SPD täuschte bei der Pkw-Maut

Schweizer Vignetten / By Mike Schulz Gossel (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AVignetten_Schweiz_1985_-_2015.jpg Schweizer Vignetten / By Mike Schulz Gossel (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons; https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AVignetten_Schweiz_1985_-_2015.jpg
Erst war die SPD dagegen, dann hat sie der Pkw-Maut doch zugestimmt. Wieder einmal macht sie Politik gegen die Kleinen Leute – und Willy Brandt rotiert im Grab.

Mit Zustimmung der SPD hat der Bundestag die Dobrindtsche Pkw-Maut beschlossen. Vergessen ist das Gezeter der Genossen gegen den Verkehrsminister und sein Abgabemodell. Mit den mittlerweile berühmt-berüchtigten „Bauchschmerzen“ haben sich die Spezialdemokraten mal wieder als Steigbügelhalter profiliert.

Sozial ist ja ohnehin schon lange nichts mehr in dieser Partei, die ihre Arbeiterkluft nur im Wahlkampf aus der verstaubten Mottenkiste holt, um ihre Entkernung mit längst vergangener Ehrwürdigkeit zu verkleiden.

Denn es gibt allerhand zu kritisieren an dieser Maut, vor allem für echte Sozialdemokraten, wenn es denn welche in der SPD gäbe. So sollen etwa besonders umweltfreundliche Fahrzeuge von der Rückzahlung über die Kfz-Steuer profitieren; das heißt in der Realität, dass die Besitzer „alter Rostlauben“ besonders belastet werden, und das sind bestimmt nicht die wohlhabenden Blankenese-Bewohner oder die Gabriels und Steinmeiers, sondern all diejenigen, die sich kein teures Elektrofahrzeug leisten können.

Verlotterte Infrastruktur

Die Steuer-Rückzahlung wiederum soll gedeckelt sein. Und dass das eingenommene Geld tatsächlich und vollumfänglich in die Infrastruktur fließt, ist alles andere als in Stein gemeißelt. Bisher wurde das Steuergeld, das der Staat für die Instandhaltung und Sanierung der Straßen einstrich, schließlich zum großen Teil anderen Begehrlichkeiten geopfert. Wer braucht am Wirtschaftsstandort Deutschland schon fahrtüchtige Verkehrswege oder befahrbare Brücken, wenn es auch holprig, über Schlaglöcher und einsturzgefährdet geht? Qualität war gestern.

Die SPD erweist sich jedenfalls mal wieder als die Partei, die regelmäßig und mit Fanfaren den „kleinen Mann“ verrät, und hinterher tut als hätte sie nie Regierungsverantwortung gehabt. Sei es nun wie in diesem Fall zugunsten des Koalitionspartners im Bund oder als Part einer ideologisch-verbohrten Landesregierung. Händchen brav heben. Hauptsache Macht.

Brandt rotiert im Grab

Da kann Gottkanzlerkandidat Martin „Tagesgeld“ Schulz noch so sehr auf Paulus machen, der Ruf ist ruiniert. Wenn die Wähler dann in Scharen wegrennen, werden einfach neue herangeschafft, das ausgehöhlte Asylrecht macht’s möglich. Und für Kritiker dieser spezialdemokratischen Verfahrensweise springt dann der Zensurminister Maas herbei, der täglich das Grundgesetz verspottet und sich dafür feiern lässt.

Es muss deshalb gesagt werden, wie es ist: Diese postfaktische SPD mit ihren Hartz-Erfindern, Funktionären und EU-Möchtegernbefehlshabern ist nicht einmal mehr das Abziehbild vom Abklatsch einer einst stolzen Arbeiterbewegung. Kein Herz, kein Hirn, aber scheinrot und tot. Die Genossen bereiten ob ihrer bornierten Bürgerfeindlichkeit allenfalls Kopfschmerzen. Und Brandt rotiert im Grab.

