Ökonomischer Dilettantismus

Das Kanzleramt in Berlin. Foto + Illustration Guenther Lachmann © GEOLITICO Das Kanzleramt in Berlin. Foto + Illustration Guenther Lachmann © GEOLITICO
Angeblich wird die Flüchtlingskrise mit 500 Millionen Euro für Arbeitsbeschaffung und einer Milliarde für Wohnungen eingedämmt. Kann die Regierung nicht rechnen?

Homöopathie ist jene Alternative zur Schulmedizin, wo ein Tröpfchen Gift in einem ganzen Ozean aufgelöst wird, und wo diese extrem dünne Lösung zum Zuckerkügelchen geronnen, den kranken Organismus nach Einnahme heilen soll. Man muss dran glauben!

Arbeitsministerin Andrea Nahles will 500 Millionen Euro in die Arbeitsbeschaffung für Asylbewerber stecken, Bauministerin Hendricks fordert eine Milliarde Euro für den Wohnungsbau. Das hört sich viel an.

Der Quadratmeter Wohnraum nach neuesten Bauvorschriften kostet in der Einfachvariante 1.100 € pro Quadratmeter. Man kann also mit 1,0 Mrd. € ungefähr 0,9 Mio. Quadratmeter Wohnfläche bauen. Bei 70 qm Fläche pro Wohnung sind das bundesweit knapp 13.000 Wohnungen.

Sollen die Jungs etwa Rauschgift verkaufen?

Hat die Ministerin nicht davon gehört, dass seit Anfang 2015 etwa 1,4 Millionen Asylbewerber gekommen sind? Pro Asylbewerber spendiert die auf Kosten der Steuerzahler nicht mal einen Quadratmeter!

500 Millionen für den Arbeits-„Markt“ sind ebenfalls nichts. Pro erwachsenen Asylbewerber sind das 500 €. Zum Mindestlohn kann man ihn damit 58 Stunden beschäftigen, also gut sieben Tage. Und was ist mit dem Rest des Jahres? Sollen die Jungs da Rauschgift verkaufen?

Der Ein-Euro-Job kostet leider mehr als einen Euro pro Stunde, weil der Verwaltungsaufwand, Aufsicht und Arbeitsmittel dazukommen. Die Stunde kostet dann auch wieder fast den Mindestlohn. Man kann rund 30.000 Leute mit einem 1-Euro-Job ein Jahr lang beschäftigen, wenn man 500 Millionen in die Hand nimmt. Und was macht die andere Million? Däumchen drehen?

Das Fernsehen und die Presse machen den Bürger mit diesen Widersprüchen nicht vertraut. Sie geben die Verlautbarungen der Ministerien unkommentiert und nicht gegengerechnet weiter. Verlautbarungsjournalismus nannte man das früher. Heute ist das sogenannter „Qualitätsjournalismus“.

Meine Leser denken nun vielleicht, dass ich mehr Geld für die Asylkrise ausgeben will. Das wird in der angespannten Finanzlage des Bundes und der Länder jedoch nicht gehen. Mathematisch wird nur andersrum ein Schuh draus. Man muss abgelehnte Asylbewerber schnell abschieben, wenn die Lage halbwegs unter Kontrolle bleiben soll.

Frau Dr. Merkel und ihr Bundeskabinett sind politische und ökonomische Dilettanten. Sie drehen in Europa das ganz große Rad, und sie werden von diesem Rad zermalmt werden. Weil Dichtung und Wahrheit meilenweit auseinanderliegen. Alle Nachbarländer erkennen mittlerweile was die deutschen Wähler für ein beschrupptes Personal in den Bundestag und in die Länderparlamente gewählt haben und seilen sich ab. Fräulein Roth als stellvertretende Parlamentspräsidentin ist nur ein herausragendes Beispiel für das eklatant niedrige Bildungsniveau deutscher Staatsmänner.

Großbritanniens Austritt ist programmiert

In wenigen Tagen wird es zum Schwur kommen. Der EU-Gipfel am 18. und 19. Februar 2016, der eigentlich das Verhältnis zwischen Großbritannien und der EU klären sollte, wird von der deutschen Asylkrise überschattet werden. Wenn Deutschland in der Grenzsicherungsfrage und bei der europaweiten Asylantenverteilung von seinen Partnern nicht energisch in die Schranken gewiesen werden sollte, ist der Austritt der Briten programmiert.

Von einem durch deutschen Größenwahn destabilisierten Europa werden sich die Wähler auf der Insel abwenden. Ein Austritt Großbritanniens würde wiederum eine Austrittswelle in Ost- und Nordeuropa nach sich ziehen. Dänemark und Finnland, vielleicht auch Polen und die Niederlande würden den Briten folgen. Und dann gäbe es eine Kettenreaktion und kein Halten mehr.

Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei haben sich bereits gegen Frau Dr. Merkel verschworen. Sie bauen an der neuen Außengrenze in Mazedonien. Frau Dr. Merkel hat nie realisiert, dass Griechenland kein ernstzunehmender Partner bei der Lösung irgendeiner Aufgabe ist. Bei der Bewältigung der Staatsschuldenkrise sind die Hellenen genauso ein Totalausfall, wie bei der Beschützung der EU-Außengrenze. Bei der Wahl von brauchbaren Verbündeten hat die Kanzlerin von Anfang an versagt. Das nächste Waterloo wird sie mit der Türkei erleben. In absehbarer Zeit wird sie untragbar werden.

Wir sollten uns demnächst überlegen, wie das Nach-Merkel-Europa aussehen sollte. Der Zerfall fragwürdiger überlebter Strukturen bietet immer auch Chancen für einen demokratischen Neubeginn.

 

Über Wolfgang Prabel

Wolfgang Prabel über sich: "Ich sehe die Welt der Nachrichten aus dem Blickwinkel des Ingenieurs und rechne gerne nach, was uns die Medien auftischen. Manchmal mit seltsamen Methoden, sind halt Überschläge... Bin Kommunalpolitiker, Ingenieur, Blogger. Ich bin weder schön noch eitel. Darum gibt es kein Bild." Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

71 Kommentare zu Ökonomischer Dilettantismus

  1. Ds gegenwärtige Finanz und Wirtschaftssystem ist im Blindflug.
    Da weiß oder ahnt fast jeder im Deutschen Siedlungsgebiet …. selbst in Preußen, kaum ist erkennbar was die rechte oder linke Hand tut.
    Trotz des Gelabers über Umweltschutz und Energieeinsparung, die
    Geshäftsbanken blockieren aus meiner Sicht zielgerichtet zinsgünstige
    und mit hohem Tilgungszuschuß bestückte Bau- und Sanierungskredite der Kfw (z.B.)….. warum ???,
    weil die Giralgeldmasche der Geschäftsbanken stärker
    ist als die Vernunft….
    Giral ist Gier und die Gier tötet und verbrennt die Zweibeiner.
    Wir befinden uns in einem universellen Betrugssystrem mit der Tendenz
    zum perfekten Verbrechen. Dessen Ursache im westlichen Geldsystem liegt…. Dorotha Hendricks…Anita Nahles…ja auch Fräulein Hedwig Roth sind Produkte der Antivernunft…. erst wenn diese Strohpuppen …. und den Damen und Herren Hochseiltänzer mit Hochstapler-qualitär das dünne Seil vom Volk gekappt wird… erst dann könnte die vielgerühmte deutsche Gründlichkeit vielleicht doch die Welt mit retten helfen …..oder?

    • Ökonomischer Dilettantismus……völlig richtig erkannt!
      Das gilt nicht nur für die aktuelle Situation in der gegenwärtigen europäischen Situation, sondern für das gesamte westliche Staatskonglomerat mit dessen vermeintlichen und selbsternanten Weltführer VSA an der Spitze der Delitanten. Das ganze westliche System ist nicht nur in sich selbst verschuldet, es ist unfähig im aktuellen Bankrottzustand lebenszukunftsfähige und gesunde Gesellschaftsformen zu entwickeln.
      Das gilt oder galt für den so genannten Sozialismus, als auch für den Gegenspieler Kapitalismus. Also sozial ist muß oder kapital ist muß haben völlig versagt und sind in einem unfassende Dilettantismus verfallen. In einen universellen Betrug mit der Tendenz zum perfekten Verbrechen, der selbst vor Massenvertreibung, Völkerwanderung und Völkermord nicht zurückschreckt.
      Die Zweibeiner schaffen es nicht in der Spanne zwischen Angst und Gier einen Weg zu finden, der sinnvoll gangbar ist…..,
      also was tun?
      Es fehlt ein 3. Weg, der nach meiner Ansicht nur mittels Schwarmintelligenz gefunden wwerden kann….. ganze Völker kann man langsam nicht mehr belügen.
      Es reicht meine Damen und Herren aus der Szene der Hochfinanz, den das hinterhältige westliche Fiananzsystem ist die Hauptursache für
      die Qualität – perfektes Verbrechen….Dilettantismus ist das nur eine harmlose Verniedlichung!
      ….oder?

      • MutigeAngstfrau // 19. Februar 2016 um 05:45 //

        Ja. Deshalb sorgen wir uns ja auch vor dem Amargeddon.
        Dagegen sind die Sorgen von damals, die Sowjets könnten mit ihrem untergehenden Reich in einer Art erweitertem Suizid die anderen mitreißen, doch eher kleine gewesen.

        Wie anders als mit heißem Abriss kommen Kapitalverbrecher (im wahrsten Sinne) aus einer Nummer apokalyptischen Ausmaßes denn heraus? Pfeifend?

      • Re. MAf
        Analog Glasnost und Perestroika – Prozesse einleiten mit denen die Staatschef und Hintermänner des Westens helfen eine gutartige Wende einzuleiten.
        Freiwilliges Niederlegen der Waffen und was könnte ihrer
        Meinung dann der nächste Schritt sein?

