Die Banalität des Bösen

Anselm Feuerbach, Junge Hexe zum Scheiterhaufen geführt / Quelle: Anselm Feuerbach [Public domain], via Wikimedia Commons, https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3A1851_Junge_Hexe%2C_zum_Scheiterhaufen_gef%C3%BChrt_anagoria.JPG Anselm Feuerbach, Junge Hexe zum Scheiterhaufen geführt / Quelle: Anselm Feuerbach [Public domain], via Wikimedia Commons, https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3A1851_Junge_Hexe%2C_zum_Scheiterhaufen_gef%C3%BChrt_anagoria.JPG
Wir eine Ideologie zu mächtig, strebt sie die Vernichtung der Pluralität und ihrer Gegner an. Die angeblichen Verteidiger der Demokratie entblößen deren linke Flanke.

Die Gewalt unter Flüchtlingen in ihren unzumutbaren Unterkünften nimmt logarithmisch zu[1]. An nur einem Wochenende gingen beispielsweise in Berlin-Spandau Asylbewerber mit Feuerlöschern aufeinander los, sieben Menschen landeten im Krankenhaus, und es gab eine Massenpanik in der mit 1000 Menschen besetzten Einrichtung. In Kreuzberg verletzte gleichzeitig ein 18-Jähriger einen Kontrahenten und griff dann den Sicherheitsdienst an. Im ehemaligen Flughafen Tempelhof gingen Hunderte Flüchtlinge unter anderem mit Messern aufeinander los.

Wir und andere hatten frühzeitig prophezeit, was passiert, wenn erstens so viele Menschen so lange kaserniert sind und wenn zweitens unterschiedliche Kulturen mit einer niedrigeren Gewaltschwelle als hierzulande üblich aufeinanderstoßen. Letztere Aussage gilt es zu relativieren, wenn man sieht, wie sowohl die Willkommens- als auch die Hasspolitik die Saat der Gewalt zusehends in die autochthone Kultur trägt. Hier gilt: Die einen lassen die Orte der Flüchtlinge brennen und die anderen die Orte der Flüchtlingszweifler.

Aggressive und demagogische Konfrontationsstrategie

Das Ab- oder Anfackeln von Flüchtlingsheimen ist ungesetzlich, unmoralisch, kriminell, und es ist natürlich auch kontraproduktiv – von Schüssen und Handgranaten ganz zu schweigen. All das kostet den Steuerzahler zusätzliches Geld und diskreditiert den Widerstand gegen das System. Es ist aber auch zu verstehen als Ausdruck der Hilflosigkeit angesichts des Versagens demokratischer Mechanismen.

Auf der anderen Seite fühlt sich dadurch die aggressive und demagogische Konfrontationsstrategie des Mainstreams bestätigt, und die üblichen „links“-radikalen Gesetzesbrecher werden motiviert, verstärkt gegen Kritiker vorzugehen. Sich selbst als links bezeichnende Gewalt müssen wir schon lange ertragen, nun kommt zur Pest noch die Cholera einer relevanten „rechten“ Gewalt.

Paradox dabei: Erst wurde seit Jahrzehnten eine diffuse Gefahr von Rechts beschworen, dann wurden die heutigen Systemkritiker als unverbesserliche Rechte „umformatiert“ und am rechten Rand tatsächliche Gewalttäter erst entfesselt. Fertig war die „self-fulfilling prophecy“. (Im übrigen ist mir die Problematik der Begriffe rechts und links in diesem Zusammenhang durchaus bewusst, die Grenzen verlaufen längst woanders. Demnächst wird es dazu hier ein paar grundsätzliche und klärende Anmerkungen geben. Bis dahin benutze ich sie aus praktischen Gründen und mit schlechtem Gewissen einfach weiter.)

Bisher verharrt die rechte Gewalt, von individuellen Einzelfällen abgesehen, noch bei der Gewalt gegen Sachen und richtet dabei so begrenzten wie ärgerlichen Schaden bei allen Beteiligten an. Dies umso mehr, als eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen angesichts ihrer Zahl sowieso unmöglich ist, egal wie viele dieser Hütten die mit Krieg überziehen.

Gefährliche „klammheimliche Freude“

Die linke Gewalt ist mal wieder einen Schritt weiter und richtet sich auch organisiert gegen Menschen und deren Meinungen. Dann brennt schon mal das Auto der stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch, der AfD-Fraktionsvorsitzende in Thüringen, Björn Höcke, erhält Morddrohungen und kann nur noch unter Polizeischutz auftreten, und beim AfD-Landesvorsitzenden Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, werden das Büro und die Wohnung verwüstet, das Auto geklaut und demonstrativ ein Fadenkreuz hinterlassen.

Der Staatsschutz sieht in der Regel in solchen Fällen keine Notwendigkeit zu ermitteln, und all jene Bürger, die sich gegen die AfD haben aufhetzen lassen, empfinden diese gefährliche „klammheimliche Freude“, mit der schon die Studentenbewegung die terroristischen Morde in den 70er-Jahren begleitete. Aber wehe, einer offenbart in der Badeanstalt einen Nazispruch auf dem doch sehr privaten Territorium seines rückseitigen Körpers, da gibt es über die durchaus angebrachte Strafverfolgung hinaus sofort eine Sonderkommission, Medienaufschrei[2] und öffentliche Fahndung.

Der Hass gegen Andersdenkende und mittlerweile auch die Gewalt erhält ihre Rückendeckung durch eine völlig einseitige Mentalität der Meinungsmajorität. Die AfD wird demagogisch verortet, sie sei „rechtskonservativ“, und da es kein „linkskonservativ“ gibt, ist sie eben rechts, und rechts ist nach üblicher Lesart im Prinzip sowieso rechtsradikal. Da hilft es nicht, dass die Partei bei Angriffen und bewussten Eskalationen zurückweicht, wo sie nur kann.

Solche Vereinfachungen schaffen dann im Land ein aufgeheiztes Klima, schaffen den Verlust des demokratischen Austauschs, schaffen das Schisma! Freundschaften zerbrechen, Kooperationen versagen. Statt der Debatte gibt es nur noch die Einordnung in „die“ oder „wir“, und die nächste Stufe ist der Kampf. Wie kann so etwas passieren? Warum halten Freundschaften den neuen Kulturkampf nicht aus?

Bedrohung der eigenen Selbsttäuschung

Woran zerbricht normalerweise eine Freundschaft? Durch den Kampf um eine Frau/einen Mann oder um Erfolg? Ja. Durch Verrat oder Betrug? Ja. Durch grundsätzliche charakterliche Unverträglichkeiten? Durchaus möglich. Aber wie kann Gemeinsamkeit durch eine unterschiedliche Weltsicht verlorengehen? Das ist ein psychologisches Phänomen!

Andere Meinungen als die eigene gibt es bekanntermaßen, und die müssen ausgehalten werden, bereichern normalerweise über den Austausch sogar Freundschaften. Doch dies gilt nicht mehr in der aktuellen Situation. Dabei geht die Feindseligkeit, soweit mir ersichtlich, immer von denen aus, die sich mehr Gedanken um die Fremden machen als um ihre Freunde und Mitbürger. Sie suchen den Konflikt und die Aggression, nicht wie vordergründig behauptet, wegen ihrer Ideale, sondern weil sie sich selber über diese Abgrenzung als bessere Menschen definieren. Sie sind schwach und unsicher; sie brauchen diese scheinbare Überlegenheit über andere.

Vernunft wird von diesen also gar nicht so guten Gutmenschen unterbewusst als Bedrohung der eigenen Selbsttäuschung angesehen, und ihre Aggressivität ist ein Mittel zum Selbstschutz. Gegenläufige Informationen prallen deshalb naturnotwendig ab, der Wahn schützt sich selbst. Sie tragen die Rüstung der Entrüstung. Schlimmer noch: Sie gewinnen in ihrer eigenen Wahrnehmung und in ihrer Peergroup diese Position erst, indem sie andere ausgrenzen und zu Menschen zweiter Klasse erklären.

Was im überwunden geglaubten Totalitarismus einst die Juden waren, auf die sich der kollektive Wahnsinn fixierte, sind heute eben die gegen den praktizierten und geforderten Wahnsinn Resistenten. Die Gene werden dabei als Verurteilungskriterium gegen Meme ausgetauscht, Körper gegen Geist. Der Unterschied ist derzeit noch, dass anderes Denken höchstens zu einer Razzia und Verurteilung führt und nicht im KZ endet. Aber man hat ja gerade erst angefangen.

Klima der Einschüchterung

Zurück zum Alltag: Manch einer mag sagen, es ist doch gut, wenn sich in Freundschaften die Spreu vom Weizen trennt, aber es geht ja nicht nur darum, sondern auch um kollegiales, familiäres oder anderweitiges Miteinander, das durchaus Freude gemacht haben kann oder produktiv war. Die Gesellschaft verliert so emotionale und funktionale Qualität, vom zusätzlichen Stress mal ganz zu schweigen.

Wer von den friedliebenden Gewalttätern neuer Prägung nicht einfach grob draufhaut oder de facto eine Einschränkung der Demokratie für Andersdenkende fordert, der drückt einfach auf die Tränendrüse oder zeigt, dass er nicht alle Latten am Zaun hat: Zum Beweis schaue man sich unbedingt den Flüchtlingssong einiger Berliner Politiker an[3]. Hoffentlich kommen für diesen Massenwahn jetzt genug bestens ausgebildete Psychiater-Fachkräfte ins Land, um das alles zu behandeln.

Die Gefahr ist in diesem Klima der Einschüchterung groß, dass die Aggressiven in ihrem Dunst der Selbstgerechtigkeit ohne die Korrektur der verstummenden Vernünftigen immer weiter in ihrem Wahn aufgehen. Es ist auch davon auszugehen, dass diese Gruppe der psychisch Problematischen die Geschichte des Landes weiter leiten und dabei kontraproduktiv entscheiden wird. Ein durchaus wahrscheinlicher Sturz der bis aufs Blut Nägel kauenden Bundeskanzlerin wird daran nichts Grundsätzliches ändern.

So gerät das Land in eine Spirale der emotionalen und intellektuellen Verwahrlosung. Irgendwann sind auch die Unabhängigeren, Stabileren und Kooperativen betroffen, die eigentlich kein Interesse an dieser neuen Politik der Apartheid haben, denn sie werden einfach übernehmen, was ihnen vorgelebt und vorgeschrieben wird. Ein Effekt der Gleichschaltung, der dann trotz unterschiedlicher politischer Polarität, sehr wohl an das Dritte Reich erinnert.

Roger Köppel schrieb dazu mit Blick aus der Schweiz, in Deutschland verbreite sich „ein Klima zusehends aggressiver Meinungseinfalt“.[4] Das Verunglimpfungsklima führe aber nur dazu, dass die Vernünftigen den Mund hielten und die Fremdenhasser aus der Deckung kröchen. Wie hier beschrieben, eben nicht nur die. Und dann wundert sich ein Helmut Schümann, der beim Tagesspiegel zu den Hetzern der ersten Reihe gehört, dass er einmal auf der Straße von einem der durch ihn Diskriminierten bedauerlicherweise geschubst und nach eigenen Angaben als „linke Drecksau“ bezeichnet wird. Natürlich hatte er durch diesen Vorfall sofort alle Politiker und den Staatsschutz (siehe oben: zweierlei Maß) verbal hinter sich sowie eine Erklärung für den „rechtsextremen Angriff“ parat:

Die Medien müssten ja täglich berichten „über die Zustände an der Flüchtlingsfront und die Versuche der Seehofers, der AfDler, der Pegidas und der besorgten Bürger, unsere Demokratie und unsere Humanität auszuhebeln“. Der selbsterklärte Märtyrer ohne jede Schramme wolle, so schrieb er fast wörtlich einen älteren Artikel[5] von sich selbst[6] ab, sich „nicht einschüchtern lassen“, sondern, im Klartext, die Wirklichkeit weiter verdrehen wie bisher. Inzwischen kann man auch mutmaßen, dass bisweilen solche Anschläge zur Karriereförderung selbst inszeniert oder schlicht erfunden werden.

Kompensierte Schuldgefühle

All die Gutmenschen eigener Wahrnehmung sind sich der Triebkräfte ihres Handelns nicht mehr bewusst – gleichwohl sind sie für ihr Tun verantwortlich. Ihre eigentlichen Motive haben sie ins Unterbewusstsein verdrängt oder nie erkannt. Wie echte Eiferer es eben tun, glauben sie nun felsenfest an die Sache und die Lauterkeit ihres Tuns. Der andersdenkende Mensch wird zur Stabilisierung dieses Wahns nicht mehr in seiner Komplexität beurteilt, sondern als eine Manifestation des Bösen. Sicher irgendwo noch vorhandene Schuldgefühle werden kompensiert durch das demonstrative Mitleid für die Fremden.

Diese Menschen wollen nicht mehr verstehen, dass nicht nur der von ihnen gepflegte selektive Humanismus, sondern auch die Meinungsfreiheit ein hoher moralischer Wert ist – und das Bestehen und Überleben der eigenen Kultur auch. Sie halten Destruktivität für fortschrittlich. In einem Kommentar zu einem Kustos-Text in der Freien Welt beschrieb P. Feldmann über die Aufweichung der alten Kriterien von rechts und links[7]: „Es war die (Merkels) Floskel „Dann ist das nicht mehr mein Volk“, die fatal an Hitlers letzte Tage erinnert und die zeigt, dass sich hier ein Kreis schließt, indem sogenannte ‚Nationalisten‘ in ihrer Aussage ‚Antinationalisten‘ aufs Haar in ihrem Hass aufs deutsche Volk gleichen.“

Mit anderen Worten beschreibt Alexander Kissler das Phänomen:[8]

„Es erheben sich öffentlich die Guten, die identisch sind mit den Herrschenden, über die minder Guten, um diese auszugemeinden. Wer den Pranger dennoch errichtet, der fremdelt mit der Moderne mehr als jene Menschen, die er an den Pranger stellt. Vorgestrige sind es im geborgten Kleid der Avantgarde.“

In der Tat scheint der so in Angriff genommene neue Faschismus oder wie man einen modernen totalitären Staat auch nennen mag, aus einer menschlichen Genkrankheit zu erwachsen. Immer wenn eine Ideologie zu mächtig wird, strebt sie unabhängig von allen zuvor verkündeten Prinzipien, die Vernichtung erst der Pluralität und dann ihrer Gegner an – und zwar erst sozial und dann physisch. Mit ihrem Geschrei vom Kampf gegen Rechts entblößen die angeblichen Verteidiger der Demokratie deren linke Flanke. Der Mechanismus klingt so einfach, dass man ihn kaum glauben mag: Aber so ist sie nun mal, die „Banalität des Bösen“[9].