Print Friendly, PDF & Email
Über Nadine Hoffmann

Nadine Hoffmann ist Diplombiologin und freie Autorin. Als letztere schreibt sie Meinungsbeiträge, in denen sie Politik analysiert und kommentiert. Ihre eigene politische Heimat fand sie in der AfD. Der Thüringer Landesverband wählte sie als Beisitzerin (ehrenamtlich) in den Landesvorstand. Weitere Artikel

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Marcus Junge
Gast
Marcus Junge
Herbert Frahm wird vieles tun, nur nicht „im Grab rotieren“, der freut sich über seine Verbrecherpartei, die seit mindestens 110 Jahren, in Treue fest, den Dauerverrat an Deutschland ausführt, seit August Bebel Ende der 1900’er die Engländer zum Angriff auf Deutschland drängte und alles an Geheiminformationen, zu denen er als Reichstagsabgeordneter zugreifen konnte, zur Insel schickte. Und welcher „Herr“ Frahm, alias „Brandt“, hat noch gleich aus Gastarbeitern die Dauergäste gemacht? Familiennachzug? Unterwerfung unter die 68’er? Den Kommunisten in den Arsch gekrochen und dadurch den Kalten Krieg verlängert? Ach, es gab nur einen „Herrn“ Frahm als Bundesmarionettenkanzler? Ja so ein Pech… Read more »
Greenhoop
Gast
Wer die Agenda 21 verstanden hat muß sich nicht wundern, dass die Städte entsprechend mit Menschen vollgestopft und die Bewegungsmöglichkeiten der Autofahrer eingeschränkt werden. Während in Hamburg die gesamte Innenstadt auf 30km reduziert werden soll, wachsen die Hochhäuser und Siedlungen in Düsseldorf in rasanter Geschwindigkeit, eine Bevölkerungszunahme von nahezu 80.000 Menschen in 10 Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht. Vor ca. 2 Jahren durfte ich in der Autostadt Wolfsburg die schöne neue Welt der Megacities bewundern, ganz in Anlehnung an die o.g. Agenda mit der gewünschten Zentralisierung welche man natürlich am besten dadurch erreicht, in dem man die… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Greenhoop Zitat: „Wer die Agenda 21 verstanden hat muss sich nicht wundern, dass die Städte entsprechend mit Menschen vollgestopft und die Bewegungsmöglichkeiten der Autofahrer eingeschränkt werden.“ Genauso sehe ich das auch @Greenhoop. Das ist die globale Vogelperspektive, aus deren Leitplanken sich die einzelnen Maßnahmen ableiten. Dabei sind weniger die detaillierten Inhalte interessant, als das Gedankengut das hinter dieser Agenda steht. Nun sind wir wieder bei der Umerziehung des Menschen durch die neomarxistischen Inhalte der Frankfurter Schule, die seit mindestens 70 Jahren ihr Unwesen in den Köpfen der Menschen treibt. Vor allem in den Köpfen der sich selbst ernannten Eliten, die… Read more »
Heil Schlutz!
Gast

„…SPD täuschte bei der Pkw-Maut…“
Och, so ’ne Überraschung.

Die Leute scheinen es nicht zu kapieren. Was könnte GG §120 (1) bedeuten?
„Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten … “
(https://dejure.org/gesetze/GG/120.html).

Genau, wir sind immer noch besetzt! Wir sind nicht souverän, alle Politdarsteller operieren gegen die Menschen in diesem Land und ausschließlich im Interesse der Besatzer. WIR BEZAHLEN DEREN BESATZUNGSKOSTEN. DIE USA HABEN DIE MEISTEN TRUPPEN außerhalb der USA in diesem Land? Um uns zu beschützen, oder um uns untenzuhalten, auzurauben, zu versklaven und zu vernichten mit der Hilfe ihrer Politdarsteller, die Leute in diesem Land auch noch wählen.
https://sapere-audete.blogspot.de/p/einstieg.html

Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Nadine stellt die richtige Frage: . „Wer braucht am Wirtschaftsstandort Deutschland schon fahrtüchtige Verkehrswege oder befahrbare Brücken, wenn es auch holprig, über Schlaglöcher und einsturzgefährdet geht? Qualität war gestern.“ . Der Deutsche Dauer-Stau auf Deutschen Autobahnen „passt“ perfekt zur SPD – die sich in Bremen & Berlin ihr eigenes, lebendes Denkmal gesetzt hat. . „Made in Germany“, eine ursprünglich von England erdachte Demütigung GEGEN das Deutsche VOLK – ist durch Deutsche Tugenden, wie FLEISS & ZUVERLÄSSIGKEIT – zum beliebtesten Qualitäts-STANDARD des gesamten Planeten geworden. . Und es sind die von Deutschen Erfindern maßgeblich befeuerten AUTOMOBILE – die… Read more »
trackback

