der ANTI-FA !
    Die Anti-FA ist eine kriminelle Vereinigung von Verbrechern und Gesetzesbrechern, die auch über Leichen gehen , wenn es dem Ziel der totalitären Auflösung unseres Staates geht. Die Anarchie ist das Ziel. Man kann es beobachten und sieht konkret wozu es führt.

    • Die Historie belegt, dass wir Deutschen an KEINEN einzigen Krieg der Araber und Moslems seit 1948 gegen die Juden beteiligt waren!
      Das ist Fakt!
      Noch mal. Was haben wir fern dieser Gegend mit diesen Kleinkrieg zu tun??? GAR NICHTS.
      Und bitte.
      Ich bin NACHKRIEGS-Geborener und bin es satt für jeden erdenklichen Scheixx dieser Welt ständig diese 12 Jahre vorgehalten zu werden und bis zum Endsiech für diesen aktuellen Scheixx die Deutsche NACHKRIEGS-Generation und ALLE künftigen Deutschen Generationen ewig bluten und ZAHLEN zu lassen.
      Wir haben mit diesen Konflikt rein gar nichts zu tun und sollten uns tunlichst, eben auch aus geschichtlicher Erfahrung, raus halten.
      Umgekehrt sollte der islamische Bomben- und Gewalt-Terror und Extrem-Kriminalität HEUTE auf Deutschen Boden und West-Europa ohne Beschönigungen angeprangert und NICHT zensiert werden.
      Das wär mal was aus der bunten guudmenschen-Komfort-Ecke…. auch von einen roten trockenen verhinderten Buchhändler… was ich aber wegen deren bornierten ideologischen EU-Weltbild für unmöglich halte.

      Und was ist das für eine Partei, die seit Schröder nur auf Platz setzt???
      Wer soll sowatt wählen???

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 11:36 //

        @Siegfried

        Als Vasallen, unfrei gezwungen, hat DE mitgemacht, nicht Sie und ich! Und jetzt übernimmt DE auch noch einen größeren militärischen Teil, also ehrlich (deutsch!) aufwachen und gescheit gegenlenken.

    • Observer_1 // 1. Juli 2017 um 18:37 // Antworten

      Die Anarchie ist nicht das Ziel, sondern nur eine Durchgangsstation. Fragen Sie mich nicht, auf welcher Reise wohin.

  5. Die Aussendarstellung von Schulz erinnert mich 1:1 an die von Mr.Stinkefinger Steinbrück, der auch niemals wirklich gewinnen sollte. Ich folge der Ansicht, dass das Grundgesetz über die notwendige Mehrheit gekippt werden soll – ich bin schon jetzt gespannt, wie man die Frage für das Plebiszit formulieren wird.

    • hubi Stendahl // 1. Juli 2017 um 19:42 // Antworten

      @Greenhoop

      „Ich folge der Ansicht, dass das Grundgesetz über die notwendige Mehrheit gekippt werden soll – ich bin schon jetzt gespannt, wie man die Frage für das Plebiszit formulieren wird.“

      So wird es kommen und so ist es geplant. Schulz, der längst seine europäische Aufnahmeprüfung bestanden hat wurde abgesandt, als stellvertretender Insolvenzverwalter, die BRD in vorliegender Form aufzulösen, um diesen nie souveränen Staat der zentralen faschistischen Suprainstitution EU als Bundesland zuzuführen.

      Dafür wurde auch das schnelle Durchpeitschen des Maas Hass Gesetzes inszeniert, denn die anderen Staaten sind bereits vorangegangen. Frankreich (Ausnahmezustand), Groß-Britannien (de facto Ausnahmezustand), Australien, überall finden gleiche oder ähnliche Aktionen statt, um dass www zu beschneiden. Dies ist mehr als nur eine kleine Regulierung. Erinnern wir uns, dass Merkel vor Studenten kürzlich in Mexiko bereits die Beschneidung ankündigte und das G20 Treffen hierfür als Platform ausrief. Vor ein paar Tagen sagten Macron und May in Paris unter dem Deckmantel „Terrorismus“ massive Maßnahmen voraus und De Misere fordert gar die Überwachung von Kindern im TK Bereich. Das ist kein Spaß; es ist der Test ab wann mit massiver Gegenöffentlichkeit zu rechnen ist, um an der Art des Kippens des Grundgesetzes noch etwas feilen zu können.

