In Mode ist Berlin Premium
In Mode ist Berlin Premium

In Mode ist Berlin Premium

Premium Messe Sommer 2015 © Karin Lachmann 33 Premium Messe Sommer 2015 © Karin Lachmann 33
Während der Fashionweek zeigten allein auf der Premium-Messe rund 1800 nationale und internationale High-Fashion-Labels ihre neuesten Kollektionen.

Es war wieder mal Fahsionweek – und überall liefen Jungs in zu kurzen Hosen. Immer schön den Knöchel frei, also so, wie es der Prophet Mohammed einst den Seinen vorschrieb und woran sich Salafisten und Islamisten heute mehr denn je festhalten.

Aber nicht nur sie. Denn die knöchelfreie Hose gefällt auch den Designern und Business-Leuten. Wer ganz vorne mit dabei sein will, kommt also in einem Beinkleid, das ausschaut, als sei dem Schneider untenrum der Stoff ausgegangen. Sei’s drum. Zweimal im Jahr wird in Berlin die Straße zum Laufsteg. Und diesmal eben auch mit eingelaufenen Hosen.

Tempel für Jeans und Alltagskleidung

Während internationale Designer in den Shows der Fashionweek für ausgewählte Gäste ihre Kollektionen präsentieren, zeigen die ganz besonders Modeverliebten aus ganz Europa auf den Boulevards und in der U-Bahn, wie sehr Kleidung in der Lage ist, Persönlichkeit zu spiegeln – oder auch nur vorzuspiegeln. Viele von ihnen sind Mitarbeiter der großen Labels, die ihre Produkte auf den großen Messen Premium, Seek und Bread & Butter präsentieren.

[easymedia-fotorama med=“13074″]

Letzterer dürfe es in diesem Sommer in der bisherigen Form zu letzten Mal gegeben haben, denn der Online-Versandhändler Zalando hat die insolvente Streetwear-Schau übernommen, die zwei Mal im Jahr den stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof zu einem Tempel für Jeans und Alltagskleidung umfunktioniert. Künftig dürften dabei die Zalando-Produkte vermutlich eine Hauptrolle spielen. Aber: Messe-Gründer Karl-Heinz Müller mit seinem Team bleiben an Bord.

1800 nationale und internationale High-Fashion-Labels

Der Messe-Star im Rahmend er Fashion-Week ist jedes Mal die „Premium“-Schau. Sie ist eine exklusive Mode- und Ordermesse auf dem Gelände der Station-Berlin am Gleisdreieck. Dort zeigen rund 1800 nationale und internationale High-Fashion-Labels ihre neuesten Kollektionen – von exklusiver Herren- und Damenmode über Contemporary Fashion, Sportswear, Designer Denims, sowie Newcomer, Schuhe und Accessoires. In diesem Jahr waren 200 Neuausteller darunter.

Zuletzt kamen rund 60.000 Besucher zur Premium. Und die Veranstalter waren überaus zufrieden. Gleich am ersten Tag kamen so viele Besucher wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Besucher am ersten tag um 70 %. Insgesamt verzeichnete die Messe ein Besucherplus von 5 %.

Sehr positives Feedback vonseiten der Presse und des Handels be- kam die Präsentation der Ein Highlight dieser Messe war die „Patrick Loves Spongebob by PM“-Kollektion, die in Berlin ihr weltweites Debut feierte und die von Friedrich Liechtenstein mit einem seiner bekannten Bademantel-Auftritte begleitet wurde.