 

Anmerkungen

[1] https://youtu.be/3q71DykReK8

[2] http://www.morgenpost.de/berlin/article206722411/Staatsschutz-ermittelt-wegen-Nazi-Tattoo-Rauswurf-aus-Bad.html

[3] https://www.youtube.com/watch?v=LQ5X14Kl5-4&feature=player_embedded

[4] http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/moralisch-handelt-wer-begrenzt/story/23027347

[5] http://www.tagesspiegel.de/meinung/emigration-ist-das-noch-unser-land/12518980.html

[6] http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/rechte-gewalt-tagesspiegel-autor-helmut-schuemann-angegriffen/12530448.html

[7] http://www.freiewelt.net/blog/zensur-mit-struktur-10063818/

[8] http://www.cicero.de/salon/debattenstreit-die-neue-deutsche-lust-am-pranger/60035

[9] http://www.nwerle.at/WS11_B/banal.htm

Über Konrad Kustos

Kustos studierte Germanistik, Geografie und Publizistik an der Freien Universität und promovierte über das Spannungsfeld zwischen Unterhaltungsliteratur und Literaturliteratur. Viele Jahre arbeitete er als Journalist in leitenden Positionen bei großen Berliner Tageszeitungen. Der Schwerpunkt seiner publizistischen Arbeit lag bei der Architektur und dem Aufbau der neuen Hauptstadt nach der Wende von 1989. Als roter Faden durch seine Arbeit zieht sich die Verteidigung des Normalbürgers gegen elitäre Denkweisen sowie der Versuch, Ideologien zu enttarnen. Kontakt: Webseite | Weitere Artikel

88 Kommentare zu Die Banalität des Bösen

  1. mutigeAngstfrau // 14. Februar 2016 um 14:30 //

    Wie wunderbar, es geht weiter auch mit neuen Tweets!
    Habe den interessanten Beitrag heute schon auf JouWatch gelesen, Herr Kustos. Danke.

    Auf die Schnelle von mir ein Video aus Norwegen verlinkt, in welchem die Guten der dortigen Gesellschaft ihre Herzensschmuckstücke weggeben, um das „Böse aus Dänemark“ von ihrem Volk fernzuhalten.
    Ich freue…uppsala, nein fürchte mich schon vor den Videos von Berben oder Klampfen-Amelie…

  2. Schleimerle // 14. Februar 2016 um 14:48 //

    Ich freue mich! Ein Lichtblick, in trüben Zeiten.

  3. Netter Beitrag: Die Strategie von „Teile und Herrsche scheint ein weiteres mal Problemlos auf zu gehen.

    Die Wirkung des Bombenkrieges, Sanktionen, Freihandelsabkommen und weiteres mehr der Pax americana, wurde beleuchtet. Warum beschäftigen wir uns jedoch kaum, mit den Ursachen, die solcherlei Geschehen überhaupt erst produzieren

    • Leere Kritik // 14. Februar 2016 um 14:53 //

      @dragao,

      „Warum beschäftigen wir uns jedoch kaum, mit den Ursachen, die solcherlei Geschehen überhaupt erst produzieren“

      Einverstanden!

      • MutigeAngstfrau // 14. Februar 2016 um 15:22 //

        @ Leere Kritik

        Da beides Hand in Hand geht, versuchen wir zunächst einmal den kurz bevorstehenden Untergang des Schiffes zu verhindern.
        Das macht insofern Sinn, da nur diese Tätigkeit, die im Übrigen einen historischen Kraftakt darstellt, eine weitere Grundlagenerörterung überhaupt ermöglichen würde.
        Sonst läuft der Mörder davon, während sich sämtliche Opfer im Blute wälzen.
        Sie kennen doch Goethes Weisheit „Der Worte sind genug gewechselt…“

        Auf Geolitico wurde sehr breit über die Ursachen diskutiert, es verwundert mich sehr, dass Sie und auch @ dragaoNordestino das vermissen.

        Es ist unendlich wichtig, sich nun schwerpunktlich auch damit zu befassen, was ideologisch verbrämte Bildung bei Menschen anrichten kann, ihnen die klare Sicht vernebelt und natürliche Schutzmechanismen außer Kraft setzt. Das ist im höchsten Maße besorgniserregend und pathologisch!

        Und gerade auf diesem Gebiet würde mich eine wahrhaftige, die Historie taghell ausleuchtende Ursachenforschung geradezu elektrisierend interessieren.
        Sie nicht?

      • Leere Kritik // 14. Februar 2016 um 15:27 //

        @MutigeAngstfrau,
        unterschreibe ich zu 100%
        Danke.

      • @MutigeAngstfrau

        Auf Geolitico wurde sehr breit über die Ursachen diskutiert, es verwundert mich sehr,..

        Ok…manchmal wurden die Ursachen von Kommentatoren angesprochen. Jedoch, wieviele Artikel auf Geolitico können Sie denn in den letzten 2 Jahren benennen, die sich mit den Ursachen beschäftigen.?

  4. Das Böse entsteht m. E., in dem das intellektuelle Element unter Ausschaltung jeglichen
    Empfindens, die Oberhand gewinnt und behält. Allerdings trägt jeder Mensch von Geburt
    an, einen reinen, idealischen Menschen in sich. Diesen zu entwickeln, ist die große Aufgabe
    des Daseins.

    Um diese Aufgabe zu erfüllen, braucht es das Gute und das Böse, welches durch klare
    Erkenntnis in Harmonie gebracht werden sollte. Es gilt nicht, den Sieg des Einen, über
    das Andere zu erringen, sondern die Gegensätze zu harmonisieren, Einseitigkeiten
    aufzuheben.

    Ein Barbar wird z.B. die Natur verspotten und entehren, dieses Verhalten wird er gewissenlos
    auf Menschen übertragen. Ein gebildeter Mensch, wird sich aus den ihm hindernden,
    anerzogenen Denkschablonen befreien wollen, seine Empfindungen veredeln, das Weltgewebe
    mit Respekt durchdringen und voller Achtsamkeit den Weg gehen, um Gegensätze zu
    versöhnen.

    Weit davon entfernt, befindet sich die derzeitige Menschheit, verstrickt in einem der
    gigantischsten Verbrechen der Neuzeit.

    Wirkliche Harmonie kann nur aus der Auseinandersetzung geschaffen werden. Wer nicht
    Grenzen setzen oder Verfehlungen erkennen kann/will, wird mit Verachtung gestraft.
    Fangen wir endlich an unsere Kultur zu schützen, den aufrechten Gang zu üben und
    der Wahrheit Tag für Tag ein Stück näher zu kommen.

  5. Greenhoop // 14. Februar 2016 um 15:52 //

    Mit anderen Worten beschreibt Alexander Kissler das Phänomen:

    „Es erheben sich öffentlich die Guten, die identisch sind mit den Herrschenden, über die minder Guten, um diese auszugemeinden. Wer den Pranger dennoch errichtet, der fremdelt mit der Moderne mehr als jene Menschen, die er an den Pranger stellt. Vorgestrige sind es im geborgten Kleid der Avantgarde.“

    In diesem Zusammenhang ist mir dieser Artikel aufgefallen, die Denunzianten sind überall zu finden. So ist es mir bereits mehrfach bei dem Online-Ableger der lokalen Zeitung gegangen wo man mir androhte, meinen Arbeitgeber (so denn möglich) zu informieren. Gerne wird man als Nazi, Xenophober, Rechter, Hinterwäldler und sonstigen Diffamierungen betitelt, ohne dass die Netiquette greifen würde – so erlebt man den neuen Faschismus ganz hautnah.

    http://sciencefiles.org/2016/02/13/rot-gruene-meinungsfreiheit-willst-du-nicht-meiner-meinung-sein/

    Nun habe ich weder einen „Account“ bei Twitter oder Facebook, bin schon lange nicht mehr bei XING oder LinkedIn und dennoch spürt man die „Verfolgung“ bei ganz vielen Menschen im unmittelbaren Umfeld, die sich nicht trauen, über das Offensichtliche frei zu sprechen – Feigheit ist das größte Hindernis.

    Jeder wird sich irgendwann entscheiden, die Komfortzone verlassen und Farbe bekennen müssen – noch drücken sich viel zu viele Menschen vor dieser Entscheidung und machen weiter bei der Rat Race.

  6. Nach den Statistiken sind wir die Minderheit, glauben aber trotzdem, im Namen des Volkes zu denken. Und das ist aber trotzdem RICHTIG so: Denn das „mehrheitliche“ Volk sind, neben Migranten und Migrantenhintergründigen, vor allem ein Deutschland verachtendes umerzogenes Volk, sich nicht als Mensch, aber als DEUTSCHER Mensch hassend, gegenüber der Welt.
    Die Ursache liegt im ständigen Besudeln des eigenen Volkes, das wie ein Ritual ständig gefordert wird und in Mark und Bein übergegangen ist. Bei jeder normalen, neutralen Stellungnahme, wie z.B. jetzt in Dresden wegen des Bombenholocausts, wird sofort die Nazikeule herausgezogen als ein MUSS, um sich sofort dadurch als ein anständiger Mensch selbst zu bestätigen.
    Diese antideutsch demütige Grundhaltung kann nur durch Geschichtsrevision bekämpft und geändert werden, was natürlich gerade jetzt in der polarisierenden Situation schwierig wird, weil es weiter aufheizt und zu noch mehr Ausgrenzung führt. Warum wurde also nicht schon längst früher damit angefangen?
    Angst und Versagen der Intellektuellen vor sozialem Abstieg! Gleichgültigkeit bei der Masse.
    Kaum ein Intellektueller oder Prominenter wagt es, die Wahrheit zu sagen, weil er sich beobachtet fühlt. Keiner wagt deshalb den Spießrutenlauf. Die Lügenmedien warten ja nur darauf, und das weiß jeder!
    Also müssen wir subtil anfangen, mit dem Aufbau von bewußt nationalem Selbstbewußtsein. Nicht ein christliches Kreuz verteidigt Deutschland, sondern die bewußt gezeigte deutsche Flagge im täglichen Leben, z.B. als Anstecknadel (Souvenirläden), als Gesinnungszeichen, immer und überall und immer mehr!
    Die Reaktion auf Höckes genialen Coup mit demonstratvem Zeigen der Deutschlandflagge bei Jauch hat es gezeigt: Deutschland erstarrte vor Schreck! Warum? Der Umerziehung eben, wie oben gesagt. Gehen wir mit den deutschen Farben gegen genau diesen gezeigten und erlebten Schrecken der Umerziehung an! Nationalbewußtsein muß positiv ins Blut übergehen. Im Gegensatz zu Merkel, als sie demonstrativ die deutsche Flagge in den Schmutz warf!

  7. Danke Herr Kustos für diesen Artikel und das Sie hier wieder schreiben. Hoffe das alle anderen folgen werden. Macht Mut!!

  8. hubi stendahl // 14. Februar 2016 um 15:59 //

    Wenn man einig ist, dass das Verhalten der „Gutmenschen“ nicht genetisch impliziert ist, sondern einer Sozialisierung entspringt, dann läßt sich sicher eher herausfinden, wie es dazu kommen konnte, dass sogar Vergewaltigte nicht den Vergewaltiger als Täter, sondern als Opfer begreifen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/entschuldige_bitte_lieber_vergewaltiger

    DIE ZENTRALE FRAGE LAUTET ALSO, WIE KANN MAN EINE KRITISCHE MASSE EINER GROßEN BEVÖLKERUNG HEUTE IN SIPPENHAFT FÜR UNLAUTERE ZIELE NEHMEN, OHNE DASS DIESE, DIE
    FÜR DIESE MASSE SCHÄDLICHEN ZIELE ERKENNT UND WIE GROß MUSS DIESE SEIN?

    Der Mensch bringt genetisch aus Urzeiten eine SOZIALE Reichweite von vielleicht 150 Menschen mit. Hier baut er eine andere Beziehung auf, als zu weit entfernt lebenden Menschen, die er nicht kennt. Auch mit unseren Möglichkeiten der Mobilität hat sich dies in keinster Weise geändert. In diesen „150“ sind dann eben ein paar aus Brasilien und ein paar aus Spanien enthalten. Diese befinden sich allerding in aller Regel am Ende der Identifikationsskala und sind überdies in freiem Ermessen erwählt worden.

    Die Änderung des Sozialverhaltens geschieht und geschah stets durch Vorleben der Anerkanntesten in einer Gruppe. In archaischen Gesellschaftsformen waren/sind es die Stärksten, in sogenannten modernen Gesellschaften die „Cleversten“ und die
    „Coolsten“.

    Heute bestimmen also die „Cleveren“ und „Coolsten“ wo es langgeht.

    Die Identifikation und das Wohlergehen des Einzelnen hing eng zusammen mit dem natürlichen greifbaren Umfeld. Klar, dass sich hier eine Sozialisierung durchsetzt, die allen dient. Genetisch natürlicher Eigennutz wird so zu Gemeinnutz. Wenn also Jesus einmal predigte Liebe deinen NÄCHSTEN wie dich selbst, dann meinte er vor allem innerhalb der Gruppe den NÄCHSTEN. Je weiter sich die Gesellschaften vergrößerten, wurde dieser Kern der christlichen Lehre ausgehöhlt und den Bedürfnissen der „Cleveren“ und „Coolen“ angepasst. Zunächst mit Gewalt und später…………

    In der modernen Gesellschaft der „Cleveren“ und „Coolsten“ ( lassen wir mal gut und böse weg ) bestimmen nun diejenigen die Sozialisierung, die die Sozialisierung transportierenden Medien beherrschen. Der NÄCHSTE wurde einfach nach Timbuktu verlagert, weil es in Zeiten der Globalisierung eben der NÄCHSTE ist. Die natürliche Sozialisierung hat sich unterzuordnen. Aber wie stellt man das an, dass man seine liebsten Schmuckstücke, wie >> @Mutige Angstfrau << weiter oben im Video darstellt, für völlig fremde und fordernde im Zweifel Unzivilisierte hergibt?

    Der Geldadel, mannigfach organisiert und Halter der lebensnotwendigen Samen, hat zur vollständigen Kontrolle die ebenfalls Sozialisierung spendende FAMILIE bewusst in Frage gestellt ( ab 60iger Jahre ) und später ( ab 80iger Jahre ) fast vollständig zerstört. Höhepunkt war das EU-Gendergesetz von 2001, dass die Familie als Platform des gesellschaftlichen Zusammenlebens abschaffte und an deren Stelle eine Matrix schaffte, die der Natur der Dinge, wie wir sie täglich als aufmerksamer Beobachter überall erkennen können, diametral gegenübersteht.

    Diese Gegenüberstellung darf natürlich nicht bewusst werden. Sie wurde deshalb mit einer aus der Religion bewährten pervertierten Form der Indoktrination über Jahrzehnte gepflanzt und wuchs gedeihlich.

    Nach meiner Meinung wurde die kritische Menge bereits in den 90igern erreicht. Deshalb konnte ohne großartigen Widerspruch auch dieses perverse Gendergesetz von 2001 eingeführt und bis heute in Stein gemeißelt werden. 5-10% militant Ideologisierten reichen dabei völlig aus und mehr sind es m.E. auch nicht. Der unbekannte Rest sind Mitläufer, Angsthasen und Partizipierende, die mit zwiespältiger Doppelmoral versuchen das Beste für sich daraus zu machen. Sie zu entnebeln ist die Aufgabe der immer noch vorhandenen Mehrheit in der Gesellschaft. Ihnen den Spiegel vorzuhalten, dass sie nicht gleichberechtigt, sondern gleichgeschaltet wurden, dass sie ihren inneren Gefühlen und nicht der Deutungshoheit folgen dürfen und das sie letztlich nur unter dem Deckmantel der NÄCHTSENLIEBE ihren ganz persönlichen Vorteil verfolgen, der jedoch stets nur der Vorteil eines kleinen Geldadels ist.

