Merkel in der Honecker-Falle

Erich Honecker / Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-R1220-401 / Unknown / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2f/Bundesarchiv_Bild_183-R1220-401%2C_Erich_Honecker.jpg Erich Honecker / Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-R1220-401 / Unknown / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons; https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2f/Bundesarchiv_Bild_183-R1220-401%2C_Erich_Honecker.jpg
1989 blendete Erich Honecker die Wirklichkeit aus. Auch damals gab es Flüchtlingsströme, die DDR-Führung war restlos isoliert. Ob Merkel zuweilen daran denkt?

Wie sich die Ereignisse von 1989 und 2016 gleichen: In Ostberlin eine international total isolierte Führung und eine Opposition, die die Bälle aus Moskau, Warschau und Budapest zugespielt bekommt.

Zu Honecker hielten 1989 nur noch Gustáv Husák, Kim Il-sung, Nicolae Ceaușescu – und die westdeutsche SPD! In Moskau wurde seit 1986 Perestroika betrieben, Kurt Hager vom SED-Politbüro hielt dagegen einen Tapetenwechsel nicht für erforderlich.

Heute sind die letzten „zuverlässigen“ internationalen Verbündeten der Kanzlerin der luxemburgische EU-Funktionär Jean-Claude Juncker, der Türkenpräsident Recep Tayyip Erdoğan und der griechische Kommunist Alexis Tsipras. Perfekter kann Isolation nicht gehen.

Im Nebel der Erinnerung

1989 sprangen die revolutionären Bälle zwischen Warschau, Budapest, Leipzig, später auch Prag und Dresden hin und her. Am 4. und 18. Juni war in Polen die erste halbdemokratische Wahl und die kommunistische Regierung wurde abgelöst. Am 19. August fand an der ungarisch-österreichischen Grenze das Paneuropäische Picknick statt, in dessen Verlauf 400 Deutsche wie die Hasen mit Kind und Kegel über die Grenze rannten.

Die Botschaften in Prag, Budapest und Warszawa liefen voll Flüchtlinge, beim Westtransport der Evakuierten in versiegelten Waggons durch Südsachsen entspannen sich Schlachten um die sächsischen Bahnhöfe. Viele wollten mit.

Die Feinde des real existierenden Sozialismus rochen Morgenluft und gründeten Oppositionsgruppen: Am 10. September das Neue Forum, am 1. Oktober den Demokratischen Aufbruch und am 7. Oktober die SDP. Im Schatten des Umbruchs in Budapest und Warszawa begannen auch die Demos: Am  2. Oktober in Leipzig mit 12.000 Teilnehmern, eine Woche später nahmen schon 70.000 Sachsen teil.

Jeden Tag verfolgte man die inspirierenden Ereignisse im Osten. Bonn war gedanklich weiter weg als Wladiwostok. Bundesaußenminister Genscher spekulierte öffentlich darüber, ob die deutsche Grenze in 50 Jahren noch dicht sein werde und die SPD träumte von der Anerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft.

Die Perspektive änderte sich relativ spät mit der Grenzöffnung am 9. November und endgültig mit dem Besuch von Helmut Kohl in Dresden am 19. Dezember 1989. Ab da starrte zwischen Kap Arkona und Fichtelberg alles gebannt auf den Westen und der europäische Osten versank im Nebel der Erinnerung.

Russen erzwangen den friedlichen Protest

Die westdeutsche Presse, die damals noch die Deutungshoheit besaß, erdichtete das Märchen von der friedlichen Revolution und den mutigen Revolutionären. In den Vordergrund wurden immer diejenigen gestellt, die die stinkende Leiche des Sozialismus reanimieren wollten, wie Christa Wolf und Friedrich Schorlemmer. Die Revolution wurde als nationales Ereignis verklärt, völlig an den Realitäten vorbei. Es war in der Entstehung eine osteuropäische Widerstandsbewegung gegen die letzten Stalinisten in Ostberlin, Prag und Bukarest, sonst nichts.

Zweitens war die Revolution nicht friedlich. Was war denn gewaltfrei an den Schlachten um die sächsischen Bahnhöfe? Was war friedlich an den Prügelorgien vom 7. und 8. Oktober in Ostberlin und Arnstadt? Was war pazifistisch bei den tagelangen Kämpfen in Bukarest?

Friedlich wurde die Revolution in der DDR erst, als die Russen das erzwangen. Als in Weimar Ende Oktober die erste Demo stattfand, hatten zwischen dem Landschaftshaus und der Bastille eine Reihe Schützenpanzerwagen der Roten Armee Aufstellung genommen, um sowohl der Staatssicherheit wie auch den Demonstranten zu zeigen, wer eigentlich Herr im Haus ist. Man verlangte Disziplin.

Wie sich alles wiederholen kann: Man schaut 2016 wieder auf Warschau, Budapest und Moskau. Dazu auf Wien und die mazedonische Hauptstadt Skopje. Brüssel und Ostberlin haben sich disqualifiziert. Der Westen ist irrelevant geworden.

Lieblingsmärchenonkel Gysi

Das derzeitige AfD-Bashing ähnelt den Kampagnen gegen die jungen Oppositionsgruppen. Schon 1989 wurde von den Mauermördern die schmutzige Nazikeule eingesetzt. Die bis heute unaufgeklärte Beschmierung eines sowjetischen Ehrenmals wurde an der Jahreswende 1989/90 zu einer intensiven Medienkampagne gegen die demokratischen Kräfte eingesetzt: Ganz vorn dran: der Lieblingsmärchenonkel der deutschen Medien, Gregor Gysi. Die Aktion blieb damals wirkungslos, weil das Vertrauen zu den gewerbsmäßigen Lügnern der Presse und des Staatsfernsehens zu gering war.

Zum Schluss etwas zum Schmunzeln. Bereits am 22. August 1989 morgens kursierte folgendes Spottgedicht über das Paneuropäische Picknick:

Was musst Erich heut erfahren aus dem Lande der Magyaren? Kann er sich die Haare raufen,
 Landeskinder sind entlaufen von Sopron nach Eisenstadt, was er nicht erwartet hat. Ungarn zucken mit den Achseln, können nicht verhindern kraxeln über ihren Stacheldraht, den man schon beseitigt hat. Krokodile weinen Tränen, Preußen knirschen mit den Zähnen, ach, so denkt man in Berlin,
 schöne Stalin-Zeit ist hin. Und bald kommt dieselbe Sch… an der Oder und der Neiße.
Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

365 Kommentare zu Merkel in der Honecker-Falle

  1. hubi stendahl // 4. März 2016 um 10:08 //

    Es gibt sicher auch heute noch viele die glauben, dass „Die Wende“ von der Bevölkerung inszeniert und durchgesetzt wurde. Bei allem Mut wird man sich damit abfinden müssen, dass die Demos nur Begleitmusik waren.

    Heute steht fest, obwohl der KGB diese Akten immer noch unter Verschluss hält, dass die Wende bereits 1985 mit Übernahme des Politbüros durch die Trojaner Gorbatschow und Friends mit westlicher Bankenhilfe begann. Wer weiß schon, dass Gorbatschow persönlich Chodorkowski und die anderen bekannten Oligarchen über die KPDSU mit der Macht und dem nötigen Geld ausstattete.

    Auszug aus einem Artikel der Berliner Zeitung:

    beispielsweise Michail Chodorkowski 1986 unter dem Dach des Komsomol eine Organisation mit dem sperrigen Titel „Zweigübergreifendes Zentrum wissenschaftlich-technischer Programme“ – nach der russischen Abkürzung „Menatep“. Sie handelt mit Computern. Zwei Jahre später entsteht die „Menatep“-Bank. Mit persönlicher Erlaubnis des Generalsekretärs Gorbatschow laufen über diese Privatbank die westlichen Mittel zur Beseitigung der Folgen der Tschernobyl-Katastrophe. Ab Anfang 1990 verwaltet „Menatep“ KPdSU-Gelder und schafft sie auf Nummernkonten im Ausland.

    So ist es nicht verwunderlich, dass einige westliche TV-Stationen bereits 2 Tage vor Mauerfall bereits Leitungen buchten, um dieses Ereignis übertragen zu können. Selbstverständlich hat die Deutsche Post ebenfalls rein zufällig in den betreffenden Berliner Stadtteilen die Infrastruktur Hals über Kopf verstärkt.

    So ist eine Vergleichbarkeit der heutigen Ereignisse wohl eher zufällig. Einzig die Tatsache, dass die Vorkommnisse wieder vom Geldadel gesteuert werden und die deutsche Kanzlerin im vorauseilenden Gehorsam mehr tut, als sie eigentlich müsste, so wie es einst Honecker tat, der wohl auch auf die Demonstranten hätte schießen lassen, weil er zu blöd war die Ereignisse in Moskau zwischen 86 und 89 richtig zu interpretieren. Ist Angelan Merkel vielleicht auch nur blööd?

    http://www.berliner-zeitung.de/warum-die-perestroika-gorbatschows-scheiterte-der-feigling-16290856

  2. Revolution // 4. März 2016 um 10:21 //

    Ich glaube nicht, dass sie richtig liegen. Merkel ist isoliert? Ja schon, aber nicht von der entscheidenden Macht. Eine Schlüsselrolle spielt die USA. Und so lange Amerika sich so verhält, wie es sich verhält, ist diese Sache so gewollt, wie es jetzt abläuft. Wenn man die Äußerungen von Trump über Merkel beurteilt, deren Wahrheitsgehalt die meisten Menschen zu stimmen würden, ist es um so erstaunlicher, warum der andere Teil Amerikas, nämlich der offizielle Teil, nicht´s zu den Vorfällen in Deutschland sagt. Immerhin handelt es sich immer noch um ein besetztes Land, wo das letzte Wort immer noch die Besatzungsmacht spricht.

    • Predictor // 4. März 2016 um 11:23 //

      Die politische Einflussnahme der USA auf Deutschland wird von Vielen weit ueberschaetzt. Und das leider mit gutem Grunde, gibt es doch damit eine billige Entschuldigung dafuer, dass man gegen die gegenwaertigen Zustaende des Landes machtlos ist und sich in seiner Gartenlaube wohlfuehlen darf.
      Die Amis haben die 68er Revolutionaere ganz gut eingliedern koennen, die die ich davon kennengelernt habe denken zwar mit etwas Wehmut zurueck an diese tage, wuerden aber in Wirklichkeit nicht mehr in diese Rolle schluepfen wollen. Ganz anders hier in D, wo die Linke im Wesentlichen das Sagen hat und konservative Ansichten und Lebensweisen verpoent sind.

      • Revolution // 4. März 2016 um 12:53 //

        Ich glaube eher umgedreht, sie wird unterschätzt, die politische Einflussnahme. Nach außen hin, tut man so gelassen, als wenn es den Amerikaner nichts angehen würde. Aber in Wirklichkeit. Großes Ziel für die USA sind die Schaffung eines PAN-Europäischen – Wirtschaftsraumes unter Federführung der USA, sprich TTIP. Beweise dafür, für die Lenkung aus dem Hintergrund, sind zum Beispiel der Abhörskandal (der ja noch schlimmer sein soll als bisher bekannt), die Erpressung Europas um Sanktionen gegen Russland durchzusetzen- das gab der Vize unverhohlen zu. Amerikanische Außenpolitik ist wie ein Eisberg, ein Drittel sieht man, die anderen Zweidrittel sieht man nicht, können dich aber jederzeit zu Fall bringen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 4. März 2016 um 13:15 //

        . . .
        ZITAT @ Revolution:
        „Amerikanische Außenpolitik ist wie ein Eisberg …“
        .
        Sehr treffendes Bild!

      • Eisberg?
        Faustrecht ist das Gesetz und Erscheinungsbild zugleich
        der amerikanischen Außenpolitik!!!!

      • Predictor // 4. März 2016 um 13:34 //

        natuerlich kommt der Amihass von den Linken, Mertens, Moellmann usw.
        Aber Fakt ist, Europa ist schwach geworden durch die Linken, durch die Euinfuehrung des Euro, durch die Vergemeinschaftung der Schulden, und nun abzusehen mit der Vergemeinschaftung der Bankenhaftung, durch die ungezuegelte Einwanderung, gefordert von den Linken Juncker-Merkelclan….

        Ein Europa der Nationalstaaten, wie es die Konservativen (de Gaulle, Adenauer,…) wollten, muesste eben auch und nicht zuletzt in der Verteidigung nicht von den USA einseitig abhaengen. Man koennte auf sehr viel mehr Eigenstaendigkeit pochen. In diesem Zustande der EU hat sie ja gar keine Verhandlungsbasis!!

      • Preditor sind sie „bescheuert“ mich einen Linken zu nennen.
        Sie haben zur falschen Zeit mal ein Plakat hochgehalten.
        …. ich habe im richtigen Moment ganz andere Dinge riskiert…. mein Boden ist noch voll von Dingen aus der Wendezeit….können Sie sich gern ansehen kommen.

        Linke und Rechte gibt es nicht, das ist eine philosophische Erfindung zur Verarschung der Massen, wann begreifen Sie das alter Haudegen, sie waren zu lange weg, mein Freund.
        Hier wird absofort nicht mehr gespalten, ich bin ein
        Mensch… kein „Linker Vogel“…
        so nenne ich Sie auch nicht… für mich gibt es keine Ideologie oder verblödende Religion.
        Wachen Sie auf,Predictor, die Gesellschaft der zweibeiner funktioniert mit Moral+Vernunft und zwar so, wie es Schwarmintelligenzgebilde in der Natur uns vormachen. Sie sind doch Naturwissenschaftler… dort sind die fähigen Gebilde und Vorgänge zu finden
        denen wir/ich nacheifern sollten… alles ander ist der Schwachsinn von Hochstaplern… und dazu möchte ich Sie nicht zählen.
        Was soll das? … ein Linker?
        So ein linkes Ding wieder von Ihnen?

      • Predictor // 5. März 2016 um 09:24 //

        An Uwe Mertens: „Sie haben zur falschen Zeit mal ein Plakat hochgehalten.
        …. ich habe im richtigen Moment ganz andere Dinge riskiert…. mein Boden ist noch voll von Dingen aus der Wendezeit….können Sie sich gern ansehen kommen.“

        Ich bin weder interessiert an ihrem Boden noch an ihrem Keller. Sie sind in meinen Augen nur ein dummes, aufgeblasenes A…loch. Gehoeren zzu der Sorte Ossies, die nichts dazugelernt haben. Offenbar haben Sie vor der Wende in der DDR alles mitgemacht was so von den Kommies angeboten wurde. Und was haben Sie nach der Wende erreicht? Nichts als weiterhin in ihrem MeVoPo Kaff gesessen und Dampfgeplaudert. Ich kenne die leute vom „Runden Tisch“ in Dresden, meist Stasi IMs, die haben damals versucht zu retten was nicht mehr zu retten war. Wenn Sie schon meinen Namen kennen, dann kennen Sie ja sicher auch meine LinkedIn Seite, und die macht jedem, der englisch lesen kann, den Unterschied zwischen uns beiden klar, naemlich wer hier etwas zur „rechten“ oder zur „falschen“ Zeit gemacht hat.

        Sie waren immer und sind noch heute nur ein Mitlaeufer ohne eigenen Charakter, der erwaehnenswert waere, buhlen um Freunde auf einem Internetforum. (Was Laecherlicheres kann man sich kaum vorstellen!)

        Leute, die die Merkel anhimmeln, wie Sie es tun, sind jedem verhasst, der in der DDR mal wirklich Widerstand geleistet hat.

        Wer seine Meinungen wie das Handtuch wechselt um auf einem Internetforum anerkannt zu werden, ist in meinen Augen diese Reaktion wert.

      • Kommen Sie Prediktor,
        das können Sie mir öffentlich ins Gesicht sagen,
        selbstverständlich werde ich Ihnen antworten und Ihnen Gelegenheit geben dies öffentlich im Rahmen von Geolitico zrückzunehmen.
        Zeigen etc. incl. Filmaufnahmen unsere Auseinandesetzung, sowie juristisch verwertbare Aufzeichnungen werden erstellt werden.
        Von wo müssen Sie abfahren?
        Wir versuchen das zunächst außergerichtlich zu klären,
        sie sind ein Nick- Namen schreiber unter Deckadresse,
        anonym getarnt, Geolitico läßt das durchlaufen, also
        muß ich mich selbst verteidigen.
        Was ich auch tue!
        Melden Sie also sofort und unverzüglich unter ihrer
        tatsächlichen Adresse und Anschrift oder nehmen Sie sofort und unverzüglich ihren Kommentarwortlaut vom
        5. März um 9:24 zurück.

        Her nochmal Ihr Text, den Sie sicherlich im Affekt
        schrieben, sofort und unverzüglich zurück oder teilen Sie mir schriftlich ihre Wohnadresse und ihren Klarnamen mit.
        hier nochmal der Text um den es ging.
        An Uwe Mertens: „Sie haben zur falschen Zeit mal ein Plakat hochgehalten.
        …. ich habe im richtigen Moment ganz andere Dinge riskiert…. mein Boden ist noch voll von Dingen aus der Wendezeit….können Sie sich gern ansehen kommen.“

        Ich bin weder interessiert an ihrem Boden noch an ihrem Keller. Sie sind in meinen Augen nur ein dummes, aufgeblasenes A…loch. Gehoeren zzu der Sorte Ossies, die nichts dazugelernt haben. Offenbar haben Sie vor der Wende in der DDR alles mitgemacht was so von den Kommies angeboten wurde. Und was haben Sie nach der Wende erreicht? Nichts als weiterhin in ihrem MeVoPo Kaff gesessen und Dampfgeplaudert. Ich kenne die leute vom „Runden Tisch“ in Dresden, meist Stasi IMs, die haben damals versucht zu retten was nicht mehr zu retten war. Wenn Sie schon meinen Namen kennen, dann kennen Sie ja sicher auch meine LinkedIn Seite, und die macht jedem, der englisch lesen kann, den Unterschied zwischen uns beiden klar, naemlich wer hier etwas zur „rechten“ oder zur „falschen“ Zeit gemacht hat.

        Sie waren immer und sind noch heute nur ein Mitlaeufer ohne eigenen Charakter, der erwaehnenswert waere, buhlen um Freunde auf einem Internetforum. (Was Laecherlicheres kann man sich kaum vorstellen!)

        Leute, die die Merkel anhimmeln, wie Sie es tun, sind jedem verhasst, der in der DDR mal wirklich Widerstand geleistet hat.“

        Wer seine Meinungen wie das Handtuch wechselt um auf einem Internetforum anerkannt zu werden, ist in meinen Augen diese Reaktion wert.

      • Predictor // 8. März 2016 um 00:51 //

        Sehr geehrter Herr Uwe Mertens,
        nachdem ich mich so gruendlich ueber Sie auf dem
        Internet informieren konnte, moechte ich meine Vermutung, dass Sie einmal der Stasi nahe gestanden haben koennten
        mit Bedauern zurueckziehen. Ich bin nun der Meinung, dass die Stasi sicher nichts mit Ihnen zu tun hatte (obwohl man das ja nie so richtig wissen kann, selbst wenn man eine BStU Akte lesen kann).

        Natuerlich haette ich Sie frueher googeln sollen.
        Allerdings moechte ich Sie auch auf Ihre sehr unfreundliche Bemerkung hinweisen als Sie schrieben:
        „Preditor sind sie „bescheuert“ mich einen Linken zu nennen.
        Sie haben zur falschen Zeit mal ein Plakat hochgehalten.“

        P

      • Na gut Predictor,
        ich bin kein Wadenbeißer.
        Ich selbst habe auch meine Wunden aus der DDR-Zeit.
        War nicht unsonst konsequenter Aussteiger, gleich nach den Studium 1980.
        Man hat mich natürlich auch versucht als IM zu werben, als ich das konsequent verweigerte und dies als „Kameradendiebstal“ verweigerte …. wurde die Sockenmafia im Stil des vorauseilenden Gehorsam tätig mit sehr sehr hinterhältigen Methoden. In Chemie bekam ich eine 5 , obwohl ich fachlich weit über dem Wissenstand des Fachlehres lag…. meine Mutter war Chemiedozentin an einem Institut.
        Meinem Abi-Chemielehrer gelang es mit der Falsch-aussage eine Helfers mir einen Täuschungsversuch
        in der Abschlußprüfung anzudichten, der keiner war.
        Ansonsten bin ich in meinem Gerechtigsdenken und -empfinden sehr extrem…. Sie sicherlich auch.
        …. was die Stasi- und die Geheimdienste in der DDR und Wendezeit für Aufgaben hatten und wie agiert wurde
        habe ich für mich sehr genau analysiert können, bin da Insider.
        Als furchtbar habe ich empfunden, das man ich mich als sehr guten Sportler mit extrem aufrechten Gang und auch einer der sich durchsetzen konnte hinterhältig auch mal negativ als „Stasi-Typ“ bezeichnete.
        Sehr unangenehm… wie Sie dies ähnlich taten.
        Ich war eben sehr aufrecht und vorbildlich gekleidet in meiner Studienzeit…. ging allerdings kaum in die Seminare und bekam trotzdem Leistungstip…., weil ich ich mich lieber in der Bibo oder auf Schwarzbauten rumdrückte und dort lieber Geld verdiente…. irgendwelche Widersacher hatten keine Chance, die Leistungen waren da. Auch waren die Widersacher etwas neidisch auf meine lockere aber konsequente und durchsetzungsfähige Art.
        Als ich im Neuen Forum sehr aktiv wurde, wurde mir
        von jemanden aus der eigenen Familie mitgeteilt, man hätte die Stasi informiert. Der Grund lag einfach darin
        das dieses Familienmitglied mit ständigem Notendurchschnitt von 1,0 von klein auf mit mir verglichen und zur Konkurenz zu mir erzogen wurde.
        Also, Predictor, ich verstehe ihre Gedanken sehr gut.
        …. aber hier haben Sie wirklich mal den Falschen
        schlachten wollen.
        Es gibt nach meinem Kenntnisstand keine Akte von mir.
        …. ich weis inzwischen allerdings, wer mich und meine Frau eine Künstlerin „betreute“.
        Die paar Neue Forumleute 1989 hätten das nie allein schaffen können, wenn nicht aufrichtige Reformer aus der damaligen Machtelite mitgespielt hätten.
        Das wird auch heute nicht anders laufen können, deshalb docke ich oft genau dort an.
        Bin eben nicht nur theoretisch unterwegs, sondern auch ganz praktisch. Ich bin noch nie in einem Leben jemanden in den Popo gekrochen oder habe mir über
        Schmiergeld den Weg geebnet. Versuche ganz direkt, diskret, zuverlässig und aufrecht zu bleiben und habe dadurch viele Freunde und auch hinterhältige Feinde
        und sehr viel Schutzengel.

        Also Predictor, ich finde den Weg gut, den Sie gefunden haben.
        Lassen wir es jetzt dabei.

        Viele Grüße

        Uwe E. Mertens

      • Libelle // 8. März 2016 um 08:18 //

        Na mein lieber UEM,

        da haben Sie sich geschickt aus der Affäre gezogen und elegant umgangen doch noch einmal preiszugeben was Sie in DDR-Zeiten beruflich gemacht haben.

        Kommt vielleicht noch, oder?

        Viele Grüße aus einem sonnigen Abschnitt,
        Libelle

      • Predictor // 8. März 2016 um 08:41 //

        Herr Mertens, danke fuer die Info. Mir liegt auch nichts an einem sinnlosen Streit, ich brauche meine guten Stunden um noch zwei angefangene Projekte fertig zu stellen. Dass ich bei Stasinaehe allergisch reagiere und evtl. zu hart ist meiner Umgebung bekannt. Aber vielleicht sollten Sie Ihre Einstellung gegenueber Merkle und der derzeit regierenden Clique etwas aendern. Mir kommt es so vor, dass sie wegen der oertlichen Naehe von Merkels Jugend mehr mit Mitgefuehl als Logik argumentieren. Und letztlich werden Sie auf diese Art selbst nicht zurecht kommen koennen. Fragen Sie einen Psychologen (sie kennen ja wenigstens einen) wenn man gefuehlsduselig ein Gebaeude aus Luegen aufbaut wird das zu Problemen fuehren.

      • Predictor
        „Mir kommt es so vor, dass sie wegen der oertlichen Naehe von Merkels Jugend mehr mit Mitgefuehl als Logik argumentieren. Und letztlich werden Sie auf diese Art selbst nicht zurecht kommen koennen. Fragen Sie einen Psychologen (sie kennen ja wenigstens einen) wenn man gefuehlsduselig ein Gebaeude aus Luegen aufbaut wird das zu Problemen fuehren.“

        Warum haken Sie nach Predictor?
        Nur aus Traumatisierung
        … oder aus charakterlicher Schwäche?

      • Karl Bernhard Möllmann // 4. März 2016 um 14:13 //

        . . .
        Hallo mein alter Freund Prediktator,
        .
        wenn Sie URTEILE fällen wie zum Beispiel:
        .
        ZITAT @ Predictor:
        „… natuerlich kommt der Amihass von den Linken, Mertens, Moellmann usw.“
        .
        WIE „zaubern“ Sie aus einem chronischen NICHTWÄHLER wie mir, der ein einziges Mal vor 30 oder 40 Jahren zur Wahl ging und damals FDP wählt – im übrigen aus der SPD-Heimat Bremen in die neue CSU-Bayern-Heimat auswanderte, und dort ein paar Jahre in Diensten der CSU für FJS arbeitete, im übrigen vehement den Genossen, den Sozen und Sozialisten Paroli bietet und sich für FREIE MÄRKTE engagiert – daß Sie mit Ihrer Sichtweise zu der fixen Idee gelangt sind – ich sei in Ihren Augen ein „LINKER“ ????
        .
        Seit wann ist „FREIHEIT statt SOZIALISMUS“ und „WENIGER STAAT & MEHR FREIHEIT“ denn links?
        .
        Oder leiden Sie unter schizophrener Halluzination – wo gelegentlich das Leben SPIEGEL-VERKEHRT erscheint – und Ihr „links“ eigentlich „rechts“ bedeuten sollte . . . ?
        .
        Falls Sie sich jemals für MEINE Meinung interessieren sollten – ich stehe auf „oben“ statt „unten“ – aber DAS wiederum dürfte für SIE wiederum zu „hoch“ sein . . . ?

      • Krisenchaos // 7. März 2016 um 21:09 //

        Trump will die USA wieder zu einer „Export-NAtion“ machen-quasi die ausgelagerten Industrien schleunigst in das Mutterland „zurückholen“ bzw. neu schaffen. Ob das auch heißt das die internationalen Miltäraggressionen aufhören, weiß ich noch nicht. Die Globalisierung ist am (vorläufigen) Ende-nur Deutschland hat noch nichts gemerkt… (Müllhalde der US-Kriegsschäden im vorauseilendem Gehorsam). Die Amis sitzen auf einem genausogroßen innenpolitischem Krisenchaos wie Deutschland u.a.

  3. pedrobergerac // 4. März 2016 um 10:28 //

    Noch mal zum Mitschreiben für Geolitico:

    Die BRD ist kein souveränder Staat. Merkel ist genauso eine Marionette wie weiland Honecker. Sie tut nur was man ihr befiehlt.

    Das sollte sich mittlerweile rumgesprochen haben.

    Der Einzige der in der Falle sitzt ist das Volk.

    Von den Honigfallen der Politiker mal abgesehen aber Die haben sich Das ja selbst ausgesucht.

  4. Libelle // 4. März 2016 um 10:32 //

    Die UDSSR befand sich 1989 gerade mitten in ihrem Auflösungs- und Zerfallsprozess der im Dez. 1991 mit dem Vertrag von Minsk erst seinen Abschluss fand.
    Da setzte die damalige russische Führung eben andere Prioritäten, hatte andere Sorgen als sich gegen die Revolution in der DDR zu stellen.
    Hatte doch auch der Rüstungswettlauf zwischen Ost und West die Russen finanziell sehr geschwächt.

    „Glasnost“ ist übrigens etwas was meiner Meinung nach den westlichen Regierung heute völlig fehlt und was unter Merkel total verloren gegangen ist.
    Die erlernten alten SED-Mentalitäten hat diese Kreatur nie wirklich abgelegt.

    • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 11:47 //

      Richtig. Unübersehbar hat sie diese Mentalität ostzonaler Jasager nicht abgelegt, auch wenn sie jetzt mit Messer und Gabel umgehen kann.

      Deshalb ist es umso unverständlicher, dass diese Kreatur, wie Sie sagen, und dem ich mich nicht entgegenstellen möchte, an all den Klugschwätzern und Hardcore – Karrieristen des Bundestages mit ihrer Kochmamsell-Attitüde vorbeigezogen ist und nun das gesamte Volk im Schwitzkasten hält.
      Kann man minutiös bei Gertrud Höhler „Die Patin“ nachlesen.

      Und keiner kann diese anglo-amerikanische Kreation stoppen? All die Karrieristen und Schwätzer stürzen mit dem Ast, an dem sie sägen? Genau wie die korrumpierten Medientäter, die an der Re-education-Verblödung des Souveräns festhalten und weiter daran arbeiten?

      Schäm dich Deutschland, du hast es dann nicht anders verdient!

      • „Die erlernten alten SED-Mentalitäten hat diese Kreatur nie wirklich abgelegt.“

        Labern Sie hier nicht rum und lecken Sie sich ich hier ihre
        möglichen eigenen Wunden.
        Es läuft ein neues Spiel und ein neues Glück, wir… Sie und ich
        haben vielleicht die Chance unsere friedliche Welt für Nachwelt
        gesünder und heiler zu hinterlassen.
        Merkel ist nur Kratzbaum, die falsche Katze könnte Sie mit
        verwirrenden Gefühlsausbrüchen sein.
        Fakt ist, mit auch SED Mitgledern habe ich in der entscheiden
        Momenten in Wende gut zusammenarbeiten können.
        Ich danke denen dafür immernoch!
        Alter Haß lähmt ihr Hirn, was ich aus ihren aktuellen Beiträgen entnehme.
        Möchten Sie eine sinnvolle Aufgabe übernehmen?

        Ich hätte da eine, z.B. warum die Ausgaben für die Psychatrien
        in den Ländern so ernorm erhöht werden und Millionen an Steuer-
        oder Staatsgeldern an die Gesundheitskonzerne gezahlt werden?
        Diverse Hinweise und Stoffsamlungen könnte ich Ihnen zur Verfügung stellen.
        Ich selbst bin in die Weiterbildung der Psycholgen und Neurologen meines Heimatlandes gegangen und habe dort eindeutige
        und kritische Erklärungen und Hinweise abgeben.
        Sachlich begründet …. man traute sich nicht … ca. 400 Anwesende mit mir zu diskutieren.
        Bringen Sie sich auf einen gewissen Wissenstand und handeln Sie
        mit kreativen praxistauglichen Gedankengut ähnlich …., alles andere ergibt nach meiner Ansicht keinen Sinn.

  5. Schnurzer // 4. März 2016 um 10:37 //

    @hubi stendahl

    na klar … Gorbatschow war eine Marionette des Geldadels. Noch Fragen?

    Viel wichtiger wird es sein, das politische Westggeschiss und deren Lobbyisten aus den Ämtern zu jagen, damit der Osten wieder von Ostlern regiert wird.
    Beispiel Polen. Da kann man nur seinen Hut ziehen, was die geschaffen haben, ohne sich an den netten Onkel aus Bonn zu prostituieren.

    • Polen?
      Die kriechen den VSA in den Popo und haben dr Stationierung von Atomraketen zwischen den Russen und den Deutschen zugestimmt.
      Warum wohl?
      Auch Lohnarbeit in geheimen Gefängnissen übernommen…. schlimm!

  6. Lothar Hannappel // 4. März 2016 um 10:43 //

    Merkel blendet keine Wirklichkeit aus. Das macht wohl eher die Bevölkerung. Merkel arbeitet zielstrebig am notwendigen Chaos um die Nationalstaaten endgültig so zu schwächen, dass sie sich an das Gängelband der EUDSSR legen lassen. Ob Energiewende oder Flüchflinge. Alles dient diesem Ziel. Und jeder Tag der vergeht, bestätigt ihre in deisem Sinne wohl zu recht so genannte Realpoltik.

  7. Marcus Junge // 4. März 2016 um 10:48 //

    Das Treptower Schandmal für die Ficki-Ficki Rotarmisten wurde von der Stasi beschmiert, hat mir mal die Lügen-GEZ erzählt, wenn ich mich richtig erinnere.

  8. Stahlfront // 4. März 2016 um 10:50 //

    Zitat: „Die westdeutsche Presse, die damals noch die Deutungshoheit besaß, erdichtete das Märchen von der friedlichen Revolution und den mutigen Revolutionären.“

    „Wahrheit ist die Lüge, auf die sich die Historiker geeinigt haben!“

    Voltaire

    • „Wahrheit ist die Lüge, auf die sich die „Wahrheit ist die Lüge, auf die sich die Historiker geeinigt haben!“ geeinigt haben!“

      Herrlich! schönes Zitat

      aber:
      Historiker sind oft feige Gesellen der Journalie, weil sie erst denken und bewerten, wenn die Sache bzw. die Prozesse längst gelaufen sind.

      Im übrigen sind Geisteswissenschaften nur Pseudo-Wissenschaften
      in denen zum großen Teil Hochstapelei vorherrscht.

      Die „Honecker-Falle“ als begriffliche Meisterleistung aus der Genialität eines laut verbalisierende denkenden Ingeniers zu feiern ist Sand in die Augen zu streuen.
      Politik ist ein Phänomen, wie das Wetter….echte Wissenschaftsphilosophie mittels Empirie als politisch/ geschichtlicher Erfahrung führt zu Hypothesen, die auf Paradigmen gestützt sind und nur durch vielfälltige Verbalisierung
      Gebetmühlenartig … zu eigenartigen Erscheinungen führt und
      Steriotype erschaffen möchte, wie Links, Rechts, Mitte ….usw., eigentlich geistiges Krückenkorsett zur Massenverblödung und Selbstzerstörung von möglichen erfolgversprechenden Zukunftshandlungen aus Schwarmitelligenz (Brainstorming) aus vertikalen Gebilden, wie die gepflegte Basisdemokratie eine sein könnte.

      Alle zentralistisch gesteuerten Strukturen (Kopfstrukturen) können zukünftig kaum noch den massenhaften Exotentialkurven folgen, dem Input der Wissensentwicklung – und Produktivitätssteigerung sinnvoll folgen, weil nur allseitig sinnlich gesteuerte Ideen das Überleben der Zweibeiner sichern kann
      und diese Sinnlichkeit kommt aus dem Netzwerk, der biologisch und gleichzeitg elektromagnetisch gesteuerten Wirklichkeit im Mikro und Makrokosmus…..

      …ha, ha, ha, ha…. es darf gelacht werden.

      Also, absulut ist die menschliche, die biologische Denk-Lebendigkeit nicht steuerbar…. nur ein bisschen relativ…. wir sind noch im Zustand der Deutung…. noch ist die Natur schlauer als wir alle zusammen.

      Also, nur die Natur ist doch und noch unsere Meister…. schmeißen Sie alle Parteiprogramme weg und laufen Sie barfuß durch den Wald, erst dann ist klar oder wird klarer, wie die Welt funktioniert.
      Ha, ha,
      …wir können derzeit nur ein paar friedliche Sollbruchstellen erfinden, in deren Folge wir unsere menschliche Zivilsation umfassend dann wieder an die Natur anpassen, sonst zersören wir uns tatsächlich, auch durch Besserwisserei und Unvollkommenheit.
      ….oder?
      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.
      Silber ist aber das Geld der kleinen Leute…oder?

      Was tun?
      Ganz einfach….. werden Sie Basis und heben Sie nicht ab.
      Humusbildung beinhaltet Zersetzung unten am Boden, dort wo sich das
      Wurzel- und gesundes Pilzgeflecht, als Nährboden für sinnvolles und
      zukunftsfähiges Leben herausbildet….. ha, ha.

      Der ganz normale Alltag prägt und nicht ein Parteitag einer egioistisch geprägten vertikalen Prestige…..,
      die Mafia hat sich nicht umsonnst den Untergrund für ihre Wühltätigkeit herausgesucht….. allerdings hat jeder Mensch in sich einen Ehrenkodes…. selbst der brutalste Mafia-Psychphat unterwürft
      sich einem stärken Psycho-typen…. weil… wenn ein starke Sender
      für eine Idee leuchtend brennt, verschwinden die Vampier (Blutsaugende Psychophate) schnell im Dunklen des Untergrundes.
      …oder Was sagt KBM dazu?
      Mutige Angstfrau ist bei so viel verbalen Blödsinn von Mertens völlg
      überfordert….oder?
      …. und Hubi reibt sich die Augen…. ha, ha.???

      Die Honecker- Falle… , ein echte Spaßbegriff , warum eigentlich nicht?

      Übrigens , AM – Chefberater so scheint es ist ein Herr Sauer,
      ehe man, dieses Ehemann begreift braucht es ein bisschen Hirnschmalz.

      • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 13:49 //

        Nee,
        ich bin überfordert damit, dass ein ganzes Staatsvolk in Lemmingmanier einer Frau mit geistig überschaubarem Horizont hinterher in den Abgrund taumelt und die meisten dabei noch jubeln, bzw. nicht einmal bemerken, dass es scheppert.

        Absolut unverständlichüberforderndfurchteinflössendgrauernhaftendzeitlich.

      • Angstfruh?
        ganzes Staatsvolk ?
        Wo? Wer? A.M. verfügt über ein Staatsvolk?
        Nachfrage:
        55% der Wahlberecitigten gehen nicht wählen und behalten ihre Stimme.
        Der Rest wählt die CDU/CSU mit 18% der möglicherweise gültigen Stimme?
        Daraus folgt nicht mal 8% der Stimmverlustigen haben
        Mama Merkel gewählt…..,
        also von einem ganzen Staatsvolk zu reden…..,
        Was Hohn-äcker schaffte … 90%…dies schafft das Phänomen
        Angela Merkel nie, will Sie wahrscheinlich auch nicht.
        … wer sie unterschätzt hat voll verloren…oh ha.
        „Zitat (HS einst im Frankenland bei Pelzig gesprochen)

        Es bleibt spannend!

      • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 16:58 //

        Häää? Wie Sie selbst so gern sagen, UEM – – –

        Wo sind denn die aufbegehrenden Massen, hm?? Zumindest in den alten Ländern?

        In der Mehrzahl sind wir hier in der amerikanischen Besatzungszone von Leuten umgeben,die den Schuss nicht hören!

        Hier müssen Sie mit berittener Polizei vor rasenden Horden nach Ende einer friedlichen Kundgebung zu einer Sonderbahn gebracht werden, damit Sie nicht gelyncht werden. Hier haben diese verbildeten Nichtsnutze Hochkonjunktur!

        Hier in meiner Gegend passiert gar nichts. Da spaltet sich eher der Freistaat Sachsen ab, als dass die Hansestädte ihr Erbe bewahren möchten. Die bieten hier den Wölfen die Kehle und singen vorher noch ein Lied! Mann hab ich das satt!!!

      • Wir hatten kürzlich Hamburger bei uns, einer davon
        betreibt auch eine Gaststätte in Hamburg, hat selbst
        nebenbei noch eine kleinen Bauernhof im Alten Land.
        Der versucht schon lange alles mögliche in HH eine aktiven Gesprächskreis hin zu bekommen.
        Der hätte uns alle am Liebsten mitgenommen, bei
        Geolitico ist der Herr auch schon als Kommentator raus… weil uneffiktiv.
        …. wenn ich die Macht der Grünen in HH erlebe und mir die aktive hilflose Stadtgestaltung bei guten Bekannte vor deren Haustür ansehe… kommt mir das kalte Grausen…. moralisierend aber nichts fachliches dahinter.
        Also kommen Sie ruhig mal lang, wir können uns auch die
        Stelle des möglichen Maibaums schon ansehen.
        Die Flucht aus HH wird bald eintreten, das hält man
        dort ja kaum noch aus. 10€/m2 Warmmiete für Buden, die
        voller Laute und ohne Licht sind.
        Am 11.3. sind wir wieder völlig unkompliziert, ohne Tabus und freiwillig, nur schon im 8. Jahr zusammen.
        … die echte Krise/Bruchstelle könne wir kaum erwarten.
        Ha, ha.

  9. Libelle // 4. März 2016 um 11:39 //

    Stimmt oder stimmt nicht?

    https://newstopaktuell.wordpress.com/

    • Zu diesem Artikel „Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)“ würde auch die Bemerkung passen, die ich jetzt sarkastisch und nicht satirefrei formuliere, dass Brüssel das EU-Führerhauptquartier sein könnte.

      Passend zu den Zuständen in Deutschland schreibt Armstrong heute, dass Deutschland auf der Schwelle zu beispiellosen Radikalisierungen steht. Er führt die Äußerungen von Hans-Georg Maassen an, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, der die unkontrollierte Einwanderung als ernsthafte Terrorgefahr einstuft. Auch der Einwand dass Amerika sich auf dem Weg in die „Gosse“ befindet, kontert Amrstrong dass sich in Deutschland bedingt durch die Politiker eine links-rechts Radikalsierung etabliert hat die zu gefährlichen Polarisierungen führen kann. Maassen warnt, dass ein islamischer oder rechter Terrorakt zu sozialen Unruhen führen kann.
      Die Flüchtlingskrise wird immer mehr Geld verschlingen und der Zeitpunkt wo Merkel den Geist aus der Flasche liess, war der Ungünstige – der wirtschaftliche Abschwung Europas – den man wählen könnte. Die zivilen Unruhen, die unser Modell vorhersagen (Cycle of War) liegen im Plan. Dieser Zyklus wird sich intensivieren.
      https://www.armstrongeconomics.com/world-news/germany-on-the-threshold-of-an-unprecedented-radicalization/

      Warum Maassen die linke Terrorgefahr nicht erwähnt hängt wohl mit den politischen Besonderheiten dieses Landes zusammen. Man könnte auch von Artenschutz sprechen.
      Seine Rede kann man hier lesen:
      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/29/eine-wichtige-rede-vom-verfassungsschutz-deutschland-radikalisiert-sich/

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 13:34 //

        @Udo

        Zitat:
        „Er führt die Äußerungen von Hans-Georg Maassen an, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, der die unkontrollierte Einwanderung als ernsthafte Terrorgefahr einstuft.“

        …….und Schachtschneiders Beschwerde beim BVERFG wurde soeben abgelehnt bzw. erst gar nicht angenommen. Was schließen wir daraus?

        Faktisch befinden wir uns in einer Diktatur. Judikative, Executive und Legislative haben sich gemein gemacht. Schachtschneider bezeichnet die Ablehung als „historisch“.

      • Die Diktatur, so wie Sie es formulieren, habe ich doch in meinem Beitrag erwähnt. Ich würde aber Wirtschaftstotalitarismus als den Zustand auf den wir uns hinbewegen der Diktatur vorziehen.

      • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 13:52 //

        Sie sind der erste, von dem ich dieses Entsetzliche heute höre.
        Wie war das noch mit den Überbringern einer schlechten Nachricht?

      • Diese Nachricht ist nicht entsetzlich, sondern folgerichtig in dem Regime Merkel.

      • Hummel // 4. März 2016 um 16:07 //

        Hallo MutigeAngstfrau

        Zitat: „Wie war das noch mit den Überbringern einer schlechten Nachricht?“

        Sie möchten aber jetzt bitte nicht Herrn Standahl köpfen oder?

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 16:07 //

        Danke. Als Überinger verzichte ich in diesem Fall gerne auf die Entlohnung!!!

        Dass BVerfG hat zu diesem Zusammenhang übrigens 1996 bereits klare Ansagen gemacht, die sie jetzt anhand der Beschwerde hätte massiv relativieren müssen. Da war die Nichtannahme wohl bereits abgesprochen.

        Das Urteil sagt klar, dass niemand einen Asylanspruch hat, der über sichere Drittstaaten nach Deutschland gelangt. Und das ist praktisch ausnahmslos jeder! Zitat: „Wer aus einem sicheren Drittstaat im Sinne des Art. 16a Abs. 2 Satz 1 GG anreist, bedarf des Schutzes [..] in der Bundesrepublik Deutschland nicht, weil er in dem Drittstaat Schutz [..] hätte finden können. Der Ausschluß vom Asylgrundrecht ist nicht davon abhängig, ob der Ausländer in den Drittstaat zurückgeführt werden kann oder soll. Ein Asylverfahren findet nicht statt. Es entfällt auch das als Vorwirkung eines grundrechtlichen Schutzes gewährleistete vorläufige Bleiberecht.“

      • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 17:00 //

        lol
        Nee, den nicht.
        Außerdem kann ich nur reden, nicht kämpfen…

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 14:01 //

        Hier gibt es dazu ein Interview mit Prof. Schachtschneider:

        http://www.sezession.de/53449/verfassungsbeschwerde-abgewiesen-gespraech-mit-schachtschneider-zur-lage.html

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 14:24 //

        Eigentlich könnte der Freistaat Bayern jetzt dann doch seine „Drohung“ wahrmachen, eine Verfassungsbeschwerde einreichen und damit einer aktuellen Forderung der AfD entsprechen:

        http://www.afdbayern.de/afd-fordert-seehofer-ultimativ-zur-vefassungsklage-bayerns-gegen-den-bund-auf/

        Überraschungen sind aus Karlsruhe wahrscheinlich kaum zu erwarten.

