Politische Handlanger des Terrors

Flagge des Islmamischen Staates / Quelle: By Yo (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons Flagge des Islmamischen Staates / Quelle: By Yo (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons
Die CIA hat ganze Horden von kriminellen Vorstadtgangstern zu Massenmördern ausgebildet. Ohne politische Handlanger in Europa wäre das nicht möglich gewesen.

Diesen Terror wird Europa so schnell nicht mehr los. Warum? Weil es ihn selbst geschaffen hat, indem seine Geheimdienste als Handlanger des CIA ganze Horden von kriminellen Vorstadtgangstern militärisch ausgebildet und mit Waffen versorgt haben. Wie konnten die Europäer nur so dumm sein?

Sie sind dem CIA hinterhergelaufen, als dieser in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Afghanistan mit finanzieller Hilfe der Saudis all jene für den Krieg gegen die Russen ausbildete, die zu Hause niemand mehr haben wollte. Damals zogen entlassene Strafgefangene aus allen muslimischen Ländern zum Hindukusch und lernten nun professionell zu töten. Sie bekamen Kalaschnikows, Panzerabwehrraketen und moderne Kommunikationstechnik.

Zweimal der gleiche Fehler

Als sich die Russen geschlagen aus Afghanistan zurückgezogen, machten sich auf die nun kriegserfahrenen Mudschahedin auf den Weg und nehmen den Terror mit zurück in ihre Heimatländer. Am schlimmsten wüteten sie in den neunziger Jahren in Algerien. Im Kampf zwischen der Militärregierung und der islamistischen Partei FIS (Islamische Heilsfront) kamen mindestens 120.000 Menschen ums Leben. Von Algerien gingen sie nach Frankreich, wo die Groupe Islamique Armé Anschläge in Zügen und in der Pariser Métro verübte. In diesen Jahren spannte al-Qaida ein terroristisches Netzwerk über ganz Europa.

Die Ursachen hierfür liegen auf der Hand. Denn in den großen muslimischen Parallelgesellschaften der früheren Kolonialmächte Frankreich und Großbritannien sowie in den muslimischen Exklaven, die sich in Deutschland durch die türkischen Zuwanderer und die viele arabischen Asylbewerber gebildet hatten, konnten sie ungehindert untertauchen.

All das war spätestens seit 9/11 und den Anschlägen von Madrid im Jahr 2004 sowie denen von London im Jahr 2005 bekannt. Obwohl sie also um die terroristische Gefahr in Europa und deren enge Verbindungen in die arabischen Länder wussten, schufen die Europäer gemeinsam mit dem CIA die Terrororganisation Islamischer Staat. Sie wiederholten den Fehler, den sie bereits in Afghanistan im Kampf gegen die Russen gemacht hatten, um diesmal auf Wunsch der USA den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu stürzen.

Wieder versorgten sie mit saudischem Geld den Abschaum der arabischen und europäischen Gesellschaften mit Waffen und lehrten ihn strategisch gezielt zu töten. Wer gesehen hat, mit welcher Kaltblütigkeit die Attentäter von Charlie Hebdo den verletzt am Boden liegenden und um Gnade flehenden Polizisten im Vorrübergehen exekutierten, der weiß, was diese Verbrecher vom CIA und seinen Handlangern gelernt haben.

Sicherheitsbehörden nicht überrascht

Inzwischen ist die Terrorgefahr in Europa allgegenwärtig. Bei den jüngsten Anschlägen in Brüssel sind mindestens 34 Menschen getötet und mindestens 230 verletzt worden. Diese Selbstmordattentate stehen zweifellos in engem Zusammenhang mit der Festnahme des Paris-Attentäters Salah Abdeslam. Wieder hat sich der IS zu dem Blutbad bekannt.

All diese Anschläge überraschen die Sicherheitsbehörden nicht. Seit Jahren warnt auch die Bundesregierung vor Anschlägen in Deutschland. Und seit nun bald zwei Jahrzehnten beobachten sie, wie junge Muslime aus Europa in die terroristischen Ausbildungslager reisen und als Profi-Killer wieder zurückkehren. Früher reisten sie an den Hindukusch, heute nach Syrien.

[poll id=“2″]Als der Westen gemeinsam mit den Saudis und Katar den IS schuf, muss folglich jedem Sicherheitspolitiker aufgrund der Erfahrungen mit al-Qaida in Afghanistan klar gewesen sein, was ein IS-Kommando in Syrien für die Sicherheitslage in Europa bedeutet. Gleichwohl wurde der IS geschaffen. Warum?

Niemand in Europa konnte ernsthaft ein Interesse an einer weiteren Terror-Organisation im Nahen Osten gehabt haben. Ein solches Interesse können nur Kräfte in und außerhalb Europas haben, die den Kontinent nachhaltig destabilisieren wollen.

Wer aber könnte das sein? Die Russen sind es wohl kaum, denn warum sollten sie sich einen Krisenherd unmittelbar vor der eigenen Haustür schaffen? Die Chinesen haben ebenfalls kein Interesse an einem Niedergang Europas, denn dann fällt dieses Europa auch als Absatzmarkt für ihre Wirtschaft aus.

Von der Finanzkriminalität zerfressen

Bleibt die Frage, welche Rolle die USA und die anglo-amerikanischen Thinktanks und ihre Dependancen in London, Brüssel, Paris und Berlin in dieser Gemengelage spielen. Ihr primäres Ziel ist es, die Rolle der USA als Weltmacht zu verteidigen. Dabei ist ihnen der Widerspruch zwischen dieser Anspruchshaltung und den wirtschafts- und machtpolitischen Realitäten bewusst. Mit dem Herrschen und Beherrschen ist es längst vorbei, weil die organisierte Finanzkriminalität nicht nur Griechenland, Portugal oder Spanien, sondern auch die USA innerlich zerfressen hat.

Demjenigen aber, der nicht mehr beherrschen kann, bleibt nur noch eine Lösung: Er muss zerstören, wo ihm zukünftig Konkurrenz erwachsen könnte. Und ein starkes, wirtschaftlich gesundes Europa mit guten Beziehungen zu Russland und gesundem Einfluss auf einen stabilen Nahen Osten wäre das letzte, was eine schwankende Weltmacht sich wünschen dürfte. Aber davor müssen sie sich ja nun nicht mehr fürchten. Statt von einer Weltmacht, wird Europa bis auf weiteres vom Terror beherrscht.

Über Thomas Castorp

Thomas (Hans) Castorp blickt vom Zauberberg herab auf die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Fragenstellungen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

78 Kommentare zu Politische Handlanger des Terrors

  1. Herbert Kern // 23. März 2016 um 10:50 // Antworten

    Herr Castorp,
    ich stimme Ihrer Analyse, die selbstverständlich nicht umfassend sein kann, weil Sie sonst ein 1000-seitiges Buch schreiben müssten, was den Rahmen eines Artikels auf Geolitico ein bißchen sprengen würde, weitgehend zu.

    Kleine Einschränkung:
    Sie haben Israel vergessen.

    Israel mischt bei all den von Ihnen beschriebenen kriminellen Aktivitäten kräftig mit.
    Israel treibt die USA samt deren Verbündeten in Kriege, Israel ermordet beliebig Politiker und sonstige Personen weltweit.
    Israel steckt hinter den beiden Irak-Kriegen genauso wie hinter der Invasion Syriens mit islamischen Terroristen.

    Wer einen tiefen Einblick in die Machenschaften Israels auf der Welt gewinnen möchte, sollte sich das Buch „Geheimakte Mossad“ von Victor Ostrovsky kaufen und lesen.
    Ohne die Kenntnisse aus diesem Buch bleibt vieles unverständlich, was auf der Weltbühne vor sich geht.

    • Auf den kürzlich auf Wikileaks veröfftenlichten Emails von Hilary Clinton, wurde dies nocheinmal bestätigt. Dort wurde kurz nach der Wahl Assads der Krieg in Syrien beschlossen.

    • Bananenflanke // 23. März 2016 um 14:35 // Antworten

      Ach, du Scheiße,
      Herr Kern,
      wie konnte bei all denn Israel vergessen werden??? Die Schaltzentrale der Weltpolitik…die jüdische Mörderbande….das zionistische Teufels-Syndikat?
      Aber: reicht es aus, Israel genauer in den Blick zu nehmen?
      Was ist mit Coudenhove-Kalergi? Welche Rolle spielen die Bilderberger? Und Monsanto? Wie mischen Rothschild, Rockefeller und der Vater von Merkel dabei mit? Was wusste Barschel? Weshalb hört man nichts von den ‚crowded few‘? Welche Aufgabe hatte der Heide-Mörder? Und vor allem: Was – verdammte Fickscheiße! – weiß eigentlich ‚charming_boy‘?

      • Herbert Kern // 23. März 2016 um 15:40 //

        Bananenflanke schrieb:

        Was wusste Barschel?

        Die Antwort finden Sie im Buch „Geheimakte Mossad“ von Victor Ostrovsky.

        Der Mossad ermordete Barschel in Genf.
        Ostrovsky erklärt die Vorgeschichte, was Barschel wusste und weshalb entschieden wurde, ihn zu liquidieren.
        Der Mossad hat für solche Aufgaben sogenannte „Kidon-Teams“.

        Der BND fragte nun bei Uwe Barschel um Erlaubnis an, die
        Häfen in Schleswig-Holstein für die Überführung der Waffen in den
        Iran benutzen zu dürfen. Barschel lehnte ab. Der Mossad hatte es
        nicht für notwendig erachtet, Barschel deswegen anzugehen. Der
        BND wußte allerdings nicht, daß der Mossad sich schon die
        Kooperation des Verfassungsschutzes gesichert hatte.

        Deshalb kam es dazu, daß der BND an Barschel herantrat und ihm einiges mehr erzählte, als nötig war. Doch der BND hatte Barscheis Festigkeit in dieser Angelegenheit falsch eingeschätzt. Als Barschel ablehnte,
        gerieten alle in Panik. Sie erkannten, daß Barschel für sie zu einer
        Bedrohung werden könnte, wenn er sich dazu entschließen würde,
        Helmut Kohl über all diese Vorgänge zu informieren.

