Hessen ist kein AfD-Erfolg

Logo der Alternative fuer Deutschland / Quelle: AfD Logo der Alternative fuer Deutschland / Quelle: AfD
Die hessische Kommunalwahl belegt den Niedergang der etablierten Parteien. Aber sie zeigt trotz der guten Ergebnisse auch die eklatanten Schwächen der AfD auf.

Das Ergebnis der hessischen Kommunalwahlen ist ein Ausblick auf die am kommenden Wochenende anstehenden Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Laut dem Trendergebnis des Wiesbadener Statistikamtes wurde die AfD auf kommunaler Ebene in Hessen drittstärkste Kraft. Außer ihr legte nur die FDP deutlich zu. CDU und SPD verloren kräftig und liegen nun beinahe gleichauf.

Hier die vorläufigen Ergebnisse: Mit landesweit 28,2 Prozent bleibt die CDU stärkste Partei, knapp vor der SPD mit 28,0 Prozent. Die AfD kommt auf 13,2 Prozent, die Grünen auf 11,6 Prozent.

Aufschrei der Bürger

Wie ist dieses Ergebnis zu bewerten? Es ist in erster Linie ein Aufschrei der Bürger gegen die Politik und das Gebaren von CDU, SPD und Grünen. Nur 48 Prozent der Bürger gingen wählen, etwa soviel wie bei der Wahl vor vier Jahren. Im Vergleich zur letzten Kommunalwahl verlieren die Grünen mit einem Minus von 6,7 Prozentpunkten die höchsten Stimmenanteile. Das Ergebnis der CDU ist um 5,5 Punkte, das der SPD um 3,5 Punkte geschrumpft. Leicht zulegen konnten die FDP um 2,4 Punkte auf 6,3 Prozent und die Linke um einen Punkt auf 3,7 Prozent. (plus 1,0). Die Wahlbeteiligung betrug 48,0 Prozent und war damit kaum höher als vor fünf Jahren (47,7 Prozent).

In den Ergebnissen spiegelt sich der Groll der Bürger gegen die Altparteien. Sie wenden sich mehr und mehr von ihnen ab. Wo dies möglich ist, entscheiden sie sich für die Protestwahl und stimmen für jene, vor denen sich alle anderen Parteien am meisten fürchten: AfD. Und wo die Alternative nicht antrat, landeten die Stimmen zuweilen gar bei der NPD.

Welche Schlüsse sind aus diesem Ergebnisse zu ziehen? Sie sind ein untrügliches Zeichen für gravierende Veränderungen in der Gesellschaft und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf. Seit Jahren verlieren die etablierten Parteien ihren Halt in der Gesellschaft. CDU und SPD entwurzeln. Sie haben ihre Rolle als Ansprechpartner der Bürger verloren. Das gilt für die kleinen kommunalpolitischen Probleme ebenso wie für die Flüchtlingskrise. Ihr Niedergang wäre nicht weiter schlimm, wenn es demokratische Kräfte gäbe, die an ihre Stelle treten könnte. Doch die gibt es weit und breit nicht. Und so entsteht eine folgenschwere Orientierungskrise.

Welche Rolle spielt die AfD in diesem Zusammenhang? Sie profitiert vom Niedergang der andere, wird aber von sich selbst, von den Wählern und von ihren Gegnern weit überschätzt. Sie geriert sich als Alternative ohne wirklich eine sein zu können. Ihr mangelt es schlicht an politischer Gestaltungsfähigkeit.

Keine Alternative

Allein die Tatsache, dass die Partei in nur 18 von 426 hessischen Gemeinden antrat zeigt, wie wenig die AfD vor Ort verankert ist. Wer in einem so wichtigen Bundesland wie Hessen nahezu vollständig auf die Mitgestaltung der Kommunalpolitik verzichtet oder mangels Kandidaten und Mitgliedern verzichten muss, ist schlicht keine Alternative zu den etablierten Parteien.

Schließlich beginnt Politik genau dort, wo der Bürger zu Hause ist, wo all das wirkt, was Bundes- und Landesregierungen entscheiden. Bei den Problemen der Bürger ist die AfD zumindest im Westen drei Jahre nach ihrer Gründung noch nicht angekommen. Dazu trägt sicher auch ihre inhaltliche Schwäche bei.

Es wäre also falsch, die zweistelligen Ergebnisse in jenen Orten, in denen die AfD bei der hessischen Kommunalwahl antrat, als Bekenntnis zu ihr zu interpretieren. Die AfD-Wahl in Hessen war eine Wut- und Frustwahl. Mit Wut und Frust aber lässt sich keine Politik machen. Sie sind vielmehr das Kennzeichen für de Abwesenheit von politisch-diskursiver Meinungsbildung und das Entstehen eines gefährlichen demokratischen Vakuums.

 

Über Thomas Castorp

Thomas (Hans) Castorp blickt vom Zauberberg herab auf die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Fragenstellungen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

247 Kommentare zu Hessen ist kein AfD-Erfolg

  1. Solange man in Deutschland, nachdem man angerempelt wird, um sein Leben fürchten muss, werden die Zerreißkräfte in Deutschland größer. Egal ob die Alternative eine echte Alternative darstellt oder nicht.

    Direkt aus dem Polizeibericht:

    „Pforzheim – Mann wurde Opfer einer Messerattacke / Zeugenaufruf
    Pforzheim (ots) – Opfer einer Messerattacke wurde am Samstag, 05.03.2016, gg. 23.00 Uhr, in Pforzheim, Altstädter Straße, ein 30-jähriger Mann aus Pforzheim. Der Mann hielt sich in Begleitung eines Zeugen an o. a. Örtlichkeit auf, als ihnen zwei Männer entgegenkamen und einer von ihnen den 30-jährigen anrempelte. Nach einem kurzen Wortwechsel stach der Anrempler, mit einem zuvor höchstwahrscheinlich in der Hand gehaltenen Messer, noch während des Wortwechsels auf den 30-jährigen ein. Der Begleiter des Täters verhielt sich neutral. Nach der Tat gingen diese beiden Personen flüchtig. Der Geschädigte erlitt einen Stich in Höhe der linken Brustwarze zwischen zwei Rippen hindurch. Seine Lunge wurde hierbei 4 cm tief verletzt. Der Geschädigte begab sich mit seinem Begleiter selbständig in die Helios Klinik. Dort wurde er einer Notoperation unterzogen, da Lebensgefahr bestand.

    Täterbeschreibung:

    1. Täter (Messerträger):25-30 Jahre, 170-175 cm, Südländer, ungepflegt, kurze Haare, unrasiert, dunkel bekleidet, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent

    2. Täter: 25-30 Jahre, 170-175 cm, Südländer, ungepflegt, dunkel bekleidet, trug Rucksack bei sich, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent“

    Wo da noch der Raum für eine Diskussion bleibt, ist mehr als fraglich. Von Seiten der etablierten Parteien sehe ich jedenfalls keine Anzeichen – von der AfD aber genau so wenig. Armes Deutschland…

    • Es gibt genug Menschen, die diesem System innerlich schon gekündigt haben und normalerweise, dieses ganze Wahlspektakel auch richtigerweise als Farce identifiziert haben! Allerdings sehen auch viele die rechten Parteien momentan als einzige Möglichkeit an, diesen Asylforderer-Wahnsinn mittelfristig zu stoppen! Prinzipiell gehört dieses Parteiensystem jedoch auf den Prüfstand! Ich möchte einen souveränen Staat, in dem die Menschen auch wirklich der Souverän sind – mit einem korrupten Parteiensystem, ist dieses Ziel jedoch niemals erreichbar!

      • Die Frage ist und bleibt, was ist politisch machbar.

        Es wird sowieso kommen wie es kommen muss. Die für Deutschland vernichtende Merkelpolitik drängt die Bevölkerung immer mehr zur AfD. Nicht, weil die Menschen mit allem, was diese Partei von sich gibt, einverstanden sind, sondern weil diese Partei den taktischen Weg ermöglicht, von der verräterischen Politik der Merkel-Regierung weg zu kommen. Die Politik der Merkel-Regierung ist wie eine Panzer-Garnison, die über fruchtbare Felder hinweg wälzt und alles Prosperierende platt macht und tötet. Das muss aufhören.

  2. Florist // 7. März 2016 um 10:08 //

    „Welche Schlüsse sind aus diesem Ergebnisse zu ziehen? Sie sind ein untrügliches Zeichen für gravierende Veränderungen in der Gesellschaft und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf.“

    „Ihr Niedergang wäre nicht weiter schlimm, wenn es demokratische Kräfte gäbe, die an ihre Stelle treten könnte. Doch die gibt es weit und breit nicht.“

    „Mit Wut und Frust aber lässt sich keine Politik machen.“

    Sie haben wohl ein bischen zu viel Märchenstunde Made by Anne Will, Frank Plasberg und Maybrit Illner geguckt.

    • hubi stendahl // 7. März 2016 um 12:29 //

      @Florist

      Ja, ich glaube auch, dass der Artikel an der Wahrheit weit vorbeigeht.

      Zitat aus dem Artikel:

      „Wer in einem so wichtigen Bundesland wie Hessen nahezu vollständig auf die Mitgestaltung der Kommunalpolitik verzichtet oder mangels Kandidaten und Mitgliedern verzichten muss, ist schlicht keine Alternative zu den etablierten Parteien.“

      Zunächst einmal handelt es sich um eine Partei, die nach der Neukonsolidierung ein paar Monate alt ist.

      Viel wichtiger aber scheint mir, dass der Autor das Gesamtbild der politischen Landschaft nicht sehen will oder kann. Seit Jahren driften sämtliche Parteien aus der Mitte nach links, sodass sich heute als Ergebnis eine sehr große Anzahl von Bürgern, die man dem konservativen oder Mitte Rechts Lager zuordnen könnte, nicht mehr vertreten fühlen. So lange kein Angebot vorhanden war, wählten sie das was ihrem Weltbild am nächsten kam.

      Nun ist aber wieder eine konservative Partei vorhanden, die dabei das „Glück“ hat, durch die verfehlte Bundespolitik (vornehmlich Flüchtlingspolitik und Gendererisierung ) der linken Eimheitspartei, kostenlose Wahlhilfe zu erhalten. Das ist das ganze Geheimnnis.

      In der Bevölkerung dürfte der Anteil konservativer Wähler bei etwa 30 % liegen. Wenn diese Masse aufwacht und sich von den Einheitsmedien nicht mehr als Populistisch, rechtsextrem oder moralisch minderwertig abqualifizieren läßt und sich im Parlament wiederfinden will, wird es eine Totengräberstimmung vor allem bei SPD und CDU auslösen. So schnell können die gar nicht zurückrudern, wie sie an Stimmen verlieren.

      Das ist der Stand per heute.

      • „In der Bevölkerung dürfte der Anteil konservativer Wähler bei etwa 30 % liegen. Wenn diese Masse aufwacht und sich von den Einheitsmedien nicht mehr als Populistisch, rechtsextrem oder moralisch minderwertig abqualifizieren läßt und sich im Parlament wiederfinden will, wird es eine Totengräberstimmung vor allem bei SPD und CDU auslösen.“

        Wenn diese Masse aufwacht, hoffe ich, dass sie dieses System als das begreift, was es wirklich ist – ein Riesenbetrug! Ich hoffe, dass sie endlich bereit ist, den Weg in die Selbstverantwortung zu gehen und dies heißt, keine Verantwortung mehr an die Protagonisten irgendwelcher Parteien abzugeben!

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 16:28 //

        @Hasso

        Zitat:
        „…..und dies heißt, keine Verantwortung mehr an die Protagonisten irgendwelcher Parteien abzugeben!

        Das ist die Schnittstelle, an der sich Träumer von Realisten trennen.
        Ein System, in dem die gelenkten Parteienorganisationen nicht mehr das Sagen haben, wird es nicht durch Wahlen geben.

      • „Ein System, in dem die gelenkten Parteienorganisationen nicht mehr das Sagen haben, wird es nicht durch Wahlen geben.“ Zitat Hubi
        Dann gibt es nur 3 Hauptwege, von „Innen“ oder von „Außen“ oder Beides gleichzeitg.

        Ich denke, was Gorbatschow und seine damaligen russischen Freunde nur halbwegs glücklich schafften,
        aber friedlich…. könnte ein deutscher Glasanost-kanzler mit Hilfe des deutschen Volkes oder auf Weisung des deutschen Vlkes auch hinbekommen.
        Wenn zum Beispiel beide Nachbar Frankreich und Rußland,
        den friedlichen Abzug der angloamerikanischen „Schutz-macht“ sichern.
        Als Ergebiss könnte „DACH“ enstehen evtl nach Schweizer Vorbild und Rußland müßte ungehinderten Zugang über seine Häfen zu den Weltmeeren bekommen.
        Ich denke, wir sollten das Paradies wählen, was wir
        eigentlich schon haben, würden wir Deutschen nicht diese hohen Besatzungkosten etc. schultern müssen.
        …. Die aktuelle Staatsverschuldung und die hohen
        Pensionszugen etc. sollte mittels neuem Geldsystem
        und gut gestalteten Übergangsphase ins neue System
        für die perfekte Deutschen (so es sie noch gibt)
        machbar sein.
        Das mit den parteilichen Strukturen könnte sich auch
        erledigen usw.

      • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 21:40 //

        @Uwe E. Mertens // 7. März 2016 um 21:15 //

        „Wenn zum Beispiel beide Nachbar Frankreich und Rußland,
        den friedlichen Abzug der angloamerikanischen „Schutz-macht“ sichern…“

        Das sehe ich ähnlich, die Welt ist im Umbruch, der Dollar am Zusammenbruch, die Kräfteverhältnisse ändern sich und im Militär gibt es Führungskräfte mit Verstand, in allen Ländern!

        VG an Merti

      • merti an münzi
        Gruß !

      • @ Uwe E. Mertens

        Ihr Wort in den Ohren der deutschen Bevölkerung!

        Teile Ihre Meinung!

  3. nathan // 7. März 2016 um 10:15 //

    Zitat: „und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf.“
    Das sagt wohl alles. Die pure Angst des Systems. Der Herr Castorp hat wohl nicht die Parteiumwälzungen in Europa im letzten Jahr bemerkt? Will er wohl auch nicht!
    Typischer Kommentar des Establishments. Augen zu und durch, es möge doch bitte alles so weitergehen wie bisher.
    Er will die AUFBRUCHSTIMMUNG gegen das System nicht mitbekommen und redet die Revolution klein. Nur weil sie NOCH nicht im Bundestag angekommen ist, um sich in ganzer inhaltlicher Breite zu Wort melden zu können und sich rechtfertigen zu können, als Opposition UND Alternative?
    Solche Kommentare wie dieser des Herrn Castorp provozieren und spornen erst recht zu einer Wahl der AfD an. Wenn DARIN der Sinn dieser Kommentareinstellung seitens Geoliticos liegt, kann man das durchgehen lassen. Aber nur dann!

    • Aspasia // 7. März 2016 um 11:07 //

      Castorps Artikel ist geolitico unwürdig.
      Daß die AfD noch nicht überall präsent sein kann, liegt daran, daß sie gerade erst 3 Jahre alt ist. Es ist ohnehin eine unglaubliche Leistung, bei dem schweren Dauerbeschuß durch die gesetzes brechenden Altparteien und die Medien soweit gekommen zu sein.
      Die AfD deckt alle politischen Themen im Sinne unseres Wohles ab. Europa und Deutschland – wie Sulik es gerade forderte – zu schützen, ist für die linken Allparteien der schlimmste Sündenfall.
      Herr Castorp hat es wohl nicht verstanden, daß unsere Demokratie gerade durch den Außenseiter AfD am besten geschützt wird.
      EU, EZB und die totalitären Strukturen des ESM sind die wahren Zerstörer der Demokratie!

      • Tobias // 7. März 2016 um 13:58 //

        Aber gegen die Nato und Waffenlieferungen und TTIP haben sie offensichtlich nichts, somit sind sie nicht wählbar, weil sie keine echte Alternative sind, sondern nur eine Mogelpackung!

      • Stahlfront // 7. März 2016 um 15:58 //

        Nicht zu vergessen, gleich zum Anfang haben sie sich, was die Juden bzw. den Zionismus betrifft, die Spur einstellen lassen, und machen ganz brav ihren obligatorischen Kotau, keine Kritik am verschenken der U-Boote, keine Aufforderung zur Kennzeichnung der Nahrungsmittel aus den okkupierten Gebieten, ….. welch eine Alternative, gelle ?!

      • Aus Abbauprodukten um auch Atomwaffenuran zu bekommen
        stellte man Phosphortdünger her, der immernoch Radioaktivät in sich trägt.
        Stichwort bei google:
        Die Bauern bestellten Dünger und bekamen Uran.

        alles klar?

  4. Sehr geehrter Herr Castorp – lassen Sie diese erste wirkliche Alternative doch einfach mal entwickeln… aber diese fortwährenden pawloschen Reflexe sobald die 3 Buchtsaben auftauchen hat schon lange das Thema Demokratieverständnis verlassen. Einzig die Vokalben „rechtspopulistische etc“ werden als Diskreditierug vorne angestellt, medial verordnet, um den Bürgern weiter und weiter ein schlechtes Gewissen einzureden.

    Fakt ist, Merkels Politik, sowie aller aktiven Bundestagsparteien stellen ein einziges Ziel vorne an – DIE europäische Lösung, DAS Europa… und wieder und wieder, ohne die Bürger mitzumehmen. Diese Bürger aber haben und werden zunehmend erkannt / erkennen, dass sie eben nicht mehr von den „normalen“ Parteien gehört werden und es ist das Normalste der Welt, dass sich hier Gegenpositionen herausbilden. Aber man schaue sich einmal in Ruhe die Themen der Bundesparteien an… man schaue sich mal inh Ruhe das gesamte Wahlprogramm der AFD an… es lohnt sich einen breiten Vergleich zu machen.

    Die Wahrheit hinter dieser „Angst“ vor der AFD ist einzig und alleine der Verlust der Deutungshoheit. Diese Deutungshoheit wurde seitens der „etablierten“ Parteien Zug um Zug eingeschlichen und diese wird wie ein angeschossenes Tier verteidigt. Von demokratischer Auseinandersezung in Inhalten entfernt man sich medial und politsch immer weiter… dies erkennt der Wähler, der Bürger, dies will er nicht. Punkt. Er will nicht weiter und weiter zentralisiert, gegendert, gettittipt werden. Er will nicht weiter alternativlos irgendeiner Ideologie folgen. Er will hier im Land Familie und Zufriedenheit, er will auch helfen… aber er will sich eben nicht abschaffen lassen.

    Also, liebe Medienleute, beginnt endlich den echten Dialog mit Inhalten – es wird längstens Zeit dafür denn mehr und mehr Menschen werden aufwachen… noch ist die Alternative bei 10-15 % bundeseweit. Bald eben mehr und das ist gut so… es ist Zeit aufzuwachen… es werden mehr und mehr. Bravo.

  5. Greenhoop // 7. März 2016 um 10:23 //

    Die täglichen Diffamierungen der AfD, sowie die aller (Anders-)Denkenden führen eben dazu, dass die Wahlbeteilung nahezu amerikanische Verhältnisse angenommen haben, ein großer Personenkreis interessiert sich nicht mehr für das Establishment, versucht nur noch die eigenen Interessen im Rahmen der Möglickeiten zu verfolgen. Dass es sich bei dieser großen Anzahl um Menschen handelt die verstanden hat, dass die Wahlen nichts mehr bringen, wage ich hingegen zu bezweifeln.

    Schon seit längerer Zeit stelle ich mir die Situation in Deutschland vor, in welcher die AfD 50,1 % der Stimmen erreichen würde und was dann geschähe. Schon wenn eine solches Ergebnis prognostiziert würde, hätten wir einen Bürgerkrieg auf den Strassen Deutschlands, vermutlich würden vorher Kandidaten ermordet, oder ein grosser Anschlag fände statt – die AfD wird niemals friedlich dieses Land „übernehmen“ können.

    Das interessante Buch „Massoni“ (Superlogen) zeigt es sehr gut nachvollziehbar auf, die Welt ist bereits in 2 Parteien aufgeteilt, die Politik wird nichts daran ändern können und wollen, das obliegt ausschliesslich den 99,9 % der Menschheit endlich entsprechend zu reagieren – aus meiner Sicht ein guter Anfang, NICHT WÄHLEN GEHEN.

    • Greenhoop // 7. März 2016 um 11:07 //

      Es soll ja noch die naiven Menschen geben die nicht realisieren, dass die Plutokraten sich dieses System für sie ausgedacht haben um Glauben zu machen, sie könnten eine Veränderung herbeiführen.

      Auf die Idee, dass das Parteiensystem grundsätzlich undemokratisch ist, kommen diese armen Teufel nicht, so systemverhaftet können nur vollkommen phantasielose, indoktrinierte und hoffnungslose Fälle denken.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:11 //

        Die Nichtwähler stützen die Systemparteien.
        Sie sind Teil des Problems und genauso verantwortlich für die Zustände wie die Wähler der Systemparteien.

        Da können Sie fauchen und toben, Herr Greenhoop, das ist leider so.

        Sie kommen aus Ihrer Verantwortung für diese Diktatur nicht heraus, wenn Sie nicht wählen gehen.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 11:19 //

        Die Nichtwähler stützen die Systemparteien.
        Sie sind Teil des Problems und genauso verantwortlich für die Zustände wie die Wähler der Systemparteien.

        So denken Menschen die nicht verstanden haben, dass die Demokratie lediglich die uns gegebene „Spielwiese“ der wahren Entscheidungsträger ist – ein Placebo für alle die das nicht einsehen wollen.

        Bevor die AfD 2013 gegründet wurde und die Mehrheit der Bürger noch einigermassen zufrieden war, bestand doch gar kein Anlass (aus Sicht der Masse) für eine neue Partei. Nun wollen Sie mir erzählen, dass diese durch den Trojaner Lucke gegründete Protestpartei die Probleme lösen könnte ?

        Das Parteiensystem in seiner Gänze ist abzulehnen, daher werde ich auch nicht wählen, weil es keine Wahl gibt.

      • Libelle // 7. März 2016 um 11:25 //

        @ Greenhoop,

        passend dazu:

        http://neu-staat.jimdo.com/der-staat/07-finanzen/geld-macht/

        Sowieso bin ich gegenüber der AfD sehr skeptisch weil ich nicht weiß ob sie nicht ein trojanisches Pferd ist.
        Und bleibe daher Nichtwähler aus Überzeugung.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:27 //

        Die Nichtwähler sind schuldig an der Diktatur.

        Also bleiben Sie halt Nichtwähler, dümmer geht es nimmer.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 11:35 //

        @Libelle

        Betrachtet man das zaghafte Auftreten der AfD in den drängenden Fragen, sieht sich das durchschnittliche „Führungspersonal“ dann fällt es einem leicht weiterhin stark und Nichtwähler zu bleiben.

        Eine deutlich positivere Einstellung habe ich zu Pegida – vorbehaltlich der V-Leute in den dortigen Reihen – da hier eine Bürgerbewegung entstanden ist. Offensichtlich sind die Ostdeutschen aufmerksamer und krtischer was den Widerstand bzw. die eigene Abschaffung angeht, bundesweit ist hier (leider) nichts zu holen.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:35 //

        Libelle,
        wenn Sie selbst mal auf der von Ihnen verlinkten Webseite lesen würden, würden Sie folgendes Zitat finden:

        Die Fähigkeit zur Geldschöpfung sollte den Banken genommen werden und wieder rechtmäßig an den Kongress und das Volk zurückfallen.

        – Thomas Jefferson *

        Der Mann spricht von Vollgeld, können Sie das erkennen, Libelle ?

        Deshalb setze ich mich für Vollgeld ein.

        Die Hochfinanz profitiert von der Giralgeldschöpfung.
        Mit Vollgeld wird diesen Verbrechern dieses Privileg weggenommen.

        Der Kampf für Vollgeld zielt direkt ins Herz der NWO und trifft deren wichtigstes Werkzeug zur Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen.

        Kein Wunder, dass dragao so irre gegen Vollgeld kämpft.
        Er ist ein Propagandist der NWO.

      • Libelle // 7. März 2016 um 12:05 //

        @ pro-was weiß denn ich

        Hören Sie doch endlich mit ihrer nervigen Vollgeld-Werbung auf.
        Das hat mit dem Artikel auch wieder überhaupt nichts zu tun!!!

        Ihre Kommentare werde ich ab jetzt immer sofort bei mir löschen!

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 11:40 //

        Die Nichtwähler sind schuldig an der Diktatur.
        Also bleiben Sie halt Nichtwähler, dümmer geht es nimmer.

