Der Syrien-Krieg und der Holocaust
Der Syrien-Krieg und der Holocaust

Der Syrien-Krieg und der Holocaust

Das zerbrochene Gewehr / By Internationale der Kriegsdientgegner/innen, IDK e.V. (http://www.idk-berlin.de/) [CC BY-SA 2.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5/Idk-logo.jpg Das zerbrochene Gewehr / By Internationale der Kriegsdientgegner/innen, IDK e.V. (http://www.idk-berlin.de/) [CC BY-SA 2.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5/Idk-logo.jpg
In ihrer Talk-Show zieht Anne Will mit einem Zitat aus einer israelischen Zeitung eine Linie vom Holocaust zum Sterben in Aleppo. Ist das Kriegspropaganda?

Altbekannte Gäste sollten in Anne Wills Talkrunde über den gescheiterten Waffenstillstand und die Konsequenzen für die Bewohner Aleppos diskutieren, wobei dem TV-Publikum und den obligatorischen Claqueuren – offenbar alles ausgewiesene Experten für Außenpolitik mit tiefen Kenntnissen über Ursachen und Folgen der syrischen Tragödie – mit auf den Weg gegeben werden sollte, dass, wie könnte es auch anders sein, Russland der ultimative Bösewicht ist.

So ganz geklappt hat die Nummer jedoch nicht. General a.D. Harald Kujat griff stocknüchtern in die Debatte ein und machte unmissverständlich deutlich, dass die so genannten diskutieren Fakten völlig unklar und somit alles andere als schlüssig seien. Bewiesen sei derzeit gar nichts, womit er die Argumentation des Russischen Botschafters in Deutschland, Wladimir M. Grinin, stützte und zugleich den Transatlantik-Hüpfer, Norbert Röttgen, Lügen strafte.

Die Menschen wollen Frieden

Will schien perplex und versuchte diesen Tabubruch zu überbrücken, in dem sie Katharina Ebel (Nothilfe-Koordinatorin der SOS-Kinderdörfer in Syrien) ins Gespräch brachte. Unpassenderweise wies diese darauf hin, dass die Menschen in Aleppo sich nicht für die Schuldfrage, sondern nur für die Einstellung jeglicher Kriegshandlungen interessieren.

Nachdem dieser Versuch, das gebrochene Tabu zu kompensieren, fulminant in sprichwörtliche Hose ging, legte Kujat nach und behauptete doch tatsächlich, die böse Al Nusra-Front sei doch ein Bündnispartner der Amerikaner!

Gottlob konnte Botschafter Grinin gerade noch ein breites Grinsen abwenden, während John Kornblum sichtlich konsterniert wirkte und die nette Frau Will vermutlich erkannte, dass ihr das Thema weit über den Kopf gewachsen war.

Zum Schluss ein Zitat

Zum Ende des misslungenen Schaustücks (ab Min 54:50) las sie – völlig daneben – dem Publikum noch ein Zitat aus der israelischen Zeitung „Haaretz“ vor, das da lautete:

„Die Zeitung fragt, wie der Holocaust geschehen konnte und schreibt: Schauen Sie sich Aleppo an, dann wissen Sie es. Das heißt, so will uns der Kommentar sagen, wer das Sterben in Aleppo zulässt, ohne zu handeln, der macht sich auch schuldig.“

Die Sendung hieß: Ist Aleppo verloren? Wir fragen uns: Ist das Kriegs-Propaganda?

Über Oeconomicus

Der Oeconomicus beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit allen Themen rund um die Ökonomie. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

30 Kommentare zu Der Syrien-Krieg und der Holocaust

  1. Vertiefende Informationen zu Jabhat al-Nusra (Al-Nusra-Front)

    https://oconomicus.wordpress.com/2016/10/08/jabhat-al-nusra-al-nusra-front/

  2. zur Veranschaulichung der Talkrunde:

    • – So einfach ist die Wahrheit, dass sie kaum jemand sehen will.