      Sicher ist Ihnen bereits aufgefallen, dass Sie in der Suchmaschine des „Big Brother“ nur noch mit erheblichem Aufwand News nach eigenen Kriterien und Datum sortiert suchen können. Das geht auf das „globale Forum gegen den Terrorismus“ zurück, das von Microsoft, Youtube, Twitter, Whats App und Facebook gegründet wurde. Hier wird koordiniert, was wir lesen und sehen sollen. Faktisch sind wir bereits im Faschismus bzw. muss sich mit mogeln und Proxys dagegen schützen.

      Das ist Krieg gegen die Völker des Westens. Deshalb ist es mir ein Rätsel, wie Menschen wie dieser @Mats-Luca noch mit gutem Gewissen Abends schlafen gehen können.

  6. MutigeAngstfrau // 1. Juli 2017 um 21:38 // Antworten

    Die Figuren, die ganz vorn auf der Resterampe Germoney drängeln, werden immer widerw… ähäm wiedersprüchlicher.

    Die jüngere Generation hält auch noch andere als Trollende vor.
    Einer davon ist Hagen Grell:
    Zur Machtergreifung der SED im Sommer 2017
    (Video 3.49 min)

    • hubi Stendahl // 2. Juli 2017 um 10:39 // Antworten

      @Mutige Angstfrau

      Danke für das Einstellen des Videos. ich kannte es noch nicht. Hagen Grell allerdings schau ich mir häufiger an. Er ist eine Art „Anti @Matz-Luca“, weil er stringent formuliert, intelligent Zusammenhänge verknüpft und mitunter, dort wo es besonders verrückt wird, mit süffisantem Witz die Desinformation und wahren Ziele einer politischen Maßnahme transportiert.

      Eben alles, was einem @Matz-Luca fehlt, als typischer Vertreter der reflexartig reagierenden Mitläufer – Generation, die sich als links bezeichnet, ohne zu wissen, was dies überhaupt ist und um sich gegenüberliegend ein andressiertes Feindbild zu schaffen.
      Für andere Leser: Einfach Hagen Grell bei youtube eingeben, so lange er dort noch nicht zensiert ist.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 11:16 //

        @Hubi & Matz

        Dennoch setze ich auf die ‚höhere‘(!) Lernfähigkeit der Jüngeren.

        Also Matz, wenn Sie die harte Kritik eines Älteren nicht persönlich nehmen könnten, sondern nochmals als Aufforderung zur Durchsicht aller Ihrer bisherigen, gewählten Prämissen (Vorentscheidungen) für die politische Ausrichtung nutzen, das kann ja nie schaden, es ist wie eine Stahlhärtung der Argumenteklingen, dann wäre es ein riesiger Fortschritt und nicht einfach nur ein ‚Vor den Kopf knallen‘ von vorgefassten Vorstellungen/ Lieblings-/ oder Gruppenmeinungen (wer fühlt sich nicht sicherer in einer Gesinnungsgruppe?).

        Und Matz, Sie lesen ja, es gibt Ansichten, um die eben positiv gestritten werden sollte, mit Argumenten. Das ist besonders schwierig, bei Willensüberzeugungen. Aber wer es einmal erlebt hat, was damit zu erreichen ist, der versucht immer wieder die ‚Solidarität der Argumente‘ zu erkämpfen, nicht die falsche Einigkeit der Wunsch- und Wutvorstellungen und der Fäuste.

        Sie beide grüßend
        (der Brunch ruft)

      • Matz-Luca // 2. Juli 2017 um 12:51 //

        Wenn nix einfällt, dann wird beleidigt. Nun, überzeugende Argumente konnte ich bisher nirgends von Ihnen wahrnehmen. Eloquente Worte benutzen Sie, aber inhaltlich kommt außer ideologischem Gedankengut (Meinung –> die-Apokalypse-wird-kommen-Gewäsch) nix.