        Das ist nur ein winziger Ausschnitt aus dem Kapitel.

        Der Mossad war beim Sturz von Barschel maßgeblich beteiligt. Dabei spielte Björn Engholm von der SPD eine schmutzige Rolle, er hatte sich aus reiner Machtgier mit dem Mossad eingelassen.

        Ephraim erklärte, daß noch mehr an der Geschichte dran sei. Er
        erzählte, daß nach seiner Niederlage bei den Wahlen (eine direkte
        Folge der Kampagne, die Ran organisiert hatte) Barschel seine
        BND-Verbindung kontaktierte. Er drohte, das Fehlverhalten des
        BND in vollem Umfang offenzulegen, wenn der BND nicht alles tun
        würde, um seinen Namen reinzuwaschen. Der BND, der seine
        Informationen vom Verfassungsschutz bezog – dieselben Informa-
        tionen, die dieser vom Mossad erhalten hatte-, zweifelte nicht
        daran, daß Barschel Dreck am Stecken hatte, und bat den Mossad
        um Hilfe.
        Der Grund, warum der BND den Mossad benutzen mußte, um
        mit dieser Situation fertig zu werden, bestand darin, daß sich die
        Drohung Barscheis gegen die mittleren Chargen des BND richtete.
        Diese hielten entgegen den direkten Befehlen ihrer Vorgesetzten
        Kontakt mit dem Mossad. Der BND konnte sich also nicht mit
        einem Hilfegesuch an seine eigenen Leute wenden.

        Der BND-Kontaktmann sagte dem Mossad-Verbindungsoffi-
        zier, daß innerhalb weniger Tage einige Anhörungen vor einem
        Untersuchungssausschuß stattfinden würden, und würde Barschel
        vorher nicht Genüge getan, würde er auspacken. Der Zeitrahmen
        war zu knapp für den Mossad, um die Operation auf den beiden
        Flugfeldern abzubrechen und die israelischen Mannschaften mit-
        samt ihrem Material rechtzeitig herauszuholen. Barschel mußte
        gestoppt werden, bevor er als Zeuge aussagen konnte.
        Der BND gab dem Mossad-Verbindungsmann den Ort bekannt,
        an dem Barschel auf den Kanarischen Inseln Urlaub machte, sowie
        seine Telefonnummer. Er wohnte in einem Haus, das ihm von
        einem Freund zur Verfügung gestellt worden war.

        Da der BND an der Ermordung Barschels durch den Mossad beteiligt war, versteht man, weshalb dies für immer ein Staatsgeheimnis bleiben muss und deshalb der Staatsanwalt ausgewechselt wurde, der herausgefunden hatte, dass es sich um einen Mord und nicht um Suizid handelte.

        Die arme Witwe und Familie von Herrn Barschel haben die Lüge vom Suizid nie geglaubt, aber was wollen Privatpersonen gegen einen korrupten Staat machen ?

        Das Kidon-Team, das direkt von Brüssel geschickt worden war,
        wartete bereits in Genf. Nachdem es die Lage in Genf genau
        untersucht hatte, kam es zu dem Ergebnis, daß das Hotel Beau-
        Rivage am besten seinen Zwecken dienen würde.

        Also, Bananenflanke,
        Sie sind ein falsch programmierter Antifa-System-Zombie, der null Ahnung von der Realität hat.
        Null komma Null Ahnung.

        Solche Zombies lässt das Regime auf die Kritiker los, auch das ist ein Verbrechen.

      • „Der BND fragte nun bei Uwe Barschel um Erlaubnis an, die
        Häfen in Schleswig-Holstein für die Überführung der Waffen in den Iran benutzen zu dürfen.“

        Na, na, sollte es nicht Irak heißen statt Iran?

      • Herbert Kern // 23. März 2016 um 16:15 //

        Herr Mertens,
        Ihre Frage zeigt, dass Sie auch keine Ahnung haben.
        Weshalb lesen Sie nicht das Buch ?

        Barschel musste sterben, weil durch ihn die Operation Hannibal ans Licht kommen würde.

        Bei der Kooperation waren drei Länder
        und ihre jeweiligen Geheimdienste beteiligt. Genauer gesagt, waren es die Geheimdienste, die kooperierten, und nicht die Länder.
        An sich war die Operation Hannibal ein Waffendeal zwischen
        Israel und Iran, wobei der deutsche Geheimdienst als Strohmann diente.

        Da der Iran dringend Ersatzteile für seine ramponierte
        Luftwaffe brauchte und Israel die Teile besaß, vor allem für die »Phantom F-4«, lag nahe, sie ihm zu verkaufen, zumal die Verlängerung des Iran-Irak-Krieges ein erklärtes Ziel des Mossad war.

        Dabei wurde auch nicht vergessen, bei dem Deal einen finanziellen Gewinn herauszuschlagen. Da der Iran und sein Ayatollah Khomeini nicht gerade begeistert waren, direkt mit Israel, das zu zerstören sie täglich schworen, Geschäfte zu machen, wurden die Deutschen als Zwischenhändler eingeschaltet.

        Der BND, der deutsche Bundesnachrichtendienst, wurde ausgesucht, um den Job zu machen, obwohl der Mossad die örtlichen Dienststellen des Verfassungsschutzes sowohl in Hamburg als auch in Kiel auf dem laufenden hielt.

        Eine Zusammenarbeit dieser Art mit dem BND war
        ziemlich neu; normalerweise ließ der Mossad bei seinen Operationen in Deutschland den BND im dunkeln.
        Im Mossad wurde der BND als unzuverlässig angesehen, weil der
        Mossad sicher war, daß die Stasi ihn stark infiltriert hatte.

        Außerdem stand er Helmut Kohl sehr nahe, der kein besonderer Freund des Mossad war. Bei der Operation Hannibal jedoch gab es einen Verbindungsmann für den BND, der rekrutiert worden war und der nebenbei noch schmutzige Geschäfte über den Ex-Mossad-Offizier Mike Harari mit dem Staatschef von Panama, General Manuel Noriega, machte.

        Bei dieser Operation wurden die Flugzeugteile (von Elektronik
        teilen für den Bordradar bis hin zu kompletten Motoren und
        zerlegten Flügeln) über Land transportiert, damit sie auch wirklich den Bestimmungsort erreichten beziehungsweise um die Herkunftsquelle zu verschleiern, falls sie vor der Auslieferung abgefangen wurden.

        So, den Rest können Sie selbst lesen, Herr Mertens.

        Der Mossad und auch andere Geheimdienste haben keinerlei Berührungsängste, in einem Krieg beide Parteien zu unterstützen, wenn es ihren Interessen dient.

      • Herbert Kern
        Sie lesen eine Buch eines Fremden und tun hier als
        wenn es ihr geheiligtes persönliches Wissen wäre.
        Gehen Sie mal aus, das eine solch große Panzerschlacht wie in der Wüste von Kuwait mit 3 bis 5 Jahren Vorlauf geplant sein könnte.

        Das Barschel Rückrad hatte ehrt ihn, solche Menschen mag ich. Herrn Engholm hatte ich in dieser Zeit schon 5 Minuten nach dem ersten Sichtkontakt, als Hochstapler eingestuft und vor versammelter Mannschaft seiner und der damaligen mecklenburger Regierungsriege die „Levitten gelesen“.
        Fakt ist, das die eingesetzte Uranmunition Herrn Saddam
        H. nicht bekannt war..und damit die gesammte P.technik
        ein Witz war.
        Aber das gehört nicht hierher.
        Gegen Sie und die Mitleser mal einfach davon aus, das
        ein Ost-Westwaffendael über Bremerhafen abgewickelt
        werden sollte, was so passiert sein könnte.

      • Herbert Kern // 23. März 2016 um 17:25 //

        Herr Mertens,
        Sie verblüffen immer wieder.

        Nun beschimpfen Sie den Leser eines Buches dafür, dass er das Buch gelesen hat.

        In welchen Dimensionen sind Sie denn zuhause ?

        Muss ich mich nun dafür entschuldigen, dass Sie zu faul sind, das Buch selbst zu lesen, aber trotzdem über den Ihnen nicht bekannten Inhalt urteilen wollen ?

  2. alptraum!
    die eigentlichen terroristen sitzen wohl im bundeskanzleramt,
    mutti, die misere, und IM larve.

  3. Ich bin nicht ganz der Meinung des Autors, wonach rationales Kalkül hinter diesen Ereignissen liegt.

    Die Hauptschuld am Desaster, so glaube ich, liegt an einer neuartigen, kaum noch erkannten und erforschten Geisteskrankheit, die weltweit grassiert, und vor allem in bestimmten politischen Kreisen und „Think Tanks“ zu finden ist.

    Es ist allgemein bekannt, dass Politiker nicht „selber denken“. Sie beauftragen eigene Zirkeln (Think Tanks), meist aus Uni-Absolventen denen „hoher IQ“ bescheinigt wird. Und dort liegt der tiefe Grund des Desasters. Diese Leute wurden schon vorher, an den Unis, durch fortwährende Indoktrinierung krank und nach dem Verlassen der Unis noch „kränker“ – nachdem sie sahen, dass das Gelernte größtenteils unbrauchbar und inkonsistent war. Ganz einfach.

  4. Habe ich das schon gesagt? Eines der Probleme ist:
    Wie Carter bei seinem Briefing als US Praesident gesagt wurde: wenn er keinen Krieg fuehren wuerde, kaeme er nicht in die Geschichtsbuecher. Ein US Praesident bekommt wenig Beachtung fuer das Aufraeumen nach einem Kriege, ist schon sehr viel medienwirksamer einfach wieder einen neuen Krieg anzufangen.

    Und die Amis sind ja weit weg und spueren die katastrophalen Wirkungen ihrer Kriege kaum. Deshalb ist mir jetzt schon klar, das es auch beim neuen US Praesidenten, ob er denn Donald oder Hillary heisst, auch wieder Kriege geben wird. Die Hillary wird sich noch schneller dazu bereitfinden, schon weil sie ja staendig aggressiv denkt und spricht, um offenbar den Hardlinern zu imponieren. Und DT laesst sich offenbar auch leicht provozieren.
    Die Zukunft wird duster.