      Der Homo sapiens ist ohnehin ein Genius wenn es darum geht, etwas nicht sehen zu wollen. Z.B. das Coffeshop-Drama in den Niederlanden, das stellvertretend für weltweit vergleichbare Konstellationen spricht. Obwohl man weiss, dass Drogenverbote ein Segen für das organisierte Verbrechen sind, verfügt das System Homo sapiens die meiste Zeit über genug Individuen, die trotz zahlreich belegter Failed States in Sachen Drogen stets Verbote wünschen oder tolerieren. Dass die MASSE wie belämmerhämmert zusieht, führt jedwede Ursachenforschung bez. einer diese Zustände erstrebenden MACHT ad absurdum. Das Verbrechen PRoduziert trotzdem und die MASSE konsumiert trotzdem. Gerade heute ein NZZ-Artikel zu Online-Glücksspielen in der Schweiz: Auch hier will man Gesetze, von denen man 200% weiss, dass sie nicht funktionieren werden. Nicht sehen wollen funktioniert trotz direkter Demokratie. Manche nennen sowas Realsatire, ich übrigens auch – sie begegnen mir jeden Tag in zahlreichen Varianten.

      – Das bedeutet die völlige Vernichtung des genuinen Deutschen Volkes …

      Besagte Gesellschaft denkt in wirtschaftlichen Bahnen, weshalb von ausreichender “Vernichtung” ausgegangen werden darf, weil ”völlige Vernichtung” ineffizient wäre und das Geld für andere ausreichende MASSnahmen effizienter eingesetzt werden kann. Bis zum Reservatsdeutschen ist es noch eine Weile hin und wenn er Realität wird, ist er zumindest ein gewinnbringenderes Geschäftsmodell als der Feuerwasserindianer, weil als genuin deutsch von ihm angenommen wird, besonders innovativ und PRoduktiv zu sein. Wenn er nur ein wenig fauler wäre, mehr so wie vor vielen Jahrhunderten, dann bräuchte man ihn ausreichend zu beMASSnahmen. Abgesehen davon ist die Situation nicht hoffnungslos, das Przewalskipferd überlebte dank Rückzüchtung und so ganz original ist wohl auch der Deutsche schon länger nicht mehr. Nur schon die Hunnen haben wie die Hunnen Resultate geMACHT, sinngemäss.

      Was viele nicht sehen wollen, es gibt viele Wege nach Rom. Z.B. unsere Freunde, die Aschen:

      aus http://stargate-wiki.de/wiki/Aschen-Konf%C3%B6deration
      – Mit ihrer sehr weit entwickelten Technologie und Medizin wirken die Aschen sehr beeindruckend, und sie überraschen ihre Opfer mit ihrer Freundlichkeit und damit, das sie keine großen Gegenleistungen für die Mitgliedschaft in der Aschen-Konföderation fordern.
      … Durch einen Anti-Alterungs-Impfstoff wird ein Gift unter der Bevölkerung verbreitet, das Unfruchtbarkeit verursacht. Dadurch wird die Bevölkerungszahl stark minimiert und die wenigen Überlebenden werden für einfache Arbeiten eingesetzt. Die Planeten werden für Agrarproduktion benutzt.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  3. Der Stratege Friedman hat es doch ganz unverblümt gesagt. Eine Kooperation zwischen Deutschland und Russland durfte es und darf es nicht geben. Seit der Reichsgründung bekämpfen Zion und Angoamerika das Deutsche Reich.

    Dafür wurden zwei Welt – Kriege geführt, mit Millionen von Toten.

    Wir Deutschen können davon ausgehen, dass auch ein III. Weltkrieg geführt werden wird, um die Deutsche Endlösung zu erreichen.

    Das bedeutet die völlige Vernichtung des genuinen Deutschen Volkes und seinen Ersatz durch Einwanderer, welche Zion und Angloamerika nicht gefährlich werden können.

    Der Feind steht nach wie vor im eigenen Lande, in seinem Werk der Zersetzung, Zerstörung und Vernichtung unterstützt von Volksverrätern, die er als Marionetten eingesetzt hat.

    So einfach ist die Wahrheit, dass sie kaum jemand sehen will.

    Man vernichtet uns wirtschaftlich, kulturell, etnisch und physisch.

    Den Krieg gegen Russland werden lediglich die Muslime überleben, die in den Bunkern untergebracht werden, die in letzter Zeit gebaut wurden und Deutschen nicht offen stehen.

    Wir werden vollkommen vernichtet.

    • „Wir Deutschen können davon ausgehen, dass auch ein III. Weltkrieg geführt werden wird, um die Deutsche Endlösung zu erreichen.“

      Nun, so wird es gewiß nicht sein.
      Der WK III wird einen anderen Zweck erfüllen, nämlich die Vernichtung der USA durch russische Atomwaffen.

