Merkels Schuld an Erdogans Diktatur
Merkels Schuld an Erdogans Diktatur

Merkels Schuld an Erdogans Diktatur

Angela Merkel.png © GEOLITICO Angela Merkel.png © GEOLITICO
Deutschland ist nicht nur türkische Kernprovinz, die von demokratischen Resten bereinigte Türkei ist zudem Merkels Mit-Schöpfung. Sie stützte Erdogans Machtgier.

Die deutsche Mainstreampresse und das Zwangsfernsehen regen sich gerade über den Umstand auf, dass die Türkei Wahlkampf in Deutschland macht. Ist diese Aufregung berechtigt? Worum geht es eigentlich? Türkenpräsident Erdogan will die Verfassung ändern und mehr Macht erhalten. Dazu braucht er eine Volksabstimmung. Und bei der sind auch im Ausland lebende Türken abstimmungsberechtigt und all jene, die die doppelte Staatsbürgerschaft haben.

Bei der letzten Parlamentswahl gab es 2,9 Millionen registrierte Auslandstürken als Wähler. Davon wählten etwa 1,15 Millionen. Und davon entschieden sich wiederum 56,4 % für die Regierungspartei AKP. In der Türkei wählten 46,5 Millionen Türken, davon stimmten aber „nur“ 49,3 % für Erdogan. Daraus ergibt sich das Interesse Erdogans, die Auslandstürken zur Wahl zu motivieren.

Levantinische Finessen

Sie sind frommer und regierungstreuer. Das trifft insbesondere auf Deutschland zu, wo die Zustimmung zur AKP noch größer ist, als im Durchschnitt der Auslandswahllokale. Deutschland ist die Kernprovinz der islamischen Eiferer.

Im Juni 2015 wurde in der Türkei das vorletzte Mal gewählt. Präsident Erdogan strebte eine Zweidrittelmehrheit an, um per Verfassungsänderung aus dem Land eine autoritäre Präsidialdiktatur zu machen. Dabei fiel er auf den Bauch. Das Wahlergebnis war überraschend deutlich. Auf den ersten Blick ein klares Votum gegen seine Alleinherrschaft:

Partei Stimmen Sitze
Gerechtigkeits- und Fortschrittspartei AKP 40,9% 258
Republikanische Volkspartei CHP 25,0% 132
Partei der nationalistischen Bewegung MHP 16,3% 80
Volksdemokratische Partei HDP 13,1% 80

Den mit levantinischen Finessen und orientalischer Macht- und Prachtentfaltung vertrauten türkischen Beobachtern war von vornherein klar, dass Erdogan nach dem Verlust der Parlamentsmehrheit konsequent auf Neuwahlen hinarbeiten würde.

Sie haben Recht bekommen. Ein Selbstmordanschlag an der Südgrenze ergab für Erdogan die Handhabe, gegen die Kurden loszuschlagen und ein allgemeines Chaos zu erzeugen, in dem die Türken am 1. November 2015 einen starken Retter wählen sollten.

Der Wandel der AKP

Die bisherige Regierungspartei AKP ist eine konservative Kraft, die den Islam zur Richtschnur der Politik macht. Vorbei sind die Zeiten, in der die AKP die Wirtschaft unterstützte und auf diese Weise im türkischen Maßstab den Wohlstands deutlich steigerte. Sie brach die Macht des Militärs und reformierte den verkrusteten faschistoiden Staatsapparat.

In den vergangenen Jahren jedoch wurde die AKP zunehmend eine autoritäre Einmann-Veranstaltung des Präsidenten. Ein Symbol dafür ist der jüngst fertiggestellte überdimensionierte Präsidentenpalast.

Die Republikanische Volkspartei CHP hängt den Maximen des Staatsgründers Kemal Atatürk an. Der Kemalismus wurde aus Republikanismus, Trennung von Staat und Religion, Populismus, aus permanentem Reformismus, aus dem Kampf gegen ein multiethnisches Staatskonzept und aus Etatismus mit reichlich Planwirtschaft gebacken. Die Zutaten entsprachen den zeitgenössischen Vorstellungen der europäischen Jugendbewegung und wurden in Italien und vielen anderen Staaten fast zeitgleich umgesetzt. In Europa nannte sich dieses Konzept Faschismus.

Merkel als Wahlkampfhelferin

Die Nationalistische Bewegung MHP (auch als Idealisten oder Graue Wölfe bekannt) möchte das Türkentum lupenrein erhalten und eine Großtürkei erkämpfen. Sie ist deswegen gegen den EU-Beitritt der Türkei. Devlet Bahçeli, der Vorsitzender der MHP, hantierte in vergangenen Wahlkämpfen mit einem Strick und versprach seinen Anhängern, die Todesstrafe wieder einzuführen, damit der Kurdenführer Abdullah Öcalan endlich gehängt werden könne.

Die volksdemokratische Partei der Völker will genau das Gegenteil. Sie ist gegen die Eintürkung der Kurden. Sie kämpft für kurdische Schulen, für kurdische Buchstaben, für kurdische Namen und alles was kurdisch ist, ist darüber hinaus ein Sammelbecken für Extremisten aller Art.

In diesen chaotischen Wahlkampf im Oktober 2015 platzte unsere Kanzlerin wie ein Trampeltier herein. Wenn das keine Einmischung war, was dann? Im Bomben- und Kriegs-Durcheinander des Wahlkampfs spielte Angela Merkel eine wahlentscheidende Rolle. Auf Kontakte mit der Opposition verzichtete sie. Die Meinungsumfragen[1] zum Zeitpunkt ihres Besuchs sahen für den Türkenpräsidenten nicht gut aus. Seine Partei dümpelte bei 40 % herum, das Ergebnis der Juni-Wahl hätte sich nach vier verschiedenen Wahlprognosen mit geringsten Abweichungen wiederholt.

Der böse Geist Europas

Merkel kam infolge der selbst verschuldeten deutschen Asylkatastrophe als auf Knien rutschende Bittstellerin nach Ankara und musste demütig alle Forderungen des im Wahlkampf befindlichen Präsidenten erfüllen, bzw. die Erfüllung ankündigen. Dazu gehörten der visafreie Verkehr zwischen Europa und der Türkei, der EU-Beitritt der Türkei und drei Milliarden Euro für die Betreibung von Lagern für Syrienflüchtlinge. Erdogan konnte vor Kraft nicht mehr laufen und konnte den türkischen Wählern einen diplomatischen Erfolg ersten Ranges präsentieren.

Erdogan hat die Wahl mit Merkels Hilfe gewonnen, hat den Bürgerkrieg mit den Kurden verschärft, ist dabei, die letzten Zeitungen zu schließen und eine Diktatur zu errichten. Diese von demokratischen Resten bereinigte Türkei ist Merkels Schöpfung. Sie ist nicht nur der böse Geist Europas, sondern auch der Türkei.

Der Balken im eigenen Auge

Besonders die Idealistenpartei Milliyetçi Hareket Partisi (MHP) und die Kurdenpartei Halkların Demokratik Partisi (HDP) wurden durch Merkel massiv geschädigt. Erstere hat die Hälfte ihrer Abgeordneten verloren, die Kurdenpartei wäre in der Novemberwahl fast an der 10-%-Hürde gescheitert.

Wenn man sich über türkische Politiker erregt, die in Deutschland Wahlkampf machen, sieht man nur den Splitter im fremden Auge, aber nicht den Balken im eigenen. Merkel hatte massiv in den türkischen Wahlkampf eingegriffen. Die Türkenminister und Erdogan haben bisher in einen Bundestagswahlkampf noch nicht reingegrätscht. Die machen nur ihren eigenen Wahlkampf in Deutschland. Aber was bisher nicht war, kann bei der nächsten Bundestagswahl ja noch werden.

 

Anmerkung

[1] http://dtj-online.de/die-letzten-prognosen-vor-der-wahl-wer-gewinnt-wer-verliert-64270

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

52 Kommentare zu Merkels Schuld an Erdogans Diktatur

  1. Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2017 um 08:29 // Antworten