  10. willy_winzig // 4. März 2016 um 11:57 //

    Dieses Mal wird es NICHT OHNE BLUTVERGIEßEN abgehen. Die Merkel hat aus den „Fehlern“ von damals gelernt. Sie weis als FDJ Sekretärin für Propaganda auch nur zu gut wie man Wahlen fälscht und diese Fälschung vertuscht. Freiwillig werden weder die Bundeskanzlerin noch ihre Helfer aus den Parteien die Grünen, die Linken und die SPD das Feld räumen. Daran kann auch eine Wahl nicht ändern.

  11. herman // 4. März 2016 um 12:29 //

    Ich glaube nicht,dass man „befehle“ aus der USA braucht.Die Deutsche Politik/Politiker/erledigen alles selbst.Da braucht man keine unterstuetzung egal voher.Wir erledigen uns halt selbst und das bewusst.

  12. Oldtimerfan // 4. März 2016 um 13:18 //

    Das was gerade in Deutschland abläuft, hat jeder mit einem normalen Menschenverstand voraussehen können, mehr braucht es dazu nun wirklich nicht. Uns wird von der Politik und den zwangsfinanzierten Medien ein X für ein U vorgegaukelt und der brave Michel glaubt immer noch was das Fernehen in den Nachrichten und Talkshows bringt. Das wissen alle Politiker zu schätzen und deshalb wird sich so schnell nichts ändern. Uns geht es gut und das soll so bleiben ertönt es vom Elfenbeinturm und alle Getreuen klatschen Beifall, obschon sie wissen müssten, dass das Gegeteil der Fall ist. Da sind die Schildbürger ganz klar im Vorteil, denn die konnten ja noch nachträglich Fenster einbauen. In Deutschland hingegen ist diese Chance längst verpasst worden.

    • Predictor // 4. März 2016 um 14:51 //

      Ja, still und heimlich werden auch schon die Voraussetzungen fuer die groesste Geldumverteilung geschaffen. Jetzt werden erst einmal alle in die Immobilien gelockt und so das Geld in einen total Kontrollierbaren Markt versenkt. Wenn der Markt abgesaettigt ist, dann werden die Steuern an den Immoblien so angezogen, dass viele werden verkaufen muessen. Von irgendetwas muss man ja letztendlich die enormen Schulden bezahlen, von den Beamtenpensionen mit Sicherheit nicht.

      • „Ja, still und heimlich werden auch schon die Voraussetzungen fuer die groesste Geldumverteilung geschaffen….“ Z. Predictor

        Da ist nichts mit still und heimlich, rein mathematisch bleibt zum Schluß einer übrig, der alles besitzt, meinen Sie, lieber Predictor wirklich, das sich die aufgeklärte Welt dies gefallen läßt?

  13. Stahlfront // 4. März 2016 um 13:59 //

    Jüdische Ehrungen

    2006: „Vision for Europe“

    2007: Europäer des Jahres

    2007: Leo-Baeck-Preis, höchste Auszeichnung des Zentralrats der Juden in Deutschland

    2007: World-Statesman-Preis der „Appeal of Conscience“-Stiftung

    2007: Ehrendoktorwürde Hebräische Universität Jerusalem, Israel

    2008: Internationaler Karlspreis

    2008: Josef-Neuberger-Medaille, Preis der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. „Die Medaille bedeutet mir sehr viel“, sagte Merkel bei der Auszeichnung. Es sei ein „Ansporn, gegen jegliche Form von Antisemitismus und Extremismus vorzugehen.“ Zivilcourage sei ihr sehr wichtig, fügte die Kanzlerin hinzu. Niemand dürfe wegschauen. „Wir sind es unserer Demokratie schuldig, gegen NPD- und Neonazi-Aufmärsche zu demonstrieren.“ Zudem seien Juden eine „Bereicherung für unser Land“. „Angela Merkel setzt sich in vorbildlicher Weise dafür ein, daß jüdisches Leben in Deutschland wieder wächst und blüht“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Juan-Miguel Strauss. „Sie hat nie eine Gelegenheit versäumt, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu engagieren und vor allem dafür, daß sich Minderheiten in diesem Land wohlfühlen können“, fügte Strauss hinzu. Besonders wichtig sei der Gemeinde auch Merkels klare Haltung in der Iran-Kontroverse und ihre partnerschaftliche Unterstützung für den Staat Israel.

    März 2008: Europe Award of Merit-Medaille der B’nai B’rith für ihren „Kampf gegen den Antisemitismus“

    2009: Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke

    2009: Ehrendoktorwürde Neu Yorker New School for Social Research

    2010: Deutscher Medienpreis

    September 2010: Leo-Baeck-Medaille, vom Leo-Baeck-Institut in Neuyork für ihre Verdienste um die deutsch-jüdische Aussöhnung.

    2011: In einer Mitteilung des Weißen Hauses wird bekanntgegeben, daß die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den 15 Persönlichkeiten gehören wird, die Anfang 2011 mit der amerikanischen Freiheitsmedaille „Presidential Medal of Freedom“, der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten, geehrt werden. Außer ihr erhalten u. a. George W. Bush, Warren Buffett, Yo-Yo Ma, John Lewis, Jasper Johns und Maya Angelou die Auszeichnung.

    20. Januar 2011: „Light Unto the Nations Award“ vom American Jewish Committee

    1. Februar 2011: Ehrendoktorwürde der Tel-Aviv-Universität, Israel

    24. Oktober 2011: „Preis für Verständigung und Toleranz“ vom Jüdischen Museum Berlin

    27. November 2012: „Heinz-Galinski-Preis“

    22. Mai 2013: „Lord Jakobovits Preis des Europäischen Judentums“ (für die Legalisierung der Genitalverstümmelung sowie die Verurteilung der zunehmenden Judengegnerschaft in Europa)

    25. Februar 2014: „Ehrenmedaille des israelischen Präsidenten“

    2. Dezember 2015: Abraham-Geiger-Preis, für ihre Verdienste um das Judentum. (mit 10.000 Euro dotiert, Preisgeld muß an das Judentum gespendet werden)

    9. Dezember 2015: „Person des Jahres“, das Nachrichtenmagazin TIME würdigte sie als „Kanzlerin der Freien Welt“

    An diesen „Auszeichnungen“ wird mehr als deutlich, wem Frau Angela Dorothea Merkel wirklich dient, und nur so kann man sich ihre Politik überhaupt erklären !!!!

    • Re. Strahlfrontler
      Vor Frau Dr. Merkel haben die Jungs von der Hochfinanz den größten
      Respekt und füttern diese mit all den Ehrungen, damit sie erst zum
      richtigem Moment erklärt, wie bescheuert das Geldschöpfungsmodell
      der kranken Hochfinanzelite ist.

      Das jüdische und auch das deutsche Volk hat gewisse Ähnlichkeiten,
      beide Völker werden wie ein Privatbesitz der Hochfinanz geführt.
      Selbst das amerikanische Volk wird voll verarscht, die Staatswährung
      Dollar, die gegenwärtige Weltleitwährung gehört nicht den Amerikanern, die von sich glauben eine Demokratie zu sein.
      Über die anderen Völker reden wir mal nicht, was denen mit und über
      die leidvolle Weltleitwährung Dollar und deren militärisch durchgesetztes Regelwerk angetan wurde.

      Frau Dr. Merkel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die ganzen Auszeichnungen zurückgeben und Ähnliches erklären, wie Gerard Menuhin, der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin ein Jahrhundert-Beben der größten Lüge der Menschheitsgeschichte erzeugte….oder?

      Frau Dr. Merkel wird sich kuzfristig entscheiden müssen,
      noch in den nächsten 500 Tagen, viel Zeit bleibt nicht mehr,
      diese Auszeichnungen mit entsprechende Ansage zurück zu geben.

      Alles klar?

      Siehe:
      Der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin erzeugt ein Jahrhundert-Beben der größten Lüge der Menschheitsgeschichte
      (google oder youtube)

      • Stahlfront // 4. März 2016 um 16:01 //

        Frau Merkel hat weder das Format eines Gerard Menuhin noch die Größe dazu.

        Sie ist eine Opportunistin durch und durch, und wenn sie auch einer Wetterfahne gleicht, so weht sie doch immer nur zu den Mächtigen, früher hat sie ihren Kotau vor Moskau gemacht, heute vor Washington und Jerusalem … dem Deutschen Volk hat sie noch nie gedient und wird es auch bis an ihr Lebensende nicht tun, die vielen „Ehrungen“ sind nur ein Beleg von vielen dafür.

      • Was?
        Frau Dr. Merkel hat keinen Popo in der Hose,..?..was?… sie nutzt u.a. Honeckes Pineline zur Aufrechterhaltung von Freundschaften,
        nicht nur zu den Russen, sondern auch ….., siehe:

        Bekommt Frau Dr. Merkel ihre Orden auch wegen der Üntersüzuung von Sergei Kischilov?

        „Sergei Kischilov, daran dürfte niemand zweifeln, besitzt neben seinem russischen Pass auch noch einen israelischen Pass. Die Lobby möchte nach der Entmachtung der jüdischen Ölbarone in Russland zumindest einen Fuss in der Türe zum russischen Öl haben. Doch warnte Präsident Vladimir Putin Frau Merkel schon seit geraumer Zeit, dass Lukoil die Öllieferungen stoppen könnte, wenn die BRD weiterhin von Russland verlange, das Öl über die Lobby-Grösse Sergei Kischilov abzurechnen.
        „‚Wir brauchen keinen Zwischenhändler‘, hatte bereits im vergangenen Jahr Lukoil-Vorstandsvorsitzender Vagit Alekperow gesagt.“ (Welt, 21.2.2008, S.11)
        Frau Merkel beharrte dennoch darauf, den Ölimport über Kischilov abzurechnen, weil dies schliesslich einer „guten Sache“ diene – der Israellobby.“
        http://www.pravda-tv.com/2012/12/sunimex-skandal-die

        Opportunistin, von wegen Wetterfahne.
        Die CDU – Basis ist kernig, die wissen Bescheid und lassen
        sich nicht mehr lange verarschen, die wissen genau, was
        sie an ihrer hervorragenden Agitatorin haben, deren preußisch norddeutsche ukermarische Kernigkeit dazu führt, das sie niemals rückwärts geht…. im entscheidenden Moment dreht sich Frau Dr.Merkel um…. sie beherrscht dialektische Gesetzmäßigkeiten aus dem FF….oder?
        Da ist selbst Dr.hc. Gauck mit seiner Fähigkeit den Zuhörern
        den Teppich unter den Boden wegzuziehen, diese das nicht mal
        bemerken und noch als angenehme Fußbodenheizung empfinden
        ein kleiner hochstapelnder Selbstdarsteller.
        Frau Dr. Merkel liefert den größten möglichen Maßindex
        für politische Geschicklichkeit ab, bis jetzt gab es kaum
        tote Deutsche……
        Wem dient das Phänomen Merkel wirklich?
        Wird an am Ende sagen, sie war eine kluge Boxerin?
        …. oder wie oder was?
        … was denkt die CDU-Truppe, wolen die das Schicksal ihrer
        Vorläuferpartei (nachDR. Rügemer) der NSDAP nochmal erleiden
        müssen?
        Es wird spannend!

      • MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 17:13 //

        Ist dieser Irrsinn bereits so groß, dass man so etwas für möglich hält?
        Wenn das passiert, spendiere ich in Ihrem Dorf den Maibaum,UEM.

        Ein Kurzschleife vor den Wahlen vielleicht und dann mit Karacho weiter.

      • Re. Mut-Angst + Frau — Maibaum

        Mensch Mädel, hier ist ein historisches Kraftdreieck.

        „Wenn das passiert, spendiere ich in Ihrem Dorf den Maibaum,…“ Zitat mutige Angstfruh

        Der angekündigte Maibaum würde in geweils 3 km Luftline
        zu folgenden drei Orten liegen.
        1. Gartenhäuschen, in dem die letzte Besprechung vor
        dem Attentat auf Hitler stattfand
        2. Todesstelle von Theodor Körner
        3. hauptsächlicher Schaffensort von Christa Wolf
        bei deren Buch „Kassandra“

        Also, ein besondere Ort in einer fruchtbaren Lehmgegend.
        Ich wohne schon 40 Jahre dort, wurde mal mit 99 Prozent zum Dorfvorsteher gewählt… nach 6 Wochen wieder mit hinterhältigen Methoden der noch aktiven Stasi meines Postens enthoben.
        Revolutionäre brauchte man hier nicht, hier tickten die
        Uhr rückwärts.
        …. das Verrückte, wenn Sie im Dorf nach mir fragen kennt mich kaum keiner…. das hat doch was oder?

        Also mutige Angstfruh, wer mich sucht fndet mich hier nicht.

        Schöne Idee mit dem Maibaum, ich komme drauf zurück.
        Prognose: spätestens im Mai 2018
        Im Mai zapfen wir hier ein herrliches Birkenwasser
        zum Trinken, direkt von den Birken vor dem Haus.

      • Vorsicht, damit Sie nicht auf der Schleimspur ausrutschen.

    • Man kann das natürlich so formulieren, tut der Sachlichkeit aber keinen Gefallen, der Sache des Zionismus dafür umso mehr.

      Der Zionismus ist eine politische Bewegung, die das Judentum für sich vereinnahmt, obwohl sich regelmässig jüdische Exponenten strikt vom Zionismus distanzieren. PRopaganda sorgt nun dafür, dass durch permanente, multimediale Vermischung der beiden Begriffe Zionismus und Judentum jeglicher Ansporn auf eine sachliche Bewertung verlorengeht.

      Insofern müsste es heissen: “Zionistische Ehrungen”.

      Gerade weil der Zionismus darauf besteht, dass Nicht-Zionisten permanent in diese Falle tappen, um nach Gutdünken mit der Antisemitismus- und Nazikeule um sich zu schlagen, wäre es da nicht taktisch angebracht umgekehrt darauf zu bestehen, dass man durchaus zu unterscheiden weiss und konsequent auf die Unterscheidung hinweist? Wenn man es darüber hinaus fertigbringen würde, auch den Begriff Antisemitismus zu entflechten – Semiten sind eine Sprachgemeinschaft und Araber unter ihnen die grösste – könnte endlich auch die Sprache wieder einen Beitrag zur Sachlichkeit leisten.

      Die KRIEGskanzlerin ist eine zuverlässige Zionistin – so ergibt die Liste der Auszeichnungen einen Sinn – eine PRofiteurin einer weltweit bestens vernetzten politischen Bewegung, deren “Divide et impera” und “Ordo ab Chao” sich wie eine Krake über den gesamten Westen und darüber hinaus ausgebreitet hat: Entweder für uns oder gegen uns heisst die Maxime.

      Das kann man ablehnen, befürworten oder zur Kenntnis nehmen, ich persönlich lehne präventiv zunächst die PRopagandistische Vergewaltigung von Sprachen ab, die von Hause aus eine begriffliche Trennschärfe mitbrächten, so man sie denn nutzen wollte.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

      • Stahlfront // 4. März 2016 um 16:05 //

        @ kosh

        Ihr Einwand ist absolut berechtigt, hatte es halt so von Metapedia kopiert, …. danke also für Ihre sachlich korrekte Replik !!!

        Stahlfront

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 12:59 //

        . . .
        Auch der Islam hat ja angeblich NICHTS mit Islamismus zu tun . . .
        .
        Und Terror dann wohl auch nichts mit Terrorismus . . . ?
        .
        Wenn also Judentum gut, und Zionismus böse – dann wäre der TALMUD demnach ein zionistisches Buch – oder sehe ich das falsch?

      • Das kann ich leider nicht beurteilen, denn Möllmann ja hat angeblich auch NICHTS mit möllern zu tun.

        Die Amis auf Kurs
        kosh

        PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

      • Stahlfront // 7. März 2016 um 10:44 //

        @ KBM

        Ich weiß nicht ob die Klassifizierung „gut“ oder „schlecht“ zielführend ist, allerdings empfinde ich den Zionismus als gefährlichste bzw. rücksichtsloseste Strömung innerhalb des Judentums.

  14. ich kann diese Gestalt nicht mehr sehen wie lange bleibt uns diese noch erhalten es ist zum kotzen jeden Tag dieses gottloses Wesen zu sehen oder noch schlimmer zu hören weg mit dieser Satanistin !!!!!!!!!!

  15. @ Nonkonformist sagt

    ich kann diese Gestalt nicht mehr sehen wie lange bleibt uns diese noch erhalten es ist zum kotzen jeden Tag dieses gottloses Wesen zu sehen oder noch schlimmer zu hören weg mit dieser Satanistin !!!!!!!!!!

    Ich finde solche Kommentare zum kotzen…solches stammt wohl ausschliesslich aus der Feder von Vollid…na ja.

    Man kan von Frau Merkel denken was man möchte, jedoch sollte man dabei immer im Auge behalten, das die Frau wie auf einem Hochseil balanciert…egal was Sie macht, kann Sie auf diese oder jene Seite abstürzen.

    Nehmen wir dazu zum Beispiel die Migranten….ein Abriss der Migrantenströme nach Mitteleuropa, trägt ohne jden Zweifel dazu bei, dass Hochverschuldete Südeuropäische Staaten überrannt und destabilisiert werden.

    Damit geraten aber, die hunderten von Milliarden Euros, deutscher Ersparnisse, die in diese Staaten zwecks Kauf des deutschen Exportwahns investiert wurden in Gefahr…..denn zusammen gebrochene Staaten, zahlen keine Schulden, vorallem dann nicht, wenn diese nicht mehr in der Eurozone sind.

    oder auch das Lavieren zwischen den Fronten der Pax americana und der russischen Föderation…nicht einfach, wenn man als Ziel hat, das deutsche Erde verschont werden sollte.

    Also für alle die da gross aufwaffeln wie „@ Nonkonformist sagt“, wo bleiben die gangbaren Iniatitiven zu Merkels Politik.?

    • Wo bleiben die gangbaren Iniatitiven zu Merkels Politik.?

      Ich kenne nur Zewit gewinnen, Menschleben retten und das Verbluten
      der Deutschen verhindern…. Deutschland nicht wieder zum Schlachtfeld
      werden lassen….
      die Ukraine nicht zum Übungsplatz werden zu lassen…..
      die Wüstenstädte von Menschen beräumen… völlig richtig, weil die
      Kriegstreiber ihre Arsenale leerräumen möchten….
      grausam das Ganze…..
      nur um Zeit zu gewinnen, bis der Weltgendarm VSA und seiner Finanzgruppe de Vormachtstellung verloren geht.
      Die Chinesen haben schon angekündigt die Wiederaufbau von Syrien auch
      bezahlen zu wollen.
      Die Rotshild- Familie Bauer wird wohl freiwillig das Geschäftsmodell
      über Wallstraet und London City reduzieren müssen…. dieses auf
      Schulden und Versklavung programierte lebensferne Geschäftsmodell
      ist dringend natürlichen Lebens- und Auswahlprzessen ohne die übliche
      Völkerverbrennung der Neuzeit zu beenden.
      Das muß anders gehen….oder?
      Honnecker war übrigens weniger in der Falle als Frau Dr. Merkel und ihr Team, die Verschuldung der DDR ist der Lacher gegenüber der Bilanz der politischen Kaste der BRD.
      Wir haben gelernt Frau Dr. Merkel, ihr jugendlich spitzer Spruch gegenüber der Rotsocke Gysi, ihr System hat es nicht geschafft,
      war genau so irre, wie ihr heutiger Spruch „Wir schaffen das!“.
      Wir ja, aber nicht Sie allein …. ja bitte.
      Wenn Du ein Boot bauen willst, such Dir Leute mit Träumen,
      leider sind Ihnen Frau Dr. merkel die Täume ausgegangen, weil das
      derzeitige Gesellschaftsmodell noch hinterhältiger ist, als das
      in ihrer glücklichen Jugendzeit ohne Westfernsehen.
      Mir privilierten Westkontakt zur kirchlichen Gemeinde im westlichen Teil.
      Jetzt kommt der Re.- Schub aus dem Osten…. der Westen mit VSA- Mafia NATO ist nicht mehr das Maß der Dinge!
      …oder?

      …. angela Merkel weiß das schon lange und muß klug lavieren
      oder?

      • @Mertens

        Danke für Ihre Fleissarbeit..stimme Ihnen zu.

        War ein Schreibfehler…sollte natürlich heissen:Wo bleiben die gangbaren Alternativen zu Merkels Politik.?

      • Danke, drago, meine LRS-Schwäche hängt mit der Hochgeschwindigkeit zusammen mit der ich durch den Blog
        donner…. neben all dem mathematisch-….tenschischen Kram
        den mein schöner eigentlicher Beruf und Berufung mit sich bringt.
        Ich finde es ungemein anregend zu finden ohne zu suchen
        und sich selbst innerlich ständig in neuer Gedankenwelt justieren zu können….. zur Erkenntnis zu kommen.
        Politik ist ein schmutziges Geschäft, was wir hier im Blog
        irgendwie hautnah erleben… und uns irgendwie fähig macht
        zu einer brauchbaren Häutung über den eigenen hoffentlich
        gesunden Kern zu kommen.
        danke mich erst geschickt loben und dann freundlich dann
        Fehlerhaftes zu benennen. Auch schön nach den Schlachten
        im Austausch unserer Gedankenwelt, den auch oft schon oft von mir als Dragostinktowitsch bezeichneten Widersacher respektvoll zu danken und zu grüßen.
        Gerade auch innerhalb des umrandeten Feldes der trolligen Spießgesellen,
        nochmal ein lieber Gruß!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:55 //

        Die Trolle tätscheln sich gegenseitig.
        Passt schon.

        Merkel muss weg, Herr Mertens. Sie auch, denn Sie unterstützen diese Massenmörderin.

    • Libelle // 4. März 2016 um 19:59 //

      Man kann von Frau Merkel denken was man möchte, jedoch sollte man dabei immer im Auge behalten, das die Frau wie auf einem Hochseil balanciert…egal was Sie macht, kann Sie auf diese oder jene Seite abstürzen.
      Und
      oder auch das Lavieren zwischen den Fronten der Pax americana und der russischen Föderation…nicht einfach, wenn man als Ziel hat, das deutsche Erde verschont werden sollte.
      —————————————————-

      Sorry, meine Wahrnehmung ist da total anders.

      Abgesehen davon das das Merkel offensichtlich keine eigene Meinung hat/haben darf interessiert sie sich einen Dreck für die deutsche Erde.

      Außerdem kümmert Merkel sich nur insofern um die Ersparnisse der Deutschen, als dass sie dafür sorgt dass diese umverteilt werden von fleißig zu leistungslos reich über Vehikel wie ESM, Griechenland-Rettungen usw. — so wie gewünscht von ihren Befehlshabern.
      Sie zieht die Befehle der Pax Americana — wie Sie das nennen, ich würde sagen der angloamerikanischen Schattenregierungen — eiskalt durch.
      Der kann auch nichts passieren weil diese Schattenregierungen schützend die Hand über sie halten solange sie pariert.
      Weil sie dies weiß agiert sie auch so selbstsicher und skrupellos.
      Und wenn befohlen wird sie habe Deutschland in den Krieg gegen Russland zu zwingen, dann tut sie das eiskalt und ohne Gewissen

      Und warum sollte sie sich ein Domizil in der Paraguay gekauft haben, wie immer wieder gemunkelt wird?
      Urlaub macht sie doch immer nur in Europa. Und dann will sie plötzlich einfach so in die Paraguay auswandern ohne da vorher ab und zu einmal hinzufliegen um das Land vorher kennen zu lernen?
      http://paraguay-immobilien.info/
      http://www.focus.de/politik/deutschland/merkers-plan-b-ist-paraguay-das-schweige-kartell-kommentar_id_7406110.html
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/01/23/angela-merkel-plant-flucht-nach-paraguay/

      Wer das glaubt, der zieht auch die Hose mit der Kneifzange an!!!

      Ich bin sehr erstaunt über ihren Kommentar und kann ihn wirklich überhaupt nicht nachvollziehen.

      Liegt es daran dass Sie einfach zu weit entfernt von Europa leben, dass Sie nicht merken und spüren welche Schweinereien da ablaufen die Merkel mit initiiert?

      Oder sind Sie tatsächlich ein Troll der vor den anstehenden LT-Wahlen besonders aktiviert worden ist?

      • @Libelle

        Oder sind Sie tatsächlich ein Troll der vor den anstehenden LT-Wahlen besonders aktiviert worden ist?

        Ich glaube die Antwort darauf kennen Sie.

      • Hummel // 4. März 2016 um 21:59 //

        @Libelle fragt @dragaoNordestino:

        „Oder sind Sie tatsächlich ein Troll der vor den anstehenden LT-Wahlen besonders aktiviert worden ist?“

        Liebe Libelle,
        eine sehr gute Frage!

    • nathan // 4. März 2016 um 20:27 //

      @dragao
      Ihr Zitat:
      „oder auch das Lavieren zwischen den Fronten der Pax americana und der russischen Föderation…nicht einfach, wenn man als Ziel hat, das deutsche Erde verschont werden sollte.“
      Das Lavieren „zwischen“ den Fronten?
      War wohl nix! Mit US-Atombomben auf deutschem Boden läßt sich nicht frei lavieren! Wir sind GEFANGENE der US-Besatzer! Für das Merkel geht das in Ordnung! Mit dem Merkel ist keine Freiheit möglich. Daß das dumme Volk sich „frei“ fühlt, liegt nur daran, daß es unter Freiheit nur die Bewegungsfreiheit sieht, nach der sich die DDRler gesehnt hatten, und was seitdem propagandistisch mit DER Freiheit gleichgesetzt wird. Hier muß aufgeklärt werden, daß die Freiheit ANDERE Dimensionen hat!

    • Hummel // 4. März 2016 um 21:04 //

      Die Lüge und die Wahrheit kommen im gleichen Gewand daher.
      Wie finde ich die Wahrheit heraus?
      Das Gewand entfernen und auf Inhalt prüfen.
      Die Wahrheit hat immer einen nachprüfbaren Inhalt.
      Die Lüge ist in sich leer und ihr Inhalt unüberprüfbar.

      @dragaoNordestino

      Zitat: „Man kan von Frau Merkel denken was man möchte, jedoch sollte man dabei immer im Auge behalten, das die Frau wie auf einem Hochseil balanciert…egal was Sie macht, kann Sie auf diese oder jene Seite abstürzen.“

      Dass Frau Merkel balanciert, mag ja Ihrer verdrehten Wahrnehmung entsprechen; mit Fakten ist dieser Unfug nicht zu unterlegen, was mit der Unterlassung von Argumenten Ihrerseits eigentlich bereits belegt ist. Wenn Frau Merkel bereits 2005 lauthals, ohne in Kanzlerverantwortung zu sein, die Teilnahme der BRD im Irakkrieg forderte, und wenn Frau Merkel an der Teilnahme zum Libyenkrieg nur durch den damaligen Koalitionspartner FDP gehindert werden konnte, und wenn Frau Merkel mit Begeisterung Deutschland am Hindukush verteidigt, und wenn Frau Merkel bereits im Juni 2015 in einer CDU-internen Mitteilung die Parteimitglieder auf die kommende Flutung vorbereitet, und wenn Frau Merkel in vorauseilendem Gehorsam die Konrad-Adenauer-Stiftung damit beauftragt, zusammen mit der CIA in Kiew einen Regime-Change zu inszenieren und damit den gesamten Ostblock ins Wanken bringt, dann diagnostiziere ich Ihre Sichtweise,dragaoNordestino, als Krankheit Morbus Ignorantia.
      Abstürzen, Herr Nordestino, nach einer Seite kann man nur dann, wenn man sich in der Mitte befindet. Frau Merkel aber befindet sich vollständig in der Westposition, wie wir oben gesehen haben. Der Rest ist wohl Spinnerei und Wunschdenken Ihrerseits.

      @dragaoNordestino
      Zitat: „Nehmen wir dazu zum Beispiel die Migranten….ein Abriss der Migrantenströme nach Mitteleuropa, trägt ohne jden Zweifel dazu bei, dass Hochverschuldete Südeuropäische Staaten überrannt und destabilisiert werden.“

      Wieder eine leere Behauptung. Wenn bekannt würde, dass Mitteleuropa keinerlei Flüchtlinge mehr aufnimmt, würden sich dann die Wirtschaftsflüchtlinge dieser Welt aufmachen, um in Griechenland oder Süditalien auf Kokosmatten unter freiem Himmel zu übernachten?
      Die Behauptung, dass südeuropäische Staaten dann überrannt und destabilisiert würden, entbehrt jeder Grundlage und kann keinesfalls rechtfertigen, dass neben einer Reihe von Strafgesetzen auch EU- und Verfassungsartikel gebrochen wurden, was in einer funktionierenden Demokratie nicht von ungefähr im Gefängnis endet! Schließlich sind die Migrantenströme auch beweisbar von Frau Merkel selbst mit ausgelöst worden. Welchen Grund soll es für einen mitteleuropäischen Bürger geben, die von interessierter Seite mit Frau Merkel zusammen ausgelösten Ströme unter dem Aspekt zu akzeptieren, dass die Flüchtlinge allesamt entweder bereits in Lagern untergebracht sind oder gar nicht aus Kriegsgebieten kommen?

      @dragaoNordestino
      Zitat: „Damit geraten aber, die hunderten von Milliarden Euros, deutscher Ersparnisse, die in diese Staaten zwecks Kauf des deutschen Exportwahns investiert wurden in Gefahr…..denn zusammen gebrochene Staaten, zahlen keine Schulden, vorallem dann nicht, wenn diese nicht mehr in der Eurozone sind.“

      Wieder eine Ihrer typischen Vernebelungen.
      Der allseits auch vom Mainstream hochgeachtete Prof. Raffel Hueschen
      ermittelte anhand der bereits vorhandenen Flüchtlingszahlen in der BRD Kosten von 900 Milliarden Euro!! Dabei sind weitere Zuwanderungen noch gar nicht kalkuliert. Wenn für Griechenland ein wahrscheinlich in Zukunft ohnehin fälliger Schuldenschnitt notwendig werden sollte, dürften hier rund 200 Milliarden im Feuer stehen und das natürlich nur, sofern bei einem Zusammenbruch Griechenlands keine Investoren zur Kasse gebeten würden(bail in). Also: Dummes Zeug was Sie schreiben. Im übrigen verweise ich auf die logische Feststellung, dass Zuwanderer nur dann kommen, wenn sie sich einen wirtschaftlichen Vorteil davon versprechen, was bei klarer Kante Frau Merkels niemals der Fall wäre.

      @dragaoNordestino
      Zitat: „oder auch das Lavieren zwischen den Fronten der Pax americana und der russischen Föderation…nicht einfach, wenn man als Ziel hat, das deutsche Erde verschont werden sollte.“

      Kann es sein, dass Ihnen die Zeitverschiebung nach Europa Probleme bereitet? Wenn Frau Merkel wie oben erwähnt bereits ohne Kanzlerverantwortung den Kanzler Schröder nötigen wollte, am Irakkrieg teilzunehmen, dann können Sie kaum ernsthaft behaupten, dass dieser Frau nicht aus innerer Überzeugung und durch Einflüsterung (event. Gehirnwäsche?) alle Folgemaßnahmen auf das Konto „Lavieren“ zu buchen wäre.
      Wenn Frau Merkel gleich zu ihrer ersten Kanzlerschaft Volker Perthes
      dem Kriegstreiber und Auftragsmörder Jeffrey Feltman bei der UN zur Seite stellt, um den Syrienkrieg vorzubereiten, dann frage ich mich, was das mit Lavieren zwischen Pax americana und der russischen Förderation zu tun haben sollte. Dass Sie Frau Merkel das Ziel unterstellen, sie wolle deutsche Erde verschonen, sollte im vorgenannten Zusammenhang als Denkschwäche beurteilt werden.

      @dragaoNordetino
      Zitat: „…. wo bleiben die gangbaren Iniatitiven zu Merkels Politik.?“

      SICH AN RECHT UND GESETZ HALTEN!!!!

      Und sollten Sie mir jetzt antworten, dann bitte nicht wieder anfangen mit „Sie netter Mensch“. Das nervt mittlerweile und ein Schläfer bin ich auch nicht, da eine Hummel wohl kaum mit einem Sprengstoffgürtel um den Leib in die Lüfte starten kann.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 21:14 //

        @Hummel,

        vielen Dank, daß Sie sich die Mühe gemacht haben, das ausweichend Schwammige einmal auseinanderzunehmen.

        „Vernebelung“ ist hier zudem m.E. ein durchaus treffend gewählter Begriff.

      • Hummel // 4. März 2016 um 21:29 //

        @NoFiatMoney

        Genau um diese Vernebelung geht es DragaoNordestino nämlich, um alle Diskussionen hier auf GEOLITICO zu stören und zerstören. Das Geschwirbele seiner Sätze und die dadurch provozierte Vernebelung ist einfach nur abstoßend.
        Selbst Wahrheiten mit dazugehörigen Beweisen werden von ihm relativiert mit unintelligenten Äußerungen wie „netter Versuch“ oder sonstigen.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 21:58 //

        Auch ich habe den Eindruck gewonnen, daß er in diesem Sinne zweckgerichtet agiert.
        Den Eindruck habe ich aber inzwischen auch bei anderen Kandidaten.
        @Vollgeld, so sehr ich mich mit ihm hier schon beharkte, meine ich damit jedoch nicht. Sein Staatsglaube erscheint mir -wenngleich verfehlt- ehrlich wiedergegeben zu sein.

      • @Hummel

        Und sollten Sie mir jetzt antworten, dann bitte nicht wieder anfangen mit “Sie netter Mensch”

        Nein das trifft auf Sie nicht mehr zu…besser ist jetzt, nach Lekture Ihres Kommentares…Sie blöder Mensch, denn mehr als Sie, kann man reale Gegebenheiten nicht ignorieren

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 09:02 //

        Gut, dass es so langsam auffällt, was Herr Mertens und dragao hier auf Geolitico treiben.

        Mertens betätigt sich seit Jahren als unbelehrbarer Propagandist für die Hochverräterin und Massenmörderin Merkel.

        dragao hat sich ihm angeschlossen.

        dragao verteidigt das Betrugsgeldsystem wie ein Berserker, er ist ein Propagandist der Hochfinanz, die er angeblich „bekämpft“.
        Er stört jede vernünftige Diskussion mit absurden Behauptungen und wenn nötig, auch mit gezielten Angriffen auf solche Foristen, die ihm widersprechen.

        Frau Merkel unterstützt den Massenmörder Obama, den Massenmörder Poroschenko und den Massenmörder Erdogan.

        Frau Merkel schickt deutsche Soldaten in den Tod für die Interessen des Welt-Terrorstaates USA.

        Diese Frau gehört lebenslänglich hinter Gitter.

    • @dragao

      Ich glaube die Bedeutung von Frau Merkel wird hier schwer ueberschaetzt. Das liegt m.E. daran, dass man die Bedeutung von TINA, there is no alternative, nicht voll begreift. Es gibt naemlich tatsaechlich keine Alternative zu einer Politik, die natuerlich nicht die ihre ist, wenn man den Systemerhalt wuenscht. Davon abgesehen ist es realistisch betrachtet fuer ein kleines Land wie Deutschland auch gar nicht moeglich aus der westlichen Werte- oder Unwertegemeinschaft auszuscheren wenn man die Aasgeier schon am Horizont kreisen sieht. Das Problem wird sich auch allen moeglichen Alternativen stellen, sobald diese ihre Funktion als Sammelbecken des Protests verlassen.

      Die einzige Frage, die sich mir bzgl. dieser Frau stellt ist, warum sich jemand sowas antut.

      • nathan // 5. März 2016 um 12:14 //

        @fufu
        Die Rolle der Merkel wird nicht über- und nicht unterschätzt, denn es geht nicht um sie als Person, sondern nur um ihre Symbolkraft, die mit ihr aufgebaut wurde. Da waren die Psychologen mit im Spiel. Und als Symbol braucht man nur standhaft zu sein und die ihr zugeschriebene Rolle zu erfüllen.
        SIE trägt den Schafspelz, der Wolf ist das System hinter ihr, dessen Pläne sie verwirklicht. Naturwissenschaftler sind diszipliniert und gehorsam. Wenn dann noch Überzeugung dazu kommt, die ihr ja anerzogen wurde, ist die Besetzung ihrer Rolle perfekt!
        Merkel muß als Symbol in Frage gestellt werden, um das System treffen zu können. Denn es gibt momentan kein zweites Symbol dieser Art. Nachfolger verblassen. Es kann also nur eine neue Ära beginnen. Und dazu ist nur eine neue Opposition fähig, die das System, das inzwischen viel zu viele Blößen zeigt, auf den Kopf stellt.
        Deshalb die momentane kopflose Panik! Deshalb will das System auch auf anderer Ebene TTIP etc. so schnell wie möglich durchziehen, solange die alten hörigen Garden noch an der Macht sind. Damit es Stufe um Stufe, gesetzlich fest gemeißelt, für das System weitergeht!
        Es wachen nämlich immer mehr Menschen auf! Erfreulich auch Fufu!

      • @nathan

        Ihr Wort in Gottes Ohr. Dennoch muss man sich fragen ob die hiesige Diskussion ueber Personen, Psychopathen, Geldsystem… nicht nur von den echten Hintergruenden ablenken soll.

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 13:14 //

        . . .
        WAS sind denn aus „fufu-Sicht“ die echten Hintergründe?
        .
        Daß Deutschland inzwischen die niedrigste Arbeitslosigkeit und die vollsten Kassen in Europa hat?
        .
        Daß Deutschland Salafisten im eigenen Land bekämpft – nach Saudi-Arabien aber Waffen liefert?
        .
        Daß Deutschland sowohl an der Seite der USA, als auch an der Seite Russlands – KEINESWEGS schlagartig aus allen Problemen entkommen wäre?.
        .
        WAS sehen SIE denn als die „echten“ Hintergründe?

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 18:51 //

        Deutschland hat die niedrigste Arbeitslosigkeit in Europa ?
        Leben Sie in einem Parallel-Universum, Herr Möllmann ?

        Deutschland hat mehr als 15 Millionen Arbeitslose.
        Lesen bildet:
        http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=1863

        Sie glauben wohl immer noch der Lügenpresse und der ReGIERung.
        Haben Sie die letzten Jahre auf Geolitico geschlafen ?

      • Predictor // 5. März 2016 um 21:40 //

        Ja, da haben Sie recht,
        ich glaube nirgends wird so viel betrogen wie in der Statistik der Arbeitslosigkeit. Nicht mal bei der Statistik mit der Sonntagsfrage, bei der nun in den letzten Wochen vor der Wahl die Prozentzahlen der AfD ganz ploetzlich ansteigen, als waer das Migrantenproblem das Problem erst von heute.

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 21:50 //

        Vor ein paar Tagen kam eine Reportage über die „Flüchtlinge“ in Deutschland im Fernsehen.
        Dort wurde gezeigt, wie die Millionen Euros Steuergelder für die Deutschkurse in den Wind geschossen werden.

        Deutschkurse für Flüchtlinge sind momentan der Renner.
        Praktisch alle privaten Bildungseinrichtungen, welche alle möglichen Ausbildungen zum Programmierer, zum Netzwerkadministrator, zu Steuerfachkräften usw. anbieten, haben nun auch Deutschkurse für Flüchtlinge im Angebot, denn Frau Merkel und Konsorten haben Millionen Euros dafür locker gemacht.

        In der Reportage wurde gezeigt, wie 40 Flüchtlinge in solch einer Schule in 2 Klassen aufgeteilt, mit dem Deutsch-Lernen starteten … und nach ein paar Wochen nur noch 4 Flüchtlinge zum Unterricht erscheinen.

        Die Reporter haben bei den Behörden und den Schulen nachgefragt und nur Schulterzucken geerntet. „Da kann man nichts machen. Ist leider so.“

        Dann kamen hochintelligente Vorschläge wie „man sollte sich von der Politik her vielleicht überlegen, die Deutschkurse verpflichtend zu machen ?“

        Die Kurse sind ein freundliches Angebot der Refugees-Welcome-Fraktion, weil dann im Anschluss an den Deutschkurs bekanntlich der Integrationskurs ansteht, für den ebenfalls Millionen Euros Steuergelder lockergemacht wurden.

        Alle, die davon wissen, fragen sich, wie diese Flüchtlinge am Integrationsunterricht teilnehmen sollen, wenn sie kein Wort Deutsch können ?

        Aber Frau Nahles und Frau Merkel verkünden stolz, dass man alles tun wird, damit die Integration gelingt.

        Und wenn nicht, dann müssen halt noch mehr Millionen Euros lockergemacht werden, was denn sonst ?

  16. Greenhoop // 4. März 2016 um 17:15 //

    oder auch das Lavieren zwischen den Fronten der Pax americana und der russischen Föderation…nicht einfach, wenn man als Ziel hat, das deutsche Erde verschont werden sollte.

    Nun ja, Sie sollten eventuell die eigenen Rolladen wieder hochziehen um besser beobachten zu können, wie Brasilien gerade abstürzt. Somit ist es wohlfeil darauf zu verweisen, deutsche Ersparnisse würden demnächst vernichtet – der Blick um die eigene Ecke genügt.

    http://www.wiwo.de/politik/ausland/konjunkturkrise-brasilien-droht-die-laengste-rezession-seit-1901-/13049696.html

    Jedem halbwegs Informiertem sollte spätestens seit 2007 bewußt sein, dass der große Kollaps nur verschoben, aber niemals aufgehoben wurde, somit wird der zwangsläufige Zusammenbruch alle Länder dieser Welt treffen.

    Man kan von Frau Merkel denken was man möchte, jedoch sollte man dabei immer im Auge behalten, das die Frau wie auf einem Hochseil balanciert…egal was Sie macht, kann Sie auf diese oder jene Seite abstürzen.

    Merkel ist eine Erfüllungsgehilfin, ob die Auftraggeber sie beim zwangsläufigen Absturz wird auffangen wollen interessiert nur die Geschichtsschreibung, eine weitere Marionette mehr auch nicht. Wer den eigenen Souverän betrügt, bereit ist viele Menschen ins Unglück zu stürzen, der verdient nur Verachtung.

    • Greenhoop // 4. März 2016 um 17:46 //

      In Düsseldorf sucht man seit März d.J. wieder Unterkünfte für Flüchtlinge, 900 Personen sollen angeblich jeden Monat neu eintreffen.

      http://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Stadt-Duesseldorf-sucht-Haeuser-Wohnungen-und-Grundstuecke-fuer-Fluechtlinge-55148

      Natürlich gibt es noch genügend Blinde, die dem Merkel Mantra „wir schaffen das“ folgen, auch wenn die eigenen Immobilien zwangsläufig wertlos und die Umgebung unsicherer werden. Letzteres wird m.E. auch nur eine vorübergehende Erscheinung bleiben, denn die billigen Kredite und der nahende Zusammenbruch werden dafür sorgen, dass die Wertminderung in einem Totalverlust münden wird.

      In der Schweiz, wo der Kredit für die Immobilie im Prinzip niemals ganz getilgt wird, kann man sich schon jetzt warm anziehen. Dort wird die Obdachlosigkeit noch dramatischer ausfallen als in Deutschland – ich kann nur jedem davon abraten, seine Fluchtburg dort zu suchen.

      • @Greenhoop

        In der Schweiz, wo der Kredit für die Immobilie im Prinzip niemals ganz getilgt wird, kann man sich schon jetzt warm anziehen.

        Was wollen Sie damit sagen.? Dass Hypotheken in CH nicht voll getilgt werden, hat Steuertechnische Gründe.

        Also vorwärts netter @Greenhoop, erklären Sie sich.

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 18:46 //

        Was wollen Sie damit sagen.? Dass Hypotheken in CH nicht voll getilgt werden, hat Steuertechnische Gründe.

        Das hat in der Tat steuerrechtliche Gründe, man möchte Mieter und Eigentümer „gleich“ behandeln. So ist es z.B. so, dass der „Vorteil“ in einer eigenen Immobilie wohnen zu dürfen, als Einkunft deklariert wird. Somit versuchen nun alle Schweizer dies durch langlaufende Kredite, merkwürdige Finanzierungskonstrukte oder andere Ausgaben auszugleichen.