      Und dann ist Schluß, endgültig Schluß mit dieser Weltordnung – ganz gleich, ob sie NWO oder die des Papstes heißen wird.
      Das ist Prophetie. Aber nicht von Nostradamus oder Alois Irrlmaier.

    • https://www.youtube.com/watch?v=DhJo6_NGj5w&feature=youtu.be
      Kommentar auf hartgeld: Das hatte ich geahnt: Terror im Osten heißt: Mobilisierung des Widerstandes! Die reagieren auf Terror ganz anders! Die haben 45 Jahre weniger westliche Toleranz-Gehirnwäsche erfahren! Wenn die neuen Bürger Terrorfugees sind und nicht friedlich funktionieren, sind sie auch nicht mehr erwünscht! Also: Die einen (Systemlinge) feiern die neuen Helden, die andern wollen weder die Helden noch die Attentäter!

  4. Dem Artikel hinzuzufügen ist noch, daß nach Kujats dankenswerter Darstellung die USA keine nennenswerte militärische Kontrolle mehr in Syrien haben.
    Überhaupt ist Kujat mehr als zu danken, das gilt auch für die haarsträubenden Berichterstattungen der Leitmedien hier über die US-dirigierte Ukraine.

    • Wenn die Atlantiker solche Angst haben vor der Vereinigung Deutschland -Russland, dann sollten sie auch Angst davor haben, dass Russland dagegen einschreiten könnte, wenn hier solche Zustände herrschen. Denn im Gegensatzt zu den meissten Deutschen wissen viele Russen, wer Ihr Brudervolk in Wirklichkeit ist…mit den Russen, Schweden und Dänen verbindet uns mehr als mit den anderen europäischen Staaten…Kiewer Rus im 9. Jahrhundert…die Gründung Russlands durch Germanen und Slawen…und das damalige germanische Reich beinhaltete Südschweden und Dänemark, die eigentlichen Ursprungsgebiete der Germanen…nicht umsonst waren Teile der Zarenhauses deutsch

  5. Der eigentliche Plan:

    Nach der Errichtung eines muslimischen Staates auf dem Boden der vernichteten Deutschen werden die verbliebenen Bevölkerungsanteile aus Syrien und dem Libanon hier angesiedelt.

    Der frei werdende Raum wird dann zu GROSS – ISRAEL.

  6. http://www.zerohedge.com/news/2016-10-07/everything-you-hear-about-aleppo-wrong

    Mit Video (englisch, 25min) von einer Reporterin die gerade erst in Aleppo war und irgendwie ganz andere Dinge berichtet, als die Lügenmedien, auch über die „Weißhelme“ (Terroristen, die dem verblödeten Westler als Helden verkauft werden).

    ——–

    https://www.youtube.com/watch?v=VfyDgDTu0Go

    US-Senator von Virginia nach einer Reise durch Syrien im September 2016. Auch ganz anders als die Lügenmedien es uns erzählen. Muß wohl ein Putin-Troll sein, der gute Senator.

    • @Marcus Junge

      Die White Helmets zählen zu den Schutzbefohlenen von Brandner und Nouripour,

      http://blauerbote.com/2016/10/08/ertappte-mdb-brantner-beschimpft-blogger-als-luegner/

      was einmal mehr belegt, dass -wie Friedrich Dürrenmatt zu sagen wusste- „Ideologie Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens“ ist.

    • @Marcus Junge

      Besten Dank für diese beiden Querverweise, die aus meiner Sicht wertvolle Hintergrund-Infos bieten.

  7. Ja genau es ist der „eigentliche“ Plan nur der wird nicht gelingen, weil immer mehr Deutsche langsam aufwachen und den Kampf um Ihre Heimat, Ihre Kinder und Familie und Ihr Vaterland aufnehmen werden…und die Initialzündung kommt aus dem Osten für den jetzt über 100- jährigen Freiheitskampf

  8. Warum der Krieg unausweichlich kommt; Finanzcrash ante portas

    http://www.rottmeyer.de/wem-vertraue-ich-gold-oder-den-notenbanken/

  9. Gerichstentscheidung USA 2015 : „Die Dokumente die beweisen das Obama den Syrienkrieg und den IS von langer Hand geplant hat dürfen veröffentlicht werden.“
    Dokumente die in Syrien 2016 von den so genannten Freiheitskämpfern gefunden wurden beweisen genau das SELBE !!!
    Anne Will es nicht veröffentlichen ??ß

  10. Der Holocaust an den Deutschen

    Reden wir doch einmal von dem systematischen Völkermord an den Deutschen, der seinen Ausgangspunkt mindestens seit 1618 genommen hat und immer noch andauert.