    . . .
    . . .
    Nicht Merkel ist Schuld an Erdogans Diktatur – lesen Sie Julian Assange’s gesammelte BEWEISE über die GEHEIME „Arbeit“ der CIA:
    .
    Gleichzeitig die Antwort auf die hysterischen NEBEL-KERZEN des ratlosen Bildungs-Helfers . . .
    .
    https://wikileaks.org/
    .
    Die größte Sammlung an BEWEISEN über die „Arbeit“ der Zentralen Intelligenz Agentur Amerika’s – die wir als die hoch kriminelle CIA kennen – die einen verdeckten Putsch (Ukraine, Arabischer Frühling, Türkei, etc.) seit 1953 IRAN (Operation AJAX) nach dem anderen inszeniert . . . ?
    .
    Jetzt WISSEN wir – WER im französischen Wahl-Kampf mit gezinkten, KRIMINELLEN Karten spielt – es sind die HACKER aus Langley/Virginia im Sold der CIA . . .
    .
    DIESE DRECK-SÄCKE nennt unsere korrupte Regierung „FREUNDE“ ????
    .
    Der CIA gefällt auch die freie WAHL DES FRANZÖSISCHEN VOLKES NICHT – und weil sie absolut ALLES ausspionieren (Samsung Smart TV mit Kamera & Micro funktionieren mit CIA-Spionage-Software auch wenn sie ausgeschaltet sind . . . !!!) machen sie einen Kandidaten nach dem anderen platt – bis dann der BANKER der GLOBALISTEN-SEKTE als einziger „sauberer“ Kandidat übrig bleibt . . . !
    .
    SO geht amerikanische PSEUDO-Demokratie Heute!!!
    .
    SOOOOOO geht CIA-GEHIRN-WÄSCHE Heute!
    .
    Die abstrusen FAKE-BESCHULDIGUNGEN der CIA über „RUSSISCHE“ Hacker, die für Trump gearbeitet hätten – stellen sich in Wahrheit als das exakte GEGENTEIL heraus – AMERIKANISCHE CIA-HACKER, DIE NUR ZU FEIGE SIND, FARBE ZU BEKENNEN!
    .
    DIESE feigen Säcke verlieren MEHR Soldaten durch SELBST-MORD als im Kampf – DIE KÖNNEN NUR LÜGEN !!!
    .
    Die CIA-HACKER in Langley/Virginia UND in der kriminellen US-Botschaft in Frankfurt am Main/Deutschland haben diese ANGRIFFE auf Trump inszeniert & ausgeheckt – WIE ÜBLICH ALS FALSE-FLAG-ANGRIFFE, mit FALSCHEM russischem Absender . . . ?
    .
    GLADIO lässt grüßen . . .
    .
    DAS erklärt die NEBEL-KERZEN von ratlosem AMI-Personal . . .
    .
    DIE CIA MACHT ÜBERSTUNDEN – UM DIE KRIMINELLEN SPUREN IHRER GLOBALEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHHEIT & DIE ALLGEMEINEN MENSCHEN-RECHTE – ZU TARNEN, ZU VERNEBELN, ZU VERSCHLEIERN !
    .
    DANKE an Julian Assange – dem die Briten nicht einmal erlauben, zum Arzt zu gehen – OHNE ihn für soviel authentische Wahrheit zu verhaften und in die USA auszuliefern . . .
    .
    https://wikileaks.org/

  2. Vielen Dank für Ihre Übersicht zur türkischen Politik, Herr Prabel.

    „In diesen chaotischen Wahlkampf im Oktober 2015 platzte unsere Kanzlerin wie ein Trampeltier herein. Wenn das keine Einmischung war, was dann? Im Bomben- und Kriegs-Durcheinander des Wahlkampfs spielte Angela Merkel eine wahlentscheidende Rolle. Auf Kontakte mit der Opposition verzichtete sie.“ Zitatende W.P.

    Nun es liegt doch auf der Hand. Bis zum US-Putsch am Bosporus, Mitte vergangenen Jahres, befanden sich die Nato-Globalisten-Interessen von Merkel und Erdogan doch in ’schönstem‘ Gleichklang. Dann passierte das, was die Imperialisten immer fürchteten, weil sie es nicht verhindern können, auf lange Sicht, sie erlebten die Endlichkeit Ihrer Macht, hier in Form gelingender Geopolitik der RF und des gesamten BRICS-Komplexes usw., aufgeführt in Syrien.

    Nun gibt es eine innere Friktion im Nato-Lager. Diese wurde durch die neue Trumpagenda noch verstärkt.

    Es gibt also eine Merkel, die kein Problem damit hatte, dass ihr jahrelang der Hof gemacht wurde von den Grauen Wölfen und die tatenlos war, bei den erdowahnsinnigen Mikrogenoziden gegen die Kurden
    ‚v o r‘ dem Putsch und der überlebensnotwendigen Neuorientierung Erdogans und einer komplett veränderten Lage danach, also nach dem Überleben des Putsches, nur durch die Hilfe Russlands/ Putins.

    Diese imperialistisch-globale Heuchelei wird nun zunehmend durchkreuzt durch die Realpolitik. Plötzlich wird gegen die Abwehr der Gülenbewegung in DE, durch Erdogans Verfassungsschutz und Dienste vollzogen, ermittelt. Damit unterstützt Merkel die Gülen- und alte US-Türkische Kriegsallianz für ein neues Osmanisches Imperium. Der realpolitsche Restverstand Erdogans hatte, dank der RF, obsiegt und wird vom Merkelschen Imperialismus erstmals vor einigen Tagen offen bekämpft, für DE ein echtes Novum.

    Und den ersten Satz von Herrn Möllmann, zu Ihrem Artikel s.o., kann ich sachlich nur unterstützen.

  3. Marcus Junge // 8. März 2017 um 09:59 // Antworten

    Wenn Merkel schuldig ist, dann sind es auch zwingend alle anderen BRD-Kanzlerdarsteller seit Adenauer, welcher sich ja zum „Anwerbeabkommen“ erpressen ließ, während die nach ihm dieses Abkommen immer weiter aufweichten, immer mehr Türken dauerhaft ansiedelten und dann begannen Schutzgeld zu zahlen, während die „Integration“ und Assimilation nie ein Thema war.

    Diese Türken, meist ungebildete Ziegenhirten sind in den ersten 10 Jahren gekommen, sendeten außerdem massenhaft Geld in die Türkei und stabilisierten damit die dortige Regierung. Damit nahmen sie Reformdruck aus dem Kessel und finanzierten die Bevölkerungsexplosion, welche Erdogan am langen Ende die Macht brachte, da es die ungebildeten, islamischen Ziegenhirten sind, nicht weltlichen anti-islamischen Städter,die sich stark vermehrten und welche Erdogan wählen (was nicht bedeutet, daß die eher ungebildeten Ziegenhirten nicht längst in Scharen in die Städte geströmt sind und diese übernehmen).

    Immer nur „Merkel, Merkel, Merkel“ schreien, ist so glaubhaft wie das „Hitler, Hitler, Hitler“-Geschrei, auch wenn Merkels Untaten sich türmen, die Geschichte reicht weiter zurück.

    Merkel hat nicht den „Putsch“ inszeniert,
    Hat nicht Erdogan aus dem Knast geholt,
    Das lebenslange Politikverbot für Erdogan aufgehoben,
    Hat nicht das schlechte Vorbild 2002 gegeben und durch das innenpolitische Ausspielen der „EU-Beitrittskarte“ gegen Stoiber, mit 6000 Stimmen Vorsprung, gewonnen (Stoiber lang uneinholbar vor Schröder, hunderttausende Stimmen, dann versprach dieser den Türken, denen er vorher den Doppelpaß und das neue, illegale Staatsbürgerschaftsrecht verschafft hatte (Jahr 2000), er werden die Türkei in die EU holen und gewann damit die Wahl) und damit der Türkei diesen Joker übergeben.
    Und das sind nur die Dinge, die zu Merkels Zeit als CDU-Grande geschahen.

    • pedrobergerac // 8. März 2017 um 11:49 // Antworten

      @Marcus

      Diese Türken, meist ungebildete Ziegenhirten sind in den ersten 10 Jahren gekommen, sendeten außerdem massenhaft Geld in die Türkei und stabilisierten damit die dortige Regierung. Damit nahmen sie Reformdruck aus dem Kessel und finanzierten die Bevölkerungsexplosion, welche Erdogan am langen Ende die Macht brachte, da es die ungebildeten, islamischen Ziegenhirten sind, nicht weltlichen anti-islamischen Städter,die sich stark vermehrten und welche Erdogan wählen (was nicht bedeutet, daß die eher ungebildeten Ziegenhirten nicht längst in Scharen in die Städte geströmt sind und diese übernehmen).“

      Mit genau diesem Modell soll Deutschland an den Islam übergeben werden.

      Übrigens. Jeder Türke der hier einmal gearbeitet hat, bekommt lebenslänglich für sich und seine Familie die Krankenversicherung, auch wenn er schon lange nicht mehr in DE lebt.

      • @pedrobergerac

        Mit genau diesem Modell soll Deutschland an den Islam übergeben werden….etz, etz

        Ich dachte Sie sind ein Kinderfreund.. zumindest stellen Sie dies, nach aussen dar.

        Wie wäre es, wenn Sie aufhören würden hier Hass und Wut zu erzeugen.! Im von Ihnen und ähnlichen provozierten Kulturkampf werden sonst Ihre nette Kinderlein sehr schnell, Ihr nettes Leben verlieren.

      • Conrath // 8. März 2017 um 13:56 //

        @Dragao

        Es gibt natürlich die Reduktion der politischen Kritik auf den Kulturkampf, unter Ausblendung der wirtschaftlich-sozialen Tatsachen, die hier ja auch von Junge und Großvater ebenfalls und zu Recht, genannt werden und es macht keinen Sinn einen realen Faktor gegen einen zweiten realen Faktor auszuspielen.

        Den Türken und anderen Migranten ist das politische Versäumnis nicht 1:1 zuzurechnen, das stimmt, aber für die Gegenwart und Zukunft sollten wir unsere Gewohnheitspositionen von lechts und/ oder rinks aufgeben, so verstehe ich Hubi auch und zwar als gutes Vorbild. Wir können aus einem Wirtschaftswachstums-Mordregime-Problem kein reines Kulturproblem machen, dass müsste eigentlich auch jedem national-konservativen Mitdenker klar werden und umgekehrt können die kulturlinken noicht die Augen vor den Verelendungsstrukturen weiter geschlossen halten. So unwahrscheinlich es klingt, wie eine ganze Population von schwarzen Schwänen, aber wir brauchen hier in DE sehr bald eine breite Front gegen das Kriegsregime, das Krieg nach innen und außen führt und weiter plant!

        It’s the structure, stupid!