  9. Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 16:02 //

    . . .
    ZITAT:
    „Woran zerbricht normalerweise eine Freundschaft? Durch den Kampf um eine Frau/einen Mann oder um Erfolg? Ja. Durch Verrat oder Betrug? Ja. Durch grundsätzliche charakterliche Unverträglichkeiten? Durchaus möglich. Aber wie kann Gemeinsamkeit durch eine unterschiedliche Weltsicht verlorengehen? Das ist ein psychologisches Phänomen!“
    .
    Die RICHTIGEN FRAGEN!
    .
    Wenn wir die Antwort wüssten – wäre die infame und GEHEIME KRIEGS-TECHNIK des „teile & herrsche“ ein für alle Mal entschärft.
    .
    Dabei hat mit George Friedman von STRATFOR im Februar 2015 ERSTMALS in der Geschichte der Menschheit ein INSIDER geplaudert – wie das infame STRATEGIE-SPIEL des „teile & herrsche“ geht – um ZWEI (beliebige) Parteien in einen bestialischen Krieg zu treiben.
    .
    http://quer-denken.tv/index.php/1273-george-friedman-stratfor-was-seine-rede-fuer-uns-bedeutet
    .
    „teile & herrsche“ mal rückwärts betrachtet und aufgedröselt:
    .
    Aber die AUSWIRKUNGEN dieser an sich extrem simplen KRIEGS-LIST sind derart bestialisch – daß der normale menschliche Verstand schlicht überfordert ist – denn als erstes muß der Kriminalist oder Profiler, der so einen STREIT schlichten will, begreifen – daß er die UNBEKANNTE DRITTE PARTEI SUCHT – bei diesem Krieg wo immer nur ZWEI Parteien weit und breit zu sehen sind.
    .
    Zurück zu George Friedman’s Geständnis:
    .
    Sichtbar Krieg war zwischen IRAN & IRAK, jeweils rund EINE (1) Million tote junge Männer – SICHTBAR NUR ZWEI PARTEIEN WEIT & BREIT!
    .
    Was aber erzählt George Friedman mächtig stolz?
    .
    DIE UNBEKANNTE DRITTE PARTEI – das war US-Präsident Ronald Reagan – der BEIDEN SEITEN DIE WAFFEN (und Argumente) LIEFERTE, und sie mit voller ABSICHT in diesen mörderischen KRIEG stürzte – den die USA OHNE den geringsten Schaden oder eigene Tote haushoch gewann.
    .
    Wer also damals diesen KRIEG zwischen IRAN & IRAK hätte verhindern wollen – der hätte rechtzeitig die GEHEIME DRITTE PARTEI im Hintergund aufdecken müssen – das geht BLITZ-SCHNELL, wenn man BEIDE Kriegs-Parteien überzeugen kann – ihre „INFORMATIONEN“ über den jeweiligen Gegner auf den Tisch zu legen. (Denn plötlich stellen BEIDE Streit-Parteien fest, daß der vermeintliche „FREUND“ ein perverser und heimtückischer „FEIND“ ist!)
    .
    Und schon ist Frieden, weil sich BEIDE keine Sekunde länger verarschen lassen.
    .
    Hilfreich die WICHTIGE FRAGE:
    .
    WER hat schlecht über Deinen (potentiellen) Gegner gesprochen?
    .
    Wenn man dieses so genannte „GESETZ DER DRITTEN PARTEI“ mal kapiert hat – KANN MAN LEICHT JEDEN STREIT SCHLICHTEN – indem man den GEHEIMEN Intriganten im Hintergrund SUCHT & identifiziert, der BEIDE mit GEHEIMER ABSICHT, LÜGEN & sorfältigtst gebastelten GERÜCHTEN aufeinander loshetzt.
    .
    Für MÖRDER eine geile INTRIGANTEN-Technik – weil immer nur die FALSCHEN in Verdacht geraten.
    .
    DARUM ist das die tägliche Methode unserer KRIMINELLEN GEHEIM-Dienste im GEHEIM-Auftrag der Psychopathen der Globalisten-Sekte.
    .
    „Teile & Herrsche“
    .
    WER endlich begreift – WIE das geht – der wird niemals wieder Opfer eines STREITES, den er nicht selbst schlichten könnte, indem er den UNBEKANNTEN DRITTEN ausfindig macht, der Zugang zu BEIDEN Streihähnen hat (bester Freund) und dennoch KRIEG sät, weil er verborgene ABSICHTEN hat, die er vor BEIDEN perfekt verborgen hat . . .
    .
    Unsere ALTEN waren da schon ein wenig Klüger als wir:
    .
    Wenn ZWEI sich streiten – freut sich der DRITTE!

    • Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 16:13 //

      . . .
      ZITAT @ DragaoNordestino:
      „Warum beschäftigen wir uns jedoch kaum, mit den Ursachen, die solcherlei Geschehen überhaupt erst produzieren?“
      .
      @ Dragao stellt mal wieder die mit großem Abstand WICHTIGSTE Frage – ist meine o.a. Erklärung zum sogenannten „GESETZ DER DRITTEN PARTEI“ zielführend – kommen wir so der URSACHE von KRIEG endlich auf die teuflische und GEHEIME SPUR????

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 16:37 //

        ZITAT @ DragaoNordestino:
        „Warum beschäftigen wir uns jedoch kaum, mit den Ursachen, die solcherlei Geschehen überhaupt erst produzieren?“
        .
        @ Dragao stellt mal wieder die mit großem Abstand WICHTIGSTE Frage – ist meine o.a. Erklärung zum sogenannten „GESETZ DER DRITTEN PARTEI“ zielführend – kommen wir so der URSACHE von KRIEG endlich auf die teuflische und GEHEIME SPUR????

        So gehen die Meinungen auseinander, die Beurteilung welche die WICHTIGSTE Frage sei, ist ausschliesslich subjektiv. Mir wäre die Beantwortung der Frage, was können wir gegen die aktuellen Zustände unternehmen, anstelle im Abstrakten noch tiefer bohren zu wollen, wem nutzt das, wo ist der Mehrwert ?

        Letztendlich müssen doch alle zugeben, dass ausser der täglichen Feststellung „hier läuft was schief“, keine praktischen Lösungsansätze angeboten werden. Wir befinden uns in der Realität und nicht in irgendeinem Film, den man anschliessend wieder vergessen kann.

      • @Greenhoop

        Mir wäre die Beantwortung der Frage, was können wir gegen die aktuellen Zustände unternehmen, anstelle im Abstrakten noch tiefer bohren zu wollen, wem nutzt das, wo ist der Mehrwert ?….

        Ja weil die Beseitigung der Ursachen für die Migrantenströme, egal ob Wirtschafts oder Kriegsflüchtlinge eben der einzig menschliche Weg ist um die Menschen in deren Heimat zu halten.

        Alles andere ist billiges Gesaber

        Letztendlich müssen doch alle zugeben, dass ausser der täglichen Feststellung “hier läuft was schief”, keine praktischen Lösungsansätze angeboten werden.

        ja eben weil es real gar keine Lösung gibt…menschenwürdige Lösung ist damit gemeint.

        Natürlich können wir nach bester Imperialer Art, alle die sich den EU Grenzen nähern, sofort erschiessen…oder absaufen lassen.

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 17:21 //

        Ja weil die Beseitigung der Ursachen für die Migrantenströme, egal ob Wirtschafts oder Kriegsflüchtlinge eben der einzig menschliche Weg ist um die Menschen in deren Heimat zu halten.

        Die Ströme wurden doch bewußt gesteuert, ausschliesslich um die noch stabilen Länder Europas zu destabilisieren. Migrations als Waffe – das hatten wir doch vielfach hier diskutiert und ist keine Neuigkeit.

        Der Krieg im Nahen und Mittleren Osten muss natürlich aufhören, aber die Verursacher sind genau diejenigen, welche für das Chaos in Europa verantwortlich sind, ist doch auch schon lange bekannt.

        ja eben weil es real gar keine Lösung gibt…menschenwürdige Lösung ist damit gemeint.

        Natürlich können wir nach bester Imperialer Art, alle die sich den EU Grenzen nähern, sofort erschiessen…oder absaufen lassen.

        Das ist doch nur eine Plattitüde und Sie wissen genau, dass die Ursachen niemals in Europa, sondern ausschliesslich vor Ort gelöst werden können. Was ist damit erreicht, diesen Kontinent nun auch in den Abgrund zu katapultieren.

        Jetzt werden die Menschen eben nicht mehr absaufen, sondern hier für den Bürgerkrieg sorgen, ist es das was Sie wollen ?

      • @Greenhoop

        Jetzt werden die Menschen eben nicht mehr absaufen, sondern hier für den Bürgerkrieg sorgen, ist es das was Sie wollen ?

        Nein das will ich nicht.

        Das ändert aber eben nichts an der Tatsache, dass vor allem unser pathokratisches Verständniss, die Herren der Welt zu sein, dafür sorgt, dass grosse Landschaften auf diesem Planeten verwüstet worden sind.

        Und solange man mit Bomben, knebelnden Freihandelsverträgen, Währungsspekulationen ála Sorros, Sanktionen, überbordendem militärischem Exportwahn, Landgrapping unsw fort fährt, die Migrantenströme ganz sicher nicht versiegen werden…das Gegenteil wird der Fall sein.

        Wenn heute in Europa soviel Energie aufgewendet würde wie Hassaufrufe gegen die Migranten, gegen die Psychopathen die uns diesen ganzen Mist eingebrockt haben, ja dann kämen wir dem Ziel, die Migrantenströme zu veringern bestimmt um einiges näher.

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 18:16 //

        @dragaoNordestino

        Das ändert aber eben nichts an der Tatsache, dass vor allem unser pathokratisches Verständniss, die Herren der Welt zu sein, dafür sorgt, dass grosse Landschaften auf diesem Planeten verwüstet worden sind.

        Wie bitte, wollen Sie ernsthaft den Foristen oder gar den europäischen Völkern diese Grundhaltung andichten ?
        Ausser einer sogenannten Elite, will stellt doch wirklich niemand hegemoniale Ansprüche und dass diese Erkenntnis vorhanden und hier u.a. diskutiert wird zeigt doch das genaue Gegenteil – aktuell sollen die europäischen Völker die neue Ordnung zu spüren bekommen.

        Ihrer Dialektik folgend, müssen jetzt also die hiesigen Opfer den Preis dafür bezahlen, dass sie dieses Unrecht zugelassen haben ? Ein Unrecht soll also durch ein weiteres Unrecht die Welt ein wenig gerechter machen – bitte sagen Sie nicht, dass Sie das so meinen.

        Wenn heute in Europa soviel Energie aufgewendet würde wie Hassaufrufe gegen die Migranten, gegen die Psychopathen die uns diesen ganzen Mist eingebrockt haben, ja dann kämen wir dem Ziel, die Migrantenströme zu veringern bestimmt um einiges näher.

        Ihnen ist schon klar, dass die Menschen bewußt verdummt und abgelenkt werden, nicht jeder gleich gut informiert ist und die Zusammenhänge begreift ? Wenn es so wäre, dann würde ich nicht hier, sondern bei der FAZ, SZ oder TAZ schreiben dürfen und für (ein wenig) Aufklärung sorgen dürfen – dem ist aber nicht so und der Kreis der Informierten ist noch immer klein.

        Der Hass gegen die Migranten wurde in Deutschland bewußt geschürt, hat teilweise seine Berechtigung und hat wird zum erklärten Bürgerkrieg führen.

        In der Praxis war es im Übrigen bis vor einem 3/4 Jahr so, dass sich die Migranten ganz besonders in Deutschland wohl und sicher fühlten, da hier fast kein (sichtbare) Rassismus zu finden war, das ist nun wieder vorbei.

      • Leere Kritik // 14. Februar 2016 um 18:51 //

        @dragao,

        „dieses Problem wird nicht gelöst werden, solange man versucht die Slumbewohner zu bekämpfen…der einige Weg zur Lösung des Problems besteht darin, eine sozial gerechtere Ordnung in Brasilien her zu stellen.“

        Und wie soll das bewerkstelligt werden? Umwerteilungssysteme neutral zu gestalten, ist der einzige Weg um die Schere Reich vs. Arm – Flüchlinge vs. Einheimische – Schwarz – Weiss zu Kappen, und wieder auf vernüftige Basis alles auf dem Prüfstand zu stellen! Übrigens: wir können gleich bei uns beginnen, indem die Rüstungskonzerne die Kosten die die Flüchlinge verursachen zum Grossteil übernehmen. Im gesamten mittleren Osten gibt es keinen einzigen Rüstungsunternehmen. Geschäftsbanken in Westeuropa und USA finanzieren fleissig Kriege rundum den Globus…..dabei geht es primär eine ewige Geldschuld enstehen zu lassen…wer die Kontrolle der Schuld hat, hat die Kontrolle über das Ganze. Kriege produzieren nicht nur Tote und Elend, sondern vorallem Kriegsschulden…Nachdenken @dragao…

      • hubi stendahl // 14. Februar 2016 um 18:58 //

        @dragaoNordestino

        Ich bin im Zusammenhang mit Ihren Ausführungen wirklich entsetzt!

        @Greenhoop hat den wahren Zusammenhang weiter oben ja bereits wunderbar thematisiert, sodass ich mir weitere Details ersparen kann. Nur soviel; Wenn sie den Menschen ihre natürliche Wehrfähigkeit um sich zu schützen absprechen, dann widerspreche ich hiermit meiner Empfehlung sich das Buch von Gustav Le Bon zu besorgen, weil es unnütz wäre. Gehen Sie lieber gleich in Behandlung!

        Wissen Sie. Ich selbst bin Kriegsdienstverweiger aus der Zeit, als man vor einer Kommission eine „Gewissensprüfung“ ablegen musste. Ich musste noch 13 Monate dienen, bevor die Anerkennung kam. Die Leute die mich dort „prüften“ waren ehrlicher als Sie, als sie mir eröffneten, dass sie meine Ablehnung aller Kriege nicht verstehen würden, wenn ich gleichzeitig die persönliche Abwehr eines Angreifers gutheißen würde. Durchgefallen. Auf dem Flur sprach nach der ersten Verhandlung eine Hausfrau
        ( Beisitzende ) mit mir und verriet mir, dass das der Standardtrick des Vorsitzenden sei, um die Prüflinge ablehnen zu können.

        Vergleichen Sie mal Ihre Argumentation mit der des Vorsitzenden, der sich später sogar als Ex_Nazi herausstellte. Wieviel besser sind Sie?

      • @ stendahl

        Ich bin im Zusammenhang mit Ihren Ausführungen wirklich entsetzt!