    Wir überspringen die Opfer Napoleons, die Hungeblockade nach dem I. Weltkrieg und den Bombenmord sowie die Ermordeten der Vertreibung während und nach dem II. Weltkrieg.

    Wahrscheinlich ist es der seinerzeit neuen erfundenen Rolle Deutschlands als Fronstaat wider den Warschauer-Pakt sowie seiner Funktion als Werkbank der Alliierten geschuldet, dass man uns nicht 1945/46 bereits völlig augerottet hat.

    Es war einfach lohnender, Deutschland aufzurüsten, im Krieg zu zerstören und seinen Aufbau dann mit Krediten zu finanzieren. Das Muster kennen wir auch anderenortes wieder, wie im Falle des Irak.

    Nun ist diese Gnadenfrist abgelaufen. Der Deutsche Michel hat seinen Dienst getan und kann in die Kiste springen. Russland soll der Henker sein, indem man einen Krieg auf Deutschem, baltischen und polnischen Boden gegen Putin auszutragen gedenkt. Gleichzeitig soll Syrien erledigt werden.

    Nicht funktioniert scheint der Plan der USA zu haben, Syrien militärisch zu besetzen und dabei Israel als Besatzungsmacht mit einmarschieren zu lassen. Dann wären in die besetzten Gebiete langsam zionistische Siedler eingesickert und ein wichtiger Schritt zu Großisrael wäre gelungen. Aber Putin hat in diese Suppe kräftig und mit Recht gespuckt.

    Danken wir Russland, dass es Atomwaffen hat und in der Lage wäre, die USA, GB, Frankreich und auch Israel im Kriegsfalle atomar auszulöschen.
    Denn genau das wird Deutschland, Polen und auch das Baltikum davor bewahren, als Schlachtfeld herhalten zu müssen.

    Nur die Tatsache, dass die üblichen und -altbekannten- Drahtzieher eines III. Weltkrieges dessen gewahr sein müssen, selber draufzugehen, macht einen Holocaust der Deutschen unwahrscheinlich.

  11. Putin hat einen Besuch in Frankreich abgesagt und möchte nach Berlin kommen.

    An seiner Stelle würde ich das unterlassen. Aus Sicherheitsgründen.

  12. Jürg Rückert // 11. Oktober 2016 um 17:39 // Antworten

    „Haaretz“ hat seinem eigenen Staat mit diesem Vergleich übel mitgespielt. Der Krieg in Syrien und damit die Tragödie in Aleppo hätte sich nie ereignet, wenn nicht gerade Israel den Untergang Assads seit vielen Jahren betrieben hätte. Wer die Szene verfolgte weiß Bescheid. Allein der Blasebalg mit dem die damalige Außenministerin Clinton den Bürgerkrieg in Syrien letztendlich anheizte müsste vielen noch in Erinnerung sein. Und die Clinton steht zu 95% für Israel.
    Der Holocaust eignet sich wahrlich nicht für Tagesinteressen!

  13. Max Mustermann // 11. Oktober 2016 um 17:52 // Antworten

    Ich sag nur eins: HOLO – HOLO – HOLO – HOLOCKAUSCHT VON MORGENS FRÜH BIS ABENDS SPÄT – IMMER NUR HOLO.

    • Damit es nicht so langweilig wird, bringt Zion jetzt mal mit Hilfe seiner Vasallen die Deutschen um. Und zwar möglichst ganz.

      Endlösung…

  14. Klarstellung: Ich habe rein gar nichts gegen Menschen jüdischen Glaubens.
    Von rassistischen Verirrungen sei ausdrücklich Abstand genommen. Anders verhält es sich mit dem Zionismus, einer national-chauvinistischen Bewegung, welche die Religion instrumentalisiert. Nich anders als Islamisten und andere Fanatiker.

    • Aber: Dieses Volk ist seit jahrhunderten über die ganze Welt verstreut,
      und ist immer noch EIN Volk.Jeder andere Volkstamm wäre nach spätestens 200 Jahren durch Assimilation nur noch in Geschichtsbüchern zu finden.
      Für die Beantwortung dieses Phänomens gibt es viele Quellen, die aber nicht genutzt werden, denn es gab den Holo……….