        So kommt es dazu, dass die meisten Schweizer niemals ihre Immobilie vollständig zahlen, das wird sich noch bitter rächen. Diese Vorgehensweise führt u.a. dazu, dass der Durchschnittsschweizer eine Vergleichsrechnung Mieten vs. Kauf (niemals vollständig getilgt) während seiner Berufstätigkeit erstellt und im Rentenalter die grossen Probleme kommen.

        So netter @Dragao, sehen Sie das Problem kommen ?

      • @Greenhoop

        So kommt es dazu, dass die meisten Schweizer niemals ihre Immobilie vollständig zahlen….

        Der Rest ist Quatsch…kein vernünftiger Mensch bezahlt seinen Hypothekarkredit vollständig. Zumindest 100’000 bis 150’000 läst man aus rein steuerlichen Gründen stehen.

        noch fragen..!?

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 18:56 //

        Der Rest ist Quatsch…kein vernünftiger Mensch bezahlt seinen Hypothekarkredit vollständig. Zumindest 100’000 bis 150’000 läst man aus rein steuerlichen Gründen stehen.

        …und wem gehört die unbezahlte Immobilie im Falle des Zusammenbruchs ? Merci für die Bestätigung !

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 19:08 //

        „…und wem gehört die unbezahlte Immobilie im Falle des Zusammenbruchs ? ….“

        Gefahren könnten dem Eigentümer einer (noch) hochverschuldeten Immobilie schon vor einem Zusammenbruch drohen. Z.B. wenn infolge von Veränderungen im nachbarschaftlichen Umfeld das Kredit-finanzierende Institut auf die Idee einer Neubewertung des Beleihungsobjektes kommen sollte.

        Auch was aus der Bastelstube der Regierung berichtet wurde, sollte Sorgen bereiten:

        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-brueckner/immobilienblase-berlin-plant-den-notfall.html

      • @NoFiatMoney

        Gefahren könnten dem Eigentümer einer (noch) hochverschuldeten Immobilie schon vor einem Zusammenbruch drohen. Z.B. wenn infolge von Veränderungen im nachbarschaftlichen Umfeld das Kredit-finanzierende Institut auf die Idee einer Neubewertung des Beleihungsobjektes kommen sollte.

        Ja nun, dies ist aber in einer seriösen Handhaabung nicht der Fall. Im allgemeinen lässt man 1/15 des Hypothekarkredits stehen um gewisse Steuern zu vermeiden.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 19:23 //

        „…dies ist aber in einer seriösen Handhaabung nicht der Fall….“

        Dann versuchen Sie mal, den fremdgesteuerten wirtschaftlichen Niedergang in diesem Lande „seriös zu handhaben“.

        Das von @Greenhoop angesprochene Problem betrifft nicht nur die Schweiz, weil die Beweggründe für die Finanzierung mit Fremdkapital einerlei sind.

    • @Greenhoop

      Nun ja, Sie sollten eventuell die eigenen Rolladen wieder hochziehen um besser beobachten zu können, wie Brasilien gerade abstürzt.

      Dies ist mir durchaus bekannt. Auch wieso ist bekannt. Der Kampf dagegen läuft.!…Ob dieser zu gewinnen ist, zeigt die Zukunft.

      Merkel ist eine Erfüllungsgehilfin, ob die Auftraggeber sie beim zwangsläufigen Absturz wird auffangen wollen interessiert nur die Geschichtsschreibung, eine weitere Marionette mehr auch nicht. Wer den eigenen Souverän betrügt, bereit ist viele Menschen ins Unglück zu stürzen, der verdient nur Verachtung.

      Dies ist nicht viel mehr als dummes Geschwätz…das vielleicht in der geolitischen Echokammer Anhänger findet….jedoch mit Realpolitik rein gar nichts zu tun hat.

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 18:35 //

        Dies ist nicht viel mehr als dummes Geschwätz…das vielleicht in der geolitischen Echokammer Anhänger findet….jedoch mit Realpolitik rein gar nichts zu tun hat.

        Als Schweizer, in Brasilien lebend nehmen Sie sich einfach zu wichtig. Letztendlich sind Sie lediglich ein weiterer Agent Provocateur der hier permanent mitredet, aber keinerlei praktische Erfahrung vorweisen kann.

        Die Situation in Europa kennen Sie offfensichtlich nur von hören/sagen, als solches erachte ich Sie lediglich als Zaungast und keinesfalls als Vollmitglied dieser Diskussion.

      • @Greenhoop

        Die Situation in Europa kennen Sie offfensichtlich nur von hören/sagen, als solches erachte ich Sie lediglich als Zaungast und keinesfalls als Vollmitglied dieser Diskussion.

        Ja nun, dies ist Ihr Grössenwahn….immerhin habe ich 60 Jahre und wahrscheinlich weit mehr geschäftliche Interessen rund um den Globus als Sie sich in ihren kühnsten Träumen vorstellen können.

        Sie scheinen noch in der der Zeit des industriellen Mittelalters zu leben.

        Aber immerhin, war ein netter Versuch….na ja, eines Teilsbeschränkten eben.

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 18:52 //

        Ja nun, dies ist Ihr Grössenwahn….immerhin habe ich 60 Jahre und wahrscheinlich weit mehr geschäftliche Interessen rund um den Globus als Sie sich in ihren kühnsten Träumen vorstellen können.

        Hatten Sie nicht erst vor einigen Tagen vollmundig verkündet, wie viele Jahre Sie sich in islamischen Ländern aufgehalten haben. Ihren bisherigen Ausführungen der letzen Monate folgend, müssen Sie ungefähr 150 Jahre alt, omnipräsent und allwissend sein – leider fallen Sie nur durch eine schlecht aufgemachte Homepage, Halbwissen (z.B. Vollgeld) und Bevormundungen anderer Foristen auf.

        Sie sind nur ein Troll, der von heute an täglich Kontra erhalten wird.

      • @Greenhoop

        müssen Sie ungefähr 150 Jahre alt, omnipräsent und allwissend sein – leider fallen Sie nur durch eine schlecht aufgemachte Homepage, Halbwissen (z.B. Vollgeld) und Bevormundungen anderer Foristen auf.

        Netter Diffarmierungsversuch…ich kann auch nichts dafür, daass Ihr Leben so langweilig ist.

        Bei mir geht alles drunter und drüber, heute Hier morgen da…aktiv….manchml mit Gewinn manchmal ohne…was solls…so ist das leben.

        Na ja, aus Ihrer kleinbürgerlicher Sicht, kann man ja auch nichts anderes erwarten

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 19:10 //

        Bei mir geht alles drunter und drüber, heute Hier morgen da…aktiv….manchml mit Gewinn manchmal ohne…was solls…so ist das leben.

        Helter Skelter, so sieht es bei Ihnen nach eigener Aussage aus, was natürlich nur den bisherigen Eindruck bestätigt.

        Apropos, die Diffamierung = Gerücht hatten Sie vermittelt, vermutlich sind Sie dann doch erst 120.

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 22:05 //

        @Greenhoop

        Zitat dragaoNordestino an Greenhoop :
        „Na ja, aus Ihrer kleinbürgerlicher Sicht, kann man ja auch nichts anderes erwarten“

        Man stelle sich vor, es gebe keine Kleinbürger, was immer @dragao darunter versteht. Diejenigen, die sich als das Gegenteil sehen, was immer man darunter versteht, müssten dann für alle Sozialleistungen, Infrastrukturen eines Staats, wie Autobahnen, Bahnhöfe oder Flughäfen und notwendiger Hilfen selbst aufkommen.
        Das wäre ein Spaß!

        Wird man von solchen Subjekten mit der Bezeichnung Kleinbürger beschimmpft, erinnere ich mich immer an meine Studienkollegen, die zu meiner Raucherzeit immer nach der Marke „Van Anderen“ fragten.

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 13:19 //

        . . .
        NEID ist die Deutsche Form von Anerkennung.

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 19:20 //

        @Greenhoop

        Erst wird Merkel zur Getriebenen umgedeutet, dann gibt es bei Hypotheken neuerdings völlig neue betriebswirtschaftliche Erkenntnisse: Zitat @dragaoNordestino „Der Rest ist Quatsch…kein vernünftiger Mensch bezahlt seinen Hypothekarkredit vollständig. Zumindest 100’000 bis 150’000 läßt man aus rein steuerlichen Gründen stehen.“

        Ich der täglich damit zu tun hat, kann dazu nur sagen: Wenn Sie meinen. Offenbar hatte er nie das Vergnügen Immobilieneigentum sein eigen zu nennen. So what!

        Und wenn jemand die Merkel Deutung @Dragaos aus dem Voodoo Zauberkasten nicht akzeptiert, dann, ja dann gehts Ihnen wie jedem hier: Zitat @dragao: „Dies ist nicht viel mehr als dummes Geschwätz…das vielleicht in der geolitischen Echokammer Anhänger findet….jedoch mit Realpolitik rein gar nichts zu tun hat. Schlagende Argumente, oder?

        @Greenhoop, sollten Sie jetzt noch darauf bestehen, dass Sie derzeit aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit in Europa sich durchaus ein Bild von den derzeitigen Vorgängen machen können und damit dem weltgewandten, schon seit Babyalter durch alle Karl May Gebiete dieser Welt gereiste
        Kosmopolit @dragao Paroli bieten wollen, dann, ja dann könnte es passieren, dass sich der Schutzpatron Möllmania auf Sie stürzt und den völlig überflüssigen Kommentaren @dragaos den Anstrich der Allwissenheit verpassen.

        Als einer der wenigen Teilnehmer dieser Kommentarfunktion, die als Familienmensch, Eigenheimbewohner, sorgenvoller Vater und Ehemann, sich mit wachem Geist der Zukunft widmet, müssen Sie mit viel Gegenwind rechnen, denn Ihre Spezies stirbt offenbar gerade aus, zugunsten?

      • @Stendahl

        @Greenhoop, sollten Sie jetzt noch darauf bestehen, dass Sie derzeit aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit in Europa sich durchaus ein Bild von den derzeitigen Vorgängen machen können und damit dem weltgewandten,..& Co

        Sie sind mit mit Zurückhaltung gesagt ein Arxxloxx..ok

        Schreiben Sie Ihren Mist wohin Sie wollen.!

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 19:33 //

        Sie sind mit mit Zurückhaltung gesagt ein Arxxloxx..ok

        Schreiben Sie Ihren Mist wohin Sie wollen.!

        Wo die Argumente fehlen…

        Sie haben sich heute erneut sehr weit aus dem Fenster gehängt und wurden – nicht zum ersten Mal – widerlegt.

      • @Greenhoop

        Wo die Argumente fehlen…

        Es fehlen keine Argumene…Sie netter Mensch.

        Erster Grudsatz vor allem, ist in der heutigen absurden geopolitischen Situation, dass überleben der Dinge.

        Dies erfordert eben eine gewisse Anpassungsfähigkeit. Eine Tatsache, die ich bei manchen Grossschwaflern hier vermisse…..

      • Greenhoop // 4. März 2016 um 19:56 //

        Eine Tatsache, die ich bei manchen Grossschwaflern hier vermisse…..

        Wie Sie knapp 10.000 Km nach Deutschland im geistigen Sinklug überwinden wollen, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Einerseits täglich online über Deutschland richtend, andererseits ohne jegliche physische Präsenz „mitreden“ zu müssen zeigt mir, dass die Dummschwätzer in Übersee zu verorten sind.

        In Deutschland – dem Land in dem ich lebe – wird täglich das Recht durch die Regierung gebrochen und wie immer man zu diesem Land, den Menschen steht, hat sich ein Zaungast zu mässigen.

      • …wie immer man zu diesem Land, den Menschen steht, hat sich ein Zaungast bitte zu mässigen.
        … Kriegserklärungen unter uns Nachdenker sind sofort
        als kontraproduktiv zu brandmarken!

        Danke, liebster Greenpopper!

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 21:23 //

        @DragaoNordestino

        Zitat: „Sie sind mit mit Zurückhaltung gesagt ein Arxxloxx..ok“

        Wie sagte noch Joschka Fischer? Mit Verlaub Herr Präsident, Sie sind ein Arxxxx. Sie befinden Sich also in allerbester Gesellschaft. Wahrscheinlich auch im Geiste.

        Während Joschka seine 10 Jahre alte Schüssel als Taxifahrer durch Frankfurt kutschierte und danach Außenminister der Bananenrepublik BRD wurde, haben Sie es ja immerhin in 120 Jahren als Kurierfahrer neben der Karl May Staaten und den asiatischen Frontstaaten zum Privatier im krisengeschüttelten Brasilien geschafft.

        Fehlt nur noch, dass Sie als >> Pseudologia phantastica >> die Behandlung über die gesetzliche Krankenversicherung Brasiliens abrechnen wollen.

      • Hummel // 4. März 2016 um 21:16 //

        @dragaoNordestino

        Zitat:“Der Kampf dagegen läuft!“ und weiter „…geolitischen Echokammer…“

        Das ist ziemlich erklärungsbedürftig. Könnte es sein, dass der Toxoplasma gondii-Parasit mittlerweile mutiert ist? Ist es der Kampf gegen diesen Parasiten, der Sie befallen hat, den Sie da kämpfen?

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 09:17 //

        dragao schrieb

        Sie sind mit mit Zurückhaltung gesagt ein Arxxloxx..ok

        Schreiben Sie Ihren Mist wohin Sie wollen.!

        Der nette und stets freundliche dragao zeigt wieder einmal sein wahres Gesicht.

        Nachdem er vor wenigen Tagen noch ein Liebling der Foristen hier war, in den höchsten Tönen von seinem Busenfreund und Anhängsel Möllmann gepriesen, im Kampf gegen jeden vereint, der die Wahrheit über das Geldsystem und die Hochverräterin Merkel schrieb, konnte er seine Maske des souveränen Pax-americana Bekämpfers nicht mehr ertragen und hat sie abgenommen, um Herrn Mertens beizustehen in der Verteidigung der IM-Erika, die noch nie dem deutschen Volk gedient hat und es auch nie tun wird.

        dragao glänzt mit seiner überragenden Intelligenz und wie er wieder einmal bemerkt, hat niemand außer ihm eine Ahnung, wie die Welt beschaffen ist.

        Er hat sich zwar noch nie mit dem Islam beschäftigt, doch er verteidigt diese Ausgeburt der Hölle als „friedvolle Religion“.

        Er hat sich noch nie mit Vollgeld beschäftigt, aber er kämpft dagegen an, wie wenn es um die Rettung der Welt ginge, dabei verteidigt er das Betrugsgeldsystem, welches die Welt in Kriege, in die Zerstörung der Umwelt, in die Verarmung der Massen usw. getrieben hat.

        Wie schön, dass er sich selbst demaskiert, nachdem er quasi auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit angekommen war. Hochmut kommt eben vor dem Fall.

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 13:25 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Wie schön, dass er sich selbst demaskiert …?“
        .
        Wenn das so weitergeht – ernenne ich Sie in Kürze zu Pro_Freundlichkeit . . .

  17. Das Oberhaupt der Katholischen Kirche hat im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise in Europa von einer „arabischen Invasion“ gesprochen. Daraus erwachsen seiner Meinung nach aber auch Chancen.
    Quelle: http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/8169250/fluechtlingswelle-nach-europa–arabische-invasion-.html

    Das ist doch mal interessant. Hier spricht das Oberhaupt der Kirche das aus was keiner auszusprechen wagt. Es ist eine Invasion.
    Diese Begrifflichkeit werden die Politiker niemals übernehmen, denn dann müssten sie auch ihre Politik ändern. Invasion bedeutet nichts anderes als das Einfallen von Truppen auf ein bestimmtes Gebiet. Der Papst hat das natürlich nicht militärisch gemeint und dem Ganzen auch noch Chancen eingeräumt. Eine Invasion ist und bleibt ein Einfall und dem kann ich nichts Positives abgewinnen.
    Im 4.Jahrhundert gab es den Einfall der Hunnen in Europa. Eine kleine Zusammenfassung der Geschichte und Kultur der Hunnen könnte hilfreich sein um die Dimension der „arabischen Invasion“ besser einzuschätzen. Hier ein meiner Meinung nach hilfreicher Link dazu:
    http://www.eurasischesmagazin.de/artikel/Das-Hunnenreich-Attilas-Aufstieg-und-Niedergang/20050313

    • Habnix // 4. März 2016 um 21:19 //

      Das Oberhaupt der Katholischen Kirche hat aber scheinbar einen Satz später schon wieder relativiert.Diese Korrupte Kirche tun so als wenn der Ablasshandel abgeschaft ist und stecken sich fleisig die Kirchensteuern ein

  18. NoFiatMoney // 4. März 2016 um 19:52 //

    Zu 1989 sehe ich doch erhebliche Unterschiede:

    Die SED wollte ihren realsozialistischen Traum erhalten. Dabei blendete sie die wahre wirtschaftliche Situation der DDR aus. Darauf deuten m.E. das „Schürer-Papier“ und die Texte über die letzten ZK-Sitzungen („Das Ende der SED,Die letzten Tage des Zentralkomitees“) hin.

    Hier hingegen soll augenscheinlich ein neuer Sozialismus erst noch zur endgültigen Blüte gebracht werden. Dabei wird damit verbundene Zerstörung in Kauf genommen. Zugegeben wurde immerhin, man habe einen Plan und handle nach dem Motto „Koste es, was es wolle“.

    • neuer Sozialismus…..was soll den das?

      Einen neuen Sozialimus gibt es genau so wenig, wie es einen neuen
      Kapitalismus geben wird….

      Mit mir wird es in Zukunft auch keine Sklaverei,Feudale Strukturen,
      keinen Krieg, keine neuen eiserenen Vorhänge, Falschgeld und unterdrückte Frauen, Kinder … Menschen geben.
      …. und wenn es so kommt, wie ich es wünsche, kommt das Paradies
      auf Erden voll zur Wirkung, mit max. 3 Stunden offizieller Arbeitszeit pro Woche, der Rest ist Freizeit mit Lieblingsbeschäftigungen…. und alles was unproduktives Gelaber darstellt, wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer,
      sogenannte Geisteswissenschaftler, Kriegsmaschienen usw. wird zum größen Teil nicht mehr benötigt werden…. ha, ha!

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 21:48 //

        Ich könnte es auch mit den Begriffen Korporatismus und Kollektivismus beschreiben, wenn jemand meint, Sozialismus passe so gar nicht zur Beschreibung dessen, was wir haben und dessen, was in Bezug auf eine Neuordnung der Welt gedacht, beschrieben und getan wird.

        Nur mit Marktwirtschaft, mit Freiheit, mit Recht hat das nun wirklich nichts zu tun.

        Ihre Freundin Merkel wurde von G. Höhler bestens beschrieben:

        „…Das System M etabliert eine leise Variante autoritärer Machtentfaltung, die Deutschland so noch nicht kannte. Die Diktaturen des zwanzigsten Jahrhunderts boten andere Erfahrungen, was den politischen Stil angeht – obwohl die Anklänge nicht zu leugnen sind: die Marginalisierung der Parteien, der Themenmix aus enteigneten Kernbotschaften anderer Lager in der Hand der Regentin; ihre Nonchalance im Umgang mit dem Parlament, mit Verfassungsgarantien, Rechtsnormen und ethischen Standards. Der Anspruch, das deutsche „Bremssystem“, eine Mischung aus Präpotenz und Symbolpolitik, zum Durchgriff auf das Budgetrecht beliebig vieler europäischer Länder auszubauen, ist wieder eine von den geräuschlosen Sprengungen, die Umsturz als Regierungsprivileg durchsetzen….

        http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-politikstil-der-kanzlerin-das-system-m-11841711.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

        Erstaunlich eigentlich, daß der Artikel, auf den ich hier bereits mehrfach aufmerksam machte, immer noch online ist.

        Frau Höhler beschrieb Merkels Politik zudem folgendermaßen: „Der autoritäre Sozialismus, der im System M angelegt ist, nimmt eine Hürde nach der anderen, weil er auf Gewöhnung setzt“ (Quelle:der FAZ-Artikel)

        Ich habe dann schließlich doch noch Höhlers Buch „Die Patin: Wie Angela Merkel Deutschland umbaut“ gelesen. Kann ich nur dringend zur Lektüre empfehlen; wie übrigens auch „Das erste Leben der Angela M.“ von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann.

      • Jung,
        Frau Höhler hat extrem viel Geltungsbedürfnis, die Dame die mit den Wölfen, möglichst als Rudelführerin gern auf Jagd geht.
        Getrude Höhler war nicht abgeklärt genug und hat aus der Hüfte geschossen, ich hab des Buch von meiner Mutter bekommen und war unfähig mehr als 20 Seiten zu davon zu lesen…. war einfach nicht eingestellt auf soviel geistig
        aufgemopptes Schreibgespinnst, der scheinbaren deutschen
        Heldin Gertrud , der eigentlich der Posten der Kanzlerin zustünde…. Nur wagte die das nicht so deutlich zu sagen….pures Stutenbeißen…liebster NoFi Man… mehr nicht.
        Die eitle Gertrud… gegen die perfekt uneitle Angela.
        Aber lassen wir das.

        „Das erste Leben der Angela M.“ von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann…. lese ich mir mal durch, die Jungs
        durften den DDR-Alltag nicht genießen…. deren Motive sind auch im ergeizigen Heißspornmilieu zu suchen, verstehe ich auch…. ich brauche das im Moment nicht. Ein wenig bin ich
        auch Insider und fast gleichaltrig mit A.M…. auch leben
        meine Beobachtungen oft mehr von Körpersprache, da bin ich irgendwie hellsichtig, liebster Nofiman.
        Günter Lachmann kämpft sich durch… mit Geolitico und den
        Ritterschlag von Aust kommt der Bursche irgendwie schon in
        eine höhere Liga.
        Aber, es wird überall nur mit Wasser gekocht.
        Die Idee, die AfD durch den Ehrgeiz von Günter Lackmann nach vorn zu treiben kann auch Nachteile haben.
        Die AfD könnte verbrennen an dem aktuellen universellen Betrug mit der Tendenz zur perfekten Verbrechen, der gerade vor unseren Augen läuft…. und was der Arbeitgeberverband
        für eine Rolle bei Geolitico spielt und welche Personen dahinterstehen kann ich nicht überblicken.
        Auf alle Fälle drücke ich Geolitico die Daumen, ich mag
        ergeizige Leute die nicht im Hauptstrom schwimmend und
        unangepaßt sind.
        Mir gefällt, das Angela Merkel nach meiner Übersicht nichts
        gegen das Buch unternommen hat… finde ich stark von A.M.
        Also NofiMan, geben wir uns gemeinsam Mühe unseren gemeinsamen Lebensraum zu erhalten und die Bevölkerung heil
        aus der Kriegsgefahr heraus zu bekommen.
        In diesem Sinne, bleiben Sie mir irgendwie gewogen.
        Viele Grüße!

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 22:21 //

        Ja, wenn ich in meinem Garten grabe, bilde ich mir auch oft ein, die Welt sei gänzlich schön und ginge mich nichts an.

  19. Habnix // 4. März 2016 um 21:14 //

    Seid Jahrzehnten laufen vielleicht die richtigen aus diesem Staat oder kommen erst gar nicht auf die Welt und jetzt kommen vielleicht die falschen mit Wurzeln im Ausland.

    Wenn ich an Deutschland denke in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht.

  20. nathan // 4. März 2016 um 21:23 //

    Alle, besonders @ Uwe E. Mertens
    Merkel sitzt in überhaupt keiner mit Honecker vergleichbaren Falle. Merkel ist die Fortsetzung von Honecker auf deutschem Boden.
    In der DDR folgte sie willig der Ideologie des Kommunismus, einer diktatorischen Ideologie. Nun folgt sie der ebenso physikalisch unpersönlich kalten Ideologie der sozialistisch gleichmachenden NWO-Ideologie. Sie bleibt sich völlig treu, den tatsächlich existierenden Zustand einer Diktatur konsequent weiter auszubauen. Diese unpersönliche Strömung in Richtung US-System(!)abhängigem EU-Staat steht nur EIN Feind, aber KEIN Staat, gegenüber: Der Nationalismus!
    Sei es innerhalb der Nationen Europas oder überhaupt Russland als Feind! Genau DIESES Feindbild des Nationalismus lenkt Merkels deshalb unnachgiebige Politik. Sie kann auf die sichtbar giftigen Umerzogenen als ihre WELTWEIT breite Basis bauen, die jede „rechte“ Opposotionsbewegung kriminalisieren. Diese Kompromisslosigkeit hat sie schon in der DDR gelernt, wird das niemals ändern und hat ihre Bundesgenossen in den „Europäern“ wie zuerst Kohl, jetzt Juncker, ja in unserem ganzen internationalistischen System von sozialistisch bis kapitalistisch, die ALLE ein autoritäres überstaatliches System verwirklicht sehen wollen, als NWO. Kirchen und Gewerkschaften inklusive.
    Deshalb deren VEREINTER Kampf (in ganz Europa!) gegen die Nationalisten.
    Die NPD wird als Warnung(!) verboten werden, um die AfD als übriggebliebene Opposition dominieren zu können, was man an deren ZUGELASSENER undemokratischer Behinderung bereits als Warnung verstehen kann. Die linken Störtrupps beherrschen ja schon die Straße, sodaß sich oppositionelle Bürger nichts mehr trauen sollen! Dem denkenden oppositionellen Volk werden somit bereits die Grenzen gezeigt, weil ihnen sonst durch Einschüchterung die Ruhe gestört wird.
    Die Justiz, Legislative und Executive sind faschistisch NWO-orientiert bereits gleichgeschaltet!
    Die „Gutmenschlichkeit“ wird als Feigenblatt vorgeschoben, ANTINATIONALES, ANTIDEUTSCHES durchzusetzen, die nationale Identität im Sinne der NWO-Ideologie zu bekämpfen und zu zerstören.
    Man kann es nicht oft genug wiederholen, auch und besonders für Herrn Uwe E. Mertens mit seiner Merkeltümelei, auf was für einem Teufel er aufgesessen ist!
    Kohl wußte, warum er sein „Mädchen“, das genauso tölpelhaft harmlos artikuliert und erscheint wie er, der gleichen Ideologie anhängt, ausgesucht hat! Er kannte die Trägheit des Volkes und daß er und Merkel mit ihrer Behäbigkeit ebenfalls eine harmlose Trägheit oder Mütterlichkeit/Väterlichkeit ausstrahlen, weil auf und mit dieser Wellenlänge das Volk am leichtesten betrogen werden kann, im Sinne ihrer hintertriebenen Ideologie!

    • Libelle // 4. März 2016 um 21:31 //

      Super Kommentar @ Nathan

    • hubi stendahl // 4. März 2016 um 21:45 //

      @nathan

      Analytisch einwandfrei argumentiert! Ich möchte noch hinzufügen, dass Kohl als Handlanger des Pharmakartells nicht von ungefähr „sein Mädchen“ in die Kunst der politischen Agitation und Unterwerfung unter die Kartelle eingeführt hat. Sie durfte vor der Wahl 2005 auch zu den Bilderbergern und erhielt dort ihren Ritterschlag.

      Das Geschäft mit der Krankheit und der Codex Alimentarius forciert von Kohl und jetzt Merkel:

      http://www4ger.dr-rath-foundation.org/GESCHAEFT_MIT_DER_KRANKHEIT/gesundheitsbewegung_gegen_codex25.html

      • Libelle // 4. März 2016 um 22:05 //

        Nicht zu vergessen Merkels Engagement für „Gavi“.

        https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/01/2015-01-27-merkel-gavi.html

        http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-01/impfallianz-gavi-deutschland-ebola

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 22:12 //

        @Libelle

        JAAAAAAAAAA!! DAAANNKE!

        Deshalb ist es unglaublich, was dieser Troll @dragao da von sich gibt. Entweder ist er uninformiert oder er ist ein menschenverachtender Volltroll. Beides ist gefährlich!

        Es gibt noch viel mehr Beweise.

        Danke für die Verlinkungen!

      • @stendahl

        Deshalb ist es unglaublich, was dieser Troll @dragao da von sich gibt. Entweder ist er uninformiert oder er ist ein menschenverachtender Volltroll. Beides ist gefährlich!

        Es ist schon erstaunlich, was für ein Shitstrom ein einfacher Kommentar auslöst. Ich möchte Frau Merkel ja im Grunde kaum verteidigen, das tue ich auch nicht….jedoch ist eben anzumahnen, dass die Frau eben nicht nur in der geolitischen Echokammer tätig sein kann…..sondern im Gegenteil, eben sehr viele verschiedene Strömungen bewältigen muss.

        Das nennt sich real Politik…ein Ding, das die geolitischen Echokammerbewohner allenfalls noch buchstabieren können.

        Ich möchte doch einmal sehen, dass einer der Grossschwatze hier, auch nur für 5 Minuten auf Merkels Stuhl sitzt…..

      • Leute,
        klar ist Frau Dr. Merkel in entscheidenden Dingen völlig daneben liegend und für mich auch unverständlich.
        Was Sie da vom Impfen und auch sonst in der o.g. Pflichtrede so von sich gibt ist mehr als mangelhaft.
        Das ist so, wer sagt ihr da mal klar die Meinung?
        Ich würde, wenn ich könnte…dürfte.
        Nur mal so unter uns Pastorentöchtern.

        Der Lacher ist für mich auch, die CO2-Storry und wie
        die Naturwissenschaftlerin emsig für diesen Unsinn trommelt, was da der hochdotierte Schellnhuber ihr so vor säuselt.

        Die Co2 – Storry einer der letzte Versuche die „Eine Weltregierung“ zu begründen, …was A.M. da für eine zukünftige Rolle spielen möchte??….,braucht sie ein
        Sprungbrett in eine internationale Liga, um nicht
        jeden Tag die Knochenarbeit einer Kanzlerin machen zu müssen?
        Wem dient das Phänomen A.M. wirklich?

        Also Männer, Libelle und Hubi, es gibt Schnittmengen
        zwischen uns … was ich gut finde!
        Bleibt tafer und gerecht!

      • Hummel // 4. März 2016 um 22:39 //

        @dragaoNordestino

        Zitat: „Ich möchte Frau Merkel ja im Grunde kaum verteidigen,das tue ich auch nicht.“

        Genau das sind Ihre dummen Vernebelungssätze.
        Wissen Sie denn noch, was in unserer deutschen Sprache „im Grunde“ bedeutet? Und Ihre Satzergänzung „das tue ich auch nicht“ ist die Umkehrung des ersten Satzteils.

        Und was bitte soll ein „Shitstrom“ sein?
        Nur ein Vertipper oder wieder solch eine Vernebelung?

        Was sind denn „Echokammerbewohner“? Meinen Sie hier etwa Fledermaushöhlen?

        Entweder sind Sie diesbezüglich gut geschult als Troll oder einfach nur nicht gebildet. Aber egal, was hier zum Tragen kommt; es nervt einfach nur noch.

      • @Hummel

        Entweder sind Sie diesbezüglich gut geschult als Troll oder einfach nur nicht gebildet. Aber egal, was hier zum Tragen kommt; es nervt einfach nur noch.

        Sie sind offensichtlich schwerfällig…wie Hummeln eben sind.

        Tut mir leid…wenigstens ein bisschen, Sie in Ihrer Selbstgerechtigkeit gestört zu haben.

        Schwadronieren Sie ruhig weiter…..

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 22:59 //

        „…klar ist Frau Dr. Merkel in entscheidenden Dingen völlig daneben liegend…“

        Nein, Herr Mertens, die Figur läuft vollständig in der Spur.

      • Hummel // 4. März 2016 um 23:04 //

        @dragaoNordestino

        Sie beantworten keine einzige Frage, die ich Ihnen bisher gestellt habe. Da erklärt sich Ihre Funktion schon selbstredend.

        Zitat: „Sie sind offensichtlich schwerfällig…wie Hummeln eben sind.“

        Kleine Rechnung zur Verhältnismäßigkeit:
        Eine Hummel wiegt 1,2g und schafft beim leichten „Luft-Jogging“ 3 km/h. Beziehen wir das nun auf Ihr laut Ihrer Internetseite ehemaligem Körpergewicht von 120 kg, also 120.000g, müssten Sie 360 km/h schaffen.
        Soviel zur Ihrer Behauptung, Hummeln seien schwerfällig. Sie sind wahrscheinlich dem Hummelparadoxon erlegen; Sie glauben wahrscheinlich auch, dass Hummeln nicht fliegen können. Ob Sie schneller laufen als eine Hummel laufen könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
        Die Spitzengeschwindigkeit einer Hummel beträgt übrigens 11 km/h und erreicht diese, wenn erforderlich, in 15 Sekunden.
        Wie steht´s mit Ihnen, dragaoNordestino?

      • @Hummel

        Die Spitzengeschwindigkeit einer Hummel beträgt übrigens 11 km/h und erreicht diese, wenn erforderlich, in 15 Sekunden.
        Wie steht´s mit Ihnen, dragaoNordestino?

        Na ja meine „Liebe.?“, diese Geschwindigkeit erreiche ich in weniger als einer Sekunde und verdopple in weiteren 2 Sekunden ..ok

        übrigens saublöder Vergleich..entspricht jedoch Ihrem Niveau

      • pedrobergerac // 4. März 2016 um 23:24 //

        Wenn hier Etwas von Null auf Hundert in 2 Sekunden beschleunigt, dann ist es meistens die Badezimmerwaage.

        Aber sicher nicht er IQ. Oder doch?

      • @pedrobergerac

        11 km/h und erreicht diese, wenn erforderlich, in 15 Sekunden.

        Das bedeutet für Sie….0 auf hundert.? Und sonst ist bei Ihnen alles in Ordnung.?…

      • Hummel // 4. März 2016 um 23:55 //

        @dragaoNordestino schrieb an @Hummel:

        Zitat: „Sie sind offensichtlich schwerfällig…wie Hummeln eben sind.“

        @Hummel antwortete:
        Zitat: „Kleine Rechnung zur Verhältnismäßigkeit:
        Eine Hummel wiegt 1,2g und schafft beim leichten „Luft-Jogging“ 3 km/h. Beziehen wir das nun auf Ihr laut Ihrer Internetseite ehemaligem Körpergewicht von 120 kg, also 120.000g, müssten Sie 360 km/h schaffen.
        Soviel zur Ihrer Behauptung, Hummeln seien schwerfällig. Sie sind wahrscheinlich dem Hummelparadoxon erlegen; Sie glauben wahrscheinlich auch, dass Hummeln nicht fliegen können. Ob Sie schneller laufen als eine Hummel laufen könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
        Die Spitzengeschwindigkeit einer Hummel beträgt übrigens 11 km/h und erreicht diese, wenn erforderlich, in 15 Sekunden.
        Wie steht´s mit Ihnen, dragaoNordestino?

        Darauf antworte @dragaoNordestino
        Zitat: „übrigens saublöder Vergleich..entspricht jedoch Ihrem Niveau“

        Von Kommentar zu Kommentar schaffen Sie es, Ihre dissoziale Unlogik zu steigern. Welcher „astrologischen“ Logik entspricht es, einerseits zu behaupten, ich sei schwerfällig wie eine Hummel und andererseits die Widerlegung der Schwerfälligkeit von Ihnen als saublöder Vergleich tituliert wird. Zumal SIE, dragaoNordestino, den Vergleich Mensch/Hummel überhaupt erst aufriefen. Eine Frage habe ich noch: Was rauchen Sie?
        Hey, Pippi Langstrumpf, ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt!

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 13:59 //

        . . .
        Kinder, Kinder . . .
        .
        Ich erzähle Euch mal eine kleine wahre Geschichte aus unserem supertollen und völlig einmaligen Deutschland aus den Jahren 1998/ 1999.
        .
        Meine Schwester war Ärztin in Detmold, und hatte ihrer beiden Söhne zuliebe – ihren Job im Krankenhaus gekündigt – um 100 Prozent Mutter für ihre beiden Söhne sein zu können.
        .
        KEIN Fernsehen, KEIN junk-food – wildes Natur-Leben im Wald.
        .
        In der Deutschen Schule mitten in Deutschland bekamen die zwei Jungs dagegen zunehmend Probleme mit den Deutschen Lehrkräften, Deutschen Pädagogen und Deutschen Fach-Gutachtern was angeblich „normale“ Kinder angeht.
        .
        Neunzehn angebliche „Experten“ und „Fachleute“ plädierten manchmal offen , manchmal versteckt dafür – die beiden von der Schule zu schmeißen, weil sie angeblich „schwer erziehbar“ seinen, also Sonderschule für schwer erziehbare Kinder . . . ?
        .
        DAS WAR DEUTSCHLAND im Jahr 2000 !
        .
        Sie kämpfte allein gegen ALLE, und fand schließlich einen einsamen Gutachter Nummer ZWANZIG (20) in WITTEN-HERDECKE (erste private Universität in Deutschland) der sagte:
        .
        „ALLES QUATSCH – DIE JUNGS SIND UNTERFORDERT!“
        .
        Das war die erste RICHTIGE Diagnose.
        .
        Weil es vor 16 Jahren KEINE einzige Schule für HOCHBEGABTE in Deutschland gab – landete der Älteste in Cademuir in Schottland.
        .
        Er durfte gleich am ersten Tag DREI Klassen überspringen!
        .
        Obwohl der Unterricht nur in Englisch war, und er bei seiner Ankunft noch kein Englisch konnte – überholte er dennoch alle anderen Kinder . . .
        .
        Kurze Zeit später beendete er sein Sdudium der NEURO-BIOLOGIE in Brasilien mit dem Doktor-Titel.
        .
        Seinem jüngeren Bruder ging es etwas leichter, denn inzwischen bekannte sich mit „Sankt Afra“ bei Meißen eine erste Deutsche Schule zu HOCHBEGABTEN Kindern.
        .
        Auch hier DREI Klassen übersprungen, und heute einer der jüngsten Doktoren der NEURO-BIOLOGIE nach Abschluß des Studiums an der Universität in Bremen.
        .
        Die Kinder wollen den WAHN-SINN ihrer perversen Lehrer aus der Anfangs-Zeit verstehen – das ist jedenfalls meine Interpretation ihrer Berufs-Wahl . . .
        .
        Aus dieser Geschichte weiß ich – lieber schlagen „Experten“ in Deutschland ein Kind tot – als daß sie mal im Ausland über den Tellerrand schauen . . .
        .
        NEID ist eben die Deutsche Form der Anerkennung.
        .
        Und weil Dragao fast immer einen Standpunkt aus der VOGEL-PERSPEKTIVE einnimmt – aber leider die wenigsten Kommentatoren flliegen können – setzt das TYPISCH DEUTSCHE NIEDER-MACHEN des Unbekannten ein, was man nicht kennt und nicht versteht . . .
        .
        DAS finde ich sehr schade, weil wir uns selbst die Tür zur Erweiterung unseres WISSENS zuschlagen.
        .
        Und genau DIESE Eigenschaft empfinden ANDERE Kulturen immer wieder als typisch Deutschen „Größen-WAHN“ . . .
        .
        Mein Vorschlag eine Prise DEMUT – ein bischen mehr MUT, und auch mal die „Ausländer“ & die „ANDEREN“ zu Worte zu kommen lassen, und vor allem Anderen, ein wenig sonnige, südfranzösische oder brasilianische Gelassenheit . . .

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:28 //

        Kennen Sie die TEKOS Schulen?

      • Hummel // 6. März 2016 um 21:49 //

        @pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:28 //
        „Kennen Sie die TEKOS Schulen?“

        Herzlichen Dank für diesen Hinweis! Mir war bisher die Schetinin-Schule unbekannt. Bin total begeistert!
        Allerdings kann ich mir diese Form des FREIEN Wissensaustausches hier in Deutschland zur Zeit leider nicht vorstellen aufgrund der stark verbreiteten Genderisierung und Gehirnwäsche.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 22:57 //

        @Libelle,

        das könnte man noch umfangreich ergänzen. Aber hier nur eine Ergänzung bzgl. eines Elaborats aus dem Nachhaltigskeitsrat (http://www.nachhaltigkeitsrat.de) mit dem Titel „Dialoge Zukunft
        Vision 2050“. Leider fand ich es dort auf die Schnelle nicht (vielleicht hat man es dort auch aus dem Angebot genommen), so daß ich keinen Link bieten kann.

        Einen ersten Eindruck von dem von Merkel als „hilfreich“ angesehenen Gleichschaltungs- und Bevormundungsprogramm bietet aber immerhin noch folgender Artikel:

        http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article13578319/Bis-2050-wird-der-Normalbuerger-abgeschafft.html

        Auch H. Broder hat das nach meiner Erinnerung einmal thematisiert. Leider weiß ich nicht mehr wo und wann.

        Wer wissen möchte, was die Merkel für hilfreich hält-statt z.B. Sarrazin zu lesen oder die von ihm dargestellten Fakten überhaupt zur Kenntnis zu nehmen-, sollte versuchen, das konstruktivistische Elaborat irgendwo im Netz zu ergattern und mal hineinzuschauen. Wen es bei der Lektüre nicht schaudert, dem ist nicht zu helfen.

    • Hummel // 4. März 2016 um 21:47 //

      @Nathan

      Absoluter Volltreffer Ihr Kommentar!!

      Nationalismus wird nicht nur aberzogen, sondern stößt ja schon bei den Gehirngewaschenen auf Abneigung demjenigen gegenüber, der sich nationalistisch äußert. Habe ich schon mehrfach am eigenen Leib erfahren. Das laute Verteidigen von nationalem Denken und Identität sollte niemandem Angst machen.

    • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 22:16 //

      Jetzt kommt wieder der Nörgler:

      Auch an Sie, @nathan, die Frage, weshalb meinen Sie, Justiz, Legislative und Executive seien FASCHISTISCH NWO-orientiert bereits gleichgeschaltet?

      Weshalb nennen Sie das faschistisch? Zu den Unterstützern der Merkel-Politik gehören insbesondere Gewerkschaften und die SPD. Sehen Sie jene als Faschisten?
      Dann müßten Sie sie ja als Rechts sehen, weil in der herkömmlichen -von mir für irreführend gehaltenen- Einteilung, die Faschisten eben dort verortet werden. Fälschlicherweise werden als Rechts auch die Nationalsozialisten gesehen, die sich selbst als Sozialisten sahen und folglich in der herkömmlichen Einteilung als Links eingestuft werden müßten.

      • hubi stendahl // 4. März 2016 um 22:30 //

        Faschismus ist die Bezeichnung für eine Organisationsstruktur mit einem Führer, also defacto undemokratisch. Ganz lösgelöst von sogenannten rechten und linken Ideologien.

        Wenn sich also Exekutive, Judikative und Legislative unter einer Sache gemein machen, ist es per Definition keine Demokratie mehr, sondern ist oder driftet in Richtung Faschismus oder Diktatur. Im vorliegenden Fall werden die wesentlichen Entscheidungen derzeit von einer Person getroffen. Das ist Faschismus. Da ist eine Einteilung in die überkommenen links rechts Verortungen nicht mehr zielführend, was im @nathan – Kommentar auch nach meiner Auffassung nicht thematisiert ist.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 23:26 //

        „Wenn sich also Exekutive, Judikative und Legislative unter einer Sache gemein machen, ist es per Definition keine Demokratie mehr, sondern ist oder driftet in Richtung Faschismus oder Diktatur.“

        Das eben ist mir zu einfach gedacht:

        Ob sich das System in DL als Demokratie beschreiben läßt, lasse ich einmal dahin gestellt, denn darauf kommt es hier jetzt nicht an und Sie schrieben zwar von „per Definition“, beschrieben Ihre Definition jedoch nicht.

        Wichtig scheint mir, daß Sie es als Faschismus zu sehen scheinen, wenn Exekutive, Judikative und Legislative im Modus der Gleichschaltung agieren. Das taten die drei Gewalten aber auch in der DDR und der UdSSR. Waren das nach Ihrer Auffassung also faschistische Staaten? Ich kann mir nicht vorstellen, daß Sie das so sehen.

        Ja, es geht hier Richtung Diktatur, oder etwas offener formuliert, in die Richtung eines Totalitarismus. Auch den gab es in faschistischer und sozialistischer Färbung. Hannah Arendt ua. beschrieb es.

        Merkel agiert jedoch bislang nicht allein. Sie hat die Unterstützung des Bundestages, der dort vertretenen Parteien und zahlreicher Verbände. Von Diktatur kann folglich keine Rede sein. Nicht einmal nach der Definition der regierungsamtlichen Propaganda:

        http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17359/diktatur

        Ich halte eine Sorgfalt bei der Wahl der Begriffe auch deshalb für wichtig, um nicht den Kollektivisten, Planwirtschafts- und Supranationalstaatsfreunden und der den sie stützenden Fiat-Geld-Verfechtern auf den Leim zu gehen.

      • pedrobergerac // 4. März 2016 um 23:39 //

        Faschismus nach der Definition vom Mussolin ist die Verquickung von wirtschaft und Politik.

        Was sehen wir also, wenn wir den Kopf über den Tellerrand heben?