      • @conrath

        So unwahrscheinlich es klingt, wie eine ganze Population von schwarzen Schwänen, aber wir brauchen hier in DE sehr bald eine breite Front gegen das Kriegsregime, das Krieg nach innen und außen führt und weiter plant!

        Da stimme ich Ihnen zu, und dagegen ist auch nichts ein zu wenden. Hass und Wuterzeugende Parolen wie Ziegenhirten, Zigenficker, Kinderficker, Invasoren und der gleichen, sind dabei aber nicht hilfreich.. im Gegenteil, sind dazu geeignet, dass genau das eintritt, was man angeblich zu bekämpfen vorgibt.

        Ist Wasser auf die Mühlen der Elitedarsteller.. wie nett auch, Proles gegen Proles….

        Wichtig ist, dass man mit allen beteiligten ins Gespräch kommt.. was allerdings immer schwieriger wird, wenn die Probleme in Hass und Wut umschlagen… und zwar auf allen Seiten.

  4. pedrobergerac // 8. März 2017 um 10:10 // Antworten

    Die Türkei hat seit 2007 jedes Jahr von der BRD 700 Millionen Euro zur Förderung der Demokratie und Rechtstaatlichkeit bekommen mit dem Ergebenis, dass die Türkei zu eine, rechten Staat verkommen ist.
    Nebenbei erwähnt, ist sie völlig pleite da der Kalif die Wirtschaft völlig an die Wand gefahren hat.

    Was mich aber besonders freut ist, dass Erdowahn von einer Falle Putins in die andere tappt. Und nicht mehr lange, dann können wir mit dem Orient – Express wieder nach Konstantinopel und weiter nach Bagdad reisen. Durch das wilde Kurdistan natürlich.

    • @Pedro

      Eine Falle Putins, wirklich?

      Putin ist kein Fallensteller, da sitzen Sie der westlichen Propaganda auf. Er regiert intelligent, aber immer vernunftgetragen und weitere Folgen bedenkend, den Frieden anstrebend, nicht spekulierend auf die kleinen Vorteile.

      Und es geht nicht um persönliche Verhältnisse und Vorlieben in der Politik, Pedro.

      Denken Sie etwas komplexer und gründlicher. Erdogan hat sich verändern müssen!, das gibt es immer mal wieder. Veränderungen sind wichtig. Das ist aber auch keine Garantie dafür, dass er in seinem Land noch die Kontrolle ausübt. Dazu müss(t)en aber erst alle Kollaborateure mit der US/ Gülenfraktion erfasst und neutralisiert werden, auch die außerhalb der Türkei.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2017 um 12:12 //

        . . .
        ZITAT @ pedrobergerac:
        .
        „Was mich aber besonders freut ist, dass Erdowahn von einer Falle Putins in die andere tappt.“
        .
        In die CIA-Falle getappt sind Sie, lieber Pedro – ganz genau so wie geplant . . . !
        .
        HIER DIE BEWEISE:
        .
        https://wikileaks.org/ciav7p1/
        .
        Keine ANGST Pedro – Sie sind in BESTER Gesellschaft!

  5. früher hatten wir Dichter und Denker und heut haben wir Schenker und Blender sogenannte Blindgranaten der Landeshochverräter. Die Murksel kriecht dem Erdowahn ins Hinterteil mit ihrer Faschisten Gruppe Freisler und Company !!!!!!!!!!!!!!

  6. Es ist sinnvoll gemachte Fehler zu erkennen um dann an Lösungen zu arbeiten, aber es ist sinnlos im Nachhinein Schuldigkeiten zuzuweisen. Es ist natürlich immer ein gutes Gefühl, wenn man es immer besser gewusst und alles ganz anders gemacht hätte – nur bringt das nichts und schlussendlich gipfelt es in einer absurden Abwärtsspirale.
    Ich lese diese Seite wirklich gerne und es gibt teilweise großartige Denkanstöße, aber auch hier macht sich immer mehr und mehr der Geist der Schuldzuweisung und Besserwisserei breit. Ist es das was wir brauchen? Ich denke nicht. Dass viel schief gelaufen ist und dass einige Entscheidungen der Regierung eher als Eselei anzusehen sind, dass weiß jeder – mann muss es zum zigten Mal durchkauen? Wozu?

    • Sie schreiben:

      Dass viel schief gelaufen ist und dass einige Entscheidungen der Regierung eher als Eselei anzusehen sind, dass weiß jeder – mann muss es zum zigten Mal durchkauen? Wozu?

      „Eselei“, ernsthaft jetzt?

      Sie glauben die eklatanten und unumkehrbaren Konsequenzen für Deutschland durch die Entscheidenden ist nur eine E S E L E I!!!!

      Es ist nichts anderes als pure Absicht.

      Ich frage mich schon seit langer Zeit, wie das möglich ist, dass so viele Menschen hier immer noch an Naivität, Dummheit oder falsch verstandende Humanität glauben können.

      Was für eine Verharmlosung…

    • @Gast

      Wie unterscheiden Sie denn Besserwisserei von Verbesserung der Entscheidungsfähigkeit durch gezielte Aufklärung. Besserwissen ist ja nur eine Motivation, bzw. Zuschreibung und Nichtlernen verhindert ein sachlich neutral verstandenes Besserwisse,, etwa im Betrieb oder der Schule. Und was meinen Sie denn konkret damit? Lassen Sie es mich/ uns doch besser wissen.

  7. der mist fing schon im 2.WK an. da wurden über Deutschland Flugblätter abgeworfen, in denen aufgerufen wurde Deutschland mit fremden männern zu fluten.
    anschließend ging es um die angeblich gebrauchten Gastarbeiter.
    bin Jahrgang 1950.wurde im jahre 1965 aus der schule entlassen. damals hatten wir 1,5 Millionen arbeitslose und dem dummen Volk hat man erzählt wir brauchen Gastarbeiter. diese Unfug wird von den volksverräter-parteien bis heute erzählt.sowie die türken haben uns beim aufbau geholfen.es ist alles von langer hand geplant und die dummen deutschen gehen weiter für die Ausländer puckeln.

    • hubi stendahl // 8. März 2017 um 13:16 // Antworten

      @asis1

      Zitat:
      „…anschließend ging es um die angeblich gebrauchten Gastarbeiter.
      Bin Jahrgang 1950. Wurde im Jahre 1965 aus der Schule entlassen. Damals hatten wir 1,5 Millionen Arbeitslose und dem dummen Volk hat man erzählt wir brauchen Gastarbeiter.“

      1) In diesem System gibt es immer Arbeitslose. Es ist eine Frage der Definition und der statistischen Darstellung. Auch bei Vollbeschäftigung gibt es einen Bodensatz an Arbeitslosen und so war es damals auch. Die einfachen Arbeiten wollte im Wirtschaftswunderland niemand mehr machen……. auch 1965. Die schleichende, in diesem System inhärente Dekadenz, hatte bereits unbemerkt begonnen.

      2) In diesem System steht die Rendite an erster Stelle. Dabei ist Wachstum die heilige Kuh, denn ohne Wachstum würde das System gar nicht funktionieren. Unter diesem Aspekt sind die Gastarbeiter der ersten Jahrzehnte nicht etwa aufgrund einer Verschwörungstheorie, sondern ganz banal wegen unbesetzter Arbeitsplätze nach Deutschland gekommen, was durch die Industrie und nicht etwa durch Freimauererlogen initiiert wurde. Nicht vergessen; es gab damals weder Agenda 2010, noch Hartz IV. Verkürzt: Wer nicht wollte, bekam Arbeitslosengeld und später Arbeitslosenhilfe bis zur Rente.

      Der Türkei und den USA kam die Nachfrage gelegen, damit Kurden umgesiedelt werden konnten. Der Auslöser war aber die Industrienachfrage.

      Es waren übrigens nicht nur Türken, sondern auch Italiener, die man zur Auffüllung der Niedriglohnsektoren geholt hatte. Der eigentliche Skandal ist kein ethnischer, sondern die Tatsache, dass die Industrie im Wissen um Konjunkturschwankungen, kurzfristige Erträge durch weiteres Wachstum einstrich und zur Internationalisierung verwendete, während die Folgen der Kasernierung, insbesondere der Türken, auf die Allgemeinheit abgewälzt wurde.

      Dann gab es durchaus einen Willen der Türken, sich ohne Abwendung vom Islam, zu integrieren (nicht assimilieren). Die Anfangs mitgebrachten Teppiche um 4 x p- Tag während der Arbeitszeit zu beten, verschwanden. Viele Türken der ersten Generation lernten Deutsch aus eigenem Antrieb. Der Staat hat es dann versäumt dieses „Angebot“ anzunehmen und weitere Integrationsschritte zu veranlassen. Es ging eben nur um die Befriedigung der Industrienachfrage nach „Human Capital“. Der Rest war Sache des Michels und der Sozialtöpfe.

      Das ist der Grund, warum die Folgegenerationen sich bis heute nicht zumindest >>anpassen<< können. Die Sozialisierung findet nach wie vor in einer Parallelgesellschaft statt und wird jetzt auch nicht mehr funktionieren, denn damals waren es eine Million, heute sind es SECHS Millionen, von denen rund 40% keine Identifikation mit diesem Volk haben, ungeachtet der doppelten Staatsangehörigkeit. Die Chance einer Anpassung wurde also bereits Ende der 60iger verspielt. Verpasst wurde auch, angesichts der Multikulti Besoffenheit, menschengerechte Rahmenbedingungen zu realisieren, die der Tatsache Rechnung getragen hätten, dass jeder Mensch eine Identität braucht. Das Ergebnis dieser ausschl. systemisch auf Gewinnmaximierung ausgerichteten Politik sehen wir heute.