  15. Was macht man, bevor man gegen ein Land in den Krieg ziehen will ?
    Erst versucht man es durch Sanktionen zu schwächen, dann wird die Propagandamaschinerie in Gang gesetzt. Da ersteres in den Konflikten gegen Russland und Syrien, die Beteiligung der BRD daran ist eine einzige Schande, eher schleppend sich dahinziehen, läuft zweiteres umso stärker.

    Nicht zu fassen, was man in den letzten Tagen vorgesetzt bekommen hat und man sich fragt, was die beteiligten Journalisten ( ein Negativbeispiel ist der Lohnschreiber Michael Backfisch – völlig von der Rolle, der Mann ) sich dabei denken, derart verantwortungslos zu handeln. Anstatt bei der Wahrheit zu bleiben und deeskalierend zu wirken ist genau das Gegenteil der Fall, als wenn diese Leute es kaum abwarten können durch eine russische Rakete pulverisiert zu werden.

    Ich denke viele Posten in den Redaktionsstuben werden gezielt mit Leuten besetzt, die erpressbar sind , weil sie eine Familie zu ernähren haben oder auf Schulden sitzen. Trotzdem appelliere ich an diese, das schmutzige Spiel nicht länger mitzumachen und umzudenken.
    Sollte das nicht der Fall sein, hoffe ich das sie gemeinsam mit der Regierung so enden werden … Als Chain-Gang beim Aufklauben von Unrat vom Grünstreifen.

    https://youtu.be/tiCEVl_9-MM

    • Es ist doch kein Geheimnis, dass der CIA 27 000 Leute in die Medienwelt eingeschleust hat. Behauptet der CIA wenigstens selbst. Wenn alle Presseargenturen zu 100 % von CIA Leuten besetzt wären, blieben immer noch genug für den Rest der Lokalen Press übrig. Und wenn ich betrachte, welche Flut an offensichtlichen Lügen und Weglassungen in den Medien seit einigen Jahren überhand genommen haben, kann dies nur auf eine komplette Übernahme durch Geheimdienste erfolgt sein.

    • – … Propagandamaschinerie in Gang gesetzt.

      Die läuft eigentlich immer, ohne Unterbruch, nur ist es nicht jederzeit notwendig, mit grossen Geschützen aufzufahren. Zwischendurch sollte auch der Schein gepflegt werden, ausgewogene Information anzubieten.

      – Ich denke viele Posten in den Redaktionsstuben werden gezielt mit Leuten besetzt, die erpressbar sind , weil sie eine Familie zu ernähren haben oder auf Schulden sitzen.

      Das mag ein Erklärungsansatz und er mag auch richtig sein. Aber Aufrufe an deren Gewissen sind nur eine Taktik in diesem KRIEG, eine die noch dazu nur wenig Aussicht auf Erfolg hat. Es sind einsame Rufe in der PRessewüste.

      Aber, Russland und China haben es inzwischen geschafft, ihre eigene ”Propagandamaschinerie in Gang” zu setzen, und das ist es, was dem Westen und seinen PResstituierten wirklich zu schaffen MACHT. Beiden Staaten ist es gelungen zu verstehen, dass statt auf westliche PRopaganda zu reagieren, es viel wirkungsvoller ist, eigene PRopaganda zu PRofessionalisieren. Denn: PRopganda ist zu allernächst dazu da, die eigenen Leute zu indoktrinieren, hüben wie drüben. Wenn der Gegner darüber hinaus aus der Fassung gebracht wird, ist das ein wünschenswertes Ziel, aus der Distanz aber nicht so einfach zu erreichen.

      Der Westen ist seit geraumer Zeit in seiner eigenen Hilflosigkeit konfrontiert, v.a. verglichen mit den goldenen Zeiten vor dem Fall des Eisernen Vorhangs. Es genügt schon lange nicht mehr, mit Bananen und Jeans zu winken, nebenher missliebige Regierungen in den Schmutz zu ziehen und schon wünscht sich die gegnerische MASSE nichts liebe als kapitalistisch beglückt zu werden.