      • @pedrobergerac

        Was sehen wir also, wenn wir den Kopf über den Tellerrand heben?

        Staatsmonopolismus…in seinen noch….. Kinderschuhen

      • pedrobergerac // 4. März 2016 um 23:52 //

        Staatsmonopolismus als Politik ist Das was wir über die Medien wahrnehmen.
        Die andere Seite nehmen wir über unsere Arbeitwelt wahr.
        Aber Faschismus haben wir praktisch immer und überall.
        Bedingt durch unser Geldsystem.

      • @pedrobergerac

        Aber Faschismus haben wir praktisch immer und überall.
        Bedingt durch unser Geldsystem.

        Vielleicht….oder bedingt durch die „selbstgefällige Wohlfühlgesellschaft“…frei nach Platons Politaia..Pöbelherrschaft..gekauft durch Helikoptergeld, das vom Himmel regnet…dem ist aber eben noch nicht genug, gefordert wird weiter Plan B, bedingungsloses Grundeinkommen, Vollgeld etz.

        alles Elemente des bedingungslosen Staatsmonopolismus….

      • pedrobergerac // 5. März 2016 um 00:08 //

        Wir Beide haben schon mal darüber philosphiert aber ich habe nicht Ihren letzten Erkenntnisstand.

        Was wäre denn Ihr bevorzugtes System?

      • @pedrobergerac

        Was wäre denn Ihr bevorzugtes System?

        Nun ich glaube, dass Menschen per sé, gar nicht im stande sind, ein gerechtes System zu erschaffen. Viel zu viele Partikular Interessen, die alle versuchen und je nach Macht, an die Spitze des hierachischen Systems zu drängen.

        Vielleicht würde eine vielgliedrige heterarchische künstliche Intelligenz diese Problem lösen. Vorstellbar wäre des zumindest

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 01:20 //

        „Vielleicht würde eine vielgliedrige heterarchische künstliche Intelligenz diese Problem lösen. Vorstellbar wäre des zumindest.“

        Manchmal habe ich das Gefühl, von genau DIESEN werden wir in einem Computerspiel gesteuert.

        Zumindest unsere Politiker.

      • NoFiatMoney // 4. März 2016 um 23:56 //

        @pedrobergerac // 4. März 2016 um 23:39 //

        Ich weiß nicht, was Sie sehen. Ich sehe, daß nichts statisch ist, sondern Geschichte ein Lauf der Dinge ist und Vergangenes zum Verstehen und Begreifen herangezogen werden kann und muß. Nur hat sich niemals Vergangenes Eins-zu-eins wiederholt.

        Die von Ihnen Mussolini zugeschriebene Definition des Faschismus mag stimmen; nur erklärt sie wenig. Die Verquickung zwischen Wirtschaft und Staat haben wir in DL in der Tat. Ich sehe darin zunächst einmal Korporatismus, ohne es einem Faschismus oder einem Sozialismus zuzuschreiben; zumal es Ähnlichkeiten mit dem Wirtschaftssystem unter den Nationalsozialisten gibt, wie es von Prollius anschaulich beschrieb.

        Aber auch Sie bleiben dann doch die Erklärung schuldig, weshalb Sie das hier als faschistisch sehen (oder habe ich Sie mißverstanden?), was von so vielen erklärten Sozialisten-wie denen aus der SPD z.B.- nach Kräften unterstützt wird.

        Daran sollte doch deutlich werden, daß tatsächlich über den Tellerrand geschaut werden sollte.

      • pedrobergerac // 5. März 2016 um 00:35 //

        Wir brauchen nur den 1. Artikel der Menschenrsechtskonvention hernehmen. Jede Abweichung davon ist „Faschismus.“ Die perfekte Unterdrückung der Freiheit.

        Das Vorhaben einem Menschen Etwas aufzuzwingen, was dieser nicht haben will pder tun möchte.

        Vorausgesetzt die Prämisse: Schade Niemanden. Aber daran hält sich im Faschismus Niemand. Und aktuell in unserer parlamentarischen Demokratie auch nicht. TTIP ist da nur das Tüpfelchen auf dem i.

        Alleine daran dass unser aktuelles System nicht freiheitlich funktioniert, alleine daran kann man erkennen, dass unser politisches System ein perfektes Versklavungssystem ist.

      • Ethik oder Etat – Sind unsere Werte nur Börsenwerte?

      • NoFiatMoney // 5. März 2016 um 00:05 //

        Herr Mertens, wie wär`s denn mal mit einem Buch statt Videos mit dem Kollektivisten KenFM?

        http://www.buchausgabe.de/public_products/die-ethik-der-geldproduktion-guido-hulsmann-89

      • Libelle // 5. März 2016 um 00:15 //

        @ NoFiatMoney

        Lang, lang ist es her.
        Aber ich meine mich dunkel zu erinnern, dass bei uns in der Schule damals der Faschismus definiert wurde als eine Verfilzung/Verflechtung von Politik und Wirtschaft/Konzernen zu Lasten der Bürger.

        Sollte diese Definition korrekt sein, leben wir heute schon im Faschismus. Diesen wollen die Angloamerikaner nun noch über TTIP, TISA usw. perfektionieren. Und dies auf supranationaler Ebene.

      • NoFiatMoney // 5. März 2016 um 00:34 //

        @Libelle // 5. März 2016 um 00:15 //

        Mag sein.
        Nur, wer machte die Bildungsinhalte?
        Für mich war es ein später Schock als ich erkannte, wie sehr ich in der Schule mittels staatlich verordneter Geschichtsklitterung und die Realität vernebelnden Narrativen hinter die Fichte geführt worden war.

        Weshalb war es ein Punkt im Kommunistischen Manifest (dort 10. Öffentliche und unentgeltliche Erziehung aller Kinder..), ich hatte hier mehrfach auf dessen Programmpunkte aufmerksam gemacht, Bildung staatlich zu organisieren?

        Und ging die „Verfilzung/Verflechtung von Politik und Wirtschaft/Konzernen“ in der DDR, der UdSSR denn nicht „zu Lasten der Bürger“?

        War doch wohl so. Folglich ist eine solche Verflechtung immer schädlich; egal ob unter faschistischer oder sozialistischer Verkleidung.

        Mir geht es darum, deutlich zu machen, daß nicht das Wapperl (Faschismus/Sozialismus) entscheidend ist, sondern es wichtig ist, auf die Inhalte zu sehen.

      • Libelle // 5. März 2016 um 01:18 //

        @ NoFiatMoney

        Und ging die “Verfilzung/Verflechtung von Politik und Wirtschaft/Konzernen” in der DDR, der UdSSR denn nicht “zu Lasten der Bürger”?
        War doch wohl so. Folglich ist eine solche Verflechtung immer schädlich; egal ob unter faschistischer oder sozialistischer Verkleidung.
        Mir geht es darum, deutlich zu machen, daß nicht das Wapperl (Faschismus/Sozialismus) entscheidend ist, sondern es wichtig ist, auf die Inhalte zu sehen.
        ———————————-

        Wie Sie schon anführten handelte es sich in Deutschland ja um den National-Sozialismus.
        Dort gab es die Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft (IG-Farben Krupp usw.), Gesinnungsterror, Bespitzelung usw.
        Und man sprach per obiger Definition folgerichtig vom Faschismus.
        M. E. wurde der Faschismus in der DDR weitergeführt. Verfilzung von Politik und Wirtschaft, Gesinnungsdiktatur, Bespitzelung usw.

        Den Faschismus mit rechts gleich zu setzten ist m. M. nach eine der Nebelkerzen des Systems.
        Vielleicht um von seiner menschenfeindlichen faschistisch/sozialistischen Struktur abzulenken?

        Meiner Meinung nach kann es den Faschismus per obiger Definition im Sozialismus geben, aber nicht nur im Sozialismus.

        In diesem Zusammenhang finde ich die Formulierung von @ Nathan korrekt:
        Zitat von Nathan:
        „Die Justiz, Legislative und Executive sind faschistisch NWO-orientiert bereits gleichgeschaltet!“

      • NoFiatMoney // 5. März 2016 um 00:42 //

        @pedrobergerac // 5. März 2016 um 00:35 //

        „Wir brauchen nur den 1. Artikel der Menschenrsechtskonvention hernehmen. Jede Abweichung davon ist „Faschismus.“ Die perfekte Unterdrückung der Freiheit….TTIP ist da nur das Tüpfelchen auf dem i.“

        Weshalb sind dann bitte z.B. die SPD-Sozialisten für TTIP?

        Und in der DDR, der UdSSR, in anderen sozialistischen Staaten gab es keine „Unterdrückung der Freiheit“?

        Meinen Sie das im Ernst?

      • Habe ich schon gehört,
        Buch kenne ich noch nicht, komme erst später dazu,
        im Moment ist es spannend mit den Banken über Finanzierungen zu verhandeln….bei quasi aktuellen Negativzinsen….
        Fallengefahr ohne Ende…. ein Betrugssystem eben.
        Wie kommen wir, die allgemeine Bevölkerung, da wieder raus?

        Ludwig von Mises Konferenz 2014: Vortrag Prof. Jörg Guido Hülsmann

      • re. NofiMoney
        Ludwig von Mises Konferenz 2014: Vortrag Prof. Jörg Guido Hülsmann
        https://www.youtube.com/watch?v=qKk_BSu_pak

        Kollektivisten … was solls – ein fähiges Geldsystem
        zu entwickeln, das durch sein Regelwerk max. persönliche Freiheit für jeden sichert… ist fast nicht möglich,
        so scheint es zur Zeit.
        Ich sehe für mich persönlich eine Chance in dezentraler
        teilautarer Abgeschiedenheit in dem Großstaatliche
        Einflüsse wenig Bedeutung haben….. Nischen eben,
        um Diktaturen und Betrugssystemen entkommen zu können.
        Mit Zwischenmenschlicher Kooperation, wir machen das
        in meiner Gegend wieder, wieder, weil wir das schon mal
        vor 89 in den sehr lebendigen Nischen taten.
        Wir tauschen Leistungen ohne Geldfluß in gegenseitigem
        Einvernehmen…. ohne Staatsabführungen wäre mehr in der Lage örtlich erfolgreich zu sein, bis auf den Schutz vor äußeren Feinden, zu denen ich die Besatzer zähle.
        Frau Merkel und ihre Regierung muß soviel Geld für
        die Besatzungsmächte von Deutschleand jährlich ausgeben, wie Russland offiziell als Militärhaushalt hat. ( wenn die Zahlen stimmen).

        Frau Merkel hat ein sterbendes lebensunfähiges System
        übernommen, das als Vasall Blutsauern Nahrung geben muß, weil dieser hilflos gescheitert ist.
        Hülsmann ist, was ich aus 15 Minuten Vortrag höre
        theoretisierende Beobachter….wir brauchen funktionsfähige Ansätze und die können kaum aus der
        Riege der scheinbaren Geldwissenschaftler kommen.
        Die scheinen hoffnungslos überfordert, völlig zu Recht,
        weil ein neues System umfassender konzipiert sein müßte. Nur wer überwacht und pflegt ein möglicherweise
        funktionsfähiges System?
        … in allen Bereichen des Lebens?

        Wahrscheinlich müssen wir wieder zurück in die Kleinstaaterei unter einer gemeinsammen Schutzhülle
        und das Gesellschaftssystem vielfälltiger anschieben.
        Mit kleinen überschaubaren Kreisläufen und daraus dann
        vorsichtig einen 3. Weg formen wollen.

        Schaun wir mal!

      • Hülsman muss ich mir mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht antun. er zellebriet die Finanzwirtschaft zu erfurchtsvoll.
        Nimmt der eigentlich an der Vollgelddiskussion teil?
        Ein demokratisches Geldsystem zu schaffen aus derzeitigen gesellschaftlichen Steuermechanismen heraus scheint unmöglich.
        Geht Prof. Hülsmann auf die Unvollkommenheit des westlichen Geldsystems ein und geht er kreativ damit um?

        Ich frage mich, wie kluge Köpfe führend werden könnten in der aktuellen westlichen Gesellschaft, in einem in sich auf Betrug organisierten System.

        Ich bedauere die vielfälltigen Personen Beschimpfungen in der Gelddiskussion auch hier im Bereich von Geolitico.
        Letztlich finden dann doch keine kreative Besprechung statt, die im Zustand der Unvollkommenheiten aber erforderlich sind.

      • nathan // 5. März 2016 um 01:55 //

        @NoFiatMoney
        Es gibt eben keine Unabhängigkeit der drei Organe, weil sie ZIELGERICHTET gleichgeschaltet sind, und darin auch die Justiz bis in die höchsten Instanzen, sich EBENFALLS ZIELGERICHTET unterordnet, statt frei und unabhängig zu sein. Ein Faschismus will seine Welt mit Macht verändern, und das geschieht hier. Das Gewaltmonopol haben sie sowieso.
        Der Faschismus muß nicht von einer allem übergeordneten Person ausgehen (die z.B. ja nur eine Ideologie verkörpert), es ist die Ideologie (hier NWO) selbst, wenn sie sich als verpflichtendes Vorgabeziel aufzwingt/aufgezwungen wird.
        Ihre SPD und Gewerkschaften sind Gehilfen, die als Teil des internationalistischen Systems den „linken“ (= sozial(istisch)en) Teil darin verkörpern. Sie erkennen und fühlen sich durch ihr Sendungsbewußtsein nicht als Faschisten, aber sind Teil der internationalistischen Ideologie, die keine Alternativen zuläßt.
        Wenn Sie mich hier schon öfters gelesen hätten, dann wüßten Sie, daß ich den Kapitalismus als „Rechts“ verorte, der zusammen mit obig erklärten „Linken“ das internationalistische (NWO-)System durchsetzen wollen.
        Diesem internationalistischen Links-Rechts-System stehen in einem eigenen Links-Rechts-System, das aber rein national und sozial ausgerichtet ist, die Nationalen gegenüber.
        Innerhalb der Systeme sind herkömmliche links/rechts-Probleme als treibende Kraft bedeutungslos geworden bzw. werden bestenfalls in dem Kampf internationalistisch gegen nationalistisch als Opfer eingebettet oder benutzt, wobei die deswegen so genannten etablierten EINHEITSparteien dem internationalistischen Interesse den übergeordneten Vorrang geben. Die neue heutige Flüchtlingssituation wird aber soziale Konflikte bringen, die das System gefährden.
        Es ist Ihr, vom System bewußt geprägter, Fehler, daß Sie Faschismus nur auf ein „Rechts“ verorten, das ich so nicht benenne. Eine Art faschistischer Diktatur wird immer deutlicher von den Vertretern der internationalistischen NWO-Ideologie ausgeübt, in der sich obiges „Links“-Sozial und „Rechts“-Kapital vereinen, um die Welt in eine NWO-Welt untertan zu machen, und die keine andere Einstellung zulassen. Wie würden Sie das benennen?
        Man setzt Faschismus mit durchsetzungswilliger staatlicher Gewalt gleich. Das sehe ich hier im Moment bei der staatsgesellschaftlich gestützten Antifa, als physisch/psychisch drohender einschüchternder Arm, das Regime bestimmt durch ihre von ihm geprägte Alternativlosigkeit nur EINEN Weg, auch durch Besetzung der Schaltstellen. Das ist geplant, gewollt und wird durch Gesinnungsterror ERZWUNGEN, undemokratisch, weil es nie zur Wahl gestellt wurde, als stillschweigender Zustand, weil Opposition kriminalisiert wird. Wer sich wehrt, wird vernichtet!
        Die in diesem Zusammenhang von Ihnen erwähnten Nationalsozialisten sahen sich als „Links“ = Sozialistisch, wie es ja an ihrem Namen, in ihrem nationalen Systemrahmen, ersichtlich ist, als nationalistische sozialistische KONKURRENZ zu den internationalistischen Kommunisten, um die bedeutende Arbeiterschaft zu gewinnen/repräsentieren. Des weiteren waren sie ein GEGNER des „Rechten“(!) internationalistischen Kapitals und dessen Einfluß. Das könnte heute genauso gültig sein und hätte seine Logik. Also nichts mit „Rechts“!

  21. MutigeAngstfrau // 4. März 2016 um 22:32 //

    Das fleischgewordene Grauen im ferkelfarbenen Jackett hat heute auf einer Wahlkampfveranstaltung in BW von den dortigen kleinen Kasperpuppen stehende Ovationen mit minutenlangem Beifall erhalten. War UEM auch da?

    Woran erinnert mich das Ganze nur?

    Die piep…. ist doch nun wirklich das allerletzte…… piep das ganze…. piep piep ist doch genau wie im……piep……. man sollte piep und alle müssen…… piep piep piiiiiiiieeeeeeepppppp!!!!!

    • War UEM auch da?

      Pip Pip, der Vogel UEM ist zur Zeit nur Schreibtischtäter!

      …. Heimschläfer!

      • Ich fange erst ernsthaft über mögliche Führung nachzudenken, wenn
        alle politischen zentralistischen Partei abgeschaft und aufgelöst sind.

    • Hummel // 4. März 2016 um 23:11 //

      Hallo MutigeAngstfrau,

      Ihre Beschreibung „fleischgewordene Grauen im ferkelfarbenen Jackett“
      ist einfach herrlich. Bitte verlieren Sie niemals Ihren köstlichen Humor verbunden mit Ihrer Wortkreativität. Danke dafür.

    • Re. „Mutige Angstfrau „fleischgewordene Grauen im ferkelfarbenen Jackett“ Zitat MutigeAngstfrau

      „Klug zu sein bedeutet nicht nur, sein eigenes Ich nicht zu be- schmutzen, sondern auch sich so zu verhalten, das die Würde anderer respektiert und nicht verunglimpft wird.
      Auch wenn man selbst grundsätzlich anderer Meinung ist.“
      Zitat Uwe E. Mertens

      Ich streiche Sie, Frau Angstfrau, hiermit aus meiner Debattenliste.
      Bessern Sie sich und überdenken Sie sich ihre gemeinen Verbalitäten in Zukunft.

      • hubi stendahl // 5. März 2016 um 00:29 //

        @Uwe E.Mertens

        Re. „Mutige Angstfrau „fleischgewordene Grauen im ferkelfarbenen Jackett“ Zitat MutigeAngstfrau

        Also ich finde diese Beschreibung eher konservativ. Zu meiner Schande muss ich allerdings gestehen, dass ich weder je in der Uckermark lebte, noch die Absicht habe dort begraben zu werden.

        Die zunehmende Verkommenheit der Gesellschaft macht sich sicher nicht an einer so harmlosen und eher witzigen Beschreibung fest. Vielmehr macht sie sich an der Negierung der kriminellen Elemente in Politik und dem Rechtssystem, vor allem aber in der widerwärtigen Gleichgültigkeit und Schönrederei derer fest, die wegsehen um des Erhalts des eigenen Weltbilds willen.

        Wie man diese Frau verteidigen kann, die gerade eine Gruppe von 80 Millionen Menschen eigenmächtig in den Abgrund treibt, bleibt Ihr Geheimnis. Diejenigen, die sich verhalten, wie es Adriano Celentano im folgenden 3 Min. Video vorträgt, sind die wahren Schuldigen.

        Ich hoffe, Sie erkennen sich hier nicht wieder:

      • NoFiatMoney // 5. März 2016 um 00:45 //

        „…Die zunehmende Verkommenheit der Gesellschaft macht sich …an der Negierung der kriminellen Elemente in Politik und dem Rechtssystem, vor allem aber in der widerwärtigen Gleichgültigkeit und Schönrederei derer fest, die wegsehen um des Erhalts des eigenen Weltbilds willen…“

        Mitten ins Schwarze. Danke dafür.

      • NoFiatMoney // 5. März 2016 um 00:51 //

        Ergänzung
        @hubi stendahl, wo haben Sie denn diesen Celentano-Beitrag ausgegraben?

        Danke auch dafür!

      • „Wie man diese Frau verteidigen kann, die gerade eine Gruppe von 80 Millionen Menschen eigenmächtig in den Abgrund treibt, bleibt Ihr Geheimnis.“
        Schön vorsichtig, labern kann jeder, ich sehe gegenwärtig im
        deutschen Regierungssystem keinen der fähig und bereit ist
        und dazu noch geniale Möglichkeit hat vollkommenheit zu erzeugen.
        Auch ein wichtiger Hubi bringt noch nichts Gewichtiges in den Ring, das die derzeite Unvollkommeheit beendet.
        Ihr Zwischenruf kommt aus der Basis der derzeitgen Pöpelmatrix mehr nicht… Sportsfreund Hubi.
        Aber was bringt uns Pöpellei… noch nicht mal eine Humusbildende Zersetzung…oder?
        Also geben Sie sich weiter Mühe anständige Weg aus der
        Sackgasse zu finden. Geniale Zusatnadsbeschreibungen sind
        erst der Anfang vom Lied und sollte nicht schon das Ende in sich tragen.
        Den Zwischenruf zur Kollektivität habe ich schon verstanden
        (waren Sie das), es fehlte der Hinweis, das bestimmte
        Kollektivität nur Mittelmaß zu läst, das meinten Sie doch
        sicherlich verehrter Hubi…oder?

      • MutigeAngstfrau // 5. März 2016 um 08:34 //

        Naja, UEM,
        da ich augenblicklich wirklich sehr unter dem sich mehr und mehr als menschenverachtend präsentierenden System leide und außer den Schlafstunden kaum eine vergeht, in der ich mir keine Gedanken mache, wie man aus der Nummer herauskommen kann, werde ich Ihre Abfuhr locker ertragen.
        Dennoch möchte ich erwähnen, dass Ihr moralinsaures Gerede nur für die anderen gilt, denn Ihr Auftreten hier zeichnet sich gern durch Bashing der Kommentatoren aus.

        Was nun das „fleischgewordene Grauen im ferkelfarbenen Jackett“ angeht, so habe ich mich angesichts der neuen Führerin Deutschlands noch relativ gemütlich ausgedrückt.

        Es wäre ungemein zu wünschen, dass die Kraft eines erwachenden Volkes diese Ausführungssoldatin der Globalisten-Hydra für die Errichtung des gigantischsten Unterdrückungsapparates, den die Menschheit je gesehen hat, hinwegspülen würde!

        Wie vielen anderen hier ist auch mir absolut unbegreiflich, wie Sie diese skrupellose Karrieristin, die sich nicht entblödete, sich speichelleckend von einem System ins andere zu drängen, noch verniedlichend als Mädel bezeichnen können.

        War nun die sowjetische Besatzungszone faschistisch?
        Der Begriff des Faschismus ist äußerst umstritten und speist sich aus vielen historischen Quellen, sodass seine Anwendung kaum eindeutig sein kann.
        Stark emotional besetzt, taugt er aber vielen, wie mir selbst auch, gesellschaftliche Phänomene zu benennen.

        In der SBZ gab es keinerlei Mitsprachemöglichkeit des Volkes, eine zentralistische Organisation des politischen Aufbaus, von einer Besatzungsmacht installiert und überwacht.
        Politisch Andersdenkende wurden gnadenlos verfolgt und bei anhaltendem staatsablehnendem Verhalten in die Vernichtung getrieben. Hinsichtlich der bürgerlichen Existenz bis hin zur körperlichen. Das ging soweit, dass man aus politischen Gründen Einsitzende radioaktiv verstrahlte. Regimekritiker Jürgen Fuchs starb infolgedessen an Leukämie.
        Die Mauertoten sind nun wirklich jedem ein Begriff.

        Menschenverachtend. Doktrinär. Zentralistisch. Gesteuert von übergeordneter Macht. Zensierte Medien. Verbildete Bevölkerung.
        Exakt auf diese Zustände bewegen wir uns erneut zu, bzw haben Etappen längst erreicht.
        Totalitär auf jeden Fall. Ich empfinde es bereits jetzt als faschistisch und kann mir leider vorstellen, dass weitere negative Veränderungen diese Empfindung verstärken werden.

        Beunruhigend anders ist jedoch der „Teile-und-Herrsche-Aspekt“, jener Umstand, dass die Bevölkerung in verschiedene Gruppen zerteilt und eiskalt kalkuliert aufeinander gehetzt wird.
        Letztendlich wird das wohl unser Untergang sein.

        Wer aktuelle Berichte aus Leipzig verfolgt hat, konnte sehen, dass sich große Teile der um ihre Zukunft betrogenen Jugend extrem radikalisiert haben und in blinder Wut auf alles losgehen, das den Weg kreuzt.
        Aufgrund jahrzehntelanger indoktrinärer Verblödung durch die alliierte Geschichtsschreibung und Medienbeherrschung ist hier ein Nachwuchs entstanden, der das Falsche bekämpft, unfähig zu erkennen, dass damit der eigene Untergang besiegelt ist.
        Dieses Drama lässt sich kaum in Worte fassen und wahrscheinlich noch weniger aufhalten.

      • Ja, ja stimmt ja alles, aber wenn ich den Stil ihrer Darstellungsart weiter treibe kommen wir automatisch in
        eine Spalt-funktion…. wollen Sie das?
        Nach meiner Meinung vollkommen kontraproduktiv…oder?
        Was halten Sie von:

        „Human Way – Der menschliche Weg der gemeinsamen Veränderung

        Wir sind eine Gruppe bewegter Menschen, die ausgehend von einer gemeinsamen Vision einen menschlichen Weg in eine neue Gesellschaft gehen wollen. Unser Ziel ist das selbstbestimmte, nachhaltige Leben in freier Entfaltung. Die Erkenntnisse der Psychologie liefern uns das Wissen über uns selbst, die neuesten Technologien bieten uns die Werkzeuge zur Umsetzung.
        Durch achtsamen Umgang mit dem Leben und der Erde zur freien Entfaltung.
        Kooperation statt Konkurrenz.
        Wir beenden die künstlichen Nullsummenspiele.
        Wohlstand für alle doch nie zu Lasten anderer oder der Umwelt.
        Demokratie beginnt mit einem demokratischen Geldsystem.
        Geht’s jedem Individuum gut, geht’s uns allen gut.
        Grundprinzip des Individualismus….“
        einfach mal google nutzen

      • Predictor hat sicherlich seine Gründe für seine Wut,
        hat er sich aber nicht im Schatten der Honecker Ära
        einen Doktorhut besorgt und statt an die Lomonossow
        Uni zu gehen, lieber einen Rausschmiß nach dem Westen
        herausgefordert….
        Na gut, Verwandtschaft, das verstehe ich… ich hatte auch damit zu tun. Sportfreund Honnecker, der Dachdecker war in Nazi-Knast, wie sollte der Bursche
        da ihre geiswtige Größe erhalten?
        Man Predictor… echte Menschenliebe fehlt Ihnen völlig, Sie kennen mich gar nicht und reiben sich an mir, als sei ich ihr Krastbaum um den Schorf ihrer Wunden endlich zu beseitigen.
        Altersstarsinn, fragen Sie ihre Erstvermählte.

      • Mit kreischenden Weibern hat man noch nie einen guten Staat machen können.
        Der wichtigste Moment einer Revolution ist nicht die Revolution, sondern der erreichbare Zustand danach.
        Liebste auf Kravall gebürste Dame – geträumt in Nadelfilz
        eines Hosenanzuges mit Lederjackenumhang und roter Armbinde, wie einst Rita Kortschagin…., die leider dann
        doch lieber zu den Fleischtöpfen rannte.
        Oh ha, welch ein Traum … Mädel!

      • MutigeAngstfrau // 5. März 2016 um 11:04 //

        Sie liegen vollständig daneben in Ihrer Vorstellungskraft. Hinzu kommt, dass es auf dieser Plattform ein völlig irrelevantes Thema ist, wenngleich es einige betreiben.

        Sie wollten mich ignorieren. Lassen wir es doch ganz einfach dabei.

      • Einer solchen aufgeblasenen Büroklammer, @UEM, gehört im Schützengraben des nächsten Krieges der „Heimatschuss“.

        Und wen es die Teilnehmer an den Zirkeln der „Nachdenkseiten“ noch immer nicht geschnallt haben, verdienen Sie einen „kleinen Mexikaner“, aber keinen rückgratlosen Dummfixxxer.

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 14:11 //

        . . .
        der Fleischer wieder:
        „Seriös & diskret“ – wie immer halt . . .

      • Predictor // 5. März 2016 um 14:15 //

        Was soll denn dieser weinerliche Ton??
        Sind Ihnen die Zaehne ausgefallen???
        Ihre Neuro-Biologen Geschichte kennen wir ja nun schon,
        aber das man das auch in Brasilien werden kann. Darf man sich
        denn sowas dann auch in D nennen?
        Naja, vielleicht haben sie den Test bei Dragao bestanden:-)

      • Hallo mutige Angstfrau, nichts mit Mut,
        erst Mutti Merkel zum fleischgewordenen Hosenanzug
        oder so ähnlich deklarieren und dann selbst bei
        geträumter Spiegelung eines Kommentators Hosenanzuges mit Lederjackenumhang und roter Armbinde, wie einst Rita Kortschagina…..
        dünnhäutig sein wir nur irgendetwas….
        ihr Gesangsbuch solltem Sie mal zur Erweiterung zur
        Sahra Wagenknecht schicken, die redet offen und klar ohne Nicknamen….
        vielleicht kommen Sie raus dann aus ihrem Hinterhalt mit respektvollen Sprüchen … auch gegenüber anderen
        Menschen, auch wenn diese scheinbat anders sind als
        Sie Stilblüten Parolenfrau.
        Also erstmal eine Auszeit für uns Beide…angenommen!
        Das mit dem Maibaum bleibt aber…ja, danke!

      • Danke Kalle für den Zwischenwurf,
        hier mit der Kaffeesatz endlich mal aufgewühlt
        und der Spreu vom Weizen getrennt.

        Wutschaubende Affen mit Brusttommelreflexen bevor die
        Schlacht begonnen hat.
        Da droht sogar einer mit Heimatschuß aus dem Hinterhalt,
        Leute wer solch einen gedanklichen Trottel noch ernst nehmen sollte ist selbst schon unheibar irre.

  22. pedrobergerac // 4. März 2016 um 23:21 //

    Die Russen haben da ein sehr schönes Sprichwort.

    „Was macht es für einen Sinn, sich über vergossene Milch zu erzürnen?“

    Unser System ist am Ende. WARUM BEHARKT IHR EUCH DEN GEGENSEITIG SO??

    Denkt doch lieber über einen Neuanfang nach.

    http://www.dzig.de/Clinton-und-Trump-Perfide-inszenierte-Show
    „The Washington Post präsentiert die Wahlergebnisse der Vorwahlen der Präsidentschaftskandidaten in den USA. „Scheinbar“ geht es nach dem „super tuesday“ am 1. März nur noch um Clinton oder Trump. Ist das wahr? Geht man in den Kaninchenbau, entdeckt man die Wahrheit, dass es NUR um Clinton geht und niemand sonst. Donald Trump in den USA ist ebenso eine Honigfalle wie die AfD in Deutschland. Diese aufstrebende Partei ist keine „Alternative für Deutschland“, sondern eine handzahme und waschechte Systempartei genauso wie die NPD und PEGIDA ebenfalls Systemveranstaltungen sind.“

    • nathan // 5. März 2016 um 02:28 //

      @pedrobergerac
      Warum so negativ? Hat ein ehrlicher Mensch in einer Partei, selbst wenn er sie gründen würde, keine Chance und ist ein Lügner?
      Die meisten, die in die AfD eingetreten sind, taten das aus Begeisterung! Und sie haben doch schon mal den Weg der „neuen“ AfD bestimmt! Erfolg!
      Sie mögen wohl keine Opposition? Die Aufgabe der Opposition ist, Fragen zu stellen! Ohne Opposition gibt es nicht die Fragen, die das Volk interessiert! Alles klar? Es lebe die Opposition!

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 01:14 //

        „Warum so negativ? Hat ein ehrlicher Mensch in einer Partei, selbst wenn er sie gründen würde, keine Chance und ist ein Lügner?“

        Unser Parteiensystem ist eine Sackgasse und ist eigentlich nur das Symptom einer kollektiven Verblödung.

        Da ich aber ein zutiefst positiver Mensch bin freue ich mich darauf, wenn es denn endlich untergeht.

        Erst dann haben wir als kollektive Individuen die Chance uns persönlich zu entwickeln nach dem Motto: Schade Niemanden.

        Und genau deswegen existiert dieser Planet.

    • Absolut richtig konstatiert.

      Und Ihrem Aufruf darf ich meine Empfehlung hinzufügen.

      Lest lieber die Bücher von Lars Freitag:
      Geheimsache: Privatisierung und Airbag für´s Flugzeug

      Dann könnt ihr euch danach darüber freuen, wenigsten noch die Sahne im Krug zu haben.

      • gemeint war @pedrobergerac

      • Opa Fleischer nach der Stunde Null benötigen wir alle ein demkratisches Geldsystem und eine echte Demokratie, sie
        zellebrieren Hamstermethoden um nachher, nach der Stunde Null
        wieder Vorteile gegenüber der allgemeine Bevölkerung zu besitzen.
        Materieller Besitz erpreßt aber auch den Besitzer schön angepaßt
        an die alte Scheiße zu bleiben.
        Ha, ha Loothar, sie haben im Polituntericht, wie so oft geschlafen… ihre Gebetsmühlensprüche sind wie der Religionswahnsinn.

      • Wenn Sie tatsächlich wüßten, was ich weis und seit längerem durch größtmögliche Abstinenz von diesem weitgehend senilen und ignorantem Haufen von Dummschwätzern wie Ihnen zelebriere, würden Sie vermutlich noch in dieser Stunde versuchen die Ideen der CG frei nach „Geheimsache: Privatisierung“ umzusetzen und sich zusätzlich in einen „Bunker“ verkriechen.

        Es gibt leider keine mathematische Angabe Ihre Blödheit in Potenzen auszudrücken.

      • Loothaar,
        die neue Einheit für Blödheit könnte man in
        Grad Mertens messen.
        Ihnen fehlt jede Kreativität, na ja, wenn man jahrelang
        UvD – Dienst schruppen mußte und dabei kaum anständige
        Litertur bekam… kann ich das mal entschuldigen.
        Gehören Sie auch zu der Truppe die sich kürzlich in Demen bei Parchim traf?
        (Raketenregiment- Bruno L.)
        Das mit dem Heimatschuß klären wir noch, mit Hilfsblasebälgen bekommt man noch nicht mal ein ordentliche Schmiedefeuer fertig.

    • Die Russen wollen andere Wege gehen. Sie lehnen unsere westlichen Modelle und Werte ab. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/04/russland-mittelschicht-will-eigenen-weg-keine-westlichen-modelle/
      Sehr vernünftige Einstellung. In einer Umfrage ziehen die Russen Stabilität der Demokratie vor, was nicht heisst dass es keine demokratischen Elemente gibt. In Anbetracht der kommenden Zeitqualität kann ich diese Einstellung nachvollziehen. Stabilität heisst in Russland Putin und steht für Patriotismus. Der Beraterstab in Russland steht für politische und gesellschaftliche Kompetenz und Qualität (z.B. Rote Karte für Monsanto in Russland), ganz im Gegensatz zu der westlichen linksgrün versifften Genderideologie und ihrer widerlichen PC. Hinzu kommt die Absicht im Westen die Durchökonomisierung der Gesellschaft auf allen Ebenen voranzutreiben. Das heisst nichts anderes als den Weg in den Neofeudalismus und die Knechtschaft der Bürger.

      Donald Trump ist keine Honigfalle, sondern steht für den gesellschaftlichen Umbruch. Es geht auch nicht speziell um Donald Trump. Da könnte auch irgend ein anderer stehen. Es geht darum dass das Establishment, vertreten durch korrupte Berufspolitiker sich plötzlich in ihrer Existenz bedroht fühlen. Armstrong schreibt hierzu folgendes: „The Republicans have declared war on Trump simply because they fear that any outsider will cut them off from rolling in the perks. They have attacked Trump personally and have demonstrated that they are brain dead. This is no longer about Trump as an individual. They are simply ignoring why the people have voted for him — they have had enough of career politicians. Today was crossing the Rubicon. There is no returning. What if Trump wins? The confrontation with Congress would be unbelievable. They should have listened to the people instead of rejecting their message, regardless of who Trump is or is not.“

      Das was in den USA passiert, ist ein globales Phönomen und wird nicht nur in der westlichen Welt überall passieren. Der Crash und Burn ist nicht aufzuhalten. Die menschliche Natur wird erst dann bereit sein Reformen anzugehen, wenn alles in Schutt und Asche liegt. Der Neuanfang findet weder in den USA noch in Europa statt.

      • Sehr vernünftig auch die Idee, personellen Überschuß durch die
        Wirkung von Hochtechnologie bzw. Hochproduktivität in vielhändige Klandwirtschaft zu stecken… Familienhöfe… also zurück zur gesunden Natur.
        Besser als westlich hochgeistiger Dekadenz zu folgen..oder?

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:53 //

        „Der Neuanfang findet weder in den USA noch in Europa statt.“

        Zuallererst in uns selber.

  23. Die Killerbiene hat sich ein paar interessante Gedanken ueber Merkel gemacht mit dem Tenor mal sich selbst und das Volk zu hinterfragen, anstatt die Ollsch fuer eigene Charakterschwaechen verantwortlich zu machen.

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/03/03/warum-merkel-bleiben-muss/

    Ich sass mal in einer Greyhound Busstation in Tucson/Arizona. Es gab dort eine Sitzreihe mit aufmontierten Fernsehmonitoren, die aber niemand benutzte. Da bog ein muskuloeser bald zwei meter grosser Schwarzer in Basketballkleidung um die Ecke und musterte alle Anwesenden. Er ging dann zu einem Mexikaner und forderte ihn auf zu verschwinden, er wolle TV schauen. Da sprang der mindestens zwei Koepfe kleinere Mexikaner auf und hat den Schwarzen derartig zur Sau gemacht, das dieser ganz klein mit Hut wurde.

    Das Ganze ist schon viele Jahre her, beeindruckt mich aber immer noch, zeigt es doch, dass Menschen, die es nicht gewohnt sind, Widerstand zu bekommen, teilweise ganz schnell einknicken im Falle von Gegenwind. An diesem kleinen Mexikaner sollten sich weite Teile der mit dem Untertaenigkeitsgen ausgestatteten Deutschen ein Beispiel nehmen – ich habe es getan.

    • Man könnte zynisch bemerken, dass der Stab der Weisheit, der von den Juden auf die Germanen übergegangen ist, von einem Teil der Deutschen bekämpft wird, der sich in Selbsthass steigert und seinen Ausdruck z.B. in den Worten von Joschka Fischer wiederfindet, wenn man diese sich wieder in Erinnerung bringt: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

      „Das Reich Gottes wird von euch (dem jüdischen Volk) genommen und einem anderen Volk gegeben werden, dass die erwarteten Früchte hervorbringt“. (Matthäus 21:43) Im Urtext im Archiv der Societas Templi Marconi sagte er diese Worte zu germanischen Söldnern, d.h. dass die Rolle des auserwählten Volkes auf das germanische übertragen wird.

      Dieser Selbsthass und die Erniedrigung der deutschen Geschichte (Deutschland ist Schei..e) wird uns tagtäglich von der PC „eingeimpft“.

      • Geld regiert die Welt und wer regiert das Geld?

        Wer steckt hinter der Hochfinanz, die das Weltsystem steuert?

        Wem dient Frau Dr. Merkel?

        Was können wir selbst tun?

        Wer sind unsere natürlichen Verbündeten?

      • Eigentlich interssiert mich Geld nicht,
        ich möchte nur glücklich leben.

        Geld oder Leben?
        Ich wähle Leben!
        Möchte Euch auch leben lassen!
        Könnt Ihr das verstehen?

        Ein Typ von labernde Gutmensch bin ich nicht.
        Bin mal perfekt im Kriegshandwerk ausgebildet worden.
        Mir wäre es sehr unangenehm diese Fähigkeiten nutzen
        zu müssen, halte das für den perfekten Irrsinn.

        Meine Lebenskraft setze ich momantan auch für die
        Bildung von kleinen Gemeinschaften ein.
        Andere tuen das aus… teilautakte Gemeinschaften
        als Lebens- und Schutzeinrichtung, auch für unsere
        Kinder und Enkel….
        Nach Staatenlosigkeit, wollen wir eine Heimatlosigkeit
        nach Möglichkeit verhindern.

      • Wenn ein hirnloser Stoppelhopser damit kokettiert, PERFEKT im „Kriegshandwerk“ ausgebildet zu sein und dann von „Bildung von kleinen Gemeinschaften“ labert, der überhaupt nicht weis, was Bildung ist und wie diese vermittelt werden sollte, geschweige an kleine Gemeinschaften, dann fällt es einem wirklich schwer auf welchen Blödsinn man zuerst reagieren soll, solchen Sheet offenbar zu machen.

      • Predictor // 5. März 2016 um 11:09 //

        Jedesmal, wenn mir jemand gesagt hat, dass ihm nichts an Geld liegt,
        dann hat sich das immer als Luege (oder zumindest unbedachte Aeusserung) herausgestellt. So ist es nunmal in der Welt, in der wir leben und damit muss man sich einfach abfinden koennen.
        Wenn es im Westen keine Nutella gegeben haette und im Intershop nicht so gut gerochen haette, dann haette es sicher auch keine „Wende“ in der DDR gegeben.

      • Re. Predictor
        So kann man sich mit kleinen Dingen
        richtig viel Freude bringen!
        Rache ist süß!

      • hubi stendahl // 5. März 2016 um 12:03 //

        @Predictor

        Zitat:
        „Jedesmal, wenn mir jemand gesagt hat, dass ihm nichts an Geld liegt, dann hat sich das immer als Luege (oder zumindest unbedachte Aeusserung) herausgestellt.“

        Bin ich völlig bei Ihnen. Es sind die Heuchler, die Geld so beschreiben.

        Allerdings sollten bereits die Kinder in der Schule lernen, was das “ Wesen des Geldes “ ausmacht. Die Entstehung aus einem SCHULDkontrakt heraus, der folgende ZWANG der weiteren Aufschuldung, um das System lauffähig zu halten, der damit verbundene ungeordnete Wachstumszwang, der die Umwelt zerstört, die Umverteilungsfunktion, die die MACHT zentralisiert und der EINGENNUTZ der jedem inhärent ist, im derzeitigen System jedoch schnell zur GIER und SELBSTSUCHT VERKOMMT.

        Würden die Kinder diesen einfachen Zusammenhang bereits in der Grundschule lernen, statt ihnen im Rahmen der Genderisierung und Gleichmachung weiszumachen, dass man sich je nach Laune sein Geschlecht aussuchen könne, wären in spätestens einer Generation viele Probleme vom Tisch.

        So aber gibt es Leute die heucheln, sie würden sich aus Geld nichts machen, aber beim nächsten Kunden versuchen sich den höchstmöglichen Ertrag zu sichern. Obwohl das völlig normal ist, sind diese Leute so programmiert, dass sie im Unbewussten ein schlechtes Gewissen entwickeln, was sie zu Kirchgängern oder z.B. Spendern werden läßt, obwohl sie objektiv wissen, dass sie weder einen besseren Platz neben „Gottes Thron“ erhalten, noch negieren können, dass von der 10,– € Spende nur ein jämmerlicher Euro bei den beworbenen Empfängern ankommt, weil die 9,–€ für Verwaltung, Dienstwagen, Marketing und Schmiergeld draufgeht. Der moderne Heuchler, wie er von Jesus und seinen Mitstreitern prima beschrieben wird.

        Also im derzeitigen System:

        GELD = SCHULD << MACHT << ZWANG << ZERSTÖRUNG!!!

        10 Stunden in der Grundschule und die Heuchler sind verschwunden, weil sie gar nicht mehr heucheln müssen.

      • Hubi, ich fordere Sie hiermit zum öffentlichen
        Rededuell auf, wir bringen beide unsere Filmteams
        mit.
        Treffpunkt könnte die Mitte von Deutschland sei,
        die Stadt heißt Gera.
        Den Bergriff „Heuchler“ nehmen Sie sofort und unverzüglich zurück.
        Bitte teilen Sie mir Ihre aktuelle Anschrift mit.
        Auch fordere ich von Ihnen Rechenschaft über ihre bisherigen Leistungen zum Wohle des deutschen Volkes
        ab, ich werde ebenfalls meine Geschichte etc. auf den
        Tisch legen.
        Mit Laberlappen und Scheinintellektuellen ist kein
        Neuenfang zu machen.
        Predictor, u.a. wir machen einen Treff aus um dort mal
        mehrdimensional an unsere gemeinsammen Problermstellungen zu gehen.
        Mit einen wilden Hühnerhaufen habe ich keine Lust mein
        Land wieder in ein sinnvolles Gebilde zu überführen.
        Unabhängig davon brauche ich Sie nicht, noch komme ich
        gut klar… bin aber voller Sorge unseres nachwuchses gegenüber, den wir jede Chance für eine gesunde Zukunft zu sichern haben.
        Also melden Sie sich Hubi und machen hier nicht auf
        eingeschnappten Spielverderber.
        Alles klar?