[…] via SPD täuschte bei der Pkw-Maut. […]

Nonkonformist sagt
Gast
Nonkonformist sagt
wenn ich mir hier manche Gestalten betrachten tue so kommt mir ein bestimmtes Gefühl jeden Tag aufs neue auf. Diese Bananenrepublik ist und wurde bewusst in eine Plutokratie der Faschisten und Sozialisten in eine Zentralwirtschaft der DDR.2.0 umgewandelt. Alle Einheitsbreiparteien der BRVD haben den Auftrag der angloamerikanischen Zionisten unser Land und Heimat zu zerstören. Alles im Auftrag der NWO da eine NGO eingetragene Firma mit der GF. Murksel bewusst t durch Invasoren geflutet wird um eine Umvolkung – Austausch unseres Volkes voran zu treiben. Sollten diese Landeshochverräter in der Annahme sein, das wir damit meine ich meine Landsleute und mich… Read more »
Gast
Gast

Nicht nur die SPD täuschte, sondern auch die Bundeskanzlerin, welche seinerzeit versprach, dass es mit ihr keine Maut geben würde.
War es ein Versprecher der Bundeskanzlerin?

Nemesis
Gast

@Nonkonformist:

„werden sie bald die Macht eines Volkes zu spüren bekommen“

Um dann mit aller Härte dagegen zu „intervenieren“. Natürlich alles nur zu „unserer Sicherheit“.

So sieht eine der Strategien auf dem Weg zur NWO aus.

Möge ein jeder entscheiden, wohin sein persönlicher Weg in oder aus diesem Land führen möge.

Die letzten Jahre vergleiche ich Deutschland mit einer „klebrig-süßen“ Venusfliegenfalle“, die Menschen verschiedenster Herkunft und mit verschiedensten Träume und Versprechungen anlockt, um sie bald alle zu verschlingen.

Oder doch die ranzige Knusperhexe im Lebkuchenhaus, anstatt der Carnivore ?

dragaoNordestino
Gast

Interessant an solchen Artikeln, die eigentlich nur der Empörung fröhnen (SPD Bazarmentalität) ist, was diese nicht erzählen.. aus was für Gründen auch immer.

Die PKW-Maut ist verschiedenen Quellen nach, nur ein weiterer Meilenstein auf der Privatisierungswelle…. des BRD Tafelsilbers… in diesem Falle Autobahnen und andere Bundesstrassen.

Die PKW-Maut ist lediglich die Voraussetzung für das Funktionieren einer noch zu gründenden BRD Infrastrukturgesellschaft… über welche dann per Tochterfirmen, das gesammte deutsche Strassennetz verscherbelt werden kann.

Wer Lust hat, kann sich dazu ein nettes kleines Video von gemeingutorg ansehen.

Skyjumper
Gast
@dragaoNordestino Nun mal nicht so schrecklich engstirnig denken. Wieso nur das Strassennetz? Auch Fahrradwege und Gehwege werden folgen. Schließlich sind in unserem demokratisch-freiheitlichen großdeutschen Reich europäischer Nationen Sperrstunden und/oder Ausgehverbote nicht wirklich angemessen, das regeln wir dann über die Benutzungsgebühren. Auch die lückenlose Bespitzelung ist in einem freiheitlich-demokratischen Staat natürlich gar nicht gut. Aber halt, für die Berechnung der Benutzungsmaut von Straßen und Wegen braucht es ja eine Kameraüberwachung, ach was Kamera: Viel zu altmodisch. Der superpraktische RFID besserer Reichweite ist viel bequemer und viel leichter auslesbar. Und was werden wir dann alle irgendwann mal der FDP dankbar sein. Nur… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi Es ging in Kustos Artikel um ‚Erscheinungsformen des Hasses‘ also den Variationen des Faktorproduktes aus: – falschem Bewusstsein (mal/ X) – falschen (gesellschaftlichen) Verhältnissen Oder noch kürzer: Um Hassrealität/ Hasserscheinung versus Strukturgewalt/ Strukturerscheinung (doppelt vertauscht). Dazu gibt es Methoden/ Wrkzeuge wie den Fixpunktoperator. Er ist einsetzbar vergleichbar einem ‚ewigen Kalender‘, passt sozusagen immer. Wer das einmal durchschaut hat staunt eben, ansonsten bleibt es unverstanden. Aber Sie haben ja zur Hälfte recht, denn die Kürze mathematischer Ausdrücke leuchtet entweder ein oder verschmiert zu einer Art Beliebigkeit/ Willkür, das liegt eben ganz im Auge des Betrachterbewusstseins. – Mögen Sie Mathe oder… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl

@conrath

Zitat: „Erscheinungsformen-des-hasses“?????????????