        Dann beantworten Sie mir bitte die 2 Fragen:

        1. In welchem System haben Sie bis zur Entstehung der AfD (2013) gelebt ?

        2. Welche Parteien haben Sie bis dahin gewählt ?

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:46 //

        Beantworten Sie mir folgende Fragen:

        Wer wäre an der Macht, wenn die 50 % Nichtwähler die AfD gewählt hätten ?

        Wer wäre vor der Gründung der AfD an der Macht, wenn die 50% Nichtwähler die NPD gewählt hätten ?

        Wer wäre vor der Gründung der AfD an der Macht, wenn die 50% Nichtwähler die BüSo gewählt hätten ?

        Es gibt noch andere Parteien, welche Gerechtigkeit und Recht in der BRD durchgesetzt hätten, wenn die Nichtwähler sie gewählt hätten.

        Die Macht der Systemparteien kann nur gebrochen werden, wenn die Nichtwähler wählen gehen.

        Nicht wählen ist dumm, dümmer , am dümmsten.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 11:56 //

        Nicht wählen ist dumm, dümmer , am dümmsten.

        Sie haben meine Fragen nicht beantwortet, stattdessen mit Beleidigungen reagiert. Offensichtlich wollen Sie nicht diskutieren, sondern Ihre Meinung durchdrücken.

        Ich könnte Sie also auch als DIKTATOR bezeichnen.

      • nathan // 7. März 2016 um 12:11 //

        @Greenhoop
        Das Problem der Nichtwähler ist, daß sie zu blöd zum Denken und somit zu blöd zum Wählen sind!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:11 //

        Libelle schrieb:

        @ pro-was weiß denn ich

        Hören Sie doch endlich mit ihrer nervigen Vollgeld-Werbung auf.
        Das hat mit dem Artikel auch wieder überhaupt nichts zu tun!!!

        Ihre Kommentare werde ich ab jetzt immer sofort bei mir löschen!

        Vollgeld-Werbung ?

        Ich kläre über das heutige Betrugsgeldsystem auf.
        Und stelle eine realistische Alternative vor.

        Was machen Sie ?
        Sie verstehen nicht, worum es geht und fühlen sich durch eine Alternative für das, was Sie ausbeutet und unterdrückt, „genervt“.

        Tja, es braucht noch viel Aufklärung, das wird mir klar, wenn ich solche sinnfreien Kommentare wie den Ihrigen lese.

        Ich werde noch intensiver für Vollgeld werben.

        Dass Sie meine Kommentare löschen, interessiert mich ungefähr soviel, wie wenn ein Sack Reis in China umfällt.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 12:22 //

        @nathan

        Das Problem der Nichtwähler ist, daß sie zu blöd zum Denken und somit zu blöd zum Wählen sind!

        Das Problem der Kleingeister ist, dass sie nicht die wahren Begebenheiten erkennen und genauso vorgehen, wie es das von ihnen gehasste System macht.

        Beleidigungen, Diffamierungen…ist das alles was Sie drauf haben ?

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:33 //

        Sie haben meine Fragen nicht beantwortet, stattdessen mit Beleidigungen reagiert. Offensichtlich wollen Sie nicht diskutieren, sondern Ihre Meinung durchdrücken.

        Ach Mensch Greenhoop.
        Sie beleidigen doch auch, nur auf einem höheren Vernebelungs-Niveau.

        Beleidigungen sind nicht gut, ich werde mich wieder zügeln und Ihnen Ihre Dummheit mit schönen Worten aufzeigen, denn für eine direkte Ansprache ist Ihr Gehirn wohl zu verbildet, da schaltet es gleich in den Beleidigten-Modus.

        Also noch einmal von vorne:

        Wie kommt jemand in den Bundestag in der BRD ?
        Richtig: Entweder er macht seinen eigenen Wahlkampf als Parteiloser oder er geht in eine Partei und erkämpft sich dort entweder ein Direktmandat in seinem Wahlkreis oder einen Listenplatz für die verfassungswidrige Zweitstimme.

        Soweit alles klar ?

        Wenn Sie also die Parteien hassen, weil diese alle korrupt und nur Marionetten der Hochfinanz sind, dann gibt es für Sie nur noch 2 Wege, Einfluss zu nehmen auf die Politik.

        Weg 1: Sie gründen Ihre eigene Partei und achten darauf, dass Sie der Boss sind und dass Sie sich nicht korrumpieren oder bestechen lassen.

        Weg 2: Sie treten als unabhängiger Kandidat an und versuchen, ein Direktmandat zu bekommen.

        Mir scheint, dass Sie keinen dieser beiden Wege gewählt haben. Faulheit ? Angst ? Feigheit ? Gleichgültigkeit ? Fatalismus ?
        Keine Ahnung, was Sie motiviert oder davon abgehalten hat.
        Vielleicht wissen Sie es ?

        Sie haben sich laut Ihrer eigenen Aussage als „Nichtwähler“ betätigt, sogar als Überzeugungs-Nichtwähler.

        Das ist der Super-GAU für jede Demokratie, für jeden Parteienstaat, für jede Gesellschaft, in welcher über die Wahlen die politische Führung an die Macht gebracht wird.

        Sie haben den denkbar schlechtesten Weg, den Weg der Destruktivität, der Verweigerung von Verantwortung, der Verweigerung der Mitarbeit und Mitbestimmung beschritten.

        Damit haben Sie dieselbe Mitschuld an den von Ihnen bejammerten Zustände wie jene. welche die verfassungswidrigen Systemparteien gewählt haben.

        Sie und Ihre Nichtwähler-Genossen sind die Schuldigen an den Zuständen, die wir haben.

        Es gibt kein Argument für Ihre Position, deshalb müssen Sie auf Beleidigungen und Verschwörungstheorien zurückgreifen.
        Sie wollen Ihr Gewissen entlasten.

        Au weia.
        Dunkeldeutschland , wie es leibt und lebt.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:17 //

        Greenhoop,
        Ihre Fragen sind beantwortet.
        Lesen Sie einfach meine Kommentare und versuchen Sie zumindest, diese zu verstehen.

        Sie sind ein Hauptschuldiger an der Parteiendiktatur, Herr Greenhoop, weil Sie nicht wählen und auch sonst nichts beitragen in der Gesellschaft.

        Ihr Geschwurbel über User, die schon seit Tagen oder Wochen nicht mehr auf Geolitico schreiben, zeigt, dass Sie in der Vergangenheit festkleben.

        Sie sollten mal Ihren Blick über Ihren Tellerrand erheben, vielleicht dämmert es dann bei Ihnen.

      • Klare Ansage zu Vollgeld
        Vollgeld // 7. März 2016 um 12:33 //

        Nach meiner persönlichen Meinung ein fremdgesteuerter
        Typ mit speziellen Aufgaben, einer Aufgabe könnte sein
        Verrisse zu erzeugen, um hochwerige Lösungsansätze oder deren gedankliche Substanzentwicklung rechtzeitig
        zu zerstören.
        Es kann gar nicht sein, so Sportfreund Jo Gauck,
        dessen erster Wahlkämpfer ich wohl mal als Basisdemokrat war, das hochkomplexe Vorgänge vom Volk übersehen werden, dies können nur Parteien usw.
        Solange auch Hochstapler in Führungspositionen gelangen können werden wir relativ selten aus denen
        Reihen erstklassigen Enwicklungsschub bekommen.

        Das schlimmste was einer Re.-gierung passieren kann,
        ein aufrichtiges, gradliniges und sachkundiges Volk
        dienen zu müssen…oder?
        …. und bleibt nur die Aktion Brettbohren und ein
        breit gefächertens schwarmintelligentes Bündnis.
        In Tierreich in der Natur liegt der Lösungsansatz,
        in Herden und Schwärmen wissen die einzelnen Beteiligten ganz genau, wie sie sich, auch bei den
        kompizietesten Bewegungs/Flugmanövern verhalten müssen
        um alle sicher durch das Problem zu bringen.
        … und genau dies könnte ein Weg sein.
        Wahrscheinlich sollten wir auf breiter Bais jeder mit seine Möglichkeiten und Fähigkeiten in einem System
        denken lernen, das die Tollpatsche aus den zentralistischen parteiligen Systemen, durch unser
        horizontal fliegendens Schwarmbündnis so umfasst werden, das ein zentralistischen System weniger Chancen
        auf perverse Machtgeilheit hat.
        Also ganz einfach 7 ist eine machbare Zahl, einer
        in der Mittel sucht sich 6 weiter Mitglieder und macht
        mit denen erste Flug-und Denkversuche, jeder aus der
        ersten 7 – Gruppe sucht sich bewußt auch 6 und übt mit denen… nach und nach entstehen aus den stabilen Einzelgebilden,Gruppen ….stabile Großgebilde.
        Fangt einfach an… 1 + 5 geht ggf. auch damit bekommt
        man auch ganz gute stabile Formen hin….
        aber fangt erstmal an.
        Ich gebe wöchentlich eine Postmappe raus, mit Informationern aus den Grüppchen,,,,
        alles klar?

        Was dudelt Vollgeld jetzt dazu wieder rum?

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 10:20 //

        Mertens, der Propagandist der Massenmörderin Merkel.
        Der Mann demontiert sich selbst und merkt es nicht einmal.

        Der Mann hat den Schuss nicht gehört.
        Erkennt man auch gut an seinen verschwurbelten Nebelkerzen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 12:22 //

        . . .
        FÜNF (5) ZITATE Pro_Vollgeld: (nur aus diesem thread)
        „Die Nichtwähler sind schuldig an der Diktatur.“
        .
        „Kein Wunder, dass dragao so irre gegen Vollgeld kämpft. Er ist ein Propagandist der NWO.“
        .
        „Sie (@ Greenhoop) und Ihre Nichtwähler-Genossen sind die Schuldigen an den Zuständen, die wir haben.“
        .
        „Sie sind ein Hauptschuldiger an der Parteiendiktatur, Herr Greenhoop“
        .
        „Mertens, der Propagandist der Massenmörderin Merkel.“
        .
        (Ende der Zitate von Pro_Vollgeld)
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER seit 1965.
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER aus Überzeugung.
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 12:37 //

        Der Wadenbeisser Möllmann hat endlich einen Paragraphen gefunden, der auf ihn perfekt zutrifft.

        ‚Wuff.

        Herr Möllmann, Sie sind bekanntlich ein Stalker.
        Reden wir mal darüber, es soll ja helfen, wenn das Opfer des Stalkers (ich) und der Stalker (Sie) auf Augenhöhe kommunizieren.

        Eine erste wissenschaftliche Definition erfolgte durch Zona et. al. (1993), welche Stalking als „obsessives und unnormal langes Muster von Bedrohung durch Belästigung gegen ein bestimmtes Individuum gerichtet“ bezeichnet.[1] Meloy und Gothard führten 1995 den Begriff „obsessives Verfolgen“ ein, um den psychiatrischen Aspekt hervorzuheben.[2] Damit wurde zudem an die ursprüngliche Bedeutung in der Jagdsprache angeknüpft.

        Nun, Herr Möllmann, sagen Sie es frei heraus.
        Weshalb belästigen Sie mich ständig mit Ihren Kommentaren ?
        Was treibt Sie an ?
        Wann haben Sie die Kontrolle über Ihre Impulse verloren ?

        Cyberstalking oder Cyber-Mobbing bezeichnet die Belästigung und das beharrliche Nachstellen einer Person unter Anwendung und Zuhilfenahme von modernen technischen Hilfsmitteln wie Handy oder Internet.[5]

        Da wir uns noch nie begegnet sind, Herr Möllmann und da wir noch nie privaten Kontakt miteinander hatten, fallen Sie unter die Kategorie des Cyber-Stalkers oder Cyber-Mobbers.

        Das englische Wort to stalk bedeutet in der Jägersprache „jagen, hetzen, steif gehen, stolzieren“ (aus dem Gälischen „stalc“ oder dem Substantiv „stalcaire“ = Jäger, Falkner). Im Englischen bedeutet to stalk unter anderem heranpirschen, jagen; daraus abgeleitet: verfolgen;. „Stalking“ bedeutet in der deutschen Sprache übertragen „Nachstellen, Verfolgen, Psychoterror“.

        Herr Möllmann, was wurde Ihnen angetan, dass Sie zum Cyber-Stalker mutiert sind ?

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 12:31 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Da können Sie fauchen und toben, Herr Greenhoop, das ist leider so. Sie kommen aus Ihrer Verantwortung für diese Diktatur nicht heraus, wenn Sie nicht wählen gehen.“
        (Ende Zitat)
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • nathan // 8. März 2016 um 12:43 //

        @Möllman
        Ist es nicht der @Möllmann, der, wie @Daryl und @Dragao, ständig andere als „Psychopathen“ verunglimpft?
        Hinweis:
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  6. Zitrone // 7. März 2016 um 10:36 //

    Hier macht sich ein Mensch, zur Nato freundlichen AfD Gedanken.

    „Ist die AfD eine Mogelpackung?“

    • nathan // 7. März 2016 um 12:09 //

      @Zitrone
      Leider habe ich mir die Mühe gemacht, mir diesen gesteuerten Mist von 50 Minuten anzuhören, wo man alle 30 Sekunden verärgert über die tendenziellen Falschdarstellungen einhaken möchte, es aber hier, da der Mist nicht in schriftlicher Form vorliegt, nicht entsprechend kann.
      Was bezwecken Sie mit dieser eigenartigen „Aufführung“, so ganz im Sinne des Systems??

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:16 //

        @nathan,
        Sie werden es immer wieder auf Geolitico erleben, dass ausgerechnet dann, wenn ernsthafte Alternativen zu bestehenden Unrechtssystemen (Politik, Geldsystem) vorgestellt werden, ausgerechnet jene dagegen sind, welche sich gerne als „Freiheitsliebende“ oder „Aufgeklärte Systemgegner“ präsentieren.

        Diese Leute wollen am Status Quo festhalten.
        Das ist deren wahre Absicht.

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 13:02 //

        @Vollgeld

        Zitat:
        „Diese Leute wollen am Status Quo festhalten.
        Das ist deren wahre Absicht.“

        Das glaube ich nicht. Diese Leute haben einfach eine andere Meinung. Wenn Sie die Disskussion aber durch knackige Formulierungen aus dem ruder laufen lassen, haben Sie Ihr Ziel auch nicht erreicht. Nämlich die vielen nicht kommentierenden Leser für Ihre Sichtweise zu begeistern.

        Ich habe in meinem Leben auch nur ein einziges mal gewählt, das ist ewig her. Wo es keine Wahl gibt, muss man auch nicht wählen.

        Anders sehe ich es in der aktuellen Situation. Obwohl die AFD viele Fragen offen läßt, ist sie nunmal zur Zeit der einzige Strohhalm, an dem sich die Bürger klammern können. Es besteht zumindest die begründete Hoffnung, dass eine ähnlicher Effekt eintritt, wie sie es die Grünen Anfang der 80iger schafften. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

        Das im rechten Lager ( ca. 30 % der Bevölkerung ) vorhandene Potential müsste dafür aktiviert werden und dies geht derzeit nur über eine Wahlbeteiligung. Eine Systemänderung darf man sich dabei aber nicht vorstellen. Eher wohl eine Verlangsamung des Niedergangs.
        Wohnte ich in BW würde ich ma 13.3. auch wählen, weil ich als Systemgegner keine Gelegenheit auslassen würde, es legal zu bekämpfen. Die AFD ist zumindest einen Versuch wert, weil man mit der Wahl nichts zerstören kann.

        Bleiben Sie ruhig!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:24 //

        Wer echte Alternativen bekämpft, hat eine andere Meinung, welche darin besteht, das System zu erhalten.

        Merkwürdig, dass Sie diese einfache Logik nicht sehen, Herr stendahl.

        Oder haben Sie von diesen Leuten schon mal einen praktischen Vorschlag für eine echte Alternative gesehen ?

        Ich nicht.

        Nur Gejammer, dass alles schlecht ist und dass man zuerst die Welt von allen Bösen befreien muss, bevor man das aktuelle System durch ein Besseres ersetzen kann.

        Da diese Welt aber auch in Millionen von Jahren nicht von den Bösen befreit werden wird, sind solche Leute in Wirklichkeit nur Bremser und Verhinderer von Alternativen.

        Das ist doch selbst dem Igel klar, Herr stendahl.

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 15:58 //

        @Vollgeld

        Zitat:
        „Wer echte Alternativen bekämpft, hat eine andere Meinung, welche darin besteht, das System zu erhalten.“

        Finde ich unlogisch. Wer nicht wählt hat unterschiedliche Gründe:

        Die wichtigsten:

        – Ich finde in der Parteiendiktatur keine Antowrt auf meine Fragen.
        Auch die AFD, NPD, Rep. u.s.w. ändern innerhalb dieses Systems
        nichts daran.

        – Ich interessiere mich nicht für Politik

        – Ich betätige mich innerhalb meiner begrenzten Regionalität
        politisch, wähle aber nicht, weil die Geschichte zeigt, dass
        nur über Gewalt zu wirklichen Änderungen eines als Demokratie
        verkleideten totalitären Systems möglich ist. Ich lehne aber
        Gewalt ab.

        – Ich bin enttäuscht von den bisherigen Wahlen, an denen ich immer
        teilnahm, aber das was vorher versprochen, nachher nicht
        eingehalten wurde. Warum soll das bei der AFD anders sein?

        u.s.w. u.s.w. u.s.w.

        Ich verenge halt die Begründungen für das Nichtwählen nicht auf die Annahme, dass derjenige der nicht wählt, automatisch den Gegner wählt. Demokratisch oder besser frei kann nur jemand sein, der seinem Gewissen verantwortlich ist. Natürlich darf sich der Nichtwähler am Ende nicht beschweren, wenn die Lebenssituation für ihn nochmals drastisch verschlechtert. Das ist dann seine Alternative. Über allem steht für mich das Recht des Gewissens. Danach das Argument, dass in dieser prekären staatl. Situation alles auf des Messers Schneide steht. Akzeptiert er es nicht, dann ist es so.

        Aktuell sickert durch, dass die EU kurzfristig eine Einwanderungsbehörde zur Verteilung der Flüchtlinge einrichten will. Dauerhaft versteht sich. Man sieht wo die Reise hingeht:

        EU plant zentrale Flüchtlingsbehörde zur Verteilung:

        http://www.heise.de/tp/artikel/47/47618/1.html

        Mekel heute „Balkanroute muss offen bleiben“:
        https://de.nachrichten.yahoo.com/merkel-balkanroute-muss-offen-bleiben-111508965.html

        Wir wissen doch hoffentlich was sie vor hat.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 16:03 //

        Alle Ihre Gedanken darüber, weshalb jemand nicht wählen geht, bestätigt nur das, was ich gesagt habe:

        Ein Nichtwähler unterstützt das herrschende Unrechts-System.
        Egal ob aus Faulheit, Feigheit oder sonstigen „Gründen“.

        Hätte er Interesse an der Gestaltung der Gesellschaft, würde er eine eigene Partei gründen, falls er der Meinung ist, dass alle vorhandenen Parteien nichts taugen.

        Greenhoop und Sie haben keine eigene Partei gegründet.
        Weshalb nicht ?

        Oh nein, Sie brauchen mir jetzt keine Lebensbeichte ablegen.
        Sie würde ohnehin nur auf eine Tatsache hinauslaufen:
        Sie haben damit das herrschende Unrechtssystem zementiert.

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 18:27 //

        @Vollgeld

        Ich habe erst jetzt richtig verstanden, wo ihr Gedankenfehler liegt.

        Sie glauben, dass die Wahl der AFD zu einer Systemänderung führen könnte. Nach meiner Philosophie lasse ich Ihnen gerne diesen GLAUBEN, allerdings sollten Sie bedenken, dass übernationale rechtsverbindliche Verträge auf jeden Fall auch von der AFD einzuhalten wären.

        Den jüngsten, der gerade in der Türkei vorbereitet und morgen Tatsache wird, stelle ich Ihnen jetzt mal vor.

        1) Die Türkei wird 3 Mrd. € bis 2018 mehr erhalten, als die bisher
        angebotenen 3 Mrd.

        2) Das Geld wird für die Rückführung in die TR der in Griechenland
        festgesetzten Flüchtlinge / Migranten gezahlt.

        3) Die EU wird organisiert für jeden zurückgenommenen Migranten
        einen Migranten direkt aus der Türkei übernehmen. Meine
        Anmerkung: Da alle europäischen Länder keine Migranten mehr
        aufnehmen, werden diese letztlich in der BRD landen. Dass was
        ich vor Wochen bereits als Umleitung des Flusses durch Merkel
        bedzeichnet habe.

        4) Türkische Bürger (auch Kurden?) werden bereits ab 6/2016
        ohne VISA in die EU einreisen.

        Soweit der nächste völkerechtliche Vertrag, den auch die AFD einhalten müsste.

        Einzig die Tatsache, dass mit der Wahl der AFD Sand in´s Getriebe gestreut wird, würde mich veranlassen, würde ich in BW leben, die AFD zu wählen. Alles andere ist Träumerei.

        Merkel fährt in ihrem Plan fort. Es darf geflutet werden.

        Hier noch der Link:
        http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/07/erfolg-fuer-erdogan-tuerkei-erhaelt-doppelt-so-viel-geld-von-der-eu/

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:21 //

        Jetzt sehe ich, wo Ihr Gedankenfehler liegt, Herr stendahl.
        Sie glauben ans „Völkerrecht“, an die Einhaltung von Verträgen.

        Dabei hat doch Merkel gerade erst vorgemacht, wie man Verträge und sogar das Grundgesetz bricht.

        Also sagt die AfD: Leute, all diese Vereinbarungen der Hochverräterin Merkel basieren auf dem Bruch des Völkerrechts und der deutschen Gesetze und sind deshalb null und nichtig.

        Und schon ist Ende mit dem Terror, den diese Merkel uns täglich einbrockt zusammen mit dem Mörderstaat Türkei.

        Da hilft nur die AfD.

      • Da hilft nur die AfD.

        Völliger Unsinn, ein parteiliches Korsett ist nicht die
        einzige Lösung.
        Ich pflege Kontakt zu vielen parteiliche gebundenen
        Personen,
        1. weil mich deren Kenntnis und Gedankengang
        interssiert
        2. weil ich diese Personen versuche an basisdemokratischen Denkmustern zu orientieren.

        Schauen Sie sich an, wie gut nach meiner Ansicht ins-
        besondere die Mitteldeutschen auf Lucke und Henkel mehrheitlich reagiert haben.
        Ich habe sofort, ncht nur in diesem Forum, sondern
        von der ersten Minute an über diverse Kontaktmöglichkeiten meine Gedanken in AfD-Kreise meiner Wohngegend einbringen können.
        …. jetz geht es weiter… breite Willensbildung
        von der Basis her… , sich ganz einfach gegenseitig
        helfen…. in bestehende überparteiliche poitische
        unabhängige örtliche Gesprächskreise gehen.
        Stichwort: Hartgeld, Nachdenkseiten, Wissensmanufaktur
        kleine Gruppen 5 – 15 max. 30 Personen reichen völlig,
        einfach mal zusammen reden, zusammen atmen außerhalb der manipulierten Denktrichter.

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 10:27 //

        Herr Mertens,
        was steht am Ende bei Ihren Kaffeekränzchen ?
        Merkel wählen, weil Merkel die Beste ist.

        Nein Danke, Mertens.

        Die AfD ist basisdemokratisch.
        Schauen Sie sich mal das Interview mit Peter Boehringer an.
        https://www.youtube.com/watch?v=xl8KzjPJB8I

        Der Mann macht es richtig.
        Statt Kaffeekränzchen zum Zwecke des Rekrutierens von neuen Merkel-Wählern zu veranstalten, ist Peter Boehringer in die AfD eingetreten und versucht dort für sein free banking zu werben.

        Das ist ein Vorbild für einen Patrioten und Basisdemokraten.
        Merkel muss weg.

        Die Wähler der Systemparteien und die Nichtwähler sind für die Zustände verantwortlich, die wir haben.

      • Zitrone // 7. März 2016 um 12:40 //

        @nathan

        Ich gebe zu, dieses Video ist nicht das gelbe vom Ei. Es wurde mit geschickt,
        allerdings von einer Bekannten, nicht wie Sie denken, vom System.

        Dummer Weise gab ich es sofort weiter, ohne es mir zuvor anzuhören.
        Parteien sind m.E. wie Schall und Rauch! Wir werden ja sehen, ob die von
        Ihnen favorisierte AfD dem Volk dient oder der Besatzungsmacht.

        Bisher hielten sich alle Parteien an die Vorgaben dieser Macht!

        Es paßt übrigens, an dieser Stelle, die Kanzlerakte zu erwähnen, die
        sowohl in den Memoiren des „BND“-Generals Komossa, als auch in den
        Memoiren von Willy Brandt und Egon Bahr bestätigt wird.