      • MutigeAngstfrau // 19. Februar 2016 um 06:44 //

        Der für mich einzig friedliche Weg: die totale Verweigerung der Massen (siehe John Lennon und Yoko Ono im Bett – für die jüngere Generation : nein, kein Porno!)

        Dass würde umfassende Information der Bevölkerung voraussetzen, was beim Zustand unserer geistigen Elite der schlechteste Witz aller Zeiten ist.
        Für mich persönlich das Schrecklichste: Die moralische Versifftheit dieser Personen.

        Die werden den Spruch der alten Indianer, dass man Geld nicht fressen kann, auch noch begreifen.

        Letzter Ausweg : Medien und Gewerkschaften.
        Realität : Ich schließe mich meinen o. g. Aussagen zur Elite an.

      • mafruh und uns KBM

      • Karl Bernhard Möllmann // 19. Februar 2016 um 09:48 //

        . . .
        Moin, moin . . .
        .
        . . . und jetzt soll ich mal eben die Welt retten – und das noch vor’m Frühstück . . . ?
        .
        Ich habe ja die „Schwarmintelligenz“ inzwischen verstanden – wir nannten das „brainstorming“ . . .
        .
        Hier die „passende“ Frage dazu:
        .
        Wenn ein MAFIA-Boss einen Intelligenz-Quotienten von über 150 oder 160 hat – also auch bei „MENSA“ zu den Überfliegern gehört . . .
        .
        Wenn dieser extrem intelligente MAFIA-Boss nun eine Profi-Verbrecher-Bande organisiert, also eine ebenso intelligente Truppe aus Berufs-Verbrechern um sich schart . . .
        .
        Und diese Burschen planen nun DAS PERFEKTE VERBRECHEN.
        .
        Und weil das natürlich GENIAL IST & FUNKTIONIERT – macht der MAFIA-Boss mit seinen Profi-Verbrechern immer wieder, immer wieder, immer wieder . . .
        .
        Dann kommt uns Uwe, kennt Gott & die Welt, alles ehrliche Leute, und steht staunend vor dem „universellen Betrugssystem mit der Tendenz
        zum perfekten Verbrechen“ . . . ?
        .
        Und uns Uwe sieht, spürt, fühlt – daß da was nicht stimmt – ABER UWE WEISS NICHT WAS GENAU DAS IST.
        .
        Dann schicke mal ALLEN SIEBEN (7) Milliarden Menschen Deinen Frage-Bogen mit der Frage: „Weißt Du was da passiert?“
        .
        ALLE werden antworten.
        .
        Bis auf die PROFI’s vom MAFIA-BOSS – denn für die intelligente Truppe gilt ja die OMERTA (Schweige-Gelübde) (Wer redet – stirbt)
        .
        Das heißt jetzt (bei TTIP z.B.) politisch correct: „Non Disclosure Agreement“.
        .
        Du hast also immer noch KEINE Ahnung, WER die Verbrechen begeht, ja Du verstehst die Verbrechen nicht einmal ganz genau, weil Du ja nicht über 150’er IQ hast- wie die extrem raffinierten Täter, die PERFEKTE FALSCHE SPUREN HINTERLASSEN . . .
        .
        Ich hoffe ich war anschaulich genug.
        .
        Du brauchst also ECHTE PROFIS, wenn Du KRIMINAL-FÄLLE aufklären willst.
        .
        Du brauchst DNA-Spezialisten, Fingerabdruck-Spezialisten, IT-Spezialisten, Drogen-Spezialisten, Labor-Spezialisten, Spürhund-Spezialisten, Forensiker, Profiler etc., etc., etc., aber die gibt es NICHT auf dem WELT-MARKT !
        .
        Der MAFIA-BOSS ist ja nicht blöd . . .
        .
        Diese Leute arbeiten ALLE für ihn – falls sie sich bei der Zwangs-Rekrutierung geweigert haben – hat er sie kaltblütig umlegen lassen!
        .
        Der MAFIA-Boss mit dem extrem hohen Intelligenz Quotienten hat sich ein MONOPOL geschaffen . . .
        .
        Die BESTEN der BESTEN, also die TOP-Leute arbeiten für ihn.
        .
        Die mit Charakter wurden „kalt“ gemacht.
        .
        So wie das die MAFIA schon immer erfolgreich macht.
        .
        WAS genau soll Deine Schwarmintelligenz da bitte aufklären?
        .
        Mir ist das alles klar.
        .
        Was ich NICHT verstehe ist das, was DIR unklar ist, und WAS GENAU Du Dir erhoffst, daß Leute, die dümmer sind als Du – WAS ausgerechnet DIE aufklären, und dann Dir erklären sollen . . . ???

      • Hallo.
        ich sehe das genauso wie Karl Bernhard Möllmann.

        Das Übel sind die Unersättlichen Goldman-Sachs-Banker

      • KBM geist läuft gegen unendlich… aber das Universum
        ist erklärbar..tu dein Bestes

      • @Moellmann und andere „Empoerer“

        Anstatt hier eure Zeit zu verschwenden, lest doch einfach den „Grossinquisitor“ von Dostoiewski als psychologische Studie, es sind nur ein paar Seiten.

  2. Die starrsinnige Merkeln wird sich nicht ändern können. Sie hat sich selbst verhärtet. Sie weiß mittlerweile, daß sie in der Realpolitik falsch liegt, kann aber ihren Fehler, wegen des Ausmaßes, nicht mehr persönlich zugeben, um glaubhaft eine neue Richtung zu vertreten.
    Deshalb KANN sie nur zurücktreten, um einem NEUEN die NEUE Richtung zu überlassen!

  3. Hut ab vor den Staatsführungen und der Bevölkerung in Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei.

    Das braucht noch viel mehr Nachahmer, weil wir Aufgeklärten in Deutschland den Rest nicht überzeugen, sondern höchstens konditionieren können.

    Zu viele beten noch den Mainstream nach und nutzen das Internet nur für Kochrezepte oder zum Daddeln, statt sich eigenständig politisch fortzubilden. Die CDU erreicht in Umfragen immer noch deutlich über 30% und Heerscharen von Deutschen scheint noch immer nicht klar zu sein, dass Merkels Kabinett aus Deutschland in den Augen Europas zum Bösen macht, der allen anderen seinen Willen aufzwingen will.

    „Merkel muss weg“ steht mittlerweile auf Hauswänden, auf Bannern an Brücken, auf 50€-Scheinen und windige MMO-Spieler nennen im Internet ihre Charaktere so. Allein: der Wähler peilt es noch immer nicht, dass man die Altparteien alle nicht mehr wählen darf.

    Also werden wir darauf hoffen müssen, dass Rest-Europa uns den faulen Zahn zieht. Eigenständig unser Kabinett zum Teufel zu jagen, wäre mir aber lieber gewesen!

  4. In der Homöopathie betrachtet der zu behandelnde Arzt, nach einer gründlichen Anamnese,
    in aller Regel, das gesamte Symptombild. Eine derartige Behandlung, der oben genannten
    „Politiker“ wäre m.E. in dieser Hinsicht mehr als überfällig.

    Auch wenn dem Autor des Artikels, die Homöopathie fremd und wirkungslos erscheint,
    hat immer jener Recht, der heilt. Gerade in der Tiermedizin, erzielte man mit der
    Homöopathie herausragende Erfolge.

    Der Behandlung, des allgemein zu beobachtenden Größenwahns, sowohl in den
    Bereichen der Vorstandsetagen großer Konzerne, als auch in den Schwadronierstuben
    der Parlamente oder in den noblen Büros der Bankster, steht somit nichts mehr im Wege.

    • @Zitrone

      Gerade in der Tiermedizin, erzielte man mit der Homöopathie herausragende Erfolge.

      Ja das stimmt. Eine Erklärung dafür wieso Homöopathie bei Tieren besser anschlägt als bei Menschen, dürfte höchstwahrscheinlich darin bestehen, dass die meissten Tiere Vitamin C im eigenen Körper selbst synthetisieren können.

      Hunde zum Beispiel schaffen unter körperlichem Stress (Krankheit) bis zu 20 Gramm pro Tag.

      Wahrscheinlich würde die Homöopathie bei Menschen, die ja kein Vitamin C synthetisieren können, auch bessere Wirkung zeigen, wenn gleichzeitig hohe Dosen Vitamin C (40 -60 gramm) intravenös verabreicht würden.

      • @Drago

        Danke für Ihren Hinweis, allerdings bin ich nicht sicher, ob die Wirkung tatsächlich
        von einem Mangel an Vitamin C beim Menschen, abhängig zu machen ist.

        Persönlich konnte ich in einem Zeitraum von mehreren Jahrzehnten, sowohl beim
        Menschen, als auch bei Tieren eine gleichartige Wirkung beobachten.

        Mein Hinweis auf die herausragenden Erfolge bei Tieren, bezog sich lediglich auf
        die dümmliche Argumentation des „Glaubens“. So, als hätte man es in der
        Homöopathie, mit einem Placeboeffekt zu tun.

        Diese eigenartige Ansicht, von Menschen, die nichts von der Homöopathie verstehen,
        wird durch die Wirkung in der Tiermedizin eindeutig widerlegt, da die Tiere nicht wissen
        was man ihnen verabreicht.

        Voraussetzung für die Wirkung, ist immer die Kenntnis der Wirkung.

        „Ähnliches wird durch Ähnliches behandelt und nicht Gegensätze durch Gegensätze.“
        – Theophrast von Hohenheim (1493–1541)

      • @ Dragao,

        meines Wissens kann die Wirkung eines homöopathischen Mittels durch die gleichzeitige Gabe von Vitamin C antidotiert werden. Ist also kontraproduktiv.

        Auch ist mir nicht bekannt dass die Wirkung bei Tieren besser sein soll.