        Uauh Herr Stendahl ist ensetzt…ja nun dies ist Ihr Problem

        @Greenhoop hat den wahren Zusammenhang weiter oben ja bereits wunderbar thematisiert, sodass ich mir weitere Details ersparen kann.

        Ja @Greenhoop hat gesagt, dass ein Volk nichts für seine Eliten kann…Hmm. Ist dies wirklich so.?..Nun ich sehe dies ein wenig anders.

        Wenn sie den Menschen ihre natürliche Wehrfähigkeit um sich zu schützen absprechen, dann widerspreche ich hiermit meiner Empfehlung sich das Buch von Gustav Le Bon zu besorgen, weil es unnütz wäre.

        Ich sehe, dass Sie ähnlich wie ein anderer hier, offensichtlich an Wahrnehmungsstörungen leiden. Nie und nimmer habe ich den Menschen die natürliche Wehrfähigkeit um sich zu schützen absprochen.

        Was ich sagte ist, dass die Menschen in Ihrer Wut, eben auf die Falschen eindreschen. Die richtigen Wären eben die angeblichen Eliten, die uns den ganzen Mist eingebrockt haben.

        Der Rest ist ein ziemlich schlechter Vergleich.

      • hubi stendahl // 15. Februar 2016 um 11:59 //

        @Greenhoop

        starker Beitrag von Ihnen. Glückwunsch!

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 17:11 //

        Wer an die Prophezeiung der Georgia Guidstones glaubt, der kennt mit Sicherheit dieses Video und das Datum 14.08.2016 – Olympische Spiele in Rio. Die weiteren Daten auf dem Stein MM (vermutlich: moveo mars = begin battle) und JAM (die Zeit) – weit hergeholt vielleicht, aber wer an die Steine glaubt, der kann das nicht ignorieren.

      • Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 17:34 //

        . . .
        ZITAT @ Greenhoop:
        „Datum 14.08.2016 – Olympische Spiele in Rio.“
        .
        Schauen Sie den ZIKA-HOAX an – dann wissen Sie – was unsere „Freunde“ von der Globalisten-Sekte sich an CHAOS-SZENARIO für die Olympischen Spiele in Brasilien ausgedacht haben.
        .
        https://jonrappoport.wordpress.com/2016/02/10/bang-not-zika-brazilianargentine-doctors-say-pesticides/
        .
        Geile TARNUNG für Nebenwirkungen von PESTIZIDEN.
        .
        Was Amerikaner ZIKA-HOAX nennen heißt auf Deutsch ZIKA-BETRUG.

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 18:24 //

        @Karl Bernhard Möllmann

        Für mich gilt folgendes:

        – ich werde mich nicht täuschen lassen
        – ich werde mich nicht impfen lassen
        – ich werde weiterhin aufklären
        – ich werde mich nicht korrumpieren lassen
        – ich werde Widerstand leisten
        – ich werde für meine Überzeugungen einstehen

        …meine Frau sieht das genauso !

      • Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 17:25 //

        . . .
        ZITAT @ Greenhoop:
        „Mir wäre die Beantwortung der Frage (KBM: wichtig), was können wir gegen die aktuellen Zustände unternehmen, anstelle im Abstrakten noch tiefer bohren zu wollen, wem nutzt das, wo ist der Mehrwert ?“
        .
        Gute Frage!
        .
        Schauen Sie sich um im Bekannten-Kreis – vielleicht ist da irgendso ein wüster STREIT zwischen 2 Eheleuten oder 2 Geschäftspartnern – den Sie, wie ein Mediator gerne schlichten würden, wenn Sie wüßten wie sowas geht . . .
        .
        Das Gesetz der Dritten Partei ist ein Werkzeug – das nichts kostet und immer funktioniert – wenn Sie das Werkzeug RICHTIG benutzen.
        .
        Das ist wesentlich billiger als ein jahrelanger Rechtsstreit mit ungwissem Ausgang, verlorener Zeit und horrenden Kosten.
        .
        Wenn Sie sowas interessiert, dann kopieren Sie meine Anleitung und im zweiten Schritt kapieren Sie bitte GENAU, was Schritt für Schritt zu tun ist.
        .
        Erst dann sollten Sie das Wissen anwenden.
        .
        Wenn Sie den ersten Streit erfolgreich geschlichtet haben – und zum Beispiel die allseits beliebte, freundlich grinsende Oma als perverse Intrigantin und GERÜCHTE-FABRIK entlarvt haben, und BEIDE Streit-Parteien sich gegenseitig die LÜGEN der Oma ausgetauscht haben – ist die verlogene Oma zwar für alle Zeiten als UNEHRLICHE INTRIGANTIN bekannt, und niemand gibt mehr einen Pfifferling auf ihre LÜGEN – aber der Rest der Familie lebt endlich wieder in nie dagewesener Harmonie.
        .
        Wenn Sie das mit eigenen Augen erlebt haben – dann trauen Sie sich automatisch an größere Aufgaben . . .
        .
        Und professioneller Streit-Schlichter ist ein Beruf mit großartiger Zukunft . . .
        .
        Noch Fragen?

      • Herr Möllmann

        80 cm grosse Vorschulkinder sind dann mit ihrem Dummrotznasengehabe auch mal fertig.

        Aber es gibt genug, so scheint Erwachsenes Grünzeugs das entweder diesen Equal nicht erreicht, oder gar damit was anzufangen wüssten.

        Das Leben scheint Sie Böse hintergangen zu haben,
        Atmen Sie durch und vergeben sie Gott.

      • Schleimerle // 14. Februar 2016 um 22:59 //

        @ Fagot, wollten Sie jetzt sagen? Sicher nichts inhaltvolles. Interessant ist, was nun aus der Kloake spricht, und vorher hier, nie gesesen ist.

      • @ Greehoop,

        Mir wäre die Beantwortung der Frage, was können wir gegen die aktuellen Zustände unternehmen, anstelle im Abstrakten noch tiefer bohren zu wollen, wem nutzt das, wo ist der Mehrwert ?
        ————–

        Diese Aussage finde ich sehr treffend.

        Wenn es uns gelänge uns mit den (genauso vom System/den Eliten/den Schattenregierungen missbrauchten ) Invasoren ins Einvernehmen zu setzen -gegen das System, dann hätte wir alle zusammen vielleicht eine Chance.

        Aber um genau dies zu verhindern hat das System wohl uns christlich geprägten Bürger mit einer völlig inkompatiblen dem Christentum diametral entgegenstehende Kultur, mit den Moslems konfrontiert.

        Die gewalttätigen, sexistischen Übergriffe und Vergewaltigung sind doch das was das System will.
        Und um das Ganze noch weiter aufzuheizen haben wohl die Sicherheitskräfte die Order den Europäern nicht beizustehen gegen die gewalttätigen Moslems.

        Mit Hilfe der korrumpierten Justiz werden die Moslems möglichst noch nicht einmal bestraft.

        Da ist es wieder das Prinzip teile und herrsche.

        Wenn wir überhaupt noch etwas ändern können, geht es nur mit den Invasoren zusammen.
        Aber dass dies funktioniert glaube ich leider nicht mehr.

        Denn um genau dies zu verhindern schickt man nach Europa die (unbeweibten) jungen Männer aus den untersten Schichten (Analphabeten usw.) mit denen kaum Konsens zu erreichen ist über die Gefahr die uns alle zusammen betrifft und deren möglichen Abwendung.

        Wären wirklich überwiegend Chemiker, Ärzte usw. hierhergekommen, wären vernünftige Diskussionen und Gespräche möglich- auch über die bösartige Rolle die der Westen in ihren Ländern gespielt hat.

        Aber diese jungen ungebildeten Männer die mir ihrem Sexualtrieb und der Befriedigung ihrer Bedürfnisse beschäftigt sind, da sie sonst nichts interessiert, mit denen ist vernünftiger Konsens wohl eher nicht möglich.

        Was anderes fällt mir leider nicht ein.

      • Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 18:06 //

        . . .
        ZITAT @ Libelle:
        „Aber diese jungen ungebildeten Männer die mir ihrem Sexualtrieb und der Befriedigung ihrer Bedürfnisse beschäftigt sind“
        .
        Werden von der Westküste der USA ferngesteuert – DARUM haben sie die neuesten Handys bereits an der Östereichischen Grenze geschenkt bekommen!
        .
        FINDEN Sie die DRITTE Partei, den GEHEIMEN Intriganten, der diese jungen Männer hier her treibt und sorgfältig aufhetzt.
        .
        Der selbe Intrigant hetzt auch de andere Seite auf, via Regierung, Lügen-Presse, was weiß ich.
        .
        OHNE GEHEIME Intriganten (DRITTE PARTEI) kann kein Streit auf Dauer eskalieren.
        .
        „teile & herrsche“ ist die älteste Kriegs-List der Welt – aber kapieren müssen Sie es allein . . .
        .
        Und dann einfach ausprobieren.
        .
        WER kapiert hat, WIE man einen Streit schürt – der kann ihn auch schlichten!

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 18:47 //

        Die gewalttätigen, sexistischen Übergriffe und Vergewaltigung sind doch das was das System will.

        Dafür gibt es sogar einen Begriff, „Taharrush Gamea“ !

        „Taharrush Gamea“ heißt auf Deutsch: gemeinschaftliche sexuelle Belästigung. In einigen arabischen Ländern seien diese Übergriffe weit verbreitet, hieß es nun vom Bundeskriminalamt (BKA). „Solche von Gruppen junger Männer begangenen Gewalt-Delikte stellen die Polizeibehörden der betroffenen Staaten zumeist während großer Menschenansammlungen, etwa bei Kundgebungen oder Demonstrationen.

        Mir war das bis vor einigen Tagen nicht geläufig und hat mir gleichzeitig einen Türspalt in eine mir bisher verborgene Welt geöffnet. Nur ist es eben so, dass man diese Begriffe, die Aufklärung darüber suchen muss und niemals bei den Massenmedien fündig wird.

        Aber um genau dies zu verhindern hat das System wohl uns christlich geprägten Bürger mit einer völlig inkompatiblen dem Christentum diametral entgegenstehende Kultur, mit den Moslems konfrontiert.

        Bisher war dies allen klardenkenden Menschen bekannt, die Bedrohung kam schleichend daher und konnte immer damit abgetan werden, man sei xenophob. Nun ist es für alle Bürger sichtbar und trotzdem bekommt man noch immer den Eindruck, sich in einer Minderheit zu bewegen.

        Sind die Gutmenschen alle auch gleich Täter oder einfach nur naiv ? Es muss eben noch mehr passieren, bevor es der letzte Verblendete erkennen wird, dann aber werden die Straßen brennen.

      • @ Greenhoop,

        Nun ist es für alle Bürger sichtbar und trotzdem bekommt man noch immer den Eindruck, sich in einer Minderheit zu bewegen.
        ——–

        Mein Empfinden ist da etwas anders.

        Von der Politik und den MSM wird natürlich kolportiert es würde nur wenige Kritiker geben.

        Aber in jedem Gespräch (und das waren nicht wenige) dass ich bisher mit fremden Leuten geführt habe, wo ich mich vorsichtig an das Thema Invasion herangetastet habe, habe ich bisher nur Bürger getroffen die unserer Meinung sind.
        Die teilweise richtig wütend auf Politik und Medien sind

        Erschwerend (das ist ja auch der Sinn der Aktion) kommt jetzt noch der Gesinnungsterror dazu.
        Jeder Kritiker der Invasion ist zum Nazi „mutiert worden“.

        Auch dies (dass es sich um einen Maulkorb handelt) ist bei den Bürgern korrekt angekommen.
        Deshalb muss man sich da immer ganz vorsichtig herantasten. Aber dann stellt man immer wieder fest, die Anderen sehen es auch so. Manchmal kommt im Laufe des Gesprächs richtig Wut und Zorn an die Oberfläche.

        Verschlimmert wird die Stimmung natürlich dadurch dass jetzt geplant ist die Hartzer noch weiteren Repressalien auszusetzen. Das kann nur den Frust, die Wut und den Zorn bei dieser Klientel und nicht nur bei denen vergrößern. Und dies ist ganz offensichtlich gewollt. Deshalb tut man das.

        Wir Deutschen werden gezielt gegen die Invasoren aufgehetzt und umgekehrt die Invasoren gegen uns.

      • Greenhoop // 14. Februar 2016 um 20:50 //

        @Libelle

        Mein Empfinden ist da etwas anders.

        Von der Politik und den MSM wird natürlich kolportiert es würde nur wenige Kritiker geben.

        Aber in jedem Gespräch (und das waren nicht wenige) dass ich bisher mit fremden Leuten geführt habe, wo ich mich vorsichtig an das Thema Invasion herangetastet habe, habe ich bisher nur Bürger getroffen die unserer Meinung sind.
        Die teilweise richtig wütend auf Politik und Medien sind

        Die Wahlprognosen für Bundestagswahl (günstigste Prognose) sehen die AfD bei 16%, für März bei den 3 Landtagswahlen noch um einige Prozentpunkte schlechter – das ist für mich ein klarer Indikator, das rund 80% der Menschen nicht verstehen, was in Wirklichkeit geschieht.

        Das Geheimnis liegt darin verborgen, dass die Menschen sich nicht eindeutig positionieren und ihre Meinung häufig nur hinter vorgehaltener Hand äussern – auf solche Menschen treffe ich zumindest relativ häufig. Wie immer man zur AfD steht – ich bin Nichtwähler – so zeigt die Schmutzkampagne deutlich Wirkung:

        Die AfD, die wählt man nicht !

        Ausserdem ist Vorsicht geboten, viele wollen sich mit dem Thema nicht beschäftigen und wenden sich ab – werden dass die ersten Denunzianten sein wenn es zählt ?

  10. holybiophoton vor 10 Monaten
    Habe alle „Reichsbürger“ für Spinner gehalten, bis dann … ein Schock.

    Ich arbeite auch ehrenamtlich im Gemeinderat und habe nach einer offiziellen Anfrage
    (mehr aus „ Spaß“ und als erwartetes Gegenargument für meine weitere Demontage
    von den Spinnern) bei der für uns zuständigen Stadt erfahren dürfen, dass bereits 1990
    (nach der „Wiedervereinigung“ mit Mitteldeutschland) alle Kommunen, Gemeinden und
    Städte über 40.000 Einwohner offiziell darüber informiert wurden, dass man sich nun als
    Verwaltungsorgan selbst privatrechtlich organisieren und absichern muss, da sich die
    Rechtsstellung und Gerichtsbarkeit im Zuge der „Wiedervereinigung“ in der BRD existentiell
    und grundlegend im Status quo geändert hat. Ab dann lief das lange Zeit unverständliche
    „Privatisierungsprogramm“ auch in Deutschland auf Hochtouren. Amtswesen, Post, Bahn,
    Energieversorger usw. etc. pp. wurden sukzessive still und ohne großes Tamtam,
    fast heimlich „umgestellt“ auf Firmenrecht, Handelsrecht frei von jeglichem Staatswesen.

    Den wahren Grund hat man selbstverständlich gezielt unterschlagen.