      Russland und China MACH(T)en PRopaganda auf eigenem Boden, um genau zu sein ihre je eigene auf die eigene MASSE zugeschnittene PRopaganda. Dabei kommt ihnen entgegen, dass sie weniger auf aus der Luft gegriffenen Behauptungen zurückgreifen müssen, weil der Westen quasi täglich Steilpässe liefert, die man auch relativ nüchtern verwerten kann, um die eigene MASSE zu überzeugen. Aus demselben Grund konsumieren auch im Westen inzwischen viele Menschen FeindPRopaganda, ganz einfach weil sie gemerkt haben, dass sie dort noch einigerMASSEn informiert werden. Ausserdem MACHT man sich eine hier im Westen verdrängte Maxime wieder zunutze, dass man mindestens 2 verschiedene Quellen interpretieren muss, um sich besseres Bild zu MACH(T)en.

      Ebenfalls nützlich ist die westliche Entwicklung, dass der zunehmend enger kanalisierte Info-Einheitsbrei aus finanzieller Not heraus sich selbst in die Sackgasse manövriert. Der Westen baut sich seine eigene multimediale PRawdakultur, die eben nur scheinbar aus einer Meinungsvielfalt hervorgeht.

      Wen jetzt @Bernhard schreibt, …

      – … dass der CIA 27 000 Leute in die Medienwelt eingeschleust hat …

      … würde das dem Westen nur nützen, wenn er diese Schlapphüte auch in die russische und chinesische ”Medienwelt eingeschleust hat”. Nach gegnerischer Unterwanderung sah es zwar einige Zeit aus, aber die GegenMASSnahmen, die uns hier im Westen als Zensur und Unterdrückung der freien PResse in Russland oder China verkauft werden, Lügen, die wir überdies auch noch zu zahlen bereit sind, mit unserem eigenen, sauer verdienten Geld – Freier Markt ick hör dir flapsen – diese GegenMASSnahmen dienen lediglich dazu, sich vom Westen nicht länger am PRopagandaring durch die Manege ziehen zu lassen. Wir haben es mit einem eigentlichen MedienKRIEG zu tun, den der Westen offensichtlich im Begriff ist zu verlieren. Bis es zu soviel Selbsterkenntnis kommt, werden wir voraussichtlich noch sehr viel FeindPRopganda zu sehen, hören und lesen bekommen.

      Meinetwegen sollen sich Anne Willnicht, die ehrenwerte Mediengesellschaft und ihre sich selbst verdienenden Gäste so lange blamieren wie sie wollen, ich gehöre schon lange nicht mehr zu deren Publikum, das sich aufregt wenn gewissenlose Gäste Halb- bis Unwahrheiten verbreiten und sich dabei gegenseitig auf die Schultern klopfen. Ich muss die Fernseh-Umerziehungs-Anstalten zwar mitfinanzieren, konsumieren muss ich so glücklicherweise (noch) nicht.

      Interessant übrigens, dass sich ein General a.D. überhaupt noch als Grüssaugust hergibt, ich würde es nicht. Wenn unsere PRopagandatitanicer schon auf einen Eisberg zufahren, dann bitte mit Vollgas – Reisende soll man nicht aufhalten. Je weniger Kujats bei Willnicht und Konsorten antraben, desto absurder wird dieses Homo-Theater. Evt. löst sich die GEZ am Ende ja ganz von allein in Luft auf 🙂

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  16. Karl Bernhard Möllmann // 12. Oktober 2016 um 08:12 // Antworten

    . . .
    Ein General a.D. Harald Kujat ist MEHR Wert – als ALLES, was Anne WILL . . .

    • Herr Möllmann,
      ich habe es mir angetan dieses Video teilw. anzuschauen, was nur dazu führte dem Herrn Röttgen auf freundliche Art mitzuteilen,dass er ein ganz erbärmlicher Lügener ist.Als dann das US Schweinchen Kornblum das dritte mal seinen Salmon los werden musste, habe ich es nicht mehr ausgehalten. Wegklicken und aus meinem Archiv gelöscht.
      Bezeichnent bei dieser Anne Will und kann nicht war, wie schnell die entscheidende Aussage von Kujat an den Rand getrückt wurde und die Lügengeschichten wieder die Oberhand gewannen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 13. Oktober 2016 um 09:29 //

        . . .
        Wenn „Anne Will“ könnte – würde sie ja „Anne Kann“ heißen . . .

  17. Eine ziemlich lange aber sehr interessante Analyse:

    http://analitik.de/2016/10/13/willkommen-in-der-multipolaren-welt/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*