        Bei der Wahl des richtigen Mittels

        — das ist eben die Schwierigkeit in der Homöopathie, nämlich das Simile-Mittel zu finden. Werden doch Pflanzen, Mineralien, Schlangengifte und Vieles mehr benutzt —

        heilt das Mittel sowohl Tier als auch Mensch gleichermaßen.

    • @ Zitrone,

      Auch wenn dem Autor des Artikels, die Homöopathie fremd und wirkungslos erscheint, hat immer jener Recht, der heilt.

      _______________

      Genauso ist es.

      Nicht ohne Grund versucht Big Pharma in der EU und der BRD darauf hinzuwirken dass Homöopathie möglichst abgeschafft/verboten wird.

      Wäre die Homöopathie nicht so wirkungsvoll, würde Big Pharma nicht diesen Aufwand betreiben.

      Hinzu kommt dass die homöopathischen Mittel nur einen Bruchteil der allopathischen Giftcocktails kosten.
      Und außer der möglichen Erstverschlimmerung sowie der Gefahr die durch Behandlung bei lebensgefährlichen akuten Erkrankungen (nur mit Hochpotenzen!) besteht, ist sie nebenwirkungsfrei.

  5. Deutscher Michel // 18. Februar 2016 um 10:50 // Antworten

    Die Regierung kann schon rechnen.

    Sie glaubt aber, dass WIR es nicht können.

    Dafür gab’s doch all diese „Bildungsreformen“.

    • Karl Bernhard Möllmann // 18. Februar 2016 um 11:16 // Antworten

      . . .
      ZITAT @ Deutscher Michel:
      „Die Regierung kann schon rechnen.

      Sie glaubt aber, dass WIR es nicht können.“
      .
      DAS sehe ich ähnlich.
      .
      Das führt uns zu unserer nächsten Frage:
      .
      WARUM will die Regierung nicht rechnen?
      .
      WO endet Dilettantismus – WO beginnt BETRUG?
      .
      Dummheit schützt vor Strafe nicht – DAS gilt in unserer Demokratie ja für ALLE Bürger – also auch für die, die von unseren Steuern leben, und sich „Regierung“ nennen!

  6. Aus http://homment.com/Enteignung

    Flüchtlingskosten:

    Das anhaltende Asyldrama wird den deutschen Steuerzahler, viele Milliarden Euro kosten. Geschätzt werden etwa 45 Milliarden jährlich! Wir möchten Sie auf eine Studie für die Stiftung Marktwirtschaft hinweisen. Nach dieser erhöhen 100.000 Zuwanderer mit einer schlechteren Qualifikation als hierzulande die Steuer- und Abgabenlast um insgesamt 0,3 Prozent. Bei 1,5 Millionen wäre somit eine Erhöhung der Staatseinnahmen von 4,5 % nötig. Umgerechnet auf die kumulierten Steuereinnahmen 2014, die 643,6 Milliarden Euro betrugen, wären das 29 Milliarden Euro. Und das ist eine gewiss niedrige Rechnung. Dafür müsste entweder die Lohn- und Einkommensteuer um 12,6 % oder die Mehrwertsteuer von 19 auf 22,6 % erhöht werden. Oder die Steuereinnahmen von den oberen zehn Prozent der Steuerzahler, den Reichen, um 31,6 % angehoben werden. Dabei bleibt wohl eine Mehrwertsteuererhöhung, die alle und vor allem die breite Masse betrifft, am realistischsten. So gehen wir hinsichtlich der Finanzierung der Flüchtlingskosten von Steuer-erhöhungen aus.

    Das ist lediglich die sehr optimistische Untergrenze und beinhaltet z.B. nicht die Steigerung der Krankenkassenbeiträge. Es schon sehr auffallend zu beobachten, dass die Regierung entweder mit sehr falschen (niedrigen) Ausgaben oder aber gar keinen Zahlen daherkommt. Das ist natürlich nur das übliche Spiel auf Zeit und die ersten Grausamkeiten werden wohl direkt nacht den 3 Landtagswahlen im März erfolgen, wo noch immer 80% der Bevölkerung bereit ist, den Betrugsparteien weiteres Vertrauen zu schenken, dies ist die Diktatur der Dummen.

    • „dies ist die Diktatur der Dummen.“

      Find ich auch. Deshalb habe ich jetzt beschlossen Psychopath zu werden.

      • Greenhoop // 18. Februar 2016 um 12:00 //

        Find ich auch. Deshalb habe ich jetzt beschlossen Psychopath zu werden.

        Wer wäre da geeigneter…obwohl ich dachte, Sie wären schon…egal, jetzt machen Sie es ja offiziell.

      • hubi stendahl // 18. Februar 2016 um 12:51 //

        Ha Ha!!!

      • Seit ich das Duo @GreenhopsSendal kenne hat sich dieser Beschluss bei mir verfestigt.

        Wenn ich die birnenfoermigen, x-beinigen, Doener-und Mac-mampfenden, sich langsam dahinwalzenden Gestalten auf der Strasse sah war ich allerdings schon frueher der Meinung, dass hier jede Empathie fehl am Platz ist. Jedes Volk hat halt die Elite die es verdient.

      • @fufu

        Zitat: „Wenn ich die birnenfoermigen, x-beinigen, Doener-und Mac-mampfenden, sich langsam dahinwalzenden Gestalten auf der Strasse sah…“

        Na, da haben Sie wohl durchs Schaufenster Ihr Spiegelbild betrachtet? Uuups.

    • @ Greenhoop

      Wie seriös die folgende Aussage in dem Kommentar über die Abwicklung der Krise ist, weiß ich nicht!

      http://krisenfrei.de/buergerentscheid-90-prozent-gegen-asylwahn/

      Dazu der Kommentar von:

      Reporter sagte am 17. Februar 2016 um 22:32 :

      • Greenhoop // 18. Februar 2016 um 20:50 //

        @Libelle

        Den Artikel hatte ich schon gelesen, kann aber genau wie Sie, nur ein Gefühl über die Höhe der Ablehnung abgeben – 90% erscheint mir trotzdem zu hoch.

        Ich bekomme seit ungefähr 6 Monaten regelmässig den Rundbrief (Newsletter) eines Bürgervereins, gelegen in einer besseren Gegend Düsseldorfs, der die Zustände über die große Anzahl der Flüchtlinge in diesem Stadtteil informiert. Auch wenn die Gutmenschen den steigenden Vandalismus am eigenen Leib feststellen, so ist man dort noch immer (zumindest die offizielle Seite) um Integration bemüht. Faszinierend ist hingegen zu beoabchten, wie sich in dieser „heilen Welt“ die Situation sichtbar verschlechtert – vergleiche ich die 1. Schreiben mit dem letzten vom Anfang dieser Woche, so sieht man auch hier die wachsende Skepsis.

        Fakt ist jedoch, dass die Mehrheit der Deutschen noch immer zu 80% beabsichtigt die Systemparteien zu wählen. Selbst wenn in Bremerhaven oder Pirmasens betrogen wurde, so erklärt das nicht dieses Ergebnis.

        Meine Hoffnung auf Besserung liegt darin, dass die Situation sich noch erheblich verschlimmern muss. Ich sehe realistisch keine Anzeichen für den notwendigen Aufstand der Mittelschicht, denn nur diese könnte wirklich Veränderung bewirken. Solange sich die Probleme noch größtenteils in den Randgebieten abspielen, werden die Bildungsbürger lieber am nächsten Urlaub, als an ihrer Zukunft arbeiten.

      • @ Greenhoop,

        habe mich wohl wieder einmal nicht klar genug ausgedrückt.

        Mir geht es nicht um den Artikel an sich.

        Mir geht es um den einen Kommentar zu diesem Artikel:
        Nämlich diesen Kommentar:

        Reporter sagte am 17. Februar 2016 um 22:32 :

        Dort wird die (unter der Hand zugespielte) Planung für den Crash beschrieben. Glaubhaft oder nicht?

      • Greenhoop // 19. Februar 2016 um 10:29 //

        @Libelle

        Ich hatte mich gestern etwas kurz gefasst, eine ausführlichere Antwort möchte ich gerne nachholen.

        Glaubhaft oder nicht?

        Schon vor längerer Zeit habe ich mir abgewöhnt, bestimmten Informationen, besonders wenn diese sehr dramatisch geschildert werden, zuviel Relevanz beizumessen. Besonders in dem o.g. Fall kannte ich den Kommentator überhaupt nicht und bevor ich mir eine Meinung bilde, verfolge ich die Beiträge über einen bestimmten Zeitraum, so kann ich immer die eigene Meinung und Wissen abgleichen.

        Wir wissen, dass der Euro nur durch fortwährenden Betrug noch nicht zusammengebrochen ist. Im Umkehrschluss erfolgt also der Zusammenbruch genau dann, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen scheint. Bedenken Sie, dass durch die „Flüchtlinge“ jede Menge Konfliktpotential importiert wurde und schon jetzt in vielen Städten erheblicher Unfrieden gestiftet wurde.

        Gestern konnte man erneut vernehmen, dass in diversen europäischen Städten Anschläge geplant seien und im September finden die Olympischen Sommerspiele in Rio statt. Ich rechne als Auslöser für den weltweiten Zusammenbruch des Finanzsytems mit (mindestens) einem ungeheuren „Falsche Flagge Vorfall“ und was böte sich besser an, als solch ein Ereignis vor einem milliarden Publikum ablaufen zu lassen.

        Um nochmals an den Anfang meiner Überlegungen zurückzukehren, so habe ich eine ziemlich konkrete Vorstellung über diese Abläufe und nur danach handele ich. Daher ist mir GEOLITICO so sympathisch, weil hier kaum Spinner sind und ich meine persönlichen Vorkehrungen durch neues Wissen justieren kann.

      • Greenhoop // 18. Februar 2016 um 21:34 //

        @Libelle

        Lag an mir, ich hatte Ihren Hinweis nicht genau genug gelesen.