      Und es wird mit den nunmehr angestoßenen Wanderungen in einer epischen Katastrophe enden, woran die Verursacher, die Geld- und Industriemafia, natürlich ebenso wenig Schuld tragen, wie die "suizidgefährdeten" umerzogenen Multikulti – Besoffenen, deren Denkprozesse derart reduziert wurden, dass sie es soeben noch auf eine gerade Linie zwischen Punkt A (Alle sind gleich) bis B ( Bei mir ist ein Schießgewehr, nun gibt es keine Nazis mehr) schaffen.

      • Conrath // 8. März 2017 um 13:40 //

        @Hubi

        Vielen Dank für Ihren gezielten Input von Langfristanalyse und Übersicht.

        „Es waren übrigens nicht nur Türken, sondern auch Italiener, die man zur Auffüllung der Niedriglohnsektoren geholt hatte. Der eigentliche Skandal ist kein ethnischer, sondern die Tatsache, dass die Industrie im Wissen um Konjunkturschwankungen, kurzfristige Erträge durch weiteres Wachstum einstrich und zur Internationalisierung verwendete, während die Folgen der Kasernierung, insbesondere der Türken, auf die Allgemeinheit abgewälzt wurde. […] Viele Türken der ersten Generation lernten Deutsch aus eigenem Antrieb. Der Staat hat es dann versäumt dieses „Angebot“ anzunehmen und weitere Integrationsschritte zu veranlassen. Es ging eben nur um die Befriedigung der Industrienachfrage nach „Human Capital“. Zitatende Hubi

        Genau das ist der Hauptanlass, systemischer Wachstumszwang und Sozialisierung der Folgekosten, samt jahrzehntelangen politischen Versäumnissen.

        Alle diese politischen Vorschädigungen müssen berücksichtigt werden und ‚Schäden‘ bezieht sich dabei nicht auf die von Migration unmittelbar Betroffenen, sie sind nicht die primären Verursacher dieser Misere, auch heute nicht! Der kryptisch-kleptomane Staat frisst seine Kinder (wortwörtlich seine nichtgeborenen Nachkommen)!

        Welche jungen Menschen von hier können sich denn noch normal eine Familie leisten, mit Kinderwunsch, gesichertem Einkommen? Weniger als die Hälfte, das ist der stille Strukturskandal. Alles andere ist hektische Ignoranz der Merkel-Gurkentruppe. Das deren Plan nur Konzern- und heute bereits ‚Schattenbankvorsorge‘ heißt und keine Verantwortung für die Sicherung zukünftiger Lebensverhältnisse hier in DE und der EU übernimmt ist die eigentliche, leider wenig bekannte eigentliche Krux der Geschichte (ihr Dreh- und Angelpunkt). Von hier aus könnte DE schnell aufgebaut werden, wenn diese falsche Vorfahrt für den schuldgeldfinanzierten Wachstumswahn durchbrochen werden könnte, heute wohl nur noch durch einen präventiven, minimalinvasiven Entwaffnungsschlag dieser Kriegs- und Mordkleptokraten. Der Rest ist imperiale Außenpolitik.

      • Zitrone // 8. März 2017 um 14:04 //

        @hubi stendahl

        …”was durch die Industrie und nicht etwa durch Freimauererlogen
        initiiert wurde.”

        Glauben Sie tatsächlich, daß die Industrie nicht von den “Brüdern”
        durchsetzt war/ist?

        Deren materialistisches Machtstreben bildet sich im wirtschaftlichen,
        kulturellen, politischen, finanziellen, universitären, etc., etc., Leben ab.

        Es handelt sich um eine skrupellose Clique, die in allen Lebensbereichen
        die Fäden in der Halt hält. Diese Leute schieben sich gegenseitig Pöstchen,
        Titel, Orden, Ämter und Gewinne zu.

        Regelmäßig verleihen sie sich öffentlichkeitswirksam Preise, klebrige
        Schmeicheleien und huldigen im Gleichklang ihrem eigenen, niederen Ego.

      • Conrath // 8. März 2017 um 15:56 //

        @Zitrone & Hausfrau & Pedro

        „Glauben Sie tatsächlich, dass die Industrie nicht von den “Brüdern” durchsetzt war/ist?“ Zitatende Z.

        Natürlich schließt sich da auch wieder der Kreis, oder die Kreise, klar doch, aber diese Gründe oder Hauptfaktoren kommen ‚zusammen‘, müssen zusammen gesehen werden! Diese Eliteordensgeschichten, von den Knochenleuten bis zu den Maurern, bilden dabei eine Art Überbau, wie ein negatives Sahnehäufchen (besser K…häufchen) auf den gesellschaftlichen Strukturen, die diese Gruppen gemeinsam formatieren und verändern können.

        Und ‚erst# durch vorteilsnehmende Nutzung dieses Unterbaus können dann auch irrationale Ziele gleich mittransportiert werden. So ein Kalergi-Plan funktioniert nicht aus sich heraus, erst dadurch, dass viele, die dem Elite-Selbsterhöhungsmist dann beitreten, auch noch ne Menge Geld machen können, Macht über andere gewinnen usw. macht das ganze so gefährlich und wirksam, nicht die Ideen für sich, sie sind primitiv und widersprüchlich. Es ist der Mehrfachnutzen der mit ihnen zu erzielen ist und uns daran erinnern sollte, nicht nur die eine oder andere (Lieblings-)Begründung immer nach vorne zu stellen, sondern alle! Faktoren sollten anerkannt und berücksichtigt werden, auf allen Seiten. Das grenzt dann auch niemanden aus, denn Kulturkritik ist sinnvoll, bedarf aber der Ergänzung durch Systemkritik und gutes, tiefes (besser verstehendes!) Systemverständnis.

        Darum kein Hass gegen die Betroffenen, sondern besser heilige Wut gegen die Strukturgestalter im Hintergrund und ihre vielen gierigen Mitläufer. Ohne die Mitläufer bekämen doch die ganzen Logenheinis keine Schnitte. Also, die Mischung des Problembewusstseins macht, wie bei einem ausgewogenen Essen, bis in die schönen Farben hinein, das Ganze aus.

        Wie sah/sieht es heute bei Tisch bei Ihnen aus, liebe Hausfrau, essensfarbig gesehen?

        Und Pedro, die Sucht, das Faszinosum den Grundkenntnissen vorzuziehen und dann so nüchterne, wie notwendige, Analysen wie Hubi sie immer wieder bringt, zu übersehen, stärkt nur die eigenen Vorurteil und den sogenannten Bestätigungsirrtumseffekt. Irgendwann sieht mensch dann nur noch CIA, Knochenmänner und schlechte Videos, steigert sich in Pornosachen hinein usw…

        Menschen zu schützen, aus Not zu holen, ist immer konkret, nicht aber durch Couchzuweisungen zu erreichen.

      • pedrobergerac // 8. März 2017 um 16:30 //

        @hubi
        „Der Staat hat es dann versäumt dieses „Angebot“ anzunehmen und weitere Integrationsschritte zu veranlassen.“

        Das ist genau das Prinzip: Teile und Herrsche. Integration war NIE das echte Anliegen der Politik. Integration würde ja bedeuten, die Migranten verbünden sich mit den schon länger hier wohnenden gegen die Politiker.

        Integration ist wieder nur so ein Scheinargument genauso wie „Merkel hätte fast die Grenzen geschlossen“. Das was aktuell passiert, entspricht einer sorgfältigen langjährigen Planung und Umsetzung.

        Sie wissen das ja bereits aber so Manchen scheint dies noch nicht so richtig bewußt zu sein. Auch nicht, dass der Islam das Gegenteil von Freiheit ist. Moslems welche logischen Argumenten aufgeschlossen sind, sind eine absolute Ausmahme (Das hat sich bei uns ja auch erst seit Napoleon geändert). Dumme Moslems, und damit meine ich wirklich dumme Moslems gibt es hingegen genausoviel wie Sand in der Wüste. Jeder der schon mal in den Genuss gekommen ist in einem der arabischen Länder zu arbeiten weiß ein Lied davon zu singen. „Halt Du sie Arm ich halt sie dumm2 funktioniert im Islam immer noch bestens. Das ist das wirklich Erschreckende an der aktuellen islamischen Migration. Als ob sich ein Schatten der Finsternis über Europa legen würde. Ein Schatten der Dummheit.

        Und wenn man die Videos gesehen hat, wie diese „Tiere“ mit christlichen Frauen und Kindern und Babys aus den eigenen Dörfern umgehen, nur mit der Berechtigung des einzigen wahren Gottes, dann kann man nur froh sein, wenn sich wieder ein Prinz Eugen findet und diesen Abschaum der Menscheit für immer vom Antlitz dieser Erde vertilgt. Am besten zusammen mit dem anderen Drecksgesindel, was sich bei uns sonst noch so rumtreibt in der Politik und den Kirchen. Die Feinde und die Parasiten der Menschheit.

      • hubi stendahl // 8. März 2017 um 18:19 //

        @Zitrone

        Zitat:
        „Glauben Sie tatsächlich, dass die Industrie nicht von den “Brüdern”
        durchsetzt war/ist?“

        Nein. Das eine schließt ja das andere nicht aus.