        Warum glauben Sie, läßt der Bundespräsident 21 Tage verstreichen, bis
        er ein Gesetz oder eine Verordnung unterzeichnet? Ist dies die Frist, die
        man den Besatzungsmächten einräumt, um die „richtige“ Entscheidung
        zu treffen?

        Denken Sie im Ernst, die Besatzer überlassen es dem Zufall, welche Partei
        an die Macht darf und welche nicht?

        Hier ein höchst spannender und aufschlußreicher Artikel zum Problem
        der Parteien. sie ergreifen immer Partei, leider niemals für die autochthone
        Bevölkerung.

        https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:26 //

        Das liebe ich so sehr: Videos verlinken, die man selbst nicht angeschaut hat.

        Der Mertens macht das ständig.
        Sie auch, Zitrone.

        Die Kanzlerakte ?
        Ist ein Fake.

        Sitzen Sie doch nicht jeder Ente auf, Zitrone, es wird sonst peinlich.

      • Zitrone // 7. März 2016 um 14:02 //

        @Pro Europa

        In der Regel sehe ich Videos an, die ich verlinke. Bei obigem gab
        ich frank und frei zu, es nicht getan zu haben. Wo liegt Ihr Problem?

        Geht es Ihnen nur ums Stänkern?

        Können Sie Ihr Verhältnis zur Kanzlerakte belegen?

        https://archive.org/details/EgonBahrGeneralG.h.KomossamadUndDieKanzlerakte.pdf

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 14:22 //

        Zitrone,
        ja, ich kann meine Meinung belegen, dass die Kanzlerakte eine Agitation unter falscher Flagge ist.
        (Ein „Verhältnis zur Kanzlerakte“ habe ich nicht)

        Ich schätze den Autor des Artikels sehr.
        Dr. Claus Nordbruch ist jedem Deutschen ein Begriff, der sich über die wirkliche Geschichte der Deutschen vor allem während und nach dem Krieg informieren möchte.

        Das System hasst Dr. Nordbruch, weil er die Wahrheit schreibt über die Vernichtung, über die unermesslichen Gräueltaten gegen die Deutschen durch die Feinde.

        Ich habe mir überlegt, Teile aus seiner Analyse über die Kanzlerakte hier einzustellen, aber es wäre zu viel geworden, deshalb empfehle ich, den Artikel anzuklicken und zu lesen.

        http://korrektheiten.com/2011/03/06/die-kanzlerakte-agitation-unter-falscher-flagge-claus-nordbruch/

      • Zitrone // 7. März 2016 um 15:05 //

        @Pro Europa

        Ihrer Meinung entnehme ich, Angela Merkel hat alleinige
        Entscheidungsbefugnis, untersteht nicht dem Besatzungs-
        konstrukt. Oder irre ich?

        Wenn dem so ist, trifft sie keine Entscheidungen im Sinne
        der USA, es wird kein TTIP und dergleichen in Kraft gesetzt.

        Sie hat freie Hand, darüber zu entscheiden, alle Atomsprengköpfe,
        aus unserem Land entfernen zu lassen. Die Besatzer hinaus zu
        komplementieren und die Besatzungsosten zurück zu fordern,
        usw. usf.

        So, nun brauche ich dringend frische Luft!

        http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 15:13 //

        Sie brauchen wirklich dringend frische Luft, Zitrone.

        Was Sie mir da unterstellen, habe ich nirgendwo geschrieben.

        Ich empfehle Ihnen, den von mir verlinkten Artikel zu lesen, bevor Sie solche absurden Gedanken verbreiten.

        Wissen Sie nichts von Herr Foschepoth ?
        Der Mann hat keine Fake-Dokumente herbeigezaubert, sondern echte Verträge erforscht, welche der NSA alles erlauben.

        Verfolgen Sie echte Spuren, nicht False Flag Agitationen wie die angebliche Kanzlerakte, dann bekommen Sie auch keine Schnappatmung vor lauter Unlogik.

        https://foschepoth.wordpress.com/

        Es ist nicht zu fassen, woran sich Esoteriker klammern.
        Die Realität ist viel interessanter, Zitrone.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 15:53 //

        Hallo Zitrone,
        ist Ihr Kopf wieder klar ?

        Schauen Sie mal genau rein in den Artikel, den Egon Bahr in der Zeit geschrieben hat.
        Da geht es nicht um die Kanzlerakte, Fräulein Zitrone.

        Menschenskinder.
        Lesen Sie doch einfach die Texte.

        Egon Bahr spricht vom Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949

        Sie können dieses Genehmigungsschreiben hier nachlesen:
        http://www.verfassungen.de/de/de45-49/grundgesetzgenehmigung49.htm

        Muss ich noch mehr erklären oder fällt der Groschen endlich bei Ihnen ?

        Weshalb Frau Merkel diese Briefe nicht vorgelegt bekam, erklärt Egon Bahr auch gleich noch mit.

        Die Einschränkungen der deutschen Souveränität existierten völkerrechtlich unverändert, solange Deutschland geteilt blieb und solange sie nicht durch einen Friedensvertrag förmlich beendet wurden. Durch die Kapitulation am 8.Mai 1945 ging die Souveränität des Reiches auf die Sieger über. Deutschland erhielt sie erst mit der Wirksamkeit des friedensvertraglichen Zwei-plus-Vier-Abkommens am 15.März 1991 zurück.

        Ich hoffe, dass Sie nun erkennen, was Sache ist, Zitrone.

        Etwas ganz anderes spielt eine Rolle in der Welt, es ist nicht die Kanzlerakte, die lediglich eine plumpe Fälschung ist.

        Googeln Sie mal John Perkins „Bekenntnisse eines Economic Hit Man“. Da spielt die Musik.

        Die USA erpresst und schmiert Staatsoberhäupter weltweit und wenn sie nicht spuren, kommen die Schakale und ermorden sie und oft noch ihre Familien.

        Außerdem gibt es noch die Logen. Die treffen sich heimlich, da sind die Bilderberger eher eine Volksbelustigungs-Show dagegen.

        Über die verhängnisvolle Rolle der Hochgradfreimaurer können Sie viel bei Wolfgang Eggert erfahren.

        Ansonsten betreibt der CIA den weltweiten Drogenhandel und finanziert mit den Milliardengewinnen daraus ihre schmutzigen, verdeckten Kriege weltweit.

  7. Marcus Junge // 7. März 2016 um 10:36 //

    Der Autor schreibt von Dingen, welche es in der Besatzungsverwaltungszone „BRD“ nie gab.
    „gravierende Veränderungen in der Gesellschaft und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf.“

    Seit Gründung war die Veranstaltung eine Parteiendiktatur, bei der es „demokratisch aussehen soll, aber die Parteien alles fest in der Hand haben“. Und wer von einer Gesellschaft fabuliert, hat noch nicht mal verstanden, was ein Volk ist und wo der gravierende Unterschied liegt.

    Ansonsten zeigen 52% Nichtwähler ihre volle Zustimmung zum System, einfach weil ich die in der Masse für viel zu verblödet halte, um die Nichtbeteiligung als Totalablehnung des BRD-System zu bewerten. Und von den 48% haben 87% ebenfalls ein „weiter so“ sich gewünscht.

    In 4 oder 5 Jahren wird eventuell wieder gewählt, bis dahin haben die Systemverbrecherparteien locker 10 bis 20 Millionen Moslems ins Land gelassen / geholt und weitere Schäden in Höhe von X Billionen Euro (nach Werthaltigkeit von Datum heute) angerichtet, aber das interessiert ja Doof-Michel nicht, daß die Hütte lichterloh brennt und er das Opfer dieser Verbrecher ist / sein wird.

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 10:48 //

      So sehe ich das auch.

      Die Nichtwähler sind Stützen der Parteiendiktatur.
      Nichtwähler haben gar nichts begriffen, sind reine Dummschafe und sind mitverantwortlich für die Zustände im Land.

      Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht.
      Herr Casdorp hat dies offensichtlich völlig verschlafen.

      Eine „Gefahr für die Demokratie“ existiert nicht, denn es gibt keine Demokratie in der BRD.

      Dass die AfD in vielen Gemeinden keine Kandidaten hat, zeigt nur, wie übermächtig die Systemparteien zusammen mit der Lügenpresse sind.

      Wenn dann einer in einer Gemeinde der AfD beitritt, wird er sofort angegriffen, wird bedroht, muss erleben, dass er eventuell seinen Arbeitsplatz verliert.

      Die Systemparteien wollen Deutschland abschaffen und sind schon ganz weit damit vorangekommen.

      Die Nichtwähler zusammen mit den Wählern dieser verfassungsfeindlichen Parteien CDU,CSU,SPD,FDP,Grüne und LINKE sind daran schuldig.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 12:04 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Nichtwähler haben gar nichts begriffen, sind reine Dummschafe und sind mitverantwortlich für die Zustände im Land.“
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER seit 1965.
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER aus Überzeugung.
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 12:09 //

        Nichtwähler sind für die Zustände im Land verantwortlich, denn sie unterstützen durch Ihre Passivität die Systemparteien.

        Herr Möllmann, Sie betreiben hier Üble Nachrede.
        Den Paragraphen haben Sie selbst rausgesucht. Sie wissen also, was Ihnen blüht, wenn Sie so weitermachen hier.

  8. Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 10:40 //

    „Hessen ist kein AfD-Erfolg“
    Klar, aus solch einem Bundesland, wo für viele die Welt noch in Ordnung scheint,
    kann der Umbruch nicht ausgehen.
    Aber angesichts dieser Lage – ein Riesen-Erfolg für die AfD!

    Und klar ist auch:
    Die Revolution kann nur aus dem Osten kommen.
    Bis zur BT-Wahl ist die Wahl in Frankreich ein weiterer Meilenstein.
    Die GEZ-Zwangs-Verdummung wird mit der AfD fallen, es werden Volksentscheide zu den Asylforderern kommen uvm.

    • Libelle // 7. März 2016 um 11:20 //

      Hall Herr Münzhardt,

      willkommen zurück

      • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 12:09 //

        @Libelle // 7. März 2016 um 11:20 //

        Danke liebe Libelle.
        Ich war nie wirklich weg, aber die Zeit fordert ihren Anteil,
        mein Unternehmen muss laufen, daher aktiv lange keine Kommentare.

        LG

      • Zitrone // 7. März 2016 um 12:46 //

        Lieber Herr Münzhardt, schließe mich dem Willkommens-Gruß von
        Libelle an.

      • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 13:07 //

        Zitrone // 7. März 2016 um 12:46 //

        Danke liebe Zitrone 😉
        Wir werden das Kind schon schaukeln.

        LG

    • freidenker60 // 7. März 2016 um 11:35 //

      So ist es. Sie wollen Deutschland abschaffen, das im Grundgesetz als Souverän definierte „Deutsche Volk“ auflösen, um eine leicht regierbare unpolitische Masse zu schaffen, die sich nicht als Volk fühlt und somit leicht in den zu schaffenden zentralistischen undemokratischen Europa- oder Weltstaat überführen lässt.

    • high roller // 7. März 2016 um 12:00 //

      meine eltern wohnen in einem wahlbezirk in sachsen-anhalt, in dem sie demnächst die wahl zwischen cdu, spd, linken und grünen haben. denen bleibt nichts anderes übrig, außer die wahl zu verweigern oder ungültig zu machen.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:37 //

        Klar, diese Systemparteien können anständige Menschen nicht wählen.

        Gibt es dort keine BüSo oder die NPD ?
        Oder andere Parteien, die etwas taugen ?

      • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 13:00 //

        @high roller // 7. März 2016 um 12:00 //

        Bis zur BT-Wahl ist auch dort ganz sicher die AfD vertreten.
        Und ich denke, es wird sogar ein Wahlbündnis mit Pegida geben,
        das wird aber noch bis kurz vor den Wahltermin warten müssen.

  9. Detlef // 7. März 2016 um 10:49 //

    Wenn ich den Müll lese, in Deutschland ist weit und breit keine demokratische Partei zusehen.
    Um Ortsverbände zu gründen braucht man Menschen die nicht den Mamon hinterherlaufen, und sich engagieren nur um ihre eigenen Pfründe und Vorteile zu sichern.
    Davon haben die Altparteien doch schon genug.
    Wir brauchen Menschen die auf jeder Ebene, Kommunal,Kreis und Landesweit, erst mal Politik für die hier ansässigen Menschen und deren Begehren und Wohlbefinden machen. Für Bildung, für die Zukunft unserer Kinder und Enkel, und für die Unterstützung der klassischen Familie. Das ist unsere Zukunft. Jede Nation, egal welche, hat einen natürlichen Selbsterhaltungstrieb.
    Nur die Deutschen, die diesen Selbsterhaltungstrieb auch einfordern, werden als Nazis diffamiert, und das noch von den eigenen Landsleuten. Da kann man sich nur Fremdschämen.

    • Stahlfront // 7. März 2016 um 12:23 //

      Am 17. April 2012 sagte Bundespräsident Joachim Gauck bei einer Pressekonferenz mit dem damaligen Präsidenten der EU-Kommission José Manuel Barroso, dass in der EU die nationalen Identitäten störten und diese mit der Zeit abgebaut werden müssten.

      Dies begründete der Bundespräsident damit, dass die einzelnen Staaten nicht die wirtschaftliche und politische Durchsetzungskraft
      hätten wie ein vereintes Europa.

      Auch sagte der Bundespräsident, dass man zukünftig in der Außenpolitik der EU gemeinsame Elemente haben werde, über die dann gemeinsam durch die EU entschieden werden müsse.

      Eines dieser Elemente sind die Flüchtlinge, die kontinuierlich
      nach Europa drängen.

      Ein weiteres nicht unwesentliches Beispiel für die Entnationalisierung Deutschlands ist, dass die deutsche Nationalmannschaft jetzt mit der neuen Imagekampagne
      den Namen „Die Mannschaft“ trägt und die Nationalfarben aus
      dem Logo entfernt wurden.

      Das Ziel vieler Politiker ist also klar der Abbau der nationalen Identität.

      Dies wird bereits umgesetzt, ohne dass der Bevölkerung dieses
      Vorhaben (z.B. durch die Medien) öffentlich vorgelegt wird.

      Welche Auswirkung wird die Entnationalisierung für uns und global
      gesehen haben?

      Quelle: S&G Handexpress Nr. 42/15

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 12:31 //

        . . .
        ZITAT @ Stahlfront:
        „Das Ziel vieler Politiker ist also klar der Abbau der nationalen Identität.“
        .
        DANKE für die Info.

      • Stahlfront // 7. März 2016 um 13:00 //

        @ KBM

        Benjamin Ferencz, der bei den Nürnberger Prozessen ab November 1945 Chefankläger gegen die „SS-Einsatzgruppen“ war, beurteilte den US-amerikanischen Überfall auf den Irak im Jahr 2003 wie
        folgt: „Die USA haben mit dem Angriffskrieg gegen den Irak das schlimmste aller Kriegsverbrechen begangen.“ Ferencz bezog sich damit auf das Nürnberger Prinzip VI:

        „Folgende Verbrechen sind als völkerrechtliche Verbrechen strafbar:

        a) Verbrechen gegen den Frieden
        b) Kriegsverbrechen
        c) Verbrechen gegen die Menschlichkeit.“

        Nach dem Nürnberger Prinzip III seien Präsident Obama und die Regierungschefs aller NATO-Staaten, die sich an den Luftangriffen auf Syrien beteiligen, als Kriegsverbrecher anzuklagen.

        So urteilt der kanadische Prof. Michel Chossudovsky.

        Das Prinzip III lautet nämlich: „Auch Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder sind für von ihnen
        begangene völkerrechtliche Verbrechen nach dem Völkerrecht verantwortlich.“

        Robert H. Jackson, damals amerikanischer Chefankläger im Prozess gegen die „Hauptkriegsverbrecher“, sagte 1945 in seiner Rede zur Eröffnung des Prozesses in Nürnberg:

        „…wir dürfen niemals vergessen, dass nach dem gleichen Maß, mit dem wir die Angeklagten heute messen, auch wir morgen von der Geschichte gemessen werden.“ –

        70 Jahre später, wo in besonderer Weise Recht zu Unrecht und Unrecht zu Recht verdreht wird, ist es von existenzieller Wichtigkeit, sich wieder an den Rechtsfundamenten zu orientieren.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 12:00 //

        . . .
        KLASSE – diese Information !
        .
        DANKE @ Stahlfront !
        .
        Gegen UNRECHT hilft nur das RECHT !

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 12:05 //

        Die Nürnberger Prozesse sind ein Beispiel für grenzenloses Unrecht.

        Die Angeklagten wurden gefoltert.
        Entlastungszeugen wurden nicht erlaubt.
        Es sagten massenweise Lügner als Belastungszeugen aus.

        Es war eine Farce, ein Schauprozess der übelsten Sorte, wo das Recht gebeugt wurde bis zum Anschlag.
        Diese Prozesse waren ein Verbrechen gegen die Menschheit, gegen das Recht und gegen die Wahrheit.

        Möllmann, Sie können wohl Recht nicht von Unrecht unterscheiden.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 16:38 //

        . . .
        SORRY, dieser link war raus gerutscht:
        .
        http://www.theforbiddenknowledge.com/hardtruth/operationpaperclip.htm

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 17:53 //

        Herr Möllmann,
        Sie haben keine Ahnung von der Geschichte.

        Lesen Sie mal hier, um sich zu bilden:
        http://de.metapedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Tribunal

        Bei den Nürnberger Prozessen handelte es sich um einen Racheakt der Sieger, um reine Willkür, um ein Verbrechen.
        Sie sind wohl immer noch gehirngewaschen und glauben den Lügen der Sieger.

        Folgende Rechtsgrundsätze wurden mißachtet:

        Unabhängigkeit der Richter
        Ablehnung von Richtern wegen Befangenheit
        ausreichende (nicht behinderte) Verteidigung
        freie Zeugenaussagen
        Wertung von Beweisen
        Gleichheit vor dem Gesetz
        keine Strafe ohne bestehendes Gesetz
        Straffreiheit für Taten unter Befehl oder Zwang
        niemand darf seinem Richter entzogen werden
        niemand darf in eigener Sache richten
        niemand darf für die Taten anderer zur Rechenschaft gezogen werden
        kein Gefangener darf gefoltert oder erpreßt werden
        Möglichkeit der Berufung

        Sie sind ein Verleumder, ein Rufmörder, ein ganz übler Troll.

      • Stahlfront // 9. März 2016 um 07:26 //

        @ Vollgeld

        Ich kann all Ihren Ausführungen zu diesem Thema voll und ganz zustimmen, nur wessen sich KBM in Ihren Augen „schuldig“ gemacht hat, erschließt sich mir beim besten Willen nicht !!!

      • Detlef // 7. März 2016 um 12:59 //

        Meiner Meinung nach, ist ein Klientel dabei die Weltherrschaft unter ihrer Führung zu erlangen, und sich diese mit allen Mitteln anzueignen.
        Das einzelne Individuum, (Mensch) spielt dabei keine Rolle.
        Humanität, Menschenrechte,u.s.w., sind alle nur vorgetäuscht.
        Die, die die Strippen ziehen gehen über Leichen, und haben keine Skrupel ihr Vorhaben rigoros durchzusetzen.

      • Stahlfront // 7. März 2016 um 13:33 //

        Am 21.10.2015 sprach die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem Gewerkschaftstag der IG-Metall vor ungefähr 500 Delegierten.

        Sie lobte die Zusammenarbeit und hob deren große gesellschaftliche Verantwortung hervor, teilte öffentlich deren Ziele und sagte der Gewerkschaft ihre Unterstützung zu.

        Drei Tage später forderte der neue IG-Metall-Chef Jörg Hofmann in einem Interview, dass die Firmen Arbeitnehmer entlassen sollten, die sich öffentlich rassistisch oder menschenfeindlich geäußert haben.

        „Wer hetzt, der fliegt“ ist dabei sein Motto.

        Den Aussagen der Medien zufolge fallen darunter bereits kritische Äußerungen gegenüber
        der Asylpolitik der Bundesregierung.

        Durch diese Aufforderung werden die Arbeitgeber zu Gesinnungswächtern und Richtern ihrer Angestellten erhoben.

      • Libelle // 7. März 2016 um 13:48 //

        @ Stahlfront

        Die Gewerkschaften sind schon lange vom (NWO-)System gekapert worden.
        Diese ehemals einzige Lobby der Arbeitnehmer hat ihre Klientel doch schon lange verraten.
        Und sie lassen inzwischen die Maske auch schon mehr oder weniger fallen.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 14:02 //

        Die Gewerkschaften sind schon lange vom (NWO-)System gekapert worden.

        Wenn man einigen Quellen glauben möchten, dann sind es 2 konkurrierende Freimaurerströmungen, die das Weltgeschehen lenken, ähnliche Ziele verfolgen, jedoch unterschiedlich Absichten mit der Menschheit verfolgen.

        Alle wichtigen Politiker, Konzernbosse, Gewerkschaftler, Kirchenvertreter oder sonstige Hochkaräter sind in einer der vorgeblich 36 Urlogen vereint, niemand ohne diese Zugehörigkeit kommt in eine solche Position.

        Das erklärt auch, warum die Einheitsfront gegen jeglichen (Flüchtlings-)widerstand so dermassen geschlossen ist, keine anderen (offiziellen) Meinungen erscheinen und dies eben kein deutsches, sondern ein internationales Phänomen ist.

        Es mag ja sein, dass die AfD noch nicht gekapert wurde, aber einen Erfolg werden die Drathzieher niemals zulassen, letztendlich habe sie das Spiel erfunden.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 15:40 //

        Greenhoop:
        Alle sind böse.
        Vielleicht ist die AfD noch nicht gekapert, aber das kommt noch. Ich weiss es genau.
        Deshalb gehe ich nicht wählen. Ich unterstütze lieber die Systemdiktatur.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 16:11 //

        <b/Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925

        “… Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister …”

        Daran glaube ich, das sehe ich, alles andere wird unterbunden werden. Die nächste Bundestagswahl wird es nicht mehr geben, weil wir bis dahin Notstandsgesetze haben werden.

      • MutigeAngstfrau // 7. März 2016 um 17:50 //

        @ Greenhoop

        Das befürchte ich auch und mich gruselt, wenn ich mir die Varianten der Reißbrettplanungen vorstelle und noch mehr gruselt mich die Vorstellung der Visagen über den Brettern.

        Allerdings gibt es vielleicht noch ne winzige Hoffnung, dass der Souverän aufmüpfig wird. Relativ ruhig, aber penetrant.

        Und manchmal klappt auch die Reißbrettplanung nicht so richtig, oder das Timing, oder irgendein Ass im Ärmel von irgendwem.

        Zum Thema AFD würde ich gern etwas vertiefen, was bisher noch nicht so bildlich rüber kam.
        Es würde an ein Wunder grenzen, wenn diese Leute, die bisher auf breiter Ebene verlacht, verhöhnt, verleumdet, beraubt, mit Körperverletzung und Mord bedroht wurden, nun flächendeckend einen Masterplan mit einer Mannschaft aus Weltmeistern aus der Hosentasche zaubern könnten!
        Und das auch noch zur Trockenlegung eines Sumpfes in Mondkraterausmaß!

        Geht’s noch, Herr Castorp?

        Mir hat schon eine Kundgebung in Hamburg gereicht, wo man, umzingelt von der tobenden gedungenen Antifa-Horde das Gefühl hatte, man sei einer unter versammelten Schwerverbrechern, die ein Attentat auf städtische Kindergärten planen.
        Um unverletzt nach Hause zu kommen, wurden die völlig friedlichen Kundgebungsteilnehmer von der Polizei, darunter berittene, eingekesselt, um unblutig zur U-Bahn gelangen zu können. Diese fuhr dann nonstop durch bis zum Stadtrand, damit der Pöbel es nicht noch hinterher schaffte!

        Und sehr gemütliche Bedingungen auch für Brainstorming, wenn einem ständig kurz vorher die Tagungsstätte gekündigt wird – da kommt auch richtig Kreativität auf!

        Natürlich wird keine Partei des gegenwärtigen Verständnisses dieser politischen Landschaft den Regime-Change bringen.
        Das werden entweder die Hochfinanzbosse mit ihren Söldnern oder ein sich erhebendes Volk.

        Aber es gibt endlich wieder eine Opposition! Das ist doch schon mal was!

      • Stahlfront // 9. März 2016 um 08:01 //

        Greenhoop // 7. März 2016 um 16:11 //

        Ich teile Ihre Realistische bzw. pessimistische Einschätzung, auch wenn ich wohl NPD wählen werde, kann ich Ihre Argumente fürs Nichtwählen gut nachvollziehen.

        Es steht mir auch nicht zu, Sie deshalb zu kritisieren (wie etwa Vollgeld), soll doch jeder so entscheiden, wie er es für richtig hält.