        Natürlich habe ich das geschilderte Szenario genauso die ganze Zeit vor Augen, allein der Zeitpunkt ist und bleibt offen. Da ich mich schon lange damit beschäftige, werde ich nicht überrascht sein, wenn es soweit ist.

        Schönen Abend 🙂

  7. MutigeAngstfrau // 18. Februar 2016 um 12:00 // Antworten

    @ Greenhoop

    Verzeihen Sie, dass ich es etwas konkreter fasse:

    Es ist die Diktatur der anglo-amerikanischen Hochfinanzbande mittels der verbildeten und damit zur Dummheit tendierenden Politikerkaste in unheilvoller Allianz mit korrumpierten Intellektuellen.

    Diese Mischung ist leider toxisch bis tödlich.

    • @MutigeAngstfrau

      Die Plutokratie hat uns die Demokratie als Spielwiese gegeben. Was würde geschehen, würden wir nicht mitspielen (Nichtwähler) oder mehrheitlich eine Alternative vorziehen – würde dann die Bundeswehr oder gar die Alliierten eingreifen ?

      Es gibt diese Entscheidung, aber die Masse ist zu träge, dumme oder feige etwas zu wagen – es liegt ausschliesslich an uns.

      • @Greenhoop

        Die unter dem Deckmantel der Demokratie herrschende Parteienlandschaft ist eine Matrix.
        Was würde passieren, wenn niemand mehr zur Wahl geht? Eine Frage, die mich auch beschäftigt. Eurogendfor und Co. stehen schon lange Zeit bereit; unsere Gesetze wurden für diese Art von Einsätzen gegen das Volk bereits verabschiedet (wurde hier schon ausgiebig gepostet).

        Sie haben Recht: Es liegt an uns!

      • Greenhoop // 18. Februar 2016 um 21:10 //

        @Hummel

        Sehr schön, eine neue Mitstreiterin bei GEOLITICO zu haben !

        Konstruktive Beiträge wie die Ihren werden hier benötigt, ansonsten gewinnen die Trolle die Überhand.

    • @MutigeAngstfrau

      Absolut richtig!

  8. Und immer wieder begegne ich Leuten, die denken, dass diese Frau im Kanzleramt eine Intellektuelle sei, da sie ja mal Physik studiert habe. Naja, in der DDR durften Regimetreue alles studieren und auch promovieren und zur AdW. Aus meiner Zeit der AdW, an der ich mehr als 8 Jahre gearbeitet habe, weiss ich dass es auch dort zwei Typen von Angestellten gab. Der eine Typ war dort aus wissenschaftlichen Gruenden und musst jaehrlich publizieren. Der andere Typ war dort aus politischen Gruenden und hatte spezielle Aufgaben. Merkel wurde einfach in das Arbeitszimmer eines der Soehne Havemann’s gesteckt und hatte meiner Meinung nach, die Familie Havemann zu bespitzeln.

    Und wie kommt es, dass sie Kanzlerin wurde? Sie hat sicher den zurueckhaltenden Charakter eines mecklenburgischen Bauern (oder vielleicht besser Pferdes). Und sie weiss, dass nicht nur ueber ihre Vergangenheit wenig bekannt ist. Bekannt ist aber, dass sie in Kreisen ueberfuehrter Stasileute aufgewachsen ist und von denen auch in den „Demokratischen Aufbruch“ lanziert wurde. Man muss Reuth & Lachmann „Das zweite Gesicht der A. Merkel“ lesen und in der DDR aufgewachsen sein.

    Wie werden andere Leute Politiker, so wie Sigmar das „Pack“ Gabriel, oder Steinmeier (mit einer Doktorarbeit mit copy und paste Zitaten auf 60 Seiten nichterwaehnter Quellen bei JLU Giessen), Schavan (die trotz ueberfuehrten Betruges nun Botschafterin am Vatikan ist), von der Leiden (die an Medizinischen Hochschule Hannover mit einer Doktorarbeit promovierte die 43,5 Prozent der Seiten mit Plagiaten aufwies) oder Roth, Oezdemir, …

    Es liegt offenbar an der Dummheit der deutschen Waehler, denen unsinnige Empathy naeher steht als anstrengendes logisches Denken. Insbesondere im Westen hat sich die Bevoelkerung daran gewoehnt alles hinzunehmen, was ihr serviert wird. Ganz nach dem Motto, soll doch mein leichtsinniger Nachbar auf die Strasse gehen.
    Seit langem habe ich aufgegeben, von Deutschland noch eine positive Bewegung zu erhoffen, auch die AfD wird sie nicht bringen.

    • Schwarz ist die Tarn/Deckfarbe von Rot….
      Stasi..demkoratischer Aufbruch…Führungselite der CDU…Rothschild

      Alles klar Predictor?
      Jede Medaillien hat zwei Seiten und diese werden in der Regel beide
      gleichzeitig gepflegt und finanziert…. perfekt pervers eben.

      …. nur Marcus Wolf läßt noch Hoffnung zu

    • Karl Bernhard Möllmann // 18. Februar 2016 um 12:45 // Antworten

      . . .
      Hallo Predictor,
      .
      ich mache mal einen neuen Anlauf, mit Ihnen zu einem für BEIDE Seiten fruchtbaren Austausch von Ideen zu kommen.
      .
      Denn das von Ihnen angesprochene Thema fasziniert mich, wenn Sie sagen:
      .
      „Und immer wieder begegne ich Leuten, die denken, dass diese Frau im Kanzleramt eine Intellektuelle sei, da sie ja mal Physik studiert habe.“
      .
      Ob Ost oder West – der Verstand der Menschen funktioniert rund um den Erdball mit der gleichen Technologie – die uns unser Schöpfer oder die Natur damals mit auf den Weg gab.
      .
      Das Gebiet habe ich teilweise recht gründlich recherchiert.
      .
      Versuchen Sie folgende Aussage zu begreifen.
      .
      Etwas „auswendig“ zu lernen, um es jederzeit aus dem Verstand wieder abrufen zu können, ist in etwa zu vergleichen mit dem Abrufen eines Dokumentes aus dem Speicher eines Computers . . .
      .
      Etwas zu „VERSTEHEN“ ist eine komplett andere Erfahrung – die nur relativ selten erreicht wird – hier sprechen wir eher von GENIE, wenn einer alles mögliche erfinden kann . . .
      .
      Wer CHEMIE „auswendig“ lernt – kann vielleicht ein ganzes Buch aus dem Gedächtnis abrufen und wiedergeben.
      .
      Er kann aber nicht das TUN – was er da vorliest aus seinem Daten-Speicher – er kann keine neuen Moleküle erfinden aus Atomen – die er zuvor selbst aus anderen Verbindungen herausgelöst hat . . .
      .
      Verstehen Sie, was ich sagen will ?
      .
      Wenn nicht – rückfragen – statt weiterlesen.
      .
      Unsere SCHÜLER und STUDENTEN lernen im WESENTLICHEN ganze Fachgebiete auswendig.
      .
      Beispiel aus meiner Familie: Arzt.
      .
      Das bestätigt Ihnen JEDE Krankenschwester: Wenn ein Arzt schließlich sein ewig langes Studium abgeschlossen hat, und sich stolz Dr. med. nennt – dann kann der sehr oft nicht einmal eine SPRITZE ohne Bluterguss, Schmerzen oder andere ANFÄNGER-Fehler geben.
      .
      Auswendig weiß der ALLES.
      .
      ANWENDEN kann der NICHTS bis WENIG.
      .
      WARUM?
      .
      Weil wir bisher KEINE moderne STUDIER-TECHNOLOGIE besitzen – bei der Wert auf ANWENDUNG gelegt wird.
      .
      Die Gründe liegen allesamt auf dem Gleichen Gebiet.
      .
      Die perfekte Kontrolle eines Herrschers über sein Vok ist umso leichter – je größer der WISSENS-Vorsprung des Herrschers – vor seinem Volk ist.
      .
      Macht das Sinn für Sie?
      .
      Kann man bei diesem Thema mit Ihnen offen diskutieren?
      .
      Sie haben die Wahl.

    • Meiner Meinung nach ist Merkel aus zweierlei Gruenden Kanzlerin geworden und die Idealbesetzung fuer die Eliten. Zum einen ist es ihre polnisch-juedische Abstammung, aufgrund derer sie die BRD verachtet und keine Skrupel haben duerfte dem Land groesstmoeglichen Schaden zuzufuegen. Zum Zweiten, und die perfekte Ergaenzung zum ersten Punkt, ist es ihr bescheidenes und hausmuetterliches Auftreten, das gerade bei Frauen und aelteren Leuten gut ankommt, die sie nicht an ihren Taten messen.
      Ich sehe es an Onkel und Tante. Beide ueber 80 und wohnhaft in Leimen und obwohl an sich konservative Leute stehen sie Merkels Politik vollkommen kritiklos gegenueber, auch das sich 200 Chemie-Laboranten kuerzlich in der Nachbarschaft eine Massenschlaegerei geliefert haben , duerfte sie nicht zum Umdenken bewegt haben.
      Diese Altersgruppe, die sich ausschliesslich ueber die oeffentlich rechtlichen Medien informiert wird auch weiterhin fuer hohe Wahlergebnisse der CDU sorgen.

  9. MutigeAngstfrau // 18. Februar 2016 um 12:09 // Antworten

    Die Masse ist verbildet.

    Eine Befreiungsschlag kann nur über die MSM erfolgen. Aber auch da müsste zunächst eine träge Masse überwunden werden.

  10. MutigeAngstfrau // 18. Februar 2016 um 12:21 // Antworten

    @ Predictor

    Ich hatte das Folgende heute morgen im vorangegangenen Artikel geschrieben und poste es hier nochmal, weil wir dringend diese (Ver)bildungsdebatte führen müssen, und zwar unermüdlich auf breiter Ebene.