Und was hat der Folgetext Ihres Kommentars mit dem o.e. verlinkten Thema zu tun? Bisschen mühsam sich durch die verschiedenen Artikel zu klicken. Was meinen Sie?

Isoliert wirkt der Text irgendwie wie flüssiger Käse oder wie Fisch in der Schnabeltasse.

Conrath
Gast
Antwort zu: http://www.geolitico.de/2017/03/26/erscheinungsformen-des-hasses/#comment-8971 Herman & Hubi & Junge Es gibt aber ein doppeltes, politisch-gesellschaftliches Hauptproblem: Ein Problem in der Sache: Die reale Anarchie (der Hyperfinanz) und zugleich die (verdeckt arbeitende) totale Systemdiktatur (als ‚Geldunordnung‘ mit der ‚Lechts-Rinks-Repräsentations-Scheindemokratie‘ vermählt)! Beide Elemente, die hohe Anarchie und die nach unten gerichtete Diktatur ist fest miteinander verdrahtet, durch die realen Machtverhältnisse und ihre Instrumente, es ist die unheilige Ehe (wer es mythisch mag nenne sie Hure Babylon, aber bitte mit Quellenbewusstsein!) Und ein Problem in der Kommunikation, Sprache: Durch fortgesetzte Sprachlenkung (seit Jahrtausenden), die das Denken der Mehrheit {[(je weiter es von der Macht… Read more »
Skyjumper
Gast

@hubi stendahl

Das beruhigende dabei ist doch das Wissen, dass, wenn das alles erst einmal global und konsequent umgesetzt wurde, die Gut- und Bessermenschen mitsamt ihren Untertanen feststellen werden dass sich die Erde und die Naturgesetze nicht um ihre Philosophie scheren.
Und wenn die Menschheit auf die Weise bis auf ein paar 100.000 Restexemplare verdient krepiert ist, hat die Erde wieder ein paar 1.000 Jahre Zeit um sich von uns zu erholen 🙂

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Skyjumper Zitat: „Nun mal nicht so schrecklich engstirnig denken. Wieso nur das Straßennetz? Auch Fahrradwege und Gehwege werden folgen.“ Damit sind Sie auf dem richtigen Weg, denn die Triebfeder ist nicht etwa ein paar Milliarden Mehreinnahmen, oder der spätere Verkauf an eine Betreibergesellschaft, sondern die Verwirklichung des feuchten Traums einiger selbsternannten Philosophen, die die Generation der „Bessermenschen“ geschaffen haben. Die sitzen nun in der Politik, in den verschiedenen Ebenen der Gerichtsbarkeit und übernationalen Gremien, um dem weißen bösen Mann die Mistgabel in den Hintern zu stechen. Dort wird analog der neomarxistischen Ideologie geplant. Dort wird die autofreie Stadt geplant; dort… Read more »
trackback

[…] SPD täuschte bei der Pkw-Maut […]