    • Nicht unerwähnt bleiben sollte in diesem Zusammenhag dass Killary Clinton Mitglied der AIPAC-Lobby ist.

      http://medien-luegen.blogspot.de/2012/02/aipac-israel-schreibt-den-usa-die.html

      • Zitrone // 24. März 2016 um 11:25 //

        @Libelle

        Türkischer Professor sieht in Bildungsbürgern eine große Gefahr. Mal
        sehen, ob sich diese „Einsicht“ weiter durchsetzt. Dieser verbildete
        Prof., will sich wohl selbst abschaffen.

        Mit „Bildungsbürger“ meint er wahrscheinlich, Menschen die selber
        denken. Er tut dies nicht, sonst würde sein Kopf, nicht derart in der
        Schlangengrube fest stecken.

        In diesen und zukünftigen Zeiten, sind Menschen, die auf betreutes Denken
        verzichten, eine große Gefahr für Roth, Schild und Laus…

        http://de.sputniknews.com/panorama/20160324/308676983/professor-gebildete-gefahr-tuerkei.html#ixzz43oNu33zo

  5. So wie im Artikel beschrieben muß es wohl sein. Daher verwundert es auch kaum, daß die *Sicherheitsbehörden* außer jämmerlichem Klagen wegen mangelndem Personal und Ausrüstung nichts weiter zu bieten haben.
    Wo der politische Wille zum Handeln fehlt können sich Sicherheitsfachleute den Mund fusselig quatschen.

    Erschreckend finde ich in dem Zusammenhang, wie unverhohlen sich Politik inzwischen eigentlich *normalen* Reaktionen auf derlei Ereignisse verweigert und wie scheinbar desinteressiert die Bevölkerung auf deren *Versagen* reagiert.

  6. Stimmt alles, aber bitte nicht vergessen: Irgendwer verdient dabei immer!

  7. – Wie konnten die Europäer nur so dumm sein?

    Wenn ”die Europäer” immer noch nicht genug Geschichte PRoduziert haben, um daraus zu lernen, dann liegt die Antwort z.B. in tradierten Formeln: Wer nichts aus der Geschichte lernt, ist verdammt sie zu wiederholen.

    Die US sind eine Erfolgsstory, Siegergeschichte pur. Erst Emanzipation von den Stammlanden Europas, danach die heldenhafte Liquidation indianischer Kulturen, alsbald Anschluss an den Kolonialismus auf Basis Divide et Impera, bis heute DAS Standbein überhaupt, während dessen Ausbooten der ehemaligen Stammlande durch Ordo ab Chao, in gleichen Sinn Ostausdehnung bis an die Schwelle des Kernlands, deren Vorwärtsdrang bis heute unvermindert anhält. Konkurrenz belebt das Geschäft, darum in allerlei Rückzugsgefechte verwickelt, aber noch soll nichts entschieden sein.

    Europa? Hat sich vernünftigen Lösungen entzogen, nun sitzt Europa mit im US-Boot.

    – Zweimal der gleiche Fehler

    Fehler zu machen ist nicht dumm, zweimal den gleichen Fehler zu machen, das ist dumm. Diese Formel ist auch nicht von mir, trifft hier aber kaum zu.

    – … Terror mit zurück in ihre Heimatländer.

    Terroristenzucht auf globaler Ebene, interessiert als Begriff aber kaum, obwohl seit Jahren absehbar, im Zeitlupentempo zu beobachten: Individuell psychisch Konditionierte auf dem Weg zur normativen Kraft des Faktischen. Dass al-CIAda die Strategie der Spannung mit einkalkuliert, liegt angesichts des “Komplettversagens” eigentlich auf der Hand:

    – … spätestens seit 9/11 und den Anschlägen von Madrid im Jahr 2004 sowie denen von London im Jahr 2005 bekannt.

    Deren Urheberschaft bis heute im Nebel der PRopaganda MASSEnhaft ignoriert wird. Dieses ”spätestens seit … bekannt” dürfte auch CIA et al nicht verborgen geblieben sein, zumal ein dringender Tatverdacht ja auch in diesem Artikel geäussert wird, dass Geheimdienste durch Terroristenzucht unangenehm auffallen. Es darf vermutet werden, dass das Menschenzuchtprogramm keineswegs zu Ende ist.

    – Obwohl sie … wussten, schufen die Europäer …

    Gerade WEIL ”sie … wussten”, ergibt nach meinem Ermessen mehr Sinn, weshalb ich obige Dummheitsformel hier spezifisch eingrenze auf bewusst dumm, weil Intelligenz gepaart mit “Dummheit” die Welt regiert. Vernünftige Lösungen haben ja nur dann eine Chance, wenn gerade wieder Hämoglobinturniere abgehalten wurden und die MASSEn eine Verschnaufpause beanspruchen, um PRopagandistisch regeniert das selbst gewählte Schicksal fortzusetzen. Insofern sind auch diese Lösungen nicht wirklich der Vernunft geschuldet, aber die Geschichte des Systems Homo sapiens könnte man durchaus so zusammenfassen: Blutige Unvernunft erzeugt Vernunft.

    – Sie wiederholten den Fehler, …

    Es kann sich also kaum um einen Fehler im System Homo sapiens handeln, es ist vielmehr ein systembeschreibendes MASSEn-Phänomen. Mögen sich die “Experten” in die Haare KRIEGen, die Historie ist voll des schweren Ausnahmefehlers.

    – All diese Anschläge überraschen die Sicherheitsbehörden nicht.

    Wer selbst plant und ausführt (MIHOP) oder bewusst laufen lässt (LIHOP), dürfte der Logik zufolge am allerwenigsten überrascht sein.

    – Niemand in Europa konnte ernsthaft ein Interesse an einer weiteren Terror-Organisation …

    Den gleichen Fehler bewusst zweimal zu machen (”Obwohl sie … wussten”) bedeutet nachgerade, dass jemand ”in Europa … ernsthaft ein Interesse an einer weiteren Terror-Organisation” hat:

    – Ein solches Interesse können nur Kräfte in und außerhalb Europas haben …

    ”Kräfte IN … Europa”. Deshalb schreibe ich nie von USraEliten, sondern von EUSraEliten. Ohne wirtschaftspollitische Handlanger in Europa, i.S. der EU, aber z.B. auch der Ukraine und anderen Maidanbeglückten, würde es nämlich nur Sinn ergeben, wenn europäische Eliten unsäglich dumm, naiv oder eingeschüchterte wären, ”obwohl sie … wussten”. Wenngleich die Einschüchterung Deutschlands als hoch eingeschätzt werden kann, trifft das nicht im gleichen Ausmass auf London oder Paris zu. Naiv trifft hingegen auf die MASSE zu, denn Eliten werden die Geschichte aus ihren geschützten Räumen heraus – nur sehr selten an Laternenpfählen – wiederholen, die MASSE der geschichtsverdammten dagegen auf der Strasse.

    Angesichts ihrer ÜberMACHT ist es letztlich die MASSE, welche für ihre eigenen Interessen verantwortlich ist, v.a. wenn sie seit Jahren unbeirrt Interessen wählt, die ihnen vorgeblich so zuwider sein soll: Jede Regierung KRIEGt die Regierung, die sie verdient. Wenn überhaupt, dann handelt es sich um MASSEnhafte Menschenverachtung.

    – Wer aber könnte das sein? Die Russen … wohl kaum …
    … Die Chinesen haben ebenfalls kein Interesse …

    Gerade von den Chinesen war zu erfahren, dass sie “Juden” als ihre Vorbilder betrachten, um von ihnen zu lernen und alles noch besser als sie zu machen. Das soll aber keine Schuldzuweisung werden, sondern Hinweis auf die Tatsache, dass man sich in China zionistischer Medthoden durchaus bewusst ist und man manchmal Opfer bringen muss. Gelernt ist gelernt. So betrachtet gereicht es Russland wie auch China zum Vorteil, wenn diese Opfer nicht im eigenen Land entstehen und wenn nicht vermeidbar beim selbsterklärten Feind. Alternativ kommt Europa ins Blickfeld, das seiner Opferrolle allein dadurch gerecht wird, indem es Russland mit Wirtschaftssanktionen belegt, und …

    – … dieses Europa auch als Absatzmarkt für ihre Wirtschaft …

    … ausfällt. Ökonomische Betrachtungen machen da nur bedingt Sinn: Wenn Europa ausfällt, dann schadet das nicht nur China, dem unter GrössenWahn Bush plötzlich NICHT MEHR erklärten, grössten Feind, sondern auch den US selbst. China ist nicht nur Exporteur, sondern auch der weltweit grösste Binnenmarkt gemessen an der Zahl seiner Konsumenten. Europas Ausfall ist damit eine Frage der Relationen, inwieweit der Ausfall China relativ nützt. Allein das Potential wirtschaftlicher Verwerfungen in China mit dem Ausfall Europas erklären zu können, eröffnet realpolitische Chancen – wenn’s denn sein soll: LIHOP.

    – … Frage, welche Rolle die USA und die anglo-amerikanischen Thinktanks und ihre Dependancen in London, Brüssel, Paris und Berlin in dieser Gemengelage spielen.
    … Mit dem Herrschen und Beherrschen ist es längst vorbei, weil die organisierte Finanzkriminalität nicht nur Griechenland, Portugal oder Spanien, sondern …

    Unter der Annahme, dass die alle aus der gleichen Küche kommen, macht es keinen Unterschied, ”welche Rolle die USA … anglo-amerikanischen Thinktanks … Dependancen … organisierte Finanzkriminalität” spielen, es handelt sich ausnahmslos um Willige aus der Achse des Guten. Griechenland fallen zu lassen, passt perfekt zum Szenario, zumal die willige griechische Korruption mit fremden Geldern anfällig macht für karrierefördernde Rollenspiele.