        Vollgeld kommt mir vor wie ein Missionar, der die Leute bekehren will, und wenn die nicht wollen, dann wird er zornig, beleidigt, tut herabwürdigen und wertet die Leute ab.

        Bei Ihren Kommentaren gefällt mir neben den Inhalten, die Sachlichkeit Ihrer Kommentare, sehr angenehm zu lesen, machen Sue weiter so.

        Stahlfront

      • Vollgeld // 9. März 2016 um 10:12 //

        Wo werde ich zornig, Stahlfront ?

        Sie verwechseln da etwas.

        Ein Nichtwähler unterstützt die Systemparteien und ist deshalb genauso wie die Wähler der Systemparteien mitschuldig am Elend, in dem wir leben.

        Würden alle Nichtwähler die NPD wählen, hätte die NPD mehr als 50 % der Stimmen und könnte alleine regieren.

        So groß ist die Macht der Nichtwähler.
        Sie bestimmen, wer an der Macht ist.

        Es bleibt dabei: Nichtwähler und Systemparteienwähler sind Volksverräter.
        Beide sorgen dafür, dass Deutschland abgeschafft wird.

        Das ist kein „Zorn“ und kein „Missionieren“, das ist eine sachliche und unwiderlegbare Aussage, vergleichbar mit der Aussage, dass beim Regen die Strasse nass wird.

  10. polarbear // 7. März 2016 um 10:53 //

    Es geht nicht um einen Erfolg der AfD, sondern um einen Erfolg der Wähler.

    • nathan // 7. März 2016 um 13:22 //

      @polarbear
      Da haben Sie recht, denn der Wähler will SICH vertreten wissen.
      Die Nichtwähler schauen dagegen dumm aus der Wäsche! Es wird ÜBER sie entschieden!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:32 //

        Wer nicht wählt, hat auch gewählt.
        Er hat sich dafür entschieden, die Systemparteien zu unterstützen.
        Das ist eine schlechte Wahl.

        Er sollte aber nicht jammern über jene, die er mit seiner Wahl unterstützt und an die Macht gebracht hat.

  11. Revolution // 7. März 2016 um 10:56 //

    „Allein die Tatsache, dass die Partei in nur 18 von 426 hessischen Gemeinden antrat zeigt, wie wenig die AfD vor Ort verankert ist. Wer in einem so wichtigen Bundesland wie Hessen nahezu vollständig auf die Mitgestaltung der Kommunalpolitik verzichtet oder mangels Kandidaten und Mitgliedern verzichten muss, ist schlicht keine Alternative zu den etablierten Parteien.“
    Schon mal irgendwie auf die Idee gekommen, dass die Menschen täglich eingeschüchtert werden? Und dieser Terror wird noch weiter zu nehmen. Es verlangt viel Mut von Menschen, sich gegen das System zu erheben. Nicht alle sind sofort bereit, diesen Weg zu gehen. Aber, die Sache (steter Tropfen höhlt den Stein) entwickelt sich und sie ist nicht mehr aufzuhalten.

  12. Libelle // 7. März 2016 um 11:09 //

    Titel des Artikels: „ Hessen ist kein AfD-Erfolg“

    Dann weiter im Text:

    „Hier die vorläufigen Ergebnisse: Mit landesweit 28,2 Prozent bleibt die CDU stärkste Partei, knapp vor der SPD mit 28,0 Prozent. Die AfD kommt auf 13,2 Prozent, die Grünen auf 11,6 Prozent.“

    und

    „Allein die Tatsache, dass die Partei in nur 18 von 426 hessischen Gemeinden antrat zeigt, wie wenig die AfD vor Ort verankert ist.“

    Wie passt die Überschrift zu den weiteren Ausführungen?
    Ich finde überhaupt nicht!

    Die AfD (13,2%) ist also nur in 18 von 426 Gemeinden angetreten und hat trotzdem landesweit die Grünen (11,6%) überholt.
    Und das soll kein Wahlerfolg sein? Spielt doch bei einem Wahlerfolg erst einmal keine Rolle woraus dieser resultiert.

    Nicht auszudenken welches Ergebnis die AfD eingefahren hätte, wäre sie in allen 426 hessischen Gemeinden – also landesweit – angetreten.
    Vielleicht hätte sie gar CDU und SPD auch noch überholt landesweit?

    Und dann:
    Zitat:
    „Sie sind ein untrügliches Zeichen für gravierende Veränderungen in der Gesellschaft und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf.“
    ——————————-

    Es macht mich fassungslos dass der heute regierende merkelsche alternativlos Totalitarismus noch von Einigen als Demokratie wahrgenommen wird.

    Der ganze Artikel vermittelt mir das Gefühl dass hier der Erfolg der AfD ganz schnell klein geredet/geschrieben werden muss um keine Signalwirkung für die 3 anstehenden LT-Wahlen entstehen zu lassen.
    Lässt der „Deutsche Arbeitgeber Verband“ da grüßen?

    • Stahlfront // 7. März 2016 um 12:32 //

      @ Libelle

      Zitat: „Nicht auszudenken welches Ergebnis die AfD eingefahren hätte, wäre sie in allen 426 hessischen Gemeinden – also landesweit – angetreten.“

      Naja, so ein Posten eines EU-Abgeordneten ist halt viel attraktiver, 6000,-€ + hohe Freibeträge usw. sind halt lohnender als die politische Schwerstarbeit auf kommunaler Ebene.

      Die NPD ist sich jedenfalls nicht zu Schade für die Niederungen der kommunalen Politik, ….

      • nathan // 7. März 2016 um 13:48 //

        @Stahlfront
        Interessant, und eigentlich wie zu erwarten, ist die Tatsache, daß die NPD überall da, wo die AfD nicht angetreten war, sie auch um die 15% der Stimmen erhalten hat.
        Dadurch wird deutlich, was ich ja früher schon mal geschrieben hatte, daß Lucke seinerzeit die AfD als Alt-CDU-ler gegründet hatte, um die NPD zu verdrängen (Sachsen-Wahl). Ohne die AfD hätte die NPD heute rauschende Erfolge in Alleinstellung.
        Daß Lucke und Henkel als erkannte Verräter schließlich und Gottseidank herausgemobt wurden, ist ein Zeichen, daß in der AfD nun die Basis das Programm in die Hand nimmt und hoffentlich auch das aufrichtig zu verwalten versteht. Die Leitfiguren müssen sich diesmal der Gesinnung der Basis anpassen! Die Anfeindungen zeigen, daß sie auf dem richtigen Wege sind!
        Die „echte“ NPD wurde gezielt vernichtet durch Systemwillkür und Freiheitsbeschneidung und Ausgrenzung, Boykott und Berufsverbote, sodaß eine geistige akademische Führungsschicht es sich nicht mehr erlauben konnte, bei der NPD mitzumachen. Diese zerstörerische ANTIDEMOKRATISCHE Gewalt ging vom Staat aus. Auch ich habe darunter leiden müssen und werde das für den Rest meines Lebens bestimmt nicht vergessen!
        Die AfD wird jetzt genauso drangsaliert wie seinerzeit die NPD, was zeigt, was vom System geplant ist. Jeder aufmerksame Mensch sollte hier mit der AfD die Freiheit wählen!
        Der Vorteil der AfD ist, daß sie mittlerweile eine sehr viel größere Stärke vorweisen kann, um sich nicht so schnell unterdrücken zu lassen und die Unterdrückung des Staates und des Systems mittlerweile für alle ruchbar geworden ist! Diese Freiheitsberaubung muß die AfD stärker thematisieren öffentlich machen!

      • Stahlfront // 7. März 2016 um 14:48 //

        @ nathan

        Bernd Lucke, Gründer der AfD und seit Neuem auch der ALFA, hat inzwischen anscheinend sein Hemd gewechselt.

        Statt wie in der Vergangenheit die realen Probleme der EU anzugehen, greift Herr Lucke z.B.
        die letzten anständigen Standpunkte der Grünen an: In den Bereichen Bio- und Nanotechnologie
        erschwere insbesondere der Einfluss grüner Politiker die Zukunftsfähigkeit.

        Er macht sich somit unter dem Deckmantel von Forschung und Fortschritt zum Handlanger US-amerikanischer Konzerne.

        Es stellt sich die Frage, ob Deutschland nach seinem Willen lediglich die verlängerte Werkbank der USA werden soll und ob es nur eine untergeordnete Rolle spielt, dass Menschen dabei nachhaltig geschädigt werden könnten.

        Auch seine abfällige und verdrehende Auslegung prorussischer und sonstiger Standpunkte zeigt, dass
        er die Ängste und Befürchtungen der Menschen – wie seinerzeit im Hinblick auf die EU – nicht
        (mehr) ernst nimmt.

        Berechtigt darf man daher fragen: Wie kommt sein Gesinnungswandel in so kurzer Zeit zustande?

        Quelle: S&G Handexpress 42/15

  13. Stahlfront // 7. März 2016 um 11:33 //

    Seit langer Zeit wieder mal ein sehr schwacher Artikel, den zu lesen ich gleich wieder bereut habe, da mir im Nachhinein die Zeit zu Schade war.

    Das übliche hohe Lied auf die Demokratie, … und klar, demokratische Parteien sind natürlich die etablierten Parteien, was ???

    Solch einen geist- und sinnlosen Kommentar abzuliefern, unglaublich !!!

  14. Der dumme Deutsche!
    Auf der Straße schimpfen auf die Politik und dann brav zur Wahlurne latschen und die etablierten Parteien wählen und dabei hoffen, das sich irgendwann doch etwas ändern wird.Solange die Rente und Hartz 4 gezahlt werden, ist doch alles gut….Köln ist doch weit weg von Hessen!

  15. Frank Hofmann // 7. März 2016 um 13:18 //

    Und wieder unterschätzt ein Analyst die AfD! Obiger Artilkel ist wie das Pfeiffen im Walde der Demokraten in Weimar zu sehen. Erst wenn man die real existeirende Wirtschaftsdepression Europas hinzunimmt, kommt man zum Schluß, dass die AfD den Kurs der NSDAP nimmt. Der Analyst verkennt, dass die AfD keine verblödeten kiffenden Piratenparteirealitätsverweigerer ist. Hier wächst heran, was lange im Hintergrund von CDU bis SPD, von FDP bis GRÜNE herangezüchtet wurde.
    Eine faschistische Bewegung in Deutschland, die ACHTUNG! aus den USA heraus mit Geld über Freikirchenseilschaften gefüttert wird. Lucke und Petry sind hinter der Bürgerfassade freireligiöse Fanatiker.
    Mit jeder Moslemunterhosenbombe, mit jeder Muslimaburkamessserattacke wächst die Macht der AfD weiter. Deutschlands vergessener deutschstämmiger langzeitarbeitsloser Bodensatz wird in der RELEN Depression bald in Scharen in die „SA“ und „SS“ überlaufen. Und ich rede nicht von Pegida. Bürgerwehren sind ein Zeichen von Angst. Und Angst ist ein ganz schlechter Berater!
    Deutschland IST längst wie die EU realpolitisch handlungsunfähig und ökonomisch abgeschafft!!!
    Strassenkämpfe in Deutschland? Ja, nach dem kommenden Kollaps der USA.

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:29 //

      Um Himmels willen.
      Jetzt hat sich sogar ein Antifa-Faschist auf Geolitico verirrt.

      Sieht an jeder Ecke SS und SA und weiss nicht einmal, was damals wirklich passiert ist, weil er von den Besatzern gehirngewaschen wurde.

      Bürgerwehren sind kein Zeichen der Angst, Sie Anti-Deutscher, sondern sie sind Notwehr gegen Kriminelle, weil der Staat total versagt hat.

      • Frank Hofmann // 7. März 2016 um 14:18 //

        Die LINKE ist der Steigbügelhalter der AfD. Auch Sie haben es nicht begriffen, sind unilateral gebildet. Wer sagt denn, dass ich die LINKE mega abgefahren finde? Womit ihre Auslassungen ins Leere bei mir laufen werden.

        Während sich das 1% im Luxus suhlt, zerfleischt sich das ausgeblutete Bürgertum. Während das Bürgertum brav Sozialhilfe mitträgt, sich tagtäglich die Arbeit durch Maschinen bewusst abnehmen lässt, reiben sich Rattenfänger LINKS wie RECHTS die Hände.
        Die Demokratielüge zerbröselt an ihren aufgetürmten Schulden. Der neue Wirtschaftsadel (das 1%) wird sich einen Kehricht um sentimentale Populisten scheren. Wer nicht JA sagt, dem droht das Lager. Und da sitzen dann SPD, CDU, FDP, LINKE, GRÜNE, PIRATEN und AfD’ler nach getaner Republikauflösungsmithilfe gemeinsam drinn. Versprochen! Die Demokratie hat sich selbst schön aus dem Hintergrund heraus gesteuert abgeschafft. Übrig bleiben also Handhalter wie Sie – wollen Sie wirklich ein Handhalter wie 1933 sein?

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 14:31 //

        Sie haben zuviele Horrorfilme angeschaut.

        AfD wählen heisst Widerstand gegen das Alt-Parteien-Kartell.

        Wer soll denn die Altparteien und die AfD in den Gulags bewachen ?
        Sie und Ihre Horrorfilm-Zombies ?

      • nathan // 7. März 2016 um 15:24 //

        @Frank Hofmann
        Wissen Sie eigentlich, worum es in 1933 ging? Versetzen Sie sich doch einfach in diese Zeit, aber wirklich!!

    • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:56 //

      . . .
      ZITAT Pro_Vollgeld:
      „Jetzt hat sich sogar ein Antifa-Faschist auf Geolitico verirrt.“ (gemeint ist ein neuer Gast mit Namen „Frank Hofmann“)
      „… Sieht an jeder Ecke SS und SA und weiss nicht einmal, was damals wirklich passiert ist, weil er von den Besatzern gehirngewaschen wurde.“ (Ende Zitat)
      .
      Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
      .
      „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 11:58 //

        Möllmann,
        Sie betreiben hier Stalking und Üble Nachrede.

        Zeigen Sie sich selbst an.
        Stellen Sie sich freiwillig der Polizei.

        Husch , husch, Herr Möllmann.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 15:44 //

        . . .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  16. Teilzeitdemokratie // 7. März 2016 um 14:07 //

    Ein mediales Lehrstück/Leerstück in Sachen Demokratie
    „CDU und SPD entwurzeln. Sie haben ihre Rolle als Ansprechpartner der Bürger verloren. … Ihr Niedergang wäre nicht weiter schlimm, wenn es demokratische Kräfte gäbe, die an ihre Stelle treten könnte.“

    Fazit des Verfassers: CDU u. SPD sind demokratische Parteien und genießen hier den Alleinstellungsstatus. Alle anderen Parteien sind
    nach dem Ausschlußverfahrens des Verfassers keine demokratischen Kräfte.

    Daß jemand mit diesem Demokratieverständnis einen solchen Artikel verfaßt u. dann noch den Begriff der Demokratie anwendet, daß ist schon bezeichnend, wo der Weg hinführt

  17. Stahlfront // 7. März 2016 um 14:30 //

    Umfrage in der Fußgängerzone:

    „Was halten Sie persönlich in Deutschland für das größte Problem? Die Unwissenheit der Menschen oder die Gleichgültigkeit?“

    Antwort:

    „Weiß ich nicht, ist mir auch egal!“

  18. Das ist eine ziemliche Heuchelei. Woher sollen die Kandidaten für eine so junge Partei denn kommen? Wobei die Etablierten ja vor keiner hinterhältigen Attacke auf die Mitglieder zurückschrecken. Vergessen darf man auch nicht, dass gerade CDU und SPD schon seit Jahren auf kommunaler Ebene auf dem Rückzug sind. Oft finden sie nicht mal mehr einen Bürgermeisterkandididaten. Auch in den Großstädten, z.B. Köln oder Stuttgart. Die Volksparteien haben in den Kommunen keinen Rückhalt mehr.

  19. Vollgeld // 7. März 2016 um 14:54 //

    AfD in Hessen
    Klatsche für die Asyl-Parteien

    Das ist ein formidabler Auftakt vor den drei Landtagswahlen am kommenden Sonntag! In Sachsen-Anhalt sind über 20 Prozent drin, auch in BaWü könnten die Sozzen überholt werden! Bitte verhindert mit uns zusammen, dass die Wahlen gefälscht werden! Meldet Euch bei einprozent.de als unabhängige Wahlbeobachter! Wir brauchen 4.000 Helfer, um das flächendeckend zu gewährleisten. Auf einprozent.de findet Ihr einen Leitfaden zur Wahlbeobachtung plus Video und werdet mit Emails auf dem laufenden gehalten!

    Gaaanz wichtig: Unregelmäßigkeiten gleich am Wahlabend, möglichst direkt nach 18 Uhr, an einprozent.de weitermelden. Von dort gehen die Infos in das Fernsehstudio von COMPACT-TV in Magdeburg, von wo aus wir an diesem Abend erstmals in unserer Geschichte live senden. Wir kommentieren die Ergebnisse, haben Interviewgäste, machen Talkrunden, berichten von den Wahlbeobachtern und sind live dabei bei den großen AfD-Wahlpartys. Interviewgäste: Kubitschek, Sellner, Höcke, Susanne Winter, Willy Wimmer, Feist, Müller-Mertens, Elsässer, Philip Stein u.v.a. mehr. Am 13.3. ab 17.45 Uhr auf Youtube im Kanal COMPACTTV. Diese Ferrnsehsendung ist für Sie gratis – COMPACT kostet es eine Stange Geld.

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/03/07/riesenerfolg-fuer-die-afd-in-hessen-klatsche-fuer-die-asyl-parteien/

    Nun weiss ich, was ich am Wahltag ab 17:45 Uhr mache.

  20. Wolfgang // 7. März 2016 um 15:19 //

    Leider kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß der zur Debatte stehende Beitrag in Teilen recht oberflächlich berichtet.
    Zu „…untrügliches Zeichen für gravierende Veränderungen in der Gesellschaft…“:
    Es wird der Eindruck vermittelt, daß diese Veränderungen aktueller Natur sind. Mitnichten! Die Veränderungen in unserer Gesellschaft wurden 1945 von den alliierten Siegermächten in die Wege geleitet und haben bis heute Bestand. Ein Prozeß, der von langer Hand geplant wurde und unter Mitwissen und Mittäterschaft unserer eigenen politischen Eliten umgesetzt wurde. Figuren wie Merkel und Gauck sind jüngeren Datums als Brandbeschleuniger in ihre Ämter gehievt worden. Aus dieser Ecke weht die Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie.
    Aufschrei der Bürger fürwahr! Leider haben noch zu wenige die Quelle der Gefahr erkannt. Wenn ich so manchen der angehängten Kommentare lese, so drängt sich mir der Eindruck auf, als wären an der einen oder anderen Stelle Antifa Lohnschreiber zu Werke gegangen.
    Abschließend möchte ich zu bedenken geben: Funktionäre und Mitglieder von CDUCSUSPDFDPGRÜNE haben jeglichen Respekt vor uns, der Bevölkerung verloren. Wollt ihr wirklich diesen Monstren unsere Zukunft anvertrauen? Lieber wähle ich AfD, ohne daß diese Partei ein ins letzte ausgeklügelte Konzept vorzuweisen hat. Wie könnte sie auch? Lest mal nach, wie die SPD in ihren Gründerjahren vorging. Oder wie die CDU aus der Taufe gehoben wurde. Oder mit welchem scheinheiligen Getue sich die „GRÜNEN“ ins Vertrauen der Bevölkerung geschlichen haben.
    Ich habe übrigens keinerlei Verbindungen zur Afd, außer, daß sie meine Stimme bekommen hat. Dieses Risiko erscheint mir geringer als ein absehbares Chaos durch CDUCSUSPDFDPGRÜNE.

  21. NoFiatMoney // 7. März 2016 um 16:01 //

    Leider ist der Artikel ein Mainstreamer.

    Hier ein Interview mit P. Boehringer, der u.a. etwas zu seiner Sicht von der AfD sagt:

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 16:43 //

      Den Peter Boehringer schätze ich, er ist ein guter Analytiker.

      Dass er Mitglied der AfD ist und nicht nur das, sondern auch im Programm-Ausschuss sitzt, wusste ich nicht.

      Also Greenhoop und Herr stendahl, hier haben Sie ein Vorbild dafür, wie sich jemand verhält, der nicht feige oder faul ist oder andere faulen Ausreden dafür sucht, dass er Nichtwähler ist.

      Herr Boehringer ist nicht deshalb in der AfD, weil dort alle seine Vorstellungen eines Geldsystems oder andere Vorstellungen und Wünsche vertreten werden (er ist ein Austrian und will das free banking, das ich aus guten Gründen ablehne).
      Er ist in der AfD, um dort seine Vorstellungen über ein besseres Geldsystem zu vertreten.

      Das nenne ich Mut, das nenne ich Einsatz für die Gesellschaft, für das Wohlergehen der Mitmenschen.

      Er setzt sich nicht hin, wie so manche Fatalisten hier, und behauptet, dass die AfD vom System unterwandert ist, sondern er ist direkt dabei und hat festgestellt, dass dies nicht der Fall ist.

      Ich lasse mich besser nicht noch mehr über die Nichtwähler aus und deren Unkenrufe, dass ja alles so schlecht ist und dass die AfD auch vom System benutzt wird, sonst wird es unangenehm für die Nichtwähler.

      Herr stendahl, ich sehe keinen Grund, nicht zu wählen.
      Weil es keinen gibt, solange es noch eine AfD oder einen Front Nationale gibt.

      Es braucht nicht jeder Parteimitglied sein, aber wer nicht wählt, unterstützt das Unrechts-System und gehört geächtet.

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 18:46 //

        @Vollgeld

        Echauffieren Sie sich nicht so. Ich denke Sie sind Demokrat. Wenn es so ist, dann lassen Sie anderen ihre Interpretation der Dinge.

        ich für meinen Teil habe oftmals den weiteren Fortgang skizziert und gehe davon aus, dass er im Rahmen dieser plutokratischen Vernebelung, die Sie heute noch als Demokratie erkennen wollen, dass innerhalb eines solchen Systems, schon aufgrund der internationalen Vertragssituation gar keine Änderung mehr möglich ist, mit Ausnahme eines Bürgerkriegs.

        Hier nochmal den nächsten Trick, den A.Merkel aus der Trickkiste zaubert:

        http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/07/erfolg-fuer-erdogan-tuerkei-erhaelt-doppelt-so-viel-geld-von-der-eu/

        Sie holt die Migranten jetzt direkt aus der Türkei 1:1 gegen Rücknahme eines in Griechenland gestrandeten ab. Türken dürfen ab Juni ohn Visa in die EU, also vorwiegend nach Deutschland. Die 3Mrd. die sie zusätzlich hinterher wirft thematisieren wir erst gar nicht, ist ist in der EU mittlerweile Trinkgeld!

        Und Sie argumentieren jetzt mal bitte, was die AFD mit 30 % Stimmenanteil nach einer BT-Wahl dagegen tuen wird.
        Danke!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:31 //

        Herr stendahl,
        weshalb verteidigen Sie denn die Volksverräter so leidenschaftlich ?

        Nichtwähler sind genauso Volksverräter wie die Wähler der Systemparteien.

        Die AfD erklärt nach ihrem Wahlsieg alle Verträge, welche die Hochverräterin Merkel unterzeichnet hat, als null und nichtig, denn diese Verträge basieren auf dem Bruch des Grundgesetzes und diverser europäischer und deutscher Gesetze.

        Wenn die AfD nur 30 % holt, sind dafür die Volksverräter wie Greenhoop und Sie verantwortlich.

        Das gefällt Ihnen natürlich nicht, aber so ist es nun mal.

      • Florist // 7. März 2016 um 20:14 //

        „Die AfD erklärt nach ihrem Wahlsieg alle Verträge, welche die Hochverräterin Merkel unterzeichnet hat, als null und nichtig, denn diese Verträge basieren auf dem Bruch des Grundgesetzes und diverser europäischer und deutscher Gesetze.“

        Woher nehmen Sie dieses Wissen? Denkbar ist derzeit auch, dass die AfD ein Strohfeuer sein wird. Wenn ich da an so manche Aussage bzw. Aktion von Frauke Petry denke, kommt eine solche Vermutung nicht von ungefähr… Dennoch gehe ich mit Ihrer Meinung konform. Die AfD ist die einzige Partei, die eine Chance auf reelle Veränderung darstellt. Was sie aus ihrem Mandat machen wird, weiß derzeit niemand. Ich persönlich erwarte (leider) eine FDP 2.0 – Also einen Flopp

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 20:30 //

        Greenhoop, der Volksverräter und Feigling vor dem Feind, hat Witterung aufgenommen.

        Er wittert ein Gespenst.
        Wie gruselig.