      • Libelle // 5. März 2016 um 15:37 //

        @ UEM
        Predictor, u.a. wir machen einen Treff aus
        —————-

        Nach ihrer Vorgeschichte möchte ich von diesem Treffen Abstand nehmen.
        Mit freundlichem Gruß,
        Libelle

      • Predictor // 5. März 2016 um 16:01 //

        Naja, wieder mal die Flucht in den komischen Korridor.

      • Hier mal ein paar Hausaufgaben zur gedanklichen
        Abgleichung, wenn es zukünftig um Geld geht.

      • Libelle
        Vorgeschichte?
        Gedankenstütze
        Na erzählen Sie mal,Libelle, ich (Mertens) habe 10 Jahre Schafe gezüchtet,
        von wann bis wann war das?

    • https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/03/03/warum-merkel-bleiben-muss/

      Guter Text…. lesen!

  24. Hinweis für Frau Dr. Merkel…. raus aus der Falle heißt:

    Raus aus der NATO einem Kriegs- und Angriffssystem der herrschenden
    Hochfinanz.

    • @UEM

      Hinweis für Frau Dr. Merkel…. raus aus der Falle heißt:

      Raus aus der NATO einem Kriegs- und Angriffssystem der herrschenden
      Hochfinanz.

      Ist dies realistisch….wie würde die Pax auf einen solchen Vorgang reagieren.?

      Im übrigen, wenn man den Charakter der Nato verändern will, geht dies nur vom Innern her…

  25. Libelle // 5. März 2016 um 11:22 //

    Zugegeben passt nicht ganz zum Thema. Aber ich stelle den Link trotzdem einmal ein:

    http://k-networld.de/2016/03/05/stimmzettel-affaere-fuer-berlins-afd-spitze-nur-uebliche-wahlfehler/

  26. Swissi // 5. März 2016 um 11:25 //

    Hallo @Greenshoop, @dragao,

    „In der Schweiz, wo der Kredit für die Immobilie im Prinzip niemals ganz getilgt wird, kann man sich schon jetzt warm anziehen. Dort wird die Obdachlosigkeit noch dramatischer ausfallen als in Deutschland – ich kann nur jedem davon abraten, seine Fluchtburg dort zu suchen.“

    Die Lage ist noch viel schlimmer als Sie es beschreiben. Die Schweiz hat in diesem erweiterten Zusammenhang, individuell betrachtet, ein höchst bedenkliches System, das u.a., die Immo-Finanzierung, steuerliche Abschreibungen und sogar, wiebeschrieben, die Altersversorgung beeinflusst. Die CH-Immo-Besitzer und Bürger werden regelrecht dazu verführt, ihre Immobilien nicht vollständig abzuzahlen bzw., die Grundschuldeintragung aufrechtzuerhalten. Somit, treibt der Staat seine Bürger den Banken als Kunden scharenweise zu. Alle nicht abbezahlten Immobilien bleiben den Banken als Pfand. Der Staat bleibt somit mithilfe seiner systemrelevanten Banken in Position, seine an sich (noch) recht wohlhabenden Bevölkerung viel rigider unter Kontrolle zu halten. Wenn Sie diese Situation zu Ende denken, erkennen Sie schnell, dass Eigentum in diesem Fall nicht automatisch Besitz ist. Der Staat kann jederzeit zugreifen und den bisherigen Eigentümer entrechten. Dank grosszügiger Steuergeschenke beschwert sich bislang darüber kaum jemand. Das System wird gleichwohl nur einseitig gezeigt. Aber es bröckelt dramatisch auseinander, obschon die Presse auch hier nichts darüber berichtet. Wie denn?

    Stichwort: Negativzinsen (SNB), Altersreform 2020 (Versicherungskonzerne und Stiftungen). Die PK-Renten sind um sagenhafte 12% gekürzt worden, bezahlbarer Wohnraum und Gesundheitskosten sind für breite Schichten der Bevölkerung immer wie mehr zu einem unlösbaren Problem.

    Fazit: in einem Land, wo in den letzten 15 Jahren 2000 Stiftungen gegründet worden sind, – und wo 2% der Bevölkerung 53% des Vermögen hält, wird wohl bald der so sehr geprissene sozialer Frieden eine Erinnerung sein. Ich habe versucht bei der Eidg. Steuerverwaltung echte Zahlen zu erhalten. Vergeblich! Wem wunderts? Soll die Masse beginnen diese Zusammenhänge zu hinterfragen? Es versteht sich auch das in einem Land wo 25% keinen Wahlanspruch haben, Dinge sich politisch viel leichter durchboxen lassen. Da gibt es sehr viele Paralellen zu Deutschland (Stichwort: Flüchlinge, Riester, Rürupp, Lebensversicherungsbetrug, Adenauer Rente, Immobilienrausch).

  27. Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 11:28 //

    . . .
    So wie ich diese Diskussion verstehe – besteht zwischen Ost & West Einigkeit darüber – daß echter Faschismus die größte Gefahr ist, und zwar in OST & WEST . . . ?
    .
    BEVOR wir Therapien entwickeln – müßten wir doch als erstes mal sauber definieren – WAS WIR MEINEN, wenn wir „Faschismus“ sagen . . . ?
    .
    Könnten wir uns auf „UNTERDRÜCKUNG“ einigen ?
    .
    Unterdrückung der Freiheit ?
    .
    Unterdrückung des Rechts ?
    .
    Unterdrückung von Minderheiten ?
    .
    Selbst der (fast) allwissende @ Dragao ist hier ohne Antwort, wenn er als Antwort an @ pedrobergerac’s Frage:
    .
    („Was wäre denn Ihr bevorzugtes System?“) als Antwort schreibt:
    .
    „Nun ich glaube, dass Menschen per sé, gar nicht im stande sind, ein gerechtes System zu erschaffen. Viel zu viele Partikular Interessen, die alle versuchen und je nach Macht, an die Spitze des hierachischen Systems zu drängen.

    Vielleicht würde eine vielgliedrige heterarchische künstliche Intelligenz diese Problem lösen. Vorstellbar wäre des zumindest.“
    .
    (Ende Zitat)
    .
    Da befinden wir uns also – OST & WEST – in einer geistigen SACKGASSE!
    .
    WER sich keine Lösung vorstellen kann – der kann auch nicht von einer Lösung träumen – und der kann noch weniger nach der zumindestens als VISION vorhandenen Lösung streben!
    .
    Selbst die MutigeAngstfrau hat zwar in einem vorhergehenden Artikel in ihrer Ratlosigkeit ganz offen nach Antworten gesucht – meine sehr ausführliche Antwort – jedoch mit Nichtachtung gestraft . . . ?
    .
    Ich schließe daraus – daß ich die MutigeAngstfrau am FALSCHEN Bahnhof abgeholt habe.
    .
    SORRY, dafür.
    .
    Ich versuche es noch einmal:
    .
    WER die Buchstaben „t“, „u“, „o“ & „a“ nicht kennt und daher NICHT ERKENNT – der kann auch das aus diesen Buchstaben bestehende Wort „Auto“ NICHT ERKENNEN.
    .
    Diesen Zustand nennt man Analphabetismus.
    .
    „In Deutschland waren 2011 nach einer Studie der Universität Hamburg ca. 4 % bzw. 2 Millionen der Erwachsenen totale sowie mehr als 14 % bzw. 7,5 Millionen funktionale Analphabeten.“
    .
    https://de.wikipedia.org/wiki/Analphabetismus
    .
    Wenn also bereits 14 Prozent der Deutschen funktionale Analphabeten sind – also mit den Buchstaben PROBLEME haben – dann ist der Rest eine LOGISCHE REIHE:
    .
    WER Probleme mit nur EINEM (1) Buchstaben, Symbol oder Zeichen hat – der versteht manche Worte NICHT.
    .
    WER manche Worte nicht versteht – der versteht manche Sätze NICHT.
    .
    WER manche Sätze nicht versteht – der versteht manche Texte NICHT.
    .
    WER manche Texte nicht versteht – der versteht manche Zusammenhänge NICHT.
    .
    WER manche Zusammenhänge nicht versteht – der versteht die Welt NICHT.
    .
    Nun ist am ALLER-SCHWERSTEN für Menschen – das Gebiet des „BÖSEN“ zu verstehen . . .
    .
    DAS ist auch ein wesentlicher Grund – WARUM die brutalsten KRIEGE immer Religions-Kriege sind.
    .
    Kriminelle lieben es – im Namen von Gott zu MORDEN.
    .
    DAS ist die perfekte Ausrede, oder Rechtfertigung für Psychopathen.
    .
    Wenn also auf diesem Planeten zum Hundertsten Male ein RELIGIONS-KRIEG läuft – gegen „die Achse des BÖSEN“ (O-Ton George W. Bush) – dann tun wir Menschen uns schwer, ausgerechnet George W. Busch als den kriminellsten der beteiligten KRIMINELLEN zu erkennen.
    .
    Denn eine korrekte ANALYSE ist schwer – im Angesicht einer skrupellosen LÜGEN-PRESSE und staatlicher DESINFORMATION durch professionelle GEHIRN-Wäsche von Hollywood über das psychiatrische Tavistock-Institut in London und den besonders brutalen CIA-Ableger MK-ULTRA aus Amerika.
    .
    OHNE korrekte ANALYSE – gibt es aber keine korrekte DIAGNOSE !
    .
    Die korrekte DIAGNOSE ist aber die Voraussetzung – BEVOR ich am Ende eine richtige, eine funktionierende, eine HEILENDE LÖSUNG finden kann.
    .
    Das alles hängt zusammen wie beim DOMINO . . .
    .
    Noch Fragen?

    • Vollgeld // 5. März 2016 um 18:14 //

      Herr Möllmann,
      jetzt verstehe ich, weshalb Sie Schwierigkeiten haben, Texte zu verstehen.
      Sie verstehen sogar die einfachsten Sätze nicht.
      Und Sie verstehen Wörter nicht.

      Sie scheitern schon beim Synonym, weil da 2 unterschiedliche Worte für dieselbe Sache benutzt werden. Das ist Ihnen zu hoch, da setzt Ihr Verstand aus und Sie schreiben dann einen langen Text und beschimpfen jene, welche verstehen, dass es Synonyme gibt.

      Zu allem Unglück schliessen Sie dann noch von sich auf Andere und fertig ist Ihre totale Verwirrung und falsche Einschätzung der Realität.

      Sie haben also Ihre schöne Erklärung über das Nichtverstehen für sich selbst geschrieben.
      Nun müssten Sie Ihre aufgeschriebenen Erkenntnisse noch anwenden, dann wäre allen geholfen.

  28. Die Massen und die „dunklen“ Mächte…(I)

    Die wirklich Bösen Individuen, die sich (noch) als „Aufklärer“ tarnen..
    (Damit meine ich ganz sicher NICHT die engagierten Aufklärer in diesem und anderen, kritischen Seiten und Blogs .Ich denke da eher an die Profi-Verschleierer, die für ihre perfiden Manipulationen auch noch öffentliche Gelder kassieren – und für ihre Betrügereien zuweilen sogar auch noch bewundert und gefeiert werden !)

    @hubi stendahl // 5. März 2016 um 00:29 an @Uwe E.Mertens
    Die zunehmende Verkommenheit der Gesellschaft macht sich sicher nicht an einer so harmlosen und eher witzigen Beschreibung fest. Vielmehr macht sie sich an der Negierung der kriminellen Elemente in Politik und dem Rechtssystem, vor allem aber in der widerwärtigen Gleichgültigkeit und Schönrederei derer fest, die wegsehen um des Erhalts des eigenen Weltbilds willen.
    Wie man diese Frau verteidigen kann, die gerade eine Gruppe von 80 Millionen Menschen eigenmächtig in den Abgrund treibt, bleibt Ihr Geheimnis. Diejenigen, die sich verhalten, wie es Adriano Celentano im folgenden 3 Min. Video vorträgt, sind die wahren Schuldigen.
    Ich hoffe, Sie erkennen sich hier nicht wieder:
    Rede von Joan Lui (Adriano Celentano)
    https://youtu.be/0paYfJChqdc

    Danke, @hubi stendahl, ich kannte diese „weltbewegende Joan Lui -Rede“ – vorgetragen von Adriano Celentano – bisher nicht.
    Ich halte es für eine gefährliche Rede – allerdings NICHT für die psychopathischen Herrscher-Eliten, wie in der „Rede“ unterschwellig (auch) suggeriert wird – sondern für die „Untertanen“ selbst, die darin angeprangert werden.

    Es heißt darin nämlich sinngemäß:„…die Bösen sind mitten unter euch – und ihr wählt sie immer wieder selbst, ihr unterstützt und bewundert sie..“
    Soweit stimmt das ja auch – zumindest bis dahin! Die „Schuld“ an dem Desaster wird somit zu gleichen Teilen an die „eigentlichen Bösen“ (die jeweiligen, herrschenden Machteliten) – und enbenso an das opportunistische, feige und passive Volk – in dieser „Rede“ verteilt – und adressiert. Damit endet die „Argumentation“ in der Rede. Nun ja..
    Und ich sage dazu: DAS ist ABSOLUTER, dazu extrem gefährlicher Schwachsinn! Dummerweise „glauben“ aber die meisten, selbsternannten „Gesellschaftsanalytiker“ nämlich genau dass es „da nicht weitergeht – und halten den pseudo-intellektuellen Müll sogar für „bahnbrechende“ Erkenntnis, die, einmal als solche von der Mehrheit anerkannt – unsere geschundene Welt langsam aber sicher an den Abgrund bringt. Ein gefährlicher Irrtum – und eine weitere, extrem gelungene und wirksame Nebelkerze der Hardcore-Psychopathen – mehr ist das nicht!

    Begründung:
    • In der Tat ist es so, dass „mitten unter uns“ bösartige Individuen ihre gewissenlose und menschenverachtende „Macht-Spielchen“ permanent veranstalten – und dabei ausschließlich EIGENE Interessen vertreten; das jeweilige Volk dabei schamlos ausnutzen, lügen, manipulieren, Massenmorde organisieren – um selbst ja nur noch länger an der Macht zu bleiben. Diese Kreaturen bezeichne ich (und einige andere, kritische Geister) als getarnte Hardcore-Psychopathen. Diese „Raubtiere in menschlicher Gestalt* (*Bez. nach Prof.Dr.Robert D. Hare in seinem Werk „Gewissenlos – Psychopathen unter uns“) handeln grundsätzlich ANTI-menschlich (dissozial), nur auf eigenen Vorteil bedacht – sind pathologisch-bedingt gewissenlos, völlig skrupellos – und um ihre kruden Ziele zu erreichen – gehen diese asoziale Individuen buchstäblich über Leichen!

    Diese Individuen sind vermutlich diejenigen, die A. Celentano in seiner „Rede“ als die „Bösen mitten unter euch“, bezeichnet – vermutlich OHNE die pathologische Prämisse des Übels wirklich zu kennen. Aber das ist zunächst zweitrangig.

    • In seiner „Rede“ schimpft Celentano alias „Joan Lui“ über das „Publikum“, weil eben die Masse passiv den Machenschaften dieser „Bösen“ quasi zuschaut – und solche bösen Perverslinge sogar zuweilen wählt – und unterstützt! Auch richtig!
    Und idiotischer weise ENDET aber damit die „Argumentation“ in der Celentanos „Rede“ – wie auch die „Argumentation“ fast ALLER andern, sog. und selbsternannten Weltverbesserer bei solchen Themen! Und solchen Schwachköpfen jubelt sodann die Masse auch noch zu – weil die naiven Menschen solche Halbwahrheiten für das intellektuelle „Ei des Kolumbus“ halten! Im Bezug auf die Massen, ist dieser traurige Umstand noch durchaus verständlich, da fast ALLE „Welterklärungsmodelle“- im Kontext mit der gesellschafts-immanenten Komponente des Zerstörerischen, Makrosozialen-Bösen in der menschlichen Zivilisation, exakt an dem Punkt auch alle ENDEN! Woher sollen die Menschen das auch dann wissen?

    Der heutige wissenschaftliche, wie auch gesellschaftliche Konsens in dem Zusammenhang, lautet (zusammengefasst):
    • Die „bösen Jungs“ sind unter uns(Anm.richtig!);
    • Weitere Annahme: JEDER Mensch „kann“ (auf Dauer) korrumpiert und quasi ein bösartiger (gewissenloser) Psychopath werden – es hängt nur von den jeweiligen, äußeren Umständen (und Macht-Strukturellen Einflüssen) ab! (Anm. ABSOLUT Falsch und eine gefährliche Nebelkerze dazu. Empathiefähige Menschen (etwa 94% der Weltbevölkerung) können nur im Affekt bösartig werden/handeln – bereuen aber Ihre (Un)Tat in der Regel schnell – und versuchen dieselbe unbedingt in irgendeiner Weise wiedergutzumachen.

    • Dagegen handeln pathologische Hardcore-Psychopathen IMMER absichtlich und fortgesetzt zerstörerisch/bösartig/ANTI-menschlich (etwa 6 Prozent der Weltbevölkerung – davon etwa 1-2 Prozent von der schlimmsten Form der Psychopathie betroffen) – bis heute nicht heilbar – aber zumindest med. diagnostizierbar. Diese Tatsache MUSS unbedingt differenziert werden.
    Und WARUM finde ich diese gespielte „Rede“ von A.Celentano so gefährlich? Nun, der Grund liegt darin, dass weder in der Rede, noch in irgendeiner anderen, möchtegern intellektuellen Rede/Buch/Film – und in nur seltenen und meist zensierten, wissenschaftlichen Arbeiten, die Hardcore-Psychopathen beim Namen – als DIE pathologisch-bedingten Übeltäter – klar benannt
    werden – und noch viel wichtiger: die WAHRE URSACHE für das Destruktive in der Welt, wirklich und konkret überhaupt erst benannt wird. (Vorab: Psychopathen sind es nicht!)

    Denn: Die Psychopathen handeln zwar pathologisch-bedingt zwanghaft – und können gar nicht anders! (d.h. natürlich nicht, dass man sie weitermachen lassen sollte/darf!!) – aber DIE wirklich „Schuldigen“ für den galoppierenden Zerfall der Gesellschaft, sind Psychopathen nur am Platz 3 einzuordnen.
    An der 2. Stelle der „Schuldigkeit/Verantwortung“ für das Desaster und die Natur-Zerstörungen, Kriege, Hunger etc., befindet sich in dem Kontext (auch in der „Rede“ angeprangerte) die phlegmatische Menschen-Masse, die sich gegenüber „den dort oben“ schon immer zu lange und zu opportunistisch verhielt – obwohl schon immer bekannt war und ist, dass Menschenmassen von den „bösen Jungs und Mädels dort oben“ immer wieder brutal manipuliert, ausgebeutet – und abgeschlachtet wurden.

    Dennoch: die komplexen Zusammenhänge im Sozialen Gefüge klar zu erkennen – und wenn nötig vorzubeugen – WAR und ist NICHT die Aufgabe der Massen – sondern derer, die für diesen „Job“ ausgesucht und von der menschlichen Gemeinschaft hochbezahlt und geachtet wurden – und heute, verhängnisvoller weise, immer noch als solche unerkannt sind!
    WER also sind die „wahren“ Übeltäter?
    Siehe weiter in der Fortsetzung…

    Weitere Hintergründe:

    https://de-de.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/

    Daryl

    • hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45 //

      @Daryl

      Sehr interessante Analyse, der ich gerne in großen Teilen folge.

      Zitat:“• In der Tat ist es so, dass „mitten unter uns“ bösartige Individuen ihre gewissenlose und menschenverachtende „Macht-Spielchen“ permanent veranstalten – und dabei ausschließlich EIGENE Interessen vertreten; das jeweilige Volk dabei schamlos ausnutzen, lügen, manipulieren, Massenmorde organisieren…….“

      Im Zusammenhang mit der obigen Kommentar/Antwort – Reihe zwischen @Mertens u.folgende ging es mir auch um nichts anderes, um deutlich zu machen, dass jeder auch sein eigenes Weltbild und sein tägliches Tun ergebnisoffen prüfen muss.

      Zitat:
      „Weitere Annahme: JEDER Mensch „kann“ (auf Dauer) korrumpiert und quasi ein bösartiger (gewissenloser) Psychopath werden – es hängt nur von den jeweiligen, äußeren Umständen (und Macht-Strukturellen Einflüssen) ab! (Anm. ABSOLUT Falsch und eine gefährliche Nebelkerze dazu. Empathiefähige Menschen (etwa 94% der Weltbevölkerung) können nur im Affekt bösartig werden/handeln – bereuen aber Ihre (Un)Tat in der Regel schnell – und versuchen dieselbe unbedingt in irgendeiner Weise wiedergutzumachen.

      Diese Gegenüberstellung von Empathie ( 94 % der Bevölkerung ) Psychopathie ( 6% der Bevölkerung ) mit scharfer Abgrenzung halte ich für problematisch. Den absoluten empathischen Menschen gibt es ja ebensowenig, wie den hier oft angesprochenen Hardcore – Psychopathen. Zumindest nicht in nennenswerten Größenordnungen. Wenn Sie die völlig natürliche Eigenschaft, dass Menschen ihre eigenen Interessen verfolgen und damit einen Teil ihres natürlichen Überlebensinstinkts aktivieren, bereits als mäßig oder gar nicht empathisch beurteilen, dann fehlt mir die Differenziertheit, der fließende Übergang. Es stellt sich also immer die Frage, wo eigentlich der Übergang von gerade noch empathisch zu leicht psychopathisch zu suchen ist.
      Wer einen anderen „schamlos ausnutz“, ist der bereits Psychopath, wer „lügt“ und „manipulier“ ist der bereits Psychopath und wird erst zum Hardcore wenn er „Massenmorde organisiert?“

      Vermutlich werden Sie mit mir übereinstimmen, dass die Erklärungen im jeweiligen situativen Bild einer Gesellschaft( bzw. Gruppe ) und im Kontext damit in den universell allgemein anerkannten humanen Lebensgrundlagen zu suchen sind.

      Dies als akzeptiert unterstellt kann man eben kaum behaupten, dass jeder der an den seit 5000 Jahren stets wiederkehrenden Verwerfungen beteiligt ist, auch automatisch ein Psychopath, im Sinne der hier in Rede stehenden Beschreibung, sein muss. Im Gegenteil. Ich glaube nicht an die Hardcorepsychpathen – Theorie auf genetischer Basis. Ich glaube ausschl., aus selbst gemachter Erfahrung, an die aus einem System heraus entwickelte Sozialisierung, die den einen zwar empfänglicher, den anderen weniger empfänglich macht, aber im Ergebnis das System die Empfänglichsten an die Macht bringt.
      Würde Fr.Merkel heute anders handeln, wenn die Familie im Westen geblieben wäre und der Vater kein evangelischer Heuchler und Pharisäer gewesen wäre und damit nicht zugelassen worden wäre, dass sie in übelster Weise indoktriniert wird? Ganz unabhängig davon, ob sie besonders anfällig aufgrund ihres genetischen Wesens war oder nicht!

      Als ehemaliger Geschäftsführer eines 400 Mann Unternehmens, mit 40 Vertrieblern, die ich persönlich eine Zeit lang betreute, habe ich völlig andere Erfahrungen gemacht.

      Die Basis allen Tuns ist der EIGENNUTZ. Die Wurzel zur Durchsetzung dieses Eingenutzes ist das Wirtschaften. Im Sinne der obigen Vertriebler ist dies der Wettlauf um den besten Platz, weil dieser mit größtmöglicher Prosperität verbunden ist, um die Existenz zu sichern und auch Anerkennung zu erhalten. Das endet ja nicht an einer scharfen selbst gewählten Grenze, die Sie an „Lügen“ oder „schamlos ausnutzen“ festmachen und möglicherweise dann steigern zum Hardcore weil jemand seine innere Grenze des Erlaubten auf Vergewaltigungen erweitert, weil er in Wahrheit völlig anders sozialisiert wurde und damit gar keine Schuldfähigkeit erkennen KANN.

      Wenn wir in der Betrachtung also bei der „westlichen Wertegemeinschaft“ bleiben, dann stellt sich die Frage nach dem wahren Übel als Wurzel aller Verwerfungen. Dieses Übel sind nicht die mit der Stellvertreter – Metapher „Psychopathen“ bezeichneten Menschen, deren geringster Anteil tatsächlich aufgrund einer genetischen Fehldisposition dissozial sein mögen, sondern ein System das diese Menschen bevorzugt in Machtpositionen bringt.

      Nicht von ungefähr predigen die Altwissenschaftler der Antike und in den späteren Religionen…. vergib uns unsere SCHULD und erlöse uns von dem Übel. Hier ist später vernebelt worden, dass es sich um die wirtschaftliche Schuld in einer Kultur handelt, während man bis heute leider glaubt, dass es sich hier nicht um Kultur, sondern um Natur handeln soll, in dem ein imaginärer Gott dafür sorgen soll, dass in einem jenseitigen Dasein alles besser werden soll.

      Nur eine radikale Änderung der wirtschaftlichen Grundlagen (System), die die Tatsache dass jeder Mensch zunächst den inhärenten EINGENNUTZ ( NICHT SELBSTSUCHT ) zum Selbsterhalt akitiviert, berücksichtigt, wird die in vielen tausend Jahren beschriebene Heilung bringen. Davor aber steht die Erleuchtung. Mit der Abschaffung von vermeintlichen Psychopathen wird das nix. Dann kommen andere, die noch gar nicht wissen, dass sie dieses Anforderungsprofil des Systems in sich tragen. Den Begriff Psychopathen benutze ich auch häufiger, allerdings nur deshalb um einen Inhalt allgemein verständlich darstellen zu können. Isoliert betrachtet ist es im Zusammenhang mit den beschriebenen Problemen nur ein weiteres Modewort.

      • ehemaliger Geschäftsführer eines 400 Mann…?

        städtische Firma… Geschäftsführer ohne Haftung, noch nicht mal
        geschäftsführende Gesellschafter….
        und jetzt eine fette Rente beziehen, wärend echte Haftende kaum
        eine Rente bekommen… Hubi schreien Sie auf und beweisen Sie das Gegenteil….
        Stadtwerkertypen, die die örtlichen Handwerker bis auf letze
        Hemd oft ….usw.

      • Predictor // 5. März 2016 um 16:46 //

        Mein Gott, so schnell aber auch:
        ich denke er hat erst heute gesagt, sowas wie Geld interessiert ihn nicht???

      • Predictor // 5. März 2016 um 16:46 // Antworten
        Mein Gott, so schnell aber auch:
        ich denke er hat erst heute gesagt, sowas wie Geld interessiert ihn nicht???

        @Uwe E. Mertens, @Predictor,
        Bitte hört mit diesen idiotischen Angiftereien auf! Was soll das?
        Hier geht es um Sachargumente – und keine Sandkastenspiele wie im Kindergarten.
        Erwachsene, gestandene Männer – benehmen sich wie Waschweiber. Schlimm.
        Sagt und schreibt nur das – was und WIE IHR dem Diskussionspartner auch direkt unter vier Augen sagen würdet.
        Dafür braucht man weder I.Kant – noch den „Kategorischen Imperativ“.

        Daryl

  29. Die Massen und die „dunklen“ Mächte…(II)</b
    Die wirklich Bösen Individuen, die sich (noch) als „Aufklärer“ tarnen..

    Und damit bin ich (nach meiner festen Überzeugung) bei dem Hauptübeltäter (Gruppe) angelangt, die Nr.1</b der Übeltäter sozusagen (zumindest in den letzten ca. 100 Jahren!), die für das gesamte Chaos der menschlichen (modernen) Zivilisation verantwortlich sind; für all`die blutigen Kriege, Massenmorde, Manipulation, Hunger, Naturzerstörung – quasi ALLES (menschengemachte) Übel</b dieser Welt im letzten (vermeintlich „aufgeklärten“) Jahrhundert: nämlich die
    korrupten und charakterlosen INTELLEKTUELLEN</b, die (seit der Aufklärung und insbesondere seit dem Beginn der Demokratie*)) (Anm.Die Wurzeln der modernen Demokratie liegen in der Staats-Philosophie der Aufklärung im 17. – 18. Jahrhundert) seitens der leichtgläubigen der Masse als so eine Art „Immunsystem“ gegen soziale Ungerechtigkeit und soziale Verwerfungen</b in der jeweiligen Gesellschaft anerkannt und ausgesucht wurden – und deren verdammte Aufgabe bzw. PFLICHT war/ist</b es ja, schwer-arbeitende Menschen-Massen vor den „Bösen Jungs/Mädels“ unter ihnen (aka Psychopathischen „Eliten“ – Hardcore-Psychopathen) durch AUFKLÄRUNG und eigene, ehrliche und mutige, soziale Forschung – zu beschützen</b! Fast ALLE haben jämmerlich versagt – und machen (nicht erst seit heute) mehrheitlich sogar auch noch gemeinsame Sache mit den „jeweils „Herrschenden, meist psychopathischen „Eliten“</b – und bereichern sich dabei schamlos auch noch an dem selbstverursachten Elend der arbeitenden Massen!!

    Ich meine damit explizit Sozialwissenschaftler, diverse Philosophen, Künstler , Rechtswissenschaftler, Politologen – insbesondere die GEKAUFTEN JOURNALISTEN, etc., die fast ALLE, bis auf ganz wenige, ehrenwerte Ausnahmen, das eigene Volk an die jeweiligen, herrschenden Psychos verrieten – und heute noch verraten!</b

    Diese intellektuelle, hochkriminelle Bande, aka „intellektuelle Schicht“ – weiß in der Regel sehr genau, WAS da hinter den Kulissen der Macht wirklich abgeht; kennt die vielen Psychopathen-Macht-Netzwerke und Seilschaften GEGEN das VOLK (ist meistens selbst in solchen Psycho-Macht-Netzwerken aktives Mitglied) – und schweigt darüber – oder wirft sogar weitere Nebelkerzen bzw. Halbwahrheiten über die Medien. Manche dieser intellektuellen Nichtsnutze wissen um die Psychopathen-Gefahr womöglic nicht genau – (Tunnelsicht) – aber auch das ist keine Entschuldigung, da sie dann einen intellektuellen Job auszuüben vorgeben – aber im Grunde keine Ahnung von der „beruflichen“ Materie haben!
    Viel schlimmere Finger sind aber die meisten anderen, korrupten Intellektuellen,
    die um die Psychopathen-Gefahr genau wissen – und weiterhin schweigen</b – oder absichtlich vernebeln!
    Und die nannte A. Celentano in seiner „Rede“ mit KEINEM Wort.
    Wie auch die meisten anderen, möchtegern „Schlauberger und Egomanen“.

    All`diese intellektuellen Evolutionsbremsen kennen vermutlich instinktiv die goldene Maxime im Bezug auf die Gefahr für die wahren Aufklärer (sinngemäß):

    „TUE nur so (z.B. durch Kunst, Bücher, Songs, Werke, etc.) als OB du Menschen zum Nachdenken bringen willst – und Menschen werden dich lieben und bewundern!
    Bringe aber mit deinen Erkenntnissen andere Menschen wirklich zum Nachdenken – und (zumindest am Anfang deiner Idee) werden sie dich steinigen!

    Keine guten Aussichten also für Querdenker und kritische Humanisten und Kämpfer für soziale Gerechtigkeit! Schon gar nicht heute, in dieser völlig sedierten, zutiefst opportunistischen, feigen „Teflon-Rauten-Lilly“– Epoche. Sei es drum.

    Was also tun?
    • Med.
    Psychopathen-Tests zunächst für ALLE Personen in wichtigen Machtpositionen (Politik, Wirtschaft, Religionen etc.) – dann auch für ALLE anderen Menschen (Kindererzieher, Polizei – bis zum Pförtner/Gärtner Familienväter u. Mütter etc). Überall also, wo MACHT gegenüber Schwächeren missbraucht werden kann! Denn Psychopathen sind darauf quasi „programmiert“ – die anvertraute/erschlichene Macht zu missbrauchen!
    • Erst dann NEUE, heterachiesche, dezentral-horizontale Machtstrukturen in der Gesellschaft etablieren – und höllisch darauf achten, dass KEINE Psychos dorthin (wieder) eisickern (Psychopathen-tests)
    • Frühere Mitläufer des psychopathischen Systems (Plutokratie/Pathokratie-HEUTE) – auf keinen Fall wieder in die neuen Machstrukturen wieder integrieren (obwohl die Mitläufer nur selten Psychopathen sind) und eine quasi Resozialisierung-Phase für diese eigentlichen Verbrecher (s.o. korrupte/gekaufte Intellektuelle) einleiten/organisieren.
    • Weitere, unbedingt HUMANE und gewaltlose Maßnahmen und Schritte werden dann folgen.

    Aber beginnt endlich – und quasselt nicht bis an den Sankt-Nimmerleinstag nur über die Folgen und Symptome des zerstörerischen Wirkens der Psychopathen und ihrer Vasallen hinter den Kulissen der Macht.

    Weitere Infos zum Thema: Macht, Massen, Manipulation – und das makrosoziale Böse in der menschlichen Zivilisation:

    Theodor W. Adorno & Elias Canetti – Masse und Macht
    http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=6502

    Obwohl in der Literatur-Kritik als „brillant“ hochgejubelt – finde ich das Werk milde gesagt – irreführend, unzulänglich – und somit völlig unnütz! (Wie eigentlich auch 99% anderer „Werke“ zum Thema Psychologie und Soziologie in der, ach so „modernen, möchtegern aufgeklärten Welt“!) Aber eben als „Hinweis“, was die gängige meinung zum Thema ist.

    Mehr über: Rede von Joan Lui (Adriano Celentano):
    Die Welt ist verkommen ¬ doch nicht von Gott verlassen. 1985 Jahre nach Christi Geburt sendet der Herr wieder einen Sohn herab. Sein Name: Joan Lui (Adriano Celentano). Sein Beruf: Rocksänger. Seine Berufung: den Menschen erneut die Botschaft des Heils zu verkünden… Was der Autor, Regisseur, Komponist und Hauptdar-steller Celentano hier anrichtet, ist egoman, schrill und äußerst dürftig.
    mehr bei Cinema.de: http://www.cinema.de/film/joan-lui,1298665.html
    Copyright © Cinema.de

    Worum es aber wirklich geht, steht aber (neben den wissenschaftlichen Arbeiten von Prof.Dr. Robert D. Hare u.a.) insbesondere in diesem Buch (online-Ausgabe völlig kostenlos):

    „Politische Ponerologie“
    Prof.Dr. Andrzej M. Lobaczewski

    Überarbeitete und fehlerbereinigte Fassung
    Eine Wissenschaft von der Natur des Bösen und seiner Anwendung für politische Zwecke.
    Online-Ausgabe/ PDF
    http://www.irwish.de/PDF/Lobaczewski_Politische_Ponerologie.pdf

    Weitere Infos zum Thema auch auf meinen Seiten:
    http://homment.com/pathokratie-plutokratie

    Daryl

    • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 14:19 //

      . . .
      ZITAT @ Daryl:
      „Diese intellektuelle, hochkriminelle Bande, aka „intellektuelle Schicht“ – weiß in der Regel sehr genau, WAS da hinter den Kulissen der Macht wirklich abgeht; kennt die vielen Psychopathen-Macht-Netzwerke und Seilschaften GEGEN das VOLK (ist meistens selbst in solchen Psycho-Macht-Netzwerken aktives Mitglied) – und schweigt darüber…“
      .
      Diesen BEWEIS für Ihre Aussage hat Julian Assange gerade erbracht!

  30. Zitrone // 5. März 2016 um 13:23 //

    Während sich viele Menschen, in diesen Tagen über „Mutti“ und Konsorten echauffieren,
    steht die AfD bereits in den Startlöchern, denn in der Politik, geschieht nichts rein zufällig.

    Wieso kommt niemand auf die Idee, so kurz vor der Landtagswahl, einen Blick
    hinter die Kulissen, einer neuen, aufwärtsstrebenden Partei zu werfen?

    Wo findet man z. B. den Vorstand der AfD Brandenburg? Etwa bei den Rotariern,
    einer Unterorganisation der Freimaurer Deutschlands?

    http://rotary.de/autor/alexander-gauland-345.html

    In diesem Sinne könnte man J. W. von Goethe wieder einmal zu Wort kommen
    lassen: „Den Teufel spürt das Völkchen nie, selbst wenn er es am Kragen hätte…“

    • Zitrone // 5. März 2016 um 13:51 //

      Ergänzend:

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/filz-mit-nadelstreifen-das-bundesverfassungsgericht-und-die-rotarier.html

      • Libelle // 5. März 2016 um 14:29 //

        @ Zitrone

        Und schon werden die merkwürdigen Urteile des BVerG verständlich.

    • „Wo findet man z. B. den Vorstand der AfD Brandenburg? Etwa bei den Rotariern,einer Unterorganisation der Freimaurer Deutschlands?“

      Also mal unter uns Pastorentöchtern, die Männer, die sich in der aus
      Chicago entstandnen Loge zusammenfinden haben erstaunliche Einfluß-möglichkeiten. Ich selbst kenne eine Menge solcher Logenbrüder persönlich, doof sind die nicht und ziehen sich auch nicht zurück,
      hab mit diesem oder jenen schon mal Schulterschluß oder mal ein echtes Konfliktchen ausgetragen.
      Komischerweise bin ich bei der Erfüllung meiner Mission oft schon
      indirekt sehr unterstützt worden, ja man lud mich schon ein.
      Ich selbst war wohl fast 10 Jahre Präsident, auch Gründungspräsident
      eines Clubs, der weltweit agierte. Versteckt haben wir uns nicht
      und intensiv unsere Einblicke ausgetauscht. Seit wohl 5 Jahren
      bin ich zeitlich nicht in der Lage gewesen, diesen Dingen nachzugehen.
      Ich denke auch die Macht der Logen und Clubs sollte man unbedingt
      nicht unterschätzen. Deren spezifisches Regelwerk über persönliche
      Kontaktschienen hat ganz erstaunliche Wirkungen und Möglichkeiten.
      Plötzlich verändern sich Dinge und öffnen sich Tore, was ich kaum für möglich hielt.
      Also genau hinschauen, was da läuft.

      • Zitrone // 5. März 2016 um 17:35 //

        Die „Brüder“ sind bereits in den Schulen aktiv. Das „Lions-Quest-Programm:
        Erwachsen werden“, wurde in einigen Bundesländern, mit Erfolg eingeführt.

        „Wir können ganz deutlich nachweisen, wie um die Mitte des 15. Jahrhunderts
        das unmittelbare Verständnis für gewisse Urweistümer aufhört, und wie
        selbst die Traditionen dieser Urweistümer im 19. Jahrhundert allmählich
        versiegen. Künstlich werden die Urweisheiten (in den Zeremonien und
        Symbolen) noch aufbewahrt, in allerlei Geheimgesellschaften, die
        manchmal sehr Schlimmes damit treiben. Doch was haben schließlich
        die Freimaurersymbole heute noch mit der Urweisheit zu tun, aus
        der sie stammen?“ Aus: GA 191 „Soziales Verständnis aus geistes-
        wissenschaftlicher Erkenntnis“ von Rudolf Steiner.

      • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 17:37 //

        . . .
        oberhalb des 33. Grades wird es für Kriminalisten interessant!

      • Zitrone // 5. März 2016 um 17:58 //

        Im Buch „Tuileur Général de la Franc-Maçonnerie“, von Jean-Marie Ragon
        1781-1861, erfährt man folgendes:

        Er spricht u.a. von 75 verschiedenen Maurereien, 52 Riten, 60 anderen
        Geheimgesellschaften oder -bünden und mehr als 1400 Graden.

        Siehe auch: Jürgen Holtorf „Die Logen der Freimaurer“ 1991.

      • Hummel // 6. März 2016 um 22:31 //

        @UEM
        Zitat:“Ich selbst war wohl fast 10 Jahre Präsident, auch Gründungspräsident eines Clubs, der weltweit agierte.“

        Herr Mertens, gibt es eine Internetseite zu diesem Kaninchenclub?

      • Nein,
        wir meine Freunde und ich haben die Sache beendet.
        Es handelte sich um einen Club innerhalb einer Stadt,
        der in ein bundesweit….weltweit agierenden Netzwerk
        eingebunden war.

  31. Die Grenzen zwischen den „Guten“ und den „Bösen“..? (I)
    Gibt es das?

    @hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45 an mich (Daryl):
    Diese Gegenüberstellung von Empathie ( 94 % der Bevölkerung ) Psychopathie ( 6% der Bevölkerung ) mit scharfer Abgrenzung halte ich für problematisch. (..)

    Die genannten )94% vs. 6 % sind NUR Richtwerte – und somit nur als Orientierung gedacht. Manche Wissenschaftler gehen sogar von noch höheren Psychopathen-Werten in der Gesellschaft aus:
    z.B. Prof. Dr. med. Volker Faust (Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Gesundheit)
    In seiner ausführlichen Rezension über:

    „GEWISSENLOS –
    Die Psychopathen unter uns“
    Von dem bereits genannten Experten für Psychopathie Prof.Dr. Robert D. Hare
    Dort geht Prof.Dr. med. V.Faust sogar von etwa 10 Prozent-Anteil der Psychopathen in der Weltbevölkerung!
    Quelle:
    http://www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/Int.1-Psychopath.pdf

    Und weiter…

    @hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45
    Den absoluten empathischen Menschen gibt es ja ebensowenig, wie den hier oft angesprochenen Hardcore – Psychopathen. Zumindest nicht in nennenswerten Größenordnungen. Wenn Sie die völlig natürliche Eigenschaft, dass Menschen ihre eigenen Interessen verfolgen und damit einen Teil ihres natürlichen Überlebensinstinkts aktivieren, bereits als mäßig oder gar nicht empathisch beurteilen, dann fehlt mir die Differenziertheit, der fließende Übergang. Es stellt sich also immer die Frage, wo eigentlich der Übergang von gerade noch empathisch zu leicht psychopathisch zu suchen ist.

    Das ist legitimer Einwand und meine These in dem Kontext, kann/werde ich weiter im Text zu begründen versuchen.
    Die Kernfrage ist also: Wer ist ein Psychopath?
    Zunächst sollte man sich vergegenwärtigen, dass die sog. „Dissoziale Persönlichkeitsstörung“ (Psychopathie) med. ganz klar verifizierbar ist – ähnlich wie Schizophrenie. Autismus etc..
    Unterschied ist nur, dass Psychopathie um Potenzen gefährlicher für die Gesellschaft ist – als ALLE anderen Krankheiten und psychische Störungen- zusammen!
    Psychopathie hat nämlich das Potential, unseren Planeten komplett zu pulverisieren!

    Näheres dazu schrieb ich vor paar Jahren bei Spiegel-Online zum Artikel:

    Gestört, aber erfolgreich: „Lüge niemals für einen Psychopathen!
    25.09.2013, 15:56 von daryl.f
    Psychopathen und Pathokratie..
    (…)Nein, nichts ist da erfunden und es gibt da auch nichts zu verharmlosen! Psychopathie ist definitiv die gefährlichste Geißel der Menschheit – und existiert bisher quasi „unentdeckt/unbeachtet“ schon seit Jahrtausenden. Nach meiner These handelt es sich um eine „Soldatenkrankheit/psychische Störung“, die zuerst durch den martialischen Soldaten-Drill entstanden ist. (Mitgefühl ist auf dem Kriegsfeld eher störend). So wurden die „Emotionen“ (bzw. die dafür zuständigen Hirnareale) bei den (Elite)Soldaten praktisch auf dem Kriegsfeldern der Geschichte abgetötet –und so an die nächste Generation z.T. vererbt.
    http://www.spiegel.de/forum/karriere/gestoert-aber-erfolgreich-luege-niemals-fuer-einen-psychopathen-thread-101573-10.html#postbit_13835338

    ———-
    Und nun die bis heute gesicherten Fakten zum Thema – verständlich auch für Laien in:

    „Spektrum der Wissenschaft“ vom 09.09.2014:
    Antisoziale Persönlichkeitsstörung
    Was ist eine antisoziale Persönlichkeitsstörung und wie entsteht sie? Informationen für Betroffene und Angehörige.
    Kognitive und emotionale Besonderheiten: Psychopathen haben eine Art Jagdinstinkt, mit dem sie besonders hilflose und verletzliche Opfer identifizieren. Ihre emotionale Kälte hindert sie nicht daran, die Gefühle anderer wahrzunehmen, sie fühlen aber selbst weniger mit…
    Wie entsteht eine Antisoziale Persönlichkeitsstörung? Forscher gehen davon aus, dass dabei verschiedene Faktoren eine Rolle spielen:
    Neurobiologie und Genetik: Eigenschaften wie Impulsivität sowie ein Mangel an Empathie, Furcht und Moralempfinden gehen mit einer Reihe von Hirnanomalien einher. Beeinträchtigt sind unter anderem der präfrontale Kortex und der Schläfenlappen, insbesondere Amygdala, Hippocampus und der superiore temporale Gyrus – Regionen, die am Erlernen von Furchtreaktionen sowie dem Moral- und Mitgefühl beteiligt sind. Forscher entdeckten außerdem Erbanlagen, die das Risiko antisozialen Verhaltens erhöhen, darunter eine Variante eines Gens namens MAO-A, die mit Anomalien im präfrontalen Kortex einhergeht.
    http://www.spektrum.de/ratgeber/antisoziale-persoenlichkeitsstoerung/1018465

    Wie Sie sehen – und selbst nachrecherchieren können – weiß man schon ziemlich genau, was Psychopathie ist – und wie diese verhängnisvolle Gehirnanomalie entsteht.
    Siehe weiter in der Foretsetzung…

    Hintergründe:
    http://homment.com/pathokratie-plutokratie
    Daryl

    • Die Grenzen zwischen den „Guten“ und den „Bösen“..? (II)

      @hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45 an mich (@Daryl)
      Dies als akzeptiert unterstellt kann man eben kaum behaupten, dass jeder der an den seit 5000 Jahren stets wiederkehrenden Verwerfungen beteiligt ist, auch automatisch ein Psychopath, im Sinne der hier in Rede stehenden Beschreibung, sein muss. Im Gegenteil. Ich glaube nicht an die Hardcorepsychpathen – Theorie auf genetischer Basis.