    Die Deutschen erkennen in der Mehrheit nicht, welch perfidem Plan sie ausgesetzt sind, und dass die Hochfinanzverbrecher über Jahrhunderte tätig sind.
    Das glaubt der einfache Mensch nicht, weil dazu eine geradezu teuflische Durchtriebenheit gehört, die weite Kreise der menschlichen Gesellschaft wohl nicht für möglich halten.

    Und so setzt sich diese unheilvolle Kausalkette, von langer Hand geplant, in Gang.

    Errichtung von Lügengebäuden – Verbildung/Verdummung – damit einhergehende ethisch-moralisierende Verlenkung – Verlust von Identität und Selbstachtung – Suche nach Ersatz-Götzen – Flucht in verlogene Selbstgerechtigkeit, die noch nicht einmal mehr erkannt werden kann.

    Der perfekte Kreislauf für die endgültige Zerschlagung einer ehemals bedeutenden Nation, eines ganzen Kontinents.

    Nicht zu vergessen die durch Streben nach falschen Idealen (Mammon) mögliche Korrumpierbarkeit, der große Teile der geistigen Elite zum Opfer gefallen sind und völlig skrupellos, oft wider besseren Wissens!!! ihre eigenen Landsleute auf’s Schafott liefern.

    @ Hummel hat dazu treffend gepostet. Vielleicht holt sie es auch nochmal hier herüber.

    • Nur noch einen Zusatz:
      Kuerzlich wollte Merkel eine „Flugverbotszone“ fuer Syrien haben. Vielleicht so etwas was wir schon in Libyen erlebt hatten?
      In dem falle wuerde die russische Flugunterstuetzung fuer Assad;’s Truppen gestoppt und DAESH koennte ungehindert das Land vollstaendig erobern und jeden der Widerstand leistet koepfen.

      Ich bin der Sache nachgegangen. US Freunde die eifrige Leser der NYT sind, schrieben mir dass das dort auch von ein paar Leuten vorgeschlagen wurde, die unerbittliche Feinde von Assad sind und den Sunnistaaten mit Tuerkei und Saudi Arabien helfen wollen.
      Ich nehme an, dass einige der duemmsten Ideen dieser Kanzlerin von ihrem zweiten Mann Sauer stammen (der wahrscheinlich mit meinem schlimmsten Stasifeind, Oberleutnant Sauer aus Dresden, der brenzlige Dokumente mit seinem alias „Suess“ unterschrieb) verwandt ist und der sich derzeit in Kalifornien und im Bereiche der CNN Misinformationsquelle aufhaelt.

      Zu den gefaelschten Doktorarbeiten deutscher Politiker, die ja nun auf einmal nur noch wenig Aufmerksamkeit erregen habe ich viel Material gesammelt. Nun, es gibt ausserdem eine Menge Sitzenbleiber, man nennt das nun „Ehrenrunde“, zu denen ja auch unsere Kretschmann, Oppermann, Westerwelle, Wulf, … gehoeren.

      Vor ein paar jahren waren fuer mich die politischen Inhalte von Spiegel und Welt fast (nicht ganz, das kann man subjektiv anders sehen) an den gegenueberliegenden Enden des Spektrums. Der jetzige Chefredakteur der Welt, Herr Stefan Aust war vorher Chefredakteur des Spiegel und davor ein aktives Mitglied der RAF, der offenbar nicht genug IQ hatte, um ein duerftiges Soziologiestudium zu beenden und noch im ersten Semester abbrach und auch nichts anderes versuchte. Wasser auf die Muehle des Ausdrucks „Luegenpresse“!

      • MutigeAngstfrau // 18. Februar 2016 um 14:27 //

        Wie bitte? Auch der Aust ist ein abgebrochenen Student???
        (Hatte den Herrn noch nicht gegoogelt…)

        Sie sehen mich selten sprachlos.
        Auch das gehört für mich zu einer guten Vita. Wenigstens einmal einen Berufsabschluss zu erreichen.
        Bei aller Spiegelei…ein wenig schöner Fleck auf dem Revers….

      • Aust der vermeindliche Scharfrichter adelt aufrichtige
        Journalisten durch Rausschmiß o.ä. …. wir wissen das, das
        Psychophaten auch nur Watte im Säckchen haben.

        So verließ Im Frühjahr 2004 Harald Schumann den Spiegel aus Protest gegen den autoritären Führungsstil des damaligen Chefredakteurs Stefan Aust. „Dabei ging es um eine bereits abgelieferte Titelgeschichte über die Steuerung der Energiepolitik durch die Stromkonzerne und die Bedeutung der Windenergie, die er zusammen mit Gerd Rosenkranz verfasst hatte. Aust lehnte die Geschichte damals nicht nur ab, sondern ließ von Kollegen Schumanns einen anderen Artikel mit einem negativen Tenor schreiben. Schumann wechselte daraufhin zum Tagesspiegel.[1][2][3]
        siehe:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Schumann

        Alles klar?

  11. hubi stendahl // 18. Februar 2016 um 12:31 // Antworten

    Wer wissen will was wirklich abläuft, sollte nun aufmerksan lesen und alle Links anklicken, denn der Artikel greift viel zu kurz.

    Er zeigt nur eine einzelne Direkt-Investition des Bundes auf, müsste aber zusätzlich die perfide Technik, wie dem Bürger, insbesondere dem sogenannten kleinen Mann, Viele Milliarden aus der Tasche gezogen werden, aufzeigen. Denn es handelt sich um viele viele Milliarden, die zukünftigen Generationen mittels mafiöser Techniken aufokroyiert werden.

    Und das funktioniert so:

    Die Gemeinden machen Bauland frei, auf die in aller Regel junge deutsche Familien seit Jahren warteten. Natürlich mit Flüchtlingsbindung. Was immer unter Flüchtlingen verstanden wird. Eine Definition gibt es ja nicht mehr seit Merkel für Europa alles neu definiert und auch Moral und Ethik mit einem neuen doppelseitigen Klebeband versehen wurde.

    Der Staat aktiviert seine eigene Bank, die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KFW, um günstige Kredite und Zuschüsse gewähren zu können. Diese sind selbstverständlich nicht in den o.e. 500 Millionen enthalten, sondern um ein Vielfaches höher. Zuschüsse und Darlehen sind derart attraktiv, dass sich die Großinvestoren und die Asyindustrie darum reißen, sich an dieser Moneymachine zu beteiligen. Nur das Start – Programm beinhaltet schlappe 1.4 Mrd.€. Das ist natürlich nur der Finanzierungsanteil eines Gesamtprojekts, dass dann mindestens 2.0 Mrd€ groß sein muss, denn es sind 20% Eigenkapital nach Beleihungswertabschlag erforderlich, damit Kleininvestoren ausgeschlossen werden können und die Mafia aus Verwaltungsbürokraten, Asylindustrie und Immobiliengroß-Investoren unter sich bleiben.

    Je nach Sitation treten entweder der Großinvestor, die Gemeinde oder die Asylindustrie, z.B. Diakonie, Caritas, Kirchen etc. als Vermieter auf, die ja durch SGB Bezug der Flüchtlinge abgesichert sind. Eben eine Moneymachine.

    https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Pressematerial/Themen-kompakt/Fl%C3%BCchtlingshilfe/

    Bei geschickter Bauweise durch Großinvestoren dürfte die Rendite im zweistelligen Bereich liegen, weil nicht nur Darlehen nahe Null Prozent, sondern auch nicht rückzahlbare Zuschüsse bis über 30% gewährt werden, die diese Renditen trotz Mietpreisbindung zwischen 4,50 € und 6,25 € / m², möglich machen. Selbstverständlich zahlt der gemeine autochtone deutsche Busfahrer im nicht geförderten Nachbarhaus seine 12,– – 14,– € /m². Wer glaubt das sei alles, ist schief gewickelt:

    Wohnungsbaugesellschaften, die sanierungsbedürftige feuchte Häuser bewirtschaften, deren Sanierung sich nicht rechnet, brauchen nur das autochtone Prekariat aus den Wohnungen zu ekeln, um in den Genuss extrem günstiger Darlehen zur Sanierung zu kommen. Einzige Voraussetzung: Keine Neuvermietung an Deutsche, sondern an sogenannte Flüchtlinge!

    Glauben Sie alles nicht? Dann schlafen Sie weiter. Hier der bewusstversteckte Beweis, denn auf der KFW Seite wohlweislich nicht thematisiert:

    http://www.mbwsv.nrw.de/_teaserObjekte_startseite/Teaser_Wohnraumfoerderung_Fluechtlinge/Foerderrundbrief-Fluechtlinge_10_2015.pdf

    Während Milliarden für Zuwanderer ausgegeben werden, die EURE STAATSABANK mit Krediten finanziert, wurden die Darlehen für normale Häuslebauer deutlich reduziert, in dem man weitere fast unbezahlbare Energie-Auflagen einpflegte und die separate Wohnraumförderung der WFA mit einem Trick abschaffte. Man hat nämlich die Einkommensgrenzen im Verhältnis zur echten Inflation einfach so niedrig angesetzt, dass keine Bank mehr bereit ist ihnen ihr Eigenheim zu finanzieren. Z.Zt. Familienjahreseinkommen mit 1 Kind ca. 25.000,– €. Lächerlich!

    Platz für 1000 Flüchtlinge. Aus dem u.e. Artikel: „nicht nur für Asylbewerber, die dort einige Jahre leben können, sondern auch später für junge Familien, die sich mit diesen günstigen Häusern dann ihre erste eigene Immobilie leisten können.“
    Das ist kein Sarkasmus mehr, das ist Verhöhnung!