waltomax
Gast
Der Lebensrealität am nächsten steht immer noch die Kommune. Alles, was den Interessen des Bürgers vor Ort dient, ist selten eine Frage, der man sich „parteilich“ gegenüber stellen kann. Die dezentrale Versorgung mit allen Existenzmitteln auf Gegenseitigkeit dient dem Leben an sich und kann höchstens „parteilich“ behandelt werden, wenn man am Erhalt großer Monopole und Abhängigkeiten interessiert ist. Man denke da an die dezentrale Energieversorgung, die auf jeden Fall wünschens- und erstrebenswert wäre, es sei denn, man betreibe Großkraftwerke. Fazit: Wir brauchen in einer Basisdemokratie keine Parteien mehr, da das gesellschaftliche Wohlergehen Konsens zu sein hat und auf keinen Fall… Read more »
waltomax
Gast
„Die PKW-Maut ist lediglich die Voraussetzung für das Funktionieren einer noch zu gründenden BRD Infrastrukturgesellschaft… über welche dann per Tochterfirmen, das gesammte deutsche Strassennetz verscherbelt werden kann.“ Das ist ja auch das Trump’sche Konzept. Man druckt Geld und macht Aquise bei nationale und internationalen Privatanlergern für das gesamte Infrastrukturprojekt. Die dabei entstehenden Jobs werden mit inflationierenden Arschdollars bezahlt. Der US- Bürger arbeitet also zu schlecherletzt nicht nur umsonst und findet auf seinem Konto nurmehr eine schwindende Kaufkraft seiner Ersparnisse vor. Nein, mit dem Geld, das er nicht mehr hat, soll er dann dauerhaft für die Nutzung der Infrastruktur blechen. Wirklich… Read more »
waltomax
Gast

Trump wird nicht liefern, indem er die USA auf der Basis seiner Reformen wieder zur Konjunkturlokomotive macht. Auch die Deutschen Parteien sind dazu nicht in der Lage. Das gilt natürlich besonders für die speziell verschranzte SPD.

Der Ofen ist aus, werte Herrschaften. Wer darauf setzt, alles gehe so weiter, wie bisher, wird bald böse ewachen.

Heil Schlutz!
Gast

„…das gesammte deutsche Strassennetz verscherbelt werden kann…“, dessen Benutzung dann nach allen Regeln der Kunst überwacht, abgerechnet, reglementiert werden wird.

Heil Schlutz!
Gast

Es gibt nur einen Weg, das kapieren immer zwar immer mehr, aber leider nicht schnell genug. Es geht um den Friedensvertrag zur Beendigung des immer noch andauernden Ersten Weltkriegs mit der Wiedererlangung der Souveränität und Handlungsfähigkeit des Deutschen Reichs, das immer noch existiert. Die BRiD-Verwaltung weiß das und geht inzwischen rigoros mit Leuten um, die den sog. Gelben Schein beantragen, viele werden gegängelt, verfolgt, bestraft, eingesperrt, nur weil sie ihr Recht wahrnehmen.
http://sapere-audete.blogspot.com/2017/03/wie-die-ngo-bundesrepublik-in.html

Ohne diese Friedensvertrag wird es keinen Weltfrieden geben, und die Welt wird für alle Zeiten im Handelsrecht bleiben. Es wird auf immer nur noch Firmen mit Personal geben.

herman
Gast

Eben,Heil Schlutz,es gibt kein Vertrag weil man Kriege braucht um Frei zu Rauben.Es ist die eifachste Art Handel zu Treiben oder zu unterbinden.Die Kosten und Leid-das tragen die Andern.Und Recht,das haben wir schon/ob ueberhaupt?/lange nicht mehr.Es wird weiter geschlafen.

waltomax
Gast

Abgerechnet mit Inflationsgeld, das obendrein keiner mehr hat, weil er aus dem Job geflogen…

Sehr interessantes Konzept.

Aber man wird ja jetzt bald Krieg machen, wenn Trump politisch abkackt.