    – … auch die USA innerlich zerfressen …

    An dieser Stelle mache ich auf die besondere Rolle der MASSE der US aufmerksam, die jener Europas nicht unähnlich ist. Ob KnetMASSE oder KonkursMASSE, …

    … Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  8. Bananenflanke // 23. März 2016 um 13:52 // Antworten

    Ich sach mal so,
    kosh…:
    seh ich anders – generell und in jeder einzelnen Herleitung!

    • Dann sind wir ja einer Meinung.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  9. A Ha…endlich mal ein Artikel der Ross und Reiter nennt. Wurde auch Zeit, dem zybischen Antimuslim-Mob der hier wüted die rote Karte zu zeigen.

    Diesen Terror wird Europa so schnell nicht mehr los. Warum? Weil es ihn selbst geschaffen hat, indem seine Geheimdienste als Handlanger des CIA ganze Horden von kriminellen Vorstadtgangstern militärisch ausgebildet und mit Waffen versorgt haben.

    Genau so ist es….alles andere ist ein nettes aber unwahres Deckblatt.

    @Herbert Kern

    Israel ist die Bulldoge der PAx americana im Nahen und mittleren Osten…nichts weiter. Der ewige Verweis auf Ihr nettes Büchle..na ja, die Realität sieht anders aus.

    In Wirklichkeit, dürfte Israel schon bald ziemlich überflüssig werden, sobald der neue Nahe und Mittlere Osten, mit Grosskurdistan am Wasserhahn, installiert ist.

    Es wird zwar immer wieder gesagt, dass die USA fest auf der Seite Israels stehen…..vor allem wegen des Einflusses der schon legendären Israel-Lobbie (AIPAC), die nach der festen Überzeugung vieler sogar so weit geht, dass der Schwanz mit dem Hund wedelt.

    Es stimmt durchaus, dass jüdische Persönlichkeiten in den USA grossen Einfluss haben. Etwa die Hälfte des aussenpolitisch tätigen und einflussreichsten US-amerikanischen Think-Tank, Council on Foreign Relations, sind Juden.

    Mit dem politisch korrekten Ausdruck Israel-Lobbie kommt jedoch ein Trugschluss ins Spiel, dem meiner Meinung nach viele aufsitzen. Eigentlich sollte es heissen jüdische-Lobbie. (politisch nicht korrekt)

    Diese jüdische-Lobbie ist aber eindeutig globalistisch und auf die eine oder andere Weise mit dem globalen Geldadel verzahnt. Diese haben keinerlei nationalstaatliche Interessen, im Gegenteil, alles nationalstaatliche soll zerschlagen und durch einen identifikations losen Multikulti-Mix weltweit ersetzt werden.

    Zu glauben, dass sich die jüdische anglo-amerikanische Finanz- und Wirtschaftslobbie, von den national-zionistisch durchgestarteten Israelis, in die mit gewaltigen Aufwand an globalistischer und liberalpazifistischer Multikultiprobaganda aufbereiteten Suppe spucken lassen, der lebt im Reich der Fantasie.

    http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/USA-Obama-II-neue-Aussenpolitik/USA-Obama-II-neue-Aussenpolitik.php

    No More Israel in 10 Years

    http://mwcnews.net/focus/politics/22017-no-more-israel.html

    Das Projekt eines „Neuen Nahen Ostens“: Kreative Zerstörung als revolutionäre Kraft

    http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/NWO/Neuer-naher-und-mittlerer-Osten.php#projekt

    • Herbert Kern // 23. März 2016 um 14:52 // Antworten

      dragao, der Ober-Troll auf Geolitico, weiss mehr als Andere ?

      Dass Sie von „meinem Büchle“ fabulieren, zeigt zum einen, dass Sie das Buch nicht kennen, aber trotzdem so tun, als wüssten Sie mehr darüber als jene, die es kennen.

      Zum anderen ist es nicht „mein Büchle“, sondern der Autor ist Victor Ostrovsky und er hat mehr Ahnung von der Realität als Sie in Ihrer Hütte in Brasilien je haben werden.

      Ich verstehe, dass Sie Werbung für Ihren armseligen Blog machen, um ein paar Dollars zu verdienen mit den Klicks, aber es lohnt nicht, Ihre Artikel zu lesen, weil es Ihnen an Durchblick und Kompetenz mangelt.

      Das Buch von Victor Ostrovsky hat den Titel „Geheimakte Mossad“ und wer es wie Sie nicht gelesen hat, kann nicht mitreden, nur fabulieren, wie Sie doch glatt beweisen.

      Sie sind dafür bekannt, dass Sie grundsätzlich nichts lesen oder zur Kenntnis nehmen, das Ihren Ansichten nicht entspricht.
      Das gilt für alle Themen, zu denen Sie sich bisher geäußert haben.

      Ein Troll eben, sein Name ist dragao.

  10. Re. Pro Europa
    „Meine Rede, auch mit grundsätzlichen Ausführungen zum Thema “Merkel stürzen”, AfD und COMPACT, etwa ab 1:13:00“

    Elsaesser ist nicht Pro Europa, Jürgen Elsässer würde niemals unter
    dem Sydonym schreiben.
    „Mut zur Wahrheit“… mein Reden seit ich bei Geolitico schreibe.

    Ansonsten hatte ich „Pro Europa“ am Telefon, es war nicht Elsässer
    Stimme.

    • MutigeAngstfrau // 23. März 2016 um 17:29 // Antworten

      Dieser völlig bekloppte Rumkräh-Typ vom Contra-Magazin, der sich auch dort durch die gänzliche Abwesenheit von Wissen auszeichnet.
      Zum Brechen!

      • Bananenflanke // 23. März 2016 um 18:27 //

        Na also!,
        da kommt auch schon die „MutigeAngstfrau“ um die Ecke…und leistet ihren Beitrag zum Fortgang des Bäumchen-wechsel-dich-Spiels! Conta-Magazin? Ist das nicht diese links-marxistische Hetzpostille? Was habem Sie denn DA zu suchen? Gemietet? Bezahlt?

      • MutigeAngstfrau // 23. März 2016 um 19:19 //

        Die Besucher dieser Seite sollten wissen, dass Sie ein Stänkerer sind. Nicht doof, nein, aber unwissend, was auch nicht schön ist.

        Das Bildchen steht Ihnen übrigens gut!

        Ja, geschenkt, ich sehe mir auch ähnlich auf meinem. Können Sie also stecken lassen.

      • Greenhoop // 23. März 2016 um 19:34 //

        @MutigeAngstfrau

        Bananarama ist keineswegs unwissend, sondern ein sich blöd stellender Störenfried, der kaum an einer Diskussion interessiert ist.

        Trollinger wie er sind nur an Zerstörung, nicht aber an Aufklärung interessiert. Wäre er/sie/es an einem Diskurs gelegen, würde das anders aussehen.

      • Bananenflanke // 23. März 2016 um 19:34 //

        Zuerst einmal,
        MutigeAngstfrau,
        besten Dank für ihr Kompliment bezüglich meines guten Aussehens- ich war erst zögerlich, ob ich das Foto nehmen soll, aber es zeigt mich in der Tat authentisch! Ich find ihr „Bildchen“ auch toll…wahrscheinlich sind Sie eh ne Supernette, die sich halt leider auf den falschen Portalen rumtreibt und hier und da durch schlechte Manieren auffällt…
        Aber das kann man ja beides ändern…nur Mut, ängstliche Frau!

      • MutigeAngstfrau // 23. März 2016 um 19:41 //

        Ja @ Greenhoop, Sie haben wohl recht.
        Schade wirklich, dass es solche Fehlleitungen des Denkens gibt und diejenigen sich auch noch für die Gescheiten halten…
        Verkehrte Welt.

        Aber kosmisch gesehen gibt’s kein Gut und Böse, wahrscheinlich werden wir uns am Ende damit trösten müssen?

      • Greenhoop // 23. März 2016 um 19:58 //

        @MutigeAngstfrau

        Ich mag Ihre Beiträge, sparen Sie sich Ihre Energie für die richten Leute. Es lesen noch immer viele mit die hier nicht schreiben.

        Diese offene Plattform soll durch die wenigen Störenfriede „verunstaltet“ werden, denn wer möchte schon dauerhaft Hassreden oder ähnlichen Stuss folgen. Seit Tagen nur noch destruktive Wiederholungen, Anfeindungen ohne auch nur einen weiteren Erkenntniszugewinn erzielen zu können.

        Sie kennen die an Aufklärung interessierten Schreiber, der Rest muss ignoriert werden.

        Schönen Abend.

      • MutigeAngstfrau // 23. März 2016 um 20:11 //

        Ist die beste Strategie. Ja.

      • Greenhoop // 23. März 2016 um 20:26 //

        @MutigeAngstfrau

        Nehmen Sie bitte dieses Beitrag als Beispiel.

        http://www.pi-news.net/

        Diese tumbe Nuß möchte UNS in Wallung bringen, so dumm ist der Beitrag und die Ignoranz. Es gab heute einige andere Idioten, die ähnlich reagiert haben und ebenfalls nur für schlechte Stimmung sorgen sollen.

        http://www.metropolico.org/2016/03/22/sprachlosigkeit/

        Lassen wir uns nicht aufhetzen und hier bei GEOLITICO für Information sorgen. Nur das kann hier das Ziel sein.

      • mutigeAngstfrau // 23. März 2016 um 21:06 //

        @ Greenhoop

        da hab ich noch ’n Betthupferl für Sie.
        Wer solche fröhliche Jugend in den Parlamenten hat, braucht sich vor bösen Buben nicht mehr zu fürchten.

      • Greenhoop // 23. März 2016 um 21:45 //

        Trollinger, Sie wollen einen Bürgerkrieg befeuern, genau das würde die „Scheindemokratie“ sofort beenden.

        Jedem halbwegs realistischem Leser sollte bewußt sein, dass der offene Konflikt denen schaden würde, die sich heldenhaft für ihr „Vaterland“ opfern wollen. Es ist nicht an der Zeit diesen „Krieg“ mit Muskeln, sondern mit entsprechendem Hirn zu entscheiden.