      • Greenhoop // 2. Juli 2017 um 13:39 //

        @Matz-Luca

        Nun, da Sie sich ja unbedingt auf diese Seite geben mußten und weder Argumente noch ausreichend Informationen Sie überzeugen mögen stellt sich die Frage, wo Ihre Gegenargumente inkl. Beweisführung des Gegenteils bleiben. Es reicht keineswegs aus, eine Meinung/Aussage anderer für unsinnig zu halten und hierüber zu meinen, einen moralischen Sieg erungen zu haben. Nein, Sie müssten schon mit stichhaltigen Beweisen darlegen, dass z.B. das neue Netzdurchsetzungsgesetz, die vollkommene Aufhebung des Bankgeheimisses und die Einführung einer Bargeldobergrenze der letzten Tage/Wochen nicht die Freiheitsrechte der Normalbürger einschränken, sondern ausschliesslich der Terror- und Kriminalitätsabwehr dienen.

        Sie hätten zu den unterschiedlichsten Themen der letzten Wochen Stellung nehmen können, haben Sie aber nicht gemacht und sind somit als weiterer Troll erkannt.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 14:09 //

        @Green

        Versuchen Sie selber ohne Trollerei auszukommen, das ist in jedem Fall hilfreich. Trollvorhaltungen ersetzen keine Argumente. Es ist doch gerade gut, dass Matz hier schreibt. Was wollen Sie denn Green?

        Wenn Sie keine abweichenden Einstellungen ertragen wollen/ können/ mögen, dann bleiben Sie doch einfach mit sich alleine. Da widerspricht Ihnen dann niemand, höchstens mal Ihr Gewissen/ Halbbewusstes oder der körperliche Drang nach draußen, Durst,…

      • Greenhoop // 2. Juli 2017 um 14:59 //

        @Con Man

        Ihr Erscheinen auf GEOLITICO, bei gleichzeitiger Zunahme diverser anderweitiger Begleitumstände (Egon, Matz etc.) läßt sehr stark vermuten, dass sich ein „Professor“ und seine Studenten vorgenommen haben, im Zusammenspiel permanente Störungen (Provokationen) durchführen zu wollen.

        Sie, mit endlosen inhaltslosen Schachtelsätzen und „Ihre“ Studenten, als die Krawallmacher, die niemals auch nur einmal ihr unnötiges Auftauchen überzeugend darlegen konnten.

        Dass Sie hier nur als Störenfried eingeschleust wurden kann man schon daran sehen, dass Sie meine Bitte an Mazt-L. – nämlich Stellung nehmen zu sollen – in Umkehr stellen und dreist behaupten, ich könne keine „anderen Einstellungen“ ertragen.

        Noch Fragen ?

      • hubi Stendahl // 2. Juli 2017 um 15:23 //

        @conrath

        „@Green

        Zitat, gerichtet an @Green:
        „Versuchen Sie selber ohne Trollerei auszukommen, das ist in jedem Fall hilfreich. Trollvorhaltungen ersetzen keine Argumente. Es ist doch gerade gut, dass Matz hier schreibt. Was wollen Sie denn Green?“

        Nun der Originaltext von @Greenhoop

        „Nun, da Sie sich ja unbedingt auf diese Seite geben mußten und weder Argumente noch ausreichend Informationen Sie überzeugen mögen stellt sich die Frage, wo Ihre Gegenargumente inkl. Beweisführung des Gegenteils bleiben. Es reicht keineswegs aus, eine Meinung/Aussage anderer für unsinnig zu halten und hierüber zu meinen, einen moralischen Sieg erungen zu haben. Nein, Sie müssten schon mit stichhaltigen Beweisen darlegen, dass z.B. das neue Netzdurchsetzungsgesetz, die vollkommene Aufhebung des Bankgeheimisses und die Einführung einer Bargeldobergrenze der letzten Tage/Wochen nicht die Freiheitsrechte der Normalbürger einschränken, sondern ausschließlich der Terror- und Kriminalitätsabwehr dienen…..“

        Und nun wäre es sehr hilfreich für mich, wenn Sie in diesem Text verorten, wo hier auch nur Ansätze von „Trollvorhaltungen“ zu finden sind und warum sich der von Ihnen bewusst mit einer gekürzten Anrede (@Green) zur Diskreditierung, der „Trollerei“ „schuldig“ gemacht hat. Gibts im Sommer an ihrer Heimstätte eigentlich kein Straßenfest?