      Nun, ich kann nur hoffen, dass Sie die brisante Materie noch etwas tiefer analysieren (s. Material oben u.a) – und Sie werden sehen: meine Thesen in dem Kontext werden sich (LEIDER) als richtig herausstellen. Ich hätte zwar SEHR gerne Unrecht in dem Zusammenhang, weil, wie bereits schon mehrfach gesagt: eine schlimmere (menschenbedingte) Gefahr für den Weltfrieden und Weltexistenz insgesamt, als es die verborgene Psychopathie in den Machstrukturen global darstellt – GIBT ES NICHT!
      Siehe dazu auch: Eine wichtige Buchempfehlung – .mit dem provokanten Titel: „Als Mörder geboren“
      Von Prof. Dr. phil. Adrian Raine

      Aber all`das ist eigentlich schon längst bekannt – und ich stelle damit keine neue These auf. Nur, die mehrheit der Menschen ist so konditioniert, dass die Massen mit der Psychopathen-Prämisse nicht viel anfangen können – und die mehrheitlich korrupte, intellektuelle Bande, über das brisante Thema weiterhin (bis auf wenige Ausnahmen) bedächtig schweigt.

      Daher sehe ich meine Hauptaufgabe eher darin, die brennende Frage immer wieder zu stellen: WARUM schweigen die sog. „Intellektuellen Schicht“ dazu – und warum wird längst nicht eine breitangelegte, öffentliche Debatte über die brisanten Implikationen dieser bekannten Tatsache (dass getarnte Psychopathen wichtige Machtpositionen in der welt längst korrumpiert haben), angestoßen? Zu feige? Selbst korrumpiert? Geldgier? Nur Opportunisten? Ich habe vor im Busch solange zu trommeln, bis ein paar von den intellektuellen Nichtsnutzen so genervt oder aufgescheucht werden – und diese sich zur Wort melden.
      Dazu schrieb ich einem Kommentar auf meiner FB-Seite:

      • Der verborgene Einfluss der Hardcore-Psychopathen auf Menschenmassen und Medien
      • Das globale Milgram-Experiment
      • Der verhängnisvolle Gehorsam der Massen
      https://de-de.facebook.com/permalink.php?story_fbid=638554332938587&id=329397370520953&substory_index=0

      ————–
      Dort habe ich auch versucht, die aktuelle Massenpsychose und die scheinbare Passivität der Massen zu erklären.

      @hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45
      Wenn wir in der Betrachtung also bei der „westlichen Wertegemeinschaft“ bleiben, dann stellt sich die Frage nach dem wahren Übel als Wurzel aller Verwerfungen. Dieses Übel sind nicht die mit der Stellvertreter – Metapher „Psychopathen“ bezeichneten Menschen, deren geringster Anteil tatsächlich aufgrund einer genetischen Fehldisposition dissozial sein mögen, sondern ein System das diese Menschen bevorzugt in Machtpositionen bringt.(…)

      Oder, WEIL Psychopathen dieselben Strukturen schon seit eh und je für SICH exakt SO kreieret haben – und psychisch-gesunde, empathiefähige Menschen, darin massenweise auch nur psychisch gestört werden können – und im Gegensatz zu Psychopathen, nicht selten an solchen unmenschlichen Strukturen buchstäblich zugrundegehen (denken Sie an den massiven Anstieg psychischer Erkrankungen in psychopathischen Konzernen – die per Definition mehrheitlich Psychopathische Merkmale in ihren Machstrukturen aufweisen!

      @hubi stendahl // 5. März 2016 um 13:45
      Nur eine radikale Änderung der wirtschaftlichen Grundlagen (System), die die Tatsache dass jeder Mensch zunächst den inhärenten EINGENNUTZ ( NICHT SELBSTSUCHT ) zum Selbsterhalt akitiviert, berücksichtigt, wird die in vielen tausend Jahren beschriebene Heilung bringen.(..)

      NEIN. Nur Herumdoktern an den vorhandenen Machstrukturen hat BISHER NIE etwas in der Welt der Menschen (nachhaltig) zum Positiven gebracht – und wird es in weiteren tausenden Jahren NICHT bringen! Diese Meinung/Überzeugung vertrete ich schon seit Jahrzehnten.
      Zu glauben nämlich, dass Strukturoptimierung etwas Positives (langfristig) in der Welt verbessern kann –ist eine (Denk)FALLE.

      1. Beweis: die bloße Symptom-Bekämpfung-Strategie funktionierte bis heute in keinen einzigen Fall.
      2. Beweis: es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Psychopathen (pathologisch-bedingt) seit Jahrtausenden menschliche Zivilisation immer wieder in neue Kriege und Katastrophen (absichtlich) stürzen
      3. Beweis: es ist längst bekannt, dass die sog. Dissoziale Persönlichkeitsstörung (Psychopathie) durch eine spezifische Gehirnanomalie (genetisch-bedingt) primär verursacht wird – und die Sozialisierung nur die Auslösung bzw. Verstärkung des psychopathischen Verhaltens, begünstigt und mitbestimmt. Außerdem MÜSSEN Psychopathen die MACHT (am liebsten über viel schwächere/ untergebene Personen) ausüben – sonst empfinden sie sich NICHT als „lebendig“ in ihrer gestörten Birne.

      Psychopathie ist also keineswegs „ein Mode-Begriff“ – sondern die älteste und gefährlichste Geißel der Menschheit, @hubi stendahl. Aber zugleich auch ein sehr komplexes, delikates Forschungsgebiet – und das „bestgehütete Geheimnis“ der Geheimbünde und der herrschenden Eliten ALLER Zeiten!
      Die Menschheit hat erst JETZT, in den letzten Jahren, so ganz zaghaft begonnen, diese latente Problematik zu analysieren.
      Ob genug Zeit für akademische Diskussionen über angesichts der akuten Gefahr durch Hardcore-Psychopathen, bleibt, weiß ich auch nicht. Ich hoffe es..
      Aber, @hubi stendahl , ich danke Ihnen für ihre legitimen und durchaus interessanten Einwände. ganz wenige Gesellschaftsanalysten trauen sich an die Psychopathen-Problematik erst überhaupt heran – weil die unmittelbare Konfrontation mit diesem Thema auf ängstliche Gemüter relativ verstörend wirkt/wirken kann.

      Hintergründe:
      https://de-de.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/

      Daryl

    • MutigeAngstfrau // 5. März 2016 um 18:04 //

      @ Daryl

      Ich verfolge Ihre Kommentare längst mit großem Interesse, zumal mir auch Ihr echtes Engagement für die Sache imponiert.

      Lebhaft vorstellbar ist es auch für den Neuling auf dem Gebiet, dass diese Störungen an maßgeblichen Stellen auftreten und damit natürlich gefährlich für die Gesellschaft sind.

      Aber wie????soll man denn erreichen, dass sich diese Herrschaften, die ganze Völker inzwischen im Würgegriff haben, einem Hirncheck unterziehen?
      Dafür müsste sich die politische Landschaft zunächst grundlegend wandeln.
      Diese Überprüfungen könnten nur in einer wahrhaften Demokratie auf den Plan kommen.
      Und man hört bereits die Skeptiker rufen, dass für Missbrauch die Tore offen stehen.

      Diese Leute werden vorher doch außerdem lieber alles in Schutt und Asche legen.

    • Karl Bernhard Möllmann // 5. März 2016 um 18:11 //

      . . .
      Hier ist ein Hubbard Technical Bulletin vom 27. September 1966 wo Hubbard erstmals 12 charakteristische Eigenschaften der „Antisozialen Persönlichkeit“ in den sogenannten „Roten Volumes“ für die professionelle AUDITOREN-AUSBILDUNG veröffentlicht.
      .
      https://mikemcclaughry.wordpress.com/the-reading-library/the-basement-just-dox/just-dox-scientology/l-ron-hubbard-12-characteristics-of-the-antisocial-personality/
      .
      Es gab in Scientology im Laufe der Jahre unterschiedliche Begriffe für den Psychopathen, von „rumor monger“ (Gerüchte Monster) über „ANTI-SCIENTOLOGE“, „Suppressive Person“, (unterdrückerische Person) bis zur GLASKLAREN Definition von „PSYCHOSIS“ (Psychose) als der einzigen echten Geistes-Krankheit:
      .
      „OFFENE ODER VERDECKTE ABSICHT – ZU VERLETZEN ODER ZU ZERSTÖREN“
      .
      Hubbard sagt übrigens, daß ein Top KLASSE XII AUDITOR einen voll durchgedrehten Psycho in wenigen Stunden auf „normal“ auditieren kann . . .
      .
      Und PSYCHOSE kommt in aller Regel nicht aus DIESEM Leben – sondern man muß tiefer gehen in der Therapie – weil diese im Slang „UNTERDRÜCKER“ genannten Kriminellen – SELBER SCHULD SIND AN IHRER MISERE, gibt es in Scientology offiziell NULL Mitleid für diese Berufs-Verbrecher.
      .
      Erst wenn einer dieser GANGSTER beginnt, zu erkennen – daß ER das Zentrum der Probleme für seine gesamte Umwelt ist – beginnt sich die Tür zur Therapie ein wenig zu öffnen, und er bekommt eine Chance sich aus seinem eigenen Ratten-Loch heraus zu arbeiten, in dem er den selbst angerichteten Schaden als erstes wieder in Ordnung bringt, und sich bei seinen Opfern entschuldigt und seine Opfer entschädigt . . .
      .
      Derartige UNTERDRÜCKERISCHE PERSÖNLICHKEITEN hängen meist in einer Art Endlos-Schleife über viele Leben hinweg in der selben uralten Scheiße fest – deshalb hat OBERFLÄCHLICHE THERAPIE, die nicht PAST LIFE geht – auch KEINE CHANCE diese Burschen nachhaltig zu stabilen und überlebensfreundlichen Mitbürgern zu machen.
      .
      ABER rein technisch gesehen – ist PSYCHOSE seit spätestens Ende der 60’er Jahre des letzten Jahrhunderts – heilbar!
      .
      EIGENTLICH GLASKLAR – WARUM PSYCHOPATHEN SCIENTOLOGY SO VEHEMENT BEKÄMPFEN – DENN SCIENTOLOGEN WAREN DIE ERSTEN AUF DIESEM PLANETEN, DIE DEN PSYCHOPATHEN DEN KAMPF ANGESAGT HABEN!

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 18:44 //

        Psychose ist definitiv nicht heilbar, das beweisen Sie am besten, Herr Möllmann.

        Richtig ist aber, dass nicht die Gehirn-Anomalie die Psychose verursacht oder auslöst, sondern die Gehirn-Anomalie wird durch die Seele hergestellt, die inkarniert.

        Ein Freund von mir war ziemlich weit aufgestiegen in Scientology und er hat die obersten Führer in den USA persönlich kennengelernt.
        Das sind eiskalte Monster, echte Psychopathen, die über Leichen gehen.

        Nun könnte man noch sagen, dass diese Monster durch die CIA in die Führung von Scientology gekommen sind und vor der Übernahme durch die CIA die guten Leute in Scientology dominiert haben.

        Glaube ich aber nicht.
        Wo sind sie denn , die Guten ?
        Haben sich wohl versteckt.

        Und wann und wo hat ein Scientology tatsächlich, nachweisbar, einen Psychopathen geheilt ?
        Mir fehlt der Glaube und Beweise kenne ich keine, Herr Möllmann sicher auch nicht, denn er wurde ja rausgeschmissen bei Scientology.

        Also, Daryl, wir haben hier ein paar große Probleme.
        Sogar echte Systemkritiker wie hubi stendahl und andere gute Seelen, wollen die Psychopathen-Problematik gar nicht erkennen.
        Sie lehnen obligatorischen Gehirn-Screenings ab.
        Weshalb ?
        Keine Ahnung, vielleicht innerer Widerstand ?
        Oder Mißtrauen gegenüber der Technik oder der Theorie, dass man Psychopathen durch das Screening erkennen kann ?

        Wie also wollen Sie etwas gegen die Psychopathen tun, wenn alle das Screening ablehnen ?

        Bei einer Frau Merkel, einem David Cameron, einem Obama, einem Hollande usw. erkennt jeder Laie, dass dies echte Psychopathen sind, die mit einem eiskalten Lächeln über Leichen gehen … doch wenn ich fordere, diese Massenmörder hinter Gitter zu stecken, werde ich angegriffen und als Psychopath bezeichnet.

        Also, Daryl. Die für jeden erkennbaren Psychopathen werden sogar in Schutz genommen von Intellektuellen und sogar von angeblichen „Freiheitskämpfern“ und „Systemkritikern“, welche sich eine bessere Welt wünschen.

        Gibt es Hoffnung ?
        Solange es wie oben beschrieben läuft, gibt es keine Hoffnung.

        Trotzdem muss weiter aufgeklärt werden.

        Und dann das Wichtigste: Gibt es Heilung für Psychopathen ?
        Herr Möllmann behauptet, dass es sie gibt, liefert aber keine Beweise.

        Mir ist nur eine Möglichkeit der Heilung bekannt. Die Bekehrung zu Jesus Christus, die alles umfasst und nicht bloss ein Lippenbekenntnis ist.

        Die Heilung eines Psychopathen gelingt nur, wenn er sich vom Bösen abwendet und sich vollständig zu Gott hinwendet. Sonst gibt es keine Chance auf Heilung und selbst wenn er stirbt, wird er im nächsten Leben weitermachen als Psychopath.

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:20 //

        Ihr link ist in diesem Forum anscheinend ein Paradebeispiel für die sprichwörtlichen „Perlen vor die Säue“.

        Aber worüber sollte man denn sonst reden?

    • hubi stendahl // 7. März 2016 um 00:24 //

      @Daryl

      Zunächst. Es macht Spaß mit Ihnen zu diskutieren. Sachlich, logisch. Vor allem wenn Sie eine etwas andere Position als der Gesprächspartner einnehmen.

      Zitat:
      Beeinträchtigt sind unter anderem der präfrontale Kortex und der Schläfenlappen, insbesondere Amygdala, Hippocampus und der superiore temporale Gyrus – Regionen, die am Erlernen von Furchtreaktionen sowie dem Moral- und Mitgefühl beteiligt sind.“

      Ich hatte vor ein paar Wochen anläßlich eines Kommentars von @KBM mit meiner Frau eine Diskussion zum vorderen Schläfenlappen und dem aktuell glaubwürdigen Stand der „Wichtigtuerwissenschaften“.

      Deshalb habe ich auch nicht verworfen, dass es eine genetisch bedingte, möglicherweise sogar signifikante Anzahl von Psychopathen gibt, die die Welt im Klammergriff hält. Das bedeutet aber nicht zwangsweise, dass eine Sozialisierung nicht einen erheblichen Einfluss negativ wie positiv auf diese Merkmale ausüben kann. In einer diese Symptome unterstützenden Gesellschaft, dürften Psychopathen wohl eher leichteres Spiel haben.

      Beispiel: Wir wissen, dass die Kolonialisierung Nordamerikas durch Europäer vor 250 Jahren mit einer Völkerwanderung von arbeitslosen oder wirtschaftlich schlecht gestellten Europäern der Unterklasse begann. Wir wissen auch, dass die Zahl von Gaunern und Mörder, die hier vor dem Gesetz flohen oder sich eine bessere Zukunft im gelobten Land vorstellten überdimensional groß war. Läßt sich daraus schließen, dass sich heute dort unzweifelhaft eine besonders große Anzahl von Psychopathen befindet, die zu Beginn der Kolonialisierung Massenmorde durchführten, um das Land in Besitz zu nehmen? Die Wahrscheinlichkeit ist hoch. Aber die folgende Entwicklung, die Sozialisierung über mehr als 2 Jahrhunderte, scheint mir hier eine sicher ebenso wichtige Rolle gespielt zu haben. Hat sich nun die heutige Ansammlung von Psychopathen nur dadurch ereignet, weil besonders viele Mörder nach Amerika flohen oder im Zusammenspiel mit den ohne Zweifel vorhandenen genetischen Dispositionen eine soziologische Entwicklung ergeben, dass das gesamte Potential erst freigesetzt hat?

      Die Beantwortung dieser Frage ist deshalb besonders wichtig, weil es Auskunft darüber geben kann, ob andere Rahmenbedingungen eine kleine Zahl „Durchgeknallter“ in einer von vornherein anders organisierten Gesellschaft nicht gewissermaßen automatisch zu Verlierern macht, weil sie sich diesem anders organisierten Rahmen, dieser Sozialisierung, nicht vermögen so anzupassen, dass sie ihn kapern können.

      Bejaht man dies, führt es zu meiner These, dass die wichtigste Eigenschaft aller Lebewesen, der Überlebenswille, mit neuen Rahmenbedingungen organisiert werden muss. Er manifestiert sich heute im gesellschaftlichen Zusammenleben als sogenannter Kulturmensch, dessen letzte Errungenschaft seit 5000 Jahren das Zusammenleben in immer enger werdenden Räumen, zusammen mit einem einstmaligen Tausch-/ und Wertaufbewahrungsmittel ist, von dem wir Aufgeklärten heute wissen, dass es sich um ein Schuldsystem handelt. Dabei stand und steht die SCHULD im Vordergrund. Diese Psychopathen haben die Völker also nicht erst seit 100 oder 200 Jahren für sich eingespannt, sondern seit die Menschheit so „verrückt“ war, ihre Existenz, ihren Überlebenswillen davon abhängig zu machen, durchgängig eine Schuld zu erfüllen. Das war schon bei den Sumerern so. Selbstverständlich steckte hier kein System dahinter, sondern eine Zwangsläufigkeit, die die Entwicklung mitbrachte, aber von der Masse der bildungsfernen Menschen nicht verstanden wurde. Das Wissen um diesen Umstand ging später verloren. Es entstanden die monotheistischen Religionen, in der oft genug von Erleuchtung und Verblendung gesprochen wird und zu aller Verwirrung die Schriften so angepasst wurden, dass noch heute Heerscharen von Altphilologen sinnfreie Texte versuchen zu enträtseln, statt sich mit den wenigen beweisbar Originaltexten auseinander zu setzen.

      Kurzum, die Lösung liegt in der Änderung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, um nach 5000 Jahren Verwerfungen erst gar keine Psychopathen mehr in wichtigen Positionen zu finden. Meiner Meinung nach braucht es keinerlei wissenschaftlicher Schwätzereien um zu wissen, dass Menschen den gleichen Naturgesetzen ausgesetzt sind wie Tiere. Auch jetzt noch gewinnt der Stärkere, der Überlebenswilligere.

      Vielleicht folgt ja die Tatsache, dass sich Hörmann mit seinem Informationsgeld, Huber mit dem Vollgeld, Gesell vor Zeiten oder die Wissensmanufaktur mit einer Gesell Variante mit einer neuen Lebensgrundlage beschäftigen, einer unbekannten Gesetzmäßigkeit, damit uns der Planet in Zeiten von Massenvernichtungswaffen nicht um die Ohren fliegt. Der eine will die Verantwortung an Computer abgeben, der andere an eine zentralisiertes Machtkonstruktion, der nächste hat den Urzins nicht bis zu Ende gedacht und die Wissensmanufaktur hat diesen Fehler übernommen. Fakt ist, dass wir wohl nicht mehr viel Zeit haben, den Fehler zu finden. Die beste Basis bietet dabei nach meiner Meinung Gesells Werk, weil er verstanden hat, dass erst die soziologischen Eigenarten der Menschen verstanden sein müssen, um dann Rahmenbedingungen zu realisieren. Er glaubte an die ENT-FESSELUNG der Marktwirtschaft, die ich quasi als Reanaturisierung des wirtschaftens für mich übersetze. Das scheint mir derzeit, unter dem Aspekt das wir nie auslernen, die Lösung.

  32. Ist da was dran?

    “Merkel schreckt auch vor dem finalen bolschewistischen Terror-Instrument nicht zurück…… Sie hat die Enteignung der Deutschen zugunsten der Wall-Street unterschrieben – Alles für Goldman-Sachs lautet Merkels Credo!“

    „Was unter der Regierung Schröder/Fischer eingeleitet wurde, setzt Merkel mit größerer Schärfe und Vernichtungswillen fort. Die Banken Europas dürfen weiterhin mit Goldman-Sachs/Rothschild wetten, und natürlich verlieren. Durch das normale Bankgeschäft würde es keine Bankpleiten geben, nur die nicht zu gewinnenden Wetten erlauben die Belastung der Deutschen in Billionenhöhe“

    http://brd-schwindel.org/im-naechsten-schritt-werden-die-deutschen-von-ihrem-grund-und-bodenvermoegen-fuer-die-wall-street-befreit-werden/
    Nicht wenige Vorstandsmitglieder durchschauten die waghalsigen Geschäfte, haben sich aber im entscheidenden Moment dem Druck der Investmentbanker gebeugt’, so Veiel. Es habe immer die Möglichkeit gegeben, auch anders zu handeln. ‘Jeder wusste zum Zeitpunkt der Entscheidung, dass der eine oder andere Deal ein Milliardengrab sein würde. Jeder hätte eingreifen können und sagen müssen, das geht nicht, das dürfen wir nicht, das ist unverantwortlich.
    Aber alle hoben die Hand und stimmten zu….

    Unter Merkel wurde dieses Tributsystem noch viel weiter ausgebaut. Die Banken mussten sich mit mindestens fünf bis sechs Billionen Euro bei der Wall-Street durch verlorene Wetten verschulden.”Im Jahresbericht der EZB und der EU-Kommission steht: ‘Die Gesamtsumme an öffentlichen Geldern zur Unterstützung des Finanzsektors ist in ungekannte Höhen geschnellt’, heißt es in dem Bericht: ‘Zwischen Oktober 2008 und Oktober 2012 hat sie 5,1 Billionen Euro erreicht, das steht für 40 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU’.”

    Denn schließlich hatte Merkel der Wall-Street den Tribut durch “Bankenrettungen” versprochen.

    Die sogenannte EZB, das Instrument von Goldman-Sachs, hat diese Gelder von der BRD drucken lassen, sie an die Wall-Street weitergeleitet und lässt die Summen jetzt bei den Deutschen durch Beschlagnahme ihrer Konten eintreiben. Im nächsten Schritt werden die Deutschen von ihrem Grund- und Bodenvermögen für die Wall-Street “befreit” werden.

    Aber es ist längst nicht mehr die von jedem Deutschen abverlangte Garantie für die Wetten mit Goldman-Sachs, die zum Tragen kommen. Vielmehr stehen jetzt auch die Wetten der Kommunen mit Goldman-Sachs, J.P. Morgan und anderen zu Einlösung an. Das ergibt ein weiteres Sümmchen von mehreren Billionen Euro, für das der “deutsche Trottel” (Lippman über den BRD-Steuerzahler) sein Vermögen abliefern muss.

    Ein Beispiel für diesen eingeleiteten Finanz-Holo******) liefert der neue Berliner Flughafen BER. Ursprünglich waren die Kosten mit 1,7 Milliarden Euro veranschlagt worden, was schon vollkommen überzogen war. Heute wird zugegeben, dass mindestens 8 Milliarden Euro zu bezahlen seien. Selbstverständlich sind die Kosten für Arbeit und Material so gut wie gar nicht gestiegen. Schon gar nicht zwischen Dezember 2012 (4,3 Mrd.) und heute, also 18 Monate später, wo noch einmal 4 Milliarden Euro hinzugekommen sind.
    Wie das funktioniert zeigt ein weiteres Beispiel aus Berlin.

    Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gingen 2007 unter dem damaligen Finanzsenator Thilo Sarrazin mit dem Wall-Street-Institut J. P. Morgan eine Zinswette ein, die sich bis jetzt auf 200 Millionen Dollar aufgebläht hat. Weder Sarrazin noch der Chef der BVG, Andreas Sturmowski, haben verstanden, wie so eine Wette funktioniert. Sarrazin wörtlich:

    Sturmowski verstand auch nicht mehr davon, verlangte aber von Sarrazin, dass er die Wette absegne, wie aus den Dokumenten und Tonmitschnitten hervorgeht:

    Denn auch Sturmowski schien von dem Deal, den er selbst vorschlug, kaum Ahnung zu haben:

    ‘Es geht hier darum, dass eine Umschuldung vorgenommen wird, ähm, in diesem Kreis, dass es darum geht, dass, äh, die US-Bilanzierung, ähm, wie das in Deutschland übrigens auch nicht anders ist, gebundene Mittel, äh, berücksichtigt, von der Credit Suisse runterkommen möchte, ähm, und aus diesem Grund diese Umschichtung erfolgt

    Natürlich, versichert der BVG-Chef, werde “das Ganze auf hohem Sicherheitsniveau stattfinden”. Und so bitte er vor diesem Hintergrund “um die Genehmigung dieser Transaktion”.

    Das Berliner Unternehmen ist bereits mit Investmentbanken Tributablieferungsverträge im Bereich des “Cross Border Leasing” eingegangen, indem es seine Straßen- und U-Bahnen usraelischen Wall-Street-Instituten übereignete und zu horrenden Kosten zurückmieten muss. Ein Grund für die ständigen Fahrpreiserhöhungen. Dadurch treten auch vermehrt schwere Unfälle auf, da kein Geld mehr für die Wartung der Schienen und der Bahnen mehr vorhanden ist.

    Im Mai 2006 kam es wegen der anstehenden Zinswette-Kredit-Risiko-Wette zu einem Gespräch zwischen einem Vertreter von J.P. Morgan und dem zuständigen Finanzmanager der BVG, der, anders als sein Chef, anfangs offenbar noch Bedenken hatte.

    Die usraelischen Finanz-Haie sprachen sogar am Telefon darüber, die die “deutschen Deppen” am besten rein gelegt werden könnten. “Er ist sehr risikoscheu”, mailte der J.-P.-Morgan-Verkäufer danach seinem Chef in London. Allerdings sei man

    “auf einem guten Weg, wir sollte darüber reden, wie wir das Geschäft am besten anpreisen”.

    Das stärkte Argument, so stellte sich bald heraus, war die Prämie, welche die Berliner für die Übernahme des Kreditrisikos kassieren sollten. Diese Prämie hänge von der Zusammensetzung des CDO-Portfolios ab, erfuhr der BVG-Manager laut Gerichtsunterlagen von seinem Geschäftspartner:

    Je höher die Bonität, desto geringer die Vorauszahlung. … “‘Ich bin sicher, die können keine CDO durchrechnen’, erklärte der J.-P.-Morgan-Verkäufer seinem Chef. Schließlich wurden der BVG 7,8 Millionen Dollar gezahlt. … Mit dem Kollaps des US-Hypothekenmarkts, der die globale Finanzkrise auslöste, wurden 15 Monate später aus dem theoretischen Risiko reale Verluste, die letztlich der CDO-Käufer zu tragen hatte. Die BVG hatte ihre Wette verloren. Aus 7,8 Millionen Dollar Gewinn wurden 204 Millionen Dollar Verlust, mit denen die BVG für faule Kredite [in allen Ecken der Welt] einstehen soll.” [4]

    Und die Wette läuft noch immer, denn diese Wetten enden nicht. Ein Beispiel von Hunderten von kommunalen Wetten.

    Genauso verhält es sich mit Beschlagnahme der deutschen Bankkonten im Rahmen der Bankenunion zur Bezahlung der Kredit-Zinswetten der Banken mit der Wall-Street. Hinzu kommen noch die garantierten Billionen von Euro für die verschiedenen Länderrettungspakete, die hauptsächlich aus Garantien für die CDS-Wetten bestehen. Die tatsächlichen Kreditschulden der Länder sind im Vergleich zu den CDS-Wetten gegen die Kredite gering. Die BRD garantiert die Wetten.

    Merkel_GoldmanSo stimmte Ende März 2014 die Bundes-Trulla der sogenannten Europäischen Bankenunion zu. Damit hat sie sich nicht nur den totalen Zugriff auf die deutschen Konten gesichert, sondern auch noch die Bankguthaben der Deutschen Goldman-Sachs übereignet.

    Selbstverständlich wurde die beschlossene Ausraubung der Deutschen mit der Lüge verkündet, die Deutschen müssten nicht länger für Pleite-Banken bezahlen. In der Presse hieß es:

    Tatsächlich müssen zuerst die Bankkunden ihre Ersparnisse ab 100.000 Euro einfach abliefern. Im zweiten Durchgang werden dann alle Ersparnisse ab 10.000 drankommen. “Bankpleiten:

    Das Geld der Sparer nicht mehr sicher. Zahlen sollen in erster Linie die Sparer. Nur Guthaben bis 100.000 Euro geschützt.

    Und wenn dann die Konten abgeräumt sind und die Wettschulden der Banken gegenüber Goldman-Sachs noch nicht abgedeckt sind, muss der beraubte Konto-Inhaber dann auch noch einmal als Steuerdepp dafür bezahlen, so die Vereinbarung, wie Finanzminister Schäuble unumwunden eingestand. Schäuble:

    Und erst wenn die Gläubigerbeteiligung [das sind die Sparer] ausgeschöpft ist, wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten werden

    Welche Bank in Europa auch immer Wetten bezahlen muss, spielt keine Rolle mehr.

    Für alle Banken Europas haftet der Deutsche mit seinem Bankvermögen, und im zweiten Schritt auch mit seinem Grundvermögen.

    Er muss für die Zockereien der Banken auf den internationalen Finanzmärkten bezahlen. Auch die Banken in der BRD häufen mit der Bürgschaft ihrer Kunden (Einlagegelder) satte Summen an, die sie an die Wall-Street abliefern können.

    Alle Verluste durch Fehlspekulationen werden die auf Bankkunden abgewälzt. Dabei gehen sowohl die Rentenansparungen kaputt wie auch die Krankenversorgung. Alles für Merkel, die versprochen hat, Goldman-Sachs bis ans Ende ihrer Tage zu dienen und alles Vermögen der Deutschen entsprechend umzuschichten.

    Für diese Tributleistungen wird die Steuerpolitik der BRD zum totalen Überwachungsmechanismus ausgeweitet, wie er noch nicht einmal von Orwell erdacht hätte werden können. Die BRD-Regierung organisiert mit diesem Steuerraub für die Wall-Street und für die Alimentierung der Bereicherer einen bandenmäßigen Steuerdiebstahl am Volk. Deshalb ist die Nichtabführung von BRD-Steuern für viele zum letzten Mittel der Notwehr geworden, um nicht auch noch im Zuge der Zwangseintreibung des schwer verdienten Geldes die Verbrechen dieser ausländischen Politik bezahlen zu müssen.

    Mit sogenannter Steuerehrlichkeit, die von diesen Lobby-Vasallen gefordert wird, macht sich jeder Deutsche an den Verbrechen USraels mitschuldig. Selbst USraels Mord-Drohnen, die in Zukunft von deutschem Boden aus starten, werden mit der eingeforderten Steuerehrlichkeit bezahlt.

    “Die US-Basis Ramstein sei eine Schnittstelle für Planung und Steuerung der völkerrechtlich umstrittenen Luftangriffe in Pakistan, Jemen und anderen Ländern”, berichtet die FR.

    Aber nicht nur das, die sogenannte souveräne Bundesrepublik sieht angeblich keine rechtliche Möglichkeit, die Mordflüge von Ramstein aus zu unterbinden:

    “Was die Rolle der US-Stützpunkte bei den Drohnen-Einsätzen angeht, scheint Berlin weitgehend machtlos. So sieht ein Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags keine Möglichkeit, rechtlich gegen eine Steuerung der Drohnen von Deutschland aus vorzugehen.”

    Selbstverständlich könnte man die Drohnenflüge von deutschem Boden aus verbieten, wenn man wollte, aber die Bundes-Trulla will das nicht. Sie will, dass USrael seine Todes-Aktionen von deutschem Boden aus ausübt, und sie will, dass die Deutschen mit ihren Kontenguthaben bei den Banken die Betrugswetten von Goldman-Sachs bezahlen…

    http://brd-schwindel.org/im-naechsten-schritt-werden-die-deutschen-von-ihrem-grund-und-bodenvermoegen-fuer-die-wall-street-befreit-werden/

    • Vollgeld // 5. März 2016 um 21:12 //

      Sicher ist nur eines:

      Mit Vollgeld gäbe es keine Probleme mit den Banken.

      Wenn eine Bank pleite geht, verliert der Girokonto-Inhaber keinen einzigen Cent.

      Weshalb sich jemand gegen Vollgeld stellt, soll er mit seinem Gewissen abmachen, denn gegen Vollgeld wehren sich nur die Bankster und die Spekulanten.

      Im Übrigen muss Merkel weg.
      Sie ist eine Massenmörderin und Volksverräterin. Sie bricht Gesetze am laufenden Bank und zerstört Deutschland.

      • Vollgeld
        Parolen sind nicht das Wichtigste,
        wichtig ist das freie kreative gemeinsame ehrliche unvorgenommene Denken … auch auf der Basis von Vordenkern und deren nachfolgende respektvolle Besprechung
        zwischen den Nachdenkern und möglichen Vordenkern innerhalb der
        laienhaften Bevölkerung, um nicht massenhaft in Fehler oder Fallen rein zu laufen.
        Was halten Sie den von dem hier:

        Franz Hörmann zum Vollgeldsystem
        http://www.spreezeitung.de/19124/fuehrt-das-vollgeldsystem-zu-einer-besseren-geldordnung/

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 21:35 //

        Es geht nicht um Parolen.

        Es geht darum, dass Vollgeld den Banken das Privileg wegnimmt, eigenes Bankengeld zu schöpfen, mittels dessen die Banken die Menschen ausplündern.

        Das ist alles ausführlich beschrieben und diskutiert worden.

        Es gab keine vernünftigen Gegenargumente, nur Lügen und Hetze zum Zweck der Verteidigung des Betrugsgeldsystems.

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 21:41 //

        Franz Hörmann beschreibt den nächsten Schritt zu einer gerechten und friedlichen Gesellschaft. Es handelt sich um das Informationsgeld.

        Das begreifen die Menschen noch nicht. Hörmann ist ein Visionär, die Zeit ist noch nicht reif für das Informationsgeld.

        Deshalb ist jetzt das Vollgeld der realistische Schritt.
        Vollgeld kann von den Menschen verstanden werden.

        Die Bankster und die Spekulanten bekämpfen Vollgeld, weil sie am meisten vom heutigen Betrugsgeldsystem profitieren und nicht einsehen, dass man ihnen die Privilegien wegnehmen will.

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:03 //

        KEINGELD ist die erstrebenswerte Zukunft.

      • „Mensch Mertens, sobald Sie eine Regio-Währung erfinden, sind Sie die Zentralbank. Ist das so schwer zu verstehen ?“
        ich brauche da nichts erfnden, hier gleich um die Ecke
        ein Ökoladen dort finde ich Regio-Währungen und einen
        echten menschen, der sich gut mit Regio-Währungen auskennt.
        …. übrigens scheit sich Silber auch als Parallelwährung zu eignen… …. auch im Tausch oder
        Unterlegung von kleinsten Regio-geldkreisen….
        Experimentieren und studieren, schauen wie es andere
        schon machen…. eigene Erfahrungen austauschen….
        kooperieren der Osten war schon immer erfinderisch.
        ….
        Wer nur zürnt, wie Senator Dr.hc. Vollklug hat längst
        verloren und sich in fremde Hände gegeben.
        Hilflosigkeit ist die erste Stufe vor dem freien Fall,
        der harte Aufschlag bringt dann Ernüchterung….
        erst Ohmacht gestattet Heilung….
        ha, ha.

      • Predictor // 7. März 2016 um 12:10 //

        Was sollen immer wieder diese Drohungen, Herr Mertens?
        Koenen Sie nicht mehr logisch argumentieren?

        Fuer mich haben Sie sich geoutet mit Ihrer Feststellung,
        dass Sie 1990 zur „richtigen Zeit“ demonstriert hatten
        und ich eben „zur falschen Zeit“.

        damit heben Sie gene jeden politischen Gefangenen in der DDR gehetzt!

      • nathan // 7. März 2016 um 12:47 //

        @U.E.Mertens
        Im Urlaubs-Club „Club Mediterranee“ hat man mit Perlen bezahlt. Und außerhalb des Clubs? Da waren die, wenn man Glück hat, nur den Material“Wert“ wert. Sprich: gar nix!
        Also Gold gedeckt sollte das schon sein!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:31 //

        Mertens, Sie haben mit einer Nebelgranate geantwortet.

        Mit Leuten wie Ihnen ist kein Staat zu machen.

        Was Ihre Öko-Fuzzies mit ihrem Spielgeld, Regio-Geld genannt, machen, ist Kindergarten.
        Wer, außer Ihnen, kennt diese Regio-Währung noch ?

        Da können Sie auch ein Monopoly-Spiel kaufen und damit den ganzen Tag spielen, dadurch bezwingen Sie die Bankster nicht.

        Vollgeld ist die Lösung, aber dazu braucht es Menschen, deren Verstand ausreicht, um einfache Zusammenhänge zu erfassen.

      • @UEM

        wichtig ist das freie kreative gemeinsame ehrliche unvorgenommene Denken …

        Richtig….

        Was den Link betrifft…wieder einmal Vollgeld…so mag ja dieses durchaus ein Weg darstellen, wie man aus der heutigen Finanzordnung heraus findet.

        Das Problem, dass sich mir stellt, ist das Staatsmonopol und die bei Vollgeld völlig vernachlässigten Sparkonten, welche zum Abschuss frei gegeben würden.

        Wer Profitiert eigentlich von einem Vollgeldsystem….hat der kleine Mann überhaupt irgend etwas auf seinem Zahlungsverkehrskonto, mal abgesehen vom Zahltag.?

        Im weiteren, mit was für Leuten, würde man denn ein solches Vollgeld laufen lassen.? Mit den gleichen wie heute schon.? Und kann man einer Nichtvertrauenswürdigen Politik, ein solches Staatsmonopol überhaupt anvertrauen.?

        Ich glaube Nein….Für mich sind da einfach viel zu viele Unklarheiten

        http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Vollgeld.php

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 00:03 //

        Es ist kein Wunder, dass Vollgeld für Sie zu viele Unklarheiten hat, dragao, denn Sie haben sich noch nie mit Vollgeld beschäftigt.

        Ihre Kommentare und Ihr Artikel über Vollgeld bestehen aus falschen Behauptungen, die Sie in den Raum stellen und dann „widerlegen“.
        Dies werten Sie als „Argumente“, welche gegen Vollgeld sprechen.

        Solch ein absurdes Vorgehen habe ich bisher nur von den Bankstern gesehen. Kein ehrlicher und ernsthafter Mensch geht so vor.

      • Franz Hörmann beschreibt geniales Geldsystem

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 10:22 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Ihre Kommentare und Ihr Artikel über Vollgeld bestehen aus falschen Behauptungen, die Sie in den Raum stellen und dann „widerlegen“.
        Dies werten Sie als „Argumente“, welche gegen Vollgeld sprechen.
        Solch ein absurdes Vorgehen habe ich bisher nur von den Bankstern gesehen. Kein ehrlicher und ernsthafter Mensch geht so vor.“ (Ende Zitat Pro_Vollgeld)
        .
        Mir wäre EIN (1) einziger BEWEIS tausend Mal lieber – als Ihre ewig gleichen langen Reihen von UNBEWIESENEN Behauptungen und wüsen Beschuldigungen.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 10:34 //

        Die Beweise wurden alle schon erbracht, Herr Möllmann.
        Sie haben das Problem, dass Sie Texte nicht verstehen, Worte nicht verstehen, Sinnzusammenhänge nicht verstehen.

        Auch Ihnen wurde das Geldsystem und Vollgeld ausführlich erklärt, genauso wie dragao.
        Alle Scheinargumente wurden mehrfach widerlegt, was dazu führte, dass nur noch Beleidigungen von Ihnen kamen aus Mangel an Argumenten.

        Sie stehen also vor hunderten von Beweisen, erkennen diese nicht und fordern zumindest EINEN Beweis.

        Es ist hoffnungslos für Sie.

        Lesen Sie auf folgenden Seiten über Vollgeld und stellen Sie immer dann Fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen:

        http://www.vollgeld.de/

        http://www.monetative.de/

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 14:37 //

        . . .
        ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Die Beweise wurden alle schon erbracht.“
        .
        Wenn DAS Ihre seriöse Antwort auf meine Frage nach wenigstens EINEM (1) BEWEIS ist – dann zwingt einfachste Logik zu der Erkenntnis – daß Sie offensichtlich Ihren „GLAUBEN“ mit einem „BEWEIS“ verwechseln.
        .
        Ob sie den Unterschied zwischen „GLAUBEN“ & „BEWEIS“ nicht kennen – oder vorsätzlich so handeln – ist dabei unerheblich.
        .
        Derartige „BEWEIS“-Führung kennen wir aus der angeblich „heiligen Inquisition“ und der angeblich ebenfalls christlichen „HEXEN-VERFOLGUNG“ – die den heutigen Massakern der ISIS gegen Ungläubige auf schreckliche Weise ähnelt.
        .
        Religiöser WAHN ist KEIN ERSATZ für wissenschaftlich definierte BEWEISE!
        .
        Ihr angeblich „heiliger Kreuzzug“ gegen Ungläubige des angeblich heiligen Vollgeldes – hat an KEINER einzigen Stelle, den BEWEIS erbracht – daß Vollgeld nicht ganz genauso von Kriminellen missbraucht werden kann, wie JEDES andere Geld-System ebenso.
        .
        Im GEGENTEIL!
        .
        Richtig „sauer“ sind Sie ja erst geworden – seit Sie selber zugeben mußten – daß gegen kriminellen Psychopathen-Mißbrauch auch Vollgeld KEINE Garantie sein kann.
        .
        Ich kenne niemanden der Ihr vergöttertes Vollgeld direkt angreift – ich kenne nur JEDE MENGE UNBEANTWORTETE FRAGEN – wie wir LÜGEN, KRIEG, CHAOS & FLUCHT auf dieser ERDE zu allererst beenden können?
        .
        Und auf diese BRENNENDEN FRAGEN hatten Sie leider – außer wüster Rundum-Hetze gegen alle die unbequeme FRAGEN stellen – leider auch KEINE Antwort!
        .
        Gibt DAS Ihnen das Recht – besonders diejenigen Kommentatoren zu verleumden – die sich von Ihren verbalen AMOK-Läufen NICHT einschüchtern lassen?
        .
        Gibt DAS Ihnen das Recht – besonders diejenigen Kommentatoren zu verleumden – die Ihren mit religiösem Eifer, aber OHNE sachliche KOMPETENZ und OHNE wissenschaftliche REDLICHKEIT vorgetragenen GLAUBENS-KAMPF für das Vollgeld, mit kritischen Fragen immer wieder wie ein Karten-Haus einstürzen lassen . . . ?
        .
        Auch HEXEN wurden von hasserfüllten, religiösen Scharf-Richtern im GLAUBENS-WAHN einfach verbrannt – wer GLAUBT, der braucht eben KEINE BEWEISE . . . ?
        .
        Wollen Sie unbedingt neben George W. Bush auf die Anklage-Bank – oder kapieren Sie vielleicht irgendwann – WARUM gerade die KLÜGSTEN unter uns hier, vor Ihrem GLAUBENS-KRIEG warnen, und unbequeme Fragen stellen?
        .
        Ein ehrliches DENK-GEBÄUDE können FRAGEN nicht zum Einsturz bringen – ganz im Gegenteil – je ehrlicher, je kompetenter, je intelligenter ein SYSTEM, umso zielführender und umso vertrauenserweckender sind FRAGEN und Ihre KOMPETENTE BEANTWORTUNG.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 14:43 //

        Herr Möllmann,
        wir verstehen, dass Sie in Ihrem religiösen Wahn gefangen sind, weil Sie Begriffe nicht verstehen und auch die einfachsten Sätze nicht mental erfassen können.