    Denn Seit Jahren warten nämlich junge Familien in Meerbusch, wo der m² Bauland zwischen 400,– und 700,–€ / m² kostet, auf bezahlbaren Wohnraum, um jetzt zu erfahren, dass man aus Kostengründen eine Schule in einem gewachsenen Ortsteil schließen will, um das Flüchtlings – Projekt finanzieren zu können. Ist es ein Wunder, dass sich die Bevölkerung im Widerstandsmodus befindet? Wer läßt sich schon gerne abschaffen? Ist es ein Wunder, dass die Putzfrauen, Busfahrer und 3-Schicht-Arbeiter, die dort 12-14,–€ / m² Miete zahlen müssen, die Welt nicht mehr verstehen?

    RP-Online 3 Tage alt:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/meerbusch-neue-wohnungen-fuer-fluechtlinge-aid-1.5769646

    Schulschließung:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/schulschliessung-die-aktiven-schreiben-an-kardinal-aid-1.5769976

    Selbstverständlich ist dies beispielhaft zu verstehen, hier ein weiteres von mittlerweile dutzenden Beispielen:

    http://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/Der-Asyl-Baumeister-baut-Reihenhaeuser-fuer-Fluechtlinge-in-Eckental;art215,1119835

    Ob die von der Polizei mittlerweile als „Nafris“ bezeichneten Massentäter ( ca. 100.000 bundesweit ) solche Vorzüge genießen dürfen, wird auf Nachfrage im Einzelfall entschieden. Wie solche Entscheidungen ausfallen, dürfte jedem unvernebelten Menschen klar sein.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/erschreckende-polizeistatistik-3863-verfahren-in-nrw-so-gross-ist-das-problem-mit-nafris-wirklich_id_5292808.html

    FAZIT: In diesem Jahr werden etwa 20 Mrd.€ brutto Investitionssumme nur in Flüchtlings-Immobilien ( Lebensunterhaltung, Sprachschulen, Wertminderung benachbarter Immobilien, Schäden durch Straftaten, Polzeieinsätze, Krankenkassen, Ausbildungen und der ganze sonstige Rattenschwanz natürlich der nicht enthalten ist ) getätigt, die mit einer betrügerischen Kette von Bürgschaften vernebelnd in die Umvolkung investiert werden. Insgesamt werden etwa 60 – 70 Mrd.€ Direktkosten für 2016 gedeckt werden müssen, was einen Anteil am Staatshaushalt von um 20% ausmacht. Am Ende der Bürgschaftskette steht der kleine Steuerzahler, der sich gegen diese mafiösen Machenschaften nicht wehren kann aber alles bezahlen muss.

    Die skandalöste Gegenfinanzierung ist die ohnehin menschenunwürdige Hartz IV Situation, in der aktuell eine Arbeitsgemeinschaft über weitere Restriktionen berät und diese im August durch den Bundestag bringen will.

    http://www.hartziv.org/news/20160202-hartz-iv-familien-mit-kindern-sollen-belagert-werden.html

    Die obigen 500 Millionen sind fast komplett alleine mit diesem Trick den Hartz iV Beziehern von Nahles aus der Tasche gezogen worden:

    http://www.hartziv.org/news/20160202-hammerhart-nahles-schichtet-hartz-iv-empfaengern-330-millionen-euro-weg.html

    Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte.

    Für alle Kommentatoren in ihren ausländischen „Ruhedomizilen“ sei darauf hingewiesen, dass ich einmal einen Monat als bescheidener Mensch versucht habe, meine Bedürfnisse mit 350,– € zu befriedigen. Am 22. des Monats musste ich abbrechen. Das war in der Zeit als die damalige Ministerin VonderLeyen einer 5,– € Erhöhung eine Absage erteilte, sonst hätte ich vielleicht einen Tag länger durcgehalten.

    Alle Gute!

    • Anders als die Überschrift des Artikel suggeriert geht es auch nicht um „Ökonomischen Dilettantismus“. Es läßt sich nämlich seit Jahren beobachten, daß insbesondere die Wohnkosten in die Höhe getrieben werden. Moralistisch, propagandistisch hinter einer angeblich alternativlosen Energiewende versteckt. Jetzt stehen höhere Steuern auf Gas- und Ölheizungen auf dem Programm.
      Mit solchen Maßnahmen drängt man die Menschen aus dem Privateigentum; immer mehr werden vor dem Hintergrund sich weiter verringernder Realeinkommen und steigender Unterhaltskosten ihre Eigentumswohnungen und Häuser nicht mehr halten können. Auf diese Weise Weise braucht es keine förmlichen Konfiskationen oder Enteignungen. Sozialismus läßt sich so viel eleganter betreiben und voranbringen.

      Herrn @Mertens Bemerkung „Schwarz ist die Tarn/Deckfarbe von Rot…“ ist ein Treffer.

    • Karl Bernhard Möllmann // 18. Februar 2016 um 13:13 // Antworten

      . . .
      Hallo Hubi,
      .
      wenn Sie maulen: „…der Artikel greift viel zu kurz.“ dann erlaube ich mir einen kleinen Einspruch:
      .
      Ich liebe es kurz & knackig, zugespitzt und auf den Punkt (in der Kürze, liegt die Würze) denn DAS ist Turbo-Dünger für meine Phantasie, wenn mich das Fachgebiet interessiert.
      .
      Ich finde den Artikel von Wolfgang Prabel also KLASSE !
      .
      Nur ein anderer Satz von Ihnen im weiteren Verlauf Ihres engagierten Kommentars reizte mich zu einer weiteren Bemerkung, da wo Sie schreiben: „…ich einmal einen Monat als bescheidener Mensch versucht habe, meine Bedürfnisse mit 350,– € zu befriedigen…“
      .
      Als ex Soldat und ex Hippie zeige ich Ihnen gerne – wie Sie OHNE bescheiden zu sein – mit deutlich weniger Klasse leben können.
      .
      Ich kenne leider die aktuellen Zahlen nicht, aber ich schätze mal, daß vo 7 Milliarden Mitmenschen – mindestens 6 Milliarden weit weniger im Monat haben als 350,-€uro.
      .
      Beim Artikel ging es um „ökonomischen Dilettantismus“ – und bezog sich gezielt auf die Berechnung der KOSTEN für die 1,4 Millionen FLÜCHTLINGE.
      .
      Über Geld – wen wir schon philosophieren wollen – gebe ich gerne folgenden Spruch zur Antwort, wenn mal wieder nur die ANDEREN die Schuld an allem haben, und der Blick auf das eigene TUN verstellt ist:
      .
      VERDIENEN kommt von DIENEN.

      • hubi stendahl // 18. Februar 2016 um 15:12 //

        @Karl Bernhard Möllmann

        Zitat:
        „wenn Sie maulen: „…der Artikel greift viel zu kurz.“………ich finde den Artikel von Wolfgang Prabel also KLASSE! “

        Ich habe m.E. nirgendwo „gemault“. Den Hinweis darauf, der Artikel greife zu kurz halte ich im Gegensatz zu Ihnen, gerade durch den Titel „Ökonomischer Dilletantismus“, für zu kurz gegriffen. Indes halte ich ihn vom Kern her betrachtet zwar nicht für Klasse, aber trotzdem für lesenswert.

        Nun, ich finde es KLASSE, dass Sie als „Alt-Hippie“ 350,–€ p.M. im Hochpreisland BRD offenbar für luxuriös halten. Vielleicht denken Sie anders darüber, wenn Sie erfahren, dass Sie in der aktuellen Liste 1,50€ für Bildung und ganze 138,– € für Lebensmittel und alkoholfreie Getränke zur Verfügung haben. Im Extremfall, nachdem Sie 30 Jahre als Maurer auf dem Bau verbracht haben und nicht als „Alt-Hippie“ ( aus welchen Gründen auch immer ) die Welt kennelernen konnten und für eine spätere Arbeitslosigkeit Lohnanteil gezahlt haben, ist das wenig witzig.

        Aktuelle Auflistung wofür Sie was ausgeben dürfen hier:

        http://rtlnext.rtl.de/cms/das-sind-die-aktuellen-hartz-iv-regelsaetze-im-detail-1104311.html

        Wenn Sie dann noch argumentieren, dass 6 Millarden Menschen auf diesem Planeten weniger als 1,–€ pro Tag zur Verfügung haben, dann scheinen Sie auch der Eindimensionalität zum Opfer gefallen zu sein. Einerseits habe ich nirgendwo thematisiert, dass in den Entwicklungsgebieten dieses Planeten 2 Milliarden Menschen leben, die von weniger als 2 Dollar pro Tag leben müssen, weil es im Artikel keinerlei Bezug dazu gibt und andererseits verwechseln Sie Äpfel mit Birnen, wenn Sie suggerieren, dass 2 Dollar in der BRD dasselbe sind wie z.B. in Tanzania. Dort kostet ein 500 gr. Brot, wenn es nicht vom Bürger selbst hergestellt wird, im Laden 0,60 GBP, was in etwa 50 Eurocent
        entspricht. Den Preis in einem mitteleuropäischen Laden kennen Sie?

        Zitat:
        „Beim Artikel ging es um „ökonomischen Dilettantismus“ – und bezog sich gezielt auf die Berechnung der KOSTEN für die 1,4 Millionen FLÜCHTLINGE.“

        Genau. Und deshalb habe ich die 500 Millionen des Bundes auch erweitert um wahre weitere Kosten, die im Artikel keinen Eingang fanden. Wenn Sie das aus meinem Fachbereich nicht interessiert, bleibt es Ihnen ja unbenommen es zu ignorieren.

        Zitat:
        „Über Geld – wenn wir schon philosophieren wollen – gebe ich gerne folgenden Spruch zur Antwort, wenn mal wieder nur die ANDEREN die Schuld an allem haben, und der Blick auf das eigene TUN verstellt ist:
        .
        VERDIENEN kommt von DIENEN.“

        Wenn Sie die Darstellung meiner im Detail belegbaren Fakten philisophisch finden, so what. Ich bezeichne sie als sachliche Ergänzung zu den Folgen des „Ökonomischen Dilletantismus“. Mögen die Leser entscheiden, wie es zu sehen ist.