        Greenhoop, Sie werfen Nebelkerzen, um vor Ihrer Schande abzulenken.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:41 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Greenhoop, der Volksverräter und Feigling vor dem Feind, hat Witterung aufgenommen.“
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:47 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Herr stendahl,
        weshalb verteidigen Sie denn die Volksverräter so leidenschaftlich ? …“
        „… Wenn die AfD nur 30 % holt, sind dafür die Volksverräter wie Greenhoop und Sie verantwortlich.“ (Ende Zitat)
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 11:56 //

        Möllmann, der Stalker vom Dienst.

        Sie sind überzeugter Nichtwähler.
        Damit sind Sie ein Volksverräter.
        Punkt.

        Möllmann, go home.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 15:42 //

        . . .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  22. dieter // 7. März 2016 um 16:04 //

    bei dem derzeitigen Gerangel um „Siäten und Steuervorteile“ und die Angst nicht mehr zur erlesenen Politelite zu gehören wird alles der doch so klugen Kanzlerin überlassen.
    Eine Frau die mit Hilfe der sogenannten Entscheidungskompetenz unser Land in Ihr Land umwandeln will; etabliert eine neue DDR in Europa.
    Der Linkstrend ist unverkennbar, von einer FDJ-Funktionärin der Uni Leipzig selbstverständlich.
    Wer glaubt das die AfD die Lösung muss auch eine Rechte Komponente einbeziehen;warum?
    Die etablierten Parteien versuchen nur die Macht zu erhalten ohne jedes Verständnis um die Sorgen der Bürger!
    Nur wenn es um Wahlen geht brauchen sie uns, wir sie aber nicht und das Ergebnis ist dieses Ergebnis in Hessen; und das ist erst der Anfang trotz massiver Beeinflussung durch die sogenannte frei Presse.
    H.Heine schrieb einst : „Denk ich an Deutschland bei Nacht,
    bin ich um den Schlaf gebracht.
    So geht es mir schon am Tage in dieser Zeit!

  23. Saxonia // 7. März 2016 um 16:52 //

    Hier hat man es nur noch mit Hohlrollern zu tun : Wenn Wahlen etwas bezwecken würden, wären sie längst verboten. Ich weis auch nicht wie man dieses angebliche Staatsgebilde für eine Demokratie halten kann.
    Oh je, warum sind die Leute alle so von der Rolle. ???

    • nathan // 7. März 2016 um 22:09 //

      @Saxonia
      Daß Wahlen etwas bewirken, sieht man doch gerade jetzt schon im Vorfeld an der Aufruhr in den etablierten Parteien!
      Wer AfD wählt, trifft die Etablierten ins Herz! Blattschuß! Toll!

  24. Stahlfront // 7. März 2016 um 17:28 //

    Als 2015 der Flüchtlingsstrom nach Europa begann,sollten Flüchtlinge bedingungslos aufgenommen werden.

    In Deutschland etablierte sich eine Willkommenskultur.

    Doch schon bald kam Widerstand dagegen auf.

    Selbst Mainstream-Medien berichteten immer wieder über skandalöse Vorfälle mit Flüchtlingen.

    Teilweise wurde hierbei stark übertrieben und gezielt Angst und Hass geschürt.

    Kann es sein, dass diese gegensätzlichen Herangehensweisen dasselbe
    Ziel verfolgen?

    Die Bauherren der „Neuen Weltordnung“ verstehen es nämlich,

    1. Missstände gezielt herbeizuführen,
    2. Emotionen und Angst zu schüren und
    3. diese für ihre Ziele zu instrumentalisieren.

    Das Volk soll in unterschiedliche Lager gespalten und gegeneinander aufgehetzt werden.

    Wenn es dann aus seinem „Huxley“-Schlaf der „Schönen neuen Welt“ erwacht – Menschen demonstrieren, die Nerven verlieren und bürgerkriegsartige Zustände entstehen – dann kann die Diktatur „Orwells“ der „eisernen Faust“ endgültig etabliert werden.

    Diese Doppelstrategie der Globalstrategen erweist sich als ausgeklügelter Zug, wie die „Doppelmühle“ im Mühlespiel.

    Einerseits lockt die „Willkommenspolitik“ massenhaft Flüchtlinge ins Land und andererseits, wenn daraus folgende Missstände aufgedeckt werden, wird die nächste „Mühle“ geschlossen.

    Die Missstände werden instrumentalisiert, um die Bevölkerung zu spalten, aufzuhetzen, in Angst zu versetzen und – zu guter Letzt – mit „eiserner Faust“ zu regieren.

    Quelle: S&G Handexpress 6/16

    • Greenhoop // 7. März 2016 um 21:13 //

      Wenn es dann aus seinem „Huxley“-Schlaf der „Schönen neuen Welt“ erwacht – Menschen demonstrieren, die Nerven verlieren und bürgerkriegsartige Zustände entstehen – dann kann die Diktatur „Orwells“ der „eisernen Faust“ endgültig etabliert werden.

      Auch wenn ich diese Metapher nicht ganz verstehe – beide Bücher habe ich gelesen – so sehe ich das Ergebnis ähnlich. Andererseits will mir noch immer nicht erschliessen, wozu die Drahtzieher eine Begründung benötigen, wenn sie das Resultat auch so erzielen könnten.

      Die Gratwanderung zwischen der Möglichkeit dass Parteien wie AfD, FN oder UKIP schneller erstarken als vermutet und der o.g. Zielerreichung, ausgelöst durch Bürgerkriege, erscheint mir unkalkulierbar.

      Warum sollte ein totalitärer Staat darauf Rücksicht nehmen wollen, wie die Befindlichkeit der Bevölkerung ist, für einen Bürgerkrieg würde letzterer immer moralisch verantwortlich gemacht, die Maske wäre gefallen.

      Die Zeitspanne für einen Putsch ist stark begrenzt (BTW 2017) und schliesst m.E. einen finanziellen Kollaps aus. Schaffen es also Merkel & Co. in 1,5 Jahren genügend Unfriede im Land zu stiften, um die Bevölkerung über das eigene Schicksal entscheiden zu lassen (Bürgerkrieg) oder gibt es schon dieses Jahr den befürchteten grossen Anschlag, um die Situation zu eskalieren ?

  25. Hummel // 7. März 2016 um 17:29 //

    Zitat aus dem Artikel:
    „Sie sind ein untrügliches Zeichen für gravierende Veränderungen in der Gesellschaft und zeigen zugleich eine Gefahr für die bundesdeutsche Demokratie auf.“

    1. Der Autor sagt also damit, dass wir mit den versifften, korrupten und pädophilen Parteien wie CDU/CSU, SPD, Grüne eine Demokratie haben.
    Ist der Autor naiv, verblendet gehirngewaschen oder provokant?

    2. Was meint der Autor mit „Veränderung der Gesellschaft“? Und gleich wieder der Unterton enthalten, die Gesellschaft würde sich nach rechts entwickeln.

    Mich macht das mittlerweile ziemlich zornig, immer und immer wieder in die sogenannte „rechte Ecke“ gestopft zu werden und hören zu müssen, dass AfD und Pegida als „rechtspopulistisch“ negativ verschrien werden und gleichzeitig zur Bekräftigung noch die Sprechblase „Nazis“ erscheint.
    Und das alles nur, weil man sich einsetzt für
    deutsche Nationalität, deutsche Identität, deutsche Kultur, deutsche Sprache, Meinungsfreiheit, Eltern die ihre Kinder zu Hause erziehen wollen, Christentum. Weil man sich wehrt gegen Genderwahnsinn und Frühsexualisierung der Kinder, sich wehrt gegen Pädophilie, sich wehrt gegen den Islam, der nicht zur deutschen Kultur gehört.

    Ziemlich schlimm, was da bei uns Deutschen angerichtet wurde: Viele Menschen haben Angst. Angst, ihre freie Meinung zu äußern. Aber genauso schlimm finde ich, dass viele überhaupt keine Meinung mehr haben. Total gehirngewaschen. Stolpern durch das Leben wie Zombies.
    Wie bringt man denn solch eine Menschenmasse wieder dazu, so starke Emotionen zu wecken, dass sie wieder etwas anpacken wollen, sprich verändern wollen?

    @grennhoop
    Zitat: „So denken Menschen die nicht verstanden haben, dass die Demokratie lediglich die uns gegebene „Spielwiese“ der wahren Entscheidungsträger ist – ein Placebo für alle die das nicht einsehen wollen.“

    Herr Greenhoop, ich schätze Ihre Kommentare hier auf GEOLITICO sehr.
    Ihre o. g. Aussage kann ich sehr gut nachvollziehen. Auch ich schwankte zeitweise zwischen wählen gehen oder nicht. Das System, in dem wir zu diesen Zeiten leben und gefangen gehalten werden, stelle ich mir persönlich auch völlig anders vor. Aber wie können wir dieses System denn sozusagen auf die Schnelle komplett umkrempeln? Ich habe dazu keine Antwort. Natürlich muss weiterhin aufgeklärt werden; das fängt in der Familie, Bekanntenkreis, Arbeitsplatz etc. an und wenn man kein Couchpotaoe ist, geht man zu Demonstrationen etc. Also muss ich mir doch überlegen, welche Alternative habe ich zum Schnellkrempeln? Ich gehe zur Wahl. Jede nicht abgegebene Stimme wird nichts ändern. Wissen Sie, was ich mir wünsche: Niemand, aber auch wirklich niemand würde zur Wahl gehen! Aber das ist eben illusorisch
    und Träumerei/Wunschdenken. Die Realiät sieht anders aus.

    • Hummel // 7. März 2016 um 17:31 //

      Sorry, Sollte natürlich @greenhoop heißen

    • Greenhoop // 7. März 2016 um 17:49 //

      @Hummel

      Die AfD ist die Hoffnung für eine größer werdende Anzahl Menschen, die das Verbrechen an der eigenen Bevölkerung sehen oder sogar spüren. Daher ist es auch niemals meine Intention gewesen, diese Hoffnung abzuwerten sondern darauf hinzuweisen, dass die Wahlen m.M. nur Schauveranstaltung darstellen.

      Ich habe auch die Möglichkeit nicht bezweifelt, dass durch den unfreiwilligen Abgang Luckes, die AfD nun durch aufrichtige Menschen geführt wird. Leider sehe dort keine charismatischen Persönlichkeiten, die einerseits eine wachsende Anzahl unzufriedener Bürger anspricht und gleichzeitig nicht durch dümmliche und leicht angreifbare Äusserungen (z.B. Höcke) diskreditieren lässt.

      Die AfD liegt bundeweit bei knapp 16% (je nach Umfrage) und meine Befürchtung ist, dass eine weitere Steigerung zu einem Bürgerkrieg, Anschlägen auf Kandidaten oder sogar Mord führen wird. Da ich der festen Überzeugung bin, dass sämtliche Konzernbosse, Politiker der Blockparteien, der Klerus, Gewerkschaften etc. „gekauft“ sind – dies im Übrigen in der gesamten westlichen Welt – können sie das Erstarken der „Rechtspopulisten“ niemals dulden, allenfalls bis zu einem bestimmten Punkt, an diesem sind wir angelangt.

      Wissen Sie, was ich mir wünsche: Niemand, aber auch wirklich niemand würde zur Wahl gehen! Aber das ist eben illusorisch
      und Träumerei/Wunschdenken. Die Realiät sieht anders aus.

      Genau diesem Wunsch kann ich mich nur anschliessen, denn diese Reaktion würde die Lage vollkommen ändern. Natürlich halte auch ich dies für illusorisch (siehe die heutige Diskussion), aber es wäre ein friedlicher Weg.

      Wie viele der Drahtzieher haben es öffentlich gesagt, der Weg zu der (westlichen) NWO wird durchgesetzt, friedlich oder eben nicht.

      • Hummel // 7. März 2016 um 23:19 //

        @grennhoop

        Sie schreiben, dass wir an folgendem Punkt angelangt wären:

        Zitat:“Da ich der festen Überzeugung bin, dass sämtliche Konzernbosse, Politiker der Blockparteien, der Klerus, Gewerkschaften etc. „gekauft“ sind – dies im Übrigen in der gesamten westlichen Welt – können sie das Erstarken der „Rechtspopulisten“ niemals dulden, allenfalls bis zu einem bestimmten Punkt, an diesem sind wir angelangt.“

        Bezüglich der herrschenden Plutokratie gehe ich mit Ihnen konform. M. E. wird diese Sitution immer wieder und weiter herrschen, solange wir ein solches Finanzsystem, in dem wir leben, weiterhin zulassen. Wie ein Alternativ-System aussehen soll, na ja, da haben sich hier die Gemüter schon sehr hitzig miteinander ausgetauscht; eine Lösung wurde aus meiner Sicht noch nicht gefunden.

        Wenn Sie sagen, dass wir an einem Punkt bereits angelangt sind, dass die „Gekauften“ das Aufbegehren von Bürgern niemals dulden werden, was glauben Sie, passiert nun? Sind Sie der Meinung, dass wir jetzt schon kurz vor einem Bürgerkrieg stehen? Und wenn das so wäre, ist denn Resignation die einzige Möglichkeit an Reaktion? Können wir uns gegen die NWO nicht mehr wehren?

        Es scheint, als wäre der vorgezeichnete Weg einer NWO nicht mehr aufzuhalten, aber ist es nicht genau der Schein, der manchmal trügt? Dass uns dieser trügerische Schein aufhalten soll, uns zu wehren und nicht zu resignieren? Nicht alles kann im voraus genau geplant und kalkuliert werden. Dafür gibt es m. E. zu viele Variablen. Ich bin immer eine Optimistin gewesen und kann mir nicht vorstellen, diesen Optimismus abzulegen. @daryl hat weiter unten geschrieben, dass ein Protest mit massenhaften, friedlichen Märschen beginnen sollte. Das ist auch meine Meinung, daher gehe ich auch auf die Strasse und die Menschen, die sich dort zusammenfinden, werden immer mehr.

        Es wäre schön, wenn Resignation nicht um sich greifen würde und sich noch mehr Menschen friedlich wehren; nicht zuletzt durch eine Wählerstimme.

      • Hummel // 7. März 2016 um 23:20 //

        Sorry, schon wieder der blöde Vertipper.
        Soll heißen
        @greenhoop

  26. Lieber eine gute Diktatur, als eine schlechte Demokratie und wenn man dieses Foto sieht, wie der grienende Bilderberger und Hamburger Buergermeister mit dem Spitznamen Scholzomat seine Stimme in eine Muelltonne wirft, weiss man, wie es es um die vielgepriesene Demokratie in der BRiD bestellt ist.

    https://zeitvermietung.files.wordpress.com/2015/02/hamburg2015.jpg

    Sobald jemand mit der Statur eines Evo Morales auftaucht und das Zepter in die Hand nimmt, wird die Schwatzbude mit den ueberbezahlten Statisten namens Parlament dichtgemacht und es wird nur noch vernunftorientierte Politik gemacht – so stelle ich mir das jedenfalls vor.

    Als Gegner des momentanen Systems bin selbstverstaendlich Nichtwaehler.

  27. Die Geschichte wiederholt sich…
    ..entweder als Tragödie – oder als Farce“ (K. Marx)

    @Greenhoop // 7. März 2016 um 16:11 //
    Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925

    “… Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister …”

    Daran glaube ich, das sehe ich, alles andere wird unterbunden werden. Die nächste Bundestagswahl wird es nicht mehr geben, weil wir bis dahin Notstandsgesetze haben werden.

    Genauso ist es!
    Die Kernaussage von R.Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi, ist zutreffend, weitsichtig – und dazu meisterhaft formuliert. (Obwohl beide Autoren offenbar nicht gerade echte „Menschenfreunde“ waren). Unsere zutiefst korrumpierte, intellektuelle Bande besitzt aber heute weder Anstand – noch Mut, die Sachverhalte wenigstens SO beim Namen zu nennen. (Bis auf sehr wenige, ehrenwerte Ausnahmen.)(Könnten sie doch damit ihre eigenen „Brötchengeber“ aus Politik und Konzernetagen womöglich verstimmen – also es gilt für die wahren Volksverräter: pfeif` auf das Volk, dem sie ihre perfiden Manipulationen in den Medien im Sinne der „Eliten“ – als vermeintliche „Aufklärung“ VORGAUKELN und zuweilen sogar – immer noch VERKAUFEN!)

    Die Zwangsfinanzierten (ARD/ZDF u. Dritten), sind bei diesem unehrenhaften Unterfangen noch als die Schlimmsten Manipulatoren zu nennen! Und den täglichen Schund und ihre perfide Propaganda, lassen sie sich von den manipulierten Massen unter Androhung von ZWANG – sogar auch noch bezahlen!
    Hier einige Beispiele (nicht nur ÖR-betref.):

    Propaganda in den Medien:
    Blog: „Propagandaschau“
    https://propagandaschau.wordpress.com/

    Ebenso stimme ich mit Ihrer pessimistischen Einschätzung überein,@Greenhoop, dass, bliebe es im Kontext mit den aktuellen, hochkriminellen Bestrebungen seitens jeweiliger Regierungen (besonders der deutschen) – und seitens europäischer Völker weiterhin beim passiven Zuschauen (und bestenfalls sich „empören“) – dann, ja dann wird Deutschland tatsächlich noch VOR den Wahlen in eine totalitäre Diktatur seitens herrschender Plutokratien/Psychopathen verwandelt – und mit Notstandgesetzen regiert/diktiert werden!
    Die „Zentrale der NWO-Psychopathen-Bande über dem Teich“, ist nämlich z.Z. extrem aktiv – und ihre Schachzüge werden minutiös geplant und von den hiesigen Politmarionetten, freudig und unterwürfig umgesetzt. Die aktuelle Vergewaltigung europäischer Völker (besonders der Deutschen) mit der perfiden, islamischen „Migrationswaffe“, ist dabei nur ein Instrument unter vielen weiteren.

    Ja, es sieht fast hoffnungslos aus, obwohl ich das (als unheilbarer Optimist) einfach NICHT hinnehmen – und schon gar nicht – glauben kann!
    Suche ich aber nach ähnlichen, kritischen Situationen in der Geschichte, so finden sich deutliche Parallelen..:
    Kommt einem der Inhalt des folgenden Zitats nicht irgendwie bekannt vor!? Hier..:

    „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.

    Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so – aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst als er darin gefesselt lag, wurde er sich des Verhängnisses bewußt. Wenige nur erkannten das drohende Verderben, und der Lohn für ihr heroisches Mahnen war der Tod. Über das Schicksal dieser Menschen wird noch zu reden sein.

    Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons geworfen sein. Daher muß jeder einzelne seiner Verantwortung als Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewußt in dieser letzten Stunde sich wehren, soviel er kann, arbeiten wider die Geißel der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System des absoluten Staates…(..)

    Wir bitten Sie, dieses Blatt mit möglichst vielen Durchschlägen abzuschreiben und weiterzuverteilen!
    Aus „© Gedenkstätte Deutscher Widerstand“; Sophie Scholl, „Weiße Rose“, Flugblatt Nr. I, 1942
    http://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61009/flugblatt-i

    —————
    Die Menschheit lernt offenbar tatsächlich NICHTS aus der Geschichte! Nicht in Deutschland – nicht in der Welt. Und daher wiederholt sich die Geschichte (wie K.Marx treffend formulierte) – entweder als Farce – oder als Tragödie!

    Und nun? Weiter jammern? Wozu? Hat Jammern jemals genutzt, zukünftige und insbesondere – die akuten Gefahren, jemals zu umgehen – oder gar zu bewältigen?? Was, wenn diese globale Krise die definitiv LETZTE Prüfung für die Menschheit ist, bzw., sein wird? Die letzte Chance, den Teufelskreis der grausamen Wiederholungen der Weltgeschichte – endlich zu durchbrechen?
    Ich bin dafür, dass wir alle gegen diese pervertierte Machtelite (FRIEDLICH!) den aktiven Widerstand leisten! SOFORT! Einzelheiten über weitere Schritte hatte ich bereits in diesem Blog mehrfach veröffentlicht – und möchte es an dieser Stelle nicht wiederholen.
    Die Gesetzliche Grundlage ist ART 20, Abs 4 GG.
    Beginnt aber mit massenhaften, friedlichen Protestmärschen direkt VOR dem Bundestag! Deutschland braucht eine noch viel breitere Opposition, als es aktuell nur die AfD alleine bewerkstelligen kann!

    Diese verfilzte Polit-Marionetten- Clique in Berlin und Brüssel muss dringend (auf demokratischen Wege, friedlich) – aus ihren jeweiligen Polit-Ämtern umgehend entfernt werden.
    Sonst wird man Deutschland und Europa schon in wenigen Jahren nicht mehr erkennen können, da die faschistische Hochfinanz-„Elite“ – und insbesondere der faschistische Islam-Einfluss, (durch massenhafte und unkontrolierte Zuwanderung aus islamischen Ländern aka islamische „Migrationswaffe“ in die sozialen Systeme und in die europäische Gesellschaft insgesamt) – buchstäblich JEDE Menschlichkeit aus den jeweiligen Machstrukturen tilgen werden – wenn nicht sofort gegen gesteuert wird!
    Soweit darf es nicht kommen. Für Europa, insbesondere für Deutschland, läuft gerade die LETZTE Minute vor 12!

    Hintergründe:
    http://homment.com/pathokratie-plutokratie

    Daryl

    • @Daryl

      Seltsam, immer wenn ich so ein dummes Pamphlet von Ihnen lese, wo alle Stereotypen der Panikverbretung in einem „Kommentar“ zusammengefasst sind, keimt bei mir Hoffnung auf : die Propagandisten der NWO kochen auch nur mit Wasser und alles wird gut.

      • MutigeAngstfrau // 7. März 2016 um 20:17 //

        @ fufu

        In welcher Verbildungsanstalt hat man Sie eigentlich der geistigen Folter unterzogen?

      • @Angstfrau

        Nicht verstanden ? Lesen Sie @Stahlfront // 7. März 2016 um 17:28, der ist schon einen Schritt weiter, vielleicht hilft es.

      • Mea maxima Culpa, @fufu!

        @fufu // 7. März 2016 um 19:03 an mich(@Daryl)
        @Daryl
        Seltsam, immer wenn ich so ein dummes Pamphlet von Ihnen lese, wo alle Stereotypen der Panikverbretung in einem „Kommentar“ zusammengefasst sind, keimt bei mir Hoffnung auf : die Propagandisten der NWO kochen auch nur mit Wasser und alles wird gut.

        Ja, ist ja gut, @fufu. Ich verstehe. Sie sind verärgert. So`n Jammer aber wirklich. Mea maxima Culpa!
        Aber Sie müssen auch mich zu verstehen versuchen. 😀 Biiiiiiette.
        Die lockende Versuchung nämlich, gerade die Evolutionsbremsen aus der „Schlapphut-Fraktion“ ab und an ein wenig aus der Fassung zu bringen, ist für mich einfach unwiderstehlich.
        Dabei kann ich mich nicht mal beruflich verbessern! Einfach..nur so halt.

        Dennoch: Ich werde ihretwegen wohl tatsächlich versuchen müssen, Sie mit meinen „dummen Pamphleten“ demnächst (irgendwann) etwas weniger zu ärgern. Wo kämen „wir“ auch hin, wenn ich ihre „weltbewegende“ Dreizeiler einfach so ignorieren würde? Nein, das kommt gar nicht in Frage.

        Denn, wie ich Ihnen anlässlich einer ähnlich geistreichen „Rezension“ Ihrerseits – im Bezug auf meine Kommentare – sinngemäß bereits schrieb: ich würde mich schon gerne mit Ihnen intellektuell weiter „duellieren“ – aber, wie ich sehe, sind Sie hoffnungslos unbewaffnet..
        Jetzt muss ich Ihnen nur noch beibringen, friedlicher auf dieser @Spielwiese zu werden.
        Im Tausch dazu liefern Sie mir/uns hier wenigstens etwas mehr Unterhaltung mit Ihren täglichen Trölereien. Heute war`s wieder nix..

        Hintergründe:
        https://de-de.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/

        Daryl

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 20:37 //

        @fufu

        Was sollen Ihre sinnlosen Provokationen, tragen Sie mit Ihrer Meinung zum Thema bei, aber unterlassen die Beleidigungen.

        Danke !

      • @Greenhoop

        Wollten Sie nicht nach Spanien auswandern ?

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 21:14 //

        @fufu

        Nein, zu Ihnen in Schweiz – Sie erinnern sich, mir die Adresse senden zu wollen.

      • @Greenhoop

        Wir haben hier schon genug deutsche Asylsuchende, tut mir leid.

      • Greenhoop // 7. März 2016 um 21:42 //

        @fufu

        Meine C-Bewilligung ist noch gültig, ich komme auch nur auf einen Sprung vorbei – Zürisee ?

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:26 //

      @Daryl,
      Sie haben eben mit vielen Worten erklärt, dass Nichtwählen nichts als Feigheit vor dem Feind ist.