        Leute wie @Pro_Sieben, @Vollpfosten & Co. kommen genau von der Seite, die vorgeblich die Werte dieses Landes verteidigen und in Wirklichkeit das genaue Gegenteil beabsichtigen.

      • Re. MAF
        Der rüne Alptraum
        http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-gruene-alptraum-scheint-zu-platzen-macht-die-eu-der-energiewende-ein-ende/

    • @ Pro Europa
      Sie hatte ihre Chance,
      ich bin auf Sie 2x telefonisch zugegangen, habe mich 2 x mit Namen vorgestellt.
      Ihre Telefonnummer und Anschrift hatten Sie mir mal im Zuge
      einer direkten Frage am mich zukommenlassen.
      .
      Jetzt setze ich Ihnen eine letzte Frist bis 30.03.2016
      24 Uhr, ich gebe Ihnen damit Gelegenheit die Differenzen
      zwischen Ihnen und mir aus dem Weg zu räumen.
      Eine Beweissicherungen habe ich vorgenommen, Ihre Stimme habe ich klar erkannt etc., ihre persönlichen Beleidungen etc. habe ich ebenfalls gesichert.

      Uwe E.Mertens

      • Karl Bernhard Möllmann // 23. März 2016 um 21:27 //

        . . .
        JEDER Kriminelle flüchtet NACH JEDEM VERBRECHEN – DESHALB KÖNNEN KRIMINALISTEN ALLEIN ANHAND DER FLUCHT ERKENNEN – daß sie es mit einem Kriminellen zu tun haben.
        .
        Ob sie derartig verantwortungslose Verlierer lieber als Kriminelle oder als Psychopathen bezeichnen, das bleibt Ihnen überlassen . . .
        .
        FLUCHT oder TARNUNG sind ebenfalls ZWEI Begriffe – die aber ein und dasselbe beschreiben.
        .
        WER SAUBER IN DER BIRNE IST – DER HAT NULL PROBLEM DAMIT – EHRLICH UND OFFEN ZU LEBEN UND ZU STERBEN.
        .
        Hass-Predigten & andere geistige AMOK-Läufe gegen Gott & die Welt sind ein untrügliches Zeichen dafür – daß Sie einem Kriminellen gegenüber stehen – der vor lauter SCHLECHTEM GEWISSEN 24/7 im Verfolgungs-WAHN lebt, und nackte PANIK schiebt . . .

  11. a)

    – … rechtskonservativen ‚Arschkrampen für Deutschland‘ …
    Die Zielsetzungen in den Bereichen Wirtschafts-, Sicherheits- und Familienpolitik sind für mich indiskutabel, die Führungstruppe der AfD ist eine Riege von dummdeutschen Schießbudenfiguren und die im Kern menschenverachtende Gesinnung ist komplett indiskutabel!

    b)

    aus http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/03/19/der-genderzuender-fuer-den-sozialen-sprengstoff-6129/
    – Der Aufstand geht selbstverständlich davon aus, dass es nur am Rassismus liegen kann, wenn 70.000 früher bejubelte Grünenwähler nun für die AfD stimmen. Das passt zur gelebten Praxis von Aktivisten, sich ihre eigene Blase zurecht zu blocken, die mit ganz einfachen Pauschalurteilen ohne jedes Nachdenken die Weltsicht braun eintrübt.
    … Man kann die AfD mit guten Gründen bigott und reaktionär nennen – aber die Familien sind ihr glaubhaft näher als die Genderlobbyisten. Sie spuckt den Familien nicht ihre Genderideologie höhnisch ins Gesicht, sie ist nur rückständig, durchvonstorcht, und daher für viele das kleinere Übel. Das ist, so banal es klingt, eine Ursache ihres Erfolgs.

    Nebenbei bemerkt: Habe Hämmer auch schon als Amboss, Hebel, Keil u.a. benutzt.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  12. Wer hat Interesse an einer Destabilisierung des nahen und mittleren Ostens sowie Europas? Diejenigen, die immer schon ihren Vorteil aus Zwietracht und Krieg gezogen haben. Die USA, GB und die „Unsäglichen“.

    Wenn in den Metropolen Europas die Bomben hochgehen, freuen sich die Finanzplätze der Welt, besonders in New-York und in London. Kriegswirtschaft boomt, die Zentrabanken drucken Geld und die Spekulation schießt weiter monströs ins Kraut.

    Der Mensch wird weiterhin vom lebendigen Subjekt zum Objekt und zur Nummer degradiert. Egal, ob als Soldat, Konsument, Arbeiter, Prostituierte(r) oder Bumspuppe in der Pornoindustrie! Der Menschen wird abgesprochen, ein empfindungsfähiges Wesen zu sein, mit eigenem Willen und einer genuinen Würde.

    Der Westen und der ihn umhertreibende Kapitalismus dreht alles und jeden durch einen gewaltigen Fleischwolf. Eine Fleisch- und Knochenmühle, die nur eines produzieren soll: Profit!

    Verkürze also keiner die Diskussion auf den islamistischen Terrorismus, denn das westliche Unterdrückungs- und Ausbeutungssystem stehen zur Menschenverachtung der frauenfeindlichen Muselmanscher in einem spiegelbildlichen Verhältnis!

    Hier geraten immer unschuldige Menschen zwischen die Mühlsteine, die auf beiden Seiten von Mördern und Irren in Bewegung gehalten werden.

    Daran sollten vor allem all diese pädophilen Politschranzen denken, wenn sie sich über den Photos kleiner Kinder einen runterholen, die zum Sex gepresst wurden und zum Objekt reduziert wurden!

    Und so mancher wamperte Muslim, der sich seine Einkaufstüten von „seinen“ Frauen in deutlichem Abstand nachtragen läßt, ist nicht besser!

  13. Die AfD ist auch nur ein eigetragenes Handelsunternehmen.

    UPIK® Datensatz – L
    L Eingetragener Firmenname Alternative für Deutschland
    W Nicht eingetragene Bezeichnung oder
    Unternehmensteil ADF
    L D-U-N-S® Nummer 312830678
    L Geschäftssitz Parkstr. 36-38
    L Postleitzahl 61231
    L Postalische Stadt Bad Nauheim
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    Telefon Nummer
    Fax Nummer
    W Name Hauptverantwortlicher Frauke Petry
    W Tätigkeit (SIC) 8651

    und die müssen auch in die USA die Kanzlerakte unterschreiben welche KEINE Fälschung ist !

    Noch Fragen ?

  14. Christentum, Islam und Judentum bilden als patriarchale und hierarchische Systeme einen einzigen Irrtum und wurden uns übergestülpt. Die Religionen der Schrift ergeben das „giftig grüne Gebräu aus der Levante“, das bei uns eigentlich nichts verloren hat.

    Denn besonders unsere keltischen Traditionen verpflichten uns zu einer heterarchisch-matriarchalen Ordnung, die Strukturen nicht erzwingen will, sondern dieser Freiheitsgrade zur Entwicklung einräumt.

    Die Religionen der Schrift sind m. E. sämtlich zu verwerfen.

    Wir stehen am Ende einer Epoche des Patriarchats, welches sich aufgrund seiner mangelnden Reformfähigkeit gerade selber vernichtet. Wenn sich der puritanistisch-jüdisch-angloamerikanische Westen mit dem Islam anlegt, dass bekämpfen sich lediglich die Ableger des gleichen Ungeistes.

    Nach W. Reich leiden die Epigonen sämtlich an massiven Charekter- und Körper -Panzerungen. Egal, ob Pfarrer, Imam oder Rhabbi! Alle „erziehen“ ihre Schutzbefohlenen zu den verschiednen Spielarten der Körper- und Lustfeindlichkeit, die sich dann in Sadismus, Pädophilie und andern Perversionen entladen.

    Kein Wunder, dass sich die ärgsten Sodomisten und Pädophilen ausgerechnet im Londoner Finanz-Distrikt tummeln!

    • Stalin und Mao haben mit ihren Ideologien lediglich Ersatzreligionen geschaffen und diese als Patriarchat „betrieben“. Mit der gewohnten Frauenverachtung, auf tieferer Ebene mangelnder Empathie und „Verobjektivierung“ geschuldet.

  15. Wenn vom Christentum etwas übrig bleiben soll, dann muss es eine marianische Form sein. Das bedeutet die Rückkehr des Weiblichen in die gepanzerten Strukturen des Patriarchats.

    Leider haben viele Frauen sich dazu verleiten lssen, die besseren Männer zu sein und es verabsäumt, die weiblichen Leitungskompetenzen, die -heterarchisch- vor allem auf Ausgleich und Kommunikation beruhen, zu kultivieren.

    Viele weiblichen Karriereleichen in den männlichen Hierarchien künden davon.

    Islamismus und faschistoider Korporatismus bringen sich gegenseitig um?

    Das ist nicht zu verhindern. Denn das sind lediglich zwei Seiten derselben Medaille.

  16. dickbrettbohrer // 23. März 2016 um 18:52 // Antworten

    Bevor der Wohlstand nicht beseitigt ist, die letzten Eigentümer nicht beraubt sind, wird es keinen Frieden geben – der Mensch ist nicht nur liebesbedürftig, er ist auch ein Raubtier, wenn das Angebot größer ist als der Mangel. Dem muß man ins Auge sehen. Ich verstehe, weshalb alle nach dem WARUM suchen, aber eine Antwort werden sie nicht finden.

    Wer hat, dem wird genommen. Wo etwas ist, da wird geraubt. So einfach ist das. Alles drängt hin auf den Ausgleich. Und Europa ist zu schwach, um sich dagegen zu wehren.

    Aus. Amen. So traurig, so wahr.

    dickbrettbohrers Wort zum Osterfest.