Daryl
Gast
Es geht nicht nur um Deutschland – es geht um ALLES!! @Heil Schlutz! // 28. März 2017 um 17:31 // Antworten Es gibt nur einen Weg, das kapieren immer zwar immer mehr, aber leider nicht schnell genug. Es geht um den Friedensvertrag zur Beendigung des immer noch andauernden Ersten Weltkriegs mit der Wiedererlangung der Souveränität und Handlungsfähigkeit des Deutschen Reichs, das immer noch existiert.(..) (…)Ohne diese Friedensvertrag wird es keinen Weltfrieden geben, und die Welt wird für alle Zeiten im Handelsrecht bleiben. Es wird auf immer nur noch Firmen mit Personal geben… ——————– Ich weiß es wirklich nicht, wie dieser… Read more »
hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@Daryl Zitat:“Das war – und ist – ausgemachter Blödsinn. Sorry.“ Sie müssen sich für Wahrheiten wahrlich nicht entschuldigen. Im Gegenteil, ich bin ja dankbar, dass es noch Menschen gibt, die neben ihrem Engagement auch noch Geist und Intellekt mitbringen. Mit scharfer Logik weisen Sie daraufhin, dass dieser ausgemachte Blödsinn der BRiD nur Widerständler spaltet und genau deshalb der Tiefe Staat, dieses Gedankengut hegt und pflegt. Wollte man es ausmerzen, wäre es längst verschwunden. Sie können diesbzgl. argumentieren wie Sie wollen. Ohren, Augen und Geist sind verschlossen. Warum wird die Staatsform der BRD eigentlich von Staaten wie Russland oder Singapur oder… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi Vielen Dank für Ihre präzisierende Zusammenstellung. Ja Sie treffen den Nagel an der/ seiner richtigen Stelle und das ist der Problembereich bei manchen, die meinen Politik ohne diese obere Stelle des Nagels betreiben zu können, metaphorisch, sozusagen nur mit dem Hammer politisieren zu können. Das geht zwar, beeindruckt aber die Interessensgewinnler des Systems keinesfalls, im Gegenteil! Sie können wütende Massen hervorragend nutzen, ihre Kräfte umlenken. Es ist ein böses Spiel, ein Surfen auf negativen Emotionen. Gefragt sind Änderungen, die nicht gleich wieder dieselben Probleme garantieren, die wir jetzt bereits haben. Die Abschweifungen der lechten und rinken Bürgerdarsteller machen alles… Read more »
Conrath
Gast
@KBM Wie wäre es denn mit einigen Argumenten von Herrn Rappoport jetzt einmal auch direkt umzugehen, sie auf etwas begründend anzuwenden? Das wäre deutlich spannender, als hier die Copyfunktionstaste gedrückt zu halten und etwas nur vorzuzeigen. Wenn Sie das Bild eines Motorrads sehen, reicht das? Ich fahre dann auch gerne damit, also ab an‘s intelligente und alters-/ reifegemäße Argumentieren. Mit dem Finger denken? Nein. Habe mir aus Ihrer Empfehlung zu Hubbard eine gute Übersetzung von Rappoport besorgt, die hier in der Bibliothek schon auf dem Stapel ‚Zu Exzerpieren‘ liegt. Zu was, werden Sie erstaunt fragen? Nun exzerpieren oder machen Sie… Read more »
Karl Bernhard Möllmann
Gast
Karl Bernhard Möllmann
. . . Conrath vertauscht (mal wieder) Ursache & Wirkung . . . . Die völlig RICHTIGE Aussage von @ Heil Schlutz!: . „…Zionisten seien meist jüdisch…“ . versucht Conrath mit folgenden Worten zu WIDERLEGEN: „Es gibt viele Juden die, markant und nachdrücklich, die zionistische Politik und Apartheitspolitik der israelischen Regierung und die AIPAC-Kriegspolitik der USA, ablehnen, kritisieren und verurteilen.“ . Dumm gelaufen . . . ! . HIER werden Sie geholfen: . Logic and anti-logic in education By Jon Rappoport, vom 28. März 2017 Basic training in the art of logic and more advanced critical analysis. The basic fact… Read more »
dragaoNordestino
Gast

@K.B.M

„…Zionisten seien meist jüdisch…“

versucht Conrath mit folgenden Worten zu WIDERLEGEN:

„Es gibt viele Juden die, markant und nachdrücklich, die zionistische Politik und Apartheitspolitik der israelischen Regierung und die AIPAC-Kriegspolitik der USA, ablehnen, kritisieren und verurteilen.“