      Die Nichtwähler sind Verräter des Volkes und um nichts besser als jene Zombies, welche die Systemparteien wählen.

      NoFiatMoney hat ein Interview mit Peter Boehringer gepostet.
      Peter Boehringer ist ein Vorbild für die Deutschen. Er ist Mitglied der AfD und arbeitet aktiv in der Programm-Kommission mit, anstatt wie ein Greenhoop vor dem Feind zu kapitulieren.

      Schande über die Volksverräter.

      • @Vollgeld

        Ich stimme Ihnen ausnahmsweise zu, hoffentlich nehmen Sie es mir nicht uebel. Die einzige Alternative zu waehlen wird wahrscheinlich nichts bringen, aber nichtwaehlen waere trotzdem falsch.

      • Bitte das Video hier anschauen und Ihre oben vorgebrachten Vorwuerfe ggf. ueberdenken.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:37 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Die Nichtwähler sind Verräter des Volkes … “
        .
        „… Schande über die Volksverräter.“ (Ende Zitat)
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER seit 1965.
        .
        Ich bin NICHT-WÄHLER aus tiefer Überzeugung.
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  28. Zitrone // 7. März 2016 um 18:39 //

    „Russisches TV berichtet über die Kanzlerakte“:

    • Stahlfront // 9. März 2016 um 10:32 //

      Sehr gutes bzw. informatives Video … und ob es diese Akte nun gibt oder nicht, es verhalten sich jedenfalls alle Kanzler so, als wenn es sie gäbe.

      Gut, „Vollgeld“ weiß natürlich 100%ig, daß diese Akte ein Fake ist, so wie er auch ganz genau weiß, daß die AfD nicht unterwandert ist, überhaupt weiß er immer alles ganz genau, woher nur ????

  29. Zitrone // 7. März 2016 um 18:45 //

    „Russisches TV berichtet über die Kanzlerakte“:

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:28 //

      Zitrone,
      posten sie ruhig weiter den Schrott über den Fake der „Kanzlerakte“.

      Ich habe es Ihnen erklärt und mit eindeutigen links bewiesen.
      Haben Sie es nicht begriffen ?

    • Zitrone // 7. März 2016 um 20:03 //

      Ergänzend:

      • hubi stendahl // 7. März 2016 um 21:19 //

        Sorry @Zitrone

        …aber so langsam wird es Zeit, dass Sie die Kommentarfunktion nicht mit der angeblichen Kanzlerakte zumüllen.

        Diese Akte gibt es nicht und Brandt unterschrieb nach der jahrzehnte späteren Erinnerung ein paar Schreiben an die früheren Alliierten. Das war´s. Es ist vor dem 2+4 Vertrag gewesen und hat weder irgendwelche Unterwerfungen oder Medienhoheiten zum Thema. Schon gar nicht könnten sich heutige Politiker mit einer nicht exitenten Akte aus ihrer Verantwortung stehlen, die sie mit dem derzeitigen Chaos zu übernehmen haben. Sie sind einfach im usraelischen Netzwerk etabliert und verhalten sich entsprechend:

        Das ist das Schreiben der alliierten Militärgouverneure von 1949
        an den damaligen Präsidenten des parlamentarischen Rates, Konrad Adenauer.

        http://www.verfassungen.de/de/de45-49/grundgesetzgenehmigung49.htm

        Bitte die Kanzlerakte schließen, nach dem Sie gelesen haben.
        Danke!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 23:02 //

        Herr stendahl,
        habe ich Zitrone ausführlich erklärt.
        Hat Zitrone offenbar nicht verstanden.

        Die Kanzlerakte ist eine plumpe Fälschung, sogar der Fälscher ist bekannt.
        Hier eine ausführliche Analyse von Dr. Claus Nordbruch
        http://korrektheiten.com/2011/03/06/die-kanzlerakte-agitation-unter-falscher-flagge-claus-nordbruch/

        Es ist halt ein Kreuz, dass die meisten Foristen Texte nicht lesen.

        Dann kam Zitrone mit der alten Kamelle von Egon Bahr hier:
        http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

        Entweder hat Zitrone diesen langen Artikel von Egon Bahr auch nicht gelesen, weil …
        oder nicht verstanden, was darin steht.

        Willy Brandt hat keine Kanzlerakte unterschrieben, sondern es ging um die Bestätigung des Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 .

        Und Egon Bahr hat zur Souveränität der BRD ganz klar Stellung bezogen:

        Die Einschränkungen der deutschen Souveränität existierten völkerrechtlich unverändert, solange Deutschland geteilt blieb und solange sie nicht durch einen Friedensvertrag förmlich beendet wurden. Durch die Kapitulation am 8.Mai 1945 ging die Souveränität des Reiches auf die Sieger über. Deutschland erhielt sie erst mit der Wirksamkeit des friedensvertraglichen Zwei-plus-Vier-Abkommens am 15.März 1991 zurück.

        Alle Bundeskanzler und Eingeweihte haben die Deutschen bis zum Jahr 1991 belogen. Die BRD war nicht souverän, sondern die Bundeskanzler haben sich heimlich zu dem Genehmigungsschreiben von 1949 bekannt, in dem die Gültigkeit des Besatzungsstatus befohlen wurde.
        Satz 2 …:

        Zum ersten unterliegen die Befugnisse, die dem Bund durch das Grundgesetz übertragen werden, sowie die von den Ländern und den örtlichen Verwaltungskörperschaften ausgeübten Befugnisse den Bestimmungen des Besatzungsstatutes, das wir Ihnen schon übermittelt haben und das mit dem heutigen Datum verkündet wird.

        Das Nichtlesen von wichtigen Texten ist bei den Trollen Möllmann, dragao und Mertens ein Hauptbestandteil ihres unheilvollen Wirkens.

        Dass nun Zitrone auch davon infiziert worden ist, finde ich bedauerlich. Scheint eine Art geistiger Virus zu sein.

      • Hummel // 7. März 2016 um 23:31 //

        @Vollgeld
        @hubistendahl

        Vielen Dank für die nochmalige Richtigstellung und Erläuterung zur „Kanzlerakte“.
        Wer lesen kann und will ist im Vorteil.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 23:50 //

        @Hummel,
        die Sache mit der Souveränität ist halt so eine Sache.

        Für mich ist Frau Merkel eine Befehlsempfängerin von Obama und der jeweiligen Regierung in Tel Aviv.

        Da kann auf dem Papier hundertmal stehen, dass die BRD seit 1991 endgültig souverän ist.

        Dieser „endgültigen Souveränität“ stehen wohl immer noch Geheimabkommen und Truppenstationierungsverträge oder dergleichen im Weg.

        Ich sage nur mal Foschepoth als Stichwort.
        Hier können Sie etwas mehr darüber erfahren:
        http://www.carta.info/62593/warum-die-regierung-in-sachen-nsa-so-still-ist/

        Wobei der Autor selbst fragt, ob jemand mehr weiss.

        Was soll man schon machen bei geheimen Abkommen ?
        Wir wären alle schlauer, wenn sie nicht geheim wären.

        Spätestens durch John Perkins wissen wir, dass die USA reihenweise Präsidenten von souveränen Staaten erpresst, nötigt, schmiert und sie ermorden lässt, wenn sie nicht spuren.

        Schon viel länger wissen wir, dass die USA weltweit Terrorgruppen unterstützt, um Regierungen zu stürzen, um Länder zu destabilisieren. Alles souveräne Staaten, deren Souveränität keinen Pfifferling wert ist, wenn die Killer im Weissen Haus von ihren Herren gesagt bekommen, was mit solchen souveränen Staaten geschehen soll.

        Wer weiß schon, welche Akten die Amis über Angela Merkel haben, mit denen sie diese erpressen ?

        Trotzdem gäbe es auch für Merkel einen Ausweg. Die Russische Föderation als Partner und Verbündeter.

        Sage ich mal so.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:29 //

        . . .
        ZITAT: Pro_Vollgeld:
        „Das Nichtlesen von wichtigen Texten ist bei den Trollen Möllmann, dragao und Mertens ein Hauptbestandteil ihres unheilvollen Wirkens.

        Dass nun Zitrone auch davon infiziert worden ist, finde ich bedauerlich. Scheint eine Art geistiger Virus zu sein.“ (Ende Zitat)
        .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 11:53 //

        Mensch Möllmann.
        Wir wissen doch bereits, dass Sie Schwierigkeiten haben, einzelne Worte zu verstehen.

        Daraus resultieren noch größere Schwierigkeiten für Sie, Sätze korrekt zu verstehen.

        Nun wagen Sie sich sogar an Gesetzestexte heran, das kann nur schiefgehen.

        Sie haben selbstverständlich den folgenden Halbsatz glatt übersehen:

        wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist,

        Das ist fatal, Möllmann, denn die Tatsachen, die ich behaupte, sind allesamt nachweislich wahr.

        Was haben Sie noch auf Lager, Herr Möllmann ?

        Argumente haben Sie keine.
        Argumente Ihrer Kritiker verstehen Sie nicht oder ignorieren sie einfach.
        Deshalb haben Sie neulich mit dem Dichten begonnen, haben den Pausenclown markiert, um Anerkennung und Liebe zu bekommen.

        Dann drohen Sie ständig mit Anklagen, die Sie nie machen, weil Ihnen das Geld für den Rechtsanwalt fehlt und dieser Sie nur auslachen würde, weil Sie der Verleumder sind, nicht Ihre Kritiker.

        Und jetzt simulieren Sie den Juristen und blamieren sich schon wieder bis auf die Knochen.

        Möllmann, go home.

      • Zitrone // 8. März 2016 um 10:49 //

        @hubi stendahl

        Bisher war mir nicht bekannt, daß Sie sich als Eigner des hiesigen
        Schiffes sehen.

        Der 2+4 Vertrag ist eine Lachnummer. Im Obigen Video wird dieses deutlich.

        Weiter unten, im verlinkten Beitrag 8. März/00:12 Uhr ebenso.

        „Wer lesen kann und will ist im Vorteil“….Danke @Hummel alias
        @Pauline Stendahl. Am 3 Februar 2016/00:32 Uhr im Faden:
        Fakten aus einem veränderten Land“, wir dieses für jedermann
        ersichtlich.

        Schönen Tag zusammen!

      • Zitrone // 8. März 2016 um 10:54 //

        Der Faden ist vom 2. Februar 2016.

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 10:58 //

        @Zitrone,
        Sie sind Argumenten nicht zugänglich.
        Weshalb nicht ?

        Sie pflastern uns mit dubiosen Videos voll, die inhaltlich nichts taugen.
        Sie gehen auf den Fake der Kanzlerakte nicht ein, sondern setzen noch eins drauf.

        So ist keine Diskussion möglich.
        Entweder Sie sind eine andere Person, die hier plötzlich als „Zitrone“ schreibt, oder Sie haben sich in Ihrem Wesen verändert und sind zu einem Troll wie dragao oder Möllmann mutiert.

        Lassen wir doch mal Herrn Schachtschneider zu Wort kommen.
        Er hat ein Buch über die Souveränität Deutschlands geschrieben und hat mehr Ahnung vom Thema als jene dunklen Quellen, die Sie zitieren.

        Im Interview mit Jürgen Elsässer wird auch die Kanzlerakte erwähnt, die eine Fälschung ist.

        Wie souverän ist Deutschland wirklich? K.-A. Schachtschneider im Gespräch mit Jürgen Elsässer

      • Stahlfront // 9. März 2016 um 11:20 //

        Ach Zitrone, machen Sie sich nichts draus, habe zwar schon vieles gehört und gesehen, war aber ganz gut so, manches, vor allem jetzt vor der „Wahl“ nochmal den Einfältigen zu Gemüte zu führen.

  30. Bananenflanke // 7. März 2016 um 20:26 //

    Dass der Erfolg der AfD in Hessen natürlich Gründe hat, die es zu analysieren und ernst zu nehmen gilt und dass dahinter eine weitreichende Kritik an der gegenwärtigen Parteienlandschaft sichtbar wird, liegt auf der Hand.
    Genauso klar ist für mich indes, dass eine Partei, in der Hassprediger und Rechtsextreme wie Björn Höcke eine herausgehobene Rolle spielen und in ihrer Position weitgehend ungefährdet sind, kategorisch unwählbar ist! Eine weitergehende Diskussion über Programmatik und Zielsetzungen der AfD ist somit völlig obsolet.

    • hubi stendahl // 7. März 2016 um 21:48 //

      @Bananenflanke

      Zitat:
      „Genauso klar ist für mich indes, dass eine Partei, in der Hassprediger und Rechtsextreme wie Björn Höcke eine herausgehobene Rolle spielen und in ihrer Position weitgehend ungefährdet sind, kategorisch unwählbar ist! Eine weitergehende Diskussion über Programmatik und Zielsetzungen der AfD ist somit völlig obsolet.

      Das ist nicht nur eine Bananenflanke, das ist eine Steilvorlage.

      Sie sind Vater von 2 Kindern und SPD Wähler. Es stellt sich heraus, dass der SPD Abgeordnete Edathy gerne nackte Kinder auf seinem PC anschaut. Wählen Sie nun die SPD nicht mehr?

      Sie sind GRÜNEN Wähler, was bei Ihren Auslassungen wahrscheinlicher ist, und sind zunächst geschockt darüber, dass Volker Beck nachts um 23.00 Uhr am Nollendorfplatz in Berlin, einem bekannten Stricher und Drogentreff mit Chrystal Meth erwischt wird. Wählen Sie dann noch die GRÜNEN?

      Mit dieser Logik sind Sie eigentlich bereits als Ober“TROLL“ entlarvt.

      Wenn Sie aber bewusst „Hassprediger und Rechtsextreme“ im Plural verwenden, um dann Björn Höcke als Einzelperson beispielhaft zu nennen, dann wollen Sie suggerieren, es sei eine Partei von Hasspredigern. Anders wäre es, wenn Sie die Partei für nicht wählbar hielten, weil Björn Höcke ihr angehört. Sie aber unterstellen mit der Satzstellung, es wären jede Menge Hassprediger und Rechtsextreme in der Partei, die dort federführend sind.

      Das schreibt kein Demokrat, sondern ein „TROLL“.

      So müssen Sie schon etwas intelligenter vorgehen, wenn Sie sich als Troll Ihre Sporen verdienen wollen. Bertelsmann zahlt hier für solche Trolle nur, wenn sie Löschprokura besitzen. Die Wahrheit steht über allem und findet immer einen Weg.

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 22:38 //

      Björn Höcke hat nirgendwo eine Hasspredigt gehalten.

      Hass predigen Gabriel, Maas, Merkel, die LINKEN, die Grünen und die Antifa-Faschisten.

      Was ist ein „Rechtsextremer“ ?
      Was ist „Rechts“ ?

      Sie benutzen hier Kampfbegriffe, die nichts taugen.

      Rechts ist gut.
      Ich bin Rechtshänder, das ist sehr gut.
      Rechts vor Links heisst eine Verkehrsregel.

      Links ist schlecht, weil unsozial und rassistisch.

      Also Bananenflanke, Sie haben den Ball ins eigene Tor geschossen.

  31. Bananenflanke // 7. März 2016 um 22:43 //

    @hubi stendahl: Sie machen einen klassischen Denk- und Strategie-Fehler bei Ihrem Äpfel-mit-Birnen-Vergleich!
    Während Herr Höcke mit seinen rassistischen Positionen sowohl in die Partei hineinwirkt (und bei Menschen mit ählicher Geisteshaltung eine Radikalisierung bewirkt) als auch nach außen wirkt (in der Form, dass Rechtsextremisten sich seinetwegen mit der AfD als „ihrer“ Partei identifizieren können).
    Demgegenüber wirkt ein Pädophiler – ihr Edathy-Beispiel – oder jemand, der Drogen besitzt – wie V. Beck – natürlich nicht mit einer spezifischen „Geisteshaltung“ in die Partei hinein und bestärkt auch keine Sympathisanten, denn es handelt sich in beiden Fällen um individuelle persönliche Vergehen/Delikte, die aus einer sexuellen Neigung bzw. Sucht resultieren – und nicht auf andere Menschen politisch „abfärbt“. Die Entgleisungen von Herrn Höcke indes geschehen in Abstimmung mit der Parteilinie und sie sind ohne den Rahmen, den den AfD ihm bietet, kaum denkbar und außerdem völlig wirkungslos!
    AfD stoppen – Menschlichkeit bewahren!

    • MutigeAngstfrau // 7. März 2016 um 22:57 //

      @ Bananenflanke

      Von welchen Veränderungen der politischen Szene träumen Sie denn so?

    • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 23:11 //

      @ Bananenflanke // 7. März 2016 um 22:43 //

      „AfD stoppen – Menschlichkeit bewahren“
      Ein gewaltiger (An-)Spruch.
      Aber hat er bei näherer Prüfung auch Substanz?

      Bitte beweisen Sie das!
      Sie sollten zunächst definieren, was so wunderbar menschlich an unserem Staat ist, ich denke da z.B. an den bedeutsamen Waffenexport,
      und worin Sie Gefährdung durch die AfD sehen.
      Bitte setzen Sie sich mit dem aktuellen Parteiprogramm der AfD auseinander und zeigen Sie auf, wo darin Fragen der Menschlichkeit aus Ihrer Sicht verletzt werden.

      Es sollte doch eine interessante Diskussion werden.

      • Harald Münzhardt // 7. März 2016 um 23:21 //

        alternativefuer-bw.de/wp-content/uploads/Landtagswahlprogramm_AfD_2016.pdf

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 23:31 //

        Herr Münzhardt,
        danke für den link zum Parteiprogramm der AfD für Baden Württemberg.

        Da ist nichts Falsches drin. Kein Rassismus. Kein Rechtsextremismus.
        Null.

        Diese Bananenflanke ist ein typischer Antifa-Troll.
        Falsche Behauptungen in den Raum stellen, diffamieren, verleumden und Rufmord an der einzigen echten Opposition des Merkel-Untergangs-Regimes verüben.

        Das sind die Werkzeuge dieser Deutschland-Abschaffer.

        Bananen-Troll, geh nach Hause.

        Vernünftige Menschen wählen die AfD.

    • NoFiatMoney // 7. März 2016 um 23:45 //

      @Bananenflanke,

      wissen Sie, hier läuft das etwas anders als im Wohnzimmer der staatsanbetenden Mainstream-Nachplapperer ohne gleichsam eigenes neuronales Netz.

      Deshalb bitte ich Sie, mir folgende Fragen zu beantworten:

      1. Welche Tatsachen geben Ihnen Anlaß, B.Höcke als Hassprediger zu sehen?
      2. Welche Positionen des B. Höcke sehen Sie als mit rassistisch an? Aus welchen Gründen?
      3. Weshalb schließen Sie es aus, daß hinter V. Becks Moralismus einerseits und seinem jüngst offenbar gewordenen Verhalten andererseits, keine „Geisteshaltung“ stecken könnte, die „abfärbend“ und in der von Ihnen bezogen auf b. Höcke beschriebenen Weise wirkt(e)?
      4. Welche Tatsachen geben Ihnen Anlaß, B.Höcke als rechtsextrem zu sehen?
      5. Fänden Sie es nicht unangemessen und dümmlich, wenn Sie hier jemand aus dem hohlen Bauch heraus, also ohne jeden Beleg und Anlaß, als Hetzer bezeichnen würde?
      6. Sind Sie der Meinung, das ein Diskurs mit Argumenten und aus möglichst belegbaren Fakten gespeist betrieben werden muß, um überhaupt als solcher gesehen werden und die Chance eines fruchtbaren Ergebnisses haben zu können?

      • Bananenflanke // 8. März 2016 um 00:26 //

        @NoFlatMoney:
        Lustig ist, dass Sie glauben mir darlegen zu müssen, wie das „hier läuft“…so als hätte ich grad mit dem Chef des Swinger-Clubs zu tun, der vorweg erstmal die Hausordnung verliest – thats really funny!
        Ich beantworte nur ihre dritte Frage, denn alle anderen Fragen beantworten sich bei der Lektüre von Höcke-Interviews und beim Anschauen von Höcke-Videos ganz von selbst.
        Möglicherweise beruht das Verhalten von V. Beck tatsächlich auf einer Geisteshaltung – in dem Sinne, dass er Drogenkonsum als „Privatsache“ ansieht/ansah…
        Aber er ist mit dieser (privaten) Haltung nie „hausieren gegangen“, er hat also die Einnahme von Drogen (und zumal die von C. N.) nie „beworben“ oder irgendwie „salonfähig“ zu machen versucht – womöglich, um dadurch bestimmte Wählerkreise anzusprechen.

      • NoFiatMoney // 8. März 2016 um 00:32 //

        Danke für die Antwort, die reichlich Banane und wenig Flanke ist.

        Ich habe Sie meiner Troll-Liste hinzugefügt.
        Wann ist Zahltag bei den EU-Trollen?

  32. Bananenflanke // 7. März 2016 um 23:08 //

    Ihre Frage macht in dieser Form keinen Sinn…zu global. Machen Sie sich klar, was sie eigentlich fragen wollen, und starten Sie einen neuen Anlauf!

    • Hummel // 7. März 2016 um 23:25 //

      @Bananenflanke

      Wieder ein Troll in der Kommentarfunktion, der eine Geisteshaltung im Rassismus vermutet, dies in der Pädophilie aber negiert.
      Pfui Teufel!

  33. Bananenflanke // 7. März 2016 um 23:33 //

    @Hummel: Welche „Geisteshaltung“ sollte sich hinter der Pädophilie verbergen, du Otto? Die falschen Bücher gelesen? Treffen sich Pädophile zu Kameradschaftsabenden, um gemeinsame Aktionen vorzubereiten?
    Eher nich, wa.

    • Hummel // 7. März 2016 um 23:36 //

      @Bananenflanke

      Nein, die treffen sich eher zu Gang-Bang-Partys, voll mit Chrystel Meth, Sie Widerling mit einer abartigen Geisteshaltung.

      • Bananenflanke // 7. März 2016 um 23:56 //

        @hummel: Es ging um den Unterschied zwischen Geisteshaltung/Ideologie einerseits (als Bespiel die rechtsextremen Positionen des Eugenikers B. Höcke/AfD) und individuellen Fehlverhaltens im Hinblick auf sexuelle Fehlorientierung/Krankheit/Sucht, der natürlich keine Geisteshaltung zugrunde liegt (als Beispiele Edathy und Beck). So oder so: Die AfD ist alleine wg. Höcke für demokratisch und humanistisch orientierte Menschen unwählbar! Da besteht keine Veranlassung, das Parteiprogramm zu lesen, das aber notabene auch eine Katastrophe ist!

      • Harald Münzhardt // 8. März 2016 um 00:21 //

        @Bananenflanke // 7. März 2016 um 23:56 //

        „besteht keine Veranlassung, das Parteiprogramm zu lesen, das aber notabene auch eine Katastrophe ist!

        Die Katastrophe ist wohl eher,
        ein Parteiprogramm aburteilen zu wollen, ohne es gelesen zu haben, geschweige denn es verstehen und diskutieren zu wollen.

        Nazikeule, moralisieren, alleiniger Wahrheitsanspruch und die Realität verweigern – das ist der Stil der BRD-Blockparteien und ihrer Mitläufer, getreu dem Modell der DDR-Führung.
        Das Ergebnis kennen wir, die Geschichte wiederholt sich.

        Die Wahrheit setzt sich auf Dauer immer durch!

      • Bananenflanke // 8. März 2016 um 00:39 //

        Verdammte Hacke…muss man hier denn alles dreimal erklären??
        Mich interessiert das Programm einer Partei, die sich bisher zu exakt zwei Themen geäußert hat (€ + Flüchtlinge), und die Rassisten und Eugeniker in ihren Reihen hat, null!
        Mir geht es eher darum, dieses Land, in dem ich nach wie vor ganz gerne lebe, vor den in dieser Partei stehenden komplettenthirnten Anti-Demokraten zu bewahren!

      • Harald Münzhardt // 8. März 2016 um 01:19 //

        @Bananenflanke // 8. März 2016 um 00:39 //

        Das haben Sie ja nun schon mehrfach zum Ausdruck gebracht,
        dass Ihnen das Programm der AfD, also Fakten, Banane sind,
        damit ist nun auch der erste Teil Ihres Pseudonyms hinreichend erklärt.
        Damit stellen Sie sich das Armutszeugnis aus, nur zwei Themen zur Kenntnis nehmen zu wollen, die zudem noch aus längst vergangener Lucke-Zeit der alten AfD stammen.
        Das nennt man Realitätsverweigerung.

        Zu dieser Realitätsverweigerung passen dann auch perfekt die flankierenden Zutaten Nazikeule, alleiniger Wahrheits- und moralischer Anspruch, womit nun auch das Geheimnis um den zweiten Teil Ihres Pseudonyms gelüftet ist.