        Was ist eigentlich Ihr Motiv? Warum schalten Sie sich permanent in eine Diskussion mit dem Ziel ein, jemanden zu diskreditieren? Wird Zeit das Rosi oder Zitrone mal wieder auftauchen, um Ihnen mal wieder gehörig…..nein, nein, nicht was Sie denken; den MARSCH ZU BLASEN.

      • Matz-Luca // 2. Juli 2017 um 15:33 //

        @Greenhoop

        „Nein, Sie müssten schon mit stichhaltigen Beweisen darlegen, dass z.B. das neue Netzdurchsetzungsgesetz, die vollkommene Aufhebung des Bankgeheimisses und die Einführung einer Bargeldobergrenze der letzten Tage/Wochen nicht die Freiheitsrechte der Normalbürger einschränken, sondern ausschliesslich der Terror- und Kriminalitätsabwehr dienen.“

        Schade, wenn Sie meinen Kommentar aufmerksam gelesen hätten, dann hätten Sie gesehen, dass ich lediglich darauf hinwies, dass Menschen die ihre Meinungsfreiheit missbrauchen bzw. sich an deren Grenze oder sogar darüber hinaus bewegen, sich nicht wundern dürfen, wenn ein solches Gesetz möglich wird. Das Beleidigungen nicht durch Meinungsfreiheit gedeckt ist, verstehen hier leider die wenigsten (z.b. Zitrone für die scheinbar alles Meinung ist). Mit ihren Verschwörungstheorien kann ich mich nicht identifizieren. Insofern lassen Sie mich in Ruhe damit.

        Das war jetzt nur für Sie @Greenhoop und zum letzten Mal von meiner Seite. Wie ich Stellung beziehe bleibt im übrigen mir überlassen. Auf derartig dissoziales Verhalten gehe ich zukünftig nicht ein. Nur noch soviel:
        Wenn Sie @conrath verlauten lassen, Sie hätten mich um Stellungnahme gebeten, dann entgegne ich und sage:

        Lernen Sie ertmal soziales miteinander! Tolerieren Sie andere Meinungen, wie sie es selber einfordern. Dann wird das auch was mit der erhofften Resonanz.

        @conrath
        Ich weiß ihre vermittelnde Tätigkeit in diesem Thread sehr zu schätzen. Insofern vielen Dank. Schön, dass Sie sich von ihren Mitstreitern hier nicht die Kinderstube haben nehmen lassen. Ihre Courage hatte ich schon erwähnt.

        Hier möchte man aber lieber unter sich bleiben. Gegenargumente will man gar nicht (siehe Greenhoop der größzügig überliest und diffamiert oder @hubi mit seinen verbalen Ausfällen). Man will sich hier bestätigen lassen, dass alles schlimm ist und noch schlimmer wird. Eine Gegenmeinung darf es einfach nicht geben. Nein, dafür ist mir meine Zeit zu schade, als dass ich mir diktieren lasse, wie dezidiert ich etwas zu erläutern habe. Ein Sammelbecken von Depressiven und Dissozialen kann keine fruchtbare Idee für eine bessere Zukunft schmieden. Erschreckend, dass die Agressoren nichtmal merken, dass sie im ewigen Widerspruch leben.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 15:50 //

        @Hubi

        hier regnet es, von wegen Straßenfest.

        Und der Trollereivorwurf galt doch nicht Ihnen, wie kommen Sie darauf, sondern wurde zwischen Green und Matz verhandelt. Sie sind nicht überall der Buhmann, nein, keinesfalls, hat Ihnen das Ihre Frau nicht auch schon oft gesagt, was ich für Sie hoffe und positiv annehme! 😉

        Und Frau Zitrone habe ich schon um Musik gebeten und Rosi wird sicherlich noch etwas beitragen, hoffe ich doch.