        Wenn Sie im zweiten Teil des o.e. Zitats zu der Auffassung kommen, dass irgendwo im Artikel (versteckt?) die Schuldfrage besprochen wurde, müssten Sie mir kurzfristig die Stelle mitteilen. Ich werde sofort eine Gegendarstellung schreiben. Sinnvoll wäre vielleicht die Feststellung, dass sich in meinem Kommentar eben kein Hinweis auf die Schuldfrage befindet und deshalb analytisch von Ihnen, mit der Ihnen innewohnenden Prägnanz, im Folgenden beschrieben werden könnte.

        Hier geht es sachlich um Wahrheit und nichts anderes. Das ist zunächst immer sachorientiert. Die Emotion habe ich mir zugegenbermaßen bis zum Schluß aubewahrt, weil ich mich darüber ärgere, dass solche menschenverachtenden Ungleichgewichte in der Behandlung von Menschen überhaupt möglich sind.

        Übrigens: Das Verdienen von dienen kommt ist natürlich geldpolitisch Quatsch.
        Vermutlich versteckt sich dahinter ein anderer Gedanke Ihrerseits. Sosnt müsste ich antworten:

        Dicke Eier – Weihnachtsfeier
        Erst mal gucken, dann mal sehen
        Besser tief drin, als groß rauskommen
        Ohne Planung keine Ahnung

      • Leere Kritik // 18. Februar 2016 um 15:15 //

        @Hubi Stendhal,

        Richtig. Wir brauchen neue Ideen. Hierzu:

        http://www.zeit.de/politik/2016-01/bedingungsloses-grundeinkommen-schweiz-liberalismus-krise-freiheit-finanzierung

      • hubi stendahl // 18. Februar 2016 um 18:53 //

        @Leere Kritik

        Das bedingungslose Grundeinkommen spaltet die Diskutanten nicht umsonst in 2 unversöhnliche Lager.

        Ich bin eher libertär unterwegs, was eigentlich bedeutet, dass ein solches Grundeinkommen Abhängigkeit bedeutet, was ich ablehne.

        Andererseits müssen wir uns möglicherweise damit abfinden, dass wir wieder mit dem betrügerischen Geldsystem der Gegenwart nach einem Zusammenbruch anfangen werden.

        Kommt es so, dann bleibt gar nichts andere übrig, als ein solches Grundeinkommen einzuführen, da die ohne Zweifel kommende Industrie
        4.0 nochmal einen erheblichen Rationalisierungseffekt mit sich bringen wird. Verhungern lassen macht eben selbst für den brutalsten Konzern keinen Sinn. Tote machen keinen Umsatz. Wahrscheinlich kommen dann nochmal 30-40 % Arbeitslose auf uns zu. Wir werden sehen, ob die Menschheit so verrückt ist und unter den vorhandenen technischen Bedingungen das gleiche Geld-Spiel von vorn beginnt. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich die Globalisierung ablehne.

        Ein interessanter Artikel zu diesem Zukunftsproblem hier:

        https://bielmeiersblog.dzbank.de/2016/02/17/projekt-industrie-4-0-staerkt-die-arbeitsproduktivitaet-bis-2025-um-zwoelf-prozent/

      • Karl Bernhard Möllmann // 19. Februar 2016 um 11:13 //

        . . .
        ZITAT @ hubi stendahl:
        „Das bedingungslose Grundeinkommen spaltet die Diskutanten nicht umsonst in 2 unversöhnliche Lager.“
        .
        Das scheint so.
        .
        Tatsächlich gibt es diese zwei unversöhnlichen Lager, seit es Kriminelle/Psychopathen gibt.
        .
        ZWEI Arten von Menschen.
        .
        Christen nennen das sehr unpräzise „gut & böse“.
        .
        Neider nennen das „reich & arm“.
        .
        Justiz nennt das „ehrbar & diebisch“.
        .
        Politiker nennen das „sozial & Unsozial“.
        .
        Ich nenne das „EXCHANGE & OUT-EXCHANGE“.
        .
        DIESER Unterschied erlaubt sogar die URSACHE der Verwerfungen zwischen den Fundamentalisten der Globalisten-Sekte auf der einen Seite – und den Fundamentalisten des Sozial-Staates nach deutschem Vorbild auf der anderen Seite zu VERSTEHEN.
        .
        EXCHANGE ist das Bild der WAAGE.
        .
        Geben & Nehmen müssen sich bei dieser Philosophie die Waage halten.
        .
        Beim Sozial-Staat deutscher Prägung ist Geben & Nehmen voneinander getrennt.
        .
        Besonders die die Nehmen, schwören auf dieses System.
        .
        Die die Geben sehen das Anders.
        .
        Kriminelle auch.
        .
        Was finden Sie besser:
        .
        „EXCHANGE“ – also die Waagschale zwischen Geben & Nehmen immer im Gleichgewicht – oder GEBEN und NEHMEN durch politische Willkür geregelt?

    • In München entwickelte man bereits ein architektonisches Konzept: Gemeinsames Wohnen
      für Studenten und Flüchtlinge.

      http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_architektur/wider-die-blanke-not-1.18695241

    • @hubi stendahl

      Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte.

      Ihre detaillierte Darstellung ist äusserst informativ und zugleich erschütternd, aber wie soll der „Normalbürger“ an solches Wissen gelangen. Hoffnungslos diese Informationen weitervermitteln zu wollen, zu Wenige die sich interessieren (das alte Thema).

      Die Situation wird demnächst unerträglich werden und die Verantwortlichen lassen die Situation bewußt zuspitzen. Durch diese Untätigkeit muss es zwangsläufig großflächig krachen und warum das so geschehen soll, dürft allen GEOLITICO Foristen längst bekannt sein.

      • hubi stendahl // 18. Februar 2016 um 16:31 //

        @Greenhoop

        Schön Sie hier zu lesen!

        Es laufen innerhalb dieser neu geschaffenen „Goldgräber – Branche“ die verrückstesten Dinge. Wir haben bereits Kooperationsangebote von Anrainergewerben erhalten, mit denen Sie in kurzen Zeiten 6-stellige Jahreseinkommen kassieren können.

        Wenn Sie´s richtig anstellen und die passenden Kontakte besitzen, können Sie ihr Bauerwartungsland in Windeseile zu Bauland umwidmen lassen und sich eine goldene Nase verdienen. Voraussetzung Flüchtlinge aller Coleur. Auch im Bereich Umbau Sanierung ist reichlich Geld vorhanden.

        Eine Frankfurter Consulting Gesellschaft bietet bspw. (u.a. uns) Kooperationen bei Großprojekten an mit Bauland bis 200,–€/m² und / oder Abrissobjekten. Also spezialisiert auf die ländliche Bereiche. Hier könnte ich aus dem Kreis meiner Klienten durchaus schöpfen. So tief bin ich aber nicht gesunken, dass ich solche Angebote selbst gegen 7stellige Summen begleiten würde.

        Irgendwann begreifen auch die eindimensionalen Denker, dass sie sich jetzt bereichern, in Wahrheit sich selbst, mindestens aber auf die Zukunft projiziert, ihre eigenen Kinder bestohlen haben. In Dimensionen, die sich heute kaum einer vorstellen kann. Am Ende der Kette steht immer die Steuererhöhung, für die am wenigsten Wehrfähigen. Wer das ist wissen wir!

        Zu Planungen in der Pipeline kann ich derzeit meine löchrigen Informationen noch nicht weitergeben. So weit ich es durch meine Kontakte ( Behörden und Industrieconsulting ) beurteilen kann, müssen wir auf die nächsten Überraschungen ohnehin nicht mehr lange warten. Auf jeden Fall weiß ich aus bisher zuverlässiger Quelle, dass die Behörden im Standardszenario von weiteren 2 Millionen Zuwanderern ausgehen, wobei bisher tatsächlich davon ausgegangen wurde, dass diese als Schlüssel auf die EU verteilt werden können.
        Das ist tatsächlich der Stand der vorigen Woche!

        Welches wahre Ziel dahintersteckt wissen die im gehobenen Managament auch nicht. Im Vieraugen-Gespräch verhalten Sie sich dann völlig anders, als in politisch korrekten massenpsychologischen Gruppen. Die meisten machen eben das, was für den Erhalt der eigenen Existenzgrundlage notwendig ist: Mit den Wölfen heulen, obwohl sie ahnen, dass der Selbstzerstörungsmodus eingeschaltet wurde. Unabhängig von der weltpolitischen Lage wissen diejenigen ,die die wirtschaftlichen Szenarien ermitteln selbst, dass in 10 Jahren rund 1.5 Billionen € verblasen wurden, ohne jeden Mehrwert. Auch moralisch. Weil die weltweiten Verwerfungen damit keinen Deut gelindert wurden. Ein Tauerspiel!

        Lediglich der Niedergang der Finanzarchitektur könnte hier Abhilfe und einen Neustart möglich machen. Es ist sehr spannend. Bleiben wir am Ball und sagen wir die WAHRHEIT.

      • „dass der Selbstzerstörungsmodus eingeschaltet wurde“

        Das ist doch alles keine Neuigkeit, die mit der Fluechtlingskrise begonnen hat, sondern laeuft mindestens seit den 70er Jahren. Betrachten Sie nur die Zunahme der unproduktiv Beschaeftigten, seien es Journalisten, Psychotherapeuten, Pharmavertreter, Volkswirte, Beamte, Sozialarbeiter usw und so fort, die alle ihre Lobby haben.
        In anderen Laendern Europas sind die von Ihnen beschriebenen Zustaende gang und gebe und zwar seit Jahren, z.B. in Rom wo linke Cooperativen in Zusammenarbeit mit rechtsfaschistischen Parteien und kirchlichen Organisationen sich den Kuchen der Fluechtlingshilfe geteilt haben, Stichwort Wohnungsbau, Betreuung ..