      • hubi stendahl // 8. März 2016 um 08:56 //

        @Flankengott

        Es ging um den Unterschied zwischen Geisteshaltung/Ideologie einerseits………und individuellen Fehlverhaltens im Hinblick auf sexuelle Fehlorientierung/Krankheit/Sucht, der natürlich keine Geisteshaltung zugrunde liegt (als Beispiele Edathy und Beck).“

        Sie sind ein kranker Spinner. Auf welcher Geisteshaltung basiert wohl das Gender Mainstreaming, wenn nicht darauf, dass die Massen mit der zum Narrativ verkommenenen Gleichberechtigung gleichgeschaltet werden
        ( unendlich viele Geschlechter, siehe auch Prof. Kotschats wissenschaftliche Arbeit ) und dabei bereits die Kinder im frühesten Vorschul Alter auf ihre Funktion als dann gestörtes Sexualobjekt reduziert werden.

        Wenn Sie daraufhin bei Volker Beck ein individuelles Fehlverhalten attestieren, der neben Daniel Cohn Bendit zu den Protagonisten zählt, die in militantester Form diese kranke Geisteshaltung verbreiteten und sich 2001 in der EU zur Durchsetzung eines Gendergesetzes profilierten, dann zeigt das auch ihre jämmerliche Geisteshaltung. Wieviele Leute in bei den GRÜNEN soll ich Ihnen aufzählen, die sich bereits mit der Durchsetzung der insgeheim ausgearbeiteten Details zur Unterrichtung von 0-5 Jährigen beschäftigen, wo Schulmaterial in Koffern vorliegen, in dem 3 jährige mit Gummivaginas und Gummipimmeln herumspielen.

        Das ist keine Geisteshaltung Sie Spinner?

        Wie sehen Sie denn vom humanitären Standpunkt aus den Deal, >> Erdogan Du nimmst einen Araber zurück, dafür nehmen wir einen Syrer per Flugzeug von Dir nach Europa „, den A. Merkel heute Nacht versucht hat einzutüten. Ihr Weltbild dürfte kaum zulassen, dass Sie hierauf die richtige Antwort finden.

        Für mich sind Sie ein kleiner, grüner Heuchler, der Angst davor hat sein festgefahrenes Weltbild, dass erst zu diesen Katastrophen in der EU führte, zu überdenken. Der Ideologe sind Sie, nicht Höcke. Seine martialische Sprachweise mag ich persönlich auch nicht. Inhaltlich hat er die Wahrheit auf seiner Seite, auch wenn moralisierende verbildete SA-Betonköpfe dies nur mit Steine werfen als Argumentationsersatz diskutieren können.

  34. Bananenflanke // 7. März 2016 um 23:41 //

    So weit sind wir noch nicht, dass Sie hier Hausaufgaben und Refarate verteilen, Sie Aushilfslehrer!
    lol…rofll wie bekloppt.

    • Bananenflanke // 8. März 2016 um 00:06 //

      Nein, ich bin nich für offene Grenzen…, aber noch dringlicher scheint es mir, Menschen zu bekämpfen, die den Arsch offen haben!
      Im Ernst: mich ärgern die zahllosen Simplifizierungen in dieser Debatte:
      – Mutti muss weg!
      – alle Grenzen müssen dicht!
      – alle Nordafrikaner haben lange Schwänze und vergewaltigen deutsche Frauen!
      – alle Sachsen sind Schwachköpfe!
      – alle geolitico-Foristen sind grenzdebile Irrläufer!
      Mir geht’s demgegenüber um Differenzierung, Honorabilität und kreative Streitkultur…ischschwör!

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 00:13 //

        Sie sind gestört, Bananenflanke.

        Ein neuer Troll, der mit Rassisten-Sprüchen alles niederklopft, was nicht seiner bescheuerten Meinung ist.

        Nein danke.
        Flanken Sie in den Lügenmedien, dort passen Sie hin.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 10:57 //

        . . .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB) lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 11:02 //

        Der Volljurist Möllmann hat korrekt erkannt, welcher Paragraph für die Bananenflanke zutrifft.

        Bravo, Möllmann.
        Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

      • MutigeAngstfrau // 8. März 2016 um 07:41 //

        @ Bananenflanke
        Zitat
        Mir geht’s demgegenüber um Differenzierung, Honorabilität und kreative Streitkultur…ischschwör

        Spannendes Statement…

        Wenn man produktiv streiten möchte, sollte man sich zuvor in der Tiefe mit der Faktenlage auseinandergesetzt haben.
        Davon kann man bei Ihnen nicht ausgehen, ist zu befürchten, wenn man Ihre Kommentare anschaut.

        Weltgeschichte, gern auch mit Fokussierung der europäischen, Finanzwesen, Logen, Religion, Militärwesen wären so ein paar Bereiche, in denen sich hiesige Foristen um stete Vervollkommnung des Wissens bemühen.

        Gern sind auch Obstschaleneinwürfe vors Tor zum sprichwörtlichen Zweck gesehen, denn der denkende Mensch mag den Widerspruch und wird versuchen, nicht darauf auszurutschen, bzw.wieder aufzustehen.

        Wenn Sie sich aber bisher noch nicht mit bspw. Brzerzinski, Thomas Barnett, Federal Reserve, Re-education, Freimaurerei – um nur einiges zu nennen- beschäftigt haben, werden Sie es schwer haben, hier ernst genommen zu werden.

        Was nun Crystalbeck angeht, nunja….es gibt halt eine breite Bevölkerung, die in sexuellen Ausschweifungen (yes, da müsste man sehr breit diskutieren, wo man die Anfänge sieht) eine Destruktion der Denkkultur sieht.
        Hier vielleicht der Schwenk nach Belgien zum Dutroux-Skandal, der bis heute nicht aufgeklärt ist und seine Spuren bis in höchste Kreise aufzeigt.

        Was immer Beck mit dem Zeug vorhatte—es kann nichts Gutes gewesen sein.

        Mir graut es, von solchen Mitmenschen Vorgehensweisen in der Gesellschaftsgestaltung diktiert zu bekommen.

        Überhaupt geht es vielen Kommentatoren hier darum, diesem Meinungs-und Lebensdiktat durch eine korrumpierte Oberschicht zu entkommen.

      • Stahlfront // 9. März 2016 um 12:08 //

        Zitat: „Mir geht’s demgegenüber um Differenzierung, Honorabilität und kreative Streitkultur…ischschwör!“

        Nun, wenn es Ihnen wirklich darum geht, warum habe ich dann nichts dergleichen in Ihren Kommentaren finden können.

        Hatte mich sowieso schon gewundert, daß wir auf Geolitico bisher von Leuten wie Ihnen verschont geblieben waren.

  35. Zitrone // 8. März 2016 um 00:12 //

    Nur für Interessierte:

    …“Der Grund dafür liegt darin, daß Deutschland über 60 Jahre nach dem Krieg immer
    noch keine Souveränität besitzt, sondern eine von Kriegsgegnern besetzte und erpreßte
    Nation ist.

    Es wurden bis heute keine Friedensverträge mit den 50 Gegnern des 2. Weltkrieges
    abgeschlossen. Die Besatzungstruppen der Alliierten haben Deutschland nie verlassen,
    sondern werden nach wie vor von deutschen Steuergeldern unterhalten. Ein großer Teil
    der kriegerischen Aktivitäten der USA wie der „Wüstensturm” wurden und werden über
    die Infrastruktur in Deutschland abgewickelt und von deutschen Steuerzahlern bezahlt.
    Wenn irgendwelche politischen Vertreter der deutschen Scheindemokratie gegen
    kriegerische Aktivitäten der Alliierten reden, ist das die blanke Heuchelei und
    Volksverrat obendrein.
    In einem Gerichtsbeschluss von 1973 wurde festgestellt, dass die Bundesrepublik
    Deutschland nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches ist. Eine vom Volk
    gebilligte Verfassung wurde nie etabliert, denn das Grundgesetz ist lediglich ein
    Anhang zum Besatzungsrecht der Alliierten.
    Die Feindstaatenklausel der UN gegen Deutschland wurde nie aufgehoben, sondern
    stellt eine fortdauernde Erpressung Deutschlands durch die Alliierten Kriegsgegner dar.
    Allerdings sind inzwischen aus den 50 Gegnern von 1945 ca. 190 geworden, denn von
    allen UNO-Staaten hat in den letzten 50 Jahren noch nie einer gegen die Erpressung
    Deutschlands protestiert und die Abschaffung der Feindstaatenklausel gegen
    Deutschland gefordert. Diese Erpressungspolitik hat ihre Wurzeln im bekannten
    Versailler Friedensvertrag von 1919. Dieser „Friedensvertrag” wurde nach dem
    Motto erstellt „Permanenter Raub durch permanente Erpressung”. Diese
    Erpressungsgelder werden in Form von sogenannten Beiträgen in Höhe von
    Millionen Dollar jährlich dem deutschen Steuerzahler abgepresst. Dieses Prinzip
    hatte sich bewährt und wurde nach dem 2. Weltkrieg mit etwas anderen Mitteln
    gradlinig fortgesetzt, wovon in Punkt 5 die Rede ist.
    Damit sich gegen die genannte Erpressung aus dem deutschen politischen Lager
    aber auch nicht eine einzige Stimme erhebt, haben die anglo-amerikanischen
    Alliierten auf deutschem Boden ca. hundertfünfzig Atomraketen stationiert,
    vorsichtshalber mit einer Reichweite von nur ca. 150 Kilometern, damit sie im
    Ernstfall auch alle auf deutschem Boden explodieren können. Diese alleine würden
    wahrscheinlich schon ausreichen, um nicht nur die deutsche Bevölkerung,
    sondern die von ganz Europa auszurotten.“

    Aus: http://www.geheimpolitik.de/Deutschland/D+Voelkerr.htm

    Ebenso nur für Interessierte:

    http://www.gerard-menuhin.de/Kolumne/Wer_die_Wahrheit_kennt.html

    • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 10:52 //

      . . .
      ZITAT @ Zitrone:
      „Die Besatzungstruppen der Alliierten haben Deutschland nie verlassen,
      sondern werden nach wie vor von deutschen Steuergeldern unterhalten. Ein großer Teil
      der kriegerischen Aktivitäten der USA wie der „Wüstensturm” wurden und werden über
      die Infrastruktur in Deutschland abgewickelt und von deutschen Steuerzahlern bezahlt.“
      .
      Wie sagt der VOLKS-MUND so schön:
      .
      „Dummheit schützt vor Strafe nicht!“
      .
      Vielleicht erkennen wir HIER die wesentliche Ursache – WIE & WARUM Deutschland im Rahmen von Europa sich gerade selbst „zerlegt“ . . . ?
      .
      Allerdings ist der erste Teil des zitierten Satzes:
      .
      „Die Besatzungstruppen der Alliierten haben Deutschland nie verlassen …“
      .
      … nicht mehr ganz richtig.
      .
      Franzosen, Engländer & Russen haben Deutschland inzwischen verlassen.
      .
      Geblieben sind die AMERIKANER – die ihre GIGANTISCHE MILITÄR-BASIS mitten in Deutschland auf unsere Kosten und zu unserem Schaden – für ihre perfide GETARNTEN Angriffs-Kriege rund um ISRAEL missbrauchen.

      • Zitrone // 8. März 2016 um 10:59 //

        Danke für Ihre Ergänzungen, Herr Möllmann. Das Zitat ist nicht von mir.

        Weiterführendes zum Text finden Sie hier:

        http://www.geheimpolitik.de/Deutschland/D+Voelkerr.htm

  36. Ich nehme an , nichts amuesiert Merkel und Gabriel mehr, als Demokratieglaeubige, die alle 4 Jahre zur Wahlurne pilgern und meinen durch Abgabe ihrer Stimme irgendeinen Einfluss ausueben zu koennen. Ich als Nichtwaehler setze mich wenigstens nicht ihrem Spott aus und bin auch nicht verantwortlich dafuer, das durch Listenplaetze und Direktmandate Protukuden ohne jeden Leistungsnachweis und mit womoeglich dubioser Vergangenheit nach oben gespuelt werden und sich als meine Vertreter aufspielen duerfen.

    Wie es aussieht, ist fuer naechstes Jahr eine schwarz/gruene Regierung bereits abgemachte Sache und was ist eine Demokratie mit Regierungmitgliedern wert, bei denen man Intelligenz, Sachverstand, Gerechtigkeitsempfinden und charakterlichen Anstand vergeblich sucht ?

    Richtiig …

    • Vollgeld // 8. März 2016 um 08:59 //

      Wer sind die Dümmsten im Land ?
      Die Wähler der Systemparteien und die Nichtwähler.

      • Karl Bernhard Möllmann // 8. März 2016 um 11:22 //

        . . .
        Üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB) lautet:
        .
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  37. Vollgeld // 8. März 2016 um 09:20 //

    Die Terror-Angriffe der Faschisten-Sturmtruppen der SPD,Grünen,LINKE und CDU,CSU gegen AfD-Kandidaten gehen weiter.

    http://www.pi-news.net/2016/03/stuttgart-terror-gegen-afd-kandidat-eskaliert/#more-505968

    Wo bleibt der „Aufstand der Anständigen“, wo bleiben Lichterketten gegen Links ? Wo bleiben die Aufrufe von Maas, Merkel, Gauck und Gabriel gegen Antifa-Dunkeldeutschland, gegen das Antifa-Pack ?

    In den Stuttgarter Nachrichten gibt es nur Schadenfreude und Hohn den Opfern der System-Terroristen gegenüber.

    Für die AfD war das eine Gelegenheit, sich noch einmal als Opfer von Anfeindungen, Attacken und Ausgrenzung darzustellen.

    Für diese Gesinnungs-Diktatur sind die Wähler der Systemparteien und die Nichtwähler verantwortlich.

    Hätten die 50 % Nichtwähler bei der letzten Bundestagswahl die AfD gewählt, hätten wir keine Flutung mit Asylbetrügern und keinen Links-Terror im Land.

  38. Zitrone // 8. März 2016 um 11:12 //

    @Vollgeld

    Zur Kenntisnahme:

    1. „52 Staaten hatten Deutschland im zweiten Weltkrieg den Krieg erklärt und bis
    heute keinen Friedensvertrag angeboten. Zu diesen Feindstaaten gehörten auch
    die im 2+4-Vertrag genannten. Am 12.9.1990 war Deutschland ein von Feinden
    besetztes Land und besaß keinerlei Souveränität, somit keine Gleichberechtigung
    gegenüber den Unterzeichnerstaaten. Nach meinen Wissen existiert kein Papier,
    in dem die im Kapitel „Kriegserklärung“ neben den obergenannten Staaten
    erwähnten 48 Parteien ihre Rechte aus dem zweiten Weltkrieg an die genannten
    vier Vertragspartner abgetreten hätten.“

    2. „In Artikel 1 Nr. 1 – 5 wird die sogenannte polnische Westgrenze zwischen der
    ehemaligen DDR und Polen als endgültige Grenze festgeschrieben. Vor dem
    Hintergrund der Potsdamer Verträge und des Deutschlandvertrages bedeutet
    dies, dass die vier alliierten Siegermächte Deutschland hunderttausend
    Quadratkilometer fruchtbaren Boden rauben und an Polen verschenken.
    Dieser Raub geschieht natürlich in voller Übereinstimmung mit dem jenem
    neuen Völkerrecht, welches hauptsächlich auf dem Besitz von Atombomben beruht.
    In den Potsdamer Verträgen von 1945 wurde festgelegt, daß die deutschen Gebiete
    jenseits der heutigen sogenannten polnischen Westgrenze den Polen nur zur
    Verwaltung übergeben wurden. Von einer Übereignung dieser deutschen Gebiete
    an Polen ist in diesen Verträgen keine Rede!
    In dem bereits erwähnten Deutschlandvertrag (Artikel 2 und 7) ist sonnenklar
    festgelegt, dass für die Fragen der deutschen Einheit sowie der endgültigen
    Nachkriegsgrenzen ausschließlich die Alliierten zuständig sind. Die Bundesregierung
    unter Adenauer verzichtete auf jedes Mitspracherecht bezüglich der unter
    polnischer Verwaltung stehenden Gebiete, wodurch die Verantwortung für
    diesen völkerrechtswidrigen Raub ausschließlich den Alliierten zufällt.“

    3. „Sind die alliierten Besatzungstruppen mit ihren ABC-Waffen vor Unterzeichnung
    des Vertrages aus Deutschland abgezogen? Nein.“
    4. „Wurde die Feindstaatenklausel der UN gegen Deutschland vor Unterzeichnung
    des Vertrages aufgehoben? Nein. Die Feindstaatenklausel der UN bedeutet, dass ein
    Staat der dieser Klausel unterliegt, von allen Mitgliedern (ca. 190) der UN als Feindstaat
    betrachtet wird. Sie ist somit ein Erpressungsmittel gegen den Staat der ihr unterstellt
    wird. Eine völkerrechtliche Gleichheit von Deutschland mit den anderen Staaten der
    UN war also nicht gegeben.“

    Quelle: http://www.geheimpolitik.de/Deutschland/D+Voelkerr.htm

    • Vollgeld // 8. März 2016 um 11:43 //

      @Zitrone,
      davon spricht Herr Schachtschneider im Interview mit Jürgen Elsässer.

      Es ist alles eine Frage der Auslegung.
      Wer sich am Ende durchsetzt, ist eine Frage der Macht, der Gewalt, dem „Recht des Stärkeren“.

      Auf dem Papier kann die BRD hundermal ein voller souveräner Staat sein.
      Was zählt, ist die Realität, die praktische Umsetzung.

      Die Realität der BRD ist seit 1945, dass die Souveränität der Bürger und des Staates ständig verletzt wurde.

      Heute mehr denn je durch die Hochverräterin Merkel und ihre Hofschranzen.

      Aber es begann schon mit Adenauer.
      Alle Bundeskanzler waren Hochverräter.

      Ich bin da voll der Meinung von Herrn Schachtschneider.
      Sie sicher auch, wenn Sie sich das Interview angeschaut haben.

      Die AfD ist zumindest ein neuer Versuch, gegen das Unrecht vorzugehen.
      Die AfD ist vermutlich der letzte Widerstand, der noch möglich ist.
      Denn die Abschaffung Deutschlands ist schon so weit fortgeschritten, dass es nicht mehr lange dauert, bis sie besiegelt ist.

      Deshalb sage ich völlig zu Recht: Die Wähler der Systemparteien und die Nichtwähler sind Volksverräter.

  39. nathan // 8. März 2016 um 11:46 //

    In der gestrigen „Hart aber fair“-Sendung hat sich der Herr Plasberg dagegen verwehrt, die Merkeln „Mutti“ zu nennen.
    Er verkennt dabei aber, daß die CDU nach ihrem väterlichen Kohl-Bild die mütterliche Ausstrahlung der Merkeln als psychologische Waffe durch Präsentation eines Schafspelzes statt des Wolfes BEWUSST einsetzen, um das Volk zu betrügen. Dieser psychologische Trick soll also jetzt unkritisiert bleiben!

    • Ordnungsruf 1
      Wer seine „Gegner“ nicht angemessen respektiert, wird von diesen respektlos behandelt werden.
      Entweder man hat es drauf natürlichen Respekt durchzusetzen,
      (den ich auch von den von mir kritsierten Menschen verlangge)
      oder, der diesen natürlichen Respekt nicht erzeugt, holt den P.-Panzer aus der Garage.
      Wer aber den Privat-Panzer in der Garage schon stehen, hat ist
      in meinen Augen irre und Konfliktunfähig.

      Also nochmal zum Mitschreiben, Frau Dr. Merkel als Kanzlerin, die
      CDU… alle politischen Parteien haben ihre Aufgaben zu erfüllen,
      sie sind nicht das Machtinstrument der Herrschenden, sondern
      Dienstleister und Schutzmacht für die Schutzgeldzahler (Steuerzahler).

      Falls die gegen die Gier gerichteten Regierungen dies nicht hinbekommen gilt:
      GG Atr. 20 – Widerstandrecht

      … und das haben auch Sie hier ohne wenn und Aber sicherzustellen.

      Mit klare Ansage ohne Götternamen und Nickadresse nur Stammtischparolen zu prappern.
      Wir brauchen denkende, aufrichtige und geschlossen handelnde
      klar struktierte Menschen.
      Frau Dr. Merkel ist auch ein Mensch und sie dementsprechend zu behandeln…. wir brauchen in Zukunft keine Pöpelherrschaft,
      ich habe Lust auf eine anständige respektvolle aufrichtige
      Lügenfreie Gesellschaft.
      …. ja Anstand und gute Sitten, selbst wenn zunächst unter
      dem Radar gepflogen werden darf…. aber ein Nick-Hemdchen
      nicht mit flegenhaften Ton zu versehen ist kontraproduktiv.
      …und beleidigt die aus nachvollziehbaren Gründen schreibende.
      Alles klar?

      • Vollgeld // 8. März 2016 um 12:12 //

        Das Ordnungsamt ist auch hier ?

        Wann ist mit dem zweiten Ordnungsruf des Hilfs-Sheriffs zu rechnen ?

      • Kommt noch,
        freuen Sie sich, solange der noch kommt,
        leben wir noch.

      • nathan // 8. März 2016 um 12:49 //

        @Mertens
        Eigentlich müßte ja die Merkeln mittlerweile statt als „Mutti“ als schon als „Oma“ betitelt werden, da sich ja scheinbar schon ein Altersstarrsinn bemerkbar macht!

      • Oma Merkel?
        Na gut, wenn man es so darstellt, das das der Mensch Angela Merkel, die aktuelle deutsche Kanzlerin weder
        über eigenes echtes Militär, noch über eine eigene echte Bank (sprich eigene Währung/Geld) …. ja noch nicht mal über ein Staat ober sogar ein eigenes Staatsvolk verfügt, dann könnte man „Oma“ auch schon mal gelten lassen….
        oder?
        Ansonsten Nathan…. weiser göttliche Opa, was würde
        Nathan jetzt sofort… als Kaiser ohne Kleider an Stelle von
        der Kaiserin Dr. Merkel machen?

        Psst!
        Last Opa Nathan allein antworten.

      • nathan // 8. März 2016 um 13:52 //

        @Mertens
        Nun, an Altersarmut muß diese „Oma“ sicher nicht leiden, und ein gutes Heim wird sie sich sicher aussuchen können….wenn sie das noch selbständig kann!

      • Es laufen aktuell diverse Venetzungern von Gruppen und Grüppchen
        bundesweit an.
        Hier ein Auszug aus der aktuellen Vororientierung:
        Zitat:
        „…..beleidigende Kommentare führen zum Ausschluss aus der Gruppe. Auch Meinungen die zu weit entfernt von der ……… sind sollten wir uns verkneifen. Ob jemand eventuell mal wieder gehen muss, entscheidet dann die Gruppe….“

        Es denkt nicht nur auf Geolitico…. ein gutes Zeichen!

  40. Vollgeld // 8. März 2016 um 12:16 //


    Ausverkauf der Werte: Angela Merkel demontiert die EU

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 08.03.16 11:04 Uhr

    Der Flüchtlingsgipfel war ein Tiefpunkt der Diplomatie in Europa. Angela Merkel brüskierte alle Staaten und sprach danach von einem Durchbruch. Asylrecht und Pressefreiheit sollen geopfert werden. Der Krieg in Syrien wurde als zentrale Flucht-Ursache nicht einmal erwähnt. Europa steht vor einer Konvergenz der ganz neuen Art: Der Kriegs- und Polizeistaat im Stile Erdogans wird zum Modell, nach dem sich die EU zu richten hat.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/08/ausverkauf-der-werte-angela-merkel-demontiert-die-eu/

    Frau Merkel demontiert Deutschland, sie demontiert die Demokratie, sie demontiert die EU, sie demontiert den Rechtsstaat.

    Wer hat diesen Abriss-Hammer aus der Uckermark gewählt ?

    • Vollgeld // 8. März 2016 um 12:18 //

      Wo ist das Ordnungsamt ?
      Merkel muss weg.

      • Bananenflanke // 8. März 2016 um 15:56 //

        Das ewige Mantra:
        Mutti muss weg!
        Was werdet ihr Vollpfosten wohl dereinst fordern, wenn die Dame tatsächlich verschwunden ist und wenn die AfD mit 12 oder 15% in der Regierung sitzt. Was wird dann aus eurem hübsch zusammengezimmerten Verschwörungs-Verschwurbelungs-Geseier. Sind dann trotzdem noch alle „Polit-Verbrecher“, „Mietmäuler“ und „US-Vasallen“…?…und droht weiterhin eine „Vermendelung“ durch „Invasoren und Schmarotzer“? Und was um Himmels Willen wird dann aus dem C-K-Plan, dem Bilderberg-Geseier und der kurz bevor stehenden zionistischen Weltherrschaft??
        Vielleicht aber kehrt ja dann endlich Ruhe ein…die hier beheimateten Dampfplauderer machen ein freiwilliges Schwurbel-Sabbatical und geolitico wird im virtuellen Nirwana versenkt. Keine üblen Aussichten – dafür würd ich sogar die AfD wählen!