    Der Grund war und ist schlicht und ergreifend, dass mit der „Wiedervereinigung“ von
    Teilen Deutschlands (quasi alle Gliedstaaten des 1. Deutschen Reiches, Länder wie Preußen,
    Bayern usw. – nebst allen Provinzen und Gemeinden – bis auf Berlin) per sofort wieder ihre
    volle Souveränität erlangt hatten, frei von jeglichem Besatzungsstatut waren!

    Ein Kulturschock für mich!

    Wie gesagt – bis auf Berlin! Das heißt, dass alle Länder in den Rechtsstand von vor 1918
    und in den Grenzen und Gebieten von vor 1937 gestellt wurden. Mangels Information und
    Organisation der ursprünglichen Gemeinden sind wir nur noch lange nicht alle handlungsfähig.

    In 2013 war die Gemeinde Neuhaus die erste Gemeinde (Körperschaft), welche es nach
    Vorbereitungen in 2011 angegangen ist. Es folgten zunächst 2 weitere Gemeinden – und bis
    dato arbeiten bereits 550 Gemeinden (Zahl leider noch unbestätigt) an der Wiederherstellung
    ihrer Selbstverwaltung, kündigen alle Verträge mit der BRiD-Verwaltung. Wir haben am
    14.04.2015 die nächste Gemeinderatssitzung zur substitutionellen Vorbereitung nach
    Legitimitätsprinzip als unabhängige Gemeindeverwaltung, als von Stadt, Provinz und Land
    oder Staat unabhängige selbstverwaltete Körperschaft.

    Warum wohl, können seit vielen Jahren sogar Polen und Russen (z.B. aus Königsberg) mit
    Nachweis ihrer Abstammung in Deutschland aus vor 1914 bei uns Harz 4 beantragen – und
    bekommen das Geld auch anstandslos? Einige sind gar so gut informiert, dass sie sich
    neuerdings sogar auf das alte gültige Recht berufen und bekommen die gültigen Sozialhilfesätze
    von über 1.100,00 Euro für den ersten Bedürftigen im Monat!
    Wenn das hier die Runde macht, dann gute Nacht! Doch recherchiere bitte selbst!

    Der BRiD NGO Verwaltung als Sub-Treuhänder der UN schwimmen täglich mehr Felle weg.
    Man flüchtet sich hektisch und kopflos in das EU-Firmen-Konstrukt um uns die wahren
    #Möglichkeiten mehr und mehr zu verbauen. Ich denke es wird ein „sehr heißer Sommer“ in
    Deutschland werden. Ja, auch und vor allem der Friedensvertrag mit noch 53 Ländern aus dem
    Weltkrieg
    (Anmerkung der Gemeinde Neuhaus i.W.: Wir benötigen nur den Friedensvertrag
    mit den drei Mächten zu WK I und Italien. Der sogenannte WK II war die Fortsetzung des
    WK I durch Waffenstillstandsbruch mit Handelsfirmen/Ländern – siehe auch unser Buch auf der
    Seite: www.gemeinde-neuhaus.de kostenlos als PDF-Datei)

    hängt vor allem an Deutschland, und bekommen wir den endlich zustande,
    dann kann die ganze Scheiße der Nato und ihren Erfüllungsgehilfen beendet werden, das Spiel
    wäre aus, oder zumindest in der Art nicht fortzuführen. Denn 70 Jahre Waffenstillstand hat nichts
    mit Frieden zutun! Und nein, wir werden auch dann weiter unseren Arsch bewegen müssen und
    uns an Regeln und Gesetze halten müssen, unsere Brötchen wie gehabt erarbeiten müssen.
    Nur dann in friedlicher Kooperation auf Augenhöhe mit realer Entlohnung – und nicht mehr als
    Sache, als Personal, Stimmvieh und Kapitalsklave und ansonsten nutzlose überzählige Esser
    ohne Anspruch auf Menschenrechte und Menschenwürde im Hamsterrad laufen müssen.

    Bitte sagt das möglichst vielen Menschen, vielen Dank. Gruß Noris

    www.gemeinde-neuhaus.de

    Kommentar zu unserem YouTube Video: Gemeindeaktivierung

  11. MutigeAngstfrau // 14. Februar 2016 um 18:44 //

    @ Libelle

    Sie haben völlig recht, es wird bundesweit in allen Foren lebhaft Sachverhalts-Betrachtung und Ursachenforschung betrieben, was ungeheuer wichtig ist.
    Aber nun warten alle sehnsüchtig auf die Zündung der nächsten Stufe, also der sinnvollen Tat nach der Erkenntnis und jeder schielt auf den anderen.

    Jahrzehnte gemütlichen Lebens in Frieden unter der Käseglocke geschichtsgeklitterter, von oben verordneter Gesinnung haben aus den Deutschen Hamsterrad-Beschleuniger gemacht, die sich in den Pausen der Zerstreuung zwischen Fernsehsofa, schönen Künsten und Muckibude hingeben.

    Man kann in den Diskussionen der Menschen die Zunahme der Besorgnis und die wachsende Orientierungslosigkeit hinsichtlich des sinnvollen richtigen Weges zwar mit Händen greifen, einen wirklich massenwirksamen Plan sucht man jedoch vergebens.

    Hier wird der Individualismus des Spätkapitalismus zur bösen Falle. Dem einen passt dies nicht an jenem Protest, der andere hat an der Position des nächsten etwas zu mäkeln.
    Und so kann eine ehemalige FDJ-Sekretärin des „Arbeiter-und – Bauernstaates“ über den sich früher alle Wessis schlapp gelacht haben, nun zur Vollstreckerin transatlantischer Feuchtträume, nämlich der endgültigen Zerstörung Deutschlands werden.
    Wenn das einer erzählt hätte, als wir noch zum Fahnenappell mussten und ins Zivilverteidigungslager im ersten Studienjahr, wir hätten es als Konstrukt des Irrsinns abgetan. Aber genau das ist es ja!

    Ein Generalstreik ist wohl das einzige, das uns noch vor dem Bürgerkrieg oder seinem großen Bruder retten könnte.
    Doch dazu sind zu wenige Menschen in der Aufwachphase.
    So wird es wohl zu schwer vorhersehbaren Verwerfungen kommen.

    Mein einziger Trost: Kein Plan läuft so ab, wie er am Reißbrett entworfen wurde.
    Zwangsweise müssen wir dann schauen, wo wir uns wann nützlich machen können.

    • @ MutigeAngstfrau

      Bin ganz ihrer Meinung.

      Zu ihrem Zitat:
      rDem einen passt dies nicht an jenem Protest, der andere hat an der Position des nächsten etwas zu mäkeln.
      ————

      Das beste Beispiel im Kleinen ist doch gerade dieses Forum.

      Da wird von einigen wenigen verbal aufeinander eingedroschen sobald jemand wagt anderer Meinung zu sein.
      Das Thema tritt in den Hintergrund, wird teilweise überhaupt nicht mehr berührt. Es wird nur noch beleidigt und jeder dieser „Gott sei Dank Wenigen“ nimmt für sich in Anspruch allein Recht zu haben.

      Keine Toleranz oder Akzeptanz dem Andersdenkenden gegenüber – nur noch voller Aggressivität draufhauen.

      Das ist teilweise wie im Kindergarten.

      Das ist genau so wie das System es haben möchte: Teile und herrsche!

      Und wenn das in diesem kleinen Forum schon so heftig geworden ist, wie soll das im Großen dann besser laufen können.

      Wir müssen endlich wieder Toleranz lernen und praktizieren. Und wir müssen ohne Wenn und Aber wieder anfangen eine normale Meinung eines anderen zu respektieren auch wenn es unserer Meinung diametral entgegensteht.
      Das ginge m. M nach auch wenn der Individualismus erhalten bliebe.

      • @Libelle

        MMn. sollten wir weg vom Normalen und hin zum GESUNDEN!

      • @ Zitrone,

        ob ich das jetzt richtig verstanden habe weiß ich nicht.
        Meinen Sie dies:

        Und wir müssen ohne Wenn und Aber wieder anfangen eine normale Meinung eines anderen zu respektieren auch wenn es unserer Meinung diametral entgegensteht.

        Wenn Sie die Änderung von normale Meinung auf gesunde Meinung meinen.
        Kein Problem!

      • @Libelle

        Weder noch, was ich meinte, bezog sich nicht auf eine Meinung,
        denn die ist austauschbar wie ein Laken.

        Im Großen und Ganzen sollten wir weg vom Normalen, hin zum
        Gesunden. In keinem einzigem öffentlicher Bereich, wird von einem
        gesunden Denken ausgehend gearbeitet.

        Viele gewöhnten sich bereits an eine Normalität, die alles und nichts
        bedeuten kann. Ich spreche von einem gesunden Denken, welches
        gesundes Handeln nach sich ziehen wird.

        Beispiel: Ein/Mein Hund soll gesund bleiben, ergo werde ich alles
        dafür tun, gesunde Ernährung, Quellwasser, Homöopathie, keine
        Schulmedizin, keine Impfungen, etc..

        Ich spüre eine Intention, die mich auf die Suche nach dem Gesunden
        in alle Richtungen führt.

        Verzeihen Sie, wenn ich dies Anliegen, nicht sofort in die richtigen Worte
        kleidete.

      • Kein Problem!
        Habe jetzt verstanden und bin ganz ihrer Meinung.

      • Schleimerle // 15. Februar 2016 um 16:57 //

        @ Libelle, ich gebe Ihnen völlig Recht. Mir geht das auf den Keks.
        Dieses kindische draufhauen, beerdigt jedes Thema. Rechthaben und sich durchsetzen, um jeden Preis. So viel kostbare Zeit, wird völlig sinnlos, von diesen „DiskuTanten“ vernichtet. Da ist keinerlei echte Konstruktivität dahinter. Das Wichtigste ist nur, das der Hahnenkampf gewonnen wird.

      • @ Schleimerle,

        mir geht das auch auf den Keks!

        Wie soll das Miteinander im Großen klappen wenn es dank einiger Weniger nicht einmal in diesem kleinen Forum klappt?

        Wie soll irgendein Konsens erreicht werden wenn auf Menschen mit anderer Meinung nur drauf gedroschen wird und für sich beansprucht wird die einzig richtige Meinung zu haben?
        Und von jedem anderen wird verlangt sich dieser Meinung unterzuordnen sonst beginnt sofort wieder der verbale Amoklauf.

        So kann man nicht dauerhaft und friedlich etwas ändern. Da scheitert man schon bei dem Versuch weil man sich untereinander bereits vorher bekriegt.
        Widerlich.

      • Schleimerle // 15. Februar 2016 um 19:23 //

        @ Pro-Europa, ich habe das schon erkannt. Den kann man nicht überzeugen oder mit Argumenten kommen. Da hilft nichts als weitestgehend ignorieren.

      • Karl Bernhard Möllmann // 22. Februar 2016 um 08:32 //

        . . .
        ZITAT @ Pro_Hetze:
        „Bei dem (@ DragaoNordestino) muss der Pfarrer bei der Beerdigung nochmal mit einer Kalaschnikow draufhalten, nachdem der Sarg hinuntergelassen wurde … und selbst dann werden noch Geräusche aus dem Sarg kommen wie „ich bin kein Troll, sondern der Pfarrer hat Euch angelogen, er ist ein Mörder und Verdreher.“
        .
        No comment!

    • Karl Bernhard Möllmann // 14. Februar 2016 um 20:08 //

      . . .
      ZITAT @ MutigeAngstFrau:
      „…einen wirklich massenwirksamen Plan sucht man jedoch vergebens.“
      .
      Das hat die NATUR so eingerichtet.
      .
      Echte NATUR-Wissenschaft hilft weiter.
      .
      HAUPT-PROBLEM ist die von den Menschen NICHT verstandene Psychopathen-Plage – weil es zu pervers ist – und jede menschliche Vorstellung bei Weitem übersteigt.
      .
      Psychopathen haben derzeit ALLE Gebiete menschlicher Aktivitäten unterwandert – manche Gebiete wie Medien, Banken, Politik, Medizin fast komplett unter ihrer perversen Kontrolle.
      .
      Millionen sterben an „Krebs“ – fälscht die LÜGEN-PRESSE
      .
      Millionen sterben an CHEMO-THERAPIE ist die unerträgliche Wahrheit
      .
      Das DRAMA auf Erden ist PERFEKT GETARNT !
      .
      Nur die MASSEN-MORDE, BOMBEN-TEPPICHE auf bewohnte Städte, die ewigen HUNGERS-NÖTE, die flüchtenden MILLIONEN – zeigen uns täglich daß etwas OBERFAUL ist mit unseren REGIERUNGEN.
      .
      DARUM kann auch JEDE Lösung irgendeines beliebigen Problemes von den regierenden Psychopathen derart professionell verhindert werden.
      .
      DARUM meine Konzentration auf die Aufklärung, Erkennung & Behebung des HAUPT-Problems.
      .
      Im Gegensatz zu Anderen, die keine Skrupel haben – sich vom Staat durchfüttern zu lassen – verdiene ich meine Brötchen selbst.
      .
      GEOLITICO ist ehrenamtlicher Luxus.
      .
      In der Hoffnung Ihnen bei Ihrer Frage einen kleinen Schritt weiter helfen zu können – hier meine Sicht:
      .
      JEDER Mensch ist einzigartig.
      .
      Was für den Einen goldrichtig ist – bringt einen Anderen in’s Grab.
      .
      Daher ist echtes GLÜCK etwas komplett einzigartiges & individuelles.
      .
      Dennoch gibt es „massenwirksame PLÄNE“ – aber die gibt es logischerweise nur auf der FALSCHEN Seite – da wo der Mensch nicht als ein einzigartiges Individuum gesehen wird, sondern als einer von Vielen . . .
      .
      Derartige FALSCHE Massen kann man in der Tat verführen – massenweise Krieg oder anderen Blödsinn zu veranstalten – in GEHEIMEN KRIEGS-LABOREN, bei „MK-ULTRA“ zum Beispiel finden Sie die Fachleute für Massen-Psychologie, Massen-Hypnose und Massen-GEHIRN-WÄSCHE.
      .
      DROGEN & MEDIKAMENTE sind das effektivste Werkzeug um MASSEN in die gewünschte Richtung zu steuern – DAS WIRD SEIT SPÄTESTENS 1913 (Tavistock-Institut London) TAGTÄGLICH MIT UNS ALLEN GEMACHT.
      .
      ALKOHOL ist nur deshalb legal – weil es die zur MASSEN-HYPNOSE mit großem Abstand am BESTEN wirkende DROGE ist – wirkt absolut HYPNOTISCH.
      .
      Darum sind manche Alkoholiker IMMER fröhlich, wenn sie „blau“ sind – andere Alkoholiker IMMER jähzornig wenn sie „blau“ sind, und wieder andere Alkoholiker immer „deprimiert“, wenn sie „blau“ sind . . .
      .
      Fragen Sie Ihren Hausarzt – der wird in aller Regel bestätigen – daß der Entzug von Alkohol der SCHWIERIGSTE Drogen-Entzug überhaupt ist.
      .
      Nur die wenigsten durchschauen diese tägliche GEHIRN-WÄSCHE, die sehr subtil unser UNTER-BEWUSSTSEIN anspricht.
      .
      Aus diesem Teufels-Kreis oder Hamster-Rad auszubrechen kann nur jedem Einzelnen von uns gelingen – Ziel ist der Weg zu Ihrem innersten SELBST – manche nennen das Erreichen dieses Zieles FREIHEIT.
      .
      Wenn Sie Ihrem Herzen folgen, dann stehen die Chancen sehr gut, daß Sie den richtigen Ausweg aus dem Labyrinth finden.
      .
      Aber die Hoffnung, daß Einer mit einem PLAN kommt, der ALLE auf einen Schlag, wie von Geisterhand befreit & erlöst – DAS IST GEHIRN-WÄSCHE PUR, und wurde uns allen von perversen HOHE-PRIESTERN und GEHEIM-AGENTEN eingeimpft – um uns auf ewig in diesem WAHN des EWIGEN WARTENS gefangen zu halten.
      .
      Der einzige Ausweg ist Schritt für Schritt, und sehr genau schauen, WOHIN Sie treten – manchmal führt Sie jemand zurück in’s Chaos, und manchmal hilft Ihnen jemand echt ein Stückchen weiter.
      .
      Sie fühlen genau, WER Ihnen schadet, und WER Ihnen gut tut.
      .
      Viel Glück!