        Die „Brüder“, streng genommen nach meiner Ansicht 3 unterschiedliche
        „Glaubensrichtungen“, die sich innerhalb der politischen „Richtungen“ noch unterscheiden und unterschiedlichen Zielen folgen, sind und waren sicher in allen Industrie- und Finanzeinrichtungen präsent.Im mittleren Segment habe ich sogar einige Ende der 70iger kennengelernt, ohne Zeuge direkt zuordnungsfähiger Aktivitäten gewesen zu sein.

        Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass man es sich mit einer linearen Sichtweise, wie z.B. die „Brüder“ hätten zur Überfremdung Deutschlands die Türken geschickt, zu leicht macht. Dafür sind an solchen Aktionen viel zu viele Akteure mit unterschiedlichen Interessen beteiligt.

        Ludwig Erhard, einer der Gestalter der sozialen Marktwirtschaft mit der Ambition „Wohlstand für Alle“, das er als Buch veröffentlichte, war der Gestalter der 60iger Jahre. Auch noch, als er 1963 Bundeskanzler wurde.

        „Diese freie Wirtschaft müsse vor staatlichen Eingriffen sowie vor Kartellen und Monopolen geschützt werden, heißt es in seinem Buch.
        Die überkommene Situation einer dünnen Oberschicht, die einer breiten Unterschicht gegenüberstehe, müsse überwunden werden. Als Mittel hierzu sah er den Wettbewerb“: Könnte er bei Silvio Gesell abgeschrieben haben, wie ohnehin die „Freiburger Schule“, der er anhing, viele Parallelen zu Gesell aufweist. Beide wollten eine freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus oder gar wie jetzt, ohne Sozialismus.

        Statt dessen haben sich die Kartelle und Monopole wieder durchgesetzt, die vornehmlich aus wirtschaftlichen Gründen, die kleine Völkerwanderung vom Bosporus nach Deutschland initiierten. Die Schwäche Erhards war seinerzeit sein Zaudern, im politischen „Gefängnis“ nicht so agieren zu können, wie er es gerne gemacht hätte. Einer der Hauptkontrahenten Konrad Adenauer hatte die Nomenklatura hinter sich und darin befanden sich auch Personen, die man dem Kreis derer zuordnen kann, die Deutschland vorher bereits zum Bauernstaat machen wollten.

        Die erste „Wanderung“ nach Deutschland war also eindeutig von der Industrie- und Finanzoligarchie eingleitet und die Politik schaute zu bzw. fuhr auf dem Trittbrett mit den notwendigen Gesetzen mit.

      • hubi stendahl // 8. März 2017 um 18:57 //

        @pedrobergerac

        „Der Staat hat es dann versäumt dieses „Angebot“ anzunehmen und weitere Integrationsschritte zu veranlassen.“

        „Das ist genau das Prinzip: Teile und Herrsche. Integration war NIE das echte Anliegen der Politik. Integration würde ja bedeuten, die Migranten verbünden sich mit den schon länger hier wohnenden gegen die Politiker.“

        Es ging mir im Kommentar nur darum deutlich zu machen, dass die seinerzeitige Zuwanderung ausschließlich den Zweck hatte, im Niedriglohnbereich Arbeitskräfte nach dem aktuellen volkswirtschaftlichen Prinzip der Gewinnmaximierung und des notwendigen Wachstums, für die Kartelle und Monopole zu generieren.

        Die damalige Aktion hatte nichts mit den heutigen Völkerwanderungen gemein, die erst viel später durch die Machtverschiebungen nach den 60igern möglich wurden. Im übrigen wurde die notwendige Umerziehungsprozedur zur Akzeptanz und heute gar Jubel gerade erst am Anfang. Erst die sogenannte 68er Bewegung machte schrittweise den Weg für die heutigen Zustände frei.

        Während sich der größte Teil der Nachkriegs-Politiker in Europa noch dem klassischen Gesellschaftsbild mit der Platform Familie verbunden fühlten, rissen die Folgepolitiker, unterstützt durch bis dahin mit mäßigem Einfluss ausgestatteten wissenschaftlichen Soziologen und Philosophen, die das Kapital im Rücken hatten, die Gesellschaftsbilder ein, ohne eine gangbare, an den menschlichen Bedürfnissen festgemachte Alternative anzubieten. Das Ergebnis haben wir heute: 62 Personen besitzen die halbe Welt und Idioten sind so verwirrt, dass sie deren Drecksarbeit mit gutmenschlichen hohlen Phrasen unterlegt, in Wort und Tat, gewalttätig in die Welt tragen. Dabei verkleiden sie sich noch stolz in schwarzer Kleidung mit Vermmumung, damit sie dem Hollywood-Müll in nichts nachstehen. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass sich viele explodierende Krankheitsbilder aus dieser neuen Lebensform, „ich weiß nicht was und wer ich bin“, rekrutieren. Mit der ersten Generation Türken hat das aber nichts mehr zu tun. Die Motivation war damals bei den meisten, arbeiten, abkassieren und zurück in die Heimat. Heute ist sie Eroberung.

      • Zitrone // 9. März 2017 um 09:06 //

        @hubi stendahl

        …„Diese freie Wirtschaft müsse vor staatlichen Eingriffen sowie vor
        Kartellen und Monopolen geschützt werden, heißt es in seinem Buch.“

        Der gute Ludwig Erhard, war u.a. auch ein Bilderberger, werter Herr @Stendahl!
        Deshalb gleicht die im Buch gemachte Aussage einer Farce, MMn..

        http://www.der-eulenspiegel.de/N_W_O_/INSIDER/Bilderberger/bilderberger.html

      • Conrath // 9. März 2017 um 09:41 //

        @Zitrone & Hubi

        Jein,

        Ludwig Erhard war nur das Aushängeschild. Die eigentlichen guten Funktionsideen stammen von dem ersten Leiter der ordoliberalen Freiburger Schule, nach Walter Eucken, nämlich von Leonhard Miksch.

        Und bitte überinterpretieren und mystifizieren Sie nicht die informelle Klitsche der sogenannten Bilderberger. Das ist es nicht Wert, entspricht nicht der Realität (Wirklichkeit). Die Bilderbergerveranstaltungen waren organisiert und bestimmt von der Nato, als Teil ihrer Gladiostrategie gegen die Ausbreitung des Kommunismus zivile und mächtige Vertreter der Gesellschaft zu sammeln und zu formieren, parallel zum McCarthyismus. Das gelang mal mehr, mal weniger, ist aber keine! Glanzgeschichte absoluter Herrschaftsausübung, das wäre der falsche Mythos, den ich eingangs erwähnte. Es widerlegt Hubis Darstellung in keiner Weise, betrifft also Erhard/ Miksch, besser Miksch/Erhard.

        Und liebe Frau Zitrone,

        bitte nicht mit ‚Einworteinwänden‘ arbeiten, auch Steinersche Geisteswissenschaft setzt auf eine gewisse Mindestgründlichkeit!

        Mir ist die Ablehnung der Hypnose durch Steiner bestens bekannt, aber bevor wir über ungeklärte Begrifflichkeiten spekulieren, müsste erst geklärt werden, wer was unter Hypnose versteht und bitte vergessen Sie dann auch nicht meine bereits angesprochene (erste) Unterscheidung, die die Zustimmung/ Ablehnung des Betroffenen thematisiert. Gosztonyi, der habilitierte und 45 Jahre als Rückführer arbeitende Wissenschaftler, leider 2011 verstorben, hat einen theoretisch wie praktischen Ansatz gefunden, mit Hypnose in einem freilassenden und die geistigen Helfer einbeziehenden Verfahren, – was immer vollständig! von den Begleitern des Menschen letztbestimmt wird – zu Rückführungen zu kommen. Die dabei liegenden Sucher nach ihren vergangenen Leben, die Probanden bleiben dabei wach, erinnern also die Begleitumstände um sie herum, ohne Herabdämpfung des Tagesbewusstseins. Ich habe selbst ein Gosztonyizertifikat erworben, als selbstständiger Rückführer für diese, sehr freilassende, Methode. –

        Wenn ein Proband für bestimmte Erfahrungen von innen her noch nicht bereit ist, passiert dann gar nichts, weil eben auch nichts erzwungen wird im Verfahren nach Gosztonyi, das garantiert ganz pragmatisch die Freiheit der Beteiligten um die es, mMn, ich habe Steiner gründlichst studiert, 203 von den ca. 350 Bänden gelesen und exzerpiert, eben ging, mit seinem Hinweis auf Hypnose als schwarze Magie. Also immer schön gründlich argumentieren, die geistige Welt schaut doch zu, lieber Frau Zitrone.

    • @ asisi1
      Sie sind einer der wenigen welche die Dinge so sehen wie sie sind.Ich bin Jahrgang 1947 und muste erleben wie die Wehrpflicht zu meiner Zeit damals von 12 auf 18 Monate erweitert wurde. Als junge Burschen nach der Lehre wurden wir 18 Monate zum Nichtstun verpflichtet.Im Gegenzug wurden Gastarbeiter aus allen Herrenländern heangekarrt denen man erst die Arbeit erklären musste, die oft an den einfachsten Dingen scheiterte weil es mit der Verständigung haperte. Wer über den Tellerrand geschaut hat, dem ist es nicht entgangen das die gesteuerte Völkerwanderung damals schon ihren Anfang nahm. Mit Italiener, Spanier, Portugiesen,Jugos und Griechen war es noch einigermassen überschaubar, doch mit den Türken kamen erst die eigentlichen Probleme bis zum heutigen Tage dauern, wobei es auch ordentliche Türken darunter gibt, das muss dazu gesagt werden.