        Dafür können wir nichts, da muss etwas in Ihrem Leben schiefgegangen sein.

        Die links, wo Sie alle Beweise finden, habe ich Ihnen mehrfach genannt.

        Dass Sie nicht auf die Seiten klicken und lesen, ist nicht mein Fehler, das liegt nur an Ihnen selbst.

        Gute Besserung, Herr Möllmann.

      • Ja, Drago, die Sache mit der Zentralbank und wer beherrscht diese Bank ist für mich eine Schlüsselfrage,
        denn wenn usw.
        Nach meiner Ansicht müßte es ohne Zentralbank besser laufen.
        Zahlungsausgleich von Nationalwährungen… wer organisiert und überwacht die Gerechtigkeit des Handelns und den Zahlungsfluß.
        …. um elektonischen Geld als Hauptgeld werden wir nicht umhin kommen… aber nur für die Realwirtschaft.
        Das Spielchen der Finanzmärkte….Geldhandel u.a. etc. würde ich vollkommen abschalten (als Laie gedacht).

        Für Regionalwährungen bin ich sehr, die mit der Kultur
        Münze und Schein zu haben weiter gepflegt werden könnte. In der Zeit der Kleinstaaterei gab es erstaunliche Dinge zu bewundern…. moderene Kleinstaaterei würde ich gern mal diskutieren.
        Geldschöpfung…. lokal im Regiobereich , nur mit Wert gedeckt organisieren.

        Bei der o.g. Vollgeldbetrachtung von Hörmann kommt dessen Gedanke der Kooperation mit verschiednen Geldideen und seine Wunschidee der Lösung durch Kooperation voll zur Geltung.
        Hörmann will konsequent eine friedliche Lösung erzeugen, bei der gegenwärtigen Aufrüstung mit möglichen Massenmord wegen der agresiven Hochspannung in der Weltlage sehr verständlich.
        VSA lebte von der Weltleitwährung und dem Gaunernetz
        zur Dollarnachfrage (IWF-Methoden u.a.) ganz hervorragend.
        Freiwillig geben die ihr Geschäftsmodell nicht auf,
        was tun?
        Die Chinesen sind Welthandelsführer, die Russen brauchen den direkten Seezugang und haben den 1. und 2. WK noch nicht verdaut.,,, mlitärisch voll auf der Höhe, aber zu Lasten der Bevölkerung…. Deutschland bezahlt die Besatzer und damit auch den Weltagressor.
        Deutschland hängt da voll in der Falle, genau an der Nahtstelle zwischen Ost und West… die Falle wirkt
        schon lange…. weit vor dem 1. WK.
        Es bleibt spannend.
        Dummerweise ist unser kleines deutsches Völkchen völlig zerrisen durch diese Nahtstelle….bis in kleineste Grüppchen der dt. Zweibeiner.
        Ob eine Vergrößerung der Nahtstelle sinnvoll ist bleibt
        abzuwarten(DACH)…. bei weiterer explosiver Produktivätssteigerung in Exponentailfunktion wird
        eine ungeheure Wucht auf uns Zweibeiner hereinkommen.
        Mir ist die AMB-Maßnahme Flüchtlinge lieber, als heißer
        Krieg als „ABM“ entlang der Nahtstelle… über ganz D.
        Die Auslagerung von Kriegshandlungen außerhalb der
        Nahtstelle ist auf jedenfall richtig, weil hier in Mitteleuropa richtig Auseinandersetzungspotential besteht.
        Der Schaden an der Zivilbevölkerung wäre um ein Vielfaches höher usw., das muß man ganz nüchtern sehen
        … ich verzichte auf gedankliche Beispiel, weil im
        Blog zur Zeit zu viele halbstarke Gummibärchen unausgelastet rumkrähen könnten.
        Am Geldsystem bleiben wir beide mit dran… ganz logisch,
        ohne gesundes Moos nichts sinnvolles los.
        Bis später.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 09:03 //

        Das ist wieder ein typischer Mertens Vernebelungs-Kommentar zu einem Thema, in dem er sich nicht auskennt.

        Viel Bla Bla ohne Substanz.

        Mensch Mertens, sobald Sie eine Regio-Währung erfinden, sind Sie die Zentralbank. Ist das so schwer zu verstehen ?

        Wenn dann Ihr Nachbar Müller seine eigene Regio-Währung erfindet, ist er die Zentralbank dieser Währung.

        Dann kommt noch die Deutsche Bank und erfindet ihre DB-Regio-Währung und diese ist dann die dritte Zentralbank.

        Und so weiter.

        Dann haben wir 500 Regio-Währungen und raten Sie mal, was dann passieren wird.
        Keine Fantasie ?

        Einfach in die Geschichte schauen.
        Kaufen Sie sich endlich Stephen Zarlenga, sonst können Sie auch in 40 Jahren immer noch nicht mitreden, wenn es um Geld geht.

        Natürlich werden die kleinen Regio-Währungen verschwinden aus den unterschiedlichsten Gründen. Die Großen werden das Rennen machen wegen der angeblichen „Deckung“ der Währung.

        Dabei braucht eine Währung keine Deckung, weil Geld keine Ware, sondern eine Information ist.

        Wer sagt, daß nur Gold richtiges Geld sei, hat überhaupt nicht verstanden, was Geld ist.

        Bei Franz Hörmann könnten Sie lernen, was Geld ist, aber ich sehe an Ihren Kommentaren, dass Sie seine Vorträge nicht verstehen.

        Stellen Sie Fragen, Herr Mertens.
        Aber nicht an dragao, der hat selbst keine Ahnung vom Geld.
        Der will sich nur wichtig machen und das seit Jahren ohne jeden Erfolg, außer daß er jede Diskussion über das Geldsystem zerstört.

        Wann wachen Sie endlich auf, Herr Mertens ?
        Sie haben das Buch von Horst Seiffert, Sie haben nun oft genug die richtigen Erklärungen gelesen und trotzdem haben Sie noch nichts kapiert und schwurbeln immer noch Ihre vernebelten Gedanken durch den Raum.

        Wie wollen Sie denn die 500 Regio-Währungen im Alltag benutzen ? Schon mal etwas von Transaktionskosten gehört ?
        Oder denken Sie etwa, daß das Wechseln kostenlos sein wird ?

        Dann haben Sie wohl noch nie Euros in Dollar oder Euros in Rubel gewechselt. Das kostet Gebühren, denn der Geldwechsler hat Kosten, der kann nicht von der Hand in den Mund leben.

        Doch nicht nur das Wechseln kostet Geld, für den Zahlungsverkehr wird eine Clearingstelle benötigt, sonst müssen Sie ständig per Post oder mit Geldtransportern durch die Gegend fahren, wenn jemand eine Überweisung macht.

        Wissen Sie immer noch nicht, was Clearing ist ?

        Besonders peinlich wird es, wenn Sie dann davon reden, dass Sie sich um das alles kümmern, Herr Mertens.
        Dafür sind Sie nicht geeignet, dafür braucht es jemand, der das Geldsystem verstanden hat.

        Ach ja, nehmen Sie Herrn Möllmann. Der hat zwar noch weniger verstanden als Sie, aber er verehrt Sie und dragao und wird Ihre Befehle flink wie ein Wiesel ausführen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 10:23 //

        . . .
        ZITAT Pro_Volldepp:
        „Wissen Sie immer noch nicht, was Clearing ist ?“
        .
        „Clearing“ könnte DAS sein:
        .
        http://www.c-l-e-a-r-i-n-g.com/home2/
        .
        oder DAS:
        .
        https://de.wikipedia.org/wiki/Clearing
        .
        DAS ausgerechnet die BANKSTER-MAFIA dieses Wort vorsätzlich wischiwaschi missbraucht, um ein völlig chaotisches Durcheinander zu erschaffen – was alles andere als KLAR ist, DAS „passt“ zur BANKSTER-MAFIA, und DAS „passt“ leider auch zu Pro_Vollgeld . . .
        .
        ZITAT aus der BANKSTER-Definition von „Clearing“:
        „Eine eindeutige Abgrenzung zwischen Clearing und Abwicklung kann schwierig sein, so kann z. B. eine buchungsmäßige Abrechnung, die noch nicht valutarisch wirksam ist, auch dem Clearing zugeordnet werden.“
        .
        In Wahrheit wollen die BANKSTER das Folgende hier zumüllen & TARNEN:
        .
        Echte Insider wissen daß „Clearing“ von „Clear“ kommt.
        .
        So wie „klären“ von „klar“ kommt.
        .
        Der „CLEAR“ ist ein weltweit von Scientologen DEFINIERTER Begriff für einen Menschen – dessen Verstand „KLAR“ ist, weil die heruntergedrückte PANIK-Taste nicht mehr feststeckt und klemmt – dieser Mensch also „Clearing“ durchlaufen hat, und von jeder Art GEHIRN-Wäsche, DROGEN-Räuschen, TRAUMATA und allen anderen den Verstand vernebelnden Blockaden wie zum Beispiel Hypnosen befreit, also „geklärt“ ist.
        .
        DAS ist der UR-Zustand völliger Reinheit des VERSTANDES – ähnlich Ihrem nagelneuen i-Pad – der mit MAXIMAL-Geschwindigkeit alle ihm gestellten Aufgaben mit Bravour löst.
        .
        Im Laufe der Jahre wird Ihr i-Pad oder Windows-Computer immer langsamer – weil sich immer mehr Cookies selbst installieren, Spionage-Apps Ihre CPU (central processing unit) einbremsen, oder Viren und andere Schad-Programme ihr Unwesen treiben, und Ihre Resourcen anzapfen und schwächen . . .
        .
        GENAU so ergeht es uns Menschen.
        .
        ALLE Tiefschläge, Insolvenzen, Unfälle, Operationen, Krankheiten, Medikamente, Drogen, Alkohol, Glyphosat, Aluminium, Blei, Quecksilber, Depressionen, Scheidungen, Trennungen, und andere ungewollte Ereignisse hinterlassen mehr oder weniger tiefe Spuren im Verstand, der ganz langsam aber ganz sicher zugemüllt wird . . .
        .
        Alte Menschen wirken daher oft sehr viel langsamer.
        .
        Dieser zunehmenden Vermüllung wirkt „Clearing“ entgegen, weil es den Verstand komplett entrümpelt.
        .
        Ein CLEAR ist jederzeit in der Lage mit maximaler Geschwindigkeit und maximaler Präzision (abhängig von seinem WISSEN) jede Aufgabe zu lösen, so wie ein brandneuer Computer. (OHNE klemmende Taste)
        .
        Beim AUTO nennt man dieses Clearing „tuning“ – wenn man seinen Frühjahrsputz macht – frische Filter, frisches Öl, frische Zündkerzen und frische Reifen aufzieht . . .
        .
        Alles klar ?

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:01 //

        Herr Möllmann,
        gemäss Ihrer Scientology-Definition von CLEAR sind Sie keiner, sondern ein DIRT.

        Sie brauchen Auditing bis zum Anschlag, sonst wird das nie besser mit Ihnen.

    • pedrobergerac // 6. März 2016 um 00:11 //

      Der BER liegt mittlerweile bei 22 mrd €uro.

  33. Vollgeld // 5. März 2016 um 21:20 //

    Merkel verhaften !
    Die kriminelle Kanzlerin

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/03/04/verfassungsbeschwerde-von-schachtschneider-abgewiesen-nun-hilft-nur-noch-der-protest-im-wahllokal-und-vor-allem-auf-der-strasse/

    • Warum geben Sie Frau Dr. Merkel und deren Parteigenossen nicht
      klare Ansagen, es sollen doch die Volksvertreter sein und nicht
      die Vasallen der Hochfinanz.
      Frau Dr. Merkel ist zwar die scheinbare Chefin, aber zwischen
      Organisationstruktur und inhaltlicher Sachkunde sind riesige Unter-
      schiede…. auch kennt Sie den Weg von kennedy bis Herrhausen.

      Frau Merkel hat die Angewohnheit mit voller Wucht auf eine Ziel
      zu maschieren…. und wenn Sie merkt, das wird trotz aller Bemühungen nichts…. wird sie einen anderen Weg einschlagen können.
      Führungspersönlichkeit ist Sie, das müssen selbst ihre Nichtfreunde
      erkennen bzw. anerkennen.
      Also, die CDU -Seilschaften in den Knast zu bringen + die anderen
      Seilschaften der Volkspartein wird nichts und eine solche Forderung
      führt zur zusätzlichen Härte.

      Klare Ansagen, das die Volkspartein wegen Unfähigkeit aufzulösen hat möglicherweise mehr Erfolgsaussichten….
      …. und ihre gepriesenen AFD, könnte nach der Selbstreinigung,der
      Befreiung von Lucke und Co doch Auffangbecken für reformbereite
      Volksparteiliche sein. Statt dessen kommt die CAI-geründete Grüne-
      Partei hoch.
      Wie erklären Sie sich das?
      …. soll ich Ihnen was sagen.
      Eine Alternative gibt es nicht, selbst hier im Gruppenpack der
      Kommentatoren kursiert Ausweglosigkeit statt alternativer Wegebau.
      … und das liegt auch an der unausgereifen Art und Weise der
      hilflosen Bevölkerung, die keinen klugen Köpfe mehr hervorbringen
      kann.
      Brüllaffen haben noch nie die Unvollkommenheit durchdringen können.
      … Befund: Das deutsche Volk ist krank, kein Wunder bei dem jahr-
      zehntelagen Marsch durch Betrug und Manipulaton.
      Was tun?

      Aufklären…. jeden Tag 1 bis 2 Personen.
      Womit?
      Welche Inhalte…. ?…. nur der Schockruf Merkel verhaften ….
      ist wie fangt den Dieb und keiner schaut hin.
      Mit bis zu 5 Leuten stehe ich auch aus diesem Forum außerhalb diese
      Forum in Verbindung. Leuten denen ich zu traue sehr konsequent sich
      kurzfristig einzudenken und auf Schulterschluß gehen zu können.
      … die Frage ist, wie sichern wir uns gegenseitig ab, wie halten wir
      Verbindung zu den vielen reformbereiten Menschen, die noch in parteilichen Strukturen stecken.
      Es gibt hier einen haufen Nickleute, die unfähig sind unter dem
      Radar zu laufen und und.
      Tut mir leid, den falschen Doktor Edgar Ludewici (IPD), heute hörte ich von ängstliche Mutfrau, das der Jürgen Fuchs ( SED)
      auch gegrillt worden sei…usw.
      Sie selbst schreiben unter Nick-namen und bezeichnen mich sehr
      eigenartig….
      es herrscht Unfähigkeit in der Normalität des Lebens ganz einfach
      dem Nebenan sinnvolles aufzuzeigen.
      Die kleinen Schritte sind es, … Hebelwirkung.
      Leider habe ich für mich erkannt, das ich Ihnen nur noch bedingt
      helfen kann und ich hier nur durch einige noch weiterlernen kann.
      …ohne viel Zeitverlust, denn ich brenne für ein anderes Thema.
      Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Zuversicht, geben Sie sich Mühe.
      Klar schaue ich noch rein, kann doch Drago und Kalle nicht missen,
      Zitrone und ander.

      Münzi ist leider auch schon weg!

      Also Vollgeld,Fleischer und Predictor… ich brauche Sie nicht und Sie mich auch nicht, das ist so im Leben.

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 22:25 //

        „Merkel muss weg“ bedeutet viel mehr, Herr Mertens.

        Es bedeutet, dass die Systemparteien weg müssen.
        Ebenfalls die Mitläufer in Justiz, den Massenmedien und den Behörden.

        „Merkel muss weg“ ist nur die Überschrift für eine sehr lange Liste von Deutschland-Abschaffern, die alle weg müssen.

        Merkwürdig, dass killerbee oder auch Sie das nicht verstehen wollen oder dürfen oder können.

        „Merkle muss weg“ bedeutet auch Ami raus, zurück zu nationalen Währungen, raus aus der EU .

      • Taktisch sind Sie nach meiner Meinung nicht so richtig drauf.
        So wie Sie in den Wald rein rufen so schallt es zurück.

        „Vollgeld in den Knast“ so schallt es zurück, wollen Sie das? So wie Sie behandelt werden wollen, könnte Sie andere
        auch behandeln…oder?
        Klare Ansagen… aber fair bleiben, dem anderen eine freiwilligen Rückzug lassen.

        „Stasi in den Knast“ wäre von mir persönlich untersagt worden,
        „Stasi in die Produktion“ war i.O. ….

        „Banker in die Produktion“ … da gibt es ne tolle Storry zu, erzähl ich später mal.

      • Vollgeld // 5. März 2016 um 23:59 //

        Nein, Herr Mertens, Sie sind voll auf dem Holzweg.

        Einem Mafia-Boss, einem Völkermörder, einer Massenmörderin wie Merkel sagt man: „Ab in den Knast“ und nicht den Unsinn, den Sie vorschlagen.

        Nichts anderes haben diese Verbrecher verdient.
        Es handelt sich nicht um Obdachlose, welche im Supermarkt eine Dose Bier geklaut haben, sondern um Massenmörder.

        Sie haben zum Glück nichts zu melden, Herr Mertens.
        Sie sind völlig daneben.

        Sie unterstützen die schlimmste Person im Führerbunker seit Adolf Hitler.

        Aber Scham und Einsicht kennen Sie nicht.
        Ich kann zu Ihnen und Ihresgleichen nur „Pfui Teufel“ sagen.
        Sie sind ein falscher Fuffziger.

      • Vollgeld, wem dienen Sie?
        Der unwissenden hilflosen Bevölkerung doch nicht etwa,
        Sie falscher Maulheld!

        Reißen Sie bitte nicht durch unkontrollierte Äußerungen, die Sie nur unter Deckadresse (Nicknamen, anonym, falscher Adresse) äußern ahnungslose Menschen
        in eine Falle, die nachfolgend unter Volksverhetzung beschrieben ist.
        http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 11:34 //

        Wie bitte ?
        Volksverhetzung ?

        Spinnen Sie ?

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 11:36 //

        Also noch einmal im Klartext:

        Ich fordere die Bestrafung von Massenmördern.

        Herr Mertens bezeichnet diese Forderung als „Volksverhetzung“.

        Was haben Sie denn in der DDR gelernt, Herr Mertens ?
        Wurde dort so mit Menschen umgesprungen ?
        Mit Menschen, welche die Wahrheit über die Regierenden gesagt haben ?

        Schauen Sie sich mal „Das Leben der Anderen“ an, Herr Mertens, vielleicht erkennen Sie, in welchem Staat Sie sozialisiert wurden.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 11:48 //

        Also, Herr Mertens, was ist nun mit Ihnen ?

        Sie unterstützen die Massenmörderin Merkel.

        Ich fordere die Inhaftierung dieser Massenmörderin.

        Wer von uns dient dem Volk ?

        Sie bestimmt nicht.
        Ich schon.

        Und dafür werfen Sie mir „Volksverhetzung“ vor.

        Gut, dass Leute wie Sie nichts zu melden haben.
        Die DDR ist Geschichte, allerdings haben wohl viele DDR-Gestalten nichts dazugelernt und denken, sie könnten immer noch das Volk verdummen.

      • Mein lieber Psydoname Vollgeld-Texter.
        Ich deute in Ihnen eine gewisse Deckungsgleichheit, wie man sie unter den Anstiftern aus der V-Mannszene kennt.
        Hier in Wadenbeißermanier und unter Inkognito-Kappe hetzend, einfach verwerflich, kontraproduktiv und krankhaft….. lächerlich.
        Versteckt bellende Hunde hintern Gartenzaun gleich.

      • Predictor // 6. März 2016 um 13:37 //

        Herr Vollgeld, seinen Sie vorsichtig.
        Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.
        Erst einmal die ID feststellen, und dann geht die anonyme Anzeige zum VS raus. Seit Mertens vom Runden Tisch sprach, war mir seine Stasinaehe klar. Am Runden Tisch sassen die Leute, denen wir nun Merkel und Gauck zu verdanken haben und den ganz unseligen Linksruck unter der empathisch – verbloedeten deutschen Jugend.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 13:33 //

        Sie haben dasselbe Problem wie dragao und Möllmann.
        Keine Argumente, nur unsinnige Hetzkommentare, Herr Mertens.

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 13:51 //

        . . .
        ZITAT @ Dipl. Ing. Uwe E. Mertens:
        „Vollgeld, wem dienen Sie?“
        .
        und weiter:
        .
        „Reißen Sie bitte nicht durch unkontrollierte Äußerungen, die Sie nur unter Deckadresse (Nicknamen, anonym, falscher Adresse) äußern ahnungslose Menschen
        in eine Falle, die nachfolgend unter Volksverhetzung beschrieben ist.“
        .
        http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html
        .
        Ich schließe mich der Klage gegen Pro_Vollgeld wegen „VOLKSVERHETZUNG“ an – wenn Pro_Vollgeld genau so weiter macht wie bisher und zuletzt hier:
        .
        Vollgeld // 6. März 2016 um 13:33 //

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 14:00 //

        . . .
        ZITAT @ Prediktator:
        „Herr Vollgeld, seinen Sie vorsichtig. Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.“
        .
        ANONYM hetzen hier Pro_Vollgeld und Sie Prediktator!
        .
        Und ihr Vollgeld-Kumpel hat sich ausgerechnet diejenigen Kommentatoren als FALSCHE Ziele für seine Hetze ausgesucht – die hier TRANSPARENT & mit vollem NAMEN auftreten und schreiben.
        .
        Halten Sie andere Kommentatoen & Leser tatsächlich für derart blöd – daß sie Ihre dilettantischen Manipulationen der Wahrheit – nicht bemerken?

      • Erstaunlich wie gut es gelingt in der BRD die Laster der Stasi nicht zu wiederholen.
        Die klugen Köpfe hinter der Intitative stehen mit Namen und Adresse hinter ihren Worten,
        vorbildlich!

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 14:20 //

        Wo habe ich gehetzt ?
        Gegen wen ?

        Möllmann und Mertens sind als Juristen völlig ungeeignet.
        Sie verstehen nicht einmal die einfachsten Fachbegriffe.

        Vielleicht sollten Sie noch einmal in der ersten Klasse Grundschule beginnen, denn bei Ihnen hapert es schon beim Wortverständnis.

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 14:53 //

        . . .
        ZITAT @ Vollgeld:
        „Wo habe ich gehetzt ?
        Gegen wen ?“
        .
        HIER:
        .
        HETZE 1.):
        „Möllmann und Mertens sind als Juristen völlig ungeeignet.“
        .
        HETZE 2.):
        „Sie verstehen nicht einmal die einfachsten Fachbegriffe.“
        .
        HETZE 3.):
        „Vielleicht sollten Sie noch einmal in der ersten Klasse Grundschule beginnen, denn bei Ihnen hapert es schon beim Wortverständnis.“
        (Ende der HETZ-ZITATE von Pro_Vollgeld)

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 15:08 //

        Herr Möllmann,
        Sie beweisen schon wieder, dass Sie Worte nicht mental erfassen können. Sie mißverstehen sehr viele Worte und Texte.

        Schauen Sie mal, was „Hetze“ bedeutet:

        Abwertend wird damit laut Duden die Gesamtheit unsachlicher, gehässiger, verleumderischer, verunglimpfender Äußerungen oder Handlungen bezeichnet, die Hassgefühle, feindselige Stimmungen und Emotionen gegen jemanden oder etwas erzeugen.

        Nichts davon ist in meinen Kommentaren zu finden.

        Sie sollten sich irgendwo Hilfe suchen, damit Sie zumindest einfache Worte und Sätze korrekt verstehen können, denn damit hapert es immer wieder bei Ihnen.

      • Zitat Predictor:
        „Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.
        Erst einmal die ID feststellen, und dann geht die anonyme Anzeige zum VS raus. Seit Mertens vom Runden Tisch sprach, war mir seine Stasinaehe klar. Am Runden Tisch sassen die Leute, denen wir nun Merkel und Gauck zu verdanken haben und den ganz unseligen Linksruck unter der empathisch – verbloedeten deutschen Jugend.“
        Antwort von Uwe E. Mertens:
        Zu meinem Demkratieverständnis gehört mich öffentlich mit Ihnen
        auseiandersetzren zu können.
        Da Sie dies bisher verweigern, sind sie für ich ein hilfloser
        Wadenbeißer mit traumatisierten Hintergrund.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 14:22 //

        Ihr Demokratieverständnis bedeutet, dass Sie eine Massenmörderin unterstützen.

        Sie haben nicht verstanden, was Demokratie bedeutet, Herr Mertens.

        Kleiner Hinweis für Sie: Die DDR war keine Demokratie, sondern eine Diktatur.

        Das kann man allerdings nur dann verstehen, wenn man versteht, dass nicht überall Demokratie drin ist, wo Demokratie draufsteht.

      • „Kleiner Hinweis für Sie: Die DDR war keine Demokratie, sondern eine Diktatur.“
        Eine Binsenwahrheit
        Statt DDR können Sie auch BRD schreiben.

      • Gedankliches zu Predictor.
        Runde Tische und die Montagsdemonstrationen konnten unmöglich durch die DDR-Staatssicherheit umfassen besetzt und gesteuert werden.
        Sie, Preditor waren sicher schon außerhalb der DDR um diese Zeit aus eigener Beobachtung beurteilen zu können.

        Vorbildlich für die damalige Staasssicherheit, Polizei und bewaffneten Organe der DDR war, das sie nicht in diese
        demokratischen Auseinandersetzungen eingriffen.
        Gleiches erwarte ich jetzt von Staatschutz und den bewaffneten Diensten der BRD.
        …oder wie sehen Sie die aktuelle Aufgabe des BRD- Staatsschutzes Predictor?

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 14:30 //

        Herr Mertens, erklären Sie uns bitte, weshalb Sie die Massenmörderin Merkel verteidigen und für sie werben.j

        Bisher haben Sie nur Unsinn geschrieben und mit Volksverhetzung gedroht. Können Sie nichts Anderes ? Haben Sie nichts Anderes in der DDR gelernt ?

      • Warum ich Frau Dr. Merkel und die CDU verteidige?

        Weil ich diese Organisation so einschätze, das sie
        Runde Tische und Montagsdemonstrationen nicht behindern
        würden, sondern diese als echte demokratische Chance bewerten könnten.
        … ja auch andere Bewegungen akzeptiert.

        Jo Gauck, wird das möglicherweise verhindern wollen,
        weil er die Kraft der RT u. Modem. von 89 bewerten
        kann und er sicher noch genau weis, das er dort keine
        gehobene Position hatte.
        Er wird sicherlich verhindern wollen, das man ihm eine
        klare Fragestellung vorhalten würde, die all das was
        er aktuell mit sich machen lassen hat hinterfragt.

        Vergleiche gewünscht?

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 15:03 //

        Herr Mertens,
        Sie weichen wieder mal aus.
        Wenn es ernst wird, kommen von Ihnen nur Nebelkerzen.

        Frau Merkel ist eine Massenmörderin.

        Informieren Sie sich bitte unter dem Stichwort „Beihilfe“ im Strafrecht.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Beihilfe_%28Strafrecht%29
        http://dejure.org/gesetze/StGB/27.html

        Frau Merkel hat Beihilfe zum Völkermord der Amis in Syrien, Afghanistan und anderen Ländern geleistet.
        Sie ist damit wie eine Mörderin zu bestrafen.

        Weshalb bezeichnen Sie jene, welche die Bestrafung dieser Massenmörderin fordern, als „Volksverhetzer“ ?

        Und weshalb unterstützen Sie diese Massenmörderin und deren Partei ?

        Ich warte immer noch auf eine Antwort von Ihnen.

      • Zitrone // 6. März 2016 um 15:45 //

        @Vollgeld

        Ohne die Hilfe vieler Deutscher könnte Merkel gar nichts tun.
        Deutsche sägen am Ast auf dem sie sitzen, ohne zu wissen
        was sie tun.

        Täglich sehe ich Gutmenschen, die mit Illegalen spazieren gehen.
        Sie zeigen diesen Menschen, jeden Winkel, damit sie sich bestens
        zurechtfinden können.

        Während dessen steht die Polizei, in einer Auffahrt und baut
        eine Radarfalle auf. Für wen? Für die Deutschen natürlich!

        Kürzlich sprach ich drei ältere Damen im Park an, berichtete
        von einer Belästigung. Ein Schwarzafrikaner wollte einer Frau
        an die Wäsche, obwohl sie einen Hund dabei hatte.

        Die Frauen schauten mich an, als sei ich gerade von einem
        anderen Planeten gelandet, sie glaubten mir kein Wort.
        Sie sagten, dieses sei gelogen, frei erfunden, auch die Dinge
        die man im Netz liest, wären nicht wahr.

        Auf einer Wahlveranstaltung in Bodenseenähe (Video), sah ich
        einen älteren Herrn, der Frau Merkel die Wange streichelte.

        Preisfrage:

        Wären die Deutschen, plötzlich über Nacht klüger, gescheiter,
        nachdenklicher, würden sie anfangen nach der Wahrheit zu
        suchen, wenn Merkel weg wäre? Oder würden sie, die Deutschen
        (nicht alle), die selben sein, wie zuvor?

        Natürlich bin ich kein Fan von dieser Frau, aber was kommt nach,
        glauben Sie vielleicht ein Schäuble oder Gauland ist unsere Rettung?

        Sehen Sie sich einmal die Vernetzung der Rotarier an, dort findet
        sich mit Sicherheit wieder eine Figur, die den meisten unbekannt ist.
        Diese baut man erneut auf. Wie wird diese Figur handeln, im Sinne
        des Volkes oder im Sinne des Clubs?

        Solange die Deutschen nicht endlich anfangen, selbstständig zu
        denken, sich frei machen von dem Gedanken, eine Partei
        wird’s schon richten, wird sich gar nicht ändern! Niemals!

      • Predictor // 6. März 2016 um 15:51 //

        Ja, meiner Meinung nach, waere gauland eine Rettung.
        Gauland hat viel mehr Charakter und Intelligenz
        als die Merkeltunte! Wenn Deutschland noch ein
        funktionierendes Militaer haette, wie nach WK1,
        waeren Merkle und Gauckle laengst Geschchte, so
        wie zB. der kaeufliche Verraeter Rathenow.

      • Zitrone // 6. März 2016 um 15:56 //

        @Predictor

        Na dann sehen Sie sich einmal die Seite der Rotarier an, dort
        steht Gauland auf der selben Höhe wie Gabriel.

        Träumen Sie weiter…

        http://rotary.de/autoren?suchbegriff=G

      • Predictor // 6. März 2016 um 16:00 //

        Na und, in den USA war ich auch mal bei den Rotariern.
        Und mein vater war auch Freimaurer.
        Was wollen Sie denn damit sagen?

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 15:56 //

        Zitrone,
        mir ist nicht klar, worauf Sie hinauswollen.

        Soll die Massenmörderin Merkel weiter frei herumlaufen, weil ihr ein geistig Gestörter die Wange gestreichelt hat ?

        Sind Sie also der Meinung, dass Mörder und sonstige Schwerstkriminelle immer dann frei herumlaufen sollen, wenn sich jemand findet, der ihnen die Wange streichelt ?

        Da kann ich Ihnen sagen, dass dem Massenmörder Pablo Escobar nicht nur von seiner Frau und seinen vielen Huren die Wangen gestreichelt wurden, sondern von Hunderttausenden von Kolumbianern, welche durch ihn gewisse Vorteile hatten.

        Hätte die Polizei also sagen sollen:
        „Oh, dem Massenmörder Escobar werden die Wangen gestreichelt, also werden wir ihn nicht mehr verfolgen.“

        Ich verstehe einfach die Logik von solchen Gedankengängen nicht.
        Damit erledigt sich jeder Gedanke an Rechtsstaatlichkeit, an Freiheit, an Vernunft, an Menschenrechte, an Opferschutz.

        Es ist mir ein Rätsel, wie man überhaupt auf solche abwegigen Gedanken kommen kann.

      • Zitrone // 6. März 2016 um 16:02 //

        @Pro Europa

        „Sind Sie also der Meinung, dass Mörder und sonstige
        Schwerstkriminelle immer dann frei herumlaufen sollen,
        wenn sich jemand findet, der ihnen die Wange streichelt?“

        Was soll diese dümmlich Frage? Natürlich bin ich nicht dieser
        Meinung.

        Die Dummheit der meisten Deutschen ist grenzenlos, dieses
        wollte ich damit sagen.

        Sie wissen im Übrigen sehr genau, was ich sagen wollte!

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 16:07 //

        Den Hinweis auf die Rotarier halte ich für eine Verschwörungstheorie, die nicht haltbar ist.

        Ich kenne einen türkischen Geschäftsmann, der mit Logen oder Weltverschwörungen nichts am Hut hat, auch nicht mit Religion.
        Der Mann will einfach nur so viel Kohle machen wie es nur geht. Er will eine Rolex tragen und ein teures Auto fahren und so weiter.

        Dieser schlaue Türke hat erfahren, dass sich bei den Rotariern und bei den Freimaurern reiche Geschäftsleute treffen. Das hat für ihn gereicht, um sofort zu diesen angeblichen Verschwörern zu gehen.
        Er will Kontakte knüpfen.
        Vitamin B aufbauen.

        Über solche Clubs der Geschäftsleute öffnen sich Türen, die man als Außenstehender nicht aufbekommt.

        Nein, ich finde das nicht in Ordnung, Zitrone.
        Ich finde es bescheuert und unfair und sogar teilweise kriminell.

        Aber diese Leute sind keine Hochgradfreimaurer.
        Die wollen einfach bessere Geschäfte machen und dafür machen sie bei dem Zirkus mit den Wohltätigkeitsveranstaltungen mit, sonst würde es zu sehr auffallen, dass sie nur aus Eigennutz dort sind.

        Und es soll viele Freimaurer geben, die nichts wissen von den höheren Graden und dass dort Satan direkt angebetet wird. Dieses Fussvolk glaubt an die Verbesserung der Welt durch die Freimaurer.

        Also bitte nicht alle verteufeln, die einfach nur naiv oder egoistisch sind.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 16:14 //

        Zitrone, weshalb beleidigen Sie mich jetzt ?

        Sie haben den Eindruck erweckt, den ich beschrieben habe.
        Deshalb meine Frage.

        Was machen wir mit den Mitläufern, welche immer noch Merkel wählen ?

        Sie kennen doch meine Forderungen:

        1. Die verfassungswidrigen Parteien verbieten.
        Das sind CDU,CSU,SPD,FDP,Grüne und LINKE.
        Damit ist schon ganz viel gewonnen.

        2. Die Parteimitglieder dieser verfassungswidrigen Parteien müssen alle Flüchtlinge privat aufnehmen und für alle Kosten ihrer geliebten Refugees aufkommen.

        3. Merkel, Gabriel, Steinmeier und alle JA-Sager im Bundestag kommen vor Gericht und werden wegen Beihilfe zum Völkermord zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.
        Sie dürfen nie wieder ein öffentliches Amt bekleiden.

        Und so weiter.
        Sie wissen schon.

        Auch die ganzen Sozial-Schmarotzer aus den armen EU-Ländern werden abgeschoben und bekommen Einreiseverbot.

        Die Grenzen werden geschützt, das war im Kalten Krieg kein Problem, ausgerechnet Merkel hat nun vergessen, wie das gehen soll.

        Raus aus dem Euro.
        Vollgeld einführen.
        Raus aus der NATO.
        Raus aus der EU.

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 16:28 //

        . . .
        ZITAT @ Prediktator:
        „Na und, in den USA war ich auch mal bei den Rotariern.“
        .
        ZITAT @ Prediktator:
        „Und mein Vater war auch Freimaurer.“
        .
        ZITAT @ Prediktator:
        „Was wollen Sie denn damit sagen?“
        .
        Antwort:
        .
        NICHTS – DAS sagt doch bereits ALLES!

      • Predictor // 6. März 2016 um 16:32 //

        Na, sowas aber auch,
        in Ihrer unbeschreiblichen Dummheit (gelernt haben Sie ja nichts, und ihre Verwandschaft ist ja wohl nur in Brasilien beruehmt) haben Sie sich fuer mich schon lange laecherlich gemacht.

      • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 16:54 //

        . . .
        1.) ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Ich verstehe einfach die Logik von solchen Gedankengängen nicht.“ (gemeint ist @ Zitrone)
        .
        KBM-Antwort:
        .
        ENDLICH mal ein (1) EHRLICHER Satz von Pro_Vollgeld!
        .
        2.) ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Damit erledigt sich jeder Gedanke an Rechtsstaatlichkeit, an Freiheit, an Vernunft, an Menschenrechte, an Opferschutz.“
        .
        KBM-Antwort:
        .
        Einfach ERSCHRECKEND – wie ANDERS-Denkende von Pro_Vollgeld in den MÜLL „entsorgt“ werden!
        .
        Obwohl Pro_Vollgeld mit seinem 1.) ZITAT zugibt, daß er den Gedankengang von @ Zitrone „NICHT VERSTEHT“ – entsorgt er mit seinem 2.) ZITAT im direkten Anschluß das von @ Zitrone gesagte direkt in den MÜLL! („Damit erledigt sich jeder Gedanke …“) und fällt sein VOR-Urteil!
        .
        HIER zeigt Pro_Vollgeld also in aller Öffentlichkeit – wie sein Verstand funktioniert:
        .
        3.) ZITAT Pro_Vollgeld:
        „Es ist mir ein Rätsel, wie man überhaupt auf solche abwegigen Gedanken kommen kann.“
        .
        KBM-Fazit:
        .
        Eine LEER-Stunde für alle GLAUBENS-Krieger!
        .
        1.) Nix verstehen
        .
        2.) Ab in die Mülltonne
        .
        3.) VOR-Urteil = END-Urteil: „Abwegige Gedanken“

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 17:05 //

        Herr Möllmann, Sie sind ein Stalker und ein Lügner.

        Sie hatten versprochen, mich nicht mehr zu belästigen.

        Doch kaum schreibe ich einen Kommentar, dann kommen Sie und breiten Ihren Unsinn aus, weil Sie nicht in der Lage sind, die Themen zu verstehen, um die es geht.

        Weshalb hören Sie nicht mit dem Stalken auf ?
        Was ist Ihr Wort wert, Herr Stalkman ?

    • Manchmal ist Elsi ein Lümmel!

  34. Vollgeld // 6. März 2016 um 12:11 //

    Hier noch ein tragisches Beispiel, was das heutige Betrugsgeldsystem in der Welt anrichtet:

    Brasiliens Wirtschaft bricht zusammen wie ein Kartenhaus
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/der-zusammenbruch-von-suedamerikas-wirtschaft-ist-in-vollem-gange.html

    Es gibt einige Faktoren, die den südafrikanischen Volkswirtschaften stark zusetzen. Ganz vorne ist da der Umstand zu nennen, dass sich die Regierungen und die Unternehmen Südamerikas während der »Boomjahre« Hals über Kopf verschuldeten.

    Dreimal darf geraten werden, bei wem sich die Bürger und die Staaten wohl verschuldet haben.

    Hier die Auflösung: Bei privaten Bankstern natürlich, wo denn sonst ?

    Im heutigen Betrugsgeldsystem, das dragao wie ein Berserker verteidigt, stellen private Bankster Milliardensummen an eigenem Falschgeld her und verleihen dieses Falschgeld (der Fachbegriff lautet „Giralgeld“) an Kunden und Regierungen.

    Für dieses selbst geschaffene Falschgeld kassieren die Bankster Zinsen.

    So plündern sie die Menschen aus.
    dragao und die Bankster finden das toll, sie wollen auf keinen Fall etwas daran ändern.

    Dabei wäre all diese Schuldenmacherei mit einem Vollgeldsystem nicht passiert.

    Im Vollgeldsystem können die Banken kein Falschgeld herstellen und verleihen.
    Im Vollgeldsystem können die Banken nur das Geld verleihen, das sie von Investoren tatsächlich eingesammelt haben.

    Liebe Brasilianer, Ihr habt Euch von den Bankstern in die Schuldenfalle locken lassen und nun bricht Eure Wirtschaft deswegen zusammen wie ein Kartenhaus.

    Brecht die Macht der Bankster. Führt Vollgeld ein und es ist vorbei mit dem Spuk und Eurer Verarmung durch die Bankster.

    • Vollgeld ein Weltstar sind Sie noch lange nicht,
      ihr Größenwahn beschränkt Sie aus meiner Sicht.
      Folgen Sie ruhig Pro Europa und beerdigen Sie sich selbst,
      wegen „Überkandidelung“.

      • Vollgeld // 6. März 2016 um 15:04 //

        Herr Mertens,
        mir fehlen jetzt Argumente von Ihnen zum Thema.

        Oder sind Sie der Meinung, dass Beleidigungen so etwas wie „Argumente“ sind ?

  35. NoFiatMoney // 6. März 2016 um 12:50 //

    @Libelle // 5. März 2016 um 01:18 //
    @nathan // 5. März 2016 um 01:55 //

    „Den Faschismus mit rechts gleich zu setzten ist m. M. nach eine der Nebelkerzen des Systems.“
    Diese Sicht kann ich teilen, @libelle.

    Auch wir, @nathan, liegen nach dem Inhalt Ihres Postings nach meinem Eindruck beim inhaltlichen Verständnis des derzeitigen Systems und der es stützenden Interessen kaum auseinander.

    Wenn Sie aber schreiben, „Es ist Ihr, vom System bewußt geprägter, Fehler, daß Sie Faschismus nur auf ein „Rechts“ verorten, das ich so nicht benenne“, haben Sie mich mißverstanden. Nicht ich sehe Faschismus als „Rechts“, sondern sehe dieses Verortung –wie Sie – als „vom System bewußt geprägt“ und zum Zwecke der Irreführung in die Welt gesetztes Narrativ an.

    Faschismus und Sozialismus sind beide unfrei und kollektivistisch ausgerichtet. Sie mittels der Begriffe „Rechts“ bzw. „Links“ voneinander zu unterscheiden, ist Teil einer von den Vordenkern der Herrschaft benutzten Verschleierungstaktik. Es solchen vermeintliche Gegensätze geschaffen werden, die es bzgl. der Auswirkungen in der Freiheitsbeschneidung für die in dem einen oder anderen System jeweils Unterdrückten nicht gibt. Mittels der so narrativ konstruierten Gegensätze gelang es, vielen Menschen das eine der Unterdrückungsystem den Menschen als verdammenswert und das andere als progressiv, erstrebenswert erscheinen zu lassen. Ein grandioser Propagandatrick.

    Das derzeitige Finanz- und Geldsystem ist aber gerade nicht marktwirtschaftlich. Sei es drum. Interessant ist aber immerhin –und dort decken sich unsere Sichtweisen wieder-, daß die Nutznießer und Betreiber der Finanzoligarchie in dieselbe Richtung arbeiten wie beinahe alle politischen Funktionäre. Das gemeinsame Ziel ist u.a.weitere Zentralisierung. Letztlich steht der Wahn einer NWO dahinter. Diese gemeinsame Interessenlage der Akteure kann die Erklärung dafür liefern, weshalb –m.E. nur vermeintliche- Kapitalisten, nämlich die Finanzoligarchie, wie ich sie hier einmal benennen möchte, mit den politischen Funktionären -auch den sich selbst Sozialisten Nennenden- an einem Strang ziehen.

    Ansonsten sehe ich die Dinge weitgehend wie Sie.

    • NoFiMan,
      glauben heißt nicht wissen, aber ich glaube das Sie hier mit sich
      selbst über Ihre Psydo-Schatten @Libelle // 5. März 2016 um 01:18 // @nathan // 5. März 2016 um 01:55 // verkaspern.
      Langsam werden mir die Pottpüree- Auftritte der Nickadressentruppe
      so was von albern, das man schon lachen und weinen zu gleich könnte.
      Damit werden leider nur echte Mitteilende beleidigt und gestört, die anständige Absichten im Geolitico-Blog verfolgen.

      Demokratie fängt bei Transparenz und wahrhaftige Aufrichtigkeit an!

      • Libelle // 6. März 2016 um 15:10 //

        @ UEM

        Vor ca. 3 Jahren habe ich Sie schon einmal gefragt.

        Ich frage Sie jetzt wieder: Sind Sie ein Troll?

        Wenn ja, in wessen Auftrag?

        Mit Sicherheitskräften in Diktaturen kennen Sie sich ja bestens aus wie von ihrem Eingeständnis vor ca. 3 Jahren bekannt.

      • Na, na Libellchen,
        klar ich kenne mich aus, meine Schutzhüllenfähigkeit besteht auch aus fundamentierer Erkenntnis und Kenntnis um die Dinge
        die waren, sind und kommen könnten.
        Vor 3 Jahren nannten Sie sich noch Titu.