      • @Herr Möllmnn

        In diesem fragwürdigem Forum werben doch hilfsbereite
        Existenzvernichter hemmunglos mit Lichtensteiner Konstrukten.

        In diesem fragwürdigem Forum blockieren fragwürdige Vollgeldprediger hirnfrei den Äther, kennen aber laut eigenen Aussagen nicht mal das Wort *BIZ*

        In diesem Fragwürdigem Forum treiben sich Gestalten rum, die
        Aufklären wollen, dabei nur sich selber zu erklären versuchen;
        wie Sie Herr Möllmann.
        In lingustischer Manier wollen Sie sich aber auch noch als
        #Geolitischer Luxuus Ehrenamtler# darstellen.

        Die bisher beste Nummer in Lachmanns Gruselllachkammer.

        Die Pest, i’s ums Eck; Lachmänner.

      • Predictor // 21. Februar 2016 um 22:38 //

        Koennen Sie das bitte auch in deutsch schreiben?

      • MutigeAngstfrau // 15. Februar 2016 um 09:47 //

        Ich stimme Ihnen im Wesentlichen zu, lieber @KBM, aber:

        Manchmal müssen sich Massen in Bewegung setzen, um einer irrsinnigen Massenbewegung auf der anderen Seite entschlossen entgegenzutreten.
        Und da ich ein durch und durch friedlicher und Harmonie suchender Mensch bin,
        träume ich nachts nicht von Gut und Geld oder Prinzen auf nem weißen Pferd, sondern von Menschenmassen, die sich singend der weiteren räuberischen Vereinnahmung verweigern und sich so vor den Parlamenten versammeln.

        Ich fürchte nur, dass sich auch hier Andre Hellers wunderbarer Spruch bewahrheitet :“Die wahren Abenteuer sind im Kopf – und sind sie nicht in deinem Kopf, dann sind sie nirgendwo „…

        Wir sind ein von Politikdarstellern und der Masse der Intelligenzia verlassenes, bedauernswertes Volk, um das man getrost weinen darf.

        In mir wechseln Gefühle der Verachtung mit denen des Mitleids für all die höheren“ IQ-Träger“, die sich in ihrer Käuflichkeit von ihrem Wesenskern entfernen mussten.

        Besonders leid tun mir aber die jungen Aufstrebenden, die es nicht verdient haben, unter der Last ungerecht beurteilter historischer Vergehen einer INTERNATIONALEN Hochfinanz-Clique als Sündenböcke ihrer Großeltern in ewiger zweifelhafter Verdammnis zerrieben zu werden.

        In diesem Sinne…

    • Schleimerle // 15. Februar 2016 um 14:34 //

      Bitte unterstützen Sie alle die Initiative von: EINPROZENT.DE. Hier die Klage von Prof. Schachtschneider, in Kurform. http://einprozent.de/verfassungsbeschwerde-kurz.pdf

      Und hier die informative Startseite, von EIN PROZENT. DE

      http://einprozent.de/

      Es tut sich auch außerhalb etwas.

      https://www.unzensuriert.at/content/0020039-Ende-der-Pippi-Langstrumpf-Politik-Gruener-Professor-hat-Angst-um-seine-blonden

      Palmer fordert seine eigene Partei sogar auf, die von CDU/CSU geforderte Erweiterung der Liste so genannter sicherer Herkunftsländer um die Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko mitzutragen und nicht im Bundesrat zu blockieren. Ein solcher Schritt würde es erlauben, Asylanträge schneller abzuweisen.

      Der Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer, fordert das Ende der „Pippi-Langstrumpf- oder Ponyhof-Politik“ in der Frage der Einwanderung, berichtet der Spiegel. Siehe da! Der Mann gehört den Grünen an und merkt, dass die Akzeptanz in der Bevölkerung schwindet. Dem Spiegel sagte er:

      Spätestens seit den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln kommen selbst grüne Professoren zu mir, die sagen: Ich habe zwei blonde Töchter, ich sorge mich, wenn jetzt 60 arabische Männer in 200 Meter Entfernung wohnen.

      *****

      Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit, zeigt auf:

      „Die Entscheidung, in den nächsten Wochen am Brenner einen Grenzzaun zu errichten, ist Ausdruck eines völligen Versagens der europäischen Flüchtlingspolitik, für das Tirol nun geopfert wird. Es ist dies ein schwarzer Tag in der Geschichte Tirols, der den Süd-Tirolern vor Augen führt, wohin die bedingungslose „Verbleib-bei-Italien-Politik“ der SVP geführt hat“

      https://www.unzensuriert.at/content/0020027-Fluechtlingszaun-soll-Suedtirol-von-Oesterreich-abtrennen

      *******

      Merkels Willkommenskultur beflügelt Asylindustrie: Obdachlose sollen Heim für „Flüchtlinge“ räumen

      https://www.unzensuriert.at/content/0020024-Merkels-Willkommenskultur-befluegelt-Asylindustrie-Obdachlose-sollen-Heim-fuer

  12. Au wei, kein einziger Kommentator.

  13. Für Interessierte: „Merkel muss weg und dann…?“

    http://nuoviso.tv/merkel-muss-weg-und-dann-heiko-schrang-bei-steinzeit-2/

    • “ … mach´ich mir ein Schlitz ins Kleid und finde es wunderbar.“

      Jedem mit Ambitionen auf den Kanzlerposten muss klargemacht werden, das es ungemuetlich wird, wenn er sich als Hochverrater fremden Maechten andient. Auf die jaemmerlichen grauen Anzugheinis, die sich bei Empfaengen und Vortraegen vor Merkel in den Staub werfen, kann man wohl nicht zaehlen, aber ich denke die kritische Masse der zunehmend aufgeklaerten Bevoelkerung, vor der die Politik sich in Acht nehmen sollte wird erreicht werden, damit endlich wieder vermehrt Ehrlichkeit und Anstand in der BRiD einkehren, verdammt noch eins.

  14. Ein Interessantes Interview:

  15. Schleimerle // 14. Februar 2016 um 22:48 //

    Nachedem ich mich leider zu früh gefreut habe, singe ich nur noch „whehre is my country gone“. Mehr ist leider, ich betone leider, von Knrad Kostos, nicht herausgekommen.

  16. Sogenannte „Grüne“ in Aktion:

    • die gute Tilly // 15. Februar 2016 um 09:25 //

      Die Grünen sind die neuen, alten Faschisten! Und merken es noch nicht mal!

    • Schleimerle // 15. Februar 2016 um 15:36 //

      Da haben sich GRÜNE und etablierter Machtmensch geoutet. Niemand hat das Recht, jemandem ein Handy aus der Hand zu schlagen und niemand hat das Recht, jemandem sein Protestplakat abzunehmen. Da werden ohne Bedenken Grenzen überschritten.

  17. Demokratische Psycho-Terroristen. Wie erschütterst Du ihr Dominanz-und Unfehlbarkeits-Gehabe?
    Welches Dominanz-Schauspiel genießt Du? Wie optimierst Du Dein Verhalten!?
    Wie könnte Dein Umgang mit den Hiwis der Globalisten – den Feinden des Deutschen Volkes sein?
    Wie könnte Dein Umgang mit Deutschen sein, die es wieder sein wollen…?
    https://www.facebook.com/WolfgangRGrunwald/photos/a.743825455643487.1073741828.690003071025726/1309374282421932/?type=3&theater
    http://www.gehirnwaesche.info/2016/01/16/gratulierst-auch-du-dem-preistr%C3%A4ger-gut-mensch-querdenker-impuls-nr-22/

  18. Vergleiche man die MSM:

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/klinik-von-%c3%a4rzte-ohne-grenzen-zweimal-%c2%abgezielt%c2%bb-bombardiert/ar-BBpwjOq?ocid=spartandhp

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/asien/afghanistan-amerikaner-bombardieren-krankenhaus-trotz-warnungen-13837178.html

    https://www.amnesty.ch/de/laender/naher-osten-nordafrika/jemen/dok/2015/luftangriffe-auf-schulen

  19. Das 21. Jahrhundert

    Wir Menschen…
    …sind einerseits weit gekommen – aber andererseits auch weit zurückgeblieben:
    Wir haben phantastische materielle Werte entwickelt – aber an Mitmenschlichkeit verloren,
    wir sind besitzreich – aber gefühlsarm,
    wir haben größere Gebäude – aber kleinere Herzen,
    wir haben weite Autobahnen und Straßen – aber eingeengte Standpunkte
    wir besitzen mehr – aber haben weniger
    wir kaufen mehr – und genießen weniger.

    Wir haben größere Wohnungen – aber kleinere Familien,
    mehr Bequemlichkeiten – aber weniger Zeit.
    Wir haben mehr Titel – aber weniger Vernunft,
    mehr Wissen – aber weniger Urteilsvermögen,
    mehr Experten – aber mehr Probleme,
    bessere Gesundheitsvorsorge – aber weniger Wohlbefinden.

    Wir konsumieren gedankenlos – und wir lachen zu wenig,
    wir fahren zu schnell – und werden zu schnell ärgerlich.
    Wir gehen zu spät in’s Bett – und stehen zu müde auf,
    wir lesen zu selten – und konsumieren zu viel Fernsehen.
    Wir beten zu selten.

    Wir haben unseren Besitz vervielfacht – und unsere Werte reduziert.
    Wir reden zu viel – und lügen zu oft
    Wir lieben zu wenig – und streiten zu oft.
    Wir erarbeiten unseren Lebensunterhalt – aber wir wissen nicht zu leben
    Wir haben Jahre zu unseren Leben hinzuaddiert – und nicht Leben zu unseren Jahren!

    Wir haben mehr Computer – und wir erhalten mehr Informationen
    wir produzieren mehr Gedrucktes – aber haben weniger zwischenmenschliche Kommunikation.

    Wir haben an Quantität gewonnen – aber an Qualität verloren!

    Wir sind zum Mond gereist und zurück –
    aber haben Probleme, die Straße zu überqueren um unseren Nachbarn zu besuchen.
    Wir haben die Weite des Weltalls gefunden – aber unser persönliches Inneres verloren.
    Wir haben große Dinge getan – aber keine besseren Dinge.
    Wir entsorgen unsere Umwelt – aber verschmutzen unsere Seelen
    Wir haben das Atom gespalten – aber unsere Vorurteile behalten.
    Wir lesen mehr – aber lernen weniger,
    Wir planen mehr – aber kreieren weniger.

    Wir haben mehr Freizeit – aber weniger Spaß
    Wir haben mehr Urlaub – aber weniger Erholung

    Wir haben unser Leben auf Eile aufgebaut – und das Warten verlernt.
    Wir haben größere Einkommen – aber geringere Moral.
    Mehr Nahrungsmittel – aber weniger Sättigung,
    Mehr Bekannte – aber weniger Freunde,
    Mehr Aktivitäten – aber weniger Befriedigung

    Dies sind Zeiten des „Fast-Food“ – und schlechter Verdauung
    mannigfaltiger Arten an Nahrungsmitteln – aber weniger Nährwerte

    Die Menschen wachsen größer – die Charaktere schrumpfen kleiner.
    Wir erzielen steigende Gewinne – aber akzeptieren schwindende Beziehungen

    Dies sind Zeiten des „Weltfriedens“ – aber lokaler Kriege.
    Wir beschwoeren den Frieden – aber bauen immer mehr schreckliche Waffen.
    Wir spenden weltweit fuer wohltätige Zwecke – und lassen den Nachbarn verkümmern

    Dies sind Zeiten von zwei Einkommen – und ansteigender Ehescheidungen,
    von Kindern, die alles haben – nur kein Elternhaus mit Nestwärme
    von hochglanzpolierten Menschen – und abgestumpften Familien.

    Dies sind Zeiten…
    des schnellen Geldes ohne es zu verdienen.
    der schnellen Reisen ohne Ziele
    des schnellen Sexes ohne innere Beziehung
    der schnellen Wegwerfwindeln ohne liebevolle Säuberung
    des schnellen Essens ohne Genuß
    der übergewichtigen Körper
    des gedankenlosen Konsums von Pillen und Kapseln,
    die alles zu heilen versprechen…
    von Kopfschmerzen bis zum Übergewicht,
    vom Herzinfarkt bis zur Lungenentzündung,
    von der Geschlechtskrankheit bis zur Empfängnisverhütung,
    von der Potenzschwäche bis zur sexuellen Extase.

    Wir leben in einer Zeit,
    in der zu viel im „Schaufenster“ gezeigt wird
    und fast nichts im „Lager“ ist.

    Liebe Mitmenschen,
    ich wünschte, wir würden weniger im „Schaufenster“ ausstellen
    und dafür viel mehr „im inneren Lager“ bereithalten.

    © Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann)

    • @Zitrone

      Danke…gute und ziemlich treffende Beschreibung der westlichen Unwertegemeinschaft und allen noch angegliederten Clone.

      • Schleimerle // 15. Februar 2016 um 15:48 //

        „westlichen Unwertegemeinschaft“. Ich denke das sagt alles aus, mehr muss man da nicht mehr wissen.

      • @Schleimerle

        “westlichen Unwertegemeinschaft”.Ich denke das sagt alles aus, mehr muss man da nicht mehr wissen.

        Was genau möchten Sie damit sagen.? Haben Sie eine andere Definition für den westlichen Kapitalismus.?

      • @Drago

        Erkenntnis ist keine Weltangelegenheit, sie beginnt immer beim einzelnen Menschen.
        Auf diesem Planeten wird sich erst dann etwas ändern, wenn dieses begriffen wird.

        Auch die „westliche Unwertegemeinschaft“ besteht aus einzelnen Entitäten.
        Ich denke nicht, daß wir es in diesem Fall noch mit Menschen zu haben, denn
        von wirklichen Menschen im besten Sinne, geht niemals Gefahr aus, dabei spielt
        es keine Rolle, aus welchen Land sie kommen.