  8. Will man dem Insiderbuch „Missoni“ glauben, dann ist die ganze Welt in den Händen von sogenannten Ur-Logen die grenzüberschreitend arbeiten und sich in 3 Fraktionen unterteilen lassen.

    – Die Neutralen
    – Die Demokratischen
    – Die Oligarchen

    In der Übesetzung von Johannes Rothkranz (Urlogen regieren die Welt) beschreibt er Erdogan als Mitglied einer dieser antidemokratischen Urlogen und der einzige nachvollziehbare Grund warum u.a. Merkel nach außen hin „scheinbar“ demokratische Werte vertritt liegt in der Tatsache verborgen, dass dies ein Zwist unter „Glaubensbrüdern“ unterschiedlicher Fraktionen handelt – sie wird und muß kooperieren.

    Für @Dragao noch der Hinweis, dass das o.g. Buch auch auf Coudenhove-Kalergi – Teil der Oligarchen/Antidemokraten – natürlich eine Mischrasse erzeugen wollte. Gerne am Wochenende mehr Fakten, also nur nicht ungedulgig werden, wenn ich aktuell nicht alle 5 Minuten reagieren kann.

  9. @drageo
    Zitat:
    „Wie wäre es, wenn Sie aufhören würden hier Hass und Wut zu erzeugen.! Im von Ihnen und ähnlichen provozierten Kulturkampf werden sonst Ihre nette Kinderlein sehr schnell, Ihr nettes Leben verlieren.“

    Wo sehen Sie Hass und Provokation?
    Tatsache ist, dass türkische Familienangehörige (Eltern) durch die Deutsche Krankenversicherung im Heimatland abgesichert sind bis heute. Dies stellt eine Besserstellung gegenüber Deutschen Arbeitnehmern dar, dessen Eltern hier nicht mitfamilienversichert werden können.
    Wir leben damit seit mehreren Jahrzehnten, bisher gibt es keine Forderungen der Benachteiligten, dies zu ändern.
    Aber sagen darf man das schon noch!!
    Im übrigen wollen, wenn überhaupt, die wenigsten einen Kulturkampf oder Bürgerkrieg.
    Deutschland hat in der EU die meisten Flüchtlinge aufgenommen und gut versorgt. Die Bürger gehen nicht massenhaft auf die Straße, sondern bemühen sich um Toleranz.
    Durch Ihre unverhohlene Drohung, die Kinderlein könnten bei Kritik bald ihr Leben lassen, bestätigen Sie die „diffusen“ Ängste der einheimischen Bevölkerung vor Gewalt auf den Straßen.

    Die Hassverbreitung liegt somit eher auf Ihrer Seite.

  10. „Merkel kam infolge der selbst verschuldeten deutschen Asylkatastrophe als auf Knien rutschende Bittstellerin nach Ankara und musste demütig alle Forderungen des im Wahlkampf befindlichen Präsidenten erfüllen, bzw. die Erfüllung ankündigen. Dazu gehörten der visafreie Verkehr zwischen Europa und der Türkei, der EU-Beitritt der Türkei und drei Milliarden Euro für die Betreibung von Lagern für Syrienflüchtlinge. Erdogan konnte vor Kraft nicht mehr laufen …“

    Ich befuerchte, der Autor schaetzt die Rolle Merkels völlig falsch ein, setzt er doch voraus, dass Merkel sich für die Interessen der BRD einsetzen würde, was sicherlich nicht der Fall ist. Merkel und Erdogan sind Freimaurer, die wohl hinter den Kulissen des Welttheaters zusammenarbeiten an der Durchführung einer gemeinsamen, der vielzitierten, NWO Agenda, die den Niedergang der BRD zum Ziel hat.

    Insofern war Merkels Mission für sie persönlich und den „Eliten“ ein voller Erfolg. Die Begriffe „Demut“ und „auf Knien rutschend“ sollten deshalb unbedingt vermieden werden, da sie zur Verblendung beitragen.

    http://robinfermann.de/robin%20fermann-2/div.%20artikel-2/2016-10-20-ist%20erdogan%20freimaurer%20oder%20nicht.html

  11. Bitte teilen: „Die große Abrechnung – und wie wir Deutschland doch noch retten können“-

    • @Zitrone

      Die große Abrechnung – und wie Deutschland….

      Dem Typen der dieses Video erstellt hat, ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen.
      Man kann sich auch völlig verrennen. Diese Gefahr darf man nicht ausschließen.

      Mitspieler

  12. @Wayne Podolski:

    „Ich befuerchte, der Autor schaetzt die Rolle Merkels völlig falsch ein, setzt er doch voraus, dass Merkel sich für die Interessen der BRD einsetzen würde, was sicherlich nicht der Fall ist. Merkel und Erdogan sind Freimaurer, die wohl hinter den Kulissen des Welttheaters zusammenarbeiten an der Durchführung einer gemeinsamen, der vielzitierten, NWO Agenda, die den Niedergang der BRD zum Ziel hat.“

    Vielleicht soll es nur wie eine Fehleinschätzung wirken ?

    Vor Monaten las ich etwas über die Agenda 2030. Die Teilnehmerliste umfasste alle Kontinente und alle „gekrönten Häupter“.

    Das gab mir persönlich den „Rest“.

    Seit dem bastele ich an meiner persönlichen Rakete, um mich selber auf den Mond zu schießen 🙂

    angenehmen und friedlichen Tag an Alle hier

    • @Nemesis

      Machen Sie diesen Angstverbreitern nicht auch noch den Gefallen und Sie zu glauben Sie und an deren absoluter Durchsetzungskraft. Die hätten diese Machtplaner und Verrückten zwar gerne, aber sie haben sie nicht. Und das sollten Sie ruhig meditieren, bei einer Kerze oder einem Räucherwerk.

      Warum?

      Schauen Sie sich in aller Ruhe an, was seriöse Autoren wie Rainer Rupp oder Mathias Broeckers an Listen des grandiosen Scheiterns der USA, der FED und dem schäbigen Rest alles anführen können. Es ist beeindruckend, was alles nicht gelaufen ist, nicht so ausgeführt werden konnte.

      Das ist wichtig, um den Mut zu halten und noch zu steigern. Nicht auf dem Mond, hier wird der Widerstand aufgebaut gegen den Machtwahn und Sie sind nicht allein mit Ihrer Hoffnung wie Verzweiflung, beides gehört doch zusammen. Erst die Verzweiflung macht die Hoffnung und den Mut wirklich stark. Agenda 2030, 2040. Die Chinesen wollen bis 2049, 100 Jahre VR-China den Hunger und die Armut insgesamt, weltweit abgeschafft haben. Zur Zeit holen sie 10 – 20 Millionen aus der Armutsfalle heraus, – ‚j ä h r l i c h‘ !!! –

      Lesen Sie vielleicht:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Harro_von_Senger#Moul.C3.BCe_-_Supraplanung

      Grüßend

    • @Nemesis
      Auf dem Mond ist es auch nicht besonders schön und vor allem einsam!

      Je mehr wir uns mit dem Weltgeschehen beschäftigen, desto mehr Verwirrung. Selbst die klügsten unter uns, wissen es nicht wirklich.
      Unsere Möglichkeiten sind begrenzt.
      Wollen die Lenker uns ausrotten, bräuchte es keinen Krieg auf konventionelle Weise.
      Beobachten Sie den Himmel, da sehen Sie täglich, was sich dort abspielt.
      Deshalb gebe ich hier Conrath (oder Steiner) recht:
      Wer sich zu viel mit dem Bösen beschäftigt, wird davon vereinnahmt.
      Es bleibt m.M.n. nur, in der Gegenwart zu bleiben und das Leben noch einigermaßen zu genießen.

      Es ist, wie es ist….
      Ihnen auch einen friedlichen Tag!

  13. @Conrath

    Wenn Sie schon die geistige Welt erwähnen, dürfte Ihnen auch klar sein,
    daß man in diese nur kommen kann, wenn die Seele genügend geläutert ist.
    Ist dies nicht der Fall, treten Gefühle und Triebe als visionäre Gestalten auf.

    In der Hypnose wird der Wille des sich zur Verfügung Stellenden aus dem Körper,
    den er beherrschen sollte, vertrieben, und wird von der Willenskraft des Hypnotiseurs
    ersetzt.

    Die Verbindung zwischen dem Willen im Innersten und dem ihn umgebenden
    Körper ist unterbrochen, und eine falsche Relation zwischen dem wirklichen
    Menschen und seiner Umgebung entsteht.

    Der Hypnotisierte gibt sein eigenes moralisches Innerstes auf. Er mutiert zu einer
    Puppe in den Händen eines Scharlatan. Sein eigener Wille ist praktisch nicht mehr
    vorhanden, er/sie erkennt nicht, wie er völlig fremdbestimmt wird. Amen!

    „Ich habe selbst ein Gosztonyizertifikat erworben, als selbstständiger Rückführer
    für diese, sehr freilassende, Methode.“

    Dann lassen Sie die auch Menschen frei, indem Sie Ihr Zertifikat auf den Mond
    schiessen.