      • Libelle // 6. März 2016 um 15:37 //

        @ UEM

        Vor 3 Jahren nannten Sie sich noch Titu.
        —————

        Falsch.
        Früher nannte ich mich Murksel

      • Ah, Murksel,
        ich werde langsam alt.

      • Predictor // 6. März 2016 um 16:02 //

        Naja, was ist schon komisch dran wenn sich alte Stasis an nichts mehr erinnern koennen?

      • Die unter dem Pseudonym Predictor auftretenden Person führt nach meiner Ansicht eine üble Nachrede § 186 Strafgesetzbuch (StGB), gegenüber meiner Person, mein Name lautet Uwe E. Mertens.
        „Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

        Die Person unter dem Pseudonym Preditor schrieb:
        Unmittlebar auf meinen Kommentar :

        „Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.“

        Erklären Sie, sehr geehrter Herr hinter dem Pseudonym Predictor bitte Ihre Anschuldigungen
        genauer.

        Bezog sich der Wortlaut: „Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.“
        Direkt auf meine Person?

        Weiter behaupten Sie eine Stasi-Nähe von mir? Auch das halte ich für eine üble Nachrede.

        Der vollständige Text lautet:

        Predictor // am 6. März 2016 um 13:37 , ich zitiere Pseudonym Predictor:
        „Herr Vollgeld, seinen Sie vorsichtig.
        Das ist die gelernte Manier der anonymen Anzeiger der DDR Stasi.
        Erst einmal die ID feststellen, und dann geht die anonyme Anzeige zum VS raus. Seit Mertens vom Runden Tisch sprach, war mir seine Stasinaehe klar. Am Runden Tisch sassen die Leute, denen wir nun Merkel und Gauck zu verdanken haben und den ganz unseligen Linksruck unter der empathisch – verbloedeten deutschen Jugend.“
        Predictor // am 6. März um 16:02 , ich zitiere Pseudon Predictor:
        „Naja, was ist schon komisch dran wenn sich alte Stasis an nichts mehr erinnern koennen?“
        Ich fordere Sie, sehr geehrter Herr oder Frau Predictor ihre Darstellung zu korregieren,
        zurückzuziehen oder exakt zu begründen.

      • pedrobergerac // 6. März 2016 um 22:12 //

        Wollen wir nicht einfach die Kirche im Dorf lassen?

        Unser GEMEINSAMER Feind sitzt anderswo.

      • Der innere Feind

        Mancher spürt an jeder Ecke
        Irgendeine Hinterlist,
        Hinterm Rücken tönt ein Flüstern,
        Stets fühlt er sich angepisst.
        Alle Blicke, die ihn treffen,
        Schneiden tief ins Herz hinein,
        Rings um ihn die vielen Neider
        Müssen Scharlatane sein.
        Weshalb Menschen Übles denken,
        Ist ihm überhaupt nicht klar,
        Heuchlerische Ignoranten
        Sprechen Worte mit Gefahr.
        Alle, die viel Schlechtes finden,
        Sind ihr eigner Folterknecht,
        Ach wie elend ist ihr Dasein,
        Feindselig und ungerecht.

        © Rajymbek 2012

      • Sehr geehrter Herr oder Frau unter dem Nicknamen
        Predictor schreibend, hier sind die Namen einige der Menschen des Runden Tisches von Dresden 1989
        Sie behaupten der Runde Tisch Dresden sei von Stasi – Leuten besetzt worden, wer von diesen nachfolgenden Personen war Stasi-Mitarbeiter?

        Peter Adler (geb. 26.03.1940, Engagement in Dresden/Radeberg)
        Hartwig Albiro (geb. 09.12.1931, Engagement in Chemnitz)
        Rudolf Albrecht (geb. 13.07.1942, Engagement in Meißen)
        Volker Bandmann (geb. 06.08.1951, Engagement in Görlitz)
        Dr. Martin Böttger (geb. 14.05.1947, Engagement in Chemnitz)
        Prof. Dr. Ing. habil. Peter Dierich (geb. 02.06.1942, Engagement in Zittau)
        Johannes Gerlach (geb. 12.01.1954, Engagement in Chemnitz)
        Irmtraut Hollitzer (geb 08.08.1943, Engagement in Leipzig)
        Thomas Jacob (geb. 30.04.1963, Engagement in Dresden und Dohna)
        Erwin Killat (geb. 20.03.1932, Engagement in Zwickau)
        Gerold Kny (geb. 10.04.1959, Engagement in Plauen)
        Steffen Kollwitz (geb. 17.12.1964, Engagement in Plauen)
        Dr. Bernd Kunzmann (geb. 24.03.1952, Engagement in Dresden)
        Martin Lerchner (geb. 21.01.1950, Engagement in Dresden)
        Frank Pörner (geb. 01.05.1950, Engagement in Leipzig).Johannes Schädlich (geb. 13.07.1942, Engagement in Thum-Chemnitz)
        Andreas Schönfelder (geb. 05.03.1958, Engagement in der Oberlausitz)
        Burckhard Schulze (geb. 30.11.1949, Engagement in Bautzen)
        Arnold Vaatz (geb. 09.08.1955, Engagement in Dresden)
        Dr. Herbert Wagner (geb. 21.09.1948, Engagement in Dresden)
        Dr. med. Ernst Wirth (geb. 08.08.1942, Engagement in Bischofswerda)

        Große Sprüche die man klopft sollten auch beweisbar sein,
        also wer?
        Ansonsten haben Sie die geschichtliche Ehre verletzt
        die die Runden Tische und die Menschen, die an ihnen
        saßen rückhaltlos verdienen.

        Ich fordere die Redaktion von Geolitico, den unter
        Nicknamen Predictor zur Klärung des Sachverhaltes
        einer Stasi- Mitarbeit meiner Person oder von Personen
        des damaligen Runden Tisches zu beweisen oder zweckdienliche fundamentierte Erklärungen abzugeben.

      • Predictor // 7. März 2016 um 17:19 //

        An U. Mertens:
        Okay, das folgende ist meine Meinung, und nur meine Meinung zu Ihrem Scheiss:

        Naja, googeln kann ja jeder nach allem wenn er nur genuegend Zeit hat.
        Ob denn mein Briefpartner von 1990 auf Ihrer Liste steht, dazu muesste ich meinen alten Briefwechsel durchsehen. Dazu fehlt mir die Zeit.

        Dass aber Ihre Liste unbrauchbar ist deutet ja schon an, dass Sie nur eine ausgewaehlte Liste von Sachsen einstellen (Plauen, Zwickau,…), die nur wenige vom Dresdener Runden Tisch enthaelt. Einige wenige davon kenne ich (Vaatz) und weiss dass sie keine Stasi IM’s waren.

        Das der Runde Tisch aber von der Stasi gelenkt wurde, ist fuer meine Kameraden aus dem DDR Widerstand eine Tatsache. Und ein relativ beruehmter Stasioffizier hat zu den Wende Ereignissen ja auch darueber geschrieben.
        Lesen Sie doch einmal: Helmut Wagner: „Schoene Gruesse aus Pullach“, 2001.

        Nur so wurde der Einigungsvertrag von Kohl und Schaeuble moeglich, indem die alten Stasioffiziere, Staatsanwaelte (ja auch die hatte die Stasi mit mehr als 3000 M monatlichen Gehalt) und Richter sich
        sicher in den Ruhestand begeben konnten, um Buecher zu schreiben.

        Um die von Ihnen gelisteten Personen nachzupruefen, fehlt mir die Erlaubnis zur Einsicht in deren BStU Akte. Aber wir koennen das ja alles abkuerzen, wenn Sie mir die Vollmacht geben, Ihre BStU Akte einzusehen.
        Wenn sie so sauber ist, wie Sie behaupten, bin ich gerne bereit, Ihnen eine entsprechende Erklaerung abzugeben.

        Trotzdem bleibt Ihnen als Makel anhaften, dass Sie sich als Bewunderer von IM Erika und IM Larve outeten, was sie zumindest als verstaendnisvollen Mitlaeufer der damaligen DDR Politik entlarvt.

        Soviel zu meiner Meinung, die natuerlich nicht die Ihre sein muss.

        Und um das abzukuerzen: ich habe keine Lust mir Ihr Gewaesch weiterhin durchzulesen. Wenn Sie sonst nichts zu tun haben, suchen Sie sich doch einen gemeinnuetzigen verein!

      • Predictor
        teilen Sie mir bitte ihre Adresse und den vollen Namen mit und ich werden Ihnen über meinen Anwalt eine entsprechende Vollmacht zukommen lassen, incl. der von mir nachfolgenden geforderten öffentlichen textlichen Entschuldigung Ihreseits.
        Meine Adresse finden Sie über Klick auf meinem Namen.

      • Zuzüglich meiner noch zu bennen Forderungen gegen Sie
        wegen öffentlicher Rufschädigung von mir.
        Im Moment sehe ich es so, das mir eine normale Entschuldigung nicht ausreichen würde.
        Auch werde ich Sie kennenlernen wollen.

  36. Zitrone // 6. März 2016 um 17:02 //

    @Pro Europa/ 16:07 Uhr

    „Durch ihren steten Logen- oder Clubbesuch übernehmen solche „Elitehandlanger“
    instinktiv die Aufgabe, unsere „Weltanschauung“ dem von der Loge geforderten
    „Fortschritt“ anzupassen. Und diese Handlanger erfüllen diese Funktion als die
    Häupter der Universitäten, der Schulen, Spitäler, Regierungsdepartements,
    der finanziellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen,
    vermutlich auch der Religionsgemeinschaften; selbst Päpsten wird
    Logenzugehörigkeit nachgesagt, wie das Beispiel Johannes XXIII. zeigt.“ 3

    3 „PHI berichtet in Nr. 17/2013: Priester wegen Logenmitgliedschaft exkommuniziert –
    Kirche mit Freimaurerideen infiltriert: Der Vatikan hat den Bischof von Annecy,
    Msgr. Yves Boivineau aufgefordert, den Pfarrer von Sainte Anne d’Arly-Montjoie
    von Megève seiner Funktion zu entbinden. Grund dafür ist dessen Mitgliedschaft
    beim Großorient von Frankreich. Abbé Pascal Vesin, 43 Jahre alt, wurde 1996 zum
    Priester geweiht. 2001 ließ er sich freimaurerisch initiieren und in eine Loge des
    Großorients, der größten freimaurerischen Obödienz Frankreichs aufnehmen,
    wie Riposte Catholique berichtet. Seit sich Abbé Vesin den Logenschurz umgebunden
    hatte, war die Loge seine wirkliche Heimat. Seither infiltrierte er die katholische Kirche mit freimaurerischem Gedankengut.“

    „Roms Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen. 2010 wurde der Bischof
    von Annecy dem Bischofssitz des heiligen Franz von Sales, über die
    Logenmitgliedschaft seines Priesters informiert. Der Bischof befragte den Priester,
    der bestritt 2010 noch seine Logenmitgliedschaft.“

    „Unsere regelmässigen Leser wissen, dass diese Organisationen durch
    die Hochfinanz „geschaffen“ wurden und entsprechend zur
    „eingebundenen Opposition“ gehören. Deshalb werden sie uns kaum je
    über Chemtrails informieren, sondern uns vorzugsweise mit
    Pseudo-Problemen beschäftigen.“

    „Diese Kreaturen gestalten alle ihre Tätigkeiten und Funktionen im Sinne der Loge,
    der sie verpflichtet sind und der sie ihren sozialen Status verdanken.
    Dabei sind sie niemals die Köpfe und verfügen auch über keine Autonomie,
    sondern wirken lediglich als die nützlichen „Bauern“. Vor uns einfachen aber
    unabhängigen Menschen jedoch treten sie oft als grossartige Autoritäten,
    Arbeitgeber, Chefs usw. auf. Ihre Kraft schöpfen sie aus der Macht ihres Hintergrundes.
    Wir wollen ihnen deshalb nicht kategorisch ein „Ich“ absprechen, doch könnte sich dieses
    durch die Unterwerfung unter das Logenprinzip nicht entwickeln. An seiner Stelle
    wirken die Macht der Loge und deren rituellmagische Arbeit. In der Aussenwelt
    manifestieren sich die betreffenden Personen oft durch ihre Bildung, jedoch stets
    durch ihre Verstandesseele. Ihr „Glanz“ und Einfluss geht, wie wir von Rudolf Steiner
    wissen, auf die Magie der Loge zurück.“

    „Doch aus diesem geheimen Machtzentrum finden auch fortlaufend Angriffe
    auf unser physisches Dasein statt. Es werden Unruhen, Revolutionen und Kriege
    durch Geheimdienste und Regierungsarmeen überall in der Welt inszeniert.
    Es sind die Globalisten, Geostrategen, wie wir schon öfters dargestellt haben oder
    wie es in den Brüdern des Schattens4 umfassend dargestellt ist, und ihr Ziel ist die
    Kontrolle und der Zugriff auf alle von ihnen begehrten Rohstoffe. Die Menschen sind
    für sie bestenfalls ein Mittel zum Zweck.“

    „Doch für „einfach gestrickte“ Menschen, wie wir es sind, ist es fast nicht vorstellbar,
    dass es menschliche – oder „menschenähnliche“! – Kreaturen gibt, die zu derart
    brutalen, rücksichtslosen und menschenverachtenden Methoden greifen.
    Dazu kommt, dass uns die Unterhaltungsindustrie täglich Bilder von solch
    „netten Kerlen“ liefert – man denke da nur an den „Friedensnobelpreisträger“
    und strahlenden Kriegstreiber Barack Obama –, die nach Eigendeklaration – im Wahlkampf –
    nur „unser Bestes“ wollen. Und wir begreifen in der Folge auch nicht, dass diese
    Politakteure und -schauspieler noch nie unser Bestes wollten, sondern schon immer
    ganz anderen Interessen gedient haben. Darum wäre es sinnvoll, unseren fatalen Hang,
    ihre „täglichen Lügen“ zu glauben, zu überdenken und alles zu hinterfragen, was sie uns
    weismachen wollen. Denn unsere diesbezügliche Trägheit bildet als geistige
    Bankrotterklärung das wichtigste Kapital der Hintergrundmächte.“

    „Wir leben – und auch das wird uns gerne eingeredet – im Zeitalter der
    Individualisierung. Doch gerade diese Individualisierung wird durch die
    okkulten Mächte strikt bekämpft, zu einer Karikatur umgemünzt.
    Es wird ein unablässiger Kampf gegen die notwendige Evolution,
    gegen unsere Entwicklung geführt.“

    „Das Netzwerk besteht u.a. aus einem System, das zahllose – oft mehrere
    10.000 in einem Land – logenverpflichtete Kreaturen und Teilnehmer in
    „Logenfördervereinen“, sog. Service- clubs, wie Rotarier (Chicago 1905),
    Lions (Chicago 1917), Kiwanis (Detroit 1915) (vgl. http://www.service-clubs.com/)
    und vielleicht auch Schlaraffen (Prag 1859) umfassind für die flächendeckende
    Verbreitung der Ideologien – teils aus dem obersten Dreieck der FM-Pyramide
    stammend – zuständig. Und diese „Ideen“ begegnen uns täglich als „öffentliche
    Meinung“, als „Fortschritt“, als „Umweltbewusstsein“ (à la WWF oder Greenpeace),
    als „Streben nach Demokratie“, als „Gesundheitsvorsorge“ z.B. durch Impfungen,
    als Emanzipation von Minderheiten, usw. usf.“

    „Vereinigung zur Pflege von Freundschaft, Kunst und Humor; bestehend
    ausschliesslich aus Männern in gesicherter Position. Die Schlaraffen stehen angeblich
    – nach dem Lennhoff-Posner‘schen Freimaurerlexion – in keinem Zusammenhang mit
    der Freimaurerei, doch freimaurerische Zeremonien werden betrieben.“

    Auszug aus: „Symptomatologische Illustrationen, XVI. Jahrgang, Nummer 95,
    Okt./Nov. 2013. Lochmann Verlag Basel.

    • Predictor // 6. März 2016 um 17:19 //

      Die typische deutsche Neiddebatte der Dummen Deutschen, die immer bei den anderen einen Vorteil ausmachen wollen.
      Wenn es dabei Vorteile gegeben haette, waere ich wohl noch dabei. Die Vorteile, die ich hatte, waren einfach solche, dass man sich mit gebildeten Menschen unterhalten konnte und Gebildete zu Vortraegen einlud. Aber das ist ja schon manchem Deutschen, der lieber mit dem Bier an der Glotze sitzt, zuviel des Guten und Anlass zu Neiddebatten, die ja nichts kosten.

      • Zitrone // 6. März 2016 um 17:35 //

        @Predictor

        Wenn Sie sich mit gebildeten Menschen unterhalten konnten, steigen Sie doch
        wieder ein. Warum treiben Sie sich hier noch herum? Niemand zwingt Sie,
        hiesige Kommentare zu lesen.

        Übrigens sollte man als ehemaliger Rotarier, zwischen Neid und Aufklärung
        unterscheiden können. Wieso sollte man auf eine Bande von Raubrittern
        neidisch sein?

      • Predictor // 6. März 2016 um 18:08 //

        da muss ich Ihnen mal recht geben,
        gebildete Kommentare findet man hier selten:-)

      • Zitrone // 6. März 2016 um 18:17 //

        Na dann ziehen Sie um schleunigst um:

        http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/filz-mit-nadelstreifen-das-bundesverfassungsgericht-und-die-rotarier.html

      • Re. Zitrone
        Richtig!.., ….dem Herr oder Frau Predictor, der sich indirekt als gebildet bezeichnet ist hier im Blog
        ungeeignet, hier mal der Typ Prediktor im Wortlaut:

        „Sie sind in meinen Augen nur ein dummes, aufgeblasenes A…loch. Gehoeren zzu der Sorte Ossies, die nichts dazugelernt haben. ..“ ( O-Ton hier im Blog von Predictor)

        Vermutlich stand Preditor zu dem Zeitpunkt außerhalb von Vernunft.

    • Karl Bernhard Möllmann // 6. März 2016 um 17:26 //

      . . .
      https://gloria.tv/media/38Cnyx6EeBv

  37. Zitrone // 6. März 2016 um 17:06 //

    Mein Kommentar wartet auf Freischaltung, war klar, zu brisant das Thema.

    Wer mehr zum Thema Rotarier usw. wissen möchte, wird hier fündig werden.
    Ich hatte nur einen Auszug kopiert, damit Interessierte nicht den gesamten
    Text lesen müssen.

    http://lochmann-verlag.com/woher_kommt_schlechtigkeit_no_95.pdf

  38. Vollgeld // 6. März 2016 um 17:22 //

    Die verfassungsfeindliche Partei der GRÜNEN muss verboten werden.
    Hier geht es zur Petition

    https://www.change.org/p/bundesverfassungsgericht-verbot-der-partei-die-gr%C3%BCnen?recruiter=62881841&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=share_email_responsive

    Nicht die NPD ist Deutschlands gefährlichste Partei. Es sind die Grünen. Diese haben eine Islamisierung und eine Immigrationswelle historischen Ausmaßes eingeleitet. Ziel ist die Abschaffung Deutschlands als nationaler und ethnisch deutscher Staat. Und sie führen gerade eine – von den Medien bewusst totgeschwiegene – verbrecherische Politik der Frühsexualisierung in den Schulen ein, die ein Generalangriff auf die historisch gewachsene Wertestruktur von Familie und Ehe ist mit dem erklärten Ziel der Ausrottung der Keimzelle jeden Staates: der biologisch fundierten Familie. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland fordert in Art 21 (2) das Verbot solcher Parteien. Wörtlich heißt es darin:

    „Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig. Über die Frage der Verfassungswidrigkeit entscheidet das Bundesverfassungsgericht.“

    http://michael-mannheimer.net/2016/03/06/mitmachen-petition-bundesverfassungsgericht-verbot-der-partei-die-gruenen/

    • Plappern Sie mir nicht alles nach!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:38 //

        Sie Stalker.
        Sie haben von mir gelernt, dass die Grünen verboten werden müssen.

        Jetzt müssen Sie noch begreifen, dass auch die anderen Systemparteien verboten werden müssen, dann können Sie mitreden hier.

        Doch Sie hängen an Ihrer IM-Erika, der Stasi-Menschenverräterin aus der Uckermark.
        Und an der CDU, der Hochverräter-Partei, die Deutschland abschafft.

  39. Noch ein Wort zu Vollgeld & CO….

    Der vielzitierte Zarlenga des Pro_Vollgeld Aktivisten gehört nämlich auch zum Clup….American Monetary Institute…USA

    The American Monetary Institute (AMI) is a publicly supported charity, founded in 1996 to present the results of our research in a manner understandable by the average citizen; leading to monetary reforms which bring forth a greater level of economic justice and a more equitable and efficient functioning of government.

    http://www.monetary.org/

    Noch FRagen zu der angeblichen Grasswurzelbewegung….ein weltweit vernetztes Netzwerk mit Vollunterstützung der Machthabenden Regierungs- und Finanzzombies…

    Vollgeld ist eine Falle

    • Zitrone // 7. März 2016 um 10:20 //

      @Drago

      Vielleicht irre ich ja, aber ich werde das Gefühl nicht los, daß es hier im Forum
      immer wieder Bestrebungen gibt, ältere Kommentatoren hinauszudrängen.

      Außerdem gibt es noch jemanden, der/die sich sehr schnell einen anderen
      Nick zu legte.

      Ich meine ausdrücklich nicht „Libelle“, sie gab die Änderung ihres Nick
      offiziell bekannt.

      • Libelle // 7. März 2016 um 10:27 //

        @ Zitrone

        Dieses Gefühl teile ich.

        Ob das mit dem Sponsoring des „Deutschen Arbeitgeber Verbandes“ zusammenhängt?

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 10:52 //

        . . .
        ZITAT @ Zitrone:
        „… ich werde das Gefühl nicht los, daß es hier im Forum
        immer wieder Bestrebungen gibt, ältere Kommentatoren hinauszudrängen.“
        .
        und weiter:
        .
        „Außerdem gibt es noch jemanden, der/die sich sehr schnell einen anderen Nick zu legte.“
        .
        GEFAHR erkannt – GEFAHR gebannt!
        .
        Irdendwann hat auch der letzte den Volldepp erkannt – und dann ist er hier auf GEOLITICO genauso allein – wie im RICHTIGEN Leben.
        .
        Wenn einer ALLES verloren hat – und an der Nadel von HartzIV hängt, wie ein Drogen-Junkie am Heroin – dann entwickelt er scheinbare Kräfte, die jeden Drogen-Entzug-Helfer am Anfang vor Rätsel stellen . . .
        .
        DARUM ist ja jeder professionelle Entzug so schwer – weil eine ECHTE Illusion, dem Süchtigen 24/7 die FALSCHEN Signale vorgaukelt – und gleichzeitig das System des Süchtigen immer auf Höchst-Touren läuft . . .
        .
        Just take it easy – DAS erledigt sich von ganz allein . . .
        .
        So wie JEDER Junkie sich selbst erledigt.
        .
        Hilfe geht nur professionell – die wird aber derzeit nicht gewünscht.
        .
        Eine schöne Woche!

      • @Zitrone – @Libelle – @alle andern

        Ich glaube, man muss einfach zur Kenntniss nehmen, dass es sich bei den ganzen Finanzklempnern…“Popp, Hörmann, Karlenka, Huber, den ganzen Vollgeldorganisationen weltweit & CO“ um ein grosses alle Kontinente umpannendes Netzwerk handelt…welches von höchster Stelle der verschiedenen Tiefen Staaten finanziert wird.

        ….welches zum Ziel hat, die Menschen überall auf diesem Planeten für die global gouvernance abzurichten und vor zu bereiten…einen global gaouvernance Monopolismus in welchem jeder und jede voll kontrolliert und manipuliert durchs Leben stiefelt.

        Die Zukunft wird zeigen, ob ich mit diesem Verdacht recht habe. Wenn der Mainstream weiter aufdreht und in die Posaunen des Vollgeldes bläst und gleichzeitig wie heute schon, der Bargeldabschaffung zujubeld….nun dann wird es hoffendlich auch dem Hinterletzten klar, woher der Wind weht…

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 11:07 //

        Der dragao mal wieder.

        Hangelt sich durch IP-Adressen voran, um Gespenster zu jagen, wo keine sind.

        Und nun sagt ihm seine noch nie funktionsfähige Intution, dass ausgerechnet die Befreier (Huber, Hörmann, Popp) die angeblichen Unterdrücker sind.

        dragao hat mal früher postuliert, dass Jesus Christus in Wirklichkeit Luzifer ist.

        Mehr Verwirrung geht nicht.

        Seine Verwirrung erstreckt sich auf alle Themen, zu denen er sich äußert.

        Möllmann, sein devoter Klatscher, liebt ihn deswegen.

        Herr, laß Hirn regnen über diese Verwirrten.

      • Libelle // 7. März 2016 um 11:12 //

        @ Dragao,

        das sehe ich inzwischen genau so.
        Wir werden von allen Seiten bearbeitet mit der These und Antithese.

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:29 //

        . . .
        http://insideparadeplatz.ch/2014/03/19/vollgeld-initiative-lachnummer-mit-emil/

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:35 //

        . . .
        https://irenevarga.files.wordpress.com/2014/04/analyse_vollgeld_irenevarga20140410f.pdf

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:37 //

        . . .
        https://irenevarga.wordpress.com/2014/01/21/die-grosse-vollgeld-illusion/

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:45 //

        . . .
        Susanne Kablitz (Partei der Vernunft, pdv) hat in ihrem Beitrag „Die Vollgeld-Utopie“ aufgezeigt, daß diese Initiative zwar gut gemeint, bei näherer Betrachtung jedoch alles andere als gut ist.
        .
        http://recentr.com/2014/10/die-vollgeld-utopie/

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:49 //

        . . .
        „Steht für die Austrians der Wille aller! Menschen im Vordergrund, huldigen die Vollgeldanhänger dem Willen des Staates.“
        .
        http://www.misesde.org/?p=8108

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:51 //

        Der Möllmann gerät in Ekstase beim Googeln nach „Argumenten“ gegen Vollgeld.

        Herr Möllmann, alle Ihrer links wurden ausführlich diskutiert und widerlegt. Sie haben nur Schrott gefunden, der nichts taugt.

        Ein link wurde noch nicht diskutiert. Es ist das PDF einer Frau Irene Varga.

        Sie haben es sicher nicht durchgelesen, Herr Möllmann, sonst hätten Sie gemerkt, dass diese Frau nichts als falsche Behauptungen in den Raum stellt und dann diese falschen Behauptungen „widerlegt“, um daraus dann den Schluss zu ziehen, dass Vollgeld nichts Gutes sein kann.

        Also noch mehr Schrott.

        Ich empfehle Ihnen, auf Webseiten zu lesen, wo Experten über das Geldsystem und über Vollgeld diskutieren und Artikel veröffentlichen.

        Hier sind solche seriösen Seiten:

        http://www.vollgeld.de/

        http://www.monetative.de/

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 14:01 //

        . . .
        KBM-Fazit:
        .
        Wie es scheint, ist @ Dragao der Wahrheit am nächsten, und auf der „heißen“ Spur!
        .
        Vollgeld scheint die älteste aller LÜGEN – frisch aufgehübscht mit den süßesten Versprechungen aller Art – und doch nur der uralte DIKTATUR-SOZIALISMUS, perfekt GETARNT, als Bändiger der bösen Bankster, durch ein STAATLICHES BANKSTER MONOPOL !
        .
        Das ist so, als ob ich eine harmlose Grippe – mit einer Lungen-Transplantation „heilen“ wollte – wo in Wahrheit nur die Kasse des kriminellen Krankenhauses „geheilt“ wird.

      • @drago
        Bin mr nicht sicher, das Popp und Hörmann beim Vollgeld
        voll mitspielen wollen…. ich denke die halten sich
        taktisch klug erstmal zurück, wa ich gut verstehen kann.

      • Bin mir nicht sicher, das Popp und Hörmann beim Vollgeld
        voll mitspielen wollen…

        Vielleicht sind wir uns was Staatsmonopole angeht, nicht auf gleicher Linie…Macht ja im Grunde auch nichts.

        Für mich sind absolute Staatsmonopole ein Nichtweg…somit ist Popp mit seinen 4 Staatsmonopolen undiskutierbar….Hörmann mit seinem Informationsgeld…nun, ich glaube, dass ein gesunder Wettbewerb nicht schaden tut.

        Im Grunde ist ja nicht per sé das Geldsystem verantwortlich…obschon ich natürlich IHre Einstellung dazu kenne, sondern……

        …die Menschenverachtende Sicht der Spieltheorie, die ja auch den Neoliberalismus erfunden hat und welche davon ausgeht, dass alle Menschen ausschliesslich selbstsüchtige Zwecke verfolgen und konsequent nicht nur ihre Gegner, sondern auch alle vermeintlichen Partner betrügen…..

        Diese Weltsicht ist natürlich auch bei den heute tätigen Staatsangestellten weitverbreitet. Alle Institutionen des öffentlichen Dienstes sind ein im Laufe der Jahrzehnte angewachsener Bürokraten-Apparat, welche nach der „public choice“-These…welche von der Spieltheorie abgeleitet ist, arbeiteten. In Wirklichkeit arbeiten deshalb diese Funktionäre nicht für das öffentliche, sondern ausschliesslich für das eigene Wohl und setzten das „sich selbst-steuernde automatische System“ dabei ganz ungeniert in gange.

        Also ist für mich ziemlich klar, dass man zuerst wieder, unsere Gesellschaften in einem Ordoliberalen Sinn, zurückfahren muss…danach wird es einfacher, ja sinnvoller sein etwaige Korrekturen, am Geldsystem durch zu führen.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 14:27 //

        Herr Mertens,
        Ihr Kommentar beweist, dass Sie einfach nur Videos hier einstellen, ohne diese anzuschauen.

        Franz Hörmann ist ein Befürworter des Vollgeldes.

        Herr Popp propagiert Freigeld nach Silvio Gesell.
        Dabei handelt es sich um Vollgeld.

        Man müsste sich halt zuerst informieren, Herr Mertens, bevor man mitreden kann.

      • Zitat Pro Europa :
        „Franz Hörmann ist ein Befürworter des Vollgeldes.
        Herr Popp propagiert Freigeld nach Silvio Gesell.
        Dabei handelt es sich um Vollgeld.“
        Antwort Mertens:
        So absolut sehe ich das nicht.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:34 //

        Herr Mertens,
        der Augenarzt könnte Ihrer mangelhaften Sicht abhelfen.

      • Libelle // 7. März 2016 um 20:33 //

        @ Zitrone

        manchmal beschleicht mich auch das Gefühl dass unter ein und demselben Nick nicht nur eine Person kommentiert.

      • Schade, wenn solche Nick-typen ernsthaftes Nachdenken verhindern.
        Im Eifer des Gefechtes hat der Bursche selbst nicht
        mitbekommen, das Pro Europa zitiert wurde und nicht der
        neue Psydo-Vollgeld-Oberstratege, allias Pro E..
        …anwortet aber als Vollgeld, der falsche Füfi.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 22:39 //

        Blödsinn, Herr Mertens.
        Sie sind ein Troll.

      • Predictor // 8. März 2016 um 00:28 //

        An Vollgeld: googeln ueber Herrn Mertens gibt vieles bekannt.
        U.a. auch seine Anschrift:

        Uwe E. Mertens
        19069 Alt Meteln OT Böken
        bei einem seiner Beitraege hioer:

        Nachdenkliches zu Hillary Clinton

        So ganz und gar nicht bin ich mit der Schönfärberei und der selbstherlichen Darstellung von Frau Hillary Clinton einverstanden.
        Glauben kann ich ihr aus meiner Sicht nicht, ich kenne auch nicht persönlich.
        Wer oder was steuert Frau Clinton aus dem Hintergrund, wie frei ist sie eigent-
        lich? Müsste sie nicht auch vor ein internationales Gericht gestellt werden,
        wie Bush und Blair, die als Kriegsverbrecher für schuldig gesprochen sind und
        nun auf der Liste der weltweit gesuchten Kriegsverbrecher stehen.
        Könnte mir das Frau Clinton vielleicht mal erklären?

        ——————————–
        Bei hartgeld findet man:

        http://www.hartgeld.com/stammtisch-aufrufe.html

        Raum Mecklenburg-Schwerin,Parchim,Wismar,Grevesmühlen,Ludwigslust – neu 2009-12-31:

        Stammtischaufruf Mecklenburg – Interessenten bitte melden
        Uwe E. Mertens
        [email protected]

        ——————————–

        http://www.prabelsblog.de/2015/05/waermepumpen-die-stiefkinder-der-energiewende/

        Uwe E. Mertens schrieb am 25. Mai 2015 um 12:35 Uhr:

        Sehr richtig Herr Prabel,
        ich bin selbst Planer von extrem energiesprenden Gebäudehüllen
        in denen es außerdem noch „gesünder als außen“ sein soll.
        Ich verfolge seit 20 Jahren die Entwicklung einer Firma meines
        Freundes der gegen die Lobby der Verleumdung anstinken muß.
        —————————————–

        uhupardo sagt:

        14. Oktober 2012 um 19:32

        Eben.
        Wobei man bei den Artikeln der “Nachdenkseiten” auch sehr aufpassen muss (jede Erwähnung ist Werbung), für die ein gewisser Uwe E. Mertens in Mecklenburg-Vorpommern Gesprächskreise organisiert.
        http://www.nachdenkseiten.de/?page_id=3921

        https://uhupardo.wordpress.com/2012/10/13/alle-lieben-merkel-was-man-in-der-tagesschau-nicht-zu-sehen-bekommt/

        Guanche sagt:

        15. Oktober 2012 um 09:41

        Nochmal als kleinen Nachtrag zu Herrn “Supermann” Uwe E. Mertens…..

        Sind Sie ein mutierter Lohnschreiber ?!
        Wie ich darauf komme ?!
        Das werde ich ihnen jetzt mal sagen, und zwar, weil Ihre Kommentare wohl nicht die Frischesten sind !
        Ihr Kommentar hier 14.10.2012 um 17.37 Uhr stand schon am 29.09.2012 in der SVZ identisch abgedruckt http://www.svz.de/nachrichten/home/top-thema/artikel/steinbrueck-will-ins-kanzleramt/html

        Da frage ich mich doch, wo sie noch überall mit ihrem Verbal-Müll unterwegs sind ?!
        Und die nächste Frage wäre, wie lange ist so ein Kommentar in seiner Funktion brauchbar, und wann ist er “abgegriffen”, da scheinen sie ja ein “Spezialist” zu sein ?!
        Eine Frage noch,schreiben sie ihre Kommentare selber, oder bekommen sie die zum Verteilen vorgelegt, ich denke mal letzteres ?! (Macht echt spass alle Zeichen doppelt und dreifach zu benutzen)

        Ansonsten werde ich keine weitere Zeit aufwenden um ihre “Daseinsform” zu hinterleuchten, denn das wäre pure Zeitverschwendung !
        So eine tolle Leuchte sind sie nun wirklich nicht !

        Guanche sagt:

        15. Oktober 2012 um 10:31

        Mertens, ich habe jetzt, nachdem ich auch auf eine paar anderen Seiten was von ihnen lesen “durfte”, einen Narren an ihnen gefressen !
        Woher stammen sie eigentlich, vielleicht direkt aus dem Allerwertesten vom “Hosenanzug”?!

  40. @Zitrone // 7. März 2016 um 10:20 //

    Hier gibt es wohl mehr Systemtrolle als Leser.

    • Vollgeld // 7. März 2016 um 10:57 //

      Oh ja.
      Ich zähle mal die Haupt-Trolle hier auf:

      dragao

      Möllmann

      Mertens

      Die Dreierbande.

      • Eine Reihenfolge im Trollverdacht moechte ich nicht gern aufstellen, wenn auch Sie zweifellos Spitze sind. Prinzipiell sind mir alle suspekt, die hier 24 h am Tag anwesend sind, normal ist das nicht. Am ehesten haben wir es mit einer Schmierseifenkomoedie, nicht mit einem Diskussionsforum zu tun.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:00 //

        fufu,
        über der bereits genannten Dreierbande sind Sie der Obertroll hier.
        Ihre Kommentare sind so dämlich, dass man Sie bei der Aufzählung leicht mal vergisst.

      • @Vollgeld

        Obertroll unter Trolls, zuviel der Ehre. Nichtsdestotrotz kann kein Zeifel bestehen, dass @dragao in diesem Punkt recht hat : die Vollgeldinitiative ist ein Plan zur Banken/Systemrettung, ob er so ablaeuft wie geplant ist eine andere Frage.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 12:46 //

        fufu,
        Ihr Kommentar bestätigt, was ich über Sie geschrieben habe.

        Sie haben null Ahnung vom Geldsystem und von Vollgeld, davon aber eine Menge.

      • Karl Bernhard Möllmann // 7. März 2016 um 13:27 //

        . . .
        Vollgeld-Initiative Lachnummer:
        .
        http://insideparadeplatz.ch/2014/03/19/vollgeld-initiative-lachnummer-mit-emil/

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:35 //

        Jetzt googelt der Möllmann-Troll fleissig, um „Argumente“ gegen Vollgeld zu sammeln.

        Und was hat er gefunden ?
        Den Paradeplatz, wo Leute über Vollgeld herziehen, die es nicht verstanden haben.

        Man sieht, dass es geistige Gesetze gibt.
        Gleich und Gleich gesellt sich gern.

        Möllmann = null Ahnung von Geld
        InsideParadeplatz = Vollgeld-Gegner, die null Ahnung von Geld haben

        Herr Möllmann,
        lesen Sie besser hier, da lernen Sie etwas über Geld und Vollgeld:

        http://www.vollgeld.de/

      • nathan // 7. März 2016 um 12:57 //

        @fufu
        Richtig! Und als Endlosthema nervend und entartetes Tuntengekreisch! Dieses Zwiegespräch interessiert niemanden sonst im Forum. Es zerstört mittlerweile JEDE Diskussion!

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 13:36 //

        Die Trolle fufu, dragao, Möllmann und Mertens zerstören in der Tat jede vernünftige Diskussion auf Geolitico.

        Das haben Sie richtig erkannt.

      • Vollgeld,

        erklären Sie mal genau, was Sie unter Haupt-Troll verstehen.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:32 //

        Herr Mertens,
        erklären Sie mal, weshalb Sie die Massenmörderin Merkel unterstützen.
        So etwas macht kein vernünftiger Deutscher.

      • Vollgeld, prüfen Sie selbst mal ab, ob Sie mit den
        Bemerkungen über Frau Dr. Merkel, zur Zeit Kanzlerin
        der BRD nicht die Persönlichheitsrechte von Frau Dr.
        Merkel verletzen.
        Meinungsfreiheit ja, aber nur unter bestimmten Sorgfallspflichten der Person gegenüber.
        Erläutern Sie ihre Haltung zu Frau Dr. Merkel inhaltlich genauer.

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 19:53 //

        Herr Mertens, sind Sie Jurist oder der Hofnarr der Massenmörderin Merkel ?

        Inhaltlich habe ich alles genau erklärt, mit Gesetzestexten.
        Stichwort: Beihilfe zu Mord

        Sie sollten halt mal die Kommentare lesen, anstatt nur dumm herumzulabern und mit Gericht zu drohen, Sie Star-Anwalt des Regimes.

      • Re. Vollgeld
        Die Strafe für Mord lautet lebenslange Freiheitsstrafe.
        Wer Beihilfe zum Mord leistet, muss mit einer Freiheitsstrafe von mindestens 3 Jahren rechnen.

        Sehen Sie dies als erfüllt an und welche Gründe führen Sie an?…aus Ihren Vorkommentaren ist das nicht ersichtlich.

        Können Sie ihre Zurechnungsfähig ausdrücklich erklären oder leiden Sie unter einer krankhaften seelischen Störung oder einer Bewusstseinsstörung ?

      • Vollgeld // 7. März 2016 um 20:28 //

        Herr Mertens,
        fühlen Sie sich gerade als Verhör-Offizier ?
        Oder denken Sie, dass Sie hier in einem Gerichtssaal sitzen und mich verhören ?

        Sind Sie geistig zurechnungsfähig und können Sie das belegen ?

        Haben Sie eine juristische Ausbildung ?
        Belege bitte.

        Fühlen Sie sich als Staatsanwalt ?
        Falls ja: Wie kommen Sie darauf ? Wer hat Sie ernannt ?

        Und jetzt, Herr Mertens: Wegtreten ! Und Vorwärts Marsch ins Bettchen, Sie brauchen mehr Schlaf !

      • Nun Sportsfreund Vollgeld,
        wie soll ich jetzt erkennen können, das solche Leute
        wie Sie zukunftsfähige Gesellschaft gestalten können?

        Ich zitiere: Manly P. Hall
        „Wenn der Pöbel regiert, wird Mann von Ignoranz beherrscht; wenn die Kirche regiert, wird über ihn durch den Aberglauben geherrscht; und wenn der Staat regelt, wird er von Furcht beherrscht. Meine Damen und Herren, bevor Menschen zusammen in Harmonie und Verständnis leben können, muss Unwissenheit in Weisheit, Aberglaube in den beleuchteten Glauben, und Angst in die Liebe umgewandelt werden.“

        Ne, ne Vollgeld-PsydoTyp mit Ihnen ist wohl kaum ein
        anständiger Staat zu machen…oder?

  41. Vollgeld // 7. März 2016 um 14:07 //

    Herr Mertens,
    schauen Sie mal, was Ihr Idol, die Hochverräterin Merkel, aus unserem Land gemacht hat:

    Stuttgart: Feiger Anschlag von Linksextremisten auf jüdischen AfD-Kandidaten Beresowski

    Alexander Beresowski tritt für die AfD im baden-württembergischen Landtagswahlkampf im Bezirk Stuttgart 1 als Kandidat für den 13. März an. Das gefällt nicht allen. Während Demokraten ihm entweder ihre Stimme geben oder bei nicht Gefallen verweigern, wird von Seiten der Stuttgarter Antifa beleidigt, denunziert und gedroht. In der Nacht auf Sonntag wurde der jüdische AfD-Landtagskandidat Alexander Beresowski mit den Worten „Rechte Sau“, „Beresowski Du Rassist“ und „Du rechtes Schwein“ öffentlich gebrandmarkt, indem diese Worte rund um das Wohnhaus auf dem Boden angebracht wurden.

    Außerdem versperrte eine „Grenze“ aus Holzlatten und Seilen die Eingangstüre. Auf dem Grenzzaun stand drohend: „Achtung Grenzzaun Hier wird scharf geschossen!!!“.

    Natürlich reicht es den roten Hetzern nicht, dass diese Denunziation direkt vor der eigenen Haustüre ihres Opfers aufgebracht und aufgestellt wurde, sie verteilten zudem noch Briefe in der Nachbarschaft und klebten eine Ausfertigung der Schmähschrift am schwarzen Brett der Hausgemeinschaft an.

    Darin heißt es: „Rechter Hetzer in der Nachbarschaft!“. Beresowski wird vorgeworfen, für Rassismus, Antifeminismus, Homophobie und Sozialdarwinismus zu stehen. Dass es den Kommunisten der Antifa aber nicht nur darum geht, Andersdenkende zu beleidigen und mittels eines konstruierten Rassismusvorwurfs bloß zu stellen, zeigt der abschließende Aufruf, den AfD-Kandidaten letztendlich für vogelfrei zu erklären und aus den eigenen vier Wänden vertreiben zu wollen.

    http://www.pi-news.net/2016/03/stuttgart-feiger-anschlag-von-linksextremisten-auf-juedischen-afd-kandidaten-beresowski/

    Merkel muss weg.

    AfD wählen.
    Jetzt.

  42. Vollgeld // 7. März 2016 um 20:43 //

    Die Hochverräterin Merkel wird gerade vom Sultan Erdogan getürkt, aber so richtig.

    Flüchtlinge, die in Europa ankommen, werden von der Türkei bewusst geschickt, wie der französische Diplomat Roland Hureaux der Zeitschrift Atlantico im Interview sagte.

    Migranten, die fast mittellos sind und keine Schmuggler bezahlen können, bleiben aus Sicht des Diplomaten in der Türkei. Andere Migranten würden dagegen durch den Libanon fahren, dann bis an die Westküste der Türkei fliegen und in Boote einsteigen.

    „Das kostet sie 5.000 bis 10.000 Euro, was davon zeugt, dass sie über diese Geldsummen verfügen. Das Ganze wird von der türkischen Mafia organisiert, fast sicher in Zusammenarbeit mit den türkischen Geheimdiensten, also mit der Regierung von Erdogan“, so Hureaux.
    http://de.sputniknews.com/politik/20160307/308303049/tuerkei-schickt-migranten-nach-europa.html

    Tja, Herr Mertens.
    IM-Erika taugt nichts. Sie muss weg.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » Merkel In Der Honecker-Falle | Geolitico

Kommentare sind deaktiviert.