      • Conrath // 2. Juli 2017 um 16:03 //

        @Matz

        dann schenken Sie den angesprochenen Foristen Ihre positive Erwartung und Ihren echten Langmut (der ist in unserer Internetzeit leider etwas aus der Mode gekommen, ganz zu Unrecht übrigens).

        Solidaritätund Interesse an gemeinsamer Entwicklung kann niemand auf Dauer heucheln oder zurückweisen. Wir alle sind darauf aus, innere Widersprüche, auf die Länge gesehen und nur um die geht es, zu überwinden.

        Sie helfen mir, ich Rosi, Hubi hilft KBM, der wieder Rosi usw… wie im richtigen Leben. Man kann nicht zuviel Vertrauen haben, wenn es kritisch begleitet wird, schließlich sind wir erwachsene Menschen.

        Ich brauche keine Unfehlbarkeit und schätze Hubis gründliche Kommentare zu den tagespolitischen Themen und sein konkretes Strukturanwendungswissen, hoch ein. Es kann aber nicht jeder, in jedem Gebiet, Meriten gewinnen, so ist das mit der natürlichen Ökonomie des ‚gemeinsamen Denkschreibens‘, mit und ohne rote Fingernägel oder Nasen, völlig egal.

    • hubi Stendahl // 2. Juli 2017 um 11:13 // Antworten

      Ich habe mal nach einer Möglichkeit gesucht, wie man sich vor dem Bundestrojaner schützen kann. Ob es funktioniert weiß ich nicht sicher, aber Schaden kann es nicht anrichten:

      In 60 Sekunden das Tor schließen unter Windows:

  7. Wie erschafft man eine Matrix, in der sich der dumme Zeitgenosse bestätigt fühlt?

    • @Zitrone

      Wie erschafft man eine Matrix, in der sich der dumme Zeitgenosse bestätigt fühlt?

      Da müssen Sie am Besten Herr Lachmann fragen. Mit Geolitico hat doch dieser, genau die von Ihnen angefragte Matrix erschaffen.

      Oder wie sehen Sie, das andauernd Sinnfreie, sich eh nur auf die eigene Schulter klopfende und andere diffamierende Gelabber hier.?

      • MutigeAngstfrau // 3. Juli 2017 um 05:26 //

        @ dragaoNordestino

        Was bekommt man augenblicklich in den brasilianischen Kaffee gemixt?
        Fragen Sie unbedingt Arzt oder Apotheker!

      • Matz-Luca // 3. Juli 2017 um 06:47 //

        @dragao

        „Da müssen Sie am Besten Herr Lachmann fragen. Mit Geolitico hat doch dieser, genau die von Ihnen angefragte Matrix erschaffen.“

        Ihr konstruktiver Beitrag, so befürchte ich, wird von den Betroffenen nicht im Ansatz angenommen. Stattdessen wieder Diffamierung (@MutigeAngstfrau). Widerlich.

      • Conrath // 3. Juli 2017 um 07:54 //

        @Matz, MAF, Pedro, Dragao

        Matz das ist im Genitiv! …da müssen Sie Herrn Lachmann fragen…

        Jeder kann auch sich selbst befragen und versuchen herauszufinden, warum immer nur die Anderen ‚gehirngewaschen‘ sind!

        Eine solche Erwartung grenzt an Naivität und verweist auf einen Mangel an Selbstkritik und Selbstbeobachtung, auch Selbstreflexion genannt.

        Es gibt kein Problem, das wir nicht auch in uns finden könnten (wenn wir Glück haben abgeschwächt, manchmal nur anders ausgeformt!).

        Wer das einmal erfahren hat, wird deswegen nicht passiv oder selbstzufrieden, sondern verliert die Naivität immer anzunehmen, selber nur zu den Guten, den Radikalen, den Konsequenten und Aufgeklärten, also zu den politisch ‚Richtigen‘, zu gehören. Und wenn die Reflexion dann ausbleibt, dann stellt sich dieser fatale Glaubensirrtum als feste Überzeugung ein.

        Tja, und dann wird man, nach und nach, zu seinem besten Feind und kann nur noch Schwarz-Weiß-Sehen.