  17. Inzwischen wird berichtet, daß Belgien im Vorfeld präzise Warnungen bzgl. geplanter terroristischer Angriffe auf den Flughafen und die U-Bahn in Brüssel hatte:

    http://www.zerohedge.com/news/2016-03-23/explosive-accusation-belgium-had-advance-and-precise-warning-about-airport-and-subwa

    Und rufen die üblichen Verdächtigen nach mehr Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden auf der EU-Ebene. Und Frankenberger von der FAZ -welche Überraschung- marschiert vorneweg:

    „..Wer diese Zusammenarbeit verweigert, handelt angesichts der terroristischen Bedrohung fahrlässig, wird im schlimmsten Fall faktisch zum Helfershelfer von Mördern. Und was für die europäische Ebene gilt, darf innerstaatlich nicht Tabu sein. Die bürokratischen und informationellen Mauern, welche die verschiedenen Sicherheitsbehörden voneinander trennen, nutzen in allererster Linie den Verbrechern…“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/nach-den-anschlaegen-zusammenarbeiten-14142418.html#/elections

    Gesetz und Recht einhalten, Grenzen schließen? Alternativlos unmöglich. Wer solcherlei von den Politfunktionären fordert, muß ein Rassist oder zumindest ein Rechtspopulist sein, so die Sprache der Herrscher.

    Mehr Überwachung, Bespitzelung und Abbau der Freiheiten der Bürger? Geht immer. Alternativlos, versteht sich.

  18. Troll, unterlassen Sie Ihre tumbe Hetze und Aufwiegelung zum Bürgerkrieg. Die wiederholte Aufforderung Menschem anderen Glaubens hassen zu müssen ist nichts anderes, als die Aufforderung zum Krieg der Bürger.

    Wir brauchen hier keine Kriegstreiber, unfähig sich sachlich mit den offensichtlichen Problemen auseinandersetzen zu wollen. Wir benötigen sachliche Aufklärung und keine Rückfall in die Barbarei.

    • MutigeAngstfrau // 24. März 2016 um 07:27 // Antworten

      Ich bleibe dabei, dass es der Sache nicht dienlich ist, sich in Hasstiraden zu entladen.
      Das spielt IMMER dem Gegner in die Argumente und schwächt den Widerstand.

      Die mir im persönlichen und beruflichen Leben begegneten Hierarchien hatten immer etwas mit Gewalt, zu tun, was dazu führte, dass ich als wichtige Erkenntnis für ein glückliches Leben zu der Überzeugung gelangte, Hierarchien also auszuweichen so gut es geht und im beeinflussbaren Kreis andere Zusammenkünfte von Menschen zu organisieren.
      Die unterschiedlichen Meinungen werden sachlich diskutiert und zu Mehrheitsentscheidungen gebracht. Dabei kann man ohne Geschrei und andere Unterdrückungsarten auskommen. Wirklich!

      Ich weiche nicht von meiner Überzeugung, dass das auch im großen Kreis funktionieren kann – selbst wenn hier alles in Schutt und Asche gelegt werden würde.
      Dann braucht die Menschheit eben länger. Schade.

      Unserem Gesprächskreis hier wird Kraft entzogen.
      Selbst wenn es im Verhältnis nur verschwindend wenige lesen, verfehlt dieser also seine mögliche maximale Wirkung.

      Das Unproduktivste hier nun: Zwischen Hass und Beschimpfung stiehlt sich die Wahrheit davon. Sie hasst das Gebrüll.

    • Absicht oder Etikettenschwindel?

      Die Spielregeln vo GEOLITICO
      – nicht schlecht gedacht, was ist daraus geworden?

      Wer ist nicht damit einverstanden den Herrn Pro Europa
      etwas einzuschränken oder einschränken zu lassen.
      Siehe dazu:

      „Wer auf GEOLITICO kommentieren will, muss sich an folgende Regeln halte:

      1. Keine Diskriminierungen, Beleidigungen, Provokationen

      Seien Sie gern hart in der Sache, aber höflich und verständlich im Ton. Debatten leben nicht von Grobheiten, sondern davon, dass jeder seinen eigenen Standpunkt darlegt und sich mit Dritten fair auseinandersetzt. Eine Debatte findet nicht statt, wenn Teilnehmer oder unbeteiligte Dritte diskriminiert, beleidigt oder provoziert werden. Derartiges lassen wir nicht zu.

      Bei Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen behält GEOLITICO sich vor, einzelne Beiträge (ohne vorherige Abstimmung) zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben, zu schließen oder einzelnen Nutzern zeitweise oder dauerhaft den Zutritt zu den einzelnen Foren zu versperren. Die Regeln gelten im gleichen Maße für die Verwendung von Benutzernamen, Profilbeschreibungen und -fotos.

      2. Relevanz des Kommentars

      Um sachliche Diskussionen zu fördern, bitten wir Sie, Ihren Kommentar ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels bzw. auf die Diskussion zu beziehen. Stützen Sie dabei ihre Meinung mit Argumenten und vermeiden Sie bitte Verallgemeinerungen. Rufschädigungen und nicht prüfbare Behauptungen fördern keinen Austausch und sind daher nicht erwünscht.

      3. Zitate und Urheberrecht

      Die von Ihnen abgeschickten Texte müssen von Ihnen selbst verfasst sein. Sollten Sie Zitate verwenden, kennzeichnen Sie diese bitte mit Anführungszeichen und einer Herkunftsangabe deutlich. Zitate sollen lediglich als Ergänzung zur eigenen Argumentation dienen.

      GEOLITICO behält sich vor, einzelne Nutzerbeiträge unter Berücksichtigung der Urheberrechte in anderen Medien oder an anderen Stellen im Internet unter Angabe der Urheberkennzeichnung zu vervielfältigen und zu verbreiten. Ein Anspruch auf Honorierung besteht dabei nicht.

      4. Werbung und personenbezogene Daten

      Werbliche Inhalte sind in den Kommentaren nicht erlaubt. Informationen über Personen wie z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Adressen (personenbezogene Daten) dürfen nicht in den Kommentaren veröffentlicht werden.

      5. Gesetze beachten

      Selbstverständlich tolerieren wir keine Nutzerbeiträge, die gegen geltende Gesetze verstoßen.

      Außerdem untersagen wir

      * den Missbrauch der Foren als Werbefläche für Webseiten oder Dienste (Spamming)

      * das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen

      * Obszönitäten, Pornographie, Hasspropaganda

      * Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen oder Unternehmen

      * Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen oder Unternehmen

      * Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung

      * Links zu externen Webseiten (Ausnahmen sind möglich bei seriösen journalistischen Quellen und vertretbarem Prüf-Aufwand unseres Moderationsteams)

      * fremdsprachige Beiträge

      * nur zu Werbezwecken gepostete Links

      GEOLITICO empfiehlt vorsorglich allen Bloggern, sich auf ihren Seiten auf die menschenrechtlichen Grundlagen ihrer Arbeit zu berufen:
      – Art. 5 Abs. 1 S. 1 Grundgesetz (Meinungsfreiheit)
      – Art. 5 Abs. 1 S. 2 Grundgesetz (Informationsfreiheit)
      – Art. 5 Abs. 1 S. 3 Grundgesetz (Pressefreiheit)
      – Art. 5 Abs. 1 S. 4 Grundgesetz (Zensurverbot)
      – Art. 19 Allgem. Erkl. der Menschenrechte sowie Art. 19 Uno-Zivilpakt (Meinungs- und Informationsfreiheit auch Staatsgrenzen überschreitend)
      – Art. 1 von Uno-Resolution 53/144 (schützt das Recht, sich für die Menschenrechte zu engagieren)

      GEOITICO ist der Rechtsauffassung, dass sich Blogger durch ihre Arbeit aktiv für die Verwirklichung von Menschenrechten wie Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit einsetzen und damit insoweit unter dem Schutz von Uno-Resolution 53/144 zum Schutz der Menschenrechtler stehen.

      Link zur Resolution zum Schutz der Menschenrechtler.

      Keine kostenpflichtige Abmahnung ohne vorherigen Kontakt:
      Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme für uns kostenpflichtige Abmahnungen werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls wird Gegenklage gegen Sie wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen eingereicht. Es werden Ihnen dann auch unsere Aufwände für Arbeitszeit und Rechtsberatung in Rechnung gestellt….“
      siehe: Hinweise bei GEOLITICO

    • MutigeAngstfrau // 24. März 2016 um 09:18 // Antworten

      Sie haben übersehen, dass ich in meiner Beschreibung keine direkte Ansprache wählte.

      In meinem Leben versuche ich Heuchelei zu vermeiden. Andere müssten beurteilen, wie weit es mir gelingt.
      Ich distanziere mich ganz klar von Gutmenschlichkeit, was mich m. E. nicht hindert, mich täglich um Gutes zu bemühen.

    • @Predictor
      Sehr geehrter Herr oder Frau mit dem Sydonym Prediktor,
      Sie hatten schon einmal in vernünftig sachlicher Form ihre persönlichen Beleidigungen gegen mich zurückgenommen und eine für mich anerkannten Form der Entschuldigung gefunden.
      Jetzt fangen Sie wieder damit an,
      sind Sie die gleiche Person wie Pro Europa o.ä.?
      Ich schlage Ihnen, Predictor vor, Sie benennen ihren Anwalt, der bekommt über meine anwaltschaftliche
      Vertretung die Vollmacht meine mögliche Stasiakte einzusehen. Ich will im Prinzip nicht wissen was drin steht. Ich interessiere mich nicht dafür, will mich nicht belasten.
      Die Einsicht in meine mögliche Akte erfolgt nur in Anwesenheit meines Anwaltes.
      Im Austausch für die Vollmacht zur Einsichtnahme, erhalte ich gleichzeitig Zug um Zug zweifelsfrei ihre Adresse, so dass ich mir überlegen kann Sie zur Rechenschaft bezüglich einer möglichen persönlichen Beleidigung meiner Person durch die Kommentare ihres Sydonyms hinter dem Sie stehen zu ziehen.
      Den genauen Text der Vereinbarung sollen die Anwälte vorbestimmen und wir bestätigen diese durch gegenseitige Anname.
      Diesen Weg halte ich für gangbar, ab sofort unterlassen Sie es bitte mich persönlich zu beleidigen.
      Ich fordere Sie auf mir Ihren Anwalt zu benennen.
      Meine Adresse haben Sie oder?
      Mit freundlichen Gruß

      Uwe E. Mertens

  19. Gerade lügen die Mietmäuler in den ZDF – Nachrichten wieder in einer Weise, die jeder Beschreibung spottet.

    Der Westen verteidige angeblich seine ach so freie Gesellschaft und Lebensweise gegen mittelalterliche Fanatiker mit muslimischem Rauschebart.