    • @Zitrone
      Wir haben ja mittlerweile auch sehr viele Rauchentwöhnte unter uns, die dies durch Hypnose erfoglreich geschafft haben…

      • Zitrone // 9. März 2017 um 10:41 //

        @Hausfrau

        Gut erkannt! Die ehemaligen Raucher haben dies nicht aus freiem Willen oder
        eigener Kraft geschafft.

      • Karl Bernhard Möllmann // 9. März 2017 um 13:34 //

        . . .
        Von der CIA-GEHIRN-gewaschene Selbst-Mord-Attentäter, haben dies auch nur durch erfolgreiche Hypnose geschafft…

      • Karl Bernhard Möllmann // 9. März 2017 um 13:37 //

        . . .
        ZIRKUS-HYPNOSE ist nur die TARNUNG für die echten Schweinereien – wie zum Beispiel die GEHEIME Produktion von Selbst-Mord-Attentätern durch die CIA – um TERROR unter FALSCHER FLAGGE zu erschaffen!

    • Liebe Frau Zitrone

      Jetzt unterstellen Sie aber eine Menge. Steiners Sicht ist doch gar nicht ganz falsch, sondern in der Form wie Sie dies vortragen einfach nur ‚unterbestimmt‘. Ja, wer entscheidet denn konkret, wann wer mit was reif für was ist, Dr. Steiner oder alle Menschen, die frei und/ oder halbfrei, so wie es Ihrer Entwicklung real und zu einer bestimmten Zeit entspricht? Sie votieren dies allein Steiners Sicht zu unterstellen, das ist (verfahrens-)praktischer Dogmatismus. Nur die Binnensicht der Anthroposophen delegiert die Antwort und Entscheidung über diese Frage an eine Weltanschauungslehre mit religiös-existenzialistischem Realanspruch, habe es selber 24 Jahre erlebt und bürge für diesen Realanspruch, den ich selber ab 98 konsequent zurückweise. Die Anthros haben zur Reinka-Ermittlung ihre eigenen, und hierarchisch binnenstrukturierten Verfahren und weisen alle anderen Verfahren sanktionierend zurück, so ist das, jeder kann es nachprüfen. Gosztonyi steht für eine andere, offene Haltung zur geistigen Welt, ohne Vermittler, wie Kirchen oder Steiner-, Blavatsky-, Hubbard-Systeme und 100 andere Neupropheten und ihre Gruppen und Verfahrensroutinen. G. überlässt die Interaktion weitestgehend dem anfragenden Probanden und den geistigen Helferkräfte, schlichter und weniger manipulativ geht es meiner Erfahrung nach nicht. –

      • Zitrone // 9. März 2017 um 13:27 //

        @Conrath

        “Sie votieren dies allein Steiners Sicht zu unterstellen, das ist (verfahrens-)
        praktischer Dogmatismus.”

        Wo bitte votiere ich hierfür?

        “Gosztonyi steht für eine andere, offene Haltung zur geistigen Welt, ohne
        Vermittler, wie Kirchen oder Steiner-, Blavatsky-, Hubbard-Systeme und 100
        andere Neupropheten und ihre Gruppen und Verfahrensroutinen. G. überlässt
        die Interaktion weitestgehend dem anfragenden Probanden und den geistigen
        Helferkräfte, schlichter und weniger manipulativ geht es meiner Erfahrung nach
        nicht.”

        Wie es scheint, muß es doch einen Vermittler/Neupropheten geben.
        In Ihrem Fall Gosztonyi, der für eine “Interaktion” hilfreich zur Seite
        steht, seine Dienste anbietet.

        Außerdem finde ich es in der Tat beachtlich, wie Sie Steiner, etc., und die
        Kirchen in einem Atemzug nennen, obwohl sie wissen müßten, wie sehr
        gerade die kath. Kirche und deren Mitglieder, Steiner bekämpfte.

        Was meint denn “offene Haltung zur geistigen Welt” genau?

        Es existiert kein einfacher, leichter Weg in diese Welt, schon gar nicht
        für jene, die sich einbilden, derartiges zu ihrem persönlichen Vorteil
        erwerben zu wollen.

        Ohne den Willen nach spiritueller Weisheit, kann es keine Entwicklung geben,
        die in eine höhere Daseinsebene führt. Wer sollte denn hier manipulieren?
        Es handelt sich doch allein um die freie Entscheidung des Individuums.

        Frei nach:

        Wer nicht stirbt,
        eh’ er stirbt,
        der verdirbt,
        wenn er stirbt. – Angelus Silesius

        Ergo gelangt man nicht durch Rückführung oder Hypnose zum „Tempel
        der Weisheit“, sondern durch einen wachen Verstand und ein geläutertes
        Herz.

        Es sind Wille und Verstandeskräfte, die geschult werden müssen, um auf
        diesem Pfad vorwärts zu kommen. Selbsterziehung durch Denken und Wollen,
        nicht Trübung des Verstandes durch Hypnose oder Rückführung, erfährt hierbei
        oberste Priorität.

      • Karl Bernhard Möllmann // 9. März 2017 um 13:56 //

        . . .
        DAS allerschärfste ist aber – daß Conrath an anderer Stelle freimütig zugibt, Hubbard & dessen „AUDITING-TECH“ überhaupt NICHT zu kennen – sich dennoch HIER ein URTEIL erlaubt . . . ?
        .
        Ein lange verdeckt operierender HYPNOSE-Fan – der die FREIHEIT & die SELBST-BESTIMMUNG der Menschen verurteilt – per FALSCHEM VOR-URTEIL . . . ?
        .
        Mehr als nur seltsam . . .
        .

      • Conrath // 9. März 2017 um 14:09 //

        @KBM

        Ja das stimmt, ich kenne Hubbards System nicht näher, hab ein Buch von ihm in den 70-igern gelesen und dann nur so das übliche darüber gehört, keine Kontakte mit Praktizierenden gehabt, mich nur marginal damit befasst, bis vor wenigen Tagen eben.

        Und von Hypnose halte ich ebenfalls nicht viel, wie gesagt, was Hypnose konkret ist, etwa auf Gosztonyi bezogen, bleibt eh noch zu klären, bis eine solide Einschätzung dazu möglich ist und Vorurteile nützen ja niemandem, der guten Willens ist.

        Ich vertage das Thema daher gerne bzw., wir können es ja jetzt parallel und direkt, weiter erörtern.

        Auch hier grüßend

      • Conrath // 9. März 2017 um 14:13 //

        Liebe Frau Zitrone,

        es gibt eine implizite (indirekte) und explizite (direkt ausgesprochene) Behauptung oder Zustimmung. Und in dem Sie Steiner zitierend, ihn zu einem absoluten Maßstab hierzu machen, ist es ein implizites Votieren für die anthroposophische Mehrheitsmeinung, das ist doch nicht abzustreiten, oder?

      • Karl Bernhard Möllmann // 9. März 2017 um 14:39 //

        . . .
        ZITAT @ Conrath:
        .
        „Ich vertage das Thema daher gerne bzw., wir können es ja jetzt parallel und direkt, weiter erörtern.“
        .
        OK!

      • Conrath // 9. März 2017 um 15:58 //

        Liebe Frau Zitrone

        Sie schreiben: „Was meint denn “offene Haltung zur geistigen Welt” genau? Es existiert kein einfacher, leichter Weg in diese Welt, schon gar nicht für jene, die sich einbilden, derartiges zu ihrem persönlichen Vorteil erwerben zu wollen. Ohne den Willen nach spiritueller Weisheit, kann es keine Entwicklung geben, die in eine höhere Daseinsebene führt. Wer sollte denn hier manipulieren? Es handelt sich doch allein um die freie Entscheidung des Individuums.“ Zitatende Z.

        Ja genau deswegen, ‚a b e r‘ das gilt doch allgemein, jeder Mensch darf und muss sich diese Frage neu stellen, nicht nur in den Definitionen Steiners und seiner Schüler, darum geht es ja gerade! Wer der geistigen Welt Vorschriften machen will, oder mit ihr Geld verdienen will, manipulativ, der sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf, das ist es ja gerade. Gosztonyi praktiziert alles das, nur ohne den seltsamen Exklusivitätsanspruch Steiners, da liegt die Differenz, nicht unbedingt in dem Vorgang selber, wenn er in ernsthafter Bescheidenheit und auch mit der Preisgabe des Gefühls vollzogen wird, selber immer schon zu den Guten zu gehören, das ist die verrückteste Grundannahme die Menschen machen können, bzw. ist Merkmal noch für ihre relative Unreife, gegen die Steiner auch zeitlebens angerannt ist, immer wieder Enttäuschungen erlebt hatte usw…. Ich kenne doch diese ganzen Spaltungsgeschichten und Dramen saß am Tisch mit allen drei Fraktionen in Dornach und anderswo (Stefen, Wegmann, Marie Steiner).

        Und das schließt eben nicht aus, dass selbstverständlich auch viele Anthroposophen zu echten Erfahrungen kommen, wenn sie es denn wirklich praktisch ausprobieren, sie können dann meinen, dass es nur ihnen so, eben exklusiv mit Steiner gelingt (als Bestätigungsirrtum), das aber ist eine Irrmeinung, meiner konkreten Erfahrung und Auffassung nach.

        Grüßend,

        Wir sollten mal ein Treffen im Cafe und Speisehaus organisieren, für alle Interessierten, mit Herrn Ludwig und bei Bircher-Müsli, es schmeckt gut und auch in Dornach serviert von einer tamilischen Großfamilie, Neokolonialismus & Jahrhundertwende-Reformismus (vorletzte Jahrhundertwende)!