      • Zitrone // 3. Juli 2017 um 15:13 //

        Nein, ich frage Sie @Drago! Warum stellten ausgerechnet Sie, das Buch von
        Aldous Huxley ins Netz, indem die Matrix in der wir alle leben (sollen), bereits
        vor Jahrzehnten beschrieben wurde?

        Um die Menschen zu warnen oder aufzurütteln?

        http://dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Freies-Konsensforum_arquivos/Aldous-Huxley-Schoene-Neue-Welt.pdf

        Und warum echauffieren Sie sich dann darüber, wenn Autoren und Kommentatoren
        hier im Blog, anhand von realen Begebenheiten zu belegen versuchen, wie man die
        Menschen suggestiv Stück für Stück, in diese Matrix immer weiter hinein zwingen
        will?

        Gefällt es Ihnen nicht (mehr), wenn engagierte Menschen dem Leser aufzeigen,
        wohin die Reise geht?

      • @Zitrone

        Gefällt es Ihnen nicht (mehr), wenn engagierte Menschen dem Leser aufzeigen,
        wohin die Reise geht?

        Im Stiele des rechtsdraussen-populismus a lá @stendahl & co., halte ich Aufklärung für contraproduktiv….

        @stenbdahls & Co’s. Reise ist ganz gleich wie Orwells Reise… Meinungsdiktatur….

        Endzeitstimmung:…. ,b>Nein Danke

      • Conrath // 3. Juli 2017 um 16:35 //

        @Zitrone

        Ich glaube Sie werden die selbsterfüllende Prophezeiung, die in diesem Materialismus auch der Huxleybrüder steckt, gut durchschauen und zurückweisen können. –

        Der Machbarkeitswahn beginnt, wenn sich der Mensch als alleiniger Kreator missversteht und den Respekt vor der großen Welt verliert.

        Ob altpersischer Staatskult, Schamanismus, die Athener Akademie, Anthroposophie oder Hinduismus, Veden oder afrikanische Schöpfungsmythen, immer hatte der Mensch eine komplexe Vielzahl von beteiligten Wesen ‚erlebt‘, in seinem konkreten Alltag. Seit dieses Erleben weitgehend verschwunden ist, in der Neuzeit, kann es nur noch intuitiv geglaubt oder als Wahrscheinlichkeit erschlossen werden.

        Die Hybris schert dann alle alten und neueren Sichtweisen, die noch und mit neuen Mitteln schon wieder, einen Zugang zur Geistwelt vermittel können, als gleichen Humbug, über einen Kamm (zusammen mit dem falsch verstandenen Ockhamschen Rasiermesser).

  8. Musik am Sonntag:

  9. @ Matz Luca

    Wie läuft es denn so in der Schule, hoffe Sie haben die Versetzung in die 4. Klasse geschafft. Mich können können Sie übrigens von Ihrer Liste der Depressiven streichen. Ich habe vorhin auf der Rennbahn Kasse gemacht und bin so gut drauf, das ich eine fruchtbare Idee habe.

    Wir setzen die amerikanischen Besatzer vor die Tür, ihr Grundgesetz, das aufgrund der Streichung des Artikels 23 eh‘ nur kalter Kaffee ist, können diese mitnehmen. Stattdessen setzen wir eine Verfassung in Kraft, die besagt,das der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird, wobei jeder Kandidat unter Beweis gestellt haben muss, das er integer und kompetent ist und auf keinem Fall vorher in der Politik tätig gewesen ist. Gleichzeitig werden die Parteien, wenn schon nicht abgeschafft, rechtsfähig gemacht.

    Der Bundespräsident wird laut neuer Verfassung mit der Macht ausgestattet, Parteien, die eklatant gegen ihre Wahlversprechen verstoßen oder aber den Interessen des Volkes in verräterrischer Weise zuwider handeln, drastisch zu bestrafen ohne Ausnahme. Ebenso kann er die öffentlich rechtlichen Medien zu Rechenschaft ziehen, sollten diese sich der Kriegstreiberei oder der Täuschung gegenüber dem Volk schuldig machen.

    Und mein Schieter, was meinen Sie , fruchtig genug für den Anfang ?

    • @Wayne

      Prima Idee, nur warum im Streit vorgetragen? Wir blockieren uns damit doch nur selber.