    Doch ist es eine Tatsache, dass eben dieser Westen Rohstoffe im Austausch gegen wertloses Papiergeld einführt und „veredelt“. Wir leben -nach wie vor- in der Zeit des Neokolonialismus.

    Der Krieg, der durch den dadurch angefachten Hass im Betrieb gehalten wird, stellt eine probate Ersatzkonjunktur in Zeiten einer schrumfenden Weltwirtschaft dar.

    Der Massenmord und der Terrorismus bringt Leute um, egal, ob unter muselmanischer Fahne oder unter dem Banner des jederzeit seine Werte prostituierenden Westens.

    Und das ist eine der wichtigsten Quellen für den allseits angebeteten Profit.

    • First things first, bester waltomax.
      Geschichte ist zurzeit nicht angesagt.
      Und lassen Sie’s mich noch etwas konkreter sagen:
      „Das Gewaltmonopol steht auf der falschen Seite.
      Jeder ist sich selbst der nächste… Die politische Führung Deutschlands hat (so wie auch die Regierungen anderer von der Völkerwanderung heimgesuchter Länder der Alten Welt) das von vielen Kritikern seit Langem vorhergesagte Sicherheitsproblem mit ihrer frivolen Politik mutwillig herbeigeführt. Da die potentiell gefährlichen Elemente, dankl des ‚Sperrklinkeneffekts‘ der Asylgesetzgebung, nicht einfach ausgeschafft werden können, ist jederzeit mit weiteren Übergriffen (nach Brüssel vielmehr mit terroristischen Massakern)zu rechnen.
      Da aber die extreme Staatsverschuldung, die kritische wirtschaftliche Lage und die immensen Kosten der Massenimmigration (als Waffe) kaum Geld für die Anstellung zusätzlicher Sicherheitskräfte zulassen (sofern de Misere es denn überhaupt wollte bzw. dürfte), ist klar: Jeder ist sich selbst der Nächste.“
      (Andreas Tögel/Klammern von Johnny)

      • NoFiatMoney // 24. März 2016 um 22:43 //

        Tja, der Tögel. Der machte schon so manche Bemerkung, die dumm oder kurzsichtig zu nennen, mir nicht in den Sinn käme.

  20. Die schlimmsten Terroristen sind und bleiben Weisse, die Schlips tragen, zu finden unter anderen bei Skull & Bones. Diese haben anscheinend mal wieder ein paar doofe Moslems gefunden, die sich zu Suendenboecken machen lassen.

    http://www.veteranstoday.com/2016/03/22/322/

  21. Gerade faselt Frau Haller im ZDF von der Sorge der Märkte, die Toten durch westlichen und islamistichen Terror könnten der Konjunktur und damit den Profiten schaden.

    Wichtig ist, wie sich der DAX entwickelt.

    WIDERLICH!

    • Die etwas anderer Nachricht

      Am 21. Juni 2016 findet zum dritten Mal der Wirtschaftskongress „Russland 2016“ in Frankfurt statt.
      Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Aktuelle Herausforderungen in Russland erfolgreich meistern und Marktchancen optimal nutzen!“ Dabei werden Exportgeschäfte und Investitionen vor dem Hintergrund der erlassenen Sanktionen im Fokus stehen. Erfahrene Experten bewerten zudem die aktuelle Lage und geben eine Einschätzung über weitere Entwicklungen.

      Folgende Themenschwerpunkte erwarten Sie:
      • Wirtschaftliche Entwicklung – wie geht es weiter?
      • Folgen der Sanktionen
      • Aufbau einer Niederlassung
      • Investitionsschutz
      • Zollabwicklung und Zertifizierungen
      • Neue Seidenstraße

      https://www.akademie-herkert.de/wmhtml/2016/programm_5763-1.pdf?vem=&adid=39136668

    • Besonders wichtig ist es, beizeiten aus der Kulisse Komparsen auf die Bühne zu schieben, um auf einen von ihnen -sobald es die Dramaturgie nötig macht- die Spotlights richten zu können. Damit der zum Schuldigen für Niedergang von Wirtschaft, Geldsystem und damit dem Platzen der Wohlstandsillusion Erkorene den nichtsahnenden Zuschauern im richtigen Licht erscheint und die, an welche er hätte denken können, im Schatten bleiben.

      Warten wir ab, welche Figur der nächste Statist geben darf.

  22. Wenn die folgenden Informationen stimmen – und es spricht einiges dafür – dann dürfte ich bzgl. dieser zwei Personen schon bald einiges ändern. Der Krug geht ja immer so lange zum Wasser, bis er bricht.

    Der verhaftete mexikanische Drogen-Boss und Bush-Agent El Chapo ist derzeit auf Schlafentzug gesetzt, bis er der Auslieferung an die USA zustimmt, um gegen die Bush/Clinton Mafia auszusagen, fügten die Quellen hinzu.
    Auch die Entfernungskampagne (eigentlich: Verhaftung) gegen Hillary Clinton läuft recht zügig. Ihre lesbische Geliebte und Referentin Huma Abedin wurde angeklagt; ihrem IT-Gehilfen wurde im Austausch für seine Zeugenaussage Immunität zugesagt; und ein großes Geschworenengericht ist mit der Vernehmung von Leuten beschäftigt um herauszufiltern, wer zur bevorstehenden Anklage vorgeladen werden kann. Die Anklagepunkte werden durchgesickerte Staatsgeheimnisse und die Nutzung der Clinton-Stiftung wie eine Quasi-Geheimregierung umfassen, nebst anderen Dingen, sagen FBI-Quellen.
    ——————–
    Das Militär, das FBI und die breite Masse dieser Behörde sind entschlossen, dieses Mal keine Wahl einer khasarischen Mafia-Marionette wie Hillary Clinton zum Präsidenten zuzulassen.
    Die Pentagon-Quellen sagen, dass die Wahlen wahrscheinlich zwischen Donald Trump und Vizepräsident Biden stattfinden werden. Biden wartet auf seine Zeit und tritt hervor, nachdem Hillary angeklagt wird, sagen Pentagon- und Behörden-Quellen. Diesbzgl. ist das Militär „mit einem geheimen Großen Geschworenengericht (Grand Jury) beteiligt, das sich diejenigen vornimmt, die versuchen würden, die Untersuchung gegen Hillary aufzuhalten, sagte eine der Quellen.
    ———-
    Die Angriffe auf Hillary Clinton sind weiter eskaliert in dem Maße, dass sogar die Propaganda-Postille New York Times mit Geschichten herausgekommen ist, dass die Clintons Uranminen in den USA an Russland übergeben haben im Zusammenhang mit Spenden für ihre Stiftung.
    ———
    Kann man abwarten. Bill Clinton, so konnte man ebenfalls lesen, soll wegen eines Hirntumors nur noch wenige Monate zu leben haben.

    • @Johnny

      Wenn die folgenden Informationen stimmen – und es spricht einiges dafür

      Woher haben Sie diese Infos.?

    • MutigeAngstfrau // 24. März 2016 um 06:31 // Antworten

      Sollte sich an der Quelle etwas tun, ändern sich der gesamte Strom und die Landschaftsgestaltung.
      Das reicht mitunter bis in die Gemüsegärten der Grundlinge.

    • @dragao Von einer website, die gemäß Live Traffic Feed nahezu in der ganzen Welt gelesen wird (vielleicht gibt nicht jeder Leser zu, daß er ganz begierig ist, dort die neuesten Infos zu bekommen, das ist denkbar); von einer website, deren Autor über die Fähigkeit zu geistvollen Wortspielen im Englischen verfügt…

      The Pentagon sources are saying the election is likely to be one between Donald Trump and Vice-President Biden. Biden is biding his time and waiting to step in after Hillary Clinton is indicted, pentagon and agency sources say. On that front the, “military is involved with a secret grand jury that may have gone rogue against those trying to stop the investigation of Hillary,” one of the sources says.

      @Mutige Angstfrau: Das haben Sie wirklich sehr schön und originell gesgt, ein köstliches Bild.

    • @ Johnny

      Können Sie Quellen dafür benennen/verlinken?

    • @ Libelle
      Grundsätzlich ja, aber Sie hätten keinen essentiellen Vorteil davon, weil Sie ebenso wie ich selbst auf die Bestätigung in der Realität warten müssten, um den Wert dieser Info-Quelle einschätzen zu können. Ich verfolge die neuesten Infos nunmehr die achte Woche und erkenne auch Entwicklungen bei bestimmten Prognosen, möchte aber bspw. die offizelle Anklage (von grossen MSM bestätigt) bzw. die Verhaftung von H. Clinton und noch etwas anderes abwarten, das von mindestens genauso großer Bedeutung sein wird, bevor ich den link einstelle.
      Was das andere ist, will ich gern verraten.
      Ausgerechnet russische Quellen haben angekündigt, daß der jetzige Papst Franziskus (angeblich) im Mai eine bedeutsame Ankündigung machen würde. Und danach würde er zurücktreten.
      Dazu könnte man eine Menge sagen, aber wozu soll das gut sein? Warten wir’s einfach ab. Falls die Aussagen bzgl. beider Personen sich tatsächlich erfüllen, wäre nicht nur diese Informationsquelle als seriös zu betrachten, sondern es würde dann auch erst wieder weitergehen – wohin auch immer…
      Übrigens: Joe Biden ist hochrangiger Knight of Malta und Erzkatholik. Vielleicht hat dies dem einen oder anderen was zu sagen.