Die meissten Zionisten sind tatsächlich nicht direkt jüdisch…. sondern bei den Evangelikalen Christen zu finden…. Das sind immerhin ein paar hundert Millionen.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
@conrath „Auch ein Wrack hat noch faktische Existenz, das gleiche trifft auf die BRD zu.“ Das ist der Punkt und deshalb müssen die ganzen BRiD Fanatiker anfangen nachzudenken, statt sich spalten zu lassen. Die Diskussionen hängen einem wirklich zum Hals heraus, wie die Frage nach dem Friedensvertrag, dem Personalausweis, dem „gelben Schein“ und was so alles an gewinnbringenden Büchern und DVD´s den Markt überschwemmt. Dass die BRD eine besondere Nachkriegskonstruktion ist und der Besatzungsstatus, wahrscheinlich seit dem 2+4 in leicht geänderter Form, noch Gültigkeit hat, führt ja de facto nur dazu, dass aufgrund der Machtsituation vollständige Handlungsfreiheit nicht gegeben ist.… Read more »
Conrath
Gast
@Schlutz Ihre Ausführungen treffen weitgehend die realen Verhältnisse in DE, bis auf die Unterstellung Zionisten seien meist jüdisch. Das ist so nicht der Fall. Es gibt viele Juden die, markant und nachdrücklich, die zionistische Politik und Apartheitspolitik der israelischen Regierung und die AIPAC-Kriegspolitik der USA, ablehnen, kritisieren und verurteilen. – Dann gibt es viele säkulare Globalisten die zionistischer Politik beitreten, um Macht auszuüben und die eigenen Interessen durchzusetzen, ohne jede religiöse oder mit anderen religiösen Bindungen. Das sollten Sie bitte ernsthaft bedenken, da Sie sich sonst, ohne Not und Sinn, an einem Religionskrieg beteiligen. Das liegt zwar ganz im Interesse… Read more »
Conrath
Gast
@Hubi Das stimmt, daher gab es ‚e i g e n t l i c h‘ keine ‚Berliner Republik‘ mehr, sie war bereits nur noch ein verfassungsrechtlicher Trick oder Fake, was sich am deutlichsten im Fehlen einer sachlichen Wirtschaftspolitik gezeigt hat, ab 1990. Die Nichtrelevanz des GG zeigte sich 1999 dann im Weiteren durch den Angriffskrieg gegen Jugoslawien und den Binnenkrieg gegen die Bürger > Agenda 2010 (Fortfall existenzsichernder Arbeitsplätze), Entflechtung der Deutschland-AG, Absenkung der Spitzensteuersätze,… Der Euro war nur das Sahnehäubchen oben drauf, besser der Kackhaufen auf dem Ecu-System und seiner inneren Aushöhlung (mehrere Prinzipienverletzungen). Auch ein Wrack hat… Read more »
Heil Schlutz!
Gast
Das hat mit Deutschtümelei überhaupt nichts zu tun. Mit dem Friedensvertrag werden nur die gewisse Fakten, die aus gutem Grund nur die wenigsten wissen, adäquat gewürdigt. Die nicht erklärten Kriege überall in der Welt und der Wahnsinn ganz allgemein ist nur möglich, weil wir uns immer noch im Krieg – im Ersten Weltkrieg – befinden. Das weiß nur fast niemand. Warum greift Russland in Syrien ein und Libyen nicht? Weil sie den SHAEF-Vertrag unterschrieben haben. Dieser Vertrag gilt immer noch – fast überall auf der Welt! Die Deutschen und die anderen Bewohner des Nicht-Staates BRiD machen deshalb so einen jämmerlichen… Read more »
Heil Schlutz!
Gast

„Hält man sich an Fakten ist klar zu erkennen, dass die BRD ein völkerrechtlich anerkannter Staat ist, der auf einem Teil – Gebiet des deutschen Reichs agiert, dass wegen fehlender Geschäftstätigkeit nicht mehr wehrfähig ist; wenn auch vorwiegend im fremden Interesse.“

Die BRiD – alt wie neu – war nie ein Staat. Sie ist eine NGO und erstreckt sich über einen Teil des Gebietes des immer noch existierenden, aber nicht handlungsfähigen Deutsches Reichs.

Ranma
Gast
„Im _Artikel 144 Abs. 1 heißt es, dass das GG durch Annahme von 2/3 der Volksvertretungen der Bundesländer in Kraft tritt. Absatz 2 nimmt dabei Bezug auf den Artikel 23. In dem gibt es seit 1992 aber gar keine Bundesländer mehr. Es wird argumentiert, dass es sich hier um eine sogenannte „Berlin Klausel“ handelt, die mit dem Einigungsvertrag quasi automatisch aufgehoben wurde. Dies ist aber unschlüssig, weil der Absatz 2 ganz klar Bundesländer im Plural meint.“ Ja, das ist ganz klar. Mir scheint es allerdings gleichermaßen klar, daß es sich beim besagten Absatz darum handelt, wie der Übergang geregelt wurde.… Read more »
Ranma
Gast

„Logic and anti-logic in education […]“

Ein Volltextzitat wie es scheint. Aber auf jeden Fall in einer fremden Sprache. Hier werden die Regeln wohl nicht so genau genommen. Dann steht dem ja nichts entgegen, wenn ich mal einen Text auf Chinesisch einstelle oder mit dragaoNordestino eine Unterhaltung auf Portugiesisch führe. (Mein Portugiesisch ist zwar mäßig, aber manchmal wurde ich schon verstanden.)
Ranma

dragaoNordestino
Gast

@Ranma

wenn ich mal einen Text auf Chinesisch einstelle oder mit dragaoNordestino eine Unterhaltung auf Portugiesisch führe.