      • @Zitrone

        von wirklichen Menschen im besten Sinne, geht niemals Gefahr aus, dabei spielt
        es keine Rolle, aus welchen Land sie kommen.

        Ja damit kann ich mich uneingeschränkt solidarisieren…Ist im übrigen auch meine Erfahrung.

    • einfach treffend.

    • Karl Bernhard Möllmann // 15. Februar 2016 um 18:15 //

      . . .
      Echter Zitronen-Saft – einfach köstlich!

      • @Herr Möllmann 15. Februar, 14:42 Uhr

        Sie fragen im obigen Kommentar, wie man die religiöse Programmierung
        abschütteln könnte. Hierzu sollte man wissen, welche Bedeutung dem
        Begriff RELIGION zukommt.

        Religion (lat: religio, von religere, „immer wieder lesen“, oder religare,
        „zurückbinden“) bedeutet ganz allgemein die Verbindung des Menschen
        mit einem Göttlichen.

        Genau diese Forderung, die Leugnung oder Rückanbindung an das
        Göttlich/Geistige wäre ganz im Sinne der NWO, da die Macher, der-
        selben selbst Gott sein wollen.

        M.E. haben die Menschen eine Programmierung über die Kirche, die von
        der Umsetzung eines Göttlich Guten weit entfernt ist; im Gegenteil sie, die
        Kirche, im speziellen der Jesuiten Papst, arbeitet auf der Seite der Weltherrscher.

        MMn. ist es unmöglich, in einen wertfreien Begriff Dinge hinein zu interpretieren,
        um Menschen zu manipulieren oder für ihre Zwecke zu mißbrauchen.

      • Karl Bernhard Möllmann // 16. Februar 2016 um 08:39 //

        . . .
        ZITAT @ Zitrone:
        „M.E. haben die Menschen eine Programmierung über die Kirche, die von der Umsetzung eines Göttlich Guten weit entfernt ist;.“
        .
        Das Original ZITAT über den Zusammenhang von Programmierung und Religion stammt ja nicht von mir – sondern von @ hubi stendahl.
        .
        Ich hatte seine Ansicht nur BESTÄTIGT.
        .
        Aber wenn ich das in der Tiefe analysieren soll – dann ich Ihnen nur RECHT geben.
        .
        HIER also meine Sicht dieses scheinbaren Zusammenhanges von „Programmierung“ und „Religion“:
        .
        Konrad Kustos und/oder GEOLITICO wählt sehr treffend ein Gemälde von Anselm Feuerbach, das den bezeichnenden Namen trägt:
        .
        „Junge Hexe zum Scheiterhaufen geführt“
        .
        DAS ist die „Programmierung“, von der ich spreche, und die wir unserer christlichen Religion verdanken!
        .
        DAS ist aber eine völlig perfide FALSCH-DEFINITION des Begriffes „Böse“!
        .
        DAS hat ganz sicher NICHTS mit „Gott“ zu tun, und auch Jesus hat meines Wissens zu keiner Zeit Menschen ERMORDEN lassen – nur weil sie HOCHBEGABT waren . . . ?
        .
        Dennoch haben sich CHRISTEN mit dieser VORSÄTZLICHEN FÄLSCHUNG des Begriffes des „Bösen“ auseinander zu setzen – denn bis Heute ist dieses FALSCHE WISSEN über das „Böse“ in den Köpfen christlich erzogener & ausgebildeter Menschen fest verankert – wie uns der ja offensichtlich ebenfalls von Gott gesandte Pro_Psychiatrie – derzeit täglich einschleichend in die Hirne programmieren will . . .
        .
        Hexenjagd & Inquisition waren ja nur die offensichtlichsten GEHEIMEN Mord-Programme unserer ach so frommen westlichen Religion.
        .
        Der Bruder unseres deutschen Papstes steht bis Heute unter dem schweren Verdacht des Kindes-Mißbrauchs von „Regensburger Domspatzen“ unter seiner Führung . . .
        .
        Gut daß Christen den alten Herrn „schützen“, damit die Straftaten dieses Pädophilen ungeklärt bleiben und kleine Kinder weiter in Angst & Schrecken leben müssen . . .
        .
        „Shock & Awe“ ist die Blitz-Krieg Technik der Amis . . .
        .
        „Passt“ doch alles sauber zusammen.
        .
        Wenn wir also die CIA-MORDE an Martin Luther King, John F. Kennedy, Robert Kennedy, John Lennon, Gianni Versace, usw. usw. usw. bis hin zu GEHEIM-Dienst MORDEN in Deutschland an Dr. Jürgen Möllemann & Uwe Barschel aufklären und beenden wollen, und den MEGA-false flag-Anschlag von 9/11 VERSTEHEN wollen – um den 3. großen Krieg der Welt endlich BEGINNEN zu dürfen – DANN MÜSSEN WIR UNS DIE CHRISTLICHE RECHTFERTIGUNG FÜR DIESE MORDE GANZ GENAU ANSCHAUEN!
        .
        Was früher die zu UNRECHT verbrannten Hexen waren.
        .
        Diese Menschen nennen wir Heute „Terroristen“ – und praktischerweise vermehren sich diese „Terroristen“ von Tag zu Tag wie die Kaninchen – ABER WIR HABEN JA DAS RECHT SIE ZU TÖTEN – DENN WIR BEKÄMPFEN JA ANGEBLICH DAS „BÖSE“.
        .
        Achten Sie doch mal auf die Worte des VÖLKER-MÖRDERS George W. Bush: Er bekämpfte nach seinen eigenen Worten immer nur „die Achse des „Bösen“!“
        .
        DAS ist angeblich „christlich“ – in Wahrheit FALSCHES WISSEN.
        .
        Geben Sie Pro_Psychiatrie die Macht eines George W. Bush – und die Welt wäre genauso ein blutiges Schlachtfeld wie bei George W. Bush – alles nur um im angeblich „göttlichen“ Auftrag das „Böse“ auszurotten . . .
        .
        GOTT hat so etwas weder gesagt, noch getan.
        .
        Aber PSYCHOPATHEN lieben Gott, Jesus, Allah & Mohammed – denn die sind ja längst tot, und können sich nicht mehr gegen den Mißbrauch ihrer Worte wehren – und darum lassen sich diese Toten hervorragend MISSBRAUCHEN um FALSCHE DATEN unter’s Volk zu bringen, und die GEHIRN-WÄSCHE zur Um-Programmierung beginnt . . .
        .
        In DIESEM Sinne ist eine DE-Programmierung dringend angesagt.
        .
        Denn mit GOTT hat dieses perverse MORDEN der PSYCHOPATHEN von der Globalisten-Sekte nicht das Geringste zu tun.
        .
        GOTT ist LIEBE.

      • @Herr Möllmann

        Gerne antworte ich Ihnen mit einem Zitat Rudolf Steiners.

        „Wovon wäre Christus heute am meisten Gegner, wenn er
        nun unmittelbar in die Welt treten würde? Höchst wahrscheinlich
        von etwas, was sich heute in weitesten Kreisen «christlich» nennt.“

        M.E. bringt diese Aussage, auf alles, was aus Kirchen, Moscheen
        und anderen Häusern, an Gewaltverherrlichung in die „Gläubigen“
        injiziert wird, die Dinge auf den Punkt.

        Das BÖSE wird man niemals, von außen bekämpfen können.
        Auf diese Weise erschafft der Mensch oder der, der sich dafür
        hält, immer neue Kriege.

        Dies ist der größte Fehler, jener, die angeblich die „Religion“
        vertreten, sie verkaufen sie als äußere Ware. Auf diese Weise
        rekrutiert man im Dauermodus Kanonenfutter.

        All die Kriege, die sie angeblich im Namen Gottes gegen das BÖSE
        führen, vervielfältigten in Wahrheit das BÖSE millionenfach.

        Das BÖSE kann nur jeder Mensch in sich selbst erlösen/überwinden.
        Mit ist natürlich klar, daß ich mich mit dieser Aussage, hier im Forum
        in die Nesseln setze.

        Selbstredend werden die Pharisäer der Neuzeit, einen Teufel tun, ihre
        Schäflein dahin gehend aufzuklären.

      • @Pro Europa

        Ich lasse mich von niemandem dazu benutzen, in einen Disput
        mit einem Dritten hineingezogen zu werden. Bitte richten Sie,
        wenn Sie Herrn Möllmann etwas zu sagen haben, dieses direkt
        an Herrn Möllmann.

        Das gleich gilt für Herrn Möllmann, der an mich gerichtet, Texte über
        Pro_Psychiatrie schreibt.

        Bisher ging ich davon aus, in diesem Forum bewegen sich
        ausschließlich Erwachsene, die längst aus den Kinderschuhen
        herausgewachsen sind.

        Als ich vor ungefähr zwei, drei Jahren hier anfing zu kommentieren,
        konnte ich mir in der Tat nicht vorstellen, eines Tages an einer
        derartigen Eskalation, wie sie in letzter Zeit hier vorzufinden ist,
        teilhaben zu müssen.

        In guter Erinnerung, bleibt mir aus diesen Tagen der Vergangenheit,
        ein wesentliches Miteinander. Man konnte ohne Probleme,
        unterschiedlicher Meinung sein, blieb überwiegend oberhalb der
        Gürtellinie.

        Es wäre äußerst hilfreich, wenn jeder einmal damit anfinge, bei
        sich selbst zu reflektieren, statt immer wieder aufs Neue, einen
        Hahnenkampf der kuriosen Art anzuzetteln.

      • @Zitrone
        Die sich hier im Forum sichtlich breitmachende Nervosität mit steigender aggressiver Rhetorik ist sicher der Hoffnungslosigkeit gegenüber der Merkel’schen Politik geschuldet. Deshalb warte ich einfach eine hier sich wieder beruhigende Phase ab. Im nächsten, einem neuen noch unverdorbenen Strang.
        Es war aber interessant, hier die Charaktere kennenzulernen und für die Zukunft einzuschätzen!

      • Karl Bernhard Möllmann // 16. Februar 2016 um 11:45 //

        . . .
        ZITAT @ Zitrone:
        „Das BÖSE kann nur jeder Mensch in sich selbst erlösen/überwinden.
        Mit ist natürlich klar, daß ich mich mit dieser Aussage, hier im Forum in die Nesseln setze.“
        .
        Ich finde Ihren klugen Kommentar wunderbar.
        .
        Wenn Nesseln so etwas wie Brennesseln sind – erstens regen sie den Kreislauf an – und zweitens kann man sie auch essen . . .
        .
        No fear !
        .
        Im Übrigen FEHLEN bei allen bekannten blutigen Kriegen der Gottes-Krieger immer wieder die Freunde der vielleicht ÄLTESTEN Religion, und sicher FRIEDLICHSTEN Religion, auf unserer Erde, bei der ein JEDER auf seine eigene Weise seiner göttlichen Vollendung entgegen strebt – so wie Buddha das seinerzeit vorgelebt hatte . . .
        .
        Umso spannender die FRAGE von Rudolf Steiner:
        .
        „Wovon wäre Christus heute am meisten Gegner, wenn er
        nun unmittelbar in die Welt treten würde? Höchst wahrscheinlich von etwas, was sich heute in weitesten Kreisen «christlich» nennt.“
        .
        DIESE Frage ist genial, und Heute aktueller denn je.

      • Karl Bernhard Möllmann // 16. Februar 2016 um 12:00 //

        . . .
        ZITAT @ Zitrone:
        „Das gleich gilt für Herrn Möllmann, der an mich gerichtet, Texte über Pro_Psychiatrie schreibt.“
        .
        SORRY Zitrone – DAFÜR entschuldige ich mich in aller Form bei Ihnen – das entspricht im Übrigen auch meiner tiefen Überzeugung.
        .
        Soll nicht wieder vorkommen!

      • @Pro Europa

        „Jedes wahrhaft große Gefühl kann edel und fruchtbar sein,
        der Haß geradeso wie die Liebe; er muß nur frei sein von den
        unsaubern Elementen der Selbstsucht, des Neides, der Rachsucht
        und der Feigheit. Von wie viel Elementen aber muß erst die Liebe
        gereinigt werden, um als wahrhaft selbstlos gelten zu dürfen?“

        Arthur Schnitzler

      • Leere Kritik // 16. Februar 2016 um 12:53 //

        @Pro Europa,

        nochmals: Don’t feed the Troll. Es gibt genügend konstruktive und kooperative Gesprächsfreunde hier auf Geolitico. Geolitico ist wie ein Haus. Die intensivste Form der Freundschaftspflege ist der gegenseitige Hausbesuch. Niemand sollte Hoheitsansprüche machen, da jeder dasselbe Recht dazu hat diese Plattform zu benutzen. Dass heisst nicht, dass irgendjemand von uns berechtigt ist, sich Freieheiten zu nehmen, den/die Anderen zu beschimpfen und zu verletzen, dies ist inakzeptabel.

  20. Schrödingers Katze // 15. Februar 2016 um 15:30 //

    Der Gesinnungsterror tobt:

    „Alles was der Denunziant jetzt noch braucht, sind zwei CDU-Abgeordnete, die im Grundgesetz den Passus mit der Meinungsfreiheit nicht gelesen haben und Gudrun Pieper und Kai Seefried (schulpolitischer Sprecher der CDU aus Drochtersen) heißen. Die formulieren schwer besorgt eine kleine Anfrage an den niedersächsischen Landtag“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/niedersaechsischer_denunzianten_stadl_wie_man_einen_politisch_unbotmaessige

    Was dieser Vorgang exemplarisch zeigt: Die SÄUBERUNGSWELLE rollt. Identisches Vorgehen wie in der großen Zeit stalinistischen Terrors. Damals wie jetzt die Herrschaft des Verdachts, die immer mehr Menschen die Existenz kostet, wenn es bislang auch „nur“ die soziale oder wirtschaftliche ist.
    Überall dasselbe:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/guter_populismus_schlechter_populismus
    Und wie in den unseligen Dreißigern wird die Zahl der Weggesäuberten immer größer und es ist eine Frage der Zeit, bis die staatlich finanzierte Antifa-SA die ersten Leichen produziert hat.
    Wir sind längst in der Willkürherrschaft angekommen:
    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2016/willkuerherrschaft/

    Besonders bemerkenswert finde ich das wackere Richterlein vom Amtsgericht Passau:
    „Angesichts der Zustände an den Grenzen ist die Rechtsordnung von der deutschen Politik ausgesetzt“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/rechtsordnung-ist-ausgesetzt-richter-bestraft-schleuser-milde-wegen-der-fluechtlingspolitik-der-kanzlerin_id_5073038.html
    Hat was.
    Und läßt erahnen, was kommen wird.

    Vae victis.