      • Ordnungsruf 2
        Flankierung Banane,
        hier im Forum herrscht das Gesetz, das Neuankömmling sich
        zunächst Staatsmännisch verhalten sollten und dann ihre fundamentale Antifa-Fahne oder ähnliches respektlos ausrollen.

        Sprechblasen deren unendlich großer Weitlauf über die
        geschichtliche Meisterleistung des Zauberlehrlings hinausgehen brauchen wir zur Zeit hier nicht.
        Denken Sie an ihre rechtzeitige Tabletteneinnahme und lassen Sie uns ihre Fehlzeiten wissen, falls Sie die Absicht haben hier auf Dauerbrenner machen zu wollen.
        Frage:
        Bekommen Sie eine für mein normales Denkhirn differnzierte
        Rückmeldung hin..?…. „Vollpfosten“ oder „Dampfplauderer“ sind geschützte Begriffe, die Ihnen nur rudimentär zur Verfügung stehen… also bitte wohlfeine Eigenschöpfung in der Nähe einer guten deutschen Sprachqualiät finden.
        Dann noch die Frage, bitte was sind Sie …
        Bock oder Zippe… oder dazwischen?
        Bis zur nächsten Sprechzeit, bitte um Nachsicht ihren
        Schlaf gestört haben zu können.

        Gleichzeitig bitte ich die Redaktion von Geolitico,
        um die Bewertung der textlichen Vielfallt von Flankbananenjoe und mein Re darauf , ob nicht einfach sang und klanglos der Quatsch in die Tonne gekloppt wird. Wegen der Pflicht auf Sicherung der geistige und körperliche Unversehrtheit der interessierten Kommentatoren.

        Danke vorab für die Geduld und Lesebereitschaft.

  41. Bananenflanke // 8. März 2016 um 17:12 //

    Puhhh…UEM!
    Vorweg: ihr Stil ist peinlich-affektiert und reichlich altherrenhaft…hm, könnte natürlich dran liegen, dass Sie ein ebensolcher sind. Anyway: das seltsam Gespreizte ist jedenfalls unangenehm zu lesen.
    „Hier im Forum“ herrscht also ein „Gesetz“? Na, wolln wa mal nicht zu dick auftragen, wa! Hier „herrscht“ allenfalls eine Neigung zum Sprechdurchfall, wofür Sie fleißig Beispiele liefern! Für wen sprechen Sie eigentlich, wenn Sie „…brauchen wir hier zur Zeit nicht…“ schreiben? Sind Sie so ne Art geolitico-Türsteher – im steten Einsatz für die gute Sache (welche war’s noch gleich…)? Womöglich bezahlt?…gemietet?…ein Mietmaul gar? Ja, leck mich fett…wer steckt denn da bloß dahinter? Merken Sie’s, UEM…? Bin auch schon schwer von der ‚wir-werden-alle-ferngesteuert‘-Paranoia infiziert. Geht schnell auf diesen Seiten! Und das, obwohl ich tatsächlich gar kein „Novize“ bin, sondern derzeit nur unter anderer Flagge unterwegs…
    Dass Sie die RED darum bitten, ihren Kommentar „in die Tonne“ zu kloppen, macht Sie übrigens fast sympathisch. Dass Sie mich bzw. meinen Kommentar dabei gleich mit in „Geiselhaft“ zu nehmen versuchen, offenbart schon wieder diese schmierig-arrogante Altherren-Attitüde – s.o. Aber es wird ja ohnehin weder das eine noch das andere passieren, denn schließlich befinden wir uns hier auf einem Portal, das für Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt jenseits vom Mainstream steht. Jaja, muss man gelegentlich mal wieder in Erinnerung rufen – sonst glaubt’s bald keiner mehr…
    AfD verhindern – Menschlichkeit bewahren!

    • Häähhh,
      eine schöne fette Herrenschokolade wär mir jetzt lieber!

      Ich hoffe Sie trampeln nicht nur rum, sondern rocken hier auch den
      Oma-Opa-zeitgeist in universellen frischen Wiesenfarben nach vorn.
      Inhaltlich möglichst in horizontaler Dynamik, wenn möglich … Gedanken sind frei, Worte verletzlich.

      Ja, danke!

    • MutigeAngstfrau // 8. März 2016 um 18:33 //

      @ Bananenflanke
      Zitat
      „Mutti muss weg!
      Was werdet ihr Vollpfosten wohl dereinst fordern, wenn die Dame tatsächlich verschwunden ist… “

      Da gibt es eine recht überschaubare Antwort drauf: Dass solche Jungs wie du in eine richtige Schule gehen, die ihnen leider durch den bisherigen Gang der Geschichte vorenthalten wurde.

      Kopf hoch, wenn es so sein soll, wirst du dich wundern, was dir dann wie Schuppen von den Augen fallen wird!
      Allerdings nur, wenn du nicht am Stockholm Syndrom leidest.

      • Hääähhh, „solche Jungs wie du“ (Zitat MAF)

        MAF, jetzt staune ich schon wieder, ihre Hellsichtigkeit ist
        verblüffend und stimmig zu gleich.
        Woher wissen Sie, das B.-flankenjoe kein tapferes Mädchen und
        keine tolle Fußballspielerin ist?

        „Stockholm Syndrom“ … jetzt wird es ganz verrückt,
        ich weiß, dass das nächste Dorf 5 km entfernt liegt und hier
        meistens der Wind aus West weht…,
        was weiß Otto Normal, was für ein Syndom in Stockholm ist,
        das sind Wahrnehmungen außerhalb der örtlichen Anpassung
        an Otto Bauer sin Denkdütsch… wie soll BN-flanke möglicher-
        weise seine Heilungchance rezeptfrei erkennen wollen?
        Ach ja, das Geheimnis liegt zwischen Mut und Angst im Tatort Hessen, AfD-Zubringer…..Bereich Schockstarre…oh ha.

      • Bananenflanke // 8. März 2016 um 20:47 //

        AfD stoppen – gegen dummdeutsche Hetze, Ostzonen-Rassismus und peinliche Frisuren in der Politik!

      • nathan // 8. März 2016 um 22:01 //

        @Bananenflanke
        Ja,ja, nur so etwas wie eine Bananenrepublik bringt auch so etwas wie eine Bananenflanke hervor!
        Um das zu ändern, wählen wir die AfD!

      • Harald Münzhardt // 8. März 2016 um 22:42 //

        @nathan // 8. März 2016 um 22:01 //

        Na ja, es ist halt nicht einfach, sich in die Gedankenwelt der Linksverdrehten Moralisten hinein zu versetzen, aber es ist nicht unmöglich.
        Umgekehrt gilt es natürlich auch für die Realitätsverweigerer, die mit der Widerholung eingeimpfter Parolen gegen die Wirklichkeit einen Zaun um sich herum bauen,

        „Der Konstanzer Politologe Wolfgang Seibel hält die Pläne der AfD (Anm.: AfD schickt Beobachter zur Landtagswahlen)für Propaganda. „Das ist ein Beitrag zur Diskreditierung demokratischer Institutionen und unterstreicht, dass die AfD in der Zwischenzeit eine rechtsradikale Partei geworden ist.“
        focus.de/politik/deutschland/angst-vor-manipulationen-afd-will-beobachter-zur-wahl-schicken-und-loest-empoerung-aus_id_5329529.html
        Ich hatte aus freien Stücken 2013 Wahlbeobachter gemacht, fand mich dabei aber nicht rechtsradikal, ich war ganz friedlich und es lief alles auch friedlich ab.
        Der springende Punkt ist;
        Der Wahlleiter verschwindet nach der geprüften Auszählung allein (!) in einem Zimmer und leitet dort unüberprüft ein Ergebnis weiter!

        Zur Bananenrepublik
        Klar, auch hieran ist die AfD Schuld, im gleichen Artikel heißt es:
        „Ein Sprecher des SPD-Landesverbandes sagte: „Die AfD versucht einmal mehr, unser Land als Bananenrepublik zu verunglimpfen. Die Wahrheit ist: Die Feinde der Demokratie sitzen bei diesen Rechtsextremisten.“

        Wer von den Linksverblendeten Moralisten und Realitätsverweigerer an einer Selbstdiagnose und heilsamen Eigentherapie interessiert ist, dem sei die wunderbare Lektüre „Warum ich kein Linker mehr bin“ ans Herz gelegt.
        Ich hatte meine Therapie zu Siegesparolen und Lügenmedien durch die DDR, find das Buch aber zur aktuellen Lage in der Tat als hochinteressant.

        VG

  42. Bananenflanke // 10. März 2016 um 04:24 //

    AfD stoppen –
    Am Wochenende keine Stimme für anti-demokratische, fremdenfeindliche Dumpfbacken.
    Für Vielfalt, Humanismus und den Geist der Aufklärung!

    • MutigeAngstfrau // 10. März 2016 um 06:35 //

      Ganz fein, dass solche Gebete verhallen!

      Vom Geist der Aufklärung sind Sie so weit entfernt, wie eine Banane von einem Treffer in ein bedeutendes Tor.
      Dennoch ist diese ein gutes Obst.
      Arbeiten Sie an Ihrem Wissen, dann kann es noch werden.

      Fehlgeleitetes Engagement ist etwas sehr schmerzliches.
      Für beide Seiten im Übrigen…

    • AfD stoppen ist wie ein Baby hauen.
      Zu Verkloppen wären die, die mit Bananen-Überschuß in affenartige
      Denkstrukturen gekommen sind.
      Der Spruch „nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen“ soll Bestandteil der Lehre des buddhistischen Gottes Vadjra sein.(das 3 Affenlogo ist das optische Zeichen für diesen Spruch)
      Im Klartext heißt das für mich:
      Weg von der Hirnfehlerhaftigkeit der Bananenfresser und bananehaften
      Flankierungen.

      Wir befinden uns in einem universellen gesamtgesellschaftlich wirkenden Betrug mit der Tendenz zu perfekten Verbrechen.
      Anders kann man das derzeitige westlich geprägte Gesellschaftssystem nicht bennen.

      Dieser Betrug erwächst aus einem mangelhaften System, aus Systemfehlern….. am Volk liegt es vorrangig nicht… eindeutig!
      Jeder neue Zweibeiner wird friedlich und hilflos geboren und wird erst durch das ihn umgebene System zum Krieger gemacht.
      Die Klugen, das sind die, die Mängel erkennen und sich nicht affenartig mit Babanen abspeisen lassen.
      Es muß alles auf den Prüfstand….alle vom Menschen geschaffenen
      Strukturen und Verhaltensweisen, die im westlichen System in
      Denkfallen gekommen sind.
      Für mich ist klar, zentralistische Systeme, als das einzige Führungsmodell zu pflegen ist völliger Unsinn.
      Also ganz klar, das derzeitige Hierachiesystem schafft nur selten
      ein Max an Klugheit noch oben.
      „…. im Nichtstun nichts ungetan bleibt und das der Fisch vom Kopf her stinkt“ sind nur Binsenweisheiten aus diversen Märchen.
      Es gilt immer der Einzelfall und das ist der Mensch, egal welche
      Hülle er gewählt oder bekleiden muß.

      Jedes neue Gebäude gelingt nur richtig, wenn die Fundamente stimmig
      und „anständig“ gebaut sind.

      Meine persönlichen Denkansätze sind konsequent von unten gedacht,
      Basis …. Praxis…. jeder Versuch sich als Gott darstellen zu wollen ist sofort zu unterbinden….wir sind alle Gott und wir haben
      unter untereinander rings um uns her ein System zu pflegen, in dem
      jeder einzelne sich die Freiheit gönnt, die er dem anderen aus seiner
      Umgebung auch gestattet….und sich gegenseitig liebevoll zu unterstützen.

      AfD verkloppen heist ein Baby verprügeln zu wollen.

      Allerdings würde ich verstehen, wenn die Erkenntnis reift, das parteiliche zentralistische Systeme Ursache für die Verwerfungen in
      der Diktatur sind die man scheinheilig Demokratie nennt.
      Also derzeitige Parteien komplett entsorgen?

      Die Frage ist, wie bekommt man eine solche Vielseitigkeit hin, das
      lebendiges glückliches Leben ohne Mord und Totschlag möglich ist?
      …. nur durch gesunden Menschenverstand und der Verlängerung der
      Selbstorganisation von Verstand durch das Internet und DNA leitfähige Information und Handlungsfähigkeit.

      1. Abschaffung von zentrlistischen Parteisystemen
      2. Abschaffung des westlichen Geldsystems
      3. neue Bildungsideen zu lassen

      4. Abschaffung der NATO… Agressionsfähige Armeen
      5. Abschaffung der Vormachtstellung eines Landes durch militärische
      Stärke, durch Ausbeutung von Vasallen

      Klare Ansagen von unten…..
      das Volk macht mit, es informiert sich…geht nicht hin,
      Millionen wollen die GEZ nicht…..und reagieren mit zivilen Ungehorsam usw…. es werden täglich mehr.
      Zu stoppen ist das nicht mehr.

      Warum, weil das gegenwärtige Führungssystem keine brauchbaren Ideen
      entwickeln kann, weil die völlig abgehoben sind in einer parallelen
      Welt in der mehrheitlich nur Unfähigkeit nach oben gespült wird.
      Wir werden von Süchtigen regiert…. warum, wie sind diese Menschen so geworden?

      Von Kosern… ist im nachfolgende Beitrag was dran,
      wahrscheinlich könnte es so sein, nicht umsonst scheint eine
      Mordanschlag auf den Inhaber M. Mroos dieser Info-Plattform erfolgt sein.

      http://www.mmnews.de/index.php/politik/67311-kokain-im-bundestag-22-toiletten-positv

    • @Bananenflanke
      Hallo Banane! Kämpfen wir gemeinsam mit der AfD gegen die staatliche Zensurbehörde, für ein freies Deutschland!
      Am Horizont geht die AfD als Sonne, als die wiedergewonnene Freiheit auf! Greifen wir das System an der bananenweichen Flanke an!

  43. Bananenflanke // 10. März 2016 um 17:43 //

    Boah ey!…
    EU-Diktatur?…Parteien verfassungswidrig?…NPD-Wahlempfehlung? Wer hat Ihnen denn ins Hirn geschissen?
    Das einzige, was mich ein bisschen beruhigt, ist der Umstand, dass Sie offenbar ohnehin entmündig sind und also auch kein Wahlrecht haben.
    Na immerhin…wenigstens das!

  44. Moin Pro Europa,
    sagen Sie mal ihrer Leitstelle, sie möchten den Aspekt
    Auflösung aller Parteien, die vor dem Vorhang spielen
    zunächst in die Pause schicken und den Vorhang wegziehen, die Staaten- und Religonslosen mal sehen zu dürfen,
    die heimlichen scheinheiligen Mächtigen einfach mal ans
    Licht holen…. ansonsten labern Sie noch ewig hier rum
    für ein bissel Taschengeld fürs mitmachen im Kino.

  45. @Bananenflanke
    Welche Würmer willst Du uns aus der Nase ziehen, um uns zu diskreditieren?
    Du bist nur hier um zu stören, aber keinesfalls ein seriöser Gesprächspartner.
    Lies nur nochmal Deine blöden Kommentare! Schon vergessen?

  46. MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 05:25 //

    So einer auf Geolitico……. Schon krass – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – -???????????????????????

  47. MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 05:31 //

    @ an alle

    Bitte sehr aufmerksam den letzten Wortwechsel mit diesem Schreiber lesen.
    Wie geht man damit um?
    So eine Sache ist ein Grund für den Abschied hier, denke ich.

    • Bananenflanke // 11. März 2016 um 13:12 //

      Mein Abschied kommt, wenn ICH denke, dass es Zeit dafür ist, ängstliche Frau. Bis dahin gibt es für mich noch einiges zu erledigen – hier, im Zentralorgan der Meinungsfreiheit und -Vielfalt, wo jede Position mit Interesse hinterfragt wird. Aber das ist nur EIN Grund, weshalb ich mich hier so wohl fühle…
      Nur Mut, ängstliche Frau!

      • Harald Münzhardt // 11. März 2016 um 17:03 //

        @Bananenflanke // 11. März 2016 um 13:12 //

        „Mein Abschied kommt, wenn ICH denke …“

        Na ja, mit dem Denken hapert es ja noch bei Ihnen, aber den Lauf der Geschichte halten Sie auch durch Ausharren bei Geolitico nicht mehr auf.

        „»Wir sind zwei, drei Wahlen entfernt vom Ende der NATO, dem Ende der Europäischen Union«
        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/-wir-sind-zwei-drei-wahlen-entfernt-vom-ende-der-nato-dem-ende-der-europaeischen-union-.html

        Das sehe ich auch so.
        Und der Verlauf der Geschichte wird auch Sie verändern – zum positiven Denken.
        Weil sie erleben werden, was freies Leben bedeutet – frei von Ideologie und hoffentlich auch von einem zerstörerischen Geldsystem.

        VG

      • MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 18:00 //

        @ Harald Münzhardt

        ich hatte eher gemeint, dass es um Geolitico nicht gut bestellt sei, wenn dermaßen plumpe Provokateure hier ihrem Handwerk nachgehen.
        Aber dafür hat des Obstlers Verständnisfähigkeit offenbar nicht ausgereicht.

        Solche Leute kennen viele Nonkonformisten der EX-DDR aus Stasikreisen.
        Was habe ich Jahre später in meiner Akte für dummes Zeug ähnlichen Stils lesen dürfen!

      • Bananenflanke // 11. März 2016 um 18:01 //

        „Frei von Ideologie…“,
        lieber Herr Münzhardt,
        bin ich eh schon weitestgehend – dafür bräuchte es nicht die AfD und die Weltuntergangs-Epen des komplett unseriösen Kopp-Verlages schon mal gar nicht! Warum denken und schwallen hier fast alle das gleiche? Vielleicht weil sie überwiegend denselben
        reaktionären Mist lesen, der dann schließlich auf Legastheniker-Portalen wie diesem wiedergekäut wird? Viel „Re-education“ und „zion“-Geblubber, aber nie auch nur der Ansatz eines eigenen Gedankens.
        DISGUSTING

      • Greenhoop // 11. März 2016 um 18:14 //

        Lieber Bananen-Troll,

        solche einfach gestrickten kommen hier permanent vorbei, ohne jegliche Argumente und ausschliesslich dazu erkoren, eine zumeist friedliche Diskussionsrunde durch sinnlose „Einwürfe“ zu stören.

        Nun haben wir schon einen Fufu, eine Fritöse (hat Urlaub) und noch ein paar andere Auftragsschreiber. Wir können gut auf weitere Störenfriede verzichten…

        Was ich Ihnen sagen möchte – verschwinde !

        Besten Dank und schönes Wochenende

        GH

      • Harald Münzhardt // 11. März 2016 um 20:15 //

        @Bananenflanke // 11. März 2016 um 18:01 //

        Ich sehe Ihr Auftreten hier lockerer als andere.
        Ich war in der DDR auch mal ideologisch ausgerichtet aufgewachsen, es gab in meiner Jugendzeit eine Phase,
        wo ich aus Überzeugung das West-Fernsehen aus meinem Zimmer verbannt hatte.
        Aber die ging recht bald vorüber.
        Seit über 10 Jahren bin ich nun in der BRD „rückfällig geworden“, aber nicht mehr aus Überzeugung, sondern aus dem Wissen und der Erfahrung heraus, dass Radio und Fernsehen zur Massenverblödung führen (können)

        Ihr Verhalten kenne ich auch von anderen intelligenten Menschen, die davon überzeugt sind, es richtig zu wissen, und es deshalb ablehnen, sich mit Kopp-Verlag Informationen, aktuellen AfD-Programmen etc. aktiv auseinander zu setzen.
        Und das hat eben was mit Ideologie zu tun – denken Sie mal darüber nach.

        „aber nie auch nur der Ansatz eines eigenen Gedankens“
        Da irren sie gewaltig. Mal abgesehen von den emotionalen Entgleisungen, die sicher etwas damit zu tun haben, wenn man hier zu intensiv dabei ist, Pausen sind da sehr hilfreich,
        schätze ich gerade viele interessante Überlegungen, die auf die Problem-Ursachen ausgerichtet sind.
        Wie ein roter Faden zieht sich die Diskussion um das Geldsystem hier durch.
        Ich behaupte, 99,9% der Probleme in der Welt wären Vergangenheit, wenn wir ein human ausgerichtetes Geldsystem hätten.
        Und das werden wir bekommen!
        Dazu müssen wir aber von solchen ideologischen Parolen weg, wie „sozial ist was Arbeit schafft“.
        Ich halte dagegen: „Sozial ist, was uns von solchen ideologischen und hohlen Phrasen befreit!“.
        Gute Erklärungen zu den Ursachen und wirklichen Lösungen finden wir u.a. bei wissensmanufaktur.net.

        In diesem Sinne – befassen Sie sich damit.

        VG

  48. Bananenflanke // 11. März 2016 um 19:44 //

    Wer einen Quartalsirren wie M. M. zitiert, hat sich argumentativ automatisch ins Abseits geschossen. Dass is ja das Schöne mit euch rechten „Aufklärern“: eure Gallionsfiguren sind inhaltlich so derart offensichtlich neben der Spur, dass sie sich mit jedem Spruch und jeder Publikation immer wieder auf’s Neue disqualifizieren. In gewisser Weise muss man euch einfach machen lassen…ihr erledigt euch schon selbst! Oder um es mit einem abgewandelten Thorsten Legat-Zitat zu sagen: „Ihr lasst euch von eurer eigenen Inkompetenz nicht beirren.“ …
    AfD stoppen!

    • MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 20:12 //

      Herzlichen Glückwunsch @ Banane,du hast deine Berufung gefunden.
      Du bist ein treuer Vasall.
      Das kann wahrlich nicht jeder von sich behaupten.

  49. Bananenflanke // 11. März 2016 um 19:54 //

    Die AfD wird über gar nichts eine Volksabstimmung machen lassen – schon aus dem Grunde nicht, weil sie nie im Bundestag vertreten sein werden. Sollte sich jedoch wider Erwarten der Wind so stark drehen, dass der Einzug der AfD in den Reichstag tatsächlich droht, dann wird eine „Korrektur“ der Stimmauszählung dafür sorgen, dass es für die deutschnationalen Hohlbratzen doch wieder heißt: „Wir müssen leider draußen bleiben!“

    • Bananenflanke // 11. März 2016 um 20:03 //

      😎😂😆😅😎

      • Bananenflanke // 11. März 2016 um 20:05 //

        😨

      • Bananenflanke // 11. März 2016 um 20:08 //

        PUNKT!

      • Bananenflanke und Pro_Vollgeld
        Euch zwei sollte man sofort ins EU Parlament einbauen,
        dann würde die Sache doch schon wieder viel positiver ausschauen.

      • MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 20:19 //

        Mach dich vor Acker,du mieser kleiner Provokateur und betrauere dich selbst, nichts anderes zu Wege zu bringen.

      • Bananenflanke // 11. März 2016 um 20:29 //

        Ich nehm das gern als Kompliment,
        Ötztürk…
        und auch du, ängstliche Frau,
        spornst mich mit jeder Provokation auf’s Neue an!
        Mir gefällt diese Seite…und ich würd mich freuen, wenn du, mutlose Frau, noch ein wenig bleiben würdest – ich brauch eingeschüchtertes Publikum!

      • MutigeAngstfrau // 11. März 2016 um 20:44 //

        Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass du mich einschüchtern könntest, Sumsi?

        Du bist mir nicht gebildet genug.

        Und jetzt hör gut zu: Dies war mein letzter Dialog mit dir.

      • Libelle // 12. März 2016 um 21:07 //

        @ Harald Münzhardt

        Da fiele mir noch ein:

        Friedensvertrag einfordern und damit verbunden UN-Feinstaatenklausel löschen

        Besatzungstruppen raus aus Deutschland

        Raus aus der Nord Atlantischen Terror Organisation (NATO)

        Raus aus der EU (Europas Unglück)

        Weg mit dem Euro

      • Harald Münzhardt // 12. März 2016 um 22:56 //

        @Libelle // 12. März 2016 um 21:07 //

        Danke für die Punkte, ich hatte ja schon mehrfach Ergänzungen angeregt,
        ich fasse das mal zusammen und leite es weiter.
        Die alten Kommentare sind alle im Webarchiv zu finden.

        VG

1 2

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Hessen Ist Kein AfD-Erfolg | Geolitico

Kommentare sind deaktiviert.