        Dass Sie sich als libertaer bezeichnen war wohl als Witz gemeint. Soweit ich weiss waren Sie urspruenglich Gesellianer und Befuerworter von Schwundgeld.

      • Greenhoop // 18. Februar 2016 um 20:55 //

        Wollten Sie nicht im Urlaub verunfallen, oder anderweitig verlustig gehen, es gibt doch so viele Möglichkeiten sich in Rauch aufzulösen.

        Im Übrigen, Dyslexie ist heilbar, Sie müssen lediglich üben, üben, üben.

      • @Greenhoop

        Wollten Sie sagen, ich haette falsch gelesen und Sie stimmen mir im Prinzip zu ? Vielleicht faellt es Ihnen schwer zu verstehen, dass das was Stendahl hier als Insiderwissen verkaufen moechte, bei informierten Leuten zur allgemeinen Bildung gehoert. Dann wundert es mich nicht, dass sie beide jeden Tag von neuem ueberrascht sind.

      • MutigeAngstfrau // 19. Februar 2016 um 12:48 //

        Und täglich grüßt das Murmeltier @ fufu

        Genau wie der tägliche aktuelle Coudenhove-Kalergi – Wahnsinn, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint.
        Auch nicht für Trolle und andere Zwischenwesen, die Weißgott nicht alle in die Bunker passen!

        Ich hämmere wie blöde auf meinem Wecker rum – er fällt höchstens herunter, aber der Alptraum geht weiter…

      • @Angstfrau

        Sie sind doch ein Angsthase, warum wollen Sie unbedingt mutig sein ?

      • MutigeAngstfrau // 19. Februar 2016 um 13:37 //

        Das kann man in meiner Stasi-Akte lesen.
        Ich gehöre zur Abteilung der Bespitzelten, nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.
        An einer Verpflichtungserklärung für mich hatten sie seinerseits vergebens geklöppelt.

      • @MutigeAngstfrau

        Zitat: „Das kann man in meiner Stasi-Akte lesen.
        Ich gehöre zur Abteilung der Bespitzelten, nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.
        An einer Verpflichtungserklärung für mich hatten sie seinerseits vergebens geklöppelt.“

        Einfach köstlich Ihr Kommentar für @fufu.

    • @hubi stendahl
      Danke für Ihren Kommentar!
      Haben Sie noch weitere Infos bzgl. der Unterschiede bei den Bauvorschriften für Häuser für Flüchtlnge gegenüber Häuser der einheimischen Bevölkerung?
      Wird bei den Flüchtlingshäuser die neue WSV EnEV 2014 auch angewandt?

      • @Grete

        Ich habe mich ebenfalls mit dem Kommentar von @hubi stendahl auseinandergesetzt, der sehr gut aufzeigt, welches wahnsinnige Spiel mit Fördergeldern für Flüchtlingsunterkünfte getrieben wird und woher diese Fördergelder kommen. Dass dies alles zu Lasten der deutschen Bevölkerung geht, wird total verschleiert.
        Vielleicht hilft Ihnen das hier weiter:

        Mitte Oktober 2015 haben der Bundestag und Bundesrat den neuen Regelungen zur Beschleunigung der Asylverfahren zugestimmt (siehe Internetseite Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, bmwi.de, worin es heißt: „bmwi und bmub haben in einem gemeinsamen Anschreiben die für den Vollzug der Gesetze zuständigen Bundesländer ermutigt – da wo erforderlich – der besonderen Situation durch Nutzung der Befreiungs- und Ausnahmemöglichkeiten Rechnung zu tragen“. Weiter heißt es:
        „Die bisher große Bereitschaft der Bevölkerung zur Aufnahme von Flüchtlingen muß erhalten bleiben. Es ist die gemeinsame Aufgabe des Bundes, der Länder und der Kommunen, für die nach Deutschland kommenden Menschen Unterkunft und Verpflegung sicherzustellen“).

        Das Bauplanungsrecht soll dazu führen, dass für Flüchtlinge aller Art jenseits der bisherigen Genehmigungspraxis schnell für Unterkunft gesorgt werden kann. Auch sollen Länder und Kommunen leichter Baumaßnahmen zur Umnutzung oder Neubauten für Flüchtlingsunterkünfte planen, genehmigen und durchführen. Hinsichtlich der EnEV 2016 (EnEV 2014 gibt es nicht mehr) wurde befristet bis 2018 beschlossen, dass Gemeinschaftsunterkünfte (sowohl Reihen- als auch Mehrfamilienhäuser) geringeren Anforderungen unterliegen sollen. Es handelt sich um punktuelle Erleichterungen wie z. B. die Verwendung von billigen Baustoffen und dem Verzicht auf teurer Technik, um die aktuellen Anforderungen nicht erreichen zu müssen. So erklären sich günstige Baupreise von um 1.000,–€/qm.

        Also: Wenn Sie morgen einen Bauantrag für Ihr Einfamilienhaus einreichen, müssen Sie die gesamte Bürokratie einschl. der hohen Architektur- und Genehmigungskosten tragen, die bei einer Flüchtlingsunterkunft verringert sind. Im Falle der EnEV 2016 bei Inanspruchnahme öffentlicher Gelder besteht der Unterschied darin, dass Sie eine Kombination aus Luftwärmepumpe und Lüftungsanlage zwingend einbauen müssen, während in Asylbauten auch eine Gasheizung ohne sonstige erneuerbare Energien im Einzelfall möglich ist. Die Entscheidung treffen letztlich die Landesbauämter, die jeweils ihr eigenes Baurecht haben.

        Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

      • Danke für die Info.
        Da aktuell noch niemand absehen kann, wieviele Flüchtlinge noch kommen werden, ist eine Investition in Wohneigentum mit so viel Unsicherheiten behaftet, dass man meiner Meinung nach derzeit davon absehen sollte.Ist aktuell eh überbewertet.
        Probleme wie Deflation, Wertverlust durch Wohnumfeld, zu erwartende höhere Steuern und evtl. eine Vermögensabgabe versprechen nichts Gutes.
        Aber trotz allem, falls ich doch einen Bauantrag einreichen würde: Kann ich mich „rechtlich“ nicht auf den Grundsatz der Gleichbehandlung berufen bzgl der Bauvorschriften?

      • @Grete

        Tja, manche sind gleich, andere gleicher. So ist das mit unseren Gesetzen.

  12. MutigeAngstfrau // 18. Februar 2016 um 13:09 // Antworten

    Ja. Schlimme, das Land verheerende Pläne einer geifernden gierigen Meute. Einfach nur Ekel erregend…
    Und wenn das Volk jetzt an dieser entscheidenden historischen Stelle im Stich gelassen wird von den Leuten, die das alles geistig durchdringen, kommt zur jahrzehntelangen Verdummung nun auch noch der letzte Verrat hinzu.

    Was wir brauchen ist eine breite Front sich vom Mainstream ablösender Medienmacher, die begreifen, dass sie vor ihrem eigenen Untergang und dem ihrer Kinder stehen, und dass das für die Mehrzahl wesentlich schlimmer ausgehen wird, als die sicherlich in der Folge nötige Abbitte, auf dem falschen Pferd gesessen zu haben.

  13. Wenn der politische Wille fehlt diese Zustände zu ändern, dann kann man davon ausgehen, dass es von der Politik so gewollt ist?
    Sehenswert Kontraste. Eine kurze Reportage.

  14. Hier im Raum Starnberg sind letzthin die ersten Wohnkontainer für Migranten fertig gestellt worden. Alles bestens eingerichtet, man bekommt den Eindruck von Ferienwohnungen, sagte der Landrat bei der Besichtigung. Tatsächlich ist alles vorbildlich organisiert. Aber das kostet. Ein Wohnkontainerkomplex für ca. 1,8 Millionen. Ich frage, weshalb dies vorher nicht für Studenten, die oft unter grosser Wohnungsnot leiden gemacht wurde, oder für in Not geratene Bürger. Die Landräte und Bürgermeister hier blicken wegen der Migrantenproblematik sorgenvoll in die Zukunft.
    Die Kosten werden explodieren. Arbeit wird es nur für eine geringe Minderheit geben, der Arbeitsmarkt steht nicht so blendend da wie die Arbeitsagentur das gerne präsentiert. Hilfsjobs in der Industrie nehmen ab wegen der Robotisierung der Produktion. Reinigungskräfte braucht man immer, aber nicht en masse…….. Kurz, es werden Kosten und soziale Spannungen auf die deutschen Bürger zurollen, und zwar nicht zu knapp.
    Die ganze Migrantenproblematik wird wohl erst richtig durchschlagen, wenn Merkel und Co. nicht mehr an der Regierung sind. Sie werden die Last nicht tragen müssen.

    • @Nosferatu

      Zitat:“Ich frage, weshalb dies vorher nicht für Studenten, die oft unter grosser Wohnungsnot leiden gemacht wurde, oder für in Not geratene Bürger.“

      Siehe weiter oben den Kommentar von @hubi stendahl; hier läuft ein Umvolkungsprogramm. Mit einer aktuellen geschickten Täuschung durch angebliche Schließung des Balkans, die in Wahrheit eine geordneterere Zuführung möglich machen soll. Wenn die dann von Frau Merkel erhoffte Umverteilung innerhalb der EU mit Erpressung und Geld nicht funktioniert, was wahrscheinlich ist, dann dürften wir bald über die größten Containerdörfer der Welt verfügen. Wunderschön anzuschauen!

      Warum also kein Einsatz für Errichtung von Studentenwohnungen oder Unterstützung für in Not geratene deutsche Bürger? Weil sie keine Flüchtlinge sind. Was beweist, dass diese Aktion nun wirklich gar nichts mit Humanismus, Nächstenliebe und Moral zu tun hat.

      Frau Merkel hat nichts zu befürchten, denn sie wird in einem Privatjet nach Paraguay verschwinden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*