      • Karl Bernhard Möllmann // 12. März 2017 um 10:59 //

        . . .
        ZITAT @ Conrath:
        .
        „Wer der geistigen Welt Vorschriften machen will, oder mit ihr Geld verdienen will, manipulativ, der sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf.“
        .
        Viel NEBEL, vieles verquirrlt . . .
        .
        Conrath behauptet:
        .
        „Wer der geistigen Welt Vorschriften machen will…“
        .
        Und weiter:
        .
        „… manipulativ, der sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf, das ist es ja gerade.“
        .
        Der GEISTIGEN Welt kann man KEINE Vorschriften Machen!
        .
        Die GEISTIGE Welt ist so, wie sie ist!
        .
        Man kann sie nur IGNORIEREN.
        .
        Man kann sie ABLEHNEN.
        .
        Man kann sie ERKENNEN & mit ihr arbeiten.
        .
        Und man kann das alles verwirren & verquirrlen – aber DAS machen wir in der MATERIELLEN Welt ja genauso – wenn wir gleichzeitig WOHLSTAND, CHAOS & KRIEG produzieren . . . ?
        .
        ABER Conrath VERSTECKT eine zweite PAUSCHAL-KRITIK in diesem Satz:
        .
        „Wer der geistigen Welt … mit ihr Geld verdienen will … sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf.“
        .
        STIMMT DAS?
        .
        Schauen wir zuerst auf die MATERIELLE Welt:
        .
        Dürfte man behauten:
        .
        „Wer der („MATERIELLEN“) Welt … mit ihr Geld verdienen will … sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf.“
        .
        Darf man mit Nahrung, Gesundheit, Behausung, Transport wirklich KEIN Geld verdienen . . . ?
        .
        Wir untersuchen weiter:
        .
        „Wer der („GEISTIGEN“) Welt … mit ihr Geld verdienen will … sitzt bereits mit seiner Absicht und Motivation, einem dicken und letztlich schädigenden Irrtum auf.“
        .
        Darf man mit Seelsorge, Mental-Training, Psycho-Therapie, Depressions-Vorsorge, Burnout-Hilfe, Stress-Bewältigung wirklich KEIN Geld verdienen . . . ?
        .
        Ich denke, ganz einfach eine FALSCHE Aussage!
        .
        Am Ende des Tages gibt es in der materiellen Welt sehr viele ehrliche Menschen – und auch immer wieder echte Betrüger.
        .
        Und GENAU so ist es auch in der geistigen Welt!
        .
        Am Ende des Tages gibt es in der geistigen Welt sehr viele ehrliche Menschen – und auch immer wieder echte Betrüger.
        .
        WER Psychopathen in ihrer perfekten TARNUNG erkennen kann – DER ist in BEIDEN Welten im Vorteil!

      • Conrath // 12. März 2017 um 12:06 //

        @KBM

        Ein guter Einwand. Aber er bezieht sich nicht auf die Lehrerin, die ihre Kinder bildet, den Gärtner, der gute Produkte auf den Markt bringt, beide arbeiten zusammen mit der ‚geistigen Welt‘, aber und hier wird es entscheidend, ‚indirekt‘ und nichtmanipulativ, nicht ‚direkt‘, den Kontakt selber betreffend und manipulierend. Gartenbau und gute Pädagogik sind indirekte Mittel bezogen auf die Geistwelt.

        Wer ‚direkt‘ mit der ‚Geistigen Welt‘ Geld verdienen will, nehmen Sie das Geschäftsmodell Papst, der hängt sich zwischen etwas, dass ‚i m m e r‘ heilig und unangetastet bleiben sollte, nämlich den direkten Austausch des Einzelnen mit der ihn überwölbenden und schützend-tragenden Intelligibilität der Welt (ja ein Bandwurmwort, habe kein besseres, es verweist aber auf die strengsten Denker, in Oppositionen zu Leuten, die vermeintliche Durchsagen vom Sirius geben, also zur Abgrenzung und Abschreckung, wenn Sie so wollen und mir hier ausnahmsweise gestatten).

        Allem andern stimme ich schon wieder zu. Sie drehen den Spieß um und fordern, als unerbittlicher Lehrer, noch mehr Präzision, Klasse und Danke.

        Ich Sie auch

    • Karl Bernhard Möllmann // 9. März 2017 um 13:46 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ Conrath:
      .
      „Ich habe selbst ein Gosztonyizertifikat erworben, als selbstständiger Rückführer für diese, sehr freilassende, Methode.“
      .
      DANKE für diese EHRLICHKEIT.
      .
      WENN echte HYPNOSE den VERSTAND besetzt – dann bleibt wenig, kaum oder KEIN Platz mehr für die REALITÄT des AUDITINGS – denn HYPNOSE ist FREMD-BESTIMMUNG gegenüber SELBST-BESTIMMUNG im AUDITING.
      .
      HYPNOSE bei einem Menschen – das ist wie DRESSUR bei einem Schäferhund – echte schwarze MAGIE!
      .
      AUDITING ist die BEFREIUNG von jeder Dressur, jeder Hypnose, jeder Erziehung, und jeder GEHIRN-Wäsche – ALSO die RÜCK-GEWINNUNG der freien eigenen SELBST-Bestimmung, der eigenen Freiheit zu entscheiden . . . !

  14. @Conrath:

    Nach deiner Beschreibung kann ich mir trotzdem nicht vorstellen wie eine Rückführung nach Gosztonyi funktioniert. Aber ich habe erstmal eine viel wichtigere Frage dazu: Wozu ist die Rückführung in frühere Inkarnationen überhaupt gut?
    Ranma

  15. Karl Bernhard Möllmann // 12. März 2017 um 10:22 // Antworten

    . . .
    Wenn ZWEI sich streiten – freut sich der DRITTE!
    .
    WIE dieser (unbekannte) DRITTE (die US-IS-Globalisten-Sekte) die TÜRKEI gegen EUROPA in einen KRIEG treibt – DAS beschreibt George Friedmann anhand der ZWEI Weltkriege – als es den Globalisten darum ging eine ALLIANZ zwischen Russland und Deutschland um jeden Preis zu verhindern . . .
    .
    Ganz konkret auch demonstriert Friedmann – wie die USA es schafften – daß im US-gesonserten IRAN-IRAK-KRIEG – BEIDE Seiten jeweils rund eine Million Männer im besten Alter verloren – während die USA nur die WAFFEN für BEIDE Seiten lieferten und ein paar LÜGEN zum Anheizen des KRIEGES investierten . . .
    .
    http://quer-denken.tv/1273-george-friedman-stratfor-was-seine-rede-fuer-uns-bedeutet/
    .
    DASS Europa & die Türkei sich dennoch schon wieder von der GEHEIM & HINTER DEN KULISSEN operierenden Globalisten-Sekte GEGEN EINANDER in einen STREIT verführen lassen – zeigt daß Politik immer noch ein Irrenhaus voller IDIOTEN ist – und unsere erbärmlichen Politiker NICHTS aus den zwei Weltkriegen & dem WISSEN um die UNBEKANNTE „DRITTE PARTEI“ gelernt haben!
    .
    OHNE unbekannte DRITTE Partei (GEHEIM & HINTER den Kulissen) – ist ein KRIEG zwischen ZWEIEN nicht denkbar – DAS müßten die Herrschaften endlich mal kapieren!
    .
    Wenn ZWEI sich streiten – freut sich der DRITTE!
    .
    In JEDEM Streit – ist DAS die ENTSCHEIDENDE Frage:
    .
    WEM nützt dieser Streit?
    .
    WER ist HIER gerade dieser UNBEKANNTE Dritte?
    .
    WER heizt HINTER den Kulissen mit LÜGEN den Konflikt an?
    .
    Qui bono?

    • Lieber Herr KBM,

      genau so,

      aber die Mehrheit schläft wieder/ noch, die DE & EU Regierungen haben jahrzehntelang die Türkei hofiert und ihre Grauen Wölfe. Jetzt aber, wo Erdogan nach seinem Überleben des letzten Putsches mit Putin und bald auch mit der Trump-USA, wieder aufräumen muss, die Gülen-Gülle reinigen muss, viele sind in die Nato-EU geflüchtet, jetzt erst, etwas sehr verspätet, entdeckt die EU ihr heuchlerisches Freiheitsbewusstsein, wenn gülenaktive Journalisten eingesperrt werden und Minister vom Bosporus wieder nach Hause fliegen müssen.

      Das Schlimme ist doch, dass die Gehirngewaschenen oder es nicht Nutzenden, nicht erkennen, wie das eine (Ende der Wurst) mit dem anderen (Ende derselben) zusammenhängt, das ist die derzeitige große und tiefe Tragik der Vernunft.

      Aber sie wird den/ ihren gerechten ‚Endsieg‘ davontragen, ist die eigentliche Wunderwaffe der henologischen, polydimensionalen Evolution, Cui Bono Veritas?

      Uns allen, die wir doch aus ihr erwachsen durften, der herrlichen, göttlichen* Vernunft. –

      *nicht mit dem gleichnamigen Gott der Kirchen und Raubritter zu verwechseln, sondern dem tatsächlichen, der hinter allem und vor allem waltet und seinen Kindern Freiheit zumutet.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Merkels Schuld an Erdogans Diktatur – Geolitico

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*