我々はとにかくそれを試すことができます

Ranma
Gast

„[…] habe mir vorhin verkniffen Ranma auf die Unterscheidung von Geltung als innere Annahme, Geltung als normative Akzeptanz oder nur indirekt erzeugte, vermittelte Geltung durch Gewaltausübung, hinzuweisen, […]“

Ach, wie schade. Alle drei gelten, wenn auch letztere nur widerwillig. Worum ging es noch gleich?
Ranma

Conrath
Gast

@Ranma

Würde es Sie stärker interessieren, dann könnten Sie darüber auch staunen, dass die meisten ihre Entwicklung (erst mal) verzögern/ verschlafen, weil sie einfach ihre Fragen wieder vergessen.

Fragen die ein jeder selber hat sind andererseits etwas sehr wertvolles. Aber sie werden eben nie komplett vergessen, jeder hat nur sein eigenes Lerntempo und das Halb-/ Unterbewusste macht dann Wiedervorlagen daraus oder die Mitmenschen oder beide, egal.
Nehmen Sie es mit Fassung.
Bis neulich Ihr Conradius

Ranma
Gast
@Conrath: Ha ha, mir ist schon klar worum es ging. Aber wahrscheinlich nur mir. Es muß schon zitiert werden, worum es geht, damit weitere Leser nicht in die Irre geführt werden. Weitere Leser sind mein eigentliches Publikum. Es ging darum, warum Recht gilt. Da gibt es folgende Möglichkeiten: Option 1: Alle stimmen sowieso damit überein, daß die Dinge so zu regeln sind, wie sie geregelt sind. Daraus folgt, daß man Recht garnicht braucht. Es gäbe schließlich keinerlei Unterschied zwischen dem Vorhandensein von Recht und einem Nichtvorhandensein von Recht. Offenbar ist Option 1 nicht der Grund dafür, warum Recht gilt. Option… Read more »
Conrath
Gast
@Ranma Sie haben sich im Verständnis weiter vorgearbeitet. Nun ist lediglich noch zu klären ob die Interpretation, die Sie mir für die verschiedenen Geltungsfälle/ -Formen unterstellen, auch so zutreffen, oder nicht. Nein tun sie nicht, ich führe nicht absichtlich in die Irre. Was wäre das, bezogen auf unser Beispiel? Wollte ich durchsetzen, dass eine Apfelsine, die nur Sie in Händen halten, nicht rund, sondern eckig ist, dann müsste ich Ihnen mit Gewalt drohen, wenn Sie anderen Menschen, die Apfelsinen nicht auseigener Erfahrung(!) kennen, sagen würden, sie ist rund. Alle Apfelsinenselberkenner sind hingegen kollektiv nicht beeinflussbar durch die Anordnung, rund ist… Read more »
Josch
Gast
Heult doch Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Das war doch völlig folgelogisch, dass die Daumenschrauben auch noch in puncto Maut angezogen werden. Es ist theoretisch machbar, es bringt Firmengewinne und Michel zahlt, wie immer. Es wird gemacht, weil es machbar ist. Würden fünf Millionen Autofahrer nächstes Wochenende nach Berlin fahren und aus Protest gegen die geplante Maut die gesamte Stadt blockieren, wäre das Thema bereits nächsten Montag vom Tisch. Allerdings erinnere ich mich noch gut an das Desaster mit der LKW- Maut und der Firma Toll Collect. Wenn diese mentalen Tiefflieger etwas derartig Komplexes wie ein bundesweit funktionierendes Mautsystem… Read more »
Conrath
Gast

@Josch

In allen Ehren, die PKW-Maut ist wirtschaftlicher Unsinn, bzw. dient der virtuellen Bewegungskontrolle und einigen wenigen Firmen, die die Gesetzesfolgen in private Gewinne verwandeln können. Oder was dachten Sie?