      Gute Nacht für heute wünschend

  10. hubi Stendahl // 3. Juli 2017 um 12:37 // Antworten

    @Alle

    Da die Kampfhamster wieder unterwegs sind, hier einmal den Vater der Verschwörungstheorien, Aldous Huxley (Brave new World), mit seinen Visionen aus 1958. Damals noch vom Bayerischen Rundfunk übertragen, der heute zur Sekte der Klingonen übergelaufen ist.

    Dieser „Verrückte“ hat doch damals von Überbevölkerung, von Totalitarismus, von Gehirnwäsche gesprochen und wurde nicht eingesperrt. Wie kann das sein? Nun, sein Bruder, Julian Huxley, war Vorsitzender der Eugenics Society. Er wird ihm wohl beim Gläschen Portwein in angenehmer Kaminatmosphäre in seinem Herrenhaus die Pläne seiner wohlgesättigten Kollegen weitergegeben haben. Sorry, schon wieder Verschwörungstheorie:

    15 Min. Original Interview mit Aldous Huxley:

    • @Hubi

      Aldous und Julian Huxley gehören, mit direktem oder indirektem Anschluss an Eugenetikgesellschaften zur Mehrheit der positivistisch-materialistischen Forscher und Wissensschaftsgläubigen und allen Übergangsformen dazwischen. Es ist ein lupenreiner Neomalthusianismus, Huxley ist damit nicht der neutrale, weitblickende Kritiker, dazu ist sein Menschenbild zu einfach (siehe dazu Lothar Fietz 3484450126). Der Mensch maßt sich an, seine eigene Genese und Lebensbedingung, bereits hinreichend genau zu kennen um sie auch im Prinzip rekonstruieren zu können, nämlich mechanistisch-materiell, zu beeinflussen und zu beherrschen. Und dies verleitet die Gruppe dieser ‚Neugläubigen/ materialistischen Wissenschaftsanbeter‘, sich selbst, ohne größere Skrupel oder Skepsis, auch gleich an die Spitze zu setzen und darüber zu räsonieren, was alles mit den ‚Anderen‘, den ‚Zuvielgeborenen‘, den ‚Massenmenschen‘, passieren wird und vice versa, passieren muss, notfalls mit etwas Nachhilfe, im Rahmen dieses unreflektierten ‚Machbarkeitswahns‘ und ausgeführt in Elitegruppen der Wissenschaftsdiktatur.

      Hier ist bereits das fruchtbare Fundament der NWO-Hybris zu finden, nicht erst in den obersten Elitekreisen, die abends heimlich Kinderblut saufen, oder Reptilnachfahren sind. Dieses weitverbreitete, wie hundsgewöhnliche, Fundament vieler Irrtümer, ist die Quelle für völlig unhaltbare, mechanische Spekulationen (seit dem zunächst großen Anfangsfortschritt der Wissenschaft ab dem 17. Jahrhundert).

      Weil es im Tierreich ständig Ausgleichungen zwischen verschiedenen, in einem Ökotop zusammenlebenden Speziespopulationen gibt, muss das, naiv übertragen, genauso beim Menschen sein. Und da dem Menschen keine natürlichen Fressfeinde mehr gewachsen sind, schafft er sich durch Überreproduktion dann selbst ab oder so ähnlich oder es muss dem nachgeholfen werden. Liebe Leute, es ist haargenau der gleiche Materialismus und auch naive Übertragungsnaturalismus von Ratten auf Menschen usw.., Walters Erzählungen von der Affeninsel,… So verführerisch naheliegend und simpel diese Vorstellungsketten auch sind, wirklich wissenschaftlich haltbar, belastbar waren diese Spekulationen bisher in keinem Fall. Sie sind/ waren, es so wenig, wie die älteren naturalistischen Religionsvorstellungs- und Spekulationskonzepte der Weltentstehung die immer nach dem einfachen Modell eines Handwerkes, dieses Konzept auf einen oder mehrere Götter übertrugen. Hephaistos der Schmidt war dann Vorbild eines solchen Handwerkergottes, jedenfalls bis zur entwickelten Hochform der griechischen Henologie. Es gibt für diesen Malthusianismus viele, völlig ungesicherte Prämissen und das Modell erklärt nur seine eigenen Vorurteile, mehr nicht.