  21. Schleimerle // 15. Februar 2016 um 15:32 //

    Die Streeit- und Zankhähne, werden noch aufeinander einhaeun, wenn BRDeutschland, längst in Europa aufgelöst und untergegangen ist. Wer die Klage von Prof. Schachtschneider, wenigstens unterstützen will, der kann sich auf: EINPROZENT.DE, eintragen. Somit ist man Unterstützer.
    ******************
    Auszug aus EINPROZENT.DE

    „Verfassungsklage“
    „Der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider hat für unsere Bürgerinitiative in Karlsruhe Verfassungsbeschwerde gegen die verheerende Einwanderungspolitik der Bundesregierung eingelegt. Neben Schachtschneider sind Jürgen Elsässer, Götz Kubitschek und Hans-Thomas Tillschneider Beschwerdeführer. Die wichtigsten Punkte:
    Angela Merkel und Sigmar Gabriel sollen sofort suspendiert und dann ihrer Ämter enthoben werden.
    Die Grenzen sollen sofort wirkungsvoll gesichert, die illegal eingereisten Ausländer sofort abgeschoben werden.
    Worauf Professor Schachtschneider seine Argumentation stützt und warum er die Verfassungsidentität Deutschlands gefährdet sieht, ist hier in einer Kurzfassung seiner Argumentation nachzulesen.
    Ich bin dabei!
    Die Verfassungsbeschwerde von Professor Schachtschneider erhält ihr Gewicht, weil unsere Bürgerinitative sie unterstützt. Er kann vor dem Bundesverfassungsgericht und in der Öffentlichkeit stets damit argumentieren, daß bisher bereits 22 000 Bürger die Initiative unterstützen! Es ist wichtig, daß es in vier Wochen bereits 50 000 sind!
    Gehören Sie zu denen, die in schwerer Zeit etwas für ihr Land tun möchten? Dann werden Sie Teil unseres Projekts! Ob als Förderer, als Verteiler, als Mitstreiter – melden Sie sich an, für den e-Rundbrief oder mit Ihrer Adresse für eine besondere Form der Unterstützung“.

    http://einprozent.de/

  22. einfach gruselig:

  23. Schleimerle // 15. Februar 2016 um 18:02 //

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/15/ahnungslosigkeit-der-eu-finanzpolitiker-ruiniert-wirtschaft-in-europa/

    Ahnungslosigkeit der EU-Finanzpolitiker ruiniert Wirtschaft in
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten, Ronald Barazon | Veröffentlicht: 15.02.16 00:47 Uhr

    Die EU schickt sich an, die europäische Wirtschaft in der sich abzeichnenden Krise nachhaltig zu schädigen: Die Banken-Union ist ein Werk der Ahnungslosigkeit. Nach dem zügellosen Liberalismus wird nun nicht sinnvoll reguliert. Es werden die Regeln aufgestellt, die geeignet sind, Banken und Unternehmen im internationalen Wettbewerb um Lichtjahre zurückzuwerfen. Die Risiken werden dagegen nicht minimiert.

    In den vergangenen Tagen haben die EU-Finanzpolitiker erneut bewiesen: Sie haben keine Ahnung von der Realität. Der Präsident der italienischen Notenbank, Ignazio Visco, fordert eine Lockerung der Basel III Regeln, daraufhin tritt der Sprecher der Euro-Gruppe und Finanzminister der Niederlande, Jeroen Dijsselbloem, zur Verteidigung an und verlangt sogar eine Verschärfung. Und der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, wundert sich Monat für Monat, dass die von ihm inszenierte Geldschwemme die Konjunktur nicht belebt.

    Sie begreifen nicht: Basel III und die Bankenunion sind falsch konzipiert und schaden nicht nur den Banken, sondern der gesamten europäischen Wirtschaft. Die Rolle der Bankenaufsicht ist schlecht definiert. Die neue Behörde zur Abwicklung von Krisenbanken wird im Ernstfall die Einlagen kassieren. Das gesamte, von den EU-Spitzen als Sanierung des Finanzmarkts gefeierte Regelwerk ist weder zu lockern noch zu verschärfen, sondern zu beseitigen. Und zwar sofort. Erforderlich ist ein anderes Regelwerk.

    Die Spekulation wurde noch immer nicht eingeschränkt

    Die Finanzkrise wurde durch die Spekulation ausgelöst. Die meisten Geschäfte in diesem Bereich bringen nur die erhofften hohen Gewinne, wenn der Einsatz entsprechend hoch ist. Man muss Milliarden einsetzen, um Millionen zu erzielen. Wenn das Geschäft platzt, sind die Milliarden verloren. Die dringendste Vorschrift ist das Verbot derartiger Geschäfte für Banken, die Einlagen von Kunden verwalten. Trotz tausender Regeln ist dies bis heute nicht geschehen. Das Regelwerk verhindert also keine neue Krise.

    Kann so viel Dummheit in der Politik Zufall sein? Der eine schmeisst mit dem Geld um sich, die anderen verhindern, das es sinnvoll ffunktionieren kann. Basel III, ist schon lange Zeit der Wirtschaftsmörder. Es gibt und hat auch in der vergangenheit keine Wirtschaft ohne Kredite funktioniert. Hinzu kommen die Konsumenten oder Dispositionskredite. Das ist schon kriminell. Die Banken, bekommen das Geld umsonst, und verlangen, von ihren Kunden, 10 % für den Dispo.

  24. Schleimerle // 15. Februar 2016 um 18:04 //

    Der letzte Absatz, stammt von mir. Sieht man auch an der Rechtschreibung.“ffunktionieren“

  25. Karl Bernhard Möllmann // 15. Februar 2016 um 20:01 //

    . . .
    Passend zum Artikel von Konrad Kustos:
    .
    „Die Banalität des Bösen“
    .
    HIER das Neueste BÖSE vom Großen Bruder!
    .
    Oder WIE die angebliche Welt Gesundheits Organisation (WHO) die Welt in PANIK versetzt – wohl wissend wie PANIK krank machen kann!
    .
    Zika: the essence of the hoax: analysis (Der KERN dee BETRUGES)
    by Jon Rappoport

    February 15, 2016

    (Note: all source links for this article can be found at the blog post, here.)

    I’ve written a number of articles taking apart the Zika hoax, piece by piece, lie by lie. Here, I want to present an overview.

    My analysis centers on two questions.

    One: Is there a true „outbreak“ of microcephaly in Brazil?

    Two: Has the purported cause, the Zika virus, been established scientifically?

    First, is there a surge of microcephaly in Brazil, where the story started? That depends on who you ask. The Brazilian health authority, so far, has reported only 404 confirmed cases of microcephaly (babies born with small heads and brain impairment) in the whole country. Not 4,100 cases, as first claimed.

    But a second new report states that, in the northeast of the country, since 2012, there has been a significant increase of microcephaly cases.

    This second report was just presented by Dr. Sandra Mattos. See: „Microcephaly in northeastern Brazil: a review of 16,208 births between 2012 and 2015“ and this news report: „Brazil’s Pre-Zika Microcephaly Cases“.

    She and her team studied the birth records of babies born in the northeastern state of Paraiba, and found between 2,000 and 4,000 cases of microcephaly per year, since 2012. The biggest spike in cases was in 2014. The number of the most severe cases has increased since the last part of 2015.

    If Dr. Mattos‘ report is accurate, then there is a significant microcephaly problem in the northeast of Brazil.

    Why the difference between her figures and the Brazilian health authority’s estimate, so far, of only 404 confirmed cases of microcephaly in the whole country? Answer: unknown.

    Apparently, until now, Brazil hasn’t been focused on counting cases of microcephaly. Who knows what the actual numbers have been, going back 10 years, 15 years, 20 years?

    As you can see, the reporting system is a mess. It turns out Brazil isn’t alone in this regard. A further search of estimates in the US reveals a huge disparity. Depending on which source you consult, you can say there are 1,000 microcephaly cases in the US every year, or you can say the number is 25,000.

    Therefore, in answering my first question above, about an „outbreak“ of microcephaly in Brazil, I would say the answer is unknown—but Dr. Mattos‘ analysis suggests there could be an upward trend, in the northeast, of babies born with smaller heads and brain damage. I say „could be,“ because she has no figures available before 2012.

    It would be nice to have a definite answer, but such answers aren’t always available. However, one thing is certain here:

    Brazilian health authorities and the World Health Organization jumped the gun in asserting there was an epidemic, based on 4,100 cases they later cut down to 404. That was a press release, not science.

    It signaled propagandist promotion of an epidemic—particularly because the cause was announced right away: Zika virus. And here we have a definite answer to the question: has Zika been proved to be the cause of microcephaly?

    No.

    Not even close.

    In those 404 cases of confirmed microcephaly admitted by the Brazilian health authority, only 17 have shown „a relationship with the Zika virus.“

    This is abrupt, simple, and convincing evidence AGAINST Zika as the cause. If you’re looking for one cause, you must establish, for starters, that the virus is present (and at high levels) in most, if not all, cases. That fact has been swept off the monopoly board of the medical cartel.

    I’m aware of several recent small studies which purport to show evidence of Zika virus in the bodies of a few babies born with microcephaly. These studies prove nothing, since they’re limited to three or four cases. And their analysis is incapable of measuring the amount of Zika in each baby—a crucial factor. Millions and millions of a particular virus must be present in a person to even begin to say the virus is causing anything.

    Furthermore, Zika has been known about since 1947. It has never been considered a health threat. It has been linked to mild transient illness with few symptoms. So, in that regard, it’s an absurd candidate for causing microcephaly and brain damage.

    There was no reason to assert that Zika was the cause of microcephaly in the first place. It was all hype and no science.

    Now, I’ll move along to related matters. In particular, the „one condition-one-cause“ fallacy that has spread through medical research.

    Surely in Brazil, microcephaly isn’t the only infant problem. In fact, in those 404 „confirmed“ cases of microcephaly, Brazilian researchers admitted some cases could actually be, instead, other kinds of nervous-system impairment.

    There are many arbitrary names and labels for such nervous-system destruction. These names overlap. The conditions overlap. They resist neat and separate definitions. Autism, autism spectrum, developmental delay, Fragile X syndrome, Intellectual Disability, Asperger’s Syndrome, Rett Syndrome, CDD, etc.

    The artificial attempt to separate them is typical nonsense. Likewise, the attempt to ascribe different and distinct causes to each is preposterous.

    So in Brazil, instead of obsessively looking for one cause of „microcephaly,“ true researchers would be looking for multiple causes where, in general, brain and nervous-system damage is the result.

    Causes such as? Toxic pesticides, including Roundup and atrazine. Brazil uses more pesticides than any nation in the world, and many of these chemicals are banned in other countries.

    Toxic vaccines—for example, the Tdap, which was recommended to pregnant women in Brazil in 2014. The MMR vaccine. Other vaccines. Look, for example, at aluminum ingredients, which cross the blood-brain barrier and are neurotoxic.

    Genetically-engineered mosquitoes, released to combat mosquitoes that carry dengue fever. No human health studies were done.

    Anti-mosquito sprays.

    Chemicals used to fumigate public places.

    The mosquito-killing insecticide, pyroproxyfen, which has been dumped in water supplies.

    And of course, those traditional immune-system destroyers, severe malnutrition, lack of basic sanitation, overcrowding, and stolen farm land.

    There are other potential causes.

    Narrowing the range to microcephaly and one cause is not an answer, and it isn’t a gateway into a solution for the overall long-term crisis.

    Every time a new potential cause of microcephaly is exposed, people jump on that bandwagon. This is it! No, this is it! Instead, back away from the single-cause fixation and look at the overall picture.

    Understanding will follow.

    Even if we infer a new level of microcephaly has surged in northeastern Brazil, that doesn’t mean there has to be one cause. Thinking that way often cuts you off from the truth.

    „One new effect equals one new cause“—this ironclad mandate looks like logic but it isn’t.

    I’ll offer an assessment based on almost 30 years of investigating so-called outbreaks and epidemics. The specific condition or disease which is promoted in the press isn’t one condition at all. It’s the tip of an iceberg. Underneath, you’ll find all sorts of symptoms and maladies—and they have existed for a long time. As time passes, ebbs and flows, surges and declines occur—but the number of people suffering is always a high number. There is never one cause for the ongoing and largely unexplored crisis. There is a combination of factors that toxify human beings and reduce the capacity of their immune systems.

    This analysis is not friendly to the medical cartel, which obsessively focuses (to their advantage) on the one-disease one-cause scenario. Their (false) cause is inevitably a virus. Making that assessment leads to vaccine and drug development, profits, and totalitarian control of the arena of human suffering.

    Cleaning up contaminated water supplies, improving sanitation, eliminating overcrowding, introducing nutritious food to replace no-food or junk food—these and other non-medical measures would make people healthier and drastically reduce their need for any medical intervention at all.

    That’s called a clue. What medical organization wants to take that route, thereby committing suicide?

    In Brazil, an upsurge of microcephaly (if it is actually happening) is the tip of the iceberg. Other babies are being born with other severe neurological problems. Immune systems of pregnant women and mothers are compromised, which leads to numerous, serious, life-threatening infections in mothers and babies. The germs involved in the infections would never cause any harm in persons whose immune-defenses were strong.

    Now you are seeing a rounded and true picture. The medical-cartel picture is a hysterical fiction, distorted and surreal. It is painted by a monopoly intent on protecting its territory, without any real concern for humans. Of course, the foot-soldiers in this conquest—the doctors—are mostly unaware of the role they are actually playing, since they’ve been indoctrinated to within an inch of their lives by false and self-serving science.

    Over the years, I’ve spoken to several of these doctors. When I detail the transparently absurd „proof“ that a virus is causing a particular condition, they blink. They blink a few times. There is a pause. Their proprietary mind-control engine stalls for a moment. Then they pick up as if nothing has happened.

    And for them, nothing has.

    High IQ and clueless, in the valley of robots.

    You can find this article and more at NoMoreFakeNews.com.

    Jon Rappoport

    ENDE ZITAT
    .
    Absolut unglaublich, wie die Welt Gesundheits Organisation LÜGT, daß sich die Balken biegen !
    .
    DERARTIGE KRIMINELLE ANSCHLÄGE AUF UNSER LEBEN SIND WICHTIGER … !

  26. frisöse // 15. Februar 2016 um 20:34 //

    pro_???

    sie scheinen der letzte deutsche in neukölsch zu sein…..
    darauf können sie natürlich stolz sein!

    aber leichtes english hat noch keinem geschadet;-)

    wieso verabschieden sie sich eigentlich andauernd hier,
    haben sie keinen mut zum gehen oder haben sie einfach nix anderes in ihrem leblein als diese gummibox……

  27. Schleimerle // 15. Februar 2016 um 22:40 //

    Also ich denke auch, das es keinen Sinn macht hier die Kommentare von Personen zerreissen zu lassen, die das aus Gründen machen, die nur sie selbst kennen. Vielleicht einfach nur krankhafter Haß.

  28. Konrad Kustos // 16. Februar 2016 um 04:18 //

    Hallo Hubi Stendahl, wenn Sie hier wirklich abspringen, schauen Sie doch mit Ihren geistreichen Beiträgen auf meinem Blog vorbei. Die Menge der Diskutierenden kann ich natürlich nicht bieten. Würde mich dennoch freuen. Grüße KK

Kommentare sind deaktiviert.