    • Nur wozu denn in die Ferne schweifen, die Gefahren sind so nah… und die am weitesten entfernt leben, sehen sie deutlicher als die deutschen Schlafwandler in den social media:
      http://www.epochtimes.de/politik/europa/putin-vertrauter-warnt-vor-is-terror-in-berlindeutschland-und-russland-muessten-dringend-kooperieren-a1316376.html

    • Es kam auch zu einem grundlegenden Wechsel in der geopolitischen Prioritätensetzung der westlichen Länder im mittleren Osten. Die Regierungen der Türkei, Quatars und Jordaniens haben ihre Unterstützung der Anti-Assad-Rebellen in Syrien ebenso eingestellt wie die Kabalisten in US, England und Frankreich.

      http://www.debka.com/article/23374/Syrian-rebel-factions-in-deals-with-local-army-commanders—both-under-Al-Qaeda-assault-

      Diese Veränderungen kann man als zuverlässiges Anzeichen dafür ansehen, daß die Zionisten die politische Richtung im Mittleren Osten nicht länger kontrollieren, sondern daß dies Wladimir Putin tut. Die letzten zionistischen Bastionen der Region scheinen die Regierung Saudi-Arabiens und das „Nazi“ Netanyahu-Regime in Israel zu sein. Sie verursachen noch immer Mord und Chaos und müssen so schnell wie möglich gestoppt werden.
      http://benjaminfulford.blog.shinobi.jp/

    • Aus aktuellem Anlaß: Fulford-Blogeintrag vom 15. März 2016
      „Darüber hinaus drängt Russland die USA zu einer Erklärung, dass ISIS Massaker an Christen verübt. Dies würde ermöglichen, UN Sanktionen gegen Sponsoren der ISIS wie die Türkei, Saudi Arabien und Israel zu verhängen, sagen die Quellen. Damit würde sich die Chance für eine Strafverfolgung von Kriegsverbrechern aus Israel, der Türkei und Saudi Arabien auftun, stellen sie fest.“
      Was lesen wir heute im Handelsblatt? Christenverfolgung ist Völkermord
      http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/whatsright/whats-right-zur-herrschaft-des-terrors-christenverfolgung-ist-voelkermord/13367668.html

    • Der wahre Grund (nicht die Hintermänner) für die Moslem-Invasion?

      [8:30] Nachtwächter: ISIS: »London und Berlin sind die Nächsten«

      In einem kürzlich auf YouTube veröffentlichten Video propagierte ISIS einem Bericht des Express zufolge, dass London und Berlin die unter den nächsten Zielen der Terrorgruppe sein werden. In dem Artikel heißt es:

      Das jüngste schaurige Video in englischer Sprache behauptet, dass ISIS plant die Hauptstädte Europas zu „überfallen“ – darunter London und Berlin -, „wie wir es in Paris gemacht haben“. Die Gruppierung droht auch damit, die Kreuze von jeder christlichen Kirche herunterzureißen. […]

      Der Sprecher warnte: „An Euch westliche Kuffar, die Ihr den Islam bekämpft, Vergeltung wird gegen die ’neuen Kreuzfahrer‘ kommen.“ […]

      Versucht es nur ihr Islam-Trotteln. Die Kuffar werden euch dann komplett ausrotten, weil es die Kuffar-Eliten seit midestens 50 Jahren so geplant haben. Ihr Islam-Trottel seid nur ein Instrument zur Beseitigung des europäischen Sozialismus.WE.
      —————–
      zu den verlogenen & hetzerischen „Kreuzfahrern“ sollte sich ein Deutscher endlich einmal bei Dr. Bill Warner im Netz kundig machen (sowohl in Deutsch wie in Englisch)…damnit er diese heuchlerische Lüge entlarvt. Ein Moslem in Köln hat mir das alles als korrekt bestätigt und fand gar nichts dabei.
      270-300 Millionen durch den Islam ermordeter Christen in nur 1400 Jahren.

  23. Ich zitiere Armstrong aus seinem Artikel vom 11.Januar 2016: Deutschlands Flüchtlingskrise gerät zunehmend außer Kontrolle

    „….. Die deutsche Regierung und die Presse haben versucht, dieses Problem (Anmerkung von mir: Köln) unter den Tisch zu kehren, da sie nicht bereit sind, einzugestehen, dass es ein riesiger Fehler gewesen ist. Eine riesige Zahl an jungen Männern aus einer frauenverachtenden Kultur willkommen zu heißen, entspricht im Grunde einem Clash der Kulturen, der nicht zu lösen ist.

    Die EU-Kommission geht unterdessen davon aus, dass weitere 3 Millionen Flüchtlinge nach Europa kommen werden, von denen viele selbst in arabischer Sprache ungebildet und ganz allgemein nicht beschäftigungsfähig sind. Das ist eine riesige Katastrophe, die Europa zerreißen wird, und die Lage wird nur noch schlimmer werden.

    Und da Merkel vom Time Magazine zur Person des Jahres gekürt wurde, und zwar genau dafür, dass sie es den Muslimen erlaubt hat, Deutschland zu betreten, kann sie nun nicht einräumen, dass sie einen Fehler begangen hat. Dies wurde getan, um auf ihre harte Linie bei der Schuldenkrise in Griechenland einzuwirken, die durch die EU und ihr gescheitertes Konstrukt des Euros und die Manipulation der griechischen Schulden durch Goldman Sachs überhaupt erst ausgelöst wurde.

    Merkel hat jetzt keinerlei Möglichkeiten mehr, diese Politik wieder rückgängig zu machen, da Politiker solche Fehler niemals eingestehen. Sie reißt Europa in den Abgrund und es wird sich niemand erheben und die Wahrheit sagen.

    In vielen Teilen der Welt werden westliche Frauen als sexgeile Wesen dargestellt. Und da von arabischen Frauen erwartet wird, dass sie moderat sind, gilt der Bekleidungsstil westlicher Frauen basierend auf dieser Kultur als provokant und als Einladung. Viele der Frauen in Köln hatten sich für die Silvesterparty schick gemacht.

    In einigen arabischen Ländern können westliche Frauen dafür ins Gefängnis gesteckt werden, dass sie in einem Bikini baden gehen oder einfach eine Straße entlanglaufen, ohne eine männliche Begleitung dabei zu haben. In einigen indischen Städten werden alleinreisende Frauen in Hotels in speziellen Frauen-Etagen untergebracht, wo nachts Wachen postiert werden. Man kann Kulturen mit solch unterschiedlichen gesellschaftlichen Auffassungen nicht einfach vermischen, ohne dadurch nicht auch neue Risiken zu schaffen.“

    So was nenne ich eine sachliche Analyse und der Abgrund von dem Armstrong spricht wird immer deutlicher.
    Hier der Link dazu: http://www.propagandafront.de/1259500/armstrong-deutschlands-fluechtlingskrise-geraet-zunehmend-ausser-kontrolle.html

    Noch Fragen Kienzle?

    • MutigeAngstfrau // 24. März 2016 um 07:33 // Antworten

      Nein, Hauser, außer der, an welchem Zeitpunkt des Zahlenstrahls die hiesige sozialisierte Welt den Anpfiff zum finalen Spiel begriffen haben wird.

      • Ich denke, man kann die altbewährte Pareto-Regel von 80/20 auch in dieser schicksalhaften deutschen und europäischen Frage anwenden. Also 80% wollen nichts hören, nichts sehen, nichts sagen, benehmen sich, reden & handeln so wie seit 20 Jahren, als wäre das eine erfolgreiche Beschwörungsformel; bloß maximal 20% ahnen bzw. wissen, was auf uns zukommt und HABEN SICH VORBEREITET.
        Gilt mutatis mutandis auch hier.

      • NoFiatMoney // 24. März 2016 um 22:49 //

        Ich befürchte, es sind weniger als 20%, eher nur bis zu 5%. Aber so oder so; Spekulation.

  24. Marcus Junge // 24. März 2016 um 12:35 // Antworten

    Ach das Spiel der Neuen Weltordner läuft doch hervorragend. Gerade erst brachte die Lügen-GEZ (12:00Uhr Aktuelle Kamera), daß 95% der BRD-Insassen gerne auf Datenschutz verzichten wollen, zum Kampf gegen den Terror. Die völlig hirnbefreite Masse kann man halt prima mit einigen Bomben lenken, ohne damit das Problem (Moslems in Europa) auch nur entfernt anzupacken, während man sich die Zustimmung zur Abschaffung der letzten Reste an Rechtsstaatlichkeit einsammelt. Das funktionierte doch nach 9/11 schon hervorragend von LA bis Berlin. Nur, hat es irgendwie die Anzahl an Moslems verringert oder jene der Terroristen oder deren Gefährlichkeit? Natürlich nicht, darum ging es ja auch nie.

    Die Erschaffung des IS ist daher kein Fehler, sondern planmäßig erfolgt. Mag ja sein das die Verräterpolitiker in der EUdSSR das nicht wußten, aber wer weiht schon Satrapen in seine echten Ziele ein, die brauchen doch nur zu funktionieren und sind völlig austauschbar dabei.

    • – Die Erschaffung des IS ist daher kein Fehler, sondern planmäßig erfolgt.

      Wenn es ein Fehler gewesen wäre, könnte man mit dem gleichen Argument die vergangenen Erschaffungen als Fehler bezeichnen, obwohl diese Fehler mal mehr, mal weniger erfolgreich waren und noch sind.

      – Mag ja sein das die Verräterpolitiker in der EUdSSR das nicht wußten, …

      Wozu einweihen, wenn das Heer der in dieser Hinsicht Inkompetenten freiwillig mitspielen? Je weniger sie wissen, desto glaubwürdiger ihre Dementi. Die meisten Politiker und Unternehmer / Manager sind Fussvolk im wirtschaftspolitischen Selektionsverfahren. Wer das unbeschadet übersteht, seine Loyalität bestätigt und “höheren” Weihen nicht abgeneigt ist, wird u.U. in vakante Posten gehievt, wo er sich abermals zu bewähren hat um die nächste Stufe zu meistern. Ist in gewöhnlichen Unternehmen nicht anders.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  25. https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/tag/angela-merkel/

    Ein Ägypter, mutig und mit schonungslosem Durchblick. Weiterverbreiten.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Politische Handlanger Des Terrors | Geolitico

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*