      Wir werden überall mit dieser Sichtweise infiltriert, da hat der smarte, aristokratische Aldous, in/ mit, seiner distinguierten Sprechweise, schnell alle nichtgeschulten, methodisch naiven Frager auf seiner Seite. Es ist ein weltanschaulicher Rattenfängertrick. Der Bruder vollzieht nur, was Aldous kritiklos vorlebt, nämlich den ungebrochenen Glaube an den Materialismus.

      Ich kürze ab, verweise nur darauf, dass sich dieser Materialismus mit einer Art von Biofilm-Immunabwehr versehen hat, als sogenannte ‚wertfreie Wissenschaft‘, was einer Totgeburt gleichkommt. Echte Wissenschaft braucht nicht ‚wertfrei‘ zu sein, dass gehört zum Umfang des modernen Aberglaubens.

      Heraus kommt aus dieser wertfreien, Materialismusdoktrin das Menschenbild von ‚Manipulateur und Manipulierten‘, das ist zwangsläufig so und da sind die Frankfurter Antimetaphysiker nur ein kleiner Seitenzweig, nicht mehr. Zwischen Manipulateur und Manipulierten ist leider kein weiterer Platz, in diesem engstirnigen, wie dummen, Konzept. Und denken wir an die Gläubigen dieser Manipulationsreligion, selbst wenn sie ihr abschwören, sind sie dieser vereinfachenden Denkweise noch verhaftet, Beispiel dafür liefert hier Forist KBM. Was nicht in der Kategorie von Fälschung und Absicht begonnen wurde, existiert einfach nicht, selbst bei massiver Kritik gegen diesen Machbarkeitsglauben.

      Überwunden werden kann dieser Allmachtszuspruch nur durch die Einsicht unserer vielfachen Einbettung in eine viel größere, uns auch schützende, Wechselwirkung mit freier Intelligibilität (echten Wesen).

      Wird diese Denkmöglichkeit zurückgewiesen, zugunsten des technischen Kulturverständnisses, entsteht eine Grundangst und Unsicherheit, die weite Teile unserer Zivilisation beherrscht. Es ist wie ein Spuk, er kann überwunden werden durch ein Gewahrwerden des Begleitetseins, nicht in religiöser Exklusivität, sondern als allgemeinste Entwicklungsprämisse in einem holistischen Sinne.

  11. Warum geht ihr denn überhaupt noch auf das Mietmaul ( conrath ) ein ?

  12. @Nemesis

    Ich fordere Sie hiermit auf, diese Herabsetzung nicht nochmals zu wiederholen, andernfalls erhalten Sie von mir eine Anzeige. Respekt erwarten Sie, genauso wie ich und wenn Ihnen die Argumente ausgehen, machen Sie nicht mich dafür verantwortlich. Dies ist als Abmahnung einer herabsetzenden Unterstellung zu verstehen und ich bitte die Forenleitung um entsprechende Mitwirkung.

    Danke

    • @conrath

      andernfalls erhalten Sie von mir eine Anzeige

      Kürzer treten…..nehmen Sie sich nicht so wichtig… Anzeige ha ha.. fürs Jahr 2025.?

      • Matz-Luca // 3. Juli 2017 um 19:00 //

        @dragao

        „Kürzer treten…..nehmen Sie sich nicht so wichtig… Anzeige ha ha.. fürs Jahr 2025.?“

        Schade, dass Sie Conrath nicht beistehen, obwohl der Agressor hier klar zu erkennen ist.

      • @Matz-Luca

        Schade, dass Sie Conrath nicht beistehen, obwohl der Agressor hier klar zu erkennen ist.

        Realitätssinn…. nichts weiter….

      • Conrath // 3. Juli 2017 um 21:09 //

        @Matz

        Lieber wäre mir gewesen, Nemesis hätte einige starke Argumente in den Weg gelegt. So ist es nur Geplänkel im ‚Ausbereich‘, jenseits der weißen Linie, persönliches Diffamieren und das muss nicht sein, ist keine Meinungsfreiheit sondern Stänkerei.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*